Schulstatistik 2005/2006 Erziehungsdepartement

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schulstatistik 2005/2006 Erziehungsdepartement"

Transkript

1 Schulstatistik 2005/2006 Erziehungsdepartement

2 Schulstatistik Kanton Schwyz 2005/2006 Die Zahlen dieser Schulstatistik basieren auf der kantonalen Erhebung (Stichtag: 2. September 2005) und der gleichzeitig von den Schulträgern eingereichten Übersicht über die Bildungsabteilungen. Herausgeber: Sachbearbeiter: Erziehungsdepartement des Kantons Schwyz Kollegiumstrasse 28, 6431 Schwyz Hans-Peter Bertin Amt für Volksschulen Tel Anfragen, Rückmeldungen, Wünsche und Anregungen nehmen wir gerne entgegen. Februar 2006 Inhaltsverzeichnis Bildungswesen Übersichtsdiagramm 2 Lernende und Klassen im Kanton Schwyz Zahlenübersicht 3 Volksschulen 4 Schüler und Klassen: - Kindergarten 5 - Primarstufe 7 - Sekundarstufe I 12 Schüler nach Schultypen 15 Schülerzahlen für Schülerpauschalen 16 Schüler nach Bildungsjahren 17 Entwicklung der Schülerzahlen 18 Verteilung auf Bildungsjahre 19 Verteilung auf Schultypen der Orientierungsschule 20 Klassengrössen 21 Entwicklung der Klassengrössen 22 Berufssschulen 23 Schüler und Klassen 24 Mittelschulen 27 Schüler und Klassen 28 Maturitätsquoten bis Fachhochschulen 31 Hochschulen 33 Abkürzungen Schultypen, Fachbegriffe etc. 35 Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 1 Schuljahr 2005/2006

3 Bildungswesen im Kanton Schwyz Allgemeine und berufliche Weiterbildung QUARTÄR- BEREICH Schuljahre Höhere Berufsbildung Eidg. Berufsund höhere Fachprüfungen Berufsmatura (Vollzeit, berufsbegleitend) Berufliche Grundbildung Brückenangebote: Berufseinführungsjahr, Werkjahr, Berufsvorbereitungsschule (10. Schuljahr) Heilpädagogische Tagesschule Integrationsklassen Sprachheilschule Anlehre; Grundbildung mit Attest; Berufslehre; Berufsmatura (lehrbegleitend) Werkschule (C) Kleinklassen Höhere Fachschulen Realschule Stammklasse B Einführungsklasse Fachhochschulen LSR KGS Sekundarschule Stammklasse A Primarschule Fachmittelschule Pädagogische Hochschulen Handelsmittelschule Universitäten und Eidg. Technische Hochschulen Gymnasium (Maturitätsschule) Diverse höhere Ausbildungen Untergymnasium PRIMARSTUFE SEKUNDARSTUFE I SEKUNDARSTUFE II TERTIÄRSTUFE Sprachheilkindergarten Kindergarten Kantonale Angebote: Volksschulen Tertiärstufe Berufsschulen Mittelschulen werden nicht mehr angeboten Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 2 Schuljahr 2005/2006

4 Lernende, Klassen und Klassengrösse im Kanton Schwyz Schuljahr 2005/2006 Vorjahr 2004/2005 Volksschulen Lernende Klassen Kl-Gr Lernende Klassen Kl-Gr Kindergarten (öffentlich) Sprachheilkindergarten Kindergarten (privat) Kindergarten total Primarschule (öffentlich) Einführungsklassen Kleinklassen Sprachheilschule Heilpäd. Tagesschule Primarschule (privat) Primarstufe total Sekundarschule, Stammklassen A Realschule, Stammklassen B Werkschule, Stammkl. C, Integration BVS (10. Schuljahr) Orientierungsschule (privat) Sekundarstufe I total Berufsschulen Total Gewerbliche Berufsschule Kaufmännische Berufsschule Landwirtschaftliche Schule Mittelschulen Total Gymnasien Seminarien (PL, AHL, KG) Handelsmittelschule Fachmittelschule (FMS) Untergymnasien (Sekundarstufe I) Total Total Kanton Schwyz Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 3 Schuljahr 2005/2006

5 Volksschulen Bildungsangebote im Kanton Schwyz Kindergarten 2128 Primarstufe (ohne Spezialklassen) 9662 Stand September 2005 Sekundarstufe I (ohne Spezialklassen) 4569 Spezialklassen (alle Stufen) 840 Privatschulen (alle Stufen) 310 Total Primarstufe ohne Spezialklassen 56% Sekundarstufe I ohne Spezialklassen 26% Kindergarten 12% Privatschulen alle Stufen 2% Spezialklassen alle Stufen 5% Kindergarten Im Vorschulbereich besuchen die über 5-jährigen Kinder den einjährigen Kindergarten. Einige Schulträger bieten freiwillig einen Zweijahreskindergarten an. Primarstufe Die Primarschule dauert 6 Schuljahre. Klassen können im Bedarfsfall wiederholt oder bei Hochbegabung übersprungen werden. Für Kinder mit besonderen Bedürfnissen gibt es Einführungsklassen (1. Klassstoff auf zwei Jahre verteilt) und Kleinklassen. Sekundarstufe I Spezialklassen Die Orientierungsschule umfasst das 7. bis 9. Schuljahr und wird als dreiteilige Orientierungsschule (mit den drei Stammklassen Sekundar-, Real- und Werkschule) oder als kooperative Orientierungsschule (mit den drei Stammklassen A, B und C) geführt. Zudem wird in Pfäffikon und Oberarth die Berufsvorbereitungsschule (freiwilliges 10. Schuljahr) angeboten. Neben Einführungsklassen, Kleinklassen und Werkschulen, werden eine Sprachheilschule, zwei Heilpädagogische Tagesschulen und Integrationsklassen geführt. Spezialdienste An einigen Schulorten wird die Heilpädagogische Schülerhilfe (HPSH) integriert eingesetzt. Die betreffenden Schülerinnen und Schüler werden in dieser Statistik bei den Regelklassen erfasst. Weitere unterstützende Massnahmen wie Logopädie-, Legasthenie- und Dyskalkulietherapie können nach einer Abklärung durch den Logopädischen Dienst oder durch den Schulpsychologischen Beratungsdienst angeboten werden. Einzelne Schulträger führen auch eine Psychomotorik- Therapiestelle. In begründeten Einzelfällen besteht die Möglichkeit, vorzeitig in die Schule einzutreten oder eine Klasse zu überspringen. Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 4 Schuljahr 2005/2006

6 2 Seiten Schülerzahlen im Kindergarten * Schulen mit Zweijahreskindergarten (** neu ab 05/06) Abteilungen Kinder Klassen Kl-Gr Bezirk Einsiedeln 1. KG 2. KG total Einsiedeln Bennau Egg Euthal Gross Trachslau Willerzell Bezirk Gersau Gersau** Bezirk Höfe Feusisberg* Schindellegi* Freienbach* Bäch* Pfäffikon* Wilen* Wollerau* Bezirk Küssnacht Küssnacht** Immensee** Merlischachen** Bezirk March Altendorf Galgenen (Dorf, Büel Siebnen) Lachen* Reichenburg Schübelbach (Dorf) Buttikon (Sunnehü., Mürtsch.) Siebnen (Dorf) Tuggen Vorderthal Wangen Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 5 Schuljahr 2005/2006

7 Schülerzahlen im Kindergarten 2. Teil Kinder Klassen Kl-Gr Bezirk Schwyz 1. KG 2. KG total Arth Oberarth Goldau Illgau Ingenbohl, Brunnen Lauerz Morschach Muotathal Ried Oberiberg* Rothenthurm Sattel Schwyz Ibach Rickenbach Seewen Steinen Steinerberg Unteriberg Öffentliche Kindergärten total Private Kindergärten* Freienbach, Max Albert Schindellegi, bildungsreich 1 (zusammen mit Primarschule) Wollerau, Akany Siebnen, Montessori Galgenen, Montessori Schwyz, TAGS Wollerau, Funcare Sprachheilkindergärten* Freienbach (Pfäffikon) Steinen (Sprachheilschule) Kindergärten total Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 6 Schuljahr 2005/2006

8 5 Seiten Bezirk Einsiedeln Schülerzahlen in der Primarstufe P1 P2 P3 P4 P5 P6 Kinder Klassen Kl-Gr Dorf Einsiedeln Spezialklassen: 12 (2 EK und 3 KK) Umliegende Dörfer: - Bennau Egg Euthal Gross Trachslau Willerzell Primarschule Spezialklassen Total Bezirk Gersau Gersau Total Bezirk Höfe Feusisberg - Feusisberg Dorf Schindellegi Total Freienbach Freienbach Dorf (Schwerzi / Bollenweid) Spezialklassen: 8 9 (EK und 2 KK) Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 7 Schuljahr 2005/2006

9 Schülerzahlen in der Primarstufe (2. Teil) Freienbach (Fortsetzung) P1 P2 P3 P4 P5 P6 Kinder Klassen Kl-Gr - Bäch Pfäffikon (Steg und Felsenburgmatte) (Einführungsklasse) Wilen Primarschule Spezialklassen Gemeinde Freienbach Total Wollerau (Einführungsklasse) Total Privatschule Max Albert, Freienbach bildungsreich, Schindellegi Akany, Wollerau Heilpädagogische Tagesschule Ausserschwyz in Freienbach (spezielle Einteilungen) Bezirk Küssnacht Zusätzliche werden Kinder in Regelklassen betreut Küssnacht Dorf (Dorfhalde, Seematt 1 und 2) Spezialklassen: 10 7 (2 EK und 2 KK) Immensee Merlischachen Primarschule Spezialklassen Bezirk Küssnacht Total Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 8 Schuljahr 2005/2006

