Serie A. Elektronische Benzineinspritzsysteme

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Serie A. Elektronische Benzineinspritzsysteme"

Transkript

1 Prüfung Elektronische Benzineinspritzsysteme Serie A Name: Datum: Klasse: Punkte: Zeit: Note: Der Ottomotor benötigt zur Verbrennung. Luftüberschuss. ein bestimmtes Kraftstoff Luft-Verhältnis. Kraftstoffüberschuss.. Die LH-Motronic spritzt intermittierend ein. spritzt kontinuierlich ein. 3. Der Druckregler regelt den Kraftstoffdruck bei der MP Einspritzung.. unabhängig vom Druck im Saugrohr. abhängig vom Druck im Saugrohr. 4. Bei der SP wird die Leerlaufdrehzahl vom.. Leerlaufstabilisierungsventil konstant gehalten. Leerlaufdrehsteller konstant gehalten. Drosselklappensteller konstant gehalten. 5. Die Einspritzventile spritzen den Kraftstoff bei der MP Einspritzung (80 % Fall). vor die Drosselklappe. vor die Einlassventile. direkt in den Verbrennungsraum. 6. Die Sensoren.. steuern die Einlassventile. erfassen den Betriebszustand des Ottomotors. leiten ihre Signale zum Steuergerät. 7. Der Luftmengenmesser misst.. den Druck in den Einzelsaugrohren. die vom Motor angesaugte Luftmenge. die vom Motor angesaugte Luftmasse. 8. Die Mono-Motronic spritzt den Kraftstoff kontinuierlich ein. intermittierend ein. sequentiell ein. 9. Beim Kaltstart wird.. das Ansaugrohr geheizt. mehr Kraftstoff eingespritzt. weniger Kraftstoff eingespritzt. BBB/GBW Seite /7

2 0. n der Warmlaufphase.. wird das Gemisch angereichert. der Kraftstoffdruck erhöht. bleibt die Gemischmenge gleich.. Mit einem Drei-Wege-Katalysator kann man.. die Abgase filtern. die Abgase umwandeln.. Das Einspritzventil spritzt den Kraftstoff bei der SP Einspritzung. vor die Einlassventile. vor der Drosselklappe in die Ansaugluft. direkt in den Zylinder ein. 3. Der Drosselklappenschalter.. schliesst und öffnet die Drosselklappe. ermittelt den Drosselklappenöffnungswinkel. schaltet die Kraftstoffpumpe ein. signalisiert dem Steuergerät die Drosselklappenstellung. 4. Das Steuergerät. steuert die Messfühler. verarbeitet die Eingangssignale. versorgt die Sensoren mit mpulsen. 5. Der Systemdruck bei der Mono-Motronic beträgt. ca. 4 bar. ca. 5.5 bar. ca. bar. 6. Bei der Mono-Motronic wird die Grundeinspritzzeit aus. Ansaugluft- und Motortemperatur ermittelt. Drehzahl und Luftmassenmessersignal ermittelt. Drosselklappenstellung und Drehzahl ermittelt. 7. Bei der LH-Motronic wird die Einspritzgrundzeit aus.. Drehzahl und Luftmasse ermittelt. Drehzahl ermittelt. Drehzahl und Luftmenge ermittelt. Drehzahl und Luftmenge bzw. Luftmasse ermittelt. Luftmenge ermittelt. Luftmenge bzw. Luftmasse ermittelt. 8. Die Korrekturgrössen bewirken in der Regel. eine Verlängerung der Einspritzgrundzeit. eine Verkürzung der Einspritzgrundzeit. 9. Die Lambdasonde misst die Abgastemperatur. misst den Restsauerstoffgehalt im Abgas. misst die Abgaskomponenten CO, HC, O und CO. BBB/GBW Seite /7

3 0. Wie groß ist die zur vollständigen Verbrennung von kg Kraftstoff notwendige Luftmenge? λ = 4,8 Liter,8 kg 4,8 kg 8,6 kg. Wie nennt man das Verhältnis von Luft und Kraftstoff bei vollständiger Verbrennung? Mischungsverhältnis stöchiometrisches Verhältnis Füllungsverhältnis. Bei geschlossener Drosselklappe und laufendem Motor ist der Druck im Sammelsaugrohr im Vergleich zum Luftdruck vor der Drosselklappe.. niedriger. gleich hoch. höher. 3. Welche Aussage bezüglich eines Ottomotors mit Direkteinspritzung ist richtig? m Leistungsmodus wird gegen Ende des Verdichtungstaktes eingespritzt. m Sparmodus arbeitet der Motor mit einem homogenen Gemisch. Es werden Kolben mit Kolbennase und einer Kolbenmulde verwendet. Durch den Betrieb im mageren Teillastbereich entsteht vermehrt CO bei der Verbrennung. 4. Ein Kaltstartventil kann entfallen, weil beim Kaltstart die Einspritzzeit. verkürzt wird. beibehalten wird. verlängert wird. 5. Die Kaltstartanreicherung ist... während dem Startvorgang und während der Warmlaufphase aktiv. immer während dem Startvorgang aktiv. während der Warmlaufphase aktiv. nur während dem Startvorgang bei kaltem Motor aktiv. 6. Wie werden die Einspritzventile betätigt? mechanisch elektromagnetisch hydraulisch 7. Bei der sequentiellen Einspritzung. spritzen alle Einspritzventile gleichzeitig ein. wird in Gruppen eingespritzt. wird jedes Einspritzventil einzeln angesteuert. 8. Der Zusatzluftschieber wurde ersetzt durch. den Leerlaufdrehsteller. den Zusatzlufttrichter. das Kaltstartventil. BBB/GBW Seite 3/7

4 9. Bei der Mono-Motronic regelt der Kraftstoffdruckregler den Kraftstoffdruck. in Abhängigkeit vom Saugrohrdruck. unabhängig vom Saugrohrdruck. 30. Die LH-Motronic misst.. die angesaugte Luftmenge in m 3 /h. die angesaugte Luftmasse in m 3 /h. die angesaugte Luftmasse in kg/h. 3. Die Stauklappe im Luftmengenmesser erzeugt in Abhängigkeit zur Luftmenge mittels eines Potentiometers ein Spannungssignal. regelt die Luftmenge. übernimmt die Funktion der Drosselklappe. 3. Die Mono-Motronic ist bei grossvolumigen Motoren anzutreffen. ist bei kleinvolumigen Motoren anzutreffen. ist nur für Einzylindermotoren. 33. Welche Aussage bezüglich der Benzindirekteinspritzung ist richtig? Der Kraftstoff wird mit mehr als 35 bar in den Brennraum gespritzt m Leistungsmodus wird der Kraftstoff im Ansaugtakt eingespritzt. Eine Schichtladung wird erreicht, in dem der Kraftstoff im Ansaugtakt eingespritzt wird. Unter der Schichtladung versteht man mehrere Schichten Kraftstoff und mehrere Schichten Sauerstoff. 34. Bei der Benzindirekteinspritzung entsteht im Schichtladebetrieb am meisten CO. entsteht bei einem homogenen Gemisch am meisten NO. entsteht vermehrt im Sparmodus NO bei der Verbrennung. entsteht vermehrt im Sparmodus CO bei der Verbrennung. 35. Eine Schubabschaltung ist abhängig von. Motordrehzahl und Motordrehmoment. Motordrehzahl und Drosselklappenstellung. Motordrehzahl und Raddrehzahl. 36. Die Motronic ist eine elektrische Nockenwellensteuerung. vereinigt Einspritz- und Zündsteuerung in einem Steuergerät. ist ein veraltetes Einspritzsystem. 37. Bei der Motronic. entfallen mechanische Zündverstelleinrichtungen. ist kein Zündverteiler erkennbar. braucht es keine Zündverstellung. BBB/GBW Seite 4/7

