Seminare und Lehrgänge. Kombination mit Online-Vorbereitung buchen! Jetzt neu: Seminare und Lehrgänge in. Schwabe, Ley & Greiner

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminare und Lehrgänge. Kombination mit Online-Vorbereitung buchen! Jetzt neu: Seminare und Lehrgänge in. Schwabe, Ley & Greiner www.slg.co."

Transkript

1 Treasury-Ausbildung 2015/16 Seminare und Lehrgänge Jetzt neu: Seminare und Lehrgänge in Kombination mit buchen!

2 seminare Cash- und Finanz-Management Liquidität durch effizientes freisetzen Gutes setzt Liquidität frei und steigert den Unternehmenswert. Das Seminar demonstriert Ihnen diesen Zusammenhang anhand konkreter Beispiele, zeigt die Aufgaben und Techniken im, die Ansatzpunkte zur Optimierung von Disposition, Zahlungsverkehrssteuerung und kurzfristiger Liquiditätssteuerung. EUR 1.700, zzgl. USt. D dauer: 2 Tage Cash- und Liquiditäts-Management mit SAP SAP-Funktionen im Treasury nutzen SAP ist die umfassende Business-Software für Buchhaltung, Finanz-Management und Geschäftsprozesse. Für das Cash- und Liquiditäts-Management bietet SAP im Rahmen der FI-Standardlizenz effiziente und kostenlose Lösungen für Ihre Treasury-Anforderungen. Im Seminar erhalten Sie zudem wertvolle Tipps zur Verwendung von SAP. EUR 1.700, zzgl. USt. dauer: 2 Tage Cash Pooling Steuerliche und rechtliche Aspekte beim Einsatz von Cash Pooling beachten Sie bekommen einen aktuellen Überblick der wesentlichen rechtlichen und steuerlichen Themen aus deutscher und österreichischer Sicht, sowohl für nationale als auch für internationale Unternehmensgruppen. EUR 1.500, zzgl. USt. dauer: 1 Tag Derivative Instrumente Derivative Währungs- und Zinsinstrumente rechnen und einsetzen Neben elementaren Informationen zu Zinsstrukturkurven und Cashflow-Darstellungen der einzelnen Instrumente wird die synthetische Erzeugung von Derivaten vermittelt. Die Kombination von Instrumenten erlaubt es, Kassa- und Terminprodukte, von einfachen Bonds bis zu exotischen Swaps, zu analysieren und zu bewerten. EUR 1.700, zzgl. USt. dauer: 2 Tage Liquiditätsplanung und -vorsorge Bestandteile eines fundierten Liquiditäts-Managements Die nachhaltige Sicherung der Liquidität gilt als das wesentliche Ziel für das Finanz- Management von Unternehmen, wird in der Praxis jedoch immer wieder verfehlt. Den Bogen von der strategischen mehrjährigen Finanzplanung über die monatlich rollierende Liquiditätsplanung bis hin zur kurzfristigen Disposition im zu spannen, ist eine Herausforderung für jede Finanzabteilung. EUR 1.700, zzgl. USt. dauer: 1,5 Tage

3 seminare Treasury-Assistenz Grundlegende Zusammenhänge im Finanz-Management verstehen Im Seminar werden sämtliche Bereiche des Treasury-Managements besprochen. Der Fokus liegt dabei auf Erklärungen der gängigen Begriffe und ihrer Einbettung im Treasury, mit dem Ziel, die Teilnehmer zu kompetenten Ansprechpartnern für Treasurer und Finanzverantwortliche zu machen. EUR 2.150, zzgl. USt. dauer: 3 Tage Treasury Operations Abläufe im Finanzbereich optimieren und effizienter gestalten Umfassende Intensivausbildung für Mitarbeiter aus Treasury Operations und Back- Office von Unternehmen und Banken hinsichtlich der Best-Practice-Standards für diese Bereiche. Neben der Vermittlung, wie diverse Aufgaben zu erfüllen sind, wird auch ein profunder Einblick in das Warum gegeben. EUR 1.700, zzgl. USt. dauer: 2 Tage Treasury-Revision Grundsätze, Richtlinien und Limitwesen im Treasury-Management Fehlende Richtlinien im Treasury-Bereich tragen wesentlich zu erhöhten Risiken bzw. Verlusten bei. Das rechtzeitige Erkennen, Limitieren und professionelle Steuern von operativen und finanziellen Risikopotenzialen sind daher von besonderer Bedeutung. Diverse gesetzliche Vorgaben unterstreichen dies. Im Vordergrund stehen die betriebswirtschaftlichen internen Anforderungen an das Treasury im Unternehmen im Gegensatz zu externen aufsichtsrechtlichen Vorgaben für Banken und Versicherungen. EUR 1.700, zzgl. USt. D dauer: 2 Tage Währungs- und Zinsrisiko- Management Risikopotenziale erkennen, limitieren und steuern Währungs- und Zinsschwankungen können erhebliche Ergebnisvolatilität verursachen, sogar den Bestand oder Zugriff auf Kreditlinien in Frage stellen und damit den Unternehmenswert negativ beeinflussen. Die wichtigsten Aufgaben sind, Risiken systematisch zu erfassen und darzustellen sowie einen operativen Handlungsrahmen zu erschaffen. Die potenziellen Auswirkungen der Risiken verlangen eine sorgfältige Steuerung. Modul Währungsrisiko-Management: EUR 1.450, zzgl. USt. Modul Zinsrisiko-Management: EUR 1.450, zzgl. USt. beide Module: EUR 2.150, zzgl. USt. Dauer: 1,5 Tage Dauer: 1,5 Tage dauer: 3 Tage

