Vergleich von Open Source Projektmanagementsoftware

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vergleich von Open Source Projektmanagementsoftware"

Transkript

1 Vergleich von Open Source Projektmanagementsoftware Hauptseminar Studiengang: Onlinemedien Studienjahrgang: ON06 Verfasser Dirk Brambring Steinstraÿe Olsberg Geburtsort: Brilon Geburtsdatum: Duale Hochschule Prof.Dr.Arnulf Mester Mosbach, 24. Juni 2009

2 Inhaltsverzeichnis I Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Der Open Source Begri Open Source Freie Software Lizenzen Vor- und Nachteile von Open Source Software Vorteile Nachteile Anforderungsanalyse OpenOce Project Management Tool Project Arbeitsgruppe Informationssysteme Uni Linz Kernanforderungen nach Ulver Verwendete Beurteilungskategorien Klassikation von Open Source Projektmanagementsoftware Konzepte Softwarekategorien nach Ahlemann M-Modell Software-Typen Oce-Pakete Mind-Mapping-Tools BugTracker Projektmangement: Klassisch vs. Agil Marktübersicht egroupware GanttProject OpenProj OpenWorkbench PHProjekt Planner ProjectPier TaskJuggler Weitere Produkte Übersicht Fazit 37 Abbildungsverzeichnis 38 Literaturverzeichnis 39 I

3 1 1 Einleitung Eine bereits im November 2006 veröentlichte Studie der Europäischen Kommission zeigt die hohe Durchdringung des Marktes mit Open Source Software. Ihr Marktanteil ist in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich gestiegen. Der Gesamtwert aller ausgereiften Open Source Lösungen wird in der Untersuchung auf ca. 12 Billionen Euro beziert. Zu beobachten ist vor allem die rasante Entwicklung von Open Source Software: Der Quellcode hat sich in den vergangenen Monaten verdoppelt - und das gesehen über die vergangenen acht Jahre. Diese Geschwindigkeit wird auch so in den nächsten Jahren anhalten, so die Prognosen der Brüsseler (vgl. [EUKOMM06, S.9.]). Die Verbreitung von Open Source Software in der Disziplin des Projektmanagements ist mit einer hohen Produktdiversität ebenfalls hoch. Die Angebote reichen von Online Kommunikations- und Kollaboratinosplattformen (vgl. [SPSSKU07, S.5.], [RIEMER09]) über spezielle Software zur Erstellung von einzelnen PM-Dokumenten wie z.b. Produktstrukturplänen bis hin zu kompletten (Multi-) Projektmanagementsystemen. Die vorliegende Arbeit deniert Open Source und seine Lizenzen, beschreibt Anforderungen an Open Source Projektmanagementsoftware, klassiziert diese und liefert als Fokus eine Marktübersicht der aktuell verfügbaren Produkte. 1

4 2 2 Der Open Source Begri Der Begri Open Source zieht einige weitere Begrie mit sich, die einer genaueren Denition und Unterscheidung benötigen. 2.1 Open Source Die Open Source Initiative (OSI) betont, dass Open Source nicht nur meint, dass der Quelltext frei zugänglich sein muss, sondern dass die Distributionbestimmungen von Open Source Software 10 weitere Kriterien erfüllen muss, um dem Open Source-Modell zu entsprechend. 1 Ein Übersetzung der englischen Originalfassung ndet sich bei [ULVER06, S.5]: 1. Freie Weitergabe der Software darf nicht eingeschränkt werden 2. Source Code muss ohne Mehrkosten verfügbar sein 3. Ableitungen und Änderungen müssen erlaubt sein 4. Unversehrtheit des Source Codes des Autors muss gewährleistet sein 5. Personen oder Gruppen dürfen nicht diskriminiert werden 6. Einsatzgebiet darf nicht eingeschränkt werden 7. Die Rechte an der Software müssen an alle Inhaber der Software übergehen 8. Lizenz darf nicht auf ein bestimmtes Produktpaket eingeschränkt sein 9. Weitergabe zusammen mit anderer Software darf nicht eingeschränkt sein 10. Lizenz muss technologieneutral sein 2.2 Freie Software Bei der Denition von Open Source fällt auf, dass sie den Begri Freiheit vermeidet und stattdessen Gebote und Verbote aufstellt. Der Begri Freie Software war bis 1998 auch noch die Bezeichnung, die die Open Source Initiative für ihre Denition verwendet hat. Erst danach wechselte sie zu dem Begri Open Source aus Marketing- und Ideologiesicht (Grundlage der Bewegung war der Browserkrieg zwischen Microsofts Internet Explorer und dem Netscape Navigator) 2. Der Unterschied zwischen beiden Begrien liegt in der Sichtweise: Der Begri Open Source repräsentiert eher die Entwicklersicht, während der Begri Freie Software den Nutzen für den Anwender und die Gesellschaft heraushebt. Zudem ist der engl. Begri free mehrdeutig und kann neben frei auchkostenlos bedeuten. 1 Stand: vgl. Stand:

5 2.3 Lizenzen Lizenzen Ein ausfürhliche Gegenüberstellung von Open Source Lizenzmodellen ndet sich unter (Stand: ), woher auch Abbildung 1 entnommen ist. Abbildung 1: Vergleich verschiedener Lizenzen - Quelle: Stand: Vor- und Nachteile von Open Source Software 3.1 Vorteile Die Stärken von Open Source Software nden sich zum Einen in der in Kap. 2 aufgeführten Eigenschaften, darunter die Verfügbarkeit des Quellcodes und das Recht, ihn ändern zu dürfen. Dies ermöglicht umfangreiches Produkt-Customizing. Zum Anderen sind die Vorteile einer groÿen Entwicklergemeinde zu nennen. Eine hohe Zahl an Entwicklern und 3

6 3.2 Nachteile 4 Testernermöglicht, dass (Sicherheits-)Probleme schnell identiziert und gelöst werden können. Da die Enbenutzer schon früh in Entwicklungsprozess einbezogen werden können, ist eine bessere Usability und User Experience möglich. Release early, release often. And listen to your customers., so ein Spruch im Artikel The Cathedral and the Basar von Eric S. Raymond 3, der diese Beziehung verdeutlicht. Support und Herstellerunabhängig sind als weitere Vorteile zu nennen. 3.2 Nachteile Im Fokus freier Softwareprodukte steht oftmals ein die primäre Funktionalität. Dokumentation und Ergonomie ieÿen häug erst nach einigen einigen Entwicklungszyklen mit in das Produkt (vgl. Begri der Banana Software). Ein weiterer Nachteil ist der unsichere Reifegrad der Software - häug ist erst beim Test eines Produkts ersichtlich, dass die angepriesene Funktionalität doch noch nicht wie gewünscht implementiert ist. Der als Vorteil genannte Support erweist sich in der Praxis leider häug als Nachteil, da nicht wie bei kommerziellen Produkten ozielle Ansprechpartner zu Verfügung stehen. 4 4 Anforderungsanalyse Die Anforderungen an Open Source Projektmanagementsoftware zu denieren, ist nicht leicht, da es verschiedene Vorstellungen davon gibt, was der Funktionsumfang von Projektmanagementsoftware sein soll. Beschränkt es sich auf reine PM-Funktionen oder sollen z.b. auch Groupware-Funktionen integriert sein? Die Fragen in diesem Themengebiet werden von verschiedenen Institutionen und Wissenschaftlern unterschiedlich beantwortet. 4.1 OpenOce Project Management Tool Project Das OpenOce Project Management Tool Project und hat eine Requirements Specication herausgegeben, in der in Form einer Wunschliste Anforderungen an neue Projektmanagementsoftware beschrieben werden. Ein Anliegen des Projektes ist ebenfalls die Einführung eines universellen, XML-basierten Austauschformates. 5 Die genau 40 Wünsche umfassende Auistung bleibt allerdings bedingt aussagekräftig, da 3 vgl. Stand: vgl. [ULVER06] 5 Stand:

7 4.2 Arbeitsgruppe Informationssysteme Uni Linz 5 das letzte Update dieses Projektes vom November 2005 datiert und wird deshalb hier auch nicht niedergeschrieben. 6 Nicht für jede Art von Projekten ist ein umfassendes System, welches prinzipiell alle Andforderungen erfüllt, notwending; viele Hersteller versprechen zwar ein Tool im Stile eines Schweizer Messers welches für jede Anforderung die passende Lösung parat hält, allerdings sollte der Nutzen für das zu begleitende Projekt angemessen sein. 4.2 Arbeitsgruppe Informationssysteme Uni Linz Eine Arbeitsgruppe um Dr.E.Kapsammer hat bei der Evaluation von Open Source Projektmanagementsoftware eine eigene Kriterien-Sammlung aufgestellt. Diese sieht im Kern folgendermaÿen aus: Graphical Interface Input adequacy, Web support, Internationalization, Intuitive handling, Aesthetics Economical Cost, Market share, Open source software, Platform independence Interoperability Standardized, Automation, Cooperation, Exports and Reports Data handling Versioning, Synchronization Project management Resources, Tasks, Critical path, Multi-scenario management, Multi-project management Miscellaneous Documentation, Support, Performance, Stability, Transparency (vgl. [KaMüKRuS07, S.4.] ) 4.3 Kernanforderungen nach Ulver Ulver hat folgende Kernanforderungen an Projektmanagementsoftware ermittelt und diese näher beschrieben. Die folgende Liste zeigt die wichtigsten Punkte hieraus: Projektplanung (Terminplanung, Kostenplanung, Ressourcenplanung, Umfeldanalyse, 6 vgl.http://oopm.openoce.org/initial_analyze/wishes.html, Stand: ) 5

8 4.4 Verwendete Beurteilungskategorien 6 Controlling) Berichtswesen, Dokumentation, Kommunikation, Risikomanagement, Multiprojektmanagement Grasche Darstellung, Usability, Technischen Anforderungen (Integrationsfähigkeit in die bestehende IT-Landschaft, Performance), Schnittstellen Für eine genaue Analyse dieser Anforderungen verweise ich auf [ULVER06, S.63.]. Weitere gesammelte Anforderungen nden sich bei [MEYER07] und [MEYER05, S.15 f.]. 4.4 Verwendete Beurteilungskategorien Da die in der vorliegenden Arbeit getesteten Produkte einen ganz unterschiedlichen Funktionsumfang aufweisen, wird weniger Bezug genommen auf Listen von Anforderungen und Abgleiche mit den Produktfunktionen hergestellt, sondern die Produkte werden nach den Kriterien Installation, Funktionen und Bedienung und von einem Fazit bewertet. 5 Klassikation von Open Source Projektmanagementsoftware 5.1 Konzepte Softwarekategorien nach Ahlemann Ahlemann [PROJEKTMANAGER05, S.308] unterscheidet drei Kategorien von Projektmanagement-Software: Prozessorientierte Multiprojektmanagementsysteme, die sich auf Qualitäts- und Prozessmanagement konzentrieren und im Rahmen eines weitgehend standardisierten Projektmanagements das Qualitätsmanagement und den Workow unterstützen sollen, Ressourcenorientierte Multiprojektmanagementsysteme, alle Projekte, alle Mitarbeiter mit Schwerpunkt auf der Einsatzmittelplanung sowie der Aufgabe, einen Ressourcenpool zu verwalten, Einsatzmittel Projekten zuzuordnen und ihre Verwendung zu kontrollieren, 6

