Schüler experimentieren

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schüler experimentieren"

Transkript

1 Schüler experimentieren Bundesland: Rheinland-Pfalz Fachgebiet: Geo- und Raumwissenschaften Titel der Arbeit: Alte Römer in oder out? Teilnehmer: Sandra Thielen Barbara Moos Schule: Bischöfliche Realschule St. Matthias Prümer Str Bitburg Telefon 06561/ Betreuerin: Eva-Maria Schwärzle Schulleiter: Robert Glaser

2 Kurzzusammenfassung Als in Stahl Reste einer römischen Villa ausgegraben wurden, kamen wir auf die Idee, uns näher mit den Römern und der römischen Villa Otrang in Fließem zu beschäftigen. Wir fragten uns, wie groß das Interesse für die Römer und die Villa Otrang ist und machten daher bei uns an der Schule in den Klassen 7-10 eine Umfrage. Wir fanden heraus, dass die meisten Schüler die Römer und die Villa langweilig finden und sich nicht so sehr dafür interessieren. Mit Spielen und einem neuen Faltblatt zur "Villa Otrang" wollen wir bei Kindern und Jugendlichen Interesse und Begeisterung für die Römer und die Villa Otrang wecken.

3 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Wissenswertes zur Villa Otrang 3. Schülerumfrage und Testergebnisse 3.1. Fragebogen 3.2. Diagramme 3.3. Auswertung des Fragebogens 4. Möglichkeiten der Attraktivitätssteigerung 4.1. Workshops Wir stellen römische Mosaiken her Spielen wie die Römer spielten 4.2. Faltblatt zur römischen Villa Otrang in Fließem für Kinder und Jugendliche Kontaktaufnahme 5. Probleme, die während der Arbeit auftauchten 6. Schlussbemerkung 7. Literatur 8. Anhang: Altes und neues Faltblatt

4 1. Einleitung Im Trierischen Volksfreund war ein Bericht über einen weiteren Fund eines römischen Baudenkmals. Die Reste der römischen Villa wurden in Stahl, einem Stadtteil von Bitburg, bei Bauarbeiten ausgegraben. Beim Lesen des Artikels stellte sich uns die Frage, weshalb die Römer für uns als Jugendliche nicht so interessant sind. Zwar haben wir in der Schule von den Römern gesprochen, aber unser Interesse wurde schon damals nicht besonders geweckt. Wieso eigentlich nicht? In Fließem, Kreis Bitburg-Prüm, steht ebenfalls eine alte römische Villa. Wir fragten uns, warum man eigentlich immer nur nach Trier fährt, um römische Baudenkmäler anzusehen, obwohl wir die römische Villa Otrang direkt vor der Haustür haben? Auf den folgenden Seiten haben wir versucht, verschiedene Möglichkeiten zur Attraktivitätssteigerung von römischen Baudenkmälern am Beispiel der Villa Otrang in Fließem darzustellen. 2. Wissenswertes zur Villa Otrang Die römische Villa Otrang ist ein Landgut, datiert um die Zeit n. Chr.. Sie wurde mehrfach erweitert und bestand aus einem Haupthaus und mehreren Nebengebäuden. Das Haupthaus bestand in der letzten Phase der Erweiterung aus 66 Räumen. Mindestens 13 davon waren mit Mosaiken ausgelegt. Ein kleiner Tempelbezirk mit mindestens zwei Gebäuden gehörte ebenfalls zur Villa. Heute sieht man noch ein großes Badehaus, ein Gesindebad, den Rest der älteren kleineren Badeanlage und den Nachbau des Südpartikus (Terasse mit Säulen). Grundriss der heutigen Anlage

5 3. Schülerumfrage und Testergebnisse 3.1. Fragebogen Um festzustellen, wie groß der Bekanntheitsgrad der Römer und der römischen Villa Otrang unter Kindern und Jugendlichen ist, stellten wir einen Fragebogen auf. Bei der Fragestellung ging es uns hauptsächlich darum, die Fragen klar und eindeutig zu formulieren. Wir vermuteten, dass nicht ein sehr großes Interesse für dieses Thema in diesem Alter besteht. Fragebogen zur römischen Villa Otrang in Fließem 1. Kennst du die Villa Otrang in Fließem? ja nein schon einmal gehört 2. Warst du schon einmal dort? ja nein 3. Wenn du schon einmal dort warst, hat es dir dort gefallen? ja nein 4. Interessierst du dich für die Römer? ja nein

6 3.2. Diagramme Kennst du die Villa Otrang in Fließem? Schon einmal gehört 20% Nein 14% Ja 66% Warst du schon einmal dort? Nein 48% Ja 52%

7 Wenn du schon einmal dort warst, hat es dir dort gefallen? Ja 34% Nein 66% Interessierst du dich für die Römer? Ja 25% Nein 75%