5 38. Die Einspritz- und Zündkennfelder. sind im CPU - Chip gespeichert. sind in einem ROM - Chip gespeichert. sind in einem RAM - Chip gespeichert. 39. Der MAP-Sensor misst den.. Drosselklappenwinkel. die angesaugte Luftmenge. den Druck im Ansaugrohr. 40. Bezeichnen Sie alle Sensoren mit einem Kreuz. Motortemperatursensor Kraftstoffpumpe Luftmassenmesser Lambdasonde Leerlaufdrehsteller Ansauglufttemperatursensor Drosselkappenpotentiometer 4. Der Zündzeitpunkt wird bei der LH-Motronic.. von dem Luftmengenmessersignal und dem Motordrehzahlsignal ermittelt. von dem Motordrehzahlsignal und dem Zylindererkennungssignal ermittelt. von dem Zündsignal des Hallgebers ermittelt. durch das TSZ Zündgerät ausgelöst. von dem Luftmassenmessersignal und dem Motordrehzahlsignal ermittelt. 4. Die Mono-Jetronic wird auch SP genannt. hat mehrere Einspritzventile. ist eine Benzin Direkteinspritzung. 43. n welcher Antwort sind nur Vorteile der LH-Jetronic genannt? Keine Pulsationfehler, nur wenige Bauteile Geringer Strömungswiderstand im Ansaugkanal, einfache Reparaturmöglichkeit Er misst die angesaugte Luft in m 3 /h. Deshalb ergeben sich keine Messfehler beim Fahren in grossen Höhen. Er misst den Saugrohrdruck in kg/h. Deshalb ergeben sich keine Messfehler beim Fahren in grossen Höhen. Schnelles und genaues Erfassen der Luftmasse, sehr schnelles Ansprechen des Luftmassenmessers, keine bewegte Teile BBB/GBW Seite 5/7

6 a) Färben Sie diejenigen Kraftstoffleitungen rot an, in denen kein Systemdruck herrscht. b) Benennen Sie die Bauteile:. 3. c) Ordnen Sie folgende Bauteilenummern den entsprechenden Bauteilen zu. Die Namen von nicht abgebildeten Bauteilen sind durchzustreichen. 5. Luftmengenmesser 6. Zusatzluftschieber 7. Lambdasonde 8. Thermozeitschalter 9. Drehzahl /Bezugsmarkengeber 0. Luftmassenmesser. Kaltstartventil. Kraftstoffdruckregler 3. Aktivkohlebehälter 4. getaktetes Entlüftungsventil 5. Einspritzventil 6. Saugrohrdrucksensor d) Färben Sie vier Aktoren grün an. e) Welche Aufgabe hat das Bauteil 3? Leerlaufdrehsteller Motortemperatursensor Die Kühlmitteltemperatur mittels eines Heissleiters (NTC) ermitteln, in dem der Widerstandswert kleiner wird bei steigender Kühlmitteltemperatur.. 4. Klopfsensor Kraftstoffverteilerrohr 3 3 BBB/GBW Seite 6/7

7 45. a) Vervollständigen Sie für folgende Positionsnummern die Legende: 4. Kraftstoffdruckregler Ansauglufttemperatursensor 8. Dosselklappensteller 9. Drosselklappenpoti. 0. Regenerierventil. Aktivkohlebehälter 8. Diagnosestecker elektromag. Einspritzventil 4 b) Färben Sie vier Sensoren grün an c) Färben Sie im Übersichtsplan alle Partien in denen der Kraftstoff druck los fliesst rot an. d) Welche Aufgabe hat das Bauteil? Die HC-Dämpfe vom Tank an der Aktivkohle zu binden und bei Teil-, Volllast und geöffneten Regenerierventil die HC-Dämpfe dem Ansaugrohr abgeben. e) Um welche Einspritzsystemart handelt es sich? SP / Zentraleinspritzung 46. Um welche Einspritzsystemart handelt es sich bei der Aufgabe 44? MP / Motronic BBB/GBW Seite 7/7

- Vorabversion - POKOMOTO - Einspritzanlage für 2- und 4-Takt Motoren

- Vorabversion - POKOMOTO - Einspritzanlage für 2- und 4-Takt Motoren - Vorabversion - POKOMOTO - Einspritzanlage für 2- und 4-Takt Motoren für alle Fremdzündermotoren ab 0,5kW für verbesserten Verbrauch und mehr Leistung durch optimale Gemischbildung zuverlässiges Starten

Mehr

5.1 Ladungswechsel. 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung. Kolbenmaschinen 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung Herzog

5.1 Ladungswechsel. 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung. Kolbenmaschinen 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung Herzog 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung 5.1 Ladungswechsel 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung 5.1 Ladungswechsel Ventiltrieb Ladungswechselverluste Steuerzeiten Nockenkraft Ventiltrieb eines 4-Ventil-Motors

Mehr

Arbeitsspiel des Viertaktmotors

Arbeitsspiel des Viertaktmotors Bild 3.1_1 Arbeitsspiel des Viertaktmotors Bild 3.1_2 Ventilsteuerdiagramm Bild 3.1_3 Aufgabe Beeinflussung Verbrennung -> Wirkungsgrad Emissionen Laststeuerung Drehzahlregelung Begrenzung Betriebsbereich

Mehr

Verbrennungskraftmaschine

Verbrennungskraftmaschine Wirtz Luc 10TG2 Verbrennungskraftmaschine Eine Verbrennungskraftmaschine ist im Prinzip jede Art von Maschine, die mechanische Energie in einer Verbrennungskammer gewinnt. Die Kammer ist ein fester Bestandteil

Mehr

Nur für den internen Gebrauch. VOLKSWAGEN AG, Wolfsburg Alle Rechte sowie technische Änderungen vorbehalten 640.2810.08.00 Technischer Stand: 05/96

Nur für den internen Gebrauch. VOLKSWAGEN AG, Wolfsburg Alle Rechte sowie technische Änderungen vorbehalten 640.2810.08.00 Technischer Stand: 05/96 Nur für den internen Gebrauch. VOLKSWAGEN AG, Wolfsburg Alle Rechte sowie technische Änderungen vorbehalten 640.2810.08.00 Technischer Stand: 05/96 Dieses Papier wurde aus chlorfrei gebleichtem Zellstoff

Mehr

Je nach Prozessführung unterscheidet man zwischen Verbrennungsmotoren mit äußerer und mit innerer Gemischbildung.

