CAS Cloud Computing Frühlingssemester 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CAS Cloud Computing Frühlingssemester 2015"

Transkript

1 CAS Cloud Computing Frühlingssemester 2015

2 Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 4 4 Ausbildungsziele 4 5 Voraussetzungen 4 6 Kursübersicht 5 7 Kompetenzprofil 6 8 Kursbeschreibungen Grundlagen, Prinzipien und Architektur Iaas-Dienste und ICT-Grundlagen Paas-Dienste, Software- Schnittstellen und Frameworks Hands On Session und Labs Saas-Dienste, Anbieter und Lösungen Applikationstransformation für die Cloud Betriebswirtschaftliche Aspekte Rechtliche Grundlagen Initialisierung und Betrieb von Cloud-Lösungen Projektarbeit 14 9 Kompetenznachweise Lehrmittel Dozierende Organisation Termine 17 Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

3 1 Abstract Cloud Computing verändert massiv die Bereitstellung von internen und externen IT-Dienstleistungen. Cloud Dienste ermöglichen einen wesentlichen Effizienzgewinn und auch die Chance, neue Business Values gegenüber den Kunden zu erzeugen. Dieser Lehrgang befähigt Schlüsselpersonen in KMU's und IT-Abteilungen zum Aufbau, zur Integration und zur Nutzung von Cloud-Diensten im Unternehmen. 2 Umfeld und Motivation Mit Cloud Computing findet ein Paradigmenwechsel in der IT statt. Weg von starren IT-Infrastrukturen, hin zur dynamischen Nutzung von weltweiten Pools aus Hardware, Betriebssystemen, Basissoftware, Applikationen und elektronischen Standard-Services. Cloud Computing ermöglicht die Benutzung von IT-Ressourcen nach Bedarf und mit minimalsten Investitionen in Netzwerk-Infrastruktur und End-User Devices. Doch spätestens wenn geschäftskritische, sensible Daten eines Unternehmens oder auch private Daten einer öffentlichen Cloud anvertraut werden sollen, tauchen kritische Fragen auf, die fundiert geklärt werden müssen: Wie steht es um Performance, Datensicherheit, Support, Vertraulichkeit, Rechtssicherheit, Datenmigration? IT-Abteilungen müssen sich diesen Fragen stellen und Lösungen entwickeln und bereitstellen. Dieser CAS vermittelt Ihnen alle Kenntnisse und Fähigkeiten, damit Sie Cloud-Projekte effizient in Angriff nehmen und umsetzen können. Konzeption und Durchführung des CAS Cloud finden in enger Zusammenarbeit mit grossen Unternehmen und Dozierenden aus Wirtschaft und Industrie statt: IBM Schweiz AG, Zühlke Engineering AG, Swisscom IT Services AG, Beutler Künzi Stutz AG, Nufer Consulting AG. Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

4 3 Zielgruppe CIOs und Schlüsselpersonen von KMU's, IT-Abteilungen und IT-Teams, die für die Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur verantwortlich sind. 4 Ausbildungsziele Die Teilnehmenden: besitzen eine fundierte Übersicht über die Architektur von Cloud-Systemen. können Cloud-Projekte in ihrem Unternehmen planen, umsetzen und betreiben. können die Einbettung von Cloud-Lösungen in die eigene IT-Architektur beurteilen und konzipieren. können Einsatzmöglichkeiten und Innovationspotential für ihr Unternehmen evaluieren. können eine Kosten/Nutzen-Analyse vornehmen und ein abgestütztes Argumentarium für Entscheidungsträger zusammenstellen. können Security-, Privacy- und Datenschutz-Aspekte von Cloud-Lösungen beurteilen. In einer umfassenden Fallstudie wird die Konzeption oder Realisierung einer Cloud-Lösung im eigenen Betrieb erarbeitet. 5 Voraussetzungen Die Teilnehmenden bringen IT-Vorkenntnisse im Rahmen einer Informatik- oder Wirtschaftsinformatik- Ausbildung mit. Projekterfahrung in den Bereichen IT-Infrastruktur, IT-Architektur oder IT- Strategieentwicklung ist erwünscht. Für die Fallstudie in der Semesterarbeit bringen die Teilnehmenden ein eigenes Thema mit, typischerweise aus dem beruflichen Umfeld. Gruppenarbeiten sind wünschenswert. Eine Unterstützung durch die Firma, sowie selbständiges Arbeiten und Planen sind für die Fallstudie zwingend erforderlich. Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

5 6 Kursübersicht Kurs/Lehreinheit Lektionen Stunden Dozierende Grundlagen, Prinzipien und Architektur 28 Jörg Thomann, Norbert Furth Iaas-Dienste und ICT Grundlagen 24 Christian Tschenett, Stephan Frey Paas-Dienste, Software-Schnittstellen und Frameworks 12 Christian Tschenett, Stephan Frey Saas-Dienste, Anbieter und Lösungen 12 Christian Tschenett, Stephan Frey Applikationstransformation für die Cloud 8 Christian Tschenett, Stephan Frey, Roman Bertolami Betriebswirtschaftliche Aspekte 8 Markus Nufer Rechtliche Grundlagen 16 Muriel Künzi Initialisierung und Betrieb von Cloud Lösungen 16 Eyup Koc Organisation und Meilensteine Semesterarbeit 12 Fallstudie Semesterarbeit 90 Total Das CAS umfasst insgesamt 12 ECTS Punkte. Für die einzelnen Kurse ist entsprechend Zeit für Selbststudium, Prüfungsvorbereitung etc. einzurechnen. Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

6 7 Kompetenzprofil Legende: 1. Kenntnisse von Begriffen, Definitionen und Regeln; Faktenwissen 2. Verstehen von Zusammenhängen, Erklären von Sachverhalte erklären können 3. Anwendung des Wissen in einfachen Situationen 4. Analyse der eigenen Lösung 5. Synthese neuer Lösungen und Anwendung in komplexen Situationen 6. Beurteilung der Anwendbarkeit für bestimmte Probleme und Situationen, methodische Abwägung und Evaluation von Alternativen, Beziehungen zu anderen Fachgebieten 8 Kursbeschreibungen Nachfolgend sind die einzelnen Kurse dieses Studienganges beschrieben. Der Begriff Kurs schliesst alle Veranstaltungstypen ein, es ist ein zusammenfassender Begriff für verschiedene Veranstaltungstypen wie Vorlesung, Lehrveranstaltung, Fallstudie, Living Case, Fach, Studienreise, Semesterarbeiten usw. Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

7 8.1 Grundlagen, Prinzipien und Architektur Im diesem Grundlagenkurs wird das Thema Cloud Computing in seiner Gesamtheit vorgestellt und die grundlegenden Begriffe und Konzepte werden eingeführt. Einzelne Gebiete werden in den nachfolgenden Kursen des Lehrganges vertieft bearbeitet. Kursbeschreibung Lernziele Themen Die Teilnehmenden: verschaffen sich einen Überblick über alle Facetten des Cloud Computing. kennen die wichtigsten Elemente einer Cloud-Architektur und können sie in die Gestaltung ihrer eigenen IT-Architektur einbeziehen. verstehen auch den gegenseitigen Einfluss von Cloud Computing und geschäftlichen Aspekten. Tag 1a: Einführung, Motivation, Übersicht Begrüssung durch CAS-Leitung, Vorstellung & Kurs-Übersicht Einstimmung ins Thema, Cloud-Computing Evolution & Motivation Gesamtsicht, Begriffe, Definitionen und Grundlagen, Chrarakteristika einer Cloud Technische Aspekte der Cloud, Einführung der Deployment- und Service Modelle, erst Architekturaspekte der Cloud Tab 1b: Business Aspekte der Cloud, Einführung SoftLayer Business-Perspektiven von Cloud Computing Betrachtung von Aspekten wie IT Efficiency, IT Agility, Business Innovation Sourcing Strategien Vorbereitung für den Praktikumsabend "SoftLayer" Praktikumsabend: Praktische Arbeit mit der Smart Cloud Enterprise Review der selbständigen Arbeiten Praktische Bearbeitung weiterer Aufgaben in Gruppen Besprechung der Aufgaben im Plenum Tag 2a: Finanzielle Aspekte von Cloud Computing Wirtschaftliche und finanzielle Betrachtungen von Cloud Computing Kosten-/Nutzen-Analyse von Cloud-Einführung und Betrieb Vergleich von traditioneller IT mit cloudbasierten Deployment Modellen ROI und TCO Betrachtungen an einem Fallbeispiel Tag 2b: Cloud Computing Referenzarchitektur (CCRA) Refresh-Lektion: Grundlagen und Begriffe IT-Architektur Übersicht CCRA und deren Anwendung in der Praxis Vertiefter Blick auf einzelne Komponenten der CCRA Prüfungsvorbereitung Tag 3a: Cloud Brokerage und Open Standards in der Cloud Open Standards in der Welt des Cloud Computing Einführung in Cloud Brokerage Cloud Orchestration und ihre Anwendungsfälle Prüfung Praktikumsvormittag: Platform as a Service: Bluemix Einführung in die Platform Bluemix, Architektur und Anwendungsgebiete Praktische Übung auf der Bluemix Platform Lehrmittel Literaturempfehlungen: [1], [2] Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

8 8.2 Iaas-Dienste und ICT-Grundlagen «Infrastructure as a Service» (IaaS) ist das fundamentalste aller Cloud Service-Modelle. Von einem IaaS Provider können die Ressourcen einer IT-Betriebsumgebung (Computing, Storage, Networking) sehr flexibel bezogen werden. Kombiniert mit geeigneten Architekturmassnahmen und konsequenter Automatisierung kann die IT-Infrastruktur optimal auf anspruchsvolle und agile Anforderungen des Business von heute und morgen reagieren. Kursbeschreibung Lernziele Themen Die Teilnehmenden: sind mit den wichtigsten Konzepten und Charakteristiken des IaaS Cloud Service-Models vertraut. kennen das Basisangebot des IaaS Public Cloud Pioniers Amazon Web Services (AWS) und können eigene Betriebsumgebungen in der Cloud aufsetzen. kennen die Architektur-Herausforderungen von Cloud-Anwendungen (Verfügbarkeit, Skalierbarkeit, Sicherheit, Elastizität, Automatisierung) und sind mit möglichen Lösungsansätzen vertraut. erhalten Einblick in die Architektur einer «real world» Cloud-Anwendung. können die Relevanz von offerierten Iaas-Diensten unterschiedlicher Cloud- Provider für das eigene Unternehmen einschätzen. Block 1: ICT Grundlagen und IaaS Basistechnologien Networking Grundlagen Storage Grundlagen Server-Virtualisierung Grundlagen Block 2: Computing-Resources as a Service Server in der Cloud betreiben Virtual Server Provisioning Server in der Cloud schützen Networking und Security Verfügbarkeit und Skalierbarkeit Architekturmassnahmen Block 3: Storage-Resources as a Service Die passenden Storage Optionen für unterschiedliche Anwendungsfälle Spezialthemen nach Teilnehmendeninteresse Content Delivery, Hybrid- Cloud Block 4: Cloud Security & Infrastructure Automation Sicherheitsaspekte in der Public Cloud Automatisierte Provisionierung von Cloud Umgebungen Block 5: Anwendungsbeispiel Firma / Lösungsanbieter Private Cloud Strategie der Firma resp. des Lösungsanbieters Referat zur Private Cloud Strategie eines Beispielunternehmens Block 6: Spezialthemen nach Teilnehmendeninteresse Automatische Infrastruktur Provisionierung mit dem Amazon SDK for Java Hybrid-Cloud Standardisierung von Cloud Diensten Betrieb, Administration und Monitoring von Infrastruktur in der Cloud Lehrmittel Folien/Skript Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

9 8.3 Paas-Dienste, Software- Schnittstellen und Frameworks Das «Platform as a Service»-Modell richtet sich an alle, die sich auf die Entwicklung von Cloud- Anwendungen fokussieren und den Betrieb von Infrastruktur, Middleware und Datenbank an einen Cloud-Provider delegieren wollen. Software-Firmen können sich auf ihre eigenen Stärken konzentrieren und effizienter neue Anwendungen und (Software as a Service-)Lösungen auf den Markt bringen. Kursbeschreibung Lernziele Themen Die Teilnehmenden: haben ein gemeinsames Verständnis von PaaS und der Abgrenzung zu IaaS und SaaS. haben eine Übersicht von Paas-Diensten und können diese in verschiedene Servicekategorien einordnen. kennen die Plattform und Entwicklungswerkzeuge eines konkreten Paas- Dienstes (Microsoft «Azure»). kennen die Grundlagen zur Verwendung von Datenbanken in der Cloud. kennen ausgewählte Cloud-Datenbankdienste. Die PaaS-Konzepte und verschiedenen Servicekategorien werden anhand von gängigen Paas-Diensten vermittelt und mit der Microsoft «Azure»-Plattform die Werkzeuge in einer Live-Demo präsentiert. Block 1: PaaS Einführung Einführung PaaS und Abgrenzung zu IaaS und SaaS Servicekategorien, Servicekriterien und Vergleich von PaaS Angeboten Vorstellung ausgewählter PaaS-Angebote Block 2: Datenbankdienste in der Cloud Grundlagen zu Datenbanken in der Cloud Relationale Datenbanken und NoSQL-Datenbanken Beispiele ausgewählter Datenbankdienste in der Cloud Block 3: Einführung Microsoft «Azure» Einführung in «Azure» und «SQL Azure» Entwicklungsplattform und -Werkzeuge für «Azure» Live-Demo Lehrmittel Folien/Skript 8.4 Hands On Session und Labs Kursbeschreibung Lernziele Die Teilnehmenden können in den Hands-On Sessions (Laborübungen) ihr Wissen bezüglich IaaS und PaaS direkt anwenden. Themen mit Amazon Web Services eine eigene Betriebsumgebungen aufsetzen Lehrmittel keine Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

