Softwarevergleich Sammlungsinventare

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Softwarevergleich Sammlungsinventare"

Transkript

1 Softwarevergleich Sammlungsinventare Der Verband der Museen der Schweiz (VMS) und das International Council of Museum (ICOM) Schweiz erhielten immer wieder Anfragen, welche Inventardatenbanken in der Schweiz verwendet werden und welche zu empfehlen seien. Aus diesem Grund wurde von diesen zwei Verbänden eine Liste verfügbarer Inventarsysteme bei der Firma Kulturinformatik Remigius Wagner in Auftrag gegeben. Die erhaltenen Daten sollen den Museen als erste Information für die Auswahl eines Produktes dienen. Auf eine Bewertung der verschiedenen Produkte wurde aus organisatorischen Gründen bewusst verzichtet. Es ist kaum möglich, jetzt schon ein bestimmtes Produkt zu empfehlen, ohne vorher die Voraussetzungen und Bedürfnisse der jeweiligen Sammlungen genauer zu kennen. Im vorliegenden Softwarevergleich sind die Entwicklerfirmen für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte verantwortlich. Die Kulturinformatik hat die Texte überprüft und im Hinblick auf eine gute Verständlichkeit für Fachpersonen im Kulturbereich redigiert. Bitte senden Sie Hinweise zur Verbesserung und Aktualisierung dieses Softwarevergleichs an Für Detailfragen zu den Produkten wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Entwickler Aktuelle Version plus e (der aktuelle Release, in C++) 3.0 (wird bald veröffentlicht, in va) Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 1

2 Name und Adresse der Entwicklerfirma Adlib Information Systems B.V. Reactorweg 291 NL-3542 AD Utrecht Tel.: +31 (0) Fax: +31 (0) Mehr unter archive.it Firmengruppe bestehend aus: CMB Informationslogistik GmbH, Margaretenstr. 56/46, A-1050 Wien, T: CMB Informationslogistik GmbH, Münchnerstr. 67, D Freilassing, T: archive.it Ltd, 27 Fishers Lane, Chiswick, W4 1RX, London, England. Mehr unter AUGIAS-Data, Im Südfeld 20, D Senden/Westf., Tel: , Fax: Mehr unter Historisches Museum Basel, Steinenberg 4, CH-4051 Basel, Tel: , Fax: Mehr unter Arthist Dokumentations GmbH, Mythenquai 353, Postfach, CH-8023 Zürich, Tel: +41 (0) , Fax: +41 (0) , Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg, Am Kiekeberg 1, D Rosengarten-Ehestorf, Tel: : +49 (0) , Fax: +49 (0) , Mail: Mehr unter New Zealand Digital Library Project, Department of Computer Science, University of Waikato, Hamilton, Neuseeland, Mehr unter startext Unternehmensberatung GmbH Hauptsitz Bonn: Kennedyallee 2, D Bonn, Telefon +49-(0)228 / , Telefax +49-(0)228 / / Niederlassung Berlin: Milinowskistr. 12a, Berlin, Telefon +49-(0)30 / , Telefax +49-(0)30 / , JOANNEUM RESEARCH, Institut für Informationssysteme & Informationsmanagement Steyrergasse Graz, Austria Tel: Fax: Mehr unter CultArt GmbH, Rosenweg 11, CH-4553 Subingen, Tel. +41 (0) oder +41 (0) , Mehr unter Australia: 57 University Street, Carlton, VIC 3053, Tel: , Fax: ; Level 12, 37 Bligh Street, Sydney, NSW 2000, Tel: , Fax: Mehr unter Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 2

3 daten unlimited, Falkensteinstrasse 14, A-6130 Schwaz, Tel: , Fax: , Mehr unter Mehr unter MOBYDOC SA, 25, rue Roquelaine, F-3000 Toulouse, Tel: , Fax: , Mail: Mehr unter zetcom AG, Postplatz 1, CH-6300 Zug, Tel: +41 (0) ; zetcom AG, Sandrainstr. 3, CH-3007 Bern, Tel: +41 (0) ; zetcom AG, Köpenicker Str. 154a, D Berlin, Tel: +49 (0) Mehr unter wassermann informatics Dombergweg Hersberg Tel. +41 (0) Bürer semiosys, Obere Weid 20, 4025 Riehen. Mehr unter Cuadra Associates Inc., West Olympic Boulevard, Suite 855, USA - CA Los Angeles, Tel: , Fax: , Mail: Deutschland: Glomas Deutschland GmbH, Germaniastrasse 42, D Muenchen, Tel: , Fax: , Mail: Mehr unter Gallery Systems, 130 West 30th Street, 10th Floor, USA-NY New York, Tel: , Fax: , Mail: Europa: Gallery Systems Europe Ltd., 3 Neal Street, Covent Garden, UK-WC2H 9QL London, Tel: +44 (0) , Fax: +44 (0) , Deutschland: Gallery Systems, Christinenstraße 15, D Berlin, Tel: +49 (30) , Fax: +49 (30) Mehr unter Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 3

4 Namen der MitarbeiterInnen und deren Schwerpunktaufgaben Martijn van der Bruggen (Produktmanager bei Adlib in Utrecht) Klaus Bulle (Vertrieb und Beratung für deutschsprachige Kunden) Dr. Dirk Witthaut (Betreuung der deutschsprachigen Kunden, Helpdesk, Handbücher) Wolfgang Müller (Produktmanagement, s), mes McCall (SW Design), Frank Dechmann (Implementierung), Jutta Jerlich (Systemanalyse), Michael Gallo (Internet), Nicole Rietzler (Digitalisierung) Heil (M.A. Geschäftsführer), Vogt (Dipl.-Dok. FH Vertrieb/Schulungsorganisation/Support), cobs (M.A. Schulungsleiter/Support), Konetzny (Dipl.-Ing. FH Programmierung Frontend), Cordes (Dipl.-Ing. FH Programmierung SQL-Server), Kocksiek (Dipl.-Phys. Programmierung Layout-Assistent), Dr. Zukin (Programmierung, Testreihen, Qualitätssicherung) Stefan Bürer (Entwicklung, Projektmanagement) Markus Brühlmeier (alle Bereiche) Lars Peper (Systemanalyse), Lars Steinberg (Programmentwicklung), Thomas Overdick (Marketing, Service und Vertrieb), Julia Erbse (Marketing, Service und Vertrieb) Ian Witten (Projektleiter), Sally Jo Cunningham (Dokumentenkollektionen, Nutzerstudien), Rodger McNab (Implementierung und Entwicklung), Stefan Boddie (Implementierung und Entwicklung), John Thompson (Entwicklung des Interfaces zu ) HiDA-Team: Andrew Kuzmin (Projektleiter Programmentwicklung), Andrew Chichlowski (Chefarchitekt IT), Andrey Kudeshov (Anwenderunterstützung, Technik), Dr. Johanna Gummlich-Wagner (Kunsthistorikerin/Vertriebs- und Produktmanagerin), Regine Steude (Anwenderunterstützung, Dokumentation), Hans-Jörg Gelhausen (Vertrieb, Marketing), Sylvia Ziegner (Kunsthistorikerin/Support) DI Harald Mayer (Leitung, Administration und Organisation) DI Werner Preininger (Technisches Konzept, Entwicklung) DI Robert Kammerlander (Produktverantwortlicher, Entwicklung) DI Silvia Rußegger (Kundensupport, Schulungen) DI Pooran lili (Kundensupport) Ulrike Reithofer (Kundensupport, Information, Versand und Organisation) Marco Visini (CEO), Dr. Martin Novotny (Mitglied GL, CRM, Sales), Renzo Visini (Mitglied GL, Marketing/Sales), Simon Ilofo (Entwicklung) siehe / Über uns / Organisation CultArt. Mehr unter Doug Belford (Entwickler), Chris Dance (Entwickler), John Doolan (Chef-Entwickler) Rudolf Wiener (Softwareentwicklung), Monika Fuss (Vertrieb, Administration) Jean-Philippe Mercier (P-D G und Projektgestalter), Marc Benimeli (Projektleiter), Jean-Yves Cueille (Entwickler), Vincent Leconte (Entwickler), Emmanuel Ducousso (Entwickler) Marcel Zemp (GF/PL), Urs Zemp (GF Stv.), Norbert Kanter (Leiter der Niederlassung Berlin), und weitere 20 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Programmierung, Support, Schulungen und Marketing Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 4

5 PJ Wassermann (Entwickler) Barbara Rebmann (Beraterin) Stefan Bürer (Entwicklung, Projektmanagement) GLOMAS Deutschland: Robert Lachnitt (GFhr), Veronika Pfahl (Verkauf), Jochen Rohwer (Produktmanager), Christian Lachnitt (Leiter Entwicklung), Simone Rüppel (Help Desk), Michael Gröbel (Web-Entwicklung) Adrian Cooper (Director, European Operations), Sascha Curzon (Technical Manager), Jost Hansen (Project Manager), Tim Henbrey (Project Manager) Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 5

6 Namen der offiziellen Vertriebspartner Adlib Information Systems GmbH Viktoriastr D Berlin Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) CMB Informationslogistik GmbH, Margaretenstr. 56/46, A-1050 Wien, T: CMB Informationslogistik GmbH, Münchnerstr. 67, D Freilassing, T: archive.it Ltd, 27 Fishers Lane, Chiswick, W4 1RX, London, England sowie unter Menüpunkt archive.it - Distribution. Mehr unter Direktvertrieb Historisches Museum Basel, Steinenberg 4, CH-4051 Basel, Tel: , Fax: Mehr unter Vertrieb nur über Arthist Dokumentation GmbH New Zealand Digital Library Project, Department of Computer Science, University of Waikato, Hamilton, Neuseeland, Mehr unter Eigenvertrieb (Adressen siehe unter ) plus institutionelle Multiplikatoren. VOLKSKULTUR NIEDERÖSTERREICH BetriebsGmbH, NÖ Museen und Sammlungen Ansprechpartner: Mag. Ulrike Vitovec Schlossplatz 1, 3452 Atzenbrugg, Austria Tel.: , Fax: , Mehr unter Schweiz: CultArt GmbH, Rosenweg 11, CH-4553 Subingen, Tel. +41 (0) oder +41 (0) , Deutschland: Gabriele Rehling, Public Relations, Ludwigstrasse 39B, D Garmisch-Partenkirchen, Tel. +49 (8821) , KE Software John Dalton House Europa: 121 Deansgate, UK-Manchester M3 2AB, Tel: +44 (0) , Fax: +44 (0) , Mail: KE Software, West Broadway, Canada-BC V5Z 4C2 Vancouver, Tel: , Fax: Mehr unter daten unlimited, Falkensteinstrasse 14, A-6130 Schwaz, Tel: , Fax: , Mehr unter Mehr unter SAFE, André Stucki, 12, rue du Rivage, CH-1400 Yverdon-les-Bains, Tel: +41 (0) , Mail: Keine (Vertrieb nur über zetcom AG) Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 6

7 wassermann informatics Dombergweg Hersberg Tel. +41 (0) Historisches Museum Basel, Steinenberg 4, CH-4051 Basel, Tel: , Fax: ; Bürer semiosys, Obere Weid 20, 4025 Riehen Glomas Deutschland GmbH, Germaniastrasse 42, D Muenchen, Tel: +49 (0) , Fax: +49 (0) , Mail: Mehr unter Gallery Systems, 130 West 30th Street, 10th Floor, USA-NY New York, Tel: , Fax: , Gallery Systems Europe Ltd., 3 Neal Street, Covent Garden, UK-WC2H 9QL London, Tel: +44 (0) , Fax: +44 (0) ; Gallery Systems Deutschland, Christinenstraße 15, D Berlin, Tel: +49 (30) , Fax: +49 (30) , Mail: Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 7

8 Preis für Einzelplatzversion (exkl. MWSt.) Euro 5000 Euro 900 Euro 980 CHF 5000 CHF (50% Rabatt für Studierende, Universitäten) (zuzüglich FileMakerPro zu 530 CHF) 2100 Euro (Hauptlizenz siehe ) kostenlos 3 Lizenzvarianten: HiDA4 basic Euro HiDA4 classic Euro HiDA4 pro Euro 1200,-- Euro (exkl. MWSt.). Mehr unter Vollversion: 1450 CHF / 965 Euro (inkl. Wartungs- und Supportvertrag im ersten Betriebsjahr: Updates, 5 Mail-/ Telefonanfragen) 8108 Euro (pro simultaner User) modular skalierbar; abhängig von Anzahl Karteikarten/Objekte: bei Minimum Karteikarten 1350 Euro; Aufstockung jederzeit möglich unter Anrechnung der vorhandenen Lizenz; individuelles Angebot auf Anfrage 8960 CHF (Micromusée oder Snbase) Es werden vier Lizenzvarianten angeboten (Vgl. Preisliste Link) : ab 1300 Euro. Mehr unter 1 Modul (entweder Foto, Kunst oder Objekte) CHF 1' Module CHF 2' Module CHF 3' Freie Software STAR Museums Basismodul (Inventarisierung) inkl. STAR Lizenz für 1 Anwender: EURO (jeweils pro simultaner User). Mehr unter TMS: 3600 Euro pro simultane User; Rabatte ab 10 Lizenzen in 10ner Staffelung zu 10% emuseum: Euro (keine Limitierung an Lizenzen). Mehr unter Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 8

9 Preis für Netzversion 1 Server mit 5 Clients (exkl. MWSt.) Euro (bei 5 simultanen Usern) Euro 2800 Euro 980 CHF CHF (50% Rabatt für Studierende, Universitäten) (zuzüglich FileMakerPro 2140 CHF) 1 Hauptlizenz + 5 Zusatzlizenzen zu 170 Euro = Euro kostenlos HiDA4 basic Euro HiDA4 classic Euro 5 Clientlizenzen à 950,-- Euro, 1 Serverlizenz 950,-- Euro (Preise exkl. MwSt.). Mehr unter Server: 2200 CHF / 1465 Euro; Client: 500 CHF / 330 Euro 1 Server und 5 Clients: 4'700 CHF / 3115 Euro (alle Preise inkl. Wartungs- und Supportvertrag im ersten Betriebsjahr: Updates, 10 Mail-/ Telefonanfragen) Euro modular skalierbar; ab Euro für M BOX Netzwerklizenz für 5 Concurrent User; individuelles Angebot auf Anfrage CHF (Micromusée oder Snbase) Lizenzpreis ab 5900 Euro Serverversion in Vorbereitung. Freie Software STAR Museums Basismodul (Inventarisierung) inkl. STAR Lizenz für 5 Anwender: Euro Vgl : Rabatte ab 10 Lizenzen in 10er Staffelung zu 10%. Mehr unter Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 9

10 Preis für Netzversion weitere Clients (exkl. MWSt.) 965 Euro (6. bis 8 User), 770 Euro (ab 9. User) Weiter degressiv bis 50 Lizenzen, Möglichkeit einer Site License Pro User 400 Euro (Recherche-Arbeitsplätze sind kostenfrei) 1250 CHF (50% Rabatt für Studierende, Universitäten) (zuzüglich FileMakerPro je nach Anzahl, max. 530 CHF) 170 Euro kostenlos HiDA4 basic Euro, HiDA4 classic Euro (d.h. für Folgelizenzen jeweils abzgl. 25%) Preis ist abhängig von Rabattstaffel, Preis Netzwerkversion entspricht dem Preis einer Einzelplatzlizenz ,-- Euro (2 bis 3 Arbeitsplätze), 950,-- (4 bis 7 Arbeitsplätze), 825,-- (8 bis 15 Arbeitsplätze), Größere Anzahl und Campuslizenz auf Anfrage. Mehr unter Ist mengenabhängig, Anfrage an Rabatte ab bestimmer Menge (z.b. mit 10 Lizenzen insgesamt Euro) Ab 680 Euro je nach Modul; individuelles Angebot auf Anfrage 4000 CHF Vgl. Preisliste. Mehr unter Serverversion in Vorbereitung. Freie Software Ein Upgrade der Lizenzen ist in Einzelschritten möglich. Die in der Preisliste genannten Lizenzen beinhalten STAR Classic, STAR Client und STAR Web (sogenannte Voll-Lizenzen). Darüber hinaus bieten wir Web-Search-Only- Lizenzen an. Vgl : Rabatte ab 10 Lizenzen in 10er Staffelung zu 10%. Mehr unter Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 10

11 Preis für Light-Version in kleinen Museen Adlib Museum Lite: als Download kostenlos. Einzelplatzversion, für max Objekte und/oder bibliografische Werke, beliebig viele digitale Abbildungen. Adlib Museum Basis: 750 Euro (pro User). Vor allem für Inventarisation gedacht, aber inkl. Bildarchiv-, Literatur- und Thesaurusmodul Euro Es wird nur die -Version angeboten. Der Preis von 900 Euro dürfte auch für kleinere Museen erschwinglich sein 1000 CHF (50% Rabatt für Studierende, Universitäten) (zuzüglich FileMakerPro 530 CHF) nicht relational Rabatte werden individuell verhandelt. kostenlos Euro (voller Programmumfang, aber keine hierarchischen Dokumentstrukturen), Verwendung des Webclient HiDA4 Schnellerfassung zur Inventarisierung in Verbindung mit Client-Server-Installation bei Multiplikator kostenfrei. Keine spezielle Light-Version vorhanden. 680 CHF/ 450 Euro Einschränkungen: ohne Expertensuche, ohne Bericht Alle Bilder ausdrucken, ohne Bericht Übersicht aller Datensätze sortiert nach Standort, ohne Benutzerverwaltung, ohne Besucherkatalog, Beschränkung auf 10'000 Datensätze, ohne Wartungs-/Supportvertrag Keine Nach Vereinbarung Mobydoc Express (Einzelplatzlösung): 3520 CHF Multimedia Module (Einzelplatzlösung): 1920 CHF Immer in Absprache mit dem Kunden (kein preis) Light-Version, für Privat-Anwender oder ganz kleine Museen 1 Modul, begrenzt auf maximal 1'000 Datensätze CHF Module, begrenzt auf jeweils maximal 1'000 Datensätze pro Modul CHF Module, begrenzt auf jeweils maximal 1'000 Datensätze pro Modul CHF Freie Software STAR Museums Small Suite (mit Basismodul Inventarisierung). Einheitspreis ist schwer abschätzbar, da sich der Preis nach der Zahl der Concurrent User richtet. Kooperation mit kleinen Museen ist aber möglich. Z.B Möglichkeit, einen STAR Server für mehrere Museen einzusetzen. TMS light: 1800 Euro pro Concurrent User; Vgl : Rabatte ab 10 Lizenzen in 10er Staffelung zu 10% Beschränkt auf Module Objekte, Personen/Institutionen und Medien.. Mehr unter Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 11

12 Preis für Wartungsvertrag und Upgrades 15% des Lizenzpreises pro hr 150 Euro Grundgebühr und 150 Euro Kosten pro Arbeitsplatz pro hr. Darin enthalten: Updates, ggf. Vor-Ort-Service, Konvertierungsservice, Zugriff auf AUGIAS-Downloadbereich Gratis, Installationskosten nach Aufwand. 495 Euro pro hr kostenlos 15% auf den Listenpreis der Lizenzgebühr pro hr. Wartungsvertrag: Preis individuell auf Anfrage Update von 2.5 auf Version 3.0: 150,-- Euro/Lizenz Update von 2.0 auf Version 3.0: 300,--/Lizenz Update von 1.x auf Version 3.0: 500,--/Lizenz. Mehr unter Vollversion, Client-/Serverversion: Wartungs- und Supportvertrag im ersten Betriebsjahr (Updates, 5 bzw. 10 Mail-/Telefonanfragen) gratis. Light Version: 200 CHF/ 130 Euro pro hr Voll Version (ab 1. Betriebsjahr): 450 CHF / 300 Euro pro hr Client-/Serverversion: 600 CHF / 400 Euro pro hr für Server, 75 CHF / 50 Euro pro hr für Client 20% des Lizenzpreises der Originallizenz Auf Anfrage 12% der Lizenzgebühr 15% der Lizenzgebühr pro hr 1 Service-Stunde zu CHF 150. Upgrades von Light-Version zu Vollversion: Preisdifferenz plus jeweils CHF Bearbeitungsgebühr. Freie Software Im ersten hr 6% des Lizenzlistpreises, weitere hre zu 12% des aktuellen Listpreises 20% des Lizenzpreises Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 12

13 Nennen Sie bitte die Haupteinsatzgebiete des Produkts (Inventarisation / Katalogisierung / Sammlungsverwaltung / andere) Inventarisation, Katalogisierung, Sammlungsverwaltung, Bild- und Medienarchiv, Bibliothek, Thesaurusentwicklung und -pflege Inventarisierung, Katalogisierung, Sammlungsverwaltung, Ausstellungsplanung, Fotothek (mit inkludierter professioneller Bilddatenbank), Restaurierung, Leihmanagement, Adressdatenbank, Media Asset Management für AV Medien (Filme, Besucherführungssystem) Sammlungsverwaltung, Restaurierung, Fotoarchiv, Katalogerstellung Sammlungsverwaltung, Restaurierungsdokumentation Inventarisation, Sammlungsverwaltung Inventar, Schriftgut, Archivgut, Fotomaterial, Adressen, Aktenplan, AV-Medien Digital Libraries, Bibliotheken, Universitäten, Publishing, Katalogisierung Museumsdokumentation, Inventarisierung, Katalogisierung, Sammlungsverwaltung sowie Publikationsvorbereitung in Museen, Denkmalpflege, Bildarchiven / Fototheken, Verlagen und wissenschaftlichen Institutionen. Inventarisierung, Katalogisierung, Sammlungsverwaltung, Archiv, Bibliothek, Numismatik, Archäologie, Zoologie, Botanik, Paläontologie, Ikonographie, Kultur, Kunst, Natur, Leihwesen, Ausstellung, Restaurierung, Personenverwaltung, Standortverwaltung, Thesaurusverwaltung Sammlungsverwaltung, Galerie, Bibliothek, Fotothek, Kunstsammlungen Inventarisation, Katalogisierung, Sammlungsverwaltung Historisches Archiv, Katalogisierung, Bilddatenbank, Bibliothek, (Kunst-) Sammlungsverwaltung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Produktdatenbank, Technische Dokumentation, Multimedia-Datenbank Inventarisation, Katalogisierung, Sammlungsverwaltung, Verkehr Sammlungsverwaltung, Ausstellungsmanagement, Bildarchiv, Restaurierung, Adressmanagement, Veranstaltungsmanagement, Webservices Sammlungsverwaltung in den 3 Modulen Fotos, Kunst und Objekte. Struktur jeweils mit Eingangsbuch und Inventar. Sammlungsverwaltung, Restaurierungsdokumentation Sammlungsverwaltung, Restaurierung, Normdatenbanken, Bilddatenbank Inventarisierung/Katalogisierung, Ausstellungswesen, Personenverwaltung, Leihverkehr Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 13

14 1.3.2.a. Anzahl der verkauften Anwendungen im Museumsbereich 550 Kunden 300 Lizenzen (im deutschsprachigen Raum) 20 (Stand 2003) ca wird als Open-Source-Software im Internet zum Download angeboten. Deshalb gibt es keine genauen Information über die Anzahl Kunden. Unter finden sich Projekte, die in Zusammenarbeit mit UNESCO aus Kollektionen der Kunden entstanden. Liste von Kunden, die mit Kontakt aufgenommen haben:. Mehr unter Ca. 680 Haupt- und Nebenlizenzen in allen Einsatzbereichen, überwiegend in Museen. Ca. 600 Lizenzen Über ca. 50 Freie Software 81 (USA) 51 (Europa) Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 14

15 1.3.2.b. Davon in der Schweiz in der Schweiz bisher nur private Sammler s a Ca. 50 Lizenzen Freie Software 2 Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 15

16 Anzahl der verkauften Anwendungen in den übrigen Anwendungsbereichen Kunden (Bibliothek, Archiv) In der Schweiz arbeiten 3 Kunden mit Adlib Bibliothek. 80 Lizenzen (in Archiven) 600 Lizenzen (Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz) s a Einzelzahlen auf Anfrage. Dokumentation in Archiven und Unternehmen abgedeckt durch andere startext-produkte ( V.E.R.A. und MidosaXML, siehe und in Unternehmen CMS. Keine Keine. KE EMu ist nür für Museen und Kunstgalerien. Keine keine. Freie Software ca Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 16

17 Aktuelle Referenzliste (Beilage oder URL auf Liste im Internet) (vollständige Liste auf Anfrage). Mehr unter Siehe unter unter Menüpunkt archive.it Kunden. Mehr unter Siehe unter Historisches Museum Basel und weitere Museen im Raume Basel. Mehr unter Siehe unter Siehe unter s. auch a und Mehr unter Auf Wunsch werden konkrete HiDA-Referenzen benannt gegeben und Kontakte hergestellt. startext-referenzen im Überblick unter - Römerstadt Augusta Raurica in Schweiz - Bibliothekservicezentrum in Kostanz - Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg - Landesmuseum Joanneum Graz. Mehr unter Dorfmuseum Feldbrunnen/St. Niklaus, Frau S. Reinhart, Buchenrain 38, 4524 Günsberg, Ortsmuseum Meilen, Herr D. Brupbacher, Bruechstrasse 89, 8706 Meilen, Ortsmuseum Unterengstringen, Herr P. Tran, In der Brunnmatt 4, 8103 Unterengstringen, s. auch / Unsere Kunden / Unsere Referenzen. Mehr unter Siehe unter Siehe unter BOX.htm Siehe unter Siehe unter Museen Muttenz BL, Archiv Ernst Feigenwinter Reinach BL (Fotothek), Heimatmuseum, Reinach BL, Gemeinde Reinach BL, Ortssammlung Gelterkinden BL, Ortssammlung Ormalingen BL, Schweizerisches Spanschachtel- Museum, Wengi bei Frutigen (BE), Birsfelder Museum. Freie Software Siehe unter Siehe unter Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 17

18 Liste von Rezensionen, Produktebeschriebe, Veröffentlichungen über Produkt - Canadian Heritage Information Network, Collections Management Software Review: Comparative Analysis. Edition 4, Canada (Online Version unter - Karin Haffner/Stefan Neuman, Adlib Museum. In: Museum Aktuell (Oktober 2000), S Regine Scheffel, Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau - Überblick über Museum-Software In: Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern (Hg.), Sammlungsdokumentation: Geschichte - Wege - Beispiele. München/Berlin 2001 (= Museumsbausteine 6), S Kathryn Pfenniger, Bildarchiv digital. Esslingen 2001 (= Rundbrief Fotografie; Sonderheft 7), S. 41 f. - Gabriele Kammerer, Das Ohr am Puls des Kunden, im Auge die neuesten Trends. In: Information Wissenschaft & Praxis (Oktober/November 2004), S Gabriele Kammerer, Adlib Information Systems:flexible und kompatible Software. In: Museum Aktuell (März 2004) S Siehe unter unter Menüpunkt Presse - Publikationen. Mehr unter Siehe unter Sofware-Vergleich Museumsdokumentation Ein Bericht der Arbeitsgruppe Dokumentation beim Deutschen Museumsbund, hg. vom Westfälischen Museumsamt Münster, Münster 1998, S , S Computergestützte Sammlungs-Management-Systeme für Museen in Kunstchronik, Heft 12, 1999, S. 601f. Simon, Holger: Inventarkarte per Mausklick, in Pro Arte Medii Aevi, Köln 1999, S Bredekamp, Horst, Reichle, Ingeborg: Prometheus. Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung und Lehre, in Humboldt-Spektrum, Berlin Mehr unter Overdick, Thomas / Machnicki, Kornelia / Rump, Oliver / Steinberg, Lars (2000), 99. Das Programm zum EDV-gestützten Museumsmanagement, Ehestorf; Joosten, Hans-Dirk (1997), EDV-Anwendungen für Museen im Test, in: Freundeskreis Freilichtmuseum Südbayern e.v., Freundeskreis Blätter Nr. 36, Großweil; Rump, Oliver (1994), EDV im Museum. Einsatzmöglichkeiten der Elektronischen Datenverarbeitung im kulturhistorischen Museum, Ehestorf Liste aller Publikationen (mit Zusammenfassungen) von 1994 bis 2004:. Mehr unter Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 18

19 - Vom Archiv ins Web der Königsweg zur virtuellen Ausstellung Publikation für ICOM Österreich, Seamless Integration of a GIS Component in, Workshop 9, Archäologie und Computer, Wien, Viel Neues bei MUSEUM AKTUELL, Heft 101, März Integrating Web and GIS Services into Archive and Collection Management Systems CAA Verbreitungskarten von kulturellen Sammlungen (Show Cultural Collections on a Map) Konferenzband EVA 2004 Berlin, Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau Überblick über Museumssoftware 2000 (Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen [Hg.]) - Die Version von. MUSEUM AKTUELL, März Museumsinventarisation: Probleme und Lösungen MUSEUM AKTUELL, Heft 45, Mai 1999 siehe / Unser Produkt. Mehr unter Produktbeschreibung: Rezension: Mehr unter Artikel Museum Aktuell 03/2000 Kurzinformation zum Vortrag OCG (Österreichischen Computer Gesellschaft) im Mai Mehr unter BOX.htm CHIN / MDA / Zahlreiche Artikel in Fachpresse in Frankreich, Canada und England CHIN Collection Management Software Review 2003 Vms Info 71 Rezension: Referenzen: Produktbeschrieb: Mehr unter CHIN Collection Management Software Review CHIN Collection Management Software Review., 2000 Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 19

20 Wie viele Personen sind an der Weiterentwicklung des Produkts (Programmierung) beteiligt? Programmierer (Vollzeit) 1 Produktmanager (Vollzeit) 1 Museums Experte (Vollzeit) 3 Programmierer 2 Museumsfachleute 7 Personen 16 in drei Länder. 12 (in Bern, Zug und Berlin) 1 und weitere Partner im OpenSource-Netz 25 (USA) 7 (Deutschland) 6 Softwarevergleich von VMS, ICOM Schweiz und Kulturinformatik Remigius Wagner; S. 20

Integrierte Knowledge Center Lösungen

Integrierte Knowledge Center Lösungen Cuadra STAR Integrierte Knowledge Center Lösungen Bibliotheken, Archive, Dokumentations- und Informationszentralen, Museen und Landtage werden mit Anforderungen konfrontiert, die sich schnell verändern

Mehr

in HiDA 4.2 Die neuen Funktionen Dr. Johanna Gummlich-Wagner, HiDA-Produktmanagement startext GmbH, Bonn

in HiDA 4.2 Die neuen Funktionen Dr. Johanna Gummlich-Wagner, HiDA-Produktmanagement startext GmbH, Bonn Einführung in HiDA 4.2 Die neuen Funktionen Dr. Johanna Gummlich-Wagner, HiDA-Produktmanagement startext GmbH, Bonn 1 startext Seit 1980 Softwareentwickler modularer IT- Lösungen Sitz: Bonn, Berlin, Dresden,

Mehr

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen 1 Überblick Wartungs- und Supportleistungen Metaways Tine 2.0 Wartungs- und Support Editionen: LEISTUNGEN BASIC BUSINESS PROFESSIONAL SW Wartung ja ja ja Ticketsystem

Mehr

Softfolio xrm Preisliste 02/2015. Gültig ab 01.07.2015

Softfolio xrm Preisliste 02/2015. Gültig ab 01.07.2015 Softfolio xrm Preisliste 02/2015 Gültig ab 01.07.2015 Erläuterung zum Preismodell Gültig für Neu- und Bestandskunden. Es stehen folgende Preismodelle zur Auswahl: 1) Software zur Nutzung (12 Monate Mindestvertragslaufzeit

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 INHALT ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 1. Wofür steht Dr. Tax 2.0 bzw. Dr. Tax?... 3 2. Warum wird Dr. Tax 3.0 eingeführt?... 3 3. Was sind die Unterschiede zwischen Dr. Tax 2.0 und 3.0?...

Mehr

Software im Museum. Die aktuelle Nutzung und das Angebot von Inventarsoftware in der Schweiz

Software im Museum. Die aktuelle Nutzung und das Angebot von Inventarsoftware in der Schweiz Software im Museum Die aktuelle Nutzung und das Angebot von Inventarsoftware in der Schweiz Eine Zertifikatsarbeit im Rahmen des ICOM Grundkurs Museumspraxis 2012-2013 Betreut durch Heinz Reinhart, eingereicht

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office. weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office. weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie

Mehr

Berater-Profil 1416. Software Development Engineer. Ausbildung Dipl.Ing. Nachrichtentechnik. EDV-Erfahrung seit 1989. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 1416. Software Development Engineer. Ausbildung Dipl.Ing. Nachrichtentechnik. EDV-Erfahrung seit 1989. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 1416 Software Development Engineer Anwendungsentwicklung: MS-Office, MS-Access Systemadministration: Windows 9x, NT, 2000, XP Netzwerkadministration: Novell, NT-Server, Citrix Ausbildung

Mehr

Das Leistungsspektrum der Firmengruppe archive.it. Unsere Mission: Wir sind ein Komplettdienstleister für alle EDV Belange von Museen und Archiven

Das Leistungsspektrum der Firmengruppe archive.it. Unsere Mission: Wir sind ein Komplettdienstleister für alle EDV Belange von Museen und Archiven Das Leistungsspektrum der Firmengruppe archive.it Unsere Mission: Wir sind ein Komplettdienstleister für alle EDV Belange von Museen und Archiven 1 Die Firmen der archive.it Gruppe CMB GmbH Wien Software

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

Privacysoft Single-User Edition

Privacysoft Single-User Edition Preisliste Alle in dieser Liste aufgeführten Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer von derzeit 19 %. Preise für Softwarewartung sind Preise pro Jahr und als solche im Voraus zu

Mehr

Anbieter: Microsoft Dynamics NAV von knk Systemlösungen, Dortmund

Anbieter: Microsoft Dynamics NAV von knk Systemlösungen, Dortmund Checkliste ERP-Software Anbieter: Microsoft Dynamics NAV von knk Systemlösungen, Dortmund 1. Welche Bereiche sollen abgedeckt werden? Verkauf Einkauf Lagerwirtschaft CRM (Customer Relationship Management)

Mehr

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Ihr heutiges Präsentationsteam Organisation Präsentator Torsten Kaufmann Channel

Mehr

FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL:

FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL: SOFTWARE LSM-BASIC: FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL: DATENBANKBASIERT MULTIUSER- UND

Mehr

FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015. 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4

FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015. 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4 FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4 Bessere User Experience durch mobile Dokumentation wie erreiche ich das? Veronika

Mehr

AUF DEM WEG ZU EINER DIGITALEN ERFASSUNG DER ARCHÄOLOGISCHEN SAMMLUNG IM HELMS MUSEUM. Projekt Inventarisierung Helms Museum

AUF DEM WEG ZU EINER DIGITALEN ERFASSUNG DER ARCHÄOLOGISCHEN SAMMLUNG IM HELMS MUSEUM. Projekt Inventarisierung Helms Museum AUF DEM WEG ZU EINER DIGITALEN ERFASSUNG DER ARCHÄOLOGISCHEN SAMMLUNG IM HELMS MUSEUM Kathrin Mertens M.A., Helms Museum Hamburg Stand Oktober 2008 Pilotprojekt Digitale Inventarisierung Stiftung Historische

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Unsere Preiseliste -Verträgefür Geschäftskunden

Unsere Preiseliste -Verträgefür Geschäftskunden Wir kommunizieren offen und fair! Für Sie ist es wichtig, über unsere Preise für die laufende Betreuung und Nachfolgearbeiten informiert zu sein. Und das vor dem Kauf. Nur so haben Sie ein umfassendes

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

MIT PROFFIX CLOUD. MIT-GROUP Totalunternehmen für Informationsund Kommunikationsmanagment Rebbergstrase 20 CH-8832 Wollerau

MIT PROFFIX CLOUD. MIT-GROUP Totalunternehmen für Informationsund Kommunikationsmanagment Rebbergstrase 20 CH-8832 Wollerau CLOUD Nachstehend finden Sie unser Angebot für das Hosting von PROFFIX in Verbindung mit Office 365 oder wahlweise mit Dienstleistungen aus unserem Schweizer Rechencenter. Wichtig: Sämtliche PROFFIX relevanten

Mehr

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria Seite 2 von 10 1 Inhaltsverzeichnis 2 Warum CORVUS by init.at... 3 3 Ihre Vorteile durch CORVUS... 3 4 CORVUS Features... 4

Mehr

Branchenlösung SwissIsol

Branchenlösung SwissIsol Branchenlösung SwissIsol Das komplette Programmpaket für die Auftragsbearbeitung bei Isolierfirmen. Erstellen von Offerten, Auftragsbestätigungen, Rechnungen etc., mittels der Kalkulationsgrundlagen ISOLSUISSE

Mehr

P r e i s l i s t e. Gültig ab 1. Januar 2011

P r e i s l i s t e. Gültig ab 1. Januar 2011 P r e i s l i s t e Gültig ab 1. Januar 2011 Allgemeine Informationen Allgemeine Bedingungen Winoffice Softwarepflege-Abos Diese Preisliste ist gültig ab dem 1. Januar 2011 und ersetzt alle vorangegangenen

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Content Management für Verlage

Content Management für Verlage Content Management für Verlage CMS-V ist ein branchenorientiertes Content Management System mit integriertem Media Asset Management, entwickelt für die besonderen Anforderungen von Verlagen. Die CMS-V

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Beratung

Microsoft SharePoint 2013 Beratung Microsoft SharePoint 2013 Beratung Was ist SharePoint? Warum Grobman & Schwarz? SharePoint Beratung Einführungspakete gssmartbusiness gsprofessionalbusiness Voraussetzungen Unternehmen Was ist SharePoint?

Mehr

Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht.

Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht. Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht. Bernhard Frank Web Platform Architect Evangelist bfrank@microsoft.com Was braucht es zu einem Webserver? Webserver

Mehr

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch HCADRESS - STANDARDVERSION Einfaches Erfassen der Daten Es können diverse Angaben über

Mehr

2006 Adcotel GmbH. Vertrauliches Dokument. jede Weitergabe ohne Zustimmung der Adcotel GmbH ist untersagt.

2006 Adcotel GmbH. Vertrauliches Dokument. jede Weitergabe ohne Zustimmung der Adcotel GmbH ist untersagt. -- OCTOPUS Appointment System von ADCOTEL GmbH -- -- Teststellung -- -- ASP-Nutzung -- -- Lizenzgebühr im Rahmenvertrag -- -- Preistabelle Lizenzkauf -- 2006 Adcotel GmbH. Vertrauliches Dokument. jede

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Informatikstrategieorgan Bund ISB PloneGov Team Collaboration und GEVER light

Informatikstrategieorgan Bund ISB PloneGov Team Collaboration und GEVER light Team Collaboration und GEVER light Xander Kämpfer, ISB / 2006-11-20 GEVER Roadmap Bund 2006 2007 2008 FS 6.1 Fabasoft egov Suite CH 7.0 ff. Aktivitäten «Umsetzung Mehrproduktestrategie GEVER» (evtl. Projekt)

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Holger Rackow Technologieberater - Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics CRM 3.0 Wo stehen wir heute? Microsoft CRM weltweites Kundenwachstum 53 Länder,

Mehr

Lite Standard Zusatzlizenz Professional Zusatzlizenz Lizenz 549. 1 529. 420. 3 490. 960.

Lite Standard Zusatzlizenz Professional Zusatzlizenz Lizenz 549. 1 529. 420. 3 490. 960. Preisliste Gültig ab 29. Oktober 204 Paket Enterprise Mit dem Paket Enterprise erhalten Sie den gesamten Funktionsumfang von Sage Start mit allen Modulen in einem Angebot. Sie profitieren vom unschlagbaren

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features Seite 2 von 12 1. Übersicht MIK.arjuna ist eine 64-bit multidimensionale Datenbank,

Mehr

linear Marketing Cooperation (LMC) Der perfekte Service für Hersteller

linear Marketing Cooperation (LMC) Der perfekte Service für Hersteller linear Marketing Cooperation (LMC) Der perfekte Service für Hersteller Übersicht LMC Servicepakete Gesamtübersicht der Leistungsmerkmale Unsere Partner LMC Servicepakete LMC basic LMC standard LMC web

Mehr

Stand 01.07.2015, gültig bis 31.12.2015 Änderungen & Irrtümer vorbehalten, freibleibend

Stand 01.07.2015, gültig bis 31.12.2015 Änderungen & Irrtümer vorbehalten, freibleibend liste 2015/II Stand 01.07.2015, gültig bis 31.12.2015 Änderungen & Irrtümer vorbehalten, freibleibend Allgemeine Kanzleiprodukte Produkt Lizenzierung / Staffel Lifetime-Lizenzen Forderungsaufstellung Pro

Mehr

Adobe Excellence Partner

Adobe Excellence Partner Adobe Excellence Partner Ihr Erfolg ist unser Programm Das Handbuch Das Adobe Partner-Programm für neue Verkaufserfolge. Sie benötigen dieses Spezialprogramm zur Installation eines noch effizienteren Sales-Auftritts.

Mehr

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net Einführung in das TYPO3 Content Management System Dipl. Ing. Jochen Weiland jweiland.net Statische Websites upload Entwicklungsrechner Webserver Besucher Dynamische Websites Layouts Webserver Datenbank

Mehr

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Richtig informiert. Jederzeit und überall. CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Leistungsbeschreibung CAS Software AG, Wilhelm-Schickard-Str. 8-12, 76131 Karlsruhe, www.cas.de Copyright Die hier enthaltenen

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine Der Mensch und Maschine Software Servicevertrag (SSV) ist für Ihr Unternehmen die kostengünstigste Weise, CAD Software

Mehr

Lizenzierung Version 2.0

Lizenzierung Version 2.0 Lizenzierung Version 2.0 Kernprodukt map.apps Basiert auf jährlicher Subskription (Nutzungsgebühr) 4 Subskriptionstypen: Free, Basic, Enterprise, Developer Generell > Eine gültige Lizenz der Esri vascript

Mehr

John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1

John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1 John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1 Agenda Wer ist Nexell? vtiger CRM Open Source Vorteil oder Nachteil? Darstellung Produkte vtiger-crm Fragen Wrap-up 14/03/08 2 14/03/08

Mehr

ACANTAS-Preisliste für CMS, E-Shop und Konfigurator

ACANTAS-Preisliste für CMS, E-Shop und Konfigurator ACANTAS-Preisliste für CMS, E-Shop und Konfigurator Die Acantas E-Marketing-Suite ist eine budgetschonende und investitionssichere SaaS-Lösung. Sie mieten das System zu einem festen Preis und profitieren

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

verbinden TYPO3 6/7 mit Microsoft SharePoint 2013 und Office 365! Version 1.1.0! Übersichtsbroschüre

verbinden TYPO3 6/7 mit Microsoft SharePoint 2013 und Office 365! Version 1.1.0! Übersichtsbroschüre SPTools365! verbinden TYPO3 6/7 mit Microsoft SharePoint 2013 und Office 365! Version 1.1.0! Übersichtsbroschüre Die SPTools sind ein Produkt der fh-konzept GmbH Köln Leipzig www.fh-konzept.de Produktbeschreibung

Mehr

Steunenberg. Compiere Fragen & Antworten. Testen Sie jetzt die Flashdemo "Die Compiere UI kennenlernen" Ich freue mich über Rückmeldungen

Steunenberg. Compiere Fragen & Antworten. Testen Sie jetzt die Flashdemo Die Compiere UI kennenlernen Ich freue mich über Rückmeldungen Steunenberg Ich freue mich über Rückmeldungen Testen Sie jetzt die Flashdemo "Die Compiere UI kennenlernen" Compiere Fragen & Antworten Diese Seite enthält nur einige viel gestellte Fragen zum Thema Compiere

Mehr

Dynamics CRM <-> ERP Interface: CRM-Daten mit Abacus, Sage Sesam KMU, Simultan ERP, europa3000, etc. synchronisieren

Dynamics CRM <-> ERP Interface: CRM-Daten mit Abacus, Sage Sesam KMU, Simultan ERP, europa3000, etc. synchronisieren Dynamics CRM ERP Interface: CRM-Daten mit Abacus, Sage Sesam KMU, Simultan ERP, europa3000, etc. synchronisieren Urs Graf Managing Partner & Senior Consultant Microsoft Partner Solution Day, 19.10.2009

Mehr

Als ESTOS BusinessPartner und ExpertPartner zu mehr Geschäftserfolg. Hille Vogel, Christian Dawid

Als ESTOS BusinessPartner und ExpertPartner zu mehr Geschäftserfolg. Hille Vogel, Christian Dawid 1 Als ESTOS BusinessPartner und ExpertPartner zu mehr Geschäftserfolg Hille Vogel, Christian Dawid Guten Morgen bei ESTOS Hille Vogel Director of Channel Marketing Europe Christian Dawid PreSales & Training

Mehr

Open Source Geschäftsanwendungen- Eine professionelle Alternative für KMU s? Ja, mit AvERP!

Open Source Geschäftsanwendungen- Eine professionelle Alternative für KMU s? Ja, mit AvERP! Open Source Geschäftsanwendungen- Eine professionelle Alternative für KMU s? Ja, mit AvERP! 1 , Ausbildung: Dipl. Betriebswirt (FH) Seit 14 Jahre tätig im Vertrieb und Einführung von ERP Systemen; seit

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2015 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

Der Digitale Porträtindex druckgrafischer Bildnisse von 1450-1850 (DFG) kooperatives Erschließen und Vernetzen von Bibliotheks- und Museumsbeständen

Der Digitale Porträtindex druckgrafischer Bildnisse von 1450-1850 (DFG) kooperatives Erschließen und Vernetzen von Bibliotheks- und Museumsbeständen Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte Bildarchiv Foto Marburg Der Digitale Porträtindex druckgrafischer Bildnisse von 1450-1850 (DFG) kooperatives Erschließen und Vernetzen von Bibliotheks-

Mehr

INFORMATION MONITOR HSM SOFTWARE GMBH CLIENT-INSTALLATION

INFORMATION MONITOR HSM SOFTWARE GMBH CLIENT-INSTALLATION INFORMATION MONITOR HSM SOFTWARE GMBH CLIENT-INSTALLATION Allgemein Infomon bietet die Architektur für das Informations-Monitoring in einer Windows- Topologie. Die Serverfunktionalität wird in einer IIS-Umgebung

Mehr

Inforce 4 Informations- und Dokumentenmanagement

Inforce 4 Informations- und Dokumentenmanagement Inforce 4 Informations- und Dokumentenmanagement Übersicht über die Inforce -Editionen der Microsoft Corporation. Adobe und Acrobat sind eingetragene Warenzeichen der Adobe Corporation. Alle anderen Zeichen

Mehr

Preisliste 2013. > Auftragsbearbeitung > Rechnungswesen > Lohnbuchhaltung Kaufmännische Software

Preisliste 2013. > Auftragsbearbeitung > Rechnungswesen > Lohnbuchhaltung Kaufmännische Software Preisliste 2013 > Auftragsbearbeitung > Rechnungswesen > Lohnbuchhaltung Kaufmännische Software SelectLine-Preisliste Preise gültig ab 01. 2013 September 2013 1 Allgemeine Informationen Gültigkeit Diese

Mehr

Die Business-Software, die sich rechnet.

Die Business-Software, die sich rechnet. Preisliste 2012 Die Business-Software, die sich rechnet. > > > Auftragsbearbeitung Rechnungswesen Lohnbuchhaltung SelectLine-Software ermöglicht es Ihnen, Arbeitsprozesse zu optimieren, die Effizienz zu

Mehr

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs)

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Agenda Überblick: Das ISV Royalty-Lizenzprogramm Voraussetzungen Vorteile Royalty Lizenztypen Abwicklung: ISV Royalty-Vertrag Microsoft-Lizenzprogramme

Mehr

Adlib Museum. Umfassend Flexibel Anwendungsfreundlich

Adlib Museum. Umfassend Flexibel Anwendungsfreundlich Adlib Museum Software für die professionelle Verwaltung von Sammlungen in Museen und anderen sammelnden Einrichtungen Umfassend Flexibel Anwendungsfreundlich Adlib Museum Mehr als Sammlungsmanagement Adlib

Mehr

Präsentationen und Konferenzen. FastViewer Presented 2. FastViewer Confered 3. FastViewer Supported 4 FastViewer Remoted 5

Präsentationen und Konferenzen. FastViewer Presented 2. FastViewer Confered 3. FastViewer Supported 4 FastViewer Remoted 5 Preisliste Inhalt Präsentationen und Konferenzen Seite FastViewer Presented 2 FastViewer Confered 3 Fernwartung und Support FastViewer Supported 4 FastViewer Remoted 5 Alle Lösungen im Überblick 6 Erweiterungen

Mehr

easylearn Systemvoraussetzungen

easylearn Systemvoraussetzungen - 1 - easylearn Systemvoraussetzungen Betriebssystem easylearn kann auf den folgenden Serverbetriebssystemen installiert werden. Windows 2000 Windows 2003 Windows 2008 Internetzugang zu easylearn Academy

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 2014 DFH Service GmbH www.dfh.de Seite 1 von 11 Vorwort Lieber Interessent, lieber Kunde, ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Software Auftragsbearbeitungsinteressent

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2011 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

Office- und ECDL-Schulungen. PC-Schulungen durchführen wo SIE wollen!

Office- und ECDL-Schulungen. PC-Schulungen durchführen wo SIE wollen! Office- und ECDL-Schulungen PC-Schulungen durchführen wo SIE wollen! Inhaltsverzeichnis UNSERE DIENSTLEISTUNG 3 Einleitung/ECDL 3 Ortsungebundene Schulung/Spesen 3 Schulungsinhalt 3 Unterlagen und Hilfsmittel

Mehr

CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0

CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0 CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0 Copyright 2004-2012 CRM Word Connector - Anwenderbeschreibung Copyright 2004-2012, Alle Rechte vorbehalten. 1. Ausgabe

Mehr

EGovLabs.gv.at. die OpenSource-Plattform der Plattform Digitales Österreich. DI Martin Centner Wien, 5.12.2007

EGovLabs.gv.at. die OpenSource-Plattform der Plattform Digitales Österreich. DI Martin Centner Wien, 5.12.2007 EGovLabs.gv.at die OpenSource-Plattform der Plattform Digitales Österreich Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz DI Martin Centner Wien,

Mehr

Bildarchiv Foto Marburg. Der DISKUS-Verbund und die Marburger Normdokumente. Dr. Christian Bracht

Bildarchiv Foto Marburg. Der DISKUS-Verbund und die Marburger Normdokumente. Dr. Christian Bracht Bildarchiv Foto Marburg Der DISKUS-Verbund und die Marburger Normdokumente Dr. Christian Bracht Fachgruppe Dokumentation im DMB 4. Mai 2005, ZKM, Karlsruhe Bildarchiv Foto Marburg / Philipps-Universität

Mehr

Unserer Aktionen für Wartungskunden:

Unserer Aktionen für Wartungskunden: Unserer Aktionen für Wartungskunden: Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Interessenten, hiermit informieren wir Sie über unsere Marketing- Kampagne für Wartungskunden im Bestandskundenbereich der Firma Hotline

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Verzeichnung nach ISAD(G) Import- und Export-Funktionen. Beständeverwaltung mit Zugangskontrolle. Das führende Archivverwaltungspaket in Europa

Verzeichnung nach ISAD(G) Import- und Export-Funktionen. Beständeverwaltung mit Zugangskontrolle. Das führende Archivverwaltungspaket in Europa Verzeichnung nach ISAD(G) Mehrstufige Erschließung, pro Verzeichnungseinheit können bis zu fünf Detailebenen beschrieben werden Zweifache Gliederung (z.b. alte und neue Systematik) möglich Eingabe-Assistent

Mehr

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS ITIL mit SAP R/3 Kundenservice für und mit ZENOS Was ist ITIL? Information Technology Infrastructure Library Ende der 80er Jahre entworfen Herausgeber: Office of Government Commerce (OGC) Sammlung von

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

Laurus Vertrags- und Lizenzmanager

Laurus Vertrags- und Lizenzmanager Laurus Vertrags- und Lizenzmanager Basis - Version Die Software zur Verwaltung sämtlicher Verträge / Lizenzen mit Cash Flow und Erinnerungsfunktionen Vertrags-Management.. Dashboard Übersicht alle Verträge

Mehr

Dipl.-Inf. (fh) Kim Sancken Prokurist

Dipl.-Inf. (fh) Kim Sancken Prokurist Dipl.-Inf. (fh) Kim Sancken Prokurist Kundenbeziehungsmanagement CRM Zentrale Kundendatenbank Customer Relationship Management (CRM) bedeutet wörtlich Kundenbeziehungsmanagement. Doch der CRM Gedanke geht

Mehr

Projektmanagementsoftware

Projektmanagementsoftware Professionelles Projektmanagement in der Praxis PHProjekt eine open source Projektmanagementsoftware Referenten: Moritz Mohrmann & Mathias Rohlfs Team 4 Agenda Einleitung PHProjekt eine Übersicht Installation

Mehr

Deutsch Version der Folien. Programmierung im Grossen. Bertrand Meyer. Ziele der Vorlesung. Wähle deine Sprache. Themen.

Deutsch Version der Folien. Programmierung im Grossen. Bertrand Meyer. Ziele der Vorlesung. Wähle deine Sprache. Themen. 1 Letzte Aktualisierung: 16. April 2004 Programmierung im Grossen Bertrand Meyer Deutsch Version der Folien Folien für diese und alle weiteren Vorlesungseinheiten werden auch in Deutsch verfügbar sein.

Mehr

Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade

Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade...4 Upgrade von QPS 8.1.x auf Quark Publishing Platform 10.5.1...5 Upgrade

Mehr

Checkliste ERP-Software mit Punktesystem* zur Auswertung

Checkliste ERP-Software mit Punktesystem* zur Auswertung Checkliste ERP-Software mit system* zur Auswertung Anbieter: 1. Welche Bereiche sollen abgedeckt werden? Verkauf Einkauf Lagerwirtschaft CRM (Customer Relationship Management) Marketing Finanzbuchhaltung

Mehr

Pilotprojekt Inventarisierung

Pilotprojekt Inventarisierung Pilotprojekt Inventarisierung Konzept einer ganzheitlichen Erfassung musealer Bestände im Helms Museum Roundtable Dr. Michael Merkel Juni 28 Pilotprojekt Digitale Inventarisierung Stiftung Historische

Mehr

Das Open Source Content Management System

Das Open Source Content Management System Das Open Source Content Management System visions-marketing Unternehmensberatung Alexander Winkler Postfach 950180 81517 München Tel.+Fax: 089 / 65 11 44 11 Mobil.: 0172 / 851 54 06 www.visions-marketing.de

Mehr

GeoShop Netzwerkhandbuch

GeoShop Netzwerkhandbuch Technoparkstrasse 1 8005 Zürich Tel.: 044 / 350 10 10 Fax.: 044 / 350 10 19 GeoShop Netzwerkhandbuch Zusammenfassung Diese Dokumentation beschreibt die Einbindung des GeoShop in bestehende Netzwerkumgebungen.

Mehr

MCP Managing Conference Proceedings

MCP Managing Conference Proceedings Workshop zur Global Info SFM WEP, 15. November 2001, Frankfurt MCP Managing Conference Proceedings Neue Erfahrungen, weitere Einsätze und Abschlussbericht bmb+f Global Info SFM MM-WEP Prof. Dr. D. Fellner,

Mehr

Installationsanleitung und Installation des MS SQL Server 2005 Express

Installationsanleitung und Installation des MS SQL Server 2005 Express und Installation des MS SQL Server 2005 Express buchner documentation GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811999 www.buchner.de Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...

Mehr

Mindjet Software Assurance & Support Kundenleitfaden

Mindjet Software Assurance & Support Kundenleitfaden Mindjet Software Assurance & Support Kundenleitfaden www.mindjet.com 2013 Mindjet Mindjet Software Assurance & Support Kundenleitfaden Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Mindjet Software Assurance & Support...

Mehr

Know-how Sammlung, Verteilung und Pflege bei einem mittelständischen IT-Dienstleister

Know-how Sammlung, Verteilung und Pflege bei einem mittelständischen IT-Dienstleister Know-how Sammlung, Verteilung und Pflege bei einem mittelständischen IT-Dienstleister Sven Vetter Knowledge Manager KnowTech, Bad Homburg September 2010 Basel Bern Lausanne Zurich Düsseldorf Frankfurt/M.

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Bonifaziusplatz 1 b D - 55118 Mainz www.uib.de Inhaltsverzeichnis 1. Warum einen Pflege- und Supportvertrag abschließen?...3 2. Support und Pflege-Angebote...3 2.1. Kostenlos: Support

Mehr

INHALT. 2. Zentrale Verwaltung von NT-, 2000- und 2003-Domänen. 3. Schnelle und sichere Fernsteuerung von Servern und Arbeitsstationen

INHALT. 2. Zentrale Verwaltung von NT-, 2000- und 2003-Domänen. 3. Schnelle und sichere Fernsteuerung von Servern und Arbeitsstationen INHALT 1. Einführung in Ideal Administration v4 Allgemeine Software-Beschreibung Visuelle 2. Zentrale Verwaltung von NT-, 2000- und 2003-Domänen 3. Schnelle und sichere Fernsteuerung von Servern und Arbeitsstationen

Mehr

Benutzer Barometer. Tägliche Erhebung der IT-Benutzerzufriedenheit. axeba ag. Professional IT Consulting. Räffelstrasse 10 8045 Zürich

Benutzer Barometer. Tägliche Erhebung der IT-Benutzerzufriedenheit. axeba ag. Professional IT Consulting. Räffelstrasse 10 8045 Zürich Benutzer Barometer ag Räffelstrasse 10 8045 Zürich Tägliche Erhebung der IT-Benutzerzufriedenheit +41 44 455 63 63 info@.ch www..ch by, 2014, Slide 1 ag Markus Elsener Konrad Risch Reto Jaeggi Bruno Felix

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

Fachapplikation der Zürcher Rechtspflege für die Friedensrichterämter des Kantons Zürich

Fachapplikation der Zürcher Rechtspflege für die Friedensrichterämter des Kantons Zürich Obergericht des Kantons Zürich Informatik der Gerichte Fachapplikation der Zürcher Rechtspflege für die Friedensrichterämter des Kantons Zürich Kontaktanschrift: Obergericht des Kantons Zürich Informatik

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

BigShift. Einfach Software. BigShift. BigShift Datenbanksysteme Staudenrainweg 5 CH-4802 Strengelbach. Web www.bigshift.ch email info@bigshift.

BigShift. Einfach Software. BigShift. BigShift Datenbanksysteme Staudenrainweg 5 CH-4802 Strengelbach. Web www.bigshift.ch email info@bigshift. 1 Einfach Software BigShift BigShift BigShift Datenbanksysteme Staudenrainweg 5 CH-4802 Strengelbach BigShift BigShift BigShift Web www.bigshift.ch email info@bigshift.ch 2 Stärken und Einsatz Stärken

Mehr

WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement

WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement Sm@rtLine Produktfamilie WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement Flexibler, individueller, kundenorientierter Die nächste Generation Lassen Sie Ihre Normen und Dokumente automatisch verwalten Erfüllen

Mehr

Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant

Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant Persönlichkeit Markus Dolenzky zeichnet sich durch seine offene, kommunikative und fröhliche Wesensart aus. Er ist stets an Neuem interessiert und geht neue

Mehr

Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Manangement

Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Manangement Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Management Seite 1 Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Manangement Stand 15.11.2004 Inhalt 1. Hinweis... 2 2. Grundsätzliches zur Funktionalität... 3 3. Der Walkyre-Client...

Mehr