Je nach Prozessführung unterscheidet man zwischen Verbrennungsmotoren mit äußerer und mit innerer Gemischbildung. 1.3 Einteilung nach Art der Gemischbildung Je nach Prozessführung unterscheidet man zwischen Verbrennungsmotoren mit äußerer und mit innerer Gemischbildung. Arbeitsweise des Hubkolbenmotors mit äußerer

Mehr

Elektronische Steuerungs- und Regelungssysteme

Elektronische Steuerungs- und Regelungssysteme 578 59 Elektronische Steuerungs- und Regelungssysteme verarbeiten Informationen über physikalische Größen. Die Informationen werden den Systemen meist in Form elektrischer Signale zugeführt. Die Aufgabe

Mehr

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 Bildquelle: AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 L:\Kurse\ab 2012\AM 4.1\1 Theorien\2016.10_AM_EL.docx 26.10.2016 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 SENSOREN... 4 Passive Drehzahlsensoren / Bezugsmarkensensoren...

Mehr

Funktion. Die Erregerspule wird von einem Wechselstrom

Funktion. Die Erregerspule wird von einem Wechselstrom Funktion Die Erregerspule wird von einem Wechselstrom durchflossen. Dieser erzeugt ein elektromagnetisches Wechselfeld, dessen Induktion das Metallblättchen durchsetzt. Der im Metallblättchen induzierte

Mehr

Kraftstoffe und Stöchiometrie

Kraftstoffe und Stöchiometrie Kraftstoffe und Stöchiometrie 2 Jeder Verbrennungsmotor verbrennt Kraftstoff. Dabei wird versucht, einen möglichst großen Teil der Kraftstoffenergie in mechanische Arbeit umzuwandeln. Egal, ob es sich

Mehr

Versuchsbericht. Fachbereich: Fahrzeugbau Schwerpunkt: Antrieb und Fahrwerk. Einfluß der Luftüberschußzahl und des Zündzeitpunktes bei Ottomotoren

Versuchsbericht. Fachbereich: Fahrzeugbau Schwerpunkt: Antrieb und Fahrwerk. Einfluß der Luftüberschußzahl und des Zündzeitpunktes bei Ottomotoren Versuchsbericht Fachbereich: Fahrzeugbau Schwerpunkt: Antrieb und Fahrwerk Einfluß der Luftüberschußzahl und des Zündzeitpunktes bei Ottomotoren Gruppe 2: Stefan Penner 1531009 Dirk Kammholz 1497607 Javier

Mehr

New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe

New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe Page 1 of 10 New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe 06.2001 2,0l - Motor - Motronic/85 kw, Motorkennbuchstabe AQY ab Mai 1999 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Service 12. 1,6 l - Motor mit MPI. Konstruktion und Funktion. Selbststudienprogramm. Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4.

Service 12. 1,6 l - Motor mit MPI. Konstruktion und Funktion. Selbststudienprogramm. Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4. Service 12 Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4. 1,6 l - Motor mit MPI Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm SKODA FELICIA mit 1,6 l - Motor und MPI novinka new neu SP12-1 Der

Mehr

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Page 1 of 8 Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Hinweise: Die Fehlercode-Übersicht ist nach - bzw. -Code geordnet. Nach behobenem Fehler ist der Fehlerspeicher zu löschen =>Seite

Mehr

6. Verwendung des Fault Finder

6. Verwendung des Fault Finder 6. Verwendung des Fault Finder Kodierung Die Fehlercode-Ermittlung ist wirklich leicht und einfach. Auch wenn es sich beim ersten Lesen schwierig anhört, wird der Leser schnell mit der Technik vertraut

Mehr

3,0 Liter V6 TDI-Motor

3,0 Liter V6 TDI-Motor Fachliche Wissenschaften Motormanagement 3,0 Liter V6 TDI-Motor Mit Common Rail-Einspritzung und Piezo-Injektoren ausgeführt von VL Betreuer BDS Ing. Hubert Hauer Inhaltsangabe Seite 1. Technische Merkmale

Mehr

Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle

Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle Für folgende Fahrzeuge Peugeot: 106 (Serie 1) 205 306 (Serie 1) 309 405 605 Citroen: AX BX Saxo Xantia XM ZX Diagnosestecker Gehäusefarben Motorsteuergerät

Mehr

So sollte es sein. Gesamtsystem (Bild 001) Einen Überblick über das vollständige Einspritzsystem eines modernen Fahrzeuges verschafft Bild 001.

So sollte es sein. Gesamtsystem (Bild 001) Einen Überblick über das vollständige Einspritzsystem eines modernen Fahrzeuges verschafft Bild 001. So sollte es sein. Bei der Diagnose von Einspritzsystemen ist immer wieder festzustellen, dass die Fahrzeughersteller für viele Sensoren und Aktoren keine verwertbaren technischen Daten in den Werkstatthandbüchern

Mehr

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil Der nicht zur Einspritzung benötigte Kraftstoff fließt von den Pumpe-Düse-Einheiten über die Rücklaufleitung im, die Kraftstoffpumpe und den Kraftstoffkühler in den Kraftstoffbehälter zurück. Der Kraftstofftemperaturfühler

Mehr

Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride Fahrzeugantriebe

Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride Fahrzeugantriebe Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride e Woche der Energie 2006 Prof. Dr.-Ing. Victor Gheorghiu HAW-Hamburg, Fakultät TI, Dept. M+P Problematik des Ottomotors

Mehr

Die Benzin-Direkteinspritzung mit der Bosch Motronic MED 7

Die Benzin-Direkteinspritzung mit der Bosch Motronic MED 7 Service. Selbststudienprogramm 253 Die Benzin-Direkteinspritzung mit der Bosch Motronic MED 7 Konstruktion und Funktion Bei der Motorenentwicklung ist das oberste Entwicklungsziel, den Kraftstoffverbrauch

Mehr

Motorsteuerungssysteme/Gesamtsystemaufbau

Motorsteuerungssysteme/Gesamtsystemaufbau Bild 3.1_1 Mechatronische Systemtechnik im KFZ Kapitel 3: Motorsteuerung Prof. Dr.-Ing. Tim J. Nosper Bild 3.1_2 Grundaufgabe der Motorsteuerung: Bedarfsgerechtes Einstellen von, und zur Optimierung der

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 14 Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe 03.1999 1,8 l - Motronic/110kW, Motorkennbuchstaben ANB und APU ab März 1999 1,8 l - Motronic/110kW, Motorkennbuchstaben APU, ab März 1999 Abweichende

Mehr

Zu den wichtigen Bestandteilen eines Motors dieser. Luft- Brennstoffnebel Gemisches (= Gasgemisch) vorbeiströmt, saugt den Kraftstoff an,

Zu den wichtigen Bestandteilen eines Motors dieser. Luft- Brennstoffnebel Gemisches (= Gasgemisch) vorbeiströmt, saugt den Kraftstoff an, MOTOR.DOC MOTOREN I.Viertakt - Ottomotor Zu den wichtigen Bestandteilen eines Motors dieser Art gehören Zylinder, Ein- und Auslassventil, Vergaser oder Einspritzpumpe, Kolben, Pleuelstange, Kurbelwelle

Mehr

Der Dieselmotor wurde 1892 von Rudolf Diesel erfunden. Es gibt zwei und 4 Takt- Motoren. In der Zeichnung sieht man einen 4-Taktmotor.

Der Dieselmotor wurde 1892 von Rudolf Diesel erfunden. Es gibt zwei und 4 Takt- Motoren. In der Zeichnung sieht man einen 4-Taktmotor. Der Dieselmotor 22.Mai 2004 Referat von Jasmin Koch Der Dieselmotor wurde 1892 von Rudolf Diesel erfunden. Es gibt zwei und 4 Takt- Motoren. In der Zeichnung sieht man einen 4-Taktmotor. 1. Takt - Luft

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe Seite 1 von 20 Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe 03.2004 4,0 l - Motronic/202 kw, Motorkennbuchstaben BDN ab September 2001 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Vergleich der Kreisprozesse eines Ottomotors in Anwesenheit und Abwesenheit von N 2 O

Vergleich der Kreisprozesse eines Ottomotors in Anwesenheit und Abwesenheit von N 2 O Vergleich der Kreisprozesse eines Ottomotors in Anwesenheit und Abwesenheit von N 2 O Wie stark sich das Distickstoffmonooxid auf die Leistung eines Motors auswirkt sieht man sehr gut anhand einer exemplarischen

Mehr

Die Speicherung der Adaptionsdaten erfolgt alle 10 Minuten, sowie bei jedem kontrollierten Herunterfahren des ECM.

Die Speicherung der Adaptionsdaten erfolgt alle 10 Minuten, sowie bei jedem kontrollierten Herunterfahren des ECM. Adaptive EFI-Systeme (z.b. Triumph) Adaptionen (Anpassungen) führen zu entscheidenden Unterschieden im Motorverhalten. Bevor ein Motor korrekt angepasst ist, kann er ein schlechtes Start- und Leerlaufverhalten

Mehr

BOSCH-Hochdruck-Einspritzventil

BOSCH-Hochdruck-Einspritzventil BOSCH-Hochdruck-Einspritzventil Aufgabe Für die Benzindirekteinspritzung wurde ein Hochdruck-Einspritzventil (HDEV) neu entwickelt. Im Vergleich zu den bei der Saugrohreinspritzung eingesetzen Einspritzventilen

Mehr

Diagnose in elektronischen Kfz-Systemen

Diagnose in elektronischen Kfz-Systemen Abschnitt 1 Diagnose in elektronischen Kfz-Systemen 14000 Sensordiagnose, allgemein 14120 Lambdasonden Einführung Lambdasonden dienen bei Ottomotoren der Überwachung der Gemischzusammensetzung. Sie können

Mehr

file://c:\documents and Settings\kfzhans.BUERO1\Local Settings\Temp\39801700-e...

file://c:\documents and Settings\kfzhans.BUERO1\Local Settings\Temp\39801700-e... Page 1 of 5 Komponentennummer 31 Identifikation Die Funktionsweise dieser Sensoren ist normalerweise überall gleich, obwohl sie sich je nach Anwendung oder Hersteller in der Konstruktion unterscheiden

Mehr

Motor Kühlung. Diagnose. Bildquelle: Kühlung. Diagnose. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/6

Motor Kühlung. Diagnose. Bildquelle:  Kühlung. Diagnose. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/6 Bildquelle: www.ms-motor-service.com AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/6 \\Domainsrv01\lehrer$\Kurse\ab 2012\AM 2.3\1 Theorien\2013.01_AM_MO_Kuehlung_.doc 29.08.2013 INHALTSVERZEICHNIS DAS MODERNE

Mehr

Benzin-Direkteinspritzung auf Siegeszug: Strahlgeführt, stark, sparsam

Benzin-Direkteinspritzung auf Siegeszug: Strahlgeführt, stark, sparsam Auto-Medienportal.Net: 28.03.2014 Benzin-Direkteinspritzung auf Siegeszug: Strahlgeführt, stark, sparsam Von Markus Gersthofer Alle reden vom Downsizing: Im Hubraum kleinere Motoren erreichen dieselbe

Mehr

Bedienungsanleitung. Produktspezifikation: Abmessungen: 49mm x 27mm x 33mm. Betriebsspannung: 9~^16V DC. Arbeitsstrom: <40mA@12.9V

Bedienungsanleitung. Produktspezifikation: Abmessungen: 49mm x 27mm x 33mm. Betriebsspannung: 9~^16V DC. Arbeitsstrom: <40mA@12.9V Bedienungsanleitung Produktspezifikation: Abmessungen: 49mm x 27mm x 33mm Betriebsspannung: 9~^16V DC Arbeitsstrom:

Mehr

Autogas (LPG) in Pkw-Ottomotoren

Autogas (LPG) in Pkw-Ottomotoren Autogas (LPG) in Pkw-Ottomotoren Erfahrungen mit zwei unterschiedlichen Motorregelungskonzepten auf dem Motorprüfstand Fachhochschule Osnabrück Arbeitskreis Fahrzeug- und Verkehrstechnik (FVT) des VDI

Mehr

Konrad Reif (Hrsg.) Bosch Autoelektrik und Autoelektronik

Konrad Reif (Hrsg.) Bosch Autoelektrik und Autoelektronik Konrad Reif (Hrsg.) Bosch Autoelektrik und Autoelektronik Konrad Reif (Hrsg.) Bosch Autoelektrik und Autoelektronik Bordnetze, Sensoren und elektronische Systeme 6., überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

III Sensoren und Aktoren

III Sensoren und Aktoren III Sensoren und Aktoren Allen elektronischen Systemen gemeinsam ist, dass sie nach dem EVA-Prinzip der Informationsverarbeitung arbeiten. EINGABE VERARBEITUNG AUSGABE Information Ansteuerung Sensoren

Mehr

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/25

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/25 Bildquelle: AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/25 L:\Kurse\ab 2012\AM 4.1\1 Theorien\2013.09_AM_EL.doc 27.10.2014 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 SENSOREN... 4 Passive Drehzahlsensoren / Bezugsmarkensensoren...

Mehr

Autogas. Was ist Autogas?

Autogas. Was ist Autogas? Autogas Was ist Autogas? Autogas, auch oft als Flüssiggas oder LPG (Liquified Petroleum Gas) bezeichnet, ist ein Gemisch aus Propan und Butan. Als Brennstoff wird es auch oft zum Heizen verwendet. Der

Mehr

Fehlercode Klartext B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS

Fehlercode Klartext B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0158 Sensor Außentemperatur Stromkreis offen oder Spannung

Mehr

Wenig Sprit und trotzdem viel Power Geht das bei Pkw-Motoren?

Wenig Sprit und trotzdem viel Power Geht das bei Pkw-Motoren? Wenig Sprit und trotzdem viel Power Geht das bei Pkw-Motoren? Eltern auf dem Campus 13. Oktober 2012 Prof. Dr.-Ing. Klaus Schreiner Labor für Verbrennungsmotoren HTWG Konstanz Hochschule Konstanz Labor

Mehr

10 OBD-System bei Ottomotoren

10 OBD-System bei Ottomotoren 10 OBD-System bei Ottomotoren 10.1 Grundaufbau eines OBD-Systems Die Technik der OBD-Systeme basiert grundsätzlich auf den bekannten technischen Funktionen und Bauteilen moderner Saugrohreinspritzsysteme.

Mehr

Drosselklappen- Steuereinheit

Drosselklappen- Steuereinheit Service 173 Drosselklappen- Steuereinheit Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm Nur für den internen Gebrauch. VOLKSWAGEN AG, Wolfsburg Alle Rechte sowie technische Änderungen vorbehalten 440.2809.82.00

Mehr

Reparaturanleitung plötzlicher Leistungsverlust durch defektes AGR Kangoo Ph1 1.9dTi

Reparaturanleitung plötzlicher Leistungsverlust durch defektes AGR Kangoo Ph1 1.9dTi Reparaturanleitung plötzlicher Leistungsverlust durch defektes AGR Kangoo Ph1 1.9dTi Aus www.wikipedia.de : Das Abgasrückführungsventil (AGR-Ventil) ist ein Bestandteil einer modernen Motorsteuerung. Es

Mehr

gasumrüstung professionell wie Sie es von uns gewohnt sind

gasumrüstung professionell wie Sie es von uns gewohnt sind gasumrüstung professionell wie Sie es von uns gewohnt sind Die arabische Welt versinkt derzeit politisch im Chaos. Der Ölpreis steigt täglich. Die E10-Debatte schafft eine wachsende Verunsicherung der

Mehr

KFZ-Katalysator und Lambda-Sonde. Katharina Albers Patrick Puklowski

KFZ-Katalysator und Lambda-Sonde. Katharina Albers Patrick Puklowski KFZ-Katalysator und Lambda-Sonde Katharina Albers Patrick Puklowski Inhalt 1. Abgase Historisches Warum ist Abgasreinigung nötig? Vergleich Diesel / Benzin Unterschied Benzin /Dieselmotor ungefilteres

Mehr

1.3. Lernfeld. Das Kraftfahrzeug und seine Baugruppen. 1 Der Automobilkaufmann und die Kraftfahrzeugtechnik

1.3. Lernfeld. Das Kraftfahrzeug und seine Baugruppen. 1 Der Automobilkaufmann und die Kraftfahrzeugtechnik Das Kraftfahrzeug und seine Baugruppen Lernfeld 1.3 1 Der Automobilkaufmann und die Kraftfahrzeugtechnik Die Aufgabenbereiche und Einsatzmöglichkeiten von Automobilkaufleuten sind vielfältig. In Autohäusern

Mehr

Zusatzinformationen zu Wärmelehre/Energieumsetzung

Zusatzinformationen zu Wärmelehre/Energieumsetzung Zusatzinformationen zu Wärmelehre/Energieumsetzung Katalysator Dieses Kapitel überschreitet die Fächergrenze zur Chemie. Da heute vielfach fächerübergreifende Themen für die Unterrichtspraxis empfohlen

Mehr

Modul Applikationsentwicklung Kapitel 9: Abgas und Kraftstoffverbrauch. Dipl.-Ing. M.Graf

Modul Applikationsentwicklung Kapitel 9: Abgas und Kraftstoffverbrauch. Dipl.-Ing. M.Graf Modul Applikationsentwicklung Kapitel 9: Abgas und Kraftstoffverbrauch Dipl.-Ing. M.Graf Kapitel 9: Abgas und Kraftstoffverbrauch Gliederung 1. Einleitung 2. Abgas und Kraftstoffverbrauch 1. Die Abgasgesetzgebung

Mehr

trijekt Die Schreiber & Waffenschmidt ohg wurde 1995 mit dem Ziel gegründet, speziell für Tuner ein Motormanagement zu entwickeln, das

trijekt Die Schreiber & Waffenschmidt ohg wurde 1995 mit dem Ziel gegründet, speziell für Tuner ein Motormanagement zu entwickeln, das trijekt Das Motormanagement Version 3.0 Die Schreiber & Waffenschmidt ohg wurde 1995 mit dem Ziel gegründet, speziell für Tuner ein Motormanagement zu entwickeln, das kein spezielles Elektronik- oder Programmier-Knowhow

Mehr

Wärmekraftmaschinen. Der Motor. 4 Takt - Motor

Wärmekraftmaschinen. Der Motor. 4 Takt - Motor Der Motor Die Erfindung eines kleinen, beweglichen Motors war ein wichtiger Meilenstein bei der Erfindung des Autos. Darum ist der Motor vielleicht noch heute eines der spannendsten Themen in Sachen Autotechnik.

Mehr

Anmerkungen Vorgegebener Wert Gemessener Wert

Anmerkungen Vorgegebener Wert Gemessener Wert Telefon: Fax: UST-IdNr.: Anmerkungen Vorgegebener Wert Gemessener Wert Fahrzeugidentifizierung Zylinderanzahl Typ 4/OHC Hubraum effektiv (Steuer) ccm 1795 (1783) Verdichtung :1 8,8 Bleifrei-Tauglichkeit

Mehr

Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001

Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001 Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001 Kabelsatzübersicht Corsa-C Kabelsatz, vorn Linkslenker 1 Rechtslenker 3 Kabelsatz, hinten 5 Massepunkte Corsa-C 7-15 Verlegungsplan Corsa-C Kabelsatz Verkleidung

Mehr

Benzinmotor M132. Motorbeschreibung. Motor M132

Benzinmotor M132. Motorbeschreibung. Motor M132 Motorbeschreibung Motor M132 Zur Markteinführung wird der neue smart fortwo mit einem neuen 3-Zylinder-Benzinmotor mit einem auf 999 cm 3 gesteigerten Hubraum angeboten. Es stehen drei verschiedene Motorvarianten

Mehr

Motorkunde. Zur richtigen Bedienung und Wartung soll ein Maschinist die Motorbauarten und Arbeitsweisen kennen. Feuerwehrgeräte mit Verbrennungsmotor:

Motorkunde. Zur richtigen Bedienung und Wartung soll ein Maschinist die Motorbauarten und Arbeitsweisen kennen. Feuerwehrgeräte mit Verbrennungsmotor: Zur richtigen Bedienung und Wartung soll ein Maschinist die Motorbauarten und Arbeitsweisen kennen Feuerwehrgeräte mit Verbrennungsmotor: Bauteile des Antriebsmotors Motor Kraftstoff, Tank, Hahn Vergaser,

Mehr

Der 2,3l-V5-Motor. Konstruktion und Funktion. Selbststudienprogramm Nr. 195

Der 2,3l-V5-Motor. Konstruktion und Funktion. Selbststudienprogramm Nr. 195 Der 2,3l-V5-Motor Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm Nr. 195 195_118 Der neue 2,3l-V5-Motor ist konstruktiv ein Verwandter des VR6-Motors. Aus diesem Grund beschränkt sich dieses Selbststudienprogramm

Mehr

Prüf und Einstellwerte Keilriemen, Keilrippenriemen Zahnriemen Kühlkreislauf Ölkreislauf Zylinderkopf...