4 seminare Zukunft des s Organisation und Technik rund um den Zahlungsverkehr Die Harmonisierung des weltweiten Zahlungsverkehrs auf Basis von XML-Formaten, neue EU-Regularien und das Abschätzen ihrer Auswirkungen auf das eigene Unternehmen (Stichwort Payment Services Directive 2 ), Embargo-Prüfungen oder die elektronische Abrechnung von Bankgebühren sind nur einige Beispiele für mögliche, aktuelle Handlungsfelder im Zahlungsverkehr. Das Seminar vermittelt Klarheit über die relevanten Formate und technischen Standards im Zahlungsverkehr sowie eine Übersicht der verschiedenen Payment-Factory-Arten. Sie erhalten wichtige Informationen über die Funktion und den Auswahlprozess von Electronic-Banking-Systemen. Des Weiteren werden die Themen Bankensteuerung und -ausschreibung erörtert und Optionen der elektronischen Bankengebührenabrechnung sowie ihre Vorteile aufgezeigt. EUR 1.500, zzgl. USt. D dauer: 1 Tag WebAcademy Online-Schulung: Treasury-Ausbildung, wann und wo Sie wollen! Wissen ist ein entscheidender Erfolgsfaktor und Zeit ist zu einem Luxusgut geworden. Als Ergänzung zu unseren klassischen Seminaren bieten wir Ihnen darum die geeignete Plattform, um gebündeltes Wissen in kürzester Zeit zu erlangen. Die SLG WebAcademy, ausgearbeitet von unseren Treasury-Experten aus dem Consulting-Bereich, steht Ihnen ab sofort in Deutsch und Englisch mit folgenden Themen zur Verfügung: Anleihenbewertung Devisen- und Zinstermingeschäfte Devisenoptionen Fremdwährungsrisiko-Management Risiko-Management Kreditkonditionen vergleichen Portfoliooptimierung Swap-Bewertung Value-at-Risk Working-Capital-Management Zinsrisiko-Management Aufbau Die einzelnen Module werden als Videos präsentiert. Lerninhalte und Formelsammlungen können als PDF heruntergeladen werden. Rechen- und Fallbeispiele sind inkludiert. Abschließend folgen Selbsttests und FAQs. Preis pro Modul: EUR 100, zzgl. USt. (Visa, Mastercard, Überweisung)

5 lehrgänge Grundlagen Treasury- Management Treasury-Wissen kompakt und praxisnah Der Lehrgang Grundlagen Treasury-Management vermittelt das erforderliche Basiswissen für die tägliche Arbeit im Treasury-Management von Unternehmen bzw. für deren Betreuung durch Bankmitarbeiter: Gestaltung effizienter Abläufe und Analyse von Erfolgs- und Risikopotenzialen im Finanzbereich Analyse finanzieller Risiken und Anwendung der gängigen Absicherungsinstrumente Detailliertes Wissen über alle wesentlichen Bankprodukte für Firmen und deren optimaler Einsatz Der Lehrgang besteht aus drei Modulen zu je einer Woche, die Sie auch unabhängig voneinander buchen können. Da die Module einander ergänzen und nicht aufeinander aufbauen, ist es auch möglich, die Reihenfolge beliebig zu wählen. Wir bieten Ihnen den Lehrgang sowohl in Österreich als auch in Deutschland an. Die Inhalte in beiden Ländern sind weitgehend gleich, sodass Sie Termine und Module nach Wunsch kombinieren können. Modul A Modul B Treasury-Organisation Finanz- und Liquiditätsplanung Finanzstrategie Zahlungsverkehr Bankfinanzierung Working-Capital-Management Exportfinanzierung Makroökonomie und Finanzmärkte Kapitalmarktfinanzierung Anleihen Finanzmathematik Kapitalmarktfinanzierung Aktien Portfolio- und Asset-Management Modul C Währungsrisiko-Management Zinsrisiko-Management Treasury in der Praxis Bilanzierung von derivativen Instrumenten Fallbeispiele 1 Modul à EUR 2.500, zzgl. USt. alle 3 Module: EUR 6.100, zzgl. USt. Für einen optimalen Lernerfolg bieten wir Ihnen an, sich bei ausgewählten Themen mittels unserer WebAcademy ( kostenfrei vorzubereiten. Folgende Module stehen zur Auswahl: Working-Capital-Management Fremdwährungsrisiko-Management Portfoliooptimierung Zinsrisiko-Management Risiko-Management-Grundlagen Treasury-Prüfung Im Anschluss an den Lehrgang haben Sie die Möglichkeit, Ihr erworbenes Wissen im Rahmen einer von Schwabe, Ley & Greiner abgehaltenen dreistündigen schriftlichen Treasury-Prüfung bewerten zu lassen. Die drei besten Prüfungsabsolventen eines Jahres erhalten eine Freikarte für das Finanzsymposium in Mannheim, die größte Messe für Treasurer und Finanzverantwortliche. Ihre Auszeichnung erhalten ssie im Rahmen der Veranstaltung und je nach Platzierung folgendenden Preis: 1. Platz: Einladung zum Lehrgang TreasuryExpress (siehe Folgeseite) inklusive Anreise und Unterkunft 2. Platz: Seminargutschein über EUR 500, 3. Platz: Seminargutschein über EUR 250, EUR 140, zzgl. USt.