10 Schülerzahlen in der Primarstufe (3. Teil) Bezirk March P1 P2 P3 P4 P5 P6 Kinder Klassen Kl-Gr Altendorf (Einführungsklasse) Total Galgenen Dorf Büel, Siebnen Innerthal Lachen Spezialklassen: (EK und 2 KK) Total Reichenburg Schübelbach: - Dorf Gutenbrunnen Sunnehügel, Buttikon Stockberg, Siebnen Siebnen Dorf (grau) Spezialklassen: 8 (EK und 5 KK) Gemeinde Schübelbach Total Tuggen Vorderthal Wangen Privatschulen Galgenen, Montessori 32 Siebnen, Montessori Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 9 Schuljahr 2005/2006

11 Schülerzahlen in der Primarstufe (4. Teil) Bezirk Schwyz P1 P2 P3 P4 P5 P6 Kinder Klassen Kl-Gr Alpthal Arth: altes Schulhaus, Hofmatt, Zwygarten Goldau: Rigi, Sonnegg Spezialklassen: 11 (2EK und 3 KK) Total Illgau Ingenbohl, Brunnen (Kleinklasse) Total Lauerz Morschach Stoos Muotathal Ried Oberiberg Riemenstalden Rothenthurm Sattel Schwyz (Herrengasse+Lücken) Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 10 Schuljahr 2005/2006

12 Schülerzahlen in der Primarstufe (5. Teil) Schwyz (Fortsetzung) P1 P2 P3 P4 P5 P6 Kinder Klassen Kl-Gr - Spezialklassen: 11 (EK und 2 KK) Haggen Ibach Spezialklassen (EK): Rickenbach Seewen Primarschule Spezialklassen Gemeinde Schwyz Total Steinen Steinerberg Unteriberg Studen Privatschule Schwyz, TAGS Sprachheilschule EK bis 4.Klasse (mit Überschneidungen) Steinen Heilpädagogische Tagesschule Innerschwyz in Ibach (spezielle Einteilungen) Primarschule total (Normalklassen) Einführungsklassen Kleinklassen Privatschulen Sprachheilschulen Heilpädagogische Tagesschulen Primarstufe total Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 11 Schuljahr 2005/2006

13 3 Seiten Schülerzahlen in der Sekundarstufe I Bezirk Einsiedeln A1 A2 A3 B1 B2 B3 Kinder Klassen Kl-Gr Kooperative OS Stammklassen A und B C1 C2 C3 Stammklasse C Untergymnasium Datenerfassung bei den Mittelschulen Bezirk Gersau S1 S2 R1 R2 MPS Gersau (3. OS in Brunnen platziert) Bezirk Höfe S1 S2 S3 R1 R2 R3 Sekundarschule Realschule Freienbach (Sek: MPS Weid, Pfäffikon) (Real: MPS Leutschen, Freienbach) Wollerau Privatschulen bildungsreich, Schindellegi 4 (zusammen mit Primarschule und Kindergarten) 4 Total Spezialklassen W1 W2 W3 Werkschule Freienbach Werkschule Wollerau Integrationskl. Wollerau 1 1 BVS BVS BVS BVS (10. Schuljahr) Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 12 Schuljahr 2005/2006

14 Schülerzahlen in der Sekundarstufe I (2. Teil) Bezirk March S1 S2 S3 R1 R2 R3 Kinder Klassen Kl-Gr Sekundarschule Realschule Lachen Siebnen Buttikon Total Spezialklassen W1 W2 W3 Werkschule Lachen 9 10 Werkschule Siebnen 9 12 Werkschule Buttikon Privatschulen Integrierte OS Montessori Galgenen 22 Montessori Siebnen Bezirk Küssnacht S1 S2 S3 R1 R2 R3 MPS Küssnacht Werkschule W1 W2 W Gymnasium Immensee Untergymnasium Datenerfassung (Privatschule) bei den Mittelschulen Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 13 Schuljahr 2005/2006

15 Schülerzahlen in der Sekundarstufe I (3. Teil) Bezirk Schwyz S1 S2 S3 R1 R2 R3 Kinder Klassen Kl-Gr Sekundarschule Realschule MPS Brunnen MPS Muotathal MPS Schwyz MPS Steinen MPS Unteriberg A1 A2 A3 B1 B2 B3 MPS Oberarth (Kooperative OS) MPS Oberarth Berg (Koop. OS Rothenthurm) Total Spezialklassen We B We Q We S Werkschule Schwyz C1 C2 C3 Stammklasse C, Oberarth BVS (10. Schuljahr) BVS BVS BVS Oberarth Orientierungsschule (Sek, Real) Sekundarschule / Stammklasse A Realschule / Stammklasse B Werkschule / Stammklasse C Integrationsklassen 1 Privatschulen Berufsvorbereitungsschule (10. Schuljahr) Sekundarstufe I total Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 14 Schuljahr 2005/2006

16 Schülerzahlen nach Schultypen Total Kindergarten SPH-KG Einf.klasse Primarschule Kleinklasse Sprachheilsch. Heilpäd. Tag. Integr.klasse Werkschule (C) Realschule (B) Integrierte OS Sek.schule (A) BVS (10. SJ) Bezirk Einsiedeln Bezirk Gersau Bezirk Höfe Feusisberg Freienbach Wollerau Bezirksschulen (OS) Bezirk Küssnacht Bezirk March Altendorf Galgenen Innerthal Lachen Reichenburg Schübelbach Tuggen Vorderthal Wangen Bezirksschulen (OS) Bezirk Schwyz Alpthal Arth Illgau Ingenbohl, Brunnen Lauerz Morschach Muotathal Oberiberg Riemenstalden Rothenthurm Sattel Schwyz Steinen Steinerberg Unteriberg Bezirksschulen (OS) Gemeinden / Bezirke Privatschulen Kanton (HTI / HTA) Total Schüler KG Primarstufe Sekundarstufe I Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 15 Schuljahr 2005/2006

17 Schülerzahlen für Schülerpauschalen Es sind nur Schüler und Schülerinnen erfasst, bei denen zwischen den Schulträgern Geld fliesst. Version Total in den Klassen Besuchen KG, KK oder PS in anderen Schulorten Besuchen OS in anderen Schulorten KG-, KK- und PS- Schüler aus anderen Schulorten OS-Schüler aus anderen Schulorten + + Schülerzahl, massgebend für Schülerpauschalen Bezirk Einsiedeln Kindergarten und Primarstufe Sekundarstufe I Bezirk Gersau Kindergarten und Primarstufe Sekundarstufe I Bezirk Höfe Feusisberg Freienbach Wollerau Bezirksschulen (OS) Bezirk Küssnacht Kindergarten und Primarstufe Sekundarstufe I Bezirk March Altendorf Galgenen Innerthal Lachen Reichenburg Schübelbach Tuggen Vorderthal Wangen Bezirksschulen (OS) Bezirk Schwyz Alpthal Arth Illgau Ingenbohl, Brunnen Lauerz Morschach Muotathal Oberiberg Riemenstalden Rothenthurm Sattel Schwyz Steinen Steinerberg Unteriberg Bezirksschulen (OS) Andere Kantone Total Schüler in Gemeinden und Bezirken Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 16 Schuljahr 2005/2006

18 Schülerzahlen nach Bildungsjahr Total KG 1. Jahr KG 2. Jahr 1. Klasse 2. Klasse 3. Klasse 4. Klasse 5. Klasse 6. Klasse 1. Kl. Sek I 2. Kl. Sek I 3. Kl. Sek I BVS (10. SJ) Bezirk Einsiedeln Bezirk Gersau Bezirk Höfe Feusisberg Freienbach Wollerau Bezirk Bezirk Küssnacht Bezirk March Altendorf Galgenen Innerthal Lachen Reichenburg Schübelbach Tuggen Vorderthal Wangen Bezirk Bezirk Schwyz Alpthal Arth Illgau Ingenbohl, Brunnen Lauerz Morschach Muotathal Oberiberg Riemenstalden Rothenthurm Sattel Schwyz Steinen Steinerberg Unteriberg Bezirk Gemeinden / Bezirke Privatschulen Sprachheilschule Kanton (HTI / HTA) Total Schüler KG Primarstufe Sekundarstufe I Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 17 Schuljahr 2005/2006

19 Entwicklung der Schülerzahlen seit 1984 Entwicklung der Schülerzahlen Entwicklung der Schülerzahlen seit Rückblick 10 Jahre 96/97 97/98 98/99 99/00 00/01 01/02 02/03 03/04 04/05 05/06 Kindergarten öffentlich Sprachheilkindergarten Kindergarten privat Kindergarten total Primarschule (öffentlich) Einführungsklasse Kleinklasse Sprachheilschule Heilp. Tagesschule Primarschule privat Primarschule total Sekundarschule (A) Integr. ORST Realschule (B) Werkschule (C) Integrationsklasse Schuljahr (BVS) ORST privat ORST total Volksschulen total Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 18 Schuljahr 2005/2006

20 Verteilung auf die Bildungsjahre (ohne Untergymnasium) 96/97 97/98 98/99 99/00 00/01 01/02 02/03 03/04 04/05 05/06 KG 1. Jahr KG 2. Jahr Klasse PS Klasse PS Klasse PS Klasse PS Klasse PS Klasse PS Klasse OS Klasse OS Klasse OS BVS (10. SJ) Ohne Zuteilung (ab 05/06 mit Sprachheilschule): HTI / HTA / SHS Total Verteilung auf die Schuljahre /04 04/05 05/ KG 1. Jahr KG 2. Jahr 1. Klasse PS 2. Klasse PS 3. Klasse PS 4. Klasse PS 5. Klasse PS 6. Klasse PS 1. Klasse OS 2. Klasse OS 3. Klasse OS BVS (10. SJ) Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 19 Schuljahr 2005/2006

21 Verteilung auf Schultypen der Orientierungsschule 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 96/97 97/98 98/99 99/00 00/01 01/02 02/03 03/04 04/05 05/06 Sekundarschule (A) Integr. ORST Realschule (B) Werkschule (C) Entwicklung: Schüler in Spezialklassen /97 97/98 98/99 99/00 00/01 01/02 02/03 03/04 04/05 05/06 Sond. (Heilp.) Sprachheilsch WS und Int EK und KK Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 20 Schuljahr 2005/2006

22 Klassengrössen Kindergarten 30 Privat (6) 25 Sprachheil-KG (3) 20 Kindergärten (118) Primarstufe Privat (9) PS Spezialklassen (61) Primarklassen (520) Sekundarstufe Privat (2) BVS (6) 40 Sek I Spezialklassen (21) 35 Realschule (93) 30 Sekundarschule (146) Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 21 Schuljahr 2005/2006

23 Entwicklung der durchschnittlichen Klassengrössen Kindergarten (öffentlich) / / / / / / / / / / / / / /06 Primarschule (öffentlich) / / / / / / / / / / / / / /06 Realschule (öffentlich) / / / / / / / / / / / / / /06 Sekundarschule (öffentlich) / / / / / / / / / / / / / /06 Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 22 Schuljahr 2005/2006

24 Berufsschulen Bildungsangebote im Kanton Schwyz Gewerbliche Berufsschule Goldau Gewerbliche Berufsschule Pfäffikon Stand September 2005 Kaufmännische Berufsschule Schwyz Kaufmännische Berufsschule Lachen Landwirtschaftliche Schule Pfäffikon Total BS Pfäffikon 30.7% KV Schwyz 12.8% KV Lachen 11.2% BS Goldau 38.9% LA Pfäffikon 6.3% Entwicklung seit BS Goldau BS Pfäffikon KV Schwyz KV Lachen Landw. Pfäffikon Pfleg. Schwyz 96/ / / / / / / / / / Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 23 Schuljahr 2005/2006

25 3 Seiten Schülerzahlen der Berufsschulen Lehr- / Bildungsjahr KV Schwyz Lernende Klassen Kl-Gr M-Profil / Berufsmatura B-Profil E-Profil Detailhandelsangestellte Detailhandelsassistenten/-innen Detailhandelsfachleute Verkauf Berufspraktische Bildung Verkauf Total Kaufmännische Berufsschule Lachen (KBL) M-Profil / Berufsmatura B-Profil E-Profil Detailhandelsfachleute Detailhandelsangestellte Verkauf Total Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 24 Schuljahr 2005/2006

26 Schülerzahlen der Berufsschulen (2. Teil) Lehr- / Bildungsjahr BS Pfäffikon Lernende Klassen Kl-Gr Berufseinführungsjahr Berufsmatura Betriebspraktiker/in Heizungsmonteur/in Hochbauzeichner/in Metallbauer/in Metzger/in Polymechaniker/in Sanitärmonteur/in Schreiner/in: Spengler-Sanitärinstallateur/in* * in anderen Klassen integriert Spengler/in Landwirtschaftliche Schule Pfäffikon Total Landwirt/in (Berufsschule) Landwirt/in (Landwirtschaftsschule) Spezialkurs Landwirte (ohne landw. Grundausbildung) Bäuerin Meisterlandwirt/in Werkjahr Total Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 25 Schuljahr 2005/2006

27 Schülerzahlen der Berufsschulen (3. Teil) Lehr- / Bildungsjahr BS Goldau Lernende Klassen Kl-Gr Berufsmittelschule (div. Berufe) Automatiker/in Automechaniker/in Automonteur/in Bäcker/in - Konditor/in Bauzeichner/in Coiffeur/in Elektromonteur/in Forstwart/in Maler/in Maurer/in Motorradmechaniker/in Polymechaniker/in Schreiner/in (Bau und Möbel) Zimmerleute Zweiradmechaniker Total Gewerbliche Berufsschulen Kaufmännische Berufsschulen Landwirtschaftliche Schule Total Berufsschulen Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 26 Schuljahr 2005/2006

28 Mittelschulen Bildungsangebote im Kanton Schwyz Kantonsschule Kollegium Schwyz Kantonsschule Pfäffikon & Nuolen, Pfäffikon Stand September 2005 Kantonsschule Pfäffikon & Nuolen, Nuolen 240 Lehrerinnen- und Lehrerseminar Rickenbach Stiftsschule Einsiedeln (privat) Gymnasium Immensee (privat) Theresianum Ingenbohl (privat) Total Pfäffikon 17.4% Nuolen 12.0% Rickenbach 1.9% Schwyz 20.0% Einsiedeln 14.2% Ingenbohl 15.4% Immensee 19.1% Entwicklung seit Schwyz Pfäffikon Nuolen Rickenbach Einsiedeln Immensee Ingenbohl 1996/ / / / / / / / / / Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 27 Schuljahr 2005/2006

29 2 Seiten Schülerzahlen der Mittelschulen Bildungsjahr Schwyz (KKS) Lernende Klassen Kl-Gr Gymnasium Handelsmittelschule Total KKS Pfäffikon & Nuolen (KSPN) Standort Pfäffikon Gymnasium Standort Nuolen Gymnasium Total KSPN Rickenbach (LSR) Lehrerinnen- und Lehrerseminar Total LSR Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 28 Schuljahr 2005/2006

30 Schülerzahlen der Mittelschulen (2. Teil) Bildungsjahr Einsiedeln Lernende Klassen Kl-Gr Gymnasium Untergymnasium Total Einsiedeln Immensee Gymnasium Untergymnasium Total Immensee Ingenbohl Gymnasium Lehrerinnenseminar KG-Seminar Fachmittelschule (FMS) Total Ingenbohl Gymnasien (Sekundarstufe II) Total Seminarien (PL, KG) Total Handelsmittelschule Total Fachmittelschule Total Untergymnasien (Sekundarstufe I) Total Total Kt. Schwyz Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 29 Schuljahr 2005/2006

31 Maturitätsquote 2004 Maturitätsquote gemäss Bundesamt für Statistik Die Prozentzahl entsteht aus dem Vergleich der erteilten Maturitäten mit der 19-jährigen ständigen Wohnbevölkerung. Gesamtschweizerisch beträgt die Maturitätsquote 18.6 % (Frauen 21.8 % / Männer 15.6 %). Jene des Kantons Schwyz beträgt 16.3 % (Frauen 19.0 % / Männer 15.8 %). Damit liegt die Maturitätsquote ca. 12 % tiefer als im schweizerischen Durchschnitt! Die Zahlen des Jahres 2005 sind noch nicht veröffentlicht. 24.0% 22.0% 20.0% 18.0% 16.0% 14.0% 12.0% 10.0% 8.0% 6.0% 4.0% 2.0% 0.0% CH männlich CH weiblich 9.2% SZ männlich 6.7% 8.8% 9.3% SZ weiblich 5.0% 6.8% 7.8% 9.6% Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 30 Schuljahr 2005/2006

32 Studierende an Fachhochschulen (FH) 2 Seiten Studierende an Fachhochschulen 2004/2005 (aus dem Kanton Schwyz) Stichtag 15. November 2004 nach Fachrichtung % Lehrkräfteausbildung Wirtschaft Technik Bauwesen 48 9 Musik 31 6 Chemie und life sciences 23 4 Soziale Arbeit 19 4 Design 14 3 Bildende Kunst 11 2 Angewandte Psychologie 3 1 Gesundheit 1 0 Total Lehrkräfteausbildung Wirtschaft Technik Gesundheit Bauwesen Angewandte Psychologie Bildende Kunst Design Chemie und life sciences Soziale Arbeit Musik Studierende nach Geschlecht und Ausbildungsform % Studenten Studentinnen Vollzeitstudium Teilzeitstudium Total Studierende Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 31 Schuljahr 2005/2006

33 Studierende an Fachhochschulen (FH) Fortsetzung Studierende an Fachhochschulen 2004/2005 (aus dem Kanton Schwyz) Stichtag 15. November 2004 nach Studienort % Zürcher FH FH Zentralschweiz FH Ostschweiz FH Nordwestschweiz 24 5 Berner FH 16 3 HES Suisse occidentale 12 2 SUP Svizzera Italiana 1 0 PH Zentralschweiz Hochschule für Heilpädagogik ZH 19 4 Andere Schulen 15 3 Total Zürcher FH FH Zentralschweiz FH Ostschweiz FH Nordwestschweiz Berner FH HES Suisse occidentale SUP Svizzera Italiana PH Zentralschweiz Hochschule für Heilpädagogik ZH Andere Schulen Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 32 Schuljahr 2005/2006

34 2 Seiten Studierende an Hochschulen Studierende an Universitäten/ETH 2004/2005 (aus dem Kanton Schwyz) Stichtag 15. November 2004 nach Fachrichtung % Geistes- und Sozialwissenschaften Wirtschaftswissenschaften Recht Naturwissenschaften Technische Wissenschaften Medizin und Pharmazie Andere (z.b. Sport) 45 4 Total Studierende Technische Wissenschaften Medizin und Pharmazie Andere (z.b. Sport) Geistes- und Sozialwissenschaften Naturwissenschaften Recht Wirtschaftswissenschaften Studierende nach Studienstufen und Geschlecht w m % % % Diplomstudium / BA / MA Doktoratsstudium Nachdiplomstudium Total Studierende Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 33 Schuljahr 2005/2006

35 Studierende an Hochschulen Fortsetzung Studierende an Universitäten/ETH 2004/2005 (aus dem Kanton Schwyz) Stichtag 15. November 2004 nach Studienort % Uni Zürich Uni Freiburg Uni Bern Uni St. Gallen 93 7 Uni Luzern 50 4 Uni Basel 47 4 Uni Genf 14 1 Uni Lausanne 7 1 Uni Svizzera Italiana 4 0 Uni Neuenburg 3 0 ETH Zürich EPF (ETH) Lausanne 8 1 Total Uni Zürich Uni Freiburg Uni Bern Uni St. Gallen Uni Luzern Uni Basel Uni Genf Uni Lausanne Uni Svizzera Italiana Uni Neuenburg ETH Zürich EPF (ETH) Lausanne Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 34 Schuljahr 2005/2006

36 Abkürzungen AHL BA BMS BVS CH EK FH FMS Gym HMS HPSH HT IK KVL KVS KBSG KBSP KG KK KKS Kl-Gr KSPN Kt LSR LSP MA Mont ORST / OS PL PS Real Sek SJ Spr Stammklasse A Stammklasse B Stammklasse C SZ UG WS Arbeits- und Hauswirtschaftslehrerinnen Bachelor-Studium Berufsmittelschule Berufsvorbereitungsschule (freiwilliges 10. Schuljahr) Schweiz Einführungsklassen Fachhochschule Fachmittelschule Gymnasium (Mittelschule) Handelsmittelschule Heilpädagogische Schülerhilfe Heilpädagogische Tagessschule (ehemals "Sonderschule") Integrationsklassen (Einstiegsklassen für Fremdsprachige) Kaufmännische Berufsschule Lachen Kaufmännische Berufsschule Schwyz Kantonale Berufsschule Goldau Kantonale Berufsschule Pfäffikon Kindergarten Kleinklassen Kantonsschule Kollegium Schwyz Klassengrösse (Schüler pro Klasse) Kantonsschule Pfäffikon & Nuolen Kanton Lehrerinnen- und Lehrerseminar Rickenbach Landwirtschaftliche Schule (Pfäffikon) Master-Studium Montessori Schule Orientierungsschule Primarlehrerinnen und -lehrer Primarstufe Realschule Sekundarschule Schuljahr Sprachheilschule Stammklassen der Orientierungsschule mit höheren Ansprüchen (Sekundarschule) Stammklassen der Orientierungsschule mit mittleren Ansprüchen (Realschule) Stammklassen der Orientierungsschule mit Grundansprüchen (Werkschule) Schwyz Untergymnasium (7./8. Schuljahr) Werkschule Ergänzende Bemerkungen Angaben zu den Lehrkräften werden in der Lehrkräftestatistik veröffentlicht. Für weitere Informationen nutzen Sie die Hompage des Kantons Schwyz oder den Zentralschweizerischen Bildungsserver ZEBIS. Kantonale Homepage, Bereich Bildung Zentralschweizerischer Bildungsserver 1. Februar 2006 / Hans-Peter Bertin Schulstatistik Kanton Schwyz Seite 35 Schuljahr 2005/2006

Amt für Volksschulen und Sport

Amt für Volksschulen und Sport Bildungsdepartement Amt für Volksschulen und Sport Kollegiumstrasse 28 Postfach 2191 6431 Schwyz Telefon 041 819 19 11 Telefax 041 819 19 17 avs@sz.ch Adressen der en Schulleiter/in Adresse Bemerkungen

Mehr

Zahlen & Fakten zum Schwyzer Wohneigentum

Zahlen & Fakten zum Schwyzer Wohneigentum Zahlen & Fakten zum Schwyzer Wohneigentum Ausgabe Dezember 2015 Hauptpartner Wohnungen nach Bauperioden im Kanton Schwyz (Stand 2013) 2001-2013 15 242 / 20.8% (CH: 12.8%) Vor 1946 12 658 / 17.3% (CH: 26.0%)

Mehr

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 10. April Die Arbeitsmarktlage im März 2015

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 10. April Die Arbeitsmarktlage im März 2015 Medienmitteilung Amt für Arbeit / Telefon 041 819 11 24 / Telefax 041 819 16 29 / E-Mail afa@sz.ch Schwyz, 10. April 2015 Die Arbeitsmarktlage im März 2015 (AFA) Gemäss den Erhebungen des Kantonalen Amtes

Mehr

Bahnhofstrasse 15 Postfach 1187 CH-6431 Schwyz Telefon +41 (0)41 819 16 34 Telefax +41 (0)41 819 16 19 www.schwyz-wirtschaft.ch

Bahnhofstrasse 15 Postfach 1187 CH-6431 Schwyz Telefon +41 (0)41 819 16 34 Telefax +41 (0)41 819 16 19 www.schwyz-wirtschaft.ch Volkswirtschaftsdepartement Amt für Wirtschaft Wirtschaftsförderung Bahnhofstrasse 15 Postfach 1187 CH-6431 Schwyz Telefon +41 (0)41 819 16 34 Telefax +41 (0)41 819 16 19 www.schwyz-wirtschaft.ch Schulangebot

Mehr

Finanzdepartement. Gemeindefinanzstatistik Inhaltsverzeichnis

Finanzdepartement. Gemeindefinanzstatistik Inhaltsverzeichnis Finanzdepartement Gemeindefinanzstatistik 2006 Inhaltsverzeichnis 0 Kommentar und Definitionen 1 Kennzahlen der Laufenden Rechnung 2006 2 Kennzahlen der kommunalen Steuern 2006 3 Kennzahlen der Investitionsrechnung

Mehr

Gemeindefinanzstatistik 2014

Gemeindefinanzstatistik 2014 Finanzdepartement Departementssekretariat Bahnhofstrasse 15 Postfach 1230 6431 Schwyz Telefon 041 819 23 23 Telefax 041 819 23 09 E-Mail fd@sz.ch 11. Juni 2015 finanzstatistik 2014 Kontakt Finanzdepartement

Mehr

Finanzdepartement. Gemeindefinanzstatistik Inhaltsverzeichnis

Finanzdepartement. Gemeindefinanzstatistik Inhaltsverzeichnis Finanzdepartement Gemeindefinanzstatistik 2008 Inhaltsverzeichnis 0 Kommentar und Definitionen 1 Kennzahlen der Laufenden Rechnung 2008 2 Kennzahlen der kommunalen Steuern 2008 3 Kennzahlen der Investitionsrechnung

Mehr

Vollzugsverordnung zur Verordnung über die Volksschule (VVzVSV) 1

Vollzugsverordnung zur Verordnung über die Volksschule (VVzVSV) 1 Vollzugsverordnung zur Verordnung über die Volksschule (VVzVSV) 6. (Vom. Juni 006) Der Regierungsrat des Kantons Schwyz, gestützt auf, 5, 9,, 59, 68 der Verordnung über die Volksschule vom 9. Oktober 005,

Mehr

Anhang II. zum Regionalen Schulabkommen Zentralschweiz. der Kantone Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Luzern und Zug. gültig ab 1.

Anhang II. zum Regionalen Schulabkommen Zentralschweiz. der Kantone Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Luzern und Zug. gültig ab 1. Anhang II zum Regionalen Schulabkommen Zentralschweiz der Kantone Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Luzern und Zug gültig ab 1. August 2016 Beschluss der BKZ vom 21.1.2016 (ersetzt den Anhang vom 1. August

Mehr

STEUERGESETZREVISION 2017 VARIANTE "FLAT RATE TAX"

STEUERGESETZREVISION 2017 VARIANTE FLAT RATE TAX Berechnungen Steuererträge Einkommen Flat Rate Tax 5.5 % mit Kompensation Mehrerträge von Vermögen und Kapitalabfindungen bei den Bezirken und Gemeinden Tarif Flat Rate Tax mit 5.5 % Sozialabzüge Alleinstehende:

Mehr

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Anhang) (Hochschulkonkordat)

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Anhang) (Hochschulkonkordat) Kanton Zug 44.50-A Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Anhang) (Hochschulkonkordat) Vom 20. Juni 203 (Stand. Januar 205) Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren

Mehr

ÜGK 2016: Kantonales Programm. Kanton Aargau. Kanton Appenzell Ausserrhoden. Kanton Appenzell Innerrhoden. Kanton Basel Land. Programm 9.

ÜGK 2016: Kantonales Programm. Kanton Aargau. Kanton Appenzell Ausserrhoden. Kanton Appenzell Innerrhoden. Kanton Basel Land. Programm 9. ÜGK 2016: Kantonales Programm Kanton Aargau 1 Bezirksschule 2 Sekundarschule 3 Realschule 4 Kleinklasse Oberstufe 5 Werkjahr 6 Berufswahljahr 7 Integrations- und Berufsfindungsklasse (IBK) 8 Sonderschulen

Mehr

Erfolgreicher Start in die Berufslehre

Erfolgreicher Start in die Berufslehre Erfolgreicher Start in die Berufslehre Ziele der Veranstaltung 1. Kennenlernen des Bildungskonzepts zur Berufslehre 2. Einblick in ABU- und BK-Unterricht 3. Informationen zur Vorbereitung auf die Berufslehre

Mehr

«Mittelschultypen im Vergleich» Aargauer Maturitätsmesse 2016

«Mittelschultypen im Vergleich» Aargauer Maturitätsmesse 2016 «Mittelschultypen im Vergleich» Aargauer Maturitätsmesse 2016 Themen. Welche Maturitätstypen und Mittelschulen gibt es? Was kann an welcher Hochschule studiert werden? Welche Mittelschule passt zu mir?

Mehr

Anhang. zum Regionalen Schulabkommen Zentralschweiz. der Kantone Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Luzern und Zug. gültig ab 1.

Anhang. zum Regionalen Schulabkommen Zentralschweiz. der Kantone Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Luzern und Zug. gültig ab 1. Anhang zum Regionalen Schulabkommen Zentralschweiz der Kantone Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Luzern und Zug gültig ab 1. August 2010 Legende zum Anhang Beschluss der BKZ vom 12. März 2010, ersetzt

Mehr

Abteilung Sport Kanton Schwyz. Monat Januar 2015

Abteilung Sport Kanton Schwyz. Monat Januar 2015 Monat Januar 2015 1 DO Neujahr / Kant. Schneesportlager, Elm 2 FR Kant. Schneesportlager, Elm 3 SA 9. Internat. Beach-Handball-Indoor-Turnier, Einsiedeln Kant. JO-Rennen Ski alpin, Sattel-Hochstuckli 16.

Mehr

MESSEFÜHRER. Schwyzer Eigenheim-Messe März 2015 SZKB-Hauptsitz Schwyz

MESSEFÜHRER. Schwyzer Eigenheim-Messe März 2015 SZKB-Hauptsitz Schwyz MESSEFÜHRER Schwyzer Eigenheim-Messe 27. 28. März 2015 SZKB-Hauptsitz Schwyz INHALTSVERZEICHNIS Ausstellerplan 6 7 Angebote kantonal Altendorf 8 Arth 8 Bäch 8 Brunnen 8 9 Buttikon 9 Egg 9 Einsiedeln 9

Mehr

Mittelschulvorbereitung MSV Individuelle Lernförderung ILF Herzlich willkommen zum Informationsanlass

Mittelschulvorbereitung MSV Individuelle Lernförderung ILF Herzlich willkommen zum Informationsanlass Herzlich willkommen zum Informationsanlass Mittelschulvorbereitung MSV 1.Was ist MSV? Mittelschulvorbereitung MSV Ablauf des Abends: 2.Aufnahmebedingungen / Erwartungen 3.Angebote 4.Was ist ILF? 5.Aufnahmebedingungen

Mehr

Gemeindefinanzstatistik 2005

Gemeindefinanzstatistik 2005 Finanzdepartement Gemeindefinanzstatistik 2005 Inhaltsverzeichnis 0 Kommentar und Definitionen 1 Kennzahlen der Laufenden Rechnung 2005 2 Kennzahlen der kommunalen Steuern 2005 3 Kennzahlen der Investitionsrechnung

Mehr

Übertrittsverfahren Primarschule Sekundarschule/ Langzeitgymnasium. G:\DVS-GSAdr\Public\2014\ \Präsentation UeV PS - Sek/LZG Juli 2015.

Übertrittsverfahren Primarschule Sekundarschule/ Langzeitgymnasium. G:\DVS-GSAdr\Public\2014\ \Präsentation UeV PS - Sek/LZG Juli 2015. Übertrittsverfahren Primarschule Sekundarschule/ Langzeitgymnasium G:\DVS-GSAdr\Public\2014\2014122\Präsentation UeV PS - Sek/LZG Juli 2015.pptx 2 UeV PS Sek/LZG Dokumente Übersicht Merkmale Dokumente

Mehr

Das Zivilstandswesen ist Sache der Gemeinden. Sie werden zu diesem Zweck in zwei Zivilstandskreise zusammengefasst. 2

Das Zivilstandswesen ist Sache der Gemeinden. Sie werden zu diesem Zweck in zwei Zivilstandskreise zusammengefasst. 2 Kantonale Zivilstandsverordnung. (Vom. November 00) Der Regierungsrat des Kantons Schwyz, gestützt auf Art. 49 und 0 des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB), Art. 5 Abs. Schlusstitel des Schweizerischen

Mehr

Ausbildungsmöglichkeiten nach der obligatorischen Schulzeit im Kanton St.Gallen

Ausbildungsmöglichkeiten nach der obligatorischen Schulzeit im Kanton St.Gallen Berufsausbildung oder weiterführende Schule? Ausbildungsmöglichkeiten nach der obligatorischen Schulzeit im Kanton St.Gallen BILDUNGSDEPARTEMENT DES KANTONS ST.GALLEN Amt für Volksschule Davidstrasse 31

Mehr

Grundlagen zur gesamtenergiepolitischen Strategie des Kantons Schwyz: Teil «Strom: Produktion, Transport und Verteilung»

Grundlagen zur gesamtenergiepolitischen Strategie des Kantons Schwyz: Teil «Strom: Produktion, Transport und Verteilung» Grundlagen zur gesamtenergiepolitischen Strategie des Kantons Schwyz: Teil «Strom: Produktion, Transport und Verteilung» 10. Juni 2011, Schwyz Michael Merker, merker@energierecht.ch Heini Sommer, Ecoplan

Mehr

MEDIENMITTEILUNG. Schwyz, 8. Oktober 2015 / Autor: SZKB. Der Kanton Schwyz in Zahlen 2015 neu auf der SZKB-App

MEDIENMITTEILUNG. Schwyz, 8. Oktober 2015 / Autor: SZKB. Der Kanton Schwyz in Zahlen 2015 neu auf der SZKB-App MEDIENMITTEILUNG Schwyz, 8. Oktober 2015 / Autor: SZKB Der Kanton Schwyz in Zahlen 2015 neu auf der SZKB-App Soeben ist die neuste Ausgabe der Publikation "Der Kanton Schwyz in Zahlen" erschienen. Die

Mehr

Lehrperson für den Heilpädagogischen Kindergarten. Legasthenie- oder Dyskalkulietherapeutin und therapeut Einzel- oder Gruppenunterricht

Lehrperson für den Heilpädagogischen Kindergarten. Legasthenie- oder Dyskalkulietherapeutin und therapeut Einzel- oder Gruppenunterricht Lehrpersonalverordnung Anhang 1 165.117 ANHANG 1 1 Berufliche Tätigkeiten Die Dauer einer Lektionen beträgt 45 Minuten. Lehrperson für den Kindergarten L9 Lehrperson für den Heilpädagogischen Kindergarten

Mehr

Der Unterricht an den öffentlichen Volksschulen ist unentgeltlich.

Der Unterricht an den öffentlichen Volksschulen ist unentgeltlich. Volksschule Allgemeines Die obligatorische Schulpflicht beträgt neun Jahre, nicht mitgerechnet der freiwillige Besuch des Kindergartens. Träger der öffentlichen Volksschulen sind die Gemeinden: Kindergarten,

Mehr

Schulen der Sekundarstufe II

Schulen der Sekundarstufe II Herzlich willkommen zum Informationsmodul Schulen der Sekundarstufe II Elterninformation 5. März 2016 Seite 1 Modul Schulen der Sekundarstufe II Das Bildungsangebot Sek II und Tertiärstufe Übersicht über

Mehr

Kaufmann/Kauffrau weiterhin die häufigste Wahl

Kaufmann/Kauffrau weiterhin die häufigste Wahl LUSTAT News 19. Juni 2012 Medienmitteilung Sekundarstufe II: Berufliche Grundbildung Kaufmann/Kauffrau weiterhin die häufigste Wahl Im Schuljahr 2011/2012 haben im Kanton Luzern gegen 5'500 Jugendliche

Mehr

Informationsveranstaltung Übertritt PS Sek I 15. September 2011

Informationsveranstaltung Übertritt PS Sek I 15. September 2011 Informationsveranstaltung Übertritt PS Sek I 15. September 2011 Übersicht 1. Begrüssung 2. Schulsystem im Kt. Schwyz 3. Die sek eins höfe 4. Übertrittsverfahren 5. Informationen zur 3-teiligen Sekundarstufe

Mehr

MESSEFÜHRER. Schwyzer Eigenheim-Messe 20. 21. März 2015 Mehrzweckhalle Altendorf

MESSEFÜHRER. Schwyzer Eigenheim-Messe 20. 21. März 2015 Mehrzweckhalle Altendorf MESSEFÜHRER Schwyzer Eigenheim-Messe 20. 21. März 2015 Mehrzweckhalle Altendorf INHALTSVERZEICHNIS Ausstellerplan 6 7 Angebote kantonal Altendorf 8 Alpthal 8 Bäch 8 Brunnen 9 Brunni 9 Buttikon 9 Egg b.

Mehr

Kanton Aargau: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom bis zum AARGAU. Kantonsbeitrag. Schuljahr ab 1.8.

Kanton Aargau: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom bis zum AARGAU. Kantonsbeitrag. Schuljahr ab 1.8. Anhang II zum Regionales Schulabkommen über die gegenige Aufnahme von Auszubildenden und Ausrichtung von Beiträgen () zwischen den Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Jura,

Mehr

Berufs- und Studienberatung. Berufe und Schulen. Bildungsdepartement. Schuljahr 2015 /2016 Praxiseinblicke für Oberstufenschüler / -innen FOCUS

Berufs- und Studienberatung. Berufe und Schulen. Bildungsdepartement. Schuljahr 2015 /2016 Praxiseinblicke für Oberstufenschüler / -innen FOCUS Bildungsdepartement Berufs- und Studienberatung Schuljahr 2015 /2016 Praxiseinblicke für Oberstufenschüler / -innen FOCUS Berufe und Schulen www.sz.ch/berufsberatung/focus 1 2 FOCUS Berufe und Schulen

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! an der Fachmittelschule Neufeld Bern

HERZLICH WILLKOMMEN! an der Fachmittelschule Neufeld Bern HERZLICH WILLKOMMEN! an der Fachmittelschule Neufeld Bern Marius Gränicher Ablauf Teil 1: 19.30 20.15 Uhr Informationen über die Fachmittelschule Teil 2: 20.15 20.30 Uhr Fragerunde Teil 3: 20.30 21.00

Mehr

Definitive Ergebnisse Klassen- und Schülerstatistik 2016

Definitive Ergebnisse Klassen- und Schülerstatistik 2016 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Definitive Ergebnisse Klassen- und Schülerstatistik 2016 Herausgeber Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt Auftraggeber Erziehungsdepartement

Mehr

Schulende 2009 - wohin?

Schulende 2009 - wohin? Manuskript schule + bildung für: 1 Schulende 2009 - wohin? Schulabgängerumfrage 2009: gutes Gesamtergebnis Jedes Jahr werden die Schülerinnen und Schüler, welche die obligatorische Schulzeit erfüllt haben,

Mehr

Statistikerhebungen im politischen Entwicklungsprozess

Statistikerhebungen im politischen Entwicklungsprozess Statistikerhebungen im politischen Entwicklungsprozess Konkretisierung im Rahmen der Aargauer Schulabgängerbefragung STEP I Dr. Sarah Tresch & Dr. Marie-Theres Schönbächler, Departement Bildung, Kultur

Mehr

1. Quervergleich Ressourcierung Förderangebote mit einigen deutschschweizerischen Kantonen

1. Quervergleich Ressourcierung Förderangebote mit einigen deutschschweizerischen Kantonen 1. Quervergleich Ressourcierung Förderangebote mit einigen deutschschweizerischen Kantonen Vergleichszahlen Kanton Basel-Landschaft: Integrative Schulungsformen + EK: Für je 80 Schülerinnen und Schüler

Mehr

Hilfe an der Pfarrhaustür, Juni 2015

Hilfe an der Pfarrhaustür, Juni 2015 1 Hilfe an der Pfarrhaustür, Juni 2015 Hilfe an der Pfarrhaustür Nächstenliebe eröffnet uns die Möglichkeit in der Liebe zum Mitmenschen Gott zu erfahren. Menschen in akuten Notsituationen brauchen in

Mehr

Studium in Sicht und Berufsperspektiven

Studium in Sicht und Berufsperspektiven Schweizer Studienführer 1 Studium in Sicht und Berufsperspektiven 0 SDBB Verlag Schweizer Studienfhrer 2010-2011 digitalisiert durch: IDS Luzern Inhaltsübersicht/Abkürzungen Einleitung Theologie und Religionswissenschaft

Mehr

Informationsabend Übertritt in die Sekundarstufe I HERZLICH WILLKOMMEN. 21. September 2015 Elternabend Übertritt 1

Informationsabend Übertritt in die Sekundarstufe I HERZLICH WILLKOMMEN. 21. September 2015 Elternabend Übertritt 1 Informationsabend Übertritt in die Sekundarstufe I HERZLICH WILLKOMMEN 21. September 2015 Elternabend Übertritt 1 Programm Wer Zeit ca. 1. Begrüssung M. Zollinger / Rektor 20.00 2. Unser Schulsystem Übertrittsmöglichkeiten

Mehr

Zulassung zur PH Luzern

Zulassung zur PH Luzern Zulassung zur PH Luzern Gemäss Ausbildungsreglement der PH Luzern 2 Kindergarten/Unterstufe (KU) und Primarstufe (PS) Gymnasiale Matura Berufsmatura mit Passerelle Fachmatura Berufsfeld Pädagogik Fachhochschule

Mehr

FRAGENK ATALOG. Pressemedien (Ermittlung der Titelreichweite)

FRAGENK ATALOG. Pressemedien (Ermittlung der Titelreichweite) FRAGENK ATALOG Der nachstehende Fragenkatalog gibt eine Übersicht über den Fragebogeninhalt der MACH Basic 2016-1. Pressemedien (Ermittlung der Titelreichweite) M1 Gedruckte Ausgaben: BRS (Broadest Readership)

Mehr

Zulassung zur PH Luzern

Zulassung zur PH Luzern Zulassung zur PH Luzern Gemäss Ausbildungsreglement der PH Luzern 2 Kindergarten/Unterstufe (KU) und Primarstufe (PS) Gymnasiale Matura Berufsmatura mit Passerelle Fachmatura Berufsfeld Pädagogik Fachhochschule

Mehr

Sekundarstufe II für Ausserrhoder Jugendliche

Sekundarstufe II für Ausserrhoder Jugendliche Sekundarstufe II für Ausserrhoder Jugendliche Seite 2 Inhaltsverzeichnis Sekundarstufe II Einleitung Sekundarstufe II Übersicht Bildungswege AR 4 Berufliche Grundbildung Berufliche Grundbildung 3- oder

Mehr

Berufsmaturität Zahlen und Fakten

Berufsmaturität Zahlen und Fakten Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT Berufsbildung Berufsmaturität Zahlen und Fakten Stand 2 Februar 22 / I Inhalt Entwicklung der Berufsmaturität

Mehr

Staatskalender 2014 2016

Staatskalender 2014 2016 Staatskalender 2014 2016 Herausgegeben von der Staatskanzlei (Stand: 22. Oktober 2015) 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeines Öffnungszeiten 19 Telefonverbindungen 19 Internet 19 E-Mail 19 Standorte in Schwyz

Mehr

Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten Finanzierung Erste Erfahrungen

Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten Finanzierung Erste Erfahrungen / Urs Dietrich, Fachhochschulen, Leiter Ressort Subventionierung, Qualitätssicherung und Projekte Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten

Mehr

Bernhard Leicht und Martin Stauffer, BKSD; Liestal; Version 4, 14. April 2016

Bernhard Leicht und Martin Stauffer, BKSD; Liestal; Version 4, 14. April 2016 Manual Schulreports Bernhard Leicht und Martin Stauffer, BKSD; Liestal; Version 4, 14. April 2016 Jedes Jahr liefern die Schulen dem Statistischen Amt Angaben zu den Schülerinnen und Schülern für Zwecke

Mehr

Kollegiumstrasse 28 Postfach Schwyz Telefon Telefax

Kollegiumstrasse 28 Postfach Schwyz Telefon Telefax Bildungsdepartement Amt für Volksschulen und Sport Kollegiumstrasse 8 Postfach 9 6 Schwyz Telefon 0 89 9 Telefax 0 89 9 7 Lektionentafeln für die Volksschulen (Stand November 05) Regelklassen (Auszug aus

Mehr

vom Kantonskirchenrat zuhanden der Volksabstimmung verabschiedet am 17. Oktober 2014

vom Kantonskirchenrat zuhanden der Volksabstimmung verabschiedet am 17. Oktober 2014 Vorlage für eine neue Verfassung der Kantonalkirche, vom Kantonskirchenrat zuhanden der Volksabstimmung verabschiedet am 7. Oktober 04 Verfassung der Römisch-katholischen Kantonalkirche Schwyz (vom 7.

Mehr

Staatskalender 2014 2016

Staatskalender 2014 2016 Staatskalender 2014 2016 Herausgegeben von der Staatskanzlei (Stand: 9. Dezember 2014) 1 2 Inhaltsverzeichnis Allgemeines Öffnungszeiten 20 Telefonverbindungen 20 Internet 20 E-Mail 20 Standorte in Schwyz

Mehr

Stagnation des Stipendienbetrags, weniger Ausgaben für Darlehen

Stagnation des Stipendienbetrags, weniger Ausgaben für Darlehen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 28.11.26, 9:15 15 Bildung und Wissenschaft Nr. 35-612-5 Kantonale Stipendien und Darlehen 25 Stagnation

Mehr

ANTWORT AUF ANFRAGE A 453. Nummer: A 453 Protokoll-Nr.: 921 09.12.2013 / Bildungs- und Kulturdepartement

ANTWORT AUF ANFRAGE A 453. Nummer: A 453 Protokoll-Nr.: 921 09.12.2013 / Bildungs- und Kulturdepartement Regierungsrat Luzern, 02. September 2014 ANTWORT AUF ANFRAGE A 453 Nummer: A 453 Protokoll-Nr.: 921 Eröffnet: 09.12.2013 / Bildungs- und Kulturdepartement Geschäftsfelder Anfrage Graber Michèle und Mit.

Mehr

1. Zuteilung der Listennummern auf die Listengruppen bzw. Listen

1. Zuteilung der Listennummern auf die Listengruppen bzw. Listen Volksrechte Listen für die Kantonsratswahlen vom 20. März 2016 1. Zuteilung der Listennummern auf die Listengruppen bzw. Listen Gemäss 11a Abs. 2 der Wahl- und Abstimmungsverordnung vom 19. Oktober 1999

Mehr

Berufsmatura Fachmatura

Berufsmatura Fachmatura Berufsmatura Fachmatura Berufs- und Fachmittelschulen in der Zentralschweiz Berufsmatura...2 - Technische Richtung...2 - Lehrbegleitend...2 - Berufsbegleitend für gelernte Berufsleute...4 - Vollzeit für

Mehr

Kantonsratswahlen vom 11. März 2012 Verzeichnis der Kandidatinnen und Kandidaten

Kantonsratswahlen vom 11. März 2012 Verzeichnis der Kandidatinnen und Kandidaten Kantonsratswahlen vom 11. März 2012 Verzeichnis der Kandidatinnen und Kandidaten CVP FDP SVP SP DIV. Total Schwyz 10 10 10 9 1 40 (10 Mandate) KR Edi Laimbacher, Kaufmann, Mettli-Ried, Schwyz 1 KR Xaver

Mehr

Regionales Schulabkommen Ostschweiz. Schuljahr 2015/2016 Schulen gemäss Art. 3 der Vereinbarung

Regionales Schulabkommen Ostschweiz. Schuljahr 2015/2016 Schulen gemäss Art. 3 der Vereinbarung Regionales Schulabkommen Ostschweiz Anhang 1 Liste der dem Regionalen Schulabkommen 2001 der EDK-Ost unterstellten Ausbildungsgänge für das Schuljahr 2015/2016 Schulen gemäss Art. 3 der Vereinbarung Die

Mehr

Gewählt am 20. März 2016 für die Amtsdauer 2016 bis 2020; 100 Mitglieder, wovon 13 Frauen (Stand Juni 2016).

Gewählt am 20. März 2016 für die Amtsdauer 2016 bis 2020; 100 Mitglieder, wovon 13 Frauen (Stand Juni 2016). Stand: 21. Juli 2016 Kantonsrat Gewählt am 20. März 2016 für die Amtsdauer 2016 bis 2020; 100 Mitglieder, wovon 13 Frauen (Stand Juni 2016). Fraktionen CVP Christlichdemokratische Fraktion 30 Mitglieder

Mehr

Kanton Luzern: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2014 bis 31.7.2015. Im RSA seit. Semester per 1.8.

Kanton Luzern: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2014 bis 31.7.2015. Im RSA seit. Semester per 1.8. Beschluss Konferenz der Abkommenskantone vom 14.4.2014 Anhang II zum Regionales Schulabkommen über die gegenige Aufnahme von Auszubildenden und Ausrichtung von Beiträgen () zwischen den Kantonen Aargau,

Mehr

Bildungsdirektion Kanton Zürich Mittelschul- und Berufsbildungsamt. Am Puls des Lebens. Mach die Gesundheit zu deinem Beruf

Bildungsdirektion Kanton Zürich Mittelschul- und Berufsbildungsamt. Am Puls des Lebens. Mach die Gesundheit zu deinem Beruf Bildungsdirektion Kanton Zürich Mittelschul- und Berufsbildungsamt Am Puls des Lebens Mach die Gesundheit zu deinem Beruf Ein neuer Weg in die Gesundheitsberufe Du bist dabei, die Sekundarschule A abzuschliessen

Mehr

Eltern-Orientierung Schuljahre 7 9 Laufbahnentscheide

Eltern-Orientierung Schuljahre 7 9 Laufbahnentscheide Eltern-Orientierung Schuljahre 7 9 Laufbahnentscheide 17.01.2017 Inhalt der Informationsveranstaltung 8. 9. Klasse: Ausrichtung und Angebote Termine und Laufbahnentscheide Unterstützungsmöglichkeiten für

Mehr

Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen

Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen LUSTAT news 19. Dezember 2008 Medienmitteilung Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen versität Luzern wächst weiter Die versität Luzern erfreut sich weiterhin grosser Beliebtheit. Im Wintersemester

Mehr

Departement für Erziehung und Kultur. Schul- und Ausbildungsstatistik 2009/2010

Departement für Erziehung und Kultur. Schul- und Ausbildungsstatistik 2009/2010 Departement für Erziehung und Kultur C M Y M Y Y MY K Schul- und Ausbildungsstatistik 2009/2010 Glossar / Abkürzungsverzeichnis BBT Bundesamt für Berufsbildung und Technologie Berufsmittelschule: BMS BMS1

Mehr

Kanton Freiburg / RSA-Liste, gültig vom 1.8.2008-31.7.2009

Kanton Freiburg / RSA-Liste, gültig vom 1.8.2008-31.7.2009 Kanton Freiburg / RSA-iste, gültig vom 1.8.2008-31.7.2009 VZ / AG BE B BS U SO ZH 7.1 Kindergärten 7.1 Kindergärten 7.1 Gemeinde Jaun VZ 2 5 880 1.8.90 --- BE 5 --- --- --- --- 7.1 Gemeinde Ueberstorf

Mehr

Orientierungsschule oder Gymnasium? Informationsbroschüre für Eltern. BKD Amt für Volks- und Mittelschulen Amt für Berufsbildung

Orientierungsschule oder Gymnasium? Informationsbroschüre für Eltern. BKD Amt für Volks- und Mittelschulen Amt für Berufsbildung Orientierungsschule oder Gymnasium? Informationsbroschüre für Eltern BKD Amt für Volks- und Mittelschulen Amt für Berufsbildung Impressum Amt für Volks- und Mittelschulen Obwalden Telefon 041 666 62 47

Mehr

Zwei Drittel entscheiden sich für eine berufliche Grundbildung

Zwei Drittel entscheiden sich für eine berufliche Grundbildung LUSTAT News 15. Juli 2011 Medienmitteilung Sekundarstufe II: Berufliche Grundbildung Zwei Drittel entscheiden sich für eine berufliche Grundbildung Im Schuljahr 2010/2011 haben im Kanton Luzern 5'380 Jugendliche

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 29. April 2015 KR-Nr. 58/2015 411. Anfrage (Der Weg zur Matur im Kanton Zürich) Die Kantonsrätinnen Beatrix Frey-Eigenmann, Meilen,

Mehr

Wahlen. Anleitung. 11. März 2012. Bestimmen Sie mit, wer für die kommenden vier Jahre. in den Kantonsrat in den Regierungsrat

Wahlen. Anleitung. 11. März 2012. Bestimmen Sie mit, wer für die kommenden vier Jahre. in den Kantonsrat in den Regierungsrat Wahlen 11. März 2012 Anleitung Bestimmen Sie mit, wer für die kommenden vier Jahre in den Kantonsrat in den Regierungsrat einziehen und Sie vertreten soll. Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Ausübung des

Mehr

gibb Herzlich willkommen

gibb Herzlich willkommen Herzlich willkommen an der Berufsmaturitätsschule (BMS) der Gewerblich-Industriellen Berufsschule Bern (gibb) Informationsveranstaltung für das Schuljahr 2015/2016 Thomas von Burg, Abteilungsleiter 1 gibb

Mehr

Übertrittsverfahren Primarschule-Sekundarschule

Übertrittsverfahren Primarschule-Sekundarschule Übertrittsverfahren Primarschule-Sekundarschule Übertritt für das Schuljahr 2013/2014 Version 31. Aug 12 Merkmale Prozessorientiertes Verfahren Austausch zwischen Erziehungsberechtigten, Lehrperson und

Mehr

Der Kanton Schwyz. 908 km2. Schwyz

Der Kanton Schwyz. 908 km2. Schwyz Der Kanton Schwyz 1. Der Kanton Schwyz 1.1 Lage Der Kanton Schwyz gehört mit den Kantonen Uri, Obwalden, Nidwalden, Luzern und Zug zur Zentralschweiz. Der Kanton Schwyz liegt also im Herzen der Schweiz.

Mehr

Wege an die Uni. Checkliste. Weiterbildungsangebote. Grundlagen. Viele Wege führen an die Uni - und es muss auch nicht immer eine Matura sein!

Wege an die Uni. Checkliste. Weiterbildungsangebote. Grundlagen. Viele Wege führen an die Uni - und es muss auch nicht immer eine Matura sein! Weiterbildungsangebote Checkliste Wege an die Grundlagen Checkliste Viele Wege führen an die - und es muss auch nicht immer eine Matura sein! - bzw. Hochschulzugang mit Matura Schweizer Bürger und Bürgerinnen,

Mehr

Medienkonferenz: Revision des Universitätsgesetzes. Grafiken und Schemen 16. Oktober 2014

Medienkonferenz: Revision des Universitätsgesetzes. Grafiken und Schemen 16. Oktober 2014 Medienkonferenz: Revision des Universitätsgesetzes Grafiken und Schemen 16. Oktober 214 Hochschulplatz Luzern 11'361 Studierende aller Studienstufen im Jahr 213 7 Total Hochschule 6653 = 58,6% 6 831 895

Mehr

6½-Zimmer-Haus mit Seesicht Bubental 29, 8852 Altendorf

6½-Zimmer-Haus mit Seesicht Bubental 29, 8852 Altendorf 6½-Zimmer-Haus mit Seesicht Bubental 29, 8852 Altendorf i24 immobilien gmbh, Kantonsstrasse 1, Postfach 13, CH - 8863 Buttikon SZ info@i24.ch 055 450 52 52 www.i24.ch Buttikon, 19.04.2013 6½-Zimmer-Haus

Mehr

Computer an der Volksschule des Kantons Schwyz

Computer an der Volksschule des Kantons Schwyz Computer an der Volksschule des Kantons Schwyz Auswertungsbericht zur Erhebung der ICT-Infrastruktur 2009 Iwan Schrackmann ICT-Fachberater 1 Inhalt Vorwort...3 1. Das Wichtigste in Kürze...4 2. Erhebung...6

Mehr

VS, Dienststelle Volksschulbildung Kanton Luzern

VS, Dienststelle Volksschulbildung Kanton Luzern 1 Übertrittsverfahren Primarstufe Sekundarstufe I Übersicht Merkmale Dokumente Ablaufschema Grundlagen für Übertrittsentscheid Grundlagen für Entscheidfindung Handhabung der Zeugnisnoten beim Zuweisungsentscheid

Mehr

Kanton Zürich: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2013 bis am 31.7.2014 Z Ü R I C H. Schuljahr ab 1.8.

Kanton Zürich: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2013 bis am 31.7.2014 Z Ü R I C H. Schuljahr ab 1.8. Beschluss Konferenz der Abkommenskantone vom 24.4.2013 Anhang II zum Regionales Schulabkommen für die gegenige Aufnahme von Auszubildenden und Ausrichtung von Beiträgen () zwischen den Kantonen Aargau,

Mehr

4½-Zimmer-Wohnung im 2. OG Haltenweg 4, 8862 Schübelbach

4½-Zimmer-Wohnung im 2. OG Haltenweg 4, 8862 Schübelbach 4½-Zimmer-Wohnung im 2. OG Haltenweg 4, 8862 Schübelbach i24 immobilien gmbh, Kantonsstrasse 1, Postfach 13, CH - 8863 Buttikon SZ info@i24.ch 055 450 52 52 www.i24.ch Buttikon, 26.09.2016 4½-Zimmer-Wohnung

Mehr

Kanton Luzern / RSA-Liste, gültig vom 1.8.2007 bis 31.7.2008

Kanton Luzern / RSA-Liste, gültig vom 1.8.2007 bis 31.7.2008 Kanton uzern / RSA-iste, gültig vom 1.8.2007 bis 31.7.2008 Aufnehmender Kanton UZERN Entsendende Abkommenskantone VOKSSCHUE Kindergärten 7.1 Gemeinde Ballwil VZ 2 5 770 1.8.02 AG 8 --- --- --- --- ---

Mehr

Berufsausbildung oder weiterführende Schule?