Prüf und Einstellwerte Keilriemen, Keilrippenriemen Zahnriemen Kühlkreislauf Ölkreislauf Zylinderkopf... Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J-1: 12 NZ, C 12 NZ, X 12 SZ, C 14 NZ, C 14 SE, X 14 SZ Motor, Motoranbauteile Allgemein Prüf und Einstellwerte... 7 Keilriemen, Keilrippenriemen... 7 Zahnriemen... 7 Kühlkreislauf...

Mehr

Telefon: Fax: GST registration no.:

Telefon: Fax: GST registration no.: Telefon: Fax: GST registration no.: Name: Anschrift: Modell: Baujahr: 1991 Kennzeichen: Tel. - privat: Tel. - geschäftlich: Kilometerstand: Auftragsnummer: Fahrzeugidentifizierung Zylinderanzahl Typ 6/DOHC

Mehr

Anleitung. Unrunder Motorlauf/ Leerlaufproblembeseitigung

Anleitung. Unrunder Motorlauf/ Leerlaufproblembeseitigung 1 Anleitung Unrunder Motorlauf/ Leerlaufproblembeseitigung Anleitung ist gültig für Ford Escort 1,6 und 1,8Liter Zetec E Motoren sowie den 1.6 Zetec in den Baujahren 1992 bis 1999. Evtl. auch für andere

Mehr

DPF (FAP) Montageanleitung für die Fachwerkstatt

DPF (FAP) Montageanleitung für die Fachwerkstatt DPF (FAP) Montageanleitung für die Fachwerkstatt Leistungsverlust Motorkontrolleuchte an Die Leistungsverluste liegen nicht am DPF; prüfen Sie ob die Leistungsverluste andere Gründe haben. Fehler die nicht

Mehr

HKSE ENGINEERING GMBH

HKSE ENGINEERING GMBH KFZ Mechatroniker/in (PKW) Fachkunde Motormechanik Aufladung CBT-Arbeitsheft Lehrer-Version Seite 1 INFORMATIONSBLATT Titel Motormechanik Aufladung Einführung Lernziele besprechen und erläutern. Themen

Mehr

Emissionskontrolle Kapitel 3. - Emissionskontrolle - Abgasreinigungssysteme - Innere Abgasreinigung - Äußere Abgasreinigung - Wiederholungsfragen

Emissionskontrolle Kapitel 3. - Emissionskontrolle - Abgasreinigungssysteme - Innere Abgasreinigung - Äußere Abgasreinigung - Wiederholungsfragen Emissionskontrolle Kapitel 3 - Emissionskontrolle - Abgasreinigungssysteme - Innere Abgasreinigung - Äußere Abgasreinigung - Wiederholungsfragen 1 Emissionskontrolle Kapitel 3 Emissionen 1. Allgemeines

Mehr

Elektronisches Diesel-Einspritzsystem DEC D2 Z30DT

Elektronisches Diesel-Einspritzsystem DEC D2 Z30DT Elektronisches Diesel-Einspritzsystem DEC D2 Z30DT P0016 - Kurbelwellen/Nockenwellen Übereinstimmung P0093 - Rail Druck nicht im Sollbereich P0100 - Luftmassen/Mengenmesser Signal zu groß P0100 - Luftmassen/Mengenmesser

Mehr

HCCI-Motor der MTU Baureihe 1600 mit extrem niedrigen Abgasemissionen im gesamten Motorkennfeld

HCCI-Motor der MTU Baureihe 1600 mit extrem niedrigen Abgasemissionen im gesamten Motorkennfeld HCCI-Motor der MTU Baureihe 1600 mit extrem niedrigen Abgasemissionen im gesamten Motorkennfeld Folie 1 Inhalt 1. Einleitung & Randbedingungen 1. Anwendungsgebiete 2. Abgasgesetzgebung 3. Kraftstoffszenario

Mehr

Grundlagen der Wärmelehre

Grundlagen der Wärmelehre Ausgabe 2007-09 Grundlagen der Wärmelehre (Erläuterungen) Die Wärmelehre ist das Teilgebiet der Physik, in dem Zustandsänderungen von Körpern infolge Zufuhr oder Abgabe von Wärmeenergie und in dem Energieumwandlungen,

Mehr

Der 2,8 l Dieselmotor im LT 97

Der 2,8 l Dieselmotor im LT 97 Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4. Der 2,8 l Dieselmotor im LT 97 Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm Nr. 197 In der Baureihe LT 97-Nutzfahrzeuge erweitert Volkswagen das

Mehr

OBD-II Tester Diagnosegerät für Fahrzeuge

OBD-II Tester Diagnosegerät für Fahrzeuge Bedienungsanleitung OBD-II Tester Diagnosegerät für Fahrzeuge DE Art. 31126 www.kraftwerktools.com Um Personen-, Wagen- oder Diagnosegerätschäden zu vermeiden, lesen Sie diese Anleitung und befolgen Sie

Mehr

1. Der Diagnosestecker

1. Der Diagnosestecker 1. Der Diagnosestecker Der Steckertyp, der bei Citroen und Peugeot für die Diagnosestecker verwendet wird, verfügt über 2 Kontaktsockel und wird auch für zahlreiche andere Anwendungszwecke verwendet. Bevor

Mehr

STRATEGIE ZUR STEUERUNG DER ZYLINDERABSCHALTUNG

STRATEGIE ZUR STEUERUNG DER ZYLINDERABSCHALTUNG ENTWICKLUNG Motormanagement STRATEGIE ZUR STEUERUNG DER ZYLINDERABSCHALTUNG Das Abschalten von Zylindern senkt den Kraftstoffverbrauch und die CO 2 -Emissionen von Verbrennungsmotoren, ohne Leistung und

Mehr

Elektor Live! 2012 Fahrzeugdiagnose mit OBD II

Elektor Live! 2012 Fahrzeugdiagnose mit OBD II Elektor Live! 2012 Fahrzeugdiagnose mit OBD II 20.10.2012 15:00 16:30 Referent: Florian Schäffer http://www.blafusel.de Meilensteine Steuergeräte D-Jetronic 1967: Bosch D-Jetronic im VW 1600 Foto: Bosch

Mehr

Der Autor übernimmt keine Haftung für etweiige Schäden die durch diese Prüfanleitung entstehen

Der Autor übernimmt keine Haftung für etweiige Schäden die durch diese Prüfanleitung entstehen Anlasser dreht weiter mit Diagramm Anlasser dreht nicht Zündfunke da Signal an Klemme 1 Zündspulen vorhanden? Stromversorgung Hallgeber und Zündsteuergerät prüfen Sind die Zündkerzen feucht und schwarz?

