Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer 2006

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer 2006"

Transkript

1 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2008 Tourismus Sommer 2006

2 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Sommer 2006

3 Herausgeber und Hersteller Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Römerstraße 14 A-6901 Bregenz Internet: Telefon: +43(0)5574/ bzw Telefax: +43(0)5574/ Redaktion DI Egon Rücker, Doris Krammer Inhalt Doris Krammer Telefon: +43(0)5574/ Bregenz, Juni 2008

4 Inhaltsverzeichnis Bericht Sommerhalbjahr Grafiken 7 1. Ergebnisse nach Bundesländern im Sommerhalbjahr Bettenbestand 1.2 Ankünfte 1.3 Nächtigungen 1.4 Kennzahlen 2. Bettenbestand im Sommerhalbjahr Betriebe und Betten nach Unterkunftsarten 2.2 Bettenbestand nach Regionen und Unterkunftsarten 2.3 Bettenbestand nach Gemeinden und Unterkunftsarten 2.4 Bettenbestand und Bettenauslastung in gewerblichen Beherbergungsbetrieben nach Gemeinden und Kategorien 3. Ankünfte und Nächtigungen im Sommerhalbjahr Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 3.2 Ankünfte nach Berichtsgemeinden und Unterkunftsarten 3.3 Nächtigungen nach Berichtsgemeinden und Unterkunftsarten 3.4 Ankünfte und Nächtigungen nach Regionen 3.5 Ankünfte in gewerblichen Beherbergungsbetrieben 3.6 Nächtigungen in gewerblichen Beherbergungsbetrieben 3.7 Ankünfte und Nächtigungen nach ausgewählten Herkunftsländern 3.8 Ankünfte und Nächtigungen der Regionen nach ausgewählten Herkunftsländern 4. Tourismusjahr 2005/ Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 4.2 Ankünfte nach Berichtsgemeinden und Unterkunftsarten 4.3 Nächtigungen nach Berichtsgemeinden und Unterkunftsarten 4.4 Ankünfte und Nächtigungen nach Regionen 4.5 Ankünfte in gewerblichen Beherbergungsbetrieben 4.6 Nächtigungen in gewerblichen Beherbergungsbetrieben 4.7 Ankünfte und Nächtigungen nach ausgewählten Herkunftsländern 4.8 Ankünfte und Nächtigungen der Regionen nach ausgewählten Herkunftsländern 5. Zeitreihen 5.1 Entwicklung des Bettenbestandes nach Unterkunftsarten in den Sommerhalbjahren 5.2 Auslastung der gewerblichen und privaten Betten in Prozent in den Sommerhalbjahren 5.3 Ankünfte von In- und Ausländern in den Sommerhalbjahren 5.4 Nächtigungen von In- und Ausländern in den Sommerhalbjahren 5.5 Nächtigungen nach Unterkunftsarten in den Sommerhalbjahren 5.6 Entwicklung der mittleren Aufenthaltsdauer in Tagen im Tourismusjahr 2005/ Ankünfte und Nächtigungen im Tourismusjahr 2005/

5

6 Sommersaison 2006: 3% Nächtigungsrückgang In der Sommersaison 2006 wurden von Gästen (+0,5%) rund (-2,9%) Nächtigungen in den Vorarlberger Tourismusgemeinden gebucht. Einen Nächtigungszuwachs von 2,7% verzeichnete die Kategorie Massenunterkünfte. Bei den gewerblichen Beherbergungsbetrieben wurden 1,6% weniger Nächtigungen gebucht. Größere Verluste mussten die Privatquartiere hinnehmen (-7,1% gegenüber der Sommersaison 2005). Hotels, Gasthöfe, Pensionen gew. Ferienwohnungen Nächtigungen -1,6% Private Ferienwohnungen Nächtigungen -6,7% Privatzimmer Nächtigungen -7,9% Campingplätze Nächtigungen -3,4% Massenunterkünfte Nächtigungen 2,7% In einigen Regionen konnte die Zahl der Gäste gegenüber der Vorjahressaison gesteigert werden (Montafon +9,6%, Arlberg +6,4%, Alpenregion Bludenz +4,8%). Die Nächtigungsziffer sank in allen Regionen. Geringe Einbußen mussten die Regionen Bodensee-Vorarlberg (-1,0%) und Montafon (-0,9%) hinnehmen. Ein starker Nächtigungsrückgang verzeichnete die Region Arlberg (-7,6%). Nächtigungsziffer Veränderung Region Sommersaison Sommersaison absolut in % Alpenregion Bludenz ,4 Arlberg ,6 Bodensee-Vorarlberg ,0 Bregenzerwald ,3 Kleinwalsertal ,5 Montafon ,9 VORARLBERG ,9 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landhaus A-6901 Bregenz DVR Tel: +43(0)5574/511-0 Fax: +43(0)5574/

7 Es wurden rund Nächtigungen von inländischen Gästen in den Vorarlberger Fremdenverkehrsbetrieben gebucht (-0,1%). Einen Nächtigungsrückgang von 3,9% wurde von deutschen Gästen gemeldet. Bei Gästen aus dem Vereinigten Königreich bzw. aus der Schweiz u. Liechtenstein konnte die diesjährige Sommersaison mit einem Nächtigungsplus abgeschlossen werden. Nächtigungsziffer Veränderung Herkunftsländer Sommersaison Sommersaison absolut in % Österreich ,1 Deutschland ,9 Schweiz u. Liechtenstein ,0 Niederlande ,7 Frankreich, Monaco ,7 Belgien ,1 Italien ,1 Vereinigtes Königreich ,1 USA ,7 Dänemark ,9 Schweden ,1 Tschechische Republik ,8 Luxemburg ,2 übriges Ausland ,6 Gesamt ,9 Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer eines Gastes in der Sommersaison 2006 ist auf 3,80 Tage gesunken und folgt somit dem Trend der vergangenen Jahre. Sommersaison Ankünfte Nächtigungen Ø Aufenthaltsdauer , , , , , , , , , , ,80 Ø ,15 6

8 Entwicklung des Bettenbestandes in der Winter- und Sommersaison B e t t e n / / / / / / / / / / / / / / /06 Winter Sommer Bettenbestand nach Unterkunftsarten in der Sommersaison B e t t e n Gewerbe Privat Übrige 7

9 Auslastung der gewerblichen und privaten Betten in der Sommersaison P r o z e n t Gewerbe Privat Auslastung der gewerblichen Betten nach Kategorien in der Sommersaison P r o z e n t /4 Stern 3 Stern 2/1 Stern 8

10 Nächtigungen in der Winter- und Sommersaison N ä c h t i g u n g e n / / / / / / / / / / / / / / /06 Winter Sommer Nächtigungen von In- und Ausländern in der Sommersaison N ä c h t i g u n g e n Inländer Ausländer 9

11 Nächtigungen nach Unterkunftsarten in der Sommersaison N ä c h t i g u n g e n Gewerbe Privat Übrige Gewerbliche Nächtigungen nach Kategorien in der Sommersaison N ä c h t i g u n g e n /4 Stern 3 Stern 2/1 Stern 10

12 Nächtigungen nach Monaten in der Sommersaison Mai Juni Juli August September Oktober Verteilung der Nächtigungen auf die Tourismusregionen in der Sommersaison 2006 Montafon Kleinwalsertal Bregenzerwald Bodensee-Vorarlberg Arlberg Alpenregion Bludenz N ä c h t i g u n g e n 11

13 Nächtigungsentwicklung in den Tourismusregionen Alpenregion Bludenz N ä c h t i g u n g e n / / / / / / / / / / / / / / /06 Winter Sommer Arlberg N ä c h t i g u n g e n / / / / / / / / / / / / / / /06 Winter Sommer 12

14 Bodensee-Vorarlberg N ä c h t i g u n g e n / / / / / / / / / / / / / / /06 Winter Sommer Bregenzerwald N ä c h t i g u n g e n / / / / / / / / / / / / / / /06 Winter Sommer 13

15 Kleinwalsertal N ä c h t i g u n g e n / / / / / / / / / / / / / / /06 Winter Sommer Montafon N ä c h t i g u n g e n / / / / / / / / / / / / / / /06 Winter Sommer 14

16 1. Ergebnisse nach Bundesländern 1.1 Bettenbestand im Sommerhalbjahr 2006 Bundesländer Hotels, Gasthöfe, Pensionen Ferienwohnungen Gewerbe Privat Gewerbe Privat Übrige Gesamt Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien ÖSTERREICH Ankünfte im Sommerhalbjahr 2006 Bundesländer Gewerbliche Unterkünfte Private Unterkünfte Andere Unterkünfte Gesamt Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien ÖSTERREICH

17 1.3 Nächtigungen im Sommerhalbjahr 2006 Bundesländer Gewerbliche Unterkünfte Private Unterkünfte Andere Unterkünfte Gesamt Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien ÖSTERREICH Nächtigungen und Betten pro der Wohnbevölkerung im Sommerhalbjahr 2006 Bundesländer Nächtigungen pro der Wohnbevölkerung Bettenbestand pro der Wohnbevölkerung Auslastung der gewerbl. Betten in % Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien ÖSTERREICH

18 2. Bettenbestand 2.1 Betriebe und Betten nach Unterkunftsarten im Sommerhalbjahr 2006 Unterkunftsarten Betriebe Betten Gewerbl. Beherbergungsbetriebe /4 Stern Stern /1 Stern Gewerbl. Ferienwohnungen Privatquartiere Privatzimmer Private Ferienwohnungen Kur- und Erh.-Heime 3 74 Kinder-, Jug.-Erholungsheime Jugendherbergen Bew. Schutzhütten Campingplätze 35 - Sonst. Unterkünfte Gesamt Bettenbestand nach Regionen und Unterkunftsarten im Sommerhalbjahr 2006 Regionen Gewerbe Privat Übrige Gesamt Alpenregion Bludenz Arlberg Bodensee-Vorarlberg Bregenzerwald Kleinwalsertal Montafon VORARLBERG

19 2.3 Bettenbestand nach Gemeinden und Unterkunftsarten im Sommerhalbjahr Verwaltungsbezirk Bludenz Gemeinden Gewerbl. Unterk. Andere Unterkünfte Privatzimmer Ferienwohnungen Gewerbl. Privat Kur- u Erhol.-Heime Jugendunterkünfte Gesamt Bartholomäberg Blons Bludenz Brand Bürs Bürserberg Dalaas Fontanella Gaschurn Innerbraz Klösterle Lech Ludesch Nenzing Nüziders Raggal St. Anton i. M St.Gallenkirch Schruns Silbertal Sonntag Thüringen Thüringerberg Tschagguns Vandans Bezirk Bludenz

20 2.3.2 Verwaltungsbezirk Bregenz Gemeinden Gewerbl. Unterk. Privatzimmer Ferienwohnungen Gewerbl. Privat Kur- u Erhol.-Heime Jugendunterkünfte Andere Unterkünfte Gesamt Alberschwende Andelsbuch Au Bezau Bildstein Bizau Bregenz Damüls Doren Egg Eichenberg Fußach Hard Hittisau Höchst Hörbranz Krumbach Langen b. Br Langenegg Lauterach Lingenau Lochau Mellau Mittelberg Möggers

21 Gemeinden Gewerbl. Unterk. Andere Unterkünfte Privatzimmer Ferienwohnungen Gewerbl. Privat Kur- u Erhol.-Heime Jugendunterkünfte Reuthe Riefensberg Schnepfau Schoppernau Schröcken Schwarzenberg Sibratsgfäll Sulzberg Warth Wolfurt Gesamt Bezirk Bregenz Verwaltungsbezirk Dornbirn Gemeinden Gewerbl. Unterk. Andere Unterkünfte Privatzimmer Ferienwohnungen Gewerbl. Privat Kur- u Erhol.-Heime Jugendunterkünfte Gesamt Dornbirn Hohenems Lustenau Bezirk Dornbirn

22 2.3.4 Verwaltungsbezirk Feldkirch Gemeinden Gewerbl. Unterk. Andere Unterkünfte Privatzimmer Ferienwohnungen Gewerbl. Privat Kur- u Erhol.-Heime Jugendunterkünfte Gesamt Altach Düns Dünserberg Feldkirch Frastanz Fraxern Göfis Götzis Klaus Koblach Laterns Rankweil Röthis Schlins Übersaxen Viktorsberg Zwischenwasser Bezirk Feldkirch VORARLBERG

23 2.4 Bettenbestand und Bettenauslastung in gewerblichen Beherbergungsbetrieben nach Gemeinden und Kategorien im Sommerhalbjahr Verwaltungsbezirk Bludenz Bettenbestand Bettenauslastung in Prozent Gemeinden 5/4 3 2/1 FW 5/4 3 2/1 FW Gesamt Bartholomäberg Bludenz Brand Bürs Bürserberg Dalaas Fontanella Gaschurn Innerbraz Klösterle Lech Ludesch Nenzing Nüziders Raggal St. Anton i. M St.Gallenkirch Schruns Silbertal Sonntag Tschagguns Vandans Bezirk Bludenz

24 2.4.2 Verwaltungsbezirk Bregenz Gemeinden Bettenbestand Bettenauslastung in Prozent 5/4 3 2/1 FW 5/4 3 2/1 FW Gesamt Alberschwende Andelsbuch Au Bezau Bildstein Bizau Bregenz Damüls Doren Egg Eichenberg Fußach Hard Hittisau Höchst Hörbranz Krumbach Langen b. Br Langenegg Lauterach Lingenau Lochau Mellau Mittelberg Möggers Reuthe

25 Gemeinden Bettenbestand Bettenauslastung in Prozent 5/4 3 2/1 FW 5/4 3 2/1 FW Gesamt Riefensberg Schnepfau Schoppernau Schröcken Schwarzenberg Sibratsgfäll Sulzberg Warth Wolfurt Bezirk Bregenz Verwaltungsbezirk Dornbirn Gemeinden Bettenbestand Bettenauslastung in Prozent 5/4 3 2/1 FW 5/4 3 2/1 FW Gesamt Dornbirn Hohenems Lustenau Bezirk Dornbirn

26 2.4.4 Verwaltungsbezirk Feldkirch Bettenbestand Bettenauslastung in Prozent Gemeinden 5/4 3 2/1 FW 5/4 3 2/1 FW Gesamt Altach Feldkirch Frastanz Fraxern Götzis Klaus Koblach Laterns Rankweil Röthis Schlins Übersaxen Viktorsberg Weiler Zwischenwasser Bezirk Feldkirch VORARLBERG

27 3. Ankünfte und Nächtigungen 3.1 Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten im Sommerhalbjahr 2006 geg. Vorj. Nächti- geg. Vorj. Unterkunftsart Ankünfte in % gungen in % Hotels, Gasthöfe, Pensionen , ,6 Gewerbliche Ferienwohnungen , ,8 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe , ,6 Privatzimmer nicht auf Bauernhof , ,5 Privatzimmer auf Bauernhof , ,8 Privatzimmer , ,9 Ferienwohnung nicht auf Bauernhof , ,2 Ferienwohnung auf Bauernhof , ,1 Ferienwohnung Private Ferienwohnungen , ,7 Privatquartiere , ,1 Campingplätze , ,4 Kurheime der SV-Träger 1-87, ,2 Andere Kurheime , ,7 Sanatorien Kinder- u. Jugenderholungsheime , ,3 Jugendherbergen , ,7 Bewirtschaftete Schutzhütten , ,4 Sonstige Unterkünfte , ,6 Andere Unterkünfte , ,0 VORARLBERG , ,9 26

28 3.2 Ankünfte nach Berichtsgemeinden und Unterkunftsarten im Sommerhalbjahr 2006 Hotels, Gew. Priv. Gasthöfe, Ferien- Privat- Ferien- geg. Vorj. Gemeinden whg. zimmer whg. Übrige Gesamt in % Bartholomäberg ,1 Blons ,6 Bludenz ,4 Brand ,7 Bürs ,4 Bürserberg ,3 Dalaas ,8 Fontanella ,0 Gaschurn ,5 Innerbraz ,1 Klösterle ,2 Lech ,4 Ludesch ,9 Nenzing ,4 Nüziders ,3 Raggal ,6 Schruns ,8 Silbertal ,2 Sonntag ,4 St. Anton i. M ,0 St.Gallenkirch ,5 Thüringen Thüringerberg ,5 Tschagguns ,4 Vandans ,3 Bezirk Bludenz ,7 Alberschwende ,9 Andelsbuch ,9 Au ,7 Bezau ,9 Bildstein ,5 Bizau ,2 Bregenz ,2 Buch Damüls ,5 Doren ,9 Egg ,0 Eichenberg ,8 Fußach ,5 Hard ,3 Hittisau ,5 Höchst ,4 Hörbranz ,6 Krumbach ,1 Langen b. Br ,1 Langenegg ,0 Lauterach ,4 27

29 Hotels, Gew. Priv. Gasthöfe, Ferien- Privat- Ferien- geg. Vorj. Gemeinden whg. zimmer whg. Übrige Gesamt in % Lingenau ,6 Lochau ,9 Mellau ,2 Mittelberg ,2 Möggers ,7 Reuthe ,5 Riefensberg ,9 Schnepfau ,1 Schoppernau ,8 Schröcken ,8 Schwarzach Schwarzenberg ,1 Sibratsgfäll ,3 Sulzberg ,6 Warth ,8 Wolfurt ,9 Bezirk Bregenz ,8 Dornbirn ,6 Hohenems ,5 Lustenau ,6 Bezirk Dornbirn ,8 Altach ,4 Düns ,7 Dünserberg ,4 Feldkirch ,4 Frastanz ,7 Fraxern ,1 Göfis Götzis ,0 Klaus ,0 Koblach ,3 Laterns ,2 Rankweil ,1 Röthis ,9 Schlins ,7 Übersaxen ,0 Viktorsberg ,9 Weiler Zwischenwasser ,3 Bezirk Feldkirch ,5 VORARLBERG ,5 28

30 3.3 Nächtigungen nach Berichtsgemeinden und Unterkunftarten im Sommerhalbjahr 2006 Hotels, Gew. Priv. Gasthöfe, Ferien- Privat- Ferien- geg. Vorj. Gemeinden whg. zimmer whg. Übrige Gesamt in % Bartholomäberg ,7 Blons ,1 Bludenz ,9 Brand ,3 Bürs ,4 Bürserberg ,3 Dalaas ,2 Fontanella ,4 Gaschurn ,2 Innerbraz ,8 Klösterle ,2 Lech ,6 Ludesch ,4 Nenzing ,5 Nüziders ,0 Raggal ,3 Schruns ,4 Silbertal ,1 Sonntag ,1 St. Anton i. M ,4 St.Gallenkirch ,7 Thüringen ,9 Thüringerberg ,4 Tschagguns ,2 Vandans ,8 Bezirk Bludenz ,4 Alberschwende ,8 Andelsbuch ,2 Au ,6 Bezau ,7 Bildstein ,8 Bizau ,1 Bregenz ,4 Buch Damüls ,8 Doren ,5 Egg ,0 Eichenberg ,8 Fußach ,8 Hard ,4 Hittisau ,1 Höchst ,8 Hörbranz ,6 Krumbach ,1 Langen b. Br ,5 Langenegg ,1 Lauterach ,9 29

31 Hotels, Gew. Priv. Gasthöfe, Ferien- Privat- Ferien- geg. Vorj. Gemeinden whg. zimmer whg. Übrige Gesamt in % Lingenau ,0 Lochau ,4 Mellau ,7 Mittelberg ,5 Möggers ,7 Reuthe ,3 Riefensberg ,2 Schnepfau ,4 Schoppernau ,5 Schröcken ,9 Schwarzach Schwarzenberg ,1 Sibratsgfäll ,5 Sulzberg ,4 Warth ,8 Wolfurt ,8 Bezirk Bregenz ,6 Dornbirn ,2 Hohenems ,8 Lustenau ,0 Bezirk Dornbirn ,4 Altach ,1 Düns ,6 Dünserberg ,1 Feldkirch ,9 Frastanz ,2 Fraxern ,1 Göfis Götzis ,5 Klaus ,0 Koblach ,6 Laterns ,2 Rankweil ,9 Röthis ,3 Schlins ,4 Übersaxen ,5 Viktorsberg ,9 Weiler Zwischenwasser ,8 Bezirk Feldkirch ,0 VORARLBERG ,9 30

32 3.4 Ankünfte und Nächtigungen nach Regionen im Sommerhalbjahr 2006 geg. Vorj. Nächti- geg. Vorj. Regionen Ankünfte in % gungen in % Alpenregion Bludenz , ,4 Arlberg , ,6 Bodensee-Vorarlberg , ,0 Bregenzerwald , ,3 Kleinwalsertal , ,5 Montafon , ,9 VORARLBERG , ,9 3.5 Ankünfte in gewerblichen Beherbergungsbetrieben im Sommerhalbjahr 2006 Ferien- geg. Vorj. Regionen 5/4 Stern 3 Stern 2/1 Stern whg. Gesamt in % Alpenregion Bludenz ,9 Arlberg ,3 Bodensee-Vorarlberg ,7 Bregenzerwald ,8 Kleinwalsertal ,6 Montafon ,2 VORARLBERG ,0 3.6 Nächtigungen in gewerblichen Beherbergungsbetrieben im Sommerhalbjahr 2006 Ferien- geg. Vorj. Regionen 5/4 Stern 3 Stern 2/1 Stern whg. Gesamt in % Alpenregion Bludenz ,2 Arlberg ,0 Bodensee-Vorarlberg ,4 Bregenzerwald ,1 Kleinwalsertal ,8 Montafon ,3 VORARLBERG ,6 31

33 3.7 Ankünfte und Nächtigungen nach wichtigen Herkunftsländern im Sommerhalbjahr 2006 geg. Vorj. Nächti- geg. Vorj. Herkunftsländer Ankünfte in % gungen in % Burgenland , ,1 Kärnten , ,7 Niederösterreich , ,4 Oberösterreich , ,0 Salzburg , ,4 Steiermark , ,1 Tirol , ,9 Vorarlberg , ,1 Wien , ,2 Inland gesamt , ,1 Bayern , ,7 Baden-Württemberg , ,6 Nordrhein-Westfalen , ,0 Mitteldeutschland , ,6 Norddeutschland , ,0 Ostdeutschland , ,6 Berlin , ,2 Deutschland gesamt , ,9 Wien , ,2 Übriges Inland , ,0 Inland gesamt , ,1 Belgien, Luxemburg , ,1 Deutschland , ,9 Dänemark , ,9 Frankreich, Monaco , ,7 Vereinigtes Königreich , ,1 Italien , ,1 Niederlande , ,7 Schweden , ,1 Schweiz, Liechtenstein , ,0 Spanien , ,7 Polen , ,2 Tschechische Republik , ,8 Slowakei 438-8, ,3 Slowenien , ,6 Ungarn , ,2 GUS Übriges Europa , ,3 Australien, Neuseeland , ,2 USA, Kanada , ,3 Übriges Ausland , ,7 Ausland gesamt , ,3 INSGESAMT , ,9 32

34 3.8 Ankünfte und Nächtigungen der Regionen nach wichtigen Herkunftsländern Sommerhalbjahr Alpenregion Bludenz geg. Vorj. Nächti- geg. Vorj. Herkunftsländer Ankünfte in % gungen in % Burgenland ,9 Kärnten , ,9 Niederösterreich , ,4 Oberösterreich , ,0 Salzburg , ,2 Steiermark , ,2 Tirol , ,5 Vorarlberg , ,1 Wien , ,7 Inland gesamt , ,2 Bayern , ,2 Baden-Württemberg , ,3 Nordrhein-Westfalen , ,1 Mitteldeutschland , ,7 Norddeutschland , ,6 Ostdeutschland , ,2 Berlin , ,1 Deutschland gesamt , ,9 Wien , ,7 Übriges Inland , ,9 Inland gesamt , ,2 Belgien, Luxemburg , ,6 Deutschland , ,9 Dänemark , ,7 Frankreich, Monaco , ,5 Vereinigtes Königreich 602-0, ,6 Italien , ,1 Niederlande , ,8 Schweden , ,4 Schweiz, Liechtenstein , ,3 Spanien , ,9 Polen , ,7 Tschechische Republik , ,6 Slowakei , ,5 Slowenien 72-34, ,7 Ungarn , ,4 GUS 74-2, ,9 Übriges Europa ,0 Australien, Neuseeland 61-3, ,6 USA, Kanada , ,2 Übriges Ausland , ,2 Ausland gesamt , ,5 INSGESAMT , ,4 33

35 3.8.2 Arlberg geg. Vorj. Nächti- geg. Vorj. Herkunftsländer Ankünfte in % gungen in % Burgenland , ,4 Kärnten , ,5 Niederösterreich , ,7 Oberösterreich , ,0 Salzburg , ,3 Steiermark , ,4 Tirol , ,6 Vorarlberg , ,9 Wien 765-7, ,5 Inland gesamt , ,3 Bayern , ,4 Baden-Württemberg , ,5 Nordrhein-Westfalen , ,8 Mitteldeutschland , ,8 Norddeutschland 624-5, ,1 Ostdeutschland , ,9 Berlin 206-4, ,7 Deutschland gesamt , ,7 Wien 765-7, ,5 Übriges Inland , ,6 Inland gesamt , ,3 Belgien, Luxemburg , ,8 Deutschland , ,7 Dänemark , ,0 Frankreich, Monaco , ,8 Vereinigtes Königreich , ,6 Italien , ,9 Niederlande , ,3 Schweden , ,2 Schweiz, Liechtenstein , ,5 Spanien 94-27, ,2 Polen 13-18, ,5 Tschechische Republik , ,8 Slowakei Slowenien Ungarn , ,5 GUS 34-5, ,9 Übriges Europa , ,2 Australien, Neuseeland ,1 USA, Kanada , ,8 Übriges Ausland 395-9, ,5 Ausland gesamt , ,9 INSGESAMT , ,6 34

36 3.8.3 Bodensee-Vorarlberg geg. Vorj. Nächti- geg. Vorj. Herkunftsländer Ankünfte in % gungen in % Burgenland , ,9 Kärnten , ,1 Niederösterreich , ,7 Oberösterreich , ,4 Salzburg , ,1 Steiermark , ,5 Tirol , ,5 Vorarlberg , ,1 Wien , ,9 Inland gesamt , ,0 Bayern , ,4 Baden-Württemberg , ,4 Nordrhein-Westfalen , ,9 Mitteldeutschland , ,7 Norddeutschland , ,6 Ostdeutschland , ,6 Berlin , ,6 Deutschland gesamt , ,4 Wien , ,9 Übriges Inland , ,1 Inland gesamt , ,0 Belgien, Luxemburg , ,3 Deutschland , ,4 Dänemark , ,5 Frankreich, Monaco , ,8 Vereinigtes Königreich , ,2 Italien , ,3 Niederlande , ,0 Schweden , ,0 Schweiz, Liechtenstein , ,7 Spanien , ,4 Polen , ,7 Tschechische Republik , ,7 Slowakei , ,7 Slowenien , ,8 Ungarn , ,2 GUS Übriges Europa , ,4 Australien, Neuseeland , ,0 USA, Kanada , ,6 Übriges Ausland , ,1 Ausland gesamt , ,2 INSGESAMT , ,0 35

37 3.8.4 Bregenzerwald geg. Vorj. Nächti- geg. Vorj. Herkunftsländer Ankünfte in % gungen in % Burgenland , ,1 Kärnten , ,2 Niederösterreich , ,7 Oberösterreich , ,2 Salzburg , ,5 Steiermark , ,9 Tirol , ,1 Vorarlberg , ,4 Wien , ,7 Inland gesamt , ,0 Bayern , ,6 Baden-Württemberg , ,5 Nordrhein-Westfalen , ,8 Mitteldeutschland , ,1 Norddeutschland , ,0 Ostdeutschland , ,4 Berlin , ,3 Deutschland gesamt , ,6 Wien , ,7 Übriges Inland , ,0 Inland gesamt , ,0 Belgien, Luxemburg , ,7 Deutschland , ,6 Dänemark , ,4 Frankreich, Monaco , ,7 Vereinigtes Königreich 926-3, ,8 Italien , ,8 Niederlande , ,9 Schweden , ,8 Schweiz, Liechtenstein , ,3 Spanien ,5 Polen , ,6 Tschechische Republik , ,9 Slowakei 20-9, ,9 Slowenien 2-90,5 2-92,0 Ungarn GUS Übriges Europa ,9 Australien, Neuseeland USA, Kanada , ,9 Übriges Ausland , ,3 Ausland gesamt , ,9 INSGESAMT , ,3 36

38 3.8.5 Kleinwalsertal geg. Vorj. Nächti- geg. Vorj. Herkunftsländer Ankünfte in % gungen in % Burgenland ,2 Kärnten Niederösterreich , ,1 Oberösterreich , ,1 Salzburg 81-31, ,6 Steiermark , ,4 Tirol , ,2 Vorarlberg , ,6 Wien , ,4 Inland gesamt , Bayern , ,5 Baden-Württemberg , ,3 Nordrhein-Westfalen , ,8 Mitteldeutschland , ,4 Norddeutschland , ,4 Ostdeutschland , ,4 Berlin , ,0 Deutschland gesamt , ,9 Wien , ,4 Übriges Inland , Inland gesamt , Belgien, Luxemburg , ,0 Deutschland , ,9 Dänemark , ,2 Frankreich, Monaco , ,2 Vereinigtes Königreich , ,4 Italien , ,9 Niederlande , ,4 Schweden 26-79, ,9 Schweiz, Liechtenstein , ,4 Spanien , Polen 11-50, ,8 Tschechische Republik , ,4 Slowakei Slowenien Ungarn 12-20, ,0 GUS 1-90, ,0 Übriges Europa Australien, Neuseeland ,5 49. USA, Kanada , ,4 Übriges Ausland 14-50, ,6 Ausland gesamt , ,1 INSGESAMT , ,5 37

39 3.8.6 Montafon geg. Vorj. Nächti- geg. Vorj. Herkunftsländer Ankünfte in % gungen in % Burgenland , ,9 Kärnten , ,2 Niederösterreich , ,2 Oberösterreich 990-1, ,3 Salzburg , ,1 Steiermark , ,1 Tirol , ,1 Vorarlberg , ,8 Wien , ,4 Inland gesamt , ,1 Bayern , ,2 Baden-Württemberg , ,3 Nordrhein-Westfalen , ,4 Mitteldeutschland , ,7 Norddeutschland , ,5 Ostdeutschland , ,8 Berlin , ,0 Deutschland gesamt , ,2 Wien , ,4 Übriges Inland , ,7 Inland gesamt , ,1 Belgien, Luxemburg , ,6 Deutschland , ,2 Dänemark , ,7 Frankreich, Monaco , ,2 Vereinigtes Königreich , ,0 Italien , ,2 Niederlande , ,2 Schweden , ,0 Schweiz, Liechtenstein , ,5 Spanien , ,3 Polen , ,1 Tschechische Republik , ,2 Slowakei 7-46,2 7-86,8 Slowenien Ungarn , ,2 GUS 11-31, ,6 Übriges Europa , ,4 Australien, Neuseeland 34-34, ,4 USA, Kanada , ,6 Übriges Ausland 331-1, ,5 Ausland gesamt , ,8 INSGESAMT , ,9 38

40 4. Tourismusjahr 4.1 Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten im Tourismusjahr 2005/2006 geg. Vorj. Nächti- geg. Vorj. Unterkunftsart Ankünfte in % gungen in % Hotels, Gasthöfe, Pensionen , ,1 Gewerbliche Ferienwohnungen , ,0 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe , ,2 Privatzimmer nicht auf Bauernhof , ,8 Privatzimmer auf Bauernhof , ,1 Privatzimmer , ,0 Ferienwohnung nicht auf Bauernhof , ,7 Ferienwohnung auf Bauernhof , ,8 Ferienwohnung Private Ferienwohnungen , ,0 Privatquartiere , ,1 Campingplätze , ,3 Kurheime der SV-Träger 9-18, ,6 Andere Kurheime , ,5 Sanatorien Kinder- u. Jugenderholungsheime , ,0 Jugendherbergen , ,6 Bewirtschaftete Schutzhütten , ,7 Sonstige Unterkünfte , ,1 Andere Unterkünfte , ,2 VORARLBERG , ,9 39

41 4.2 Ankünfte nach Berichtsgemeinden und Unterkunftarten im Tourismusjahr 2005/2006 Hotels, Gew. Priv. Gasthöfe, Ferien- Privat- Ferien- geg. Vorj. Gemeinden whg. zimmer whg. Übrige Gesamt in % Bartholomäberg ,6 Blons ,1 Bludenz ,1 Brand ,9 Bürs ,6 Bürserberg ,8 Dalaas ,8 Fontanella ,2 Gaschurn ,7 Innerbraz ,1 Klösterle ,7 Lech ,3 Ludesch ,2 Nenzing ,1 Nüziders ,1 Raggal ,9 Schruns ,3 Silbertal ,6 Sonntag ,5 St. Anton i. M ,6 St.Gallenkirch ,1 Thüringen Thüringerberg ,5 Tschagguns ,7 Vandans ,3 Bezirk Bludenz ,7 Alberschwende ,1 Andelsbuch ,1 Au ,7 Bezau ,2 Bildstein ,3 Bizau ,6 Bregenz ,9 Buch Damüls ,1 Doren ,7 Egg ,1 Eichenberg ,8 Fußach ,6 Hard ,6 Hittisau ,0 Höchst ,7 Hörbranz ,1 Krumbach ,3 Langen b. Br ,9 Langenegg ,0 Lauterach ,1

42 Hotels, Gew. Priv. Gasthöfe, Ferien- Privat- Ferien- geg. Vorj. Gemeinden whg. zimmer whg. Übrige Gesamt in % Lingenau ,3 Lochau ,2 Mellau ,8 Mittelberg ,6 Möggers ,9 Reuthe ,7 Riefensberg ,9 Schnepfau ,6 Schoppernau ,7 Schröcken ,6 Schwarzach Schwarzenberg ,4 Sibratsgfäll ,9 Sulzberg ,0 Warth ,9 Wolfurt ,0 Bezirk Bregenz ,5 Dornbirn ,3 Hohenems ,3 Lustenau ,8 Bezirk Dornbirn ,0 Altach ,3 Düns ,3 Dünserberg ,2 Feldkirch ,2 Frastanz ,9 Fraxern ,7 Göfis Götzis ,3 Klaus ,9 Koblach ,3 Laterns ,7 Rankweil ,9 Röthis ,6 Schlins ,4 Übersaxen ,3 Viktorsberg ,4 Weiler Zwischenwasser ,7 Bezirk Feldkirch ,1 VORARLBERG ,3 41

43 4.3 Nächtigungen nach Berichtsgemeinden und Unterkunftarten im Tourismusjahr 2005/2006 Hotels, Gew. Priv. Gasthöfe, Ferien- Privat- Ferien- geg. Vorj. Gemeinden whg. zimmer whg. Übrige Gesamt in % Bartholomäberg ,0 Blons ,8 Bludenz ,4 Brand ,3 Bürs ,3 Bürserberg ,5 Dalaas ,5 Fontanella ,4 Gaschurn ,1 Innerbraz ,6 Klösterle ,4 Lech ,8 Ludesch ,5 Nenzing ,6 Nüziders ,3 Raggal ,3 Schruns ,5 Silbertal ,5 Sonntag ,7 St. Anton i. M ,0 St.Gallenkirch ,2 Thüringen ,3 Thüringerberg ,3 Tschagguns ,4 Vandans ,1 Bezirk Bludenz ,6 Alberschwende ,9 Andelsbuch ,4 Au ,3 Bezau ,8 Bildstein ,8 Bizau ,4 Bregenz ,7 Buch Damüls ,4 Doren ,0 Egg ,0 Eichenberg ,2 Fußach ,0 Hard ,3 Hittisau ,3 Höchst ,6 Hörbranz ,5 Krumbach ,1 Langen b. Br ,6 42

44 Hotels, Gew. Priv. Gasthöfe, Ferien- Privat- Ferien- geg. Vorj. Gemeinden whg. zimmer whg. Übrige Gesamt in % Langenegg ,3 Lauterach ,4 Lingenau ,2 Lochau ,3 Mellau ,8 Mittelberg ,2 Möggers ,4 Reuthe ,1 Riefensberg ,2 Schnepfau ,2 Schoppernau ,3 Schröcken ,4 Schwarzach Schwarzenberg ,6 Sibratsgfäll ,7 Sulzberg ,8 Warth ,6 Wolfurt ,6 Bezirk Bregenz ,9 Dornbirn ,0 Hohenems ,1 Lustenau ,3 Bezirk Dornbirn ,3 Altach ,2 Düns ,3 Dünserberg ,7 Feldkirch ,2 Frastanz ,2 Fraxern ,6 Göfis Götzis ,6 Klaus ,6 Koblach ,7 Laterns ,2 Rankweil ,0 Röthis ,5 Schlins ,1 Übersaxen ,3 Viktorsberg ,8 Weiler Zwischenwasser ,4 Bezirk Feldkirch ,4 VORARLBERG ,9 43

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten Dezember 2009 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen Gewerbliche Ferienwohnungen 107.015-6,6 424.600-5,7 5.675-3,9 35.538 + 4,2 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 112.690-6,4

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer seit 1984

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer seit 1984 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2010 Tourismus Sommer seit 1984 1 Sommer 1984 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen Gewerbliche Ferienwohnungen

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 110.712 17,8 315.191 15,5 Gewerbliche Ferienwohnungen 3.759 144,7 19.005 102,9 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 114.471 19,9 334.196

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 635.686 2,3 2.531.972-0,2 Gewerbliche Ferienwohnungen 33.494-5,0 207.946-5,7 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 669.180 1,9 2.739.918-0,6

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 314.819 3,8 899.397-0,2 Gewerbliche Ferienwohnungen 10.612 44,3 61.606 30,6 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 325.431 4,7 961.003

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 638.498 3,7 1.884.600 1,9 Gewerbliche Ferienwohnungen 22.343 2,8 145.676 4,7 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 660.841 3,6 2.030.276

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 91.520 9,8 257.430 11,6 Gewerbliche Ferienwohnungen 2.033 44,3 10.848 56,7 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 93.553 10,4 268.278

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Winter 2011/2012

Mehr

Sommer 2015 Tourismusjahr 2014/2015

Sommer 2015 Tourismusjahr 2014/2015 2016 Sommer 2015 Tourismusjahr 2014/2015 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Sommer 2015 Tourismusjahr 2014/2015 Herausgeber und Hersteller Amt der Vorarlberger Landesregierung

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer 2005

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer 2005 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2007 Tourismus Sommer 2005 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Sommer 2005 Herausgeber und Hersteller

Mehr

Bevölkerungsstatistik Tabellenteil

Bevölkerungsstatistik Tabellenteil Bevölkerungsstatistik Tabellenteil 1. Bevölkerung (Hauptwohnsitze) nach Bezirken und Staatsbürgerschaft Staatsbürgerschaft Verwaltungsbezirk Vorarlberg Bludenz Bregenz Dornbirn Feldkirch Österreich 53.368

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2010/2011 Kalenderjahr 2010

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2010/2011 Kalenderjahr 2010 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Tourismus Winter 2010/2011 Kalenderjahr 2010 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Winter 2010/2011

Mehr

Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 30. Juni 2006

Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 30. Juni 2006 Landesstelle für Statistik Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 30. Juni 2006 Textteil Bericht Tabellenteil Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft Bevölkerung nach Alter und Geschlecht

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. März 2013

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. März 2013 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2013 Bevölkerung Stichtag 31. März 2013 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2013 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung

Mehr

Bevölkerung Stichtag 31. März 2015

Bevölkerung Stichtag 31. März 2015 2015 Bevölkerung Stichtag 31. März 2015 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2015 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft Bevölkerung nach

Mehr

Bevölkerung Stichtag 31. März 2016

Bevölkerung Stichtag 31. März 2016 2016 Bevölkerung Stichtag 31. März 2016 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2016 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft Bevölkerung nach

Mehr

DER TOURISMUS IM SOMMER 2003

DER TOURISMUS IM SOMMER 2003 DER TOURISMUS IM SOMMER 2003 Die Aufwärtsentwicklung im Vorarlberger Sommertourismus, die im Jahre 2001 einsetzte, hat sich im Sommer 2003 fortgesetzt. Von 839.900 Gästen wurden 3,360.000 Übernachtungen

Mehr

Case Management in der Betreuung und Pflege

Case Management in der Betreuung und Pflege Gesellschaft für Gesundheit und Pflege Case Management in der Betreuung und Pflege Jahresbericht 2014 Impressum connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege gem. GmbH 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8

Mehr

Case Management in der Betreuung und Pflege in Vorarlberg

Case Management in der Betreuung und Pflege in Vorarlberg Case Management in der Betreuung und Pflege in Vorarlberg Stand: 16. November 2015 Bezirk Bregenz Bregenz Bregenz Stadt Bregenz Belruptstraße 1 Ursula Marte 01.10.2011 6900 Bregenz T 05574 410 1636 ursula.marte@bregenz.at

Mehr

Wie erreicht man die Häuslbauer? Wie erreichen wir die Häuslbauer? 3 Abschnitte: 1) Beschreibung der Zielgruppe: 1) Beschreibung der Zielgruppe:

Wie erreicht man die Häuslbauer? Wie erreichen wir die Häuslbauer? 3 Abschnitte: 1) Beschreibung der Zielgruppe: 1) Beschreibung der Zielgruppe: 3 Abschnitte: Wie erreicht man die Häuslbauer? Wie erreichen wir die Häuslbauer? 1) Beschreibung der Zielgruppe 2) zielorientiertes Vorgehen 3) Evaluation Eckart Drössler 1) Beschreibung der Zielgruppe:

Mehr

DER TOURISMUS IM SOMMER 2002

DER TOURISMUS IM SOMMER 2002 DER TOURISMUS IM SOMMER 2002 Nach den Rückgängen im Vorarlberger Sommertourismus von 1991 bis 1997 haben sich die Nächtigungen seither auf einem vergleichsweise niedrigem, aber stabilem Niveau eingependelt.

Mehr

DER TOURISMUS IM WINTERHALBJAHR 2002/03

DER TOURISMUS IM WINTERHALBJAHR 2002/03 DER TOURISMUS IM WINTERHALBJAHR 2002/03 Im Vorarlberger Wintertourismus hat sich die anhaltend gute Entwicklung in der Saison 2002/03 unvermindert fortgesetzt. Vom konjunkturellen Einbruch in den Jahren

Mehr

Case Management in der Betreuung und Pflege in Vorarlberg. Bezirk Bregenz

Case Management in der Betreuung und Pflege in Vorarlberg. Bezirk Bregenz Case Management in der Betreuung und Pflege in Vorarlberg Stand: 9. August 2016 Bezirk Bregenz Bregenz Bregenz Stadt Bregenz Belruptstraße 1 Ursula Marte 01.10.2011 6900 Bregenz T 05574 410 1636 F 05574

Mehr

Steeg i.t. Lech a.a. Schönenbach. Schröcken Hochkrumbach Warth. Schoppernau. Schnepfau. Klesenza. Mellau. Fontanella. Damüls. Älpele.

Steeg i.t. Lech a.a. Schönenbach. Schröcken Hochkrumbach Warth. Schoppernau. Schnepfau. Klesenza. Mellau. Fontanella. Damüls. Älpele. Zonenplan Vorarlberg Richtung Ulm/Stuttgart Richtung München Niederstaufen Hohenweiler Scheidegg Oberstaufen Richtung München Lindau Möggers Hörbranz Eichenberg Thal Sulzberg Lochau Pfänder Langen b.b.

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2012

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2012 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2012 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. Dezember 2012 Textteil Bericht 3 Tabellenteil

Mehr

Übersaxen Altach. Mäder. Vandans Au. Mellau. Mittelberg Möggers. Wald am Arlberg Bezau-Pfarrkirche. Weiler Bildstein. Muntlix. Wolfurt Bings-Stallehr

Übersaxen Altach. Mäder. Vandans Au. Mellau. Mittelberg Möggers. Wald am Arlberg Bezau-Pfarrkirche. Weiler Bildstein. Muntlix. Wolfurt Bings-Stallehr Alberschwende Gaißau Mäder Übersaxen Altach Gantschier Meiningen Andelsbuch Göfis Mellau Vandans Au Götzis Mittelberg Möggers Wald am Arlberg Bezau-Pfarrkirche Hard Muntlix Weiler Bildstein Hirschegg Müselbach

Mehr

Langen b. B. Langenegg. Laterns. Lauterach. Lech. Lingenau. Lochau. Lorüns. Ludesch. Lustenau. Mäder. Meiningen. Mellau. Mittelberg. Möggers.

Langen b. B. Langenegg. Laterns. Lauterach. Lech. Lingenau. Lochau. Lorüns. Ludesch. Lustenau. Mäder. Meiningen. Mellau. Mittelberg. Möggers. Alberschwende Egg Langen b. B. Satteins Altach Egg-Großdorf Langenegg Schlins Andelsbuch Eichenberg Laterns Schnepfau Au Lauterach Schnifis Au-Rehmen Feldkirch Lech Schoppernau Frastanz Lingenau Schröcken

Mehr

Gruppen 2011 VTV-Ligen Stand Damen 45 Damen 45 Damen 45 Damen 45 Seite1 A Klasse - St. A A Klasse - St. B B Klasse - St. A B Klasse - St.

Gruppen 2011 VTV-Ligen Stand Damen 45 Damen 45 Damen 45 Damen 45 Seite1 A Klasse - St. A A Klasse - St. B B Klasse - St. A B Klasse - St. Gruppen 2011 VTV-Ligen Stand15.03.2011 Damen 45 Damen 45 Damen 45 Damen 45 Seite1 A Klasse - St. A A Klasse - St. B B Klasse - St. A B Klasse - St. B 1.TC Höchst 1.TC Bregenz 1.UTC Thüringen 1.TC Nofels-Tosters

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. März 2012

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. März 2012 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Bevölkerung Stichtag 31. März 2012 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2012 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung

Mehr

connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege ggmbh 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8, Tel. 05574/48787-16, E-mail: maria.lackner@connexia.

connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege ggmbh 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8, Tel. 05574/48787-16, E-mail: maria.lackner@connexia. connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege ggmbh 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8, Tel. 05574/48787-16, E-mail: maria.lackner@connexia.at HAUSKRANKENPFLEGE IN VORARLBERG Gemeinde Hauskrankenschwester(n),

Mehr

Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016

Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016 Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016 Absolut Absolut Absolut In % In % In % In Österreich sgesamt 10.965,5 2,7 288,3 5.452,4 4,8 249,7 16.417,9 3,4

Mehr

Der Tourismus in Kärnten Juni 2016

Der Tourismus in Kärnten Juni 2016 Der Tourismus in Kärnten Juni 2016 Im Juni 2016 wurden in Kärnten 1.174.003 Übernachtungen gemeldet. Im Vergleich zum Juni des Vorjahres hat sich der Nächtigungsstand um 6,6% verringert, wobei der Rückgang

Mehr

Zalimtal/Brandnertal. Wald in Vorarlberg. Zahlen und Ansprechpartner

Zalimtal/Brandnertal. Wald in Vorarlberg. Zahlen und Ansprechpartner Zalimtal/Brandnertal Wald in Vorarlberg Zahlen und Ansprechpartner Vorarlbergs Wald ist in guten Händen Der Wald Türtsch/Sonntag Inhalt Vorarlbergs Wald ist in guten Händen 3 Waldausstattung in Hektar

Mehr

Gottesdienstzeiten 2014 Allerheiligen/Allerseelen

Gottesdienstzeiten 2014 Allerheiligen/Allerseelen Alberschwende Altach Andelsbuch Au Bartholomäberg Batschuns Pfarrkirche Bezau Bildstein Bings-Stallehr Bizau Blons Bludenz Bludesch Brand Braz Brederis Bregenz Buch Buchboden Bürs Bürserberg Dafins Dalaas

Mehr

Starke Berufe für starke Männer und Frauen

Starke Berufe für starke Männer und Frauen Starke Berufe für starke Männer und Frauen Maurer Schalungsbauer Tiefbauer Baumaschinentechniker Lagerlogistiker Bautechnischer Zeichner Bürokaufmann Die Tomaselli Gabriel BauGmbH ist in den klassischen

Mehr

Zahl Vereinsname Sitz Aufsichtsbe hörde. 1946 VR 22 Naturfreunde Österreich, ortsgruppe Bregenz Bregenz BH 4.3.2002

Zahl Vereinsname Sitz Aufsichtsbe hörde. 1946 VR 22 Naturfreunde Österreich, ortsgruppe Bregenz Bregenz BH 4.3.2002 1/247 1946 VR 22 Naturfreunde Österreich, ortsgruppe 4.3.2002 1946 VR 108 Kolpingsfamilie Götzis Götzis 1946 VR 175 Männerchor Klaus Klaus Bludenz 1946 VR 179 Krankenpflegeverein Vorderland 19.2.1946 1946

Mehr

Case Management in der Betreuung und Pflege

Case Management in der Betreuung und Pflege Gesellschaft für Gesundheit und Pflege Case Management in der Betreuung und Pflege Zeitraum: 1. Oktober 2011 bis 30. Juni 2013 Projektabschlussbericht Petra Ilg, BScN Projekt Case Management connexia Gesellschaft

Mehr

Das Winterhalbjahr 2013/2014

Das Winterhalbjahr 2013/2014 Erstelldatum: Juni/Juli 2014 / Version: 1 Das Winterhalbjahr 2013/2014 Mafo-News 13/2014 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119,

Mehr

Vorarlberger Gemeindewappenregistratur

Vorarlberger Gemeindewappenregistratur Vorarlberger Landesarchiv 1/13 Vorarlberger Gemeindewappenregistratur Angelegt von Cornelia Albertani und Ulrich Nachbaur 2003/04, überarbeitet 2007 Stand 01.09.2007 Zu zitieren Vorarlberger Landesarchiv,

Mehr

Pressemitteilung: /15

Pressemitteilung: /15 Pressemitteilung: 10.947-007/15 Bestand 2013/14: Gästen stehen in Österreich rund 1,1 Mio. Betten in rund 63.800 Beherbergungsbetrieben zur Verfügung; Bettenauslastung im Winter höher als im Sommer Wien,

Mehr

Sommer 2013 bis August: Ankünfte +3,0% und Nächtigungen +1,5%

Sommer 2013 bis August: Ankünfte +3,0% und Nächtigungen +1,5% Sommer 2013 bis August: Ankünfte +3,0% und Nächtigungen +1,5% Quelle: Pressemeldung Statistik Austria (vorläufige Ergebnisse); Höhere Steigerungen aus dem Ausland (AN +3,9% / NÄ +2,1%), insbesondere aus

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

SANIEREN BAUEN KAUFEN BEIHILFE ENERGIE WOHNBAUFÖRDERUNG

SANIEREN BAUEN KAUFEN BEIHILFE ENERGIE WOHNBAUFÖRDERUNG SANIEREN BAUEN KAUFEN BEIHILFE ENERGIE WOHNBAUFÖRDERUNG UMWELT SICHERHEIT LEBENSRAUM FREIRAUM GENERATIONEN EFFIZIENZ VERANTWORTUNG ÖKOLOGIE Leistbar wohnen, ökologisch bauen, barrierefrei leben. Wenn sich

Mehr

Schulstatistik 2014/2015

Schulstatistik 2014/2015 2016 Schulstatistik 2014/2015 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Schulstatistik 2014/15 Herausgeber und Hersteller Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik

Mehr

Energiekonzept Vorarlberg

Energiekonzept Vorarlberg Grundstruktur für nachhaltige Energiepolitik in Vorarlberg Energiefachtagung Olten 27. Oktober 2009 Grundelemente Effizienter Energieeinsatz Erneuerbare Energieträger Politische Instrumente Gesetze/Verordnungen

Mehr

Statistik November 2013 bis Jänner 2014

Statistik November 2013 bis Jänner 2014 Erstelldatum: April 2014 / Version: 1 Statistik November 2013 bis Jänner 2014 Mafo-News 08/2014 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße

Mehr

FESTGOTTESDIENSTE DER KATHOLISCHEN KIRCHE

FESTGOTTESDIENSTE DER KATHOLISCHEN KIRCHE FESTGOTTESDIENSTE DER KATHOLISCHEN KIRCHE ALLERHEILIGEN, ALLERSEELEN, 1. UND 2. NOVEMBER Bez. Bregenz ALBERSCHWENDE: Pfarrkirche, 1. 11.: Frühmesse, 7 Uhr; Hauptgottesdienst Missa Breve in C, 9 Uhr; Gräberbesuch,

Mehr

Tourismus Mai 2013 vorläufi vorläu figes Ergebnis ges Ergebnis

Tourismus Mai 2013 vorläufi vorläu figes Ergebnis ges Ergebnis Tourismus Mai 2013 vorläufiges Ergebnis IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at www.burgenland.at Medieninhaber, Herausgeber und

Mehr

SALZBURG STADT : Magistrat Archiv und Statistisches Amt Magistratsdirektion. Salzburg. in Zahlen 1/2003. Der Tourismus. Beiträge zur Stadtforschung

SALZBURG STADT : Magistrat Archiv und Statistisches Amt Magistratsdirektion. Salzburg. in Zahlen 1/2003. Der Tourismus. Beiträge zur Stadtforschung q STADT : SALZBURG Magistrat Archiv und Statistisches Amt Magistratsdirektion Salzburg in Zahlen 1/2003 Der Tourismus Beiträge zur Stadtforschung 1/2003 Der Tourismus im Jahr 2002 Februar 2003 Ausgewählte

Mehr

Statistik November 2014 bis Jänner 2015

Statistik November 2014 bis Jänner 2015 Erstelldatum: März 2015 / Version: 1 Statistik November 2014 bis Jänner 2015 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz,

Mehr

Statistik November 2012 bis Februar 2013

Statistik November 2012 bis Februar 2013 Erstelldatum: 07.05.13 / Version: 1 Statistik November 2012 bis Februar 2013 Mafo-News 08/2013 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße

Mehr

Statistik Mai bis September 2014

Statistik Mai bis September 2014 Erstelldatum: Dezember 2014 / Version: 1 Statistik Mai bis September 2014 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz, Austria

Mehr

Schoppernau Altach. Lauterach. Schröcken Andelsbuch. Lech. Lingenau. Schruns Au. Lochau. Schwarzenberg Bartholomäberg. Sibratsgfäll Batschuns.

Schoppernau Altach. Lauterach. Schröcken Andelsbuch. Lech. Lingenau. Schruns Au. Lochau. Schwarzenberg Bartholomäberg. Sibratsgfäll Batschuns. Alberschwende Feldkirch Lauterach Schoppernau Altach Fontanella Lech Schröcken Andelsbuch Frastanz Lingenau Schruns Au Fraxern Lochau Schwarzach Lorüns Schwarzenberg Bartholomäberg Gaißau Ludesch Sibratsgfäll

Mehr

Das Winterhalbjahr 2010/11 in der Statistik. Kärnten Werbung Marketing und Innovationsmanagement GmbH, Juli 2011

Das Winterhalbjahr 2010/11 in der Statistik. Kärnten Werbung Marketing und Innovationsmanagement GmbH, Juli 2011 Das Winterhalbjahr 20 in der Statistik Kärnten Werbung Marketing und Innovationsmanagement GmbH, Juli 2011 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Gesamtsituation und Entwicklung... 2 Bundesländervergleich...

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Statistik Mai bis Juni 2014

Statistik Mai bis Juni 2014 Erstelldatum: September 2014 / Version: 1 Statistik Mai bis Juni 2014 Mafo-News 16/2014 Oberösterreich Tourismus Mag. Brigitte Reisenauer Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119,

Mehr

Der Tourismus im Jahr 2015

Der Tourismus im Jahr 2015 Stadtarchiv und Statistik Der Tourismus im Jahr 2015 Salzburg in Zahlen Beiträge zur Stadtforschung, www.stadt-salzburg.at/statistik 1 /2016 1/2016 Der Tourismus im Jahr 2015 Februar 2016 Ausgewählte Tabellen

Mehr

e5-landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden Das Umsetzungsprogramm zur Energieautonomie!

e5-landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden Das Umsetzungsprogramm zur Energieautonomie! e5-landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden Das Umsetzungsprogramm zur Energieautonomie! Was ist das e5-programm? e5 ist ein Programm zur Betreuung und Zertifizierung von Vorreitergemeinden im Bereich

Mehr

Abenteuer Sportcamp ein Rückblick in Zahlen, Wörtern und Bildern

Abenteuer Sportcamp ein Rückblick in Zahlen, Wörtern und Bildern Abenteuer Sportcamp 20 - ein Rückblick in Zahlen, Wörtern und Bildern Hochwertige Fortbildung als Qualitätsfaktor Neben der sorgfältigen Auswahl von guten und harmonischen Teams mit qualifizierten und

Mehr

Gemeindewahlen 2015, Wahlvorschläge

Gemeindewahlen 2015, Wahlvorschläge Gemeindewahlen 2015, Wahlvorschläge Bezirk Bludenz Bartholomäberg Bürgermeister Martin Vallaster - Gemeinsam für Bartholomäberg Vallaster Martin, 1967 Blons Bludenz Bürgermeister Mandi Katzenmayer - Bludenzer

Mehr

Tourismus. Dezember 2012

Tourismus. Dezember 2012 Tourismus Dezember 2012 vorläufiges Ergebnis IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at www.burgenland.at Medieninhaber, Herausgeber

Mehr

insgesamt geöffnete insgesamt angebotene insgesamt angebotene

insgesamt geöffnete insgesamt angebotene insgesamt angebotene Beherbergung in Greven nach Betriebsarten im Dezember 2009 Betriebsart Betriebe Betten Stellplätze auf Campingplätzen insgesamt geöffnete insgesamt angebotene insgesamt angebotene Mittlere Auslastung der

Mehr

Abenteuerpark Schröcken Unterboden 6888 Schröcken www.alpinschule-schroecken.at Familien mit 4 Kindern (1 Kind frei)

Abenteuerpark Schröcken Unterboden 6888 Schröcken www.alpinschule-schroecken.at Familien mit 4 Kindern (1 Kind frei) Bezirk Bregenz Abenteuerpark Schröcken Unterboden 6888 Schröcken www.alpinschule-schroecken.at Familien mit 4 Kindern (1 Kind frei) Angelika Kauffmann Museum Brand 34 6867 Schwarzenberg www.angelika-kauffmann.com

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

INHALT. Landesfeuerwehrinspektor Ing. Hubert Vetter Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber Wir gedenken...05

INHALT. Landesfeuerwehrinspektor Ing. Hubert Vetter Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber Wir gedenken...05 J A H R E S B E R I C H T 2 0 1 0 02 INHALT Landesfeuerwehrinspektor Ing. Hubert Vetter...04 Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber...04 Wir gedenken...05 Die Verbandsleitung 2010...06 Mitarbeiter Landesfeuerwehrverband...07

Mehr

Eine Analyse der wichtigsten Zahlen und Daten. Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner.

Eine Analyse der wichtigsten Zahlen und Daten. Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner. Eine Analyse der wichtigsten Zahlen und Daten Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner mafo@tirolwerbung.at www.tirolwerbung.at Die wichtigsten Informationen im Überblick 1. Allgemein: Rückgänge

Mehr

LANDESFEUERWEHRVERBAND VORARLBERG JAHRESBERICHT 2008

LANDESFEUERWEHRVERBAND VORARLBERG JAHRESBERICHT 2008 LANDESFEUERWEHRVERBAND VORARLBERG JAHRESBERICHT 2008 1 2 LANDESFEUERWEHRVERBAND VORARLBERG JAHRESBERICHT 2008 INHALT Vorwort - Ing. Hubert Vetter...4 Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber...4 Wir gedenken...5

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 06/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 06/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Le Vorarlberger Energieinstitut

Le Vorarlberger Energieinstitut Hohenw. Mögers Hörbranz Eichenb. Lochau Sulzberg Langen Bregenz Riefensberg Doren Kennelb. Buch Krumbach Lauterach Langenegg Wolfurt Bildstein Hittisau Alberschwende Lingenau Schwarzach Lustenau Egg Sibratsgfäll

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 2005-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 2005-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

IMKERVERBAND VORARLBERG

IMKERVERBAND VORARLBERG IMKERVERBAND VORARLBERG VEREINE Obleute der Region Bludenz Region Bludenz: Konzett Josef - Untersteinstr.19-6700 Bludenz - Tel. 05552 / 62557 BLUDENZ: Populorum Peter - Gilmstr.7-6706 Bürs - Tel.05552/32938

Mehr

EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszunahme aufgrund positiver Geburtenbilanz

EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszunahme aufgrund positiver Geburtenbilanz EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszunahme aufgrund positiver Geburtenbilanz Mit Stichtag 31. März 2009 waren in Vorarlberg 368.201 Personen mit Hauptwohnsitz und 22.943 Personen mit einem weiteren Wohnsitz

Mehr

ENERGIE Ld]cZc ^hi =Z^bVi Ä AZ^hiWVgZh Ld]cZc [ g <ZcZgVi^dcZc# '%%. '%&% 1

ENERGIE Ld]cZc ^hi =Z^bVi Ä AZ^hiWVgZh Ld]cZc [ g <ZcZgVi^dcZc# '%%. '%&% 1 ENERGIE 1 Ob Neubau oder Althaussanierung: Der Wohnbau der Zukunft muss sparsam mit Ressourcen umgehen. Eine gute Wärmedämmung, ausgefeilte Energietechniken und die richtige Auswahl der Baumaterialien

Mehr

Vorarlberger Wirtschafts- und Sozialstatistik

Vorarlberger Wirtschafts- und Sozialstatistik Vorarlberger Wirtschafts- und Sozialstatistik KINDERTAGESHEIMSTATISTIK 2005/06 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Kindertagesheimstatistik 2005/06 Inhaltsübersicht Allgemeines,

Mehr

Vorarlberg - Bevölkerungsstand zum Jahresende 2016

Vorarlberg - Bevölkerungsstand zum Jahresende 2016 Vorarlberg - Bevölkerungsstand zum Jahresende 2016 Nach wie vor starke Zuwanderung, allerdings deutlich geringer als im Vorjahr; während im Dezember 2015 der Wanderungssaldo +4.200 Personen betrug, wurden

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Historisches Ortslexikon. Statistische Dokumentation zur Bevölkerungs- und Siedlungsgeschichte VORARLBERG

Historisches Ortslexikon. Statistische Dokumentation zur Bevölkerungs- und Siedlungsgeschichte VORARLBERG Historisches Ortslexikon Statistische Dokumentation zur Bevölkerungs- und Siedlungsgeschichte VORARLBERG Datenbestand: 31.8.2015 1 VORARLBERG Mitte 14.Jh.: *3800-20.000, 1511: *5500 Wf.-29.000, *1618:

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im April 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im August 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

S T A T I S T I K A U S T R I A

S T A T I S T I K A U S T R I A Wir bewegen Informationen Die Bedeutung des russischen Marktes für Österreichs Tourismus Daten und Fakten Peter Laimer, Petra Öhlböck, Jürgen Weiß Statistik Austria www.statistik.at Folie 1 Die Bedeutung

Mehr

1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien

1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien 1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien Zug S3 ¼ ž S3 ¼ S3 5631 5633 5635 5637 5751 663X 5637 863 5639 5553 5555 5643 5557 5645 5767 5559 5561 561 5647 5759 `» (V )2. (V) 2. (V) 2. (V) 2. (V) 2.

Mehr

Eckdaten zum Tourismus in Österreich 2014

Eckdaten zum Tourismus in Österreich 2014 Eckdaten zum Tourismus in Österreich 2014 Quelle: Statistik Austria Entwicklung Ankünfte/Nächtigungen Herkunftsländer Bundesländerverteilung der Nächtigungen Unterkunftsverteilung der Nächtigungen Monatliche

Mehr

1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien

1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien Zug 5631 5633 5635 5637 5751 œ 663 5637 ž 863` 5639 5553 (V) 5555 5643 5557 5645 (V)2. 5797 5559 5561 ¼ 561` Mo-Sa Mo-Sa Mo-Sa von Lindau Hbf x 6 27 6 31 6 57 x 7 05 7 25 7 57 Lochau-Hörbranz 5 36 x 6

Mehr

Ausgezeichnete Lehrbetriebe Dienstleistung. Handel

Ausgezeichnete Lehrbetriebe Dienstleistung. Handel Ausgezeichnete Lehrbetriebe 2015 Land, Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer zeichnen Lehrbetriebe aus. Um die mit der Initiative "Ausgezeichneter Lehrbetrieb" verfolgten Zielsetzungen auch mittel- und

Mehr

Motorrad-Touren. Schutzgebühr: EUR 2,-

Motorrad-Touren. Schutzgebühr: EUR 2,- Motorrad-Touren Schutzgebühr: EUR 2,- Motorradtraum Alpen Die Alpenregion Bludenz mit den Tälern Brandnertal und Klostertal rund um die Alpenstadt Bludenz im Süden Vorarlbergs ist als Stützpunkt für Motorrad-Urlaub

Mehr

Wien: 5-Sterne-Hotellerie (Alle Herkunftsmärkte)

Wien: 5-Sterne-Hotellerie (Alle Herkunftsmärkte) 1) Ankünfte, Nächtigungen & Beherbergungsumsatz in Wien Jahr Ankünfte +/ in % Nächtigungen +/ in % Ø Aufenthaltsdauer Nettoumsatz in Wien +/ in % 2006 570.118 13,4 1.202.479 8,0 2,1 112.836.210 15,1 2007

Mehr

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E:

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E: Tourismus 2013 Tourismus 2013 IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at www.burgenland.at ISBN 978-3-902841-09-4 Medieninhaber, Herausgeber

Mehr

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E:

IMPRESSUM. Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: E: Tourismus 2012 Tourismus 2012 IMPRESSUM Statistik Burgenland A-7000 Eisenstadt, Europaplatz 1 T: +43 2682 600 2825 E: post.statistik@bgld.gv.at www.burgenland.at ISBN 978-3-902841-05-6 Medieninhaber, Herausgeber

Mehr

Winter 2014/ Euro. 2 T-MONA 2013/2014, inkl.

Winter 2014/ Euro.  2 T-MONA 2013/2014, inkl. Winter 204/205 Quelle: Statistik Austria 7,5 Mio. Ankünfte (+3,6%), 65,8 Mio. Nächtigungen (+2,%) Mit Ausnahme vom März (Ferienverschiebungen) in allen Wintermonaten Nächtigungszuwächse Nachfrage aus dem

Mehr

Steiermark Sommertourismus 2015

Steiermark Sommertourismus 2015 Steiermark Sommertourismus 2015 Heft 1/2016 Abteilung 17 Landes- und Regionalentwicklung Referat Statistik und Geoinformation www.landesstatistik.steiermark.at Steiermark Sommertourismus 2015 Vorwort

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 607.924 604.700-3.224 (-0,5%) 1.195.294 1.208.131 +12.837 (+1,1%) 1-2 Stern Betriebe 135.120

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Tourismusjahr 2016: November - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Tourismusjahr 2016: November - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 756.785 760.825 +4.040 (+0,5%) 1.480.446 1.501.484 +21.038 (+1,4%) 1-2 Stern Betriebe 161.098

Mehr

Referenzen. Bauphysik. Bauphysik. Projektleitung Bauleitung

Referenzen. Bauphysik. Bauphysik. Projektleitung Bauleitung 1 Abfallwirtschaftszentrum, Lech - Neubau ALPLA, Hard - Neubau Alte Synagoge Hohenems, Sanierung Alte Textilschule Dornbirn (Fachhochschule) -Sanierung Altes Finanzamt, Bregenz - Sanierung Ambergpark,

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz über die Statistik der Beherbergung im Reiseverkehr vom 14. Juli 1980 (BGBl. I S. 953), das am 1. Januar 1981

Mehr

Tourismusanalyse: November 2015 bis Jänner 2016

Tourismusanalyse: November 2015 bis Jänner 2016 Tourismusanalyse: November 2015 bis Jänner 2016 Oliver Fritz 29. Februar 2016 Erholung der Einnahmen nach einem geringfügigen Rückgang im ersten Winterdrittel In der ersten Hälfte der der Wintersaison

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Winter 2015: November - April Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Winter 2015: November - April Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 413.161 443.777 +30.616 (+7,4%) 914.531 953.859 +39.328 (+4,3%) 1-2 Stern Betriebe 77.911

Mehr

Fachverband Hotellerie. Sommer 2014 Saisonverlauf und -ausblick

Fachverband Hotellerie. Sommer 2014 Saisonverlauf und -ausblick Fachverband Hotellerie Sommer 2014 Saisonverlauf und -ausblick Jahrespressekonferenz, 22. Juli 2014 Sommer 2014 Saisonverlauf und ausblick Touristennächtigungen 2013 nach Unterkunftsarten Fast zwei Drittel

Mehr