Bankverbindung: Spk Paderborn-Detmold BLZ: Konto: DE WELADE3LXXX

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bankverbindung: Spk Paderborn-Detmold BLZ: Konto: DE WELADE3LXXX"

Transkript

1 DLRG OG Marsberg Schöne Aussicht 1a Marsberg Bezirk Hochstift Paderborn Ortsgruppe Marsberg e.v. Internet: Herzensprojekt - JET DLRG Unser Herzensprojekt ist die Gründung einer JET Gruppe innerhalb der DLRG Ortsgruppe Marsberg. Die DLRG ist eine gemeinnützige bundesweite Organisation die es sich zum Auftrag gemacht hat, dem Ertrinkungstod durch Schwimmausbildung, Wasserretterausbildung und Wachdiensten an öffentlichen Badeseen entgegen zu wirken. Innerhalb dieser bundesweiten Vernetzung sind wir als Ortsgruppe die kleinste Einheit und ausführendes Organ der Aus- und Weiterbildung junger Menschen. Als DLRG Ortsgruppe Marsberg bieten wir an zwei verschiedenen Wochentagen zum einen die grundlegende Schwimmausbildung und zum anderen die Wasserretterausbildung an. Bankverbindung: Spk Paderborn-Detmold BLZ: Konto: IBAN: BIC: DE WELADE3LXXX

2 Was bedeutet nun JET in diesem Zusammenhang? Das JET - Jugend-Einsatz-Team schließt eine erhebliche Lücke innerhalb der Ausbildungskette. Die Jugendlichen können mit 12 Jahren das DLRG Bronze Abzeichen erwerben, aber erst mit 15 Jahren das DLRG Silber und mit 16 Jahren die Wasserretterprüfung ablegen. Um diesen 3 bzw. 4 Jahreszeitraum optimal zur Vorbereitung auf die Wasserretterausbildung und den späteren Wachdienst zu nutzen, wird in vielen Ortsgruppen das JET Projekt etabliert. Innerhalb dieses Bausteines werden die Jugendlichen altersgemäß an die grundlegenden Ansprüche an Wasserretter herangeführt. Hierzu zählen unter anderem das Erlernen der Herz-Lungen-Wiederbelebung (Reanimationspuppe), der Umgang mit Rettungsgeräten (Combicarrier, Rettungsbrett), der Erwerb des Schnorcheltaucherabzeichens (Flossen), Funkausbildung, Theorieblöcke (Einsatzlehre, Organisation und Wasserrettungsdienst usw.), Rettungsschwimmpraxis u.v.m. Um unserem Anspruch der Ausbildung aber auch dem pädagogisch, erzieherischen Auftrag gerecht zu werden, benötigen wir nicht nur passendes Ausbildungsmaterial wie Handbücher und Unterlagen, sondern auch ein altersgerechtes Präsentationsmedium (Beamer). Mit einem Videoprojektor kann nicht nur der Lernstoff in einer adäquaten Weise referiert werden, sondern auch aufgezeichnete Übungen besprochen werden. Zusätzlich bietet dieses Medium den Jugendlichen die Möglichkeit eigens erarbeitete Inhalte darzustellen und kann durch z.b. Filmabende der Sozialisation und Gruppenzugehörigkeit den Jugendlichen dienlich sein. Unser Ausbildungsbestreben innerhalb der DLRG Ortsgruppe Marsberg trug in den letzten Jahren insofern Früchte, dass wir aktuell eine hochmotivierte Gruppe Jugendlicher im Alter von 12 bis 15 Jahren haben, mit denen wir ein Jugend-Einsatz-Team starten möchten. Die Etablierung dieses Teams soll im

3 Frühjahr 2018 stattfinden, um im Sommer mit den Jugendlichen am Diemelsee Ausbildung zu betreiben, zu schwimmen, zu lachen, Spaß zu haben und eine gute Basis für die weitere Wasserretterlaufbahn zu schaffen. Um dieses zu verwirklichen benötigen wir dringend folgende Materialien: Reanimationspuppe 1.599,90 COMBICARRIER incl. Befestigungssystem 800,00 Rettungsbrett 960,00 Flossen 845,95 Beamer mit Leinwand 608,99 Ausbilderhandbücher 240,00 (Schwimmen, Rettungsschwimmen, Schnorcheln) Ausbildungsunterlagen, Teilnehmerbroschüren 60,00 Taschenbuch für Wasserretter (10 Stück) 200,00 Gesamtkosten 5.314,84 Als Anlage finden Sie einen Flyer der JET Gruppe im DLRG Bezirk Münster. Wir wünschen uns ebenfalls eine, auf unsere Ortsgruppe abgestimmte, JET Gruppe, die nach ähnlichen Gesichtspunkten funktioniert. Mit Ihrer Unterstützung können wir den Grundstein für dieses Projekt legen und unseren motivierten Jugendlichen die verantwortungsvollen Aufgaben des Wasserrettungsdienstes nahe bringen. Für Rückfragen zu unserer Organisation, Ortsgruppe oder unserem Projekt, können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren.

4 Ausbildungsmodule im JET Wasserretter (16 Jahre) Prüfung Schriftlicher Teil Erste-Hilfe Übung Einsatzübung Einsatz Funkunterweisung Sanitätsausbildung A Jugend Team Rettungsschwimmabzeichen Silber (15 Jahre) Münster Seemannschaft Organisation Wasserrettungsdienst Erste Hilfe Rettungsschwimmpraxis Örtliche Gegebenheiten im WRD Recht und Versicherung Grundlagen Einsatzlehre Schnorcheltauchabzeichen Rettungsschwimmabzeichen Bronze (12 Jahre) Kontakt Die Leitung des JET erreicht ihr per Mail: Herausgeber Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Bezirk Münster e. V. Lechtenbergweg 7a Münster Telefon: 0251 / Fax: 0251 / Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Bezirk Münster e.v.