Mehr

Kfz Katalysatoren / Lambdasonde. Von Kordula Hurka & Boris Fritz

Kfz Katalysatoren / Lambdasonde. Von Kordula Hurka & Boris Fritz Kfz Katalysatoren / Lambdasonde Von Kordula Hurka & Boris Fritz Gliederung Historisches Abgase - Zusammensetzung Benzin - Verbrennungsprodukte - Schadstoffe Katalyse - Aufbau - Reaktion im KAT - Arten

Mehr

Elektrische Kraftstoffpumpen

Elektrische Kraftstoffpumpen Elektrische Kraftstoffpumpen Unser Wissen für Ihre Arbeit SERVICE TIPS & INFOS POSTER INSIDE Ohne geht s nicht! Elektrische Kraftstoffpumpen Das Herz des Fahrzeugs Die elektrische Kraftstoffpumpe ist ein

Mehr

Unter Motormanagementsystemen sind beim Motorrad generell Kombinationen von Zünd- und Einspritzsystemen zu verstehen.

Unter Motormanagementsystemen sind beim Motorrad generell Kombinationen von Zünd- und Einspritzsystemen zu verstehen. Motormanagement Unter Motormanagementsystemen sind beim Motorrad generell Kombinationen von Zünd- und Einspritzsystemen zu verstehen. Als Zündsysteme kommen Digitale Transistorzündungen und digitale CDI-Zündsysteme

Mehr

Wasserstoff und die zukünftige Generation der Verbrennungsmotoren

Wasserstoff und die zukünftige Generation der Verbrennungsmotoren Wasserstoff und die zukünftige Generation der Verbrennungsmotoren Inhalte des Vortrages: 1. Bedeutung des Wasserstoffs als Kraftstoff für Verbrennungsmotoren 2. Arten der Gemischbildung bei Verbrennungsmotoren

Mehr

1,9 l TDI Motor mit Pumpe-Düse-Einspritzsystem

1,9 l TDI Motor mit Pumpe-Düse-Einspritzsystem Service. Selbststudienprogramm 209 1,9 l TDI Motor mit Pumpe-Düse-Einspritzsystem Konstruktion und Funktion 1 Es tut sich was beim Dieselmotor! Die Anforderungen an moderne Dieselmotoren hinsichtlich Leistung,

Mehr

Diagnose KE III am M102 ab 9/89

Diagnose KE III am M102 ab 9/89 Version: 6.1 Erstellt von: Webman Link: http://www.motor-talk.de/forum/anleitung-zur-diagnose-fehlerspeicher-tastverhaeltnis-am-motor-m102-ab-9-89-t1613722.html Diagnose KE III am M102 ab 9/89 Die Prüfstellen

Mehr

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Ersetzt die Info Diag Nr. 146 vom 23. September 2003.

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Ersetzt die Info Diag Nr. 146 vom 23. September 2003. CITROËN INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN LEXIA PROXIA Alle CDs KUNDENDIENST Händlerbetreuung NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN Nr. 168 12.05.2004 Ersetzt die Info Diag Nr. 146 vom 23. September 2003.

Mehr

Sensoren und ihr Einsatzgebiet in der Automobilindustrie

Sensoren und ihr Einsatzgebiet in der Automobilindustrie Sensoren und ihr Einsatzgebiet in der Automobilindustrie Sensoren im Fahrzeug Hauptanforderungen an Entwicklungsmaßnahmen Anforderung 1.Hohe Zuverlässigkeit...Robuste Technik 2.Geringe Herstellungskosten..

Mehr

Gliederung: 1. Der PRIUS 2. Hybridkonzepte 3. Motor und seine Betriebspunkte 4. Einsatz des Motors im Antriebsstrang

Gliederung: 1. Der PRIUS 2. Hybridkonzepte 3. Motor und seine Betriebspunkte 4. Einsatz des Motors im Antriebsstrang Gliederung: 1. Der PRIUS 2. Hybridkonzepte 3. Motor und seine Betriebspunkte 4. Einsatz des Motors im Antriebsstrang 2 1. Der PRIUS 3 1. Der PRIUS Der Prius ist ein Pkw des japanischen Automobilherstellers

Mehr

BMW 3er E90 (2004 2011) 318i 320i / N46 - Motor und Motorelektrik

BMW 3er E90 (2004 2011) 318i 320i / N46 - Motor und Motorelektrik BMW 3er E90 (2004 2011) 318i 320i / N46 - Motor und Motorelektrik 1 Reparaturarbeiten dürfen nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten

Mehr

Reinhold Ruhl 13.11.2013

Reinhold Ruhl 13.11.2013 Vita-Ausschnitt Zur Person: 57 Jahre jung Kfz-Sachverständiger ö.b.u.v. für Schaden- und Wertgutachten BVSK zertifiziert für Motorschäden, für Verkehrsflächenreinigung und für Lackschäden Anerkannter Sachverständiger

Mehr

Bedienungsanleitung zu M55_6 Motorsteuergerät

Bedienungsanleitung zu M55_6 Motorsteuergerät Bedienungsanleitung zu M55_6 Motorsteuergerät Version 2.6-13.01.2013 NEWA Computer GmbH Tel. +41 (0)71 720 04 71 Hirschenweg 2 Fax. +41 (0)71 720 04 75 CH 9435 Heerbrugg E-Mail: wak@newa.ch Copyright:

Mehr

Ursachen und Wirkungen der Fehler an ABT/PM

Ursachen und Wirkungen der Fehler an ABT/PM Ursachen und Wirkungen der Fehler an ABT/PM Beigesteuert von Mithras Dienstag, 24. April 2007 Ollfrieds Audi FAQ Eine "kleine" Zusammenstellung der Fehler und Probleme an der Motorelektronik, ihrer Wirkung

Mehr

Die 1,2l 3-Zylinder-Ottomotoren

Die 1,2l 3-Zylinder-Ottomotoren Service. Selbststudienprogramm 260 Die 1,2l 3-Zylinder-Ottomotoren Konstruktion und Funktion Mit den beiden 1,2l-Motoren setzen bei Volkswagen erstmalig 3-Zylinder-Ottomotoren ein. Beide runden das Motorenprogramm

Mehr

Gemischaufbereitungssysteme Kapitel 1 Gemischaufbereitungssysteme

Gemischaufbereitungssysteme Kapitel 1 Gemischaufbereitungssysteme Gemischaufbereitungssysteme - Zeitlicher Überblick der verwendeten Systeme - Aufbau einer elektronischen Gemischaufbereitung - Elektronisch gesteuerter Vergaser (FBC) - ECI-Turbo Zentraleinspritzung -

Mehr

Verstellbarer Turbolader

Verstellbarer Turbolader Service. 190 Verstellbarer Turbolader Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm Kundendienst Geht der Wasserstand im Mühlbach zurück, so reicht die Strömung nicht mehr aus, um das Wasserrad anzutreiben.