Berufsausbildung oder weiterführende Schule? Berufsausbildung oder weiterführende Schule? Attest (Anlehre) Die Grundbildungen mit Berufsattest lösen in den nächsten Jahren die Anlehren ab. Die Attestausbildungen dauern zwei Jahre und führen zu einem

Mehr

An diesen Schweizer Hochschulen werden sportwissenschaftliche Studiengänge und Studiengänge mit Lehrerbildung im Fachbereich Sport angeboten

An diesen Schweizer Hochschulen werden sportwissenschaftliche Studiengänge und Studiengänge mit Lehrerbildung im Fachbereich Sport angeboten An diesen Schweizer Hochschulen werden sportwissenschaftliche Studiengänge und Studiengänge mit Lehrerbildung im Fachbereich Sport angeboten Quelle: (2009) www.sportstudien.ch Lehrerbildung im Fachbereich

Mehr

DVS, Dienststelle Volksschulbildung Kanton Luzern G:\DVS-GSAdr\Public\2012\2012060\Präsentation UeV PS-Sek/LZG.ppt

DVS, Dienststelle Volksschulbildung Kanton Luzern G:\DVS-GSAdr\Public\2012\2012060\Präsentation UeV PS-Sek/LZG.ppt G:\DVS-GSAdr\Public\2012\2012060\Präsentation UeV PS-Sek/LZG.ppt Übertrittsverfahren Primarschule Sekundarschule/Langzeitgymnasium Übersicht Merkmale Dokumente Ablaufschema Grundlagen für Übertrittsentscheid

Mehr

Kanton Zürich: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2012 bis am 31.7.2013 Z Ü R I C H. Schuljahr ab 1.8.

Kanton Zürich: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2012 bis am 31.7.2013 Z Ü R I C H. Schuljahr ab 1.8. Anhang II zum Regionales Schulabkommen für die gegenige Aufnahme von Auszubildenden und Ausrichtung von Beiträgen () zwischen den Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Jura, Luzern,

Mehr

beschliesst der Kantonskirchenrat der Römisch-katholischen Kantonalkirche,

beschliesst der Kantonskirchenrat der Römisch-katholischen Kantonalkirche, Verfassung der Römisch-katholischen Kantonalkirche Schwyz 60.0. (Vom 7. Oktober 04) Im Vertrauen auf Gott, beschliesst der Kantonskirchenrat der Römisch-katholischen Kantonalkirche, gestützt auf 8 Abs.

Mehr

Übertritt in eine Mittelschule Informationsabend Dienstag, 13. September 2016 Waldmannstrasse

Übertritt in eine Mittelschule Informationsabend Dienstag, 13. September 2016 Waldmannstrasse Willkommen Übertritt in eine Mittelschule Informationsabend Dienstag, 13. September 2016 Waldmannstrasse Ablauf Allgemeines Gymnasien Fachmittelschule () Berufsmittelschule (BMS) Informatikmittelschule

Mehr

Regierungsrat. Regierungsrat. des Kantons Schwyz. Amtsdauer vom 1. Juli 2012 bis 30. Juni 2016. www.sz.ch/regierung

Regierungsrat. Regierungsrat. des Kantons Schwyz. Amtsdauer vom 1. Juli 2012 bis 30. Juni 2016. www.sz.ch/regierung Regierungsrat Regierungsrat des Kantons Schwyz Amtsdauer vom 1. Juli 2012 bis 30. Juni 2016 www.sz.ch/regierung Vorsteher des Umweltdepartements Andreas Barraud wohnhaft in Bennau geboren am 15. November

Mehr

FMS Dein Weg an die Fachhochschule. Herzlich Willkommen zum Orientierungsabend der FMS an der Kantonsschule Zürich Nord

FMS Dein Weg an die Fachhochschule. Herzlich Willkommen zum Orientierungsabend der FMS an der Kantonsschule Zürich Nord FMS Dein Weg an die Fachhochschule Herzlich Willkommen zum Orientierungsabend der FMS an der Kantonsschule Zürich Nord Ablauf 1.Teil: - Begrüssung - Vorstellen der Schule 2. Teil: - Schüler/-innen berichten

Mehr

156.95 156.95. Anhang : Funktionskatalog. 401 C.14 Vorschulheilpädagogischer Dienst. Inkrafttreten der letzen Änderung: 23. Januar 2012.

156.95 156.95. Anhang : Funktionskatalog. 401 C.14 Vorschulheilpädagogischer Dienst. Inkrafttreten der letzen Änderung: 23. Januar 2012. 1 2 1 Anhang : Funktionskatalog Inkrafttreten der letzen Änderung: 23. Januar 2012 (Anhang zum Erlass Verordnung über die Lehrerinnen- Lehrerfunktionen vom 21. Juni 2005, SGS ) 1. Kindergarten 401 A.14

Mehr

Einführung in die Berufswahl

Einführung in die Berufswahl Einführung in die Berufswahl biz Kloten L. Criscione Hamelirainstr. 4 8302 Kloten 044 804 80 80 Bildungsdirektion Kanton Zürich Amt für Jugend und Berufsberatung biz Kloten 1 Ihr biz Infothek Berufsberatung

Mehr

Lohnband: Lehrperson für den Heilpädagogischen Kindergarten. Lehrperson Deutsch für fremdsprachige Kinder

Lohnband: Lehrperson für den Heilpädagogischen Kindergarten. Lehrperson Deutsch für fremdsprachige Kinder Lehrpersonalverordnung Anhang 1 165.117 ANHANG 1 Berufliche Tätigkeiten Die Dauer einer Lektion beträgt 45 Minuten. 1 Lehrperson für den Kindergarten. Die gesamte Unterrichtsverpflichtung von gliedert

Mehr

Weisungen über die Unterrichtsorganisation an der Volksschule 1. gestützt auf 11, 12, 13, 16 und 27 des Volksschulgesetzes vom 19.

Weisungen über die Unterrichtsorganisation an der Volksschule 1. gestützt auf 11, 12, 13, 16 und 27 des Volksschulgesetzes vom 19. Weisungen über die Unterrichtsorganisation an der Volksschule 6. (Vom. Februar 006) Der Erziehungsrat des Kantons Schwyz, gestützt auf,,, 6 und 7 des Volksschulgesetzes vom 9. Oktober 005, beschliesst:

Mehr

Maturitätsschulen, Maturitäten

Maturitätsschulen, Maturitäten , Maturitäten Die Sekundarstufe II ist in allgemeinbildende und in berufsbildende Züge aufgeteilt. Die wichtigsten Typen der allgemeinbildende Schulen sind die Maturitätschulen und die Fachmittelschulen

Mehr

Real- oder Sek? Inhalt. Fragestellung. Fragestellung

Real- oder Sek? Inhalt. Fragestellung. Fragestellung Schweizer Statistiktage 2009 Genf Real- oder Sek? Der Übertritt von der Primarstufe in die Sekundarstufe I im Kanton Bern Jürgen Allraum 29. Okt. 2009 Inhalt 1. Fragestellung 2. Datenbasis 3. Statistische

Mehr

Tertiärstufe A: Universitäre Hochschulen und Fachhochschulen

Tertiärstufe A: Universitäre Hochschulen und Fachhochschulen Departement Bildung, Kultur und Sport Generalsekretariat Tertiärstufe A: Universitäre Hochschulen und Fachhochschulen Indikatoren für den Kanton Aargau Dezember 2010 Inhalt 1 Maturitäten...3 1.1 Maturitätsquoten...

Mehr

Wilen / Schulhaus Ost 5. Klasse B Zi Pfäffikon / Felsenburgmatte / Schulhaus Süd 3. Klasse A Zi 104

Wilen / Schulhaus Ost 5. Klasse B Zi Pfäffikon / Felsenburgmatte / Schulhaus Süd 3. Klasse A Zi 104 Gesamtübersicht aktuelle Unterrichtsformen Werkstattunterricht Ø Die Kinder holen sich an vorbereiteten Posten Arbeitsaufträge und setzen die Aufgaben selbständig um. 08.15 09.00 Wilen / Schulhaus Ost

Mehr

Weiterbildung nach der Informatikgrundbildung. Eine Veranstaltung der Zürcher Lehrmeistervereinigung Informatik

Weiterbildung nach der Informatikgrundbildung. Eine Veranstaltung der Zürcher Lehrmeistervereinigung Informatik Weiterbildung nach der Informatikgrundbildung Eine Veranstaltung der Zürcher Lehrmeistervereinigung Informatik Zeit Thema/Angebote Institut/Referent 17.00 17.10 Eröffnung, Übersicht Bildungswege 17.10

Mehr

Schulschluss 2014, wohin?

Schulschluss 2014, wohin? BILDUNGS- UND KULTURDIREKTION Schulschluss 2014, wohin? Ergebnisse einer Umfrage der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Juli 2014 Berufs,- Studien- und Laufbahnberatung Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung...

Mehr

Hintergrundinformation 1/2015: Pflegefinanzierung im stationären Bereich im Kanton Schwyz Bericht 2014

Hintergrundinformation 1/2015: Pflegefinanzierung im stationären Bereich im Kanton Schwyz Bericht 2014 Hintergrundinformation 1/2015: Pflegefinanzierung im stationären Bereich im Kanton Schwyz Bericht 2014 Schwyz, im Februar 2015 Rubiswilstrasse 8, Ibach/SZ, Telefon 041 819 04 25, Telefax 041 819 05 25,

Mehr

zum Informationsabend Einführung 2 Jahreskindergarten

zum Informationsabend Einführung 2 Jahreskindergarten zum Informationsabend Einführung 2 Jahreskindergarten Programm: Kantonale und Kommunale Rahmenbedingungen Markus Zollinger Rektor Anmeldeverfahren / Termine / Zuteilung Daniela Pfyl Leiterin Schulverwaltung

Mehr

Kanton Zürich Bildungsdirektion. Bildungswege nach der Primarstufe

Kanton Zürich Bildungsdirektion. Bildungswege nach der Primarstufe Kanton Zürich Bildungsdirektion Bildungswege nach der Primarstufe biz Meilen das Kompetenzzentrum für Berufs- und Laufbahnberatung Berufs- und Ausbildungswahl: Bildungssystem der Schweiz Tipps für Eltern

Mehr