INHALT 1 PRÄMISSE ÜBER DIE APA-IT APA-IT ALS PARTNER FÜR MEDIENUNTERNEHMEN VISION PRINZIPIEN 06

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INHALT 1 PRÄMISSE 04 1.1. ÜBER DIE APA-IT 04 1.2. APA-IT ALS PARTNER FÜR MEDIENUNTERNEHMEN 04 1.3. VISION 05 1.4. PRINZIPIEN 06"

Transkript

1

2 2

3 INHALT 1 PRÄMISSE ÜBER DIE APA-IT APA-IT ALS PARTNER FÜR MEDIENUNTERNEHMEN VISION PRINZIPIEN 06 2 IT-SERVICE TERMINPLANUNG ZENTRALE CONTENT-DATENBANK ANNOTIERUNGS-SERVICE WEB CONTENT MANAGEMENT CONTENT MANAGEMENT SYSTEM (CMS) MULTIMEDIALES STORYTELLING VIDEO MANAGEMENT VIDEO SERVICES LOOP DIGITALES PUBLIZIEREN AUF MOBILEN ENDGERÄTEN CONTENT-VERTEILUNG UND -VERSAND OUTSOURCING IT-OUTSOURCING HOSTING UND VIRTUELLES HOSTING HOUSING CLOUD COMPUTING (IAAS) 17 3 PROJEKTABLAUF 18 4 ANSPRECHPARTNER 19 APA-IT Informations Technologie GmbH Laimgrubengasse Wien Inhalt 3

4 1 PRÄMISSE AKTUELLE STUDIEN WIE GOLDMEDIAS TRENDMONITOR 2015, DER GLOBAL ENTER- TAINMENT AND MEDIA OUTLOOK VON PRICEWATERHOUSE COOPERS UND DER EBENFALLS JÄHRLICH ERSCHEINENDE HYPE CYCLE OF EMERGING TECHNOLOGIES DER GARTNER GROUP ZEIGEN, DASS DER TREND ZUR DIGITALISIERUNG KEINE ZUKUNFTS- MUSIK, SONDERN ALLTAGSREALITÄT IST. Daher ist es ist höchste Zeit, sich mit diesem Thema im Detail zu beschäftigen, Überlegungen anzustellen, wie sich der Trend auf das eigene Unternehmen auswirken wird und entsprechende Strategien und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Zentrale Fragen sind: Welche Trends und Entwicklungen sind derzeit in aller Munde? Wie könnte die IT-Infrastruktur dafür aussehen? Wie können sich Medienhäuser für den digitalen Wandel wappnen? Antworten auf diese Fragen können unterschiedlich ausfallen, doch es gibt einen Grundtenor: Neue Modelle erfordern flex ible und rasch einsetzbare IT-Services, die sich an dynamische Marktentwicklungen anpassen. Der aktuell stattfindende Wandel bedingt eine hohe Flexibilität, um Neues einfach ausprobieren, bei Erfolg fort führen und bei Misserfolg wieder einstellen zu können. Um die Möglichkeiten des digitalen Zeitalters optimal zu nutzen, ist eine tiefe Verbindung der neuen digitalen Ausspielkanäle in die Produktionsprozesse und Produkte eines Medienhauses notwendig. Die Nähe zur sehr diversifiziert produzierenden Nachrichtenagentur ermöglicht eine rasche Reaktion auf aktuelle Trends technischer wie auch inhaltlicher Natur. Die APA produziert Content in Form von Texten, Grafiken, Bildern, Videos und Audiodateien. Die APA-IT liefert die technischen Lösungen zur Verarbeitung der APA-Inhalte und der Medieneigenen Inhalte (inkl. User-generated Content). Die eventorientierte semantische Produktion ist Kern der Vision der Nachrichtenagentur die APA-IT stellt die dafür erforderlichen Werkzeuge zur Verfügung APA-IT ALS PARTNER FÜR MEDIENUNTERNEHMEN Durch die langjährige Zusammenarbeit mit Medienhäusern in Österreich, Deutschland und der Schweiz ist die APA-IT mit deren zahlreichen Aufgabenstellungen vertraut. Das daraus entstandene Know-how macht sie zum Top-Dienstleister für Medien- und medienartig agierende Unternehmen. Durch die Breite ihres Lösungs- und Produktportfolios kann die APA-IT ihre nationalen und internationalen Medien- und Verlagskunden in nahezu allen Belangen unterstützen. Genau dafür hat die APA-IT eine breit gefächerte Produktpalette, die sich auf individuelle Bedürfnisse zuschneiden lässt: Das Baukastensystem ermöglicht es Medien- und Verlagshäusern, genau die Funktionen zu beziehen, die sie benötigen ÜBER DIE APA-IT Die APA-IT, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der APA, ist führender Informationsdienstleister des Landes und kompetenter Partner in den Bereichen Applikationsentwicklung, Rechenzentrumsbetrieb, Server-, Netzwerk-, Datenbank- und Desktopsysteme sowie in der Bereitstellung von 24 x 7 Services (inkl. Helpdesk und Operations). Zwei Ziele stehen bei der Zusammenarbeit im Fokus: größtmögliche Prozessverbesserungen bei geringen Eingriffen in gelernte und akzeptierte Produktionsabläufe Unterstützung im Rahmen des digitalen Wandels Spezialwissen eignet sich die APA-IT zusätzlich regelmäßig gemeinsam mit der Gartner Group an. Um neue digitale Trends praktisch anwenden und leben zu können, entwickeln sie gemeinsam seit 2013 IT-Strategien und Innovationen, so beispielsweise das System APA-ContentHub. 4 Prämisse

5 Die APA-IT verfolgt die Vision, neue Techniken und Trends mit Beta-Versionen zu unterstützen, um Medienkunden eine frühe Markterprobung zu ermöglichen. Trends, die sich marktrelevant durchsetzen, können somit rasch mit Produktionsversionen realisiert werden, so dass Kunden frühzeitig neue Märkte mit neuen Tools besetzen können. Einen zentralen Aspekt stellen Digitale Formen dar, d. h. angebotene Inhalte auf allen Systemen bzw. Geräten auszuspielen, über die jetzt und in Zukunft konsumiert wird: Tablets Smartphones Phablets Wearables (Glasses, Watches etc.) Screens Reader Spielekonsolen Things (Car Entertainment etc.) Durch Innovationen und die Entwicklung von state of the art -Lösungen wird Kunden der Übergang zu bzw. das zusätzliche Angebot über digitale Endgeräte leicht gemacht. Dafür entwickelt die APA-IT, als Software-Anbieter sowie System-Integrator, eigene Lösungen. Rechtemanagement, Abbildung von Workflows, Archivierung und Protokollierung der Nutzung stellen dabei integrale Bestandteile der Lösungen dar. WEITERGABE VON KNOW-HOW Besonders im Bereich der neuen digitalen Medien ist die APA-IT laufend darum bemüht, die technische Kompetenz bei Medienpartnern zu fördern. Dies geschieht durch entsprechende Schulungen, Veranstaltungen (z. B. APA-IT-BusinessBreakfast) oder durch User-Foren (z. B. MPS-User-Forum, MARS-User- Forum etc). Hier können sich Kunden nicht nur über die neuesten Entwicklungen und geplanten Erweiterungen informieren, sondern sich auch fachspezifisch miteinander austauschen. Auf Grund der laufenden Internationalisierung der APA-IT-Produkte sind auch Kunden aus dem D-A-CH Raum vertreten. Ein Blick über österreichische Grenzen hinweg wird damit leicht gemacht VISION Um rasch auf die sich ständig ändernden Bedürfnisse des Medienumfeldes und der Kunden reagieren zu können, setzt die APA-IT auf Open Source-Modelle, wie bei der Volltextdatenbank (z. B. APA-OnlineManager, DeFacto-Suchmaschine etc.). Neben der semantischen Funktionsvielfalt (Ähnlichkeitssuche, Themen-Clustering, verwandte Suchbegriffe, Personen- und Ortsnamenerkennung etc.) und der automatisierten Vergabe von Metadaten, verfügt die Volltextdatenbank auch über die Möglichkeit der semantischen Annotation. Damit können zusätzlich auch Firmen, Organisationen und andere Konzepte in Texten, Bild- und Videobeschreibungen erkannt werden. Es ist daher möglich, Content in ganz neue Beziehungen zueinander zu stellen: Automatische Bildsuche Einem Text werden inhaltlich passende Bilder zugeordnet im MARS, dem Redaktionssystem der APA, sogar bereits während des Schreibens. Semantische Annotierung Diese ermöglicht eine (halb-)automatisierte Auswahl von Content (Text, Bild, Video, Audio) zum Interessensprofil eines Users. APA-IT-PowerSearch: Automatische Erstellung von Abstracts Basierend auf einem Text bereits möglich, zukünftig über mehrere Artikel. Automatische Sentiment-Analyse Suche nach Texten, die ein Thema positiv oder negativ behandeln. Beispiel: Content gegen Atomkraft, Kritische Meldungen gegen die Regierung Contentselektion Auf Basis eines Interessensprofils des Users durch Kombination von semantischer Annotation sowie Sentiment- Analyse. Beispiel: Kunde interessiert sich für General News seines Wohnortes Graz und möchte positive Meldungen zu seinem Fußballklub lesen. Prämisse 5

