Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004"

Transkript

1 Automation & Drives Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 1 of 10 Ergänzende Service-Informationen zum MicroSAM Entsprechend der wachsenden Anzahl von MicroSAM Applikationen im Feld und den daraus resultierenden Erfahrungen ergeben sich folgende Service Informationen: Information zu den Detektoren Um eine langfristige Funktion der WLD s zu garantieren, sind die Brückenspannungen auf Minimalwert zu optimieren. Besonders die Detektorzellen gleich hinter der LIVE-Injektion sind durch hohe Konzentrationen noch ungetrennter Substanzen stark beansprucht. Generell gilt daher alle Detektoren gerade mit der Spannung zu betreiben, wie es in der jeweiligen Applikation für die Auswertung der interessierenden Messkomponenten erforderlich ist: Trägergas max. Brückenleistung [mw] Helium 120 Stickstoff 32 Argon 28 Hier ist zu beachten, dass als Merkmal die Leistungsangaben maßgebend sind, da sich je nach Widerstand der WLD-Filamente bei gleicher Spannung verschiedene Ströme einstellen. Im Feld anzutreffende Applikationen welche die obigen Limits überschreiten sollten zu Gunsten der Standzeit reduziert werden: Bild 1: Beispiel eingestellter Brückenleistung bei 1500 mv Brückenspannung, Trägergas Helium SIEMENS AG Karlsruhe - A&D PI 2 AS 2 - Niko Benas /

2 Automation & Drives Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 2 of 10 Information zur Analytik 1.) Bei eventuell auftretendem Trennleistungsverlust besonders bei Molsieb- oder Aloxsäulen ist die Trägergasqualität und -versorgung zu prüfen. Neben der Gasqualität 5.0 ist eine unterbrechungsfreie und absolut leckfreie Gasversorgung erforderlich. In das Leitungssystem eindiffundierende Feuchte belegt in absehbarer Zeit die Säulen und schwächt die Trennung. Da je nach Gashersteller auch in Gasqualitäten der 5.0 Klasse noch bis zu 3 vpm Wasser enthalten sein können, empfiehlt sich grundsätzlich der Einsatz eines Trockenfilters unmittelbar vor dem Gerät. Gute Werte liefert der Trockenfilter der Firma Varian. Unter der Bestellnummer GWK-CHRFICP7988 ist der Filterträger in 1/8" Swagelok Anschlusstechnik, unter der Bestellnummer GWK-CHRTSCP17971 ist der Trockenfilter bei unserer Logistik bestellbar. 2.) Weiterhin konnte vereinzelt ein Trennleistungsverlust darauf zurückgeführt werden, dass in der Säulenschaltung nur der Backflush und nicht zusätzlich die Liveschaltung mit Heart-Cut genutzt wurde. Hieraus resultiert die Empfehlung, wann immer die Analytik es zulässt, ausschließlich die zu messenden Komponenten geradeaus auf die letzte Säule zu schalten. Unerwartet auftretende Komponenten bei Anlagenstörungen oder auch eventuelle Restbelegungen der vorderen Säulen gelangen so nie auf die Molsieb- oder Aloxsäule. Bild 2: LIVE-Schaltung mit Heart-Cut (hier von 42 bis 45 s) am EPC 3 Bild 3: LIVE-Schaltung ohne Heart-Cut am EPC 3 SIEMENS AG Karlsruhe - A&D PI 2 AS 2 - Niko Benas /

3 Automation & Drives Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 3 of 10 3.) Qualitätsverluste in der Trennung von Molsieb- und Aloxsäulen sind ebenso zu erwarten, wenn die Gaswege des MicroSAM oder des Moduls nicht verschlossen oder nicht mit Trägergas bespült sind. Im Auslieferungszustand wird MicroSAM und Modul mit verschlossenen Gasanschlüssen geliefert. Es ist zu beachten, dass dies auch in Stillstandsphasen ohne Trägergasbespülung oder bei der Lagerung beibehalten wird: Bild 4: MicroSAM mit verschlossenen Gasanschlüssen 4.) Im Falle einer nicht mehr ausreichenden Trennung der Molsiebsäule, empfiehlt sich je nach Verunreinigungsgrad ein Ausheizvorgang bei 150 bis maximal 160 C für 6 bis 12 Stunden. Informationen zur Pneumatik Die elektronischen Druckregler arbeiten mit Piezoaktoren die werksseitig mit einer mechanischen Vorspannung montiert werden. Durch Dejustage der Voreinstellung kam es vereinzelt im Feld zu Fehlern, bei denen der Istwert des Reglers sich auf den Eingangsdruck eingestellt hat und nicht mehr regelbar war. Bitte nehmen Sie in solch einem Fehlerfall Kontakt mit unserem Service Support auf: Niko Benas in Karlsruhe SIEMENS AG Karlsruhe - A&D PI 2 AS 2 - Niko Benas /

4 Automation & Drives Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 4 of 10 Information zur Montage Bei Montageorten mit stark wechselnder Luftfeuchtigkeit kann es zu Störungen kommen, welche sich besonders bei der Erstinbetriebnahme oder nach Abschaltphasen des Gerätes ergeben. Ursache ist feuchte Luft welche durch die Atmungsöffnung des MicroSAM in das Gehäuse eindringt und die Messelektronik beeinflusst. Bitte nehmen Sie in solch einem Fehlerfall Kontakt mit unserem Service Support auf: Niko Benas in Karlsruhe Informationen zum Ex-Schutz Bild 5: Atmungsöffnung MicroSAM 1.) Entsprechend den Ex-Vorschriften sind alle 6 Gewindedeckel des MicroSam so aufgebaut, dass sie nur mit Werkzeug zu öffnen sind. Hierzu befinden sich an allen Schraubverschlüssen kleine Inbusschrauben mit denen die Gewinde arretiert sind. Bitte beachten Sie, dass Sie diese Arretierungsschrauben mit einem 1,5mm Inbusschlüssel vor dem Öffnen des Deckels lösen und bei Abschluß der Arbeiten wieder festschrauben müssen: Bilder 6-8: Gewindearretierungen durch 1,5 mm Inbusschrauben SIEMENS AG Karlsruhe - A&D PI 2 AS 2 - Niko Benas /

5 Automation & Drives Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 5 of 10 2.) Beachten Sie weiterhin, dass das aktuelle Schild mit der Fabriknummer des eingebauten Analaysenmoduls angebracht ist. Das hufeisenförmige Schild ist ebenfalls Ex-Relevant, da es den für den Ex-Schutz notwendigen Warntext : Danger! Before opening the chromatograph in hazardous area, wait at least 60 min. after switching off the power! Or Open the chromatograph only in non hazardous area trägt: Bild 9: Ex-relevante Beschilderung Informationen zum Software-Stand Ab sofort ist folgende SAM Software verfügbar: RSPV13009_F3 CeLo-1.0 SAM12000R Eine Beschreibung zum Upgrade von MicroSAM Software ist im Anhang dieser TSI zu finden. SIEMENS AG Karlsruhe - A&D PI 2 AS 2 - Niko Benas /

6 Automation & Drives Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 6 of 10 Complementary Service-Informations for the MicroSAM According to the increasing number of MicroSAM applications in the field and the experiences resulting from it following service informations arised: Information concerning the detectors In order to guarantee a long-term function of the WLD's, the bridge power must be optimized on minimum value. Especially the detectors behind the LIVE injection are strongly stressed by high concentrations of still unseparated substances. Therefore all detectors should be operated just about with the necessary bridge voltage in the particular application for the analysis of the interesting measuring components: Carrier Gas max. Bridgepower [mw] Helium 120 Nitrogen 32 Argon 28 Attention should be paid to that the bridge power data are magisterial, since depending upon the resistance of the WLD filaments on the same voltage result in a different current. In the field applications which can be found above these limits should be reduced to increase lifetime: Image 1: Example of resulted bridgepower adjusting 1500 mv bridgevoltage, carrier gas Helium SIEMENS AG Karlsruhe - A&D PI 2 AS 2 - Niko Benas /

7 Automation & Drives Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 7 of 10 Analytical informations 1.) With possibly occuring separation loss especially with molsieve or alox-columns the carrier gas quality and supply are to be examined. Apart from the gas quality 5,0 an uninterruptible and absolutely leaking-free gas supply is necessary. Into the line system diffusing humidity occupies in foreseeable time the columns and weakens the separation. Since depending upon gas manufacturer also in gas qualities of the 5,0 class still up to 3 vpm water can be contained, the insertion of a dry filter is recommended directly before the GC. The dry filter of the company Varian supplies good values (GWK-CHRFICP7988 on Swagelok adapter, GWK-CHRTSCP17971 on SIEMENS adapter). 2.) Furthermore a separation loss could ascribed to be that in the column circuit only the Backflush and not additionally the LIVE switching with Heart Cut were used. It is recommended, whenever analytics allow to, to switch the measuring components straightforward into the last column. This way unexpectedly appearing components after plant dysfunctions or possible residuals on the front columns never arrive the molsieve or alox-column: Image 2: LIVE-switching with Heart-Cut (here from 42 to 45 s) on EPC 3 Image 3: LIVE-switching without Heart-Cut on EPC 3 SIEMENS AG Karlsruhe - A&D PI 2 AS 2 - Niko Benas /

8 Automation & Drives Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 8 of 10 3.) Quality losses on molsieve- and alox-columns separations are to be expected just as well, if the gas connections of the MicroSAM or the analytical module are not sealed or not flushed with carrier gas. On delivery MicroSAM and analytical module are delivered with locked gas connections. Keep in mind that this is maintained also in holdup phases without carrier gas flushing or on storage of the device: Image 4: MicroSAM with sealed gas connections 4) In case of no longer sufficient separation on the molsieve column, a baking out procedure is recommended depending upon the impurity degree between 150 to max. 160 C for 6 to 12 hours. Pneumatic informations The electronic pressure control valves work with piezo-actuators factory-installed with a mechanical initial tension. By deadjustment of the initial tension it came isolated in the field to errors, where the actual value of the automatic controller adjusted itself to the input pressure and was no longer adjustable. In this case please take contact with our european service support: Niko Benas in Karlsruhe SIEMENS AG Karlsruhe - A&D PI 2 AS 2 - Niko Benas /

9 Automation & Drives Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 9 of 10 Mounting informations When mounting on sites with strongly changing air humidity it can result to disturbances, which particularly arise after the startup or after switching off the micro-gc. The cause is the permeation of humid air via the breathing vent of the MicroSAM which is affecting the electronics. In this case please take contact with our european service support: Niko Benas in Karlsruhe Informations concerning Explosion Protection Image 5: MicroSAM breathing vent 1) According to the ex regulations all 6 securing rings of the MicroSam are in such a way developed that they are to be opened only with a tool. For this small hexagon socket screws can be found on all securing rings with those the threads are locked. Rotate the 1.5 mm hexagon socket screw anti-clockwise in the securing ring as far as possible for loose and clockwise for tight: Images 6-8: Screw thread adjustment by 1,5 mm hexagon socket screws SIEMENS AG Karlsruhe - A&D PI 2 AS 2 - Niko Benas /

10 Automation & Drives Technical Support Information No. 114 Revision 1.0 October 2004 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 10 of 10 2) Note further that the current identification plate with the serial number of the inserted analytical module has to be mounted. The horseshoe-shaped plate is ex-relevant, it contains the warning text necessary for the explosion protection: Danger! Before opening the chromatograph in hazardous area, wait at least 60 min. after switching off the power! Or Open the chromatograph only in non hazardous area : Software-Status information Following MicroSAM Software is immediately available: RSPV13009_F3 CeLo-1.0 SAM12000R Image 9: Ex-relevant plate A description how to upgrade MicroSAM software is to be found in the appendix of this TSI. SIEMENS AG Karlsruhe - A&D PI 2 AS 2 - Niko Benas /

11 MicroSAM - Softwareinstallation / Software-Upgrade 1.0 Software 1.1 PC-Software Die Software erhält man auf Anfrage bei A&D PI2 RD PC (Win 2000 / XP) mit folgender Software : System Manager V4.1 Labview (S19Down_runTime61) S19 DownLoad RemoteIPConfig RemoteFlasher 1.2 MicroSAM Software : Die Software erhält man auf Anfrage bei A&D PI2 RD RSP-Firmware : RSP Image : RSPV13009_F2.S19 Xilinx Image : XILINX2.S CAC-Firmware : Celo : CELO-0.34.BIN WinCE : SAM11600R.bin 2.0 Datensicherung 2.1 Textfile erzeugen und speichern Den Textfile braucht man, um die Information aus der alten Datenbank auf die neue Datenbank nach dem Upgrade zu übertragen. Es geht wie folgt: Im Systemmanager / MAXUM Utilities / Loader / Database Unload den MicroSAM auswählen. Speicherort, Filename vergeben und mit OK bestätigen 2.2 Methodenfile speichern In MAXUM EZChrom / File / Method / Save As, den Speicherort und Dateiname vergeben und speichern Zust. Mitteilung Datum Name Datum Bearbeiter Richter Tel.:4531 Geprüft Gellert Tel.:6091 Fab.Gr. s Softwareinstallation MicroSAM 7 KQ 3101 Bereich: Chromatographie A&D PI 2 RD Blatt Leitung: U. Gellert 1 A&D PI 2 RD Telefon: 0721/ Fax: 6576 v. 5 Datei: R:\MicroSAM\Software\Release\MicroSAM\0 Readme\Softwareinstallation_MicroSAM_deutsch.doc

12 3.0 Software laden Trägergas und Spannungsversorgung anschließen. Serielle Schnittstelle des PCs mit MIcroSAM Serviceschnittstelle verbinden (siehe MicroSAM Manual). 3.1 RSP Software RSP Image Das Programm S19Download starten Den File RSPV13009_F2.S19 (oder höher) auswählen und Start drücken. Die Firmware wird nun in das RSP-Board geladen Xilinx Image Das Programm S19Download nochmals starten. Im Menüpunkt Operate/S19/XiLinx anwählen. Anschließend Taste File anwählen und den File XILINX2.S19 (oder höher) auswählen und Start drücken. Die Firmware wird nun in das RSV-Board geladen. Programm beenden MicroSAM rücksetzen (24V unterbrechen) 3.2 CAC Software Celo IP-Adresse Das Programm Remote IP Config aufrufen. Es meldet sich CELO. Den MicroSAM markieren. Mit dem Button Modify die IP-Adresse und die Subnetmaske wie folgt einstellen. IP: xxx yyy und Subnetmaske: Wobei bei der IP-Adresse die letzte Zahl yyy für die Seriennummer des jeweiligen Gerätes steht. Danach das Programm Remote IP Config beenden. Zust. Mitteilung Datum Name Datum Bearbeiter Richter Tel.:4531 Geprüft Gellert Tel.:6091 Fab.Gr. s Softwareinstallation MicroSAM 7 KQ 3101 Bereich: Chromatographie A&D PI 2 RD Blatt Leitung: U. Gellert 2 A&D PI 2 RD Telefon: 0721/ Fax: 6576 v. 5 Datei: R:\MicroSAM\Software\Release\MicroSAM\0 Readme\Softwareinstallation_MicroSAM_deutsch.doc

13 3.2.2 Remote Flasher MicroSAM rücksetzen. Das Programm Remote Flasher starten. Mit der Taste... den File Celo-0.34.BIN (oder höher) auswählen. Folgende zusätzliche Einstellungen sind aus dem nebenstehenden Bild zu sehen. Mit dem Button Flash die Software in das CAC- Board schreiben. Nachdem das erfolgt ist, die Taste Reset Device betätigen. MicroSAM verschwindet vom Bildschirm, nach ein paar Sekunden erscheint der MicroSAM mit Celo Jetzt den File SAM11600R.BIN (oder höher) anwählen. Die Einstellungen sind die gleichen wie oben. Auf den Flash-Button drücken. Die Software wird in den MicroSAM geschrieben. Den Button Start Application drücken und das Progamm wieder beenden WinCE IP-Adresse Das Programm Remote IP Config starten und warten, bis sich Celo meldet. Jetzt >1 Minute warten und Scan drücken. Jetzt meldet sich WinCE. MicroSAM markieren und mit Modify die IP- Adresse einstellen, wie oben schon beschrieben ist. Scan drücken (Gerät verschwindet vom Bildschirm, nach ein paar Sekunden erscheint das Gerät mit Celo und IP-Adresse wieder). Nun ca. >1 Minute warten und anschließend auf Scan drücken. WARNUNG: Wenn man vorher auf Scan drückt, verlängert sich der Vorgang um eine weitere Minute. Jetzt wird die IP-Adresse geprüft, ob sie richtig übernommen wurde. MicroSAM meldet sich dann mit WinCE. Das Programm IP-Config beenden. Zust. Mitteilung Datum Name Datum Bearbeiter Richter Tel.:4531 Geprüft Gellert Tel.:6091 Fab.Gr. s Softwareinstallation MicroSAM 7 KQ 3101 Bereich: Chromatographie A&D PI 2 RD Blatt Leitung: U. Gellert 3 A&D PI 2 RD Telefon: 0721/ Fax: 6576 v. 5 Datei: R:\MicroSAM\Software\Release\MicroSAM\0 Readme\Softwareinstallation_MicroSAM_deutsch.doc

14 3.3 Datenbankstruktur Nun den MAXUM System Manager starten. Der MicroSAM sollte sich im unteren Fenster melden. Sollte das nicht der Fall sein, kann man ein neues Gerät hinzufügen, indem man mit der rechten Maustaste in das untere Fenster klickt, und den Menüpunkt Add Unit anwählt. Nun erscheint kurz das Gerät als bereit, verschwindet aber dann gleich wieder in Offline Betrieb. Jetzt sollte erst mit dem nächsten Schritt weitergemacht werden. Als nächstes das Programm MAXUM Utilities starten Im Menüpunkt Tools/MicroSAM/Software upgrade Upgrade 4.10 anwählen. Die folgende Meldung mit Ok quittieren. Gerät anwählen und Einstellungen vom nebenstehenden Fenster mit OK übernehmen. Wenn dies geschehen ist, MAXUM Utilities beenden und ca. 30 Sekunden warten. 3.4 Datenbankinhalt Danach MAXUM Utilities starten Im Menü den Punkt Loader/Database Load anwählen. Jetzt bei File Name die Database MicroSAM Config_EU.TXT anwählen. Als Login Super und als Passwort 555 benutzen. Mit OK bestätigen. Im nächsten Fenster die Einstellungen vom nebenstehenden Bild ebenfalls übernehmen. Mit zweimaligen Druck auf die Continue-Taste die Database nun in den MicroSAM laden. Sie enthält die im MicroSAM enthaltenen Komponenten. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, MAXUM Utility schließen. Zust. Mitteilung Datum Name Datum Bearbeiter Richter Tel.:4531 Geprüft Gellert Tel.:6091 Fab.Gr. s Softwareinstallation MicroSAM 7 KQ 3101 Bereich: Chromatographie A&D PI 2 RD Blatt Leitung: U. Gellert 4 A&D PI 2 RD Telefon: 0721/ Fax: 6576 v. 5 Datei: R:\MicroSAM\Software\Release\MicroSAM\0 Readme\Softwareinstallation_MicroSAM_deutsch.doc

15 3.5 Gerätename Im MAXUM System Manager im unteren Fenster kann mit einem Doppelklick der MicroSAM angewählt werden. Im oberen Fenster unter System Control nun den Name ändern in z.b. SAM HX-R Dieser Name ist aus dem Typenschild ersichtlich. Am Zeilenanfang die Eingabe noch bestätigen. Nun ist die Software-Installation abgeschlossen. 3.6 Daten ins FlashEPROM sichern MMI-Emulation starten F4 drücken: für Select Menü, anschließend die Taste 2 für Maintenance Menu anschließend drei mal die 5 für das Passwort. Mit F6 bestätigen. Mit der Taste 9 und nochmals 9 werden das Software-Upgrade, die Database und der Name in den MicroSAM (Flash-Speicher) geflasht. Den MicroSAM jetzt nochmals rücksetzen, indem die Spannungsversorgung gezogen wird. Nun ist der MicroSAM für die Funktionsprüfung bereit. Zust. Mitteilung Datum Name Datum Bearbeiter Richter Tel.:4531 Geprüft Gellert Tel.:6091 Fab.Gr. s Softwareinstallation MicroSAM 7 KQ 3101 Bereich: Chromatographie A&D PI 2 RD Blatt Leitung: U. Gellert 5 A&D PI 2 RD Telefon: 0721/ Fax: 6576 v. 5 Datei: R:\MicroSAM\Software\Release\MicroSAM\0 Readme\Softwareinstallation_MicroSAM_deutsch.doc

16 MicroSAM - Softwareinstallation / Software-Upgrade 1.0 Software 1.1 PC-Software You receive the software on request from A&D PI2 RD PC (Win 2000 / XP) with the following software: System Manager V4.1 Labview (S19Down_runTime61) S19 DownLoad RemoteIPConfig RemoteFlasher 1.2 MicroSAM Software: You receive the software on request from A&D PI2 RD RSP-Firmware: RSP Image: Xilinx Image: CAC-Firmware : Celo : WinCE : RSPV13009_F2.S19 XILINX2.S19 CELO-0.34.BIN SAM11600R.bin 2.0 Data saving 2.1 Creating and saving text file You need the text file to transfer the details of the old database to the new database, following the upgrade. It works as follows: Choose the MicroSAM from the path: Systemmanager\MAXUM Utilities \Loader \Database Unload Choose the directory and the filename Confirm by hitting OK 2.2 Save method file Choose the directory and the filename at: MAXUM EZChrom\File\Method\Save As and save Zust. Mitteilung Datum Name Datum Bearbeiter Richter Tel.:4531 Geprüft Gellert Tel.:6091 Fab.Gr. s Software-Upgrade MicroSAM 7 KQ 3101 Bereich: Chromatographie A&D PI 2 RD Blatt Leitung: U. Gellert 1 A&D PI 2 RD Telefon: 0721/ Fax: 6576 v. 5 Datei: R:\MicroSAM\Software\Release\MicroSAM\0 Readme\Softwareinstallation_MicroSAM_english.doc

17 3.0 Loading Software Connect the power supply and the carrier gas. Connect the serial port of the PC to the MicroSAM service port (see MicroSAM manual). 3.1 RSP Software RSP Image Start the program S19Download Choose the file RSPV13009_F2.S19 (or higher) and press start. The Firmware is now being loaded onto the RSP- Board Xilinx Image Start the program S19Download again. Choose the menu item Operate\S19\XiLinx. Press the file-button, choose XILINX2.S19 (or higher) and press start The firmware is now being loaded onto RSV-Board. Shut down the program MicroSAM reset (interrupt 24V) 3.2 CAC Software Celo IP-address Open the program Remote IP Config CELO responds. Mark the MicroSAM. Press the Button Modify and modify the IP-adress and the subnet mask like the following. IP: xxx.yyy ; subnetmask: yyy at the end of the ip-address stands for the serial number of the equipment. After this shut down the program Remote IP Config. Zust. Mitteilung Datum Name Datum Bearbeiter Richter Tel.:4531 Geprüft Gellert Tel.:6091 Fab.Gr. s Software-Upgrade MicroSAM 7 KQ 3101 Bereich: Chromatographie A&D PI 2 RD Blatt Leitung: U. Gellert 2 A&D PI 2 RD Telefon: 0721/ Fax: 6576 v. 5 Datei: R:\MicroSAM\Software\Release\MicroSAM\0 Readme\Softwareinstallation_MicroSAM_english.doc

18 3.2.2 Remote Flasher Reset MicroSAM. Start the program Remote Flasher. Choose the file Celo-0.34.BIN (or higher) by using the... -button Additional adjustments can be seen on the adjacent picture. => With the button Flash write the software on the CAC-Board. After this has been done press Reset Device. MicroSAM disappears from the desktop; after a few seconds MicroSAM with Celo 0.34 appears. Now choose SAM11600R.BIN (or higher). The adjustments are the same as above. Press the Flash-Button. Die Software is now being written on the MicroSAM. Press the button Start Application and shut down the program WinCE IP-address start the program Remote IP Config and wait till Celo answers. Wait 1 minute and press Scan. now WinCE answers. Mark MicroSAM and adjust the IPaddress withy modify as described above. Press scan (equipment disappears from the display and appears again after a few seconds with Celo and IP-address). Now wait 1 minute and press Scan. WARNING: If you press Scan earlier, the process will extend 1 minute more. The system will chek whether the IP-address has been accepted correctly. MicroSAM then answers with WinCE. Shut down the program IP-Config. Zust. Mitteilung Datum Name Datum Bearbeiter Richter Tel.:4531 Geprüft Gellert Tel.:6091 Fab.Gr. s Software-Upgrade MicroSAM 7 KQ 3101 Bereich: Chromatographie A&D PI 2 RD Blatt Leitung: U. Gellert 3 A&D PI 2 RD Telefon: 0721/ Fax: 6576 v. 5 Datei: R:\MicroSAM\Software\Release\MicroSAM\0 Readme\Softwareinstallation_MicroSAM_english.doc

19 3.3 databasestructure Start the MAXUM System Manager. The MicroSAM should answer in the lower screen. If this does not occur, you have to add a new analyzer by clicking with the right mouse button in the lower window and choose the menu item Add Unit. Now the equipment appears as ready for a short time, but disappears immediately in the Offline operation. Proceed with the next Step. Start the program MAXUM Utilities. Choose Upgrade 4.10 in the menu item Tools/MicroSAM/Software upgrade. Confirm the resulting message by hitting OK. Choose equipment and take the adjustments of the accompanying window by hitting OK. When this is finished, shut down MAXUM Utilities and wait ca. 30 seconds. 3.4 Database contents Start MAXUM Utilities. Choose Load in the menu item Loader\Database. Now choose the database MicroSAM Config_EU.TXT at File Name. use for the Login Super and for the password 555. Confirm with OK. Make the adjustments for the next window from the adjacent picture. => By double clicking Continue you load the database in the MicroSAM. It contains the components, which the MicroSAM is equipped with. After this process has been completed shut down MAXUM Utility. Zust. Mitteilung Datum Name Datum Bearbeiter Richter Tel.:4531 Geprüft Gellert Tel.:6091 Fab.Gr. s Software-Upgrade MicroSAM 7 KQ 3101 Bereich: Chromatographie A&D PI 2 RD Blatt Leitung: U. Gellert 4 A&D PI 2 RD Telefon: 0721/ Fax: 6576 v. 5 Datei: R:\MicroSAM\Software\Release\MicroSAM\0 Readme\Softwareinstallation_MicroSAM_english.doc

20 3.5 Devisename In the lower window of the System Manager you can choose the MicroSAM by double clicking In the upper window at the System Control you can change the name e.g. SAM HX-R This name is obvious from the nameplate. Confirm the response on the line port. The software installation is now completed. 3.6 Save data in the FlashEPROM Start the MMI-Emulation Press F4 Select menu Then press button 2 Maintenance Menu After that type 555 for the password. Confirm with F6. By hitting the 9 twice the Software-Upgrade, the database and the name will be saved into the MicroSAM (flash memory). Reset the MicroSAM once more by cutting off the power supply. Now the MicroSAM is ready for the functional test. Zust. Mitteilung Datum Name Datum Bearbeiter Richter Tel.:4531 Geprüft Gellert Tel.:6091 Fab.Gr. s Software-Upgrade MicroSAM 7 KQ 3101 Bereich: Chromatographie A&D PI 2 RD Blatt Leitung: U. Gellert 5 A&D PI 2 RD Telefon: 0721/ Fax: 6576 v. 5 Datei: R:\MicroSAM\Software\Release\MicroSAM\0 Readme\Softwareinstallation_MicroSAM_english.doc

Technical Support Information No. 134 Revision 4.0 August 2006

Technical Support Information No. 134 Revision 4.0 August 2006 Process Instrumentation and Analytics - A&D PI 2 - Karlsruhe Page 1 of 12 Ergänzende Service-Informationen zum MicroSAM - Teil 3 Entsprechend der wachsenden Anzahl von MicroSAM Applikationen im Feld und

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008 I IA Sensors and Communication - Process Analytics - Karlsruhe, Germany Page 6 of 10 Out Baking Of The MicroSAM Analytical Modules Preparatory Works The pre-adjustments and the following operations are

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

Technische Spezifikation ekey FW update

Technische Spezifikation ekey FW update Technische Spezifikation ekey FW update Allgemein gültig Produktbeschreibung Mit dem ekey Firmware update kann bei allen ekey home Fingerscannern und Steuereinheiten eine Softwareaktualisierung durchgeführt

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

Kurzinformation Brief information

Kurzinformation Brief information AGU Planungsgesellschaft mbh Sm@rtLib V4.1 Kurzinformation Brief information Beispielprojekt Example project Sm@rtLib V4.1 Inhaltsverzeichnis Contents 1 Einleitung / Introduction... 3 1.1 Download aus

Mehr

EMCO Installationsanleitung Installation instructions

EMCO Installationsanleitung Installation instructions EMCO Installationsanleitung Installation instructions Installationsanleitung Installation instructions Digitalanzeige digital display C40, FB450 L, FB600 L, EM 14D/17D/20D Ausgabe Edition A 2009-12 Deutsch...2

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update

8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update 8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update Deutsche Anleitung zur Durchführung des Firmware Updates: Seite 2-10 English instruction guide for installing the firmware update: Page 11-17 1 Anleitung

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Garmin Express Installation (Opel)

Garmin Express Installation (Opel) Garmin Express Installation (Opel) Deutsch Wichtiger Hinweis Diese Installation können Opel Mitarbeiter durchführen, wenn Sie die nötige Berechtigung besitzen, was in der Regel der Fall ist. Sollten Sie

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

SSL Konfiguration des Mailclients

SSL Konfiguration des Mailclients English translation is given in this typo. Our translations of software-menus may be different to yours. Anleitung für die Umstellung der unsicheren IMAP und POP3 Ports auf die sicheren Ports IMAP (993)

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD CMP-SPF TO WHOM IT MAY CONCERN Seite 1 von 9 Inhalt / Overview 1. Firmware überprüfen und Update-file auswählen / Firmware check and selection of update file 2. Update File

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Formatting the TrekStor i.beat run

Formatting the TrekStor i.beat run DE EN Formatting the TrekStor i.beat run Formatierung des TrekStor i.beat run a Beim Formatieren werden ALLE Daten auf dem MP3-Player gelöscht. In diesem Abschnitt wird Ihnen erläutert, wie Sie Ihren MP3-Player

Mehr

Aufgabenstellung Wie verwende ich den in Windows XP und Windows 2000 enthaltenen SNTP- Client w32time an SICLOCK TM/TS?

Aufgabenstellung Wie verwende ich den in Windows XP und Windows 2000 enthaltenen SNTP- Client w32time an SICLOCK TM/TS? SICLOCK Application Note AN-0001 Titel w32time an SICLOCK TM/TS Aufgabenstellung Wie verwende ich den in Windows XP und Windows 2000 enthaltenen SNTP- Client w32time an SICLOCK TM/TS? Schlüsselwörter NTP,

Mehr

Hinweis Während des Updates die Spannungsversorgung des Process Monitoring System nicht abschalten!

Hinweis Während des Updates die Spannungsversorgung des Process Monitoring System nicht abschalten! Update Process Monitoring System ACHTUNG Für das Update des Process Monitoring Systems ist die Verwendung einer Industrie-SD-Speicherkarte (Artikel-Nr. W2T806599) mit schnellen Zugriffszeiten erforderlich.

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT Mit welchen Versionen des iks Computers funktioniert AQUASSOFT? An Hand der

Mehr

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC Copyright by Vincotech 1 Revision: 1 module types / Produkttypen Part-Number

Mehr

Sepiola Mockups. Overview. Show notes. Primäre Navigation anklicken um zum gewünschten Mockups zu gehen. Backup usage. Overview.

Sepiola Mockups. Overview. Show notes. Primäre Navigation anklicken um zum gewünschten Mockups zu gehen. Backup usage. Overview. Show notes usage Incremental s Free 35% 30% 35% 711 MB 598 MB 739 MB Quota: 2 GB change quota under Settings schedule Last s Successfull Tuesday, 19.3.09 12:16 Successfull Wednesday, 19.3.09 12:25 Successfull

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829 RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT Expansion 111829 1. Introduction equip RS-232 Serial Express Card works with various types of RS-232 serial devices including modems, switches, PDAs, label printers, bar

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM Bedienungs- und Montageanleitung Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM 1.0 Allgemeines Das Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM ermöglicht eine eindeutige Zuordnung von Ladevorgang und Batterie in den

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

PocketCinema A100 W WiFi Connection Guide. PocketCinema A100W. WiFi Connection Guide. for Local version: 12718. Page 1

PocketCinema A100 W WiFi Connection Guide. PocketCinema A100W. WiFi Connection Guide. for Local version: 12718. Page 1 PocketCinema A100W WiFi Connection Guide for Local version: 12718 Page 1 1. Apple AirPlay Mode (peer to peer) a. Turn on the A100W and wait until the SSID & Password information is shown on the top of

Mehr

Serviceinformation Nr. 02/11

Serviceinformation Nr. 02/11 Serviceinformation Nr. 02/11 vom: 06.10.2011 von: BAM 1. Software Navigator und Release Notes Auf unserer Homepage unter www.idm-energie.at/de/navigator-software.html steht ab sofort eine neue Version

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

SIMATIC HMI Basic Panels Erweiterungen mit WinCC V12 (TIA-Portal) Kompaktbedienanleitung

SIMATIC HMI Basic Panels Erweiterungen mit WinCC V12 (TIA-Portal) Kompaktbedienanleitung SIMATIC HMI Basic Panels Erweiterungen mit WinCC V12 (TIA-Portal) Kompaktbedienanleitung 1 Gültigkeitsbereich Diese Produktinformation gilt für Basic Panels PN mit grafischem oder textbasiertem Control

Mehr

SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE. Lieferumfang Im Wartungssatz enthalten sind alle Filter alle Dichtungen alle O-Ringe für die anstehende Wartung.

SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE. Lieferumfang Im Wartungssatz enthalten sind alle Filter alle Dichtungen alle O-Ringe für die anstehende Wartung. SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE Gut gewartete Geräte arbeiten ausfallsfrei und effektiv. Sie sichern das Einkommen und die termingerechte Fertigstellung der Maschinenarbeiten. Fertig konfigurierte Wartungssätze

Mehr

Serviceinformation Nr. 03/12

Serviceinformation Nr. 03/12 Serviceinformation Nr. 03/12 vom: 06.08.2012 von: BAM 1. Software Navigator - Die Software T1.5f, für die TERRA SW 6-17 BA/HGL Complete, ist auf unserer Homepage erhältlich! Achtung: Die Software T1.5

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U V2 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 3. Konfiguration des Druckservers 3 4. Hinzufügen des Druckers zu Ihren PC-Einstellungen

Mehr

Firmware. Dokument-Version 1

Firmware. Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Datum 02/12/2011 11:01:00 Hersteller Modell Type(n) Fortinet Fortigate Firmware Copyright Autor Boll Engineering AG, Wettingen mp Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Dieser Artikel

Mehr

DE EN. Quick Start Guide. eneo Scan Device Tool

DE EN. Quick Start Guide. eneo Scan Device Tool DE EN Quick Start Guide eneo Scan Device Tool Inhalt Inhalt...2 Allgemeines...3 Beschreibung der einzelnen Funktionen...3 Umstellen der eigenen im PC zu verwendenden IP-Adresse...6 2 Allgemeines Das eneo

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools

Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools Integrated Engineering Workshop 1 Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools Christian Kleindienst, Productmanager Processinstrumentation, Siemens Karlsruhe Wartungstools

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN ) ) ) 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 Den här symbolen på produkten eller i instruktionerna betyder att den elektriska

Mehr

Top Tipp. Ref. 08.05.23 DE. Verwenden externer Dateiinhalte in Disclaimern. (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern)

Top Tipp. Ref. 08.05.23 DE. Verwenden externer Dateiinhalte in Disclaimern. (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern) in Disclaimern (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern) Ref. 08.05.23 DE Exclaimer UK +44 (0) 845 050 2300 DE +49 2421 5919572 sales@exclaimer.de Das Problem Wir möchten in unseren Emails Werbung

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Beipackzettel Instruction leaflet

Beipackzettel Instruction leaflet Beipackzettel Instruction leaflet Montage an einen Wandarm Mounting to wall arm Pepperl+Fuchs GmbH Antoniusstr. 21 D-73249 Wernau Germany Tel.: +49(0) 621 776-3712 Fax: +49(0) 621 776-3729 www.pepperl-fuchs.com

Mehr

MHG - Modular Humidity Generator

MHG - Modular Humidity Generator MHG - Modular Humidity Generator Humidity Control Kontrollierte Luftfeuchtigkeit To provide reliable and reproducible results, an increasing number of analytical test methods require controlled environmental

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

1. Allgemeine Information

1. Allgemeine Information 1. Allgemeine Information ACHTUNG! Der Betriebsdruck der Klasse 876 ist 6 bar. Sollte der Druck Ihrer Versorgungsleitung höher als 6 bar sein, muss der Druck an der Versorgungseinheit der Nähmaschine auf

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

SOMNOcheck. PC-Software für SOMNOcheck / SOMNOcheck effort PC software for SOMNOcheck / SOMNOcheck effort

SOMNOcheck. PC-Software für SOMNOcheck / SOMNOcheck effort PC software for SOMNOcheck / SOMNOcheck effort SOMNOcheck PC-Software für SOMNOcheck / SOMNOcheck effort PC software for SOMNOcheck / SOMNOcheck effort Installationsanweisung für Windows 7 (32-bit/64-bit) Installation instructions for Windows 7 (32-bit/64-bit)

Mehr

Update Anleitung Access-Server S Access-Server M. Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M

Update Anleitung Access-Server S Access-Server M. Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M Update Anleitung Access-Server S Access-Server M Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M Deutsch Anwendung Diese Anleitung richtet sich an Access Certified Partner (ACP)

Mehr

Service Information 0916-0080 16.04.09 / -jk-

Service Information 0916-0080 16.04.09 / -jk- Service Information 0916-0080 16.04.09 / -jk- Rev 1.0 Device: Module/Subassembly: Re: K2M Firmware Update Einleitung Der K2M beinhaltet drei Prozessoren: Hauptprozessor, Streaming-Client Prozessor und

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

English. Deutsch. niwis consulting gmbh (https://www.niwis.com), manual NSEPEM Version 1.0

English. Deutsch. niwis consulting gmbh (https://www.niwis.com), manual NSEPEM Version 1.0 English Deutsch English After a configuration change in the windows registry, you have to restart the service. Requirements: Windows XP, Windows 7, SEP 12.1x With the default settings an event is triggered

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

"Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" I.

Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle I. "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" "Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" Achtung! Während des Programmiervorganges darf der Encoder nicht an die

Mehr

CampusCenter. Online application instructions non-eu international applicants Example: Bachelor with minor, first semester

CampusCenter. Online application instructions non-eu international applicants Example: Bachelor with minor, first semester CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg www.uni-hamburg.de/campuscenter Anleitung zur Online-Bewerbung für internationale Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Staaten außerhalb der Europäischen

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

MovieStation Antarius WLAN HD MediaPlayer

MovieStation Antarius WLAN HD MediaPlayer DE EN MovieStation Antarius WLAN HD MediaPlayer Peer-to-Peer Network Connection Verbinden der TrekStor MovieStation mit einem drahtlosen Peer-to-Peer Netzwerk Sie können sich mit Ihrer MovieStation neben

Mehr

Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006

Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006 TIC Antispam: Limitierung SMTP Inbound Kunde/Projekt: TIC The Internet Company AG Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006 Autor/Autoren: Aldo Britschgi aldo.britschgi@tic.ch i:\products\antispam antivirus\smtp

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

SPM 1000 telecontrol Ergänzende Bedienungsanleitung/ Supplementary operating manual

SPM 1000 telecontrol Ergänzende Bedienungsanleitung/ Supplementary operating manual SPM 1000 telecontrol Ergänzende Bedienungsanleitung/ Supplementary operating manual 0901225 V2.1 ACHTUNG Vor dem Arbeiten am Grundgerät bitte unbedingt die Sicherheitsbestimmungen in der Bedienungsanleitung

Mehr

SIMATIC Anleitung für Aufruf des Adaptec maxview Storage Managers Produktinformation

SIMATIC Anleitung für Aufruf des Adaptec maxview Storage Managers Produktinformation SIMATIC Anleitung für Aufruf des Adaptec maxview Storage Managers Produktinformation Das vorliegende Dokument gilt für einen SIMATIC IPC647D bzw. IPC847D mit einer der folgenden Artikelnummern: 6AG4112-2xUxx-xxxx

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Einführung Introduction Vielen Dank, dass Sie sich für ein KOBIL Smart Card Terminal entschieden haben. Mit dem KOBIL KAAN SIM III haben Sie ein leistungsfähiges

Mehr