6 lehrgänge TreasuryExpress Ziel In diesem fünftägigen Lehrgang lernen Sie, strategische Ziele im Treasury zu erkennen, zu definieren und umzusetzen. Dazu gehören: Treasury-Projekte systematisch aufsetzen Pro- und Contra-Argumente abwägen, Erfolgsfaktoren und Meilensteine festlegen Eigenständiger Aufbau des Finanzbereichs anhand eines Musterunternehmens Trainingsmethode Das Fallbeispiel eines exportorientierten Musterunternehmens begleitet den Kurs Vortragselemente werden durch Praxisbeispiele ergänzt Lösungsansätze werden in Einzel- und Gruppenarbeiten entwickelt Themenschwerpunkte mit Fallbeispielen Treasury: Organisation, Vorgaben und Rahmenbedingungen Erarbeitung einer Treasury-Richtlinie Schwachstellenanalyse in der Aufbau-/Ablauforganisation Bankenpolitik und Unternehmensfinanzierung Bankenpolitik und Geschäftsverteilung Unternehmensbewertung und Preisfindung Erarbeitung einer optimalen Finanzierungsstruktur Internationales Cash- und Liquiditäts-Management Erarbeitung eines internationalen -Konzepts Erstellung einer Ausschreibungsunterlage für Banken Risiko-Management: Liquiditäts-, Zins- und Währungsrisiko Erstellung von Vorgaben und Festlegung einer Risikopolitik Zentralisierung des Risiko-Managements Systeme im Finanz- und Treasury-Bereich Konzepterstellung für eine Systemauswahl gemäß Anforderungen EUR 3.600, zzgl. USt. Für einen optimalen Lernerfolg bieten wir Ihnen an, sich bei ausgewählten Themen mittels unserer WebAcademy ( kostenfrei vorzubereiten. Folgende Module stehen zur Auswahl: Risiko-Management-Grundlagen Value-at-Risk

7 Schwabe, Ley & Greiner Rund 50 Mitarbeiter und mehr als Projekte bei über Kunden seit 1988 sind wir das führende Beratungsunternehmen im deutschsprachigen Raum mit Spezialisierung auf das Finanz- und Treasury-Management in Unternehmen. Neben der Beratungstätigkeit haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, als Anbieter von Seminaren und Lehrgängen komprimiertes Fachwissen an Unternehmens-Treasurer und deren Mitarbeiter sowie an Kundenbetreuer aus Banken weiterzugeben. Unsere Tätigkeiten umfassen folgende Bereiche: Aufbau- und Ablauforganisation Richtlinien Finanz-Berichtswesen Liquiditätsplanung Risiko-Management Systemauswahl Bargeldlogistik Über 90 Seminare pro Jahr für Unternehmen und Banken Lehrgänge und Treasury-Prüfung Finanzsymposium Marktstudien über Bankverbindungen und Treasury-Systeme Zeitschrift TreasuryLog SLG System Guide Referenten Die Seminare und Lehrgänge werden von Partnern und erfahrenen Beratern von Schwabe, Ley & Greiner präsentiert und moderiert. Alle externen Referenten sind Spezialisten aus Banken und Unternehmen für die jeweiligen Fachbereiche oder Professoren renommierter Universitäten. Teilnahmegebühr und Stornierung Die Preise verstehen sich zzgl. USt., inklusive Unterlagen, Mittagessen, Getränken und Rahmenprogramm. Wir behalten uns etwaige Preisänderungen vor. Ein Frühbucherbonus (s. u.) gilt nur bei Zahlung der Rechnung laut Zahlungsbedingungen. Ein Rücktritt von der Teilnahme muss vor Beginn der Veranstaltung in Schriftform erfolgen. Eine Stornierung der Anmeldung ist bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach werden 50 % der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bei Stornierung am Veranstaltungstag oder Nichterscheinen wird die gesamte Seminargebühr fällig. Selbstverständlich können Sie eine Ersatzperson entsenden oder eine Umbuchung vornehmen. Bei Absage durch SLG wird die bereits bezahlte Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Seminarplatz erst nach Eingang der Teilnahmegebühr garantiert werden kann. SLG-Highflyer Wenn Ihr Unternehmen im Jahr 2015 Teilnahmegebühren für Seminare, Lehrgänge und Roundtables von SLG im Wert von mehr als EUR 6.500, (exkl. USt.) bezahlt, wird Ihr Unternehmen automatisch SLG-Highflyer : Anfang 2016 erhält Ihr Unternehmen einen Gutschein im Wert von 10 % der 2015 geleisteten Teilnahmegebühren. Der Gutschein kann für alle Seminare, Lehrgänge und Roundtables (Ausnahmen: Symposien und WebAcademy-Module) im Jahr 2016 eingelöst werden und gilt bis Frühbucher Wenn Sie sich mindestens 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn anmelden, gewähren wir einen Frühbucherbonus von 15 % auf den Nettopreis. Hinweis: Der Frühbucherbonus kann nur für Seminare gewährt werden. Der Frühbucherbonus wird nicht gewährt für: Lehrgänge, Module der WebAcademy, Symposien und Roundtables.

