Business Cases in der Industrie RFID-Systemintegration Prozessanalyse Asset-Management Wartung und Instandhaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Business Cases in der Industrie RFID-Systemintegration Prozessanalyse Asset-Management Wartung und Instandhaltung"

Transkript

1 RFID-Kongress Forum I Industrie Business Cases in der Industrie RFID-Systemintegration Prozessanalyse Asset-Management Wartung und Instandhaltung 8:30-9:30 Uhr Akkreditierung im Foyer und Begrüßung in der Ausstellung 1. SpeedLab in der Ausstellung 9:30 Uhr - 10:00 Uhr Programm Uhr bis Uhr 13:30-14:00 RFID bei Volkswagen IT-Integration, Transponderauswahl, Lieferanteneinbindung: Volkswagen treibt unternehmensübergreifenden RFID-Einsatz voran Martin Müller, Konzern-IT - RFID / AutoID-Systeme, Volkswagen AG Bauteileidentifikation im Fahrzeug und in der Logistik Gläserner Prototyp: Aktueller Stand bei Volkswagen Gläserne Manufaktur: RFID unterstützt JIS-Prozesse 14:00-14:30 Intelligente Stoßfängerproduktion Teileverfolgung mit UHF-Technologie bei Magna Exteriors and Interiors Meerane Hendrik Rothe, General Manager, MEI Meerane Identifikation und Nachverfolgung in der Produktion Produktions- und Logistiksteuerung Prozessübersicht in Echtzeit Automobilindustrie Automotive bis Uhr Frühstückspause in der Ausstellung Programm 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr 14:30-15:00 Entwicklung innovativer NFC-Anwendungen bei BMW Herausforderungen für NFC auf dem Weg zur Serienreife im Automobil Tobias Schöllermann, Zugangs- und Authentisierungssysteme Komponentenverantwortung NFC-Plattform, BMW Group 10:30-11:00 RFID-basiertes Kanban für das C-Teile-Management RFID in Kombination mit optischer Erkennung sichert eine optimierte Nachschubsteuerung von C-Teilen für die Produktion und Fertigung Gerolf Heldmaier, Vertrieb, Würth Elektronik embids Optimiertes Management von Montage- und Befestigungsmaterial Produktionssteuerung Benefits eingebetteter RFID-Transponde 11:00-11:30 RFID nur ein Tag in der Supply Chain?! Holzwerkstoffhersteller EGGER setzt gemeinsam mit Zulieferern einen Standard für den RFID-Einsatz in der Wertschöpfungskette Silvia Fien, Leitung SCC Supply Chain Management Unternehmensübergreifender RFID-Einsatz Automatisierte Logistik- und Produktionsprozesse Produktgesteuerte Waren- und Datenströme in Echtzeit 11:30-12:00 Potenziale eines automatisierten Wareneingangs Nach der erfolgreichen Einführung am Standort Biberach setzt Boehringer zukünftig auch RFID-Gates am Stammsitz in Ingelheim ein. Markus Becker, Principal System Analyst, Boehringer Ingelheim Pharma 12:00-12:30 RFID in Finnland RFID-gestützter Wareneingang Benefits durch Kosten- und Durchlaufzeitreduktionen Ausblick: Welche weiteren Prozesse können mit RFID optimiert werden? RFID Lab Finnland Verbandsmitglieder, Geschichte, Mission, Strategie und Operationen Aktuelle RFID-Implementierungen in Finnland Jukka Wallinheimo, Executive Director, RFID Lab Finland Association Eine starke RFID-Industrie in Finnland, vertreten durch RFID Lab Finland Das Lab bietet Seminare, Schulungen, Showroom, Helpdesk, gemeinsame Projekte Zahlreiche Unternehmen nutzen RFID in Finnland in ihren Prozessen C-Teile-Versorgung Holzwerkstoffe Pharmaindustrie RFID Lab ist ein Business Lab Vom Forschungsprototypen zur automotive-tauglichen NFC-Plattform Bedarf und Sinn möglicher NFC-Standards im Automotivebereich Blick in die Zukunft und mögliche Schlüsselfaktoren bis Uhr Kaffeepause in der Ausstellung Programm Uhr bis Uhr 15:30-16:00 RFID-basierte Lastanhängemittel Antriebskomponentenhersteller Voith Turbo setzt ein RFID-basiertes System zur Arbeitsmittelprüfung ein Ralf Fallabeck, Leiter Produktion und Beschaffung, Voith Turbo Schnelle und fehlerfreie Identifikation von Arbeitsmitteln Digitale Dokumentation von Prüfdaten und -ergebnissen Ausblick: RFID-basierte Instandhaltung von Werkzeugen und Maschinen 16:00-16:30 RFID-basierte Information & Wartung von Großmotoren 16:30-17:00 RFID in Polen Wartungsinformationen nebst Kenndaten können im laufenden Betrieb mittels RFID direkt am Motor ausgelesen und gespeichert werden Sebastian Chyla, Fertigungstechnologie Montage, VEM motors GmbH RFID als erweitertes digitalisiertes Typenschild Wartungsinformationen direkt am Motor les- und schreibbar Flexibilität bei Logistik-/ Sonderdaten des Kunden Der RFID-Einsatz in Bibliotheken vereinfacht zahlreiche Prozesse, eine Inventur-Applikation ermöglicht eine beschleunigte Bestandsübersicht Tomasz Janiak, Leiter Wissentransfer-Abteilung, Institut für Logistik und Lagerwirtschaft Kostensenkung durch die Verkürzung des Inventur-Ablaufs Beschleunigung der Inventur gegenüber der Verwendung von Barcodes Ästhetische Kennzeichnung und digitale Darstellung der erfassten Objekte Automotive & NFC Arbeitsmittelmanagement Produktdokumentation Bibliothek bis Uhr Mittagsbüfett und Gespräche in der Ausstellung 2. SpeedLab in der Ausstellung 17:00 Uhr - 17:30 Uhr bis Uhr Ausklang in der Ausstellung bei Currywurst, Bier & Wein 10 11