5 Was ist eigentlich das JET? Das Jugendeinsatzteam (JET) ist ein Zusammenschluss von jungen Leuten zwischen 12 und 16 Jahren, die das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze erworben haben und Mitglied der DLRG sind. Das Konzept des JET beinhaltet die Ausbildung und Betreuung von Jugendlichen welche an die Aufgaben und Tätigkeiten des Wasserrettungsdienstes herangeführt werden. Zielsetzung ist mit der Vollendung des 16. Lebensjahres der erfolgreiche Abschluss zum Wasserretter. Monatliche Treffen Die monatlichen Treffen greifen Themen aus der Wasserrettung auf, wie z.b.: Funk Seemannschaft Rettungsschwimmpraxis Erste Hilfe Planspiele Hier werden die Grundlagen für eine Teilnahme als Praktikant im Wasserrettungsdienst gelegt Teilnahme am Wasserrettungsdienst Die Jugendlichen haben die Möglichkeit als Praktikanten an diversen Veranstaltungen des Wasserrettungsdienstes teilzunehmen. Die Teilnahme des Jugendeinsatzteams an Veranstaltungen wie z.b.: Ruderregatta Hafenfest ermöglichen erste Erfahrungen im Einsatzbereich zu sammeln und in die Abläufe einer Großveranstaltung hinein zu schnuppern. Freizeit Aber auch die Freizeitgestaltung kommt nicht zu kurz. Die Teilnahme an Aktionen, wie zum Beispiel Freizeitparks Wochenendfahrten Spaßbäder dient der Teambildung und der Förderung der Gemeinschaft. Was erwarten wir von den Teilnehmern? Mindestalter von 12 Jahren Rettungsschwimmabzeichen in Bronze Freude am Helfen Teamfähigkeit Aktives Arbeiten im Ehrenamt Programm Das Jahresprogramm findet ihr in der beiliegenden Terminplanung. Zu jeder Veranstaltung erfolgen separate Ausschreibungen welche auch in den Bädern verteilt werden. Wenn ihr im JET aktiv seid, werdet ihr auch über den HiOrg-Server mit den neuesten Informationen aus dem JET versorgt und ihr könnt euch auch dort zu den Veranstaltungen direkt anmelden. Noch Fragen? Unsere Kontaktmails stehen auf der Rückseite des Faltblattes.

Deutsche. Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Landesverband Westfalen. Bezirk Münster e. V.

Deutsche. Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Landesverband Westfalen. Bezirk Münster e. V. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Landesverband Westfalen Bezirk Münster e. V. Erfolgsbericht 2011 Die höchste Mitgliederzahl seit Bestehen der DLRG Münster! 2.537 Mitglieder davon 1.534 Jugendliche

Mehr

Ausbildung im Rettungsschwimmen und in Erster Hilfe

Ausbildung im Rettungsschwimmen und in Erster Hilfe Ausbildung im Rettungsschwimmen und in Erster Hilfe Bei uns bist du richtig. Die DLRG ist weltweit die größte Organisation für die Wasserrettung. Wir bilden dich zum Rettungsschwimmer und zum Ersthelfer

Mehr

Die DLRG Rheda-Wiedenbrück e.v.

Die DLRG Rheda-Wiedenbrück e.v. Die DLRG Rheda-Wiedenbrück e.v. Daten und Zahlen Daten und Zahlen zur DLRG Rheda-Wiedenbrück 1937 Gründung der DLRG Rheda-Wiedenbrück Die DLRG Rheda-Wiedenbrück gehört zum Bezirk Kreis Gütersloh und zum

Mehr

Wasserretter in der DRK Wasserwacht

Wasserretter in der DRK Wasserwacht Wasserretter in der DRK Wasserwacht Ausbildungsmodul: Rettung aus fließendem Gewässer Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Rettung an fließenden Gewässern Geltungsbereich in DRK Wasserwacht Sachsen Alle

Mehr

Gebührenordnung der DLRG Kropp e. V.

Gebührenordnung der DLRG Kropp e. V. Gebührenordnung der DLRG Kropp e. V. Gebührenordnung 2 1. Grundsatz Es gilt die Prüfungsordnung Schwimmen/Retten der DLRG III.1 in der jeweils gültigen Version. Für die Schwimmausbildung können nur die

Mehr

Bericht Technische Leitung Ausbildung

Bericht Technische Leitung Ausbildung Bericht Technische Leitung Ausbildung Jahreshauptversammlung der DLRG OV Bad Aibling e.v. PO 1 Schwimmen / Rettungsschwimmen Reg.-Nr. Ausbildung Erwerb Wiederholung 111 Frühschwimmer Seepferdchen 44 121

Mehr

Träger der Lehrscheinausbildung R ist die zuständige Leitung der Wasserwacht in den DRK - Landes- bzw. BRK - Bezirksverbänden.

Träger der Lehrscheinausbildung R ist die zuständige Leitung der Wasserwacht in den DRK - Landes- bzw. BRK - Bezirksverbänden. Lehrschein Rettungsschwimmen Ziel und Zweck Lehrscheininhaber Rettungsschwimmen erhalten durch eine zweckdienliche Ausbildung die Befähigung, Rettungsschwimmer auszubilden und Prüfungen zum Deutschen Rettungsschwimmabzeichen,

Mehr

Prüfungsanforderungen

Prüfungsanforderungen Prüfungsanforderungen DLRG Gröditz e.v. Inhaltsverzeichnis: Allgemeine Anforderungen Anforderungen Junior-Retter (ab 10 Jahre) Anforderungen Rettungsschwimmabzeichen Bronze (ab 12 Jahre) Anforderungen

Mehr

in han Hand d d u b i s t n i c h t a l l e i n F r a n k W a g n e r s t i F t u n g 1

in han Hand d d u b i s t n i c h t a l l e i n F r a n k W a g n e r s t i F t u n g 1 hand in 1 Stiftung in Du bist nicht allein Unser Name unsere Motivation Der Gedanke für die Gründung einer Stiftung kam mir aufgrund eines traurigen Anlasses: Im Frühjahr 2009 erkrankte ein Mitarbeiter

Mehr

Schwimmen lernen ist in den drei Bädern der Stadtwerke Osnabrück kinderleicht! Von der ersten Berührung

Schwimmen lernen ist in den drei Bädern der Stadtwerke Osnabrück kinderleicht! Von der ersten Berührung NETTIS SCHWIMM- SCHULE Schwimmen lernen ist in den drei Bädern der Stadtwerke Osnabrück kinderleicht! Von der ersten Berührung mit dem Wasser bis zum Goldabzeichen bietet das Team aus Nettis Schwimmschule

Mehr

Helfergrundausbildung im Kreisverband

Helfergrundausbildung im Kreisverband Helfergrundausbildung im Kreisverband Als Basis unseres Ausbildungssystems dient sehr erfolgreich die Helfergrundausbildung (HGA) zur Qualifizierung aller Helfer in den Einsatzformationen. Die Helfergrundausbildung

Mehr

Arbeitskreis Kommunikation

Arbeitskreis Kommunikation Interne Kommunikation Arbeitskreis Kommunikation Struktur Ausbau Einsatztagebuch Materialbörse für Boot/Kfz Moderiertes & Ebenen gebundenes Forum + Wiki Ausschreibeverfahren Großveranstaltungen Digitale

Mehr

Rettungsbo(o)te. Vereinszeitung für Mitglieder und Vereinsinteressierte. (Ausgabe August 2015) Seite 5 Schülertriathlon

Rettungsbo(o)te. Vereinszeitung für Mitglieder und Vereinsinteressierte. (Ausgabe August 2015) Seite 5 Schülertriathlon Rettungsbo(o)te Vereinszeitung für Mitglieder und Vereinsinteressierte (Ausgabe August 2015) Seite 3/4 Grußwort 1. Vorsitzender Seite 5 Schülertriathlon Seite 6 Bericht 1200-Jahr- Feier Seite 7 Tag der

Mehr

Deutsche Lebens-Rettungs- Gesellschaft Ortsgruppe Siegen e. V. Jahreshauptversammlung Tagesordnung. Jugendarbeit 2004

Deutsche Lebens-Rettungs- Gesellschaft Ortsgruppe Siegen e. V. Jahreshauptversammlung Tagesordnung. Jugendarbeit 2004 Deutsche Lebens-Rettungs- Gesellschaft Ortsgruppe Siegen e. V. Jahreshauptversammlung 2005 Tagesordnung 1. Begrüßung und Feststellung der Tagesordnung 2. Ehrungen 3. Berichte des Vorstands 4. Kassenbericht

Mehr

Wer kann vorschlagen? Unser Dankeschön. Die Preisverleihung findet am 24. November 2016 in Hamburg statt. Die Jury

Wer kann vorschlagen? Unser Dankeschön. Die Preisverleihung findet am 24. November 2016 in Hamburg statt. Die Jury Wer kann vorschlagen? Unser Dankeschön Wir freuen uns über Vorschläge für alle Kategorien von: Für viele Gliederungen ist es mittlerweile Ehrensache, Gliederungen der DLRG Behörden Gemeinden / Städten

Mehr

Bürgerstiftung Diedorf

Bürgerstiftung Diedorf Bürgerstiftung Diedorf FÜR EINEN GUTEN ZWECK: "BÜRGERSTIFTUNG DIEDORF" Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Diedorf und seine Ortsteile zeichnen sich seit jeher durch das starke Engagement und das Zusammengehörigkeitsgefühl

Mehr

Deichverteidigung in akuten Hochwasserlagen

Deichverteidigung in akuten Hochwasserlagen Deichverteidigung in akuten Hochwasserlagen Spezielle Fähigkeiten des Fachdienstes Wasserrettung DLRG Landesverband Westfalen Eckhard Menzel Stellv. Bezirksleiter Bezirk Nordheide ZFü WRZ LK Lüneburg Bau-Ing.

Mehr

Leistungsbeschreibung. der. DRK- Wasserwacht

Leistungsbeschreibung. der. DRK- Wasserwacht Leistungsbeschreibung der DRK- Wasserwacht Träger: DRK- Kreisverband Bad Doberan e.v. Gemeinschaft Wasserwacht Ansprechpartner: Fred Wollnitzke Benjamin Wehner Geschäftsführer Leiter der Wasserwacht Anschrift:

Mehr

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Siegen e.v. Jahreshauptversammlung 2012

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Siegen e.v. Jahreshauptversammlung 2012 Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Siegen e.v. Jahreshauptversammlung 2012 Seite 1 Tagesordnung Begrüßung und Feststellung der Tagesordnung Berichte des Vorstandes Kassenbericht Entlastung

Mehr

AUSBILDUNG ZUM/ZUR ERZIEHER/-IN

AUSBILDUNG ZUM/ZUR ERZIEHER/-IN AUSBILDUNG ZUM/ZUR ERZIEHER/-IN Sozialakademie USS impuls ggmbh www.sozialakademie-uss.de ERZIEHER/-IN ein Beruf mit Zukunft! Sicher in die Zukunft Erzieherinnen und Erzieher gehören zu den gefragtesten

Mehr

Wasserrettung. Erstellt von Patrick Sandfort - Feuerwehr Telgte -

Wasserrettung. Erstellt von Patrick Sandfort - Feuerwehr Telgte - Wasserrettung Erstellt von Patrick Sandfort - Feuerwehr Telgte - Theoretische Einführung HINTERGRÜNDE 2003: 644 Tote (Von 2000 auf 2003 50% mehr Unfalltote) Unbewachte Binnengewässer: 483 Opfer Seen /

Mehr

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Wasserrettung auf ehrenamtlicher Grundlage macht die Wasserfreizeit sicherer

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Wasserrettung auf ehrenamtlicher Grundlage macht die Wasserfreizeit sicherer Martin Janssen BBE-Newsletter 19/2007 Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Wasserrettung auf ehrenamtlicher Grundlage macht die Wasserfreizeit sicherer Die Rettung von Menschen vor dem Ertrinken

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Es gilt das gesprochene Wort! 140jähriges Stiftungsfest und 40 Jahre Damenwehr der Freiwilligen Feuerwehr Eibelstadt am 15. März 2014 in Eibelstadt Grußwort von Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen

Mehr

Begleitheft. zur Ausbildung. Lehrschein (Lizenz 181) Ausbilder Schwimmen (Lizenz 182) Ausbilder Rettungsschwimmen (Lizenz 183)

Begleitheft. zur Ausbildung. Lehrschein (Lizenz 181) Ausbilder Schwimmen (Lizenz 182) Ausbilder Rettungsschwimmen (Lizenz 183) Begleitheft zur Ausbildung Lehrschein (Lizenz 181) Ausbilder Schwimmen (Lizenz 182) Ausbilder Rettungsschwimmen (Lizenz 183) Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Voraussetzungen... 4 2.1 Die Schwimm- und

Mehr

Prüfungsfragen Rettungsschwimmen Bronze

Prüfungsfragen Rettungsschwimmen Bronze Deutsches Rotes Kreuz KV Potsdam/Zauch-Belzig e.v. WASSERWACHT Geschäftsstelle: Schwimmhalle Am Brauhausberg Max Planck Str. 14473 Potsdam Prüfungsfragen Rettungsschwimmen Bronze A. Allgemeines, Aufgaben

Mehr

Die Arbeitsgemeinschaft Schulsanitätsdienst der Bayerischen Hilfsorganisationen

Die Arbeitsgemeinschaft Schulsanitätsdienst der Bayerischen Hilfsorganisationen Unser Team für alle Schulsanis in Bayern: trifft sich i.d.r. einmal pro Quartal jede der fünf Hilfsorganisationen ist vertreten Themen ergeben sich aus aktuellen Entwicklungen und Fragen rund um Schule

Mehr

Henner Will Stiftung

Henner Will Stiftung Henner Will Stiftung Tätigkeitsbericht 2014 In Gedenken an den jungen Wissenschaftler Henner Will......für gleiche Bildungschancen und interkulturelle Verständigung Gründung der Henner Will Stiftung Geschichte

Mehr

Zentrum für Kinderrechte Child Rights Advocacy Centre CRAC

Zentrum für Kinderrechte Child Rights Advocacy Centre CRAC Zentrum für Kinderrechte 2013-2014 Child Rights Advocacy Centre CRAC Enabling the disabled Integration durch Förderung Bei ihrer Arbeit im CRAC haben MitarbeiterInnen von CARDS erfahren, dass es auf dem

Mehr

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Verden e. V. im DLRG Bezirk Aller-Oste e. V. im DLRG Landesverband Niedersachsen e. V.

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Verden e. V. im DLRG Bezirk Aller-Oste e. V. im DLRG Landesverband Niedersachsen e. V. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Verden e. V. im DLRG Bezirk Aller-Oste e. V. im DLRG Landesverband Niedersachsen e. V. auch im Internet unter http://verden.dlrg.de Informationen für neue

Mehr

Fünf Schritte zur Zusammenarbeit. Gemeinsam aktiv für unsere Gesellschaft.

Fünf Schritte zur Zusammenarbeit. Gemeinsam aktiv für unsere Gesellschaft. Fünf Schritte zur Zusammenarbeit. 1. Unter http://engagement.telekom.de tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie Ihre Log-in-Daten. 2. In einem Datenblatt zur Projekterfassung

Mehr

Horizont. Einstiege ermöglichen Gewinnung und Integration von Geflüchteten bei den Berliner Wasserbetrieben

Horizont. Einstiege ermöglichen Gewinnung und Integration von Geflüchteten bei den Berliner Wasserbetrieben Horizont Einstiege ermöglichen Gewinnung und Integration von Geflüchteten bei den Berliner Wasserbetrieben Die BWB als Unternehmen Wer wir sind: Die Berliner Wasserbetriebe sind das größte Unternehmen

Mehr

Beratung und Unterstützung Austausch und Zusammenarbeit Angebote und Service. Sehbehindert &glücklich

Beratung und Unterstützung Austausch und Zusammenarbeit Angebote und Service. Sehbehindert &glücklich Beratung und Unterstützung Austausch und Zusammenarbeit Angebote und Service Sehbehindert &glücklich 2 3 Der Tiroler Blinden- und Sehbehinderten- Verband Selbsthilfeorganisation blinder und sehbehinderter

Mehr

Anlagevermögen. Statistiken und ATN

Anlagevermögen. Statistiken und ATN Statistiken und ATN Anlagevermögen Mitglieder Finanzen Ein Produkt der VHU Software GmbH Hauptstr. 95 71566 Althütte 07183 41839 07183 42688 VHU-Software@t-online.de www.vhu-software.de Vertrieb durch

Mehr

Inhalt. Konzeption des Skateboard e.v. Bad Dürrenberg. Gliederung. Ziele und Aufgaben. Zielgruppe/ Definition. Mitglieder/ Arbeit im Verein/ Personal

Inhalt. Konzeption des Skateboard e.v. Bad Dürrenberg. Gliederung. Ziele und Aufgaben. Zielgruppe/ Definition. Mitglieder/ Arbeit im Verein/ Personal Konzeption des Skateboard e.v. Bad Dürrenberg Inhalt Gliederung 1. Ziele und Aufgaben 2. Zielgruppe/ Definition 3. Mitglieder/ Arbeit im Verein/ Personal 4. Räumlichkeiten 1 / 12 5. Zukunftspläne 6. Finanzierungskonzept

Mehr

Ausbildungsunterlagen Sagitalis Sonderkurs

Ausbildungsunterlagen Sagitalis Sonderkurs Ausbildungsunterlagen Sagitalis Sonderkurs 1 Anmeldung für die Ausbildung zum Sagitalis Sonderkurs Ich melde mich hiermit für die Teilnahme zum Lehrgang Sagitalis Sonderkurs am in Bielefeld an. Die Anmeldegebühr

Mehr

Kontaktperson: Andreas Zutter Verein Radiologisch Schänzlistrasse Solothurn Tel

Kontaktperson: Andreas Zutter Verein Radiologisch Schänzlistrasse Solothurn Tel Kontaktperson: Andreas Zutter Verein Radiologisch Schänzlistrasse 4 4500 Solothurn Tel. 078 891 28 83 andreas@atticrecords.ch Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 2 2. Zielsetzungen... 3 3. Zielpublikum...

Mehr

Die Bedeutung von Anlaufstellen

Die Bedeutung von Anlaufstellen 1 Die Bedeutung von Anlaufstellen für die Weiterbildung von seniortrainerinnen 2 Was sind Anlaufstellen? Infrastruktureinrichtungen zur Engagementförderung wie: Freiwilligenagenturen, Freiwilligenzentren,

Mehr

drobs Halle Ambulant Betreutes Wohnen Halle / MSH

drobs Halle Ambulant Betreutes Wohnen Halle / MSH drobs Halle Ambulant Betreutes Wohnen Halle / MSH Laura Radecker Tag der Begegnung Eisleben am 26.11.2014 Gliederung 1. Rechtlicher Rahmen 2. Personenkreis/Zielgruppe 3. Ziele und Aufgaben 4. Ziele und

Mehr

KS 15 - Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer. KS 15 Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer 2

KS 15 - Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer. KS 15 Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer 2 1 KS 15 - Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer KS 15 Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer 2 Alle Jahre wieder KS 15 Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer 3 Inhalte der Schulung KS 15 Wie

Mehr

Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit in Elsdorf und Bedburg Stand:

Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit in Elsdorf und Bedburg Stand: Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit in Elsdorf und Bedburg Stand: 01.01.2002 1. Allgemeine Förderungsrichtlinien 1.1 Grundsätze der Jugendförderung Neben Elternhaus und Schule stellt das gesamte

Mehr

Leben und Sterben in Würde

Leben und Sterben in Würde Kontakt & Spendenkonto Kontakt Förderverein Palliativmedizin Universitätsklinikum Köln e. V. Zentrum für Palliativmedizin Kerpener Straße 62, 50924 Köln Telefon 0221. 478 33 61 Fax 0221. 478 89 30-0 palliativzentrum-foerderverein@uk-koeln.de

Mehr

Gemeinsam den Fußball in unserer Region fördern!