8 Alle SLG-Veranstaltungen 2015/16 im Überblick Seminare Österreich (Wien) September Oktober November Dezember Februar März April Mai Juni Cash- und Finanz-Management Cash- und Liquiditäts-Management mit SAP Derivative Instrumente Liquiditätsplanung und -vorsorge Treasury-Assistenz Treasury Operations Treasury-Revision Währungs- und Zinsrisiko-Management Währungsrisiko-Management Zinsrisiko-Management Zukunft des s Lehrgänge Österreich (Wien) 46. Lehrgang Grundlagen Treasury-Management C: Lehrgang Grundlagen Treasury-Management A: B: C: Treasury-Prüfung Seminare Deutschland (Frankfurt) September Oktober November Dezember Februar März April Mai Juni Cash- und Finanz-Management Cash- und Liquiditäts-Management mit SAP Cash Pooling 8. Derivative Instrumente Liquiditätsplanung und -vorsorge Treasury-Assistenz Treasury Operations Währungs- und Zinsrisiko-Management Währungsrisiko-Management Zinsrisiko-Management Lehrgänge Deutschland (Frankfurt) 34. Lehrgang Grundlagen Treasury-Management C: Lehrgang Grundlagen Treasury-Management A: B: Treasury-Prüfung 2. TreasuryExpress (Spitzingsee) Symposien und Fachkonferenzen 28. Finanzsymposium (Mannheim) The Future of Cash Management 11. WebAcademy Inhalte unter Treasury-Roundtables Inhalte, Termine und Veranstaltungsorte unter Bei Interesse kreuzen Sie bitte die jeweiligen Seminare oder Lehrgänge an. Gerne senden wir Ihnen dazu nähere Informationen. Bitte faxen an +43 (0) Firma Straße Name PLZ, Ort Position/Abteilung Telefon, Fax

TREASURY-AUSBILDUNG 2016

TREASURY-AUSBILDUNG 2016 TREASURY-AUSBILDUNG 2016 Seminare und Lehrgänge Seminare und Lehrgänge in Kombination mit buchen! SEMINARE Cash- und Finanz-Management Liquidität durch effizientes freisetzen Gutes setzt Liquidität frei

Mehr

LEHRGANG TREASURY EXPRESS. Der erfolgreiche Weg zum Treasury. Schwabe, Ley & Greiner www.slg.co.at

LEHRGANG TREASURY EXPRESS. Der erfolgreiche Weg zum Treasury. Schwabe, Ley & Greiner www.slg.co.at Der erfolgreiche Weg zum Treasury Treasury-Management Der Lehrgang befasst sich mit folgenden Inhalten: Umfang und Ausrichtung des Treasury Ziele und Grundsätze Risikoarten und deren Erscheinungsformen

Mehr

TREASURY-EXPRESS.

TREASURY-EXPRESS. TREASURY-EXPRESS www.slg.co.at Inhalt Übersicht Termine 28. Nov.-02. Dez. 2016 03.-07. April 2017 Veranstaltungsort Arabella Alpenhotel, Spitzingsee Seminarzeiten Tag 1-4 09:00 bis 17:00 Uhr Tag 5 09:00

Mehr

Finanzierung intensiv. Juni 2015 bis Juli 2015

Finanzierung intensiv. Juni 2015 bis Juli 2015 Finanzierung intensiv Juni 2015 bis Juli 2015 Ziel Als Unternehmer sind Sie stets interessiert, die Finanzstruktur Ihres Unternehmens sicher und wirtschaftlich unabhängig zu gestalten. Stabile und langfristige

Mehr

Unternehmensweites Risikomanagement

Unternehmensweites Risikomanagement Sommer Akademie 2009 Risikomanager Vorsprung Erfolg Wissen Zukunft Qualifikation Unternehmensweites Risikomanagement 30540 Risikomanager Unternehmen werden unabhängig von Ihrer Größe und Gesellschaftsform

Mehr

TREASURY-AUSBILDUNG 2018

TREASURY-AUSBILDUNG 2018 TREASURY-AUSBILDUNG 2018 Von den Grundlagen bis zum Spezialwissen www.slg.co.at Impressionen 2 Schwabe, Ley & Greiner www.slg.co.at Einführung Ansprechpartner Für inhaltliche Fragen Thomas Schörner Von

Mehr

TREASURY-AUSBILDUNG 2017/2018

TREASURY-AUSBILDUNG 2017/2018 TREASURY-AUSBILDUNG 2017/2018 Von den Grundlagen bis zum Spezialwissen www.slg.co.at Impressionen 2 Schwabe, Ley & Greiner www.slg.co.at Einführung Ansprechpartner Für inhaltliche Fragen Thomas Schörner

Mehr

Veranstaltungsreihe Personal 2015

Veranstaltungsreihe Personal 2015 Seminar 1: Effektive Personalinstrumente und werkzeuge Geschäftsführer und Führungskräfte benötigen heute sowohl ein breites personalwirtschaftliches Wissen, als auch Kenntnisse zur Umsetzung dieses Wissens

Mehr

TREASURY-AUSBILDUNG 2017

TREASURY-AUSBILDUNG 2017 TREASURY-AUSBILDUNG 2017 Von den Grundlagen bis zum Spezialwissen www.slg.co.at Impressionen 2 Schwabe, Ley & Greiner www.slg.co.at Einführung Ansprechpartner Für inhaltliche Fragen Thomas Schörner Von

Mehr

Update STEUERN HERBST 2015

Update STEUERN HERBST 2015 Webinar-Reihe Update STEUERN HERBST 2015 AKTUELLE GESETZGEBUNG inkl. Update Steuerreform 2015/16 in 120 Minuten Modul I: Update Lohnsteuer, 30. September 2015 Modul II: Update Umsatzsteuer, 21. Oktober

Mehr

Schlankes Riskmanagement für KMU

Schlankes Riskmanagement für KMU Praxis-Seminar Schlankes Riskmanagement für KMU Erfolgsfaktoren für die richtigen Entscheide 1-Tagesseminar: Donnerstag, 30. September 2010 So betreiben Sie eine effiziente Risikobeurteilung für ein effektives

Mehr

TREASURY-AUSBILDUNG 2016 / 2017

TREASURY-AUSBILDUNG 2016 / 2017 TREASURY-AUSBILDUNG 2016 / 2017 Von den Grundlagen bis zum Spezialwissen www.slg.co.at Impressionen 2 Schwabe, Ley & Greiner www.slg.co.at Einführung Ansprechpartner Für inhaltliche Fragen Thomas Schörner

Mehr

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Führungskompetenz hat man nicht, man bekommt sie von den Mitarbeitern verliehen. Lehrgang Erfolgreiche Unternehmen passen sich

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

WEBINARE. Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis. Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient!

