Drucker. Was sind Drucker? Laserdrucker. Tinten(strahl)drucker. Quellen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Drucker. Was sind Drucker? Laserdrucker. Tinten(strahl)drucker. Quellen"

Transkript

1 Drucker Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 1/31

2 Gliederung 1. Was ist ein Drucker? Typenraddrucker Druckprinzip 2. Softwaretreiber 3. Gesundheitsgefährdung 4. Vor- und Nachteile 5. Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 2/31

3 Gliederung Das Verfahren 2. Prinzipien 1.Tropfenerzeugung durch Piezo-Wandler 2.Bubble-Jet-Drucker 3.Druck-Ventiel Drucker 3. Eigenschaften der Tinte 4. Vor- und Nachteile Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 3/31

4 Eingabe Verarbeitung Ausgabe Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 4/31

5 Eingabe Tastatur Tastatur Festplatte Modem Verarbeitung CPU USB-Stick Brenner Ausgabe Monitor Drucker Touchscreendisplay Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 5/31

6 Peripheriegerät:- ein Zusatzgerät für einen Computer - bieten Funktionen, die vom ursprünglichen System nicht geleistet werden können Stellt Text oder andere Abbildungen vom Computer auf Printmedien da Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 6/31

7 Einteilung Drucker Mit Anschlag (Impact) Ohne Anschlag (Non Impact) Typenraddrucker Tintenstrahldrucker Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 7/31

8 Einteilung Drucker Zeichendrucker Seitendrucker Typenraddrucker bidirektionale unidirektionale Tintendrucker Tintendrucker Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 8/31

9 Druck auf mechanische Weise Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 9/31

10 - Auch Punktmatrixdrucker genannt Recht einfach Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 10/31

11 - Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 11/31

12 - 9 bis 24 Nadeln pro Zoll maximal 240 dpi dpi = dots per inch Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 12/31

13 - Nachteile: Sehr laut Langsam Geringe Qualität Teuer Nicht alle Grafiken und Zeichnungen druckbar Keine i Folien bedruckbar Vorteile: Durchschläge g möglich Geringer Verbrauchskosten (Farbband) Dokumentenecht Endlospapier Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 13/31

14 -Typenraddrucker Typenraddrucker Wie Schreibmaschine Je Zeichen ein Druckkopf Schlägt gegen Farbband Nachteile: Laut Langsam Keine Grafiken Vorteile: Durchschläge Druck ist günstig Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 14/31

15 - Wie Typenraddrucker Nur mehrere Zeichen gleichzeitig g Nachteile: Laut Papier ist teurer Vorteile: Durchschläge Günstige Farbbänder Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 15/31

16 - Günstigster bestpreis24.de Seiko Precision 157,53 Teuerster Ultimateversand.de Tally T ,37 Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 16/31

17 Elektrischer Drucker 1971 Gary Starkweather Xerox PARC Druckprinzip i Softwaretreiber Gesundheitsgefährdung d Vor- und Nachteile Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 17/31

18 - Druckprinzip i Druckprinzip i Elekrofotografie Bildtrommel mit fotoempfindlicher Halbleiterbeschichtung Beschictung aufgeladen Lichtbestrahlung = keine Farbe Verschmelzung von Bild und Toner Softwaretreiber Gesundheitsgefährdung d Vor- und Nachteile Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 18/31

19 - Sft Softwaretreibert Druckprinzip i Softwaretreiber Gesundheitsgefährdung d Arbeiten nur mit speziellen Rasterdaten 3 Möglichkeiten: Betriebssystem Im Drucker Getrennter RIP-Server A3-Seite ca. 125 MB Vor- und Nachteile Welcher Drucker für wen? Welcher Drucker für wen? Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 19/31

20 - Gesundheitsgefährdung Druckprinzip i Softwaretreiber Gesundheitsgefährdung d Blei, Cadmium und Ruß im Toner Gefährdung g der Schleimhäute Ozon wird freigesetzt Platz: gut gelüfteter Raum Vor- und Nachteile Welcher Drucker für wen? Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 20/31

21 Vor- und Nachteile Druckprinzip i Softwaretreiber Gesundheitsgefährdung d Vor- und Nachteile Vorteile: Gute Qualität Geringe Druckkosten Teilweise Dokumentenecht Nachteile Etwas schlechtere Fotoqualität Tiefenwirkung fehlt Welcher Drucker für wen? Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 21/31

22 - Druckprinzip i Softwaretreiber Günstigste: Mediaonline Page Pro 1300 s/w Drucker 16ppm 76 Gesundheitsgefährdung d Teuerste: t Ultimateversand.de Vor- und Nachteile Welcher Drucker für wen? Color Laserjet 5550dtn Farbdrucker 28ppm 5533,33 Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 22/31

23 t - Verfahren Bild durch gesteuerte Positionierung von Tintentröpfchen Farbe durch Düsen auf Druckmedium Erster Drucker 1952 (Siemens Elema) Verfahen Prinzipien Tinteneigenschaften Vor- und Nachteile Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 23/31

24 - Prinzipien Verfahen Prinzipien Tinteneigenschaften Meist Tintentropfenerzeugung bei Bedarf Verfahren: Piezokeramisches Bubble Jet Verfahren Druck Ventil Verfahren (Continuous- Flow Verfahren) Meist 2 Patronen mit insgesamt 4 Farben Meist Farbdrucker Uni und bidirektionales Verfahren Vor- und Nachteile Welcher Drucker für wen? Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 24/31

25 Piezo Wandler Verfahen Prinzipien Piezokristalle verformen sich mit Spannung Tropfenbildung: Tropfenvolumen steuerbar Hersteller: z.b. Epson Vorteil: Tinte schonend Nachteil: Luftblasenbildung Tinteneigenschaften Vor- und Nachteile Welcher Drucker für wen? Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 25/31

26 Bubble-Jet Drucker Heizelement erhitz Wasser in Tinte winzige Dampfblase Druck = Tintentropfen aus Düse Verfahen Prinzipien Tinteneigenschaften Vor- und Nachteile Welcher Drucker für wen? Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 26/31

27 Druck-Ventiel Drucker Ventile an Düsen Öffnen und schließen bei Bedarf Nur in Industrie Verfahen Prinzipien Tinteneigenschaften Vor- und Nachteile Welcher Drucker für wen? Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 27/31

