Preise im Januar 2009

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preise im Januar 2009"

Transkript

1 Preise im Januar 29 Der Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte wird gegenwärtig auf das neue Basisjahr 25 umgestellt. Wie bei früheren Indexumstellungen ist damit eine Neuberechnung aller Ergebnisse beginnend mit dem Januar 25 verbunden. Auch der Index der wird ab dem Berichtsmonat Januar 29 auf das neue Basisjahr 25 umgestellt. Außerdem wird die neue Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 28, mit veränderten Systematikschlüsseln angewandt. Wegen der Umstellungsarbeiten lagen die Ergebnisse dieser beiden Indizes bei Redaktions schluss noch nicht vor. Der Index der Einzelhandelspreise (Einzelhandel und Kraftfahrzeughandel, Tankstellen zusammen) lag im Januar 29 um,6 % höher als im Januar 28; der Verbraucherpreisindex erhöhte sich um,9 % gegenüber dem Stand vom Januar 28. Im Vergleich zum Vormonat Dezember 28 lagen die Einzelhandelspreise um,2 % niedriger. Der Verbraucherpreisindex sank im Januar 29 binnen Monatsfrist um,5 %. Der ist im Januar 29 gegenüber Januar 28 um,9 % gestiegen. Seit August 28 hat sich der Preisauftrieb kontinuierlich abgeschwächt; im Januar 29 blieb die jährliche Teuerung erstmals seit fast fünf Jahren (Februar 24: +,8 %) unterhalb von einem Prozent. Im Vergleich zum Vormonat Dezember 28 verringerte sich der Index um,5 %. Die niedrige Inflationsrate im Januar 29 ist vor allem auf die günstige Preisentwicklung bei Mineralölprodukten zurückzuführen, deren Preise um 15,4 % unter dem Vorjahresniveau lagen. Ohne Einrechnung der Mineralölprodukte hätte die Inflationsrate im Januar 29 mit 1,8 % deutlich höher gelegen. Im Januar 29 verbilligten sich die Energiepreise insgesamt im Durchschnitt um,8 % gegenüber Januar 28. Während die Preise für Mineralölprodukte gegenüber dem Vorjahr stark zurückgingen (davon leichtes Heizöl: 18,5 % und Kraftstoffe: 14,4 %), erhöhten sich die Preise für Haushaltsenergieträger wie Gas (+ 2, %) sowie die Umlagen für Zentralheizung und Fernwärme (+ 16, %). Auch die Strompreise stiegen binnen Jahresfrist deutlich (+ 5,3 %). Die Nahrungsmittelpreise lagen im Januar 29 im Schnitt um 1,1 % über dem Niveau des Vorjahres. Bei den einzelnen Nahrungsmitteln waren jedoch gegenläufige Preisentwicklungen festzustellen: Preisanstiege gab es vor allem bei Süßwaren (+ 5,4 %; darunter Schokoladentafeln: + 13,1 % und Bienenhonig: + 12,7 %), bei Fleisch und Fleischwaren (+ 4,5 %; darunter Schweinebraten: + 5,9 % und Hackfleisch: + 5,4 %) sowie bei Brot und Getreideerzeugnissen (+ 3,4 %). Dagegen zeigten sich binnen Jahresfrist deutliche Preisrückgänge bei vielen Molkereiprodukten (Quark: 22,7 %; süße Sahne: 21,1 % und frische Vollmilch: 16,4 %). Die großen negativen Veränderungsraten sind hier wesentlich auf die hohen Preisniveaus im Vorjahr zurückzuführen. Im Jahresvergleich günstig blieb die Preisentwicklung für langlebige Gebrauchsgüter (,7 %). Deutlich geringere Preise wiesen unter anderem Geräte der Informationsverarbeitung ( 14,8 %; darunter Notebooks: 22,1 %) und der Unterhaltungselektronik ( 11,8 %; darunter Fernseher: 24, %) auf. Nennenswerte Preisrückgänge waren auch bei der Nachrichtenübermittlung ( 3, %) zu beobachten. Statistisches Bundesamt Wirtschaft und Statistik 2/29 175

2 Schaubild 1 2 = Erzeugerpreise gewerblicher Produkte Ausgewählte Preisindizes Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % Arithm. Maßstab Erzeugerpreise gewerblicher Produkte = = = 124 Einfuhrpreise +15 Einfuhrpreise J A J O J A J O J A J O J A J O J A J O J A J O J A J O J A J O Statistisches Bundesamt Wirtschaft und Statistik 2/29

