Bild Datei Piktogramm-Name Bild Datei Piktogramm-Name. 1-1 Alarmhorn 1-16 Feuerlöscher. 1-2 Bauschutzklappe 1-17 Feuerlöscher

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bild Datei Piktogramm-Name Bild Datei Piktogramm-Name. 1-1 Alarmhorn 1-16 Feuerlöscher. 1-2 Bauschutzklappe 1-17 Feuerlöscher"

Transkript

1 Brandschutz Teil - Alarmhorn - 6 Feuerlöscher - Bauschutzklappe - 7 Feuerlöscher - 3 Brandmauer - 8 Feuerleiter - 4 Feuerlöscher - 9 Löschschlauch FEUERWEHR - 5 Achtung Feuerwehr - 0 Mittel und Geräte zur Brandbekämpfung - 6 Fluchtweg links - Richtungsangabe links - 7 Fluchtweg rechts - Richtungsangabe aufwärts links - 8 Löschschlauch - 3 Richtungsangabe abwärts links - 9 bei Feuer Strom aus - 4 Richtungsangabe rechts - 0 Feuerwehrzufahrt ständig freihalten - 5 Richtungsangabe aufwärts rechts RETTUNGSWEG FÜR DIE FEUERWEHR FREIHALTEN - Rettungsweg für die Feuerwehr freihalten - 6 Richtungsangabe abwärts rechts - Automatischer Brandmelder - 7 Hinweisschild: Brandschutz - 3 Manueller Brandmelder - 8 Hinweisschild: Feuermelder - 4 Brandmeldeanlage - 9 Hinweisschild: Feuerwehrzufahrt - 5 Brandmeldetelefon - 30 Hinweisschild: Hauptabsperrschieber SWISSTRAFFIC AG Seite 9. Januar 0

2 Brandschutz Teil - 3 Hinweisschild: Hydrant - 46 Brandschutzschiebetür - 3 Hinweisschild: Löschwasser Entnahmestelle - 47 Treppenraum;Treppe geschützt - 33 Hinweisschild: Rauchabzug - 48 Treppenraum;Treppe ungeschützt - 34 Brandschutzklappe - 49 Löschwasserteich - 35 Brandschutzrolladen - 50 Löschwasserbrunnen - 36 Feuerwehraufzug - 5 Löschwasserbehälter; unterirdisch - 37 Wärmeabzugseinrichtung - 5 Saugstelle für Löschmittel - 38 Bedienstelle für Rauch- und Wärmeabzugseinrichtung - 53 Wasserstaueinrichtung, vorbereitet - 39 Brandwand Geschossdecke - 55 Löschwasser - Sauganschluss Unterflur Löschwasser - Sauganschluss Überflur - 4 Geschossdecke mit Durchbruch - 56 Unterflurhydrant - 4 Gebäude mit harter Bedachung - 57 Überflurhydrant - 43 Gebäude mit weicher Bedachung - 58 Feuerlösch - Schlauchanschlusseinrichtung - 44 Gebäude mit Schwachstellen in harter Bedachung - 59 Wandhydrant - 45 Brandschutztür - 60 Steigleitung "trocken" SWISSTRAFFIC AG Seite 9. Januar 0

3 Brandschutz Teil 3-6 Löschwassereinspeisung - 76 BMZ - 6 Pulverlöschanlage - 77 BMZ links - 63 Kohlensäure - Löschanlage - 78 BMZ rechts - 64 Schaum - Löschanlage - 79 SPZ - 65 Sprinkleranlage - 80 SPZ links - 66 Sprühflutanlage - 8 SPZ rechts - 67 Berieselungsanlage - 8 FSK - 68 Brandmeldezentrale - 83 GG I - 69 Sprinklerzentrale - 84 GG II - 70 Feuerwehrbedienfeld - 85 GG III - 7 Löschmittel - 86 BIO I - 7 Freischalter - 87 BIO II - 73 Anleitermöglichkeit - 88 BIO III - 74 Richtungspfeil links Notausgang - 89 Notausgang - 75 Richtungspfeil rechts Notausstieg - 90 Notausstieg SWISSTRAFFIC AG Seite 3 9. Januar 0

4 Brandschutz Teil 4 Löschdecke - 9 Löschdecke - 9 Feuerlöscher - 93 Manueller Brandmelder SWISSTRAFFIC AG Seite 4 9. Januar 0

5 Gebotsschilder Teil - Augen- und Gehörschutz benutzen - 6 Vor Öffnen Netzstecker ziehen - Augen-, Kopf- und Gehörschutz benutzen - 7 Allgemeines Gebotszeichen - 3 Augen- und Kopfschutz benutzen Augenschutz benutzen Gehörschutz benutzen Gesichtsschutzschild benutzen Kopf- und Gehörschutz benutzen - Hände waschen - 8 Kopfschutz benutzen - 3 Hände waschen - 9 Schutzhandschuhe benutzen Schutzkleidung benutzen Leitfähiges Schuhwerk benutzen Schutzschuhe benutzen - 7 Fahrüberweg links benutzen - 3 Sicherheitsschuhe tragen - 8 Fahrüberweg rechts benutzen - 4 Sicherheitsgurt tragen Vor Arbeiten freischalten - 30 Schutzkleidung tragen SWISSTRAFFIC AG Seite 5 9. Januar 0

6 Gebotsschilder Teil - 3 Auffanggurt anlegen - 46 Rettungsweste benutzen - 3 Sicherheitsgurt benutzen - 47 Schutzkleidung benutzen - 33 Richtungspfeil - 48 Übergang benutzen - 34 Für Fussgänger - 49 Rollstuhlfahrer - 35 Augenschutz benutzen - 50 Druckgasflasche - 36 Augenschutz benutzen - 5 Vor Öffnen Netzstecker ziehen - 37 Augen- und Gehörschutz benutzen - 5 Vor Öffnen Netzstecker ziehen - 38 Atemschutz benutzen Atem- und Kopfschutz benutzen - 54 Rauchen gestattet Augenschutz benutzen - 40 Augenschutz benutzen - 55 Rauchen gestattet Kopfschutz benutzen - 4 Augenschutz benutzen - 56 Rauchen innerhalb des begrenzten Raumes gestattet Gehörschutz tragen - 4 Augen- und Gehörschutz benutzen - 57 Schutzschuhe benutzen - 43 Schutzschuhe benutzen - 44 Mundschutz suchen - 45 Auffanggurt anlegen SWISSTRAFFIC AG Seite 6 9. Januar 0

7 Gefahrensymbole Teil Ätzend Brandfördernd 3-7 D N Klasse.5 Verträglichkeitsgruppe D Klasse.6 Verträglichkeitsgruppe N 3-3 Entzündlich 3-8 Klasse 3-4 Explosionsgefährlich Giftig Reizend 3 - Klasse. Nicht entflammbare, komprimierte Gase Klasse. Nicht entflammbare, komprimierte Gase Klasse. Entzündbare Gase (Aerosol).4 B.4 C.4 D.4 E.4 F.4 G.4 S.4 S 3-7 Umweltgefährlich Klasse.4 Verträglichkeitsgruppe B Klasse.4 Verträglichkeitsgruppe C Klasse.4 Verträglichkeitsgruppe D Klasse.4 Verträglichkeitsgruppe E Klass.4 Verträglichkeitsgruppe F Klasse.4 Verträglichkeitsgruppe G Klasse.4 Verträglichkeitsgruppe S Klasse.4 Verträglichkeitsgruppe S 3 Klasse. und Klasse 3 Entzündbare Gase und Flüssigkeiten 3-3 Klasse 3 Entzündbare Flüssigkeiten Klasse 4. Entzündbare, feste Stoffe Klasse 4. Selbstentzündliche Stoffe Klasse 4.3 Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündliche Gase entwickeln Klasse 4.3 Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündliche Gase entwickeln Klasse 5. und 5. Unterklasse 05 Sekundärgefahr Klasse 5. Entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe Klasse 5. Organische Peroxide SWISSTRAFFIC AG Seite 7 9. Januar 0

8 CONTENS...INHALT ACTIVITY...AKTIVITÄT CONTENS...INHALT ACTIVITY...AKTIVITÄT CONTENS...INHALT ACTIVITY...AKTIVITÄT Gefahrensymbole Teil 3-3 Klasse 5. Organische Peroxide 3-46 Klasse 3-3 Klasse.3 Giftiges Gas 3-47 Klasse 3-33 Klasse 6. Giftige Stoffe 3-48 Klasse Klasse 6. Ansteckungsgefährliche Stoffe 3-49 Klasse Klasse 7 Radioaktive Stoffe Kategorie l Klasse 7 Radioaktive Stoffe Kategorie ll Klasse 7 Radioaktive Stoffe Kategorie lll 3-38 Klasse 7 Radioaktive Stoffe 3-39 Klasse 8 Ätzende Stoffe 3-50 Klasse Klasse Feuergefährlich Entzündbare Gase Klasse Feuergefährlich Entzündbare Flüssigkeiten Klasse Feuergefährlich Entzündbare Gase Klasse. Nicht brennbares und nicht giftiges Gase Klasse 8 Ätzende Stoffe 3-55 Klasse Entzündbare Gase 3-4 Klasse 9 Verschiedene gefährliche Stoffe 3-56 Klasse.3 Giftige Gase 3-4 Klasse Klasse.3 Giftiges Gas POISON Klasse Klasse 3 Entzündbare flüssige Stoffe Klasse Klasse 3 Feuergefährlich (Entzündbare flüssige Stoffe) Klasse Klasse 4. Entzündbare, feste Stoffe SWISSTRAFFIC AG Seite 8 9. Januar 0

9 Gefahrensymbole Teil Klasse 4. Selbstentzündliche Stoffe Klasse 4 Entzündliche Gase bei Berührung mit Wasser WHEN WET 3-63 Klasse Klasse 5 OXIDIZER 3-65 Klasse 5. Entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe Klasse 6 Giftiges Gas POISON Klasse 6 IRRITANT 3-68 Klasse 6 Infektiöse Stoffe STOW AWAY FROM FOODSTUFFS Klasse 6 SWISSTRAFFIC AG Seite 9 9. Januar 0

10 Rettungszeichen Teil 4 - Erste Hilfe - Station 4-6 Richtungspfeil aufwärts rechts 4 - Krankenhaus 4-7 Richtungspfeil abwärts rechts 4-3 Krankenzimmer 4-8 Notausgang 4-4 Sanität 4-9 Rettungsweg links 4-5 Erste Hilfe 4-0 Rettungsweg Treppe rauf links Verbandkasten 4-6 Verbandskasten 4 - Rettungsweg Treppe runter links 4-7 Notruftelefon 4 - Rettungsweg rechts 4-8 Arzt 4-3 Rettungsweg Treppe rauf rechts 4-9 Augenspüleinrichtung 4-4 Rettungsweg Treppe runter rechts 4-0 Krankentrage 4-5 Notausgang 4 - Notdusche 4-6 Notausgang 4 - Richtungspfeil links 4-7 Rettungsweg links 4-3 Richtungspfeil aufwärts links 4-8 Rettungsweg Treppe rauf links 4-4 Richtungspfeil abwärts links 4-9 Rettungsweg Treppe runter links 4-5 Richtungspfeil rechts 4-30 Rettungsweg rechts SWISSTRAFFIC AG Seite 0 9. Januar 0

11 Rettungszeichen Teil 4-3 Rettungsweg Treppe rauf rechts EXIT 4-46 Rettungsweg rechts 4-3 Rettungsweg Treppe runter rechts EXIT 4-47 Rettungsweg links 4-33 Rettungsweg für Behinderte links 4-34 Rettungsweg für Behinderte rechts 4-35 Sammelstelle Ausgang 4-36 Ausgang Notausgang 4-37 Notausgang Notausstieg 4-38 Notausstieg Notleiter 4-39 Notleiter 4-40 Spital 4-4 Notausgang 4-4 Notausgang EXIT 4-43 Notausgang EXIT 4-44 Rettungsweg nach unten EXIT 4-45 Rettungsweg nach oben SWISSTRAFFIC AG Seite 9. Januar 0

12 Verbotsschilder Teil 5 - Kein Gepäckwagen Keine Hunde 5-7 Mitführen von Metallteilen und Uhren verboten Nicht berühren, Gehäuse unter Spannung 5-3 Mitführen von Tieren verboten 5-8 Mit Wasser löschen verboten 5-4 Kein Handy 5-9 Nicht rückwärts parkieren 5-5 Handy verboten 5-0 Nicht schalten 5-6 Nicht Raucher 5 - Nicht abstellen oder lagern 5-7 Rauchen verboten 5 - Schweissen verboten 5-8 Berühren verboten 5-3 Camping verboten 5-9 Besteigen verboten 5-4 Fussball verboten 5-0 Betreten verboten 5-5 Rollschuh verboten 5 - Feuer, offenes Licht und Rauchen verboten 5-6 Rollbrett verboten 5 - Fotografieren verboten 5-7 Angeln verboten 5-3 Hupen verboten 5-8 Badeverbotszone 5-4 Kein Trinkwasser 5-9 Wasserspringen verboten 5-5 Zutritt für Unbefugte verboten 5-30 Für Fussgänger verboten SWISSTRAFFIC AG Seite 9. Januar 0

13 Verbotsschilder Teil 5-3 Mit Hubwagen rollen verboten 5-46 Handy verboten 5-3 Betreten der Fläche verboten 5-47 Rauchen verboten Nicht abstellen oder lagern Für Flurförderzeuge verboten 5-50 Essen und Trinken verboten Essen verboten Trinken verboten 5-38 Mitfahren verboten Seilfahrt verboten 5-54 Mit Wasser spritzen verboten 5-40 Aufzug im Brandfall nicht benutzen 5-55 Verbot: nur in Verbindung mit Zusatzzeichen Verboten für Personen mit Herzschrittmacher Verboten für Personen mit Implantaten 5-44 Keine Uhren mitführen 5-45 Keine magnet. oder elektr. Datenträger mitführen SWISSTRAFFIC AG Seite 3 9. Januar 0

14 Warnschilder Teil 6 - Warnung vor einer Gefahrstelle 6-6 Warnung vor brandfördernden Stoffen 6 - Warnung vor feuergefährlichen Stoffen Warnung vor explosionsgefährlichen Stoffen 6-8 Warnung vor elektromagnetischem Feld 6-4 Warnung vor giftigen Stoffen 6-9 Warnung vor magnetischem Feld 6-5 Warnung vor giftigen Stoffen Warnung vor Gas Warnung vor ätzenden Stoffen 6 - Warnung vor Rutschgefahr 6-8 Warnung vor ätzenden Stoffen 6-3 Warnung vor Rutschgefahr 6-9 Warnung vor radioaktiven Stoffen oder ionisierenden Strahlen 6-4 Warnung vor Stolpergefahr 6-0 Warnung vor schwebender Last 6-5 Warnung vor Biogefährdung 6 - Warnung vor schwebender Last 6-6 Warnung vor Kälte 6 - Warnung vor Flurförderzeugen 6-7 Warnung vor gesundheitsschädlichen oder reizenden Stoffen 6-3 Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung 6-8 Warnung vor Gasflaschen 6-4 Warnung vor Hochspannung Warnung vor Kurzschluss 6-30 EX Warnung von Gefahren durch Batterien Warnung vor explosionsfähiger Atmosphäre SWISSTRAFFIC AG Seite 4 9. Januar 0

15 Warnschilder Teil 6-3 Warnung vor herabfallenden Gegenständen Warnung vor Handverletzungen Warnung vor Quetschgefahr 6-48 Warnung vor Engstellen 6-34 Warnung vor elektrostatisch gefährdeten Bauelementen Warnung vor Laserstrahl Warnung vor Laserstrahl 6-39 Warnung vor laufender Maschine 6-54 Warnung vor Biogefährdung 6-40 Warnung vor automatischem Anlauf Warnung vor Einzugsgefahr Warnung vor optischer Strahlung Warnung vor Gasflaschen SWISSTRAFFIC AG Seite 5 9. Januar 0

16 Warnschilder Teil Warnung vor Fräswelle 6-6 Warnung vor Quetschgefahr 6-63 Warnung vor Absturzgefahr 6-64 Warnung vor Treppen 6-65 Warnung vor heissen Medien 6-66 Warnung vor heisser Oberfläche 6-67 Warnung vor schwebender Last Warnung vor Gefahr durch eine Förderanlage im Gleis Warnung vor Kippgefahr beim Walzen 6-70 Warnung vor magnetischem Feld SWISSTRAFFIC AG Seite 6 9. Januar 0

Prüf- und Bestellliste

Prüf- und Bestellliste NEU! Prüf- und Bestellliste für Sicherheitskennzeichen Gültig für 2014 Mit Perforation einfach abreißen und bestellen! Jetzt e Piktogramme verwenden! Neue ÖNORM EN ISO 7010 ersetzt ÖNORM Z 1000 www.kroschke.at

Mehr

Sicherheitszeichen. VBG Verwaltungs-Berufsgenossenschaft SP 26.6/1. Die Sicherheitszeichen sind der Berufsgenossenschaftlichen. entnommen.

Sicherheitszeichen. VBG Verwaltungs-Berufsgenossenschaft SP 26.6/1. Die Sicherheitszeichen sind der Berufsgenossenschaftlichen. entnommen. Sicherheitszeichen Die Sicherheitszeichen sind der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz (BGV A8) entnommen. SP 26.6/1 VBG Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

Mehr

Schneider-Kennzeichnung GmbH Lehmfeldstraße 7, 70374 Stuttgart. E-Mail Internet. verkauf@schk.de www.schk.de

Schneider-Kennzeichnung GmbH Lehmfeldstraße 7, 70374 Stuttgart. E-Mail Internet. verkauf@schk.de www.schk.de 2 Rettungsschilder Checkliste Sicherheitskennzeichnung ÈSafetyMarking Rettungsweg Notausgang links DIN 4844-2 D-E009 ASR A1.3 E009 Notausgang links DIN EN ISO 7010 E001 ASR A1.3 E001 Rettunsgweg Notausgang

Mehr

Grafische Symbole. VdS Schadenverhütung Verlag

Grafische Symbole. VdS Schadenverhütung Verlag Grafische e für die Erstellung von Feuerwehrplänen (gemäß DIN 14095), Flucht- und Rettungsplänen (gemäß DIN ISO 23601) und zur Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung von Arbeitsstätten (gemäß

Mehr

Prüf- und Bestellliste

Prüf- und Bestellliste Prüf- und Bestellliste für Sicherheitskennzeichen Gültig für 2015 1. Erinnerung! Neue ASR A1.3 Jetzt umstellen! Weitere Infos ab Seite 2. Sie benötigen eine weitere Liste? Einfach kostenlos herunterladen:

Mehr

HINWEIS-, GEBRAUCHS- u. SICHERHEITSSCHILDER KENNZEICHNUNGEN

HINWEIS-, GEBRAUCHS- u. SICHERHEITSSCHILDER KENNZEICHNUNGEN PL ANEN TRANSP ARENTE DIGIT ALDRUCKE. WERBEKLEBER WERBET AFELN KLEBESCHRIFTEN HINWEIS-, GEBRAUCHS- u. SICHERHEITSS KENNZEICHNUNGEN 2015 Stempel- und Schildererzeugung Stempel -Heinzel Gesellschaft m.b.h.

Mehr

VBG-Info. Sicherheitszeichen. Die Sicherheitszeichen sind den Technischen Regeln für Arbeitsstätten Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

VBG-Info. Sicherheitszeichen. Die Sicherheitszeichen sind den Technischen Regeln für Arbeitsstätten Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung VBG-Info Sicherheitszeichen Die Sicherheitszeichen sind den Technischen Regeln für Arbeitsstätten Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung (ASR A1.3) entnommen. Verbotszeichen P001 Allgemeines Verbotszeichen

Mehr

JMB IDENTIFICATION 13 RUE COURBET 54000 NANCY TEL 0033383678101 FAX 0033383678102 WWW.JMBIDENTIFICATION.COM

JMB IDENTIFICATION 13 RUE COURBET 54000 NANCY TEL 0033383678101 FAX 0033383678102 WWW.JMBIDENTIFICATION.COM VBG 125... 4 Verbotsschilder...25-30 Info Tafel... 4 Warnschilder...31-37 Materialien... 5 Gefahrgutkennzeichnung... 38 Langnachleuchtende Sicherheitskennzeichnung.. 6,7,15 Begrenzte Räume...39,40 Fluchtwegkennzeichnung...8,9

Mehr

Verbotsschilder. Symbol Text Größe in cm Bestell Nr. Preiscode Rauchen verboten D 10 D 20 D 32 D 40 D 10 D 20 D 32 D 40 D 10 D 20 D 32 D 40

Verbotsschilder. Symbol Text Größe in cm Bestell Nr. Preiscode Rauchen verboten D 10 D 20 D 32 D 40 D 10 D 20 D 32 D 40 D 10 D 20 D 32 D 40 Verbotsschilder Symbol Text Größe in cm Bestell Nr. Preiscode Rauchen VB-001-1 VB-001-2 VB-001-3 VB-001-4 Feuer, offenes Licht und Rauchen VB-002-1 VB-002-2 VB-002-3 VB-002-4 Für Fußgänger VB-003-1 VB-003-2

Mehr

somit wird sich der neue Standard der Sicherheitszeichen in allen Arbeitsstätten und öffentlichen Bereichen etablieren.

somit wird sich der neue Standard der Sicherheitszeichen in allen Arbeitsstätten und öffentlichen Bereichen etablieren. informiert Sicherheitskennzeichnung 2014 ASR A1.3 DIN EN ISO 7010 DIN 4844-2 Umstellen? JA! Aber wie? Nach Einführung der international abgestimmten Sicherheitskennzeichen aus der ISO 7010 in die deutschen

Mehr

Grafische Symbole für das Feuerwehrwesen gemäß DIN 14034-6

Grafische Symbole für das Feuerwehrwesen gemäß DIN 14034-6 Grafische Symbole für das Feuerwehrwesen gemäß DIN 14034-6 VdS Schadenverhütung Verlag Grafische Symbole für das Feuerwehrwesen gemäß DIN 14034-6 VdS 6010 : 2013-05 (01) Herausgeber und Verlag: VdS Schadenverhütung

Mehr

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme Arbeitssicherheit Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme Wir über uns Sie werden schnell feststellen, dass eine Zusammenarbeit

Mehr

Brandschutzordnung der Philipps-Universität Marburg

Brandschutzordnung der Philipps-Universität Marburg Brandschutzordnung der Philipps-Universität Marburg Inhaltsübersicht ( Brandschutzordnung nach DIN 14096 Teil A, B) 1. Vorwort 2. Teil A Brandschutzordnung Teil A gilt für alle Personen, die sich in einem

Mehr

Warnzeichen SK-W. Sicherheitskennzeichnung für Betriebe. Sicherheitskennzeichnung. Schildersysteme Kennzeichnungen Werbung. Warnzeichen / Warnsymbole

Warnzeichen SK-W. Sicherheitskennzeichnung für Betriebe. Sicherheitskennzeichnung. Schildersysteme Kennzeichnungen Werbung. Warnzeichen / Warnsymbole rtrieb Ve Produktion und Warnzeichen / Warnsymbole Warnzeichen informieren und warnen von Gefahrenstellen, Hindernissen und Verletzungsgefahren. Kennzeichnen Sie gefährliche Bereiche und informieren Sie

Mehr

Verbotsschilder. Symbol Text Größe cm Bestell Nr. Rauchen verboten D 10 D 20 D 32 D 40. Für Fußgänger verboten D 10 D 20 D 32 D 40

Verbotsschilder. Symbol Text Größe cm Bestell Nr. Rauchen verboten D 10 D 20 D 32 D 40. Für Fußgänger verboten D 10 D 20 D 32 D 40 Verbotsschilder Symbol Text Größe cm Bestell Nr. Rauchen VB-001-1 VB-001-2 VB-001-3 VB-001-4 Feuer, offenes Licht und Rauchen VB-002-1 VB-002-2 VB-002-3 VB-002-4 Für Fußgänger Mit Wasser löschen Kein Trinkwasser

Mehr

Prüf- und Bestellliste

Prüf- und Bestellliste Prüf- und Bestellliste für Sicherheitskennzeichen Die ArbStättV fordert: Setzen Sie aktuell gültige Sicherheitskennzeichen gemäß ASR A1.3 ein! Weitere Informationen ab Seite 2. www.kroschke.com 0531/318-318

Mehr

Arbeitssicherheit im DLR Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Arbeitssicherheit im DLR Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Arbeitssicherheit im DLR Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 1 Herausgeber: Redaktion: Sekretariat: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) Stabsstelle -Zentrale Sicherheit-

Mehr

Stadt Erlangen Amt für Brand- und Katastrophenschutz Äußere Brucker Straße 32 91052 Erlangen. Merkblatt für die Erstellung von Feuerwehrplänen

Stadt Erlangen Amt für Brand- und Katastrophenschutz Äußere Brucker Straße 32 91052 Erlangen. Merkblatt für die Erstellung von Feuerwehrplänen Stadt Erlangen Amt für Brand- und Katastrophenschutz Äußere Brucker Straße 32 91052 Erlangen Telefon: 09131 / 861278 Telefax: 09131 / 862527 Mail: udo.beuerlein@stadt.erlangen.de Merkblatt für die Erstellung

Mehr

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung Ausgabe: Februar 2013 Technische Regeln für Arbeitsstätten Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung ASR A1.3 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den Stand der Technik, Arbeitsmedizin

Mehr

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung BG-Information Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz i BGI 816 Januar 2008 1. Einleitung Seite 4 Gesetzliche und normative Grundlagen zur Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

Mehr

Anlage 1: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheits- und Zusatzzeichen

Anlage 1: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheits- und Zusatzzeichen Anlagen zu CIPA Regel Nr. 22 Anlage 1: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheits- und Zusatzzeichen 1.1 Sicherheitszeichen Geometrische Form Bedeutung Sicherheitsfarbe Kontrastfarbe Farbe des grafischen Symbols

Mehr

1 Exemplar Feuerwehr Erlangen - Abtlg. Einsatz 1 Exemplar Betreiber (bei den Laufkarten zur BMA)

1 Exemplar Feuerwehr Erlangen - Abtlg. Einsatz 1 Exemplar Betreiber (bei den Laufkarten zur BMA) Stadt Erlangen Amt für Brand- und Katastrophenschutz Äußere Brucker Straße 32 91052 Erlangen Telefon: 09131 / 862512 Telefon: 09131 / 862527 email: feuerwehr@stadt.erlangen.de Anlage 4 Merkblatt für die

Mehr

Gefährdung für Personen, die durch das Zusatzzeichen vermittelt wird. Das durch das Zusatzzeichen verbotene Verhalten unterlassen

Gefährdung für Personen, die durch das Zusatzzeichen vermittelt wird. Das durch das Zusatzzeichen verbotene Verhalten unterlassen Allgemeines Verbotszeichen Kennzeichnen, dass ein bestimmtes Verhalten Gefährdung für Personen, die durch das Zusatzzeichen vermittelt wird Das durch das Zusatzzeichen e Verhalten unterlassen Zutritt für

Mehr

Arbeitswelt: Warn- und Gefahrenzeichen I 1

Arbeitswelt: Warn- und Gefahrenzeichen I 1 Arbeitswelt: Warn- und Gefahrenzeichen I 1 Aufgabe 1 Vor welchen Gefahren warnen die folgenden Symbole? Kreuzen Sie bitte die richtige Lösung an. 1. 2. a.) Warnung vor Gegenverkehr a.) Warnung vor Turmspringern

Mehr

Verbotszeichen SK-V. Sicherheitskennzeichnung für Betriebe. Sicherheitskennzeichnung. Schildersysteme Kennzeichnungen Werbung.

Verbotszeichen SK-V. Sicherheitskennzeichnung für Betriebe. Sicherheitskennzeichnung. Schildersysteme Kennzeichnungen Werbung. rtrieb Ve Produktion und Verbotszeichen Verbotszeichen informieren und warnen von Gefahrenstellen, Hindernissen und Verletzungsgefahren. Kennzeichnen Sie gefährliche Bereiche und informieren Sie Ihre Mitarbeiter

Mehr

Landesgesetzblatt für Wien

Landesgesetzblatt für Wien Landesgesetzblatt für Wien Jahrgang 2000 Ausgegeben am 18. Juli 2000 39. Stück 39. Verordnung: Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung für land- und forstwirtschaftliche Arbeitsstätten; CELEX-Nr.

Mehr

Empfehlung zur Ersteinweisung neuer Mitarbeiter 01

Empfehlung zur Ersteinweisung neuer Mitarbeiter 01 0 VERKEHRSREGELN im Klinikum Innerhalb des Klinikgeländes hat die Straßenverkehrsordnung Gültigkeit! Die Höchstgeschwindigkeit für alle Fahrzeuge auf allen Verkehrswegen beträgt 30 km/h. Benutzen Sie im

Mehr

Sicherheitshinweise für Mitarbeiter von Partnerfirmen

Sicherheitshinweise für Mitarbeiter von Partnerfirmen Herzlich willkommen Sicherheitshinweise für Mitarbeiter von Partnerfirmen 1 Sehr geehrte Mitarbeiter von Partnerfirmen, wir begrüßen Sie herzlich bei Boehringer Ingelheim. Am Standort Deutschland arbeiten

Mehr

für die bauliche Anlage: Bertha-von-Suttner-Gesamtschule 41542 Dormagen Marie-Schlei-Str. 6 Schulträger: Stadt Dormagen

für die bauliche Anlage: Bertha-von-Suttner-Gesamtschule 41542 Dormagen Marie-Schlei-Str. 6 Schulträger: Stadt Dormagen nach DIN 14 096-2 für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben, also für alle Personen, die sich innerhalb des Schulbereichs bewegen (Lehrer/innen, Schüler/innen, Eltern, nichtpädagogisches Personal,

Mehr

Berufsfeuerwehr Oberhausen. Information zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Berufsfeuerwehr Oberhausen. Information zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Berufsfeuerwehr Oberhausen Information zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Stand April 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 4 2. Verfahrensweise zur Erstellung eines Feuerwehrplans 5 2.1

Mehr

Sicherheitsbelehrung für das Physikalisch-Chemische Praktikum

Sicherheitsbelehrung für das Physikalisch-Chemische Praktikum Sicherheitsbelehrung für das Physikalisch-Chemische Praktikum Lehrstuhl für Physikalische Chemie Chemisches Institut Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Stefan Becker Übergreifende Grundlage Generelle

Mehr

Warnen vor Kopfsprung in flaches Wasser Flachwasserbereich, in dem Personen, die kopfüber ins Wasser springen, auf den Boden prallen können

Warnen vor Kopfsprung in flaches Wasser Flachwasserbereich, in dem Personen, die kopfüber ins Wasser springen, auf den Boden prallen können starker DIN 4844-2 / ISO Warnen vor starker Strömung Starke Strömung Vorsichtig sein in Gewässern, in denen eine starke Strömung Strömung auftreten kann Steinschlag von instabiler Klippe DIN 4844-2 / ISO

Mehr

Richtlinie. zur. Erstellung. von. Feuerwehrplänen, Flucht- und Rettungsplänen und Feuerwehr-Laufkarten

Richtlinie. zur. Erstellung. von. Feuerwehrplänen, Flucht- und Rettungsplänen und Feuerwehr-Laufkarten Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen, Flucht- und Rettungsplänen und Feuerwehr-Laufkarten Herausgeber: Landratsamt Ravensburg Brand- und Katastrophenschutz Kreisfeuerwehrverband Ravensburg Friedenstraße

Mehr

Toxische Eigenschaften

Toxische Eigenschaften Gefährdungsmerkmale Gefährliche Stoffe und Zubereitungen im Sinne des Chemikaliengesetzes sind nach 3b Stoffe und Zubereitungen, die folgende Gefährdungsmerkmale aufweisen: 1. explosionsgefährlich 2. brandfördernd

Mehr

Brandschutzordnung (Teil B, DIN 14096)

Brandschutzordnung (Teil B, DIN 14096) Brandschutzordnung (Teil B, DIN 14096) Brandverhütung Allgemeines Diese Brandschutzordnung enthält Regeln zur Brandverhütung, sowie Anweisungen zum Verhalten und zu erforderlichen Maßnahmen bei Ausbruch

Mehr

Brandschutz / Evakuierung

Brandschutz / Evakuierung Fakultät Informatik Institut für Systemarchitektur Arbeitsschutzbelehrung Datum: 12.7.2007 Brandschutz / Evakuierung 20-Jan-11 Dr. Gütter, 12.7.2007 1 TUD Büro für Arbeitssicherheit Brandschutzordnung

Mehr

Umgang mit Lasern. Tipps

Umgang mit Lasern. Tipps Tipps Laser müssen vom Hersteller entsprechend ihrem Gefährdungspotenzial in Laserklassen eingeteilt werden, aufsteigend von Klasse 1 (ungefährlich) bis Klasse 4 (sehr gefährlich). Machen Sie sich mit

Mehr

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme Arbeitssicherheit Sicherheitskennzeichnung, Rohrmarkierung, Lockout/Tagout, Logistische Markierung, Absperr- und Markierungssysteme Inhalt Sicherheitskennzeichnung...3 Rohrmarkierung....69 Lockout Tagout....87

Mehr

Brandschutzordnung. Fassung vom 25.04.2005. Universität Flensburg Auf dem Campus 1. 24943 Flensburg

Brandschutzordnung. Fassung vom 25.04.2005. Universität Flensburg Auf dem Campus 1. 24943 Flensburg Brandschutzordnung Fassung vom 25.04.2005 Universität Flensburg Auf dem Campus 1 24943 Flensburg 1. Allgemeines 1.1 Die bei einem Brandausbruch erforderlichen Maßnahmen werden durch diese Brandschutzordnung

Mehr

Merkblatt. Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095. 1. Feuerwehrpläne -Zweck und Aufgabe Seite 2

Merkblatt. Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095. 1. Feuerwehrpläne -Zweck und Aufgabe Seite 2 Inhalt: 1. Feuerwehrpläne -Zweck und Aufgabe Seite 2 2. Allgemeine Anforderungen Seite 2 3. Äußere Form Seite 3 4. Art und Inhalt Seite 3 5. Der schriftliche Teil Seite 4-5 6. Inhalt der Pläne Seite 5-6

Mehr

Truppausbildung Teil 2. Ausbildungshilfe für den Ausbildungsabschnitt ABC-Gefahrstoffe

Truppausbildung Teil 2. Ausbildungshilfe für den Ausbildungsabschnitt ABC-Gefahrstoffe Truppausbildung Teil 2 Ausbildungshilfe für den Ausbildungsabschnitt ABC-Gefahrstoffe Was müssen Sie wissen? Die in der Truppausbildung Teil 1 in der Ausbildungseinheit Gefahren der Einsatzstelle erworbenen

Mehr

Kennzeichnung von Gefahrstoffen nach CLP-VO

Kennzeichnung von Gefahrstoffen nach CLP-VO .1. Umweltgefahren und Kategorien CLP-Verordnung Gefahrenhinweis (H-) Piktogramm Signalwort Stoffe mit akut gewässergefährdender Wirkung H400 Sehr giftig für Wasserorganismen (Kategorie ACHTUNG Label bei

Mehr

Unterweisungshilfe Neue Sicherheitskennzeichen im Brandschutz. Brandschutz 2014. Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Unterweisungshilfe Neue Sicherheitskennzeichen im Brandschutz. Brandschutz 2014. Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Unterweisungshilfe Neue Sicherheitskennzeichen im Brandschutz Brandschutz 2014 Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz Inhaltsverzeichnis: Seite: Punkt 1. Einleitung 3 Punkt 2. Verhalten im Brandfall

Mehr

Sicherheit im Kehrichtheizkraftwerk

Sicherheit im Kehrichtheizkraftwerk Sicherheit im Kehrichtheizkraftwerk Lesen Sie die Sicherheits- und Verhaltensregeln aufmerksam durch. Halten Sie alle Bestimmungen ein. Tragen Sie auf dem Areal des Kehrichtheizkraftwerks dieses Merkblatt

Mehr

Brandschutzordnung Teil B (nach DIN 14096 Teil 2) Hochschule Koblenz RheinAhrCampus Joseph-Rovan-Allee 2 53424 Remagen

Brandschutzordnung Teil B (nach DIN 14096 Teil 2) Hochschule Koblenz RheinAhrCampus Joseph-Rovan-Allee 2 53424 Remagen Brandschutzordnung Teil B (nach DIN 14096 Teil 2) Hochschule Koblenz RheinAhrCampus Joseph-Rovan-Allee 2 53424 Remagen für alle Hochschulangehörigen und Studierenden ohne besondere Brandschutzaufgaben

Mehr

gesund und munter Heft 8: Kinderunfälle vermeiden Aulis Verlag Deubner

gesund und munter Heft 8: Kinderunfälle vermeiden Aulis Verlag Deubner gesund und munter Heft 8: Kinderunfälle vermeiden Aulis Verlag Deubner gesund und munter Themenheft 8: Kinderunfälle vermeiden Kinderunfälle als Thema in der Schule Themen der Gesundheit so früh wie möglich

Mehr

Brandschutzordnung Teil B

Brandschutzordnung Teil B Brandschutzordnung Teil B nach DIN 14096 Teil 2 für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben Stand: 2013-03-06 Zweck und Geltungsbereich Die Brandschutzordnung gilt für alle Gebäude, Einrichtungen,

Mehr

Arbeitsschutz. Unterweisung zum Betrieb von Amateurfunkanlagen. Experimentieren, kommunizieren, Technik

Arbeitsschutz. Unterweisung zum Betrieb von Amateurfunkanlagen. Experimentieren, kommunizieren, Technik Experimentieren, kommunizieren, Technik Arbeitsschutz Unterweisung zum Betrieb von Amateurfunkanlagen Diese Schulungsunterlage Die Dokumentation dient der Erklärung der staatlichen und berufsgenossenschaftlichen

Mehr

Sicherheitskennzeichnung Fluchtwegkennzeichnung

Sicherheitskennzeichnung Fluchtwegkennzeichnung Arbeitssicherheit Sicherheitskennzeichnung Fluchtwegkennzeichnung Langnachleuchtende Sicherheitskennzeichnung Ier öfter hören wir Berichte von Katastrophen und Notsituationen. In solchen Fällen muss unsere

Mehr

Stadt Gladbeck. Anschlussbedingung Brandmeldeanlagen. Stadt Gladbeck

Stadt Gladbeck. Anschlussbedingung Brandmeldeanlagen. Stadt Gladbeck Stadt Gladbeck Anschlussbedingung Brandmeldeanlagen Stadt Gladbeck Stand: 08.2005 Stadt Gladbeck, Stadtamt 32/3 Feuerwehr, Wilhelmstr. 60, 45 964 Gladbeck Tel.: 0 20 43 / 99 23 62 Fax.: 0 20 43 / 99 13

Mehr

Sicherheitsunterweisung für das Labor Maschinenelemente und Tribologie

Sicherheitsunterweisung für das Labor Maschinenelemente und Tribologie Sicherheitsunterweisung für das Labor Maschinenelemente und Tribologie Arbeitsschutzrecht Unfallverhütungsrecht Gefahrstoffverordnung - Arbeitsstättenverordnung - Arbeitsschutzrichtlinien - Unfallverhütungsvorschriften

Mehr

Unterweisungshilfe Brandschutz (ersetzt nicht die arbeitsplatzbezogene Unterweisung durch den Arbeitgeber!)

Unterweisungshilfe Brandschutz (ersetzt nicht die arbeitsplatzbezogene Unterweisung durch den Arbeitgeber!) Unterweisungshilfe Brandschutz (ersetzt nicht die arbeitsplatzbezogene Unterweisung durch den Arbeitgeber!) weltweit alle 7 Sekunden ein Brand Deutschland jährlich 15 000 Tote jährlich ca. 800 Tote Sachschaden

Mehr

Diese Verordnung gilt nicht für... Abfall im Sinne der Richtlinie 2006/12/EG des Europäischen Parlaments...

Diese Verordnung gilt nicht für... Abfall im Sinne der Richtlinie 2006/12/EG des Europäischen Parlaments... CLP/GHS Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen Folie 1 CLP/GHS Diese Verordnung gilt nicht für... Abfall im Sinne der Richtlinie 2006/12/EG des Europäischen Parlaments... Aber:

Mehr

Gebotszeichen / Mandatory Signs

Gebotszeichen / Mandatory Signs Gebotszeichen Mandatory Signs Augenschutz benutzen Wear Eye Protection Kopfschutz benutzen Wear Hard Hats Gehörschutz benutzen Wear Ear Protectors Atemschutz benutzen Wear Respirator Fußschutz benutzen

Mehr

Vortrag anlässlich der Kreisstellenversammlung am 20. September 2010 Monika Paul

Vortrag anlässlich der Kreisstellenversammlung am 20. September 2010 Monika Paul Der 01.12.2010 im Focus gefahrstoffrechtlicher Änderungen Vortrag anlässlich der Kreisstellenversammlung am 20. September 2010 Monika Paul EG-Richtlinien über Gefahrstoffe Zu Einstufung, Verpackung und

Mehr

RWE Dea SICHERHEIT AN BORD DER MITTELPLATE

RWE Dea SICHERHEIT AN BORD DER MITTELPLATE RWE Dea SICHERHEIT AN BORD DER MITTELPLATE 2 Sicherheit an Bord der Mittelplate Sicherheit an Bord der Mittelplate 3 BITTE MACHEN SIE SICH ZU IHRER EIGENEN SICHERHEIT MIT FOLGENDEN DINGEN AUF DER MITTELPLATE

Mehr

Allgemeine Sicherheitsbelehrung zum Fortgeschrittenen-Praktikum. Physik-Department TU München. Prof. Stefan Schönert Prof.

Allgemeine Sicherheitsbelehrung zum Fortgeschrittenen-Praktikum. Physik-Department TU München. Prof. Stefan Schönert Prof. Allgemeine Sicherheitsbelehrung zum Fortgeschrittenen-Praktikum Physik-Department TU München Prof. Stefan Schönert Prof. Martin Stutzmann Die zehn wichtigsten Labor-Grundregeln (zehn Gebote): 1.Niemals

Mehr

ASR A1.3. Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung. - Aktuelle Veränderungen in der Sicherheitskennzeichnung. Seite 1

ASR A1.3. Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung. - Aktuelle Veränderungen in der Sicherheitskennzeichnung. Seite 1 ASR A1.3 Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung - Aktuelle Veränderungen in der Sicherheitskennzeichnung Seite 1 Der Geltungsbereich der Arbeitsstättenverordnung entsprach nicht dem Geltungsbereich

Mehr

Arbeitsplätze im Labor/Stand 1.0 vom 26.10.07

Arbeitsplätze im Labor/Stand 1.0 vom 26.10.07 Gebäude Gefährdungsb. Nr. Jahr 1 Gefährdungsbeurteilung gemäß 5 Arbeitsschutzgesetz Beurteilungsdatum: 2 Arbeitsplätze im Labor/Stand 1.0 vom 26.10.07 Abteilung: 3 Bereich: 4 Ersteller / Verantwortlicher

Mehr

Abwehrender und Anlagentechnischer Brandschutz

Abwehrender und Anlagentechnischer Brandschutz Abwehrender und Anlagentechnischer Brandschutz (o 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. für Architekten,

Mehr

Sicherheitshinweise nach GHS

Sicherheitshinweise nach GHS Sicherheitshinweise nach GHS Bei den Sicherheitshinweisen nach GHS (den P-Sätzen) sind im Gegensatz zu den H-Sätzen Kombinationen in dem Maß gestattet, wie sie in der Anhang IV der EG- GHS-Verordnung angegeben

Mehr

Lagerklassen gemäß TGRS510

Lagerklassen gemäß TGRS510 Lagerklassen gemäß TGRS510 http://www.msds-europe.com ToxInfo Consultancy and Service Limited Partnership www.msds -europe. com Tel.: +36 70 335 8480 Fax: +36 1 290 4136 H - 1 14 3 Budapest, Eleonór a

Mehr

Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt

Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Wenns drauf ankommt. Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Zwei Drittel aller Brände entstehen da, wo Menschen leben. Viele dieser Brände liessen sich unter

Mehr

BRANDSCHUTZORDNUNG DIN 14096 - B

BRANDSCHUTZORDNUNG DIN 14096 - B BRANDSCHUTZORDNUNG DIN 14096 - B Diese Brandschutzordnung richtet sich an alle Personen, die sich nicht nur vorübergehend in der Fachhochschule Köln aufhalten. (Beschäftigte, Lehrende, Studierende, Mitarbeiter

Mehr

Allgemeine Sicherheitsunterweisung. Stabsstelle Arbeitsschutz- & Gefahrstoffmanagement

Allgemeine Sicherheitsunterweisung. Stabsstelle Arbeitsschutz- & Gefahrstoffmanagement Allgemeine Sicherheitsunterweisung Stabsstelle Arbeitsschutz- & Gefahrstoffmanagement Übersicht Versicherungsschutz, Arbeits- und Wegeunfälle Erste Hilfe Brandschutz Notfallorganisation Ansprechpartner

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1998 Ausgegeben am 27. März 1998 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1998 Ausgegeben am 27. März 1998 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1998 Ausgegeben am 27. März 1998 Teil II 106. Kundmachung: Verzeichnis der harmonisierten

Mehr

1.5. 1.5 Inhaltsübersicht. Teil 1

1.5. 1.5 Inhaltsübersicht. Teil 1 Seite 1 Inhaltsübersicht 1.5 1.5 Inhaltsübersicht Teil 1 Service und Verzeichnisse 1.1 Herausgeber- und Autorenverzeichnis 1.2 Stichwortverzeichnis 1.3 Software-Lizenzvertrag 1.4 Arbeiten mit der CD-ROM

Mehr

Brandschutzordnung DIN 14096 B Inhalt:

Brandschutzordnung DIN 14096 B Inhalt: Brandschutzordnung DIN 14096 B Inhalt: 1. Brandschutzordnung... 2 2. Brandverhütung... 3 3. Brand und Rauchausbreitung... 4 4. Flucht- und Rettungswege... 4 5. Melde- und Löscheinrichtungen... 5 6. Verhalten

Mehr

Brandschutzordnung. nach DIN 14096 - Teil A

Brandschutzordnung. nach DIN 14096 - Teil A Brandschutzordnung nach DIN 14096 - Teil A Brände verhüten Ruhe bewahren Feuer und offenes Licht verboten Rauchen in Technik- und Lagerräumen verboten Verhalten im Brandfall Brand melden Feuermelder betätigen

Mehr

Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12

Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12 Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12 Mo, 31. 10. 13.00-14.00 Brandschutz (Theorie) 14.00-14.45 Löschübung 1. Gruppe 14.45-15.30 Löschübung 2. Gruppe Mo, 07.11. 13.00 14.30

Mehr

Online bestellen! www.forster.at. 3% Sondernachlass. Objektbeschilderung im Innenteil ab Seite 78. Im ONLINE-SHOP

Online bestellen! www.forster.at. 3% Sondernachlass. Objektbeschilderung im Innenteil ab Seite 78. Im ONLINE-SHOP 2015 Online bestellen! www.forster.at Im ONLINESHOP 3% Sondernachlass Objektbeschilderung im Innenteil ab Seite 78 Inhaltsverzeichnis Seite 2 Allgemeine Beschreibung 4 Verbotszeichen 6 Gebotszeichen 13

Mehr

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung

Arbeitssicherheit. Sicherheitskennzeichnung Arbeitssicherheit Sicherheitskennzeichnung Wir über uns Sie werden schnell feststellen, dass eine Zusammenarbeit mit dem weltweit führenden Etikettier- und Kennzeichnungsspezialisten in jeder Hinsicht

Mehr

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall Verhalten im Brandfall Ruhe bewahren Brand melden Feuerwehr Telefon Nr. # - 112 Handfeuermelder betätigen In Sicherheit bringen Gefährdete Personen melden Hilflose mitnehmen Türen schließen Gekennzeichnete

Mehr

Verordnung. über den Bau und Betrieb von Verkaufsstätten. (Verkaufsstättenverordnung - VkVO) *)

Verordnung. über den Bau und Betrieb von Verkaufsstätten. (Verkaufsstättenverordnung - VkVO) *) VkVO Nichtamtliche Lesefassung Stand: 05.08.2003 Verordnung über den Bau und Betrieb von Verkaufsstätten (Verkaufsstättenverordnung - VkVO) *) Vom 5. August 2003 Auf Grund von 80 Absatz 1 Nummer 14 sowie

Mehr

Merkblatt Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095. 1. Feuerwehrpläne -Zweck und Aufgabe Seite 2

Merkblatt Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095. 1. Feuerwehrpläne -Zweck und Aufgabe Seite 2 Inhalt: 1. Feuerwehrpläne -Zweck und Aufgabe Seite 2 2. Allgemeine Anforderungen Seite 2 3. Äußere Form Seite 3 4. Art und Inhalt Seite 3 5. Der schriftliche Teil Seite 4-5 6. Inhalt der Pläne Seite 5-6

Mehr

Kennzeichnung nach GGVS/ADR

Kennzeichnung nach GGVS/ADR Kennzeichnung nach GGVS/ADR Gefahrgutklassen und Gefahrenzettel Klasse 1 Explosive Stoffe und Gegenstände mit Explosivstoff Unterklasse 1.1 Massenexplosionsfähige Explosivstoffe (Explosion erfasst nahezu

Mehr

NWG2 C H E M I E. Arbeitsunterlagen. DI Dr. Daniela Seitz (SED) HBLVA f. Textilindustrie und Datenverarbeitung A-1050 Wien, Spengergasse 20

NWG2 C H E M I E. Arbeitsunterlagen. DI Dr. Daniela Seitz (SED) HBLVA f. Textilindustrie und Datenverarbeitung A-1050 Wien, Spengergasse 20 NWG2 C H E M I E Arbeitsunterlagen DI Dr. Daniela Seitz (SED) HBLVA f. Textilindustrie und Datenverarbeitung A-1050 Wien, Spengergasse 20 Tel. 01/54615-194 e-mail: seitz@spengergasse.at Sprechstunde: jeden

Mehr

Prof. Dr. Herbert. F. Bender BASF SE Ludwigshafen

Prof. Dr. Herbert. F. Bender BASF SE Ludwigshafen Lagerung von Gefahrstoffen Prof. Dr. Herbert. F. Bender BASF SE Ludwigshafen TRGS 510: für alle Gefahrstoffe! Erstmalig für alle Gefahrstoffe! einschließlich ätzende reizende gesundheitsgefährliche sensibilisierende

Mehr

Brandschutzordnung Teil B

Brandschutzordnung Teil B Brandschutzordnung Teil B Für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben Reit-Fahr- und Pferdezuchtverein Wiesental 1929 e.v. Seppl-Herberger-Ring 22 68753 Wiesental Erstellt nach DIN 14096-2 Erstelldatum:

Mehr

Sicherheitsunterweisung

Sicherheitsunterweisung Sicherheitsunterweisung Für die Arbeitsgruppen Gerhards, Niedner-Schatteburg und alle Vertiefungsstudierende, Praktikanten etc. TU Kaiserslautern, 15.07.2014 Sicherheitsunterweisung Warum? Zur Vermeidung

Mehr

Feuerwehrplan nach DIN 14095

Feuerwehrplan nach DIN 14095 nach DI 14095 Allgemeine Objektinformationen Allgemeine daten: Objekt- r.: Brandmeldeanlagen- r.: Objektbezeichnung: Straße, nummer: ostleitzahl, Ort: Telefon: Telefax: utzung: Verwaltungsgebäude / nutzung

Mehr

Erstsemesterwoche Oktober Brandschutzordnung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Erstsemesterwoche Oktober Brandschutzordnung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Erstsemesterwoche 12.-17.Oktober 2015 Brandschutzordnung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Pflicht Alle Mitglieder und Angehörige der Pädagogischen Hochschule Heidelberg sind verpflichtet, gemäß

Mehr

FLUCHT- UND RETTUNGSPLAN

FLUCHT- UND RETTUNGSPLAN FLUCHT- UN RTTUNGSPLAN Verhaltensregeln Brandfall - Brandelder betätigen - Telefon-Nr. 333 anrufen - Ihren Naen und den Ort angeben - Fenster und Türen schließen (nicht abschließen) - Anweisungen der Feuerwehr

Mehr

Hilfe zum Umstieg. Die vollständige Transferliste erhalten Sie über die Homepage der DGUV. Infos und Download unter: www.dguv.