8 3.3. Auswertung des Fragebogens Zunächst haben wir eine Schülerumfrage zum Thema Villa Otrang in den Jahrgangsstufen 7-10 an unserer Realschule durchgeführt. Bei der Auswertung fanden wir heraus, dass 66% der befragten Jugendlichen die Villa Otrang kennen, 20% schon einmal davon gehört haben, aber nur 14% die Villa nicht kennen. Wir fragten auch, ob sie schon einmal dort waren und fanden heraus, dass schon 52% dort waren, die restlichen 48% die Villa noch nicht besucht haben. Bei der Frage: Wenn du schon einmal dort warst, hat es dir dort gefallen?, sind es nur 34% der Schüler, denen es in der Villa Otrang tatsächlich gefallen hat. Die restlichen 66% verneinen die Frage. Auf die Frage: Interessierst du dich für die Römer? zeigen 25% der befragten Schüler Interesse, 75% haben dagegen kein Interesse. Diese Ergebnisse haben unsere anfängliche Annahme über mangelndes Interesse von Kindern und Jugendlichen an den Römern und römischen Baudenkmälern bestätigt. Abschließend ist zu sagen, dass diejenigen, die sich für die Römer interessieren, die Villa Otrang bereits besucht haben und es ihnen auch dort gefallen hat. Mögliche Gründe für das Desinteresse von Kindern und Jugendlichen an Römern und römischen Baudenkmälern könnten sein: Die Römer sind heutzutage out. Das Thema Die Römer wird im Unterricht meist trocken behandelt. Die Römer sind alt und damit uncool für unsere Zeit. Mit den Ergebnissen im Hinterkopf wollen wir im nächsten Kapitel Möglichkeiten zur Attraktivitätssteigerung von Römern und römischen Baudenkmälern am Beispiel der römischen Villa Otrang in Fließem aufzeigen.

9 4. Möglichkeiten der Attraktivitätssteigerung 4.1. Workshops Zur Attraktivitätssteigerung der römischen Villa Otrang haben wir uns verschiedene Workshops überlegt. In diesen Workshops sollen Kinder und Jugendliche aktiv teilnehmen und so den Alltag der Römer kennen lernen. Angebotene Workshops könnten z.b. sein: Wir stellen römische Mosaiken her Spielen wie die Römer spielten Essen wie die Römer Römische Frisuren Besonders für Schulklassen wäre das Arbeiten in Workshops geeignet. Ganze Klassen könnten bei diesen Workshops in verschiedene Themengebiete "reinschnuppern". Jeder Schüler könnte sich so seinen Lieblingsworkshop aussuchen, jedoch sollte jeder Workshop durchlaufen sein. Am Schluss könnten sich die Schüler austauschen, was ihnen besonders gut gefallen hat. Wir stellen nun einige möglichen Angebote für Workshops vor Wir stellen "römische Mosaike" her Im Folgenden haben wir uns konkret überlegt, wie der Workshop "Wir stellen römische Mosaike her" aussehen könnte. Der Gruppenleiter bildet eine Gruppe von ca. 5 bis 6 Teilnehmern und macht mit ihnen einen kleinen Rundgang durch die Gebäude, in denen die Mosaike untergebracht sind, stellt die Mosaike vor und erklärt das Handwerk des Mosaikverlegens. Zur Herstellung der Mosaike werden Fliesen in Stückchen gebrochen. Der Gruppenleiter stellt verschiedene Muster mit geometrischen und tierischen Formen vor. Den Kindern und Jugendlichen kann aber auch einfach freie Hand gelassen werden. Wenn sie sich für ein Motiv entschieden haben, erhalten sie einen kleinen Rahmen und füllen den Rahmen mit Mörtel aus. Das Motiv wird in den weichen Mörtel eingeritzt und die gebrochenen Steinchen werden anschließend fest in den Mörtel gedrückt. Ein Stück Holz wird über das Motiv gelegt und die Steinchen werden in den Mörtel geklopft. So können Kinder und Jugendliche selbst aktiv mitwirken und Spaß am römischen Handwerk des Mosaikverlegens finden. Am Schluss werden die selbst hergestellten Mosaike mit den originalen Mosaiken der Villa Otrang verglichen. Bei manchen Motiven werden die Kinder und Jugendlichen gemerkt haben, dass Mosaike verlegen gar nicht so einfach ist, wie es aussieht Spielen, wie die Römer spielten Es bietet sich an, mit einer Gruppe von ca. 4 Teilnehmern die römischen Spiele zu spielen und die Kinder somit etwas näher an die Römer heranzubringen und die römische Spielwelt "hautnah" mitzuerleben.

10 Die Kinder könnten sich somit vorstellen, wie die Römer gespielt und gelebt haben. Das Interesse wird dadurch sicherlich noch mehr gesteigert. Sie erkennen, dass manche Spiele Ähnlichkeiten mit heutigen Spielen haben. Das Amphorenspiel In diesem Spiel geht es darum, so viele Nüsse wie möglich in die Amphore hinein zu bekommen. Jeder bekommt 10 Nüsse und versucht in einem gewissen Abstand, der für alle Spieler gleich ist, in die Amphore hinein zu treffen. Der, der das Spiel gewinnt, darf alle Nüsse für sich behalten. Nüsse rollen Das benötigte Material zum Nüsse rollen sind pro Spieler zehn Walnüsse und eine Startnuss. Diese Startnuss lässt man von einer schiefen Ebene runter rollen. Danach rollen dann alle Mitspieler der Reihe nach eine Walnuss die abschüssige Bahn hinunter. Wenn diese Nuss dann eine unten liegende Nuss berührt, darf man beide Nüsse wieder in die Hand nehmen. Wer als letzter Spieler noch eine Nuss in der Hand hat, ist der Gewinner. Heute wird dieses Spiel auch noch gespielt, jedoch mit Murmeln. Die Rundmühle Die Rundmühle ist ein ähnliches Spiel wie unser heutiges Mühlespiel. Man verwendete damals entweder Holz, Stein oder Ton für das Spiel oder die alten Römer malten das Spielfeld auf die Erde. Im Gegensatz zum damals auch schon bekannten Mühlespiel mit neun Steinen verwendete man bei der Rundmühle drei Steine. Die drei Steine mussten in einem kreisrunden Spielfeld mit einem Mittelpunkt und acht gegenüberliegenden Punkten auf dem Außenkreis bewegt werden. Drei Steine in einer Reihe ergaben die Mühle. Zwei Spieler erhielten entweder drei weiße oder drei schwarze Steine und mussten damit, wenn sie an der Reihe waren, einen Stein von einem Feld zum anderen bewegen Faltblatt zur römischen Villa Otrang in Fließem für Kinder und Jugendliche (vgl. Anhang) Eine weitere Idee, die Villa Otrang für Kinder und Jugendliche attraktiv zu machen, ist das Entwerfen eines neuen Faltblattes. Da das alte Faltblatt eher etwas für Erwachsene ist und die Inhalte auf eine trockene, humorlose Art beschrieben sind, fanden wir, dass Kinder und Jugendliche so etwas niemals durchlesen würden. Als wir uns selbst mit dem alten Faltblatt beschäftigten, fiel es uns ebenfalls schwer, die Texte daraus zu verstehen. Besonders deshalb, weil darin Gebäude erwähnt sind, die man heute gar nicht mehr sehen kann. Zunächst hatten wir die Idee, ein Faltblatt in der Form eines Comics zu entwerfen. Wir überlegten uns einen "coolen Typen", der durch die Villa führen sollte, und haben ihn mit einer "coolen" Sprache ausgestattet. Die Texte haben wir kind- und jugendgerecht

