LIZENZIERUNG. Softwarelizenzierung. bei öffentlichen Auftraggebern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LIZENZIERUNG. Softwarelizenzierung. bei öffentlichen Auftraggebern"

Transkript

1 LIZENZIERUNG Softwarelizenzierung bei öffentlichen Auftraggebern

2

3 Inhalt Seite Über CANCOM 4-5 Lizenzschulungen für öffentliche Auftraggeber 7 Microsoft Rahmenverträge für den Public Sektor 8-12 Enterprise Agreement 8-9 Select Agreement 10 Select Plus EDU 11 School Agreement (FWU) 12 Microsoft Licensing Professional Seminar (MLP) 13 Lizenzierung und Lizenzmanagement Unsere Beratung 14 Software Asset Management Adobe Cumulative License Program (CLP) Das sagen unsere Kunden 18 CANCOM Standorte und Kontaktdaten 19 3

4 CANCOM einer der führenden serviceorientierten IT-Komplettanbieter im deutschsprachigen Raum. Als Cloud Transformation Partner, Systemintegrator und Managed Services Provider liefert die CANCOM Gruppe ein zukunfts- und businessorientiertes Lösungsportfolio und damit einen bedeutenden Mehrwert für den Geschäftserfolg von Unternehmen. Mit einer eigenen Private Cloud-Lösung ist CANCOM der First Mover im Zukunftsmarkt Cloud Computing, führt mit Analyse, Beratung, Umsetzung und Services in den Cloud Way of Computing und ist damit IT und Business Transformation Partner für die Kunden. Die über CANCOM-Mitarbeiter der international tätigen Unternehmensgruppe gewährleisten Präsenz, Kundennähe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk unter anderem in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA. Die im TecDAX notierte CANCOM SE mit Sitz in München wird von Klaus Weinmann (Founder & CEO) und Rudolf Hotter (COO) geführt. Der Konzern erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 700 Mio. Euro. CANCOM bietet Unternehmen enorme Flexi bilität und ausgezeichnete Standards für Cloud Computing, Mobility, Security und Collaboration. Produktflaggschiff ist die eigenentwickelte CANCOM AHP Private Cloud, die als stan dardisierte und schlüssel fertige Private Cloud-Lösung den orts- und zeitunabhängigen Zugriff auf sämtliche Unternehmensappli kationen ermöglicht von Zuhause, im Büro oder unterwegs. CLOUD MOBILITY UNIFIED COMMUNICATION SECURITY & COLLABORATION & GOVERNANCE ARCHITEKTUREN SUPPORT & MANAGED SERVICES Im Jahr 2014 zeichnete das Marktforschungsinstitut Experton Group die CANCOM für ihre Portfolioattraktivität und Wettbewerbsstärke mit dem Cloud Leader Award aus. 4

5 Unser Serviceportfolio Komplettes ITK-Lösungsund Serviceportfolio CANCOM bietet ITK-Lösungen und Services aus einer Hand. Unser Produkt- und Dienstleistungsangebot deckt das gesamte Spektrum ab. Von der Analyse und Planung über die Beschaffung bis hin zur Implementierung und zum Betrieb. Alles aus einer Hand ITK-Service- und Lösungs-Portfolio Analyse Plan IT-Audit ITK-Konzept TCO- / ROI-Analyse ITK-Architektur ITK-Strategie Proof of Concept IT-Organisation Betriebsprozess ITK-Prozesse Projektplanung Finanzielle Stabilität CANCOM zeichnete sich in den letzten Jahren durch konsequentes und profita bles Wachstum aus. Seit dem B örsengang im Jahr 1999 haben wir uns erfolgreich zu einem der führenden serviceorientierten IT-Komplettanbieter im deutschsprachigen Raum entwickelt. Hohe Servicequalität Bei der Umsetzung von IT-Projekten und dem IT-Betrieb richtet sich CANCOM nach definierten Industrie standards, wie z.b. Projektmanagement nach PRINCE2 oder IT-Betrieb nach ITIL. Dies gewährleistet hohe K unden- und S erviceorientierung sowie optimale Dienstleistungsqualität. Run IMAC / R / D Support & Repair Managed Services Outsourcing Outtasking ITK-Hardware und -Software Lösungsberatung eprocurement Leasing Build Installation Rollout Scripting Projektleitung Überzeugende Referenzen Dank unserer langjährigen Erfahrung in vielen großen IT-Projekten bei namhaften Unternehmen können wir u nseren Kunden die nötige Sicherheit bei der Planung und Um setzung ihrer Vorhaben bieten. Starke Partnerschaften CANCOM pflegt Partnerschaften zu mehr als 300 nam haften und innovativen ITK-Herstellern und hält dort höchste Partner zerti fizierungen. Hier aufgelistet finden Sie unsere fokussierten Partner aus unserem Software- und Lizenzierungsportfolio. 5

6

7 Lizenzschulungen für öffentliche Auftraggeber Die CANCOM GmbH wächst seit mehreren Jahren stark im Segment öffentlicher Auftraggeber. Aufgrund der starken Nachfrage und entscheidender Unterschiede verglichen mit den Lizenzverträgen für Kunden der Industrie haben wir uns entschieden, ein speziell auf Ihre Optionen und Möglichkeiten ausgelegtes Seminar anzubieten, welches die Vertragsstruktur der BMI Rahmenverträge und die Vergünstigungen und Optionen innerhalb der einzelnen Vertragsformen für öffentliche Auftraggeber und akademische Einrichtungen näher be leuchtet. Nutzen Sie auch die Möglichkeit für einen individuellen Lizenzworkshop. Im ersten Schritt analysieren wir zusammen mit Ihnen Ihre bestehende IT-Landschaft unter dem Aspekt der eingesetzten Produkte und vorangegangenen Lizenzierung. Wir besprechen mit Ihnen Ihre IT-Strategie für die kommenden Jahre und erstellen anhand dieser Kriterien, im zweiten Schritt, im Rahmen der verschiedenen Lizensierungsmodelle eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung. In dem auf dieser Analyse basierenden Auswertungsgespräch geben wir Ihnen Empfehlungen zur künftigen Lizenzstrategie und finden gemeinsam mit Ihnen die geeigneten Lizenzierungsoptionen. Weitere Infos: 7