Hilfe zum Umstieg. Die vollständige Transferliste erhalten Sie über die Homepage der DGUV. Infos und Download unter: www.dguv. Hilfe zum Umstieg Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Vorschriften, Informationen, Regeln und Grundsätze auf einen Blick für den erweiterten Bereich Flurförderzeuge. Die vollständige

Mehr

Die Liste der S-Sätze mit entsprechenden P-Sätzen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Liste der S-Sätze mit entsprechenden P-Sätzen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Übersetzungstabelle* zwischen Sicherheitsratschlägen (S-Sätze gemäß RL 67/548/EWG) und Sicherheitshinweisen (P-Sätze gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008) Die Liste der S-Sätze mit entsprechenden P-Sätzen

Mehr

Abwehrender Brandschutz

Abwehrender Brandschutz Abwehrender Brandschutz Für eine erflgreiche Brandbekämpfung müssen die ntwendigen Maßnahmen geknnt und in der richtigen Reihenflge durchgeführt werden. Um richtig handeln zu können müssen diese Maßnahmen

Mehr

ABC Allgemein 400 ABC im Gebäude 401 Abdichten 402 Abkürzungen 100 Acetylen 201 A-Einsatz Aufenthaltsdauer 403 A-Einsatz Grundsätze 404 A-Einsatz im Gebäude 405 Altenheim 218 Amtshilfe 101 Ansteckungsgefährliche

Mehr

Gemeinsames Merkblatt für Feuerwehrpläne in der Region Bayerischer Untermain

Gemeinsames Merkblatt für Feuerwehrpläne in der Region Bayerischer Untermain Die Feuerwehren der Region Bayerischer Untermain Gemeinsames Merkblatt für Feuerwehrpläne in der Region Bayerischer Untermain Ausgabe 2 von 07/2011 Brandschutzdienststelle des Landkreises Aschaffenburg

Mehr

Flucht,- und Rettungswege

Flucht,- und Rettungswege Flucht,- und Flucht- und Rettung Wenn die Flucht- und sicher sind, dann. 04/13 1 BGV A 8 Teil VI. Prüfungen 20 Prüfungen (1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass der bestimmungsgemäße Einsatz und

Mehr

Brandschutzordnung. für. Festhalle Enzklösterle

Brandschutzordnung. für. Festhalle Enzklösterle Brandschutzordnung für Festhalle Enzklösterle Erstellt im November 2015 a)brandschutzordnung BRANDSCHUTZORDNUNG Brände verhüten Feuer, offene Zündquellen und Rauchen verboten Verhalten im Brandfall 1.

Mehr

Alte Gefahren neue Zeichen

Alte Gefahren neue Zeichen Alte Gefahren neue Zeichen Partieführerschulung 2011 1 GHS System GHS Globally Harmonized System Angleichung von Einstufungskriterien Global einheitliches System zur Gefahrenkennzeichnung Partieführerschulung

Mehr

Arbeitsschutzbelehrung betreuende Personen im Praktikum

Arbeitsschutzbelehrung betreuende Personen im Praktikum Arbeitsschutzbelehrung betreuende Personen im Praktikum Sicherheitsreferentin des FB Physik der Philipps-Universität Marburg Renthof 7, Zi. 319, Tel.: 24109 Aufsichtsperson Verantwortung für die Sicherheit

Mehr

BGV A 8 (bisher VBG 125)

BGV A 8 (bisher VBG 125) Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGV A 8 (bisher VBG 125) BG-Vorschrift Unfallverhütungsvorschrift Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz

Mehr

Brandschutzordnung. für das Gebäude INF 581 DKFZ - Technologiepark TP 4

Brandschutzordnung. für das Gebäude INF 581 DKFZ - Technologiepark TP 4 Brandschutzordnung für das Gebäude INF 581 DKFZ - Technologiepark TP 4 Inhalt BRANDSCHUTZORDNUNG... 0 INHALT... 1 BRÄNDE VERHÜTEN... 2 RAUCHEN VERBOTEN... 2 SICHERHEITSHINWEISE... 2 FLUCHTWEGE FREIHALTEN...

Mehr

Die Liste der S-Sätze mit entsprechenden P-Sätzen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Liste der S-Sätze mit entsprechenden P-Sätzen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Übersetzungstabelle* zwischen Sicherheitsratschlägen (S-Sätze gemäß RL 67/548/EWG) und Sicherheitshinweisen (P-Sätze gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008) Die Liste der S-Sätze mit entsprechenden P-Sätzen

Mehr

BRANDSCHUTZORDNUNG. Feuerwehr 112. Notarzt, Rettungsdienst 112. Polizei 110. (gemäß DIN 14096 Teil B)

BRANDSCHUTZORDNUNG. Feuerwehr 112. Notarzt, Rettungsdienst 112. Polizei 110. (gemäß DIN 14096 Teil B) 1 BRANDSCHUTZORDNUNG (gemäß DIN 14096 Teil B) Feuerwehr 112 Notarzt, Rettungsdienst 112 Polizei 110 Impressum Herausgeber Der Präsident der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Redaktion

Mehr

Die Liste der S-Sätze mit entsprechenden P-Sätzen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Liste der S-Sätze mit entsprechenden P-Sätzen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Übersetzungstabelle* zwischen Sicherheitsratschlägen (S-Sätze gemäß RL 67/548/EWG) und Sicherheitshinweisen (P-Sätze gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008) Die Liste der S-Sätze mit entsprechenden P-Sätzen

Mehr

Grafische Symbole auf CD für

Grafische Symbole auf CD für Grafische Symbole auf CD für Feuerwehrpläne für bauliche Anlagen nach DIN 14095 Flucht- und Rettungspläne nach DIN 4844-3 VdS 2037EF : 2005-05 Herausgeber und Verlag: VdS Schadenverhütung GmbH Amsterdamer

Mehr

- die Gesundheit und die körperliche Unversehrtheit der Laborbenutzer erhalten bleibt,

- die Gesundheit und die körperliche Unversehrtheit der Laborbenutzer erhalten bleibt, LABORORDNUNG FÜR DIE LEHRSTÜHLE ANORGANISCHE CHEMIE UND MOLEKULARE KATALYSE DER TU MÜNCHEN ZIELSETZUNG Die vorliegende soll eine der Arbeitssicherheit, dem Umweltschutz und der Wirtschaftlichkeit entsprechende

Mehr

Disposition Zeitarbeit: sicher, gesund, erfolgreich. Teil A. PETAZ - Gefährdungsfaktoren VBG

Disposition Zeitarbeit: sicher, gesund, erfolgreich. Teil A. PETAZ - Gefährdungsfaktoren VBG PETAZ - Gefährdungsfaktoren Disposition Zeitarbeit: sicher, gesund, erfolgreich Teil A PETAZ Disposition Zeitarbeit: sicher, gesund, erfolgreich - Beispiele für Gefährdungsfaktoren Mechanisch Ungeschützt

Mehr