WEBINARE. Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis. Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient! Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis WEBINARE Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient! Modul I: Mutterschutz, Karenz und Elternteilzeit, 2.12.2014 Modul II: Sachbezüge,

Mehr

Update IFRS 2016. Webinar-Reihe NEUREGELUNGEN DER IFRS. in 90 Minuten auf den Punkt gebracht. Module einzeln buchbar oder als Webinar-Abo!

Update IFRS 2016. Webinar-Reihe NEUREGELUNGEN DER IFRS. in 90 Minuten auf den Punkt gebracht. Module einzeln buchbar oder als Webinar-Abo! Webinar-Reihe Update IFRS 2016 NEUREGELUNGEN DER IFRS in 90 Minuten auf den Punkt gebracht WP/StB Dr. Christoph Fröhlich, CPA, OePR Eidg. Dipl. WP Mag. Thomas Pichler, OePR Modul I: IFRS 16 Neue Leasingbilanzierung,

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

Do it yourself! - Basic Business Development

Do it yourself! - Basic Business Development Do it yourself! - Basic Business Development Sehr geehrter Interessent, sehr geehrte Interessentin, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Seminarangebot Do it yourself!. Im Folgenden finden Sie detaillierte

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen Das IPML Weiterbildungsprogramm Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von Lagerbeständen 1 Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von

Mehr

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA SCHULUNGSANGEBOT KAVIA ISS Software GmbH Innovate. Solve. Succeed. INHALT Gruppenschulungen Grundlagenschulung I Einführung in KAVIA Grundlagenschulung II Auswertungen und Kursverwaltung Zusammenspiel

Mehr

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching)

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching) Lehrgang PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) In diesem intensiven Lehrgang werden die Projektmanagement Grundlagen nach IPMA/pma vermittelt inkl. Zertifizierungsvorbereitung pma Level-D. ab EUR 1.100,-

Mehr

24.06.2014 IN BERLIN

24.06.2014 IN BERLIN 24.06.2014 IN BERLIN Das neue medienrot-seminar Storytelling in der Unternehmenskommunikation Das Thema Storytelling in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de

Mehr

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB www.pwc.de/de/events www.pwc.de/the_academy HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften für geschlossene Investment vermögen nach KAGB Seminar 25.03.2014, Frankfurt/M. 03.04.2014, München 09.10.2014,

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen 1 Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Motivation Unter

Mehr

25.06.2015 IN BERLIN

25.06.2015 IN BERLIN 25.06.2015 IN BERLIN medienrot-seminar Corporate Video in der Unternehmenskommunikation Das Thema Corporate Video in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de am

Mehr

Einführung einer Treasury-Management-Software (TMS)

Einführung einer Treasury-Management-Software (TMS) WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG Einführung einer Treasury-Management-Software (TMS) Agenda 1. Stiebel Eltron Unternehmensgruppe 2. Treasury Management bei Stiebel Eltron 3. Anforderungen

Mehr

Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash.

Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash. Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash. 2 Cash Management. Mit BusinessCash sicher ans Ziel. Der Weg zum Erfolg besteht für jedes Unternehmen aus einer

Mehr

UMSATZSTEUER in Dosen

UMSATZSTEUER in Dosen Webinar-Reihe UMSATZSTEUER in Dosen Ausgewählte Praxisthemen 100 Minuten für EUR 100, StB Dr. Thomas Pühringer, Pühringer TaxConsulting GmbH Modul I: USt und Reverse Charge in der EU, 9. September 2015

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen 1 Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Motivation Die Auswahl eines ERP-Systems stellt nicht nur

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Lagerbeständen mit ProgRange

Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Lagerbeständen mit ProgRange Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Lagerbeständen mit ProgRange 1 Optimierung von Lagerbeständen mit ProgRange Motivation Lagerbestände an Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie unfertigen

Mehr

30.04.2015 IN BERLIN

30.04.2015 IN BERLIN 30.04.2015 IN BERLIN medienrot-seminar Corporate Blogging in der Unternehmenskommunikation Das Thema Corporate Blogging in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de

Mehr

ecofinance ITS Integrated Treasury System Finanzprozesse weltweit unter Kontrolle

ecofinance ITS Integrated Treasury System Finanzprozesse weltweit unter Kontrolle ITS Integrated Treasury System Finanzprozesse weltweit unter Kontrolle Namhafte Unternehmen wie Bosch, Deutsche Bahn, HypoVereinsbank und die Commerzbank zählen zu den Kunden der Finanzsoftware & Consulting

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Überblick über betriebswirtschaftliche IT-Systeme

Das IPML Weiterbildungsprogramm Überblick über betriebswirtschaftliche IT-Systeme Das IPML Weiterbildungsprogramm Überblick über betriebswirtschaftliche IT-Systeme 1 Überblick über betriebswirtschaftliche IT-Systeme Motivation IT gewinnt für betriebswirtschaftliche Entscheidungen im

Mehr

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft - Sanitätsfachhandel - Orthopädietechnik - Orthopädieschuhtechnik - Rehatechnik / Medizintechnik - Homecare - Verwaltung und Zentrale Dienste Konzept Als Führungskraft

Mehr

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen Ein Seminar der DWH academy Seminar IG07 - Informatica PowerCenter - Grundlagen Das ETL-Tool PowerCenter von Informatica ist eines der marktführenden Werkzeuge

Mehr

Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA

Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA Referenten Senior Consultant der ICnova AG. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes mit den Schwerpunkten Bankbetriebslehre und Statistik.