10 8.5 Saas-Dienste, Anbieter und Lösungen Eine Klassierung und Bewertung der zahlreichen Angebote ist notwendig um für die Bedürfnisse der eigenen Firma eine optimalste Lösung zu finden. Kursbeschreibung Lernziele Themen Die Teilnehmenden: können Angebote nach SaaS, ASP und klassischer Softwarenutzung einordnen. können ein systematisches Vorgehen bei der Erhebung von SaaS Angeboten. kennen Ansätze um Saas-Dienste in eine bestehende IT Umgebung oder mit anderen Cloud Diensten zu integrieren. kennt Ansätze zur Erweiterung der Funktionalität von Saas-Diensten. lernen Beispiele von Anbietern und grösseren Projekten kennen. Block 1: SaaS Einführung/Übersicht Einführung/Definition von SaaS Vergleich von SaaS Angeboten Gängige Unternehmensfunktionen Block 2: Case Study Beispiel aus egovernement, ehealth, Dienstleistung, KMU Block 3: Case Study Beispiel aus egovernement, ehealth, Dienstleistung, KMU Lehrmittel Folien/Skript 8.6 Applikationstransformation für die Cloud Kursbeschreibung Lernziele Themen Die Teilnehmenden: kennen ein systematisches Vorgehen um Cloud-Dienste zu evaluieren. kennen die Unterschiede zwischen «IaaS», «PaaS» und «SaaS». können eine konkrete Aufgabenstellung in der Firma analysieren und ein mögliches Vorgehen einer Transformation erarbeiten. Anhand eines praktischen Beispiels wird die Analyse der Transformation einer Applikation durchgespielt um die erlernte Theorie zu «IaaS», «PaaS» und «SaaS» zu vertiefen. Beim Fallbeispiel handelt es sich um eine bestehende Applikation bei welcher analysiert werden soll, ob eine Transformation in die Cloud sinnvoll ist und falls ja, mit welchem Modell («IaaS» oder «PaaS»). Weiter soll ein Weiterausbau und die Bereitstellung als «SaaS»-Dienst analysiert werden. Block 1: Einführung ins Fallbeispiel und Vorstellung Vorgehensmodell Block 2: Fallbeispiel und Anwendung Vorgehensmodell mit mehreren Gruppenübungen Block 3: Schlussbetrachtung, Zusammenfassung und Wrap-up Lehrmittel Folien/Skript Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

11 8.7 Betriebswirtschaftliche Aspekte Cloud-Computing stellt eine verlockende Variante dar, alle IT-Dienstleistungen aus der Wolke zu beziehen. Auf den ersten Blick mag das einfach und zu äusserst attraktiven Kosten realisierbar sein. Es ist jedoch genau zu prüfen ob die externen Leistungen in der geforderten Qualität durch den externen Dienstleister erbracht werden oder welche Leistungen weiterhin durch das eigene IT-Personal zu erbringen ist. Eine exakte Analyse der anfallenden Kosten bei einem Wechsel zu einem Cloud-Service ist daher notwendig und eine Gegenüberstellung zu eigenen Lösungen sinnvoll. Kursbeschreibung Lernziele Die Teilnehmenden können die betriebswirtschaftlichen Auswirkungen von Cloud Lösungen analysieren und kalkulieren. Themen Business Values aus Cloud Diensten Was kommt den eigenen Kunden zugute? Kalkulation von Cloud-Diensten Kostenrechnung vs. klassische IT-Aufwände Kennzahlen Lehrmittel Folien/Skript Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

12 8.8 Rechtliche Grundlagen Daten in der eigenen Firma sind schnell erfasst und lassen sich heute ohne grossen Aufwand speichern und verknüpfen. Die Verantwortung für die Einhaltung der rechtlichen und firmeneigenen Vorgaben hinsichtlich Datenbearbeitung, Monitoring und Überwachung liegt bei der eigenen Firma. Beim Cloud Computing sind meist verschiedene nationale und internationale gesetzliche Grundlagen zu beachten; weiter sind die mit der Datenbearbeitung befassten IT-Mitarbeiter oftmals nicht Angehörige der eigenen Firma, sondern Outsourcingpartner. Es ist daher wesentlich zu wissen, welche Regeln der Gesetzgeber dem Hosting von Daten und Betrieb von Applikationen in der Cloud auferlegt. Kursbeschreibung Lernziele Themen Die Teilnehmenden: wissen welche Daten unter welchen Voraussetzungen erfasst und archiviert werden dürfen. kennen die Grundzüge der schweizerischen Gesetzgebung zur Haltung von Datenbanken mit personen-bezogenen Daten und wissen, welche Risiken im Zusammenhang mit einer Auslagerung von Daten ins Ausland beachtet werden müssen. wissen, welche gesetzlichen Grundlagen für die Nutzung/das Anbieten eines Cloud-Services massgeblich sind. Rechtliche Vorgaben: Rechtsgrundlagen Bedeutung und Ausarbeitung von Vorgaben hinsichtlich Zuweisung von internen und externen Verantwortlichkeiten (z.b. in Rahmenverträgen, SLAs und Reglementen) Datenschutz und Datenschutzgesetz(e) Aufgaben eines Datenschutzverantwortlichen Identity & Access Management Berechtigungen an Daten und Cloud-Inhalten Zentrale Inhalte von Cloud-spezifischen Verträgen Regulatorische Vorgaben und Notwendigkeit von Kontrollen: Regulierung, Aufsicht, Sanktionierung Stabilität, Verlässlichkeit Lehrmittel Folien/Skript Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

13 8.9 Initialisierung und Betrieb von Cloud-Lösungen Kursbeschreibung Lernziele Die Teilnehmenden: können Cloud-Projekte umsetzen und einen korrekten, effizienten internen Betrieb der Cloud-Dienste sicherstellen. Themen Auswirkung von Cloud-Diensten auf die Geschäftsprozesse Planung finanzieller, betrieblicher und personeller Anforderungen/ Konsequenzen. Service Management. Ablöseprozess, Upload von Daten. Betrieb der Cloud-Lösung, Orchestrierung mit den bestehenden Systemen. Geschäftsrisiken und Massnahmen durch die Zusammenarbeit mit den Cloud-Partnern: Änderungen in Pricing, Service Qualität, Support Qualität. Änderung der Saas-Dienste beim Cloud-Partner (neue Releases). Aufgabe eines Produktes oder Dienstleistung durch den Cloud-Partner. Migrationsfragen beim Wechseln des Cloud Betreibers. Lehrmittel Folien/Skript Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