28 Tinteneigenschaften Verfahen Prinzipien Tinteneigenschaften Vor- und Nachteile Welcher Drucker für wen? Meist aus Wasserbasis Mit Zusatzstoffen Feuchthaltemittel Konservierer Binde/Verdickungsmittel Tenside (bessere Benetzung) Boizid Lösemittel/Wasser Cyan, Magenta, Geld und Schwarz Begrenzte Lebenserwartung Unterdessen auch schon welche mit mehr Farben Kontrast Schwarz: Dadurch Schwärzen wie beim. Aber für Fotodruck ungeeignet. Photo-Cyan, Photo-Magenta: weniger Grieseln in Tönungsbereichen Rot, Grün, Blau: Unterbindung einer Druckerschwäche am Rand und außerhalb des CMYK-Farbraumes Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 28/31

29 Vor- und Nachteile Verfahen Prinzipien Tinteneigenschaften Vor- und Nachteile Vorteile Einfacherer Aufbau günstiger g Gute Qualität möglich Nachteile Abhängig von Medien Tinte nicht archivfest Hoher Seitenpreis Nicht für Massendrucke Keine Durchschläge möglich Welcher Drucker für wen? Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 29/31

30 Verfahen Prinzipien Tinteneigenschaften Vor- und Nachteile Welcher Drucker für wen? Günstigster: Baur.de 4800 x 1200 dpi Max. 18ppm 59 Teuerster: Itboost.de HP DesignJet 5500 ps uv 1200 x 600 dpi Bildformate bis 60 Zoll 52,9 m² pro Stunde 24506,35 Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 30/31

31 Referent: Stephan Tesch 07. November 2005 Folie: 31/31

1.Was ist ein Drucker? 2.Treiber / Druckersprache / Spooler 3.Kenngrößen 4.Unterscheidungskriterien 5.Matrixdruck

1.Was ist ein Drucker? 2.Treiber / Druckersprache / Spooler 3.Kenngrößen 4.Unterscheidungskriterien 5.Matrixdruck Drucker 1.Was ist ein Drucker? 2.Treiber / Druckersprache / Spooler 3.Kenngrößen 4.Unterscheidungskriterien 5.Matrixdruck 5.1.Halbtonverfahren 5.2.Farbe 6.Druckertypen Was ist ein Drucker? Ein Drucker

Mehr

DRUCKER. 1. Nadeldrucker: Christopher Ulm 2fEDT - 1-22. Einteilungsmöglichkeiten: Nadeldrucker Typenraddrucker Banddrucker

DRUCKER. 1. Nadeldrucker: Christopher Ulm 2fEDT - 1-22. Einteilungsmöglichkeiten: Nadeldrucker Typenraddrucker Banddrucker Christopher Ulm 2fEDT - 1-22 DRUCKER Einteilungsmöglichkeiten: Impact (mit Anschlag) Nadeldrucker Typenraddrucker Banddrucker Non Impact (ohne Anschlag) Tintenstrahldrucker Laserdrucker Thermodrucker Zeilendrucker

Mehr

Drucker. Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo. Mario Kohler, David Baumgartner GDT

Drucker. Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo. Mario Kohler, David Baumgartner GDT 4bINFT+INF TFBSEKE Drucker Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo Mario Kohler, David Baumgartner GDT Inhalt Laserdrucker...3 Funktionsweise...3 Aufbau...3 Vor und Nachteile des Laserdruckers...4

Mehr

Drucker. Dr. Bernd Ebel, 2001-2007

Drucker. Dr. Bernd Ebel, 2001-2007 1 Drucker Drucker sind Endeinrichtungen oder Peripheriegeräte von Computern, die Text und Grafiken in einer lesbaren oder interpretierbaren Form auf Papier oder einem ähnlichen Visualisierungsmittel abbilden.

Mehr

3. Konventionelle Ausgabetechnik

3. Konventionelle Ausgabetechnik 3. Konventionelle Ausgabetechnik 3.1 Architekturaspekte zur Ausgabe speziell: Grafikkarten 3.2 Anzeigegeräte Bildschirme, Displays, Beamer 3.3 Drucker Literatur: Henning Kapitel 7.4 Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Druckerarten Nadeldrucker Seite 2 Druckerarten Tintenstrahldrucker Seite 3 Druckerarten Laserdrucker Seite 4 Druckerarten All in One Seite 5

Druckerarten Nadeldrucker Seite 2 Druckerarten Tintenstrahldrucker Seite 3 Druckerarten Laserdrucker Seite 4 Druckerarten All in One Seite 5 Übersicht Druckerarten Nadeldrucker Seite 2 Druckerarten Tintenstrahldrucker Seite 3 Druckerarten Laserdrucker Seite 4 Druckerarten All in One Seite 5 Druckereigenschaften Seite 6 Drucken mit SmartPhone

Mehr

SEP-REFERAT. Tintenstrahl- und Laserdrucker. Carmen Osterbauer

SEP-REFERAT. Tintenstrahl- und Laserdrucker. Carmen Osterbauer SEP-REFERAT Tintenstrahl- und Laserdrucker Carmen Osterbauer Inhaltsverzeichnis 1. Drucker allgemein S. 3 2. non-impact Drucker S. 3 3. Tintenstrahldrucker S. 3 3.1 Beschreibung S. 3 3.2 Bubble-Jet-Verfahren

Mehr

Welchen Drucker soll ich mir wünschen?

Welchen Drucker soll ich mir wünschen? Welchen Drucker soll ich mir wünschen? Ein Drucker gehört heute zur Standardausstattung eines jeden Computerbesitzers. Vier verschiedene Drucker- Varianten teilen sich mehr oder weniger den Markt: Tintenstrahldrucker

Mehr

z.b. extern: # Drucker # Tastatur # Plotter # Maus / Eingabegerät # Scanner # USB-Hub # USB-Stick # Monitor / Beamer

z.b. extern: # Drucker # Tastatur # Plotter # Maus / Eingabegerät # Scanner # USB-Hub # USB-Stick # Monitor / Beamer Das Peripheriegerät ist eine Komponente oder ein Gerät, das sich außerhalb der Zentraleinheit eines Computers befindet (kurz: Zubehör). Vereinfacht kann zwischen im Computer verbauten (internen) und mit

Mehr

Drucker am Computer. Grundlagen der Informatik. Druckerarten nach Druckbilderzeugung. Druckerarten nach Anschlag. Anschluss

Drucker am Computer. Grundlagen der Informatik. Druckerarten nach Druckbilderzeugung. Druckerarten nach Anschlag. Anschluss Drucker am Computer Drucker und Scanner 01.12.2015/1 01.12.2015/2 Druckerarten nach Anschlag Impact-Drucker Mechanische Einwirkung auf Papier, heute nur noch dort, wo man Durchschläge benötigt (Rechnungen,

Mehr

Grundlagen der Informatik

Grundlagen der Informatik Drucker und Scanner 27.11.2012/1 Drucker am Computer 27.11.2012/2 Druckerarten nach Anschlag Impact-Drucker Mechanische Einwirkung auf Papier, heute nur noch dort, wo man Durchschläge benötigt (Rechnungen,

Mehr

Drucktechnik Druckverfahren

Drucktechnik Druckverfahren Drucktechnik Druckverfahren Tiefdruck Hochdruck Flachdruck Durchdruck Kupferstich Buchdruck Steindruck Siebdruck Rakeltiefdruck Flexodruck Offset Serigrafie Tampondruck Letterset Blechdruck Lichtdruck

Mehr

Die große Anzahl an Peripheriegeräten lässt sich funktionell in 3 Gruppen gliedern.

Die große Anzahl an Peripheriegeräten lässt sich funktionell in 3 Gruppen gliedern. Computer-Peripherie Was sind Peripherie-Geräte - Peripherie-Geräte sind alle Geräte, die nach dem EVA-Prinzip zur Ein- und Ausgabe der Daten genutzt werden. - der Begriff peripher heißt soviel wie sich

Mehr

Grundlagen der digitalen Drucktechnologien

Grundlagen der digitalen Drucktechnologien Grundlagen der digitalen Drucktechnologien Ralf Wittmann Channel Manager Canon Deutschland GmbH Agenda Geschichte des Drucks Übersicht über aktuelle Digitaldrucktechnologien Wechselwirkung Papier und Tinte

Mehr

$ Sie bekommen einen Überblick über die gebräuchlichsten Ausgabegeräte.

$ Sie bekommen einen Überblick über die gebräuchlichsten Ausgabegeräte. 4 Ausgabegeräte Ziele des Kapitels: $ Sie erfahren Grundsätzliches zur Bildschirmausgabe. $ Sie lernen verschiedene Druckertypen kennen. $ Sie bekommen einen Überblick über die gebräuchlichsten Ausgabegeräte.

Mehr

Drucker- und Plotterausgabe

Drucker- und Plotterausgabe Fakultät Architektur, Lehrstuhl für Bauökonomie und Computergestütztes Entwerfen Informationstechnologien (IT) in der Architektur Drucker- und Plotterausgabe Definition Drucker Ein Drucker (engl. Printer)

Mehr

Laserdrucker. Ein Referat von: Johannes Bumüller. Der Klasse: E1IT1

Laserdrucker. Ein Referat von: Johannes Bumüller. Der Klasse: E1IT1 Laserdrucker Ein Referat von: Johannes Bumüller Der Klasse: E1IT1 Inhalt Ich werde in meinem Referat über Laserdrucker die folgenden punkte behandeln: 1. Was ist ein Laserdrucker 2. Welche Arten von Laserdruckern

Mehr

Grafikkarten und Bildschirme

Grafikkarten und Bildschirme Grafikkarten und Bildschirme 1. Grafikkarten Auflösung Anzahl Farben HiColor ca. 64000 Farben (16bit) TrueColor ca. 16.7 Mio. Farben (24bit) Bildwiederholfrequenz mind. 75 Hz. Geschwindigkeit, 3D-Beschleuniger

Mehr

JPEG, PDF & Co. JPEG, PDF & Co. Theorie und Praxis zu Bildern auf Computern und Druckern

JPEG, PDF & Co. JPEG, PDF & Co. Theorie und Praxis zu Bildern auf Computern und Druckern JPEG, PDF & Co. Theorie und Praxis zu Bildern auf Computern und Druckern 16.12.2010 Borkwalde, Blog und Bier 1 Datei Bildschirm Drucker 16.12.2010 Borkwalde, Blog und Bier 2 Was ist eine Datei? 10011101

Mehr

Die verschiedenen Druckerarten

Die verschiedenen Druckerarten Die verschiedenen Druckerarten Welche Arten moderner Druckverfahren gibt es? Wie funktionieren die verschiedenen Druckersysteme? Was bedeuten die verschiedenen Abkürzungen und Angaben rund um den Drucker?

Mehr

HP Officejet Enterprise X Serie

HP Officejet Enterprise X Serie HP Officejet Enterprise X Serie Doreen Weisser PPS Germany Februar 2014 Nur unter NDA außerhalb von HP verwenden! Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Ein Portfolio für alle Kundenanforderungen

Mehr

10.1 Auflösung, Drucken und Scannen

10.1 Auflösung, Drucken und Scannen Um einige technische Erläuterungen kommen wir auch in diesem Buch nicht herum. Für Ihre Bildergebnisse sind diese technischen Zusammenhänge sehr wichtig, nehmen Sie sich also etwas Zeit und lesen Sie dieses

Mehr

Wie Sie einfach und schnell den richtigen Drucker finden?

Wie Sie einfach und schnell den richtigen Drucker finden? Wie Sie einfach und schnell den richtigen Drucker finden? Toner oder Tinte die Technik muss zum Einsatz passen Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Die Druckerauswahl wird leichter, wenn

Mehr

A N H A N G. zur Entgeltordnung des Rechenzentrums der Universität Stuttgart für Workstations sowie für sonstige zentrale Server und Dienste

A N H A N G. zur Entgeltordnung des Rechenzentrums der Universität Stuttgart für Workstations sowie für sonstige zentrale Server und Dienste 1 Rechenzentrum der Universität Stuttgart A N H A N G zur Entgeltordnung des Rechenzentrums der Universität Stuttgart für Workstations sowie für sonstige zentrale Server und Dienste Stand 1.1.2006 (update

Mehr

Tintenpatrone Mattschwarz. Ca. 628 A4-Seiten (ECMA) Ca. 628 A4-Seiten (ECMA) Tintenpatrone Hellcyan. Ca. 440 A4-Seiten bei 5 %

Tintenpatrone Mattschwarz. Ca. 628 A4-Seiten (ECMA) Ca. 628 A4-Seiten (ECMA) Tintenpatrone Hellcyan. Ca. 440 A4-Seiten bei 5 % Technische Daten Modell Modellbezeichnung: EPSON Stylus Photo 2100 Artikelnummer: C11C387022 Eigenschaften Typ: A4-7-Farb-Tintenstrahldrucker Technologie: EPSON Micro Piezo Druckrichtung: bidirektional

Mehr

Bubble-Jet-Funktionsprinzip

Bubble-Jet-Funktionsprinzip Bubble-Jet-Funktionsprinzip Ein Zufall mit Folgen Dieses Druckverfahren basiert zwar konzeptionell auf den von Lord Kelvin ca. 1860 gewonnenen Erkenntnissen zur Kapillarwirkung - aber erst in den 70er

Mehr

Multifunktionsgeräte. Fax... 12 optionales Zubehör... 12

Multifunktionsgeräte. Fax... 12 optionales Zubehör... 12 Multifunktionsgeräte Multifunktionsgeräte... 2 Laser - & Tintenstrahldrucker... 2 Multifunktionsgerät mit Wireless LAN... 2 Drucken... 2 Druckverfahren... 2 Cylithografie... 3 Thermosublimation/Farbsublimation...