11 geschrieben, weil wir Kinder und Jugendliche damit ansprechen wollen. Mit dem Faltblatt wollen wir versuchen, Kindern und Jugendlichen die Römer und die römische Villa Otrang mit Witz näher zu bringen und deren Attraktivität zu steigern Kontaktaufnahme Um möglichst viele Kinder und Jugendliche für die Villa Otrang zu interessieren, sollen möglichst viele örtliche Einrichtungen gewonnen werden, die Werbung für solche Workshops machen und möglicherweise sogar den Kontakt zur Villa Otrang herstellen. Solche Einrichtungen wären z.b. das Jugendhotel in Bitburg, das Touristeninformationszentrum usw.. In Schulen der Umgebung könnte ebenfalls Werbung gemacht werden. Ebenso könnten die einzelnen Schulen angefragt werden, ob sie Interesse hätten, mit den Klassen, die gerade Römer im Unterricht durchnehmen, zur Villa Otrang zu fahren und an den Workshops teilzunehmen. Hotelbesitzer könnten in ihren Hotels Prospekte zur Villa Otrang und diesen Workshops auslegen. Gespräche mit den jeweiligen Einrichtungen werden noch geführt.

12 5. Probleme, die bei der Arbeit auftauchten Bei unserem Projekt sind wir auf verschiedene Probleme gestoßen. Die Texte, die wir gelesen haben, waren alle relativ schwierig geschrieben. Besonders das alte Faltblatt machte uns Verständnisschwierigkeiten. Als wir uns vornahmen, einen Comic zu entwerfen, fingen die Probleme erst an: Wie soll die Figur aussehen? Wir wollten eine Figur entwerfen, die sowohl Kinder als auch Jugendliche anspricht. Als wir dies nach etlichen Entwürfen geschafft hatten, stießen wir auf ein weiteres Problem: Wie malen wir die Bilder für den Comic? Nach einigen Versuchen hatten wir dieses Problem auch gelöst. Mit den Formulierungen hatten wir zuerst auch unsere Mühe, aber wir haben sie dann doch noch gelöst. 6. Schlussbemerkung In unserem Projekt Alte Römer in oder out? haben wir festgestellt, dass die Römer für Jugendliche in unserem Alter nicht so interessant sind. Wir merkten allerdings im Laufe der Arbeit, je mehr wir uns mit dem Thema auseinandergesetzt hatten, dass wir Gefallen an den Römern fanden und unser Interesse geweckt wurde. In dem Projekt wollten wir Möglichkeiten zur Attraktivitätssteigerung eines römischen Baudenkmals am Beispiel der römischen Villa Otrang in Fließem aufzeigen. Wir haben viel über die Römer nachgelesen und über ihre Lebensweise einiges erfahren. Römer sind gar nicht so langweilig, wie wir zuvor immer gedacht haben. Für die damalige Zeit waren sie ein modernes Volk. Schade, dass wir sie heute oft als out abstempeln. Mit Hilfe des Faltblattes, das wir als Comic entworfen und gezeichnet haben, wollen wir den Kindern und Jugendlichen einen Rundgang mit viel Witz und Spaß bieten. Für uns sind die Römer jetzt dem in näher gerückt. Sie hatten tolle Ideen, die auch noch heute oft genutzt werden. Unser Faltblatt wollen wir vielleicht noch als Seite im Internet präsentieren und so für die Villa Otrang werben. Da Jugendliche viel im Internet surfen, erhoffen wir uns dadurch eine große Resonanz. Das Projekt hat uns sehr viel Spaß gemacht. Es war interessant, noch einmal einiges über die Römer nachzulesen.

13 7. Literatur Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinland-Pfalz: Faltblatt zur römischen Villa Otrang in Fließem Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinland-Pfalz: Römische Villa Otrang. Eine Informationsschrift des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur. Peter Kolb: Die Römer bei uns. Museums-Pädagogische Zentrum München Heinz Cüppers: Römische Villa Otrang. Mainz Landesbildstelle Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Trier und seine Region im Luftbild. Trier Westdeutscher Rundfunk: Die Sendung mit der Maus. Sachgeschichten. Römische Kinderspiele.

14 Grundriss der heutigen Anlage großes Badehaus im Fachwerkschutzhaus Wohnhaus mit Restaurant Gesindebad außerhalb des Herrenhauses gelegen Rest der älteren kleineren Badeanlage großer Nachbau des Südpartikus (Terrasse mit Säulen) Beheizbare und mit kostbaren Mosaiken ausgelegte Wohnräume Das Schutzhaus birgt die Reste einiger besonders großer und prächtiger Räume. Die Mosaiken zeigen geometrische Muster. Infos zur Villa Otrang Die römische Villa Otrang ist ein Landgut, datiert um die Zeit n. Chr. Sie wurde mehrfach erweitert und bestand aus einem Haupthaus mir mehreren Nebengebäuden. Das Haupthaus bestand in der letzten Phase der Erweiterung aus 66 Räumen. Mindestens 13 davon waren mit Mosaiken ausgelegt. Ein kleiner Tempelbezirk mit mindestens zwei Gebäuden gehörte ebenfalls zur Villa. Heute sieht man noch ein großes Badehaus, ein Gesindebad, den Rest der älteren kleineren Badeanlage und den Nachbau des Südpartikus (Terrasse mit Säulen). Badehaus Römische Villa Otrang Zu jeder römischen Villa gehörte ein Badehaus. Das Badehaus der Villa Otrang bestand aus verschiedenen Becken: Schwitzbad, Warmbad, Heißwasser- und Kaltwasserbecken. Meist gab es zwei Badehäuser: ein Großes für die Hausherren und ein viel Kleineres für die Bediensteten. Dieses lag meist außerhalb der Villenanlage. Bodenheizung Die römische Bodenheizung funktionierte folgendermaßen: An manchen Stellen des Hauses waren Öfen aufgebaut, in denen Feuer gemacht wurde. Die durch das Feuer erhitzte Luft ging in den doppelten Fußboden und erhitzte so die Räume von unten. Manchmal gab es auch an der Wand Schächte, durch die die heiße Luft geleitet wurde. Römische Villa Otrang bei Fließem, Rekonstruktion

15 Mosaike Gut erhalten in der Villa Otrang sind die Mosaikböden. Beliebte Motive waren geometrische und tierische Formen. Mosaikherstellung Ein Muster wird auf weichen Zementmörtel gezeichnet und die einzelnen Mosaiksteinchen werden dann eingedrückt. Anschließend wird mit einem Brett das fertige Mosaikbild in eine Ebene geklopft. Wenn der Zement hart ist, werden die Fugen mit Mörtel aufgefüllt und mit Wasser gereinigt. Das Verfahren gleicht dem heutigen Fliesenverlegen. Restaurant Inhaber des kleinen Restaurants ist die Familie Hedrich. Nach einem Rundgang mit Führung durch die Villa, lädt im Sommer eine Terrasse mit Tischen zum Essen ein. Wenn es kälter ist, kann man sich in dem Restaurant aufwärmen. Es war ja gar nicht so schlimm wie ich dachte! Die Römer hatten ja schon moderne Ideen. Einfach nur Klasse!!! Informationen und Anmeldung von Gruppen: Tel. (06569) Fax (06569) Römische Villa Otrang, Otranger Straße Fließem Öffnungszeiten: : 9-18 Uhr und : 9-17 Uhr Dezember, Januar und am ersten Werktag der Woche geschlossen

Material zur Studie. Leitfaden für die Telefoninterviews. 1) Einführung

Material zur Studie. Leitfaden für die Telefoninterviews. 1) Einführung Material zur Studie Persönliche Informationen in aller Öffentlichkeit? Jugendliche und ihre Perspektive auf Datenschutz und Persönlichkeitsrechte in Sozialen Netzwerkdiensten Leitfaden für die Telefoninterviews

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal!

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Das Erinnerungsalbum deines Lebens Aus dem Niederländischen von Ilka Heinemann und Matthias Kuhlemann KNAUR Von mir für dich weil du

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Kindergarten Botsberg 9230 Flawil,

Kindergarten Botsberg 9230 Flawil, Dokumentation Stufen Workshop Kindergarten 1. Vorbemerkungen Es sind zwei Kindergartenklassen aus einem Doppelkindergarten der Gemeinde Flawil. Total 40 Kinder (ca.2/3 Knaben, 1/3 Mädchen). Der Fremdsprachenanteil

Mehr

Erfolgreiches Gastblogging

Erfolgreiches Gastblogging Erfolgreiches Gastblogging Wie man seinen Blog durch Gastblogging bekannter macht Daniel Schenker DaniSchenker.com Inhalt 1. Einleitung 2. Vorteile von Gastblogging 3. Blogs auswählen (anhand von Zielen)

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet?

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Ergebnisse aus der Befragung auf der Suchmaschine fragfinn Wir bedanken uns bei allen Kindern, die zwischen dem 25. Januar und dem 7. Februar 2011 bei der Befragung

Mehr

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Aufgabenkarten für ein Schönheitsszenarium

Aufgabenkarten für ein Schönheitsszenarium Aufgabenkarten für ein Schönheitsszenarium Dieses Unterrichtsmaterial ist im ProLesen-Pilotprojekt in einer Berliner Projektschule im Zusammenhang mit dem Sinus-Transfer-Projekt Naturwissenschaften im

Mehr

ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht BREMERHAVEN. Der Zauberwürfel-Roboter. Paul Giese. Schule: Wilhelm-Raabe-Schule

ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht BREMERHAVEN. Der Zauberwürfel-Roboter. Paul Giese. Schule: Wilhelm-Raabe-Schule ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht BREMERHAVEN Der Zauberwürfel-Roboter Paul Giese Schule: Wilhelm-Raabe-Schule Jugend forscht 2013 Kurzfassung Regionalwettbewerb Bremerhaven

Mehr

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007 1 / 12 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - KulturInstitut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par la

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Bei Sturm und Regen ist es vor dem Bildschirm besonders gemütlich. Dann sich einkuscheln und einen Film angucken! Oder etwas am Computer spielen! Das ist