2 RFID-Kongress Forum II Logistik Intralogistik in Industrie, Handel, Medizin und Aviation RFID- Systemintegration Prozessanalyse Wartung und Instandhaltung 8:30-9:30 Uhr Akkreditierung im Foyer und Begrüßung in der Ausstellung 1. SpeedLab in der Ausstellung 9:30 Uhr - 10:00 Uhr Programm Uhr bis Uhr 13:30-14:00 RFID in der Intralogistik bei LISEGA SE in Zeven Ein umfassendes RFID-System optimiert intralogistische Prozesse beim Weltmarktführer für Rohrleitungshalterungen Christian Windt, Bereichsleiter Produktion, LISEGA SE Intralogistische Verfolgung von getaggten Ladungsträgern Stellplatzermittlung mit Bodentranspondern und Staplerleitsystem RFID-gestützer Beladungs- und Versandprozess Produktionssteuerung mit RFID in der Fördertechnik der Lackierstraße 14:00-14:30 RFID in der Lieferkette OEM-Lieferant Lösungsansatz und Ergebnisse bei der Umsetzung am Standort Homburg Manuel Baumbach, Leiter Kompetenzzentrum RFID für Diesel Systems, Robert Bosch GmbH Beispiele produktiver RFID-Anwendungen bei Bosch Eventmanagement mit RFID Infobroker als Plattform für die Zukunft Intralogistik Zulieferlogistik bis Uhr Frühstückspause in der Ausstellung Programm 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr 14:30-15:00 RFID-Rollout bei Adler Modemärkte Textilhändler Adler Modemärkte plant den flächendeckenden Technologie-Rollout auf rund 170 Standorte bis Ende 2014 Roland Leitz, Bereichsleiter IT/Orga, Adler Modemärkte 10:30-11:00 Temperatur-gesteuerten weltweiter Versand mit RFID Die Nutzung der RFID-Technologie bei Transport und Lagerung von temperaturempfindlichen Pharmazeutika: Einblicke eines Pioniers. Daniel Lutz, Corporate Air Freight Development Manager, Panalpina Air and Ocean Ltd RFID als integrierter Bestandteil eines aktiven und proaktiven Qualitätsmanagement Tür-zu-Tür-Überwachung, Steuerung (Intervention), Dokumentation Einschränkungen und mögliche Verbesserungen (z.b. offene Netze) 11:00-11:30 Pharmadistribution bei Alba Ukraine RFID-gestütztes Behältermanagement in der Medikamentenlieferung Robert Lubandy, Lubandy Logistic Services Kostenreduktion bei Versand der Medikamente zum Kunden durch den Einsatz von Plastikbehältern (statt Kartons) Sicherung der Retournierung durch RFID und Überwachung 11:30-12:00 Einsatz von RFID im mobilen Instandhaltungsprozess Am Flughafen Frankfurt werden technische Anlagen RFID-basiert gewartet, zudem kommt RFID in weiteren Bereichen zum Einsatz Erik Balmes, Bereichsleiter Zentrale Funktionen - Airport Facility Management, Fraport Migration von RFID im neuen mobilen Instandhaltungsprozess mit SAP PM RFID-Nutzung zur Kennzeichnung von tech. Anlagen und technischem Personal Ausblick: RFID am Flughafen Frankfurt - weitere Einsatzgebiete Kühlkettenüberwachung Pharmalogistik Aviation Erhöhung der Genauigkeit der Warenbestände Kostenvorteile durch effizientere Warensteuerung und -sicherung Gezielte Instore-Nachversorgung bis Uhr Kaffeepause in der Ausstellung Programm Uhr bis Uhr 15:30-16:00 Innovative RFID-Anwendung bei Condor Potenziale des RFID-Einsatzes in zahlreichen Anwendungen eines Sicherheitsdienstleisters Cornelius Toussaint, Geschäftsführender Gesellschafter, CONDOR Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH RFID-Anwendungen im Werkzeug- sowie Lager- und Baustellenmanagement aus Sicht eines Sicherheitsdienstleistungsunternehmens 16:00-16:30 RFID im Krankenhaus Das Klinikum Fulda setzt RFID-Armbänder zur Patientenidentifikation in der Notaufnahme ein und plant weitere innovative Projekte Sebastian Burck, IT, Klinikum Fulda RFID-basierte Konzepte für die Bereiche: Speisen, den OP, die Notfallaufnahme, Sicherstellung der Hygiene, Überwachung Neugeborener, Medikationssicherheit, Blutbank und das Asset-Management Fashion-Handel Sicherheitsdienst Krankenhaus 12:00-12:30 Verringerte Lkw-Durchlaufzeiten im Chempark Chemion setzt auf aktive RFID und Biometrie in einer vollintegrierten Lösung zur Prozessoptimierung in der Transportabwicklung Udo Gruhn, Corporate Development, Chemion Logistik Reduktion der Ø LKW-Durchlaufzeiten im CHEMPARK automatisierte Werkstorabwicklung im Warenausgang Synergieeffekte in der Chemie- u. Logistikbranche Chemielogistik 16:30-17:00 Der universelle Einsatz von RFID-Karten in Russland Mikrocontroller in Karten, die jeder russische Bürger erhalten wird, erlauben multiple Anwendungen Vasily Ibragimov, Deputy Director, Centre of municipal information systems administration Samara, Russland Eine persönliche universelle Karte (UEC) mit integriertem Microcontroller wird für sicherheitsrelevante Bankanwendungen ebenso genutzt, wie auch als Versicherungskarte und Zahlungsmittel im ÖPNV. RFID-Cards bis Uhr Mittagsbüfett und Gespräche in der Ausstellung 2. SpeedLab in der Ausstellung 17:00 Uhr - 17:30 Uhr bis Uhr Ausklang in der Ausstellung bei Currywurst, Bier & Wein 12 13

3 9.45 Uhr bis Uhr und Uhr bis Uhr RFID Getting Started - Erste Schritte zur Einführung von RFID Schritt für Schritt eine sichere Investition Michael Hedtke Key Account Manager RFID RAKO Security-Label Produktsicherungs GmbH Erste Schritte zur Einführung von RFID StepOne: Der erste Schritt zu RFID mittels Warensicherung dank RAKO RFID HoverGuards Warensicherung mit RFID ist eine sichere Investition in die Zukunft RAKO RFID HoverGuard: Einfache Installation und freie Eingangsbereiche 1. EAS+RFID in einem System 2. Kürzerer Weg zum positiven ROI 3. Track und Trace an kritischen Punkten in der Supply-Chain 4. Plug&Play-Installation 5. Keine Fehlalarme durch Tagverseuchung Produktionsautomatisierung - Varianten im Griff RFID für eine flexible Fertigung Albert Hofmann Field Engineer SIMATIC Ident Siemens AG Produktionsautomatisierung HF oder UHF in der Fertigung? Integration an Profibus, Profinet und IO-Link Programmierung im TIA-Portal mit Simatic S Im SpeedLab Produktionsautomatisierung werden alle Fragen der industriellen Anwendung von RFID diskutiert, v.a. im Hinblick auf die neue Simatic S Steuerung. Ortung von passiven RFID-Transpondern Neue Technologie erlaubt völlig neue Anwendungen in Industrie und Handel Roelof Koopmans Managing Director Europe MOJIX Erste Schritte zur Einführung von RFID Wie kann man mit kostengünstigen, passiven Standard-RFID-Tags Prozesse optimieren Automatische Inventur, hands-free, Item-Level-Datenerfassung auf kleinen und großen Flächen Interessante Beispiele von Kunden, die Mojix RFID/RTLS-Infrastruktur im Einsatz haben REWE hat in 20 Distributionscentern das Mojix STAR-System im Einsatz für das Behältermanagement Kontaktloses Bezahlen Vision oder auf dem Weg zur Normalität? Smartcards und NFC-Phones sparen Zeit und Geld Hassan Nagi, Business Development Smartcard-Applikationen Feig Electronic Kontaktloses Bezahlen girogo die neue kontaktlose Bezahlfunktion der Deutschen Kreditwirtschaft Klassische win-win-situation für Nutzer und den Handel Vielfältiger Einsatz an Automaten und am POS Geringe Transaktionskosten bei gleichzeitig hohem Sicherheitsstandard Smartcard oder NFC-Phone? Oder beides...? Das girogo-bezahlterminal OBID myaxxess addon von FEIG ELECTRONIC installiert an einem Kaffeeautomaten angenehmer kann man Technik kaum präsentieren! RFID for Dummies Wie setze ich ein erfolgreiches RFID-Projekt in meinem Unternehmen um? Frank Meyer-Niehoff Geschäftsführer Felix Schoeller Supply Chain Technologies GmbH & Co. KG Umsetzung eines RFID-Projektes Bewährtes Vorgehensmodell Sinnvolle ROI Betrachtung Benötigte Komponenten und Kompetenzen Dos & Don ts eines RFID Projektes In diesem SpeedLab vermitteln wir Ihnen, wie Sie RFID zu einem erfolgreichen Zahnrad Ihres Unternehmens machen und die Potentiale heben. RFID-Informationssysteme im Supply Chain Management Information ist das Öl der Zukunft Tobias Menn Senior Consultant Waldemar Winckel Gmbh & Co. KG RFID in der Supply-Chain Wie nutzt man RFID-Technologie effizient? Warum Informationssysteme? Wie gewinnt man Informationen? Wie nutzt man die gewonnenen Informationen? Warum RFID? RFID ist eine Querschnittstechnologie, deren umfänglicher Nutzen sich erst dann bestimmen lässt, wenn man weiß, wie man mit den zusätzlich gewonnenen Daten effektiv umgeht. Ändern Sie Ihren Blick Winckel - Information aus Identifikation! RFID im mobilen Industrie 4.0 Einsatz Problemlose und schnelle Einbindung mobiler AutoID-Technologien Dipl. Ing. Peter Schmidt Geschäftsführer advanced PANMOBIL systems Integration des mobilen Industrie 4.0 Mitarbeiters AutoID, der Schlüssel zur Industrie 4.0 Steuerung Minuten-Schnelle Einbindung des Werkers in das Leitsystem Interaktive Kommunikation zwischen Mensch, Maschine und Cloud-Intelligenz Klare Steuerung auch für die mobiler Industrie 4.0 Produktionseinheit 16 17