9 5.1 Konzepte 7 Enterprise Project Management Systems, zur Unterstützung der Zusammenarbeit innerhalb eines Projekts (Project Collaboration Platforms). Hier ndet sich im letzten Punkt auch die Idee von umfassenden Groupware- Systemen, die die Zusammenarbeit von verteilten Teams ermöglichen und neben den Projektmanagement-spezischen Funktionen Kollaborationsaufgaben wie Wikis, Foren, Verzeichnis- und Mailsysteme bewältigen M-Modell Auf Ahlemann zurückzuführen ist auch ein anderes Modell zur Kategorisierung von Projektmanagementsoftware, nämlich das M-Modell. Abbildung 2: M-Modell - Quelle: Das M-Modell weist den verschiedenen hierarchischen Ebenen einer Oranisation (Geschäftsführung, Project Oce, Projektmanager) unterschiedliche Funktionen zu und versieht diese mit den Software-Vertretern Excel, Multi-PMS und Singel-PMS. Es umfasst dabei alle Phasen des Produktlebenszyklus. Ahlemann fordert hiermit, Software zielgruppenspezisch auszuwählen und nicht ein Tool universell und konzernweit einzusetzen. 7

10 5.2 Software-Typen Software-Typen Oce-Pakete Die typischen Oce-Pakete wie Microsoft Oce, OpenOce oder StarOce übernehmen mit ihren Programmen der Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation u.v.m. einen beachtlichen Teil an Projektmanagement-Aufgaben. Denn neben Gantt-Charts, Netzplänen und Terminkalendern müssen Projekte i.d.r. erst einmal ausgeschrieben (Textverarbeitung), der Kostenrahmen abgesteckt (häug Tabellenkalkulation) und präsentiert werden (Präsentation). Verschiedene Funktionen des Projektmanagements werden auch von umfangreichen Projektmanagement-Tools nicht abgedeckt, wie etwa die Risikoanlayse, die häug auch mit Oce-Programmen betrieben wird Mind-Mapping-Tools Für erste Projektstartworkshops und andere initiale Besprechungen ist reine Projektmanagement-Software oftmals ungeeignet, da die vielen Informationen zu einem Projekt noch in loser, ungeordneter Art und Weise in den Köpfen der Mitarbeiter stecken. Bei Methoden wie Brainstorming oder Brainwriting, die diese Informationen zum ersten Mal in Papierform bringen sollen, sind unterstützende Werkzeuge wie Mind-Mapping-Tools hilfreich. Vertreter wie MindManager oder Freemind können diese Informationen sauber strukturieren und weisen umfangreiche Import- und Export-Methoden auf BugTracker In der It-Branche werden häug Projektmanagement-Aufgaben in vorhandene Systeme integriert. Bei Software-Entwicklungsprojekten nden sich oftmals BugTracking-Systeme vor, die neben ihrer eigentlichen Bestimmung z.b. für die Projektplanung eingesetzt werden, da sie über Kalender-Funktionen, Ressourcenverwaltung und Vorgangslisten verfügen. Vertreter hierfür sind Trac(http://trac.edgewall.org/), Mantis(http://www.mantisbt.org/) oder Bugzilla(http://www.bugzilla.org/). 5.3 Projektmangement: Klassisch vs. Agil In der Analyse von Projektmanagementsoftware wird oftmals ein gesonderter Zweig des Projektmanagements vernachlässigt, nämlich dem Agilen Projektmanagement. Dieser hat 8

11 5.3 Projektmangement: Klassisch vs. Agil 9 seine Wurzeln in der Software-Entwicklung, wo neben etablierten Prozessmodellen wie dem V-Modell oder Rational Unied Process der Wunsch aufkam, ein exibles und schlankes Modell zu etablieren, welches nicht so bürokratisch und schwergewichtig daherkommt. In der Softwareentwicklung heiÿen die heutigen Vertreter Extreme Programming, Feature Driven Development oder Crystal; der bekannteste ist sicherlich Scrum. Die Grundsätze von agilen Methoden nden sich in den 12 Thesen des sog. Agilen Manifest 7. Leitsätze wie Individuen und Interaktionen gelten mehr als Prozesse und Toolsoder Funktionierende Programme gelten mehr als ausführliche Dokumentation sollen den Menschen wieder in den Mittelpunkt der Softwareentwicklung stellen und Kundenzufriedenheit und Wertschöpfung als Ziel der Softwareentwicklung ansehen. Als Vertreter sei hier exemplarisch Scrum kurz vorgestellt. Abbildung 3: Scrum - Quelle: Stand: Scrum Scrum (engl. Gedränge) ist ein Vorgehensmodell aus der Softwareentwicklung, welches aus wenigen klaren Regel besteht. Diese beinhalten die drei Rollen Product Owner(Ziel, Budget, Priorisierung), Scrum Master (Planung, Durchführung) und Team (Aufwandschätzung Product Backlog, Selbstorganisation im Sprint), die Verwendung eines priorisierten Product Backlog sowie das Erstellen von Produktinkrementen innerhalb kurzer Arbeitszyklen (30 Tage), die Sprints genannt werden. Scrum ist da- 7 Stand:

12 5.3 Projektmangement: Klassisch vs. Agil 10 bei nicht technologie- oder toolorientiert, sondern fordert die enge Zusammenarbeit der Beteiligten. Als Artefakte gibt es den Product Backlog (Priorisierte Features, i.d.r. tabellarisch), Sprint Backlog (Aufgaben des Sprints, nicht länger als 2 Tage), Burndown Chart (Restaufwand pro Sprint(daily)) und Impediment Backlog (Hindernisse im Projekt)(vgl. [PICHLER08, S.1]). Wie die kurze Beschreibung zeigt, ist ein solch agiles Vorgehen nicht mit klassischem Projektmangement vergleichbar und erfodert deshalb auch eine spezielle Werkzeug- Unterstützung. In der folgenden Marktübersicht nden sich auch zwei Vertreter, die behaupten, agiles Projektmanagement zu unterstützen. 10

13 11 6 Marktübersicht Die folgenden 8 Produkte wurden ausführlich getestet. Da ihr Funktionsumfang aber sehr unterschiedlich ist (vgl. Kap. 4.4), werden sie nicht gruppiert, sondern sind alphabetisch geordnet. 6.1 egroupware Programmname egroupware Version ( )) Betriebssystem Unix/Linux, MacOsX, Windows Lizenz GPL License Sprachen alle Website Installationstyp PHP-Applikation Tabelle 1: Steckbrief egroupware Installation Die Installation von egroupware ist aufwändig. Da es sich um ein umfassendes Kollaborationsprogramm handelt, müssen für viele Module entsprechende Plugins installiert werden. Zunächst werden immer die Source-Files heruntergeladen und in einem Verzeichnis des Webservers (hier:apache) installiert. Im Anschluss beginnt die eigentliche Installation über das Web-Interface. Hier werden Einstellungen in der php.ini, in MySQL überprüft und bei Erfolg die benötigten Datenbanktabellen angelegt. Es nden sich hier noch diverse Einstellungsmöglichkeiten zu LDAP-Server, Mail-Konguration etc., die aber für das Modul Projektmanagement nicht weiter benötigt werden. Funktionen egroupware ist ein vielschichtiges Groupware-Produkt, welches sich durch seinen modularen Aufbau für eine Vielzahl von Anwendungsfällen eignet. Die Module heiÿen folgendermaÿen: - Adressbuch - Kalender (inkl. Gruppenkalender) - -Client (FeLaMiMail) - Aufgabenverwaltung (InfoLog) 11

14 6.1 egroupware 12 Abbildung 4: egroupware - Quelle: eigene - zentrale Dateiablage (Dokumentenmanagement, MyDMS, Dateimanager, WebDAV) - Wissensdatenbank - Projektmanager - Ressourcenmanagement - Wiki - Content-Management-System (SiteMgr) - SyncML zur Synchronisation mit PDA, Handys oder z.b. MS Outlook - Stundenzettel - Workow engine - Nachverfolgungs-System oft auch als Helpdesk-Modul bezeichnet (Tracker) Das Modul Projektmanager ist also nur ein Modul unter vielen, spielt seine Stärken aber durch die Kombination und Integration mit diesen anderen Modulen aus. Bei der Anlage eines Projektes werden z.b. Ressourcen, Aufgaben, Stundenzettel, Feature Requests, Dokumente und Kalendereinträge aus den fremden Modulen benutzt. Hierdurch bietet sich eine ganzheitliche Sichtweise auf das Projekt und verhindert, dass für jede Aufgabe ein anderes Tool benötigt wird. Sein Funktionsumfang ist für reines Projektmanagement al- 12

15 6.1 egroupware 13 lerdings weniger gut als vielleicht der Eindruck entstehen könnte. Denn in der Tiefe wird deutlich, dass sich Funktionen wie die Abbildung von Verknüpfungen zwischen Vorgängen nicht oder nur unzureichend umsetzen lassen. Abbildung 5: egroupware - Gantt-Chart - Quelle: eigene Das Berichtswesen ist ebenfalls recht kurz gefasst; auÿer einem winzigen Gantt-Diagramm (vgl. Abb. 5) gibt es keinen Netzplan und auch keine Exportmöglichkeiten. Desweiteren ist auch keine Schnittstelle zu anderen Programmen vorhanden. Bedienung Die Bedienung von egroupware fällt dank der übersichtlichen GUI sofort leicht. Die gut strukturierten, iconisierten Menüs helfen bei der Orientierung. Da der Funktionsumfang im Bereich Projektmanager aber wegen der Integration von vielen Modulen mit wiederum vielen Dialogen arg verschachtelt ist, fällt die Orientierung für Programm-Neulinge hier schwer. Trotz äuÿerst umfangreicher Kongurationsmöglichkeiten oenbaren sich dennoch Schwachstellen in der Anzeige, beispielsweise ist das Datumsformat englisch und kann nicht umgestellt werden. Fazit egroupware ist ein groÿes Kollaborationsprogramm, welches den Eindruck erweckt, es wäre durch die Anzahl von Modulen ein Alleskönner. Allerdings ist das betrachtete Modul Projektmanager nur rudimentär implementiert und für klassisches Projektmanagement ungeeignet. Für Anwender, die aber nur ein paar Kalender-Einträge mit Ressourcen und 13