3 Jahr Monat Ausgewählte Preisindizes Erzeugerpreise gewerblicher Produkte 1 ) 1 ) Einzelhandelspreise 2 ) Verbraucherpreisindex 2 = 25 = Schaubild 2 Ausgewählte Reihen aus dem im Januar 29 Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in % 24 D... 15,8 15,3 12,3 98,5 25 D... 11,7 18,2 13,, 26 D ,8,2 14, 11,6 27 D ,1 116,1 16, 13,9 28 D ,3 122,4 18,7 16,6 27 Dez ,7 118,8 17,3 15,6 28 Jan ,7 12,5 17,5 15,3 Febr ,6 12,3 17,9 15,8 März.. 123,4 122,2 18,4 16,3 April ,7 122,9 18,8 16,1 Mai , 124,6 19,1 16,7 Juni ,1 125,7 19,2 17, Juli ,6 127,4 19,1 17,6 Aug ,8 125,1 18,9 17,3 Sept ,2 124,4 19,2 17,2 Okt ,2 122,5 19,2 17, Nov ,2 118,4 18,7 16,5 Dez ,9 114,9 18,3 16,8 29 Jan ,1 16,3 Veränderungen gegenüber dem jeweiligen Vormonat in % 27 Dez....,1,5 +,6 28 Jan.... +,8 + 1,4 +,2,3 Febr... +,7,2 +,4 +,5 März.. +,7 + 1,6 +,5 +,5 April ,1 +,6 +,4,2 Mai , + 1,4 +,3 +,6 Juni... +,9 +,9 +,1 +,3 Juli , + 1,4,1 +,6 Aug....,6 1,8,2,3 Sept... +,3,6 +,3,1 Okt.... 1,5,2 Nov.... 1,5 3,3,5,5 Dez.... 1, 3,,4 +,3 29 Jan....,2,5 Veränderungen gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in % 24 D ,6 + 2,9 +,3 + 1,7 25 D ,6 + 2,8 +,7 + 1,5 26 D ,5 + 3,7 + 1, + 1,6 27 D , + 3,5 + 1,9 + 2,3 28 D , + 5,4 + 2,5 + 2,6 27 Dez ,5 + 5,1 + 2,7 + 3,1 28 Jan ,3 + 6,6 + 2,4 + 2,8 Febr ,8 + 6, + 2,5 + 2,8 März.. + 4,2 + 7,1 + 2,7 + 3,1 April ,2 + 6,9 + 2,7 + 2,4 Mai , + 8,1 + 3,1 + 3, Juni ,7 + 8,9 + 3,2 + 3,3 Juli ,9 + 9,9 + 3,3 + 3,3 Aug ,1 + 7,4 + 3,1 + 3,1 Sept ,3 + 5,8 + 2,8 + 2,9 Okt ,8 + 3,6 + 2,3 + 2,4 Nov ,3,8 + 1,3 + 1,4 Dez ,3 3,3 +,9 + 1,1 29 Jan.... +,6 +,9 1) Ohne Umsatzsteuer. 2) Einschl. Umsatzsteuer; einschl. Kraftfahrzeughandel und Tankstellen. Gesamtindex Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke Alkoholische Getränke, Tabakwaren Bekleidung und Schuhe Wohnung, Wasser, Strom, Gas und andere Brennstoffe Einrichtungsgegenstände u. Ä. für den Haushalt sowie deren Instandhaltung Gesundheitspflege Verkehr Nachrichtenübermittlung Freizeit, Unterhaltung und Kultur Bildungswesen Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen Andere Waren und Dienstleistungen -4,1-2,8-3, Der Rückgang des Gesamtindex im Januar 29 gegenüber dem Vormonat Dezember 28 um,5 % ist im Wesentlichen saisonbedingt: Mit dem Ende der Weihnachtsferien verbilligten sich Pauschalreisen ( 18,7 %), Beherbergungsdienstleistungen ( 13,9 %) und Flugreisen ( 6,8 %) erheblich. Günstiger als im Vormonat waren im Januar 29 auch Bekleidung und Schuhe ( 2,4 %; davon Bekleidung: 2,8 % und Schuhe:,5 %). Dagegen verteuerten sich binnen Monatsfrist saisonbedingt einige Gemüsesorten (darunter Blatt- und Stielgemüse: + 36,4 %; Blumenkohl: + 26, % und Gurken + 24,5 %). Nennenswerte Preiserhöhungen gegenüber dem Vormonat waren im Januar 29 auch bei Energieprodukten zu beobachten (+ 2,3 %): Insbesondere fand der Preisverfall der Mineralölprodukte ein Ende, die Preise für Kraftstoffe,9 1,,9 1,8 1,3,9 1,2 1,4 2,4 3,1 auf Basis 25 = Veränderungen Januar 29 gegenüber Dezember 28 Januar 28 % Gesamtindex...,5 +,9 Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke... +,4 + 1, Alkoholische Getränke, Tabakwaren... +,1 + 1,8 Bekleidung und Schuhe... 2,4 +,9 Wohnung, Wasser, Strom, Gas usw.... +,6 + 2,4 Einrichtungsgegenstände, Apparate, Geräte und Ausrüstungen für den Haushalt u. Ä....,1 + 1,3 Gesundheitspflege...,1 +,9 Verkehr... +,7 2,8 Nachrichtenübermittlung...,1 3, Freizeit, Unterhaltung und Kultur... 4,6 + 1,2 Bildungswesen... +,2 4,1 Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen... 3,9 + 3,1 Andere Waren und Dienstleistungen... +,5 + 1,4 Statistisches Bundesamt Wirtschaft und Statistik 2/29 177

4 erhöhten sich im Januar 29 gegenüber Dezember 28 um 2,2 %, die für leichtes Heizöl um 4,6 %. Auch bei Strom mussten die Verbraucher im Januar 29 erneut Preissteigerungen hinnehmen (+ 3,2 %). Auffallend war zu Jahresbeginn zusätzlich der Preisanstieg für Rundfunk- und Fernsehgebühren um 4,4 % und 5,6 %; diese hatten sich zuletzt im April 25 erhöht. Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) für Deutschland lag im Januar 29 um,9 % höher als im Januar 28. Im Vergleich zum Vormonat Dezember 28 sank der Index um,6 %. 178 Statistisches Bundesamt Wirtschaft und Statistik 2/29

5 Auszug aus Wirtschaft und Statistik Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 29 Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet. Herausgeber: Schriftleitung: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Roderich Egeler Präsident des Statistischen Bundesamtes Verantwortlich für den Inhalt: Brigitte Reimann, 6518 Wiesbaden Telefon: +49 () 6 11/ Vertriebspartner: SFG Servicecenter Fachverlage Part of the Elsevier Group Postfach Reutlingen Telefon: +49 () 7 71/ Telefax: +49 () 7 71/ Erscheinungsfolge: monatlich i Allgemeine Informationen über das Statistische Bundesamt und sein Datenangebot erhalten Sie: im Internet: oder bei unserem Informationsservice 6518 Wiesbaden Telefon: +49 () 6 11/ Telefax: +49 () 6 11/

Preise im August 2009

Preise im August 2009 Preise im Die Preisrückgänge, die im Vormonat bei allen im Rahmen dieses Beitrags betrachteten Wirtschaftsstufen festzustellen waren, setzten sich im im Vorjahresvergleich in abgeschwächter Form bei drei

Mehr

Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % gegenüber November 2011

Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % gegenüber November 2011 Pressemitteilung vom 12. Dezember 2012 436/12 Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % November 2011 Inflationsrate trotz steigender Nahrungsmittelpreise leicht abgeschwächt K o r r e k t u r a m E n d

Mehr

Preise im Oktober 2008

Preise im Oktober 2008 Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Karsten Sandhop Preise im Im lagen die Preise auf allen im Rahmen dieses Beitrags betrachteten Wirtschaftsstufen höher als im entsprechenden Vorjahresmonat. Der Index der Erzeugerpreise

Mehr

Preisentwicklung in Baden-Württemberg

Preisentwicklung in Baden-Württemberg 2016 Preisentwicklung in Baden-Württemberg Informationen zum Verbraucherpreisindex Der Verbraucherpreisindex misst die durchschnittliche Preisveränderung aller Waren Dienstleistungen, die von privaten

Mehr

Preise im Juni 2002 PREISE. Dipl.-Handelslehrerin Nadin Engelhardt

Preise im Juni 2002 PREISE. Dipl.-Handelslehrerin Nadin Engelhardt Dipl.-Handelslehrerin Nadin Engelhardt Preise im Im hat sich das Preisklima auf allen hier beobachteten Wirtschaftsstufen weiter entspannt. Im Jahresvergleich erhöhte sich der Preisindex für die Lebenshaltung

Mehr

Verbraucherpreisindex

Verbraucherpreisindex STATISTISCHES LANDESAMT 2011 2014 Verbraucherpreisindex LANDWIRTSCHAFTSin ZÄHLUNG Rheinland-Pfalz 2010 Vorläufige Ergebnisse Verbraucherpreisindex Die Veränderung des Verbraucherpreisindex misst die durchschnittliche

Mehr

Wägungsschema Verbraucherpreisindex für Deutschland Basis Bezeichnung. Gesamtindex 1000,00

Wägungsschema Verbraucherpreisindex für Deutschland Basis Bezeichnung. Gesamtindex 1000,00 Gesamtindex 1000,00 01 Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke 103,55 02 Alkoholische Getränke, Tabakwaren 38,99 03 Bekleidung und Schuhe 48,88 04 Wohnung, Wasser, Strom, Gas und andere Brennstoffe 308,00

Mehr

Verbraucherpreise 2009

Verbraucherpreise 2009 Verbraucherpreise 2009 Nur leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr Von Christine Schomaker Die Ergebnisse der Verbraucherpreisstatistik zählen zu den bekanntesten und meist beachteten in der amtlichen

Mehr

Entwicklung der Verbraucherpreise 2013 in Berlin und Brandenburg

Entwicklung der Verbraucherpreise 2013 in Berlin und Brandenburg 12 Zeitschrift für amtliche Statistik 4 2014 Preise Entwicklung der Verbraucherpreise 2013 in und von Elke Zimmer Das Preisjahr 2013 war durch zwei gegenläufige Effekte geprägt, die auch die er und er

Mehr

01. NAHRUNGSMITTEL UND ALKOHOLFREIE GETRÄNKE

01. NAHRUNGSMITTEL UND ALKOHOLFREIE GETRÄNKE 01. NAHRUNGSMITTEL UND ALKOHOLFREIE GETRÄNKE 01.1 Nahrungsmittel 01.1.1 Brot und Getreideerzeugnisse 01.1.2 Fleisch, Fleischwaren 01.1.3 Fische, Fischwaren 01.1.4 Molkereiprodukte und Eier 01.1.5 Speisefette

Mehr

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012 Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 1 Bevölkerung 79. 78. 77. 76. 75. 74. 73. Bevölkerungsentwicklung Apr 11 Mai 11 Jun 11 Jul 11 Aug 11 Sep 11 Okt 11 Nov 11 Dez

Mehr

Konsum in den VGR Konzeption und Aussagekraft

Konsum in den VGR Konzeption und Aussagekraft Konsum in den VGR Konzeption und Aussagekraft SOEB Werkstattgespräch 1: Konsummuster - Differenzierung und Ungleichheit am 18./19. Februar 2010 in Göttingen Norbert Schwarz, Statistisches Bundesamt Folie

Mehr

Preise im Juni 2006 PREISE. Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Karsten Sandhop

Preise im Juni 2006 PREISE. Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Karsten Sandhop Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Karsten Sandhop Preise im Im lagen auf allen im Rahmen dieses Beitrags betrachteten Wirtschaftsstufen die Preise höher als im. Der Index der industriellen Erzeugerpreise erhöhte

Mehr

Preise. November Statistisches Bundesamt. Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Lange Reihen ab 1948

Preise. November Statistisches Bundesamt. Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Lange Reihen ab 1948 Statistisches Besamt Preise Verbraucherpreisindizes für Deutschland Lange Reihen ab 948 November 206 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 3.2.206 Artikelnummer: 560364 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Daten für Brandenburg. 1. SGB II - Quote 2. Bedarfsgemeinschaften in den Kreisen 3. Kinderarmut in Brandenburg 4. Preisentwicklung in Brandenburg

Daten für Brandenburg. 1. SGB II - Quote 2. Bedarfsgemeinschaften in den Kreisen 3. Kinderarmut in Brandenburg 4. Preisentwicklung in Brandenburg Daten für Brandenburg 1. SGB II - Quote 2. Bedarfsgemeinschaften in den Kreisen 3. Kinderarmut in Brandenburg 4. Preisentwicklung in Brandenburg 1 Statistiken zur Situation in Brandenburg 1. SGB II- Quote

Mehr

Verbraucherpreisindex auf neuer Basis 2010

Verbraucherpreisindex auf neuer Basis 2010 Verbraucherpreisindex auf neuer Basis 2010 Turnusmäßige Überarbeitung: Wesentliche Änderungen und deren Auswirkungen 30.09.2013 Folie 1 Turnusmäßige Überarbeitung Das neue Basisjahr der Verbraucherpreisstatistik