Mehr

Mediengestaltung und Computerservice Peter Walkhoff www.webmaster-4y.de

Mediengestaltung und Computerservice Peter Walkhoff www.webmaster-4y.de Dieser Fragebogen dient keiner Kontrolle oder Zensierung, er ermöglicht nur die Kontrolle darüber, welches bisher vermittelte PC-Wissen verstanden und in der Praxis angewendet werden kann, bitte tragen

Mehr

Daten, Dateien, Datenspeicher

Daten, Dateien, Datenspeicher Daten, Dateien, Datenspeicher - Was sind Daten? - Was sind Dateien, Datenträger? - elektrische Datenspeicherung, Beispiele - Speicherung von Farben - elektrische Datenspeicher - RAM-Speicher - USB-Speichersticks,

Mehr

HP Photosmart 6510 e-all-in-one

HP Photosmart 6510 e-all-in-one HP Photosmart 6510 e-all-in-one All-in-One (Print/Copy/Scan/Web) Tintenstrahldrucker - Consumer Introkit Stand: 25. August 2011 HP Photosmart 6510 e-all-in-one B211a HP PS 6510 eaio CQ761B#BEK HP Photosmart

Mehr

Bildbearbeitung für Internet/Intranet. Christoph Runkel christoph runkel internetprojekte

Bildbearbeitung für Internet/Intranet. Christoph Runkel christoph runkel internetprojekte Bildbearbeitung für Internet/Intranet Christoph Runkel christoph runkel internetprojekte Übersicht Unterschied zu Printmedien Farbmodelle Pixelgrafiken Definition Formate Beispiele Vektorgrafiken Definition

Mehr

HP Officejet Enterprise X Serie

HP Officejet Enterprise X Serie HP Officejet Enterprise X Serie Milan Belic Printing Category Manager Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1984: HP (schreibt) druckt Geschichte! 2 HP LaserJet wird 30. Seit 1984 druckt

Mehr

Neun nützliche Tipps zum Wiederbefüllen:

Neun nützliche Tipps zum Wiederbefüllen: Unsere Tinte ist zum Wiederbefüllen aller unten aufgeführten Tintenpatronen geeignet. Sie brauchen bloß den Tintenpatronentyp, den Sie für Ihren Drucker benötigen, in der Anleitung des Druckers nachzuschlagen

Mehr

Stand: Januar 2013 V 1.0 Grundpraktikum Digitaldruck. Grundpraktikum Digitaldruck

Stand: Januar 2013 V 1.0 Grundpraktikum Digitaldruck. Grundpraktikum Digitaldruck 1 Inhalt der drei Praktikumstermine 1. Termin: Einstieg in den Digitaldruck/Elektrofotografie 3. Termin: Rasterverfahren 2 vs. Beispiele für Machinentypen Experiment: des Experiments InkJet-Tinte mischen

Mehr

FARBEN IM INTERNET FARBWERTE, FARBTIEFEN IN DER BILDBEARBEITUNG

FARBEN IM INTERNET FARBWERTE, FARBTIEFEN IN DER BILDBEARBEITUNG FARBEN IM INTERNET FARBWERTE, FARBTIEFEN IN DER BILDBEARBEITUNG Unter dem Begriff Farbtiefe versteht man die Anzahl der pro Pixel zur Verfügung stehenden Bits zur Speicherung der Farbinformationen. Die

Mehr

Was ist billiger: Laserdrucker oder Tintendrucker?

Was ist billiger: Laserdrucker oder Tintendrucker? Merkblatt 67 Monatstreff für Menschen ab 50 www.computeria-olten.ch Bevor sie ausdrucken: Beachte, das Dokument hat 16 Seiten. Was ist billiger: Laserdrucker oder Tintendrucker? Eine Auswahl aus dem Internet.

Mehr

Top-Preisliste. Großformat AMCAD & Wir können. und das richtig. Die wichtigsten Papiere und Tintenpatronen CAD + GRAFIK

Top-Preisliste. Großformat AMCAD & Wir können. und das richtig. Die wichtigsten Papiere und Tintenpatronen CAD + GRAFIK Wir können Großformat und das richtig AMCAD & CAD + GRAFIK Technik - Zubehör - Service Top-Preisliste Die wichtigsten Papiere und Tintenpatronen Gültig ab 01. April 2017 www.amcad-rauch.de Rauch Inkjet-Plotterpapiere

Mehr

Plotter - Service, Reparatur, Wartung

Plotter - Service, Reparatur, Wartung Plotter - Service, Reparatur, Wartung Unser technischer Kundendienst ist für Sie in den Niederlassungen erreichbar: Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr Autorisierter Service Partner für Canon und

Mehr

Kenntnisse der wichtigsten Peripheriegeräte

Kenntnisse der wichtigsten Peripheriegeräte Kenntnisse der wichtigsten Peripheriegeräte Mit dem Sammelbegriff Peripheriegeräte werden Ein-, Ausgabe-, Speicher- und Netzwerkgeräte bezeichnet: Maus Tastatur Scanner Touchpad Joystick Grafiktablett

Mehr

PrintoLUX -Basic-go-1.5 Daten und Fakten

PrintoLUX -Basic-go-1.5 Daten und Fakten Stand: 26. Juni 2013 www.printolux.com PrintoLUX -Basic-go-1.5 Druckfläche bis max. 145 x 250 mm über Universalschablone Tinte wasserlösliche, thermohärtende, hochpigmentierte PLX-Spezialtinte Höhenanpassung

Mehr

i990 (Archiv) Die offizielle Canon-Information Downloads Treiber & Software

i990 (Archiv) Die offizielle Canon-Information Downloads Treiber & Software Der CANON i990 ist ein Top Drucker mit 7 einzelnen Farbpatronen der Serie BCI-6 (sw, m, c, y, pm, pc, rot) für besonders natürliche Farben, speziell Hautfarben. Die Tröpfchengröße beträgt 2 picoliter.

Mehr

Tintenstrahldrucker: Mehr als eine Billiglösung

Tintenstrahldrucker: Mehr als eine Billiglösung ITMAGAZINE Tintenstrahldrucker: Mehr als eine Billiglösung 20. November 2000 - Bereits ab 100 Franken werden heute Tintenstrahldrucker mit immer höherer Auflösung und immer schnelleren Druckwerken angeboten.

Mehr

33.333,00 DM 152cm, 128MB, 1200dpi, Farbe, 5GB Festplatte, JetDirect 10/100 Base-TX Printserver, umfassende Unterstützung ,89 externer RIPs

33.333,00 DM 152cm, 128MB, 1200dpi, Farbe, 5GB Festplatte, JetDirect 10/100 Base-TX Printserver, umfassende Unterstützung ,89 externer RIPs PLOTTER-PREISLISTE vasquez.systemlösungen, Bestellfax: 030-44 34 18 85 oder E-Mail: vertrieb@vasquez.de Sredzkistraße 36, 10435 Berlin, Tel: 030-44 34 18 80 Weitere Informationen zu diesen Produkten finden

Mehr

Die EPSON Farbtintenstrahldrucker-Serie

Die EPSON Farbtintenstrahldrucker-Serie Die EPSON Farbtintenstrahldrucker-Serie Der EPSON Stylus C86 ist ein Drucker ohne Kompromisse für den Einsatz zu Hause und in kleineren Büros. Er bietet eine erstklassige Auflösung bei Dokumenten, Grafiken

Mehr

Bedruckte Ballone. Standard-Ballondruck Seite 2 Für einfachere Motive mit klar abgegrenzten Farbflächen. Nicht passergenau.

Bedruckte Ballone. Standard-Ballondruck Seite 2 Für einfachere Motive mit klar abgegrenzten Farbflächen. Nicht passergenau. Bedruckte Ballone Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Möglichkeiten im Ballondruck. Verschiedene Ballonarten und unterschiedliche Druckverfahren geben Ihnen vielfältige Möglichkeiten den passenden

Mehr

Drucken mit Nadel, Tinte oder Laser Merkmale unterschiedlicher Systeme

Drucken mit Nadel, Tinte oder Laser Merkmale unterschiedlicher Systeme Es wurden Grafiken entfernt, da dieses Dokument ansonsten zu umfangreich gewesen waere Falls du diese benoetigst melde dich bitte beim Autor dieser Arbeit! Drucken mit Nadel, Tinte oder Laser Merkmale

Mehr

Drucktechnologien für den digitalen Produktionsdruck - heute und morgen

Drucktechnologien für den digitalen Produktionsdruck - heute und morgen VDD-Tagung 2010-12-16 TU Darmstadt Drucktechnologien für den digitalen Produktionsdruck - heute und morgen Dr. Andreas Paul Senior Engineer Technology Strategy Druckvolumen 2009 bis 2024 Seitenorientierter

Mehr

Bildglättung. Steuern der Druckausgabe. Drucken. Arbeiten mit Farben. Papierhandhabung. Wartung. Problemlösung. Verwaltung. Index

Bildglättung. Steuern der Druckausgabe. Drucken. Arbeiten mit Farben. Papierhandhabung. Wartung. Problemlösung. Verwaltung. Index Ihr Druckertreiber gewährleistet optimale Druckqualität bei den unterschiedlichsten Druckanforderungen. Möglicherweise möchten Sie jedoch mehr Kontrolle über das Erscheinungsbild Ihrer gedruckten Dokumente

Mehr

Symbolfoto. Das Kunden-Plus! GRATIS! die richtige Wahl des Druckers Tipps & Tricks jetzt neu PAGRO DISKONT App. www.pagro.at

Symbolfoto. Das Kunden-Plus! GRATIS! die richtige Wahl des Druckers Tipps & Tricks jetzt neu PAGRO DISKONT App. www.pagro.at Alles rund um s drucken Symbolfoto Das Kunden-Plus! GRATIS! die richtige Wahl des Druckers Tipps & Tricks jetzt neu PAGRO DISKONT App www.pagro.at Der richtige drucker Gewusst wie Bevor Sie sich Hals über

Mehr

Steckbrief Digitaldruck

Steckbrief Digitaldruck Steckbrief Digitaldruck Der Begriff Digitaldruck wird auch als Computer-to-Print bezeichnet und bezieht sich im allgemeinen Sprachgebrauch meist auf eine zusammenfassende Beschreibung der neuen digitalen

Mehr

Referat zum Thema Computerperipherie Teil II / II

Referat zum Thema Computerperipherie Teil II / II Referat zum Thema Computerperipherie Teil II / II CD-ROM - LAUFWERKE... 1 CD-WRITER (CD-BRENNER)...2 DVD-ROM - LAUFWERKE...3 BANDLAUFWERKE / STREAMER... 4 MATRIXDRUCKER...5 LASER- UND LED - DRUCKER:...5

Mehr

cx office aktion 5, 95 7, 65 11, 19 8 Seiten Top-Angebote für Ihren digitalen Großdruck! Nur gültig bis 31.01.2015

cx office aktion 5, 95 7, 65 11, 19 8 Seiten Top-Angebote für Ihren digitalen Großdruck! Nur gültig bis 31.01.2015 cx office aktion 8 Seiten Top-Angebote für Ihren digitalen Großdruck! Nur gültig bis 31.01.2015 Plotterpapier Plotterpapier CAD unbeschichtet, 80 g/m² 5, 95 Hochweißes unbeschichtetes Inkjet-Papier für

Mehr

preis liste2002 Stand:12/01 in URO und DM

preis liste2002 Stand:12/01 in URO und DM Sämtliche Preise in EURO / sind incl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. preis liste2002 Stand:12/01 in URO und Akazienstrasse 15 10823 Berlin-Schöneberg www.kopierblitz.de

Mehr

Bildbearbeitung und Grußkarten Erstellung am PC

Bildbearbeitung und Grußkarten Erstellung am PC Bildbearbeitung und Grußkarten Erstellung am PC Programmtypen Bildbearbeitungsprogramme Beispiele: Adobe Photoshop, Adobe Photoshop Elements, Corel Paintshop Pro, Gimp (kostenlos), Picasa (kostenlos) Zeichenprogramme

Mehr

Hochauflösender Druck auf saugende und nicht saugende Oberflächen

Hochauflösender Druck auf saugende und nicht saugende Oberflächen Hochauflösender Druck auf saugende und nicht saugende Oberflächen Nano18 All in one Box Dieses High Res Drucksysteme Nano18 (hochauflösend) wurde speziell ent-wickelt um direkt auf Verpackungen oder Einzelprodukte

Mehr

[1] HPs Inliner mit PCL und Postscript von Florian Heise

[1] HPs Inliner mit PCL und Postscript von Florian Heise HP Color Laserjet 3700 07.04.04, 7 Seiten Dieser Artikel ist auf www.druckerchannel.de erschienen. (C) Druckerchannel.de 1998-2004 - Alle Rechte vorbehalten. Diesen Artikel können Sie unter folgender URL

Mehr

Benchmarktest Kosten pro Druck EPSON TM-C3500. PRIMERA LX900e VIPCOLOR VP495

Benchmarktest Kosten pro Druck EPSON TM-C3500. PRIMERA LX900e VIPCOLOR VP495 Benchmarktest Kosten pro Druck EPSON TM-C3500 PRIMERA LX900e VIPCOLOR VP495 Kunde: Ansprechpartner des Kunden: Testlabor: Ansprechpartner des Testlabors: EPSON Deutschland GmbH Otto-Hahn-Str. 4 D-40670

Mehr

Drucker EPSON Stylus Photo R3000

Drucker EPSON Stylus Photo R3000 Drucker EPSON Stylus Photo R3000 Einige Hinweise zum Drucken mit dem Epson Stylus Photo R3000 Mit dem Start öffnen Sie die Anwendermaske des Druckertreibers R3000 A Unter diesem Schalter finden Sie Ihre

Mehr

Bestandteile eines Computers

Bestandteile eines Computers Bestandteile eines Computers Eingabe Verarbeitung Ausgabe Maus Monitor Tastatur Drucker CD/DVD Festplatte Speicherung 1 Die Tastatur [ESC]-Taste Funktionstasten LED-Anzeige Ziffernblock Esc F1 F2 F3 F4

Mehr

Seite 1/5. Das Zubehör zu diesem neuen Gerät finden Sie ab sofort in unserem Sortiment.

Seite 1/5. Das Zubehör zu diesem neuen Gerät finden Sie ab sofort in unserem Sortiment. Seite 1/5 HP PhotoSmart D5460 Der HP Photosmart D5460 wurde für Privatbenutzer konzipiert, die einen bedienerfreundlichen Drucker wünschen, der alle Druckanforderungen erfüllt, von Dokumenten und Webseiten

Mehr

Inhaltsverzeichnis : 4.5 Preisliste Bereich Druck und Kalibrierung Rohner & Thomi AG Baden

Inhaltsverzeichnis : 4.5 Preisliste Bereich Druck und Kalibrierung Rohner & Thomi AG Baden Inhaltsverzeichnis : Seite : 1 Fotodruck 2 Grossdruck 4 Digitalisierung von Fotos 5 Visitenkartendruck 6 Kalenderdruck 7 Leinwanddruck Holzrahmen/ Sandwichplatten aufziehen 8 Gerätekalibrierung 9 Textildruck

Mehr

C C C C C C C C C C C

C C C C C C C C C C C PALLET ID anon PIXA ip4600 Tintenstrahldrucker + anon PIXA P250 ultifunktionsgerät (3-in-1: Drucken, Kopieren, Scannen) + anon Pixma X850 ultifunktionsgerät (4 in 1: Drucken, Kopieren, Scannen, Faxen)

Mehr

1. Sparen Sie sich den teuren Computerfachmann - lösen Sie die häufigsten PC- & Notebook-Probleme doch einfach selbst! 8

1. Sparen Sie sich den teuren Computerfachmann - lösen Sie die häufigsten PC- & Notebook-Probleme doch einfach selbst! 8 1. Sparen Sie sich den teuren Computerfachmann - lösen Sie die häufigsten PC- & Notebook-Probleme doch einfach selbst! 8 2. Hilfe! Mein Computer lässt sich nicht mehr starten 10 Schnelle Hilfe, wenn das

Mehr

Digitale Drucktechnologie. 8.1 Inkjet

Digitale Drucktechnologie. 8.1 Inkjet Digitale Drucktechnologie 8.1 Inkjet Gliederung 1. Einführung Entwicklung Vergleich mit anderen Verfahren 2. Inkjet Verfahren Continuous Inkjet Binary Deflecting Multi Deflecting Hertz Aerosol Print Drop

Mehr

Steuern der Druckausgabe 1

Steuern der Druckausgabe 1 Steuern der Druckausgabe 1 Ihr Druckertreiber gewährleistet optimale Druckqualität bei den unterschiedlichsten Druckanforderungen. Möglicherweise möchten Sie jedoch mehr Kontrolle über das Erscheinungsbild

Mehr

Die Wahl eines Druckers ist vor allem eine Wahl unter verschiedenen Drucktechniken und

Die Wahl eines Druckers ist vor allem eine Wahl unter verschiedenen Drucktechniken und Ihr Amazon Ratgeber Drucker Amazon Welcher Drucker Ratgeber passt Komponenten zu mir? Die Wahl eines Druckers ist vor allem eine Wahl unter verschiedenen Drucktechniken und Wunschfunktionen: Wenn von aktueller

Mehr

Digitaldruck Geschichte und Gegenwart

Digitaldruck Geschichte und Gegenwart Digitaldruck Geschichte und Gegenwart VDD Seminar Ralf Schlözer Director On Demand Printing and Publishing Service Europe 27.11. 2008 Digitaldruck Definiert Was ist Digitaldruck Übertragung des digitalen

Mehr

Neuware. Datenspeicherung. Mainboards. Grafikkarten. Artikel Preis Anzahl

Neuware. Datenspeicherung. Mainboards. Grafikkarten. Artikel Preis Anzahl Neuware Artikel Preis Anzahl 19" TFT (48cm), Analog / Digital mit Lautsprechern 175,00 Gehäuse ATX mit Netzteil 35,00 Notebook HP Compaq 6715s 475,00 AMD Sempron 3,0GHz, 512MB RAM, 80GB HDD, 15,4" TFT

Mehr

Digitaldruck und Druckvorstufe leicht gemacht

Digitaldruck und Druckvorstufe leicht gemacht 1. Druckverfahren oder wie machen die das nur? Die für uns wichtigsten Druckverfahren sind Offset- und Digitaldruck. Offset: Das bekanntere Verfahren, welches man aus Druckereien kennt. Der Druck erfolgt

Mehr

Digitaldruck Geschichte und Gegenwart

Digitaldruck Geschichte und Gegenwart Digitaldruck Geschichte und Gegenwart VDD Seminar Ralf Schlözer Director On Demand Printing and Publishing Service Europe 27.11. 2008 www.infotrends.com Digitaldruck Definiert Was ist Digitaldruck Übertragung

Mehr

Bilddateien. Für die Speicherung von Bilddaten existieren zwei grundsätzlich unterschiedliche Verfahren. Bilder können als

Bilddateien. Für die Speicherung von Bilddaten existieren zwei grundsätzlich unterschiedliche Verfahren. Bilder können als Computerdateien Alle Dateien auf dem Computer, egal ob nun Zeichen (Text), Bilder, Töne, Filme etc abgespeichert wurden, enthalten nur eine Folge von Binärdaten, also Nullen und Einsen. Damit die eigentliche

Mehr

Spezialist für Grossformatdrucker. Hardware- Services für Vermessungsbüros

Spezialist für Grossformatdrucker. Hardware- Services für Vermessungsbüros Spezialist für Grossformatdrucker Supplies Hardware- Services für Vermessungsbüros Ingolf Schupp, Rauch GmbH 2015 Vorstellung Dresden Berlin Erfurt Leipzig Köln Stuttgart rauch GmbH IT-Systemhaus mit Spezialisierung

Mehr

Viele Wege führen zum Fotobuch

Viele Wege führen zum Fotobuch Viele Wege führen zum Fotobuch Printverfahren für Fotobücher Ein kurzer Überblick Jens Rubbert, Diplom Fotoingenieur, DGPh European Chief Engineer and Chief Product Specialist 24. September 2010 1 Überblick

Mehr

PRODUKTION UND GESTALTUNG INTERAKTIVER MEDIEN

PRODUKTION UND GESTALTUNG INTERAKTIVER MEDIEN PRODUKTION UND GESTALTUNG INTERAKTIVER MEDIEN 1) Einführung in Photoshop Rebecca Rottensteiner, B.A. Photoshop Allgemein Dateiformate Design in Photoshop umsetzten Besprechung Konzepte Webschriftarten

Mehr

So finden Sie den schnell richtigen Drucker

So finden Sie den schnell richtigen Drucker So finden Sie den schnell richtigen Drucker Wenn Sie sich mit dem Kauf eines neuen Druckers befassen, brauchen Sie den Weitblick. Vorgängig müssen einige Punkte geklärt werden, z.b. wie sieht es mit den

Mehr

Sinnvolle Hard- und Softwareausstattung für zeitgemäße EDV-Anwendungen und Interneteinsatz

Sinnvolle Hard- und Softwareausstattung für zeitgemäße EDV-Anwendungen und Interneteinsatz Sinnvolle Hard- und Softwareausstattung für zeitgemäße EDV-Anwendungen und Interneteinsatz 1. Informationstechnik in Gegenwart und Zukunft 2. Zieldefinitionen, Schritte bei der Systemauswahl Zeitbedarf

Mehr

Einführung. So funktioniert das virtuelle Druckstudio von

Einführung. So funktioniert das virtuelle Druckstudio von Einführung Jeder Bereich enthält mehrere Vorlagen, aus denen Sie Ihr Wunsch-Layout wählen können. Mit der Vorschau-Funktion haben Sie die Möglichkeit, die Vorlage mit Beispieldaten anzusehen. Mit dem Button

Mehr

Rechnertypen. Supercomputer (20 bis 30 Mio. ) Mainframes (0,5 bis 15 Mio. ) Stand-Alone-Server. Workstations. Personalcomputer (PC)

Rechnertypen. Supercomputer (20 bis 30 Mio. ) Mainframes (0,5 bis 15 Mio. ) Stand-Alone-Server. Workstations. Personalcomputer (PC) Rechnertypen Supercomputer (20 bis 30 Mio. ) Mainframes (0,5 bis 15 Mio. ) Stand-Alone-Server Workstations Personalcomputer (PC) 1 Überblick - Komponenten Geräte Dateneingabe Zentraleinheit (Motherboard)

Mehr

Top-Preisliste. Großformat AMCAD & Wir können. und das richtig. Die wichtigsten Papiere und Tintenpatronen CAD + GRAFIK

Top-Preisliste. Großformat AMCAD & Wir können. und das richtig. Die wichtigsten Papiere und Tintenpatronen CAD + GRAFIK Wir können Großformat und das richtig AMCAD & CAD + GRAFIK Technik - Zubehör - Service Top-Preisliste Die wichtigsten Papiere und Tintenpatronen Gültig ab 11. April 2016 www.amcad-rauch.de Rauch Inkjet-Plotterpapiere

Mehr

Kompakte und elegante All-in-One-Lösungen. Epson. Stylus DX Series

Kompakte und elegante All-in-One-Lösungen. Epson. Stylus DX Series Kompakte und elegante All-in-One-Lösungen Epson Stylus DX Series Die Epson Stylus DX-Reihe bietet All-in-One- Drucklösungen für alle Wünsche. Von der Familie bis zum Kleinbüro werden alle zufrieden sein.

Mehr

Tintenpatronen. Tipps und Tricks

Tintenpatronen. Tipps und Tricks Tipps und Tricks Tintenpatronen Bei der Herstellung unserer Produkte wird größter Wert auf gleichbleibend hohe Qualität und Funktionsfähigkeit gelegt. Trotzdem kann es manchmal vorkommen, dass das Druckbild

Mehr

Scannen. 1. Hardware 2. Farbsysteme 3. Farbtiefe 4. Auflösung 5. Einstellungsoptionen 6. Quellen Referat: Scannen

Scannen. 1. Hardware 2. Farbsysteme 3. Farbtiefe 4. Auflösung 5. Einstellungsoptionen 6. Quellen Referat: Scannen Scannen 1. Hardware 2. Farbsysteme 3. Farbtiefe 4. Auflösung 5. Einstellungsoptionen 6. Quellen 1. Hardware Flachbettscanner Trommelscanner Kleinbild- Diascanner APS- Filmscanner Digital- Kompaktkamera

Mehr

Drucker mieten statt kaufen.

Drucker mieten statt kaufen. Drucker mieten statt kaufen. Laufzeit 36 Monate 1-2 Satz Toner / Jahr enthalten (Bei Nachbestellung werden gesonderte Kosten fällig) Anlieferung & Einweisung inklusive (EDV-Anbindung exklusive) 1 jährliche

Mehr

Versuch: Inverser Piezoeffekt

Versuch: Inverser Piezoeffekt Versuch: Inverser Piezoeffekt - Lehrstuhl für Funktionswerkstoffe - Prof. Dr. -Ing. Frank Mücklich Schüler - Blatt 1 Wer braucht Piezos? Der Piezoeffekt was ist das? Und wofür lässt er sich nutzen? Im

Mehr

Vom Hammerwerk zum Laserstrahl

Vom Hammerwerk zum Laserstrahl Vom Hammerwerk zum Laserstrahl Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 VORWORT... 3 1.1 Aktuelle Situation... 3 2 DRUCKER AUF VERSCHIEDENE WEISEN... 4 2.1 Erste Trends... 4 2.1.1 Interface... 4 2.1.2 Auswirkungen...