Gemeinsam den Fußball in unserer Region fördern! Gemeinsam den Fußball in unserer Region fördern! Wir, die neu gegründete JSG Lossetal-Lichtenau (kurz JSGLL) möchten uns Ihnen heute kurz vorstellen. Die JSGLL ist eine Jugendfußballgemeinschaft, die aus

Mehr

In unserer Einrichtung arbeiten zwei pädagogische Fachkräfte und über das Jahr verteilt Praktikantinnen und Praktikanten aus verschiedenen Schulen.

In unserer Einrichtung arbeiten zwei pädagogische Fachkräfte und über das Jahr verteilt Praktikantinnen und Praktikanten aus verschiedenen Schulen. Der KINDERGARTEN am Lindenplatz STELLT SICH VOR Die Einrichtung ist im November 1997 eröffnet worden. Träger ist die Gemeinde Oberderdingen. Der Kindergarten besteht aus einer Gruppe (Mäusegruppe) mit

Mehr

Jugendfeuerwehrordnung für die Feuerwehr der Stadt Reutlingen

Jugendfeuerwehrordnung für die Feuerwehr der Stadt Reutlingen Feuerwehr Jugendfeuerwehrordnung für die Feuerwehr der Stadt Reutlingen Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Nennung der weiblichen Form verzichtet. Gemeint sind jedoch immer sowohl männliche

Mehr

Wohnen. für Menschen mit Behinderung

Wohnen. für Menschen mit Behinderung Wohnen für Menschen mit Behinderung Allgemeines Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung haben ein Recht auf individuell und privat gestaltetes Wohnen in den eigenen vier Wänden. Drei unterschiedliche

Mehr

Elternprogramm zur Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kindertageseinrichtungen

Elternprogramm zur Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kindertageseinrichtungen Gesundheit Berlin Brandenburg Landeskoordination Schatzsuche Dr. Iris Schiek Tel. 0331-88762017 schiek@gesundheitbb.de Elternprogramm zur Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kindertageseinrichtungen

Mehr

Materialkatalog Wasserrettungsdienst - Stand: 05/06/10 -

Materialkatalog Wasserrettungsdienst - Stand: 05/06/10 - Materialkatalog Wasserrettungsdienst - Stand: 05/06/10 - Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Berlin e. V. Hinweis: Der Materialkatalog ist für den internen Dienstgebrauch des ASB Wasserrettungsdienst

Mehr

Damit s ein Ganzes wird...

Damit s ein Ganzes wird... Damit s ein Ganzes wird...... benötigt der Auenhof, Ihre Hilfe und Unterstützung im Verein der Freunde und Förderer der sozialtherapeutischen Einrichtung Der Verein Freunde und Förderer der sozialtherapeutischen

Mehr

DRK-Jugendtreff-Coerde

DRK-Jugendtreff-Coerde DRK-Jugendtreff-Coerde DRK-Jugendtreff-Coerde Stellt seine Jugendarbeit im vor Übersicht Stadtteilübersicht Kernaufgaben Zielgruppen Ziele Angebotsstrukturen Angebotsformen Projekte Kontakt Stadtteilübersicht:

Mehr

Information Nr. 01/08 des AK Vereinsverwaltung zur Version 06/05 Anpassung der Ehrungs- und Prüfungsschlüssel

Information Nr. 01/08 des AK Vereinsverwaltung zur Version 06/05 Anpassung der Ehrungs- und Prüfungsschlüssel Bei der Version 06/05 sind Anpassungen an den Ehrungs- und Prüfungsschlüsseln vorgenommen worden. Eine Anpassung war notwendig geworden, da in der Zwischenzeit viele Änderungen an den Ordnungen vorgenommen

Mehr

Projekttitel: Kuchenverkauf für JUGEND HILFT!

Projekttitel: Kuchenverkauf für JUGEND HILFT! Euer Antrag (1468-201415) Projekttitel: Kuchenverkauf für JUGEND HILFT! Antragstyp: Förderantrag Daten zum Projekt Kurzübersicht zu eurem Projekt * Habt ihr bzw. eure Vorgänger bereits früher einen Antrag

Mehr

Rettungsschwimmen Wasserwacht Bayern (Stand: 10/2015)

Rettungsschwimmen Wasserwacht Bayern (Stand: 10/2015) Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Rettungsschwimmen Wasserwacht Bayern (Stand: 10/2015) 1. Ziel und Zweck 2. Lehrgänge zum DRSA Bronze, Silber, Gold 2.1 Lehrgang zum DRSA Bronze 2.2 Lehrgang zum DRSA

Mehr

Newsletter Mai-2014 OG Bad Lippspringe

Newsletter Mai-2014 OG Bad Lippspringe I OG Bad Lippspringe Liebes Mitglied, Liebe Förderer, Liede Freunde der DLRG, ein neues Geschäftsjahr hat begonnen und im Ortsgruppenvorstand sowie im Jugendvorstand gab es ein paar Veränderungen. Daher

Mehr

Handbuch für eine kultursensible

Handbuch für eine kultursensible Information Handbuch für eine kultursensible Altenpflegeausbildung Eine Arbeitshilfe für Pflegeschulen und Pflegeeinrichtungen Kultursensible Altenpflege Baustein der modernen Pflegeausbildung In Deutschland

Mehr

Biografische Sammlung. Lebenslinie. Klarheit über Umfang und Aufwand persönlichen Nutzen abschätzen. zusammenstellen

Biografische Sammlung. Lebenslinie. Klarheit über Umfang und Aufwand persönlichen Nutzen abschätzen. zusammenstellen Damit ich weiß, was ich kann Prozessablauf im Überblick Symbol Phase / Nr Aufgaben Ziele, Aktivitäten Materialien Einstieg / 1 Instrument vorstellen Vorstellen des Ablaufs Klarheit über Umfang und Aufwand

Mehr

WISSENSTEST DER FEUERWEHRJUGEND

WISSENSTEST DER FEUERWEHRJUGEND WISSENSTEST DER FEUERWEHRJUGEND Der Landesfeuerwehrrat hat am 15. Dezember 2006 die vorliegenden für den Wissenstest der Feuerwehrjugend genehmigt. Allgemeine Der Wissenstest der Feuerwehrjugend dient

Mehr

did deutsch-institut Jugendsommerkurse Tätigkeit als Mitbeiter/-in

did deutsch-institut Jugendsommerkurse Tätigkeit als Mitbeiter/-in Tätigkeit als Mitbeiter/-in did deutsch-institut ist seit 1970 einer der führenden Anbieter für Deutsch als Fremdsprache. Neben ganzjährigen Deutschkursen für Erwachsene, bieten wir im Sommer Kurse für

Mehr

Zusammenfassung. 1. Jugend Rescue Camp im Strandbad Wukensee / Biesenthal. Marcel Knaak Jugendvorsitzender

Zusammenfassung. 1. Jugend Rescue Camp im Strandbad Wukensee / Biesenthal. Marcel Knaak Jugendvorsitzender ! DLRG Kreisverband Barnim Zusammenfassung 1. Jugend Rescue Camp im Strandbad Wukensee / Biesenthal Marcel Knaak Jugendvorsitzender Gesamtverantwortung: Marcel Knaak (Mitglied des Vorstandes) DLRG KV-Barnim

Mehr

1. Stiftungstag im Bistum Münster. Von der Idee zur Stiftung Gründung und Betreuung

1. Stiftungstag im Bistum Münster. Von der Idee zur Stiftung Gründung und Betreuung 1. Stiftungstag im Bistum Münster Von der Idee zur Stiftung Gründung und Betreuung Stiftungen in Zahlen: Stiftungen in Zahlen: Stiftungen in Zahlen: Zeit zum Handeln?! Die Vermögenswerte der Deutschen

Mehr

Helfen Sie einem. anderen Kind, obenauf zu sein bewerben Sie sich für eine. Erziehungsstelle!

Helfen Sie einem. anderen Kind, obenauf zu sein bewerben Sie sich für eine. Erziehungsstelle! Helfen Sie einem anderen Kind, obenauf zu sein bewerben Sie sich für eine Erziehungsstelle! Warum manche Kinder NEUE PERSPEKTIVEN brauchen Es gibt Kinder und Jugendliche, die aus den unterschiedlichsten

Mehr

DTC News. Patrick Seidel als neuer Gastronom des DTC!!! Mein Motto: Nur wo ein Herz ist, ist auch ein Weg! ist auch ein

DTC News. Patrick Seidel als neuer Gastronom des DTC!!! Mein Motto: Nur wo ein Herz ist, ist auch ein Weg! ist auch ein DTC News Patrick Seidel als neuer Gastronom des DTC!!! Mein Motto: Nur wo ein Herz ist, ist auch ein Weg! ist auch ein Liebe Mitglieder und Clubfreunde des DTC, mit Mut, Engagement und Herz habe ich die

Mehr

Zur Protokollführung bestimmte die Ortsgruppentagung einstimmig den Geschäftsführer D. Harke.

Zur Protokollführung bestimmte die Ortsgruppentagung einstimmig den Geschäftsführer D. Harke. Protokoll der Ortsgruppentagung 2010 am 14.03.2010 im Heimathaus Heiden Beginn: 10:15 Uhr Ende: 11:25 Uhr Tagesordnungspunkte 1) Eröffnung und Begrüßung 2) Bestimmung des Protokollführers 3) Feststellung

Mehr

CJD Arnold-Dannenmann-Akademie

CJD Arnold-Dannenmann-Akademie Infobrief Freiwilliges Soziales Jahr CJD Arnold-Dannenmann-Akademie Christlich-Pädagogisches Institut Institut für Bildungs- und Ausbildungsgänge Fachschule für Sozialwesen der Fachrichtung Jugend- und

Mehr

Ehrenamtliches Engagement in Ahnatal

Ehrenamtliches Engagement in Ahnatal Ehrenamtliches Engagement in Ahnatal Viele Menschen möchten sich gerne freiwillig engagieren, wissen jedoch oft nicht, wo ihre Hilfe gebraucht wird und an wen sie sich wenden können. Andererseits suchen

Mehr

JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen

JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen XX Kreis/Ort XX 13.02.2015 gefördert vom Wir Wirtschaftsjunioren engagieren uns! Ca. 50.000 junge Menschen jährlich ohne Schulabschluss Ca. 250.000 junge Menschen ohne Arbeit

Mehr

Ein Produkt der VHU Software GmbH Hauptstr. 95 71566 Althütte 07183 41839 07183 42688 VHU-Software@t-online.de www.vhu-software.de

Ein Produkt der VHU Software GmbH Hauptstr. 95 71566 Althütte 07183 41839 07183 42688 VHU-Software@t-online.de www.vhu-software.de Ein Produkt der VHU Software GmbH Hauptstr. 95 71566 Althütte 07183 41839 07183 42688 VHU-Software@t-online.de www.vhu-software.de Vertrieb durch DLRG Materialstelle Im Niedernfeld 2 31542 Bad Nenndorf

Mehr

s Stiftung für das Markgräflerland. Sparkasse Markgräflerland Gut für die Region

s Stiftung für das Markgräflerland. Sparkasse Markgräflerland Gut für die Region s Stiftung für das Markgräflerland. Sparkasse Markgräflerland Über unsere Stiftung informieren wir Sie gerne persönlich in unseren Geschäftsstellen oder im Internet unter www.spk-mgl.de/stiftungen SpkMgl2007

Mehr

Bewerbung um ein Förderprogramm der Dr. Hermann Röver-Stiftung in Hamburg

Bewerbung um ein Förderprogramm der Dr. Hermann Röver-Stiftung in Hamburg Bewerbung um ein Förderprogramm der Dr. Hermann Röver-Stiftung in Hamburg 1 Integrierte Gesamtschule Glinde Bewegungsklasse 5c Fischotter Fr. Schultz-Berndt u. Herr Volkmar Holstenkamp 29 21509 Glinde

Mehr

für zufriedene, motivierte und gesunde Mitarbeiter

für zufriedene, motivierte und gesunde Mitarbeiter für zufriedene, motivierte und gesunde Mitarbeiter Das Ziel der PROPHYLAXIS? Die PROPHYLAXIS bietet eine ausgewogene Zusammenstellung therapeutischer Maßnahmen für die Gesundheitsprophylaxe am Computer-Arbeitsplatz.

Mehr

Tagesschule Matten Pädagogisches Konzept

Tagesschule Matten Pädagogisches Konzept Tagesschule Matten Pädagogisches Konzept Zusammen spielen Zusammen lernen Zusammen lachen Zusammen träumen Zusammen man selbst sein Alexandra Fellhauer Inhaltsverzeichnis 1. Leitgedanken 2. Mahlzeiten

Mehr

Vertrag mit nebenberuflichem Übungsleiter als Angestellten

Vertrag mit nebenberuflichem Übungsleiter als Angestellten Vertrag mit nebenberuflichem Übungsleiter als Angestellten Zwischen der Brandenburgischen Sportjugend im Landessportbund Brandenburg e.v. Schopenhauerstraße 34 14467 Potsdam vertreten durch den vertretungsberechtigten

Mehr

Zusatzqualifikation LRS Arbeitsstelle für Lernschwierigkeiten im Schrift-Spracherwerb. PH Weingarten, Folie 1

Zusatzqualifikation LRS Arbeitsstelle für Lernschwierigkeiten im Schrift-Spracherwerb. PH Weingarten, Folie 1 Zusatzqualifikation LRS Arbeitsstelle für Lernschwierigkeiten im Schrift-Spracherwerb PH Weingarten, 30.05.2016 Folie 1 Agenda Allgemeine Informationen zur Arbeitsstelle LRS Aufgabenfelder der Arbeitsstelle

Mehr

Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg

Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg Eltern helfen Eltern Für eine interkulturelle Zusammenarbeit an den Schulen Karlsruhe, 17.11.2012 Stuttgart, 24.11.2012 1. Schulung von Elternvertretern 2

Mehr

Richtlinie. für Feuerwehren mit Jugendmitgliedern (Feuerwehrjugend) X BFK Alle Florianstationen Alle Feuerwehren Bedienstete des LFK

Richtlinie. für Feuerwehren mit Jugendmitgliedern (Feuerwehrjugend) X BFK Alle Florianstationen Alle Feuerwehren Bedienstete des LFK Nr.: RL 5.9 / 74-2007 vom: 01.01.2008 Richtlinie für Feuerwehren mit Jugendmitgliedern (Feuerwehrjugend) Verteiler: X LFK X BFK Alle Florianstationen Alle Feuerwehren Bedienstete des LFK Diese RL ersetzt

Mehr

Dankesanlass vom 31. Mai 2008 Workshop

Dankesanlass vom 31. Mai 2008 Workshop Dankesanlass vom 31. Mai 2008 Workshop Wie finden wir neue, junge LeiterInnen? - grosses Angebot - Scheu vor der Pflicht - fehlender Mut (Selbstvertrauen) - Flexibilität im Berufsleben! - selber in der

Mehr

TIPP 2015/09: Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) Stand:

TIPP 2015/09: Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) Stand: TIPP 2015/09: Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) Stand: 05.08.2015 1 In diesem Tipp erfahren Sie, wo im drkserver Sie auf das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) treffen. Wir erläutern Ihnen,

Mehr

Aktionsmitteilung. CANON SOMMER CASHBACK Perfekte Bilder diesen Sommer egal was passiert 1. Mai bis 31. Juli 2014

Aktionsmitteilung. CANON SOMMER CASHBACK Perfekte Bilder diesen Sommer egal was passiert 1. Mai bis 31. Juli 2014 CANON SOMMER CASHBACK Perfekte Bilder diesen Sommer egal was passiert 1. Mai bis 31. Juli 2014 Beschreibung der Aktion Im Aktionszeitraum zwischen dem 1. Mai und 31. Juli 2014 führt Canon eine produktgruppen-übergreifende

Mehr

Liebe Eltern, anbei erhalten Sie alle nötigen Informationen zur Kursanmeldung für das nächste Halbjahr ( bis 26.2.)

Liebe Eltern, anbei erhalten Sie alle nötigen Informationen zur Kursanmeldung für das nächste Halbjahr ( bis 26.2.) .D/0!A",1,0AA0!A" F2A(AA3E+F44AF( 3E+F44A Anmeldung zum Schwimmtraining für das Sommerhalbjahr 2016 ABC DEFA ABCCDEF A EFEFAF AA!A" #$% &''' (BF()*+A",A), +++,+A",A), #,-(F Liebe Eltern, anbei erhalten

Mehr

Februar Karlsfelder Wasserspiegel DLRG - Ortsverband Karlsfeld e.v.

Februar Karlsfelder Wasserspiegel DLRG - Ortsverband Karlsfeld e.v. Februar 2015 Karlsfelder Wasserspiegel DLRG - Ortsverband Karlsfeld e.v. Inhaltsverzeichnis Grußworte 3 News 4 Hallenbad geschlossen! 4 Silvesterschwimmen bei zwei Grad 4 Führung im Fischgut Waldheim 5

Mehr

SpoSpiTo bringt Kinder in Bewegung! Ein Programm zur ganzheitlichen Bewegungsförderung in Kindertageseinrichtungen

SpoSpiTo bringt Kinder in Bewegung! Ein Programm zur ganzheitlichen Bewegungsförderung in Kindertageseinrichtungen SpoSpiTo bringt Kinder in Bewegung! Ein Programm zur ganzheitlichen Bewegungsförderung in Kindertageseinrichtungen Ausgangssituation Bereits immer mehr Kinder haben Haltungsschwächen Übergewicht Herz-Kreislaufstörungen

Mehr

Teilnahme am Jugendschwimmkurs Bronze / Silber / Gold der DLRG-Ortsgruppe Freisen

Teilnahme am Jugendschwimmkurs Bronze / Silber / Gold der DLRG-Ortsgruppe Freisen Teilnahme am Jugendschwimmkurs Bronze / Silber / Gold der DLRG-Ortsgruppe Freisen Hiermit möchten ich mein Kind zum Schwimmkurs der DLRG Freisen anmelden. Name: Vorname: männlich weiblich Geb.-datum: Str./Nr.:

Mehr

Workshops und Angebote

Workshops und Angebote Workshops und Angebote Quelle: Shutterstock_STILLFX www.mei-infoeck.at 1 Was ist das InfoEck - Jugendinfo Tirol? Das InfoEck - Jugendinfo Tirol ist die erste Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene

Mehr

Förderung der Bewährungshilfe in Hessen e. V.

Förderung der Bewährungshilfe in Hessen e. V. Bewährungshilfe in Hessen e. V. Ehrenamtliche Mitarbeit in der Bewährungshilfe Geschichtlicher Hintergrund Gründung des Vereins 1954 Langzeitiges Engagement des Vereins in der ehrenamtlichen Straffälligen-

Mehr

BERUFE FÜR KOPF UND HERZ

BERUFE FÜR KOPF UND HERZ Lebenshilfe Wuppertal BERUFE FÜR KOPF UND HERZ Praktika, Ausbildung, Anerkennungsjahr, Zivildienst und BSJ/FSJ bei der Lebenshilfe Lebenshilfe Wuppertal Arbeiten bei der Lebenshilfe Wuppertal Die hauptamtlichen

Mehr

Rules des H.O.G Nürnberg Chapter Germany

Rules des H.O.G Nürnberg Chapter Germany Rules des H.O.G Nürnberg Chapter Germany Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich was ändert Albert Einstein 1. Allgemeines Das H.O.G Nürnberg Chapter

Mehr

DLRG - Ausbildung und Einsatz von Rettungsschwimmern

DLRG - Ausbildung und Einsatz von Rettungsschwimmern Kompetenzzentrum für sonderpädagogische Förderung - Stadt Zülpich - Eldernstr. 62, 53909 Zülpich, fon 02425-901016 fax 02425-901018 stephanusschule.zuelpich@t-online.de Stephanusschule DLRG - Ausbildung

Mehr

ElsE-KlinK-EnsEmblE stuttgart ZuKunft ist möglich mit ihrer hilfe!

ElsE-KlinK-EnsEmblE stuttgart ZuKunft ist möglich mit ihrer hilfe! Else-Klink-Ensemble Stuttgart Zukunft ist möglich mit Ihrer Hilfe! Eurythmie und Else-Klink-Ensemble was ist eurythmie? Eurythmie ist eine einzigartige Bewegungskunst, die die inneren Bildetendenzen von

Mehr

Aus- und Fortbildungskatalog für die Saison 2016

Aus- und Fortbildungskatalog für die Saison 2016 SiWa - Sicheres Wasser e.v Wasserrettungs- und Sanitätsdienste - gemeinnützig seit 2007 - ausgezeichnet mit dem Liberalen Bürgerpreis 2010 - Fachgebiet 05: Ausbildung Dennis Meyer, Lindenbergweg 30, 21029

Mehr

Leistungserbringer konkretes Angebot Häufigkeit kostenpflichtig Standort Zielgruppe

Leistungserbringer konkretes Angebot Häufigkeit kostenpflichtig Standort Zielgruppe Angebote für Erwachsene in Leistungsbereich im Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ( 6 (4) ) Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule ( 7 ) Politische und soziale Bildung ( 10 (1) Nr. 1 ) schulbezogene

Mehr

Die Meisterschaft findet im Hallenbad Ilvesheim statt. Treffpunkt für die Teilnehmer ist um Uhr im Vorraum des Hallenbades.

Die Meisterschaft findet im Hallenbad Ilvesheim statt. Treffpunkt für die Teilnehmer ist um Uhr im Vorraum des Hallenbades. DLRG-Jugend Ilvesheim Jugendvorstand Mozartstraße 16 68549 Ilvesheim Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Gruppe Ilvesheim e.v. Jugendvorstand Tobias Pogadl Mozartstraße 16 68549 Ilvesheim Telefon (0621)

Mehr

Konzept. INNU e.v. Nachhaltige Natur & Umwelterziehung. Was Wolli bietet. Interessenvertretung für nachhaltige Natur & Umwelterziehung

Konzept. INNU e.v. Nachhaltige Natur & Umwelterziehung. Was Wolli bietet. Interessenvertretung für nachhaltige Natur & Umwelterziehung Nachhaltige Natur & Umwelterziehung Konzept Teil I Inhalt Was Wolli bietet INNU e.v. Interessenvertretung für nachhaltige Natur & Umwelterziehung Ein Kompetenter Partner im Bereich Bildung für nachhaltige

Mehr

Ausbildungskonzept. Saison 2015 /

Ausbildungskonzept. Saison 2015 / Saison 2015 / 2016 Trainingstermine und -zeiten Hallenbadsaison 05.10.2015-21.03.2016 Montags: 18:00-19:00 Uhr und 19:00-20:00 Uhr Freitags: 17:30-18:30 Uhr und 18:30-19:30 Uhr An folgenden Terminen findet

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 810 80 67 Fax: +43 1 810 80 67 76 110 E-mail: office@meidling.vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

Übersicht der gemeindlichen Vereine "Wer macht was für wen"

Übersicht der gemeindlichen Vereine Wer macht was für wen Anglergemeinschaft Gemeindeweiher Box-Club Country Gringos Die Nachbarschaftshilfe DLRG Deutsche Lebens- Rettungs- Gesellschaft e. V., Ortsverband Erding für Kinder "Kinderfischen" Leibeserziehung, koordinative

Mehr

DOSB Innovationsprojekt

DOSB Innovationsprojekt DOSB Innovationsprojekt DLRG bewegt Familien Überblick über das auf der Nordseeinsel Wangerooge für August 2012 geplante Projekt Was Sie erwartet: DOSB Innovationsprojekt 2011/2012 1. Vorbemerkungen, Grundsätze

Mehr

"Sicherheit ist Ehrensache"

Sicherheit ist Ehrensache "Sicherheit ist Ehrensache" Workshop 3 Ehrenamtliche in gemeinnützigen Organisationen Ehrenamtliche in gemeinnützigen Organisationen Für welche Mitarbeiter/Helfer besteht gesetzlicher Versicherungsschutz?

Mehr

Tennis-Verband Berlin-Brandenburg

Tennis-Verband Berlin-Brandenburg Tennis-Verband Berlin-Brandenburg Übersicht: 1. Wer sind die talentinos? 2. Das talentinos-training => Play + Stay 3. Ziele eines talentinos-clubs? 4. Die Motivation der Kinder 5. Die talentinos im Internet

Mehr

PRESSEGESPRÄCH. zum Thema. Studieren mit Kind: JKU und OÖ Hilfswerk forcieren Kinderbetreuung am Universitätsstandort Linz

PRESSEGESPRÄCH. zum Thema. Studieren mit Kind: JKU und OÖ Hilfswerk forcieren Kinderbetreuung am Universitätsstandort Linz Oberösterreichisches Hilfswerk PRESSEINFORMATION PRESSEGESPRÄCH zum Thema Studieren mit Kind: JKU und OÖ Hilfswerk forcieren Kinderbetreuung am Universitätsstandort Linz Mittwoch, 12. Oktober 2016, 9.30

Mehr

Bücherliste. Kompendium Einsatztauchen Verlag Tessen von Glasow Ausgabe 2. Auflage 2011 ISBN-10 keine vorhanden

Bücherliste. Kompendium Einsatztauchen Verlag Tessen von Glasow Ausgabe 2. Auflage 2011 ISBN-10 keine vorhanden DLRG Landesverband Westfalen e.v. Taucher-Handbuch digital http://www.ecomedstorck.de/taucher/ Kompendium Tessen von Glasow 2. Auflage 2011 978-3-609-69586-0 Trockentauchen/Eistau chen/bergseetauchen/

Mehr

Jugendbildungsstätte Haus Maria Frieden

Jugendbildungsstätte Haus Maria Frieden Angebote der Jugendbildungsstätte Haus Maria Frieden Rulle Pfingstfreizeit Familienfreizeit Frei(t)räume Ferienfreizeit im Sommer Veranstaltungsort, Anmeldung und weitere Informationen: Jugendbildungsstätte

Mehr