Mehr

10 Jahre Preisindex für die Lebenshaltung in den neuen Ländern (Rückblick und Vergleich)

10 Jahre Preisindex für die Lebenshaltung in den neuen Ländern (Rückblick und Vergleich) Erika Gruner (Tel.: 0361/378400 e-mail: egruner@tls.thueringen.de) Christine Gerth (Tel.: 0361/37841 e-mail: cgerth@tls.thueringen.de) 10 Jahre in den neuen Ländern (Rückblick und Vergleich) Der vorliegende

Mehr

Stabiles Preisniveau trotz Ausverkaufs Zürcher Index der Konsumentenpreise im Januar 2013

Stabiles Preisniveau trotz Ausverkaufs Zürcher Index der Konsumentenpreise im Januar 2013 Stadt Zürich Statistik Napfgasse 6 / Postfach 8022 Zürich Tel. 044 412 08 00 Fax 044 412 08 40 www.stadt-zuerich.ch/zik Zürich, 12. Februar 2013 Ihre Kontaktperson: Martin Annaheim Direktwahl 044 412 08

Mehr

Medienmitteilung. 5 Preise Nr. 0350-1509-50. Konsumentenpreise steigen um 0,1 Prozent. Landesindex der Konsumentenpreise im September 2015

Medienmitteilung. 5 Preise Nr. 0350-1509-50. Konsumentenpreise steigen um 0,1 Prozent. Landesindex der Konsumentenpreise im September 2015 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 06.10.2015, 9:15 5 Preise Nr. 0350-1509-50 Landesindex der Konsumentenpreise im September 2015 Konsumentenpreise

Mehr

Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg. Teil 3: Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte

Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg. Teil 3: Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte 20 Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg Teil 3: Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2013 Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Mehr

Inflation sinkt im März 2013 auf 2,3%

Inflation sinkt im März 2013 auf 2,3% Inflation sinkt im auf 2,3% PRESSEMITTEILUNG: 10.505-081/13 Wien, -04-16 Die Inflationsrate für betrug nach Berechnungen von Statistik Austria 2,3% ( 2,5%). Ausschlaggebend für diesen Rückgang waren Mineralölprodukte,

Mehr

M I 2 - m 01/16 Fachauskünfte: (0711)

M I 2 - m 01/16 Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 4115 16001 Preise M I 2 - m 01/16 Fachauskünfte: (0711) 641-25 33 11.02. Verbraucherpreisindex für Baden-Württemberg Ausgabenstruktur 2010 1. Verbraucherpreisindex für Baden-Württemberg und

Mehr

Warenkorb 1995. Konsumausgaben im Ost-West-Vergleich: Folie Ausgaben für den privaten Konsum, Dtld. 2003, Zahlenbilder 291 137

Warenkorb 1995. Konsumausgaben im Ost-West-Vergleich: Folie Ausgaben für den privaten Konsum, Dtld. 2003, Zahlenbilder 291 137 1.3.2 Der Warenkorb Aus dem Angebot an Gütern und Dienstleistungen werden etwa 750 ausgewählt, die den gesamten Verbrauch der privaten Haushalte sowie die Preisentwicklung der Güter repräsentieren. Diese

Mehr

Preise. Oktober 2015. Statistisches Bundesamt. Harmonisierte Verbraucherpreisindizes

Preise. Oktober 2015. Statistisches Bundesamt. Harmonisierte Verbraucherpreisindizes Statistisches Besamt Preise Harmonisierte Verbraucherpreisindizes 2015 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 12.11.2015 Artikelnummer: 5611201151104 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt Telefon:

Mehr

Preise. Statistisches Bundesamt. Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Jahresbericht

Preise. Statistisches Bundesamt. Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Jahresbericht Statistisches Besamt Preise Verbraucherpreisindizes für Deutschland Jahresbericht 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 27.02.2015 Artikelnummer: 5611104147004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel Nordrhein-Westfalens. September 2002. Messzahlen. Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW

Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel Nordrhein-Westfalens. September 2002. Messzahlen. Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel Nordrhein-Westfalens September 2002 Messzahlen Bestell-Nr G 11 3 2002 09 (Kennziffer G I m 9/02) Herausgegeben

Mehr

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien Inflation und Warenkorb WUSSTEN SIE, DASS die Inflation (=Teuerung) das letzte Mal zu Beginn der Wirtschaftskrise im Jahr 2008 ähnlich hoch war wie derzeit?

Mehr

M I 2 - j/10 Fachauskünfte: (0711)

M I 2 - j/10 Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 4117 10001 Preise M I 2 - j/10 Fachauskünfte: (0711) 641-24 49 14.07.2011 Verbraucherpreisindex für Baden-Württemberg 2005 bis Ausgabenstruktur 2005 Durchschnittliche Jahresteuerungsrate im

Mehr

Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg. Teil 4: Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren

Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg. Teil 4: Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren 2016 Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg Teil 4: Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2013 Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Mehr

Entwicklung im Einzelhandel im Jahr 2002

Entwicklung im Einzelhandel im Jahr 2002 Dipl.-Sozialwissenschaftler Jörg Decker Entwicklung im Einzelhandel im Jahr 2002 In diesem Beitrag wird über die konjunkturelle Entwicklung im Einzelhandel in Deutschland im Jahr 2002 berichtet. Das Jahr

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juni 2015

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juni 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 06/15 SH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben am:

Mehr

Verhaltene Entwicklung der Verbraucherpreise im Jahr 2003

Verhaltene Entwicklung der Verbraucherpreise im Jahr 2003 Verhaltene Entwicklung der Verbraucherpreise im Jahr 23 Heike Schmidt Die Verbraucherpreise in Baden-Württemberg stiegen im vergangenen Jahr um 1,3 %. Damit lag die Teuerung das zweite Jahr in Folge niedriger

