Vorschalttransaktion

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorschalttransaktion"

Transkript

1 excellence in data quality Vorschalttransaktion Data Governance Prozess in SAP

2 Ausgangssituation Unternehmen haben heute mehr denn je gesetzliche Anforderungen und interne Unternehmensrichtlinien an den eigenen Stammdaten-Bestand zu erfüllen. Für ein erfolgreiches Stammdatenmanagement müssen wesentliche Fragen konzeptionell gelöst werden: Wie erfolgt die Datenentstehung? Wer überwacht den LifeCycle? Wer ist am Pflegeprozess von Stammdaten beteiligt? Der integrierte Data Governance Prozess für Ihre SAP Anwendung Die Lösung zum zentralen Stammdatenmanagement Marlin Vorschalt-Transaktion (MVT) bietet einen zuverlässigen und nachvollziehbaren Data Governance Prozess. Der operative Anlage- und Pflegeprozess wird durch eine optimierte Vorschalt-Transaktion effizient umgesetzt. Der Governance Prozess durchläuft hierbei mehrere Schritte mit integrierten Datenqualitäts-Tools. Es werden folgende Objekte unterstützt: Debitor Kreditor Bankenstamm Sachkonto Materialstamm Über das Customizing wird der relevante Pool von Stammdaten für den Governance Prozess definiert. So ist eine schrittweise Einführung nach Unternehmensanforderungen möglich. Feste vordefinierte Prozesse oder systembedingte Anforderungen lassen sich über Vorbelegungen und Querprüfungen abbilden. So wird der Anwender, abhängig seiner Berechtigung, unterstützt und kann Daten sicher und effizient pflegen. Bei der Datenentstehung sind mehrere Spezialisten beteiligt, die Felder oder Segmente des Stammsatzes pflegen, teilweise in Abhängigkeit von der Eingabe durch den Kollegen. Durch einen Finalisierungsworkflow lassen sich die Stammdaten kundenspezifisch vervollständigen und verschiedene Anwender im Pflegeprozess beteiligen. Der Workflow wird über das Customizing definiert und startet unter anderem nach kritischen Feldänderungen, generell für bestimmte Kontengruppen oder manuell durch den Anwender. Dabei kann der Workflow einen eigenen, konfigurierbaren Feldstatus (Pflegbarkeit der Felder) besitzen. Nachdem der Anwender die Stammsätze gepflegt hat, wird diese als Anforderungsbeleg gesichert und zur Freigabe und Prüfung weitergeleitet. Ein zentrales Clearing prüft die Anforderungen des Anwenders für Neuanlagen sowie Änderungen und kann diese ablehnen, zurückstellen oder freigeben. Das Vier-Augen-Prinzip steigert dabei die Sicherheit im Prozess der Datenentstehung. Ein nachvollziehbarer Informationsfluss zwischen Anwender und Clearer erhöht die Transparenz. Die Verantwortlichkeiten innerhalb der Prozessabläufe des zentralen Clearing werden klar und eindeutig in einer Organisationsstruktur definiert, um das Verfahren zur Bearbeitung und die Freigabe zu optimieren. Vorteile Standardlösung in gewohnter SAP Umgebung out of the box Prozesse durch viele Referenzkunden einfache Installation über SAP Transport transparente Einstellungen über Customizing kurze Einführungszeiten, keine Zusatzprogrammierung nötig SAP Standard übernimmt Berechtigungen und Systemeinstellungen übersichtliche transaktionale Workflows ohne Sackgassen und Vertretungsproblematik Datenqualitäts-Tools wie Dublettenprüfung, Adressvalidierung, Ust-ID Prüfung u.a. können per Customizing eingeschaltet werden modular erweiterbar 2

3 Marlin Vorschalttransaktion Data Governance Prozess in SAP Die Vorschalttransaktion Die ISO-eigene Vorschalt-Transaktion greift auf die Feldsteuerung der Kontengruppe zu, aber verhält sich wie die SAP Standardtransaktion zur Neuanlage und Pflege mit erweiterten Funktionen. So nutzt der Anwender seine bekannte SAP Umgebung und wird mit den aktivierten Datenqualitäts- Tools im Anlage- und Pflegeprozess unterstützt. Für MVT können die ISO Produkte Adressvalidierung, Dublettenprüfung, Sanktionslistenprüfung, UST-ID Prüfung und Contentanreicherung eingebunden werden. Sobald der Anwender seine Eingabe sichert, wird ein Anforderungsbeleg erzeugt, welcher dem zentralen Adressclearing zur Prüfung gesendet wird. Der Anwender kann jederzeit seine Anforderungen in einem Bearbeitungsmonitor nachverfolgen. Ob ein zentrales Adressclearing erfolgen soll, ist abhängig von den verwendeten Kontengruppen und Feldern, welche im Customizing definiert werden. Wurde beispielsweise das Feld Telefonnummer für das Adressclearing als nicht relevant definiert, wird bei Bearbeitung kein Anforderungsbeleg für das Adressclearing erzeugt und die Änderung wie gewohnt direkt in der Datenbank gesichert. Finalisierungs-Workflow Da bei der Datenpflege und Änderung meistens mehrere Spezialisten beteiligt sind, kann ein Finalisierungs-Workflow definiert werden. Dieser bietet die Möglichkeit, mehrstufig den Prozess der Datenpflege für die diversen Segmente (A, B, V, M) aufzusetzen. Über das Customizing werden der Workflow und die Startparameter definiert. So ist es auch möglich, den Workflow nur dann zu starten, wenn kritische Felder gepflegt werden oder ein bestimmter Feldwert geändert wird. Der Workflow kann auch manuell angestoßen und verschiedenen Mitarbeitern zugeordnet werden. Eingabebereich anlegen/pflegen Aktivitätenleiste Dokumente importieren, Notizen anlegen Dialogprüfungen: Vorbelegung Adressvalidierung Dublettenprüfung 3

4 Das zentrale Adressclearing Das zentrale Adressclearing (ZAC) ist die Clearing-Instanz, um Anforderungen zu prüfen und freizugeben. Organisatorisch kann das ZAC für die einzelnen Segmente zu einem Stammsatz unterschiedlich angesteuert werden. Zum Beispiel kann das A-Segment für einen chinesischen Datensatz im ASIA- Clearing geprüft werden, da vor Ort die besseren Kenntnisse zu den allgemeinen Daten liegen. Das B-Segment wird aber von einem Clearing des anfordernden Buchungskreises oder der Verkaufsorganisation durchgeführt. Da bei Stammsatzänderungen der Clearer nicht weiß, was geändert wurde, unterstützt die Anwendung über eine Blaumarkierung. Zu einem geänderten Feld wird der vorherige Feldwert in blauer Schrift hervorgehoben. Der ZAC-Mitarbeiter kann über die Blaumarkierung schnell und effektiv die Änderung erkennen. Zusätzlich können die Anwenderhinweise und die importierten Dokumente gelesen werden. Mithilfe einer integrierten Aktivitätenleiste bearbeitet das ZAC die Belege. So kann das ZAC die Anforderungen genehmigen, rückstellen oder ablehnen, weitere Dokumente oder Notizen hinzufügen oder einen Kontengruppenwechsel vornehmen. Zudem stehen dem ZAC die Datenqualitäts-Tools (Dublettenprüfung, Adressvalidierung u.a.) zur Bearbeitung zur Verfügung. Sicherung erst nach Freigabe Änderungen und Neuanlagen werden erst nach Freigabe durch das ZAC in den SAP Stammdatentabellen gesichert. Somit werden Fehleingaben, Dubletten und unvollständige Stammdaten verhindert. Der Anforderer erhält die Information über die Freigabe seiner Anforderung per . Aus der kann direkt in die Bearbeitung nach SAP gesprungen werden. Datensätze die zurückgestellt wurden, erhält der Anforderer mit Rückstellungsgründen zur Korrektur. Der Anwender bearbeitet mit den Hinweisen des ZAC die Datensätze erneut und sendet die Änderung als überarbeitete Anforderung an das ZAC zur Freigabe. Durch diesen Workflow erhöht sich die Qualität der Daten deutlich. Analyse und Auswertung Eine Analysetransaktion bietet Auswertungen zum Bearbeitungsstand und Clearingentscheidung der Anforderungsbelege. Mit dem Add-On marlin Dash Board für die Governance Lösungen können erweiterte Key Performance Indicators definiert werden. Somit lassen sich Auswertungen zum Bearbeitungswert eines einzelnen Stammsatzes machen oder Änderungen zu getroffenen Qualitätsmaßnahmen ablesen. Der Freigabeprozess lässt sich über die Customizingeinstellungen individuell aufbauen. Alle Schritte werden SOX-konform dokumentiert und in einer zentralen Belegführung gesichert. Eingabebereich Kontrolle/pflegen Aktivitätenleiste Anzeige Dokumente, Anzeige Notizen Adressvalidierung, Dublettenprüfung, Clearingfall bearbeiten genehmigen, ablehnen, rückstellen Blaumarkierung: zeigt die Änderung zum vorherigen Feldinhalt im Stammsatz 4

5 Marlin Vorschalt-Transaktion Data Governance Prozess in SAP Funktionen Vorschalttransaktion zur geregelten Anlage und Pflege von Stammdaten Neuanlage und Pflege von Stammdaten erfolgt in einer Vorschalttransaktion für jede Neuanlage und Pflege wird ein Anforderungsbeleg erstellt über eine komfortable Aktivitätenleiste stehen die Datenqualitäts-Tools zur Verfügung Anforderungsbelege werden an ein zentrales Adressclearing zur Freigabe weitergeleitet Stammdaten können über ein Merkmal oder über die Kontengruppe für den Adressclearing-Prozess als relevant definiert werden auch einzelne Felder können als Clearing-relevant definiert werden Kundenfelder (Erweiterungen) können über einen BAdI in die Vorschalttransaktion integriert werden über den Belegfluss wird eine Änderungshistorie zu jeden Stammsatz abgebildet zum Anforderungsbeleg können Notizen und Dokumente eingebunden werden beim Start der Transaktion kann in Abhängigkeit von der Kontengruppe die Organisationssicht, etwa der Buchungskreis zum Mussfeld werden Finalisierungs-Workflow der Workflow kann mehrstufig eingestellt werden (z.b.: A- g A- g B- g V-Segment) die Startparameter können organisationsbedingt oder feldbezogen eingestellt werden der Workflow kann manuell gestartet werden dem Workflow können eine Gruppe oder einzelne Mitarbeiter zugeordnet werden -Benachrichtigung an den Finalisierer Anbindung Non-SAP Systeme Non-SAP Systeme lassen sich über einen BAPI einfach anbinden, hierzu wird ein vorerfasster Anforderungsbeleg erstellt. Für vorerfasste Anforderungsbelege kann die Mussfeld-Steuerung deaktiviert werden. Zentrales Addressclearing für das zentrale Adressclearing kann eine Organisationsstrukturaufgebaut werden oder es wird als einfache Freigabe flach abgebildet das zentrale Adressclearing hat eine eigene Transaktion zur Bearbeitung von Anforderungsbelegen über eine komfortable Aktivitätenleiste stehen Datenqualitäts-Tools zur Verfügung Freigabe, Rückstellung und Ablehnung Änderungen am Stammsatz werden über eine Blaumarkierung angezeigt (vorher/nachher) über das Menü kann man zu einzelnen Feldänderungen springen das Addressclearing kann mit einer -Funktion über neue Anforderungsbelege informiert werden Architektur Die Software wurde im geschützten Namensraum /ISO/ für eine optimale Integration in SAP Systeme entwickelt. Die Installation erfolgt über Workbench- und Customizingaufträge, die über das Transport- und Change-Management implementiert werden. Die Grundeinstellungen werden als Transport ausgeliefert oder über Fernwartung eingestellt. MVT kann auf dem SAP Applikationsserver installiert werden und benötigt keinen zusätzlichen Server. 5

6 Marlin Suite für SAP Master Data Governance systemübergreifend für Debitor, Kreditor, Bankenstamm, Account Materialstamm Stammdaten Prüfung Dublettenprüfung, Adressvalidierung, Ust-ID, Sanktionslisten Datenanreicherung Firmierung, Anschrift, Steuernummer, Marketingmerkmale Mutterkonzern, Hierarchie Stammdatenanalyse Datenqualität, Nutzung, Key Performance Indicator Dashboard Datenbereinigung Verwendungsnachweis und Abhängigkeitsprüfung, Kopieren von Sichten, Kopieren ausgewählter Bewegungsdaten Scarus Suite für Non-SAP intellicleaner Einzelplatz Version zur Bearbeitung verschiedener Datenquellen intellicleaner Web zentrales Tool zur Bearbeitung verschiedener Datenquellen intellidqm Server Web-Server zur Anbindung an verschiedene Systeme, multi-instanzfähig intellidata Governance Serveranwendung zur Bearbeitung und Qualifizierung von Stammdaten intellidata Migration ETL Tool zur Migration von verschiedenen Datenquellen mit Bearbeitung der Ergebnisse mehrerer Anwender Fundierte Beratung und praxiserprobte, solide Produkte Mit der Produkt-Suite Marlin für SAP Lösungen und Scarus für Non-SAP Systeme hat ISO einen ganzheitlichen Lösungsansatz für Datenqualität. Mit über 330 SAP-Installationen (ERP/CRM/IS) bieten wir eine zuverlässige Projektabwicklung und erstklassige Kompetenzen im Data Quality- und Master Data Management-Umfeld. Je nach Anforderung ergänzen wir unser Spektrum durch die Zusammenarbeit mit anderen Data Quality Experten, die WEB-Services, Content oder Technologien zuliefern. Wir sind für Sie da: ISO Professional Services GmbH Eichendorffstraße Nürnberg Tel.: Fax: Ein Unternehmen der ISO-Gruppe - ISO-Gruppe weltweit Österreich Kanada Polen VAE Alle Rechte vorbehalten. SAP und im Text erwähnte SAP-Produkte sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und anderen Ländern. Alle Angaben ohne Gewähr. 06 IPS IPS 14

Stammdatenmanagement für SAP

Stammdatenmanagement für SAP excellence in data quality Master Data System Stammdatenmanagement für SAP www.iso-gruppe.com EXT 1 SAP 1 Ausgangssituation/ Bedarf Stammdatenmanagement eine technologische Herausforderung? Die Einführung

Mehr

Doppelte Stammdatenprüfung in SAP

Doppelte Stammdatenprüfung in SAP excellence in data quality Dubletten Check Doppelte Stammdatenprüfung in SAP www.iso-gruppe.com Ohne Dubletten ein sorgenfreies Stammdatenleben Der LifeCycle von Stammdaten und deren Wert rückt immer mehr

Mehr

intellidata Quality Server

intellidata Quality Server your way to data excellence intellidata Quality Server Integrierte Datenqualität als Webservice www.iso-gruppe.com Stammdaten ein Vermögenswert Datenbestände bilden die Grundlage Ihrer täglichen Entscheidungen

Mehr

Agenda. Portfolioübersicht. Business-Case. Zusammenfassung. Das Ziel. SAP EIM Produktportfolio. Datenreorganisation mit SAP EIM

Agenda. Portfolioübersicht. Business-Case. Zusammenfassung. Das Ziel. SAP EIM Produktportfolio. Datenreorganisation mit SAP EIM Datenreorganisation > Effiziente und performante Stammdatenreorganisation mit SAP Data Services < Simon Hartstein / T-Systems Data Migration Consulting AG / Harmonization & Consolidation Mai 21, 2014 Agenda

Mehr

... ganz einfach zu sauberen Stammdaten!

... ganz einfach zu sauberen Stammdaten! ... ganz einfach zu sauberen Stammdaten! Stammdatenpflege vereinfachen bis zu 40 Prozent weniger Pflegeaufwand Maximale Flexibilät Das MDC Master Data Cockpit steuert und optimiert alle Prozesse der Stammdatenpflege

Mehr

Erfolgsgeschichte. Success-Story. www.iso-gruppe.com. Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Der Patient steht im Mittelpunkt

Erfolgsgeschichte. Success-Story. www.iso-gruppe.com. Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Der Patient steht im Mittelpunkt Erfolgsgeschichte Success-Story Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Der Patient steht im Mittelpunkt Der Nächste bitte optimale Patientenbetreuung beginnt schon bei der Aufnahme Das Krankenhaus Barmherzige

Mehr

FIS/mpm Release-Informationen 2015

FIS/mpm Release-Informationen 2015 Sehr geehrte FIS/mpm Kunden und Interessenten, hiermit erhalten Sie einen kurzen Überblick über das neue FIS/mpm Release 2015. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an: Jasmin Kiesel:

Mehr

aseaco Central Master Data Management Framework - Whitepaper -

aseaco Central Master Data Management Framework - Whitepaper - aseaco Central Master Data Management Framework - Whitepaper - Autor: Udo Zabel Das aseaco Central Master Data Management Framework (CMDMF) ermöglicht erfolgreiches kollaboratives Stammdatenmanagement

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Bessere Daten durch Stammdatenmanagement

Bessere Daten durch Stammdatenmanagement make connections share ideas be inspired Bessere Daten durch Stammdatenmanagement Mit SAS MDM, bessere Stammdaten für operativen Systeme make connections share ideas be inspired Overview Mit SAS MDM bessere

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP ERP Central Component

PLM Product Lifecycle Management. SAP ERP Central Component PLM Product Lifecycle Management SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von

Mehr

Collax E-Mail Archive Howto

Collax E-Mail Archive Howto Collax E-Mail Archive Howto Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als E-Mail Archive eingerichtet werden kann, um Mitarbeitern Zugriff auf das eigene E-Mail Archiv

Mehr

Fitnesskur für das SAP Business Warehouse bei Stiebel Eltron

Fitnesskur für das SAP Business Warehouse bei Stiebel Eltron Fitnesskur für das SAP Business Warehouse bei Stiebel Eltron Allgemeine Herausforderung Daten managen = Widersprüche managen Datenwachstum Motiviert durch betriebliches Wachstum, Nutzeranforderungen und

Mehr

Erfolgsfaktor Datenqualität im Immobilienmanagement Eine Strategie zur nachhaltigen Verbesserung der Datenqualität

Erfolgsfaktor Datenqualität im Immobilienmanagement Eine Strategie zur nachhaltigen Verbesserung der Datenqualität Erfolgsfaktor Datenqualität im Immobilienmanagement Eine Strategie zur nachhaltigen Verbesserung der Datenqualität Joachim Sobota und Axel Hummel 16. SAP Forum für die Immobilienwirtschaft, 24.-25. Sept

Mehr

SAP Master Data Governance

SAP Master Data Governance SAP Master Data Governance Design und Implementierung eines MDG-S-Prototypen (Wien, 08.2013-09.2013) Erstellt am: 02.10.2013 SUcon Consulting GmbH, 2013 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeines Use Cases Projektplan

Mehr

Wilfried Tschuppik Raiffeisen Waren GmbH, Kassel, vertreten durch die Konzerntochter quindata GmbH

Wilfried Tschuppik Raiffeisen Waren GmbH, Kassel, vertreten durch die Konzerntochter quindata GmbH SAP Business Planning and Consolidation: Umstellung der Konsolidierung von MS 7.0 auf NW 10.0 inklusive Datenanbindung SAP-ERP an SAP Business Warehouse Wilfried Tschuppik Raiffeisen Waren GmbH, Kassel,

Mehr

Tool: SDQC. Stammdaten-Qualitätscheck im Artikelstamm. Lars Klimbingat

Tool: SDQC. Stammdaten-Qualitätscheck im Artikelstamm. Lars Klimbingat Tool: SDQC Stammdaten-Qualitätscheck im Artikelstamm Lars Klimbingat Basel 08.10.2010 AUSWIRKUNGEN SCHLECHTER DATENQUALITÄT 2 AUSWIRKUNGEN SCHLECHTER DATENQUALITÄT Ungenaues Berichtswesen Mangelhafte Entscheidungen

Mehr

HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil

HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil 1 Übersicht... 3 1.1 Kurzbeschreibung... 3 1.2 Kurzübersicht der Elemente... 3 2 Export der Mitarbeiterstammdaten (PA-Export)... 4 2.1 PA-Export Selektionsmaske...

Mehr

Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen. Stand 05/2014

Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen. Stand 05/2014 Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen Stand 05/2014 Einstieg und Grundprinzip... 2 Buchungen erfassen... 3 Neue Buchung eingeben... 4 Sonstige Buchungen erfassen... 8 Bestehende Buchungen bearbeiten

Mehr

juliteccrm Dokumentation

juliteccrm Dokumentation Customer Relationship Management für kleine und mittelständische Unternehmen juliteccrm Dokumentation 2012, julitec GmbH Page 1 of 12 julitec GmbH Flößaustraße 22 a 90763 Fürth Telefon: +49 911 979070-0

Mehr

II. Systemhandling. 10. Einkaufswagengenehmigung. Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport. Workflows bei der LHM

II. Systemhandling. 10. Einkaufswagengenehmigung. Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport. Workflows bei der LHM 10. Einkaufswagengenehmigung Workflows bei der LHM Ein Workflow kennzeichnet ein zuvor definiertes Regelwerk, das steuert, welche Einkaufswagen abhängig von verschiedenen Faktoren von wem in welcher Weise

Mehr

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung mit SAP ERP 1 Diese speziell für SAP entwickelte Lösung digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu

Mehr

Entwicklung eines Infotyps (Planung)

Entwicklung eines Infotyps (Planung) Entwicklung eines Infotyps (Planung) HELP.PAXX Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie

Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie 2 Microsoft Dynamics CRM 2013 und Microsoft Dynamics CRM Online Fall 13 Zunächst werden Sie den

Mehr

Master Data Management

Master Data Management Master Data Management Warum Stammdatenmanagement Komplexität reduzieren Stammdatenmanagement bringt Ordnung in ihre Stammdaten. Doubletten werden erkannt und gesperrt. Stammdaten verschiedener Quellsysteme

Mehr

instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse

instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse Zielgruppe instra ist eine führende Versicherungsmanagement Software Firmenverbundene Vermittler Versicherungsabteilungen Makler

Mehr

FUZZY! Solution Paper

FUZZY! Solution Paper FUZZY! Solution Paper Migration von FUZZY! zum Omikron Data Quality Server Warum wechseln Von der SAP wurden bestehende Wartungsverträge zu FUZZY!-Produkten gekündigt: FUZZY! Post zum 31.12.2013 und FUZZY!