6 1.4. PRINZIPIEN Als Tochterunternehmen der APA hat sich die APA-IT den Prinzipien und Werten des Mutterkonzerns verschrieben und erfüllt damit auch branchenübliche Grundanforderungen: Verfügbarkeit Alle Systeme der APA-IT sind redundant ausgelegt, der Betrieb erfolgt in zwei unabhängigen Rechenzentren, die über zwei redundante Glasfaserstrecken verbunden sind. Jedes Rechenzentrum ist in sich redundant und verfügt über USV, Dieselgeneratoren und n+1 Klimatisierung. Zusätzlich sind in jedem Rechenzentrum ausreichend Kapazitäten (CPU, Speicher, Netzwerk) vorhanden, so dass ein Rechenzentrum alleine die notwendige Last bewältigen kann. Im Normalbetrieb stehen somit jederzeit ausreichende Kapazitäten für eine Verdopplung der Last bereit. Das seit vielen Jahren gelebte Auslegungsprinzip lautet bisher gemessene Spitzenlast mal zwei. Benutzerfreundlichkeit Die Usability der APA-IT-Lösungen wird immer dem jeweiligen Bedarf angepasst. Lösungen wie zum Beispiel der APA-OnlineManager (Recherche-Client des APA-Content Hub) oder die Mobile Publishing Suite geben den Industriestandard vor. Sicherheit Die Systeme sind immer nach dem aktuellen Stand der Technik geschützt. Die APA-IT lässt dazu regelmäßig externe Audits durchführen. Dabei wird nach dem System von Calpana geprüft, ob die Systeme und Prozesse noch dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Sicherheitsüberprüfungen über mögliche Schwachstellen werden ebenfalls von externen Spezialisten durchgeführt. Die Daten werden entsprechend der geforderten Verfügbarkeit in Raid-Gruppen oder über beide Rechenzentren gespiegelt und sind damit gegen Systemfehler gesichert. Um gegen logische oder menschliche Fehler geschützt zu sein, werden alle Daten auf unabhängigen Archivsystemen (Tape Library bzw. Festplattenspeicher) gesichert und aufbewahrt. Eine Kopie der Daten kann in einem externen Datensafe gelagert werden. Um die Sicherheit der Systeme und Prozesse belegen zu können, arbeitet die APA-IT derzeit an einer Zertifizierung nach ISO Für das Jahr 2016 ist eine Zertifizierung nach ISO geplant. Skalierbarkeit Die Lösungen sind in weiten Bereichen skalierbar und auf das ständige Wachstum an IT-Bedarf angepasst. In der PowerSearch-Datenbank, die von APA-ContentHub und APA-OnlineManager verwendet wird, sind aktuell 130 Millionen Dokumente gespeichert. Eine Verdopplung oder Verdreifachung stellt kein Problem dar. Die Internetanbindungen der APA-IT-Rechenzentren sind zurzeit auf 2 x 42 Gbit/s ausgeführt und können kurzfristig auf 2 x 100 Gbit/s ausgebaut werden. Die Speicherung der Daten erfolgt redundant in zentralen Storage-Systemen (Hitachi HUS-VM), die zurzeit mit ca. 130 TB bestückt sind ein Ausbau bis auf ca. 500 TB ist kurzfristig möglich. CPU-Leistung wird entweder spezifisch für einzelne Kundenprojekte aufgebaut oder aus der Virtualisierungs-Farm der APA-IT bezogen. Letztere ist eine Cisco Blade Farm, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt mit etwa 28 Blades bestückt ist und auf etwa 256 Blades ausgebaut werden kann. Flexibilität Die Lösungen und Produkte setzen in weiten Bereichen auf quelloffene Systeme (Linux, Apache, JBoss, JQuery, Eclipse RCP, Tomcat etc.) und anerkannte Standards (ITIL, XML, NewsML, NewsML-G2, IIM, XMP etc.). In der gesamten APA-Gruppe wird auch an Open Source-Projekten gearbeitet so z. B. der Aloha-Editor oder eine NewsML-G2 Implementierung. In der Systemarchitektur setzt die APA-IT auf markterprobte Systeme, die den allgemein üblichen Standards entsprechen (offene Systemarchitekturen, Intel-Industriestandards, Cisco Netzwerkarchitektur etc.). Support-Strukturen Der Support der APA-IT umfasst einen ständig anwesenden Operator (24 x 7). Darüber hinaus stehen fünf Fachbereitschaften ebenfalls rund um die Uhr zur Verfügung, die innerhalb von maximal 1,5 Stunden (durchschnittlich zehn Minuten) den Operator unterstützen können. Bereitschaften gibt es für folgende Fachgebiete: Linux Server Windows Server und Client-Systeme Netzwerk Storage-Systeme APA-IT-Applikationen (APA-ContentHub/AOM, PS, Video) 6 Prämisse

7 2 IT-SERVICES DIE IN DIESEM KAPITEL ANGEFÜHRTEN PRODUKTE UND SERVICES BIETEN VIELE JENER FEATURES, DIE VON MODERNEN MEDIENHÄUSERN IM DIGITALEN UND ONLINE-UMFELD BENÖTIGT WERDEN. VIELE DAVON WERDEN UNTER ANDEREM AUCH FÜR DIE REDAK TIO- NELLE ARBEIT DER APA EINGESETZT, D.H. ES WIRD LAUFEND VON DEN GEWONNENEN ERFAHRUNGEN PROFITIERT. WERTSCHÖPFUNGSKETTE EINES VERLAGSHAUSES EINGANG PRODUKTION AUSGANG IT-SERVICES FÜR MEDIEN Zentrale Content-Datenbank Terminplanung Digitales Publizieren Web Content Management Video Management Annotierungs-Service Content-Verteilung IT-Outsourcing 2.1. TERMINPLANUNG Die MARS-Agenda ist ein in den redaktionellen Workflow integriertes Terminverwaltungs- und Planungssystem, das gemeinsam mit der AFP (Agence France-Presse) als mehrsprachiges Tool entwickelt wurde. Es bietet Planungsmöglichkeiten für frei konfigurierbare Disziplinen (bei der APA z. B. Text, Bild, Video, Infografik, Auftragsbild) sowie Funktionen für Zu weisungen oder Zuständigkeiten auf Team- oder Einzel-User-Basis mit entsprechenden Berechtigungen sowie automatischer -Alarmierung und Reporting-Funktionen (Terminlisten u. ä.). Termine können mit verschiedenen Sichtbarkeiten erfasst und so auch externen Kunden für Recherchen zur Verfügung gestellt werden. Die APA verwendet dieses Tool für die redaktionelle Planung und Koordination sowie als Ankerpunkt in der Berichterstattung. Neu erstellte Nachrichten werden mit dem Termin verkettet, um so zusammengehörige Elemente leicht in verschiedenen Oberflächen gemeinsam darstellen zu können oder dem User eine Navigation darüber zu ermöglichen. Ebenso erleichtert diese Terminverknüpfung die einheitliche Vergabe von Metadaten. Um auch für plötzlich auftretende Ereignisse Ankerpunkte setzen zu können, unterstützt das System Ereignisse, die eine unterschiedliche Granularität der Erfassung benötigen, beispielsweise ein größerer Autounfall, der meist nach zwei Tagen an Aktualität verliert vs. einem Flugzeugabsturz, der meist mehrere Wochen oder Monate zum Thema wird. Kostenreduktion und Effizienzsteigerung durch zentral abgestimmte Terminsteuerung Stringente Metadatenverwaltung für alle Inhalte unter Berücksichtigung von Content-Elementen und Geo-Codes IT-Services 7