8 Microsoft Rahmenverträge für öffentliche Auftraggeber EA BMI Select BMI Select Plus EDU School Agreement (FWU) Enterprise Agreement Das Enterprise Agreement-Programm für den öffentlichen Dienst unterstützt bezugsberechtigte Institutionen mit mehr als 100 PCs bei der Optimierung der Lizenzierung ihres Microsoft-Softwaretechnologie-Bedarfs. Es bietet nicht nur zusätzliche preisliche Vergünstigungen im Vergleich zu anderen Lizenzprogrammen, sondern erleichtert auch die Standardisierung der Desktop-Plattform in der kompletten Organisation. Darüber hinaus offeriert der EA für den öffentlichen Dienst flexible Vertragskomponenten. Dabei ist Software Assurance, inklusive der entsprechenden Benefits, ein zentraler Bestandteil. Anders als beim Select License entscheidet sich die abschließende Institution zu Vertragsbeginn für ein oder mehrere Plattformprodukte aus den 3 Pools Applikation, Systems und Server. Plattformprodukte sind Office Professional Plus, Windows Enterprise und die CoreCAL. Bei der Entscheidung für alle 3 Plattformkomponenten spricht man von einem sogenannten Plattform-EA, für den es, verglichen mit einem Komponenten-EA, höhere Rabatte auf die Lizenzen, die TrueUp Meldungen und die Software Assurance gibt. An jedem Vertragsgeburtstag erfolgt eine sogenannte TrueUp Meldung, welche die aktuelle Anzahl der qualifizierten Desktops angibt. Der Preis für die im TrueUp nachgemeldeten Lizenzen enthält die Lizenzkosten & Software Assurance bis zum Ende der Vertragslaufzeit und wird einmalig in Rechnung gestellt. Nach dem Ablauf der 3 Vertragsjahre profitiert der Beitrittshalter von der vergleichsweise günstigen Verlängerung der Lizenzen durch den Kauf von Software Assurance (only). Abweichend vom EA für Industrie Kunden gibt es einige Besonderheiten für den Enterprise Agreement des öffentlichen Diensts: Standardisierung auch mit den Bestandteilen der CoreCAL möglich Bestandteile der CoreCAL: Windows Server CAL Exchange Standard CAL SharePoint Server Standard CAL Lync Server Standard CAL SystemCenter Configuration Manager ML SystemCenter for Endpoint Protection Standardisierung mit Office Professional oder Office Standard möglich Bis zu 5 Arbeitsplatztypen (Profile) können pro Beitritt erstellt werden Übertragung von SA-Benefits SA Benefits können an andere Beitritte und/oder verbundene Unternehmen übertragen und so der entstehende Bedarf an Services durch entsprechende Zuweisung der Vouchers flexibel abgedeckt werden. Sammler EAs unterschiedlicher Einrichtungen Sind Einrichtungen zu klein für einen eigenen Enterprise Agreement, so können sie trotzdem innerhalb sogenannter Sammler EAs von den Vorteilen der Standardisierung profitieren. Voraussetzung dafür ist ein Rechenzentrum, welches für die benannten Einrichtungen einen solchen entsprechenden Sammler EA unterzeichnet. Auch ohne ein zentral agierendes Rechenzentrum ist der Abschluss eines solchen Sammler-Vertrages möglich, wenn die sich zusammenschließenden Einrichtungen eine hauptverantwortliche Institution zur Vertragszeichnung benennen können. Die Rechnungsstellung durch den Microsoft Partner ist später an die einzelnen verbundenen Unternehmen möglich. 8

9 Weitere wesentliche Punkte dieses Lizenzmodells sind: Laufzeit Beitritt: 3 Jahre Der Rahmenvertrag zwischen Microsoft und dem Bundesministerium des Inneren für das Enterprise Agreement des öffentlichen Diensts wurde ebenfalls für weitere 3 Jahre verlängert. Unabhängig von der Vertragslaufzeit des Rahmenvertrages können bezugsberechtigte Einrichtungen einen Beitritt mit einer eigenen Laufzeit von 3 Jahren abschließen. Einstiegsgröße: 100 PC Arbeitsplätze Voraussetzung für einen EA Beitritt der berechtigten Organi sation ist die Standardisierung von mindestens 100 Geräten mit mindestens einem Plattformprodukt. Nutzungsrecht: unbegrenzt Das Nutzungsrecht an den im Enterprise Agreement erworbenen Lizenzen ist unbegrenzt. Auch nach Ablauf des Vertrages ist der Kunde berechtigt, die zum Ende des Vertrages aktuellste lizensierte Version auch zukünftig einzusetzen. Lizenzerwerb: ausschließlich Lizenz & Software Assurance Lizenzen, welche über das Enterprise Agreement beschafft werden, sind immer mit einer Software Assurance ausgestattet. Die darin enthaltenen Benefits richten sich nach dem Umfang der standardisierten Plattformprodukte und zusätzlichen Lizenzen. Beschaffungsform: Ratenzahlung Der Abschluss eines Enterprise Agreement berechtigt die jeweilige Einrichtung zur Ratenzahlung. Die Rate wird jedes Jahr am Vertragsgeburtstag fällig. Darüber hinaus ist es möglich, einen Leasingvertrag mit Raten in kürzeren Abständen über die Microsoft Financing abzuschließen. Ersterwerb von Software Assurance: für 3 Jahre bis zum Vertragsende Bei der Beschaffung über ein Enterprise Agreement- Vertrag wird stets die Lizenz inklusive Software Assurance erworben. Alle bei Abschluss des Vertrages gemeldeten Plattform- und Zusatzprodukte werden dabei mit einer SA für 3 Jahre und den dazugehörigen SA-Benefits ausgestattet. Kommen zur TrueUp-Meldung am Vertragsgeburtstag neue Lizenzen hinzu, wird die Software Assurance rückwirkend zum letzten Vertragsgeburtstag berechnet. Software Assurance Renewal: 30 Tage Beitrittskunden, deren bestehendes Enterprise Agreement in den nächsten Monaten ausläuft, haben für die Verlängerung der Software Assurance 30 Tage Zeit. Institutionen, die einen Enterprise Agreement zum neuen Rahmenvertrag abschließen, können sich nach Ablauf der 3-jährigen Laufzeit für eine 12- oder 24-monatige Verlängerung der Software Assurance entscheiden. Rahmenvertragsstruktur Microsoft Business Agreement Vertragspartner: Bundesministerium des Innern (BMI) & Microsoft Allgemeingültige Bestimmungen Definition bezugsberechtigter Einrichtungen Bestimmungen des jeweiligen Lizenzprogramms BMI Rahmenvertrag Select Konditionen BMI Rahmenvertrag Enterprise Agreement Teilnahme am Lizenzprogramm Select Beitritt Länder, Kommunen, berechtigte Einrichtungen Enterprise Enrollment (EA) Server and Cloud Enrollment (SCE) Select Zutritt berechtigte Einrichtungen Beliebige Kombination: Anwendungen Betriebssysteme Server Desktop Platform Windows Client OS Office Standard ProPlus CoreCAL (Komponenten) Zusatzprodukte Core Infrastruktur Application Platform Developer Platform Windows Azure Produktbenutzungsrechte Produktliste 9

10 Select Agreement Das Select Agreement, ebenfalls vom Bundesministerium des Inneren verhandelt, ist im Gegensatz zum Enterprise Agreement für eine dezentrale Beschaffung von Microsoft Lizenzen geeignet. Die Meldung der Lizenzen erfolgt monatlich. Der Erwerb von Software Assurance ist pro Lizenz frei wählbar und sie wird immer für das komplette Jahr berechnet, unabhängig vom Vertragsmonat. Die Laufzeit der Software Assurance orientiert sich an der Laufzeit des Rahmenvertrages. Um den Rahmenvertrag vom BMI nutzen zu können, ist ein sog. Beitrittsvertrag erforderlich. Dieser orientiert sich an der Laufzeit des Rahmenvertrages selbst. Es gibt eine Einstiegsgröße in Höhe von Punkten, welche über die komplette Laufzeit abgenommen werden sollten. Für kleinere öffentliche Kunden besteht die Möglichkeit eines sog. Zutrittes zu einem Beitritt. Voraussetzung ist, dass sich ein Beitrittshalter (bspw. ein Rechenzentrum) bereit erklärt, seinen Vertrag zu öffnen. Innerhalb des Select Vertrages erwerben Sie ebenfalls zeitlich unbegrenzte Nutzungsrechte, da es sich um einen Lizenzkauf handelt. Sie erhalten allerdings keine Preisbindung seitens Microsoft, so dass sich die Preise monatlich ändern können. Bei Zeichnung eines eigenen Select- Beitrittsvertrages erhalten Sie außerdem das Recht auf max. 20 zusätzliche Kopien für Schulungsräume und max. 10 zusätzliche Kopien eines Produktes für 60 Tage zum Testen. Ablauf des BMI Select Rahmenvertrages Ende des Rahmenvertrages: 31. Mai 2014 Verlängerung des Rahmenvertrages: Bis 31. Mai 2015 Beginn des Rahmenvertrages: 01. Juni YR 2YR 2YR SA only SA only Jahr 1 11/12 Jahr 2 12/13 Jahr 3 13/14 Jahr 4 14/15 Lizenzierung SA only für 1 Jahr bis: 31. Mai