Mehr

d.3 Rechnungsworkflow Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop

d.3 Rechnungsworkflow Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop Das Produkt digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu absoluter Transparenz in den

Mehr

DSC-Stammdatenmanagement

DSC-Stammdatenmanagement unternehmensberatung und software gmbh Ihre Daten im Fokus DSC-Stammdatenmanagement Effiziente und wirtschaftliche Prozesse durch qualitativ hochwertige und eindeutige Stammdaten Analyse Zusammenführung

Mehr

TPAV. Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM

TPAV. Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM TPAV Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM 2 Ihr Kapital im SAP CRM: die Geschäftspartnerdaten. Trusted Partner Address Validation (TPAV) Das von der C4RM entwickelte TPAV AddOn sucht Geschäftspartner-Dubletten

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT

Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT 1 Inhaltsverzeichnis BESCHREIBUNG DER PROGRAMMLÖSUNGEN DER BORG IT... 1 1 INHALTSVERZEICHNIS... 2 2 EINLEITUNG... 2 3 ERWEITERUNG DER SELEKTIONEN FÜR DEN TURNUSWECHSEL...

Mehr

Automatisierung von IT-Infrastruktur für

Automatisierung von IT-Infrastruktur für 1 Automatisierung von IT-Infrastruktur für DataCore CITRIX VMware Microsoft und viele andere Technologien Christian Huber Potsdam 2 Automatisierung hinter fast jeder Anforderung Anforderungen an die IT

Mehr

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet.

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet. Anleitung Listen Abgleich Interface Was macht das Listen Abgleich Interface? Das Listen Abgleich Interface importiert und gleicht Excel Listen, welche beispielsweise aus Web Kontaktformularen, Adresszukäufen

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Clevere Tools 4 SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Clevere Tools 4 SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Clevere Tools 4 SAP Software & Solutions & Services designed by AFI DirectMail E-Mails direkt zum SAP -Vorgang archivieren DirectScan Direktes Scannen zum SAP -Vorgang DirectList

Mehr

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung mit SAP ERP 1 Diese speziell für SAP entwickelte Lösung digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu

Mehr

Datensicherung Z13 (E-Mail Funktion) mit EPLAN 5.70

Datensicherung Z13 (E-Mail Funktion) mit EPLAN 5.70 Datensicherung Z13 (E-Mail Funktion) mit EPLAN 5.70 Vorbereitung Die Z13-Datei ist eine Dateierweiterung der CAE-Software EPLAN. Im Normalfall wird bei einer Installation der CAE-Software EPLAN diese Erweiterung

Mehr

Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Daten durch optimale Datenqualität!

Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Daten durch optimale Datenqualität! your way to data excellence Reduzieren Sie Kosten Eliminieren Sie Risiken Optimieren Sie Prozesse Steigern Sie Umsatz und Gewinn Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Daten durch optimale Datenqualität! Treffen

Mehr

Bedienungsanleitung V1.0. PC-Programm / Konverter EP-Schachtmanagement. TECTUS Transponder Technology GmbH

Bedienungsanleitung V1.0. PC-Programm / Konverter EP-Schachtmanagement. TECTUS Transponder Technology GmbH Bedienungsanleitung V1.0 PC-Programm / Konverter EP-Schachtmanagement TECTUS Transponder Technology GmbH Eurotecring 39 D-47445 Moers ALLGEMEIN 4 Installation 4 PROGRAMMBESCHREIBUNG 5 1 TASKLEISTEN SYMBOL

Mehr

Kollaboratives Stammdatenmanagement [Collaborative Business Objects Management] Whitepaper

Kollaboratives Stammdatenmanagement [Collaborative Business Objects Management] Whitepaper Kollaboratives Stammdatenmanagement [Collaborative Business Objects ] Whitepaper Autor: Udo Zabel Mit dem Collaborative Business geht ein neues Paradigma der Organisationsentwicklung einher - die Serviceorientierung.

Mehr

Benutzerhandbuch. Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop

Benutzerhandbuch. Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop Benutzerhandbuch 2014 derksen mediaopt GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Es wurden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die in diesem Benutzerhandbuch

Mehr

Volltextsuche im Service Desk

Volltextsuche im Service Desk Volltextsuche im Service Desk oxando GmbH 2009 oxando GmbH, Volltextsuche Service Desk 1 Ausgangssituation und Zielsetzung Ausgangssituation Im Servicemonitor kann nur nach dem Kurztext der Meldung gesucht

Mehr

AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio. ECM-Tag, Baden 12. November 2013. Für Sie in Bewegung

AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio. ECM-Tag, Baden 12. November 2013. Für Sie in Bewegung AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio ECM-Tag, Baden 12. November 2013 Für Sie in Bewegung AGILITA stellt sich vor Schwesterfirma als SAP Service-Partner ABILITA AG, 8105 Regensdorf Standorte: Althardstrasse

Mehr

Woodpecker Issue Tracker. Bug Tracking. Change Request. Issue Management

Woodpecker Issue Tracker. Bug Tracking. Change Request. Issue Management Bug Tracking Change Request Issue Management Woodpecker Issue Tracker Die professionelle Softwarelösung für Anforderungs-, Änderungsund Fehlermanagement Alzinger & Vogel Softwareentwicklungs GmbH Übersicht

Mehr

Inhalt. Dokumentation VIAS_W. V32w6900 Workflow-Assistent

Inhalt. Dokumentation VIAS_W. V32w6900 Workflow-Assistent Dokumentation Inhalt 1. Der... 2 1.1 Benötigte Dateien... 2 1.2 Vorbereitung... 2 1.3 Hinterlegung von Workflows... 2 1.4 Definition eines neuen Workflows... 3 1.5 Definition von Aktionen... 5 1.1.1 Aktionstyp

Mehr

Funktionsbeschreibung

Funktionsbeschreibung Campus Solution 736 umantis Integration SAP umantis BM Interface Funktionsbeschreibung SAP umantis BM Interface Solution SAP umantis BM Interface Datum 01.08.2012 Version 0.2 SAP Release ECC 6.0 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Wie Fusion CRM die Datenqualität im Marketingprozess erhöhen kann (Fusion CRM@ec4u)

Wie Fusion CRM die Datenqualität im Marketingprozess erhöhen kann (Fusion CRM@ec4u) Wie Fusion CRM die Datenqualität im Marketingprozess erhöhen kann (Fusion CRM@ec4u) Jeder kennt folgende Sätze aus seinem eigenen Unternehmen: Wieso sind so viele doppelte Einträge im System? Kann man

Mehr

Mobile Freischaltabwicklung

Mobile Freischaltabwicklung Mobile Freischaltabwicklung Ab Release ERP 6.0 WCM GmbH September 2008 Motivation Das Schalten von technischen Objekten kann ein sehr zeitintensiver Prozess sein. Die mobile Freischaltung verfolgt folgende

Mehr

Update auf die neue Version E-Bilanz 1.7

Update auf die neue Version E-Bilanz 1.7 Update auf die neue Version E-Bilanz 1.7 Die neue Version des E-Bilanz-Moduls steht zur Verfügung. Wenn Sie die E-Bilanz geöffnet haben, können Sie unter Hilfe -> Über.. die bei Ihnen aktuell installierte

Mehr

Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP

Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP V04 02. Mai 2011, 16.15-17.45 Uhr, ITS-Pool nur zugelassene Teilnehmer Niedersächsisches Hochschulkompetenzzentrum für SAP (CCC) Aktuelles

Mehr

Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3

Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3 Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3 FÜNF EIGENSTÄNDIGE MODULE, EIN KUNDENPORTAL Grundsätzliches zum Thema Kundenportal Im Microsoft CRM werden kundenrelvante Informationen, seien

Mehr

System Landscape Optimization. Karl Nagel, Patrick Müller

System Landscape Optimization. Karl Nagel, Patrick Müller System Landscape Optimization Karl Nagel, by CaRD / CaRD PLM 2008 Schritte > Voraussetzung: Prozessharmonisierung und Systemintegration > 1. Erstellung eines neuen Meta-Datenmodells/Vereinbarung der gültigen

Mehr

pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente

pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente Mit dem vollständig in SAP ERP integrierten Modul pro.s.app for document status check können sämtliche mit SAP verknüpfte und abgelegte Dokumente überprüft

Mehr

Customer Portal Add-On für Microsoft Dynamics CRM

Customer Portal Add-On für Microsoft Dynamics CRM INTEGRATION VON CRM UND TYPO3 Das Customer Portal Add-On ist eine professionelle Lösung zur Anbindung der MS CRM CRM Daten mit TYPO3 CMS. Die Modular aufgebaute Lösung erlaubt es Ihnen Daten aus Microsoft

Mehr

SWOT für SAP. E-Bilanz Planungsrechnung Reporting Impairment. www.iso-gruppe.com

SWOT für SAP. E-Bilanz Planungsrechnung Reporting Impairment. www.iso-gruppe.com SWOT für SAP E-Bilanz Planungsrechnung Reporting Impairment www.iso-gruppe.com SWOT für SAP Gesetze verpflichten Sie Ab 2013 müssen gem. 5b EStG Jahresabschlüsse verpflichtend in elektronischer Form an

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

PBS archive add on CUSTOM

PBS archive add on CUSTOM PBS archive add on CUSTOM Archivieren, Indizieren und Anzeigen von Z-Tabellen Dr. Klaus Zimmer, PBS Software GmbH, 2012 Agenda Motivation Wem nützt das PBS archive add on CUSTOM? Architektur Aufbau des

Mehr

MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten!

MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten! MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement

WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement Sm@rtLine Produktfamilie WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement Flexibler, individueller, kundenorientierter Die nächste Generation Lassen Sie Ihre Normen und Dokumente automatisch verwalten Erfüllen

Mehr

Erste Schritte mit dem DATEV-Programm Mittelstand classic pro

Erste Schritte mit dem DATEV-Programm Mittelstand classic pro Erste Schritte mit dem DATEV-Programm Mittelstand classic pro Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle in dieser Unterlage verwendeten personen- und unternehmensbezogenen Bezeichnungen und Anschriften

Mehr

pflegen in SAP Business SAP Business One

pflegen in SAP Business SAP Business One Produktinformation IPAS-AddOn AddOn CTI Anbindung (Telefonintegration) Artikel Intelligentes und Lieferantenstammdaten und zeitsparendes Telefonieren einfach pflegen in SAP Business SAP Business One One

Mehr

DIE DATEN IM ZENTRUM: SAS DATA MANAGEMENT

DIE DATEN IM ZENTRUM: SAS DATA MANAGEMENT DIE DATEN IM ZENTRUM: SAS DATA RAINER STERNECKER SOLUTIONS ARCHITECT SAS INSTITUTE SOFTWARE GMBH Copyr i g ht 2013, SAS Ins titut e Inc. All rights res er ve d. NEUE WEGE GEHEN SAS DATA GOVERNANCE & QUALITY

Mehr

PBS Enterprise Content Store

PBS Enterprise Content Store PBS Enterprise Content Store Datenzugriff ohne SAP-System PBS Software GmbH, Walter Steffen, Oliver Hölzel, Ralf Kissel Agenda Wer wir sind Zielsetzung des unabhängigen Datenzugriffs in operativen SAP-

Mehr

Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals

Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals Was ist unsere Motivation für Janitor? Durchgängige Prozesse erfordern durchgängige Lösungen! www.access-pdc.de 2 Systemaufbau:

Mehr

Festpreispaket. Testautomatisierung in der Abrechnung in SAP HCM

Festpreispaket. Testautomatisierung in der Abrechnung in SAP HCM Festpreispaket Testautomatisierung in der Abrechnung in SAP HCM Reduktion von manuellem Testaufwand nach Einspielen von Support Packages, Customizing, Releasewechseln, etc. & Vermeiden von Fehlern in der

Mehr

PBS Archive Data Review

PBS Archive Data Review PBS Archive Data Review SAP Archivierungsläufe validieren und bereinigen Walter Steffen, PBS Software 2011 Problemstellung SAP-Archivierungsläufe brechen unbemerkt in der Löschphase ab oder, der Löschprozess

Mehr

xft contract manager Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP

xft contract manager Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP xft contract manager Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP Der xft contract manager bietet eine umfassende Vertragsverwaltung in SAP, die alle relevanten Vertragsinformationen, von

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge

Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge 1 Der Ausstieg aus dem Papierkrieg: HCM Inside Mit HCM Inside gehen Sie einen wichtigen Schritt hin zum

Mehr

MEHRWERK. E-Procurement

MEHRWERK. E-Procurement MEHRWERK E-Procurement für SAP ERP E-Procure @ xyz Anforderungen Lösungsvorschlag Überblick E-Procure Lösung Beispiel Bestell-Scenario Seite 2 Anforderungen Aufbau Katalog basierender Bestellung für C-Teile

Mehr

Integration von XPhone Virtual Directory auf OpenStage 60/80 Telefonen

Integration von XPhone Virtual Directory auf OpenStage 60/80 Telefonen Integration von XPhone Virtual Directory auf OpenStage 60/80 Telefonen Inhaltsverzeichnis Dokumentenhistorie... 1 Allgemeine Informationen zu XPhone Virtual Directory... 1 XPhone Virtual Directory 2011

Mehr

xft contract manager: Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP Integrating your business processes

xft contract manager: Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP Integrating your business processes xft contract manager: Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP xft GmbH SAP Partner-Port Altrottstr. 31 69190 Walldorf Tel. (06227) 54 555 0 Fax (06227) 54 555 44 info@xft.com www.xft.com

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Information-Design-Tool

Information-Design-Tool Zusatzkapitel Information-Design-Tool zum Buch»HR-Reporting mit SAP «von Richard Haßmann, Anja Marxsen, Sven-Olaf Möller, Victor Gabriel Saiz Castillo Galileo Press, Bonn 2013 ISBN 978-3-8362-1986-0 Bonn

Mehr

Beratungspaket CatManSuite

Beratungspaket CatManSuite Beratungspaket CatManSuite Hochintegrierte Stammdatenprozesse mit der Beratungslösung CatManSuite Das Erscheinungsbild eines Unternehmens in der Öffentlichkeit wird in erheblichem Maße von seinen Produktkatalogen

Mehr

CRM Word Upload Button

CRM Word Upload Button CRM Word Upload Button Handbuch CRM Word Upload Button für Microsoft Dynamics CRM Version 5.00.31 1 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installationsanleitung... 5 3

Mehr

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de Neue Produkte 2010 Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 Ploetz + Zeller GmbH. Symbio ist eine eingetragene Marke der Ploetz + Zeller GmbH. Alle anderen Marken

Mehr

Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse

Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse im Überblick SAP-Technologie Remote Support Platform for SAP Business One Herausforderungen Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse Wartung im Handumdrehen Immer gut betreut Wartung im Handumdrehen

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Handhabung im Programm

Handhabung im Programm Handhabung im Programm Die Umsatzsteuer-Erklärung 2014 steht Ihnen ab Version 4.5.1 zur Verfügung. Gegenüber 2013 gibt es keine Codeänderungen. Die über den Kontenrahmen angebotenen Steuerschlüssel können

Mehr

Elektronischer Belegaustausch Mit EUDoc zeigen wir Ihnen die nächste Generation von Scannen und OCR ein konkreter Schritt zum papierlosen Büro

Elektronischer Belegaustausch Mit EUDoc zeigen wir Ihnen die nächste Generation von Scannen und OCR ein konkreter Schritt zum papierlosen Büro Stammdaten-Outsourcing Wir liefern Ihnen mit EUPar gültige und komplette elektronische Stammdaten als Service des Geschäftspartners für eine automatische Verarbeitung Elektronischer Belegaustausch Mit

Mehr

Anleitung Captain Logfex 2013

Anleitung Captain Logfex 2013 Anleitung Captain Logfex 2013 Inhalt: 1. Installationshinweise 2. Erste Schritte 3. Client-Installation 4. Arbeiten mit Logfex 5. Gruppenrichtlinien-Einstellungen für die Windows-Firewall 1. Installationshinweis:

Mehr

Mobile ERP Business Suite

Mobile ERP Business Suite Greifen Sie mit Ihrem ipad oder iphone jederzeit und von überall auf Ihr SAP ERP System zu. Haben Sie Up-To-Date Informationen stets verfügbar. Beschleunigen Sie Abläufe und verkürzen Sie Reaktionszeiten

Mehr

GUIDE Instagram und Hootsuite. Eine Schnellstartanleitung

GUIDE Instagram und Hootsuite. Eine Schnellstartanleitung GUIDE Instagram und Hootsuite Eine Schnellstartanleitung Instagram und Hootsuite Eine Schnellstartanleitung Mit über 300 Millionen aktiven Nutzern im Monat eröffnet Instagram Unternehmen ein gigantisches

Mehr

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM...

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM... ... Einleitung... 17 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25 1.1... SAP ERP HCM als integrierte Komponente von SAP ERP und der SAP Business Suite... 25 1.2... Komponenten von SAP ERP HCM... 27 1.3... Personalstammdaten...

Mehr

Produktentwicklung im internationalen Firmenverbund

Produktentwicklung im internationalen Firmenverbund Herzlich Willkommen Produktentwicklung im internationalen Firmenverbund Von CAD über PDM zu ERP ISAP Kundentag 2011 Revuepalast Herten Lars Kalveram Bereichsleiter PLM-Consulting Überblick - Begriffsbestimmung

Mehr

ireq Intranet requisition made easy ireq Intranet requisition made easy

ireq Intranet requisition made easy ireq Intranet requisition made easy Seite 1 Agenda Kurzportrait der software consulting GmbH Abgrenzung der verschieden eprocurement - Ansätze die Idee - Screenshots Einführung des Seite 2 Agenda Kurzportrait der software consulting GmbH

Mehr

Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management. Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015

Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management. Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015 Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015 Motivation Datenschutz ist schon immer ein Thema im HR, wird aber noch wichtiger Was

Mehr

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI fit for future Beratung * LÖSUNGSFINDUNG * UMSETZUNG * WEITERBILDUNG * BETREUUNG Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI der PLANUNG Ihrer Client- Management-, IT-, ERPund Datenbank-Projekte der schrittweisen

Mehr

Installationsanleitung SSL Zertifikat

Installationsanleitung SSL Zertifikat Installationsanleitung SSL Zertifikat HRM Systems AG, Technikumstrasse 82, Postfach, CH-8401 Winterthur, Telefon +41 52 269 17 47, www.hrm-systems.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Austausch Zertifikat

Mehr

COI-BusinessFlow G5 R2 What s New

COI-BusinessFlow G5 R2 What s New COI-BusinessFlow G5 R2 What s New COI Gm bh - Erl ang en COI GmbH COI-BusinessFlow G5 R2 What s New Seite 1 von 8 1 Zusammenfassung 3 2 Übersicht - What s New 4 2.1 LDAP-Synchronisation 4 2.1.1 CMIS 4

Mehr

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Was ist RabattManagerLX Pro? RabattManagerLX Pro ist ein Programm um individuelle Warengruppen-Rabatte

Mehr

Vereinfachte Ticketerfassung oxando GmbH

Vereinfachte Ticketerfassung oxando GmbH Vereinfachte Ticketerfassung oxando GmbH 2010 oxando GmbH, Vereinfachte Ticketerfassung 1 Ausgangssituation und Zielsetzung Ausgangssituation Das Anlegen eines Tickets ist oft nicht intuitiv und einfach

Mehr

Jetzt neu: EditManager 3.0 Mit dem Vier-Augen-Prinzip zur fehlerfreien Adresse.

Jetzt neu: EditManager 3.0 Mit dem Vier-Augen-Prinzip zur fehlerfreien Adresse. astendo EditManager Jetzt neu: EditManager 3.0 Mit dem Vier-Augen-Prinzip zur fehlerfreien Adresse. astendo EditManager Adresspflege mit System einfach, schnell und unkompliziert Kundendaten sind sensible

Mehr

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI FIT FOR FUTURE BERATUNG * LÖSUNGSFINDUNG * UMSETZUNG * WEITERBILDUNG * BETREUUNG Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI der PLANUNG Ihrer Client- Management-, IT- und Datenbank-Projekte der schrittweisen

Mehr

Reboard GbR. www.reboard.net info@reboard.net

Reboard GbR. www.reboard.net info@reboard.net Mobiles Reporting für SAP BW Thilo Knötzele Geschäftsführer IBS Solution Ltd. 4. Gavdi Infotag Ein gutes BI-Portfolio ist...... komplett, durchdacht und hält für jede Anforderung genau ein Tool bereit

Mehr

Effizientes Kampagnenmanagement. unternehmensberatung und software gmbh. DSC-ModulBox. Beratung - Expertise - Add-Ons mehr als ein Template

Effizientes Kampagnenmanagement. unternehmensberatung und software gmbh. DSC-ModulBox. Beratung - Expertise - Add-Ons mehr als ein Template unternehmensberatung und software gmbh Effizientes Kampagnenmanagement mit SAP CRM DSC-ModulBox Beratung - Expertise - Add-Ons mehr als ein Template Beratung Expertise Add-Ons mehr als ein Template DSC-ModulBox

Mehr

Sage Start onesage Version 2.4

Sage Start onesage Version 2.4 Sage Start onesage Version 2.4 Treuhand-Datenaustausch Sage Start zu Sage Start ab Version 2013.1 Treuhand-Datenaustausch Sage Start / Sage Start 16.04.2013 2/14 Einleitung... 3 Installation und System-Voraussetzungen...

Mehr

GESAMTLÖSUNG SAP BUSINESS ONE MIT EASYPROJECT

GESAMTLÖSUNG SAP BUSINESS ONE MIT EASYPROJECT easyproject im Detail GESAMTLÖSUNG SAP BUSINESS ONE MIT EASYPROJECT DAS IDEALE KONZEPT FÜR IHRE PROJEKTKALULATION easyconcept GmbH Alle Rechte vorbehalten Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation

Mehr