Mehr

2Original-Papiere für InkJet-Drucker Epson

2Original-Papiere für InkJet-Drucker Epson Original-Papiere für InkJet-Drucker Epson InkJet-Papier bis 60 dpi Einseitig gestrichen. 89 g/m alle Epson-Drucker 60 dpi S0059 00 Blatt A ➊ 5 5.0 Photo Quality InkJet-Papier bis 0 dpi Einseitig gestrichen.

Mehr

csh ag Computer Support & Handel

csh ag Computer Support & Handel Mieten statt Kaufen Sie brauchen einen Computer oder Beamer, aber nur für kurze Zeit? Warum sollten Sie dann einen kaufen, warum soviel Geld investieren? Wir haben die Lösung für Sie, mieten Sie ganz einfach

Mehr

POS-Drucker schnell. robust. einfaches Handling absolut EPSON-kompatibel

POS-Drucker schnell. robust. einfaches Handling absolut EPSON-kompatibel die Nadeldrucker-Modelle für dokumentenechte, haltbare Ausdrucke von Belegen auf Rolle auch mit Kopie Tally DASCOM DM-210 9-Nadel-Druckkopf 160 x 144 dpi Auflösung 42 Zeichen pro Zeile Druckgeschwindigkeit

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

Farbtypen. Bedeutung von Farben 1. Drucken. Arbeiten mit Farben. Papierhandhabung. Wartung. Problemlösung. Verwaltung. Index

Farbtypen. Bedeutung von Farben 1. Drucken. Arbeiten mit Farben. Papierhandhabung. Wartung. Problemlösung. Verwaltung. Index Bedeutung von Farben 1 Ihr Drucker bietet Ihnen die Möglichkeit, Farben als Kommunikationsmittel einzusetzen. Farben wecken die Aufmerksamkeit, schaffen Respekt und verleihen Ihren Ausdrucken oder sonstigen

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung 1 Systemvoraussetzungen: 1.1 Hardware: CPU: Intel Pentium II oder AMD Athlon Memory: 256 MB Ram Festplatte: Min. 4 GB Monitor: Min. 17 Zoll Grafikkarte: Auflösung 1280 x 1024, mindestens 65536 Farben Maus:

Mehr

PowerPoint vertonen. by H.Schönbauer 1

PowerPoint vertonen. by H.Schönbauer 1 PowerPoint vertonen by H.Schönbauer 1 Das brauchen wir dazu: PowerPoint Ein Konzept, eine Idee Ein oder mehrere Musikstücke Konvertierungssoftware Grafische Elemente wie Fotos, Cliparts Wenn wir das alles

Mehr

Die perfekte Alternative.. Version: 7.1

Die perfekte Alternative.. Version: 7.1 Die perfekte Alternative.. 1 Inhalt 1. Was ist eclick Plus? 2. Ihre Vorteile 3. eclick plus Preisinformationen 4. eclick plus im Vergleich 5. Fragen & Antworten 2 Was ist eclick Plus? * Die Preise gelten

Mehr

HP Individual Ink Printing Technology Eine neue, effiziente Drucktechnologie für HP Drucker

HP Individual Ink Printing Technology Eine neue, effiziente Drucktechnologie für HP Drucker HP Individual Ink Printing Technlgy Eine neue, effiziente Drucktechnlgie für HP Drucker Mit den neuen Druckermdellen 1 HP Phtsmart 3210 All-in-One, HP Phtsmart 3310 All-in-One und HP Phtsmart 8250 Ftdrucker

Mehr

II. Daten sichern und wiederherstellen 1. Daten sichern

II. Daten sichern und wiederherstellen 1. Daten sichern II. Daten sichern und wiederherstellen 1. Daten sichern Mit der Datensicherung können Ihre Schläge und die selbst erstellten Listen in einem speziellen Ordner gespeichert werden. Über die Funktion Daten

Mehr

BRILLANTE FARBEN UND ÜBERZEUGENDE DRUCKQUALITÄT: ENTDECKEN SIE UNSERE GM-FOTO PRINT-MANUFAKTUR. Photo-Printservice www.1st-printservice.

BRILLANTE FARBEN UND ÜBERZEUGENDE DRUCKQUALITÄT: ENTDECKEN SIE UNSERE GM-FOTO PRINT-MANUFAKTUR. Photo-Printservice www.1st-printservice. Photo-Printservice www.1st-printservice.de powered by GM-FOTO BRILLANTE FARBEN UND ÜBERZEUGENDE DRUCKQUALITÄT: ENTDECKEN SIE UNSERE GM-FOTO PRINT-MANUFAKTUR Alle nicht anders gekennzeichneten e verstehen

Mehr

Drucker Angebot November 2014

Drucker Angebot November 2014 Drucker Angebot November 2014 Kyocera FS-1020D 20 Seiten / Min., 16 MB RAM, 1.200dpi; Parallel & USB, Duplex inkl. Resttoner 19,00 / Stück Kyocera FS-1030D 22 Seiten / Min., 32 MB RAM, 1.200dpi; Parallel

Mehr

SINGLE-PASS- TECHNOLOGIE REVOLUTIONIERT DEN FARBDRUCK

SINGLE-PASS- TECHNOLOGIE REVOLUTIONIERT DEN FARBDRUCK SINGLE-PASS- TECHNOLOGIE REVOLUTIONIERT DEN FARBDRUCK Eine Welt voller Farben SSehen Sie sich einmal um. Wir leben in einer bunten Welt. Ob Videos, Spielfilme, Plakate, PC-Monitore oder Werbeanzeigen -

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Computergrafik Bilder, Grafiken, Zeichnungen etc., die mithilfe von Computern hergestellt oder bearbeitet werden, bezeichnet man allgemein als Computergrafiken. Früher wurde streng zwischen Computergrafik

Mehr

Virtualisierung in der Automatisierungstechnik

Virtualisierung in der Automatisierungstechnik Virtualisierung in der Automatisierungstechnik Ihr Referent Jürgen Flütter on/off engineering gmbh Niels-Bohr-Str. 6 31515 Wunstorf Tel.: 05031 9686-70 E-Mail: juergen.fluetter@onoff-group.de 2 Virtualisierung

Mehr