Mehr

Partner: im Juni 2013

Partner: im Juni 2013 Partner: im Juni 2013 Leonardino bis Mai 2013 Projektlaufzeit: seit 2007 ganz Wien: seit SJ 2012/2013 Neu ausgestattete Schulen: 140 Eingebundene Schulen gesamt: 260 Teilnehmende Schulen beim Contest:

Mehr

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen Mein Kalki-Malbuch Zum Vorlesen oder Selberlesen Liebe Kinder, ich heiße Kalki! Habt ihr schon einmal etwas von Kalk gehört? Nein? Aber ihr habt ständig etwas mit Kalk zu tun, ihr wisst es nur nicht. Stellt

Mehr

Der Prüfungsangst-Check

Der Prüfungsangst-Check Der Prüfungsangst-Check Mit dem Prüfungsangst-Check können Sie herausfinden, welcher Zeitraum im Zusammenhang mit der Prüfung entscheidend für das Ausmaß Ihrer Prüfungsangst ist: die mehrwöchige Vorbereitungsphase

Mehr

KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014)

KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014) KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014) 1 Ein Projekt vom Kinder- und Jugendbüro Potsdam und Plan B Beteiligung macht Schule! in Kooperation mit dem Stadtkontor, dem Büro für Bürger_innenbeteiligung

Mehr

LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN

LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN Bitte kreuze das entsprechende Kästchen an: 1. Geschlecht: Junge Mädchen 2. In welche Klasse gehst du? 3. Welche Sprache wird bei dir zu Hause gesprochen? 4. Ich lese gerne

Mehr

Unser Bücherkatalog: Worum geht s?

Unser Bücherkatalog: Worum geht s? Unser Bücherkatalog: Worum geht s? Die Buchbeschreibung ist dein wichtigstes Hilfsmittel, um anderen Lust darauf zu machen, ein Buch zu lesen. Es ist aber gar nicht so einfach, eine gute Buchbeschreibung

Mehr

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM Robert R. Agular Thomas Kobert 5. Auflage HTML Inklusive CD-ROM Vor wort Willkommen in der großen Welt des Internets! Auch so hätte man dieses Buch nennen können, da du hier alles erfahren wirst, um selber

Mehr

Tanz auf dem Diamanten

Tanz auf dem Diamanten Tanz auf dem Diamanten Seite - 1 - I. Fallbeispiel Person A hat vor einiger Zeit eine neue Stelle angetreten, weil sie sich davon bessere Karrierechancen versprach. Beeinflusst wurde diese Entscheidung

Mehr

Kartei zum Lesetagebuch Nr. 2. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 1. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 4. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 3.

Kartei zum Lesetagebuch Nr. 2. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 1. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 4. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 3. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 1 Buchempfehlung Kartei zum Lesetagebuch Nr. 2 Die traurigste Stelle Überlege, wem das Buch gefallen könnte! Schreibe auf, wem du das Buch empfehlen würdest und erkläre warum!

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Kochen und Backen 4.- 9. Klasse

Kochen und Backen 4.- 9. Klasse Blockflöte 2.- 6. Klasse Gemeinsames Flötenspiel Kochen und Backen 4.- 9. Klasse Wir treffen uns 3x für 3 Stunden (4 Lektionen) in der Schulküche Hirschhorn, wir kochen/backen und essen gemeinsam. Wahlfach

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung 1. Kapitel Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung Und ich hatte mir doch wirklich fest vorgenommen, meine Hausaufgaben zu machen. Aber immer kommt mir was

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Modul 3: Stellenanzeigenanalyse

Modul 3: Stellenanzeigenanalyse Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Jahrgangsstufe: Themengebiete: Modul 3: Fach: 1 - Meine Interessen Was will ich eigentlich? 3 Berufe A Z Was gibt es alles? Was passt zu mir? 4 Infos, Unterstützung

Mehr

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Name : Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Worum geht es? Das Mühleteam möchte mit Euch eine kurze Befragung durchführen. Wir haben das Ziel, die Arbeit im Jugendzentrum ständig zu verbessern.

Mehr

- Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln

- Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln - Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen, Spaß haben, lachen und lernen können. Deshalb

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einstieg in die Physik / 1.-2. Schuljahr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einstieg in die Physik / 1.-2. Schuljahr Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Einstieg in die Physik / 1.-2. Schuljahr Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhalt Vorwort 4 Hinweise zum Einsatz

Mehr

Nr. Item Punkte 1. Warum gibt es auf den deutschen Autobahnen das Verkehrschaos?

Nr. Item Punkte 1. Warum gibt es auf den deutschen Autobahnen das Verkehrschaos? a) esen Sie den Text Die Deutschen und ihr Urlaub Kein anderes Volk auf der Welt fährt so oft und so gerne in den Urlaub, wie die Deutschen. Mehr als drei Viertel aller Bundesbürger verlassen mindestens

Mehr

DOWNLOAD. Mein Lieblingsbuch 3./4. Klasse. Klara Kirschbaum. Blanko-Vorlagen für eine motivierende Buchpräsentation

DOWNLOAD. Mein Lieblingsbuch 3./4. Klasse. Klara Kirschbaum. Blanko-Vorlagen für eine motivierende Buchpräsentation DOWNLOAD Klara Kirschbaum Mein Lieblingsbuch Blanko-Vorlagen für eine motivierende Buchpräsentation 3./4. Klasse Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Der Erwerber

Mehr

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Produktinformation 173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Mit dem Großbrettspiel haben sie gleich eine ganze Ansammlung an tollen und bekannten Brettspielen. Alle Spiele sind auch für Blinde geeignet, da

Mehr

Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig!

Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig! Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig! Im Rahmen des Projekts JAM! Jugendliche als Medienforscher wurden medienbezogene Lernmodule für den Einsatz an Hauptschulen entwickelt und bereits

Mehr

Zeitungstreff in der Grundschule 2008 Medienhaus Bauer

Zeitungstreff in der Grundschule 2008 Medienhaus Bauer Zeitungstreff in der Grundschule 2008 Dokumentation der Arbeitsergebnisse und Umfragedaten Prof. Dr. Günther Rager Anke Pidun Oktober 2008: mct media consulting team Dortmund GmbH Westenhellweg 52 44137

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Mann / wann Mann / wann Bahn / Hahn Suppe / Puppe Suppe / Puppe Lupe / Hupe Wert / Schwert Wert / Schwert Herd / Pferd

Mann / wann Mann / wann Bahn / Hahn Suppe / Puppe Suppe / Puppe Lupe / Hupe Wert / Schwert Wert / Schwert Herd / Pferd Annemarie Dähler Seite 1 von 2 Reim - Kartenspiel Material: - Verschiedene Karten (siehe zweite Dateianlage) - Ev. Kartenständer (so ähnlich wie für das Rummy-Spiel oder Scrabble, nur grösser - Ev. Sanduhr

Mehr

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt Offenes Ohr für alle Schüler, Eltern und Lehrer Anja Oberst-Beck Unsere Schule Idee Schulseelsorge Rahmenbedingungen Äußerer Rahmen Ablauf der Kindersprechstunde

Mehr

JUCA-Nord Berlin Reise vom 03.03.15-06.03.15

JUCA-Nord Berlin Reise vom 03.03.15-06.03.15 JUCA-Nord Berlin Reise vom 03.03.15-06.03.15 Dienstag der 03.03.1 Nach dem der Busfahrer 1.5 Stunden Verspätung hatte, sind wir vom ZOB Hamburg mit dem Bus nach Berlin gefahren. Die Fahrt war lang und

Mehr

Bau, Eigenheim, Hütte, Bude, Behausung, Heim

Bau, Eigenheim, Hütte, Bude, Behausung, Heim VerwandteWörter(Wortfamilie):!!!InderMitvergangenheitwirddas ss zueinem ß,daeslangeausgesprochenwird!!! Zeitwort (Verb/Tunwort) - Zeitwörter kann man in verschiedene Zeiten setzen. Bsp.: ich esse (Gegenwart),

Mehr

Dieses erste Kreisdiagramm, bezieht sich auf das gesamte Testergebnis der kompletten 182 getesteten Personen. Ergebnis

Dieses erste Kreisdiagramm, bezieht sich auf das gesamte Testergebnis der kompletten 182 getesteten Personen. Ergebnis Datenanalyse Auswertung Der Kern unseres Projektes liegt ganz klar bei der Fragestellung, ob es möglich ist, Biere von und geschmacklich auseinander halten zu können. Anhand der folgenden Grafiken, sollte

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST

MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST Sonderausgabe Donnerstag, 3. März 2011 MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST Marian (9), Niki (10), Karoline (10) Wir sind die 4A der VS St. Franziskus. Wir waren heute in der Demokratiewerkstatt.

Mehr

30. März.00. Anhang 1: Auszug aus dem Lehrertagebuch

30. März.00. Anhang 1: Auszug aus dem Lehrertagebuch 125 Anhang Anhang 1: Auszug aus dem Lehrertagebuch Anhang 2: Internetkompetenz (Modul 1) Anhang 3: Pokémonbild Anhang 4: Gibt es Aliens? Anhang 5: Auswertung der Umfrage Anhang 6: Tabellarische Darstellungen

Mehr

Selbst-Coaching Erfolgs-Blockaden erkennen und lösen

Selbst-Coaching Erfolgs-Blockaden erkennen und lösen Selbst-Coaching Erfolgs-Blockaden erkennen und lösen Ziel: Investition: Gewinn: Erfolgs-Blockaden erkennen und lösen. Etwa zwei bis drei Minuten für die Einleitung und ca. 30 bis 45 Minuten zum Bearbeiten

Mehr

Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009)

Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009) Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009) 1. Auswertung der personenbezogenen Daten Insgesamt besuchten 271 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Bayern und Oberösterreich die Universität

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

MARKING NOTES REMARQUES POUR LA NOTATION NOTAS PARA LA CORRECCIÓN

MARKING NOTES REMARQUES POUR LA NOTATION NOTAS PARA LA CORRECCIÓN N10/2/ABGER/HP2/GER/TZ0/XX/M MARKING NOTES REMARQUES POUR LA NOTATION NOTAS PARA LA CORRECCIÓN November / novembre / noviembre 2010 GERMAN / ALLEMAND / ALEMÁN B Higher Level Niveau Supérieur Nivel Superior

Mehr

Woody Allen. Der Tod klopft. (Death Knocks) Deutsch von HELMAR HARALD FISCHER F 577

Woody Allen. Der Tod klopft. (Death Knocks) Deutsch von HELMAR HARALD FISCHER F 577 Woody Allen Der Tod klopft (Death Knocks) Deutsch von HELMAR HARALD FISCHER F 577 Bestimmungen über das Aufführungsrecht des Stückes Der Tod klopft (F 577) Dieses Bühnenwerk ist als Manuskript gedruckt

Mehr

Dokumentation der Sommerschule Stuttgart vom 5. - 9. September 2011

Dokumentation der Sommerschule Stuttgart vom 5. - 9. September 2011 Dokumentation der Sommerschule Stuttgart vom 5. - 9. September 2011 Die Sommerschule in Stuttgart wurde in Kooperation mit dem Aktivpark Bergheide, der sich in Trägerschaft der Caritas befindet, organisiert

