Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden"

Transkript

1 Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden Forum: 19. und 20. November 2013, Rheingoldhalle Mainz Post-Workshop: 21. November 2013, Hilton Mainz Hotel KEYNOTES Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden in der adidas Group Darius Langner, Manager Infrastructure Operations HQ & Market Central Germany, adidas Group Globaler IT Support: stetig wachsende Anforderungen und Herausforderungen bei konstantem Budget Dr. Dirk Ventur, CIO, Software AG Internationaler Service Desk der Deutschen Bahn Boris Bockstahler, Leiter Service & Operation Desk, DB Systel GmbH Automatisierung im Service Desk Hans-Christian Boos, Geschäftsführer, Arago AG Vorsprung durch Wissen Machen Sie Ihren Helpdesk einfach unvergesslich Markus Hofmann, Gedächtnistrainer SPECIAL! NEU IM PROGRAMM Der Service Desk für externe Kunden Mit Beiträgen von: Atos IT-Dienstleistung und Beratung GmbH BTC IT Services GmbH IBM Deutschland Customer und Support Services GmbH Kaspersky Labs Software AG Swisscom AG T-Systems International GmbH TRUMPF Werkzeugmaschinen Deutschland Vertrieb + Service GmbH + Co. KG WEITERE BEST PRACTICES VON Amadeus Germany GmbH Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG Bosch Sicherheitssysteme GmbH BWI Informationstechnik GmbH Credit Suisse AG dm-drogerie markt GmbH + Co. KG Deutsche Post Customer Service Center GmbH Festo AG GEFA Gesellschaft für Absatzfinanzierung mbh Human CallCenter Design Planungsgesellschaft mbh Lanxess Deutschland GmbH Stadt Mannheim Stuttgarter Straßenbahnen AG Unsere Medienpartner:

2 19. November 2013 Erster Forumstag ab 9.00 Empfang mit Kaffee und Tee 9.30 Eröffnung des Forums durch IIR Technology und den Vorsitzenden Hans-Joachim Diercks, Head of Global Service Management, Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG 9.45 Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden Strategien zur Imagestärkung von Service Desk und IT Die Kundenschnittstellen des Service Desks der Adidas Group Kundenbegeisterung im Service Desk der Adidas Group Der User als leibhaftiger Kunde: Showrooms für Hardware-Endgeräte (in IT-Shops) Darius Langner, Manager Infrastructure Operations HQ & Market Central Germany, adidas Group Ice-Breaker Session In der Ice Breaker Session haben Sie die Möglichkeit, direkt mit Fachkollegen in Kontakt zu treten, die ähnlichen Herausforderungen gegenüberstehen wie Sie Networking Break. Möglichkeit zum Besuch der Fachausstellung A Vortragsforum B Interaktives Forum Fokus: interner Service Desk Der Service Desk für firmeninterne Kunden/User Moderation, Begrüßung und Einführung Moderation, Begrüßung und Einführung Oliver Klein, Head of OnSite Support Bayer, Atos IT-Dienstleistung und Beratung GmbH Mag.a Monika Herbstrith-Lappe, Geschäftsführende Unternehmerin, Impuls & Wirkung Herbstrith Management Consulting GmbH Self-Service-Marketing: Self-Service als Benefit für den Empowered User positionieren? Wie bekomme ich den Kunden dazu, Self-Service zu nutzen? Was ist den Mitarbeitern zumutbar? Ausgeglichene Balance von IT-Support und Self-Service Self-Service-Frustration vorbeugen? Die Bereitschaft und Kompetenz der User einschätzen, selber Lösungen zu finden? Heidi Studer, Private Banking Service Desk CH, Credit Suisse AG Wachsen an Wissen Erfahrungen mit dem Einsatz einer Wissensdatenbank bei Apollo Optik Kurswechsel: KPI s erarbeiten und interpretieren Generierung von Strukturen und Regeln Das Redaktions-Prinzip der Apollo Optik GmbH Beteiligung der Mitarbeiter und interne Schulungskonzepte Noela Kreis, Leiterin Service Center / Personalentwicklung, Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG Organisation des Skill-Managements heute und morgen Skill-Verteilung im Service Desk: Generalisten vs. Spezialisten Bildung von Expertengruppen und Loslösung von der 1st- und 2nd-Level-Hierarchie Beherrschung der Komplexität der Mobile Device-Vielfalt Zukünftige Aufgaben und Anforderungen an den Service Desk-Mitarbeiter Jutta von der Decken, Abteilungsleiterin Technische Services, Deutsche Post Customer Service Center GmbH Zusammenarbeit zwischen 1st, 2nd und 3rd level Ursachen für gute und schlechte Zusammenarbeit Menschliche Faktoren Wie bekomme ich das Wissen vom 3rd in den 1st Level? Jessica Jans, Teamverantwortliche Filialservice, im Co-Vortrag mit Margot Krämer, Filialservice, dm-drogerie markt GmbH + Co. KG / FILIADATA GmbH Koordination und Monitoring von Tickets Ticket-Priorisierung nach Geschäftsprozessen Support-Koordination Wer hat die Verantwortung für welches Ticket? Erfolgsfaktoren für das Request Fulfilment Management Referent in Absprache Partnerschaft und Governance in der Zusammenarbeit mit einem externen Service Desk Outsourcing and forget oder wie gestaltet sich eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister? Wichtige KPIs im Zusammenspiel Verantwortlichkeiten der Partner Monitoring und kontinuierlicher Verbesserungsprozess Servicequalität und Kundenzufriedenheit Heike Gnaiger, Head of Customer Service EMEA, Amadeus Germany GmbH Round Tables: Thementisch. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Thesen zu diskutieren und Ihre Fragen zu stellen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt Business Lunch Business Lunch Globaler IT Support: stetig wachsende Anforderungen und Herausforderungen bei konstantem Budget Standardisierung der Services Automatisierungskonzepte Aktive Kostenkontrolle durch den User Neue Herausforderung durch die digitale Revolution: BYOD & Co. Dr. Dirk Ventur, CIO, Software AG u Verleihung des Networking Break. Möglichkeit zum Besuch der Fachausstellung Herausforderungen bei der Einführung eines Support Prozesses nach Implementierung eines globalen Stammdatensystems Gewährleistung eines Zeitzonen übergreifenden Supports Integration unterschiedlicher (Arbeits-) Kulturen Verfügbarkeit ausreichender Kapazitäten Auswahl eines für die eigenen Belange geeigneten Support Tools Vom Trouble Shooting zum laufenden, strukturierten Prozess Einbindung der Stakeholder und des eigenen Support Teams in die Kommunikation sowie den Wissenstransfer Martin Bury, Head of GHR Support Team, Lanxess Deutschland GmbH Agiles Prozess-Redesign Der Flux Kompensator im Service Desk?! Ausgangssituation, Strategie und Ziele des Projektvorhabens Projekt-Rahmenbedingungen Projektkonzeption und -vorgehen Herausforderungen und Erfahrungen während des Projektes und der Einführung Rolf Schäfer, Teamleiter Service Desk, Gesellschaft für Absatzfinanzierung mbh Konzept virtueller Service Desk ein Erfolgsmodell? Ein virtueller Service Desk Sinn oder Unsinn? Risiken und Chancen Spezifische Herausforderungen Perspektiven Sabine Schnabel, Teamleitung IT-Service-Management und Vergabe, Stadt Mannheim Fachbereich Informationstechnologie Den Komplexitätszuwachs im Multi Device-Umfeld bewältigen Chance anstatt Herausforderung: Die rasante Entwicklung der Mobile Devices Vom Smartphone über das Datenerfassungsgerät: Gerätevielfalt managen Support-Kette vom 1st zum 3rd Level für Mobile Endgeräte und Anwendungen Cornelia Müller-Nonnemann, Datenverarbeitung und Organisation, Fachbereich Anwendungen (DA), Teamleiterin CallCenter, Stuttgarter Straßenbahnen AG Multichannel-Strategien für den internen Kunden Bedeutung und Unterschied von Multi- und Cross-Channel-Services Customer Self-Services in verschiedenen Channels Referent in Absprache Round Tables: Thementisch. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Thesen mit dem Referenten zu diskutieren und Ihre Fragen zu stellen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt Ende des ersten Forumstag Anschließend gemeinsamer Umtrunk in der Fachausstellung Gemeinsame Abendveranstaltung

3 18. November 2013: Network-Treffen u KEYNOTE Mitgliedertreffen des Service Desk Networks Rückblick auf die Network-Treffen 2013 Vortrag, Diskussion und Workshop zu einem aktuellen Service Desk Thema Ausblick auf 2014 Werden Sie Mitglied und sparen Sie 100 vom Forumspreis Ab Uhr Traditionelles Service Desk Network Dinner in der Weinstube Rote Kopf C Interaktives Forum: Der Service Desk für externe Kunden Moderation, Begrüßung und Einführung Hans-Joachim Diercks, Head of Global Service Management, Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG Informationen zum Service Desk Network finden Sie auf der folgenden Seite Service im Spannungsfeld zwischen Kundenerwartungen und SLAs SLAs zum externen Kunden aufsetzen nach welchen Kriterien? Welchen Service hat der Kunde gekauft, welchen erwartet er, welchen bekommt er? Der Kostenfaktor: Wie berechnen sich zusätzliche Services? Albert Michaelis, Head of Support DACH, Kaspersky Labs Service im Spannungsfeld zwischen Kunde und Entwickler Änderungen durchsetzen: Welchen Einfluss kann ich auf das Produkt nehmen? Neuentwicklung vs. Serienbetreuung Der Service als Vermittler zwischen den Welten Oliver Guthier, Gruppenleiter Technischer Kundendienst Programmiersoftware, TRUMPF Werkzeugmaschinen Deutschland Vertrieb + Service GmbH + Co. KG Services in Abhängigkeit vom Profil des Kunden externe und interne delivery Call Management zur Klassifizierung der eingehenden Anrufe von IT, Fachabteilung und Endkunde Viele Kunden eine Schaltstelle: Der Service Desk als Single Point of Contact für externe und interne Kunden Skill based Routing: Passende Zuteilung von Agents zum Kunden Carsten Bröker, Teamleiter Service Desk, BTC IT Services GmbH Round Tables: Thementisch. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Thesen zu diskutieren und Ihre Fragen zu stellen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Service Desk Award zählt zu den begehrtesten Auszeichnungen für Help und Service Desks im deutschsprachigen Raum. Bereits zum 14. Mal werden von einer unabhängigen Fachjury herausragende Konzepte und Projekte in Serviceorganisationen prämiert. Die Verleihung findet im Rahmen des Service Desk Forums statt. Ausgezeichnet werden Unternehmen, die im Service Desk bzw. technischen Support beispielsweise durch einen innovativen Ansatz oder Aspekt (technisch / organisatorisch / prozess orientiert) einen deutlichen Mehrwert im Service Desk geschaffen haben bzw. planen, eine Best-Practice-Lösung zum kundenfreundlichsten Service Desk für interne oder externe etablieren konnten oder eine Idee umgesetzt haben, die die Effektivität, die Effizienz oder die Servicequalität bzw. Kundenzufriedenheit messbar steigert. Haben auch Sie das Zeug zum Award-Gewinn? Bewerbungsunterlagen erhalten Sie von Tobias Knoben Telefon: +49 (0)2 11/ , Einsendeschluss für die Bewerbungs unterlagen ist der 30. September Die Award-Gewinner Business Lunch u KEYNOTE u Verleihung des Service Desk Award 2013 T-Systems International GmbH Gewinner der vergangenen Jahre waren: 2011 Service Desk Award BWI Informationstechnik GmbH AUDI AG Die Schweizerische Post Wirtschaftliche Bedeutung des (Technischen) Supports für die Produkte Service als Teil des Produktes? Wert des Service Organisation und Qualifikation des technischen Service- Randbedingungen für KPI und Erfolgsmessung Susanne Stadtelmeyer, Director Delivery Technical Support Services Germany, Austria and Switzerland, IBM Deutschland Customer und Support Services GmbH Local Entities: Globaler Desk organisatorische Herausforderungen Die besondere Situation im externen Service Service-Level-Management im Zeitalter steigender Komplexität Kundenerwartung versus Wirtschaftlichkeit Globalität im Service Desk professionell bewältigen und interkulturelle Differenzen umgehen Integration verschiedener Produktlinien-Support-Teams Rüdiger Bernges, Head of ARIS Support, Software AG Nearshoring-Konzepte im internationalen Service Desk Globalität im Service Desk professionell bewältigen Verbundener und integrierter Betrieb mehrerer Service-Desk-Standorte 24/7, Mehrsprachigkeit und Hochverfügbarkeit in verschiedenen Ländern Dieter Frensch, Leiter Help Line Services, T-Systems International GmbH Gewinner Service Desk Award Round Tables: Thementisch. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Thesen diskutieren und Ihre Fragen zu stellen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt Beste Service Desk Innovation 2009 Best Practice Service Desk Beste Service Desk Innovation 2008 Der kundenfreundlichste Support Beste Service Desk Innovation 2007 Großer Help Desk Kleiner und mittlerer Help Desk Beste Help Desk Innovation Bayerischer Rundfunk AöR EnBW Systeme Infrastruktur Support GmbH (SIS) Telekom Deutschland GmbH EnBW Systeme Infrastruktur Support GmbH HUK-Coburg IBM Global Technology Services (Service Desk Hapag Lloyd) DB Systel GmbH Value 5 // Dialogmanagement GmbH Fiducia IT AG BEIT Systemhaus GmbH Henkel KGaA & SELLBYTEL Group GmbH in der Kupferbergterrasse, Mainz Gemeinsames Essen im Fürst von Bismarck-Saal Cross-Table Dinner mit Speed Networking: ein Tischwechsel zwischen Vorspeise und Hauptgang Besichtigung der Sektkellerei

4 20. November 2013 Zweiter Forumstag Eröffnung des zweiten Forumstages durch den Vorsitzenden Hans-Joachim Diercks, Head of Global Service Management, Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG Der Service Desk 2.0 in seinem komplexen Anforderungsgefüge Der Stellenwert des Service Desks heute und morgen IT und Devices 2020 und die Auswirkungen auf den Service Desk Welche Anforderungen kommen noch? Wie manage ich das Morgen? Kann es so weitergehen wie bisher? Argumente für Service Desk-Innovationen Referent in Absprache Vorsprung durch Wissen Machen Sie Ihren Helpdesk einfach unvergesslich Markus Hofmann verpackt erstaunliches Wissen in exzellentes Infotainment. Durch seine lebendige Art in Kombination mit Spaß und Humor sowie interessantem und verblüffendem Know-How wird das Training des Gedächtnismuskels zum motivierenden Impuls-Erlebnis. In vielen praktischen Übungen erleben Sie, welche außerordentlichen Leistungen auch Ihr Gedächtnis vollbringen kann. Erfahren Sie, wie sie sich spielend Namen und Gesichter, Fach- und Allgemeinwissen sowie komplexe Sachverhalte aus dem Service-Desk-Alltag merken können. Markus Hofmann,, Gedächtnistexperte, Networking Break. Möglichkeit zum Besuch der Fachausstellung Internationaler Service Desk der Deutschen Bahn Intro 1 SOD als Single Point of Contact, Information & Operation der ICT der Deutschen Bahn Intro 2 Masterplan IT der DB Schenker Rail für europaweiten Güterverkehr Beitrag des SOD FreeCall-Support in 7 Landessprachen für Fachliches und Technik Ausgestaltung Zusammenspiel von Schenker Rail, DB Systel und Capgemini Projektverlauf von der Beratung über Realisierung zum Betrieb Hürden und Erfolge Lessons Learned aus Projekt und RampUp Auswirkungen der Automatisierung auf das Service Desk Wie weit kann überhaupt automatisiert werden? Verschiedene Ansätze der Automatisierung: Prozesse, Run Books, Wissen Der Service Desk am Scheideweg Mensch oder Maschine Maschinen können Menschen multiplizieren, sie müssen sie nicht ersetzen Evolution des Service Desk, oder warum es nicht einfach so weiter geht Boris Bockstahler, Leiter Service & Operation Desk (I.LVS 3), DB Systel GmbH Hans-Christian Boos, Geschäftsführer, Arago AG Business Lunch A Vortragsforum B Interaktives Forum Fokus: interner Service Desk Der Service Desk für firmeninterne Kunden/User Proaktive Vermeidung von Incidents durch Client-Monitoring wie man Anwender zufriedenheit messbar macht Erkennen und Beheben von Performance-Problemen in der Client-Umgebung Herausforderung Globalität: Kulturelle Unterschiede bewältigen und Wege verkürzen Proaktive Vermeidung von Tickets durch Echtzeitanalysen Ursachen für Probleme schneller verstehen Dimensionierung der Infrastruktur auf Basis objektiver Daten Matthias Schmidt, Abteilung IM-W, Leitung Information Management und Workplace Services, Festo AG & Co. KG Der neue Help Desk für die BW mit motivierten MA zu einem ausgezeichneten User Help Desk Das Herkules Projekt Die Herausforderungen für den Bereich Service Desk Vom Fernsprecher/Fernschreiber zum Service Mitarbeiter im Service Desk der BWI Informationstechnik Die permanente Weiterbildung der Mitarbeiter Hohe Kundenzufriedenheit Reinhard Lößner, Leiter Service Desk, und Horst Heiermeier, Bereich Service Desk, Cluster-verantwortlicher UHD/SRM, Fachabteilungsleiter UHD, BWI Informationstechnik GmbH Business Case Bosch CI Hotline - Anforderungen an das Service Desk der Zukunft Monitoring & Prediction: vorausschauende Fehlervermeidung Monitoring von Operations Michael Schneider, Technischer Koordinator IT-Services, Bosch Sicherheitssysteme GmbH Gewinner Service Desk Award Servicequalität Raum geben! Eine attraktive Arbeitswelt als Erfolgsfaktor im Service Desk? Wie gestaltet man ein qualitätsvolles Arbeitsumfeld? Welche Investitionen wirken kurz-, mittel- und langfristig? Michael Stüve, Geschäftsführer, HCD Planungsgesellschaft mbh Mitarbeitermotivation im Service Desk Interne Kommunikation und Mitarbeitermotivation Anreize durch gutes Führungsverhalten Aufbau eines positiven Images des IT-Services Management von Stressphasen Dr. Monika Becker, Business Unit Director, Hager & Partner Brennen ohne auszubrennen: Emotionales Immunsystem gegen Burnout stärken Was ist entscheidend für nachhaltig-gesunde Motivation und Leistungsstärke? Realistische Einschätzung der Situation und Zuversicht und Energiequellen zum Auftanken als Erfolgstrio zum souveränen Meistern risikoreicher Passagen Hilfe zur Selbsthilfe: Eigenwirksamkeit und Selbstvertrauen stärken die entscheidende Bedeutung von Kommunikation in kritischen Situationen Regenerative Stresskompetenz: sich selbst aus emotionalem Sumpf ziehen und eigene Kraftquellen erschließen Mag.a Monika Herbstrith-Lappe, Geschäftsführende Unternehmerin, Impuls & Wirkung Herbstrith Management Consulting GmbH Round Tables: Thementisch. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Thesen zu diskutieren und Ihre Fragen zu stellen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt Abschlusskaffee mit Kuchen Ende des 17. Service Desk Forums Abschlusskaffee mit Kuchen Ende des 17. Service Desk Forums 21. November 2013: Post-Workshop Motivation und Führung im Service Desk 2.0 (Auszug aus dem Programm) Vorbemerkung : Vorstellung (eigene) und Bemerkungen zu moderner Führungsarbeit in Unternehmen ( body counting und Vom Wahn der Objektivität ). Existentielle Kontinua : Von der Ursache Wirkungskette zur Vernetzung Ursache D Wirkung ( Der blinde Fleck ). Einführung und Übung zur sachlichen Hypothesenbildung ( Am Fluss ) Einführung in die persönliche Hypothesenbildung ( Amerikanische Soldaten und englische Mädchen ) Übungen zur persönlichen Hypothesenbildung und 5-Stühle-Rotation Das Führungsmodell des 21. Jahrhunderts Moderne Fragetechnik : offene und geschlossene Fragen. Kombinationsübung : lesen, Fakten (paraphrasieren) Gefühle (VEE) Wünsche (reframen) Beziehungen Lösungsfrage stellen. Getroffen? : Individuelles Seminar-Feedback aus Sicht jedes Einzelnen SERVICE DESK NETWORK Wünschen auch Sie sich eine Plattform für den Erfahrungs- und Wissensaustausch im Service Desk- und Support Bereich mit Gleichgesinnten? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und werden Sie Mitglied unseres Service Desk Networks. Profitieren Sie vom Austausch mit Fachkollegen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Knüpfen Sie Kontakte und partizipieren Sie an organisatorischen und technologischen Innovationen. Sie bekommen aktuelle, praxisnahe und herstellerneutrale Informationen an die Hand und erarbeiten gemeinsam mit Service Desk- Experten und -Usern Problemlösungen. Damit unterstützt Sie das Service Desk Network bei der Bewältigung Ihrer aktuellen und zukünftigen Service Desk- und Support-Projekte. Nutzen Sie den Mehrwert des IIR Technology Service Desk Networks und verbessern Sie langfristig Ihre Service- und Support-Qualität. Werden Sie Mitglied! Ihre Vorteile! Vorzugspreis für alle IIR Technology Veranstaltungen (offene Seminare & Konferenzen) im Bereich IT Support und IT Service (Teilnahmepreis abzgl. 100, ) Teilnahme an kostenlosen Informationsveranstaltungen: Einmal im Quartal organisiert das Service Desk Network eine Informationsveranstaltung zu aktuellsten Themen rund um den Service Desk und IT Support Bereich Besuch bei den aktuellen Gewinnern des Service Desk Awards Erfahrungsaustausch mit kompetenten Anwendern und Experten aus dem Service Desk und IT Support Bereich Sonderpreis für das jährlich stattfindende Service Desk Forum, der führenden Konferenz im deutschsprachigen Raum, die sich speziell an den Help- und Service Desk sowie den IT-Support richtet (Teilnahmepreis abzgl. 100, )

5 Sie haben es verstanden mit Witz und Charme unsere Mitarbeiter für über 2 Stunden in Ihren Bann zu ziehen. (Siemens) Das Feedback der Teilnehmer war sensationell positiv. Auch heute, vier Monate danach, merken wir uns komplexe Sachverhalte kinderleicht. (Microsoft) u SPECIAL Sachliche Information, unglaubliche Tatsachen, das Aha-Erlebnis gepaart mit Humor und rhetorischer Perfektion hat alle Teilnehmer überzeugt und motiviert, aktiv dabei zu sein. (Sparkasse Scheeßel) u KEYNOTE u KEYNOTE 10 gute Gründe für den Besuch des Service Desk Forums: NEU: Interaktive Praxisforen NEU: Paralleles Forum für den Service Desk für externe Kunden C Interaktives Forum: Der Service Desk für externe Kunden Multi-Provider-Service-Management im Auftrag des Kunden Schneller Service im Krisenfall Service Integration über diverse Parteien und Stakeholder Evolution des Major Incident Managements Wie können Incentives in einem Multi-Provider-Umfeld aussehen? Welche Möglichkeiten gibt es, EIN gemeinsames Framework zu erschaffen? Boris Scharinger, Account CTO for Nokia Siemens Networks, Atos IT-Dienstleistung und Beratung GmbH Wie eignen sich Self- und Multichannel-Service für den externen Kunden? Betriebswirtschaftliche Bedeutung von Multichannel Support im Service Desk Social Media im Endkundenservice Service Apps & Service Portale Self-Service für den externen Kunden Referent in Absprache Community-Lösung vs. Klassischer Service Desk für den externen Kunden Social Media im (internen und) externen Support Twitter & Co. im (internen und) externen Support Trotz Community und Self-Help: Den User nicht von seinen Kernkompetenzen abhalten Markus Eberhard, Head of Online, Swisscom AG Round Tables: Thementisch. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Thesen zu diskutieren und Ihre Fragen zu stellen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wegweisende Keynotes, u.a. zu Automatisierung und globalen Help Desks Jede Menge Case Studies Neue Referenten Kennenlernen von Fachkollegen mit ähnlichen Herausforderungen in der Ice Breaker Session Intensives Networking Unterschiedliche Service Desk Tools auf der Service Desk Fachausstellung Cross Table Dinner mit Speed Networking Verleihung des Service Desk Awards 2013 SPECIAL: Erlernte Skills für immer nutzen: Gedächtnistrainer Markus Hofmann zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Helpdesk unvergesslich machen Abschlusskaffee mit Kuchen Ende des 17. Service Desk Forums Referenten: Fachbeirat Dipl.-Oec. Dr. Andreas Väth (ohne Abbildung) und Günter Kryczun, KryStone GmbH Besuchen Sie unsere Website: Folgen Sie uns auch auf: Infoline: +49 (0)2 11 / Haben Sie Fragen zu dieser Veranstaltung? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Boris Bockstahler, Leiter Service & Operation Desk, DB Systel GmbH Mag.a Monika Herbstrith-Lappe, Geschäftsführende Unternehmerin, Impuls & Wirkung Herbstrith Management Consulting GmbH Konzeption und Inhalt: Sabine Schütze Fachgruppenleiterin IT, Telekommunikation und Medien Konzeption und Inhalt: Tobias Knoben Senior-Konferenz-Manager IT, Telekommunikation und Medien Hans-Joachim Diercks, Head of Global Service Management, Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG Heike Gnaiger, Head of Customer Service EMEA, Amadeus Germany GmbH Organisation: Sonja Schiller Senior-Konferenz-Koordinatorin Marketing und Kooperationen: Sabine Müller Senior-Marketing-Managerin

6 Zum Zeitpunkt der Drucklegung hatten ihre Teilnahme bereits zugesagt: GASTGEBER DER CAFÉ BAR: Stellen Sie sich vor, es gibt ein Produkt, das Ihnen mit minimalem Implementierungsaufwand einen umfassenden Einblick in alle Ihre IT Services ermöglicht, Ihnen hilft Service Levels zu überprüfen, Tickets um bis 35 % zu reduzieren, Störungen um bis zu 60 % schneller zu beheben und Bedrohungen dort zu erkennen, wo Sie am verwundbarsten sind: auf dem Endgerät. Nexthink ist komplementär zu traditionellen, APM Lösungen und ergänzt diese mit Daten aus Perspektive der Anwender. Nexthink Parc Scientifique, PSE-D 1015 Lausanne Switzerland AUSSTELLER: Autotask is the world s leading hosted IT business management software for technology solution providers. Integrating a broad range of critical business systems, Autotask streamlines and optimizes day-to-day operations, and delivers real-time service delivery intelligence to help users understand the factors that drive their business and their profitability. For more information about Autotask Corporation visit Autotask (UK) Limited Ambassador House Paradise Road Richmond TW9 1SQ Als internationaler Qualitätsdienstleister bietet Bosch Communication Center innovative Business Process Outsourcing-Lösungen (BPO). Rund 5000 Mitarbeiter weltweit übernehmen und optimieren in mehr als 30 Sprachen die Geschäftsprozesse unserer Kunden aus unterschiedlichen Branchen. Als Produktbereich der Bosch Sicherheitssysteme GmbH steht Bosch Communication Center für internationale Qualitätsstandards und gewährleistet die Einhaltung höchster Sicherheits- und Datenschutzstandards. Bosch Communication Center Schillerstr Berlin Celonis ist Technologieführer im Bereich der Analyse und Reporting operativer Prozessdaten. Unsere innovative Softwarelösung Celonis Orchestra ermöglicht erstmals ein ganzheitliches IT Service Management auf Basis der echten Prozessabläufe und die Etablierung eines Live-Leitstands für Ihren Service Desk. Installationen von Celonis Orchestra wurden mehrfach prämiert (Service Desk Globe 2012 oder Service Desk Award 2010). Celonis GmbH Guerickestraße München Cordaware GmbH Informationslogistik hat sich auf innovative Produkte in den Bereichen Continuity Management und proaktives Informationsmanagement für Service Desks spezialisiert. Mit Hilfe unseres Kernproduktes, Cordaware bestinformed, werden Anwender zielgenau und unverzüglich über Störungen etc. informiert. Cordaware GmbH Informationslogistik Derbystraße Pfaffenhofen HCD - Ihr Berater rund um die Arbeitswelt im Service Desk- plant und realisiert das ganzheitliche Zusammenspiel von Licht, Luft & Raum beginnend bei der Immobilienanalyse über die Arbeitsplatzgestaltung bis zum Facility Management. Das Ergebnis: ein leistungsförderndes, wirtschaftliches Umfeld für hochmotivierte Mitarbeiter und qualitätsvollen Service. HCD Planungsgesellschaft mbh Julius-Hart-Str Münster Die PMCS.helpLine Software Gruppe ist ein führender Anbieter von prozessoptimierenden Softwarelösungen. Die gruppeneigenen Lösungen helpline sowie Serviceware bilden alle Prozesse im IT-, Kundenservice- und Field Service- Management durchgängig ohne Medienbrüche ab. Zudem entwickelt und implementiert die Gruppe Lösungen für das Storage-, Systems-, und Security-Management basierend auf den Produkten führender Technologiepartner. helpline GmbH Carl-Zeiss-Straße Bad Camberg Created in 1994, HELPLINE is an IT services company of employees, with a particular specialization in the field of: End User Services (Service Desk, On Site Support), Infrastructure Services (Technical expertise, Project Management, Monitoring and Administration, Workstation expertise and management), Business Services (Consulting, Functional support to business divisions). HELPLINE 171, avenue Georges Clemenceau NANTERRE Cedex France Wir stellen folgende Produkte vor: IBI-aws: Ihre IT-Nachrichten (Applikations-, Netzwerk-, Intranet Störungen, Wartungsabende, Migrationen, Telefonie-Ausfall, etc.) erreichen exakt den richtigen Empfänger. Stoppen Sie den internen IT-Spam! IBI-helpMe: der Rettungsring für Ihre Anwender. IBI-helpMe steht als Single-Point-of-Help jedem Anwender in der Taskleiste zur Verfügung und senkt nachhaltig Calls und Aufwand im Support-Desk. IBITECH AG IBITECH GmbH Jurastrasse 2 Kirchmattenweg Münchenstein Rheinfelden Schweiz Deutschland Impressionen 2012

7 Zum Zeitpunkt der Drucklegung hatten ihre Teilnahme bereits zugesagt: marillabax unterstützt Unternehmen bei der Erlangung einer hohen Servicequalität und Serviceeffizienz. Das umfassende Training- und Beratungsangebot ermöglicht Unternehmen der High-Tech- und Investitionsgüterbranchen, sich zu kunden- und serviceorientierten Organisationen zu wandeln. Mit dem Konzept der Servicemuskeln hat marillabax dazu eine eigenständige Systematik entwickelt, die zu mehr Mitarbeitermotivation, Wirtschaftlichkeit und Kundenbegeisterung führt. marillabax Unternehmensberatung Königsallee Ludwigsburg maxence ist ein innovatives IT-Beratungshaus mit 68 Mitarbeitern in Dormagen, Köln und Hamburg startete maxence mit dem Schwerpunkt Anwendungsentwicklung für Lotus Notes und J2EE. Weitere Themen wie SOA, OTRS und Portaltechnologien folgten. Die Branchenschwerpunkte liegen bei der chemisch-pharmazeutischen Industrie, Banken und Versicherungen, dem öffentlichen Auftraggeber sowie Energieversorgern. maxence hat das Ziel, Unternehmen aus dem Mittelstand und Konzernumfeld durch ganzheitliche Lösungen Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. maxence business consulting GmbH Am Weißen Stein 1 Stürzelbergcenter Dormagen Novell unterstützt Tausende von Unternehmen in aller Welt mit Software, die Arbeitsumgebungen produktiver, sicherer und verwaltungsfreundlicher macht. Wir konzentrieren uns dabei vor allem auf Funktionen, die auf Social Networking, Mobilgeräte und eine Vielzahl von Plattformen ausgerichtet sind und Ihrem Unternehmen Wettbewerbsvorteile verschaffen, Kosten minimieren und den Wert Ihrer vorhandenen Software maximieren. Novell Nördlicher Zubringer Düsseldorf TOPdesk ist ein internationales Softwareunternehmen im Bereich IT-Servicemanagement. Mit über 4000 Kunden in mehr als 45 Ländern ist TOPdesk führender Anbieter in Europa. Die Produkte sind 100%-webbasiert und zeichnen sich durch benutzerfreundliche Handhabung und pragmatische Lösungsansätze aus. Durch die vielen Erweiterungsmodule werden auch Bereiche wie das Facility- oder HR-Servicemanagement abgedeckt. TOPdesk Deutschland GmbH Hertelsbrunnenring Kaiserslautern TUI InfoTec ist ein zuverlässiger und erfahrener IT-Dienstleister und 100 %ige Tochtergesellschaft der TUI Travel PLC. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover beschäftigt 320 Mitarbeiter. Unser Leistungsspektrum: Virtualisierung & Cloud Services, IT Service Management nach ITIL V3, Betrieb von IT-Anwendungen, IT-Infrastruktur & Rechenzentrums- Dienstleistungen, SAP-Applikationsbetreuung (HR/FI, SaaS) sowie Bereitstellen der SAP-Infrastruktur. TUI InfoTec GmbH Karl-Wiechert-Allee Hannover Marktführer für IT-Alarmierung im IT-Support, IT-Betrieb, mobile Applikationen, Business-Continuity-Management. xmatters entwickelt Relevance-Engines, um Personen zur richtigen Zeit mit den relevanten Informationen zu versorgen und ermöglicht sofortigen Einsatz des richtigen Personals in kritischen Situationen. xmatters liefert Out-of-the-Box- Integrationen mit BMC, HP, CA. ServiceNow, schließt somit die letzte Lücke bei der Lieferung von IT-Dienstleistungen und reduziert MTTR um 80%. xmatters Central Court 25 Southampton Buildings London WC2A 1AL Kostenfreier Eintritt zur Fachausstellung für Anwender* Das erwartet Sie als Besucher der Fachausstellung: Besuch der Service Desk Fachausstellung mit über 20 Partnern 6 kostenfreie Vorträge in der Speaker s Corner Präsentation des Gewinners des Service Desk Award 2013 Verleihung des Service Desk Award 2013 Austausch mit Ausstellern, Referenten und Fachkollegen Öffnungszeiten Fachausstellung: Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr Namhafte Aussteller zeigen auf dem Service Desk Forum jedes Jahr die aktuellen Trends und Produkte. Wir freuen uns auf Ihre Registrierung und Ihren Besuch der Service Desk Fachausstellung! * Der Eintritt zur Service Desk Fachausstellung ist für Mitarbeiter von Anwenderunternehmen kostenfrei. Für Mitarbeiter von Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen sowie Softwareherstellern aus den Bereichen IT Service Desk, IT Support und IT Service Management ist der Besuch der Fachausstellung nur in Verbindung mit einer kostenpflichtigen Anmeldung zum Service Desk Forum möglich. Registrieren Sie sich vorab unter oder mit dem rückseitigen Anmeldeformular. Ihre Anmeldung wird von uns geprüft und bestätigt. Bitte nehmen Sie erst danach Ihre Reise- und Hotelbuchungen vor. Infoline Ausstellung: +49 (0)2 11 / Möchten auch Sie als Aussteller dabei sein und Ihre Top Zielgruppe persönlich treffen? Umfangreiche Interaktionsmöglichkeiten während der Pausen in der Fachausstellung Intensives Kennenlernen der Teilnehmer über die Ice Breaker Session zu Beginn der Tagung Inhaltliche Positionierung durch Vortrag in der Speakers Corner Sponsoring und Ausstellung: Vera Stockem Teamleiterin Sales Telefon: +49 (0) 2 11 / Manuela Zschocke Senior-Sales-Managerin Telefon: +49 (0) 2 11 /

8 IIR Technology, Postfach , Düsseldorf [Kenn-Nummer] Jetzt bequem online anmelden! Bitte ausfüllen und faxen an: 02 11/ Oder ausfüllen und faxen an: 0211/ Sie sparen 200, Ja, ich nehme teil: Bei Anmeldung Bei Anmeldung vom Bei Anmeldung P bis zum bis ab Forum [M012] 1.999, 2.099, 2.199, Forum + Post-Workshop [M013] 2.599, 2.699, 2.799, Post-Workshop [M300] 1.299, 1.299, 1.299, [Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt.] [Ich kann jederzeit ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer benennen.] [Im Preis sind ausführliche Tagungsunterlagen enthalten.] Service Desk Fachausstellung: Ich bin Mitarbeiter eines Anwenderunternehmens und melde mich für den kostenfreien Zutritt zur Fachausstellung an. Bitte senden Sie mir Informationen zu Sponsoring- und Ausstellungsmöglichkeiten. Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen. [Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: 02 11/ ] Sie sparen 100, [ M990] Beachten Sie auch unsere Rabatte für Gruppenbuchungen! Besuchen Sie die Veranstaltung mit einem oder mehreren Kollegen! Und so profitieren Sie: Der zweite Teilnehmer aus Ihrem Unternehmen erhält 10%, der dritte 15% Rabatt! 19. bis 21. November 2013 TAGUNGSORT. ZIMMERBUCHUNG. Rheingoldhalle Mainz Hilton Mainz Hotel Rheinstr. 66 Rheinstr. 68, Mainz, Mainz Telefon: +49 (0) 61 31/ Name Position/Abteilung Telefon Bitte ausfüllen, falls die Rechnungsanschrift von der Kundenanschrift abweicht: Name Abteilung Fax Geburtsjahr Die EUROFORUM Deutschland SE darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und Partner-unternehmen wie folgt zu Werbezwecken informieren: Zusendung per Ja Nein Zusendung per Fax: Ja Nein Name Position/Abteilung Telefon Fax Geburtsjahr Die EUROFORUM Deutschland SE darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und Partner-unternehmen wie folgt zu Werbezwecken informieren: Zusendung per Ja Nein Zusendung per Fax: Ja Nein Firma Anschrift Anmeldung erfolgt durch Position Datum, Unterschrift Für unsere Teilnehmer steht in dem Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zu besonderen Konditionen zur Verfügung. Setzen Sie sich bitte rechtzeitig direkt mit dem Hotel in Verbindung. TEILNAHMEBEDINGUNGEN. Der Teilnahmebetrag für diese Veran staltung inklusive Tagungsunter lagen, Mittagessen und Pausen getränken pro Person zzgl. MwSt. ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben. Bei Nicht erscheinen oder Stornie rung am Veranstal tungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. Programm änderun gen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Zum Erhalt des Gruppenbuchungsrabatts ist ausschlaggebend, wie viele Personen am Veranstaltungstag als Teilnehmer gebucht sind. DATENSCHUTZINFORMATION. IIR Technology ist ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE. Die EUROFORUM Deutschland SE verwendet die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Telefax jederzeit gegenüber der EUROFORUM Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf widersprechen. Anmeldung und Information schriftlich: IIR Technology, EUROFORUM Deutschland SE Postfach , Düsseldorf per per Fax: +49 (0)211/ telefonisch: +49 (0)211/ [Sonja Schiller] im Internet: Anschrift

Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden

Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden 17. Anwenderforum für Fach- und Führungskräfte in Help und Service Desk, IT Support und IT Service Management Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden Forum: 19. und 20. November 2013,

Mehr

Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden

Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden 17. Anwenderforum für Fach- und Führungskräfte in Help und Service Desk, IT Support und IT Service Management Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden Forum: 19. und 20. November 2013,

Mehr

Rechtswissen Industrieversicherung

Rechtswissen Industrieversicherung s e m i n a r Rechtswissen Industrieversicherung Mehr als nur Grundlagen! Aktuelle Themen, die Ihnen im Berufsalltag begegnen Update Versicherungsvertragsgesetz und Schadensversicherung Besondere Deckungskonzepte

Mehr

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München perspektiven mittelstand Die diskussionsreihe der f.a.z. #3 WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERSFÄHIGKEIT? So lautet die Kernfrage der Diskussionsreihe»PERSPEKTIVEN

Mehr

DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN

DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN SE MINAR DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN WISSENSMANAGEMENT KOMPAKT UND PRAXISNAH Erlernen Sie die wichtigsten Methoden

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations 2 Das Unternehmen DLCON Seit 20 Jahren ist die DLCON AG mit Sitz in Weinheim an der Bergstraße ein kompetenter Partner für IT-Dienstleistungen. Wir setzen

Mehr

Neue Arbeitswelten NEW WAYS OF WORKING. www.iir.de/workplace MIT BESICHTIGUNGEN DER FUTURE WORKPLACES VON GLAXO SMITH KLINE UND BMW

Neue Arbeitswelten NEW WAYS OF WORKING. www.iir.de/workplace MIT BESICHTIGUNGEN DER FUTURE WORKPLACES VON GLAXO SMITH KLINE UND BMW MIT BESICHTIGUNGEN DER FUTURE WORKPLACES VON GLAXO SMITH KLINE UND BMW NEW WAYS OF WORKING Neue Arbeitswelten KONFERENZ 18. und 19. Februar 2014, Sofitel Munich Bayerpost, München Gl GlaxoSmithKline GmbH

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

OPAQ Optimized Processes And Quality

OPAQ Optimized Processes And Quality OPAQ Optimized Processes And Quality Einführung IT Service Management Prozesse und System bei der SICK AG : Central Department IT CIO Office Dr. Jan Hadenfeld IT Service Manager 19. September 2007 Agenda

Mehr

MehrWert durch IT. Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens.

MehrWert durch IT. Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens. MehrWert durch IT Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens. Ing. Gernot Hugl, MBA Sales Large Enterprise gernot.hugl@realtech.com www.realtech.com

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von Das Erfolgsmodell Apps in Ihrem Unternehmen nutzen! Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Enterprise Apps Seminar 25. und 26. September 2012 l Hotel INNSIDE Derendorf, Düsseldorf 24. und 25.

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Der starke Partner für Ihr Business

Der starke Partner für Ihr Business Der starke Partner für Ihr Business Erfolgsfaktor Mensch Entwicklung durch Motivation und Ausbildung motivation wissen fähigkeit fertigkeit Schulung Training Simulation & Coaching Erfolgsfaktor Partner

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor perspektiven mittelstand DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. #4 INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERBSFÄHIGKEIT?

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone?

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone? Online-Anmeldung. Experten für Experten ist ein Angebot für Kunden von T-Systems. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze für alle Veranstaltungen sind begrenzt. Nutzen Sie die Online-Anmeldung unter:

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

SEPA. JETZT! Die Ruhe vor dem Sturm: Ist die ENERGIEWIRTSCHAFT vorbereitet? IHRE SEPA-EXPERTEN AUF DER KONFERENZ: KONFERENZ

SEPA. JETZT! Die Ruhe vor dem Sturm: Ist die ENERGIEWIRTSCHAFT vorbereitet? IHRE SEPA-EXPERTEN AUF DER KONFERENZ: KONFERENZ KONFERENZ 2. und 3. Juli 2013, Köln Kein Plan B: SEPA kommt Februar 2014! SEPA. JETZT! Die Ruhe vor dem Sturm: Ist die ENERGIEWIRTSCHAFT vorbereitet? IHRE SEPA-EXPERTEN AUF DER KONFERENZ: Nicole Bramlage

Mehr

Trendkonferenz am 25.04.2013

Trendkonferenz am 25.04.2013 Trendkonferenz am 25.04.2013 CRM wird XRM XRM* ist die logische Weiterentwicklung von CRM und sorgt für effektive Beziehungen nicht nur zu Kunden, sondern zu allen Menschen, die mit dem Unternehmen in

Mehr

OWL-Regional- Veranstaltung. Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation

OWL-Regional- Veranstaltung. Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation OWL-Regional- Veranstaltung Arbeitswelt der Zukunft Digitale Prozesstransformation Agenda Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung ab 18:00 Christoph Lücke, Mettenmeier GmbH als Gastgeber Kurzvorstellung

Mehr

Intensivtraining: Customer Experience Management Grundlagen, Methodik, Instrumente & Tools

Intensivtraining: Customer Experience Management Grundlagen, Methodik, Instrumente & Tools Intensivtraining: Customer Experience Management Grundlagen, Methodik, Instrumente & Tools München, 20. 22.01.2016 Ziele Customer Experience Management ist eine neue Disziplin, die das Konzept der Dienstleistungsqualität,

Mehr

ITSMile. Remedy SaaS und mehr. Berlin, 14.11.2011 Bernhard Schranz, TUI InfoTec GmbH

ITSMile. Remedy SaaS und mehr. Berlin, 14.11.2011 Bernhard Schranz, TUI InfoTec GmbH ITSMile Remedy SaaS und mehr Berlin, 14.11.2011 Bernhard Schranz, TUI InfoTec GmbH TUI InfoTec. Hintergrund Gründung 1997 als eigenständige Gesellschaft der TUI Gruppe Seit 2006 ein Unternehmen der Sonata

Mehr

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Name: Sandra Ebinger Funktion/Bereich: Geschäftsführung Organisation: NetAcad GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Ort: FH Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin Termine: 01.03-02.03.06 täglich 9.00-17.00 Uhr Veranstalter:

Mehr

Interne Revision aktuell

Interne Revision aktuell 5 Euroforum-Konferenz Infoline [Kenn-Nummer] Haben Sie Fragen zu dieser Konferenz? Wir helfen Ihnen gerne weiter. 28. und 29. April 2009, Renaissance Düsseldorf Hotel Nördlicher Zubringer 6, 40470 Düsseldorf,

Mehr

Das Data Center - fit für heute und morgen

Das Data Center - fit für heute und morgen Das Data Center - fit für heute und morgen Bewertung der aktuellen Anforderungen Das Data Center steht heute vor neuen Anforderungen. Virtualisierte Server- und Storage-Landschaften stellen enorme Anforderungen

Mehr

Innovationsschauplatz R+V Versicherung

Innovationsschauplatz R+V Versicherung BME-Thementag Innovationsschauplatz 7. Mai 2015, Wiesbaden Das Erfolgskonzept des BME-Innovationspreisträgers 2014 Der Einkauf als Marke: Kundenorientierte Neupositionierung des Konzerneinkaufs Intensive

Mehr

D&O-Versicherung. Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Managerhaftung. Informieren Sie sich umfassend über: SEMINAR

D&O-Versicherung. Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Managerhaftung. Informieren Sie sich umfassend über: SEMINAR D&O-Versicherung Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Managerhaftung Informieren Sie sich umfassend über: Neue Bedingungen, Deckungen und Ausschlüsse Persönliche D&O versus Unternehmens-D&O Schadenmanagement

Mehr

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen Vertrauen. Verantwortung. Professionalität. Kontakt team neusta GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Ansprechpartner Carsten Meyer-Heder Telefon + 49 (0) 421.20696-0 Telefax + 49 (0) 421.20696-99 email info@team-neusta.de

Mehr

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Automotive Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Proactive Environment Check für General Parallel File System

Proactive Environment Check für General Parallel File System Klaus Kaltenbach Proactive Environment Check für General Parallel File System Agenda Vorstellung Proactive Support Services Überblick Procative Environment Check für GPFS Fragen Proactive... oder auch

Mehr

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: BMC Software IDC Market Brief-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Die cloud als Herausforderung bmc software Fallstudie: TUI InfoTec Informationen zum Unternehmen www.bmc.com

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

Dieser Infotag ist Bestandteil der Seminarreihe Digitalisierung der Energiewirtschaft DIGITALE STRATEGIEN. konkrete Geschäftsmodelle

Dieser Infotag ist Bestandteil der Seminarreihe Digitalisierung der Energiewirtschaft DIGITALE STRATEGIEN. konkrete Geschäftsmodelle Dieser Infotag ist Bestandteil der Seminarreihe Digitalisierung der Energiewirtschaft BERECHNUNG DER ERLÖSOBERGRENZE DIGITALE STRATEGIEN STROM 2016 FÜR ENERGIEVERSORGER ENTWICKELN Alles Wissenswerte zur

Mehr

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC. Führende Anbieter von Workplace Management & Workplace Transformation in Deutschland 2014

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC. Führende Anbieter von Workplace Management & Workplace Transformation in Deutschland 2014 ITK-Anbieterbewertung von PAC Führende Anbieter von & ein effektives Werkzeug für ITK-Anwender und ITK-Anbieter Mehrwert für ITK-Anwender ITK-Verantwortliche und Businessentscheider nutzen den, um für

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 5. Dezember 2013 Agenda. à Ausgangslage à 360 Performance Dashboard à Projektvorgehen à Key Take Aways

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance. 8. IIR Technology. 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln

Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance. 8. IIR Technology. 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln 8. IIR Technology Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln MIT STAMMDATEN-EXPERTEN FOLGENDER UNTERNEHMEN: AOK Baden-Württemberg Boehringer-Ingelheim

Mehr

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern.

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. DIE PARTNERSCHAFT MIT QSC Ihre Vorteile auf einen Blick: Sie erweitern Ihr Produkt-

Mehr

Interkulturelles Intensiv-Training China

Interkulturelles Intensiv-Training China Interkulturelles Intensiv-Training China Effektiv und konstruktiv zusammenarbeiten mit chinesischen Geschäftspartnern, Mitarbeitern und Kollegen Seminarablauf 08:45 Begrüßung und Vorstellung Trainer, Teilnehmer

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress AKADEMIE Q 01. 02. Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress Dezember 2015 in Kassel Ausstellung & Sponsoring Ihre Vorteile: Hochwertige Kontakte Gezieltes Marketing Nachhaltige Imagepflege Qualifizierte

Mehr

Future IT. Gestaltungsoptionen für die IT der Zukunft. PASS Forenreihe Future IT

Future IT. Gestaltungsoptionen für die IT der Zukunft. PASS Forenreihe Future IT PASS Forenreihe Future IT Future IT Gestaltungsoptionen für die IT der Zukunft Mittwoch, 9. Mai 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage, Frankfurt/Main agenda 17:30 Uhr Empfang mit kleinem Imbiss

Mehr

ascom ASCOM WIRELESS SOLUTIONS PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL [ ]

ascom ASCOM WIRELESS SOLUTIONS PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL [ ] [ ] ascom PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL Wir sehen echte Partnerschaften als langfristige Zusammenarbeit und setzen auf offenen Informationsaustausch und gegenseitiges

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

Erfolgreich in INDIEN Interkulturelles Management-Training

Erfolgreich in INDIEN Interkulturelles Management-Training Offenes Seminar am 19.-20. April 2016 in Stuttgart Erfolgreich in INDIEN Interkulturelles Management-Training Dieses Training richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die seit kurzem oder längerem Umgang

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

+++ Das Erfolgs-Modulsystem von Management Circle und forum! Mainz +++ Der Kunde im Fokus. Unser Erfolgs-Quartett für Ihr Kundenbeziehungs-Management!

+++ Das Erfolgs-Modulsystem von Management Circle und forum! Mainz +++ Der Kunde im Fokus. Unser Erfolgs-Quartett für Ihr Kundenbeziehungs-Management! +++ Das Erfolgs-Modulsystem von Management Circle und forum! Mainz +++ Der Kunde im Fokus Unser Erfolgs-Quartett für Ihr Mit vier Modulen zum Erfolg so spielt das Erfolgs-Quartett: Dabei profitieren Sie

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

DIE HERAUSFORDERUNGEN VON SOCIAL MEDIA FÜR DIE INTERNEN UNTERNEHMENSPROZESSE. Dr. Fried & Partner

DIE HERAUSFORDERUNGEN VON SOCIAL MEDIA FÜR DIE INTERNEN UNTERNEHMENSPROZESSE. Dr. Fried & Partner DIE HERAUSFORDERUNGEN VON SOCIAL MEDIA FÜR DIE INTERNEN UNTERNEHMENSPROZESSE Dr. Fried & Partner DEUTSCHE BAHN MIT HUMOR UND KREATIVITÄT IN DEN SOCIAL MEDIA UNTERWEGS 2010 CHEF-TICKET ENDET IM SHITSTORM

Mehr

Innovative Karrieresysteme

Innovative Karrieresysteme FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Seminar Innovative Karrieresysteme Wissenschaftliche Erkenntnisse und betriebliche Erfahrungen zu Fach- und Projektlaufbahnen Stuttgart, 10.

Mehr

nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions

nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions nicos Ihr Managed Services Provider für sichere, globale Datenkommunikation Network of International Communication Solutions Der Markt und die Zielgruppe der nicos AG: Mittelständische Unternehmen mit

Mehr

Pharma & Chemie. Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Pharma & Chemie. Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Pharma & Chemie Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Damovo auf einen Blick. Wir übernehmen Verantwortung

Damovo auf einen Blick. Wir übernehmen Verantwortung Damovo auf einen Blick Wir übernehmen Verantwortung Ihre Zukunft im Blick Sie brauchen verlässliche Partner, wenn Sie Ihre Kommunikationslösung auf zukunftssichere Beine stellen wollen, denn eine reibungslose

Mehr

Herzlich Willkommen. Artaker Solutions Day

Herzlich Willkommen. Artaker Solutions Day Herzlich Willkommen Artaker Solutions Day Unternehmensgruppe Facts & Figures 180 Mitarbeiter 150 IT-Dienstleister 110 Software-Entwickler 40 IT-Consultants u. System Engineers Österreichweit vertreten

Mehr

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer? eisqforum Dienstleistersteuerung Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?! 21./22. Mai 2014 Königstein/Taunus Medienpartner: Beim eisqforum profitieren Experten von Experten Eine

Mehr

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900!

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900! deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 9. Juni 2015 11. Juni 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main >LAST CALL Anmeldung jetzt

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Unternehmesdarstellung: Axios Systems IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 IT Service Management im Spannungsfeld von Cloud Computing und enterprise Mobility axios systems

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

Notfallmanagement Forum 2010

Notfallmanagement Forum 2010 Notfallmanagement Forum 2010 Für Business und IT-Service Continuity 19. und 20. Oktober 2010 Messe-Zentrum Nürnberg In Kooperation mit: Fachliche Leitung it-sa Messe-Ticket für jeden Teilnehmer Lothar

Mehr

IBM Dynamic Maintenance Erweiterte Wartungs- und Supportleistungen in einer dynamischen Infrastruktur. Mag.Thomas Hoffmann

IBM Dynamic Maintenance Erweiterte Wartungs- und Supportleistungen in einer dynamischen Infrastruktur. Mag.Thomas Hoffmann IBM Dynamic Maintenance Erweiterte Wartungs- und Supportleistungen in einer dynamischen Infrastruktur Mag.Thomas Hoffmann ! "#$ Dynamic Maintenance-IT Herausforderungen optimal managen IT DIENSTE OPTIMIEREN

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Finance & Banking Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen

Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen www.pwc.de/de/events www.castsoftware.com www.iese.fraunhofer.de Software Analytics Measure to Manage IT-Entscheidungen auf eine valide Basis stellen Talk & Drinks 26. Januar 2015, Düsseldorf 27. Januar

Mehr

Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV, Ö-Cert und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Einführung von ITIL V3 im Bankensektor

Einführung von ITIL V3 im Bankensektor Einführung von ITIL V3 im Bankensektor DOAG ITIL & Betrieb 11. Mai 2010 im pentahotel Wiesbaden Referent: Andreas Hock 3Pworx GmbH 1 Referentenprofil Andreas Hock Diplom Ingenieur, Fachhochschule München

Mehr