16 6.2 GanttProject 14 Aufgaben kombinieren möchten und z.b. kein konkretes Projekt-Controlling benötigen, mag das Produkt ausreichend sein. 6.2 GanttProject Programmname GanttProject Version ( ) Betriebssystem Unix/Linux, Windows, MacOsX Lizenz GPL License Sprachen Alle 8 Website Installationstyp Java-Applikation (executable jar-file) Tabelle 2: Steckbrief GanttProject Installation Die Installation von GanttProject ist denkbar einfach. Da es sich um eine Java-Applikation handelt, muss lediglich die heruntergeladene zip-datei entpackt und die darin enthaltene jar-datei gestartet werden. Darüber hinaus sind im Zip-File noch Start-Skripte enthalten, welche das Starten weiter vereinfachen. Es darf allerdings nicht vergessen werden, vorher eine intakte Java-Laufzeitumgebung (JRE) laufen zu haben. Funktionen GanttProject legt den Schwerpunkt, wie es der Name bereits sagt, auf die Darstellung von Vorgängen in Gantt-Diagrammen. Diese lassen sich hierarchisch ordnen und mit Beziehungen aus der Netzplantechnik miteinander verknüpfen (Ende-Ende, Ende-Anfang, Anfang- Anfang, Anfang-Ende, vgl. Abb. 6), auÿerdem kann der kritische Pfad angezeigt werden. Diverse Funktionen konnten allerdings nicht durchgeführt werden, wie z.b. das Anlegen eines eintägigen Vorgangs. Eine Darstellungsvariante ist das PERT-Diagramm (s. Abb. 7), einem leicht kongurierbaren Netzplan. Die Erfassung von Ressourcen (Darstellung ebenfalls als Balkendiagramm mit prozentualer Auslastung) und Zuweisung zu den Vorgängen ist ebenfalls implementiert. Allerdings ist die Ressourcenverwaltung hauptsächlich nur auf Personen ausgelegt, Betriebsmittel anderer Art sind nur rudimentär planbar. Eine komfortable Funktion ist der Datenexport. Hier stehen die Dateiformate png, jpg, csv, html, pdf und MSProject zu Verfügung. Der HTML-Bericht lässt sich auch über eine 14

17 6.2 GanttProject 15 Abbildung 6: Gantt-Diagramm - Quelle: eigene FTP-Schnittstelle ins Web spielen. Abbildung 7: PERT-Diagramm - Quelle: eigene Bedienung So einfach die Installation und Inbetriebnahme von GanttProject ist, desto kniiger wird die Bedienung über die Benutzeroberäche, wenn komplexere Aufgaben zu erledigen sind. Es gibt viele verborgene Funktionen wie das Navigieren in der Zeitleiste, hierarchisieren von Vorgängen, die nicht programmübergreifend lokalisiert sind, d.h. mal erfolgt die Bedienung über das zentrale Dateimenü, mal über das Kontextmenü (rechte Maustaste), mal einfach per Drag & Drop. Dies erkennt man allerdings erst nach recht langem Ausprobieren. 15

18 6.3 OpenProj 16 Fazit Für eine schnelle Erfassung von Termindaten und die Kategorisierung dieser mit Ressourcen ist GanttProject ein ausreichendes Programm. Allerdings ist der Leistunsumfang beschnitten, sodass vermutbare Funktionen wie Kostenplanung oder Fortschrittskontrolle etc. nicht vorhanden sind. 6.3 OpenProj Programmname OpenProj Version 1.4 ( ) Betriebssystem Unix/Linux, MacOsX, Windows Lizenz CPAL License Sprachen Alle Website Installationstyp Java-Applikation (executable jar-file) Tabelle 3: Steckbrief OpenProj Installation Die Installation von OpenProj gestaltet sich auf allen Betriebssystemen recht einfach, da nur das Source-File ausgepackt und das jar-file ausgeführt werden muss. Im vorliegenden Test wurde es zunächst allerdings über ein Ubuntu-Metapaket installiert, woraufhin das Starten des Programms nicht funktionierte, da im Shell-Startskript ein falscher Ort für das Jar-File angegeben war. 9 Funktionen OpenProj bietet als klassisches Projektmanagement-Tool die üblichen Funktionen zum Anlegen und Verwalten von Vorgängen, Ressourcen und Zeit. Vorgänge lassen sich über einen Einstellungs-Dialog untereinander in Beziehung setzen, mit Ressourcen verknüpfen, mit Fertigstellungsgrad versehen, zu PSP-Nummern zuordnen und mit Notizen versehen. Arbeitszeiten (vgl. Abb. 9) lassen sich als Prol kongurieren, um sie z.b. für Gruppen spezisch zu gestalten. Hier können auch Feiertage eingetragen werden. Als ausführlich gestalten sich die Möglichkeiten, zwischen verschiedenen Ansichten das Projekt zu beleuchten. Über viele Filter-Einstellungen lassen sich die Ausgaben genau auf die gewünschten Items 9 Konsolen-Meldung: Unable to access jarle /bin/openproj.jar (jar liegt auch unter root und nicht in bin) 16

19 6.3 OpenProj 17 Abbildung 8: OpenProj - Quelle: eigene beschränken. Im Bereich der Daten-Schnittstelle zeigt sich OpenProj sehr kommunikationsfreudig; neben dem eigenen.pod-format lassen sich MsProject-Daten (.mpp,.mpx und XML) und Gnome Planner (.planner) importieren. Beim Versuch, ein Planner-Projekt zu önen, blieb der Fortschrittsbalken allerdings nach ca. 15% stehen und änderte sich fortan nicht mehr. Der Export eines Projekts als.pdf-dokument ist nur für Benutzern von Projects On Demand vorbehalten, dem kommerziellen Bruder von OpenProj. Abbildung 9: OpenProj - Arbeitszeit - Quelle: eigene 17

20 6.4 OpenWorkbench 18 Bedienung OpenProj spielt seine Stärken in der einfachen Bedienungsweise von Standard-Funktionen aus. Vorgänge können sehr leicht und umfangreich angelegt werden, Bedienelemente wie ein Kalender zur Auswahl von Terminen helfen hier bei der Projektplanung. Beim Sortieren von Vorgängen tun sich allerdings Schwierigkeiten auf, da ein eingerücktes Element, welches ausgerückt wird, an das Ende der Vorgangsliste gestellt wird und umständlich nach oben über die Aktionen Ausschneiden und Einfügen verschoben werden müssen. Eine einfacherere Funktion zum Ändern der Reihenfolge wäre hier wünschenswert. Sehr spärlich ausgestaltet ist die Hilfe. In der Online-Hilfe 10 nden sich nur sehr allgemeine Funktionen. Wer tiefer im Detail ein Problem lösen will, dem bleibt nur die Honung, dass andere User ein ähnliches Problem in Foren eingetragen haben und dieses über eine Suchmaschine aundbar ist. Fazit OpenProj ist ein attraktives Tool z.b. für Umsteiger von MsProject, die keinen sehr groÿen Funktionsumafang benötigen, dennoch aber ihre alten Projekte mit Open-Source-Software weiterführen möchten. 11 Funktionen wie Multi-User-Support oder Dokumentenmanagement fehlen hier, aber die Standard-Funktionen lassen sich gut mit OpenProj bewältigen. Mit Vorsicht zu genieÿen ist das Produkt dennoch, da es die Open-Source-Alternative zu seinem groÿe Bruder, Projects On Demand ist und diverse Funktionen (s.o.) nur der kommerziellen Version zugänglich sind. Es bleibt zu befürchten, dass diese Kommerzialisierung fortschreitet. 6.4 OpenWorkbench Programmname OpenWorkbench Version (03/2008) Betriebssystem Windows Lizenz Mozilla Public License 1.1 Sprachen Alle Website Installationstyp Desktop-Programm Tabelle 4: Steckbrief OpenWorkbench Das Tool wirbt auch gerade für Umsteiger von Microsoft Project: OpenProj is a replacement of Microsoft Project and other commercial project solutions(http://openproj.org/openproj). 18

21 6.4 OpenWorkbench 19 Installation OpenWorkbench ist ein Desktop-Prorgamm für Windows, für andere Betriebssysteme gibt es keine Unterstützung. Um die Installationsdatei herunterladen zu können, ist allerdings eine kurze Registrierung auf der Hersteller-Website vonnöten. Es benötigt als Voraussetzung zudem eine Java Runtime ab der Version 5. Wer OpenWorkbench nicht nur als einzelne Dekstop-Applikation, sondern in einer Arbeitsgruppe bzw. unternehmensweit einsetzen will, der benötigt das Projekt- und Portfoliomanagement-System Clarity des Herstellers Computer Associates. Damit kann nur bedingt von freier Software gesprochen werden. Funktionen Der Funktionsumfang von OpenWorkbench soll nach eigenen Informationen dem des Branchen-Benchmarks MS Project in nichts nachstehen 12. In der Tat wartet die Software in dem ersten Test mit einer Fülle von detaillierten Funktionen auf: Die Unterscheidung von Vorgängen, Phasen, Aufgaben und Meilensteinen; umfangreiche Aufwandschätzung, Ressourcen, Anordnungsbeziehungen und Kritischer Pfad; Kontrollfunktionen und Gantt-Diagramme. Da das Tool sich als reine Projektmangement-Software versteht, fehlen Funktionen zur Kommunikation und Kollaboration, wie sie aus anderen Groupware- Programmen bereits vorgestellt wurden. Eine Schwäche bietet sich allerdings in der ganzheitlichen Betrachtung eines Projekts; zwar kann zwischen den verschiedenen Ansichten schnell gewechselt werden, aber eine Startseite wie ein Dashboard fehlt, um alle wichtigen Informationen auf einen Blick zu erhalten. Die Generierung von Reports lässt hier ebenfalls zu wünschen übrig. Bedienung Obwohl zu Anfang einige Funktionen nicht direkt zu nden waren, geel die Anordnung und Gestaltung der Oberäche von OpenWorkbench. Ein groÿer Vorteil war die umfangreiche Hilfe, die als OpenWorkbench User Guide unter zur Verfügung steht (Achtung: auch hier Registrierung nötig). Viele aus Windows bekannte GUI-Elemente wie das Navigations-Akkordeon am linken Bildrand oder die ikonisierte Navigation erleichtern die Bedienung und sorgen für eine leichte Orierntierung. 12 vgl. Stand:

22 6.5 PHProjekt 20 Abbildung 10: OpenWorkbench - Quelle: eigene Fazit OpenWorkbench ist ein, das sich auf die Kernfunktion, das Projektmanagement, also hauptsächlich die Planung und Organisation von Vorgängen und Ressourcen, beschränkt und diese Funktion auch in aller Breite vollkommen ausfüllt. Für Projektmanager, die bislang MS Project eingesetzt haben, ist OpenWorkbench sicherlich eine gute Alternative, da es 1. eine Windows-Applikation ist, 2. einen sehr ähnlichen Funktionsumfang besitzt und 3. die Bedienung leicht fällt. Als Manko ist die fehlende Schnittstelle zu MS Project und die geringen Report-Möglichkeiten zu nennen. 6.5 PHProjekt Installation Die Installation von PHProjekt ist mit einigen Vorbereitungen relativ einfach und schnell durchgeführt. Zuvor sollte ein Webserver (hier: Apache2), PHP und eine Datenbank (hier: Mysql) installiert sein (hier: LAMP) und die Installationsdateien im Webserver entpackt 20

23 6.5 PHProjekt 21 Programmname PHProjekt Version 5.2 ( ) Betriebssystem Unix/Linux, Windows, MacOsX Lizenz GPL License Sprachen Alle Website Installationstyp PHP-Applikation Tabelle 5: Steckbrief PHProjekt werden. Für das Nachvollziehen der Datenbank-Transaktionen ist PhpMyadmin zusätzlich hilfreich, aber nicht erforderlich. Die Installation wird mit Aufrufen der Setup.php gestartet. Hier wird neben der Sprachauswahl die Datenbankverbindung getestet sowie zwei User angelegt - root und test. Ist die Verbindung erfolgreich aufgebaut, lässt sich auch schon das Programm über die Datei index.php starten und zeigt sich mit folgender Startseite (s. Abb. 11). Abbildung 11: Startseite PHProjekt - Quelle: eigene Funktionen Wie auf dem Startscreen ersichtlich, handelt es sich bei PHProjekt um ein umfassendes Groupware-Tool, welches zugleich Projektmanagement-Funktionen übernimmt. Es gliedert sich auf in folgende Module: - Übersicht - Kalender - Kontakte - Chat - Forum 21

24 6.5 PHProjekt 22 - Dateien - Projekte - Zeitkarte - Notizen - Helpdesk - Mail - Aufgaben - Lesezeichen - Umfragesystem Projekte lassen sich gliedern in Haupt- und Unterprojekte mit Arbeitspaketen, Aufgaben genannt. Diese können strukturiert, einzelnen Personen oder Gruppen mit Benachrichtigung zugeordnet und mit Kosten versehen werden. Darüber hinaus können hierzu Kostenauswertungen durchgeführt und ein Gantt-Diagramm ausgegeben werden, in welchem der Status des(r) jeweiligen Projekte (Multiprojektmanagementsystem) farblich gekennzeichnet wird. Vorhanden ist auch Dateimanagementsystem, welches projektspezische Dokumente ordnet. An diesem Beispiel lässt sich gut ein groÿer Vorteil der Installationsart als Website demonstrieren, denn die standardmäÿige Beschränkung auf 2MB Dateigröÿe kann mit wenigen Programmierkenntnisse einfach im Quellcode vergröÿert werden - diese Customizing-Fähigkeit ist erwähnenswert bei dem groÿen Funktionsumfang und macht PHProjekt sehr interessant für groÿe Projekte und groÿe Unternehmen. Die Zeitplanung ist ein besonders umfangreiches Feature von PHProjekt. Mit nur einem Mausklick können Arbeits- und Projektzeiten in Echtzeit erfasst werden, auch Nachträge und Änderungen sind möglich. Überfällige Aufgaben werden auf der Startseite farblich hervorgehoben. Im Nachhinein können alle erfassten Stunden in verschiedene Formate wie PDF oder XML exportiert werden, der Projektmanager (Benutzer-und Rollensystem) kann sich Statistiken zu einzelnen Mitarbeitern ansehen und wird bei Überschreiten des Budgets gewarnt. Wenig Freude bietet allerdings die Darstellung als Gantt-Diagramm; diese wird immer neu als Grak exportiert und ist somit nicht interaktiv. Zu den erwähnten Groupware-Funktionen gehören der Gruppen- und Einzelkalender, Chat, Forum, Helpdesk und Umfragesystem. Darüber hinaus gibt es ein Ticketsystem (Bugtracking), eine Bookmarksammlung und Notizen. Dank der groÿen Entwicklergemeinde gibt es für PHProjekt eine Menge an Addons, wie zum Beispiel ein Wiki, oder eine Mail und SMS-Benachrichtigungsfunktion 13. Sämtliche Dateien und Einstellungen lassen sich entweder aus dem Dateisystem oder aus der Datenbank heraus exportieren und verarbeiten, sodass die Daten einfach ausgetauscht 13 vgl. [LAUSCH05] 22

25 6.5 PHProjekt 23 und gesichert werden können. Abbildung 12: PHProjekt-Scrum-Addon - Quelle: eigene Da es auf dem Markt kaum Software-Unterstützung für Agile Projektmanagement- Methoden gibt (vgl. Abs. 5.3), wurde das Addon Scrum genauer untersucht. 14 Allerdings schlug das Anlegen eines Scrum-Projektes nach der Installation des Addons fehl, da die erforderliche Rolle Leader(Product Owner) nicht auswählbar war; durch manuellen Eingri in die Datenbank konnte allerdings dieser Schritt umgangen werden. Beim Test el auf, dass sich das Scrum-Modul gut mit den vorhandenen Modulen Projekte und Aufgaben verknüpfen lässt, sodass sich z.b. die Tasks der einzelnen Sprints aus den Aufgaben zusammenstellen lassen. Ebenfalls positiv fällt die Umsetzung der Scrum-Artefakte in Anwendungs-Dialoge und die Darstellung der persönlichen Startseite aus, auf der der User seine Projekte, Tasks, Impediments und Meetings verfolgen kann. Ebenfalls ausführlich gestalten sich die Reports (Burndown Charts). Abbildung 13: PHProjekt-Kontextmenü - Quelle: eigene 14 Zu beziehen unter 23

26 6.5 PHProjekt 24 Bedienung Die Installationsart mit Zugri über den Webbrowser macht den Zugri auf das System plattformunabhängig und ortsunabhängig. Damit verbunden sind natürlich auch die Besonderheiten der Bedienung innerhalb eines Browsers: Sämtliche Aktionen (d.h.http- Requests) können über die Zurück-Taste des Browsers zurückgesetzt, ungewollt aber auch Transaktionen doppelt ausgeführt werden. Es überwiegt aber der intuitive Zugang zum System: Die Navigation mit ihren verschiedenen Hierarchiestufen ist selbsterklärend und dank der Anpassbarkeit der Gestaltung (3 Skins stehen zu Verfügung) auch ganz ansprechend für die tägliche Arbeit. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Eintragen von Vorgängen, denn nicht alle Projektmanagement-spezischen Aufgaben lassen sich unter dem Navigationspunkt Projekte erledigen - auf niedrigster Ebene die Vorgänge bzw. hier die Aufgaben haben einen eigenen Menüpunkt und sind nicht auf der Projekte-Übersicht zu nden, sondern erst in der Detailansicht. Dass diese logisch zusammengehörenden Punkte nicht informationsarchitektonisch näher zusammen platziert sind, ist so nicht erwartungskonform. Eine nicht gerade bekannte, dafür aber nützliche Funktion bieten die Kontextmenüs an (vgl. Abb. 13), die auf Websites sonst kaum etabliert ist. Hierüber lassen sich auch Funktionen aufrufen, die in der eigentlichen (Sub-)Navigation nicht vorhanden sind (hier: csv-export, vgl. Abb. 14). Fortschrittlich ist die Behandlung des Themas Barrierefreiheit. Schon seit Juni 2005 wurde das Layout so umgestaltet, um allen potentiellen Besuchern eine optimales Darstellung zu bieten. 15 Allerdings wird ein kleiner Teil der Navigation mit Javascript-Funktionen bedient, sodass hierfür nur ein Zugri besteht, wenn im Menü Einstellungen im Abschnitt Allgemein das Item Barrierefreier Modus deaktiviert ist. Fazit PHProjekt bietet eine Fülle von Funktionen zur Verwaltung von Projektmanagement- Aufgaben und stellt einige Groupware-Funktionen bereit, die die Zusammenarbeit in groÿen Teams enorm erleichtern können. Durch seinen Funktionsumfang hebt es sich deutlich von den meisten Konkurrenzprodukten ab - allerdings teilweise zu Lasten der Einarbeitungszeit und den traditionellen Features des Projektmanagements. Angeführt seien hier exemplarisch die Mängel in der Darstellung von Gantt-Diagrammen. Ein groÿes Plus verdient sich PHProjekt allerdings noch durch die stetige Entwicklung des Produktes. In der 15 vgl. 24

27 6.6 Planner 25 Abbildung 14: PHProjekt-Sub-Navigation - Quelle: eigene nächsten Version, V6, sollen die Mängel bei den Gantt-Diagrammen beseitigt und das User Interface verbessert werden 16. Die ersten Screenshots sehen auch bereits sehr vielversprechend aus 17. Als zukunftsträchtig zeigt sich die modulare Bauweise der Applikation; wie im Beispiel des Addons Scrum gesehen, lassen sich die einzelnen Bausteine prima miteinander kombinieren und ergeben eine leistungsstarke Software. 6.6 Planner Programmname Planner (vormals Mr.Project) Version ( ) Betriebssystem Unix/Linux, Windows Lizenz GPL License Sprachen Alle Website Installationstyp Desktop-Programm (ursprüngl. nur GNOME) Tabelle 6: Steckbrief Planner Installation Die Installation von Planner unter Linux (hier:ubuntu) ist äuÿerst einfach, da es bereits den Software-Quellen bekannt ist und einfach nur noch zum Installieren ausgewählt werden 16 vgl. Stand: Stand:

28 6.6 Planner 26 muss. Allerdings ist auf diese Art & Weise noch die Version erhältlich und noch nicht die neueste Version Für andere Linux-Distributionen gibt es entsprechende Tarballs und für Windows eine exe-installationsdatei. Abbildung 15: Planner - Quelle: eigene Funktionen Der Funktionsumfang von Planner ähnelt dem von GanttProject stark, d.h. das Hauptaugenmerk liegt auf der Verwaltung und Darstellung von Vorgängen. Übersetzt in die Navigationspunkte heiÿt dies Gantt, Aufgaben, Ressourcen und Ressourcen-Verbrauch. Diese lassen sich funktional auf die Punkte Aufgaben und Ressourcen beschränken, denn die anderen beiden Punkte meinen die jeweilige Darstellung als Diagramm. Die Funktionen zur Kalendrierung eines Projektes sind allerdings nicht schon von Haus so umfangreich wie von GanttProject, z.b. müssen für Feiertage extra sogenannte Tagestypen erstellt und im Kalender einzelnen Tagen zugewiesen werden, wie in Abbildung 16 zu sehen für , Fronleichnam. Weitere Funktionen stellen Kosten und Fortschrittskontrolle dar. Der Datenaustausch ist nur rudimentär gehalten - zwar können MS Project XML-Projektdaten importiert, aber nicht gespeichert werden. Als Export steht eine HTML-Auswertung und eine PostgreSQL- Datenbankschnittstelle zur Verfügung, die allerdings im Test nicht lauähig war Vermutlich sind die Funktionen noch nicht vollständig ausimplementiert, der Planner User Guide V0.14 führt die Datenbankanbindung auch noch als technologische Vorschau (für kommende Versionen) (The database support is still considered a technology preview) 26

29 6.6 Planner 27 Abbildung 16: Planner - Kalender - Quelle: eigene Nach Funktionen wie Multi-User-Fähigkeit, Dokumentenmanagement, Adressbuch o.ä., die bei anderen Projektmanagement-Software-Produkten zu nden sind, sucht man bei Planner vergeblich. Bedienung Schon beim ersten Anlegen einer Aufgabe (dem ersten Umgang mit dem Programm überhaupt) fällt negativ auf, dass dieser nur eine Dauer und keine expliziten Anfangs- und Enddaten zugewiesen werden können. Die Reihenfolge und Beziehungen zwischen den Aufgaben lassen sich nur im interaktiven Modus auf der Zeitleiste per Drag & Drop bearbeiten. Dies ist zwar prinzipiell ein intuitiver, spielerischer Ansatz, allerdings mangelt es dieser Benutzerführung an Rücksetzungsmöglichkeiten, d.h. versehentliches Ziehen und Verschieben von Elementen können nicht einfach zurückgenommen werden oder durch entsprechende Formulare korrigiert werden. Dass diese Schritte in Planner doch über Eingabemasken erledigt werden können, wurde erst spät erkannt und führt Benutzungsprobleme ans Tageslicht. 19 Das Arbeiten mit Planner ist als Systemprogramm unter Linux allerdings aus gestalterischer Sicht komfortabel, da die GUI vom System übernommen wird und die Anwendung schnell vertraut wirkt. 19 Problematisch ist hier insbesondere die Missachtung der Gestaltgesetzte - das Gesetzt der Nähe, welches fordert, inhaltlich Inhalt nah zu gruppieren, wird hier missachtet. 27

30 6.7 ProjectPier 28 Fazit Für den Nutzer, der ein Projekt einfach mal schnell mit Terminen, Ressourcen und Kosten planen will, ist das Planner ein hinreichend gutes Programm. Gerade Linux-User werden die angenehm vertraute Darstellung schätzen. Wer jedoch eine Software betrieblich für gröÿere Projekte nutzen möchte, den wird der Funktionsumfang schnell enttäuschen. 6.7 ProjectPier Programmname ProjectPier (früher: ActiveCollab) Version ( ) Betriebssystem Unix/Linux, MacOsX, Windows Lizenz AGPL License Sprachen English Website Installationstyp PHP-Applikation Tabelle 7: Steckbrief ProjectPier Abbildung 17: ProjectPier - Quelle: eigene Installation ProjectPier ist eine PHP-Applikation, die einen Webserver und PHP5 mit den Erweiterungen GD und SimleXml benötigt. Sie läuft auf jedem beliebigen Betriebssystem. Die Installation geht nach dem Entpacken der Source-Files im Apache-DocumentRoot schnell; 28

31 6.8 TaskJuggler 29 wenn die Berechtigungen korrekt gesetzt sind und eine Datenbank eingerichtet ist, ist die Setup-Routine auch schnell abgeschlossen. Funktionen Laut Website legt ProjectPier den Fokus auf Kommunikation und weniger auf traditionelle Projektmanagement-Werkzeuge wie Gantt-Charts. 20 Allerdings ist der Funktionsumfang derart gering, dass diese Sichtweise noch übertrieben scheint. Denn z.b. das Anlegen von Vorgängen gestaltet sich derart unterentwickelt, dass man eher von Notizen als von Vorgängen sprechen mag - so kann diesen Aufgaben weder ein Termin noch Dauer, geschweige denn eine Beziehung zu Vorgängern oder Nachfolgern eingetragen werden. Zwar können Meilensteine deniert werden, aber nicht mit Aufgaben verknüpft werden. Weitere Funktionen sind ein kleines Rollensystem und ein Filesystem. Bedienung Die Bedienung von ProjectPier gestaltet sich angesichts des geringen Funktionsumfangs als recht einfach. Es gibt eine zentrale Navigation, die allerdings je nach Hierarchiestufe und ausgewähltem Skin anders aufgebaut ist und somit eine groÿe Inkonsistenz aufweist. Schwierig ist z.t. auch die ungewöhnliche Verlinkung: So sind Überschriften teilweise klickbar und teilweise nicht. Fazit ProjectPier ist eine kleine Webanwendung, die dem Anspruch an ein Projektmanagement- Tool nicht gerecht wird. Es ist vielmehr eine Plattform zum Ablegen von Kurz- Informationen, die ohne terminliche Beschreibungen auskommt und auch keine Auswertungen bzw. Reports generiert. Es kann sich dennoch für kleine Teams eignen, die ihre To-Do-Listen zentral verwalten möchten. 29

32 6.8 TaskJuggler 30 Programmname TaskJuggler Version (2007) Betriebssystem Unix/Linux, (MacOsX & Windows emuliert) Lizenz GPL License Sprachen American English u. Turkish Website Installationstyp Desktop-Programm (ursprüngl. nur KDE) Tabelle 8: Steckbrief TaskJuggler 6.8 TaskJuggler Installation Die Installation von TaskJuggler ist auf einem Unix-System (hier:ubuntu) vergleichbar einfach wie die von Planner da es bereits den Software-Quellen bekannt ist und einfach nur noch zum Installieren ausgewählt werden muss. Für andere Unix/Linux-Distributionen gibt es entsprechende Tarballs. Die Installation unter Windows ist kompliziert. Hier muss zuerst ein Unix-System emuliert werden, in dem dann TaskJuggler gestartet werden kann. 21 Abbildung 18: TaskJuggler - Quelle: eigene 20 vgl. ProjectPier is project management with a human touch and simply the best tool for easy online collaboration.(vgl.http://www.projectpier.org/manual/tour/reasons, Abruf vom ) 21 vgl. und 30

33 6.8 TaskJuggler 31 Funktionen TaskJuggler unterscheidet sich stark von den meisten Projektmanagement-Tools, denn TaskJuggler basiert auf einer Projektbeschreibungssprache, die beim ersten Start des Programms bei vielen Benutzern sicherlich für Verwunderung sorgt (vgl. Abb. 18). Ursprünglich gab es TaskJuggler nur als eine Sammlung von Kommandozeilen-Tools 22, erst ab Version 2.1 (August 2004) wurde eine grasche Benutzeroberäche entwickelt. Folgendes Zitat von den Herstellern von TaskJuggler ist recht treend: If you just want to draw nice looking Gantt charts to impress your boss or your investors, TaskJuggler might not be right for you. It takes some eort to master its power, but it will become a companion you don't want to miss anymore. 23 In der Tat ist der Funktionsumfang von TaskJuggler enorm groÿ, wenn man es einmal geschat hat, sich in das Programm einzuarbeiten. Zeitmanagement, Kosten- und Ressourcenmanagement sind die zentralen Bereiche, es plant selbstständig unabhängige Aufgaben und kann Konikte auösen. Umfangreich ist der Support des Zeitmanagement, Arbeits- und Freizeit lassen sich exibel planen und auch sehr individualisiert als Report ausgeben. Als Beispiel sei hier der Arbeitsplan von Abb. 19 genannt. Abbildung 19: TaskJuggler - Arbeitsplan - Quelle: frei nach 22 vgl Stand:

34 6.9 Weitere Produkte 32 Bedienung Die schon im Abschn.?? angerissene Projektbeschreibungssprache ist wohl für die meisten Anwender, die ein einfach bedienbares Projektmanagement-Tool suchen, Anlass genug, das Programm schon nach wenigen Minuten wieder vom PC zu löschen. Für die Benutzer, die weniger Wert auf eine GUI legen und sich schnell in eine fremde Sprach-Syntax einarbeiten können, ist TaskJuggler eine ungewohnt komfortable Software, mit der hochgradig komplexen Anwendungsfälle äuÿerst exibel umgesetzt werden können. Sind die Prozesse erst einmal deniert, lassen sich über die GUI die bekannten Reports durchführen und umfangreiche Exportfunktionen nutzen. Abbildung 20: TaskJuggler - Sprache - Quelle: eigene Für deutschsprachige Nutzer kann das Programm allerdings schnell enttäuschen, da die Sprache nur zwischen American English und Turkish gewechselt werden kann (siehe Abb. 20). Fazit Taskjuggler ist ein sehr mächtiges und leistungsfähiges Tool für den professionellen Einsatz. Ist die ungewohnte Dateneingabe einmal vertraut, so ist die Software für jede Art von Projekten bestesns geeignet. Alle Komponenten des Zeit-, Ressourcen- und Kostenmanagements sind vorhanden und umfangreiche Reporting-Funktionalitäten, die sehr übersichtlich u.a. den aktuellen Projektstatus mit den Parametern Zeit, Kosten und Ressourceneinsatz darstellen können, runden den groÿen Funktionsumfang ab. Die Beschränkung auf Unix/Linux-Betriebssysteme kann sich allerdings als problematisch herausstellen. 6.9 Weitere Produkte Es gibt noch eine Fülle von Projektmanagement-Tools, die aber aus Zeitgründen nicht mehr ausführlich getestet werden konnten oder aber z.t. nur als Demo-Versionen von 32

35 6.9 Weitere Produkte 33 kommerziellen Produkten verfügbar sind (Dual-Licensing) 24. ]project-open[ ]project-open[ ist eine umfassende Projektmanagement- und Kollaborationssoftware für die Verwaltung von Vorgängen und Ressourcen im Stile eines groÿen Enterprise Ressource Planning (ERP) Systems. Es hat neben dem Projektmanagement noch Module wie Customer Relationship Management (CRM), Data Warehouse, E-Commerce, Finance, XML- RPC und viele weitere. Eine Installation ist dementsprechend nicht so schnell und einfach erledigt wie bei den bisher getesteten Programmen; empfohlen wird daher ein VMware- Image oder eine SaaS (Software as a Service)-Installation, die mit 49 EUR pro Monat bereitgestellt werden kann. Native Installationen sind sehr komplex. Ulver hat dies aber näher beschrieben [ULVER06, S.52 f.]. Problematisch an ]project-open[ ist zudem die Vermischung von Lizenzen. Neben einer GPL-Lizenz ist Programmcode auch mit der projectopen Free License (FL) lizensiert, ohne dass dies für den Nutzer direkt sichtbar ist. Abbildung 21: ]project-open[ - Projektansicht - Quelle: Die folgenden Erfahrungen beziehen sich auf den Test der Demo-Seite von ]project-open[ unter ]project-open[ ist ein hoch komplexe, aber dennoch schnell zu bedienende Webanwendung, die durch eine gute Informationsarchitektur besticht. Diese zeichnet sich durch klare Navigationselemente und viele Customizing- 24 vgl. Stand:

36 6.9 Weitere Produkte 34 Möglichkeiten aus (vgl. Abb. 21). Der Detaillierungsgrad von den einzelnen Modulen ist sehr hoch, es scheint kaum Funktionen zu geben, die ]project-open[ nicht abdecken kann. Trotz der hohen Datenlast ist die Performance der Demo-Anwendung immer noch hoch. Interessant sind auch die Schnittstellen; es bestehen unter anderem Anbindungen zu dem Modul SAP Finance (FI) und GanttProject. Für weitere Informationen zum Projektmanagement-Teil von ]project-open[ eignet sich folgende Präsentation auf Slideshare: dotproject Abbildung 22: dotproject - Aufgaben - Quelle: eigene dotproject ist eine PHP-Applikation, welches die folgenden Module integriert: Backup, Calendar, Companies, Contacts, Departments, Files, Forums, Gantt Charts, History, Links, Projects, Reports, Resources, Smartsearch, System Administration, Tasks und User Admin. Durch Addons sind noch weitere Module hinzufügbar. 25 Ein Test der Demo auf der Produkt-Website lässt zunächst eine umfangreiche Projektmanagement-Applikation vermuten. Allerdings scheiterte der Versuch nach einer Dauer von 15 Minuten, einen Vorgang (Task) anzulegen (vgl. Abb. 22). Nach diesem fatalen Usability-Error wurde der Test abgebrochen. MicroTools in-step Die Projektmangementsoftware in-step aus dem Hause MicroTools verfügt laut Herstellerangaben über eine umfangreiche funktionale Ausstattung. Projektmanagement, Anforderungsmanagement, Änderungsmanagement, Kongurationsmanagement, Multiprojektmanagement, Qualitätsmanagement, Risikomanagement und Prozessmanagement soll das Windows-Tool beherrschen und wird in mehreren Versionen (CoreEdition, Scrum-Edition, V-Modell XT Edition, Spice Edition for Automotive, actif Edition, PRINCE2 Edition) ausgeliefert. Das Produkt scheint demnach klassische wie agile Projektmanagement- Methoden zu unterstützen und macht es mit den unterschiedlichen Versionen auch für groÿe klassische Projekte (z.b. V-Modell XT) interessant. Die GUI ist direkt dem Windows-XP 25 vgl. Stand:

Projektmanagementsoftware

Projektmanagementsoftware Professionelles Projektmanagement in der Praxis PHProjekt eine open source Projektmanagementsoftware Referenten: Moritz Mohrmann & Mathias Rohlfs Team 4 Agenda Einleitung PHProjekt eine Übersicht Installation

Mehr

GanttProject ein open source Projektmanagementtool

GanttProject ein open source Projektmanagementtool Professionelles Projektmanagement in der Praxis GanttProject ein open source Projektmanagementtool Referenten: Felix Steeger & Matthias Türk Team 6 Agenda I. Was ist GanttProject? II. Download & Installation

Mehr

Übersicht Projektmanagementsoftware. Stand 15. April 2015

Übersicht Projektmanagementsoftware. Stand 15. April 2015 Übersicht Projektmanagementsoftware Stand 15. April 2015 Basecamp Herausgeber: Bascamp Internetseite: www.basecamp.com Testversion: ja, 2 Monate kostenlos zum testen Gratis Version: nein Preis: ca. 19

Mehr

Software-Tools zur Unterstützung des IT- Projektmanagements

Software-Tools zur Unterstützung des IT- Projektmanagements Software-Tools zur Unterstützung des IT- Projektmanagements Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Anforderungen an eine Projektmanagement Software 3. Kommerzielle Software 4. Open Source Software 5. Software

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum C A R L V O N O S S I E T Z K Y Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum Johannes Diemke Vortrag im Rahmen der Projektgruppe Oldenburger Robot Soccer Team im Wintersemester 2009/2010 Was

Mehr

Seminarpräsentation HS Karlsruhe Christian Kolodziej Betreuer: Prof. Dr. Uwe Haneke. Projektmanagement

Seminarpräsentation HS Karlsruhe Christian Kolodziej Betreuer: Prof. Dr. Uwe Haneke. Projektmanagement Seminarpräsentation HS Karlsruhe Christian Kolodziej Betreuer: Prof. Dr. Uwe Haneke Projektmanagement mit l Agenda Einführung OpenProj Geschichte Funktionen Vergleich mit MS Project Vergleich mit Open

Mehr

Mantis. Ines Pichlbauer 1/13

Mantis. Ines Pichlbauer 1/13 Mantis Kategorie: Autor: Bugtracking Ines Pichlbauer 1/13 1. Überblick Tool: Mantis Hersteller: Kenzaburo Ito und Mantis Community Webseite: http://www.mantisbt.org Kategorie: Bugtracking und Feature Requests

Mehr

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... 1 1 Eigener lokaler Webserver... 2 1.1 Download der Installationsdatei... 2 1.2 Installation auf externer Festplatte... 2 1.3 Dienste starten... 5 1.4 Webserver

Mehr

MySql Backup. Backup mit phpmyadmin. ITST Systemberatung MySql Backup

MySql Backup. Backup mit phpmyadmin. ITST Systemberatung MySql Backup Backups (Dumps)/Restores von MySql-Datenbanken lassen sich generell über zwei Wege bewerkstelligen. Zum einen mit Middleware wie phpmyadmin oder MySqlFront und ähnlichen graphischen Oberflächen. Grundsätzlich

Mehr

Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2

Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2 Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2 Inhalt: Überblick Daten Import & Export Import von RTF Dateien Import von Spreadsheet Daten Export als RTF und HTML DOORS Repository In-Export

Mehr

Proseminar Website-Management-Systeme im Wintersemester 2003/2004 AG Softwaretechnik. PHP-Nuke. PHP-Nuke. von Andreas Emrich

Proseminar Website-Management-Systeme im Wintersemester 2003/2004 AG Softwaretechnik. PHP-Nuke. PHP-Nuke. von Andreas Emrich AG Softwaretechnik 1 Übersicht 1. Grundlagen und Konzepte 2. Komponenten von 3. Erweiterungsmöglichkeiten und Personalisierung 4. Abschließende Bewertung 5. Literaturangaben 2 1. : Grundlagen und Konzepte

Mehr

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann 1 Einführung 2 Voraussetzungen 3 I nstallation allgemein 4 I nstallation als Plugin für AT Contenator 5 Funktionalitäten 6

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Inhalt Content Management (CM) Allgemeines über CMS CMS Typen Open Source vs. Lizenzsoftware Joomla! Quellen Content Management

Mehr

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 -

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 - CMS Contenido Das zukunftssichere Content Management System Inhalt Seite Was ist ein CMS System 2 Das CMS Contenido 3 Historie 3 Lizenzkosten 3 Demo Version testen 3 Leistungen 4 Laufende Kosten (Hosting/Wartung)

Mehr

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11. 2 Technische Voraussetzungen. 2.1 Browser. 2.2 Smartphones und Tablets

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11. 2 Technische Voraussetzungen. 2.1 Browser. 2.2 Smartphones und Tablets RELEASE NOTES 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11 Codename: Koriander (Tochter eines brasilianischen Entwicklers) Datum Veröffentlichung: 27.11.2014 Datum Support-Ende: 27.11.2016 2 Technische

Mehr

Den Browser isolieren mit GeSWall

Den Browser isolieren mit GeSWall Den Browser isolieren mit GeSWall Das Programm GeSWall von S.a.r.l. aus Luxemburg ist eine sandbox/policy restrictions Anwendung in englischer Sprache. http://www.gentlesecurity.com Eine Feature Übersicht

Mehr

Redmine, das Projekt Management Werkzeug

Redmine, das Projekt Management Werkzeug Redmine, das Projekt Management Werkzeug Web Site: www.soebes.de Blog: blog.soebes.de Email: info@soebes.de Dipl.Ing.(FH) Karl Heinz Marbaise Agenda 1.Einführung 2.Installation 3.Übersicht 4.Features 5.Informationsquellen

Mehr

Projektmanagement MS Project 2007 MS Project Server

Projektmanagement MS Project 2007 MS Project Server Projektmanagement MS Project 2007 MS Project Server Matthias Merkle, CNB 3 Florian Kalisch, AIB 4 14. Januar 2008 Inhalt Einleitung MS Project Neu in Version 2007 Grundeinstellungen Live Demonstrationen

Mehr

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Um mit dem E-Mail-Client von Outlook Ihr E-Mail Konto der Uni Bonn mit MAPI einzurichten, müssen Sie sich als erstes an den Postmaster wenden, um als MAPI-Berechtigter

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP ist eine vollständig kostenlose, leicht zu installierende Apache-Distribution, die MySQL, PHP und Perl enthält. Das XAMPP

Mehr

Agile Programmierung - Theorie II SCRUM

Agile Programmierung - Theorie II SCRUM Agile Programmierung - Theorie II SCRUM Arne Brenneisen Universität Hamburg Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Seminar Softwareentwicklung in der Wissenschaft Betreuer: Christian

Mehr

Homepageerstellung mit WordPress

Homepageerstellung mit WordPress Homepageerstellung mit WordPress Eine kurze Einführung in die Installation und Einrichtung von WordPress als Homepage-System. Inhalt 1.WordPress installieren... 2 1.1Download... 2 1.2lokal... 2 1.2.1 lokaler

Mehr

Anforderungen an ein modernes Projektmanagement

Anforderungen an ein modernes Projektmanagement Anforderungen an ein modernes Projektmanagement In Unternehmen aller Branchen scheitern nach unabhängigen Studien ca. 30% aller Projekte. Hierbei handelt es sich sowohl um Projekte des Betriebszwecks als

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

Sun StarOffice 9 Deluxe

Sun StarOffice 9 Deluxe Software-Kategorie: Productivity Software / Office Suites Zielgruppe: Kleine und mittelständische Unternehmen, die eine leistungsfähige und bezahlbare Alternative zu Microsoft Office suchen, oder ein kompatibles

Mehr

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz Installationsanleitung für SugarCRM Open Source Windows Einzelplatz Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 3 WAMP5 Server... 3 Sugar CRM Open Source... 8 SugarCRM Dokumentation... 14 Deutsches Sprachpaket...

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

SCRUM. Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter. Dirk.Prueter@gmx.de

SCRUM. Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter. Dirk.Prueter@gmx.de SCRUM Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter Dirk.Prueter@gmx.de Überblick Was ist SCRUM Wie funktioniert SCRUM Warum lohnt es sich, SCRUM anzuwenden

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

In diesem Kapitel werden wir nun mehrere Anwendungen von XML in der betrieblichen Praxis vorstellen. Sie sollen XML bei der Arbeit zeigen.

In diesem Kapitel werden wir nun mehrere Anwendungen von XML in der betrieblichen Praxis vorstellen. Sie sollen XML bei der Arbeit zeigen. 181 In diesem Kapitel werden wir nun mehrere Anwendungen von XML in der betrieblichen Praxis vorstellen. Sie sollen XML bei der Arbeit zeigen. Wir beginnen mit dem Startup-Unternehmen Seals GmbH aus Frankfurt,

Mehr

Virtuelles Projektmanagement

Virtuelles Projektmanagement Virtuelles Projektmanagement Der i-projectroom Effiziente Planung und Steuerung von Projekten Der i-projectroom ist ein browserbasiertes Projektmanagementtool. Er wurde entwickelt, um speziell im Groß-

Mehr

Auf der Homepage steht

Auf der Homepage steht Auf der Homepage steht VirtualBox is a powerful x86 and AMD64/Intel64 virtualization product for enterprise as well as home use. Not only is VirtualBox an extremely feature rich, high performance product

Mehr

Optimal organisiert! Aufgabenverwaltung. Ressourcenplanung. Das Plus für: Führungskräfte Projektleiter Teammitglieder

Optimal organisiert! Aufgabenverwaltung. Ressourcenplanung. Das Plus für: Führungskräfte Projektleiter Teammitglieder Optimal organisiert! Aufgenverwaltung Projektmanagement Zeiterfassung Ressourcenplanung Das Plus für: Führungskräfte Projektleiter Teammitglieder Menschen bei Raikosoft Die Raikosoft GmbH wurde im März

Mehr

Installationsanweisung für

Installationsanweisung für Installationsanweisung für 1. Installation! Vorabinformationen Daten und Programm sind in der gleichen Datei vereint. Die Datei darf in keinem schreibgeschützten Verzeichnis liegen. Alle Dateien und Ordner

Mehr

Managed VPSv3 Was ist neu?

Managed VPSv3 Was ist neu? Managed VPSv3 Was ist neu? Copyright 2006 VERIO Europe Seite 1 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 Inhalt 3 2 WAS IST NEU? 4 2.1 Speicherplatz 4 2.2 Betriebssystem 4 2.3 Dateisystem 4 2.4 Wichtige Services 5 2.5 Programme

Mehr

Agilo [1] ist ein auf Trac [2] basierendes Scrum [3] Tool. Im Folgenden soll eine kurze Überischt gegeben werden, wie Agilo benutzt wird.

Agilo [1] ist ein auf Trac [2] basierendes Scrum [3] Tool. Im Folgenden soll eine kurze Überischt gegeben werden, wie Agilo benutzt wird. AGILO HOWTO Agilo [1] ist ein auf Trac [2] basierendes Scrum [3] Tool. Im Folgenden soll eine kurze Überischt gegeben werden, wie Agilo benutzt wird. ROLLEN IM TEAM In Scrum hat jedes Teammitglied eine

Mehr

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Web >> Webentwicklung und Webadministration [2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Autor: simonet100 Inhalt: Um Typo3 zum Laufen zu bringen benötigen wir eine komplette Webserverumgebung mit Datenbank und

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

sellmore Project-Suite für Sage CRM

sellmore Project-Suite für Sage CRM App für Sage CRM sellmore Project-Suite für Sage CRM Projektmanagement - einfach, professionell und übersichtlich Die App Mit der sellmore Project- Suite für Sage CRM können Sie Projekte strukturieren,

Mehr

(August 2008 Version basierend auf Clix 7)

(August 2008 Version basierend auf Clix 7) Informationsmaterial Bewertungsassistent Version 1.1 für Übungsgruppen im Lernportal mybtu Benutzerleitfaden für Tutoren (August 2008 Version basierend auf Clix 7) Verfasser: M. Schulze / S. Tschöpel Brandenburgische

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Berliner XML Tage 2005: Abbildung des V-Modell XT in Projektron BCS

Berliner XML Tage 2005: Abbildung des V-Modell XT in Projektron BCS Berliner XML Tage 2005: Abbildung des V-Modell XT in Projektron BCS Prof. Dr. Roland Petrasch Dipl.-Inform., M.Sc. Florian Fieber Fachbereich VI Informatik und Medien Technische Fachhochschule Berlin Luxemburger

Mehr

Projekte planen und überwachen mit OpenProject Anwenderhandbuch

Projekte planen und überwachen mit OpenProject Anwenderhandbuch Projekte planen und überwachen mit OpenProject Anwenderhandbuch Force4project GmbH force4project.ch@ziknet.ch Schulstrasse 1 +41 627390090 CH-5037 Muhen www.force4project.ch Anwenderhandbuch OpenProject

Mehr

Das Interceptor Muster

Das Interceptor Muster Das Interceptor Muster Implementierung des Interceptor Musters basierend auf OSGi and Friends Benjamin Friedrich Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Praktische Informatik - Entwurfsmuster

Mehr

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Agile Methoden als Diagnose-Tool für den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Über mich Berufliche Erfahrung 3 Jahre Projektabwicklung 2 Jahre

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Machen Sie Ihre Projekte erfolgreich

Machen Sie Ihre Projekte erfolgreich Machen Sie Ihre Projekte erfolgreich Die Projektmanagement-Software Mehr als eine Projektmanagement-Software Erleben Sie die Leistung des Marktführers* InLoox PM für Outlook ist die intelligente Lösung

Mehr

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund:

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund: scmsp SMARTES Content-Management-System blockcms steht für Block Content Management System Wir brauchen kein CMS, das alles kann, sondern eines, das nur Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der

Mehr

Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS. Niels Dettenbach - www.syndicat.com. Content Management mit ZMS

Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS. Niels Dettenbach - www.syndicat.com. Content Management mit ZMS Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS Niels Dettenbach - www.syndicat.com Content Management mit ZMS Was ist professionelles CMS? (1/2) strikte Trennung von Inhalt (Content) und Layout / Design hält sich

Mehr

Anleitung: Notebook für den Betrieb in der DHBW einrichten und nutzen

Anleitung: Notebook für den Betrieb in der DHBW einrichten und nutzen Anleitung: Notebook für den Betrieb in der DHBW einrichten und nutzen 1 Inhaltsverzeichnis 1 Zugangsdaten an der DHBW... 3 2 OpenVPN Client installieren... 4 3 OpenVPN starten und mit dem Lehrenetz der

Mehr

Einsatz von Projektmanagement-Software

Einsatz von Projektmanagement-Software Einsatz von Projektmanagement-Software Fragen - ist PM-Software in jedem Fall sinnvoll, lohnt sich die Investition? - Spezialsoftware oder eigene Lösung? - wie hoch ist die emotionale Bindung von Mitarbeitern

Mehr

Der Mac-Stammtisch Immenstaad informiert: Tabellenkalkulation mit Apple Numbers auf Mac / iphone / ipad

Der Mac-Stammtisch Immenstaad informiert: Tabellenkalkulation mit Apple Numbers auf Mac / iphone / ipad Der Mac-Stammtisch Immenstaad informiert: Tabellenkalkulation mit Apple Numbers auf Mac / iphone / ipad Diese Beschreibung gibt eine Übersicht über Tabellenkalkulations- Programme für Apple-Geräte und

Mehr

Ausarbeitung zum Vortrag Java Web Start von Adrian Fülöp Fach: Komponentenbasierte Softwareentwicklung WS 06/07 Fachhochschule Osnabrück

Ausarbeitung zum Vortrag Java Web Start von Adrian Fülöp Fach: Komponentenbasierte Softwareentwicklung WS 06/07 Fachhochschule Osnabrück Ausarbeitung zum Vortrag Java Web Start von Adrian Fülöp Fach: Komponentenbasierte Softwareentwicklung WS 06/07 Fachhochschule Osnabrück Adrian Fülöp (297545) - 1 - Inhaltsverzeichnis: 1. Einführung 2.

Mehr

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer Persönliche Ordner (*.pst) Ist die Postfachgröße (z.b. 30 MB) begrenzt, kann es notwendig sein, die E-Mail-Ablage aus dem Exchange-Bereich in Persönliche Ordner (hier Archiv 2006-2008) zu verlagern. Persönliche

Mehr

Wiki-basierte Dokumentation von Software-Entwicklungsprozessen

Wiki-basierte Dokumentation von Software-Entwicklungsprozessen Wiki-basierte Dokumentation von Software-Entwicklungsprozessen Erfahrungen aus der industriellen Praxis Fraunhofer IESE Kaiserslautern Inhalt Wiki-basierte Dokumentation von Software-Entwicklungsprozessen

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

DirectScan. Handbuch zu DirectScan

DirectScan. Handbuch zu DirectScan DirectScan Allgemeiner Zweck: DirectScan dient dazu möglichst einfach und schnell ohne viel Aufwand ein Dokument über einen angeschlossenen TWAIN/WIA Scanner zu scannen und als PDF / TIFF oder JPEG Datei

Mehr

Drupal als ERP System für KMUs. Manuel Pistner, Bright Solutions

Drupal als ERP System für KMUs. Manuel Pistner, Bright Solutions Drupal als ERP System für KMUs Manuel Pistner, Bright Solutions Manuel Pistner Bright Solutions GmbH Drupal seit 2007 @tweetsbs http://brightsolutions.de Ziele heute: - ERP im Alltag (Agenturen / Freelancer)

Mehr

Requirement-Driven Project

Requirement-Driven Project Khairn Requirement-Driven Requirement-Driven Project Project Management Management Vortrag: Khairn Khairn Requirement-Driven Project Management FrOSCon, St. Augustin 21. August 2010 Jutta Horstmann whoami

Mehr

MIKA - Eine kleine Einführung

MIKA - Eine kleine Einführung MIKA - Eine kleine Einführung von Kerstin Schulze 1. MIKA (Mail- Instant Messaging- Kalender- Adressen) MIKA ist der neue Web-Mail Service an der HBK. MIKA steht für die Funktionsbereiche Mail, Instant

Mehr

Inforce 4 Informations- und Dokumentenmanagement

Inforce 4 Informations- und Dokumentenmanagement Inforce 4 Informations- und Dokumentenmanagement Übersicht über die Inforce -Editionen der Microsoft Corporation. Adobe und Acrobat sind eingetragene Warenzeichen der Adobe Corporation. Alle anderen Zeichen

Mehr

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern.

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern. Exchange Daten wieder ins System einfügen (Dieses Dokument basiert auf einem Artikel des msxforum) Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch

Mehr

Jazz Rational Team Concert. InfoPoint, 10. Juni 2009 Silver Scherrer

Jazz Rational Team Concert. InfoPoint, 10. Juni 2009 Silver Scherrer Jazz Rational Team Concert InfoPoint, 10. Juni 2009 Silver Scherrer Inhalt Was ist Jazz? Mehrwert von Jazz Jazz Community Rational Team Concert Rational Team Concert Funktionalität Screenshots, Demo Fazit

Mehr

Mit Mindjet Software und Vorlagen IT- Projekte planen

Mit Mindjet Software und Vorlagen IT- Projekte planen Erste Schritte Anleitung Mit Mindjet Software und Vorlagen IT- Projekte planen 68% aller IT-Projekte sind nicht erfolgreich. Viele dieser Fehlschläge sind auf schlechte Anforderungsanalysen zurückzuführen,

Mehr

Agiles Testmanagment. Hugo Beerli bbv Software Services AG. Luzern, September 2011. www.bbv.ch

Agiles Testmanagment. Hugo Beerli bbv Software Services AG. Luzern, September 2011. www.bbv.ch Agiles Testmanagment Hugo Beerli bbv Software Services AG Luzern, September 2011 Product Backlog (Agenda) 1) Warum System Tests 2) Agile Arbeitsmethode Stand up Meeting 3) Vorteile der agilen Methode 4)

Mehr

Neue Funktionen der Version 8

Neue Funktionen der Version 8 InLoox PM 8 für Outlook Mehr als eine Projektmanagement-Software 45.000 Anwender vertrauen bei ihren Projekten bereits auf InLoox PM, weil es anwenderfreundlich, selbsterklärend und nahtlos integriert

Mehr

Features und Vorteile von Office 2010

Features und Vorteile von Office 2010 Features und Vorteile von Office 2010 Microsoft Office 2010 bietet Ihnen flexible und überzeugende neue Möglichkeiten zur optimalen Erledigung Ihrer Aufgaben im Büro, zu Hause und in Schule/Hochschule.

Mehr

Di 7.2. Sprinten mit dem V-Modell XT. Olaf Lewitz. January 26-30, 2009, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich

Di 7.2. Sprinten mit dem V-Modell XT. Olaf Lewitz. January 26-30, 2009, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich Di 7.2 January 26-30, 2009, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich Sprinten mit dem V-Modell XT Olaf Lewitz Sprinten mit dem V-Modell XT Olaf Lewitz microtool GmbH, Berlin Konkurrenz

Mehr

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau von MediaWizard... 2 2 Installation... 2 2.1 Bestehende Installation und Daten... 2 3 Übersicht, wo wird was installiert...

Mehr

Navi & seitenzahl. Ein Toolset für agile Entwicklungsprojekte

Navi & seitenzahl. Ein Toolset für agile Entwicklungsprojekte Navi & seitenzahl Ein Toolset für agile Entwicklungsprojekte Warum Agil? Noch andere Gründe? Aktive Integration der Anwender Integration des Kunden Rückfragen, Priorisierungen Geschmack kommt beim Essen

Mehr

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Einführung in die Grundlagen der CMS (Content Management Systeme) Was ist ein CMS? frei übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem ist ein System, das die gemeinschaftliche

Mehr

Einleitung. Was ist das Wesen von Scrum? Die Ursprünge dieses Buches

Einleitung. Was ist das Wesen von Scrum? Die Ursprünge dieses Buches Dieses Buch beschreibt das Wesen von Scrum die Dinge, die Sie wissen müssen, wenn Sie Scrum erfolgreich einsetzen wollen, um innovative Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen. Was ist das Wesen

Mehr

Planen. Verteilen. Erledigen.

Planen. Verteilen. Erledigen. Planen. Verteilen. Erledigen. Eine Software für: Aufgabenverwaltung Projektmanagement Zeiterfassung Ressourcenplanung Meeting-Protokollierung RS TaskGroup - Die Organisations-Software für Ihre Projekte,

Mehr

Symbolleiste für den Schnellzugriff Mit den Befehlen im Menüband vertraut machen Das Menüband ein- oder ausblenden Menüband-Anzeigeoptionen STRG+F1

Symbolleiste für den Schnellzugriff Mit den Befehlen im Menüband vertraut machen Das Menüband ein- oder ausblenden Menüband-Anzeigeoptionen STRG+F1 Schnellstarthandbuch Microsoft Project 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Project-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

GanttProject Tutorial

GanttProject Tutorial GanttProject Tutorial Andreas Hackl HTL Hollabrunn 18.11.2010 Andreas Hackl HTL Hollabrunn 18.11.2010 Programmversion: 2.0.10 Vorwort Dieses Tutorial soll einen Einblick in das Open Source Programm GanttProject

Mehr

InLoox PM 8 für Outlook Produktpräsentation

InLoox PM 8 für Outlook Produktpräsentation Seite 1 InLoox PM 8 für Outlook Produktpräsentation Die Projektmanagement-Software für Microsoft Outlook Seite 2 Inhalt Projektmanagement in Outlook Ein Projekt im Detail Informationen ordnen und strukturieren

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

Projektplan. Software Engineering Projekt. November 11 Fachbereich Informatik Software Engineering Projekt Sebastian Proksch 1

Projektplan. Software Engineering Projekt. November 11 Fachbereich Informatik Software Engineering Projekt Sebastian Proksch 1 Projektplan Software Engineering Projekt November 11 Fachbereich Informatik Software Engineering Projekt Sebastian Proksch 1 Der Projektplan Grundlage der gemeinsamen Arbeit innerhalb des Teams und mit

Mehr

Effizientes Änderungsmanagement in Outsourcing- Projekten

Effizientes Änderungsmanagement in Outsourcing- Projekten Effizientes Änderungsmanagement in Outsourcing- Projekten Dr. Henning Sternkicker Rational Software IBM Deutschland GmbH Sittarder Straße 31 52078 Aachen henning.sternkicker@de.ibm.com Abstract: Es werden

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

15 Bilder und Dateien im SQL Server

15 Bilder und Dateien im SQL Server Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen 15 Bilder und Dateien im SQL Server Eines der großen Probleme von Access-Datenbanken ist der vergleichsweise geringe Speicher platz. Sicher,

Mehr

Installieren eines universellen Webservers in / mit Contao2Go

Installieren eines universellen Webservers in / mit Contao2Go Installieren eines universellen Webservers in / mit Contao2Go I. Vorwort, Was ist ein Contao2Go-Server? nicht für Profis! Der Begriff Contao2Go läßt sicher mehrere Interpretationen zu. a) Ein Verbundserver,

Mehr

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper)

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper) Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10 Technische Informationen (White Paper) Inhaltsverzeichnis 1. Über dieses Dokument... 3 2. Überblick... 3 3. Upgrade Verfahren... 4

Mehr

Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse

Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse 1/15 Inhaltsverzeichnis 1 ÜBER... 3 2 INSTALLATION... 4 2.1 INSTALLATION VON ECLIPSE... 4 2.2 INSTALLATION VON PYDEV... 4 3

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) 1 Übersicht MIK.bis.webedition ist die Umsetzung

Mehr

VENTA KVM mit Office Schnittstelle

VENTA KVM mit Office Schnittstelle VENTA KVM mit Office Schnittstelle Stand: 24.05.2013 Version: VENTA 1.7.5 Verfasser: Jan Koska 1. Funktionsumfang der Office Schnittstelle Die in VENTA KVM integrierte Office Schnittstelle bietet zahlreiche

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Professionelles Projektmanagement in der Praxis

Professionelles Projektmanagement in der Praxis Institute of Computer Science Chair of Communication Networks Prof. Dr.-Ing. P. Tran-Gia Vorlesung Professionelles Projektmanagement in der Praxis Prof. Dr. Harald Wehnes Veranstaltung 5 Teil 2 (18.05.2015)

Mehr

EGroupware SCHULUNG CONSULTING SOFTWARE-ANPASSUNG HOSTING IT- OUTSOURCING

EGroupware SCHULUNG CONSULTING SOFTWARE-ANPASSUNG HOSTING IT- OUTSOURCING EGroupware SCHULUNG CONSULTING SOFTWARE-ANPASSUNG HOSTING IT- OUTSOURCING Was ist EGroupware? Unterstützt Zusammenarbeit und Kommunikation verteilter Teams und Organisationen Weltweit führende OpenSource

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Erste Schritte

My.OHMportal Team Collaboration Erste Schritte My.OHMportal Team Collaboration Erste Schritte Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 3 Mai 2014 DokID: teamcollweb-start Vers. 3, 20.08.2015,

Mehr

1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits. Übersicht:

1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits. Übersicht: 1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits Übersicht: 1. Einleitung *Neu* AFS - CRM Contacter SQL Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf von AFS-CRM Contacter entschieden

Mehr