Vorwort. Gestaltungsmerkmale

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorwort. Gestaltungsmerkmale"

Transkript

1 Vorwort Gestaltungsmerkmale Diese Bedienungsanleitung hilft Ihnen beim bestimmungsgemäßen sicheren und vorteilhaften Gebrauch des schnurlosen DECT- Telefons MD 81920, kurz Telefon genannt. Jede Person, die dieses Telefon bedient, reinigt oder entsorgt, muss den vollständigen Inhalt dieser Bedienungsanleitung zur Kenntnis genommen haben. Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produkts. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung immer in der Nähe des Telefons auf. Geben Sie die Bedienungsanleitung weiter, wenn Sie das Telefon verkaufen oder auf andere Art weitergeben. Verschiedene Elemente der Bedienungsanleitung sind mit festgelegten Gestaltungsmerkmalen versehen. So können Sie leicht unterscheiden, ob es sich um normalen Text, Aufzählungen, Handlungsschritte, Display-Anzeigen, TASTEN am Telefon oder Querverweise handelt. Diese Hinweise enthalten zusätzliche Informationen zum wirtschaftlichen Gebrauch des Gerätes. 1

2 Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise...4 Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Grundlegende Sicherheitshinweise...4 Elektrische Schläge vermeiden... 4 Umgang mit Akkus... 5 Erstickungsgefahr vermeiden... 5 Brandgefahren vermeiden... 5 Beschädigungen vermeiden... 5 Gestaltungsmerkmale der Sicherheitshinweise...6 Gerätebeschreibung...7 Lieferumfang...7 Funktionsumfang...7 Die Basisstation...8 Das Mobilteil...10 Anzeigen im Display...12 Erste Schritte...13 Auspacken...13 Basisstation aufstellen und anschließen...13 Mobilteil vorbereiten...14 Akkus einsetzen Gürtelclips befestigen Grundeinstellungen vornehmen...15 Im Menü navigieren...15 Mobilteil einrichten...15 Displaysprache einstellen Datum und Uhrzeit einstellen Ruftonmelodie einstellen Ruftonlautstärke einstellen Signaltöne einstellen Signalton für neue SMS ein- und ausschalten Mobilteile benennen Mobilteile an- und abmelden Mobilteil anmelden...19 Mobilteile abmelden...20 Anrufbeantworter ein- und ausschalten Telefonieren Anruf entgegennehmen Anruf beenden Externen Anruf tätigen Internen Anruf tätigen Lautstärke einstellen Mobilteil stumm schalten Wahlwiederholung verwenden Rufnummer mit Wahlwiederholung wählen...22 Rufnummer aus der Wahlwiederholungs-Liste löschen...22 Wahlwiederholungs-Liste löschen...23 Rufnummernspeicher verwenden Anrufliste verwenden Rufnummer aus der Anrufliste wählen...24 Eintrag im Rufnummernspeicher speichern...25 Eintrag aus der Anrufliste löschen...25 Alle Einträge löschen...26 Rufnummernspeicher bearbeiten Einträge hinzufügen oder ändern Eintrag aus der Wahlwiederholungs-Liste übernehmen Einträge löschen Rufnummernspeicher löschen

3 VIP-Rufnummern...29 Mit der Taste VIP wählen VIP-Rufnummern eingeben oder ändern Gespeicherte VIP-Rufnummern löschen Anrufbeantworter einsetzen...30 Nachrichten abhören...30 Einstellungen des Anrufbeantworters ändern...31 Aufzeichnung aus- und einschalten.. 31 Ansage abhören Ansage ändern Anrufbeantworter ein- und ausschalten Anzahl der Rufsignale festlegen Mithören...32 Gespräch von Anrufbeantworter übernehmen...32 Nachrichten löschen...33 Fernbedienung nutzen...33 PIN eingeben Anrufbeantworter abfragen Nachrichten abhören Einstellungen ändern SMS senden und empfangen...35 Voraussetzungen...35 SMS-Center auswählen...35 SMS schreiben...36 Text eingeben Rufnummer eingeben Gespeicherte Rufnummer verwenden SMS empfangen und lesen...37 Eingegangene SMS lesen SMS in der SMS-Eingangsliste lesen SMS speichern Gespeicherte SMS senden...38 Gespeicherte SMS lesen und ändern...39 Gespeicherte SMS oder löschen...39 Spezielle Funktionen Tastensperre ein- und ausschalten Mobilteile rufen (Paging) Rückruf nutzen Anrufweiterleitung nutzen Anrufweiterleitung aktivieren...41 Anrufweiterleitung ausschalten...41 Rückfrage Anklopfen nutzen Anklopfen ein- und ausschalten...42 Zweiten Anruf bei internem Gespräch annehmen...42 Zweiten Anruf ablehnen...43 Zweiten Anruf annehmen...43 Konferenzschaltung...43 Vermitteln Rufnummernunterdrückung Basisstation einstellen Geräte-PIN ändern Wahlverfahren festlegen Flashzeit ändern Amtskennzahl eingeben Basisstation in den Lieferzustand zurücksetzen Fehler suchen Telefon pflegen Technische Daten Telefon abbauen Gerät entsorgen

4 Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Lesen Sie die Sicherheitshinweise sorgfältig durch, bevor Sie das Telefon in Betrieb nehmen. Beachten Sie alle Warnungen und befolgen Sie alle Hinweise auf dem Telefon, in Ansagen und in dieser Bedienungsanleitung. Bestimmungsgemäßer Gebrauch Das Telefon MD dient zum Durchführen von internen und externen Telefonaten, zum Aufzeichnen von eingehenden Anrufen, zum Abhören von aufgezeichneten Anrufen, zum Senden und Empfangen von SMS. Es ist ausschließlich für diese Zwecke bestimmt und darf nur dafür verwendet werden. Es darf nur in der Art und Weise benutzt werden, wie es in dieser Bedienungsanleitung beschrieben ist. Jede andere Verwendung gilt als nicht bestimmungsgemäß und kann zu Sachschäden führen. Der Hersteller übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch entstehen. Grundlegende Sicherheitshinweise Elektrische Schläge vermeiden Öffnen Sie niemals das Gehäuse der Basisstation oder der Mobilteile. Schließen Sie die Basisstation nur an eine fachgerecht installierte Netz- Steckdose von 230 V ~, 50 Hz an. Um das Telefon im Notfall einfach und schnell vom Stromnetz zu trennen, muss der Netzstecker frei zugänglich sein. Ziehen Sie den Netzstecker in den folgenden Fällen aus der Steckdose: wenn Feuchtigkeit in das Telefon eingedrungen ist, wenn Sie das Telefon über einen langen Zeitraum nicht benutzen oder bei einer Störung des Telefons. Ziehen Sie dabei nur am Netzstecker. Knicken oder quetschen Sie das Netzkabel nicht. Verhindern Sie das Eindringen von Feuchtigkeit oder Flüssigkeit in das Telefon oder die Netzteile. Berühren Sie das Netzkabel nicht mit feuchten Händen. Benutzen Sie das Telefon nie mit einem schadhaften Netzkabel, nach Fehlfunktionen, oder wenn das Telefon beschädigt ist. Lassen Sie das Telefon vom Kundendienst überprüfen bzw. reparieren, bevor Sie es erneut verwenden. Überlassen Sie Reparaturen stets qualifiziertem Fachpersonal. 4

5 Sicherheitshinweise Umgang mit Akkus Verwenden Sie nur NiMH-Akkus vom Typ AAA, 1,2 V, 600 mah. Verwenden Sie keine Batterien in den Mobilteilen. Halten Sie die Akkus von Kindern fern. Falls ein Akku verschluckt wurde, suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Mischen Sie keine verschiedenen Akkutypen. Ersetzen Sie die Akkus nur durch denselben oder einen gleichwertigen Typ. Prüfen Sie vor dem Einlegen der Akkus, ob die Kontakte im Gerät und an den Akkus sauber sind. Reinigen Sie diese gegebenenfalls. Achten Sie beim Einlegen der Akkus auf die Polarität (+/ ). Schließen Sie Akkus nicht kurz. Direkte starke Wärme kann die Akkus beschädigen. Setzen Sie die Mobilteile daher keinen starken Hitzequellen aus. Werfen Sie die Akkus nicht in Feuer. Wenn Sie die Mobilteile für lange Zeit nicht benutzen, nehmen Sie die Akkus heraus. Nehmen Sie ausgelaufene Akkus sofort aus dem Gerät. Reinigen Sie die Kontakte, bevor Sie neue Akkus einlegen. Es besteht Vergiftungsgefahr und Verätzungsgefahr durch Säure! Erstickungsgefahr vermeiden Lassen Sie Kinder nicht mit Folie oder anderen Verpackungsteilen spielen. Brandgefahren vermeiden Wickeln Sie immer die gesamte Länge des Netzkabels ab. Andernfalls kann das Netzkabel überhitzen. Decken Sie die Netzteile der Basisstation und der Ladeschalen nie ab. Andernfalls können die Netzteile überhitzen. Beschädigungen vermeiden Reinigen Sie das Telefon regelmäßig. Verwenden Sie keine Metallgegenstände bei der Reinigung. Stellen Sie die Basisstation auf eine rutschfeste Unterlage. Andernfalls können manche Oberflächen oder Pflegemittel die Gummifüße der Basisstation beschädigen. In diesen Fällen kann die Oberfläche verschmutzt oder beschädigt werden. 5

6 Sicherheitshinweise Gestaltungsmerkmale der Sicherheitshinweise In dieser Gebrauchsanleitung finden Sie folgende Kategorien von Sicherheitshinweisen und Hinweisen: WARNUNG! Hinweise mit dem Wort WARNUNG warnen vor einer gefährlichen Situation, die möglicherweise zum Tod oder zu schweren Verletzungen führen kann. Achtung! Hinweise mit dem Wort Achtung warnen vor einer Situation, die zu Sach- oder Umweltschäden führen kann. 6

7 Gerätebeschreibung Gerätebeschreibung Lieferumfang Das Telefon besteht aus folgenden Teilen: der Basisstation einem Telefonkabel einem Netzkabel mit Netzteil vier Mobilteilen vier Gürtelclips drei Ladeschalen mit Netzkabel acht NiMH-Akkus (Typ AAA, 1,2 V, 600 mah) dieser Bedienungsanleitung. Funktionsumfang Automatisches Anmelden der Mobilteile an der Basisstation Anzeige der eingehenden Rufnummer (CLIP-Funktion) Ton- oder Pulswahl einstellbar Freisprechfunktion am Mobilteil Annehmen von Gesprächen durch Abheben des Mobilteils aus der Ladeschale möglich (Direktannahme) Gesprächsdaueranzeige Interne Gespräche außerhalb des Telefonnetzes möglich Ruf-Funktion für Mobilteile (Paging) Anrufe weitervermitteln Konferenzschaltung 50 Einträge im Rufnummernspeicher jedes Mobilteils 10 Rufnummern für die gemeinsame Nutzung in der Basisstation speicherbar Anzeige der letzten 20 eingegangenen Anrufe Wahlwiederholung für die letzten 20 gewählten Rufnummern Stummschaltung möglich Sechs Ruftonmelodien einstellbar Rufton in fünf Stufen einstellbar Hörerlautstärke in fünf Stufen einstellbar Klingelzahl einstellbar SMS senden und empfangen 20 SMS-Nachrichten speicherbar Nachrichten bleiben auch bei Stromausfall gespeichert Anrufbeantworter für 15 Minuten Aufzeichnungsdauer Zwei Ansagetexte gespeichert Fernabfrage möglich Namen der Mobilteile programmierbar Display in drei Sprachen. 7

8 Gerätebeschreibung Die Basisstation

9 Gerätebeschreibung Nr. Funktion Nr. Funktion 1 Anschlussbuchse für Telefonkabel 8 Grüne LED: Basisstation in Betrieb 2 Anschlussbuchse für Netzkabel 9 Gelbe LED: Neue SMS 3 Taste : Nachricht wiedergeben und die Wiedergabe unterbrechen 4 Taste +: Lautstärke erhöhen Taste : Lautstärke verringern 5 Taste : Vorherige Nachricht wiedergeben oder die Wiedergabe am Beginn einer Nachricht beginnen Taste : Nächste Nachricht wiedergeben 10 Anrufbeantworter ein- und ausschalten, Ansage anhören 11 Display 12 Ruftaste (Paging) 6 Taste : Nachricht löschen 13 Ladeschale 7 Rote LED: Mobilteil wird geladen 14 Lautsprecher 9

10 Gerätebeschreibung Das Mobilteil

11 Gerätebeschreibung Nr. Funktion Nr. Funktion 1 Hörer 9 Tastensperre ein- und ausschalten, Sonderzeichen # eingeben 2 Display 10 Mikrofon 3 VIP: Sondertaste zum Aufrufen für alle Mobilteile gemeinsamer Rufnummern 4 MENÜ: Eingaben bestätigen, Menü öffnen 11 Rufton ein- und ausschalten, Sonderzeichen * eingeben 12 ABHEBEN: Gespräch entgegennehmen 5 RÜCKFRAGE: Erdtaste 13 LAUTSPRECHER: Freisprecheinrichtung ein-/ausschalten 6 Taste NAVIGATION: Telefonbuch öffnen, Menüpunkte auswählen 7 AUFLEGEN: Gespräch beenden, Menü schließen 8 Zifferntasten (Zahlen und Buchstaben eingeben) 14 ABBRECHEN: Zum nächsthöheren Menü wechseln, Eingaben löschen Lautsprecher (Geräterückseite) Batteriefach (Geräterückseite) 11

12 Gerätebeschreibung Anzeigen im Display Symbol Funktion Symbol Funktion Verbindungssymbol: das Mobilteil hat eine Verbindung zur Basisstation. Das Menü enthält Untermenüs Rufton: der Rufton ist ausgeschaltet. Stummschaltung: das Mikrofon am Mobilteil ist ausgeschaltet. Aktuell gewählter Eintrag im Menü Tastensperre: die Tasten des Mobilteils sind blockiert, Gesprächssymbol: das Symbol wird angezeigt, wenn Sie die Taste ABHEBEN oder LAUTSPRECHER gedrückt haben. Akku-Ladezustand: je mehr Balken sichtbar sind, desto voller sind die Akkus. Mobilteil X: die Nummer oder die Bezeichnung des Mobilteils. Darunter werden das Datum und die Uhrzeit angezeigt. Eine neue SMS ist eingegangen. 12

13 Erste Schritte Erste Schritte Auspacken Packen Sie alle Teile des Telefons aus. Prüfen Sie den Lieferumfang. WARNUNG! Erstickungsgefahr beim Spielen mit Verpackungsfolie! Lassen Sie Kinder nicht mit Verpackungsfolie spielen. Stellen Sie die Basisstation an die gewünschte Position. Schließen Sie das Telefonkabel an der rechten Buchse der Basisstation an. Schließen Sie das Netzkabel an der linken Buchse der Basisstation an. Verwahren Sie das Verpackungsmaterial vor dem Zugriff von Kindern geschützt. Basisstation aufstellen und anschließen Wählen Sie die Position der Basisstation nach den folgenden Merkmalen aus: Die Basisstation muss so nah an den Anschluss-Steckdosen stehen, dass keine Verlängerung der Anschlusskabel erforderlich ist. Die Basisstation muss auf einer ebenen und stabilen Oberfläche stehen. Achtung! Manche Oberflächen oder Pflegemittel können die Gummifüße der Basisstation beschädigen. In diesen Fällen kann die Oberfläche verschmutzt oder beschädigt werden. Stellen Sie die Basisstation auf eine rutschfeste Unterlage. Verbinden Sie das Telefonkabel mit der Telefonsteckdose. WARNUNG! Lebensgefahr durch elektrischen Schlag! Beachten Sie die Sicherheitshinweise am Beginn dieser Anleitung. Stecken Sie den Netzstecker in eine Netzsteckdose. Wenn Sie einen Signalton hören und im Display 0 angezeigt wird, ist die Basisstation richtig angeschlossen. 13

14 Erste Schritte Mobilteil vorbereiten Akkus einsetzen Öffnen Sie den Deckel auf der Rückseite des Mobilteils. Achtung! Falsch eingelegte Akkus können zu Schäden an den Mobilteilen führen. Gürtelclips befestigen Setzen Sie einen Haltebügel des Gürtelclips wie dargestellt an der Halterung am Mobilteil an (1.). Drücken Sie den zweiten Haltebügel in die zweite Halterung am Mobilteil (2.). Setzen Sie die Akkus polrichtig in das Mobilteil ein. Setzen Sie den Deckel auf das Mobilteil (1.). Schließen Sie den Deckel (2.). Setzen Sie das Mobilteil in eine Ladeschale. Um die Akkus im Mobilteil vollständig zu laden, lassen Sie dieses etwa 14 Stunden in der Ladeschale stehen. Sie können den Ladezustand der Akkus im Display erkennen. Wenn die Akkus im Mobilteil aufgeladen sind, können Sie grundlegende Einstellungen für dieses Mobilteil vornehmen. 14

15 Grundeinstellungen vornehmen Grundeinstellungen vornehmen Im Menü navigieren Das Hauptmenü wird geöffnet. Um eine Option oder ein Untermenü zu markieren, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Der markierte Eintrag im Menü wird ausgewählt. Um ein Menü zu verlassen und zum nächst höheren Menü zu wechseln, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. Mobilteil einrichten Die Mobilteile werden nach dem Einlegen der Akkus automatisch an der Basisstation angemeldet. Die Mobilteile werden dabei fortlaufend nummeriert. Wenn Sie diese Nummer durch eine eigene Bezeichnung ersetzen wollen, gehen Sie vor, wie im Abschnitt Mobilteile benennen ab Seite 18 beschrieben. Werksseitig sind folgende grundlegende Einstellungen vorgenommen: Ruftonmelodie 1 Ruftonlautstärke 5 Hörerlautstärke 3 Lautsprecher-Lautstärke 3 Displaysprache Deutsch Tasten-Hinweistöne ein Tastensperre aus kein Datum und keine Uhrzeit eingestellt Sie können diese Einstellungen ändern, wie in den folgenden Abschnitten beschrieben. Displaysprache einstellen Wählen Sie das Menü MT einstellen. Wählen Sie das Untermenü Sprache. Die möglichen Displaysprachen werden angezeigt. Die momentan eingestellte Sprache ist mit einem Haken markiert. Wählen Sie die gewünschte Sprache. Im Display wird Gespeichert in der ausgewählten Sprache angezeigt. 15

16 Grundeinstellungen vornehmen Datum und Uhrzeit einstellen Wählen Sie das Menü Datum/Zeit. Wählen Sie das Untermenü D/Z einstell.. Geben Sie die beiden letzten Ziffern der Jahreszahl mit den Zifferntasten ein. Geben Sie den Tag und den Monat zweistellig mit den Zifferntasten ein. Geben Sie die Uhrzeit vierstellig mit den Zifferntasten ein. Sie hören einen Signalton. Im Display wird Gespeichert angezeigt. Das Datum und die Uhrzeit bleiben nur gespeichert, so lange die Basisstation mit dem Stromnetz verbunden ist. Wenn Datum und Uhrzeit nicht gespeichert sind, wird an deren Stelle : im Display angezeigt. Wählen Sie das Untermenü Format Zeit. Sie können jetzt das Anzeigeformat für die Uhrzeit einstellen: Um die Uhrzeit im 24-Stunden-Format anzuzeigen, wählen Sie die Option 24 Stunden. Um die Uhrzeit im 12-Stunden-Format anzuzeigen, wählen Sie die Option 12 Stunden. Um die Auswahl zu übernehmen, drücken Sie die Taste MENÜ. Sie können jetzt das Anzeigeformat für das Datum einstellen: Um das Datum im Format Tag.Monat anzuzeigen, wählen Sie die Option tt.mm. Um das Datum im Format Monat.Tag anzuzeigen, wählen Sie die Option mm.tt. Um die Auswahl zu übernehmen, drücken Sie die Taste MENÜ. Wenn Sie das Datum oder die Uhrzeit in einem anderen Format anzeigen wollen, gehen Sie wie folgt vor: Wählen Sie das Menü Datum/Zeit. 16

17 Grundeinstellungen vornehmen Ruftonmelodie einstellen Sie können die Ruftonmelodie auswählen. Wählen Sie das Menü MT einstellen. Wählen Sie das Untermenü Tonrufmelodie. Sie können jetzt eine von sechs Melodien auswählen. Wählen Sie die gewünschte Melodie mit der Taste NAVIGATION. Vor der Bezeichnung der gewählten Melodie steht das Symbol. Sie hören die jeweils gewählte Melodie. Um die Auswahl zu übernehmen, drücken Sie die Taste MENÜ. Ruftonlautstärke einstellen Sie können die Ruftonlautstärke in fünf Stufen einstellen. Werksseitig ist die lauteste Stufe 5 eingestellt. Wählen Sie das Menü MT einstellen. Wählen Sie das Untermenü Ruflautstärke. Wählen Sie die gewünschte Stufe mit der Taste NAVIGATION. Um die Auswahl zu übernehmen, drücken Sie die Taste MENÜ. Signaltöne einstellen Durch die Signaltöne werden Sie auf verschiedene Informationen aufmerksam gemacht: Der Ladezustand der Akkus ist niedrig. Sie haben eine Taste betätigt. Das Mobilteil ist außerhalb der Reichweite der Basisstation. Sie können diese Meldungen wie folgt einund ausschalten: Wählen Sie das Menü MT einstellen. Wählen Sie das Untermenü Töne. Um den Akkuwarnton ein- oder auszuschalten, wählen Sie die Option Akkuwarnton. Um die Reichweitenwarnung ein- oder auszuschalten, wählen Sie die Option Reichweite. Um die Tastenbestätigung ein- oder auszuschalten, wählen Sie die Option Tastentöne. Im Display ist die aktuell aktive Option mit einem Häkchen markiert. Um die Einstellung zu ändern, drücken Sie die Taste NAVIGATION. Um die Änderung zu übernehmen, drücken Sie die Taste MENÜ. 17

18 Grundeinstellungen vornehmen Signalton für neue SMS ein- und ausschalten Sie können den Signalton beim Eingang einer SMS ein- und ausschalten. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Wählen Sie das Menü SMS. Wählen Sie das Untermenü Einstellungen. Wählen Sie den Eintrag SMS-Alarm. Im Display wird die aktuelle Einstellung mit einem Häkchen markiert. Um die gewünschte Einstellung zu wählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION. Die Einstellung ist gespeichert. Mobilteile benennen Werksseitig sind die Mobilteile durchnummeriert. Sie können den Mobilteilen Bezeichnungen aus Zahlen und Buchstaben geben. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Wählen Sie das Menü MT einstellen. Wählen Sie das Untermenü Mobilteilname. Im Display wird Mobilteil_ angezeigt. Sie können jetzt diesen Namen ergänzen oder den Namen löschen und einen neuen Namen vergeben. Um einen Buchstaben zu löschen, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. Geben Sie die gewünschte Bezeichnung ein, wie im Abschnitt SMS schreiben ab Seite 36 beschrieben. Um die Eingabe zu bestätigen, drücken Sie die Taste MENÜ. Im Display wird Gespeichert angezeigt. Wenn Sie das Menü verlassen, wird im Display die eingegebene Bezeichnung angezeigt. Um ein internes Gespräch zu führen, müssen Sie aber weiterhin die Nummer des gewünschten Mobilteiles wählen. Daher wird diese Nummer hinter der von Ihnen eingegenen Bezeichnung angezeigt. 18

19 Grundeinstellungen vornehmen Mobilteile an- und abmelden Die Mobilteile werden nach dem Einlegen der Akkus automatisch an der Basisstation angemeldet. Mobilteil anmelden Sie können maximal vier Mobilteile an der Basisstation anmelden. Wenn Sie ein weiteres Mobilteil anmelden wollen, müssen Sie zuerst eines der vier angemeldeten Mobilteile abmelden. Gehen Sie dazu vor, wie im Abschnitt Mobilteile abmelden ab Seite 20 beschrieben. Melden Sie ein Mobilteil wie folgt an: Geben Sie dietastenkombination * * # * # # ein. Im Display wird MT an/abmeld. angezeigt. Drücken Sie die Taste PAGING an der Basisstation und halten diese gedrückt. Nach etwa zehn Sekunden hören Sie zwei Signaltöne. Lassen Sie die Taste Paging los. Das Mobilteil ist jetzt angemeldet. Wenn die Anmeldung nicht erfolgreich ist, wird Keine Basis angezeigt. Prüfen Sie in diesem Fall, ob die Basisstation einwandfrei eingestellt ist und maximal drei Mobilteile angemeldet sind. Wiederholen Sie die Anmeldung. Wenn die Anmeldung erfolgreich war, wird im Display Mobilteil und die Nummer des Mobilteils angezeigt. Um ein Mobilteil anzumelden, wählen Sie den Eintrag MT anmelden. Geben Sie die Geräte-PIN ein. Die Geräte PIN ist werkseitig Sie können die Geräte-PIN ändern, wie im Abschnitt Geräte- PIN ändern ab Seite 45 beschrieben. Im Display wird Suche Basis angezeigt. 19

20 Grundeinstellungen vornehmen Mobilteile abmelden Geben Sie die Tastenkombination * * # * # # ein. Im Display wird MT an/abmeld. angezeigt. Um ein Mobilteil abzumelden, wählen Sie den Eintrag MT abmelden. Geben Sie die Geräte-PIN ein. Im Display wird eine Liste mit allen angemeldeten Mobilteilen angezeigt. Das Mobilteil, mit dem Sie das Abmelden durchführen, ist durch ein Häkchen markiert. Wählen Sie den Eintrag für das Mobilteil, das Sie abmelden wollen. Im Display wird MT abmelden? angezeigt. Anrufbeantworter ein- und ausschalten Der Anrufbeantworter ist nach dem Anschließen der Basisstation eingeschaltet. Um den Anrufbeantworter auszuschalten, drücken Sie die Taste auf der Basisstation. Sie hören eine Ansage zur Bestätigung. Im Display der Basisstation wird angezeigt. Um den Anrufbeantworter einzuschalten, drücken Sie die Taste auf der Basisstation. Sie hören eine Ansage zur Bestätigung. Im Display der Basisstation wird die Anzahl der aufgezeichneten Nachrichten angezeigt. Weitere Informationen zum Anrufbeantworter finden Sie im Kapitel Anrufbeantworter einsetzen ab Seite 30. Um das Mobilteil abzumelden, drücken Sie die Taste MENÜ. Im Display wird Gespeichert angezeigt. Wenn Sie das Mobilteil nicht abmelden wollen, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. 20

21 Telefonieren Telefonieren Anruf entgegennehmen Um einen eingehenden Anruf entgegenzunehmen, drücken Sie die Taste ABHEBEN oder drücken Sie die Taste LAUTSPRECHER oder nehmen Sie das Mobilteil aus der Ladeschale. Im Display wird das Gesprächssymbol angezeigt. Anruf beenden Um einen Anruf zu beenden, drücken Sie die Taste AUFLEGEN oder drücken Sie die Taste LAUTSPRECHER oder setzen Sie das Mobilteil zurück in die Ladeschale. Das Gesprächssymbol wird nicht mehr angezeigt. Externen Anruf tätigen Geben Sie die gewünschte Rufnummer mit den Zifferntasten ein. Drücken Sie die Taste ABHEBEN oder drücken Sie die Taste LAUTSPRECHER. Die Verbindung zur gewählten Rufnummer wird hergestellt. Sie können auch in umgekehrter Reihenfolge vorgehen: Drücken Sie die Taste ABHEBEN oder drücken Sie die Taste LAUTSPRECHER. Geben Sie die gewünschte Rufnummer mit den Zifferntasten ein. Internen Anruf tätigen Wählen Sie das Menü Intern anruf.. Im Display werden ein blinkender Cursor und Nummer angezeigt. Geben Sie die interne Nummer des gewünschten Mobilteils mit den Zifferntasten ein. Die Verbindung zum gewählten Mobilteil wird hergestellt. Interne Gespräche werden nicht über Ihren Netzanbieter übertragen und sind daher kostenfrei. 21

22 Telefonieren Lautstärke einstellen Während Sie ein Gespräch führen, können Sie die Lautstärke des Hörers oder des Lautsprechers einstellen. Sie können die Lautstärke in fünf Stufen einstellen. Drücken Sie während des Gesprächs so oft die Taste NAVIGATION, bis die gewünschte Lautstärke eingestellt ist. Setzen Sie das Gespräch fort. Mobilteil stumm schalten Wenn Sie während eines Gespräches das Mikrofon am Mobilteil ausschalten wollen, gehen Sie wie folgt vor: Drücken Sie während des Gespräches die Taste ABBRECHEN. Im Display wird das Symbol Stummschaltung angezeigt. Ihr Gesprächspartner hört jetzt nicht mehr, was Sie sagen. Um das Mikrofon wieder einzuschalten, drücken Sie erneut die Taste ABBRECHEN. Setzen Sie das Gespräch fort. Wahlwiederholung verwenden Rufnummer mit Wahlwiederholung wählen Mit der Wahlwiederholung können Sie die letzten 20 gewählten Rufnummern erneut wählen. Drücken Sie die Taste ABHEBEN. Die letzte gewählte Rufnummer wird angezeigt. Um eine andere Rufnummer auszuwählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Drücken Sie die Taste ABHEBEN. Die Verbindung zur ausgewählten Rufnummer wird hergestellt. Rufnummer aus der Wahlwiederholungs-Liste löschen Drücken Sie die Taste ABHEBEN. Die letzte gewählte Rufnummer wird angezeigt. Um eine andere Rufnummer auszuwählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Wählen Sie das Menü Löschen. Im Display wird Löschen? angezeigt. 22

23 Telefonieren Um die Rufnummer zu löschen, drücken Sie die Taste MENÜ. Im Display wird Gelöscht angezeigt. Wenn Sie die Rufnummer nicht löschen wollen, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. Wahlwiederholungs-Liste löschen Um alle Einträge in der Wahlwiederholungs-Liste gleichzeitig zu löschen, gehen Sie wie folgt vor: Drücken Sie die Taste ABHEBEN. Wählen Sie das Menü Alle löschen. Im Display wird Löschen? angezeigt. Um alle Rufnummern zu löschen, drücken Sie die Taste MENÜ. Im Display wird Gelöscht angezeigt. Wenn Sie die Rufnummern nicht löschen wollen, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. Rufnummernspeicher verwenden Im Rufnummernspeicher können Sie bis zu 50 häufig benutzte Rufnummern speichern. Das Speichern von Rufnummern ist im Abschnitt Rufnummernspeicher bearbeiten ab Seite 27 beschrieben. Um eine gespeicherte Rufnummer zu wählen, gehen Sie wie folgt vor: Drücken Sie die Taste NAVIGATION. Der erste Eintrag im Rufnummernspeicher wird angezeigt. Drücken Sie so oft die Taste NAVIGATION, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Sie können auch das erste Zeichen des gesuchten Eintrags mit den Zifferntasten eingeben. Sie können die ausgewählte Rufnummer ergänzen. So können Sie zum Beispiel eine günstige Sparvorwahl nutzen. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Wählen Sie das Menü Auswählen. Bearbeiten Sie die Rufnummer wie gewünscht. 23

24 Telefonieren Um die Rufnummer zu wählen, drücken Sie die Taste ABHEBEN oder drücken Sie die Taste LAUTSPRECHER. Die Verbindung zur gewählten Rufnummer wird hergestellt. Anrufliste verwenden In der Anrufliste werden die letzten 20 nicht beantworteten eingegangenen Anrufe gespeichert. Sie können diese Funktion nur nutzen, wenn Sie bei Ihrem Netzanbieter die Rufnummernübertragung (CLIP) beauftragt haben. Die Anrufe werden Ihnen wie folgt angezeigt: Wenn neue Anrufe in der Anrufliste sind, wird im Display Anrufliste angezeigt. Wenn die Rufnummer des Anrufers unterdrückt wurde, wird Anonym angezeigt. Wenn die Rufnummer aus anderen Gründen nicht verfügbar ist, wird Anruf angezeigt. Rufnummer aus der Anrufliste wählen Wenn im Display Anrufliste angezeigt wird, drücken Sie die Taste NAVIGATION. Um eine Rufnummer aus der Anrufliste zu verwenden, gehen Sie wie folgt vor: Drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem Eintrag Anrufliste steht. Die Rufnummer des zuletzt eingegangenen Anrufes wird angezeigt. Außerdem werden Datum und Uhrzeit dieses Anrufs angezeigt. Wenn ein Anrufer mehrfach versucht hat, Sie anzurufen, werden nur die Angaben zum letzten Anruf angezeigt. Um eine andere Rufnummer auszuwählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Falls gewünscht, können Sie diese Rufnummer wie folgt ergänzen: Wählen Sie das Menü Auswählen. Ergänzen Sie die Rufnummer. Um die ergänzte Rufnummer zu wählen, drücken Sie die Taste ABHEBEN. 24

25 Telefonieren Eintrag im Rufnummernspeicher speichern Drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem Eintrag Anrufliste steht. Die letzte gewählte Rufnummer wird angezeigt. Um eine andere Rufnummer auszuwählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Wählen Sie das Untermenü Nr.speichern. Geben Sie mit den Zifferntasten den gewünschten Namen ein. Das Eingeben von Zeichen ist im Abschnitt SMS schreiben ab Seite 36 beschrieben. Die Rufnummer ist jetzt unter dem eingegebenen Namen gespeichert. Eintrag aus der Anrufliste löschen Drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem Eintrag Anrufliste steht. Die letzte gewählte Rufnummer wird angezeigt. Um eine andere Rufnummer auszuwählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Wählen Sie das Menü Löschen. Im Display wird Löschen? angezeigt. Um die Rufnummer zu löschen, drücken Sie die Taste MENÜ. Im Display wird Gelöscht angezeigt. Wenn Sie die Rufnummer nicht löschen wollen, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. 25

26 Telefonieren Alle Einträge löschen Drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem Eintrag Anrufliste steht. Die letzte gewählte Rufnummer wird angezeigt. Wählen Sie das Untermenü Alle löschen. Im Display wird Löschen? angezeigt. Um alle Einträge zu löschen, drücken Sie die Taste MENÜ. Im Display wird Gelöscht angezeigt. Wenn Sie die Einträge nicht löschen wollen, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. 26

27 Rufnummernspeicher bearbeiten Rufnummernspeicher bearbeiten Der Rufnummernspeicher ist Ihr persönliches Telefonbuch. Sie können pro Mobilteil maximal 50 Rufnummern und Namen im Rufnummernspeicher speichern. Eine Rufnummer kann maximal aus zwanzig Zahlen, einschließlich der Sonderzeichen und Wählpausen, bestehen. Ein Name kann maximal aus zwölf Zeichen, einschließlich der Leerzeichen, bestehen. Das Eingeben von Zeichen ist im Abschnitt SMS schreiben ab Seite 36 beschrieben. Einträge hinzufügen oder ändern Drücken Sie die Taste NAVIGATION. Der erste Eintrag im Rufnummernspeicher wird angezeigt. Sie können auch die Sonderzeichen * und # sowie Wählpausen eingeben: Um eine Wählpause einzugeben, drücken Sie die Taste 0 und halten Sie diese etwa drei Sekunden gedrückt..im Display wird an Stelle einer Zahl P angezeigt. Geben Sie den gewünschten Namen mit den Zifferntasten ein, wie im Abschnitt SMS schreiben ab Seite 36 beschrieben. Im Display wird Gespeichert angezeigt. Um weitere Rufnummern einzugeben, drücken Sie die Taste MENÜ. Wählen Sie das Menü Neu. Geben Sie die Rufnummer und den Namen wie oben beschrieben ein. Wählen Sie das Menü Neu. Geben Sie die gewünschte Rufnummer mit den Zifferntasten ein. 27

28 Rufnummernspeicher bearbeiten Eintrag aus der Wahlwiederholungs-Liste übernehmen Drücken Sie die Taste ABHEBEN. Die letzte gewählte Rufnummer wird angezeigt. Um eine andere Rufnummer auszuwählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Wählen Sie das Menü Nr.speichern. Geben Sie mit den Zifferntasten den gewünschten Namen ein. Das Eingeben von Zeichen ist im Abschnitt SMS schreiben ab Seite 36 beschrieben. Die Rufnummer ist jetzt unter dem eingegebenen Namen gespeichert. Einträge löschen Um einen einzelnen Eintrag im Rufnummernspeicher zu löschen, gehen Sie wie folgt vor: Drücken Sie die Taste ABHEBEN. Die letzte gewählte Rufnummer wird angezeigt. Wählen Sie das Menü Löschen. Im Display wird Löschen? angezeigt. Um die Rufnummer zu löschen, drücken Sie die Taste MENÜ. Im Display wird Gelöscht angezeigt. Wenn Sie die Rufnummer nicht löschen wollen, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. Rufnummernspeicher löschen Um alle Einträge im Rufnummernspeicher gleichzeitig zu löschen, gehen Sie wie folgt vor: Drücken Sie die Taste ABHEBEN. Wählen Sie das Menü Alle löschen. Im Display wird Löschen? angezeigt. Um alle Einträge zu löschen, drücken Sie die Taste MENÜ. Im Display wird Gelöscht angezeigt. Wenn Sie die Einträge nicht löschen wollen, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. Um eine andere Rufnummer auszuwählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. 28

29 Rufnummernspeicher bearbeiten VIP-Rufnummern Sie können bis zu zehn Rufnummern in der Basisstation speichern und über die Tasten VIP aller Mobilteile abrufen. Mit der Taste VIP wählen Drücken Sie die Taste VIP. Die erste gespeicherte Rufnummer wird angezeigt. Um eine andere Rufnummer auszuwählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Drücken Sie die Taste ABHEBEN. Die Verbindung wird hergestellt. VIP-Rufnummern eingeben oder ändern Die Rufnummern können bis zu 20 Stellen haben. Die Namen können bis zu 13 Stellen haben. Geben Sie die VIP-Rufnummern wie folgt ein: Drücken Sie die Taste VIP. Die erste gespeicherte Rufnummer wird angezeigt. Wenn keine Rufnummer gespeichert ist, wird Leer angezeigt. Um eine andere Rufnummer auszuwählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Wählen Sie das Menü Ändern. Geben Sie die gewünschte Rufnummer mit den Zifferntasten ein. Geben Sie mit den Zifferntasten den gewünschten Namen ein. Das Eingeben von Zeichen ist im Abschnitt SMS schreiben ab Seite 36 beschrieben. Die Rufnummer ist jetzt unter dem eingegebenen Namen gespeichert. Gespeicherte VIP-Rufnummern löschen Drücken Sie die Taste VIP Die erste gespeicherte Rufnummer wird angezeigt. Um eine andere Rufnummer auszuwählen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem nicht mehr gewünschten Eintrag steht. Wählen Sie das Menü Löschen. Im Display wird Löschen? angezeigt. Um die Rufnummer zu löschen, drücken Sie die Taste MENÜ. Im Display wird Gelöscht angezeigt. Wenn Sie die Rufnummer nicht löschen wollen, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. 29

30 Anrufbeantworter einsetzen Anrufbeantworter einsetzen Sie können auf dem Anrufbeantworter Nachrichten bis zu insgesamt 15 Minuten Länge aufzeichnen. Eine Nachricht kann bis zu einer Minute lang sein. Der Anrufbeantworter wird nach dem Anschließen der Basisstation automatisch eingeschaltet. Nachrichten abhören Wenn Nachrichten auf dem Anrufbeantworter aufgezeichnet sind, wird die Anzahl der Nachrichten im Display angezeigt. Wenn neue Nachrichten aufgezeichnet wurden, blinkt das Symbol im Display der Mobilteile. Die LED Neue Nachricht an der Basisstation leuchtet. Um die Nachrichten wiederzugeben, drücken Sie die Taste auf der Basisstation. Um die Lautstärke der Wiedergabe zu verringern, drücken Sie die Taste. Um die Lautstärke der Wiedergabe zu erhöhen, drücken Sie die Taste +. Um die nächste Nachricht wiederzugeben, drücken Sie die Taste. Um die vorherige Nachricht wiederzugeben, drücken Sie die Taste. Um eine Nachricht zu löschen, drücken Sie die Taste. Sie können den Anrufbeantworter auch vom Mobilteil aus abhören. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Wählen Sie das Menü Anrufbeantw.. Wählen Sie das Untermenü Nachr. hören. Der Lautsprecher des Mobilteils wird eingeschaltet. Sie hören eine Ansage mit der Anzahl der neuen Nachrichten. Die Nachrichten werden nacheinander wiedergegeben. Im Display werden die Nummer der aktuellen Nachricht sowie das Datum und Uhrzeit des entsprechenden Anrufs angezeigt. Um die Wiedergabe der Nachricht zu starten oder zu beenden, drücken Sie die Zifferntaste 2. Um die Nachricht erneut wiederzugeben, drücken Sie während der Wiedergabe die Zifferntaste 4. Um die vorherige Nachricht wiederzugeben, drücken Sie während der Ansage von Uhrzeit und Datum die Zifferntaste 4. Um die folgende Nachricht wiederzugeben, drücken Sie die Zifferntaste 6. Um eine Nachricht zu löschen, drücken Sie während der Wiedergabe die Zifferntaste 5. Nach dem Drücken einer Zifferntaste hören Sie eine Bestätigung. 30

31 Anrufbeantworter einsetzen Einstellungen des Anrufbeantworters ändern Sie können die Einstellungen des Anrufbeantworters über das Menü der Mobilteile ändern. Wählen Sie das Menü Anrufbeantw.. Wählen Sie das Untermenü AB einstell.. Sie hören eine Ansage. Um die Einstellungen des Anrufbeantworters zu ändern, folgen Sie den Anweisungen dieser Ansage. Sie können folgende Einstellungen am Anrufbeantworter ändern: die Aufzeichnung ein- und ausschalten die aktuelle Ansage anhören die Ansage ändern den Anrufbeantworter ein- oder ausschalten die Anzahl der Rufsignale vor dem Aufzeichnen einstellen. Aufzeichnung aus- und einschalten Sie können den Anrufbeantworter auf zwei Arten einsetzen: Mit Aufzeichnung kann der Anrufer nach dem Ansagetext eine Nachricht hinterlassen. Ohne Aufzeichnung wird der Anrufbeantworter nach der Ansage abgeschaltet. So können Sie beispielsweise bei längerer Abwesenheit eine Nachricht für Anrufer hinterlassen. Um die aktuelle Einstellung zu ändern, drücken Sie die Zifferntaste 7. Sie hören eine Ansage zur Bestätigung. Ansage abhören Um die aktuelle Ansage wiederzugeben, drücken Sie die Zifferntaste 8. Ansage ändern Sie können eine persönliche Ansage von bis zu zwei Minuten Länge aufzeichnen. Um eine Ansage aufzuzeichnen, drücken Sie die Zifferntaste 9. Sie können jetzt eine persönliche Ansage von bis zu zwei Minuten Länge aufzeichnen. Sprechen Sie die gewünschte Ansage in das Mikrofon des Mobilteils. Um die aktuelle Ansage zu löschen und die automatische Ansage einzuschalten, drücken Sie die Zifferntasten 9 und #. 31

32 Anrufbeantworter einsetzen Anrufbeantworter ein- und ausschalten Um den Anrufbeantworter ein- oder auszuschalten, drücken Sie die Zifferntaste 0. Anzahl der Rufsignale festlegen Sie können die Anzahl der Rufsignale festlegen, nach denen der Anrufbeantworter aktiviert wird. Sie haben folgende Optionen: 2 Rufsignale 4 Rufsignale 6 Rufsignale 8 Rufsignale Sparmodus. Um Telefonkosten bei einer Fernabfrage zu sparen, können Sie den Anrufbeantworter in den Sparmodus schalten. In diesem Fall meldet sich der Anrufbeantworter nach zwei Ruftönen, wenn neue Nachrichten vorliegen. Wenn keine neuen Nachrichten vorliegen, meldet sich der Anrufbeantworter erst nach sechs Ruftönen. So können Sie feststellen, ob neue Nachrichten aufgezeichnet wurden, ohne eine kostenpflichtige Verbindung herzustellen. Um die Option zu wechseln, drücken Sie so oft die Taste #, bis die gewünschte Option angesagt wird. Mithören Sie können Nachrichten während der Aufzeichnung mithören. So können Sie entscheiden, ob Sie das Gespräch übernehmen wollen, oder die Aufzeichnung fortsetzen. Im Display wird Mithören? angezeigt. Um die Nachricht mitzuhören, drücken Sie die Taste MENÜ. Sie können die Nachricht am Mobilteil mithören. Das Gespräch wird nicht übernommen und die Aufzeichnung wird fortgesetzt. Um die Nachricht über Lautsprecher mitzuhören, drücken Sie die Taste LAUTSPRECHER. Um das Mithören zu beenden, drücken Sie die Taste AUFLEGEN beziehungsweise LAUTSPRECHER. Gespräch von Anrufbeantworter übernehmen Um ein Gespräch während der Aufzeichnung der Nachricht zu übernehmen, drücken Sie die Taste ABHEBEN. 32

33 Anrufbeantworter einsetzen Nachrichten löschen Wählen Sie das Menü Anrufbeantw.. Wählen Sie das Untermenü Alte N.löschen. Im Display wird Alle Löschen? angezeigt. Um die Nachrichten zu löschen, drücken Sie die Taste MENÜ. Im Display wird Gelöscht angezeigt. Wenn Sie die Nachrichten nicht löschen wollen, drücken Sie die Taste ABBRECHEN. Fernbedienung nutzen Sie können den Anrufbeantworter von einem anderen Telefon fernbedienen. Dazu muss das Telefon, von dem Sie den Anrufbeantworter steuern wollen, Ton- Wahlimpulse senden können. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Wählen Sie das Menü Anrufbeantw.. Wählen Sie das Untermenü AB-PIN neu. Geben Sie die aktuelle Fernabfrage-PIN ein. Geben Sie die neue Fernabfrage-PIN mit den Zifferntasten ein. Geben Sie die neue Fernabfrage-PIN erneut ein. Die neue Fernabfrage-PIN ist gespeichert. PIN eingeben Um die Fernabfrage des Anrufbeantworters zu aktivieren, müssen Sie die Fernabfrage-PIN ändern. Die Fernabfrage-PIN ist werksseitig Wenn Sie die Basisstation in den Werkszustand zurücksetzen, wird als Fernabfrage-PIN wieder 0000 eingestellt. 33

34 Anrufbeantworter einsetzen Anrufbeantworter abfragen Rufen Sie Ihren Anschluss von einem tonwahlfähigen Telefon-Anschluss aus an. Der Anrufbeantworter meldet sich nach der eingestellten Zahl der Ruftöne. Im Sparmodus meldet sich der Anrufbeantworter nach zwei Ruftönen, wenn neue Nachrichten vorliegen. Wenn keine neuen Nachrichten vorliegen, meldet sich der Anrufbeantworter erst nach sechs Ruftönen. So können Sie feststellen, ob neue Nachrichten aufgezeichnet wurden, ohne eine kostenpflichtige Verbindung herzustellen. Drücken Sie während der Ansage die Taste. Wenn der Anrufbeantworter ausgeschaltet ist, meldet sich dieser nach zehn Ruftönen. Sie hören die Aufforderung, Ihre Fernabfrage-PIN einzugeben. Geben Sie mit den Zifferntasten die Fernabfrage-PIN ein. Nach zweimaliger falscher Eingabe der Fernabfrage-PIN wird die Verbindung automatisch getrennt. Sie können jetzt die aufgezeichneten Nachrichten abhören und Einstellungen am Anrufbeantworter ändern. Sie hören eine Ansage der möglichen Funktionen. Nachrichten abhören Um alle Nachrichten wiederzugeben, drücken Sie die Zifferntaste 1. Um alle neuen Nachrichten wiederzugeben, drücken Sie die Zifferntaste 3. Um die aktuelle Nachricht zu wiederholen, drücken Sie während der Wiedergabe die Zifferntaste 4. Um die vorherige Nachricht wiederzugeben, drücken Sie während der Ansage von Uhrzeit und Datum die Zifferntaste 4. Um die aktuelle Nachricht zu löschen, drücken Sie die Zifferntaste 5. Einstellungen ändern Um die Aufzeichnung von Nachrichten aus- oder einzuschalten, drücken Sie die Zifferntaste 7. Um die aktuelle Ansage abzuhören, drücken Sie die Zifferntaste 8. Um eine neue Ansage aufzuzeichnen, drücken Sie die Zifferntaste 9. Um den Anrufbeantworter ein- oder auszuschalten, drücken Sie die Zifferntaste 0. Um die Ansage aller Funktionen zu wiederholen, drücken Sie die Zifferntaste 0. Sie hören eine Ansage zur Bestätigung. 34

35 SMS senden und empfangen SMS senden und empfangen Voraussetzungen Um SMS senden und empfangen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Die Rufnummer eines SMS-Zentrums muss als Sondernummer SMS-Center gespeichert sein. Ihre Rufnummer muss beim entsprechenden SMS-Service registriert sein. Für Ihren Telefonanschluss müssen die Rufnummernanzeige (CLIP) und die Rufnummerübermittlung von Ihrem Netzanbieter freigeschaltet sein. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Netzanbieter nach dem Verfahren zum Anmelden bei dessen SMS-Center. SMS-Center auswählen Um SMS zu senden oder zu empfangen, müssen Sie bei mindestens einem SMS-Zentrum angemeldet sein. Sie können die Rufnummern von vier SMS-Zentren speichern. Die Rufnummer des ersten SMS-Zentrum wird automatisch für das Senden von SMS gewählt. Werksseitig ist als erstes SMS-Zentrum das SMS-Zentrum der deutschen Telekom eingestellt. Sie können das SMS-Zentrum für die nächste zu sendende SMS auswählen. Nachdem diese SMS gesendet wurde, wird automatisch wieder das erste SMS-Zentrum gewählt. Wenn Sie dauerhaft ein anderes SMS-Zentrum nutzen wollen, müssen Sie dessen Rufnummer als SMS-Center 1 speichern. Um ein SMS-Zentrum zu wählen, gehen Sie wie folgt vor: Wählen Sie das Menü SMS. Wählen Sie das Untermenü Einstellungen. Wählen Sie den Eintrag SMS-Center. Wählen Sie das gewünschte SMS- Center aus. Die gespeicherte Rufnummer für dieses SMS-Center wird angezeigt. 35

36 SMS senden und empfangen Um die gespeicherte Rufnummer zu ändern, geben Sie die gewünschte Rufnummer mit den Zifferntasten ein. Wenn Sie das Telefon an eine Telefonanlage angeschlossen haben, müssen Sie die Amtskennzahl vor der Vorwahl eingeben. Die neue Rufnummer des SMS-Zentrums ist gespeichert. SMS schreiben Text eingeben Eine SMS darf bis zu 612 Zeichen, einschließlich der Leerzeichen, enthalten. Wählen Sie das Menü SMS. Geben Sie den gewünschten Text wie folgt mit den Zifferntasten ein: Um zwischen Groß- und Kleinbuchstaben zu wechseln, drücken Sie die Taste. Um ein Zeichen einzugeben, drücken Sie die entsprechende Zifferntaste so oft, bis das gewünschte Zeichen im Display angezeigt wird. Die folgende Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht der möglichen Zeichen. Taste Großbuchstabe Kleinbuchstabe 1 Leerzeichen, 1,,, $, %, &, <, > 2 A, B, C, 2, Ä, Ҫ a, b, c, 2, ä, ҫ 3 D, E, F, 3 D, e, f, 3 4 G, H, I, 4, Ğ, İ G, h, I, 4, ğ, ı 5 J, K, L, 5 J, k, l, 5 6 M, N, O, 6, Ö M, n, o, 6, ö 7 P, Q, R, S, 7, Ş P, q, r, s, 7, ß 8 T, U, V, 8, Ü T, u, v, 8, ü 9 W, X, Y, Z, 9 W, x, y, z, 9 0.,?! 0 + : ' " # #, \, /, _, (, ), =, Im Display wird Nummer angezeigt. 36

37 SMS senden und empfangen Rufnummer eingeben Geben Sie die Rufnummer des Empfängers mit den Zifferntasten ein. Im Display wird Telefonbuch angezeigt. Um die SMS zu speichern, wählen Sie den Eintrag Speichern. Um die SMS zu senden, wählen Sie den Eintrag Senden. Die gewählte Funktion wird ausgeführt. Gespeicherte Rufnummer verwenden Im Display wird Telefonbuch angezeigt. Wählen Sie den Speicher, in dem Sie die gewünschte Rufnummer gespeichert haben. Im Display wird Nummer angezeigt. Um die SMS zu speichern, wählen Sie den Eintrag Speichern. Um die SMS zu senden, wählen Sie den Eintrag Senden. Die gewählte Funktion wird ausgeführt. SMS empfangen und lesen Eingegangene SMS lesen Wenn Sie eine SMS empfangen, leuchtet die LED Neue SMS an der Basisstation. Im Display wird Neue SMS angezeigt. Zusätzlich wird das Symbol angezeigt. Wählen Sie das Menü SMS. Die zuletzt eingegangene SMS wird angezeigt. Sie sehen die Rufnummer des Absenders sowie das Datum und die Uhrzeit des Eingangs. Um eine andere SMS anzuzeigen, drücken Sie die Taste NAVIGATION so oft, bis das Symbol vor dem gewünschten Eintrag steht. Um die SMS zu lesen, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Antworten. Wenn Sie eine SMS gelesen haben, wird diese in die SMS-Eingangsliste verschoben. Wenn Sie diese SMS erneut lesen wollen, gehen Sie vor, wie im Abschnitt SMS in der SMS- Eingangsliste lesen ab Seite 38 beschrieben. 37

38 SMS senden und empfangen Um auf die SMS zu antworten, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Lesen. Um die SMS zu löschen, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Löschen. Um den Absender anzurufen, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Anrufen. Um alle eingegangenen SMS zu löschen, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Alle löschen. Um Ihre Auswahl zu bestätigen, drücken Sie die Taste MENÜ. SMS in der SMS-Eingangsliste lesen Wählen Sie das Menü SMS. Die zuletzt eingegangene SMS wird angezeigt. Sie sehen die Rufnummer des Absenders sowie das Datum und die Uhrzeit des Eingangs. Wählen Sie mit der Taste NAVIGATION das Untermenü Eingangsliste. Wählen Sie die SMS wie im Abschnitt Eingegangene SMS lesen ab Seite 37 beschrieben. SMS speichern Schreiben Sie die SMS, wie im Abschnitt SMS schreiben ab Seite 36 beschrieben. Wählen Sie das Untermenü Speichern. Die SMS wird gespeichert. Gespeicherte SMS senden Wählen Sie das Menü SMS. Wählen Sie mit der Taste NAVIGATION das Untermenü Ausgangsliste. Die zuletzt gespeicherte SMS wird angezeigt. Wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die gewünschte SMS. Um die SMS zu senden, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Senden. 38

39 SMS senden und empfangen Gespeicherte SMS lesen und ändern Wählen Sie das Menü SMS. Wählen Sie mit der Taste NAVIGATION das Untermenü Ausgangsliste. Die zuletzt gespeicherte SMS wird angezeigt. Wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die gewünschte SMS. Um die SMS zu lesen, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Lesen. Um die SMS zu ändern, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Bearbeiten. Um die SMS zu löschen, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Löschen. Um alle als abgehend gespeicherten SMS zu löschen, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Alle löschen. Um Ihre Auswahl zu bestätigen, drücken Sie die Taste MENÜ. Gespeicherte SMS oder löschen Wählen Sie das Menü SMS. Wählen Sie mit der Taste NAVIGATION das Untermenü Ausgangsliste. Die zuletzt gespeicherte SMS wird angezeigt. Wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die gewünschte SMS. Um die SMS zu löschen, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Löschen. Um alle als abgehend gespeicherten SMS zu löschen, wählen Sie mit der Taste NAVIGATION die Option Alle löschen. Um Ihre Auswahl zu bestätigen, drücken Sie die Taste MENÜ. 39

40 Spezielle Funktionen Spezielle Funktionen Tastensperre ein- und ausschalten Um die Tastensperre einzuschalten, drücken Sie die Taste # und halten diese für drei Sekunden gedrückt. Sie hören einen Signalton. Im Display wird das Symbol Tastensperre angezeigt. Die Tasten des Mobilteils sind jetzt blockiert. Sie können eingehende Gespräche entgegennehmen, aber nicht selbst anrufen. Um die Tastensperre auszuschalten, drücken Sie die Taste # und halten diese für drei Sekunden gedrückt. Sie hören einen Signalton. Das Symbol Tastensperre wird nicht mehr angezeigt. Mobilteile rufen (Paging) Mit dieser Funktion lösen Sie einen Rufton an allen Mobilteilen aus. So können Sie zum Beispiel ein verlegtes Mobilteil finden. Drücken Sie die Taste Paging an der Basisstation. Um den Rufton zu beenden, drücken Sie die Taste Auflegen am Mobilteil oder drücken Sie die Taste Paging erneut. Rückruf nutzen Mit dieser Funktion wird automatisch eine Verbindung zu einem Anschluss hergestellt, sobald dieser nicht mehr besetzt ist. Sie müssen diese Funktion bei Ihrem Netzbetreiber beauftragt haben. Wählen Sie die gewünschte Rufnummer. Wenn Sie das Besetztzeichen hören, warten Sie, bis im Display die Gesprächsdauer angezeigt wird. Wählen Sie das Untermenü Rückruf b.bes. Sie hören eine Ansage zur Bestätigung. Drücken Sie die Taste AUFLEGEN. Die Verbindung wird hergestellt, sobald der angerufene Anschluss nicht mehr besetzt ist. Die Funktion ist nur für etwa 45 Minuten möglich. Danach müssen Sie die Rufnummer für den gewünschten Anschluss erneut wählen. Um diese Funktion vorzeitig zu beenden, drücken Sie die Tastenfolge #37#. Drücken Sie die Taste ABHEBEN. Sie hören eine Ansage zur Bestätigung. 40

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Inhaltsverzeichnis Version 09/10 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM. Modellbez. Haken. (220 240 V AC, 50 Hz)

TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM. Modellbez. Haken. (220 240 V AC, 50 Hz) TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM Kurzanleitung Anschlüsse Modellbez. KX-TG6411G/KX-TG6412G KX-TG6411AR KX-TG6421G/KX-TG6422G KX-TG6423G/KX-TG6424G KX-TG6421AR/KX-TG6422AR

Mehr

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters - Die neue Telefonanlage der Firma Siemens stellt für die Anrufbeantworter- und Faxfunktion einen eigenen Server (Produktname: Xpressions) bereit. - Über

Mehr

für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2

für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA CD930, einschalten Handy MOTOROLA CD930,, erster Anruf

Mehr

Benutzerhandbuch Telefonie

Benutzerhandbuch Telefonie Benutzerhandbuch Telefonie www.quickline.com wwz.ch/quickline Einleitung Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Mit Quickline als Multimedia-Produkt können Sie nicht nur günstig surfen, sondern

Mehr

Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012

Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Bedienelemente Aastra 6753i 2/20 1. Ende 2. Einstellungen 7 6 3. Halten 4. Wahlwiederholung 5. Lautstärke 6. Mitteilungs-LED

Mehr

Ihren persönlichen Anrufbeantworter

Ihren persönlichen Anrufbeantworter Anleitung für Ihren persönlichen Anrufbeantworter 1.1 Zugang zum persönlichen Anrufbeantworter... 1 1.2 Der persönliche Anrufbeantworter ein- und ausschalten... 2 1.3 Nachrichten vom persönlichen Anrufbeantworter

Mehr

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 1. Anwählen des Sprachspeichers Seite 2 2. Übersicht Hauptmenü Seite 3 3. PIN Nummer ändern Seite 3 4. Namensansage und Begrüßungstext aufnehmen Seite 4 5. Aktivierung

Mehr

kabeltel Leistungsbeschreibung

kabeltel Leistungsbeschreibung kabeltel Leistungsbeschreibung Inhalt Klopfruf Seite 1 Rufumleitung Seite 2 Rufnummernanzeige (CLIP) Seite 3 Anonymruf (CLIR) Seite 3 Rufwiederholung Seite 3 Rückfrageruf Seite 3 Konferenzruf Seite 4 Weckruf

Mehr

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136 Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136 Erstellt März 2015, Version 31.03.2015 Anleitung für die Bedienung des Telefons Panasonic KX-UT136 Allgemeine Instruktionen und Hinweise sowie die ausführliche Beschreibung

Mehr

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT543/546 Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Softkey-Taste "SAVE" drücken 3. Mit der Tastatur

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens CFX65 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Siemens CFX65, einschalten Handy Siemens CFX65, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Warum kann ich keine Telefonanrufe durchführen oder empfangen (kabellose Telefone)?

Warum kann ich keine Telefonanrufe durchführen oder empfangen (kabellose Telefone)? Warum kann ich keine Telefonanrufe durchführen oder empfangen (kabellose Telefone)? Dies kann mehrere Gründe haben. Bitte befolgen Sie diese Empfehlungen nacheinander: Stellen Sie zuerst sicher, dass Sie

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens SL42

Handy-leicht-gemacht! Siemens SL42 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens SL42 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy Siemens SL42, einschalten Handy Siemens SL42, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses.

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Werten Sie Ihren Standard-Anschluss auf, indem Sie eine Vielzahl von komfortablen Leistungsmerkmalen nutzen, die zum Teil bereits im Anschluss inklusive

Mehr

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1. Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung eine Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen-

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Inhaltsverzeichnis: 1. Erläuterung der Tasten 2. Tasten programmieren 3. Mailbox konfigurieren 4. Mailbox abfragen (Textnachrichten/Sprachnachrichten

Mehr

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien 1. Einführung Jede Nebenstelle der Telefonanlage kann auf Wunsch mit einem persönlichen Sprachspeicher im zentralen

Mehr

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz)

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) Das Telefonmodell 9608 unterstützt das Telefonmodell 9608. Das Telefon bietet 24 programmierbare Anrufpräsentations-/Funktionstasten. Die Beschriftungen dieser Tasten

Mehr

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem Bedienungsanleitung für das integrierte Mailboxsystem Inhalt Bedienung des Mailboxsystems...2 Beschreibung:...2 Verfügbarkeit:...2 Mailboxbedienung am Systemtelefon durch Verwendung von codes...3 rogrammierung

Mehr

TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM. Haken. Klick. Verwenden Sie nur die mitgelieferte Telefonschnur.

TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM. Haken. Klick. Verwenden Sie nur die mitgelieferte Telefonschnur. TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM Kurzanleitung Modellbez. KX-TG8301G/KX-TG8321G KX-TG8322G/KX-TG8323G Anschlüsse Basisstation Klick Haken Verwenden Sie nur die mitgelieferte

Mehr

für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten.

für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA TALKABOUT,, einschalten Handy MOTOROLA TALKABOUT,,

Mehr

Moni KielNET-Mailbox

Moni KielNET-Mailbox Bedienungsanleitung Moni -Mailbox Die geht für Sie ran! Wann Sie wollen, wo immer Sie sind! im Festnetz Herzlichen Glückwunsch zu Moni Ihrer persönlichen -Mailbox! Wir haben Ihre persönliche -Mailbox eingerichtet.

Mehr

Kurzanleitung SNOM M3

Kurzanleitung SNOM M3 Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Kurzanleitung SNOM M3 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme

Mehr

Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote

Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote Zweck dieser Anleitung ist es einen kleinen Überblick über die Funktion Last Minute auf Swisshotelportal zu erhalten. Für das erstellen

Mehr

Anleitung VoicemailboxPro

Anleitung VoicemailboxPro Anleitung VoicemailboxPro ilnet ag Telefon: 081 926 27 28 Postfach Telefax: 081 926 27 29 7302 Landquart info@ilnet.ch / www.ilnet.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. VoicemailboxPro ein- /ausschalten

Mehr

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle shinweise Tastenbefehle allgemein Für die in dieser Anleitung angegebenen Tastenkombinationen muss Ihr Telefonapparat das Tonwahlverfahren (DTMF) unterstützen. Einige Telefonapparate erfordern die Aktivierung

Mehr

Bedienungsanleitung C300 Sprachinfoserver der PH Freiburg

Bedienungsanleitung C300 Sprachinfoserver der PH Freiburg Inhaltsverzeichnis : 1. Einstellungen: PIN-Nummer ändern Seite 2 2. Begrüßungstext aufnehmen: Seite 3 3. Aktivieren der Rufumleitung zur Sprachbox Seite 5 4. Sprachnachrichten abhören Seite 5 4.1 Sprachnachrichten

Mehr

Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter

Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter www.philips.com/welcome CD250 CD255 SE250 SE255 Kurzbedienungsanleitung 1 Anschließen 2 Installieren 3 Genießen Lieferumfang Basisstation ODER

Mehr

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10 Der Anrufbeantworter Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de MDCC / Stand 10/10 Eine Verbindung mit Zukunft Inhalt Seite 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 2

Mehr

Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter

Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter www.philips.com/welcome SE650 SE655 Kurzbedienungsanleitung 1 Anschließen 2 Installieren 3 Genießen Inhalt der Verpackung Basisstation ODER Mobilteil

Mehr

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint:

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Statistik Wenn eine mobile Datenverbindung besteht,

Mehr

Kurzanleitung Business Connect Mobile App Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1.0 / August 2012

Kurzanleitung Business Connect Mobile App Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1.0 / August 2012 Kurzanleitung Business Connect Mobile App Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1.0 / August 2012 Business Connect Mobil App Voraussetzung und Notwendigkeiten Wer kann die BCM App nutzen? 2/16

Mehr

Handy-leicht-gemacht! PHILIPS GSM

Handy-leicht-gemacht! PHILIPS GSM telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für PHILIPS GSM Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy PHILIPS GSM, einschalten Handy PHILIPS GSM, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box.

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box. 1. An die Stromversorgung anschließen 1. Nehmen Sie das Netzteil aus dem Lieferumfang der FRITZ!Box zur Hand. 2. Verwenden Sie für den Anschluss an die Stromversorgung nur dieses Netzteil. 3. Schließen

Mehr

FREECALL 0800 und 0180call rufumleitung mit Follow me - Bedienungsanleitung

FREECALL 0800 und 0180call rufumleitung mit Follow me - Bedienungsanleitung FREECALL 0800 und 0180call rufumleitung mit Follow me - Bedienungsanleitung Stand: März 2014 2 Inhalt Rufumleitung: immer Anschluss unter Ihrer Nummer.... 3 Das Mehrfrequenz-Wahlverfahren (MFV).... 3 Der

Mehr

HorstBox (DVA-G3342SD) Anleitung zur Einrichtung der Telefonie

HorstBox (DVA-G3342SD) Anleitung zur Einrichtung der Telefonie HorstBox (DVA-G3342SD) Anleitung zur Einrichtung der Telefonie Beim Hauptanschluss haben Sie die Wahl zwischen einem ISDN und einem Analoganschluss. Wählen Sie hier den Typ entsprechend Ihrem Telefonanschluss.

Mehr

So nutzen Sie VOICEMEETING. Vereinbaren Sie mit allen Konferenzteilnehmern den genauen Zeitpunkt, zu dem die Konferenz stattfinden soll.

So nutzen Sie VOICEMEETING. Vereinbaren Sie mit allen Konferenzteilnehmern den genauen Zeitpunkt, zu dem die Konferenz stattfinden soll. Schnellstart / Kompakt Seite 1 Während der Konferenz So nutzen Sie VOICEMEETING Vereinbaren Sie mit allen Konferenzteilnehmern den genauen Zeitpunkt, zu dem die Konferenz stattfinden soll. Ausserdem teilen

Mehr

Calisto P240. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG

Calisto P240. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG Calisto P240 USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf eines Plantronics-Produkts entschieden haben. Dieses Benutzerhandbuch enthält Anweisungen zur Installation

Mehr

Programmliste bearbeiten

Programmliste bearbeiten Alle im folgenden Kapitel erklärten und von Ihnen durchführbaren Änderungen an den Programmund Favoritenlisten werden nur dann vom Receiver gespeichert, wenn Sie beim Verlassen des Menüs durch die -Taste

Mehr

Weitere vielseitige Möglichkeiten von SMS im Festnetz

Weitere vielseitige Möglichkeiten von SMS im Festnetz Weitere vielseitige Möglichkeiten von SMS im Festnetz Sprachausgabe von SMS Diese Funktion dient zum Versand von SMS an Empfänger ohne SMS-fähiges Telefon. Wird eine SMS an eine Rufnummer im Festnetz ohne

Mehr

Avaya 3720 DECT Telefon Kurzanleitung

Avaya 3720 DECT Telefon Kurzanleitung Avaya 3720 DECT Telefon Kurzanleitung LED Anschluss für Kopfhörer Anzeige von Zeit und Symbolen Display Softtasten Navigationstaste Annehmen Sprachmitteilungen Tastensperre und Groß-/ Kleinschreibung Anzeige

Mehr

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH DEUTSCH FLASH ROTE LED (GESPERRT) GRÜNE LED (ENTSPERRT) SCHLÜSSEL-TASTE PIN-TASTEN BLAUE LED (AKTIVITÄT) Einführung Herzlichen Dank für Ihren Kauf des Corsair Flash Padlock 2. Ihr neues Flash Padlock 2

Mehr

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300 UNIVERSITÄT ZÜRICH Bedienungsanleitung optiset E standard advance plus Hicom 00 Bedienfeld optiset E standard, advance plus 1) 6) 2) + 7) ) 4) 1 2 4 5 6 7 8 9 * 0 # 8) 9) 5) Bedienfeld optiset E key module

Mehr

SMS4OL Administrationshandbuch

SMS4OL Administrationshandbuch SMS4OL Administrationshandbuch Inhalt 1. Vorwort... 2 2. Benutzer Übersicht... 3 Benutzer freischalten oder aktivieren... 3 3. Whitelist... 4 Erstellen einer Whitelist... 5 Whitelist bearbeiten... 5 Weitere

Mehr

die sprachboxihr anrufbeantworter

die sprachboxihr anrufbeantworter die sprachboxihr anrufbeantworter Was ist die SprachBox? Die SprachBox ist Ihr persönlicher kostenfreier Anrufbeantworter im Festnetz der Telekom. Kostenfrei? Ja! Die SprachBox ist bei allen aktuellen

Mehr

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine.

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Hilfsmittel Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Interne Nachrichten Mit Hilfe der Funktion Interne Nachrichten

Mehr

Bedienung der Laptops von HP Sportauswertung

Bedienung der Laptops von HP Sportauswertung Bedienung der Laptops von HP Sportauswertung 1. Verbinden der TAG-HEUER Stoppuhr (Klinkensteckeranschluss befindet sich auf der Rückseite in der Mitte zwischen den Anschlussbuchsen der Lichtschranken)

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 07/06 VP 1 Einleitung 4 2 Signalisierung von Sprachnachrichten (Posteingang)

Mehr

Cisco-IP-Telefon 7911 Kurzanleitung

Cisco-IP-Telefon 7911 Kurzanleitung Cisco-IP-Telefon 7911 Kurzanleitung Diese Kurzanleitung beschreibt lediglich die Grundfunktionen des Geräts, weiter führende Beschreibungen entnehmen Sie bitte dem Handbuch. 1. Inbetriebnahme In den meisten

Mehr

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex 1 Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex Um Ihnen beim Homebanking mit PIN und TAN mehr Sicherheit zu geben, bieten viele Banken besondere TAN-Verfahren an. Beim mobiletan- oder smstan-verfahren

Mehr

KURZANLEITUNG MSDAS DMS SYSTEM - SILVERDAT II SCHNITTSTELLE

KURZANLEITUNG MSDAS DMS SYSTEM - SILVERDAT II SCHNITTSTELLE Das MSDas DMS System (KfzWin Basic) bietet Ihnen eine Schnittstelle zur SilverDAT II der DAT. Zur Nutzung der Schnittstelle im DMS System finden Sie nachfolgend die entsprechenden Hinweise zur Einrichtung.

Mehr

In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie einen Termin erfassen und verschiedene Einstellungen zu einem Termin vornehmen können.

In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie einen Termin erfassen und verschiedene Einstellungen zu einem Termin vornehmen können. Tutorial: Wie erfasse ich einen Termin? In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie einen Termin erfassen und verschiedene Einstellungen zu einem Termin vornehmen können. Neben den allgemeinen Angaben zu einem

Mehr

Cisco IP Phone 7941 und 7961- Kurzanleitung

Cisco IP Phone 7941 und 7961- Kurzanleitung Cisco IP Phone 7941 und 7961- Kurzanleitung Diese Kurzanleitung beschreibt lediglich die Grundfunktionen des Geräts, weiter führende Beschreibungen entnehmen Sie bitte dem Handbuch. 1. Inbetriebnahme In

Mehr

Kurzanleitung für Cisco 7911/12G IP-Telefon

Kurzanleitung für Cisco 7911/12G IP-Telefon Kurzanleitung für Cisco 7911/12G IP-Telefon Inhalt 1. Übersicht über das Telefon und Allgemeines 2. Anschluss & Inbetriebnahme des Telefons 3. Anrufe entgegennehmen 4. Anrufe einleiten 5. Optionen während

Mehr

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1 Ihr CMS für die eigene Facebook Page Installation und Einrichten eines CMS für die Betreuung einer oder mehrer zusätzlichen Seiten auf Ihrer Facebook Page. Anpassen der "index.php" Installieren Sie das

Mehr

Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick. Haken. Router. A Klick Ethernetkabel

Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick. Haken. Router. A Klick Ethernetkabel Modellbez. BB-GT1500G/BB-GT1520G BB-GT1540G Kurzanleitung Einrichtung Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick Stecker fest drücken. Haken (220-240 V, 50 Hz)

Mehr

Bedienung der Video-Konferenz Anlage

Bedienung der Video-Konferenz Anlage Von Joel Brandeis An Datum 5. Oktober 2006 Anzahl Seiten BEDIENUNGSANLEITUNG VIDEOKONFERENZANLAGE.DOC [Anzahl] Betreff Bedienung der Video-Konferenz Anlage Inhaltsverzeichnis Basic - Grundeinstellungen

Mehr

GeoPilot (Android) die App

GeoPilot (Android) die App GeoPilot (Android) die App Mit der neuen Rademacher GeoPilot App machen Sie Ihr Android Smartphone zum Sensor und steuern beliebige Szenen über den HomePilot. Die App beinhaltet zwei Funktionen, zum einen

Mehr

Anleitung Pocket Web Special Edition open Firmware

Anleitung Pocket Web Special Edition open Firmware SIM-Karte einlegen Öffnen Sie den Deckel auf der Rückseite Ihres Pocket Web. Schieben Sie die SIM-Karte mit der Schrift nach oben vorsichtig in die Kartenhalterung. Achten Sie darauf, dass Sie die abgeschrägte

Mehr

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 402

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 402 Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 02 ARC 60001686 0309 So installieren Sie am Anschalttag Ihren Anschluss für Vodafone DSL Sie brauchen: 1. Aus Ihrem Hardware-Paket: das Netzteil (Stromkabel) die

Mehr

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account)

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Aufrufen des Anmeldefensters Geben sie in die Adresszeile ihres Internet-Browsers die Adresse (http://www.quid4bid.com) ein. Sie können entweder auf die

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

Inode Telenode Private WebGUI

Inode Telenode Private WebGUI Konfigurationsanleitung Inode Telenode Private WebGUI - 1 - Inode Telenode Private Um mit Ihrem Telenode Produkt den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, steht Ihnen eine komfortable Weboberfläche

Mehr

malistor Phone ist für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos.

malistor Phone ist für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos. malistor Phone malistor Phone ist die ideale Ergänzung zu Ihrer Malersoftware malistor. Mit malistor Phone haben Sie Ihre Adressen und Dokumente (Angebote, Aufträge, Rechnungen) aus malistor immer dabei.

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SAMSUNG SGH-V200 http://de.yourpdfguides.com/dref/459178

Ihr Benutzerhandbuch SAMSUNG SGH-V200 http://de.yourpdfguides.com/dref/459178 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SAMSUNG SGH- V200. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

FRITZ!BOX 7360 FON WLAN. Bedienungsanleitung Fiete.Net

FRITZ!BOX 7360 FON WLAN. Bedienungsanleitung Fiete.Net FRITZ!BOX 7360 FON WLAN Bedienungsanleitung Fiete.Net 1 FRITZ!BOX 7360 FON WLAN FÜR DEN INTERNETZUGANG EINRICHTEN (1) Machen Sie sich mit Hilfe der offiziellen Anleitung mit dem Gerät vertraut und beachten

Mehr

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Bedienungsanleitung für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Matthias Haasler Version 0.4 Webadministrator, email: webadmin@rundkirche.de Inhaltsverzeichnis 1 Einführung

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Deutsch 1. Sicherheitshinweise 2. Installation 3. Fehlersuche 8 9 9-10 2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig bevor Sie das Netzteil

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

BITel Box. Ihr Anrufbeantworter im BITel-Netz. Service

BITel Box. Ihr Anrufbeantworter im BITel-Netz. Service Service Als Anbieter aus der Region für die Region ist BITel vor Ort. Qualität und Service werden hier groß geschrieben. Wenn sich einmal Störungen oder Fragen ergeben, sind wir jederzeit gerne für Sie

Mehr

Kurzanleitung snom 370

Kurzanleitung snom 370 Kurzanleitung snom 370 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme bei der Nutzung der Net4You Produkte zu vermeiden,

Mehr

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Beschreibung Das Alcatel-Lucent OmniTouch 4135 IP ist ein Konferenztelefon für IP-Telefonie. Unter www. alcatel-lucent.com finden Sie ein Handbuch mit ausführlichen

Mehr

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen.

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. NavGear bietet Ihnen die Möglichkeit, das Kartenmaterial innerhalb der ersten 30 Tage der Verwendung kostenlos zu aktualisieren. Bitte

Mehr

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern.

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern. Anleitung zum Softwareupdate Eycos S 75.15 HD+ Eine falsche Vorgehensweise während des Updates kann schwere Folgen haben. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, während des laufenden Updates die Stromversorgung

Mehr

Einfach A1. Anleitung A1 TV aufnehmen. A1.net. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich.

Einfach A1. Anleitung A1 TV aufnehmen. A1.net. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich. Anleitung A1 TV aufnehmen A1.net Einfach A1. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich. Stand: November 2012 Der A1 Mediabox Recorder bietet Ihnen mehr Möglichkeiten.

Mehr

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000, HiPath OpenOffice ME OpenStage 40 OpenStage 40 T

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000, HiPath OpenOffice ME OpenStage 40 OpenStage 40 T Dokumentation HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000, HiPath OpenOffice ME OpenStage 40 OpenStage 40 T Kurzanleitung Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications

Mehr

Kostenloser Apple-Softclient zur Nutzung von TeSign

Kostenloser Apple-Softclient zur Nutzung von TeSign Kostenloser Apple-Softclient zur Nutzung von TeSign Mit dem kostenlosen Jitsi 1.0 für Mac können Sie den Tess - Relay-Dienst TeSign auch mit Ihrem Apple-PC oder Apple-Notebook nutzen. Sie benötigen dafür

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG

MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG TECHNISCHER SUPPORT TELEFON +1.800.283.5936 +1.801.974.3760 FAX +1.801.977.0087 EMAIL tech.support@clearone.com MAX IP BEDIENUNGSANLEITUNG CLEARONE-TEILENUMMER

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Fernabfrage auch über Handy

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

Abschnitte. Abschnittswechsel einfügen

Abschnitte. Abschnittswechsel einfügen Abschnitte Word 2010 Advanced Ein Abschnitt ist eine Einheit innerhalb eines Dokuments, der sich durch sein Layout vom Rest des Dokuments unterscheidet. Standardmäßig besteht das Dokument aus einem Abschnitt.

Mehr

7. Rufnummern zuweisen

7. Rufnummern zuweisen 30 Rufnummern zuweisen 7. Rufnummern zuweisen Ihre Rufnummer, die Sie bei der Bestellung angegeben haben, ist bereits in Ihrem DSL-Modem eingerichtet und im 1&1 Control- Center freigeschaltet. Zusätzlich

Mehr

Kurzanleitung für die Nucleus CR230 Fernbedienung. Erste Schritte Kurzanleitung

Kurzanleitung für die Nucleus CR230 Fernbedienung. Erste Schritte Kurzanleitung Kurzanleitung für die Nucleus CR230 Fernbedienung Erste Schritte Kurzanleitung Über das Gerät Die Cochlear Nucleus CR230 Fernbedienung dient zur Einstellung und Kontrolle von Funktionen Ihres Cochlear

Mehr

Bluetooth Headset Modell Nr. BT-ET007 (Version V2.0+EDR) ANLEITUNG Modell Nr. BT-ET007 1. Einführung Das Bluetooth Headset BT-ET007 kann mit jedem Handy verwendet werden, das über eine Bluetooth-Funktion

Mehr

Sinus W 500V Konfiguration Telefonie (DSL/Festnetz)

Sinus W 500V Konfiguration Telefonie (DSL/Festnetz) Sinus W 500V Konfiguration Telefonie (DSL/Festnetz) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einrichtung DSL-Telefonie.................................................................. 2 Weitere Einstellungen

Mehr

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Diese Broschüre enthält Informationen zum Konfigurieren einer Drahtlosverbindung zwischen dem Drucker und den Computern. Informationen zu anderen Netzwerkverbindungen,

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Wenn Störungen auftreten... 64 Weitere Informationen... 66 Technische Daten... 68 Stichwortverzeichnis... 69

INHALTSVERZEICHNIS. Wenn Störungen auftreten... 64 Weitere Informationen... 66 Technische Daten... 68 Stichwortverzeichnis... 69 INHALTSVERZEICHNIS Was ist DECT?.......................................... 4 Vorbereitung........................................... 6 Telefonieren........................................... 12 Telefon

Mehr

Cookies. Krishna Tateneni Jost Schenck Übersetzer: Jürgen Nagel

Cookies. Krishna Tateneni Jost Schenck Übersetzer: Jürgen Nagel Krishna Tateneni Jost Schenck Übersetzer: Jürgen Nagel 2 Inhaltsverzeichnis 1 Cookies 4 1.1 Regelungen......................................... 4 1.2 Verwaltung..........................................

Mehr

für Samsung SGH-C270 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten

für Samsung SGH-C270 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung SGH-C270 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Samsung SGH-C270, einschalten Handy Samsung SGH-C270 C270,,

Mehr

Rufnummeranzeige. Gebrauchsanleitung

Rufnummeranzeige. Gebrauchsanleitung PROFOON PCI-25B Rufnummeranzeige Gebrauchsanleitung EINLEITUNG Der Rufnummernmelder PCI-25B bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Entgegennahme eines Anrufs zu sehen, vom wem Sie gerade angerufen werden.

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr