Glossary. Handbuch für Administratoren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Glossary. Handbuch für Administratoren"

Transkript

1 Glossary Handbuch für Administratoren

2 Glossary Handbuch für Administratoren papaya Software GmbH Kein Teil dieser Publikation darf ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung der papaya Software GmbH in irgendeiner Form reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Bei der Zusammenstellung der Screenshots und Texte für dieses Dokument wurde mit größter Sorgfalt vorgegangen. Dennoch können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden, da wir die Vielzahl möglicher Einflüsse durch unterschiedliche Betriebssysteme und Konfigurationen nicht überblicken können. Bitte überprüfen Sie daher selbst, ob die angegebenen Einstellungen für Ihr System und in Ihrem Anwendungsfall sinnvoll sind. Wenn sich wichtige Dateien auf Ihrem System befinden, sollten Sie unbedingt diese Dateien mit einem Backup sichern. Diesen Schritt sollten Sie immer durchführen, wenn Sie Ihnen unbekannte Software testen möchten. Die Nutzungsbedingungen zu der in diesem Dokument besprochenen Software von Drittanbietern (MySQL, Apache, Linux, Microsoft Windows) erhalten Sie von den jeweiligen Herausgebern. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier wie im Folgenden verwendeten Namen wie Microsoft Windows, MySQL, Apache, PHP, Sun und Linux um markenrechtlich geschützte Namen handelt. Die Benutzung dieser Namen in diesem Buch soll nicht bedeuten, dass diese Markennamen frei für andere Waren, Produkte oder Dienstleistungen verwendet werden können. ii

3 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Orientierung in der Glossary-Anwendung Nach dem Anmelden Bereich Glossare Bereich Wörter ignorieren Glossareinträge darstellen Seitenmodul Glossary Page auswählen Box Glossary On/Off anlegen Datenfilter Glossary data filter aktivieren Datenfilter verknüpfen Datenfilter deaktivieren Glossare anlegen und verwalten Glossar hinzufügen Glossar übersetzen Übersetzung löschen Glossar löschen Eintrag hinzufügen Eintrag übersetzen Übersetzung eines Eintrags löschen Eintrag bearbeiten Eintrag suchen Eintrag löschen Wörter ignorieren Wort hinzufügen Wort ändern Ignorierte Wörter suchen Wort löschen Sortierung reparieren 27 A Anhang 29 iii

4 Inhaltsverzeichnis iv

5 1 Einleitung Glossary ist ein leicht zu bedienendes Online-Nachschlagewerk. Um seine Funktionen nutzen zu können müssen nur wenige Einstellungen vorgenommen werden. Im Glossar sind die zu erklärenden Begriffe alphabetisch aufgelistet und erläutert. In den Beiträgen der Website selbst sind sie als Links hinterlegt. Auf diese Weise wird der Nutzer nicht im Unklaren gelassen, da Informationen, Erläuterungen und Definitionen unmittelbar abrufbar sind. Fachtexte werden für Laien somit leicht zugänglich. Nutzer müssen das Glossar nicht selbst durchsuchen, sondern klicken einfach auf den ihnen unbekannten Begriff und landen direkt auf dem dazugehörigen Glossareintrag. Folgende Funktionen und Besonderheiten werden Ihnen geboten: Sie können beliebig viele Glossare zu allen möglichen Themen anlegen. Eine unbegrenzte Anzahl von Einträgen und Übersetzungen kann in einem Glossar erstellt werden. Über eine interne Suche können Sie Einträge aus einem Glossar finden. Ob ein Nutzer die Einträge aus einem Glossar in einem Artikel verlinkt sehen will oder nicht, kann dieser selbst auf Ihrer Website einstellen. Optimiert wird das Glossar durch eine zusätzliche Funktion. Mit der Wörter ignorieren - Liste wird die Anwendung insgesamt optimiert, siehe. Konguration: Bevor Glossary genutzt werden kann, muss im Backend das System konfiguriert werden. Nachdem ein Glossar angelegt wurde, erstellen Sie eine Ausgabeseite und eine Box mit den entsprechenden Content-Modulen aus dem Glossary-Paket. Um das Glossar letztlich auf Ihrer Seite darzustellen, müssen Sie es mittels des Seitenmoduls Glossary Page verbinden. Es bietet sich auch an, bereits in dieser Phase die Ansichten für die Artikel mit dem Datenfilter zu verknüpfen, damit die Links zu den Glossareinträgen 1

6 1 Einleitung erzeugt werden können. Sind alle diese Einstellungen vollzogen, ist die Konfigurationsphase damit beendet. Über dieses Handbuch Kapitel 1 enthält diese Einleitung sowie eine Zusammenfassung der Arbeitsschritte. Kapitel 2 beschreibt, wie die Glossareinträge dargestellt werden können, siehe Kapitel 3, S. 7 Kapitel 3 stellt Ihnen die Benutzeroberfläche der Glossary-Anwendung vor. Sie erfahren, wo Sie welche Funktion finden können, siehe Kapitel 2, S. 3. Kapitel 4 beschreibt, wie Sie Glossare anlegen und verwalten können, siehe Kapitel 4, S. 15. Kapitel 5 erklärt, wie Sie eine Wörter ignorieren -Liste erstellen und verwalten können, siehe Kapitel 5, S. 23. Kapitel 6 erklärt, wie Sie Sortierung reparieren können, siehe Kapitel 6, S. 27 Anhang A enthält den Anhang mit einer Übersicht der Module und Tabellen des Glossary -Pakets, siehe Anhang A, S

7 2 Orientierung in der Glossary- Anwendung In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie die Anwendung Glossary aufrufen und sich auf der Benutzerfläche von papaya CMS orientieren können. Die Anwendung Glossary ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Glossare: Glossare anlegen und verwalten, siehe Abschnitt 2.2, S. 4. Wörter ignorieren: Liste von Wörtern erstellen, die vom Datenfilter ignoriert werden sollen, siehe Abschnitt 2.3, S Nach dem Anmelden Glossary aufrufen Wählen Sie unter Anwendungen die Anwendung Glossary aus, um die Glossarverwaltung zu öffnen. Sie gelangen direkt in den Bereich Glossare. Abbildung 2.1: Glossary aufrufen 3