4 Kennzeichnung von Fahrzeugen und BZD-Teilen im Produktionsprozess Optimierte Datenträger und intelligente Simulationssoftware optimieren Komponentenidentifikation Walter Hein Produktmanager RFID Hans Turck GmbH & Co. KG RFID-Trends in der Automobilproduktion Taggen von BZD-Teilen Herausforderungen im UHF-Einsatz Raytracer UHF-Simulationssoftware Hochtemperatur-Tags 9.45 Uhr bis Uhr und Uhr bis Uhr Die Automobilindustrie stellt immer neue Herausforderungen an Hersteller und Integratoren. Wir zeigen Ihnen die Fallstricke und Lösungswege bei UHF-Anwendungen. Cloud-basierte Betriebsmittelverwaltung mit AutoID Welche Vorteile bringt die Verknüpfung von RFID und Cloud-Computing? Michael Wack geschäftsführender Gesellschafter IdentPro GmbH Einfache und eindeutige Geräteidentifizierung Individuelle Dokumente pro Betriebsmittel Erinnerungsfunktion für z.b. Prüftermine Beliebige Skalierbarkeit (Betriebsmittel und Nutzer) Browser-basierter Datenzugang (zeit- und ortsunabhängig) Erfahren Sie, wie Sie 100% Transparenz über Verbleib und Zustand Ihrer Betriebsmittel erzielen und gleichzeitig von den Vorteilen des Cloud- Computing profitieren. Smart Factory - moderne RFID Datenträger spezialisieren sich auf ihre Anwendung Individuelle Datenträger für optimalen Erfolg Frank Linti Business Development Manager RFID Schreiner Group GmbH & Co KG Zielgenaue Produktlösungen RFID auf Metall: Top-Leseergebnisse von bis zu 4 Metern NFC Label intelligenter Wartungs- und Servicedienstleister HighTemp RFID Datenträger bis 230 Grad NFC ID Plate als Kommunikator zwischen Produkt und Endkunde Schreiner steht für innovative RFID Produktlösungen rund um den Datenträger. Durch das optimale Anpassen der Etiketten oder Tags auf die Anwendungen erzielen Kunden erhebliche Vorteile in Ihren Prozessketten. Werkzeuge zur Entwicklung individueller RFID-Lösungen Unternehmen gestalten ihre Industrie 4.0 Umgebung Matthias Kalverkamp Wissenschaftlicher Mitarbeiter BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH Industrie 4.0 Wie kommunizieren Integratoren und Anwender noch effizienter? Anwender entwerfen Lösungen für das Internet der Dinge Ohne spezielle Vorkenntnisse Sensornetze aufsetzen Innovative Lösungen für individuelle Herausforderungen Anwender und Integratoren gestalten zusammen Industrie 4.0. Welche Features werden gebraucht? Zeigen was möglich ist! Demonstration eines Toolkits zur Nutzereinbindung. Fuhrparkmanagement Automatisierte Prüfprozesse mit RFID Höhere Effizienz für den gesamten Produktionsablauf Ralf Pfisterer Business Development Manager Balluf GmbH Fuhrparkmanagement Fu hrparkmanagement am konkreten Praxisbeispiel Regelmäßige Überprüfung von Führerscheinen aller Fuhrparknutzer Entlastung von Fuhrparkmanagern Fahrerübersicht und alle ausstehende Prüfungen auf einen Blick Einmal registriert, läuft der Prüfprozess automatisch ab. Sämtliche Vorgänge werden in einer Datenbank protokolliert. Bringen Sie Transparenz in Ihre Geschäftsabläufe durch Vereinfachung und Automatisierung der Prozesse RFID-Lesegeräte bieten sofortigen Einblick in Ihre Betriebsabläufe Marc Hesse Psion GmbH Transparenz durch Automatisierung größere Transparenz Echtzeitüberwachung RFID-Lesegeräte senkt Kosten schützt Ihre Lieferkette Mit RFID-Lösungen können Sie Ihr Geschäft durch eine größere Transparenz Ihres Warenbestands über die gesamte Lieferkette hinweg effizienter gestalten. Industrie 4.0 RFID- und sensornetzbasierte Lösungen Prof. Alexander Pflaum Leiter des Zentrums für Intelligente Objekte ZIO, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Lösungen für die Industrie 4.0 Durch moderne Auto-ID-Technologien werden alltägliche Gegenstände zunehmend intelligent Nur mit strukturiert & zielorientiert entwickelten Lösungen lässt sich der Nutzen solch intelligenter Gegenstände erschließen blue networks stellt vor: Wifi Positioning vs. RFID HARTING stellt vor: RFID in der Industrie 4.0 die Basis für die flexible Produktion Live Demos Automatisches und papierloses Verfahren bei der Übergabe von Gütern in den Transport unter Verwendung von drahtlosen Sensornetzen auf Basis der s-net -Technologie des Fraunhofer IIS

5 Robustheits-Standards Tag Robustness verständlich erklärt Richard Aufreiter Director Produktmanagement HID Global 9.45 Uhr bis Uhr und Uhr bis Uhr Tag Robustness verständlich erklärt RFID Tag Auswahlkriterien neben Frequenz, Preis und Form Was sind die wichtigsten Standards für Robustheit? Wie sind die Angaben auf Datenblättern zu verstehen? Live demo Standardisierte Tests und Zertifikate helfen, die Eignung eines RFID Tags für einen bestimmten Einsatzzweck verlässlich einschätzen zu können. RFID Schreib-, Leseeinheiten in der Smart Factory? Wie integrieren intelligente, industrielle RFID Sensoren sich heute in Ethernet-Feldbusse Andreas Behrens Portfoliomanager Barcode, RFID & Vision SICK Vertriebs-GmbH Industrielle Automation RFID Sensoren und Ethernet-Feldbusse ID-Anforderungen der Smart Factory Industrielle Automation der Zukunft Industrie 4.0 spricht von der Smart Factory. Automationssysteme basieren auf Cyber-physischen Systemen zur Vernetzung. Es entstehen Produkte für das Internet der Dinge. RFID nimmt als ID-Technologie einen besonderen Stellenwert ein. RFID Sensorik optimiert Wartungsprozesse Intelligente RFID Sensor-Transponder und Datenlogger Reinhard Jurisch Geschäftsführer microsensys GmbH Eindeutige Zuordnung Wartungshistorie immer am Objekt verfügbar Sensormesswerte im Transponder speichern Objektive Beurteilung von Objektzuständen Mit der Einbindung von RFID-Sensor- Systemen in die Wartung- und Instandhaltungsverfahren werden Prozesse optimiert und Kosten gesenkt. 100% Identifikation - RFID UHF Systeme der 3. Generation Einsatz und Funktionsweise der KRAI Technologie Thomas Brunner Head of Sales Kathrein RFID Kathrein RFID Einsatz und Funktionsweise Einsatz und Funktionsweise der KRAI Produktfamilie Patentierte Antennentechnologie erhöht Leserate Reduzierte Antennenanzahl senkt Kosten Smarte Flachantennenmodule mit Kaskadierfunktion Intelligente Reader-Generation mit Applikation-Manager M-ARU-Serie Mid Range Sensor für Intralogistik ATEX-zertifizierte UHF-Produktfamilie für Zone 2 / 22 KRAI steht für Kathrein RFID Antenna Interface Erfahren Sie mehr über die neuen und intelligenten RFID Systeme aus dem Hause Kathrein. Neue Funktionen in Transpondern und Readern Intelligente Features an der RFID-Funkschnittstelle Jörg Hehlgans, Business Development Auto-ID, HARTING IT System Integration GmbH & Co. KG Neue Funktionen Per Web-Interface den Reader konfigurieren Auslesen von Sensor-Tags z.b. Temperaturen Darstellen von Sensor-Daten im Web-Interface Autoload Konfiguration vom USB-Stick Praktisch und effizient: RFID- Systemkomponenten mit integrierten Features entlasten den Anwender und Integratoren bei komplexen Anwendungen. Beispiele werden live demonstriert. Proof-of-Concept von RFID-Tags Für 1500 US$ ist ein kundenspezifischer RFID Tag inklusive 10 UHF-Tags verfügbar Dipl.-Ing. Pim van Loosbroek CEO / Owner The Tag Factory POC für einen kundenspezifischen Tag Frequenzen LF/HF/UHF Material 1. Wahl Dimension min/max limiteirte Auflage Lieferzeit Ein POC ermöglicht die Entwicklung eines Spezial-Transponders, beispielsweise für Temperatursensoren. Gehäusematerial, Frequenz und Abmessungen der Tags werden dabei kundenwunschspezifisch zusammengestellt. RFID Einsatzmöglichkeiten in mobilen Prozessen Geringer Invest mit schnellem ROI - ein Traum? Christian Groß Key Account Manager DATA ELEKTRONIK GmbH Geringer Invest mit schnellem ROI Einsatzanalyse und Selektion der passenden Technik Modulare, skalierbare Lösungen mit geringem Invest Flexible Einbindung von RFID-Prozessen in bestehende Systeme Praxis erprobte Lösungen, die nicht am Anwender vorbei gehen Schritt für Schritt Überblick ins Chaos bringen: Barcode und RFID Lösungen im Zusammenspiel von klein bis groß. Finden Sie heraus was zu Ihnen passt

6 9.45 Uhr bis Uhr und Uhr bis Uhr Nedap Store!D Erhöhte Bestandsgenauigkeit sichert die Warenverfügbarkeit durch RFID-Technologie Sabine Stockmann Business Development Nedap Deutschland GmbH Tag Robustness verständlich erklärt Sekundenschnelle Bestandsaufnahme via!d Hand Senkung der Inventurdifferenz durch genauere Bestandsführung Mehr Umsatz durch optimale Warenverfügbarkeit RFID-basierte Artikelsicherung mit!d Gate und!d Top RFID Handheldreader!D Hand RFID Experience Live Demo der Bestandsaufnahme via RFID Handlesegerät!D Hand

Ansatz zur Verbesserung von unternehmensübergreifenden End-to- End-Prozessen mithilfe der RFID-Technologie

Ansatz zur Verbesserung von unternehmensübergreifenden End-to- End-Prozessen mithilfe der RFID-Technologie Ansatz zur Verbesserung on unternehmensübergreifenden End-to- End-Prozessen mithilfe der RFID-Technologie Informationssysteme in Industrie und Handel (ISIH 06) auf der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik

Mehr

OBID RFID by FEIG ELECTRONIC. RFID Reader Technologies: OBID i-scan HF / UHF

OBID RFID by FEIG ELECTRONIC. RFID Reader Technologies: OBID i-scan HF / UHF OBID RFID by FEIG ELECTRONIC RFID Reader Technologies: OBID i-scan HF / UHF RFID Reader Technologies: OBID i-scan HF / UHF RFID-Lesegeräte von der Nr. 1 FEIG ELECTRONIC ist der Spezialist für Steuerungselektronik,

Mehr

RFID im Handel. Gesellschaft für Informatik Regionalgruppe Köln. Köln, 26. August 2008

RFID im Handel. Gesellschaft für Informatik Regionalgruppe Köln. Köln, 26. August 2008 Gesellschaft für Informatik Regionalgruppe Köln Köln, 26. August 2008 Antonia Voerste Head of Communications & Public Affairs MGI METRO Group Information Technology METRO Group Motor des technologischen

Mehr

RFID in der Fertigungssteuerung

RFID in der Fertigungssteuerung RFID in der Fertigungssteuerung Peter Kohnen Siemens AG Automatisierung in der Fertigung: Zwischen Massenproduktion und Variantenreichtum 1913 2010 You can paint it any color, so long as it s black Henry

Mehr

RFID steuert Produktion und Logistik

RFID steuert Produktion und Logistik RFID steuert Produktion und Logistik Anwendungsbeispiele bei der Siemens AG Markus Weinländer Siemens AG RFID und 2D-Codes: Automatische Identifikation von Gütern aller Art Seite 2 2012-12-04 M. Weinländer

Mehr

RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID. 1 100% Identification Solution 2015

RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID. 1 100% Identification Solution 2015 RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID 1 Index 2 Index 1 2 3 4 5 UHF RFID Grundlagen UHF RFID Status Quo in der Logistik Anforderungen von Industrie

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

Eindeutige und dauerhafte Betriebsmittelkennzeichnung mittels RFID

Eindeutige und dauerhafte Betriebsmittelkennzeichnung mittels RFID Maintenance 2015 Stuttgart Eindeutige und dauerhafte Betriebsmittelkennzeichnung mittels RFID Simon Arch, Marketing & Sales Director AEG ID Einsatzgebiete RFID Anforderungen an die Betriebsmittelkennzeichnung

Mehr

Der RFID Rollout in der METRO Group

Der RFID Rollout in der METRO Group Der RFID Rollout in der METRO Group Matthias Robeck Strategy, Architecture and Standards MGI METRO Group Information Technology GmbH München, 20. Juli 2005 Inhaltsverzeichnis 2 Die METRO Group Future Store

Mehr

ICS Group Gründungsmitglied der Fachgruppe Industrie 4.0 im Verein IT FOR WORK e.v.

ICS Group Gründungsmitglied der Fachgruppe Industrie 4.0 im Verein IT FOR WORK e.v. PRESSEINFORMATION ICS Group Gründungsmitglied der Fachgruppe Industrie 4.0 im Verein IT FOR WORK e.v. Neu-Anspach, Februar 2015: Hans-Jörg Tittlbach (CEO der ICS Group) unterzeichnete am 10. Februar 2015

Mehr

RFID Perspektiven für den Mittelstand

RFID Perspektiven für den Mittelstand RFID Perspektiven für den Mittelstand Prozeus Kongress Peter Kohnen Siemens AG Sales und Marketing Industrial ID Copyright Siemens AG 2008. All rights reserved Seite 2 Jan 2011 Peter Kohnen RFID eine bewährte

Mehr

Industrie 4.0 und der Mittelstand

Industrie 4.0 und der Mittelstand a.tent.o-zeltsysteme 16. September 2015 Classic Remise Düsseldorf Industrie 4.0 und der Mittelstand Fraunhofer Seite 1 INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU

Mehr

Wie Einzelhändler die Warenverfügbarkeit sicherstellen, die Lagerhaltung optimieren und ihre Umsätze steigern können

Wie Einzelhändler die Warenverfügbarkeit sicherstellen, die Lagerhaltung optimieren und ihre Umsätze steigern können LÖSUNGEN FÜR DIE BESTANDSVERWALTUNG RFID-Lösungen im Überblick Wie Einzelhändler die Warenverfügbarkeit sicherstellen, die Lagerhaltung optimieren und ihre Umsätze steigern können LÖSUNGEN FÜR DIE BESTANDSVERWALTUNG

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung

Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung PRESSEINFORMATION Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung ICS zeigt zur LogiMAT 2014 Innovationen in der Supply Chain zur Prozesskostenoptimierung und

Mehr

Günter Wohlers, Michael H. Breitner (Hrsg.). Einführung, Fallbeispiele und Szenarien in der Praxis

Günter Wohlers, Michael H. Breitner (Hrsg.). Einführung, Fallbeispiele und Szenarien in der Praxis Günter Wohlers, Michael H. Breitner (Hrsg.). Einführung, Fallbeispiele und Szenarien in der Praxis Shaker Verlag Aachen 2008 Inhaltsverzeichnis Vorwort und Einleitung der Herausgeber 1 1 RFID-Technologie:

Mehr

DC21 Warehouse-Management-System. Die intelligente Softwarelösung für ihr Lager WAREHOUSE-MANAGEMENT

DC21 Warehouse-Management-System. Die intelligente Softwarelösung für ihr Lager WAREHOUSE-MANAGEMENT DC21 Warehouse-Management-System Die intelligente Softwarelösung für ihr Lager WAREHOUSE-MANAGEMENT DC21: Lagerverwaltung und Materialfluss-Steuerung Die einfache Antwort auf komplexe Prozesse DC21 ist

Mehr

Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder

Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder HARTING RFID Systemkomponenten unterstützen bei der Optimierung von Fertigungs- und Instandhaltungsprozessen. 2014-02-05 Mit RFID zum intelligenten

Mehr

Chancen und Herausforderungen durch Digitalisierung

Chancen und Herausforderungen durch Digitalisierung Chancen und Herausforderungen durch Digitalisierung Prof. Dr. Henning Kagermann CONNECTED LIVING CONFERENCE Berlin, 4. September 2013 0 CONNECTED LIVING CONFERENCE, 4. September 2013 Vor welcher Aufgabe

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Tracking & Tracing von Mehrwegbehältern auf der Basis von Image Codes

Tracking & Tracing von Mehrwegbehältern auf der Basis von Image Codes Intelligente Transportverpackung Tracking & Tracing von Mehrwegbehältern auf der Basis von Image Codes Wolfgang Orgeldinger Mitglied des Vorstandes Chief Operating Officer Ifco Systems N.V. Überblick Ifco

Mehr

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012 Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen Dortmund, 25. Oktober 2012 Agenda Übersicht Zeiten Thema 09:15 Prozessoptimierung: Wenn BiPRO in Prozessen steckt - Unternehmen

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Frank Knafla PHOENIX CONTACT Electronics GmbH & Co.KG PHOENIX CONTACT Überblick Phoenix Contact Gruppe 2012 mehr als 13.000 Mitarbeiter

Mehr

Anwendungen. Eberle GmbH 2010. www.fe-tronic.de

Anwendungen. Eberle GmbH 2010. www.fe-tronic.de Anwendungen RFID www.fe-tronic.de Anwendungsbeispiele für RFID RFID ist zukünftig für jedes Unternehmen unerlässlich. Die Web-Software FEtronic für RFID Anwendungen ermöglicht die Teilnahme am dynamischem

Mehr

Mobile Softwaresysteme -Auto ID & Smartphones in der Logistik-

Mobile Softwaresysteme -Auto ID & Smartphones in der Logistik- Mobile Softwaresysteme -Auto ID & Smartphones in der Logistik- avado Projects GmbH 3. Südbrandenburger ebusiness-tag (23.09.2014) Auto-ID-Techniken SINN & ZWECK: Wir wollen im 21. Jahrhundert (verflixt

Mehr

Industrie 4.0 Wettbewerbsvorteile durch vernetzte Produktion

Industrie 4.0 Wettbewerbsvorteile durch vernetzte Produktion Industrie 4.0 Wettbewerbsvorteile durch vernetzte Produktion www.arburg.com Industrie 4.0 Agenda Einführung g Was ist Industrie 4.0 Industrie 4.0 bei ARBURG Industrie 4.0 mit ARBURG Beispiel: Produktion

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Datenschutzkonzept und Risikoanalyse verschiedener Einsatzszenarien

Datenschutzkonzept und Risikoanalyse verschiedener Einsatzszenarien Datenschutzkonzept und Risikoanalyse verschiedener Einsatzszenarien Stefan Klumpp, Humboldt-Universität zu Berlin Informatik in Bildung und Gesellschaft klumpp@hu-berlin.net À la carte Installation im

Mehr

Industrie 4.0 Ein Konzept für die Implementierung der Echtzeit-Kommunikation in Produktionssteuerung und Materialfluss

Industrie 4.0 Ein Konzept für die Implementierung der Echtzeit-Kommunikation in Produktionssteuerung und Materialfluss Industrie 4.0 Ein Konzept für die Implementierung der Echtzeit-Kommunikation in Produktionssteuerung und Materialfluss Vortrag auf dem Seminar ebusiness-lotse in Karlsruhe 24. Oktober 2013 Wolf-Ruediger

Mehr

Industrie 4.0 Potenziale und Herausforderungen für den Mittelstand

Industrie 4.0 Potenziale und Herausforderungen für den Mittelstand Industrie 4.0 Potenziale und Herausforderungen für den Mittelstand Dr. Jürgen Bischoff, agiplan GmbH Kongress Kommunale Wirtschaftsförderung NRW 2015 Mülheim an der Ruhr; 20. Mai 2015 Kongress Kommunale

Mehr

Industrie 4.0 Grundlagen und Überblick mainproject am 15.07.2014

Industrie 4.0 Grundlagen und Überblick mainproject am 15.07.2014 Grundlagen und Überblick mainproject am 15.07.2014 Gliederung 2 1. Vorstellung 2. Initiatoren und Ziel 3. Die Geschichte der Industrie 4. Technologische Grundlage 5. Folgen und Potenziale für die Industrie

Mehr

Industrie 4.0 22.07.2014

Industrie 4.0 22.07.2014 Industrie 4.0 Georg Weissmüller 22.07.2014 Senior Consultant Fertigungsindustrie Agenda Überblick Industrie 4.0/Anwendungsfälle Intelligenter Service Augmented Reality Diskussion 2014 SAP AG or an SAP

Mehr

Potenziale von Industrie 4.0 im Mittelstand Empfehlungen aus der aktuellen BMWi-Studie

Potenziale von Industrie 4.0 im Mittelstand Empfehlungen aus der aktuellen BMWi-Studie Potenziale von Industrie 4.0 im Mittelstand Empfehlungen aus der aktuellen BMWi-Studie Dr. Jürgen Bischoff, agiplan GmbH Synergieworkshop Industrie 4.0 im Mittelstand am 30. Juni 2015 Synergieworkshop

Mehr

Ihre Software für Auto ID Lösungen

Ihre Software für Auto ID Lösungen Vereinfachen durch Automatisierung Überblicken Dynamik abbilden und analysieren Sparen Ihre Software für Auto ID Lösungen Mit einem System Folgekosten minimieren Was ist TAGpilot? Was ist Auto ID? TAGpilot

Mehr

))) RFID)))AZM RFID-Anwenderzentrum München. RFID-Projekte in der M+E Industrie Vorstellung von Anwendungsbeispielen

))) RFID)))AZM RFID-Anwenderzentrum München. RFID-Projekte in der M+E Industrie Vorstellung von Anwendungsbeispielen RFID)))AZM ))) RFID-Projekte in der M+E Industrie Vorstellung von Anwendungsbeispielen RFID im Mittelstand Regensburg, 20.09.2011 Dipl.-Ing. A. Fruth Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik

Mehr

Effizienzsteigerungen in der Logistik - dank CPS

Effizienzsteigerungen in der Logistik - dank CPS Effizienzsteigerungen in der Logistik - dank CPS Wenn die Dinge wissen was sie tun... Cyber Physical Systems in der Logistik Dortmund, 25. April 2013 Dipl.-Inform. Martin Fiedler Fraunhofer IML Agenda

Mehr

Erfolgreich Logistik mit RFID und AutoID Aachen, 01.07.2010 Kurzdarstellung Kurzdarstellung RFID Lösungen L für f r industrielle Anwendungen Übersicht - Portfolio, Aktivitäten ten & Projekte stonegarden

Mehr

Die METRO Group Future Store Initiative

Die METRO Group Future Store Initiative Die METRO Group Future Store Initiative Petra Rob, Generalbevollmächtigte METRO Group Dortmund, 21. Juni 2005 Inhalt 1 Die METRO Group Future Store Initiative 2 Der Extra Future Store in Rheinberg 3 Die

Mehr

HARTING Auto-ID System Integration

HARTING Auto-ID System Integration HARTING Auto-ID System Integration HARTING Integrierte Auto-ID Lösungen Mobile Reader Business Application Framework Enterprise Service Bus Auto-ID Transponder Middleware Backend System Stationäre Reader

Mehr

Industrie 4.0! Intralogistik 4.0? Wie ändern sich die Anforderungen an die Intralogistik unter der Vision Industrie 4.0?

Industrie 4.0! Intralogistik 4.0? Wie ändern sich die Anforderungen an die Intralogistik unter der Vision Industrie 4.0? Industrie 4.0! Intralogistik 4.0? Wie ändern sich die Anforderungen an die Intralogistik unter der Vision Industrie 4.0? Themen: 1 Vision "Industrie 4.0" 2 Wieviel Intralogistik braucht Industrie 4.0?

Mehr

Messdaten für Industrie 4.0 Sensorik als integrierte Architekturkomponente

Messdaten für Industrie 4.0 Sensorik als integrierte Architekturkomponente Messdaten für Industrie 4.0 Sensorik als integrierte Architekturkomponente Reinhard Nowak CEO LineMetrics GSE Jahreshauptversammlung 12.05.2015, Hamburg Reinhard Nowak Technische Ausbildung: HTL Steyr

Mehr

BOXSOFT Anwendertreffen

BOXSOFT Anwendertreffen BOXSOFT Anwendertreffen RFID Einsatz zur Optimierung logistischer Prozesse in der papierproduzierenden und papierverarbeitenden Industrie Anwendungsbezogene Information zum Stand der Technik Dr. Klaus

Mehr

> Optimierung der Fertigung mit RFID und AutoID

> Optimierung der Fertigung mit RFID und AutoID Willkommen bei UG SYSTEMS. > Optimierung der Fertigung mit RFID und AutoID Folie 1 Profil > Control & Test > Software Services PC basierte Steuerung End-of-Line-Test Dauertest Funktionstest Qualitätssicherung

Mehr

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business ITML FORUM 2015 Rundum Perspektiven für Ihr Business Agenda ZEIT PLENUM Allgemein 10:15 ITML und SAP Quo Vadis Tobias Wahner und Stefan Eller, Geschäftsführer ITML 11:00 S/4 HANA die neue ERP Welt der

Mehr

TRANSPARENZ IN DER LIEFERKETTE

TRANSPARENZ IN DER LIEFERKETTE TRANSPARENZ IN DER LIEFERKETTE EURO-LOG ONE TRACK Basis www.eurolog.com/onetrack Durch die schnelle Bereitstellung aller Lieferinformationen und die fortlaufende Verbesserung der Zustellprozesse stieg

Mehr

ASSIST4. Software, Beratung und Services für Aussenwirtschaft und Logistik

ASSIST4. Software, Beratung und Services für Aussenwirtschaft und Logistik ASSIST4 Software, Beratung und Services für Aussenwirtschaft und Logistik Erfassung und Qualifizierung der Aufträge: Alle Bestellungen zentral erfassen, verwalten, steuern und überwachen. Bringen Sie Ordnung

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

RFID und 2D-Codes steuern Produktion und Logistik

RFID und 2D-Codes steuern Produktion und Logistik RFID und 2D-Codes steuern Produktion und Logistik Anwendungsbeispiele bei der Siemens AG Markus Weinländer Siemens AG RFID und 2D-Codes: Automatische Identifikation von Gütern aller Art Seite 2 9.12.2010

Mehr

PRESSEINFORMATION. Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren

PRESSEINFORMATION. Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren PRESSEINFORMATION Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren LogiMAT 2013: Die nächste Generation mobiler Industrieterminals eröffnet effiziente Prozesse in nahezu jedem Funktionsbereich,

Mehr

Industrie 4.0 simplifed

Industrie 4.0 simplifed Industrie 4.0 simplifed Smarte Ansätze in der Produktionsoptimierung Reinhard Nowak (reinhard@linemetrics.com) E-Day 2014 Reinhard Nowak HTL Steyr 10 Jahre Entwicklung / Integration MES für Automotive

Mehr

Das Portfolio von GS1

Das Portfolio von GS1 Track and Trace JA - aber standardisiert GS1 der Standard zum Erfolg Alexander Peterlik GS1 auf einen Blick GS1 ist eine Notfor-Profit Organisation die Standards für die Identifikation von Waren und Dienstleistungen

Mehr

GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015

GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015 FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015 GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 In Kooperation mit VORWORT DIE VERANSTALTUNG

Mehr

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Prof. Dr. Wolfgang Funk Prof. Dr. Stephan Hähre Prof. Dr. Christian Kuhn fim@dhbw-mosbach.de 15:00 15:10

Mehr

INTELLIGENTE ARBEITSSYSTEME ROBOTIK- UND LOGISTIKANWENDUNGEN

INTELLIGENTE ARBEITSSYSTEME ROBOTIK- UND LOGISTIKANWENDUNGEN INTELLIGENTE ARBEITSSYSTEME ROBOTIK- UND LOGISTIKANWENDUNGEN Das taktile Internet 1. Fraunhofer als Technologiepartner für Intelligente Arbeitssysteme 2. Situationsanalyse und prognose im Logistikraum

Mehr

Zukunftswerkstätten Technologie und Qualifikation. Zukunftstechnologien im Internet der Dinge in der industriellen Produktion

Zukunftswerkstätten Technologie und Qualifikation. Zukunftstechnologien im Internet der Dinge in der industriellen Produktion Zukunftswerkstätten Technologie und Qualifikation Zukunftstechnologien im Internet der Dinge in der industriellen Produktion Dr. Leif Brand Tel: 0211-6214516 E-Mail: brand@vdi.de www.zt-consulting.de 24.6.2013,

Mehr

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Prof. Dr. Wolfgang Funk Prof. Dr. Stephan Hähre Prof. Dr. Christian Kuhn fim@dhbw-mosbach.de 15:00 15:10

Mehr

Zukunftsbild Industrie 4.0 im Mittelstand

Zukunftsbild Industrie 4.0 im Mittelstand Gördes, Rhöse & Collegen Consulting Zukunftsbild Industrie 4.0 im Mittelstand Stand: Juni 2015 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Gördes, Rhöse & Collegen Consulting 1 Einleitung 2 Die Geschichte

Mehr

Virtual Roundtable RFID Radio Frequency Identification

Virtual Roundtable RFID Radio Frequency Identification Virtual Roundtable: RFID Radio Frequency Identification Vorstellung des Gesprächspartners Teilnehmer: Georg Raabe Frank Knutzen Organisation: Hewlett-Packard GmbH Kurzeinführung in das Thema: Der Einsatz

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach.

Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach. Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach. Materialflussoptimierung ist komplex. Da haben Sie noch ganz schön was vor sich: Kostenoptimierung, Materialflussoptimierung, Durchsatz

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services SBS D SOL SI 23 Logistic Manager Siemens Business Services GmbH & Co. OHG ! vollständige Kontrolle im Warenfluss! Ware ist unverwechselbaren Fingerabdruck (tag) ausgestattet!

Mehr

Intelligentes Behältermanagement aus der Cloud - Transparenz erhöhen, Kosten senken Sven Jänchen, ubigrate GmbH Hamburg, 26.

Intelligentes Behältermanagement aus der Cloud - Transparenz erhöhen, Kosten senken Sven Jänchen, ubigrate GmbH Hamburg, 26. Intelligentes Behältermanagement aus der Cloud - Transparenz erhöhen, Kosten senken Sven Jänchen, ubigrate GmbH Hamburg, 26. Januar 2012 Transparenz in Produktion & Logistik 15+ Mitarbeiter in Dresden,

Mehr

Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik. 16.07.2015 Jochen Seidler

Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik. 16.07.2015 Jochen Seidler Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik 16.07.2015 Jochen Seidler Die Entwicklung zur Industrie 4.0 4. Industrielle Revolution auf Basis von Cyber-Physical Systems Industrie 4.0 2. Industrielle

Mehr

DATEN - Das Gold des 21. Jahrhunderts? Dr. Oliver Riedel, AUDI AG

DATEN - Das Gold des 21. Jahrhunderts? Dr. Oliver Riedel, AUDI AG DATEN - Das Gold des 21. Jahrhunderts? Dr. Oliver Riedel, AUDI AG Inhalt Globale und unternehmensspezifische Herausforderungen Von Big Data zu Smart Data Herausforderungen und Mehrwert von Smart Data 2

Mehr

Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation

Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation Björn Schuster, Business Development 11. September 2015 N+P Informationssysteme

Mehr

RFID Technologie als Chance begreifen zur Rationalisierung von Betriebsprozessen

RFID Technologie als Chance begreifen zur Rationalisierung von Betriebsprozessen RFID Technologie als Chance begreifen zur Rationalisierung von Betriebsprozessen RFID Konsortium AutoID-Lösungen Wie können wir Sie unterstützen? Plagiatschutz Qualitätskontrolle Fehlererkennung Prozesssteuerung

Mehr

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Quelle: Optima packaging group GmbH Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Packaging Valley e.v., Schwäbisch

Mehr

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung einer Ortung medizinischer Geräte

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung einer Ortung medizinischer Geräte Wirtschaftlichkeitsbetrachtung einer Ortung medizinischer Geräte Qou vadis RFID 28. Novemver 2006 Malte Stalinski Siemens Enterprise Healthcare Solutions What does the Location Tracking solution offer?

Mehr

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint Inhalt Dezember 2013 Seite 2 Neue Dienstleistung: MS SharePoint Seite 4 Schulungen von Quentia: Individuell und nach Maß Seite 5 Digitale Dokumenten-Verarbeitung mit NSI AutoStore Die Quentia wünscht Ihnen

Mehr

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Herausforderung in der Automobilindustrie Rahmenbedingungen Produkt Klimaschutz Normen/ Vorschriften Wettbewerb regionsspezifische

Mehr

Zellulare Transportsysteme neue Wege für die Intralogistik. Forum Junge Spitzenforscher und Mittelstand 9. November, Petersberg bei Bonn

Zellulare Transportsysteme neue Wege für die Intralogistik. Forum Junge Spitzenforscher und Mittelstand 9. November, Petersberg bei Bonn Zellulare Transportsysteme neue Wege für die Intralogistik Dipl.-Ing. Andreas Kamagaew Forum Junge Spitzenforscher und Mittelstand 9. November, Petersberg bei Bonn Folie 0 Übersicht Aktuelle Anforderungen

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT.

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. Ganz gleich ob Sie Technologie-Lösungen entwickeln, verkaufen oder implementieren: Autotask umfasst alles, was Sie zur Organisation, Automatisierung

Mehr

Kontraktlogistik mit System. organisiert, optimiert, programmiert

Kontraktlogistik mit System. organisiert, optimiert, programmiert Kontraktlogistik mit System organisiert, optimiert, programmiert Das b2b Universum Fullservice Logistik Distribution Assembling Call Center Added Value Logistics Transport After Sales Service Warehousing

Mehr

macht mobil einfach Agenda Wir machen smarte Lösungen einfach! Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! Referenzen Lösungsüberblick

macht mobil einfach Agenda Wir machen smarte Lösungen einfach! Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! Referenzen Lösungsüberblick Agenda 1 Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! 2 Referenzen 3 Lösungsüberblick 4 Zusammenfassung Wir machen smarte Lösungen einfach! Agenda 1 Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach

Mehr

RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen. RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen ENTERPRISE AG

RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen. RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen ENTERPRISE AG RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen ENTERPRISE AG Alles im Griff dank Wireless Ein Spital ist eine Welt

Mehr

S mart K ennzeichnen, effizient Wertschöpfen. Innovative K ennzeichnungslösungen für K MU.

S mart K ennzeichnen, effizient Wertschöpfen. Innovative K ennzeichnungslösungen für K MU. PRESSEINFORMATION S mart K ennzeichnen, effizient Wertschöpfen. Innovative K ennzeichnungslösungen für K MU. ICS Kennzeichnungssysteme zeigt auf der FachPack 2015 wie kleine und mittelständische Unternehmen

Mehr

Wir kümmern uns um Ihre Logistik. Software-Lösung

Wir kümmern uns um Ihre Logistik. Software-Lösung Wir kümmern uns um Ihre Logistik Software-Lösung Software-Lösung MedicSoft - da ist auch Ihre Lösung dabei! Wie möchten Sie bestellen? Sie haben die Wahl! Medicmodul bietet verschiedene Software-Lösungen

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

Kompetenzzentrum Logistik und Produktion Auf einen Blick Ralf Cremer (Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. ) Innovations- und Technologiemanagement Auftragsabwicklung und Supply Chain Management Strategische

Mehr

Industrieroboter Neue Fertigungstechnologien aufgrund roboterbasierter Automatisierung

Industrieroboter Neue Fertigungstechnologien aufgrund roboterbasierter Automatisierung Industrieroboter Neue Fertigungstechnologien aufgrund roboterbasierter Automatisierung 07.05.2014 Dipl.-Ing. Michael Bauer, Sales KUKA Roboter CEE GmbH KUKA Roboter GmbH Sales Michael Bauer 07.05.2014

Mehr

SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software. Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme.

SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software. Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme. 2 SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme. Wir stehen für innovative Produkte, komplette zukunftssichere Lösungen und Dienstleistungen

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

Kommissionierung 2020. Logimat 2015 I.N.Vortragsforum Kommissionieren 4.1 Prof. Dr.-Ing. N. Bartneck bartneck@hs-ulm.de

Kommissionierung 2020. Logimat 2015 I.N.Vortragsforum Kommissionieren 4.1 Prof. Dr.-Ing. N. Bartneck bartneck@hs-ulm.de Kommissionierung 2020 Logimat 2015 I.N.Vortragsforum Kommissionieren 4.1 bartneck@hs-ulm.de Logimat 2015 1 4 5 7 Bilder 1 Grenzebach 2 Topsystem 3 Still 4 Grün 5 SSI Schäfer 6 Safelog 7 Gebhardt 8 VDI

Mehr

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft Henning Kagermann Fachtagung Future Business Clouds Berlin, 6. Juni 2013 Zwei konvergente Technologieentwicklungen

Mehr

Karasto Einweihung. Logistik mit Zukunft - wohin geht der Weg? Karl Kaufmann Magister, MBA, Bachelor GF Metasyst Informatik GmbH, Wien 8.

Karasto Einweihung. Logistik mit Zukunft - wohin geht der Weg? Karl Kaufmann Magister, MBA, Bachelor GF Metasyst Informatik GmbH, Wien 8. Karasto Einweihung Logistik mit Zukunft - wohin geht der Weg? Karl Kaufmann Magister, MBA, Bachelor GF Metasyst Informatik GmbH, Wien 8. Mai 2009 Der logistische Auftrag lautet: 6 r nach R. Jünemann das

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

RFID-Lösungen für den Mittelstand. Andreas Robbers RFID - Competence Center

RFID-Lösungen für den Mittelstand. Andreas Robbers RFID - Competence Center RFID-Lösungen für den Mittelstand Andreas Robbers RFID - Competence Center Inhalt 1. Das Unternehmen Klumpp Informatik 2. Anforderungen des Handels 3. Der Gesamtprozess mit RFID im Handel 4. Grundlagen

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Industry 4.0 smarte Maschinen, smarte Industrie. Basel, 20. Oktober 2015 dieter.fischer@fhnw.ch IBE - Institut für Business Engineering der fhnw

Industry 4.0 smarte Maschinen, smarte Industrie. Basel, 20. Oktober 2015 dieter.fischer@fhnw.ch IBE - Institut für Business Engineering der fhnw Industry 4.0 smarte Maschinen, smarte Industrie Basel, 20. Oktober 2015 dieter.fischer@fhnw.ch IBE Institut für Business Engineering der fhnw Inhalt meines Beitrages Ziel: Ist Industry 4.0 nur ein «smarter»

Mehr

Sondernewsletter zur LogiMAT 2011

Sondernewsletter zur LogiMAT 2011 Wenn Sie diesen Newsletter nicht richtig angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier. Sondernewsletter zur LogiMAT 2011 Kompetenz 3 Führende Partner stellen auf dem Centiveo-Stand aus Centiveo wird im Februar

Mehr

Einfach Prozesse beschleunigen.

Einfach Prozesse beschleunigen. Grossunternehmen Einfach Prozesse beschleunigen. Wettbewerbsvorteile durch erhöhte Produktivität. Effizienz mit unseren ICT-Lösungen Einfach alles, was Kommunikation ist: unser Portfolio. Einfach vernetzen

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

BEST PRACTICE DAYS 2015

BEST PRACTICE DAYS 2015 UWS BUSINESS CONSULTING BEST PRACTICE DAYS 2015 LOS1 Echzeitsteuerung einer Lean Production Fertigung Uwe Zylka, Ubisense GmbH Agenda Herausforderungen in der Fertigung Die Idee des Layout Based Order

Mehr

Die Supply-Chain-Execution-Strategie von SAP

Die Supply-Chain-Execution-Strategie von SAP Die Supply-Chain-Execution-Strategie von SAP Franz Hero, Leiter Entwicklung Supply Chain Management und Logistik 25. November 2014 Die Supply Chain muss sich an neue Realitäten anpassen Innovative Technologien

Mehr