Mehr

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Preisindex Luftfahrt (WZ 2008: 51) Stand: Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 20. Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt Telefon:

Mehr

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Preisindex Private Wach- und Sicherheitsdienste (WZ 2008: 80.1) Stand: Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 20. Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

Umsatz und Beschäftigte im Handel und im Gastgewerbe im August 2007

Umsatz und Beschäftigte im Handel und im Gastgewerbe im August 2007 Kennziffer: G I, G IV m 08/07 Bestellnr.: G102 200708 Oktober 2007 und im Handel und im Gastgewerbe im Messzahlen für und nach Wirtschaftszweigen STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ. BAD EMS. 2007

Mehr

Jährliche Preissteigerungsraten 1963-2006

Jährliche Preissteigerungsraten 1963-2006 Jährliche Preissteigerungsraten 1963-2006 Durchschnitt 2006 2005 2004 2003 2002 2001 2000 1999 1998 1997 1996 1995 1994 1993 1992 1991 1990 1989 1988 1987 1986 1985 1984 1983 1982 1981 1980 1979 1978 1977

Mehr

Preise. Januar Statistisches Bundesamt. Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung. Fachserie 17 Reihe 9.1

Preise. Januar Statistisches Bundesamt. Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung. Fachserie 17 Reihe 9.1 Statistisches Bundesamt Fachserie 17 Reihe 9.1 Preise Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung Januar 2010 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 04.02.2010 Artikelnummer: 2170910101014

Mehr

WISTA WIRTSCHAFTSSTATISTIK

WISTA WIRTSCHAFTSSTATISTIK WISTA WIRTSCHAFTSSTATISTIK PROF. DR. ROLF HÜPEN FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT Seminar für Theoretische Wirtschaftslehre Vorlesungsprogramm 09.07.2013 Praxis der Indexzahlen: Preisstatistik 1. Preisindices

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Binnenhandel G I - m Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Großhandel in Mecklenburg-Vorpommern April 2012 Bestell-Nr.: G123 2012 04 Herausgabe: 19. Juni 2012 Printausgabe:

Mehr

Die Entwicklung ausgewählter Indexgruppen des Preisindexes für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte im Land Brandenburg seit 1995

Die Entwicklung ausgewählter Indexgruppen des Preisindexes für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte im Land Brandenburg seit 1995 Die Entwicklung ausgewählter Indexgruppen des Preisindexes für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte im Land Brandenburg seit 1995 Kennzeichnend für die Entwicklung der Preise in den letzten 10 Jahren

Mehr

Verbraucherpreise 2013

Verbraucherpreise 2013 Verbraucherpreise 2013 Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 1,4 Prozent Von Bettina Link Die Ergebnisse der Verbraucherpreisstatistik zählen zu den bekanntesten und meist beachteten in der amtlichen Statistik.

Mehr

Verbraucherpreise 2014

Verbraucherpreise 2014 Verbraucherpreise 2014 Inflationsrate im Jahresdurchschnitt unter einem Prozent Von Bettina Link Die Ergebnisse der Verbraucherpreisstatistik zählen zu den bekanntesten und meist beachteten in der amtlichen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 2 m 06/15 Verbraucherpreisindex im Land Berlin Juni 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 2 m 06/14 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im

Mehr

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien Die Inflation 2012 WUSSTEN SIE, DASS die Inflationsrate von 2012 um fast 1 Prozentpunkt niedriger war 2011? die Inflationsrate zu mehr als 50 % von Preissteigerungen

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Wiesbaden, 29. Februar 2008 Ergebnisse der Indexneuberechnung auf Basis 2005 In Deutschland ist es seit vielen Jahren bewährte Praxis, im Rahmen der Einführung eines neuen Wägungsschemas

Mehr

Auswertung der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2003

Auswertung der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2003 Auswertung der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2003 Grundlage zur Neubemessung der Regelsätze nach SGB XII (Stand: 17. Mai 2006) Auszug aus dem Koalitionsvertrag vom 18. November 2005 Die Sozialhilfe

Mehr

Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen

Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen Ergebnisse des Mikrozensus Bevölkerung des Freistaates Sachsen 2014 nach ausgewählten Altersgruppen, überwiegendem Lebensunterhalt und Geschlecht Bevölkerung

Mehr

E.V.A.-Energiepreisindex (EPI) für private Haushalte Jahresentwicklung 2004

E.V.A.-Energiepreisindex (EPI) für private Haushalte Jahresentwicklung 2004 E.V.A.-Energiepreisindex (EPI) für private Haushalte Jahresentwicklung 2004 Plus von 6,4 Prozent bei Energiepreisen kostete Haushalten im Jahr 2004 zusätzlich bis zu 500 Mio. Euro Nach Angaben der Energieverwertungsagentur

Mehr

NEUE METHODE ZUM VERGLEICH DER EU-INFLATION Europäische Währungsunion macht diesen Schritt notwendig

NEUE METHODE ZUM VERGLEICH DER EU-INFLATION Europäische Währungsunion macht diesen Schritt notwendig Nr 15/96 29. Februar 1996 Zwischenstufe für harmonisierte Ermittlung der Verbraucherpreise NEUE METHODE ZUM VERGLEICH DER EU-INFLATION Europäische Währungsunion macht diesen Schritt notwendig Ein wichtiger

Mehr

Dezentrale hedonische Indizes in der Preisstatistik

Dezentrale hedonische Indizes in der Preisstatistik Dr. Stefan Linz, Dipl.-Kauffrau Verena Dexheimer Dezentrale hedonische Indizes in der Preisstatistik Seit Berichtsmonat Januar 2005 nutzt das Statistische Bundesamt die hedonische Methode der Preismessung

Mehr

Vom Preisindex der Lebenshaltung zum Verbraucherpreisindex - Zur Neuberechnung des Verbraucherpreisindexes auf Basis 2000 = 100 -

Vom Preisindex der Lebenshaltung zum Verbraucherpreisindex - Zur Neuberechnung des Verbraucherpreisindexes auf Basis 2000 = 100 - Kurzbericht Statistik und Informationsmanagement, Monatsheft 8/2003 Vom Preisindex der Lebenshaltung zum Verbraucherpreisindex - Zur Neuberechnung des Verbraucherpreisindexes auf Basis 2000 = 100 - Zusammenstellung

Mehr

Auszug aus Wirtschaft und Statistik

Auszug aus Wirtschaft und Statistik Auszug aus Wirtschaft und Statistik Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2005 Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

Mehr

Die Mehrwertsteuererhöhung zum 1. Januar 2007

Die Mehrwertsteuererhöhung zum 1. Januar 2007 Dipl.-Kaufmann Günther Elbel, Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Patrick Werner Die Mehrwertsteuererhöhung zum 1. Januar 2007 Auswirkungen auf den für Deutschland Zum 1. Januar 2007 wurde der Regelsatz der Umsatzsteuer,

Mehr

Juni 2011 Jährliche Inflationsrate im Euroraum unverändert bei 2,7% In der EU auf 3,1% gesunken

Juni 2011 Jährliche Inflationsrate im Euroraum unverändert bei 2,7% In der EU auf 3,1% gesunken SPERRFRIST: Donnerstag, 14. Juli 2011-11:00 Uhr MEZ 104/2011-14. Juli 2011 Juni 2011 Jährliche Inflationsrate im unverändert bei 2,7% In der EU auf 3,1% gesunken Die jährliche Inflationsrate im 1 lag im

Mehr

Bildung und Kultur. Abgangsjahr Statistisches Bundesamt

Bildung und Kultur. Abgangsjahr Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Bildung und Kultur Schnellmeldungsergebnisse zu Studienberechtigten der allgemeinbildenden und beruflichen Schulen - vorläufige Ergebnisse - Abgangsjahr 205 Erscheinungsfolge: jährlich

Mehr

Entwicklung der Nahrungsmittelpreise in Baden-Württemberg

Entwicklung der Nahrungsmittelpreise in Baden-Württemberg Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 9/2014 Entwicklung der Nahrungsmittelpreise in Baden-Württemberg Preise, Einkommen, Thomas Lauer Die Preise für Nahrungsmittel stehen häufig im Fokus der öffentlichen

Mehr

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien Die Ausgaben der privaten Haushalte WUSSTEN SIE, DASS im Durchschnitt jeder österreichische Haushalt im Monat 2.910 ausgibt, die Hälfte der Konsumausgaben

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Dezember 2012

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Dezember 2012 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 12/12 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Herausgegeben am: 2. September

Mehr

Neuberechnung des Index der Einzelhandelspreise auf Basis 2005

Neuberechnung des Index der Einzelhandelspreise auf Basis 2005 Dipl.-Kaufmann Günther Elbel, Jürgen Preißmann Neuberechnung des Index der Einzelhandelspreise auf Basis 2005 Die Preisindizes in Deutschland werden derzeit auf das neue Basisjahr 2005 umgestellt; jetzt

Mehr

Preise. Mai 2015. Statistisches Bundesamt. Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Lange Reihen ab 1948

Preise. Mai 2015. Statistisches Bundesamt. Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Lange Reihen ab 1948 Statistisches Besamt Preise Verbraucherpreisindizes für Deutschland Lange Reihen ab 1948 Mai 2015 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 16.06.2015 Artikelnummer: 5611103151054 Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

Handel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen, Blumen, Pflanzen, zoologischem Bedarf, lebenden Tieren und Sämereien im 1.

Handel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen, Blumen, Pflanzen, zoologischem Bedarf, lebenden Tieren und Sämereien im 1. Statistisches Bundesamt Handel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen, Blumen, Pflanzen, zoologischem Bedarf, lebenden Tieren und Sämereien im 1. Vierteljahr 2005 Branchenblätter Handel Messzahlen 2003

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Binnenhandel G I - m Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Mecklenburg-Vorpommern Februar 2016 Bestell-Nr.: Herausgabe: Printausgabe: G113 2016 02 19. April

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein August 2013

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein August 2013 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 8 /13 SH Korrektur Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 7 /13 SH Korrektur Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben

Mehr

Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim

Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung in Pforzheim Zeitliche Entwicklung von 1974 bis heute Anteile der sozialversicherungspflichtig Beschäftigen in Pforzheim

Mehr

Statistischer Vierteljahresbericht. Bevölkerungsentwicklung Arbeitsmarkt der Stadt Delmenhorst

Statistischer Vierteljahresbericht. Bevölkerungsentwicklung Arbeitsmarkt der Stadt Delmenhorst Delmenhorst - Statistischer Vierteljahresbericht 2. Quartal 2007 Stadt Delmenhorst Der Oberbürgermeister Stabsstelle Koordination Stadtentwicklung und Statistik 12. Jahrgang Impressum Titel: Statistischer

Mehr

Makroökonomische Variablen

Makroökonomische Variablen Makroökonomische Variablen 29 Inflationsrate Entwicklung der Inflationsrate 14 30 Lebenshaltungskosten - Preise und Inflation Inflation steht für einen Anstieg des allgemeinen Preisniveaus der Volkswirtschaft.

Mehr

Inflationsgespenst oder reale Bedrohung?

Inflationsgespenst oder reale Bedrohung? Nr. 01/2011 18. April 2011 Inflationsgespenst oder reale Bedrohung? Ein Gespenst geht um in Deutschland. Das Gespenst heißt Inflation. Schuld daran sollen die Rettungsaktionen der Regierungen der Industriestaaten

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Berichtsmonat Dezember 2007 Agentur für Arbeit Heidelberg Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2007 3.1.2008 Guter Einstieg in das

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Rudi Anschober und Landesrat Dr. Josef Stockinger am 1. Juli 2008 zum Thema Weitere Landesinitiative gegen Teuerung: Gebührenstopp bei Kanal und

Mehr

Verbraucherpreise 2011

Verbraucherpreise 2011 Verbraucherpreise 2011 Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 2,3 Prozent Von Merle Hattenhauer Die Ergebnisse der Verbraucherpreisstatistik zählen zu den bekanntesten und meist beachteten in der amtlichen

Mehr

Verbraucherpreise 2010

Verbraucherpreise 2010 Verbraucherpreise 2010 Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 1,1 Prozent Von Christine Schomaker Die Ergebnisse der Verbraucherpreisstatistik zählen zu den bekanntesten und meist beachteten in der amtlichen

Mehr

Preise. Dezember 2011. Fast zehn Jahre Euro Preisentwicklung vor und nach der Bargeldumstellung. Statistisches Bundesamt

Preise. Dezember 2011. Fast zehn Jahre Euro Preisentwicklung vor und nach der Bargeldumstellung. Statistisches Bundesamt Preise Fast zehn Jahre Euro Preisentwicklung vor und nach der Bargeldumstellung Dezember 2011 Statistisches Bundesamt Impressum Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de

Mehr

Rückläufige Teuerung infolge Ausverkaufs

Rückläufige Teuerung infolge Ausverkaufs Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 10.02.2011, 9:15 5 Preise Nr. 0350-1101-30 Landesindex der Konsumentenpreise im Januar 2011 Rückläufige

Mehr

Österreich ist Hochpreisland

Österreich ist Hochpreisland 21.03.2013 Österreich ist Hochpreisland 1. Preisvergleiche Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass das Preisniveau in Österreich tendenziell höher ist, als in vergleichbaren benachbarten Staaten, insbesondere

Mehr

Redaktion WIFO - Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen. Zitierhilfe Monatsreport Handelskammer Bozen (Hrsg.

Redaktion WIFO - Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen. Zitierhilfe Monatsreport Handelskammer Bozen (Hrsg. 11.14 MONATS REPORT Wirtschaftswachstum, Unternehmen 1 Arbeitsmarkt 3 Inflation 5 Außenhandel 6 Tourismus 8 Kreditwesen 9 Obstwirtschaft, Baugewerbe 10 Internationale Konjunktur 11 Autoren Luciano Partacini

Mehr

LDS NRW. Statistische Berichte Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen November

LDS NRW. Statistische Berichte Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen November Landesamt für atenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen LS NRW Statistische Berichte Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen 2008 Bestell-Nr. M 12 3 2008 11, (Kennziffer M I m 11/08) www.lds.nrw.de

Mehr

Kinder mit Migrationshintergrund in Kindertagesbetreuung

Kinder mit Migrationshintergrund in Kindertagesbetreuung Dipl.-Verwaltungsökonomin Annica Böttcher, Sascha Krieger, M. A., Franz-Josef Kolvenbach, M. A. 1 ) Kinder mit Die Inanspruchnahme von Betreuungsangeboten für Kinder in Kindertageseinrichtungen oder bei

Mehr

Zeitschrift für amtliche Statistik

Zeitschrift für amtliche Statistik Zeitschrift für amtliche Statistik Berlin Brandenburg 3 212 statistik Berlin Brandenburg Anteil und Abweichung vom Anteil der Bevölkerung mit nichtdeutscher Staatsangehörigkeit in Berlin 21 Maß der Abweichung

Mehr

Schulden der öffentlichen Haushalte 2003

Schulden der öffentlichen Haushalte 2003 Dipl.-Volkswirtin, Dipl.-Kauffrau Evelin Michaelis Schulden der öffentlichen Haushalte 2003 Im vorliegenden Bericht wird ein Überblick über die Struktur der am 31. Dezember 2003 bestehenden öffentlichen

Mehr

Einfluss der Energiepreisentwicklung auf den Verbraucherpreisindex

Einfluss der Energiepreisentwicklung auf den Verbraucherpreisindex Einfluss der Energiepreisentwicklung auf den Verbraucherpreisindex Karl Pristl Energiepreise spielen in der öffentlichen Wahrnehmung nicht zuletzt durch die große Abhängigkeit von ausländischen Öl- und

Mehr

01.16 MONATS REPORT. Januar 2016

01.16 MONATS REPORT. Januar 2016 01.16 MONATS REPORT Januar 2016 Wirtschaftswachstum, Unternehmen 1 Arbeitsmarkt 3 Inflation 5 Außenhandel 6 Tourismus 8 Kreditwesen 9 Obstwirtschaft, Baugewerbe 10 Internationale Konjunktur 11 Autoren

Mehr

Fortgeschrittenen Übung Geld und Währung

Fortgeschrittenen Übung Geld und Währung Fortgeschrittenen Übung Geld und Währung 1 Termine 21.05.23 Einführung, Preisindizes 28.05.23 Geldmengeninflation, Kostendruck und Nachfragesog, 04.06.23 Wirkung von Inflation auf Wachstum, Verteilung,

Mehr

Europäischer Energiepreisindex für Haushalte (HEPI) Preise für Energie in Europa steigen weiter

Europäischer Energiepreisindex für Haushalte (HEPI) Preise für Energie in Europa steigen weiter Presseinformation Europäischer Energiepreisindex für Haushalte (HEPI) Preise für Energie in Europa steigen weiter Steigender Preistrend: trotz Höchststand keine Ende des Strompreisanstiegs in Sicht auch

Mehr

Deutsche Wirtschafts Nachrichten Veröffentlicht: , 12:27 Aktualisiert: , 12:42 43 Kommentare

Deutsche Wirtschafts Nachrichten Veröffentlicht: , 12:27 Aktualisiert: , 12:42 43 Kommentare 1 von 8 11.10.2013 19:27 DEUTSCHLAND Deutsche Wirtschafts Nachrichten Veröffentlicht: 11.10.13, 12:27 Aktualisiert: 11.10.13, 12:42 43 Kommentare Im September sind die Preise für Lebensmittel um über vier

Mehr

Preisentwicklung im Jahr 2004

Preisentwicklung im Jahr 2004 Dr. Stefan Linz, Andreas Martin Preisentwicklung im Jahr 2004 Im Jahr 2004 sind die Verbraucherpreise vor allem in Folge von Gesundheitsreform, Tabaksteuererhöhungen und anziehenden Ölpreisen gestiegen.

Mehr

Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung

Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung Statistisches Bundesamt Fachserie 17 Reihe 9.1 Preise Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung März 2009 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 03.04.2009 Artikelnummer: 2170910091034 Fachliche

Mehr

STATISTIK AKTUELL PREISINDEX

STATISTIK AKTUELL PREISINDEX Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL PREISINDEX Verbraucherpreise für und Deutschland im 2016 (2010 = 100) 2 STATISTIK AKTUELL PREISINDEX ÄNDERUNGEN DER VERÖFFENTLICHUNGSPRAXIS

Mehr

Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken (GP 2009)

Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken (GP 2009) Statistisches Bundesamt Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken (GP 2009) Abteilung 31 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen im August 2008 Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Fachliche

Mehr

Zusammenhang zwischen Ölpreis und Inflation wird überschätzt

Zusammenhang zwischen Ölpreis und Inflation wird überschätzt Hüfners Wochenkommentar Zusammenhang zwischen Ölpreis und Inflation wird überschätzt Der Anstieg der Ölpreise in diesem Jahr hat sich kaum in der Inflation niedergeschlagen, beobachtet Assenagon-Chefvolkswirt

Mehr

Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte (Inlandsabsatz) nach dem Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2009 (GP 2009)

Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte (Inlandsabsatz) nach dem Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2009 (GP 2009) Preise nach dem Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2009 (GP 2009) - Lange Reihen der Fachserie 17, Reihe 2 von Januar 2000 bis Oktober 2015 - Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am

Mehr

Die Teuerungsrate für Pensionistenhaushalte betrug im Jahr 2011 3,4 %.

Die Teuerungsrate für Pensionistenhaushalte betrug im Jahr 2011 3,4 %. Harald Glatz Pensionistenverband Österreichs 3.2.2012 TEUERUNG BEKÄMPFEN I. 2011 teuerstes Jahr seit 1993 Die Inflation betrug im Jahr 2011 laut Statistik Austria 3,3 %. Nur 1993 war sie mit 3,6 % höher

Mehr

Entwicklung der Verbraucherpreise 2007 was steckt hinter der höchsten Teuerungsrate seit 1994?

Entwicklung der Verbraucherpreise 2007 was steckt hinter der höchsten Teuerungsrate seit 1994? Im Blickpunkt 53 Entwicklung der Verbraucherpreise 2007 was steckt hinter der höchsten Teuerungsrate seit 1994? Beate Schirwitz* Die offiziellen Meldungen des STATISTISCHEN BUNDESAMTES zur Entwicklung

Mehr

Verbraucherpreisindex für Deutschland

Verbraucherpreisindex für Deutschland Statistisches Bundesamt Verbraucherpreisindex für Deutschland Merkblatt für Nutzer von Punkteregelungen in Wertsicherungsklauseln März 2012 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 23.03.2012 Weitere

Mehr

Index der Produktion für das Verarbeitende Gewerbe in Bayern im Februar 2015

Index der Produktion für das Verarbeitende Gewerbe in Bayern im Februar 2015 Statistische Berichte Kennziffer EI2m 02/2015 Index der Produktion für das Verarbeitende Gewerbe in Bayern im Februar 2015 (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden) Basisjahr 2010 Herausgegeben

Mehr

Ausgaben privater Haushalte für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren im Land Brandenburg 2003

Ausgaben privater Haushalte für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren im Land Brandenburg 2003 Ausgaben privater Haushalte für, und Tabakwaren im Land Brandenburg 2003 Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe Im Jahr 2003 gaben die privaten Haushalte im Land Brandenburg durchschnittlich

Mehr

Dezember 2012 Jährliche Inflationsrate im Euroraum unverändert bei 2,2% In der EU auf 2,3% gesunken

Dezember 2012 Jährliche Inflationsrate im Euroraum unverändert bei 2,2% In der EU auf 2,3% gesunken SPERRFRIST: Mittwoch, 16. Januar 2013-11:00 Uhr MEZ 8/2013-16. Januar 2013 Dezember 2012 Jährliche Inflationsrate im unverändert bei 2,2% In der EU auf 2,3% gesunken Die jährliche Inflationsrate im 1 lag

Mehr

Preise. Juni 2012. Statistisches Bundesamt. Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung. Fachserie 17 Reihe 9.1

Preise. Juni 2012. Statistisches Bundesamt. Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung. Fachserie 17 Reihe 9.1 Statistisches Bundesamt Fachserie 17 Reihe 9.1 Preise Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung Juni 2012 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 29.06.2012 Artikelnummer: 2170910121064 Weitere

Mehr

ermittelt auf der Basis der jährlichen Werbemarkt-Studie bei den Top750-Auftraggebern im Schweizer Werbemarkt Media.Research.Group

ermittelt auf der Basis der jährlichen Werbemarkt-Studie bei den Top750-Auftraggebern im Schweizer Werbemarkt Media.Research.Group Die durchschnittlichen Werbeinvestitionen in die einzelnen Medien und Kommunikationsmittel in 35 Branchen verglichen mit denjenigen des Gesamtmarktes 2016 ermittelt auf der Basis der jährlichen Werbemarkt-Studie

Mehr

Weiterhin wenig Bewegung im Vergleich zum Vormonat, Jahresteuerung -1,1 Prozent

Weiterhin wenig Bewegung im Vergleich zum Vormonat, Jahresteuerung -1,1 Prozent Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 13.11.2014, 9:15 5 Preise Nr. 0350-1410-60 Produzenten- und Importpreisindex im Oktober 2014 Weiterhin

Mehr