Mehr

www.tonic-magazin.de

www.tonic-magazin.de www.tonic-magazin.de Hallo. Inhalt 3 Hallo. 4 Inhalte 8 Wie funktioniert s? 9 Kontakt Lieber Bald TONIC Händler, Über 50 junge Journalisten, Fotografen und Illustratoren in ganz Deutschland arbeiten unentgeltlich

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Politische-Bildung. von Dominik. Politische Bildung - mein neues Fach. Mein neues Fach Politische Bildung von Lenny

Politische-Bildung. von Dominik. Politische Bildung - mein neues Fach. Mein neues Fach Politische Bildung von Lenny Politische-Bildung Mein neues Schulfach von Dominik Wie arbeiten eigentlich die Parteien? Was sind Abgeordnete und was haben sie zu tun? Oder überhaupt, was sind eigentlich Wahlen? Das alles werdet ihr

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

2 Aufbau der Arbeit und wissenschaftliche Problemstellung

2 Aufbau der Arbeit und wissenschaftliche Problemstellung 2 Aufbau der Arbeit und wissenschaftliche Problemstellung Nach der Definition der grundlegenden Begriffe, die in dieser Arbeit verwendet werden, soll die Ausbildung, wie sie von der Verfasserin für Schüler

Mehr

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 12. November 2011, 17.03 Uhr im Ersten WERBUNG MIT BILD VOM HAUS Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist

Mehr

Programmier dich um auf Selbstbewusst

Programmier dich um auf Selbstbewusst Programmier dich um auf Selbstbewusst Anwendungsbereiche Die Wunderfrage kann immer dann eingesetzt werden, wenn Menschen über Probleme sprechen und sich dadurch in einer Art Problemtrance bewegen, in

Mehr

Es geht los (1) + Post erstellen. (2) (3) Vorwärts >> (4) (5) GANZ WICHTIG: Vorschlag zur Veröffentlichung

Es geht los (1) + Post erstellen. (2) (3) Vorwärts >> (4) (5) GANZ WICHTIG: Vorschlag zur Veröffentlichung Hallo liebe Mamis und liebe Papis, auf den nächsten Seiten erklären wir euch kurz wie ihr ganz einfach einen tollen Blog-Post bei uns schreiben, bearbeiten und online stellen könnt! Falls ihr Fragen oder

Mehr

RÖMISCHE LUDOTHEK. Giebenacherstrasse 17 CH 4302 Augst Tel. +41 (0)61 552 22 22 www.augusta-raurica.ch

RÖMISCHE LUDOTHEK. Giebenacherstrasse 17 CH 4302 Augst Tel. +41 (0)61 552 22 22 www.augusta-raurica.ch Giebenacherstrasse 17 CH 4302 Augst Tel. +41 (0)61 552 22 22 www.augusta-raurica.ch RÖMISCHE LUDOTHEK Spielen wie in römischer Zeit. In einer grossen Kiste im Amphitheater finden sich römische Spiele und

Mehr

Muster. Deutsch. Aufnahmetest. Bildungsgang Hauptschule 2014 NAME: Punkte gesamt / 25. Aufgabe 1 / 10 Aufgabe 2 / 05 Aufgabe 3 / 04 Aufgabe 4 / 06

Muster. Deutsch. Aufnahmetest. Bildungsgang Hauptschule 2014 NAME: Punkte gesamt / 25. Aufgabe 1 / 10 Aufgabe 2 / 05 Aufgabe 3 / 04 Aufgabe 4 / 06 Aufnahmetest Deutsch Bildungsgang Hauptschule Aufnahmetest Deutsch Bildungsgang Hauptschule 2014 NAME: Aufgabe 1 / 10 Aufgabe 2 / 05 Aufgabe 3 / 04 Aufgabe 4 / 06 Punkte gesamt / 25 Aufgabe 1: Textverständnis

Mehr

Sicher und zuvorkommend mit anderen Menschen umgehen! Sich in einer Fremdsprache unterhalten können!

Sicher und zuvorkommend mit anderen Menschen umgehen! Sich in einer Fremdsprache unterhalten können! Frage dich selbst, informiere und orientiere dich! Lege das Blatt mit Deinen Fähigkeiten daneben und schaue immer mal wieder nach, ob die Antworten stimmen.. Wo möchtest du arbeiten? Im Büro, in der Werkstatt,

Mehr

Kalligraphie: Die Kunst der Schrift

Kalligraphie: Die Kunst der Schrift 1 Kalligraphie braucht Ausdauer, Hartnäckigkeit und Geduld und die Fähigkeit mit Misserfolgen fertig zu werden. Buchstaben und Wörter können je nach Gestalt eine unterschiedliche Bedeutung haben. Du kannst

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen)

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen) Bevor es losgeht, bitte füll die unten stehenden Kästchen wie folgt aus: Wir benötigen die letzten beiden Buchstaben deines Nachnamens sowie deinen Geburtstag. Beispiel: Nachname: Müller Geburtstag: 05.