11 Select Plus EDU Der Select Plus-Vertrag für akademische Einrichtungen funktioniert ähnlich dem Select-Vertrag, allerdings mit einigen kleinen Unterschieden. Zum Beispiel gibt es keine festgelegte Vertragslaufzeit und somit auch kein Vertragsende. Sie können diesen Vertrag bereits mit dem Kauf einer Lizenz eröffnen, zum Vertragsgeburtstag wird allerdings überprüft, ob 500 Punkte pro Produktpool erfüllt wurden. Wenn ja, bleibt der Pool offen, wenn nicht, wird dieser Pool geschlossen. Um diesen Pool dann wieder zu öffnen, ist eine Mindestbestellmenge von 500 Punkten in diesem Pool erforderlich. Die Punktzahl ist jedem Microsoft Produkt im jeweiligen Vertrag zugewiesen und in der Microsoft Produktliste einsehbar. Sie können sich im Select Plus Agreement entscheiden, ob Sie die reinen Lizenzen mit dauerhaftem Nutzungsrecht erwerben wollen oder ob Sie die Software Assurance ebenfalls mit dazu kaufen wollen. Da der Select Plus Vertrag kein Vertragsende hat, orientiert sich die Laufzeit der Software Assurance am Jahrestag des Beitrittes. Es erfolgt eine monatsgenaue Anpassung zum Jahrestag (zwischen 25 und 36 Monaten). Die Verlängerung der Software Assurance wird immer mit einer Laufzeit von 36 Monaten durchgeführt. Anteilige Berechnung der Software Assurance im Select Plus Vertrag L&SA 33 Monate L&SA 30 Monate L&SA 25 Monate SA Renewal 36 Monate SA Renewal 36 Monate SA Renewal 36 Monate SA Renewal 36 Monate SA Renewal 36 Monate SA Renewal 36 Monate L&SA 31 Monate L&SA 25 Monate SA Renewal 36 Monate SA Renewal 36 Monate SA Renewal 36 Monate SA Renewal 36 Monate Jahrestag der registrierten Einrichtung 11

12 School Agreement (FWU) Das Microsoft School Enrollment ist eine Möglichkeit der Standardisierung von IT Umgebungen für allgemeine und berufsbildende Schulen auf Mietbasis und immer mit Lizenzen inkl. Software Assurance. Ähnlich der Konstellation mit dem BMI gibt es hier eine stellvertretende Einrichtung, welche mit Microsoft Sonderkonditionen und Bedingungen verhandelt hat. Somit haben Sie nun die Möglichkeit eines FWU Beitrittsvertrages mit einem Preisvorteil von bis zu 15%. Lizenziert bzw. standardisiert wird nach der Anzahl der vollzeitbeschäftigten wissenschaftlichen und sonstigen Mitarbeiter der Einrichtung. Die Einstiegsgröße liegt hier bei 15 FTE (full time employees) und somit ist der Vertrag auch für kleine Schulen gedacht. Durch die Lizenzierung nach der Anzahl der Mitarbeiter bietet dieser Vertrag eine gute Möglichkeit, Schulkabinette etc. günstig auf einem aktuellen Software Stand zu halten. Seit Juli 2014 gibt es nun ein neues FWU Modell 2.0. In diesem Vertrag bietet Microsoft die Option Office 365 bei paralleler Bezugsmöglichkeit der bisherigen Desktoplizenzen und einer unabhängigen Laufzeit von 12 Monaten an. Office 365 Academic A3 Plan Office 365 ProPlus und Office Professional 2013 für den PC, Mac und mobilen Einsatz, auch ohne Internetverbindung, zur dauerhaften Installation auf institutseigenen PCs, zum Beispiel im Klassenraum oder in der Verwaltung; inklusive 1 Terabyte Onlinespeicher in OneDrive for Business SharePoint Online für Intranet, Erstellung von Webseiten und Dokumentenaustausch Exchange Online inklusive 50-Gigabyt box, Voic funktion und erweitertem Viren-/Spamschutz Office Online (Arbeit mit Word, Excel und PowerPoint per Browser, ohne Installation, von beliebigen Geräten aus) Office Professional Plus 2013 kann wie bisher auf jedem institutseigenen PC installiert werden auch ohne Internetverbindung Office 365 Academic A4 Plan enthält zusätzlich zum A3 Plan Telefoniefunktion für die gesamte Schule: Ersetzen Sie Ihre Telefonanlage durch einen lokalen Lync-Server (Lync zu Lync oder Lync zu Festnetz) 12

13 Microsoft Licensing Professional Seminar (MLP) Sie wissen nicht genau, wie Sie die in Ihrer Institution verwendete Software lizenzieren müssen und finden die Microsoft-Lizenzpolitik, die unterschiedlichen Lizenzprogramme und die Produktnutzungsrechte für Softwarelizenzen unüberschaubar? Speziell für die Themen Korrekte Softwarelizenzierung und Produktnutzungsrechte erläutern wir Lizenzthemen vor betriebswirtschaftlichem und rechtlichem Hintergrund. Die Schulung richtet sich sowohl an sog. IT-Entscheider (Haftungsfragen) wie Administratoren, Lizenz-Manager, Software Verwaltungsfachkräfte, IT-Beschaffer und Revisoren. Werden Sie zum Microsoft-Lizenzprofi: Im Anschluss an unser zweitägiges Training können Sie auf Wunsch ein Zertifikat zum Microsoft Licensing Professional erwerben. Nutzen Sie diesen Wissensvorsprung, um die Prozess- und Lizenzkosten für den Einkauf und die Verwaltung von Softwarelizenzen in Ihrem Unternehmen zu optimieren. Ziele der zweitägigen Microsoft Licensing Professional Schulung: Sichere und korrekte Lizenzierung von Softwareanwendungen, Windows Betriebssystemen, Client-Server Konstellationen Übersicht, Vorteile und Einsatzmöglichkeiten der aktuellen Microsoft Lizenzmodelle Optimierung des Lizenzbezugs und der Software Verwaltung Das Erkennen von Rechten und Einschränkungen bei den Produktnutzungsrechten der Microsoft Volumen-Lizenzprogramme Die korrekte Lizenzierung von Microsoft Windows Server 2012, Windows 8 und Office 2010 Anwendungen Dauer der Schulung: 2 Tage, täglich von 09:30-16:30 Uhr Preis pro Teilnehmer: 520,- (zzgl. 19 % MwSt.) pro Teilnehmer. Enthalten sind umfangreiche Schulungsunterlagen und Verpflegung Teilnehmerzahl: Die Teilnehmerzahl pro Seminar ist auf 10 Personen begrenzt. Der kleine Teilnehmerkreis ermöglicht intensives und individuelles Lernen. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch organisationsinterne Schulungen in Ihrem Haus an, um auf Ihre individuellen Fragestellungen einzugehen. Bitte sprechen Sie uns an. Sie in Zukunft bei Lizenzbeschaffungen das richtige Lizenzmodell auswählen und die korrekte Produktlizenzierung für Sie ein Kinderspiel ist! Die richtigen Lizenzen erwerben und trotzdem kostengünstig einkaufen? Als Certified Microsoft Licensing Professional kein Widerspruch! Die zweitägige Schulung empfehlen wir allen, die sich täglich mit Lizenz-Themen auseinandersetzen. Nutzen Sie diesen Wissensvorsprung für Ihre Arbeit! Ziel: Freiwillige Prüfung am Ende des zweiten Tages zum Certified Microsoft Licensing Professional. Mit Bestehen dieser Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat. Inhalte: Grundlagen des Urheber- und des Nutzungsrechts Produktnutzungsrechte Lizenzierung der Microsoft-Anwendungen (z. B. Office, Visio, Project) inkl. Zweitkopie- und Downgraderecht Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme inkl. Upgrade und Downgraderecht Lizenzierung der Microsoft Server inkl. Server/CAL- Lizenzmodell, Prozessor-Lizenzmodell, Management- Server Lizenzierung der Microsoft Entwicklerprodukte Lizenzierung der Microsoft Onlinedienste Virtualisierung von Microsoft Software - inkl. Einsatzszenarien Lizenzierungs- und Finanzierungsmöglichkeiten für verschiedene Unternehmensgrößen Microsoft Einzellizenzen Paketprodukte (FPP), OEM-Software, System Builder Software Microsoft Volumenlizenzprogramme für kleine und mittelständische Kunden - OPEN License (Kauf) - OPEN Value (Ratenkauf) - OPEN Value Subscription (Miete) Microsoft Volumenlizenzprogramm für Kunden ab 250 PCs - SELECT License (Kauf) - Enterprise Agreement (Ratenkauf) - Enterprise Agreement Subscription (Miete) Software Assurance Services Produktaktivierung und Volume Activation über eopen und MVLS Als autorisierter Microsoft Software Asset Management Partner vermitteln wir Ihnen mit der Schulung zum Micro soft Licensing Professional das notwendige Know-how, damit Prüfung Fragen im Multiple-Choice-System Zertifizierung 13

14 Lizenzierung und Lizenzmanagement Unsere Beratung Wir beraten Sie gern in allen Fragen rund um Software, von Betriebssystemen bis hin zu Anwendersoftware. Dies beinhaltet Softwarelösungen aller namhaften Hersteller wie Microsoft, Adobe, VMware, Citrix etc. Unser Team Software für öffentliche Auftraggeber und akademische Einrichtungen berät Sie kompetent und umfassend bei allen Fragen und Anfragen um lizenzrechtliche Themen. Aktuell betreuen wir unter anderen folgende Hersteller / Rahmenverträge im öffentlichen Dienst: Microsoft BMI Select Vertrag Microsoft EA BMI Microsoft FWU-Vertrag für Schulen Microsoft Select Academic Vertrag für Schulen Adobe Academic CLP Adobe BMI Rahmenvertrag Citrix GELA Vertrag McAfee Behördenvertrag sowie weitere Hersteller wie Symantec, Avira, VMware, Mindjet, CA, Novell oder Oracle. Um auf Ihre speziellen Anforderungen eingehen zu können, finden abgestimmt Lizenzberatungen am Telefon oder auch direkt bei Ihnen vor Ort statt. Hierbei wird stets Ihre aktuelle Situation analysiert und daraufhin ein entsprechender Vorschlag zur korrekten Lizenzierung abgegeben. In vielen Fällen erstellen wir für Sie auch Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, damit Sie eine gute Entscheidungsgrundlage für die verschiedenen Lizenz modelle erhalten. Das Erreichen einer lizenzrechtlich sicheren Lage ist ein komplexer Prozess mit vielen Einflußfaktoren: Unterschiedliche Betriebssysteme mit einer Vielzahl von Anwendungen Heterogene Netzwerk- und Serverkonzepte Daten in der Cloud Nutzung von Rechenzentrumsdienstleistern BYOD Mobile Phones Tablets mit Zugriff auf die Firmen-Infrastruktur MFP komplexe Haustechnikanlagen Unterschiedliche Lizensierungskonzepte der Anbieter Human Factor Vorteile: Kostenersparnis von 15 bis 30 Prozent durch bedarfsorientierte Beschaffung Verwaltung von freien Lizenzen Vermeidung von Fehlbeschaffung und Überlizenzierung Vermeidung von Fehlabschlüssen bei Beschaffungsverträgen in Kenntnis des Bestandes und geplanten Bedarfes Regelmäßige Kontrolle und internes Vertragscontrolling Nutzung der Daten für Asset Management und internen Support der IT-Arbeitsplätze Rechtliche Sicherheit durch Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften Einfache und schnelle Übersicht über den tatsächlichen Lizenzbestand Zeitersparnis durch Transparenz Schutz vor möglichen rechtlichen Konsequenzen bei Organ- & Organisationshaftung Software Asset Management Software Asset Management (SAM) besteht aus essentiellen Geschäftsprozessen, durch die ein System zur effek tiven Verwaltung, Kontrolle sowie zum Schutz der Software ressourcen in Ihrer Organisation bereitgestellt wird. Software Asset Management trägt zur Vermeidung überflüssiger Kosten bei, minimiert Risiken und verschafft Ihnen eine bessere Kontrolle über die IT-Umgebung Ihres Unternehmens. 14

15 Risiko-Management, Erfüllung von Auflagen Da die Software lizenzgestützt verkauft wird, kann es leicht geschehen, dass das Urheberrecht der Software-Anbieter verletzt wird. Wenn Unternehmen nicht genau wissen, wie viele Lizenzen sie für ein Softwareprodukt besitzen und wo diese Software verwendet wird, hat das zur Folge, dass im Unternehmen auch unlizenzierte Software eingesetzt wird. Auch wenn diese Verstöße versehentlich erfolgen, riskiert das Unternehmen einen Rechtsstreit. Und die zunehmende Verfügbarkeit illegaler Software im Internet erschwert das effektive Management der Software. Gutes Software-Management verhindert nicht nur Verletzungen des Urheberrechts und Sicherheitsverstöße, sondern auch unvorhergesehene Softwarekosten, die durch übereilte Versuche, ein Lizenzdefizit auszugleichen, entstehen können. Darüber hinaus liefert das SAM ein einfaches und präzises Verfahren, um bei Bedarf den aktuellen Software-Status zu ermitteln zum Beispiel beim Jahresabschluss oder während der Fusions- oder Übernahmephase, in der besondere Sorgfalt geboten ist. Unser Angebotsportfolio umfasst die drei SAM-Kernthemen Analyse, Implementierung und Betrieb. Analyse: Lizenzbilanzen, Audit-Unterstützung, Training, Risikoanalysen Implementierung: SAM-Konzeption und Strategie, Prozesse, Rollen und Policies, Tool-Evaluierung und Einführung Betrieb: SAM Managed Services, Weiterentwicklung von SAM-Prozessen und Verfahren, Beratung zur Softwarebeschaffung und Vertragsoptimierung Wir bieten Ihnen unsere langjährigen Erfahrungen, um Ihr Softwaremanagement zu optimieren wir stehen Ihnen gern zur Verfügung. 15

16 Adobe Cumulative License Program (CLP) TIM Rahmenvertrag Nutzen Sie die Adobe CLP Rahmenvereinbarung des Thüringer Innenministeriums und erwerben Sie so Adobe Acrobat und Elements zu den vergünstigten Bedingungen in einer besseren Staffel. Vergünstigungen ab Teilnahmebeginn: Sie zahlen nicht nur bei der Erstbestellung weniger als den regulären Produktpreis, sondern erhalten für alle weiteren Lizenzbestellungen einen festen Rabatt. Optimale Kontrolle: Auf der kennwortgeschützten Lizenzierungswebsite (LWS) von Adobe können Sie Lizenzen bequem verfolgen und ver walten. Einheitliche Seriennummer: Für alle Lizenzen eines Produkts der gleichen Version und Plattform wird dieselbe Seriennummer verwendet. Auf diese Weise lässt sich Software noch einfacher implementieren und verwalten. Upgrade Plan: CLP-Teilnehmer können Adobe-Lizenzen optional mit Upgrade Plan erwerben. Mit dem Upgrade Plan erhalten Sie sämtliche Upgrades, die während der Laufzeit des Upgrade Plan veröffentlicht werden, zu einem festgelegten Preis pro Lizenz. Auf diese Weise sparen Sie Geld, können Software- Upgrades effizient verwalten und Ihr Budget präzise planen. Für alle Upgrade-Käufe im Rahmen des Upgrade Plan werden Punkte gutgeschrieben. Für alle anderen Adobe Produkte, wie z.b. die Creative Suite, gibt es das Adobe VIP Program, in dem Sie die Software mieten können (aktuell Änderungen geplant). Adobe Transactional Program - Education Rahmenvertrag: Mit dem TLP können Kunden bereits bei einer einzigen Bestellung die Vorteile der Mehrfachlizenzierung nutzen. Sie gehen keine Vertragsbindung oder Verpflichtung für weitere Bestellungen ein. Optimale Kontrolle: Auf der kennwortgeschützten Lizenzierungswebsite (LWS) von Adobe können Sie Lizenzen bequem verfolgen und ver walten. Einfache Implementierung und Einhaltung von Lizenzierungsbestimmungen: Allen Lizenzen, die für dieselbe Plattform, Version und Sprache eines Produkts bestellt werden, wird die gleiche Seriennummer zugewiesen. Für staatlich anerkannte Schulen gibt es noch die Option eines ETLA Rahmenvertrages über das FWU. Das Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) hat mit Adobe Systems in Irland einen bundesweit gültigen Rahmenvertrag abgeschlossen. Alle allgemein- und weiterbildenden Schulen, die einen anerkannten Abschluss anbieten, können dem bis Ende 2016 gültigen Rahmenvertrag eigenständig zu vorgegebenen Terminen beitreten. Der zentral ausgehandelte Vertrag bietet allen bezugsberechtigten Schulen die gleichen günstigen Konditionen für Adobe Software, die ihnen als Einzelinstitutionen so nicht zur Verfügung ständen. Lizenziert wird nach der Anzahl der Full Time Equivalent (FTE). Bei der Berechnung der FTE-Kennzahl müssen alle voll- und teilzeitbeschäftigten Personen berücksichtigt werden. Mitar beiter, die nicht mit der Software arbeiten werden, z. B. Hausmeister, Busfahrer, Reinigungskräfte oder Service-Personal in der Mensa, sind davon ausgenommen. 16

17 Bezugsberechtigte Schulen haben die Wahl und müssen sich für eines der folgenden Basis-Produkte zu entscheiden: Acrobat Professional Creative Suite Design Standard Creative Suite Design & Web Premium Creative Suite Production Premium Creative Suite Master Collection Ihre Vorteile: Aufteilung der Kosten auf Jahresraten durch Mietkauf Kostenvorteil im Vergleich zu anderen Adobe Beschaffungsmodellen Durch Standardisierung Aufwand für Softwareverwaltung minimieren Einfache Berechnung nach FTE s Bereitstellung/Nutzung der aktuellsten Produktversion innerhalb der 3-jährigen Laufzeit Der Beitritt ist schnell und unkompliziert durchführbar (Ausfüllen und Scan des Vertragsformulars) Keine Einstiegsgrenzen, daher auch für kleine Schulen interessant Schülern kann die Möglichkeit gegeben werden, die Software aktiv zu Hause zu nutzen und sich mit dem Umgang besser vertraut zu machen Alle Produkte werden in der aktuellen CC-Version geliefert. In dem ETLA Mietmodell haben Sie Anrecht auf alle Produkt updates, die während der Vertragslaufzeit erscheinen. Die Installation erfolgt anonym über eine Serien- Nummer. Es ist nicht wie bei der Creative Cloud notwendig, dass sich die Lehrer, Verwaltungsmitarbeiter oder Schüler mit einer Adobe-ID am Computer anmelden. Die Produktpreise sind für die gesamte Laufzeit des ETLA Rahmenvertrages festgelegt. Beitritte werden unterjährig zum jeweiligen Beitrittsdatum anteilig berechnet. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, auf Anfrage das Work-at-Home Recht zu nutzen. 17

18 Das sagen unsere Kunden CANCOM ist insbesondere beim Vergleich verschiedener Lizenzierungsvarianten immer ein kompetenter Partner. Beatrix Steinbeck, Leiterin Fachbereich Informationstechnologie, Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH Vielen Dank für Ihre professionelle und unkomplizierte Unterstützung bei der Lizensierung unserer Microsoft-Produkte. Vor allem die Beratung in Bezug auf unsere Schulen war sehr hilfreich und Kosten sparend. Dietmar Wicht, IT-Leiter, Amt 1 Informations- und Kommunikationstechnologie Die Zusammenarbeit mit der CANCOM funktioniert immer schnell und unkompliziert. Gerade in Lizenzfragen bekomme ich stets Antworten auf meine Fragen und auch entsprechende Optionen angeboten. Vielen Dank! Heino Stock, IT-Mitarbeiter, Kreisverwaltung Saalekreis Mit der CANCOM haben wir einen Partner gewonnen, der uns kompetent, zuverlässig und kundenorientiert in Fragen der Microsoft Lizenzierung unterstützt. Stefan Schramm, Abteilungsleitung, EDV / Organisation, Kreiskliniken Reutlingen GmbH Behalten Sie die Kontrolle über die Lizenzierung im Bereich öffentliche Verwaltung und Schulen. In dem CANCOM Kompetenzteam finden Sie einen starken Partner in allen Fragen rund um das Thema Microsoft Lizenzierung Frank Ehlting, Servicebereichsleiter Endsystemtechnik, Stadt Hagen -HABIT- Wir schätzen die CANCOM als verlässlichen und kompetenten IT-Partner. Bei der Softwarebeschaffung und -lizensierung profitieren wir besonders von dem exzellenten Beratungsangebot: Die gemeinsam erarbeiteten Konzepte komplettieren und stärken unseren ganzheitlichen Lösungsansatz. Stefan Schoenfelder, Betriebsleiter der citeq 18

19 CANCOM Standorte und Kontaktdaten HAMBURG Kati Rudolph Vertriebsleiter öffentliche Auftraggeber Software & Lizenzierung Phone BREMEN BERLIN MAGDEBURG COTTBUS ESSEN DÜSSELDORF LEIPZIG AACHEN KÖLN CHEMNITZ Caroline Hergert Vertriebsleiter öffentliche Auftraggeber Software & Lizenzierung Phone FRANKFURT MANNHEIM KÜNZELSAU NÜRNBERG KARLSRUHE STUTTGART Patrick Hoppe Sales Specialist Microsoft Solutions Phone SCHEPPACH KEMPTEN AUGSBURG MÜNCHEN (ZENTRALE) Robert Ohme Sales Specialist Software Solutions Phone Daniel Schmiedel Sales Specialist Software Solutions Phone Stefan Kahle Sales Specialist Software Solutions Phone Region Süd/West Baden-Württemberg Hessen Saarland Rheinland-Pfalz Thüringen Region Nord/West Schleswig-Holstein Bremen Hamburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Region Süd/Ost Bayern Sachsen Brandenburg Mecklenburg-Vorpommern Berlin Sachsen-Anhalt

20 CANCOM GMBH Fuggerstrasse 1d Leipzig Phone

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Sascha Richter, License Sales Executive COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute Mögliche Vertragsmodelle

Mehr

Unternehmensweite Standardisierung

Unternehmensweite Standardisierung Unternehmensweite Standardisierung Was erwarten Großkunden von einem Lizenzprogramm? Der Preis sollte das Abnahmevolumen widerspiegeln Besseren Budgetplanung und sicherheit. Welche Lösung bietet Microsoft

Mehr

Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst

Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst Doreen Gebler Sales Executive ÖD Agenda Neuer BMI Rahmenvertrag ab 01.06.2015

Mehr

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen Rahmenvertrag zwischen dem Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur (educa.ch) und Microsoft Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016 Flächendeckender, schweizweiter

Mehr

Microsoft EES und Virtualisierung

Microsoft EES und Virtualisierung Microsoft EES und Virtualisierung CANCOM Deutschland GmbH FÜHRENDER ANBIETER VON IT-INFRASTRUKTUR UND PROFESSIONAL SERVICES www.cancom.de September 11 CANCOM Deutschland GmbH 1 Kurzvorstellung der CANCOM

Mehr

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager Agenda Die Lizenzprogramme für öffentliche Auftraggeber Microsoft Volumenlizenzprogramme unternehmensweite Standardisierung Miete nterprise Agreement Subscription Open Value Subscription Ratenkauf nterprise

Mehr

#1 Grundlagen. der Microsoft Volumenlizenzierung

#1 Grundlagen. der Microsoft Volumenlizenzierung #1 Grundlagen der Microsoft Volumenlizenzierung Der Erwerb von IT-Lösungen für Ihr Unternehmen kann eine Herausforderung sein. Während Sie gerade noch dabei sind, den heutigen Anforderungen gerecht zu

Mehr

Saarlandtag 2013 COMPAREX

Saarlandtag 2013 COMPAREX Saarlandtag 2013 COMPAREX www.comparex.de 2 Lizenz- und Technologieforum 01 02 03 04 Die Microsoft Hybrid-Strategie Software & Services Office 365- Portfolio Select und Select-Plus Enterprise Agreement

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio One Focus Software Licensing Warum ein Campus Vertrag? Giuseppe Di Jorio Agenda Campus Programm Vorteil eines Campus Vertrags Optionen des Campus Vertrags Inhalt des Campus Desktop Packs Software Assurance

Mehr

Microsoft Select Plus

Microsoft Select Plus Microsoft Select Plus Herzlich Willkommen, Inhaltsverzeichnis Vorwort...3 Einführung...4 Vertragsstruktur...6 Nutzung und Sublizenzierung...7 Festlegung des Preislevels...7 Anpassung des Preislevels...8

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

Adobe Creative Cloud Roadshow 2014. Christoph Dohn Adobe Solution Specialist

Adobe Creative Cloud Roadshow 2014. Christoph Dohn Adobe Solution Specialist Adobe Creative Cloud Roadshow 2014 Christoph Dohn Adobe Solution Specialist 1 Adobe Creative Cloud Roadshow 2014 Agenda 08.15-08.30 Begrüssung & Einleitung 08.30-09.00 Aktuelle Markt- und Marketing-Trends

Mehr

Microsoft-Konzernvertrag

Microsoft-Konzernvertrag Microsoft-Konzernvertrag Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Merkmale... 3 Vorteile... 4 Konzernprodukte im Detail... 5 Zusätzliche Produkte... 6 Software Assurance... 6 Software Assurance-Verlängerung...

Mehr

enterprise Agreement (ea) enterprise Agreement Subscription (eas) Microsoft LizenzModeLLe

enterprise Agreement (ea) enterprise Agreement Subscription (eas) Microsoft LizenzModeLLe Microsoft LizenzModeLLe enterprise Agreement (ea) das Microsoft enterprise Agreement (ea) ist das ideale Lizenzmodell für größere Unternehmen Neben volumenabhängigen Preisvergünstigungen erhalten Sie eine

Mehr

Universität Heidelberg, Rechenzentrum

Universität Heidelberg, Rechenzentrum Universität Heidelberg, Rechenzentrum 20.07.2010, Heidelberg Microsoft Select Plus Start zum 01.08.200908 (Select Plus Vertragsnummer: 7670440) Kundennummer: 78191163 (PCN = Public Customer Number) Bezugsberechtigt

Mehr

Vorteile von Open License und Open Value

Vorteile von Open License und Open Value Vorteile von Open License und Open Value Microsoft bietet Volumenlizenzprogramme für Unternehmenskunden jeder Größe an. Open Value und Open License wenden sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Microsoft Lizenzprogramme Microsoft CAL Suiten Microsoft Enterprise Agreement (EA) Microsoft Enrollment for Core Infrastructure (ECI) Microsoft Enrollment for Application

Mehr

Software Rahmenvertrag für das Schulwesen

Software Rahmenvertrag für das Schulwesen Wofür steht der Adobe FWU-Rahmenvertrag? Der FWU-Rahmenvertrag ist eine bundesweite Vereinbarung, auf dessen Basis alle allgemein- und berufsbildenden Schulen die aktuellen CC-Versionen von Adobe mieten

Mehr

Adobe Breakfast-Event 2015 26.06.2015. Christoph Dohn Adobe Solutions Specialist Richard Bühler Comsoft Sales Director

Adobe Breakfast-Event 2015 26.06.2015. Christoph Dohn Adobe Solutions Specialist Richard Bühler Comsoft Sales Director Adobe Breakfast-Event 2015 26.06.2015 Christoph Dohn Adobe Solutions Specialist Richard Bühler Comsoft Sales Director Adobe Breakfast-Event 2015 08.15-08.30 Begrüssung & Einleitung Richard Bühler 08.30-08.45

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

Ingram Micro unterstüzt Sie SPLA Hosting Partner zu werden

Ingram Micro unterstüzt Sie SPLA Hosting Partner zu werden Das Microsoft Services Provider License Agreement (SPLA) ermöglicht Hosting- Providern und ISVs, lizenzierte Microsoft-Produkte auf Basis der monatlichen Abrechnung, den Endkunden anzubieten. Ingram Micro

Mehr

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH Agenda CebiCon GmbH: Kurzportrait SharePoint: Gründe für komplexe Projektsituationen Typische Fallstricke

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING FEBRUAR 2015 Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Josef Beck Team Manager Segment License Sales Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Agenda Zeit Thema 16.00-16.15 Begrüssung & Einleitung 16.15-17.30 Windows 10 Eine neue Generation von Windows

Mehr

Server & Cloud Enrollment (SCE)

Server & Cloud Enrollment (SCE) Server & Cloud Enrollment (SCE) In diesem Webcast stellen wir das Server & Cloud Enrollment (kurz SCE bzw. SKI im Englischen) vor. Das Server & Cloud Enrollment erlaubt die hybride Lizenzierung und ermöglicht

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Adobe: Was kommt nach CLP und TLP? Von der Dauerlizenz zum zeitlich befristeten Nutzungsrecht Christian Meyer

Adobe: Was kommt nach CLP und TLP? Von der Dauerlizenz zum zeitlich befristeten Nutzungsrecht Christian Meyer Adobe: Was kommt nach CLP und TLP? Von der Dauerlizenz zum zeitlich befristeten Nutzungsrecht Christian Meyer Business Development Manager Graphic Digitale Wende! Entwicklung zur Creative Cloud Creative

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit

Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit Flexibler Lizenzerwerb, Planungssicherheit und einfache Verwaltung Flexibilität beim Lizenzerwerb Open Value passt sich den Anforderungen

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

Microsoft Enterprise Agreement

Microsoft Enterprise Agreement Microsoft Enterprise Agreement Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Was sind die Merkmale eines Enterprise Agreements?... 3 Was sind die Vorteile des Enterprise Agreement-Modells?... 4 Der Bezug von Softwarelizenzen

Mehr

Lizenzierung von Windows 8

Lizenzierung von Windows 8 Lizenzierung von Windows 8 Windows 8 ist die aktuelle Version des Microsoft Desktop-Betriebssystems und ist in vier Editionen verfügbar: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise sowie Windows RT.

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Weitere Informationen zur Microsoft Lizenzierung finden Sie unter www.microsoft.de/licensing Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Veränderte Werte Entsprechen nicht den realen Kundeninformationen Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz

Mehr

Lizenzierung von Windows 8.1

Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1, Stand: Januar 2015. Januar 2015 Seite 2 von 12 Die aktuelle Version des Microsoft-Desktopbetriebssystems, Windows 8.1, ist über verschiedene Vertriebskanäle

Mehr

Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G

Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G & Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G DATALOG Facts Die DATALOG Software AG ist seit über 30 Jahren eine feste Größe im Markt für Software-Lizenzierung und IT-Consulting

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

2015 ADN Distribution GmbH / All rightsreserved

2015 ADN Distribution GmbH / All rightsreserved Microsoft Cloud für Systemhäuser Nicole Wever Account Manager Hosting Fokuspartner - SAM Consultant Agenda ADN Ihr Value Add Distributor Das SPLA Geschäftsmodell Vorteile für SPLA Partner & Endkunden Welche

Mehr

Lizenzierung in der Cloud

Lizenzierung in der Cloud Lizenzierung in der Cloud Private Cloud Public Cloud Hybride Cloud Der Microsoft Kosmos Der Hybride Einsatz, was muss man beachten - Lizenzmobilität durch Software Assurance - End User Facility Installation

Mehr

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs)

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Agenda Überblick: Das ISV Royalty-Lizenzprogramm Voraussetzungen Vorteile Royalty Lizenztypen Abwicklung: ISV Royalty-Vertrag Microsoft-Lizenzprogramme

Mehr

Microsoft Dynamics CRM 3.0

Microsoft Dynamics CRM 3.0 Microsoft Dynamics CRM 3.0 Veröffentlicht: Januar 2006 Inhalt Verfügbarkeit Lizenzstruktur Software Assurance Bezugskanäle Produktfreischaltung Weitere Informationen Seite 1 von 5 Verfügbarkeit Microsoft

Mehr

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer Überblick zur Volumenlizenzierung Irene Kisse Licensing Trainer Agenda Desktop Editions Edition Zielgruppe Benefits Verfügbar als Home Consumer und BYOD Vertraute und persönliche Erfahrung Neuer Browser

Mehr

FWU School-Kampagne. Nicolette Simonis Licensing Sales Specialist Forschung & Lehre 24.02.2012

FWU School-Kampagne. Nicolette Simonis Licensing Sales Specialist Forschung & Lehre 24.02.2012 FWU School-Kampagne Nicolette Simonis Licensing Sales Specialist Forschung & Lehre 24.02.2012 1 Generelle Informationen Microsoft Irland Operations Limited wird die Preisnachlässe immer auf die Einkaufspreisliste

Mehr

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Dieses Formblatt zur Lizenzüberprüfung (das Formblatt ) dient der Überprüfung, dass die unten angegebene Microsoft-Volumenlizenzgesellschaft

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Agenda. Office 365 für Bildungseinrichtungen. Neue Dienste. Pakete und Preise. Bezug und Lizenzierung. Office über Office 365

Agenda. Office 365 für Bildungseinrichtungen. Neue Dienste. Pakete und Preise. Bezug und Lizenzierung. Office über Office 365 Agenda Office 365 für Bildungseinrichtungen Neue Dienste Pakete und Preise Bezug und Lizenzierung Office über Office 365 Kostenlos Kostenlos Kostenlos Funktioniert in Office und in den Office Web Apps

Mehr

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiles Arbeiten Weltweite Vernetzung Einsatz mehrer Geräte

Mehr

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Inhalt 3 Microsoft-Lizenzierung ist vielfältig, denn auch die Einsatzszenarios

Mehr

EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009

EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009 EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009 Eva Wunderlich Exanet License Services Eva Wunderlich 1 Agenda 1. Microsoft 1. Kaufoptionen 2. Lizenzrechte 3. Serverlizenzierung / Virtualisierung 4. CAL Lizenzierung

Mehr

Der Microsoft Landesvertrag, Lizenzüberprüfung

Der Microsoft Landesvertrag, Lizenzüberprüfung 18.03.2014 Der Microsoft Landesvertrag, Lizenzüberprüfung und Inventarisierung Michaela Wirth, Dr. Carina Ortseifen IT-Forum am URZ für Beauftragte Inhalt 1. Lizenz- und Vertragsrecht im allgemeinen 2.

Mehr

Adobe Education Lizenzprogramme Dennis Saatkamp Education Enterprise Account Manager Central & Eastern Europe

Adobe Education Lizenzprogramme Dennis Saatkamp Education Enterprise Account Manager Central & Eastern Europe Adobe Education Lizenzprogramme Dennis Saatkamp Education Enterprise Account Manager Central & Eastern Europe VIP Value Incentive Program ETLA Enterprise Term License Agreement 2 VIP - Value Incentive

Mehr

User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen

User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen Facts & Figures User CAL Veränderung Preisanstieg: 15% auf alle User CALs keine Preisveränderung auf Device CALs Startdatum: 1. Dezember 2012 (OV & EA Kunden

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

Microsoft Volume Licensing. COMPAREX SELECText

Microsoft Volume Licensing. COMPAREX SELECText Microsoft Volume Licensing COMPAREX SELECText Dezember 2014 EDITORIAL 2 Sehr geehrte SELECText Leser, viel wird über die Zusammenarbeit zwischen Software-Herstellern und solchen Behörden gesprochen, die

Mehr

Adobe Lizenzverwaltung und Softwareverteilung: Die VIP Konsole. Referentin: Nadine Mucke (COMPAREX)

Adobe Lizenzverwaltung und Softwareverteilung: Die VIP Konsole. Referentin: Nadine Mucke (COMPAREX) Adobe Lizenzverwaltung und Softwareverteilung: Die VIP Konsole Referentin: Nadine Mucke (COMPAREX) LICEN A 2015 Agenda Adobe Lizenzverwaltung und Softwareverteilung 1. Das VIP Abomodell 2. VIP Teilnahmeprozedur

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE NICOLETTE SIMONIS LICENSING SALES SPECIALIST ACADEMIC HINWEIS ZUR RECHTSVERBINDLICHKEIT DIESER INFORMATIONEN: DIE INFORMATIONEN IN DIESER PPT SIND

Mehr

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Lizenzprogramme Ausgabe August 2012 Agenda Seite Überblick: Optionen beim Erwerb von Microsoft Software und Services

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 es geht um 13.30 Uhr los Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Ready for take off? Der Ton wird über Ihre PC-Soundkarte übertragen (keine Telefon-Einwahl).

Mehr

Microsoft Products & Services Agreement (MPSA)

Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) Inhalt 03 Einleitung 04 Das neue Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) bietet Ihnen 06 Dank Purchasing Accounts in Übereinstimmung mit der Einkaufsstrategie

Mehr

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen?

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? a.) wenn auf den zugreifenden Geräten ein Windows Betriebssystem installiert und über OEM lizenziert ist? b.) wenn auf dem Zugreifenden

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Modernes Software Asset Management: Intelligente Lizenzierungsmodelle für Sie kostenoptimiert, flexibel, rechtssicher.

Modernes Software Asset Management: Intelligente Lizenzierungsmodelle für Sie kostenoptimiert, flexibel, rechtssicher. Modernes Software Asset Management: Intelligente Lizenzierungsmodelle für Sie kostenoptimiert, flexibel, rechtssicher. 12.06.2013 Seite 1 Wir stehen für: Wir bieten: Internationalisierung Software Erfahrung

Mehr

Einfach. Sicher. LizenzierT.

Einfach. Sicher. LizenzierT. Einfach. Sicher. LizenzierT. Microsoft Volume Licensing COMPAREX SELECText September 2013 Sehr geehrte SELECText Leser, Editorial die folgende Geschichte stammt aus meinem Englisch-Lehrbuch in der Schule.

Mehr

Lizenzierung von System Center 2012

Lizenzierung von System Center 2012 Lizenzierung von System Center 2012 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie Server, Clients und mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen verwalten. Verwalten im

Mehr

Verlängerung von Lizenzverträgen

Verlängerung von Lizenzverträgen Verlängerung von Lizenzverträgen Interner Vertriebsleitfaden für mittelständische Unternehmen I H R W E G z u m E R F O L G Überblick Vertragsverlängerungen im Überblick Das Potenzial auf einen Blick Name

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Inhalt. 1. Was ist enthalten? 2. Preisübersicht. 3. Vertragsüberblick. 4. Referenzen

Inhalt. 1. Was ist enthalten? 2. Preisübersicht. 3. Vertragsüberblick. 4. Referenzen Inhalt 1. Was ist enthalten? 2. Preisübersicht 3. Vertragsüberblick 4. Referenzen Das vertraute Office nur viel besser Bereitstellung von Office mit maximaler Kontrolle Nutzerbasierte Office Lizenzierung

Mehr

RICHTIG. CLEVER. LIZENZIEREN.

RICHTIG. CLEVER. LIZENZIEREN. RICHTIG. CLEVER. LIZENZIEREN. Microsoft Volume Licensing COMPAREX SELECText November 2014 EDITORIAL 2 Sehr geehrte SELECText Leser, in der letzten Ausgabe ging es um den Namen, den dieser Newsletter erhalten

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

Referent: Heiko Wrede Microsoft Technology Specialist Volume Licensing. T.S. Team-Software GmbH Westerfeldstraße 50 a 33611 Bielefeld

Referent: Heiko Wrede Microsoft Technology Specialist Volume Licensing. T.S. Team-Software GmbH Westerfeldstraße 50 a 33611 Bielefeld Referent: Heiko Wrede Microsoft Technology Specialist Volume Licensing T.S. Team-Software GmbH Westerfeldstraße 50 a 33611 Bielefeld Telefon: 05 21 / 95 96 90 40 E-Mail: fwu@teamsoft.de Web: www.teamsoft.de

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Der Eins-A Mehrwert Wir geben unseren Kunden einen Mehrwert in der Beratung der Dienstleistung und im IT Support

Mehr

Tech Data empfiehlt Microsoft Software

Tech Data empfiehlt Microsoft Software Tech Data empfiehlt Microsoft Software Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater Bernd.Sailer@skilllocation.com http://www.skilllocation.com Überblick: Optionen beim Lizenzerwerb ohne Vorinstallation:

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008 Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Stand 09.01.2008 Whitepaper: Lizenzierungsoptionen für Inhaltsverzeichnis Produktübersicht... 3 Übersicht der Lizenzmodelle für... 3 Was ist neu in der Lizenzierung

Mehr

Microsoft Open Value

Microsoft Open Value Microsoft Open Value Inhaltsverzeichnis 4 Einführung 5 6 10 13 14 16 18 Die Vielfalt der Beschaffungsoptionen unter Open Value Open Value Company-wide Lizenzverwaltung vereinfachen und Kosten reduzieren

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Lizenzprogramme für große Unternehmen

Lizenzprogramme für große Unternehmen Lizenzprogramme für große Unternehmen 02 Herzlich willkommen! Mit unserer Lizenzbroschüre für mittelständische und große Unter - nehmen möchten wir Ihnen helfen, sich über die unterschiedlichen Optionen,

Mehr

SPLA = Service Providing License Agreement

SPLA = Service Providing License Agreement Was ist SPLA? SPLA = Service Providing License Agreement Das SPLA-Lizenzprogramm erlaubt, Software Services für Dritte auf Mietbasis anzubieten, wenn Kunden Lizenzen nicht selbst erwerben wollen. SPLA

Mehr

Volumenlizenzierung. Microsoft Products & Services Agreement (MPSA)

Volumenlizenzierung. Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) Volumenlizenzierung Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) VOLUMENLIZENZIERUNG 2/3 Inhalt 3 Einleitung 4 Das neue Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) 7 Dank Purchasing Accounts Softwarelizenzen

Mehr

Das Authorized Education Reseller (AER)-Programm Academic- Volumenlizenzierung. Januar 2011 Microsoft Corporation

Das Authorized Education Reseller (AER)-Programm Academic- Volumenlizenzierung. Januar 2011 Microsoft Corporation Das Authorized Education Reseller (AER)-Programm Academic- Volumenlizenzierung Januar 2011 Microsoft Corporation Themen Grundlagen der Lizenzierung Qualifikationen, Verantwortlichkeiten und Richtlinien

Mehr

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine Der Mensch und Maschine Software Servicevertrag (SSV) ist für Ihr Unternehmen die kostengünstigste Weise, CAD Software

Mehr

Betriebssystem Lizenzierung Allgemein. Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung. Windows 7 und Software Assurance

Betriebssystem Lizenzierung Allgemein. Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung. Windows 7 und Software Assurance Betriebssystem Lizenzierung Allgemein Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung Windows 7 und Software Assurance Microsoft Desktop-Betriebssysteme werden pro Gerät lizenziert (siehe Produktnutzungsrechte

Mehr

Microsoft Volume Licensing. COMPAREX SELECText

Microsoft Volume Licensing. COMPAREX SELECText Microsoft Volume Licensing COMPAREX SELECText Februar 2015 EDITORIAL 2 Sehr geehrte SELECText Leser, was heutzutage alles aus unseren Taschen verschwindet sagenhaft! Nein, ich spreche nicht von Taschendieben.

Mehr

SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: FAQ (extern)

SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: FAQ (extern) SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: FAQ (extern) SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: Produktüberblick Im Juni 2014 wurde ein Rahmenvertrag für Office 365 für Kirche

Mehr

Produktkatalog vom 13.08.2015

Produktkatalog vom 13.08.2015 Produktkatalog vom 13.08.2015 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.ch spenden IT-Unternehmen Produkte an gemeinnützige Organisationen. Eine stets aktuelle Übersicht über die Produktspenden finden Sie

Mehr