8 2.2. ZENTRALE CONTENT-DATENBANK Um verschiedene Redaktions- und Produktionssysteme miteinander zu verknüpfen, und dadurch die Verwaltung von Content zu erleichtern, hat die APA-IT den APA-ContentHub entwickelt, einen Datenspeicher bzw. eine zentrale Suchplattform für alle Medieninhalte (Print und Online) des Kunden. Der APA-ContentHub ermöglicht eine einfache gemeinsame Produktion für verschiedene Ausspielkanäle mit unterschiedlichen Redaktionssystemen. Ein einmal erstellter Inhalt kann leicht in anderen sowie zukünftigen Produktionssystemen und Ausspielkanälen (Print, Online, Apps, Newsletter, Social Media, Wearable Devices) genutzt werden. Spezialisierte Produktionssysteme für neue Ausspielkanäle können kurzfristig eingebunden werden und haben Zugriff auf Content, der in anderen Produktionssystemen generiert wird. Bestehende Redaktionssysteme müssen dafür nicht aufgegeben werden, ganz im Gegenteil, diese werden über eine API-Schnittstelle mit dem APA-ContentHub verknüpft. Dadurch bleiben die für die Ausspielform speziellen Features und optimalen Abläufe erhalten. Der APA-ContentHub bietet durch die zentrale Speicherung aller Inhalte mit seinen Suchfunktionen die ideale Schnittstelle, um neue digitale Produkte mit Content zu versorgen. Der APA-ContentHub beinhaltet bereits die technische Anbindung für viele Daten von nationalen und internationalen Nachrichtenagenturen, Bildagenturen (APA-PictureDesk, Keystone plus Partneragenturen), Grafiken sowie nationalen und internationalen Zeitungen und Zeitschriften. Diese können je nach vertraglicher Berechtigung freigeschalten werden. Darüber hinaus lassen sich weitere Inhalte aus anderen Quellen rasch einbinden. Der APA-ContentHub basiert auf dem APA-OnlineManager (AOM) und ist auch clientseitig sehr ähnlich aufgebaut. In vielen Redaktionen wird der AOM bereits genutzt, wodurch das Arbeiten mit dem APA-ContentHub ohne oder mit nur kurzer Einschulungszeit möglich ist. Ebenso sind viele der publizierten Inhalte bereits in der Datenbank verfügbar und können von Beginn an genützt werden. Die Anbindung der verschiedenen Redaktions- und Produktionssysteme, wie z.b. der Digital- oder Printredaktion kann schrittweise erfolgen. Mit einfachen REST-Schnittstellen werden Ausspielkanäle direkt beliefert. WORKFLOW DER ZENTRALEN DATENBANK APA-CONTENTHUB DATEN-AUSTAUSCH GEMEINSAME DATENBASIS DATEN-AUFBEREITUNG Print- Redaktionssystem Dokumente Grafiken, Bilder Audio Video Ausspielkanäle: Blogs, Websites, Social Media, Endkunden etc. Web-CMS Externe Quellen: Agenturen, Leser- Reporter etc. Berechtigungen APA-CONTENTHUB 8 IT-Services

9 SCHNITTSTELLEN DES APA-CONTENTHUB RedSys APA-IT KUNDE MARS DTI News 2000 InDesign MARS-Agenda Gentics CMS Alpha Octopus uvm. APA-CONTENTHUB AUF BASIS DES AOM Konvertierung & Berechtigung Recherche & Content Management Datenarchiv Kunde/APA Automatische Content-Aufbereitung /APA-IT CRS Drittagentur Leser-Reporter Publizierte Inhalte aus Print, Web, Social Media AOM-Infrastruktur Kostenreduktion und Effizienzsteigerung durch zentrales Repository System kann flexibel an bestehende Infrastruktur und kommende Strukturänderungen angepasst werden. Zukunftssicherheit: APA-ContentHub kann leicht erweitert werden, neue Geschäftsideen und Business-Modelle lassen sich rasch umsetzen und implementieren. Reaktion auf neue Trends sofort möglich. IT-Services 9

10 ANNOTIERUNGS-SERVICE Im APA-ContentHub ist ein Annotierungs-Service verfügbar, der Konzepte wie Personen, Firmen, Organisationen und Orte in einem beliebigen Text identifiziert. Damit werden direkt aus einem Editor heraus Konzepte vorgeschlagen, die übernommen und dann in anderen Produkten genutzt werden können. Mögliche Anwendung für SEO sind z. B. Annotierung von Konzepten auf Webseiten mit Microdata (HTML5, schema.org) sowie (semi-)automatisches Erstellen von Landing Pages auf Portalen zu einzelnen Konzepten. Andere Anwendungsfälle (ohne manuelle Prüfung der Konzepte) sind beispielsweise das automatische Vorschlagen von passenden Bildern zu einem Text und das Vorschlagen ähnlicher Texte. Der Annotierungs-Service erleichtert dem Redakteur die Vergabe von Metadaten durch entsprechende Vorschläge, womit automatisch eine Vereinheitlichung der Metadaten-Vergabe erreicht wird. Auch Fremd-Content kann mit zusätzlichen Metadaten angereichert werden, womit sich auch dieser optimal in den eigenen Produktionsprozess und die Ausspielplattformen integriert. Durch konsistente Metadaten eröffnen sich neue Möglichkeiten im Bereich SEO. Diese Lösung ist auch als Web-Service verfügbar (Java Script Library). BEISPIEL FÜR ERGEBNISDARSTELLUNG IM APA-CONTENTHUB Integration in bestehende Redaktions- oder Content Management Systeme Zeitersparnis bei der Beschlagwortung für einheitliche und damit nutzbare Metadaten Unterstützung bei Suchmaschinenoptimierung 10 IT-Services

11 2.3. WEB CONTENT MANAGEMENT CONTENT MANAGEMENT SYSTEM (CMS) Das Tochterunternehmen der APA, Gentics Software GmbH, bietet vielfältig einsetzbare Tools im Bereich Content Management, mit Hilfe derer sich Inhalte sowohl aktuell und übersichtlich halten als auch interessant gestalten lassen MULTIMEDIALES STORYTELLING Der Content-Snowball, das Cloud-Redaktionssystem von Gentics, ist ein Tool für Journalisten, aber auch für Kommunikationsabteilungen von Unternehmen, mit dem multimediales Storytelling leicht und rasch umsetzbar ist. Aktualisierungen auf Webseiten und im Intranet können kurzfristig und in angemessener Zeit, ohne technisches Fachwissen durchgeführt werden. Das Gentics CMS eignet sich als ideale Grundlage für die ortsunabhängige Verwaltung von Webseiten, Portalen, Intranets, aber auch von App-Inhalten, mobilen Publikationen, Newslettern u. v. m. Nach dem Baukastenprinzip entscheidet der Kunde selbst, welche Funktionen wie genutzt werden. Gentics bietet die Gesamtlösung aus einer Hand. Ein weiterer Vorteil liegt in der zeitgleichen Bearbeitung von Inhalten durch beliebig viele Mitarbeiter, sodass Zeit und Ressourcen gespart werden. Der User kann über Tablet, Smartphone oder Desktop zugreifen. Dank des Responsive Designs stehen die einmal eingepflegten Inhalte mit gleicher Benutzerfreundlichkeit auf allen Endgeräten zur Verfügung. Das Gentics CMS ist flexibel, performant und vielseitig. Es zeichnet sich vor allem durch den Aloha Editor aus, womit sich per Drag & Drop Inhalte schnell und unkompliziert auf Webseiten, Intranet-Portalen, Blogs und Wikipedia-Seiten sowie in Online-Shops einspielen lassen. Flexibles, performantes und vielseitiges CMS Unterstützt Responsive Design Benutzerfreundlichkeit sorgt für Zeit- und Ressourcenersparnisse Inspirationsquelle war die Reportage Snow Fall der New York Times von 2012, die nicht nur mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet wurde, sondern außerdem eine ganze Branche wachgerüttelt hat, so die vielzitierte Aussage von Jochen Wegner, Chefredakteur Zeit Online. Interaktives Storytelling avancierte in der jüngsten Vergangenheit zur Antwort auf die Frage: Wie bringt man Print ins Web? Richtig umgesetzt manövrieren große Bilder, spannende Videos, vertiefende Infografiken und der richtige optische Gesamteindruck den Leser ab der ersten Sekunde mitten in die Geschichte und lösen Emotionen und Neugierde aus. Das Cloud-Redaktionssystem Content-Snowball erspart eine extra Installation zu bereits bestehenden Redaktionssystemen, da es online abrufbar ist. Die Lösung basiert auf der bewährten Enterprise CMS-Technologie von Gentics und lässt sich mit bestehenden IT-Services verbinden (z. B. APA-IT-VideoServices, Hosting). Einfache Integration in bestehende Redaktionssysteme Einfache Integration von großen Bildern, Videos, animierten Infografiken Ansprechende Vermittlung komplexer Themen als One Pager IT-Services 11

12 2.4. VIDEO MANAGEMENT VIDEO SERVICES Die APA-IT betreibt eine der größten Streaming-Plattformen Österreichs bestens geeignet, um große Veranstaltungen oder ganze Programmschienen online verfügbar zu machen. Die APA-IT-VideoServices übernehmen den gesamten Ablauf der Videointegration und -bereitstellung für Webportale. Der Kunde kann sich somit auf seine Kernkompetenz und die Produktion des Contents konzentrieren. Nach dem Upload des Videos durch den Kunden wird es automatisch transcodiert, d. h. in unterschiedliche Videoformate konvertiert, und auf der Streaming-Plattform der APA-IT gespeichert. Gleichzeitig können Informationen über den aktuellen Status des Beitrages an das CMS des Kunden erfolgen. Der Redakteur kann die Feeds redaktionell bearbeiten und auf einem Webportal platzieren unabhängig davon, ob es sich um ein aufwändig gestaltetes Sport-Special, einen Blog oder einen Nachrichtenbeitrag mit speziellen Features handelt. Je nach Bedarf stellt die APA-IT mit einer eigenen Streaming Server Farm und externen Content Delivery Network -Anbietern (CDN) genügend Ressourcen zur Verfügung, um auch große Events an viele Benutzer ausliefern zu können. Darüber hinaus können die APA-IT-VideoServices um zusätz liche Dienstleistungen erweitert werden: Streaming Storage, Geo Protection, Verschlüsselung, Load Balancing, API-Schnittstelle. WORKFLOW APA-IT-VIDEOSERVICES KUNDE APA-IT KUNDE Kamera/Live Encoder Entry Server Content Datenbank Webportal/App/Player Video/Workstation Transcoding Streaming Farm Universal Video Player 12 IT-Services

13 LOOP Die Ausgabe der Videos kann auf vielen unterschiedlichen Plattformen erfolgen. Von Smartphone- und Tablet-Apps über WebBrowser mit Flash und HTML5 bis zu SetTop-Boxen und SmartTVs. Neben der Integration von Drittinhalten (APA-Video, ORF- TVthek etc.) ist auch die Einbindung von Werbung möglich. Je nach Player sieht die Ad-Anbindung die Verwendung von Linear Video Ads (Pre-, Mid-, Post-Roll Videos) als auch von Non-linear Video Ads (Overlay Ads) als Werbeformen vor. Die Werbevermarktung liegt vollständig in der Hand des Medienhauses sowohl die Anbindung von Werbevermarktern als auch eigener Werbeformen sind damit möglich. Kontrollierte Werbevermarktung Transkodierung in alle gewünschten Größen und Formate damit sind die Videos für alle Endgeräte (von Smart phone bis PC) jederzeit und von überall aus abrufbar. Umfangreiche Standard-Services, individuell anpassbar Der APA-IT-LoopRecorder das Herzstück der Loop-Familie ist eine Software zur digitalen Aufnahme und Speicherung von Audio- und Videosignalen. Aufzeichnungen sind rund um die Uhr möglich, auch in mehreren, unterschiedlichen Auflösungen von Low Resolution bis High Resolution in Broadcasting-Qualität. Als Quelle dienen TV- und Radiosignale, Satellitenübertragungen und Datenfeeds oder manuelle Uploads von Kameradatenträgern. Bereits nach wenigen Sekunden können aufgezeichnete Sequenzen abgerufen und bearbeitet werden. Neues Material sowie Archiv-Inhalte können im gleichen System eingespielt und gesichtet werden. Im Anschluss kann aus dem Videomaterial mit Hilfe der Rohschnitt-Funktion eine Schnittliste erstellt (LoopEdit, LoopPlayer) und automatisiert oder manuell weiterverarbeitet werden. Ein integriertes Rechtemanagement gewährleistet im Workflow der Arbeitsvorbereitung, dass nur das gezeigt wird, wofür die Rechte gesichert sind. Videoschnitt direkt am Redakteursarbeitsplatz spart Zeit und Ressourcen Automatisierte Exportfunktion für die Verbreitung auf unterschiedlichen Kanälen Aufzeichnung mehrerer Quellen gleichzeitig IT-Services 13

14 2.5. DIGITALES PUBLIZIEREN AUF MOBILEN ENDGERÄTEN Die Mobile Publishing Suite ermöglicht das Publizieren von regelmäßig erscheinenden Printprodukten, wie Tageszeitungen oder Kundenmagazinen sowohl auf Smartphones als auch auf Tablets. Ein Maximum an Individualisierungs-Möglichkeiten macht aus der Printausgabe eine maßgeschneiderte App für Leserinnen und Leser. Um möglichst effiziente Workflows zu ermöglichen, greift die Lösung auf Daten zu, die bereits vorhanden sind: das PDF des Printprodukts. Direkte Schnittstellen zum Redaktionssystem vereinfachen die Erstellung der mobilen Ausgabe und ver ursachen ein Minimum an Aufwand. Die so entstandene App der Publikation besteht aus einem touch-optimierten, multimedial angereicherten Faksimile zum Blättern sowie aus einer optimierten Artikelansicht für maximalen Lesekomfort. Je nach Wunsch lassen sich auch aktuelle Web-Inhalte, Werbeseiten oder anderer Multimedia-Content integrieren. Die digitalen Publikationen erreichen die Leser in allen gängigen Formaten und auf allen Tablet-/Smartphone-Kanälen und Geräten, ob ios, Android, Windows 8 oder Web-basiert. Durch diese technologische Flexibilität sind auch digitale Produkte möglich, die abseits der existierenden Printprodukte neue Lösungen und Chancen für die Digital-Portfoliostrategie eröffnen. Darüber hinaus profitiert das Medienhaus mit der Mobile Publishing Suite von reduzierten Innovationkosten durch standardisierte White-Label-Module, Investitionssicherheit durch zukunftsorientierte Technologien sowie schnelle Umsetzbarkeit. Die Mobile Publishing Suite lässt sich beliebig in eine vorhandene Systemlandschaft integrieren. Auf allen Ebenen stehen dokumentierte Schnittstellen zur Verfügung. Der offene Datenimport ermöglicht eine Anbindung jeglicher Redaktionssysteme. Auch die Verbindung zu Abo-Systemen ist als offene Schnittstelle konzipiert. Zudem stellt die Mobile Publishing Suite Nutzerdaten zur Auswertung des Userverhaltens zur Verfügung. Die Werbeintegration liegt vollständig in der Hand des Medienhauses sowohl die Anbindung von Werbevermarktern als auch von eigenen Werbeformen ist möglich. WORKFLOW MOBILE PUBLISHING SUITE Sie liefern einen Datenfeed, alles Weitere übernimmt die APA-IT. Reduzierte Innovationskosten durch standardisierte Lösungen Zusätzliche Werbevermarktung im Promotionbereich und durch zusätzliche Werbeseiten, die u. a. auch das Abspielen von Werbevideos ermöglichen Verbindung zu Abo-Systemen Produktentwicklung auf Basis von umfangreichen Marktanalysen durch vorhandene Nutzerdaten aus dem D-A-CH- Raum Geringes Risiko durch hohe Anpassungsfähigkeit 14 IT-Services

15 2.6. CONTENT-VERTEILUNG UND -VERSAND Das Content Routing System (CRS) ist die zentrale Infrastruktur der APA-IT für den gesamten Dateneingang und -ausgang sowie die zugehörigen Konvertierungen. Ebenso werden in diesem System Metadaten ergänzt oder konvertiert. Das System ist hochverfügbar und skalierbar ausgelegt. Aktuelle Leistungsdaten: 500 Lieferanten über unterschiedliche Protokolle (meist s / ftp-) Empfänger versendete Dokumente pro Tag mehr als je 100 Formate für Ein- und Ausgang 2.7. OUTSOURCING IT-OUTSOURCING Als IT-Spezialist für Medienunternehmen kennt die APA-IT die Anforderungen und Bedürfnisse von Verlagshäusern und weiß, welchen Stellenwert Verfügbarkeit, Reaktionszeit und Flexibilität haben. Die APA-IT übernimmt auch das Partnermanagement für Medien kunden und kann gemeinsam mit dem Medienhaus jeweils die besten Dienstleister zur Erfüllung der Aufgabenstellung heranziehen, um das Projekt gesamtverantwortlich zu betreuen. Dadurch wird die internationale Betreuung von Netzwerken, Servern und Client-Infrastruktur gewährleistet. Das CRS kann somit als hochverfügbarer, fehlertoleranter und performanter Service zum Empfang, zur Konvertierung und zur Distribution von Daten eingesetzt werden und damit den oft notwendigen Integrationsaufwand durch die breite Unterstützung von Standard-Formaten sowie durch die Offenheit für kundenspezifische Formate deutlich reduzieren. Das CRS ermöglicht das Verbinden unterschiedlicher Sys teme als zentraler und vollständig individualisierbarer Konvertierungs- und Content-Aufbereitungs-Service. Im Zuge der Content- Aufbereitung kann CRS den Content mit weiteren Metadaten anreichern oder diese normalisieren. Damit kann beliebiger Fremd-Content in alle Systeme direkt, über den APA-Content- Hub, eingebunden oder Daten-Feeds zwischen Produktionssystemen ausgetauscht werden. Die oftmals aufwändigen Konfigurationen und das Erstellen neuer Import- oder Export-Filter entfallen. Neue Content-Pakete kann CRS regelbasiert direkt an beliebige Systeme und Empfänger ausspielen. Konvertierung und Distribution von Daten (Eingang und Ausgang) Hochverfügbares, fehlertolerantes und performantes Service Content wird mit weiteren Metadaten angereichert Zeit- und Ressourcenersparnis, da die aufwändige Kon figuration oder das Erstellen von komplexen Importoder Export-Filtern wegfallen Aus dem gemeinsamen Betrieb der für die Office-Infrastruktur erforderlichen Systeme ergeben sich vielerlei Synergieeffekte, die direkten Einfluss auf die Effizienz und Effektivität des Medienhauses haben. Der Einsatz einer einheitlichen Infrastruktur bestehend aus Farm, Domain Server, Storage, Collaborative Services sowie eines harmonisierten Drucker-Managements führt zu einer Reduktion der IT-Kosten und gibt die erforderliche Ressourcenfreiheit, um sich auf die Kernthemen der Medienproduktion zu konzentrieren. Der Betrieb von Notebooks, PC s, Servern sowie des Netzwerkes wird von der APA-IT abgewickelt. Soweit erforderlich, kooperiert die APA-IT dabei auch mit anderen Partnern und übernimmt die Gesamtkoordination. Bei der Erbringung der Leistungen orientiert sich die APA-IT an gängigen Best-Practice-Modellen des ITIL-Prozessmanagements eine Zertifizierung der Schnittstellen nach ISO ist aktuell in Umsetzung. Die Betreuung vor Ort wird je nach Umfang und Größe durch Mitarbeiter der APA-IT, remote oder durch Partner gewährleistet und professionell durchgeführt. Die APA-IT ist in jedem Fall daran interessiert, die Individualität des Kunden zu gewährleisten, da gerade das Medienumfeld zeigt, dass es nicht möglich ist, alle Eventualitäten in SLAs zu beschreiben, sondern dass es überaus wichtig ist, den Betrieb mit all seinen Eigenheiten erfolgreich zu unterstützen. Es kann die gesamte oder auch nur ein Teil der IT-Infrastruktur in die Verantwortung der APA-IT übergeben werden. Als einen der größten Medienkunden betreut die APA-IT die gesamte IT-Infrastruktur der Moser Holding AG. Im Rahmen eines aufwändigen Transformationsprojektes wurde die IT-Struktur vollständig überarbeitet und neu konzipiert. Aktuell betreut die APA-IT für die Moser Holding AG mehr als 400 Clients und rund 200 Server an mehr als zehn Standorten in ganz Österreich. Reduktion der Kosten Steigerung von Effektivität sowie Effizienz Definierte Service-Levels IT-Services 15

16 Im Folgenden werden weitere Outtasking-Möglichkeiten (IT-Outsourcing von Teilbereichen) beschrieben: HOSTING UND VIRTUELLES HOSTING Eine gemanagte Lösung wird mit Hosting oder virtuellem Hosting geboten. Hierbei werden die Systeme über das Betriebssystem hinaus betreut. Die APA-IT stellt damit auch das Bindeglied zwischen einer etwaigen ausgelagerten Web-Applikationsentwicklung und der lokalen Technik dar. Auch Spitzenlastabdeckung ist, mit von der APA-IT zuschalt baren virtuellen Servern in der gemanagten Umgebung, möglich. Es gelten alle Vorzüge der Infrastruktur der beiden Rechenzentren. APA-IT-Hosting wird derzeit schon für Publishing-Plattformen verwendet. Als führender Hosting-Anbieter von Medien-Plattformen mit mehr als 1,6 Milliarden Page Impressions pro Monat verfügt die APA-IT über die Expertise, Content über redundante und schnelle Anbindungen rasch und unterbrechungsfrei an den Endkunden zu liefern. ÜBERSICHT DER RECHENZENTRUMS-ANBINDUNGEN National GOV-IX International National International 50 Gbit/s 42 Gbit/s MPLS Netzwerke/Kunden-Anbindungen Rechenzentrum 1 Rechenzentrum 2 40 Gbit Layer 2/-3, 4 Gbit FC 40 Gbit Layer 2/-3, 4 Gbit FC MPLS Netzwerke/Kunden-Anbindungen Gemeinsame und daher kostengünstige Nutzung einer hochverfügbaren Infrastruktur Jahrelange Erfahrung in der Konzeption und dem Betrieb von hochperformanten und hochverfügbaren Systemen (APA-IT liefert mehr als 1,6 Mrd. Page Impressions pro Monat aus) Betreuung von der Konzeption über die Installation bis zum Produktionsbetrieb Laufende Überwachung der Services und Maßnahmen 16 IT-Services

17 HOUSING CLOUD COMPUTING (IAAS) APA-IT-Housing bietet die Möglichkeit, Systeme in den beiden Rechenzentren in Wien aufzustellen, und durch die eigene IT selbst zu betreiben. Die darunterliegende Infrastruktur (Internet, [Not]Strom, USV etc.) wird hochverfügbar bereitgestellt, 24 x 7 durch das Operating-Team überwacht und im Bedarfsfall sofort gelöst. Jedes Rechenzentrum ist mit 2 x 20 Gbit/s an die Vienna Internet Exchange (VIX) angebunden. Redundante internationale Uplinks mit 2 x 10 Gbit/s gewährleisten eine schnelle, weltweite Auslieferung der Daten. Das Housing ermöglicht einen schnellen Wechsel zu einem 24 x 7 Hosting mit den damit verbundenen Vorteilen im Betrieb eines Anbieters, dem die Anforderungen der Medien nicht nur bewusst sind, sondern auch aufgrund der Herkunft der APA-IT sozusagen in die Wiege gelegt wurden. Eigene Server in der optimalen Umgebung eines mo dernen Rechenzentrums Aufwändige und im Betrieb teure Investitionen in die Errichtung eines eigenen Rechenzentrums entfallen Durch eine Kooperation mit ProfitBricks besteht die Möglichkeit, Teile oder gesamte Systeme in der Cloud zu betreiben und entsprechend nach Zeit- bzw. Ressourcenverbrauch abzurechnen. Mit seinen Rechenzentren in Deutschland gewährleistet Profit- Bricks einen schnellen Zugriff auf die Daten und die Sicherheit nach deutscher Rechtslage. Durch die Einbindung der Cloud in bestehende Systeme können Spitzenlasten bei bestehenden Systemen abgedeckt werden, ohne dass die Ressourcen dafür von unseren Kunden vorgehalten werden müssen. Die Abrechnung erfolgt nach Verbrauch. Das Management des Systems verbleibt dabei direkt bei der IT des Kunden oder der APA-IT. Spitzenlasten können automatisiert abgefangen und Kapazitäten vollautomatisch zur Verfügung gestellt werden, um unerwarteten Ereignissen rechtzeitig vorzubeugen. Mit zusätzlichen Kapazitäten in Deutschland kann dadurch eine erweiterte Georedundanz ermöglicht werden. Große Erstinvestitionskosten fallen weg gezahlt wird nur, was auch tatsächlich verbraucht wird. Keine Lieferdauer und Wartezeiten Änderungen ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs Liquidität und damit mehr Flexibilität für das Geschäft Keine Engpässe oder unnötigen Defekte IT-Services 17

18 3 PROJEKTABLAUF DIE SERVICES DER APA-IT WERDEN INDIVIDUELL AUF DIE BEDÜRFNISSE UND AN- FORDERUNGEN DES KUNDEN ZUSAMMENGESTELLT. DAMIT WIRD DEM KUNDEN NUR DAS ANGEBOTEN, WAS ER AUCH TATSÄCHLICH BENÖTIGT. CONSULTING DURCH APA-IT?! Um ein individuelles Konzept zu entwickeln, nimmt sich die APA-IT vorab für Consulting Zeit. Im Rahmen eines Beratungstermins analysiert die APA-IT gemeinsam mit dem Kunden die Ausgangssituation und zeigt mögliche Lösungsszenarien auf. Basierend auf diesen Ergebnissen wird die ideale Lösung aus Leistungen und Services erarbeitet und ein maßgeschneidertes Konzept für den Kunden erstellt. Bei Software-Projekten wird unter anderem auf die gewünschte Umsatzmethode (agile, Wasserfall etc.) Rücksicht genommen. Nach erfolgreicher Konzepterarbeitung erfolgt die Angebotslegung sowie in Folge die Auftragserteilung. In dieser Phase stehen dem Kunden ein Vertriebsmitarbeiter und ein System- Manager bzw. Projekt-Manager der APA-IT zur Seite. Je nach Größe des Projekts wird ein Lenkungsausschuss installiert, der den Projektfortschritt laufend kontrolliert. 18 Projektablauf

19 4 ANSPRECHPARTNER Für Rückfragen stehen die folgenden Ansprechpartner in der APA-IT zur Verfügung: ALEXANDER FALCHETTO Geschäftsführer der APA-IT MARTIN SCHEVARACZ Bereichsleiter Marketing und Vertrieb der APA-IT Geschäftsführer dpa-digital services GÜNTER KAMINGER Bereichsleiter Multimedia-Lösungen der APA-IT Geschäftsführer Gentics GERALD INNERWINKLER Bereichsleiter APA-Lösungen der APA-IT THOMAS FRUHSTUCK Bereichsleiter Planung & Betrieb Ansprechpartner 19

20

Vielseitiges Redaktionssystem Effizientes Multi-Channel-Publishing

Vielseitiges Redaktionssystem Effizientes Multi-Channel-Publishing Vielseitiges Redaktionssystem Effizientes Multi-Channel-Publishing Media-Print Informationstechnologie GmbH Eggertstraße 28 33100 Paderborn Telefon +49 5251 522-300 Telefax +49 5251 522-485 contact@mediaprint-druckerei.de

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

WE CALL IT CONTENT BACKBONE

WE CALL IT CONTENT BACKBONE CONTENTI HUB D A T E N D R E H S C H E I B E CONTENTI ENGINE C E N T R A L R E P O S I T O R Y WE CALL IT CONTENT BACKBONE MEDIA ASSET MANAGEMENT + DIGITAL EDITIONS Visit us at World Publishing Expo 2015,

Mehr

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps epaper ios App + HTML5 epaper 3 bis 7 Cent/Download alles inklusive (Software + Service) Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Testen Sie uns auf der World Publishing Expo vom 13.-15. Okt. 2014

Mehr

schlank stark beweglich

schlank stark beweglich schlank stark beweglich mit Ant-On! für Intranet, Websites und Web-basierte Spezialanwendungen schlank Ant-On! ist handbuchfrei zu bedienen Ant-On! ist das ideale System für alle Online-Redakteure. Es

Mehr

APA Online Manager. IT-Subsidiary of a News Agency as a Profit Center

APA Online Manager. IT-Subsidiary of a News Agency as a Profit Center APA Online Manager IT-Subsidiary of a News Agency as a Profit Center Manfred Mitterholzer Rudolf Horvath Das Unternehmen APA Gruppe 240 Mitarbeiter 34,6 Mio Umsatz APA - IT 100 % Tochter der Austria Presse

Mehr

WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE!

WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE! MEDIA ASSET MANAGEMENT WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE! Besuchen Sie uns! IFRA Expo 2012 Stand 581 Halle 8 Das Media System verbindet Ihre Systeme in einen CONTENT BACKBONE Zeitung RedaktionsSystem

Mehr

Hosting & Streaming: Anforderungen an die technische Infrastruktur IHK-Veranstaltung, Köln, 21. September 2011

Hosting & Streaming: Anforderungen an die technische Infrastruktur IHK-Veranstaltung, Köln, 21. September 2011 Hosting & Streaming: Anforderungen an die technische Infrastruktur IHK-Veranstaltung, Köln, 21. September 2011 Uwe Schnepf Geschäftsführer nacamar GmbH 2 Kurzvorstellung nacamar Die nacamar-kompetenzfelder

Mehr

expect more Verfügbarkeit.

expect more Verfügbarkeit. expect more Verfügbarkeit. Erfolgreiche Managed-Hostingund Cloud-Projekte mit ADACOR expect more Wir wollen, dass Ihre IT-Projekte funktionieren. expect more expect more Verlässlichkeit.. Seit 2003 betreiben

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Vom PIM in den Webshop

Vom PIM in den Webshop Vom PIM in den Webshop mediasolu1on3 Product Informa1on System Magento Connect Die Referenten Lilian Zweifel Teamleiterin Grundentwicklung mediasolu1on System- Integra1on und Kundensupport lilian.zweifel@staempfli.com

Mehr

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Content Management Services

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Content Management Services Content Management Playout Encryption Broadcast Internet Content Management Services Wir bieten Ihnen Services rund um die Digitalisierung, Archivierung sowie Konvertierung und Auslieferung Ihrer Inhalte.

Mehr

IT-Forum Gießen 30.08.2011

IT-Forum Gießen 30.08.2011 IT-Forum Gießen 30.08.2011 Pixelboxx Media Asset Management Sven Purwins Vertriebsleiter Das Unternehmen Sitz des Unternehmens: Dortmund Gründung: August 2000 Geschäftsführer: Dagmar Kröplin, Kai Strieder

Mehr

Next Generation CMS. API zu ihrem Content

Next Generation CMS. API zu ihrem Content Next Generation CMS API zu ihrem Content Ing. Clemens Prerovsky, MSc Gentics Software GmbH Gentics - wer wir sind Österreichischer Content Management und Portalsoftware Hersteller 150 Kunden 70.000 Benutzer

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant, Unic AG

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant, Unic AG Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant, Unic AG 280/6 1 100% Unic - Seite 2 Gemeinsamer Weg: Credit Suisse und Unic Die Credit Suisse beschäftigt 45 000 Mitarbeiter

Mehr

Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken

Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken Prof. Dr.-Ing. Stefan Deßloch Geb. 36, Raum 329 Tel. 0631/205 3275 dessloch@informatik.uni-kl.de 1 Überblick Was ist Content? Daten, Dokumente,

Mehr

Schnelle Erfolge mit cmsworks Redaktionsdesktop

Schnelle Erfolge mit cmsworks Redaktionsdesktop Case Study Stand Juni 2008 Seit über 50 Jahren ist die Zeitschrift Bravo ist ein Begriff. Ein Trend- und Musikmagazin, ein Ratgeber mit Kultcharakter. Bravo gehört zur Bauer-Verlagsgruppe, die mit 238

Mehr

Multi-Channel-Publishing Zeit sparen, Kosten senken, Qualität steigern

Multi-Channel-Publishing Zeit sparen, Kosten senken, Qualität steigern Zeit sparen, Kosten senken, Qualität steigern V1 06.14 Telefon 044 496 10 10 Fax 044 496 10 11 marketing@pomcanys.ch www.pomcanys.ch 1 Was ist das? Technik Egal ob für digitale oder gedruckte Publikationen,

Mehr

Join the video cloud!

Join the video cloud! Das Partnerprogramm Join the video cloud! Videocontent ist inzwischen Standard auf Webseiten von Unternehmen, Verbänden und E-Commerce- Portalen. Die Anforderungen an eine professionelle Videolösung sind

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Praxisbericht Mobile Publishing. Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799

Praxisbericht Mobile Publishing. Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799 Praxisbericht Mobile Publishing Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799 Inhalte Entwicklung, Geräte, Markt, Nutzung Publikationswege für Tablet-PC Demonstrationen, Beispiele Mobile Publishing

Mehr

Presseclipping. Vorstand: Dr. Nikolaus Krasser, Ingo Martinz, Wolfgang Kuchelmeister Vorsitzender des Aufsichtsrats: Max Nussbaumer

Presseclipping. Vorstand: Dr. Nikolaus Krasser, Ingo Martinz, Wolfgang Kuchelmeister Vorsitzender des Aufsichtsrats: Max Nussbaumer Pentos Aktiengesellschaft Landsberger Strasse 110 D-80339 München Tel. +49-89-381538 110 Fax. +49-89-381538 199 www.pentos.com info@pentos.com Presseclipping Publikation: Ausgabe: 10.09.2014 Seite: Titel:

Mehr

Web Content Management

Web Content Management Web Content Management Informationen sinnvoll aufbereiten und anreichern Lars Onasch Senior Director Product Marketing Open Text Cooperation Copyright Open Text Corporation. All rights reserved. Web Content

Mehr

In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008.

In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008. In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008. Unsere Kunden. Von Hamburg aus liefern wir kompetente Beratung, nachhaltige Strategien und gute Ideen in die gesamte Welt.

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Moderne Softwareentwicklung Microsoft Azure unterstützt

Mehr

Web TV Solutions Online Video Portal der MEDIA BROADCAST

Web TV Solutions Online Video Portal der MEDIA BROADCAST Web TV Solutions Online Video Portal der MEDIA BROADCAST 2013 Media Broadcast - Unternehmensinformationen Europas größter Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche MEDIA BROADCAST betreut rund

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Internet TV

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Internet TV Content Management Playout Encryption Broadcast Internet Internet TV Wir bieten Ihnen alle technischen Dienstleistungen die Sie zur Verbreitung Ihrer Videoinhalte über das Internet benötigen, um ihre Zuschauer

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 1 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 3 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio Seite 1/6 Kleine und mittelständische Unternehmen Neue 1000BaseT-Produkte erleichtern die Migration zur Gigabit-Ethernet- Technologie WIEN. Cisco Systems stellt eine Lösung vor, die mittelständischen Unternehmen

Mehr

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys Erfolgreiches mobiles Arbeiten Markus Meys Die Themen im Überblick Faktoren für erfolgreiches mobiles Arbeiten Cloud App und andere tolle Begriffe Welche Geräte kann ich nutzen? Planung Was möchte ich

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

Die Module. Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung. Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen

Die Module. Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung. Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen Die Module Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung Mobile Marketing Mediendatenbank Web-to-Print Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen Mehrfachverwertung von

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search.

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Die Lösung für Enterprise Search xdot search xdot search ist eine professionelle Semantische Suche Suchlösung

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft

Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft Wir sorgen für den Betrieb Ihrer Software und Web-Anwendung. Dabei liefern wir Ihnen Service aus einer Hand - individuell auf Ihre Bedürfnisse

Mehr

Be smart. Be different. Wir sind ein Softwarehaus mit Fokus auf Prozessoptimierung und Vereinfachung der Medienproduktion

Be smart. Be different. Wir sind ein Softwarehaus mit Fokus auf Prozessoptimierung und Vereinfachung der Medienproduktion Be smart. Be different. Wir sind ein Softwarehaus mit Fokus auf Prozessoptimierung und Vereinfachung der Medienproduktion Den Medien-Produktions-Prozess so effizient, smart und benutzerfreundlich wie möglich

Mehr

snowflake Die Schweizer TYPO3 Agentur www.snowflake.ch

snowflake Die Schweizer TYPO3 Agentur www.snowflake.ch Content Management und Corporate Publishing TYPO3 im Einsatz als Online Redaktions-System www.beobachter.ch Vor Ihnen steht... Joel B. Orlow Manager Marketing & Kommunikation Mehrere Webprojekte betreut

Mehr

Steffen Engeser. Project Manager. Troy Lüchinger. Senior Manager.03. März 2010

Steffen Engeser. Project Manager. Troy Lüchinger. Senior Manager.03. März 2010 Content Management. Früher und Heute. Nationale Suisse. Steffen Engeser. Project Manager. Troy Lüchinger. Senior Manager.03. März 2010 Multi-Site Management. Agenda. à Multi-Site Management à Nutzen à

Mehr

Das Maximale herausholen nach diesem Prinzip leben und handeln wir. Zu Ihrem Vorteil. Auf allen Ebenen des Cloud-Segments.

Das Maximale herausholen nach diesem Prinzip leben und handeln wir. Zu Ihrem Vorteil. Auf allen Ebenen des Cloud-Segments. VerSiTecCloud...the maximalcloud Das Leben ist voll von Kompromissen. Vor allem da, wo nur der Preis regiert. VerSiTec.de geht hier einen kompromisslosen Weg. Gerade im immer stärker wachsenden Cloud-Segment

Mehr

TYPO3 + Magento. Bringen Sie Ihre Produkte ins Web! Optimierte Produktdarstellung, E-Commerce oder beides mit:

TYPO3 + Magento. Bringen Sie Ihre Produkte ins Web! Optimierte Produktdarstellung, E-Commerce oder beides mit: Bringen Sie Ihre Produkte ins Web! Optimierte Produktdarstellung, E-Commerce oder beides mit: TYPO3 + Magento Technologisch führend Nachhaltig und zukunftssicher Open Source Lizenzkostenfrei Onlinehandel:

Mehr

Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis

Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis Übergreifendes Content- und Asset-Management im Raum der evangelischen Kirche Ralf Peter Reimann, ralfpeter.reimann@evangelisch.de Dirk Langenheim dirk.langenheim@intentive.de

Mehr

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg phone +49 (0) 91 03 / 7 13 73-0 fax +49 (0) 91 03 / 7 13 73-84 e-mail info@at-on-gmbh.de www.at-on-gmbh.de Über uns: als Anbieter einer Private Cloud : IT Markenhardware

Mehr

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android?

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Hinter Hoben 149 53129 Bonn www.visionera.de Ansprechpartner: Arno Becker arno.becker@visionera.de +49 228 555 1111 +49 160 98965856 Einleitung Android

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

Workshop I. Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation. 7. Juni 2011

Workshop I. Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation. 7. Juni 2011 Workshop I Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation 7. Juni 2011 Übersicht è Native Apps è Web-Apps è Mobile Websites è Responsive Design Mobile Kommunikation

Mehr

Panel1 UG Hosted Exchange 2013. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Panel1 UG Hosted Exchange 2013. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Panel1 UG Hosted Exchange 2013 Die klassische perfekte Lösung für Email Groupware und Zusammenarbeit Hosted Exchange 2013 Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Telefon: 07348 259

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project.

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Einfach. Sicher. Effizient. strukturierte Ablage umfangreiche Suchfunktionen einfache Kommunikation lückenlose Dokumentation Mit dem Datenpool, der

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen IRIS Reporting-Plattform Professionelles Berichtswesen in Unternehmen Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8 Berichtswesen & Reporting in Unternehmen Situation Gleiche Zahlen und Werte werden in Unternehmen

Mehr

Berichtsmanagement. mehr unter www.ees-online.de. Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten

Berichtsmanagement. mehr unter www.ees-online.de. Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten Berichtsmanagement Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten Zuverlässige und regelmäßige Berichterstattung ist für die Überwachung von weiträumig verteilten Anlagen

Mehr

yourcloud Mobile Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung

yourcloud Mobile Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung yourcloud Mobile PC Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung perdata IT nach Maß: individuell beraten vorausschauend planen zukunftssicher

Mehr

» Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps

» Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps » Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps » Uneingeschränkte Flexibilität «1 Anpassungsfähig Dank Responsive Design passen sich unsere Websites der Displaygröße des jeweiligen Endgerätes

Mehr

» Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps

» Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps » Die perfekte Präsentation «Corporate Websites und Apps » Alles aus einer Hand «Qualität made in Piesteritz mit diesem Slogan wirbt SKW Piesteritz, der größte Harnstoff- und Ammoniakproduzent in Deutschland.

Mehr

Übertragung von Video- und Audio- Angeboten über das Internet TKLM-Symposium Rundfunk jenseits der Rundfunknetze

Übertragung von Video- und Audio- Angeboten über das Internet TKLM-Symposium Rundfunk jenseits der Rundfunknetze Übertragung von Video- und Audio- Angeboten über das Internet TKLM-Symposium Rundfunk jenseits der Rundfunknetze Uwe Schnepf Geschäftsführer nacamar GmbH nacamar 2008 Kurzportrait nacamar Full Service

Mehr

Webshop-Lösungen. Individuelle Webshops für Fachhandel und Endkunden

Webshop-Lösungen. Individuelle Webshops für Fachhandel und Endkunden Webshop-Lösungen Individuelle Webshops für Fachhandel und Endkunden Intuitives Shopping-Erlebnis... durch optimierte Usability und individuelles Design Die COM-ACTIVE Shoplösungen bieten Ihnen einen umfassenden

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant Martin Eisenring Senior Account Manager Unic auf einen Blick Gründung 1996 in der Schweiz Beratung, Kreation, Umsetzung

Mehr

Content Management mit System: CMS. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker

Content Management mit System: CMS. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Content Management mit System: CMS Fakultät Medien Gabriele Hooffacker CMS in der Redaktion Redaktionssystem Unterstützt Redaktionsarbeit bei Zeitungen, Sendeanstalten etc. Berücksichtigt unterschiedliche

Mehr

re-lounge GmbH MEDIENBÜRO

re-lounge GmbH MEDIENBÜRO re-lounge GmbH MEDIENBÜRO Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen 26. JANUAR 2013 01 Ansprechpartner Oliver Schmitt // Geschäftsführer der re-lounge GmbH oliver.schmitt@re-lounge.com

Mehr

WENDIA ITSM EXPERT TALK

WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM WHITEPAPER IT SERVICE MANAGEMENT BASISWISSEN: IN EINFACHEN SCHRITTEN ZUR CMDB Wer, Wie, Was: Die CMDB als Herzstück eines funktionierenden IT Service Management Die

Mehr

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING DIE WICHTIGSTEN VORTEILE IM ÜBERBLICK ZUSAMMENFASSUNG Konzentration auf Ihre Kerntätigkeiten Investitionsschonend:

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen. Produktportfolio 2014 azubister GmbH

Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen. Produktportfolio 2014 azubister GmbH Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen Produktportfolio 2014 azubister GmbH Ihre Zielgruppe dort erreichen,! wo sie primär ist. MOBILE! Stellenanzeigen Diverse Such- und Filteroptionen

Mehr

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net Einführung in das TYPO3 Content Management System Dipl. Ing. Jochen Weiland jweiland.net Statische Websites upload Entwicklungsrechner Webserver Besucher Dynamische Websites Layouts Webserver Datenbank

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

1. Erstellung, aus einer Idee wird ein digitaler Bestandteil einer Website.

1. Erstellung, aus einer Idee wird ein digitaler Bestandteil einer Website. 2. Webpublishing Zur Erstellung von Webpages wurden verschiedene Konzepte entwickelt. Alle diese Konzepte basieren auf dem Content Life Cycle, der mit einem Content Management System weitgehend automatisiert

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing. 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel

CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing. 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel Mediennutzung im Jahre 2012 Seite 2 Business Challenges Vor welchen Herausforderungen stehen Verlage?

Mehr

DMX5-W Personal Edition für Windows Digital Signage Software Lösungen

DMX5-W Personal Edition für Windows Digital Signage Software Lösungen DMX5-W Personal Edition für Windows Digital Signage Software Lösungen www.stinova.com stinova s digital signage stand-alone software Die richtige Info am richtigen Ort zur gewünschten Zeit, browsergesteuert.

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert

Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert! kontakt@fyn-marketing.de (mailto:kontakt@fynmarketing.de) " http://www.fyn-marketing.de (http://www.fynmarketing.de)

Mehr

SOLIDCLOUD. Produktübersicht

SOLIDCLOUD. Produktübersicht Produktübersicht SOLIDCLOUD Sicherheit in Bestform: Infrastructure as a Service (IaaS) mit SOLIDCLOUD Mit SOLIDCLOUD bietetet ITENOS eine standardisierte IaaS-Cloud-Lösung für Unternehmen. Gestalten und

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel.

MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel. MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel. +49-8295-9691-0 Fax +49-8295-9691-25 josef@magzter.com josef.heinle@hsb-tm.de

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

AustroFeedr. Pushing the Realtime Web. Projektplan. erstellt von: DI Klaus Furtmüller, DI Wolfgang Ziegler Version 1.0 Datum: 05.10.

AustroFeedr. Pushing the Realtime Web. Projektplan. erstellt von: DI Klaus Furtmüller, DI Wolfgang Ziegler Version 1.0 Datum: 05.10. AustroFeedr Pushing the Realtime Web Projektplan erstellt von: DI Klaus Furtmüller, DI Wolfgang Ziegler Version 1.0 Datum: 05.10.2010 gefördert durch die Internet Privatstiftung Austria (IPA) 1 Projektbeschreibung

Mehr

TV SPIELFILM PLUS STAND JULI 2015

TV SPIELFILM PLUS STAND JULI 2015 TV SPIELFILM PLUS STAND JULI 2015 DIE TRANSFORMATION VON EINER PRINT-MARKE ZUR 360 MULTICHANNEL-BRAND NEXT LEVEL IM JULI 2015: 2015 2006 2012 2005 1991 1990 2012 2009 1996 2009 1990 TRANSFORMATION 2015

Mehr

gogol Publishing Cloud Open-House-Day 2012

gogol Publishing Cloud Open-House-Day 2012 gogol Publishing Cloud Open-House-Day 2012 by gogolmedien all rights reserved www.gogol-medien.de Verlagssysteme aus der Cloud Einfach. Skalierbar. Schnell. Kostengünstig. Seite 2 Case Study RMA: Wer ist

Mehr

inewsflash News Windows 8 Apps Rss Feeds isaver Desktop Social Networking Monitoring Social Media Workflow facebook Twitter ipad-app YouTube ICT Radar

inewsflash News Windows 8 Apps Rss Feeds isaver Desktop Social Networking Monitoring Social Media Workflow facebook Twitter ipad-app YouTube ICT Radar icube inewsflash Mobile News Windows 8 isaver Rss Feeds Apps Desktop Social Networking facebook Twitter ipad-app YouTube Social Media Monitoring Workflow Strategie Marktforschung ICT Radar ipad-app ICT

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr