BCT Technologietage Juli 2015 Teamcenter als strategische Plattform für das digitale Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BCT Technologietage 25.-26.Juli 2015 Teamcenter als strategische Plattform für das digitale Unternehmen"

Transkript

1 BCT Technologietage Juli 2015 Teamcenter als strategische Plattform für das digitale Unternehmen BCT Technology AG 2015

2 Teamcenter Agenda Teamcenter im Wandel Siemens PLM Software und die Cloud Deployability Active Workspace User Experience Teamcenter Portfolio Apps Platform Zusammenfassung

3 Teamcenter im Wandel Plattform- und App-Modell Teamcenter applications Teamcenter 9 9 Platform Platform Teamcenter Platform Teamcenter.. Platform Drive more release value through the synergy of: Service Packs/Applications + Active Workspace + Platform Innovation

4 Teamcenter im Wandel Teamcenter Releaseplan Service Pack Releaseplan Teamcenter Dezember 2014 Teamcenter April 2015 Teamcenter 11.2 Juli 2015 Teamcenter Herbst 2015 Teamcenter Herbst 2015 Teamcenter Frühling 2016 Teamcenter Frühling 2016 Teamcenter Herbst 2016 Active Workspace Releaseplan Active Workspace 2.3 November 2014 Active Workspace 2.4 Mai 2015 Active Workspace 3.0 Herbst 2015 Active Workspace 3.1 Frühling 2016 Active Workspace 3.2 Herbst Monatsrhythmus , ,

5 Was möchte der Kunde? Bessere Qualität und schnellere Implementierung Größere Zielgruppe Geringere Betriebskosten Teamcenter Applikationen können einfacherer eingeführt werden, ohne ein Plattform- Upgrade durchzuführen Applikationen haben eine höhere Qualität und sind besser auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet Vereinfachte, geschäftsprozessunterstützende Anwendung (UI) Bessere Entscheidungen, indem mehr Menschen in den PLM-Prozess integriert werden Plattform-Upgrades treten weniger häufig auf Reduzieren des Zeitaufwands für Validierung und Testen der Upgrade-Umgebung

6 Was möchte der Kunde? Homogenität zwischen Abteilungen und Beherrschung von verteilten Daten DIFFERENT: Disciplines Product Architect Systems Engineer Mechanical Engineer Electrical Engineer Software Engineer Test/Quality Engineer Engineering cultures Processes Applications Data Models Versioning Probleme beim Zugriff auf Daten aus anderen Anwendungen Erfassen der kompletten Produktdefinitionen Aufbau von Produktbeziehungen Konfigurieren von Daten und Varianten über Abteilungen hinweg Identifizieren der Auswirkungen von Änderungen Planungskoordination Prozessverfolgung / Nachverfolgbarkeit

7 Was möchte der Kunde? Teamcenter - Key Strategie Apps Platform User Experience Deployability

8 Market Trends Future of Cloud Computing Cloud-Dienste werden zunehmend (auch im privaten Umfeld) genutzt Fotos online bearbeiten Datenablage im Web Termine, Aufgaben und Kontakte mit Webdiensten organisieren Office-Dokumente im Web bearbeiten

9 Market Trends Future of Cloud Computing Siemens Strategie für Teamcenter?

10 Teamcenter in einer Cloud-basierten Umgebung Bewältigung kritischer Geschäftsanforderungen und Plattform für Innovation Kunden-Feedback Lieferanten-Zusammenarbeit Bessere Entscheidungsfähigkeit Mit Teamcenter in der Cloud können Kunden frühzeitig iterativen Input zu Ihren Entwicklungen/Designs liefern Teamcenter in der Cloud ermöglicht es Zulieferern und OEMs, gemeinsam auf Basis genauer up-to-date Informationen zusammenzuarbeiten Teamcenter Active Workspace (kombiniert mit 3D Rendering) in der Cloud unterstützt Entscheidungsfindungen global und unter Zuhilfenahme von beliebigen Endgeräten

11 Teamcenter in einer Cloud-basierten Umgebung Bewältigung kritischer Geschäftsanforderungen und Plattform für Innovation Schlankes IT Management Der Weg zur Produktivität Einfluss der Cloud-Innovation Geringere TCO (Total Cost of Ownership) Liefert echte Rentabilität durch Bewertung der IT-Services und Kosten Kurz-, mittel- und langfristige Kosten-/Nutzen-Analyse Kosteneffektive Implementierung von Entwicklungs- und Test- Umgebungen Die Flexibilität von Teamcenter ermöglicht eine globale Anwendungsentwicklung und Wartungsfreundlichkeit Pilot-Implementierung oder Neu- Installation schnell und effizient kein Zeitverlust für Hardware- Beschaffung Eindringen in Wachstumsmärkte/ Schwellenländer Teamcenter-Migrationen

12 Teamcenter in einer Cloud-basierten Umgebung Betriebsebenen - Aufteilung der Verantwortung Stufe 5 Stufe 4 Stufe 3 Stufe 2 Stufe 1 Applikation Management Basis Applikation Patches, Minor Rel., Monitoring Datenbank (Patches, Upgrades), Monitoring Betriebssystem (Patches, Upgrades), Monitoring Hardware (Patches, Upgrades), Monitoring Teamcenter Application Services können auf Kundenwunsch / im Kundenauftrag durch BCT erbracht werden Monitoring und Betrieb können durch Service-/ Infrastruktur- Provider erbracht werden

13 Teamcenter in einer Cloud-basierten Umgebung Einfaches Deployment Schnelle und einfache Inbetriebnahme von Teamcenter in der Cloud (IaaS) Auto. Deployment mit der Amazon Cloud Struktur Zertifizierte Cloud Provider AWS Configuration options All in One Database BLS Web Front End Reverse Proxy VPN AWS 4-tier clients Zertifizierte Deployment Partner Server size Disk type M1.XL (Optional EBS Optimized EBS (Optional PIOPS) M1.Medium or Small EBS Channel Partners across zones Network type Special options VPC Snapshots EBS optimized inst. ENI PIOPS Volume VPC EIP Snapshots On Prem Global System Integrators

14 Teamcenter in einer Cloud-basierten Umgebung Beispielkonfiguration Microsoft Azure - Betriebssystem Windows, 240 von 744 h Betriebszeit/Monat

15 Teamcenter in einer Cloud-basierten Umgebung Randbedingungen für den Cloud-Betrieb Teamcenter File Management System FMS Caching Store and Forward Volume Management Regeln zum Steuern der Dateiablage in den Volumes, z.b. Benutzer-, Projekt- oder Dateityp- abhängig

16 Teamcenter in einer Cloud-basierten Umgebung Showcase bei BCT

17 Teamcenter in einer Cloud-basierten Umgebung Showcase bei BCT - LIVE Rolle #1 Konstrukteur Teil identifizieren über TC RAC Änderung an dem Teil in NX Start des Dispatchers Rolle #2 Service-Techniker Benachrichtigung über TC empfangen Zeichnung/JT selektieren und PDF/JT visualisieren

18 Teamcenter in einer Cloud-basierten Umgebung Vorteile/ Potenziale einer Cloud-basierten IaaS-Lösung Datensicherheit: Zugangsschutz, Hochverfügbarkeit, professionelle Datensicherung Niedrigere laufende Kosten: Standardisiert genutzte IT-Infrastruktur ist wirtschaftlicher; damit sinken die IT-Kosten Geringere Kapitalbindung: Der Investitionsaufwand in eigene Hardware, Lizenzen und Raum wird zugunsten planbarer, laufender Beträge reduziert Weniger Personalressourcen: Reduzierter Aufwand für Administration, Pflege und Wartung spart Geld und schafft Freiraum für wichtigere Aufgaben Mehr Flexibilität: Unsere Infrastrukturservices gewährleisten eine flexible Anpassung des Leistungsbedarfs bis hin zu einem optionalen 7 x 24-Service Sichere Verbindungen: Anbindung über schnelle und sichere Verbindungen

19 Teamcenter Key Strategie Apps Platform User Experience Deployability

20 Active Workspace Vision Verbesserte Benutzerfreundlichkeit senkt Barrieren für die Einführung und hilft den Unternehmen, ihre PLM-Strategien effektiver auszuführen Mobile Anwender benötigen keinerlei Installation, um von unterwegs arbeiten zu können. Unterstützung von verschiedensten Endgeräten innerhalb und außerhalb des Unternehmens Global verteilte Benutzer benötigen eine leistungsstarke Suche und Stücklistenfunktionen, um den Nutzen von PLM in ihr gesamtes Unternehmen und ihrer Partnerlandschaft zu bringen Active Workspace Client, (integriert in NX, Teamcenter-Rich-Client, Visualisierung und Microsoft Office) bietet eine leistungsfähige, flexible und einheitliche Anwendung für alle Mitarbeiter

21 Active Workspace Integration in Teamcenter Rich Client Active Workspace Funktionalitäten in bereits vorhandenen Anwendungen Konfigurierbar User/Gruppe/Rolle Datensynchronisation, Clipboard und cross command execution zwischen Rich Client und Active Workspace INBOX SEARCH NAVIGATION

22 Active Workspace Integration in anderen Applikationen Active Workspace in NX Active Workspace in Vis Active Workspace in Adobe Interaktion zwischen NX und Active Workspace Erweitert den Leistungsumfang jeglicher Teamcenter-Daten und Funktionen für den NX Benutzer Zugriff auf das vollständige Active Workspace UI Anzeige der Detailinformationen eines selektierten Teils im Active Workspace Zugriff auf das vollständige Active Workspace UI Suchen, Öffnen, Ändern, Erzeugen, Speichern innerhalb der existierenden Adobe Produkte (Illustrator, InDesign, Photoshop)

23 Active Workspace Verwaltung/Anzeige anderer Applikationsdaten in Active Workspace Daten befinden sich in mehreren Systemen außerhalb von Teamcenter Anzeige von echtzeit-bezogenen Informationen im Active Workspace Einfache Integration ohne komplexe Integration, ohne Änderung der Bestandsdaten, ohne Migration von Daten Embedded HTML Darstellung der Informationen auf Basis externer Recherche

24 Active Workspace Eindrücke LIVE Stückliste Tabellenänderung Indizierung Massive Model Visualization 3D-Suche - Geolus Workflow-Viewer Mehrfachselektion Aktive Zusammenarbeit - incl. Rating Abonnieren von Objekten und Ereignissen Ereignissen zu Objekten folgen Gesprächen oder Fragen folgen Reporting Support anderer Applikationen

25 Active Workspace Ausweitung und bessere Benutzerfreundlichkeit von PLM Active Workspace integriert in anderen Applikationen Andere Applikationsdaten repräsentiert in Active Workspace NX Vis Rich Client Adobe einheitlich größerer Leistungsumfang weniger Training Repräsentation von externen Daten in Active Workspace weniger Arbeit weniger Zeit weniger Systemumgebungen

26 EMPFEHLUNG Anwendungs- und Implementierungsszenario für Active Workspace Self Training, , 09:30 Uhr BCT Technology AG 2015

27 Teamcenter Key Strategie Apps Apps Platform Platform User Experience Deployability

28 Teamcenter Vision Liefert Applikationen selektiv auf der PLM Plattform für interne und externe Partner

29 Teamcenter Start mit PLM Designs: MCAD, ECAD, Software und Simulationsdaten, alle mit Teamcenter unter Kontrolle Documents: Produkt und Dokumente, Teamcenter liefert den direkten Zusammenhang BOMs: Stücklisten und Produktstrukturen, Teamcenter sichert die Konsistenz und Transparenz Process: Konsistente, verfolgbare, standardisierte Prozesse, Teamcenter automatisiert und unterstützt

30 Start mit PLM Basisfunktionen Finden. Verstehen. Wissen, was zu tun ist. Dokumente und Produkte gemeinsam verwalten Beliebige CAD-Daten aller Domänen übergreifend verwalten Digitalisieren, Optimieren und Standardisieren der Freigabeprozesse und Änderungen schnell, präzise und umfassend implementieren

31 Start mit PLM Basisfunktionen Dokumentenmanagement Prozess-/Änderungsmanagement

32 Start mit PLM Design Management: CAD Beliebige CAD-Daten verwalten JT - gängig, offenes 3D Multi-CAD in einem Produkt Lieferant Suchen Öffnen Ein-/Auschecken Speichern etc. Kompaktes, flexibles Dateiformat für 3D-Daten 3D-Geometrie für alle verfügbar ISO-Standard Datenaustausch Partner Verschiedene Konstruktionsteams Verschiedene Standorte Verschiedene CAD-Systeme

33 Start mit PLM MCAD-Management Verwalten Sie beliebige CAD-Daten

34 Start mit PLM Design Management: ECAD und MCAD Integrations-Möglichkeiten (neue Features ab TC ) Collaborative Design Gemeinsame Part-Library Stücklisten-Generierung Teamc enter IDF Design- Datenaustausch für Leiterplatten incl. inkrementelle Änderungen, Änderungshistorie und Mitteilungen Issue Management: Referenzen zu Design, Status, Notifikationen, Review-Prozesse Support des Item als Part-Type Single-Item für alle Part Repräsentationen (3D, Symbol, Attributes, etc.) Support neuer und geänderter Part- Prozesse Ändern an einer gemeinsamen BOM ECAD/MCAD BOMs synchron halten Ausschluss der ECAD BOM Komponenten (Testpunkte) 3D Visualisierung der Produktstruktur

35 Start mit PLM Design Management: Software (neue Features ab TC ) Mechanik, Elektronik, Software und Simulation in einer einzigen Umgebung Die neue Polarion-Integration mit Teamcenter liefert eine integrierte ALM/PLM-Umgebung für die Entwicklung von Embedded-Software Intelligente Integration und Verknüpfung von Software-Daten in den Produktentwicklungsprozess Software-Ingenieure werden Teil des Produktentwicklungsprozesses Die Software-Anforderungen aus dem Software- Integrations-Framework von Polarion werden mit den kompletten Produkt-Anforderungen verbunden

36 Teamcenter Vertrauen auf eine solide PLM Plattform

37 Teamcenter Neue Features ab TC 11.2 Table Property Name Value Property

38 Teamcenter Neue Features ab TC 11.2 Intelligent Part Numbering

39 PLM Plattform Neue Features ab TC 11.2 Verwaltung von administrativen Daten mit geringerem Aufwand -> einfacheres Deployment Unterschiede und Gemeinsamkeiten von administrativen Daten über verschieden Umgebungen veranschaulichen und administrieren (kopieren) Dev Training Test Documentation Verschiedene Arten von administrativen Daten in Teamenter Access Manager Rules Organization Preferences Project Revision Rules Saved Queries Style Sheets Workflow Production 1 Production 2 Out of the Box Environment Teamcenter Customer Environment Teamcenter analog der BMIDE-Philosophie der Datenmodell-Konfiguration

40 PLM Plattform Neue Features ab TC 11.2 Admin Data Tools Admin Data Compare Report Command-Line Utilities zum Automatisieren TEM mit einfaches User-Interface Import-Historie wird in einem Report zur Archivierung abgelegt Import hat eine dry-run Option, um die Auswirkung zu veranschaulichen Admin Data Documentation Report AM Rules Schnelles Ermitteln der Unterschiede zwischen 2 Umgebungen auf Makro - oder Micro -Ebene Enthält ein Stylesheet-XML Vergleich Access Manager Test Harness Access Manager Comparison Ersetzt zeitintensive manuelle Tests Analyse der administrativen Konfiguration Erfasst eine statische Momentaufnahme für die Dev Production Archivierung Snapshot Umfasst Test Input File eine tiefergehende Analyse der ACL Rules und der Stylesheets durch automatisierte Tests Dev Alle Berechtigungen, Test Benutzer, Gruppen, Rollen u. Projekte können gegen Objekte geprüft werden Style Sheet Comparison Training Documentation Berichte helfen bei der Analyse, warum ein Test fehlschlägt Production 1 BCT Technology AG 2015 Production 2 BCT Technologietage 2015

41 Was möchte der Kunde? Teamcenter Key Strategie Apps Platform User Experience Deployability

42 Was möchte der Kunde? Teamcenter die 4 Eckpunkte für erfolgreiche Innovationen Engaged Users Richtige Informationen, zur richtigen Zeit, im richtigen Kontext. Intelligent Models Digitale Modelle mit hohem Informationsgehalt. Adaptive System Einfach und schnell nutzbar. Flexibel und zukunftssicher. Realized Products Virtuelle Produkte. Reale Produktion.

43 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Jochen Sauter BCT Technology AG 2015

Active Workspace Anwendungs- und Implementierungsszenario Self-Training

Active Workspace Anwendungs- und Implementierungsszenario Self-Training BCT Technologietage 25.-26.Juli 2015 Active Workspace Anwendungs- und Implementierungsszenario Self-Training BCT Technology AG 2015 Agenda - Möglichkeiten der praktischen Anwendung Überblick / Einweisung

Mehr

Technologietag SharePoint 2010

Technologietag SharePoint 2010 Technologietag SharePoint 2010 SharePoint Plattform für Information und Zusammenarbeit Ein Blick unter die Haube Technologietag SharePoint 2010 1. Oktober 2010 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de

Mehr

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC PCS 7 V8.0 WinCC V7.0 SP3 WinCC V7.2 Process Historian, Informationsserver Skalierbare

Mehr

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG ALM mit Visual Studio Online Philip Gossweiler Noser Engineering AG Was ist Visual Studio Online? Visual Studio Online hiess bis November 2013 Team Foundation Service Kernstück von Visual Studio Online

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation?

WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation? WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation? Michael Kalbe Infrastructure Architect Microsoft Deutschland GmbH Agenda Rückblick auf WSUS 2.0 WSUS 3.0 Ziele Funktionen Demo Erweiterungen Weitere

Mehr

Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management

Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management CAx as a Service Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management High performance computing on demand for engineers alvaronic hat sich darauf spezialisiert CAx-Engineering-Arbeitsplätze

Mehr

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen!

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen! MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich Herzlich Willkommen! Sharepoint 2010 Voraussetzung: 2 SharePoint 2010 Gesellschaft für Informatik Eike Fiedrich Bechtle GmbH Solingen

Mehr

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider Cloud OS Private Cloud Public Cloud eine konsistente Plattform Service Provider Trends 2 Das Cloud OS unterstützt jedes Endgerät überall zugeschnitten auf den Anwender ermöglicht zentrale Verwaltung gewährt

Mehr

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering Azure und die Cloud Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Was heißt Cloud? IaaS? PaaS? SaaS? Woraus besteht

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1 vii 1 Cloud Computing 1 1.1 Was ist Cloud Computing?................................. 1 1.1.1 Servicemodelle der Cloud........................... 1 1.1.2 Liefermodell der Cloud............................

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Stefan Mieth, AIT GmbH & Co. KG

Stefan Mieth, AIT GmbH & Co. KG Stefan Mieth, AIT GmbH & Co KG As a requirements engineer I want to use the TFS 12032015; 16:30 17:30 Requirements Engineering ist neben Testing wohl der Dauerbrenner, wenn es um gerne vernachlässigte

Mehr

Wachstum ermöglichen durch Agilität und Transparenz in der IT

Wachstum ermöglichen durch Agilität und Transparenz in der IT Wachstum ermöglichen durch Agilität und Transparenz in der IT Tools Berlin 08.05.2014 14 Jahre Sicherheit im E-Commerce da kommt so einiges zusammen! 200 Mitarbeiter 17.800 Zertifizierte Online-Shops 5.800.000

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand

Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand Michael Grözinger National Technology Officer Microsoft Deutschland GmbH 1 Agenda Cloud Computing wofür steht das?

Mehr

Cloud Computing mit der Windows Azure Platform

Cloud Computing mit der Windows Azure Platform Cloud Computing mit der Windows Azure Platform Ein Überblick Holger Sirtl Architect Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.msdn.com/hsirtl Wahlfreiheit bei Anwendungen

Mehr

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Holger Rackow Technologieberater - Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics CRM 3.0 Wo stehen wir heute? Microsoft CRM weltweites Kundenwachstum 53 Länder,

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Testers Architects Enterprise Dev Consultants Professionals VB6 Devs Part-Timers Hobbyists Students Enthusiasts Novices

Testers Architects Enterprise Dev Consultants Professionals VB6 Devs Part-Timers Hobbyists Students Enthusiasts Novices Visual Studio Team System 15. Mai 2006 TU Dresden Oliver Scheer Developer Evangelist Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Agenda Einführung in Visual Studio Team System Demo Fragen

Mehr

NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen

NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen Webinar : 29. Januar 2015, 14:00 15:00 Uhr Ihre heutigen Referenten: Torsten Westphal NX Presales Peter Scheller NX Marketing

Mehr

Prozessoptimierung für die Elektromechanische Produktentwicklung. Mittwoch, 22. April 2010 Heinz Eichholzer, Dipl. Ing. FH

Prozessoptimierung für die Elektromechanische Produktentwicklung. Mittwoch, 22. April 2010 Heinz Eichholzer, Dipl. Ing. FH Prozessoptimierung für die Elektromechanische Produktentwicklung Mittwoch, 22. April 2010 Heinz Eichholzer, Dipl. Ing. FH Documentation Produktentwicklung mit steigender Herausforderung Komplexe Produkte

Mehr

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012)

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Windows Azure Microsofts Cloud Plattform zu Erstellung, Betrieb und Skalierung eigener Cloud-basierter Anwendungen Cloud Services Laufzeitumgebung, Speicher, Datenbank,

Mehr

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Definition Cloud Computing Was ist cloud computing? on demand Computer Center mit pay as you go Konzepten Direkte Verfügbarkeit von Rechenkapazitäten, die

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1 HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE - APPS 11.09.2012 IOZ AG 1 AGENDA Einführung Apps - Einführung Apps Architektur SharePoint-Hosted Apps Cloud-Hosted Apps Ausblick 11.09.2012 IOZ AG 2 ÜBER

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen Agenda 13. Mai 9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen 11:30-13:15 Mittagessen und Pausenvorträge der Goldpartner im Track 1/Ebene 0 13:15-17:15 3 Breakoutslots

Mehr

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 IT Fachforum 2012 :: 24.09.-27.09.2012 Andreas Götzfried IT Fachforum::Agenda Windows 8 Windows Server 2012 Zertifizierung WINDOWS 8 Schöne neue Welt Andreas Götzfried Windows

Mehr

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Roj Mircov TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung Jörg Ostermann TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung 1 AGENDA Virtual

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

INFINIGATE. - Managed Security Services -

INFINIGATE. - Managed Security Services - INFINIGATE - Managed Security Services - Michael Dudli, Teamleader Security Engineering, Infinigate Christoph Barreith, Senior Security Engineering, Infinigate Agenda Was ist Managed Security Services?

Mehr

Microsoft SharePoint. share it, do it! www.klockwork.at

Microsoft SharePoint. share it, do it! www.klockwork.at Microsoft SharePoint share it, do it! www.klockwork.at Share it do it! Das Wissen steckt vor allem in den Köpfen unserer Mitarbeiter. Deshalb ermutigen wir sie, ihr Wissen aufzuzeichnen und zu teilen.

Mehr

Sharepoint Server 2010: Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009. Online Consulting AG

Sharepoint Server 2010: Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009. Online Consulting AG Online Consulting AG Sharepoint Server 2010: Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009 Fax +41 (0) 71 913 31 32

Mehr

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH SAP SharePoint Integration e1 Business Solutions GmbH Inhalt Duet Enterprise Überblick Duet Enterprise Use Cases Duet Enterprise Technologie Duet Enterprise Entwicklungs-Prozess Duet Enterprise Vorteile

Mehr

End-to-End Automatisierung Mehr als Continuous Integration & Continuous Delivery

End-to-End Automatisierung Mehr als Continuous Integration & Continuous Delivery 29. Juni 2015 End-to-End Automatisierung Mehr als Continuous Integration & Continuous Delivery Jürgen Güntner Typen von Unternehmen 3 Property of Automic Software. All rights reserved Jene, die Apps als

Mehr

FirstPoint Reguliertes Document Management basierend auf Microsoft Platform. Romuald Braun Director Life Sciences FCG GmbH (künftig CSC)

FirstPoint Reguliertes Document Management basierend auf Microsoft Platform. Romuald Braun Director Life Sciences FCG GmbH (künftig CSC) FirstPoint Reguliertes Document Management basierend auf Microsoft Platform Romuald Braun Director Life Sciences FCG GmbH (künftig CSC) Agenda Über FCG Life Sciences FCG Life Sciences und Microsoft - strategische

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

SIEBEL OPEN UI. Rhein-Main-Handel GmbH. Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG. Standort: Düsseldorf. Standort: Frankfurt ilum:e informatik ag

SIEBEL OPEN UI. Rhein-Main-Handel GmbH. Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG. Standort: Düsseldorf. Standort: Frankfurt ilum:e informatik ag SIEBEL OPEN UI Rhein-Main-Handel GmbH Standort: Düsseldorf Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG ilum:e informatik ag Standort: Mainz Forschungszentrum Medizin Internationale Telecom AG Chemielabor GmbH Standort:

Mehr

COMPLIANCE UND GOVERNANCE MIT SHAREPOINT

COMPLIANCE UND GOVERNANCE MIT SHAREPOINT Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen COMPLIANCE UND GOVERNANCE MIT SHAREPOINT Bechtle IT-Forum Nord 27.09.2012 Emporio Tower, DE 20355 Hamburg Vorstellung Christoph Hannappel Consultant Seit 2009 bei

Mehr

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint at a Glance Build Solutions in Less Time Provide a Better User Experience Maintain Your Platform at Lower Cost 2 MatchPoint

Mehr

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb 03.05.2007 Matthias Gehrig (Online Consulting AG) Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0) 71 913

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud. 05. November 2015

COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud. 05. November 2015 COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud 05. November 2015 Charakteristika der Cloud On-Demand Self Service Benötigte IT-Kapazität selbstständig ordern und einrichten Broad Network Access Zugriff auf

Mehr

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Funktionsüberblick Sharepoint Technologien Erweiterungen Integration Architektur Betrieb Fragen 1 Collaboration

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Netzwerk Technologien in LabVIEW

Netzwerk Technologien in LabVIEW Netzwerk Technologien in LabVIEW von Dirk Wieprecht NI Germany Hier sind wir: Agenda Agenda Bedeutung des Ethernet für die Messtechnik Ethernet-basierende Technologien in LabVIEW Low Level- TCP/IP Objekt

Mehr

RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION

RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION So schützen Sie einheitlich Ihre Benutzeridentitäten im Unternehmen und in der Cloud! Mathias Schollmeyer Assoc Technical Consultant EMEA 1 AGENDA Überblick RSA

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant

<Insert Picture Here> Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant Oracle Business Process Analysis Suite Gert Schüßler Principal Sales Consultant 1 Geschäftsprozesse Zerlegung am Beispiel Kreditvergabe Antrag aufnehmen Antrag erfassen Schufa Kunden

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 2012 baramundi software AG IT einfach clever managen Welche Anforderungen muss ein Client-Management-System

Mehr

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010 ETK networks Discover Event 2010 3. Mai 2010 Agenda Integration Vision Avaya Nortel Portfolio Vision Strategie Avaya Kommunikation Portfolio Strategie Avaya Aura Produktportfolio 2 Avaya Nortel Integration

Mehr

Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik

Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik Verkürzt Entwicklungszeiten Sichert Einhaltung von nationalen und internationalen Regularien Ihre Vorteile mit Medbase avasis Specials Checklisten-Wizard

Mehr

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13

Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Azure Cloud Computing mit Microsoft... 12 Danksagungen... 13 Kontakt zum Autor... 13 Einleitung... 15 Zielgruppe... 16 Aufbau... 16 Inhalt der einzelnen Kapitel... 17 Systemanforderungen...

Mehr

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015 Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski Frankfurt, 14. Oktober 2015 1 Warum Cloud computing? Die Cloud ist flexibel Einfache vertikale und horizontale Skalierung von Services Die Cloud spart Kosten

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

ShareFile Jörg Vosse

ShareFile Jörg Vosse ShareFile Jörg Vosse Senior Systems Engineer ShareFile - Central Europe joerg.vosse@citrix.com Konsumerisierung der IT Mein Arbeitsplatz Mein(e) Endgerät(e) Meine Apps? Meine Daten Citrix Der mobile Arbeitsplatz

Mehr

Adobe Creative Cloud for Teams @ Fujitsu Software Tage 2013. 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. 1

Adobe Creative Cloud for Teams @ Fujitsu Software Tage 2013. 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. 1 Adobe Creative Cloud for Teams @ Fujitsu Software Tage 2013 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. 1 Creative Suite CS6 TLP + CLP Lizenzmodelle 2013 Adobe Systems Incorporated. All Rights

Mehr

Managed IT Security Services in der Praxis

Managed IT Security Services in der Praxis Welcome to Managed IT Security Services in der Praxis Michael Dudli, Teamleader TechServices, Infinigate (Schweiz) AG Copyright Infinigate 1 Agenda Managed IT Security Services: Eine Kurzübersicht Managed

Mehr

Uwe Baumann artiso Solutions ubaumann@artiso.com

Uwe Baumann artiso Solutions ubaumann@artiso.com Uwe Baumann artiso Solutions ubaumann@artiso.com Upgrade Strategien Data/Application Tier Anpassung von Process Templates Build Test/Lab Performance TFS Version Control Workitem Tracking Build Verwaltung

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Schlaglicht: Entwicklung von Daten, Dingen, Diensten

Schlaglicht: Entwicklung von Daten, Dingen, Diensten Schlaglicht: Entwicklung von Daten, Dingen, Diensten PLM und Systementwicklung im Licht von Industrie 4.0 Dr. Patrick Müller Kaiserslautern, 7. Oktober 2015 2014 contact-software.com 1 Auf einen Blick

Mehr

Herzlich Willkommen zur TREND SICHERHEIT2006

Herzlich Willkommen zur TREND SICHERHEIT2006 Herzlich Willkommen zur IT-TREND TREND SICHERHEIT2006 Inventarisierung oder die Frage nach der Sicherheit Andy Ladouceur Aagon Consulting GmbH Einer der Vorteile der Unordentlichkeit liegt darin, dass

Mehr

Microsoft Windows SharePoint Services. Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist

Microsoft Windows SharePoint Services. Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Microsoft Windows SharePoint Services Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Microsoft SharePoint Foundation 2010 Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Agenda Was ist dieses SharePoint Foundation

Mehr

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Business Process Management von Cloud und Mobile Computing BPMday 2013 Köln, 13. November 2013 Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Safe Harbor Statement The

Mehr

Interoperabilität im Service-orientierten Rechenzentrum der neuen Generation. Michael Jores Director Data Center, Novell Central Europe

Interoperabilität im Service-orientierten Rechenzentrum der neuen Generation. Michael Jores Director Data Center, Novell Central Europe Interoperabilität im Service-orientierten Rechenzentrum der neuen Generation Michael Jores Director Data Center, Novell Central Europe Die Themen: 2 1 Trends und Herausforderungen im Rechenzentrum 2 Attribute

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Genehmigungsprozesse. Vorsprung durch Technik. smartapprover

Genehmigungsprozesse. Vorsprung durch Technik. smartapprover Genehmigungsprozesse Vorsprung durch Technik smartapprover 1 / 16. September 2014 / R. Sattler Consulting 2014 01 Genehmigungsprozesse 2 / 16. September 2014 / R. Sattler Consulting 2014 Genehmigungsprozesse

Mehr

Patch Management und SMS 2003

Patch Management und SMS 2003 BK5 2A03 Patch und Döres AG Stolberger Straße 78 50933 Köln Telefon: 0221-95 44 85-0 Telefax: 0221-95 44 85-80 Internet: www.doeres.com Patch und 2A03 Patch und Patch als Prozess Unterliegende IT Verwendung

Mehr

Sophos Cloud. Die moderne Art Sicherheit zu verwalten. Mario Winter Senior Sales Engineer

Sophos Cloud. Die moderne Art Sicherheit zu verwalten. Mario Winter Senior Sales Engineer Sophos Cloud Die moderne Art Sicherheit zu verwalten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Sophos Snapshot 1985 FOUNDED OXFORD, UK $450M IN FY15 BILLING (APPX.) 2,200 EMPLOYEES (APPX.) HQ OXFORD, UK 200,000+

Mehr

Mobile Backend in der

Mobile Backend in der Mobile Backend in der Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Kontext Auth Back-Office Mobile Users Push Data Website DevOps Social Networks Logic Others TFS online Windows Azure Mobile

Mehr

A Platform for Complex Event Processing

A Platform for Complex Event Processing A Platform for Complex Event Processing Einführung Business Process Technology Prof. Dr. Mathias Weske Matthias Kunze Nico Herzberg Business Process Technology Seit 2001 Untersuchung realer Probleme des

Mehr

SharePoint 2013 Einführung, Neuerungen, Möglichkeiten. Malte Hanefeld

SharePoint 2013 Einführung, Neuerungen, Möglichkeiten. Malte Hanefeld SharePoint 2013 Einführung, Neuerungen, Möglichkeiten Malte Hanefeld AGENDA Was ist SharePoint? Anwendungsbereiche Vorstellung der Grundfunktionalität Administration Objekt-Modell Neuheiten im SharePoint

Mehr

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de s Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. Return-on-Investment durch höhere Rentabilität. HiPath schafft neue Möglichkeiten der Wertschöpfung. Vorteile, auf die niemand verzichten kann. Reduzierte

Mehr

It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen

It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen Folie: 1/25 Agenda Einleitung - Cloud Computing Begriffe Überblick - Wer bietet was? Der Weg zur Private Cloud Einblick - RRZK und Cloud Computing Anmerkung

Mehr

Dynamic Cloud Services

Dynamic Cloud Services Dynamic Cloud Services VMware Frühstück I 2011 Bei IT-On.NET Düsseldorf Infrastructure as a Service 1 Wir begleiten Sie in die Cloud! IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet 2 Der Markt Markttrends

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Wonderware 2014. InTouch 11.0 Wonderware InTouch 2014

Wonderware 2014. InTouch 11.0 Wonderware InTouch 2014 März 2014 2014 Invensys. All Rights Reserved. The names, logos, and taglines identifying the products and services of Invensys are proprietary marks of Invensys or its subsidiaries. All third party trademarks

Mehr

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Ihre IT ist unser Business Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Thomas Reichenberger Manager Business Unit Cloud Services, VCDX, CISA ACP IT Solutions AG ACP Gruppe I www.acp.de I www.acp.at

Mehr

Content Management mit Teamcenter

Content Management mit Teamcenter BCT Technologietage 2011 Differenzierung durch Standards Content Management mit Teamcenter Kevin Kubelke, KGU-Consulting Rainer Bender Jochen Sauter Dokumenten- und Content Management Übersicht CUSTOMER

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Ihre IT ist unser Business Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Thomas Reichenberger Manager Business Unit Cloud Services, VCDX, CISA ACP IT Solutions AG ACP Gruppe I www.acp.de I www.acp.at

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

After fire and the wheel, cloud is the new game changer.

After fire and the wheel, cloud is the new game changer. Strategie Leistungsumfang Einstiegspunkte Status Ein- Aussichten After fire and the wheel, cloud is the new game changer. Montreal Gazette, November 2011 Microsoft's Plattform Strategie You manage You

Mehr

Kursübersicht act-academy Kloten - 2. Halbjahr 2015

Kursübersicht act-academy Kloten - 2. Halbjahr 2015 Access 1 (Office 2007/2010/2013) 2 22.07.2015 09:00 23.07.2015 16:30 1100 2 09.09.2015 09:00 10.09.2015 16:30 1100 2 28.10.2015 09:00 29.10.2015 16:30 1100 2 09.12.2015 09:00 10.12.2015 16:30 1100 2 03.08.2015

Mehr

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten Time To Market Ressourcen schnell Verfügbar machen Zeitersparnis bei Inbetriebnahme und Wartung von Servern Kosten TCO senken (Einsparung bei lokaler Infrastruktur, ) CAPEX - OPEX Performance Hochverfügbarkeit

Mehr

Geocom UC 2015. GEONIS: Status und Blick in die Zukunft. Christoph Spörri

Geocom UC 2015. GEONIS: Status und Blick in die Zukunft. Christoph Spörri Geocom UC 2015 GEONIS: Status und Blick in die Zukunft Christoph Spörri Agenda: - Status Produkte - Einflüsse auf die Entwicklung - GEONIS Architektur 2 http://www.videogamesblogger.com/ Entwicklungsschwerpunkte

Mehr

Standardisierung im Kontext von PLM- und ERP-Prozessen

Standardisierung im Kontext von PLM- und ERP-Prozessen Standardisierung im Kontext von PLM- und ERP-Prozessen Möglichkeiten und Erfahrungen Udo Buschbeck Direktor PLM Beratung udo.buschbeck@tesis.de TESIS PLMware GmbH Baierbrunner Str. 15 D-81379 München Tel:

Mehr

SimPDM Datenmodell im Kontext zu Teamcenter und PLMXML

SimPDM Datenmodell im Kontext zu Teamcenter und PLMXML SimPDM Datenmodell im Kontext zu Teamcenter und PLMXML Vergleichsstudie Datentransfer PDM SDM Böblingen, 20. November 2008 Dietmar Gausselmann Zoran Petrovic Ulrich Deisenroth Agenda Einleitung / Motivation

Mehr

Sicht eines Technikbegeisterten

Sicht eines Technikbegeisterten Cloud und Mobile Apps Quo Vadis? Bernhard Bauer Institut für Software und Systems Engineering Universität Augsburg Oder... IT Arbeitsplatz der Zukunft Sicht eines Technikbegeisterten IT Arbeitsplatz der

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Administering Microsoft SQL Server Databases

Administering Microsoft SQL Server Databases Administering Microsoft SQL Server Databases Dauer: 5 Tage Kursnummer: M20462 Überblick: Im Rahmen dieses fünftägigen Kurses vermitteln wir Ihnen das nötige Know-How und die notwendigen Fertigkeiten, um

Mehr