Mehr

DOWNLOAD. Energieumwandlungen. Grundwissen Energie. Nabil Gad. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Klasse. Bergedorfer Kopiervorlagen

DOWNLOAD. Energieumwandlungen. Grundwissen Energie. Nabil Gad. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Klasse. Bergedorfer Kopiervorlagen DOWNLOAD Nabil Gad Nabil Gad Grundwissen Energie 5. 10. Klasse Bergedorfer Kopiervorlagen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Energiewandler Körper, die eine zugeführte Energieform in eine andere umwandeln,

Mehr

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0158 Sensor Außentemperatur Stromkreis offen oder Spannung

Mehr

Telefon: Fax: UST-IdNr.:

Telefon: Fax: UST-IdNr.: Telefon: Fax: UST-IdNr.: Fahrzeugidentifizierung Zylinderanzahl Typ 6/OHC Hubraum effektiv (Steuer) ccm 2494 (2476) Verdichtung :1 8,8 Bleifrei-Tauglichkeit Ja Mindestoktanzahl ROZ 95 Zündung Typ DME Zündung

Mehr

1 Einleitung. 1 eingetragene Marke der Robert Bosch GmbH zur Steuerung und Regelung von Ottomotoren

1 Einleitung. 1 eingetragene Marke der Robert Bosch GmbH zur Steuerung und Regelung von Ottomotoren 1 Einleitung Unter einer Motorsteuerung oder auch Motronic 1 für Ottomotoren versteht man die elektrische Steuerung und Regelung des Motors um verschiedene Vorgaben und Ziele zu erreichen. Ursprünglich

Mehr

^ Springer Vieweg. Verbrennungsmotor. Basiswissen. Fragen. bestehen. verstehen. rechnen. Klaus Schreiner

^ Springer Vieweg. Verbrennungsmotor. Basiswissen. Fragen. bestehen. verstehen. rechnen. Klaus Schreiner Klaus Schreiner Basiswissen Verbrennungsmotor Fragen - rechnen - verstehen - bestehen 2, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage ^ Springer Vieweg Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis XXI

Mehr

Oxidationskatalysatoren für biodieselbetriebene Bootsmotoren

Oxidationskatalysatoren für biodieselbetriebene Bootsmotoren Oxidationskatalysatoren für biodieselbetriebene Bootsmotoren Prof. Dr.-Ing. Klaus Schreiner, Dipl.-Ing. MSc MEng Markus Klaissle Institut für Verbrennungsmotoren (InVo), FH Konstanz Einleitung In diesem

Mehr

Katalysator. Funktion 1 / 5. Autolexikon» Motor» Katalysator

Katalysator. Funktion 1 / 5. Autolexikon» Motor» Katalysator Autolexikon» Motor» Katalysator Katalysator Der Katalysator besteht aus einem Edelstahlgehäuse und ist Bestandteil moderner Abgasreinigungssysteme von Otto- und Dieselmotoren. Er sorgt dafür, dass schädliche

Mehr

Lektion 1.2: Einteilung der Verbrennungskraftmaschinen (Teil 1)

Lektion 1.2: Einteilung der Verbrennungskraftmaschinen (Teil 1) Lektion 1.2: Einteilung der Verbrennungskraftmaschinen (Teil 1) Das Ziel der Lektion: Wichtige Informationen über die innenmotorischen Vorgänge und konstruktive Ausführungen der Verbrennungskraftmaschinen

Mehr

Der automobile Antrieb der Zukunft. weniger Emissionen, alternative Antriebe. und regenerative Kraftstoffe. Dr. Rolf Leonhard

Der automobile Antrieb der Zukunft. weniger Emissionen, alternative Antriebe. und regenerative Kraftstoffe. Dr. Rolf Leonhard Juni 2007 RF 70406-d Kl Der automobile Antrieb der Zukunft weniger Emissionen, alternative Antriebe und regenerative Kraftstoffe Dr. Rolf Leonhard Bereichsvorstand Entwicklung Diesel Systems der Robert

Mehr

BMW / 535 i / 01/ /1993 / Stufenheck-Limousine Herstellungsland Hubraum/Leistung 3.5 / 155 kw Motorkennzeichnung 34 6K B RB-Schlüssel BMW 238

BMW / 535 i / 01/ /1993 / Stufenheck-Limousine Herstellungsland Hubraum/Leistung 3.5 / 155 kw Motorkennzeichnung 34 6K B RB-Schlüssel BMW 238 1 15.11.2013 22:29:59 Fahrzeug BMW / 535 i / 01/1988-04/1993 / Stufenheck-Limousine Herstellungsland D Hubraum/Leistung 3.5 / 155 kw Motorkennzeichnung 34 6K B RB-Schlüssel BMW 238 Fahrzeugidentifizierung

Mehr

Abgasnachbehandlung bei Kraftfahrzeugen

Abgasnachbehandlung bei Kraftfahrzeugen Abgasnachbehandlung bei Kraftfahrzeugen Fachtagung Luftqualität an Straßen 5. und 6. März 2008 Jost Gail Bernd Bugsel Bundesanstalt für Straßenwesen Übersicht Entstehung und innermotorische Vermeidung

Mehr

Fehlercode-Tabelle. für OBD-2 Diagnosegeräte (auch CAN) U280 / U281 / U380 / U480 U381 / U581 / VAG5053 / U585

Fehlercode-Tabelle. für OBD-2 Diagnosegeräte (auch CAN) U280 / U281 / U380 / U480 U381 / U581 / VAG5053 / U585 Fehlercode-Tabelle für OBD-2 Diagnosegeräte (auch CAN) U280 / U281 / U380 / U480 U381 / U581 / VAG5053 / U585 2. Produktinformation 2.1 CAN OBD-2 Diagnosegerät 1. Unterstütze Fahrzeuge: Alle OBD-2 kompatible

Mehr

Der 2,7 l-v6-biturbo. Selbststudienprogramm 198. Service. Konstruktion und Funktion

Der 2,7 l-v6-biturbo. Selbststudienprogramm 198. Service. Konstruktion und Funktion 198 Service. Der 2,7 l-v6-biturbo Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm 198 Alle Rechte sowie technischen Änderungen vorbehalten AUDI AG Abteilung I/GS-5 D-85045 Ingolstadt Fax 0841/89-6367 740.2810.17.00

Mehr