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Investieren in Erneuerbare Energie für Versicherungsunternehmen: Analyse, Bewertung und Risikomanagement

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Investieren in Erneuerbare Energie für Versicherungsunternehmen: Analyse, Bewertung und Risikomanagement Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Investieren in Erneuerbare Energie für Versicherungsunternehmen: PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung

Mehr

Big Data im Working-Capital-Management. In 3 Schritten zur WCM-Detailanalyse

Big Data im Working-Capital-Management. In 3 Schritten zur WCM-Detailanalyse 2013 Big Data im Working-Capital-Management In 3 Schritten zur WCM-Detailanalyse BIG DATA IM WORKING-CAPITAL-MANAGEMENT 2 Das typische SLG-Projekt im Working-Capital-Management: Erfolg beruht nicht auf

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA

Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA Referenten Partner der ICnova AG. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes mit den Schwerpunkten Bankbetriebslehre und Statistik. Von

Mehr

VdS-Bildungszentrum Prozesse optimieren, Risiken beherrschen.

VdS-Bildungszentrum Prozesse optimieren, Risiken beherrschen. VdS- Prozesse optimieren, Risiken beherrschen. Modulares Intensivseminar mit Zertifikat Ausbildung zum Risikomanagement- Beauftragten in Kooperation mit Know-how, das die Existenz Ihres Unternehmens schützt.

Mehr

Train the Trainer - Die Incoterms 2010

Train the Trainer - Die Incoterms 2010 Zertifizierungs-Seminar von ICC Germany für Trainer / Seminarleiter / Referenten am 4. März 2016 Wer als Dozent Seminare zu den Incoterms 2010 anbieten möchte, benötigt dafür die Qualifizierung als zertifizierter

Mehr

TEILNAHME- BEDINGUNGEN

TEILNAHME- BEDINGUNGEN TEILNAHME- BEDINGUNGEN der mesonic business academy Stand: 01.07.2013. Satz- und Druckfehler vorbehalten. TEILNAHMEBEDINGUNGEN SEMINARE/SCHULUNGEN I. Buchung & Anmeldung Bitte melden Sie sich zeitgerecht,

Mehr

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM Forderungsmanagement Richtige Nutzung von Informationen im Forderungsmanagement und aktuelle gesetzliche Veränderungen mit Auswirkungen auf Kundenbeziehungen Fachkonferenz in

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter 1 ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Motivation Der Erfolg einer ERP-Einführung hängt in

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Up to

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen:

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen: INTENSIV-SEMINAR AUSBILDUNG DER AUSBILDER - NACH NEUER AEVO SIE WOLLEN IM RAHMEN DER BETRIEBLICHEN AUSBILDUNG ALS AUSBILDER(IN) TÄTIG WERDEN? Dazu brauchen Sie vielfältiges pädagogisches, methodisches

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Auswahl mit Solages

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Auswahl mit Solages Das IPML Weiterbildungsprogramm 1 Motivation Mit Solages steht ein leistungsfähiges Werkzeug zur Auswahl und Einführung einer ERP-Lösung im Unternehmen zur Verfügung. Geschäftsprozesse können analysiert

Mehr

Finanzcontrolling und Reporting

Finanzcontrolling und Reporting Das Know-how. Finanzcontrolling und Reporting Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016

Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016 S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV, Ö-Cert und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016

Mehr

Heuer HARTSOFT GmbH Heuer HARTSOFT GmbH. Produktblatt. Teilnehmermanagement

Heuer HARTSOFT GmbH Heuer HARTSOFT GmbH. Produktblatt. Teilnehmermanagement Produktblatt CVS:// Im heutigen Alltag des Kongressmanagement, erleichtert Ihnen eine professionelle Softwarelösung die tägliche Arbeit. Es vereinfacht nicht nur die Anmeldung der Teilnehmer, sondern auch

Mehr

Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen

Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen Investieren Sie in Ihren Karriere-Aufschwung www.wifiwien.at/finanzakademie www.facebook.com/wifi-finanzakademie WIFI Wien

Mehr

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching)

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching) Lehrgang PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) In diesem intensiven Lehrgang werden die Projektmanagement Grundlagen nach IPMA/pma vermittelt inkl. Zertifizierungsvorbereitung pma Level-D. ab EUR 1.100,-

Mehr

Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend

Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend www.pwc.de/de/events www.gsk.de Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend 29. November 2011, Heidelberg Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

Schulungsansatz. Unser Ansatz lautet kurz: Aus der Praxis in die Praxis!