Mehr

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen Kommentartext Medien sinnvoll nutzen 1. Kapitel: Wir alle nutzen Medien Das ist ein Computer. Und da ist einer. Auch das hier ist ein Computer. Wir alle kennen Computer und haben vielleicht auch schon

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit den

Mehr

Vorschläge zur Gestaltung Ihrer Wette

Vorschläge zur Gestaltung Ihrer Wette Vorschläge zur Gestaltung Ihrer Wette Copyright Holger Mußwitz geschütztes Geschmacksmuster In dieser Darstellung beschränke ich mich auf die Wettarten, die ich empfehle: Sieg (für Anfänger & Profis) mit

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Was ist eine Kampagne? Die Kampagne ist eine gezielte Kommunikation, die auf ein Thema begrenzt ist und die einen strategischen,

Mehr

EINBLICKE FÜR KMU-KUNDEN

EINBLICKE FÜR KMU-KUNDEN TWITTER + RESEARCHNOW business.twitter.com @TwitterAdsDACH METHODOLOGIE Wir haben eine 10-minütige Umfrage unter 500 Befragten durchgeführt, die... in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnen**

Mehr

MEDIEN MACHEN MEINUNGEN

MEDIEN MACHEN MEINUNGEN Nr. 1082 Mittwoch, 11. Februar 2015 MEDIEN MACHEN MEINUNGEN mmm. Dominik (11 ) Hallo, liebe Leserinnen und Leser! Wir sind die Kinder der 2B Klasse der Neuen Mittelschule Friesgasse. Heute, am Mittwoch

Mehr

Themenhaus Glauben gestalten

Themenhaus Glauben gestalten Themenhaus Glauben gestalten Das Themenhaus Glauben gestalten hat sich zur Aufgabe gesetzt, das Thema der Bibelarbeit auf vielfältige Weise zu vertiefen. Wir orientieren uns dabei tatsächlich an den Räumen

Mehr

UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein

UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein kurt der URgeschichte wurm lädt Dich zu dieser spannenden Rätselrallye ein. Löse mit ihm die Rätsel der Urgeschichte und folge seiner Spur! Die Wörter/Buchstaben

Mehr

B1, Kap. 31, Ü 2a. Kopiervorlage 31a: Wortschlange. TN suchen in PA Wörter in der Wortschlange und klären sie gemeinsam mithilfe ihrer Wörterbücher.

B1, Kap. 31, Ü 2a. Kopiervorlage 31a: Wortschlange. TN suchen in PA Wörter in der Wortschlange und klären sie gemeinsam mithilfe ihrer Wörterbücher. Kopiervorlage 31a: Wortschlange B1, Kap. 31, Ü 2a TN suchen in PA Wörter in der Wortschlange und klären sie gemeinsam mithilfe ihrer Wörterbücher. Seite 1 Kopiervorlage 31b: Tabuspiel Sport B1, Kap. 31,

Mehr

Gott in drei Beziehungen

Gott in drei Beziehungen Gott in drei Beziehungen Predigt zum Dreifaltigkeitsfest 2011 Jeder von uns hat im Alltag ganz unterschiedliche Rollen zu erfüllen. Die Frauen mögen entschuldigen: Ich spiele die Sache für die Männer durch

Mehr

Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus?

Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus? Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus? Dieser Text ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache hilft vielen Menschen, Texte besser zu verstehen. In Leipzig

Mehr

wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir

wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir keine Gedanken. Die Neckereien sind ihre Art, dir zu sagen,

Mehr

Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen

Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen Liebes Schülerfirmenteam, wir laden Euch zum 1. Berlinweiten Fortbildungstag der Koordinierungsstelle für Schülerfirmen ein. Am 29.März 2012, von 09:00 bis

Mehr

Lehrausgang,Auf den Spuren der alten Römer

Lehrausgang,Auf den Spuren der alten Römer Lehrausgang,Auf den Spuren der alten Römer Das vorliegende Material kann bei der Vor- und Nachbereitung sowie der Durchführung eines Lehrausganges rund um das einstige Kastell Vindobona eingesetzt werden.

Mehr

1 Computer- Chinesisch

1 Computer- Chinesisch Inhaltsverzeichnis Liebe Leserin, lieber Leser 8 1 Computer- Chinesisch leicht gemacht! 11 Kleine Gerätekunde... 12 Welche Software wird gebraucht?... 28 Hilfe beim Computerkauf... 31 2 Auspacken, anschließen,

Mehr

Kartei zum Lesetagebuch

Kartei zum Lesetagebuch Kartei zum Lesetagebuch Diese Kartei habe ich für meinen eigenen Unterricht erstellt und stelle es auf meiner privaten Homepage www.grundschulnews.de zum absolut kostenlosen Download bereit. Eine Registrierung

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE Beruf und Studium BuS Typ BA Startseite Typ A wichtige Information, daher bitte genau lesen! Sie stehen am Anfang Ihrer

Mehr

10. A. Ich gehe nach Hause. B. Ich gehe von Hause. C. Ich gehe aus Hause. D. Ich gehe in Hause. 11. A. Bücher B. Hefte C. Stühler D.

10. A. Ich gehe nach Hause. B. Ich gehe von Hause. C. Ich gehe aus Hause. D. Ich gehe in Hause. 11. A. Bücher B. Hefte C. Stühler D. JĘZYK NIEMIECKI Test uplasowania językowego poziom A1 Dla przykładów 1-20 wybierz jeden poprawny punkt A-D. 1. A. Peter kann nicht gut schwimmen. B. Peter nicht gut schwimmen kann. C. Peter schwimmt nicht

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

1. Welche Tiere sind hier versteckt? 4P/

1. Welche Tiere sind hier versteckt? 4P/ 1. Welche Tiere sind hier versteckt? 4P/ Z E A T K F A E F R D I O O K K L E N E F T A L 2. Was ist die Pointe dieser Witze! Trage nur den entsprechenden Buchstaben in die Tabelle ein! Vorsicht! Es gibt

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium Mexiko

Erfahrungsbericht Auslandsstudium Mexiko Erfahrungsbericht Auslandsstudium Mexiko Nach sehr guter Beratung von 2 Studentinnen aus den höheren Semestern und der freundlichen Unterstützung des CIEM-Teams habe ich mich am 18. Januar 2010 auf nach

Mehr

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch UNA- USA New York Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch ausarbeiten. Wir fanden gut, dass

Mehr