8 2 Orientierung in der Glossary-Anwendung 2.2 Bereich Glossare In der Glossarverwaltung wird die Liste aller erstellten Glossare dargestellt. Bearbeitungsmenü Im Bearbeitungsmenü stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung: Glossar hinzufügen: Legen Sie ein neues Glossar an, siehe Abschnitt 4.1, S. 15. Glossar löschen: Löschen Sie ein aktuell ausgewähltes Glossar, siehe Abschnitt 4.4, S. 18. Wird nur angezeigt, wenn Sie ein Glossar ausgewählt haben. Eintrag hinzufügen: Legen Sie einen neuen Glossareintrag an, siehe Abschnitt 4.5, S. 18. Wird nur angezeigt, wenn Sie ein Glossar ausgewählt haben. Eintrag löschen: Löschen Sie einen Glossareintrag, siehe Abschnitt 4.10, S. 22. Wird nur angezeigt, wenn Sie einen Glossareintrag ausgewählt haben. Content-Bereich Der Content-Bereich der Glossarverwaltung ist in drei Bereiche aufgeteilt: Linke Spalte: Hier werden alle erstellten Glossare und Glossareinträge aufgelistet. Außerdem wird eine Suchmaske angeboten, über die Sie Glossareinträge direkt suchen können. Mittlere Spalte: Stellt die Eingabemaske dar, über die Sie Glossare und Einträge für ein Glossar verwalten können. Rechte Spalte: Gibt Informationen über einen Eintrag aus.! Alle drei Bereiche sind nur dann zu sehen, wenn Sie Glossareinträge verwalten oder bearbeiten. 4

9 2.3 Bereich Wörter ignorieren Abbildung 2.2: Content-Bereich des Glossarymoduls 2.3 Bereich Wörter ignorieren Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf Wörter ignorieren. Die Wörter ignorieren -Liste wird angezeigt. Bearbeitungsmenü Im Bearbeitungsmenü stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung: Wort hinzufügen: Fügen Sie ein neues Wort in die Wörter ignorieren -Liste hinzu, siehe Abschnitt 5.1, S. 23. Löschen: Löschen Sie ein Wort aus der Wörter ignorieren -Liste, siehe Abschnitt 5.4, S. 25. Wird nur angezeigt, wenn Sie ein Wort ausgewählt haben. 5

10 2 Orientierung in der Glossary-Anwendung Content-Bereich Der Content-Bereich von Wörter ignorieren ist zweispaltig aufgebaut: Linke Spalte: Listet im Abschnitt Wörter ignorieren alle erstellten Wörter auf. Außerdem wird eine Suchmaske angeboten, über die Sie Glossareinträge direkt suchen können. Mittlere Spalte: Stellt standardmäßig die Eingabemaske dar, mit der Sie neue Einträge für die Wörter ignorieren -Liste erstellen können. Abbildung 2.3: Content-Bereich von Wörter ignorieren 6

11 3 Glossareinträge darstellen Das Glossary-Paket wird mit einem Seiten- und einem Boxmodul ausgeliefert. Um das Glossar auf einer Seite Ihrer Website darzustellen, müssen Sie vorher eine neue Seite anlegen und das Seitenmodul des Glossary-Pakets als Inhaltstyp auswählen, siehe Abschnitt 3.1, S. 7. Die Seite zeigt dann die Übersicht aller Glossareinträge von A bis Z an. Optional können Sie auch einstellen, ob Sie alle oder nur ein bestimmtes Glossar anzeigen möchten. Das Boxmodul Glossary On/Off können Sie optional anbinden, siehe Abschnitt 3.2, S. 10. Es wird somit dem Nutzer überlassen, ob er die Glossarverlinkung aktiviert haben möchte oder nicht. Auf der Website kann er nach Bedarf festlegen, ob die Beiträge der Website mit den entsprechenden Einträgen im Glossar verlinkt werden sollen oder nicht. Der Datenfilter Glossary data filter stellt eine Verknüpfung zwischen den Inhalten der Website und dem Glossar dar. Um ihn zu aktivieren, muss er mit Ansichten verknüpft werden, siehe Abschnitt 3.4, S. 12. Es wird eine zwischen den Begriffen auf den Seiten und den gleichlautenden Glossareinträgen eine Verlinkung erstellt. Diese Verlinkung kann auch wieder deaktiviert werden, siehe Abschnitt 3.5, S Seitenmodul Glossary Page auswählen Nachdem Sie eine neue Seite erstellt haben, wählen Sie die Ansicht Glossary Page als Inhaltstyp aus: 1. Erstellen Sie eine Seite mit der Ansicht Glossary Page. 7

12 3 Glossareinträge darstellen Abbildung 3.1: Ansicht auswählen 2. Klicken Sie in der Toolbar auf Inhalt. Die Eingabemaske Inhalt bearbeiten wird dargestellt: 8

13 3.1 Seitenmodul Glossary Page auswählen Abbildung 3.2: Eingabemaske Inhalt bearbeiten 3. Geben Sie das Feld Titel den Titel der Seite ein. 4. Optional können Sie noch einen Kurztext eingeben, der dann auf einer Teaserseite erscheinen soll. 5. Unter Text können Sie den Haupttext der Seite eingeben. 6. Wie viele Einträge pro Seite angezeigt werden sollen, können Sie unter Einträge pro Seite angeben. 7. Tragen Sie unter Titel Suchbutton die Beschriftung für den Suchbutton ein. 8. Wenn ein bestimmtes Glossar auf der Seite angezeigt werden soll, klicken Sie auf Nein, andernfalls wählen Sie unter Alle den Punkt Ja aus. 9. Wenn ein bestimmtes Glossar für die Seite aktiviert werden soll, dann wählen Sie aus der Drop-Down-Liste das gewünschte Glossar aus. 10. Übernehmen Sie Ihre Angaben mit Speichern. 9

14 3 Glossareinträge darstellen! Wenn Sie unter Alle mit Nein festgelegt haben, dass ein bestimmtes Glossar angezeigt werden soll, dann klicken Sie auf Speichern. Sobald die Seite neu geladen wurde, wird Ihnen unter Glossar eine Drop-Down-Liste mit allen angelegten Glossaren angezeigt. Natürlich können Sie diese Einstellungen erst vornehmen, wenn Sie bereits mindestens ein Glossar erstellt haben, siehe Kapitel 4, S. 15. Details zur Eingabemaske Inhalt bearbeiten Feldbeschriftung Zeilenum- Automatischer bruch Titel Kurztext Text Einträge pro Seite Suchbutton Alle Glossar Tabelle 3.1: Felder der Eingabemaske Inhalt bearbeiten Bedeutung Ja, wenn die Zeilenumbrüche aus dem Textfeld in die HTML-Ausgabe übernommen werden sollen, andernfalls Nein. Titel der Webseite Kurztext (Teaser) des Artikels Artikel bzw. Haupttext Anzahl der Einträge, die auf einer Seite dargestellt werden sollen. Beschriftung des Suchbuttons Glossar Ja, wenn alle Glossare verwendet werden sollen. Nein, wenn Sie nur ein bestimmtes Glossar verwenden möchten. Glossar, das Sie verwenden möchten. Wird nur angezeigt, wenn Sie bereits ein Glossar erstellt haben. 3.2 Box Glossary On/O anlegen Sie können Nutzern die Möglichkeit bieten Glosssarlinks je nach Bedarf ein- oder auszuschalten. Um das Boxmodul Glossary On/Off anzulegen, gehen Sie wie folgt vor: 1. Legen Sie eine neue Box mit dem Modul Glossary On/Off an. 2. Klicken Sie in der Toolbar auf Inhalt. Die Eingabemaske Inhalt bearbeiten wird angezeigt. 10

15 3.2 Box Glossary On/Off anlegen 3. Geben Sie die ID der Seite an, die mit dem Seitenmodul Glossary Page angelegt wurde. Abbildung 3.3: Eingabemaske Inhalt bearbeiten des Moduls Glossary On/Off 4. Legen Sie die Beschriftungen der Auswahlfelder Aktivieren und Deaktivieren fest. 5. Optional können Sie noch einen Text eingeben, der zusätzlich zu dem Auswahlfeld Aktivieren und Deaktivieren angezeigt werden soll. 6. Geben Sie einen Titel für den Link an, der zur Glossarseite führt. 7. Übernehmen Sie Ihre Angaben mit Speichern. Details zur Eingabemaske Inhalt bearbeiten Feldbeschriftung ID Glossarseite Aktivieren Deaktivieren Aktivieren Tabelle 3.2: Felder der Eingabemaske Inhalt bearbeiten Bedeutung ID der Seite, die mit dem Seitenmodul Glossary Page angelegt wurde. Buttons Titel des Buttons Aktivieren Titel des Buttons Deaktivieren Texte (optional) Text, der zusätzlich zu dem Button Aktivieren angezeigt werden soll. 11

16 3 Glossareinträge darstellen Feldbeschriftung Deaktivieren Glossarseite anzeigen Tabelle 3.2: Felder der Eingabemaske Inhalt bearbeiten (forts.) Bedeutung Text, der zusätzlich zu dem Button Deaktivieren angezeigt werden soll. Titel für den Link, der zur Glossarseite führt. 3.3 Datenlter Glossary data lter aktivieren Der Datenfilter Glossary data filter verknüpft die Inhalte der Seiten mit der Ansicht Topic with image mit dem Glossar. Fachbegriffe aus den Beiträgen der Website, die auch als Glossareintrag vorliegen, werden verlinkt und führen dann direkt in das Glossar zu den entsprechenden Definitionen. Um den Datenfilter zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie im Systemmenü auf Ansichten. Die Ansichtenverwaltung wird dargestellt. 2. Wählen Sie aus dem Bearbeitungsmenü Datenfilter aus. 3. Erstellen Sie einen neuen Filter und geben Sie unter Titel dem Datenfilter einen Namen. 4. Wählen Sie unter Filtermodul aus der Drop-Down-Liste Glossary data filter aus. 5. Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit Hinzufügen. Abbildung 3.4: Datenfilter Glossary data filter auswählen 3.4 Datenlter verknüpfen Um den Datenfilter zu verknüpfen, gehen Sie bitte wie folgt vor: 12

17 3.5 Datenfilter deaktivieren 1. Wählen Sie unter Ansichten die Ansicht Topic with image aus, die Sie mit dem Glossar verknüpfen möchten. 2. Aktivieren Sie den erstellten Datenfilter, indem Sie auf das Icon Verknüpft klicken und somit ein Häkchen setzen. Es öffnet sich ein Eingabefenster Inhalt bearbeiten. 3. Geben Sie die ID der Glossarseite an. 4. Sie können unter Alle Glossare auswählen, ob Sie alle Glossare auf Ihrer Website anzeigen möchten oder nur ein bestimmtes. Klicken Sie auf Ja, wenn alle Glossare angezeigt werden sollen, andernfalls auf Nein. 5. Wenn Sie sich nur ein bestimmtes Glossar anzeigen lassen möchten dann wählen Sie dieses unter Glossar aus. 6. Übernehmen Sie Ihre Änderungen mit Speichern. Abbildung 3.5: Datenfilter verknüpfen 3.5 Datenlter deaktivieren Um die Verknüpfung zwischen den Inhalten der Website und dem Glossar aufzuheben müssen Sie den Datenfilter deaktivieren. Gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie im Systemmenü auf Ansichten. 2. Wählen Sie die Ansicht aus, für die Sie die Verknüpfung mit dem Datenfilter aufheben möchten. 3. Deaktivieren Sie den Datenfilter, indem Sie auf das Icon Verknüpft klicken und das Häkchen somit entfernen. Der Datenfilter ist deaktiviert. 13

18 3 Glossareinträge darstellen 14

19 4 Glossare anlegen und verwalten In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie Glossare anlegen und verwalten können. Folgende Funktionen stehen Ihnen zur Verfügung: Glossar hinzufügen, siehe Abschnitt 4.1, S. 15. Glossar übersetzen, siehe Abschnitt 4.2, S. 16 Übersetzung löschen Abschnitt 4.3, S. 17 Glossar löschen, siehe Abschnitt 4.4, S. 18. Eintrag hinzufügen, siehe Abschnitt 4.5, S. 18. Eintrag übersetzen, siehe Abschnitt 4.6, S. 20. Übersetzung eines Eintrags löschen, siehe Abschnitt 4.7, S. 21 Eintrag bearbeiten, siehe Abschnitt 4.8, S. 21. Eintrag suchen, siehe Abschnitt 4.9, S. 22. Eintrag löschen, siehe Abschnitt 4.10, S Glossar hinzufügen Informationen, Erläuterungen und Definitionen von Fachbegriffen können unmittelbar dargestellt werden. Um ein Glossar anzulegen, gehen Sie wie folgt vor: 1. Wählen Sie unter Anwendungen die Anwendung Glossary aus. 2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf Glossar hinzufügen. Die Eingabemaske Hinzufügen wird angezeigt: 15

20 4 Glossare anlegen und verwalten Abbildung 4.1: Glossar hinzufügen 3. Geben Sie den Titel und eine kurze Beschreibung des Glossars an. 4. Speichern Sie Ihre Angaben ab, indem Sie mit Hinzufügen bestätigen. 4.2 Glossar übersetzen Sie können beliebig viele Sprachen als Inhaltsprache auswählen. Wenn Sie ein Glossar zum Beispiel ins Englische übersetzen möchten, dann gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie im Abschnitt Glossare auf das Glossar, das Sie übersetzen möchten. 2. Wählen Sie unter Inhaltssprache English (en-en) aus. Glossare, die noch nicht übersetzt wurden, werden durch eckige Klammern gekennzeichnet. 3. Bestätigen Sie den Fragedialog mit Hinzufügen. 4. Geben Sie in der Eingabemaske Ändern den übersetzten Titel des Glossars und einen Text ein. 5. Bestätigen Sie Ihre Angaben mit Ändern. Ein Informationsdialog Glossar hinzugefügt. wird Ihnen angezeigt. 16

21 4.3 Übersetzung löschen Abbildung 4.2: Glossar übersetzen 4.3 Übersetzung löschen Wenn Sie die Übersetzung eines Glossars löschen möchten, dann gehen Sie bitte folgendermaßen vor: 1. Klicken Sie auf das Glossar, dessen Übersetzung Sie löschen möchten. In der rechten Spalte unter Glossary information werden Ihnen Informationen zu den Sprachversionen des Glossars angezeigt. 2. Klicken Sie auf das Löschen -Icon und ein Fragedialog wird Ihnen angezeigt. 3. Wenn Sie die Übersetzung löschen möchten, dann bestätigen Sie die entsprechende Frage mit Löschen. Ein Infodialog wird Ihnen angezeigt. Das Glossar wurde gelöscht. 17

22 4 Glossare anlegen und verwalten Abbildung 4.3: Übersetzung eines Glossars löschen 4.4 Glossar löschen Wenn Sie sich jedoch dafür entscheiden, ein Glossar endgültig samt den darin enthaltenen Einträgen und aller Sprachversionen zu löschen, dann gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie im Abschnitt Glossare auf den Eintrag, den Sie löschen möchten. 2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf Glossar löschen. Zur Sicherheit wird ein Fragedialog eingeblendet. 3. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Löschen. Das Glossar wird gelöscht. 4.5 Eintrag hinzufügen Um einen Eintrag im Glossar zu erstellen, müssen Sie im Abschnitt Glossare einen Eintrag auswählen. Gehen Sie dazu wie folgt vor: 1. Klicken Sie im Abschnitt Glossare auf den Titel des Glossars, für den Sie einen neuen Eintrag erstellen möchten. 2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf Eintrag hinzufügen. Die Eingabemaske Hinzufügen wird angezeigt. 3. Geben Sie den Begriff ein, der für das Glossar auf Ihrer Website erfasst werden soll. 18

23 4.5 Eintrag hinzufügen 4. Geben Sie eine Erklärung ein, die den Begriff erläutern soll. 5. Optional können Sie noch Ableitungen angeben, Synonyme hinzufügen, Abkürzungen eingeben, Angaben zur Quelle machen und URLs unter Links angeben. 6. Speichern Sie den Eintrag ab, indem Sie auf Hinzufügen klicken. Der Eintrag wird danach unter Glossareinträge aufgelistet. Abbildung 4.4: Eingabemaske für Glossareinträge Details zur Eingabemaske Hinzufügen 19

24 4 Glossare anlegen und verwalten Feldbeschriftung Begriff Erklärung Ableitungen Synonyme Abkürzungen Quelle Links Tabelle 4.1: Felder der Eingabemaske Hinzufügen Bedeutung Begriff, der für das Glossar auf Ihrer Website erfasst werden soll. Definition, die den Begriff erläutert. Optional Varianten/Ableitungen des Begriffs Synonyme zum Begriff Abkürzungen des Begriffs Quellen, wie Literaturangaben Hyperlinks, die z.b. zu externen Ressourcen führen. 4.6 Eintrag übersetzen Sie können beliebig viele Sprachen als Inhaltsprache auswählen. Möchten Sie die Glossareinträge z. B. ins Englische übersetzen, dann gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie im Abschnitt Glossare auf das Glossar, in dem Übersetzungen vorgenommen werden sollen. 2. Wählen Sie den Eintrag aus, den Sie übersetzen möchten. 3. Wählen Sie unter Inhaltssprache English (en-en) aus. Einträge, die noch nicht übersetzt wurden, werden durch eckige Klammern gekennzeichnet und ein Fragedialog wird angezeigt. 20