Schulungsansatz. Unser Ansatz lautet kurz: Aus der Praxis in die Praxis! Schulungsansatz Unser Ansatz lautet kurz: Aus der Praxis in die Praxis! Als Referenten führen Hans Becker- Fachberater, ausgebildete Coaches, durch die Schulungen und geben ihre Erfahrungen und Erkenntnisse

Mehr

Weiterbildung PRAXIS FÜR PRAKTIKER

Weiterbildung PRAXIS FÜR PRAKTIKER PRAXIS FÜR PRAKTIKER Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg Ziel der Weiterbildung Arbeitsbedingte Erkrankungen sowie Arbeitsunfälle verursachen in Unternehmen heute Schäden in ungeahnter Höhe und

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG in Kooperation mit bueroszene.ch Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMIN 13.-15. Juli 2016 Veranstaltungsort: CAMPUS SURSEE Seminarzentrum Leidenbergstrasse

Mehr

Webinare. Webinar-Reihe: Update STEUERN HERBST 2014. Aktuelle Gesetzgebung (inkl. 2. AbgÄG 2014 & RÄG 2014) in 120 Minuten kompakt & effizient!

Webinare. Webinar-Reihe: Update STEUERN HERBST 2014. Aktuelle Gesetzgebung (inkl. 2. AbgÄG 2014 & RÄG 2014) in 120 Minuten kompakt & effizient! Webinar-Reihe: Update STEUERN HERBST 2014 Webinare Aktuelle Gesetzgebung (inkl. 2. AbgÄG 2014 & RÄG 2014) in 120 Minuten kompakt & effizient! Modul I: Update Körperschaftsteuer, 11.11.2014 Modul II: Update

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken. Programm Sommer 2013

Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken. Programm Sommer 2013 Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken Programm Sommer 2013 Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele Unternehmen

Mehr

B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern

B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern Ein offenes Trainingsangebot von intercultures Stuttgart, 25.02.2015, 9-17 Uhr Interaktiver Workshop zu Business-Verhandlungen mit chinesischen Partnern Warum

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

der plan zum erfolg: Der PlanungsWorkshop.

der plan zum erfolg: Der PlanungsWorkshop. der plan zum erfolg: Der PlanungsWorkshop. Der Integrated Corporate Finance -Ansatz der Bank Austria. Der Markt für Unternehmensfinanzierungen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Galt vor wenigen

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 25.-27. November 2015- Berlin-Köpenik 06.-08. April 2016 - Großraum Rhein-Neckar/Rhein-Main 11.-13. Mai 2016 - Großraum

Mehr

PRIVATE BANKING. Leistung für Ihr Vermögen.

PRIVATE BANKING. Leistung für Ihr Vermögen. PRIVATE BANKING Leistung für Ihr Vermögen. FAST SCHON EINE RARITÄT: ZUHÖREN Private Banking bedeutet, stets ein offenes Ohr für Sie zu haben auch für Zwischentöne. Die Harmonie des Ganzen ist das Ziel.

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Agenda 1. Kurzprofil 2. Ausgangssituation 3. Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 3.1 Organisation Inhouse Bank

Mehr

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg?

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? FOCAM Family Office Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? Im Bereich der Finanzdienstleistungen für größere Vermögen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter und Lösungswege.

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar - Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen

Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen KOPFSTARK GmbH Landsberger Straße 139 Rgb. 80339 München Telefon +49 89 71 05 17 98 Fax +49 89 71 05 17 97 info@kopfstark.eu www.kopfstark.eu Geschäftsführer:

Mehr

Umsetzung einer Payment Factory mit der Zeppelin GmbH. 28. Finanzsymposium, Mannheim, 20. 22. April 2016

Umsetzung einer Payment Factory mit der Zeppelin GmbH. 28. Finanzsymposium, Mannheim, 20. 22. April 2016 Umsetzung einer Payment Factory mit der Zeppelin GmbH 28. Finanzsymposium, Mannheim, 20. 22. April 2016 Finanzsymposium Mannheim Workshop 21. April 2016 Agenda 1 Wer sind wir heute: der Zeppelin- Konzern

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

lädt zum Spezial-Seminar Oberwellen und Potenzialausgleich

lädt zum Spezial-Seminar Oberwellen und Potenzialausgleich lädt zum Spezial-Seminar Oberwellen und Potenzialausgleich Dieser Kurs richtet sich an Alle, die etwas mit SRKG, IuK oder RuK zu tun haben! SRKG: Steuerung, Regelung und Kommunikation in Gebäuden RuK:

Mehr

Risikomanagement für öffentliche Verwaltungen

Risikomanagement für öffentliche Verwaltungen Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Risikomanagement für öffentliche Verwaltungen 29. Februar 1. März 2016, Hamburg 2. 3. November 2016, Bonn www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Von der Strategie zum Cockpit

Von der Strategie zum Cockpit Von der Strategie zum Cockpit Wie Sie Ihre Strategie neu ausrichten und die wichtigsten Kennzahlen zum Strategie-Controlling finden» Unternehmer-Seminar 28. Oktober 2015 Mannheim Mit Prof. Dr. Arnold Weissman,

Mehr

neu Diplomausbildung zum/zur Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungsAkademie Österreich mit 8,5 ECTS

neu Diplomausbildung zum/zur Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungsAkademie Österreich mit 8,5 ECTS bildung. Freude InKlusive. neu Diplomausbildung zum/zur Projektmanager/In Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungsAkademie Österreich mit 8,5 ECTS hier BILDEN sich neue ideen Nahezu jedes Unternehmen

Mehr

Drücken Sie die Energie-Spartaste! kebox - Fotolia.com. Berufsbegleitende Weiterbildung zum. EnergieManager (IHK)

Drücken Sie die Energie-Spartaste! kebox - Fotolia.com. Berufsbegleitende Weiterbildung zum. EnergieManager (IHK) Drücken Sie die Energie-Spartaste! kebox - Fotolia.com Berufsbegleitende Weiterbildung zum EnergieManager (IHK) Berufsbegleitende Weiterbildung Herausforderung Zunehmend steigende Energiekosten belasten

Mehr

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste September 2015 / 1 1. Beratung Management- Systeme Prozess-Management Identifizieren, Gestalten, Dokumentieren, Implementieren, Steuern und Verbessern der Geschäftsprozesse Klarheit über eigene Prozesse

Mehr

Vermittlung von Kenntnissen zur Raumakustik sowie zur Lärmwirkung

Vermittlung von Kenntnissen zur Raumakustik sowie zur Lärmwirkung AUSBILDUNGSGANG Akustik-Schulung Vermittlung von Kenntnissen zur Raumakustik sowie zur Lärmwirkung Dieser Kurs ist eine Fortbildungsmaßnahme für QUALITY OFFICE-Berater. Durch die Teilnahme können 8 QO-Punkte

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 06.-08. April 2016 - Großraum Rhein-Neckar/Rhein-Main 11.-13. Mai 2016 - Großraum Stuttgart 08.-10. Juni 2016 - Großraum

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Kompetent bei der Caritas online beraten Blended-learning-Angebot zur Einführung in die Online-Beratung

Mehr

Klimaneutralität als Erfolgsfaktor für Einkauf und Vertrieb. Programm Winter/Frühjahr 2014

Klimaneutralität als Erfolgsfaktor für Einkauf und Vertrieb. Programm Winter/Frühjahr 2014 Klimaneutralität als Erfolgsfaktor für Einkauf und Vertrieb Programm Winter/Frühjahr 2014 Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele

Mehr

11. erfolgreiche Durchführung

11. erfolgreiche Durchführung Universität St.Gallen Vorabend-Reihe unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Leibfried, MBA, CPA 11. erfolgreiche Durchführung Fit in International Financial Reporting Standards IFRS Swiss GAAP FER Beginn:

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Jetzt fit machen: Geschäftsprozessmanagement Seminare für die öffentliche Verwaltung 2015/2016 DIE VERWALTUNG HEUTE & MORGEN Die öffentliche Verwaltung befindet sich bei der Modernisierung ihrer Strukturen

Mehr

IMMOBILIEN-SEMINARE 2014/2015. Neuer Job, neue Möglichkeiten! Vorsprung durch Information, Schulung und Coaching

IMMOBILIEN-SEMINARE 2014/2015. Neuer Job, neue Möglichkeiten! Vorsprung durch Information, Schulung und Coaching IMMOBILIEN-SEMINARE 2014/2015 Neuer Job, neue Möglichkeiten! Vorsprung durch Information, Schulung und Coaching IMMOBILIEN-SEMINARE Wollten Sie schon immer mehr über Immobilien wissen? Vielleicht Wohnungen

Mehr

Kennzahlengestützte Unternehmensführung

Kennzahlengestützte Unternehmensführung Erfahrungsaustausch KPI und KEC am 26. Januar 2016 in der LANXESS Arena in Köln Mit exklusivem Erfahrungsaustausch beim Spiel der: Agenda Erfahrungsaustausch KPI & KEC am 26. Januar 2016 in der LANXESS

Mehr

Es ist nicht genug zu wissen, Viele denken nach, MAN MUSS AUCH ANWENDEN. VERTRAUEN VERBINDET. VERTRAUEN VERBINDET. www.volksbank-tis.

Es ist nicht genug zu wissen, Viele denken nach, MAN MUSS AUCH ANWENDEN. VERTRAUEN VERBINDET. VERTRAUEN VERBINDET. www.volksbank-tis. Es ist nicht genug zu wissen, MAN MUSS AUCH ANWENDEN. www.volksbank-tis.at Viele denken nach, EINIGE VOR. www.volksbank-tis.at Anlage SERVICE Bank Wohnbau SERVICE Bank Unternehmer SERVICE Bank VERTRAUEN

Mehr

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Das S&P Unternehmerforum führt die Ausbildung zum Zertifizierten GmbH-Geschäftsführer (S&P) durch. Durch hochkarätige Referenten aus der Praxis bietet dieses zertifizierte

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

Verwaltungscontrolling unter den Rahmenbedingungen des Neuen Rechnungswesens

Verwaltungscontrolling unter den Rahmenbedingungen des Neuen Rechnungswesens Praxisseminar Verwaltungscontrolling unter den Rahmenbedingungen des Neuen Rechnungswesens 7. Juni 2010, Hamburg Im Rahmen der Veranstaltungsreihe führungskräfte forum Praxisseminare des Behörden Spiegel

Mehr

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse -

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse - Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse - Liebe Kunden & Partner, in unserer schnelllebigen Zeit werden die Anforderungen an jeden Einzelnen immer höher. Die Gesellschaft

Mehr

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 Einleitung IT Service Management (ITSM) bezeichnet die Gesamtheit von Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung

Mehr

Praxisseminar. Beschaffungsrevision. 10. bis 11. Mai 2010, Hamburg. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe führungskräfte forum

Praxisseminar. Beschaffungsrevision. 10. bis 11. Mai 2010, Hamburg. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe führungskräfte forum Praxisseminar Beschaffungsrevision 10. bis 11. Mai 2010, Hamburg Im Rahmen der Veranstaltungsreihe führungskräfte forum Praxisseminare des Behörden Spiegel Die Nutzung neuer Lernwege in der Fortbildung

Mehr