14 8.10 Projektarbeit Semesterprojekte können vertraulich behandelt werden. Massgebend für die Rahmenbedingungen ist das Studienreglement. Die Vertraulichkeit darf den didaktischen Rahmen nicht behindern: Präsentationen und Diskussionen über das gewählte Thema müssen im Rahmen der Klasse möglich sein. 1. Zielsetzung und Thema In der Semesterarbeit bearbeiten die Teilnehmenden ein Projekt oder eine Fragestellung aus ihrer Firma. Mit dem gewählten Thema vertiefen die Studierende die im Studium erlernten Methoden. Themen von Semesterarbeiten können beispielsweise sein: Erstellen einer Cloud Strategie für meine Firma Planung und Umsetzung einer Cloud-Lösung für das CRM System meiner Firma Nutzen und Risikoanalyse für die Migration der SWE-Entwicklungs-Infrastruktur in eine Cloud- Lösung Betriebswirtschaftliche und Technische Analyse für Auslagerung des Data Warehouse auf eine SaaS-Cloud. Einbindung von Cloud-Diensten in bestehende SW-Applikation, Proof of Concept mit Microsoft Azure. 2. Ablauf Die Semesterarbeit beinhaltet folgende Meilensteine: 1. In der Firma ein Thema suchen, und mit Vorteil einen Ansprechpartner/Betreuer in der Firma definieren. 2. Erstellen einer Projektskizze (siehe unten), Eingabe an die SWS 3. Individuelle Kurzpräsentation ( 10' ) und Diskussion (10') des Themas an der SWS vor einer Dozierendengruppe. 4. Eventuell Überarbeitung der Projektskizze gemäss Feedback an der Präsentation. 5. Zuordnung eines Experten durch die SWS für die Begleitung. 6. Durchführung der Arbeit in eigener Terminplanung, 1-3 Zwischenreviews mit dem Experten. 7. Schlusspräsentation der Arbeit (Plenum mit allen Kursteilnehmenden). Dauer ca. 15 Min. Präsentation + 15 Min. Diskussion pro Arbeit. 8. Abgabe des Berichtes an den Experten. 9. Beurteilung durch den Experten. Die Projektskizze umfasst eine ein- bis zweiseitige Aufgabenstellung und eine 10-minütige Power-Point Präsentation mit folgenden Teilen: 1. Titel 2. Umfeld 3. Problemstellung 4. Lösungsansatz (Vorgehen, Methoden) 5. Name und Kontaktadressen der Gruppenmitglieder, und des Ansprechpartners/Betreuers in der Firma Gruppenarbeiten sind, wo möglich, erwünscht und je nach Rahmenbedingungen sogar von Vorteil. Der nominelle Aufwand liegt bei 90h, kann je nach Vorbereitungsphase und Komplexität aber auch höher sein. Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

15 3. Ergebnis und Bewertung Ein Bericht ist als PDF-Dokument an den Betreuer und den CAS-Verantwortlichen zu schicken. Bericht: ca Seiten. Die Semesterarbeit wird nach folgender Richtlinie bewertet (Durch den Experten entsprechend dem Thema und dem Ablauf der Arbeit anpassbar). Nr. Kriterium Beschreibung Max. Punkte 1. Bericht 80 Punkte Genereller Eindruck Umfang, Vollständigkeit, Präsentation Komplexität, Stringenz Präsentationen 20 Punkte Darstellung, Sprache verständlich, nachvollziehbar Stil, ohne Fachjargon Grammatik, Orthografie etc. Ziele, Ausgangslage, Aufgabenstellung klar und verständlich beurteilbare Ziele Methoden Aus der ersten Beschreibung wird das Problem nachvollziehbar analysiert und strukturiert. Die Methodenauswahl ist begründet und nachvollziehbar. Angemessene Literatur- und Quellenrecherche Ergebnisse Methodik korrekt und professionell angewendet Fundierter Vergleich Zielsetzung vs. Erreichtes Neue Erkenntnisse und eigene Beiträge Stringente Schlussfolgerungen Management Summary, Fazit vollständig, nur Wichtiges ohne Nachschlagen verständlich Formal Zeitmanagement Aufbau Zielsetzung genannt Zusammenfassung Inhaltlich logisch, nachvollziehbar Sprache, Rhetorik, Hilfsmittel Publikumsgerecht Wesentliches hervorgehoben Total 100 Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

16 9 Kompetenznachweise Für die Anrechnung der 12 ECTS-Punkte ist das erfolgreiche Bestehen der Kompetenznachweise (Prüfungen, Projektarbeiten) erforderlich, gemäss folgender Aufstellung: Kompetenznachweis Gewicht Art der Qualifikation Erfolgsquote Studierende Grundlagen, Prinzipien und Architektur 1 Schriftliche Prüfung % Iaas-Dienste und ICT Grundlagen Paas-Dienste, Schnittstellen, Frameworks Applikationstransformation für die Cloud 1.5 Schriftliche Prüfung % Saas-Dienste, Anbieter und Lösungen 0.5 Kurzpräsentation % Betriebswirtschaftliche Aspekte 0.5 Fallstudie % Rechtliche Grundlagen 0.5 Schriftliche Prüfung % Initialisierung und Betrieb von Cloud-Lösungen 1 Fallstudie % Projektarbeit 5 Projektarbeit % Gesamterfolgsquote % Gesamtgewicht 10 ECTS Note A - F Jeder Studierende kann in einem Kompetenznachweis eine Erfolgsquote von 0 bis 100% erarbeiten. Die gewichtete Summe aus den Erfolgsquoten pro Thema und dem Gewicht des Themas ergibt eine Gesamterfolgsquote zwischen 0 und 100%. Die Gesamterfolgsquote wird in eine ECTS Note A bis E umgerechnet, gemäss Studienreglement. Weniger als 50% Gesamterfolgsquote ergibt eine ungenügende Note F. 10 Lehrmittel Für das Einlesen und als Begleitmaterial sind folgende Bücher/eBooks empfehlenswert. Nr Titel Autoren Verlag Jahr Link zur Bestellung [1] The Definitive Guide to Cloud Acceleration Dan Sullivan realtimepublishers 2013 Bestellung [2] The Definitive Guide to Cloud Computing Dan Sullivan realtimepublishers 2010 Bestellung Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

17 11 Dozierende Vorname Name Firma Jörg Thomann IBM Switzerland Roman Bertolami Zühlke Engineering Christian Tschenett Markus Leder Zühlke Engineering Markus Nufer Nufer Consulting Eyup Koc Swisscom IT Services Muriel Künzi Advokatur Beutler Künzi Stutz AG + Weitere Dozenten und Referenten aus Unternehmen und Lehre + Weitere Experten und Betreuer für die Projektarbeit 12 Organisation CAS-Leitung: Arno Schmidhauser Tel: Rolf Lanz Tel: CAS-Administration: Andrea Moser Tel: Termine Daten: KW bis KW Donnerstag, von 08:30 Uhr bis 16:15 Uhr Einzelne Dienstage, von 16:30 Uhr bis 19:50 Uhr Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

18 Dokumenteninformation Study Guide CAS CLD FS Die Inhalte und Angaben in diesem Study Guide können sich bis zum Studienstart noch verändern. Berner Fachhochschule Technik und Informatik Weiterbildung Wankdorffeldstrasse 102 CH-3014 Bern Telefon ti.bfh.ch/weiterbildung ti.bfh.ch/cas-cld Study Guide CAS Cloud Computing Frühlingssemester /18

CAS Cloud Computing StudyGuide Frühling 2014 2 / 24

CAS Cloud Computing StudyGuide Frühling 2014 2 / 24 CAS Cloud Computing Study Guide Frühling 2014 CAS Cloud Computing StudyGuide Frühling 2014 2 / 24 CAS Cloud Computing Study Guide 2013 V 1.7.docx 2013-10-28 10:18 Homepage: CAS-Leitung: Administration:

Mehr

CAS Networking & Security

CAS Networking & Security CAS Networking & Security Herbstsemester 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 3 4 Ausbildungsziele 3 5 Voraussetzungen 3 6 Kursübersicht 4 7 Kompetenzprofil 4 8 Organisation

Mehr

CAS Software Architecture

CAS Software Architecture CAS Software Architecture Frühlingssemester 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 3 4 Ausbildungsziele 3 5 Voraussetzungen 4 6 Kursübersicht 4 7 Kompetenzprofil 5

Mehr

CAS Betriebswirtschaft

CAS Betriebswirtschaft CAS Betriebswirtschaft Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 3 4 Ausbildungsziele 3 5 Voraussetzungen 3 6 Kursübersicht 4 7 Kompetenzprofil 5 8 Kursbeschreibungen 6 8.1

Mehr

CAS Change Management

CAS Change Management CAS Change Management Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 3 4 Ausbildungsziele 3 5 Voraussetzungen 3 6 Kursübersicht 4 7 Kompetenzprofil 5 8 en 6 8.1 Change Management

Mehr

CAS Networking & Security

CAS Networking & Security CAS Networking & Security Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 3 4 Ausbildungsziele 3 5 Voraussetzungen 3 6 Kursübersicht 4 7 Kompetenzprofil 4 8 Kursbeschreibungen 5

Mehr

CAS Enterprise Content Management

CAS Enterprise Content Management CAS Enterprise Content Management Herbstsemester 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 3 4 Ausbildungsziele 4 5 Voraussetzungen 4 6 Kursübersicht 4 7 Kompetenzprofil

Mehr

CAS Enterprise Content Management

CAS Enterprise Content Management CAS Enterprise Content Management Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 4 4 Ausbildungsziele 4 5 Voraussetzungen 4 6 Kursübersicht 4 7 Kompetenzprofil 5 8 en 6 8.1 Knowledge

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

CAS Software Development

CAS Software Development CAS Software Development Herbstsemester 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 3 4 Ausbildungsziele 3 5 Voraussetzungen 3 6 Kursübersicht 3 7 Kompetenzprofil 4 8 Organisation

Mehr

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation ICMF, 22. März 2012 Markus Zollinger Leiter Cloud Computing IBM Schweiz 2011 IBM Corporation Cloud Computing ist...real! Internet Apple icloud 2 Unternehmen passen sich sehr schnell an! Collaboration CRM

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

CAS Business Intelligence

CAS Business Intelligence CAS Business Intelligence Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 3 4 Ausbildungsziele 3 5 Voraussetzungen 4 6 Kursübersicht 4 7 Kompetenzprofil 5 8 Kursbeschreibungen 6

Mehr

Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht. von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar. 1.

Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht. von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar. 1. Cloud Computing Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar 1. Auflage Hanser München 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar. Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER

Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar. Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar Cloud Computing Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER Inhalt Vorwort, XI 1 Ist die Zukunft schon da? 1 1.1 Allgemeine Definition

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

Acceleris Data Center Consulting IT auf dem Weg zur Industrialisierung

Acceleris Data Center Consulting IT auf dem Weg zur Industrialisierung Acceleris Data Center Consulting IT auf dem Weg zur Industrialisierung Open Cloud Day, 10.06.2014 Data Center Evolution Der Weg zur Wolke ein Phasenmodell Physikalisch Virtualisiert Cloud > Die Applikations-

Mehr

Software as a Service, Cloud Computing und aktuelle Entwicklungen Seminarvorbesprechung

Software as a Service, Cloud Computing und aktuelle Entwicklungen Seminarvorbesprechung Software as a Service, Cloud Computing und aktuelle Entwicklungen Seminarvorbesprechung A. Göbel, Prof. K. Küspert Friedrich-Schiller-Universität Fakultät für Mathematik und Informatik Lehrstuhl für Datenbanken

Mehr

Fakultät. Modulkoordinator Frank Termer. Modul-Name Wirtschaftsinformatik Modul-Nr : 51012

Fakultät. Modulkoordinator Frank Termer. Modul-Name Wirtschaftsinformatik Modul-Nr : 51012 Fakultät Wirtschaftswissenschaften Studiengang Betriebswirtschaft f. kleine u. mitt. Unternehmen Modulbeschreibung Modulkoordinator Frank Termer Modul-Name Wirtschaftsinformatik Modul-Nr : 51012 CP SWS

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand?

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand? Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt HTW Aalen Wirtschaftsinformatik Überblick Was ist Cloud-Computing und wieso ist es für Unternehmen wichtig? Wie können Unternehmen mit Hilfe einer Cloud- Computing-Strategie

Mehr

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Oliver Möcklin Geschäftsführer ORGATEAM GmbH Beratung auf Augenhöhe Was macht ORGATEAM BSI Compliance IT Strategie Rechenzentrumsplanung Chancen- und

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen

It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen Folie: 1/25 Agenda Einleitung - Cloud Computing Begriffe Überblick - Wer bietet was? Der Weg zur Private Cloud Einblick - RRZK und Cloud Computing Anmerkung

Mehr

Cloud Computing Potenziale für die öffentliche Verwaltung führungskräfte forum im HHI, Berlin

Cloud Computing Potenziale für die öffentliche Verwaltung führungskräfte forum im HHI, Berlin Cloud Computing Potenziale für die öffentliche Verwaltung führungskräfte forum im HHI, Berlin Dr. Klaus-Peter Eckert, Dr. Peter Deussen Fraunhofer FOKUS - Berlin 18.10.2011 Agenda Technische Voraussetzungen

Mehr

Flug in die Wolke. Instrumentenflug in die Cloud mit Unic. Wallisellen, 25. Januar 2012. Christoph Camenisch

Flug in die Wolke. Instrumentenflug in die Cloud mit Unic. Wallisellen, 25. Januar 2012. Christoph Camenisch Flug in die Wolke Instrumentenflug in die Cloud mit Unic Wallisellen, 25. Januar 2012 Christoph Camenisch Flug in die Wolke Hosting by Unic Unic - Seite 2 Flug in die Wolke Cloud Computing in a nutshell

Mehr

Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT)

Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) School of Engineering Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) We ride the information wave Zürcher Fachhochschule www.init.zhaw.ch Forschung & Entwicklung Institut für angewandte Informationstechnologie

Mehr

Hybride Cloud Datacenter

Hybride Cloud Datacenter Hybride Cloud Datacenter Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Dynamisches IT-Startup Unternehmen mit Sitz in Bern Mittlerweile

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

Cloud Computing mit OpenStack

Cloud Computing mit OpenStack Cloud Computing mit OpenStack B1 Systems GmbH http://www.b1-systems.de Cloud Computing Cloud Computing Servicemodelle Software as a Service (SaaS) Platform as a Service (PaaS) Infrastructure as a Service

Mehr

Die Microsoft Cloud OS-Vision

Die Microsoft Cloud OS-Vision Die Microsoft Cloud OS-Vision 29-01-2014, itnetx/marcel Zehner Seit Oktober 2013 steht Microsoft mit dem neuen Betriebssystem Microsoft Windows Server 2012 R2 am Start. Aus Sicht von vielen Unternehmen

Mehr

Für ein sicheres Gefühl und ein effizientes Arbeiten.

Für ein sicheres Gefühl und ein effizientes Arbeiten. Für ein sicheres Gefühl und ein effizientes Arbeiten. Der Leistungsausweis. Netcetera zählt zur Spitzengruppe der Softwarefirmen in der Schweiz und unterstützt verschiedenste Kunden in ihrem Kerngeschäft

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Vorbesprechung Hauptseminar "Cloud Computing"

Vorbesprechung Hauptseminar Cloud Computing Vorbesprechung Hauptseminar "Cloud Computing" Dimka Karastoyanova, Johannes Wettinger, Frank Leymann {karastoyanova, wettinger, leymann}@iaas.uni-stuttgart.de Institute of Architecture of Application Systems

Mehr

Kornel. Voigt. Terplan. Christian. Cloud Computing

Kornel. Voigt. Terplan. Christian. Cloud Computing Kornel Terplan Christian Voigt Cloud Computing Inhaltsverzeichnis Die Autoren 13 Einführung 15 1 Taxonomie von Cloud-Computing 21 1.1 Einsatz einer Multi-Tenant-Architektur bei Cloud-Providern 21 1.2 Merkmale

Mehr

Webcast-Serie IT Transformation in die Cloud, Teil 1. Public Cloud - mit Best-Practice-Beispiel hetras GmbH - Henning von Kielpinski, ConSol* GmbH

Webcast-Serie IT Transformation in die Cloud, Teil 1. Public Cloud - mit Best-Practice-Beispiel hetras GmbH - Henning von Kielpinski, ConSol* GmbH Webcast-Serie IT Transformation in die Cloud, Teil 1 Public Cloud - mit Best-Practice-Beispiel hetras GmbH - 24.01.2013 Henning von Kielpinski, ConSol* GmbH Inhalt Kurze Vorstellung ConSol* GmbH Übersicht

Mehr

Evaluierung und Auswahl von

Evaluierung und Auswahl von Berichte aus der Wirtschaftsinformatik Stefan Wind Evaluierung und Auswahl von Enterprise Cloud Services Shaker Verlag Aachen 2014 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Study Guide CAS F 2/12

Inhaltsverzeichnis. Study Guide CAS F 2/12 CAS Führung Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 3 4 Ausbildungsziele 3 5 Voraussetzungen 4 6 Kursübersicht 4 7 Kompetenzprofil 5 8 en 6 8.1 Einführungsveranstaltung 6

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Robert-Bosch-Straße 18 D-63303 Dreieich Tel.: +49 6103 37416-00 Fax: +49 6103 37416-99 www.isw-online.de

Robert-Bosch-Straße 18 D-63303 Dreieich Tel.: +49 6103 37416-00 Fax: +49 6103 37416-99 www.isw-online.de Robert-Bosch-Straße 18 D-63303 Dreieich Tel.: +49 6103 37416-00 Fax: +49 6103 37416-99 www.isw-online.de Inhaltsverzeichnis ISW nur ein paar Worte Cloud Computing Die richtige Cloud-Lösung Problematiken

Mehr

Sind Privacy und Compliance im Cloud Computing möglich?

Sind Privacy und Compliance im Cloud Computing möglich? Sind und Compliance im Cloud Computing möglich? Ina Schiering Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Markus Hansen Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz www.ostfalie.de Wolfenbüttel, Germany

Mehr

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Cloud Computing ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010 Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Wer ist Nicholas Dille? IT-Architekt bei der sepago Strategieberatung Technische Konzeption Kernkompetenzen

Mehr

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs 6. Stuttgarter Sicherheitskongress Michael Wilfer, Fichtner IT Consulting AG Vorsitzender ITK Ausschuss, IHK Region Stuttgart Oktober 04 Cloud Computing

Mehr

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Carsten Wemken Consultant Software Asset Management Lizenzierung 2017 Hauptsache

Mehr

Recht in der Cloud. Die rechtlichen Aspekte von Cloud Computing. Nicole Beranek Zanon Lic. iur., EMBA HSG. Alpiq Cloud Days 2014

Recht in der Cloud. Die rechtlichen Aspekte von Cloud Computing. Nicole Beranek Zanon Lic. iur., EMBA HSG. Alpiq Cloud Days 2014 Recht in der Cloud Die rechtlichen Aspekte von Cloud Computing Nicole Beranek Zanon Lic. iur., EMBA HSG 2 Agenda 1 2 3 4 5 6 Ausgangslage: Cloud oder eigener Betrieb?Cloud Ecosystem Verantwortlichkeit

Mehr

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Computing für die öffentlichen Verwaltung Hardy Klömpges Public Sector Deutschland Führungskräfteforum, Bonn 14.10.2010 Copyright Siemens AG 2010.

Mehr

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 Schöneiche bei Berlin, 22. April 2015 Über OSL Entwicklung von Infrastruktursoftware (vom Treiber bis zur Oberfläche) im Umfeld von Rechenzentren

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

(Oracle) BPM in der Cloud

(Oracle) BPM in der Cloud ti&m seminare (Oracle) BPM in der Cloud Integration, Chancen und Risiken Alexander Knauer Architect ti&m AG Version 1.0 28. Januar 2013 ti&m AG Buckhauserstrasse 24 CH-8048 Zürich Belpstrasse 39 CH-3007

Mehr

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Computing für die öffentlichen Verwaltung Jörg Thomas Scholz Leiter Professional Services Public Sector Deutschland, Siemens AG Führungskräfteforum,

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

RECHTLICHE ASPEKTE DER DATENHALTUNG. von Andreas Dorfer, Sabine Laubichler

RECHTLICHE ASPEKTE DER DATENHALTUNG. von Andreas Dorfer, Sabine Laubichler RECHTLICHE ASPEKTE DER DATENHALTUNG von Andreas Dorfer, Sabine Laubichler Gliederung 2 Definitionen Rechtliche Rahmenbedingungen C3-Framework Servicemodelle 3 Software as a Service (SaaS) salesforce.com,

Mehr

Cloud Computing: Neue Optionen für Unternehmen. Strategische Überlegungen, Konzepte und Lösungen, Beispiele aus der Praxis

Cloud Computing: Neue Optionen für Unternehmen. Strategische Überlegungen, Konzepte und Lösungen, Beispiele aus der Praxis Cloud Computing: Neue Optionen für Unternehmen Strategische Überlegungen, Konzepte und Lösungen, Beispiele aus der Praxis Herausgegeben von Christiana Köhler-Schute Mit Beiträgen von Peter Arbitter, T-Systems;

Mehr

Begleitende Online-Lernkontrolle als Prüfungszulassungsvoraussetzung

Begleitende Online-Lernkontrolle als Prüfungszulassungsvoraussetzung Modulbezeichnung: Modulnummer: IWSM IT-Servicemanagement Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 180 h ECTS Punkte: 6 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT name, title date Ingo Kraft Manager Cloud Channel Germany Hewlett Packard GmbH Phone: +49 (0) 171 765 3243 Email: ingo.kraft@hp.com Copyright

Mehr

Hosting in der Private Cloud

Hosting in der Private Cloud Security Breakfast 26.10.2012 Hosting in der Private Cloud Praxis, Compliance und Nutzen Stephan Sachweh, Technischer Leiter Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a 50321 Brühl information(at)pallas.de http://www.pallas.de

Mehr

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Postfach, CH-2501 Biel/Bienne T +41 32 321 61 11

Mehr

Cloud Computing mit OpenStack

Cloud Computing mit OpenStack Cloud Computing mit OpenStack B1 Systems GmbH http://www.b1-systems.de Cloud Computing Fragen Was ist Cloud Computing? Was ist Infrastructure As A Service? Was ist OpenStack...... und aus welchen Komponenten

Mehr

CAS IT-Management and IT-Strategy

CAS IT-Management and IT-Strategy CAS IT-Management and IT-Strategy Study Guide Herbst 2013 Inhalt 1 Umfeld und Motivation...3 2 Zielpublikum...3 3 Ausbildungsziel...3 4 Teilnahmevoraussetzungen...3 5 Themenkarte IT-Governance and IT-Strategy...4

Mehr

Recht in der Cloud. Die rechtlichen Aspekte von Cloud Computing. Nicole Beranek Zanon Lic. iur., EMBA HSG. Alpiq Cloud Days 2014

Recht in der Cloud. Die rechtlichen Aspekte von Cloud Computing. Nicole Beranek Zanon Lic. iur., EMBA HSG. Alpiq Cloud Days 2014 Recht in der Cloud Die rechtlichen Aspekte von Cloud Computing Nicole Beranek Zanon Lic. iur., EMBA HSG 2 Agenda 1 2 3 4 5 Ausgangslage: Cloud oder eigener Betrieb?Cloud Ecosystem Die wichtigsten rechtlichen

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Einleitung... 15 Zielgruppe... 16 Aufbau... 16 Inhalt der einzelnen Kapitel... 17 Systemanforderungen...

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL AWS Enterprise Summit 2015 Dirk M. Schiller copyright 2015 We bring IT into Business Context copyright 2015 2 Motivationsfaktoren für Cloud Eigentlich nichts

Mehr

Lehr-/Lernformen (vgl. Leitfaden Punkt 5) Vorlesung, Unternehmensplanspiel, Press-Review mit Ausarbeitung und Präsentation betriebswirtschaftlicher

Lehr-/Lernformen (vgl. Leitfaden Punkt 5) Vorlesung, Unternehmensplanspiel, Press-Review mit Ausarbeitung und Präsentation betriebswirtschaftlicher Modulbeschreibung I.. Modulbezeichnung BWL Einführung Beitrag des Moduls zu den Studienzielen Qualifikationsziele Die Studierenden überblicken die verschiedenen Disziplinen der Betriebswirtschaftslehre

Mehr

SWISS PRIVATE SECURE

SWISS PRIVATE SECURE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SWISS PRIVATE SECURE Technologiewende als Wettbewerbsvorteil Sicherheitsaspekte im IT-Umfeld Bechtle Managed Cloud Services 1 Bechtle Switzerland 05/02/2014 Bechtle

Mehr

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Agenda Wer ist Rasterpunkt Einführung Software as a Service Hat SaaS Marktpotential? SaaS im Document Output Management: Konvertierung

Mehr

Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen -

Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen - Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen - Dr. Thomas Reinke Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg (Bereich Technik und Organisation)

Mehr

Etablierung serviceorientierter Architekturen mit Web Services

Etablierung serviceorientierter Architekturen mit Web Services Etablierung serviceorientierter Architekturen mit Web Services Vorlesung im (Übersicht zu den Inhalten der Vorlesung) Somemrsemester 2013 1 Ziele und Abgrenzung 2 Allgemeine Lernziele Vermittlung von Basiskenntnissen

Mehr

Open Grid Services Architecture (OGSA)

Open Grid Services Architecture (OGSA) Open Grid Services Architecture (OGSA) IBM Red Paper; Fundamentals of Grid Computing, 2002 A d v an ced M id d lew are P ro f. D r. C h. R eich rc h @ fh-furtw angen.d e http://www.informatik.fh-furtwangen.de/~reich/advancedmiddlewareallg.ss05/index.html

Mehr

Microsoft Private und Hybrid Clouds

Microsoft Private und Hybrid Clouds cloud-finder.ch Microsoft Private und Hybrid Clouds Teil 1: Microsoft Cloud Computing Einführung 29.12.2012 Marcel Zehner itnetx gmbh Partner, Cloud Architect Microsoft Most Valuable Professional System

Mehr

Managed Cloud Services. Christian Affolter Managed Cloud Services 11. Mai 2012

Managed Cloud Services. Christian Affolter Managed Cloud Services 11. Mai 2012 Managed Cloud Services Christian Affolter Managed Cloud Services 11. Mai 2012 Übersicht Cloud Computing Eine Einführung Vor- und Nachteile von Cloud Computing Einstiegsmöglichkeiten in die Cloud SaaS /

Mehr

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Hochschulstudium (Wirtschaftsinformatik oder ein vergleichbarer Studiengang) Fachliche und technische Kenntnisse im Bereich Business

Mehr

Anforderungen an Cloud Computing-Modelle

Anforderungen an Cloud Computing-Modelle Anforderungen an Cloud Computing-Modelle Rechtsanwalt Martin Kuhr, LL.M. 26.11.2010 6. Darmstädter Informationsrechtstag oder: zwischen Wolkenhimmel und Haftungshölle F.A.Z. Wer steht vor Ihnen? - Rechtsanwalt

Mehr

Private IaaS Cloud mit OpenStack. Sebastian Zielenski Linux/Unix Consultant & Trainer B1 Systems GmbH zielenski@b1-systems.de

Private IaaS Cloud mit OpenStack. Sebastian Zielenski Linux/Unix Consultant & Trainer B1 Systems GmbH zielenski@b1-systems.de Private IaaS Cloud mit OpenStack Sebastian Zielenski Linux/Unix Consultant & Trainer B1 Systems GmbH zielenski@b1-systems.de Vorstellung B1 Systems gegründet 2004 primär Linux/Open Source Themen national

Mehr

Wie Amazon mit Hilfe von Technologie und Daten erfolgreich ist Startup Firmen in Deutschland und weltweit haben Agilität, Innovation und globale

Wie Amazon mit Hilfe von Technologie und Daten erfolgreich ist Startup Firmen in Deutschland und weltweit haben Agilität, Innovation und globale Wie Amazon mit Hilfe von Technologie und Daten erfolgreich ist Startup Firmen in Deutschland und weltweit haben Agilität, Innovation und globale Reichweite in ihrer DNA. Was sind ihre Erfolgskriterien,

Mehr

Vertrags- und Lizenzfragen im Rahmen des Cloud Computing LES Arbeitsgruppenmeeting 13. Mai 2011

Vertrags- und Lizenzfragen im Rahmen des Cloud Computing LES Arbeitsgruppenmeeting 13. Mai 2011 Vertrags- und Lizenzfragen im Rahmen des Cloud Computing LES Arbeitsgruppenmeeting 13. Mai 2011 Heymann & Partners Übersicht Erscheinungsformen des Cloud Computing Vertragsgestaltung beim Cloud Computing

Mehr

Cloud Computing. Ministerialkongress 2010

Cloud Computing. Ministerialkongress 2010 Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Ministerialkongress 2010 Was ist Cloud Computing? Was meinst du? SaaS? Storage? Plattform? Public oder Hybrid? Warum haben wir nicht dieses Cloud Dings? Ja

Mehr

Vertrauenswürdige Cloud-Ansätze für die Öffentliche Verwaltung

Vertrauenswürdige Cloud-Ansätze für die Öffentliche Verwaltung Stefan Henze Direktor, GTS Öffentliche Verwaltung Vertrauenswürdige Cloud-Ansätze für die Öffentliche Verwaltung Welche Art von Fachverfahren eignet sich für Cloud Ansätze? Drei Dimensionen Unterschiedliche

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering Azure und die Cloud Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Was heißt Cloud? IaaS? PaaS? SaaS? Woraus besteht

Mehr

Cloud-Computing - Überblick

Cloud-Computing - Überblick Cloud-Computing - Überblick alois.schuette@h-da.de Alois Schütte 24. November 2014 1 / 20 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist Cloud-Computing Warum beschäftigt man sich mit Cloud Computing? 2 Aufbau der Veranstaltung

Mehr

Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen "aus der Wolke"

Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen aus der Wolke Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen "aus der Wolke" Wie kann man eine Kostenreduktion erreichen? Welche neue Möglichkeiten eröffnen sich? Dr. Alois Kastner-Maresch Oktober 2011 Inhalt der

Mehr

Fragestellungen im IT Projektgeschäft

Fragestellungen im IT Projektgeschäft Fragestellungen im IT Projektgeschäft 10. November 2011 Beutler Künzi Stutz, Bern 1 Inhalt 1. Agile Softwareentwicklung 2. Cloud Computing 3. Fragen 10. November 2011 Beutler Künzi Stutz, Bern 2 Manifest

Mehr

Rechenzentren im Sog der Cloud

Rechenzentren im Sog der Cloud Trends Technologien - Auswirkungen Rechenzentren im Sog der Cloud 11. OSL Technologietage 2013 Berlin 24./25. September 2013 Situation Cloud überall Cloud Storage Software as a Service Open Source Cloud

Mehr

Aktuelle Abschlussarbeiten

Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten 1 Projektmanage- ment- Grundlagen 2 Angewandte Projektmanagement- Methoden 3 Prozessmanagement 4 Potentiale moderner IT-Technologien 5 IT- Lösungen

Mehr

Cloud Computing. IM-Briefing 3.12.2009

Cloud Computing. IM-Briefing 3.12.2009 Cloud Computing IM-Briefing 3.12.2009 Cloud Computing IM-Breefing 3.12.2009 Fragestellung Was ist eine Cloud Vergangenheit, Gegenwart Motivation - Treiber Technische Ausprägungen Anwendungsfälle Abhängigkeit

Mehr

INS Engineering & Consulting AG

INS Engineering & Consulting AG INS Engineering & Consulting AG INS Präsentation «Auslagerung von Dienstleistungen im KMU-Umfeld» 11. Juni 2015 Seite 0 Agenda Begrüssung & Vorstellung Was macht KMUs einzigartig? Was sind Gründe für eine

Mehr

Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack

Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack CeBIT 2014 14. März 2014 André Nähring Cloud Computing Solution Architect naehring@b1-systems.de - Linux/Open Source Consulting,

Mehr

Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin ll.m. Anwaltskanzlei Niklaus, Zürich - www.niclaw.ch. niclaw

Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin ll.m. Anwaltskanzlei Niklaus, Zürich - www.niclaw.ch. niclaw Blindflug im Wolkenmeer? Rechtliche Aspekte zum Cloud Computing Last Monday vom 27. Juni 2011 Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin ll.m. Anwaltskanzlei Niklaus, Zürich - www..ch Persönliches Cordula E. Niklaus,

Mehr

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik Cloud Computing Gliederung Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik 2 Bisher Programme und Daten sind lokal beim Anwender

Mehr

After fire and the wheel, cloud is the new game changer.

After fire and the wheel, cloud is the new game changer. Strategie Leistungsumfang Einstiegspunkte Status Ein- Aussichten After fire and the wheel, cloud is the new game changer. Montreal Gazette, November 2011 Microsoft's Plattform Strategie You manage You

Mehr

Syllabus BAE 4042-Lean Manufacturing SS2015

Syllabus BAE 4042-Lean Manufacturing SS2015 Lehrveranstaltung: BAE 4042 Lean Manufacturing 2 SWS, 2 Credits, Deutsch, Niveau: fortgeschritten Montag 08:00-09:30 Uhr Raum: THE Die Veranstaltung Lean Manufacturing hat Projektcharakter und ist nur

Mehr