25 4.7 Übersetzung eines Eintrags löschen Abbildung 4.5: Eintrag übersetzen 4. Bestätigen Sie den Fragedialog mit Hinzufügen. 5. Geben Sie in der Eingabemaske Hinzufügen den übersetzten Begriff und die dazugehörige Definition ein. 6. Bestätigen Sie Ihre Angaben mit Hinzufügen. Ein Informationsdialog Eintrag hinzugefügt. wird Ihnen angezeigt. 4.7 Übersetzung eines Eintrags löschen Sie können auch einzelne Übersetzungen wieder löschen. Gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie auf den Eintrag, dessen Übersetzung Sie löschen möchten. Unter Eintragsinformation werden alle Übersetzungen angezeigt. 2. Klicken Sie auf das Icon Übersetzung löschen. Zur Sicherheit wird ein Fragedialog eingeblendet. 3. Bestätigen Sie mit Löschen. 4.8 Eintrag bearbeiten Sie können im Nachhinein zum Beispiel Rechtschreibfehler korrigieren, indem Sie wie folgt vorgehen: 21

26 4 Glossare anlegen und verwalten 1. Klicken Sie im Abschnitt Glossareinträge den Eintrag an, den Sie bearbeiten möchten. Die Eingabemaske Ändern wird angezeigt. 2. Führen Sie Ihre Änderung durch. 3. Übernehmen Sie Ihre Änderungen mit Speichern. 4.9 Eintrag suchen Sie können über Suche Einträge aus Ihrem Glossar finden. Dazu gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie im Abschnitt Glossare das Glossar an, in dem Sie einen Begriff suchen möchten. 2. Geben Sie in die Suchmaske den Begriff oder einen Teil des Begriffs ein, den Sie finden möchten. 3. Klicken Sie auf Suche. Wird der Begriff gefunden, so wird er Ihnen unter dem jeweiligen Glossar angezeigt. Andernfalls wird die Information Keine Einträge gefunden. und die Eingabemaske Hinzufügen ausgegeben. Abbildung 4.6: Suchmaske im Bereich Glossare 4.10 Eintrag löschen Sie können einen Eintrag samt den darin enthaltenen Angaben löschen. Dazu gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie im Abschnitt Glossareinträge auf den Eintrag, den Sie löschen möchten. 2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf Eintrag löschen. Zur Sicherheit wird ein Fragedialog eingeblendet. 3. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage im Dialog mit Löschen. Der Eintrag wird gelöscht. 22

27 5 Wörter ignorieren In diesem Kapitel können Sie Wörter der Wörter ignorieren -Liste hinzufügen, ändern und löschen. Das Modul dient insgesamt der Optimierung der Anwendung. Die Verlinkung der Begriffe aus dem Glossar verläuft mittels dieser Funktion schneller, da der Datenfilter diese Wörter automatisch ignoriert. 5.1 Wort hinzufügen Um Wörter in die Wörter ignorieren -Liste einzutragen, gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie auf Wort hinzufügen. Die Eingabemaske Hinzufügen wird angezeigt. 2. Geben Sie ein Wort ein. 3. Bestätigen Sie die Eingabe mit Hinzufügen. 5.2 Wort ändern Sie können Einträge aus der Wörter ignorieren -Liste auch im Nachhinein ändern. Dazu gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie in der Wörter ignorieren -Liste auf den Eintrag, der geändert werden soll. Die Eingabemaske Ändern wird angezeigt. 23

28 5 Wörter ignorieren Abbildung 5.1: Wort aus der Wörter ignorieren -Liste ändern 2. Nehmen Sie Ihre Änderungen vor. 3. Bestätigen Sie Ihre Änderung mit einem Klick auf Speichern. Ein Dialog Information wird Ihnen angezeigt und bestätigt Ihre Änderung mit Wort geändert. 5.3 Ignorierte Wörter suchen Sie können über Suche Einträge aus Ihrer Wörter ignorieren -Liste finden. Dazu gehen Sie wie folgt vor: 1. Geben Sie im Feld Suche den Begriff oder Teilbegriff an, den Sie finden möchten. 2. Klicken Sie auf Suche. Wird der Begriff gefunden, so wird er Ihnen unter dem Abschnitt Wörter ignorieren angezeigt. Andernfalls wird Ihnen ein Infodialog mit der Information Keine Einträge gefunden. und die Eingabemaske Hinzufügen ausgegeben. 24

29 5.4 Wort löschen Abbildung 5.2: Suchmaske im Bereich Wörter ignorieren 5.4 Wort löschen Sie können Einträge aus der Wörter ignorieren -Liste auch wieder entfernen. Dazu gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie in der Wörter ignorieren -Liste auf den Eintrag, der gelöscht werden soll. Die Eingabemaske Ändern wird angezeigt. 2. Klicken Sie nun im Bearbeitungsmenü auf Löschen. Zur Sicherheit wird ein Fragedialog eingeblendet. 3. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage im Dialog mit Löschen. Eine Anzeige Information wird Ihnen angezeigt und bestätigt Ihren Löschvorgang mit Eintrag gelöscht. 25

30 5 Wörter ignorieren 26

31 6 Sortierung reparieren Damit Glossareinträge mit Umlauten auch in der richtigen Reihenfolge gelistet werden, wird bei jedem Eintrag automatisch eine Kopie erstellt. Diese Kopie ist nicht sichtbar, aber sie sorgt dafür, dass alle Einträge mit Umlauten normalisiert bzw. die Umlaute entfernt werden. Sie brauchen die Funktion Sortierung reparieren nur, wenn die Sortierung der Einträge nicht mehr alphabetisch angezeigt wird. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf Sortierung reparieren und alle Glossareinträge mit Umlauten werden noch einmal überarbeitet. Abbildung 6.1: Sortierung reparieren 27

32 6 Sortierung reparieren 28

33 A Anhang Das Glossary-Paket enthält folgende Module: Modulname Glossary Glossary Page Glossary On/Off Glossary data filter Tabelle A.1: Glossary-Paket: Module Modultyp admin page box datafilter Das Glossary-Paket enthält folgende Tabellen: papaya_glossary papaya_glossary_ignorewords papaya_glossary_trans papaya_glossaryentries papaya_glossaryentries_trans Zugrisrechte In der folgenden Tabelle sind alle Zugriffsrechte aufgelistet, die Sie den entsprechenden Benutzergruppen zuweisen können: Recht Verwalten Tabelle A.2: Zugriffsrechte Funktion Allgemeines Recht, um die Newsletteranwendung zu öffnen. 29

34 A Anhang Recht Glossareinträge bearbeiten erstellen/bearbei- Glossare ten erstellen/- Zu ignorierende Glossarwörter erstellen/bearbeiten Sortierung reparieren Tabelle A.2: Zugriffsrechte (forts.) Funktion Glossare erstellen, bearbeiten, löschen und übersetzen. Glossareinträge erstellen, bearbeiten, löschen und übersetzen. Einträge unter Wörter ignorieren erstellen, bearbeiten und löschen. Glossareinträge alphabetisch sortieren. 30

35 Tabellenverzeichnis 3.1 Felder der Eingabemaske Inhalt bearbeiten Felder der Eingabemaske Inhalt bearbeiten Felder der Eingabemaske Hinzufügen A.1 Glossary-Paket: Module A.2 Zugriffsrechte

36 Tabellenverzeichnis 32

37 Abbildungsverzeichnis 2.1 Glossary aufrufen Content-Bereich des Glossarymoduls Content-Bereich von Wörter ignorieren Ansicht auswählen Eingabemaske Inhalt bearbeiten Eingabemaske Inhalt bearbeiten des Moduls Glossary On/Off Datenfilter Glossary data filter auswählen Datenfilter verknüpfen Glossar hinzufügen Glossar übersetzen Übersetzung eines Glossars löschen Eingabemaske für Glossareinträge Eintrag übersetzen Suchmaske im Bereich Glossare Wort aus der Wörter ignorieren -Liste ändern Suchmaske im Bereich Wörter ignorieren Sortierung reparieren

38 Abbildungsverzeichnis 34

39 Listings 35

40 Listings 36

41 Index 37

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus INHALT 1. Einstieg... 2 2. Anmeldung und erste Schritte...

Mehr

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Handbuch Website Handbuch Redakteure Fakultät CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Herausgeber: Kreativoli Mediendesign Altstadt 195 84028 Landshut Tel.: (0871) 9 66 41 33 Fax: (0871) 9 66 41

Mehr

SixCMS 6 Tutorial - Content-Manager. So erfassen Sie Inhalte mit SixCMS

SixCMS 6 Tutorial - Content-Manager. So erfassen Sie Inhalte mit SixCMS SixCMS 6 Tutorial - Content-Manager So erfassen Sie Inhalte mit SixCMS Inhalt Inhalt So erfassen Sie Inhalte mit SixCMS 3 Zu diesem Tutorial 3 Ablageort definieren 5 Content-Container erstellen 6 Einträge

Mehr

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013 SharePoint Foundation 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, November 2013 für Anwender SHPAN2013 3 SharePoint Foundation 2013 für Anwender 3 SharePoint 2013 anwenden In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

Fremdsprachen bearbeiten

Fremdsprachen bearbeiten Fremdsprachen bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie fremdsprachliche Inhalte bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet- Adresse das

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank

Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) University of Applied Sciences Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank Modul: Anleitung für Typo3 bzgl. Partnerhochschulen einpflegen

Mehr

Modul Bildergalerie Informationen zum Bearbeiten des CMS-Systems für den SV Oberteisendorf

Modul Bildergalerie Informationen zum Bearbeiten des CMS-Systems für den SV Oberteisendorf Inhaltsverzeichnis Allgemein...2 Bilder-Ordner für Bildergalerie einrichten und befüllen...3 Verzeichnis erstellen...3 Beschriftung der Fotos...4 Bildergalerie anlegen und einrichten...5 Vorbereitung im

Mehr

Erweiterung für Premium Auszeichnung

Erweiterung für Premium Auszeichnung Anforderungen Beliebige Inhalte sollen im System als Premium Inhalt gekennzeichnet werden können Premium Inhalte sollen weiterhin für unberechtigte Benutzer sichtbar sein, allerdings nur ein bestimmter

Mehr

AGILIA CONTACT. Ordertaking. Benutzer- Dokumentation

AGILIA CONTACT. Ordertaking. Benutzer- Dokumentation AGILIA Benutzer- Dokumentation CONTACT 03.11.2005 Vorwort Vielen Dank für das Vertrauen, das Sie uns mit dem Erwerb von AGILIA entgegengebracht haben. Dieses Benutzerhandbuch ermöglicht Ihnen, die wichtigsten

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website)

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Redaktion Mit der Redaktion einer Webseite konzentrieren Sie sich auf die inhaltliche

Mehr

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren.

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltselemente bearbeiten Bild einfügen 2. Inhaltselement anlegen 3. Seite anlegen 4. Dateien verwalten Ordner anlegen Datei hochladen 5. Buttons 6. TYPO3 Backend (Aufbau) Einleitung

Mehr

LISTENFILTER FÜR DIE MITARBEITER-STAMMDATEN

LISTENFILTER FÜR DIE MITARBEITER-STAMMDATEN LISTENFILTER FÜR DIE MITARBEITER-STAMMDATEN PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi PEP Stammdaten VERSION: 2.95 ERSTELLT AM: 26.03.2014 Frage: Wie filtert man in Vivendi PEP die Mitarbeiterdaten nach bestimmten

Mehr

IAWWeb PDFManager. - Kurzanleitung -

IAWWeb PDFManager. - Kurzanleitung - IAWWeb PDFManager - Kurzanleitung - 1. Einleitung Dieses Dokument beschreibt kurz die grundlegenden Funktionen des PDFManager. Der PDF Manager dient zur Pflege des Dokumentenbestandes. Er kann über die

Mehr

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können.

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. AKB e-banking praktisch und schnell Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen... 3 2 e-banking

Mehr

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure TYPO3 Version 4.0 Schritt für Schritt Einführung für Redakteure zeitwerk GmbH Basel - Schweiz http://www.zeitwerk.ch ++4161 383 8216 TYPO3_einfuehrung_redakteure.pdf - 07.07.2006 TYPO3 Schritt für Schritt

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Die Inhalte Ihres Webauftritts werden mit einem CMS (Content-Management-System) erstellt.

Die Inhalte Ihres Webauftritts werden mit einem CMS (Content-Management-System) erstellt. RSG-LE Dokumentation (Version 2) Inhaltsverzeichnis: 1. Hinweise zur Nutzung der Website RSG-LE.de 2. Die Website im Überblick 3. Schritt für Schritt erste Schritte 4. Neue Seiten anlegen 5. Seiten-Inhalte

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

Community-Gruppen-Administration (Stand: November 2006)

Community-Gruppen-Administration (Stand: November 2006) Community-Gruppen-Administration (Stand: November 2006) Inhaltsverzeichnis Anleitung für den Gruppen-Administrator (Community)... 3 Eigenschaften editieren...4 Passwort ändern...4 Moderator ändern...5

Mehr

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer Handbuch für Redakteure für Typo3 Version 1.1 Datum: 15.2.2005 Georg Ringer Inhaltsverzeichnis 1. Login... 3 2. Oberfläche von Typo3... 4 2.1. Modulleiste... 5 2.2. Navigationsleiste... 6 3. Einfache Funktionen...

Mehr

Endanwender Handbuch

Endanwender Handbuch Endanwender Handbuch INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...3 Frontend und Backend...3 Das Dashboard...4 Profil Bearbeiten...6 Inhalte Verwalten...6 Seiten...6 Seite verfassen...7 Papierkorb...11 Werbebanner...11

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

PERSONAL HANDBUCH Version 3.4 Oktober 2010

PERSONAL HANDBUCH Version 3.4 Oktober 2010 PERSONAL HANDBUCH Version 3.4 Oktober 2010 Personal Auto DNS Handbuch Version 3.4 Oktober 2010 1998-2010 InterNetX GmbH Texte, Inhalte sowie Gestaltung dieses Handbuchs sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 1. Ordner für die Homepagematerialien auf dem Desktop anlegen, in dem alle Bilder, Seiten, Materialien abgespeichert werden! Befehl: Desktop Rechte Maustaste

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Integration der Ansicht "Adressen" in eigene Solution

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Integration der Ansicht Adressen in eigene Solution combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager Integration der Ansicht "Adressen" in eigene Solution Integration der Ansicht "Adressen" in

Mehr

Administration Institution

Administration Institution Inhaltsverzeichnis Administration Institution Kurzanleitung für den Institutions-Administrator...4 Institution...5 Eigenschaften editieren...5 Basisfunktionen...6 Passwort ändern...6 Quotenverwaltung...6

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Umstellung der organice 3 Standarddatenbank auf die organice 3 Datenbank mit Fakturierung. Problembeschreibung

Umstellung der organice 3 Standarddatenbank auf die organice 3 Datenbank mit Fakturierung. Problembeschreibung Version: organice 3 Datenbank: Betriebssysteme: andere Produkte: dexcon GmbH Wittenbergplatz 3 10789 Berlin Tel.: +49 (30) 23 50 49-0 Fax.: +49 (30) 213 97 73 http://www.dexcon.de smtp:info@dexcon.de Berlin,

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Dateiablage Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 1.1 Module mit Dateiablage 3 1.2 Allgemeine Informationen 3 1.2.1 Löschen von Datensätzen

Mehr

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost. E-MAIL VERWALTUNG Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases http://www.athost.at Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at Loggen Sie sich zunächst unter http://www.athost.at/kundencenter

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication

Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication FACHSPRACHE International Journal of Specialized Communication Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication Benutzungsanleitung erstellt von Claudia Kropf und Sabine Ritzinger Version

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Klassen-Administration (Stand: November 2006)

Klassen-Administration (Stand: November 2006) Klassen-Administration (Stand: November 2006) Inhaltsverzeichnis Anleitung für den Klassen-Administrator... 3 Eigenschaften editieren...4 Passwort ändern...4 Moderator ändern...5 Logo einbinden...5 Reparieren...6

Mehr

FIOS. 1. Voraussetzungen für FDE: Foto Verbund Info und Order Service FDE Installation Version 3.0

FIOS. 1. Voraussetzungen für FDE: Foto Verbund Info und Order Service FDE Installation Version 3.0 FIOS Foto Verbund Info und Order Service FDE Installation Version 3.0 Diese Anleitung beschreibt die Installation und Einrichtung von FIOS-Data-Exchange (kurz: FDE). Mit Hilfe von FDE können Sie via Datenfernübertragung

Mehr

DESIGN & DEVELOPMENT. TYPO3 Basics

DESIGN & DEVELOPMENT. TYPO3 Basics DESIGN & DEVELOPMENT TYPO3 Basics 1 Einleitung / Inhalt 2 / 21 Einleitung Dieses Dokument weist Sie durch die Funktion des Open Source CMS TYPO3. In wenigen, einfachen Schritten wird Ihnen bebildert erklärt,

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure

TYPO3 Einführung für Redakteure TYPO3 Einführung für Redakteure Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website im Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten: Inhaltselemente Text und Text mit Bild Übungen Überblick über weitere Inhaltselemente

Mehr

d e S I G n & d e v e L O P M e n T TYPO3 AdvAnced

d e S I G n & d e v e L O P M e n T TYPO3 AdvAnced DESIGN & DEVELOPMENT TYPO3 Advanced 1 Einleitung / Inhalt 2 / 13 Einleitung Dieses Dokument weist Sie durch die Funktion des Open Source CMS TYPO3. In wenigen, einfachen Schritten wird Ihnen bebildert

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten:

Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten: CMS Sefrengo Handbuch für Redakteure Seite 1 Zugangsdaten Mindestanforderungen Für die Administration sind folgende Mindestanforderungen zu beachten: Ein Webbrowser: Microsoft Internet Explorer ab Version

Mehr

Quickshop. Die elektronische Einkaufsliste für Handys / Smartphones mit dem Betriebssystem Symbian S60 3rd Edition und Symbian S60 5th Edition

Quickshop. Die elektronische Einkaufsliste für Handys / Smartphones mit dem Betriebssystem Symbian S60 3rd Edition und Symbian S60 5th Edition Quickshop Die elektronische Einkaufsliste für Handys / Smartphones mit dem Betriebssystem Symbian S60 3rd Edition und Symbian S60 5th Edition Programmbeschreibung Inhaltsverzeichnis 1. Kurzbeschreibung

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

CMS MODULE. Benutzerhandbuch MODULARES. ::ledermann.biz Content Management System 4.0. Version 1.2

CMS MODULE. Benutzerhandbuch MODULARES. ::ledermann.biz Content Management System 4.0. Version 1.2 Benutzerhandbuch ::ledermann.biz Content Management System 4.0 Version 1.2 MODULARES CMS Powered by ::ledermann.biz MODULE News Termine Angebote Bildergalerie Downloads Mediabanner Newsflash Suchmaschinenoptimiert

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows)

Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows) Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows) Eine Installationsanleitung für Write-N-Cite 4 finden Sie unter http://www.ulb.uni-muenster.de/literaturverwaltung/refworks/write-n-cite.html. Schritt

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg 1 Dieses Script ist als Schnellstart gedacht, um das Prinzip von LimeSurvey zu verstehen. Zahlreiche Optionen stehen zur individuellen Erstellung von Umfragen zur Verfügung ein ausführliches Benutzerhandbuch

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Druckanpassung von Mahnungen

Druckanpassung von Mahnungen Druckanpassung von Mahnungen Nur wenn Sie die faktura in der Einzelversion nutzen, steht Ihnen für die Druckanpassung der Mahnungen auch der Formularassistent zur Verfügung. Dort können Sie die gewünschten

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen Fotos von Online-Speicher bereitstellen Da das hinzufügen von Fotos auf unsere Homepage recht umständlich und auf 80 Fotos begrenzt ist, ist es erforderlich die Dienste

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

OutlookExAttachments AddIn

OutlookExAttachments AddIn OutlookExAttachments AddIn K e i n m ü h s e l i g e s S p e i c h e r n u n t e r f ü r j e d e n A n h a n g! K e i n e a u f g e b l ä h t e O u t l o o k - D a t e n d a t e i m e h r! E f f e k t

Mehr

Collax E-Mail Archive Howto

Collax E-Mail Archive Howto Collax E-Mail Archive Howto Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als E-Mail Archive eingerichtet werden kann, um Mitarbeitern Zugriff auf das eigene E-Mail Archiv

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis Versionswechsel...2 Einleitung... 2 Was hat sich geändert?... 2 Allgemeine Änderungen... 2 Änderungen im Gästebuch... 2 Änderungen im Forum... 3 Änderungen in der

Mehr

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Nachrichten anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

RSS-Feeds. Zentraler Informatikdienst der Universität Wien. Gerhard Mayer. Stand: April 2014, TYPO3-Version 4.5

RSS-Feeds. Zentraler Informatikdienst der Universität Wien. Gerhard Mayer. Stand: April 2014, TYPO3-Version 4.5 4-2014 RSS-Feeds RSS-Feed RSS-Feeds Zentraler Informatikdienst der Universität Wien Gerhard Mayer Stand: April 2014, TYPO3-Version 4.5 Dieses Skriptum ist eine Begleitunterlage der Schulungen des Zentralen

Mehr

// Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung

// Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung // Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung webbank+ Handbuch odule & Rechner, Kapitel 8 Version 5.2 22. Juni 2015 254 // Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten ZENTRALER WEBMASTER Universitäts-Homepage Persönliche Daten bearbeiten Durchblick im Website-Dschungel 1 Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität

Mehr

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz Installationsanleitung für SugarCRM Open Source Windows Einzelplatz Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 3 WAMP5 Server... 3 Sugar CRM Open Source... 8 SugarCRM Dokumentation... 14 Deutsches Sprachpaket...

Mehr

TYPO3-Version 6.2: Die News-Meldungen in der Website

TYPO3-Version 6.2: Die News-Meldungen in der Website TYPO3-Webservice Leibniz Universität IT Services September 2015 TYPO3-Version 6.2: Die News-Meldungen in der Website 1. Die Extension tt_news In den TYPO3-Webauftritten der LUH ist standardmäßig die Extension

Mehr

RefWorks 2.0 Erweiterte Funktionen - Arbeitsbuch

RefWorks 2.0 Erweiterte Funktionen - Arbeitsbuch RefWorks 2.0 Erweiterte Funktionen - Arbeitsbuch Einführung Dieses Arbeitsbuch soll es Ihnen ermöglichen sich mit den erweiterten RefWorks Funktionen vertraut zu machen. Das Arbeitsbuch folgt grundsätzlich

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

JooLIMS. Manueller Import

JooLIMS. Manueller Import JooLIMS Manueller Import XAMPP 1.7.3 (nicht 1.7.4!, da Joomla 1.5 nicht unter 1.7.4 läuft) Joomla 1.5 installieren (nicht 1.6!) Download der Komponente Fabrik 2.1 (http://fabrikar.com/downloads/details/36/89)

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

Drupal Views Bildergalerie erstellen

Drupal Views Bildergalerie erstellen Drupal Views Bildergalerie erstellen (HTML5-Tags ergänzen, Gesamtsumme der Bilder, Bild URL hinzufügen) Es wird eine Galerie Übersichtsseite basierend auf Views-Relationships aufgebaut. Von dieser ausgehend

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Ein Leitfaden und Ratgeber für Studierende der Hochschule Fulda des Fachbereichs Sozialwesen Inhaltsverzeichnis VORWORT... 1 1. EINRICHTEN DES

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure I. A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de

TYPO3 Einführung für Redakteure I. A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de TYPO3 Einführung für Redakteure I A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website nach dem Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten:

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Seite 1 / Maud Mergard / 08.03.2010 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 08.03.2010 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3

Mehr

Benutzerhandbuch WordPress

Benutzerhandbuch WordPress Benutzerhandbuch WordPress Handbuch zur Erstellung eines Weblogs Copyright 2008 by Eva-Maria Wahl & Dennis Klehr Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 1.1 Blog 3 1.2 Web 2.0 3 1.3 Content Management System

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

libreka! Content Backoffice

libreka! Content Backoffice libreka! Anleitung zur Einstellung und Verwaltung Ihrer Titel über das libreka! v 1.4 1 Inhalt 1 ÜBER DIESES DOKUMENT... 3 2 DAS BACKOFFICE... 3 2.1 Aufruf und Anmeldung... 3 2.2 Menü Titel Status / Zugriffsbeschränkungen...

Mehr