Preisgestaltung für Software-as-a-Service

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preisgestaltung für Software-as-a-Service"

Transkript

1 edition Lünendonk: IT-Wissenschaft für die Praxis Preisgestaltung für Software-as-a-Service Zukunftsperspektiven nutzungsabhängiger Preismodelle Eine Publikation der Lünendonk GmbH in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität, Darmstadt

2 Impressum Herausgeber: Lünendonk GmbH Ringweg Kaufbeuren Telefon: Telefax: Internet: Autoren: Prof. Dr. Peter Buxmann Dipl. Wirtsch.-Ing. Sonja Lehmann Technische Universität Darmstadt, Fachgebiet Wirtschaftsinformatik II Hochschulstr. 1, Darmstadt Gestaltung: Lünendonk GmbH Copyright 2010 Lünendonk GmbH, Kaufbeuren Alle Rechte vorbehalten 2 edition Lünendonk

3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Abbildungsverzeichnis... 5 Tabellenverzeichnis Einleitung Parameter der Software-Preisgestaltung SaaS-Preisgestaltung aus Sicht potenzieller Anwender Datenbasis und Durchführung Ergebnisse der Experteninterviews Software as a Service Bewertung derzeitiger Preismodelle für Software Preisgestaltung für SaaS-Applikationen SaaS-Preisgestaltung aus Sicht der Anbieter Datenbasis und Durchführung Ergebnisse der Experteninterviews Bewertung derzeitiger Preismodelle für Software Preisgestaltung für SaaS-Applikationen Status quo der SaaS-Preisgestaltung auf dem deutschsprachigen Markt Methodik Datenbasis Ergebnisse Transparenz der Preismodelle Struktur des Zahlungsstroms Bemessungsgrundlage Preisdifferenzierung Kostenlose Versionen SaaS-Preisgestaltung US-amerikanischer Anbieter Methodik Datenbasis Ergebnisse Transparenz der Preismodelle Bemessungsgrundlage Fallstudie zum Vergleich nutzungsabhängiger und -unabhängiger Preismodelle edition Lünendonk 3

4 7.1 Methodik und Datenbasis Ergebnisse Fazit Literatur Unternehmensprofile edition Lünendonk

5 Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Parameter der Software-Preisgestaltung (Lehmann und Buxmann 2009)... 8 Abbildung 2: Unternehmensgröße der untersuchten SaaS-Anbieter gemessen an der Anzahl der Mitarbeiter Abbildung 3: Untersuchte SaaS-Anwendungen nach Produktart Abbildung 4: SaaS-Produkte auch als on-premise-lösung verfügbar Abbildung 5: Einsehbarkeit der Preismodelle über die Webseite des Anbieters Abbildung 6: Existenz von Preiskonfiguratoren bei Anbietern mit Preiskonfiguration auf der Website Abbildung 7: Struktur des Zahlungsstroms in Bezug auf Einmal- und/oder regelmäßige Zahlung Abbildung 8: Häufigkeit der regelmäßigen Zahlung Abbildung 9: Details zur Mindestlaufzeit Abbildung 10: Nutzungsabhängige und nutzungsunabhängige Bemessungsgrundlagen Abbildung 11: Ausprägungen der nutzungsunabhängigen Bemessungsgrundlagen Abbildung 12: Ausprägungen der nutzungsabhängigen Bemessungsgrundlagen. 30 Abbildung 13: Arten von Transaktionen (BMG = Bemessungsgrundlage) Abbildung 14: Optionale und obligatorische Bemessungsgrundlagen Abbildung 15: Preisdifferenzierung zweiten Grades Abbildung 16: Angebot und Anzahl der Versionen der betrachteten SaaS-Produkte Abbildung 17: Verfügbarkeit von Demo- und Testversionen Abbildung 18: Nutzungsdauer der Testversionen Abbildung 19: Rahmenbedingungen für kostenlose Versionen Abbildung 20: Unternehmensgröße der untersuchten US-amerikanischen SaaS- Anbieter gemessen an der Anzahl der Mitarbeiter Abbildung 21: Untersuchte SaaS-Lösungen nach Produktart Abbildung 22: Gründungsjahr der betrachteten Unternehmen Abbildung 23: Angaben zur Bemessungsgrundlage für die jeweiligen SaaS- Produkte auf der Webseite des US-Anbieters Abbildung 24: Preistransparenz unterschiedlicher SaaS-Lösungen in den USA Abbildung 25: Benötigte Anzahl der Klicks bis zu den Preisangaben Abbildung 26: Position der Preisangaben Abbildung 27: Preistransparenz in Bezug auf die Unternehmensgröße anhand der Mitarbeiterzahl Abbildung 28: Preistransparenz unter kleinen SaaS-Anbietern Abbildung 29: Position der Preisangabe auf der Webseite des Anbieters in Bezug zu seiner Unternehmensgröße Abbildung 30: Preistransparenz und Gründungsjahr des SaaS-Anbieters edition Lünendonk 5

6 Abbildung 31: Anzahl der obligatorischen Preiskomponenten (in Klammern: Gesamtanzahl einschließlich optionaler Preiskomponenten) Abbildung 32: Einmalige Setupkosten für Kunden Abbildung 33: Verwendete Bemessungsgrundlagen unter US-amerikanischen SaaS-Anbietern Abbildung 34: Ausprägungen der nutzungsunabhängigen Bemessungsgrundlagen (Mehrfachnennungen möglich) Abbildung 35: Ausprägungen der nutzungsabhängigen Bemessungsgrundlagen (Mehrfachnennungen möglich) Abbildung 36: Produktkategorien mit transaktionsabhängigen Preismodellen Abbildung 37: Nutzungsabhängige vs. nutzungsunabhängige Bemessungsgrundlagen verschiedener Produktkategorien Abbildung 38: Nutzungsabhängige vs. nutzungsunabhängige Bemessungsgrundlagen unterschiedlicher Unternehmensgrößen Abbildung 39: Nutzungsabhängige vs. nutzungsunabhängige Bemessungsgrundlagen in Bezug auf das Gründungsjahr des SaaS-Anbieters Abbildung 40: Nutzungsabhängige vs. nutzungsunabhängige Bemessungsgrundlagen und die Position der Preisangabe auf der Webseite 60 Abbildung 41: Ergebnisse des PSM im nutzungsunabhängigen Fall Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Einstellung der Experten zu einer nutzungsabhängigen Softwarebepreisung Tabelle 2: Bemessungsgrundlage und Produktart Tabelle 3: Verschiedene Formen der verwendeten Transaktionen und deren Häufigkeit edition Lünendonk

7 1 Einleitung Software wird heute nicht mehr nur als Kauflösung angeboten, die der Kunde bei sich installiert und betreibt, sondern zunehmend auch als Dienstleistung, die er via Internet von seinem Softwareanbieter bezieht. Bei Bezug von Softwareas-a-Service (SaaS) liegt die Verantwortung für Betrieb und Wartung der Software beim Anbieter (Buxmann et al. 2008b, S. 500; Cusumano 2007, S. 20). SaaS wird insbesondere bei Kunden auch mit dem Wunsch nach flexiblen, ihren Bedürfnissen angepassten Preismodellen verbunden. Andererseits sehen sich SaaS-Anbieter der Herausforderung gegenüber, geeignete Preiskonzepte im neuen Umfeld zu gestalten. Bisherige Modelle für on-premise-software lassen sich nicht ohne weiteres auf SaaS- Lösungen übertragen: Im Gegensatz zu nahezu vernachlässigbaren variablen Kosten bei on-premise-software können variable Kosten bei SaaS-Anwendungen aufgrund von Betriebskosten für die Software nicht unberücksichtigt bleiben. Die Preisgestaltung nimmt in der Strategie der meisten Anbieter eine herausragende Rolle ein. Sie bestimmt unmittelbar die Umsatzhöhe und somit langfristig auch die erreichte Rendite. Bei Fehlentscheidungen können Reputation und Kundenbeziehungen des Unternehmens gefährdet sein. Trotz dieser hohen Bedeutung wird bezüglich Preisgestaltung häufig eine Vielzahl an Defiziten festgestellt, darunter auch Rationalitätsdefizite in Form von ad hoc oder willkürlichen Entscheidungen. Im Folgenden werden die Ergebnisse verschiedener empirischer Untersuchungen zum Thema Preisgestaltung für SaaS-Produkte vorgestellt, die sowohl die Anbieter- als auch die Kundenperspektive näher betrachten. Zunächst gibt Kapitel 2 einen Überblick über mögliche Gestaltungsmöglichkeiten der Preismodelle für Softwareprodukte. In Kapitel 3 werden die Bewertungen aktuell eingesetzter Preismodelle aus Sicht potenzieller Anwender vorgestellt. Dabei werden auch bevorzugte Preismodelle für SaaS diskutiert. Diese Fragestellungen werden anschließend in Kapitel 4 unter dem Blickwinkel von SaaS-Anbietern betrachtet. Kapitel 5 stellt den Status quo der aktuellen Preisgestaltung von 114 SaaS-Produkten für den deutschsprachigen Markt vor. Die Ergebnisse einer vergleichbaren Untersuchung unter 300 US-amerikanischen SaaS-Lösungen präsentiert Kapitel 6. Gegenstand von Kapitel 7 ist eine Fallstudie zur Un-tersuchung der Eignung einer nutzungsabhängigen und - unabhängigen Bepreisung von SaaS- Angeboten. Kapitel 8 schließt mit einem Fazit. edition Lünendonk 7

8 Unternehmensprofile Forschungsschwerpunkt des Fachgebiets Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Darmstadt unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Buxmann sind die ökonomischen Spielregeln in der Softwareindustrie. Im Rahmen der Software Economics Group Darmstadt-München werden in Kooperation mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien von Prof. Dr. Thomas Hess (LMU München) - u. a. die folgenden Themen behandelt: Preis- und Lizenzmodelle für die Softwareindustrie Strategien für Service- und Plattformanbieter Outsourcing der Softwareentwicklung Cloud Computing sowie Software as a Service Kooperationen und Unternehmensübernahmen in der Softwareindustrie Kontakt Technische Universität Darmstadt Fachgebiet Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Peter Buxmann Anschrift: Hochschulstraße 1, Darmstadt Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: 66 edition Lünendonk

9 Lünendonk GmbH Die Lünendonk GmbH, Gesellschaft für Information und Kommunikation (Kaufbeuren), untersucht und berät europaweit Unternehmen aus der Informationstechnik-, Beratungsund Dienstleistungs-Branche. Mit dem Konzept Kompetenz 3 bietet Lünendonk unabhängige Marktforschung, Marktanalyse und Marktberatung aus einer Hand. Der Geschäftsbereich Marktanalysen betreut seit 1983 die als Marktbarometer geltenden Lünendonk -Listen und -Studien sowie das gesamte Marktbeobachtungsprogramm. Seit 2003 ist Lünendonk auch von Frankreich und Großbritannien aus erfolgreich aktiv. Die Lünendonk -Studien gehören als Teil des Leistungsportfolios der Lünendonk GmbH zum Strategic Data Research (SDR). In Verbindung mit den Leistungen in den Portfolio- Elementen Strategic Roadmap Requirements (SRR) und Strategic Transformation Services (STS) ist Lünendonk in der Lage, ihre Beratungskunden von der Entwicklung der strategischen Fragen über die Gewinnung und Analyse der erforderlichen Informationen bis hin zur Aktivierung der Ergebnisse im operativen Tagesgeschäft zu unterstützen. Kontakt Lünendonk GmbH Gesellschaft für Information und Kommunikation Thomas Lünendonk Anschrift: Ringweg 23, Kaufbeuren Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: edition Lünendonk 67

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Lünendonk -Studie 2015 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Eine unabhängige Marktanalyse der Lünendonk GmbH in fachlicher Zusammenarbeit mit LÜNENDONK -STUDIE

Mehr

Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland

Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland Lünendonk -Marktanalyse 2014 Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland Strukturen, Entwicklungen und Rolle im IT-Ökosystem Eine unabhängige Marktanalyse der Lünendonk GmbH Inhaltsverzeichnis

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTANALYSE 2012 WORKFORCE MANAGEMENT 2012: RECRUITMENT PROCESS OUTSOURCING UND MANAGED SERVICES IM FOKUS

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTANALYSE 2012 WORKFORCE MANAGEMENT 2012: RECRUITMENT PROCESS OUTSOURCING UND MANAGED SERVICES IM FOKUS PRESSE-INFORMATION RPO-22-11-12 NEU: LÜNENDONK -MARKTANALYSE 2012 WORKFORCE MANAGEMENT 2012: RECRUITMENT PROCESS OUTSOURCING UND MANAGED SERVICES IM FOKUS Höherer Rekrutierungserfolg durch RPO Mehrwert

Mehr

Cloud Computing und Business Intelligence sind die wichtigsten Themen IT-Verantwortliche maßgeblich für IT-Beratungseinsatz entscheidend

Cloud Computing und Business Intelligence sind die wichtigsten Themen IT-Verantwortliche maßgeblich für IT-Beratungseinsatz entscheidend PRESSE-INFORMATION IT-27-10-11 LÜNENDONK -STUDIE 2011: FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND SCHNELLE IT-INNOVATIONSSCHRITTE VERLANGEN KONZENTRATION AUF DIENSTLEISTUNGSANGEBOTE

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ PRESSE-INFORMATION BI-22-08-12 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ Spezialisierte BI-Anbieter wachsen um 19,3 Prozent Datenintegration ist das Top-Thema Anbieter

Mehr

Lünendonk -Benchmark 2010 Vergütung im deutschen Facility-Management-Markt

Lünendonk -Benchmark 2010 Vergütung im deutschen Facility-Management-Markt Lünendonk -Benchmark 2010 Vergütung im deutschen Facility-Management-Markt Ein Befragungs-Panel der Impressum Herausgeber: Ringweg 23 87600 Kaufbeuren Telefon: +49 8341 96 636-0 Telefax: +49 8341 96 636-66

Mehr

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL PRESSE-INFORMATION BI-27-10-10 LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SPEZIALISIERTE BUSINESS-INTELLIGENCE-STANDARD- SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN PRESSE-INFORMATION SSU-01-09-11 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND Wachstumssteigerungen auch mittelfristig erwartet Anteile an SaaS und Software in der Cloud

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden deutschen mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2014

Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden deutschen mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2014 Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden deutschen mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2014 Top 10: Mittelständische Unternehmen Gesamtumsatz Umsatz in Deutschland Umsatz

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INNOVATION/TRANSFORMATION PARTNER (BITP): AKZEPTANZ DER KUNDENUNTERNEHMEN FÜR GESAMTDIENSTLEISTUNGEN STEIGT

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INNOVATION/TRANSFORMATION PARTNER (BITP): AKZEPTANZ DER KUNDENUNTERNEHMEN FÜR GESAMTDIENSTLEISTUNGEN STEIGT PRESSE-INFORMATION BITP-14-12-11 BUSINESS INNOVATION/TRANSFORMATION PARTNER (BITP): AKZEPTANZ DER KUNDENUNTERNEHMEN FÜR GESAMTDIENSTLEISTUNGEN STEIGT Gesamtdienstleister werden häufig für Managementberatungsprojekte

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND PRESSE-INFORMATION BI-26-08-10 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT FÜR SPEZIALISIERTE BUSINESS-INTELLIGENCE-STANDARD- SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND

Mehr

PRESSE-INFORMATION IT-19-06-13

PRESSE-INFORMATION IT-19-06-13 PRESSE-INFORMATION IT-19-06-13 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2013 RECRUITING IN DER IT-BERATUNG STRATEGIEN DER IT-DIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN GEGEN DEN ANHALTENDEN FACHKRÄFTEMANGEL Rasche Aufstiegsmöglichkeiten

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN PRESSE-INFORMATION IT-13-09-12 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND Nach positivem Geschäftsjahr geringere Steigerungen erwartet Security und Mobile

Mehr

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der PRESSE-INFORMATION IT- 15-04- 15 LÜNENDONK - WHITEPAPER: 5 VOR 12 DIE DIGITALE TRANSFORMATION WARTET NICHT Digitaler Wandel gelingt nur Top-Down sowie durch Re-Organisation und neue Unternehmenskultur

Mehr

PRESSE-INFORMATION UNTERNEHMEN SIND NOCH NICHT FIT FÜR MANAGEMENT REPORTING DER ZUKUNFT!

PRESSE-INFORMATION UNTERNEHMEN SIND NOCH NICHT FIT FÜR MANAGEMENT REPORTING DER ZUKUNFT! PRESSE-INFORMATION BI-14-04-14 UNTERNEHMEN SIND NOCH NICHT FIT FÜR MANAGEMENT REPORTING DER ZUKUNFT! Organisationsstrukturen und Personalmangel behindern Umsetzung von modernem Management Reporting Rolle

Mehr

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2012

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2012 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2012 Rang Unternehmen Umsatz in Mio. Euro Interne Mitarbeiter Zeitarbeitnehmer 2012 2011 2012 2011 2012 2011 1 Randstad Deutschland

Mehr

Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2013

Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2013 Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2013 (Unternehmen, die ihren Hauptsitz bzw. die Mehrheit ihres Grund- und Stammkapitals in Deutschland haben, keinem

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU PRESSE-INFORMATION HR-18-09-13 NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU HR im Spannungsfeld zwischen operativer Effizienz und qualitativer Exzellenz Einsatz moderner IT-Tools als

Mehr

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie PRESSE-INFORMATION WP-23-08-13 MARKTKONSOLIDIERUNG: WIRTSCHAFTSPRÜFER SETZEN VERMEHRT AUF ANORGANISCHES WACHSTUM Steuerberatung gilt als wichtigster Umsatzgenerator Business Consulting und Legal legen

Mehr

Cloud Computing und Software as a Service: Konzeption und Preisgestaltung 1

Cloud Computing und Software as a Service: Konzeption und Preisgestaltung 1 Cloud Computing und Software as a Service: Konzeption und Preisgestaltung 1 Peter Buxmann, Sonja Lehmann, Tobias Draisbach, Corina Koll, Heiner Diefenbach, Tobias Ackermann I. Einleitung...... 21 II. Cloud

Mehr

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -360-GRAD-STUDIE 2012 DREES & SOMMER GILT ALS BEKANNTESTE FM-BERATUNG

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -360-GRAD-STUDIE 2012 DREES & SOMMER GILT ALS BEKANNTESTE FM-BERATUNG PRESSE-INFORMATION FM-15-11-12 LÜNENDONK -360-GRAD-STUDIE 2012 DREES & SOMMER GILT ALS BEKANNTESTE FM-BERATUNG MIT HOHER FACHKOMPETENZ Lünendonk befragte 93 Nutzer und Anbieter über Beratungsrollen und

Mehr

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2010

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2010 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2010 Umsatz in Mio. Euro Interne Mitarbeiter Zeitarbeitnehmer Rang Unternehmen 2010 2009 2010 2009 2010 2009 1 Randstad Deutschland

Mehr

IT als wichtiger Gestaltungspartner neuer Verwaltungsprozesse. Kaufbeuren, 9. März 2015. Die öffentlichen Verwaltungen befinden sich

IT als wichtiger Gestaltungspartner neuer Verwaltungsprozesse. Kaufbeuren, 9. März 2015. Die öffentlichen Verwaltungen befinden sich PRESSE-INFORMATION IT- 09-03- 15 DIGITALISIERUNG UND VERWALTUNGSMODERNISIERUNG VERBESSERN EFFIZIENZ UND KOSTENSTRUKTUR IM PUBLIC SECTOR IT als wichtiger Gestaltungspartner neuer Verwaltungsprozesse E-Government

Mehr

PRESSE-INFORMATION PROCUREMENT EXCELLENCE: MIT EINKAUFSMANAGEMENT HOHEN ROHSTOFFPREISEN UND LIEFERENGPÄSSEN ENTGEGENWIRKEN

PRESSE-INFORMATION PROCUREMENT EXCELLENCE: MIT EINKAUFSMANAGEMENT HOHEN ROHSTOFFPREISEN UND LIEFERENGPÄSSEN ENTGEGENWIRKEN PRESSE-INFORMATION MB-31-05-11 PROCUREMENT EXCELLENCE: MIT EINKAUFSMANAGEMENT HOHEN ROHSTOFFPREISEN UND LIEFERENGPÄSSEN ENTGEGENWIRKEN Reduktion des Einkaufs auf reine Senkung der Preise ist nicht mehr

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

Lünendonk-Liste 2015: Die 25 führenden Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2014

Lünendonk-Liste 2015: Die 25 führenden Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2014 Lünendonk-Liste 2015: Die 25 führenden Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2014 Unternehmen Umsatz in Mio. Euro Interne Mitarbeiter Zeitarbeitnehmer 2014 2013 2014 2013

Mehr

Preisgestaltung für Software-as-a-Service

Preisgestaltung für Software-as-a-Service MKWI 2010 Software-Industrie 505 Preisgestaltung für Software-as-a-Service Ergebnisse einer empirischen Analyse mit Fokus auf nutzungsabhängige Preismodelle Sonja Lehmann 1, Tobias Draisbach 1, Corina

Mehr

Factsheet Lünendonk -Studie 2015 Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz

Factsheet Lünendonk -Studie 2015 Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz Factsheet Lünendonk -Studie 2015 Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz Studie der Lünendonk GmbH, in der Umsätze, Märkte, Strukturen und Tendenzen im Facility-Service-Markt dargestellt sind (inklusive

Mehr

Die Softwareindustrie

Die Softwareindustrie Die Softwareindustrie Ökonomische Prinzipien, Strategien, Perspektiven von Peter Buxmann, Heiner Diefenbach, Thomas Hess 1. Auflage Springer 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 642

Mehr

Mythen des Cloud Computing

Mythen des Cloud Computing Mythen des Cloud Computing Prof. Dr. Peter Buxmann Fachgebiet Wirtschaftsinformatik Software Business & Information Management Technische Universität Darmstadt 12.09.2012 IT-Business meets Science Prof.

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN PRESSE-INFORMATION BI-19-09-12 NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN Big Data für den Handel wettbewerbsentscheidend Neue Anforderungen und Handlungsbedarf Technologie-Innovationen

Mehr

Auf Business Intelligence und Business Analytics spezialisierte. Kunden planen hohe Investitionen in Reporting-Prozesse

Auf Business Intelligence und Business Analytics spezialisierte. Kunden planen hohe Investitionen in Reporting-Prozesse PRESSE-INFORMATION BI- 29-07- 15 LÜNENDONK - MARKTSTICHPROBE 2015: DER MARKT FÜR BUSINESS INTELLIGENCE UND BUSINESS ANALYTICS IN DEUTSCHLAND Auf Business Intelligence und Business Analytics spezialisierte

Mehr

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2011

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2011 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2011 Rang Unternehmen Umsatz in Mio. Euro Interne Mitarbeiter Zeitarbeitnehmer 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 Randstad Deutschland

Mehr

PRESSE-INFORMATION DIGITALISIERUNG UND ENERGIEWENDE STELLEN ENERGIE-

PRESSE-INFORMATION DIGITALISIERUNG UND ENERGIEWENDE STELLEN ENERGIE- PRESSE-INFORMATION BI-28-08-13 DIGITALISIERUNG UND ENERGIEWENDE STELLEN ENERGIE- VERSORGER VOR GROSSE BIG-DATA-HERAUSFORDERUNGEN Mit Big Data Analytics Versorgungssicherheit gewährleisten Energieversorger

Mehr

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Lünendonk -Studie 2014 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Eine unabhängige Marktanalyse der Lünendonk GmbH in fachlicher Zusammenarbeit mit L Ü N E N D O

Mehr

Lünendonk - Trendstudie 2009 Der Markt für Interim Management in Deutschland

Lünendonk - Trendstudie 2009 Der Markt für Interim Management in Deutschland Lünendonk - Trendstudie 2009 Der Markt für Interim Management in Deutschland in Zusammenarbeit mit Impressum Herausgeber: Lünendonk GmbH Ringweg 23 87600 Kaufbeuren Telefon: +49 8341 96 636-0 Telefax:

Mehr

Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland

Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland Lünendonk -Studie 2015 Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland Strukturen, Entwicklungen und Rolle im IT-Ökosystem Eine unabhängige Marktanalyse der Lünendonk GmbH Inhaltsverzeichnis VORWORT...

Mehr

TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2013

TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2013 TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2013 Umsatz in Deutschland Mitarbeiterzahl Unternehmen in Mio. Euro in Deutschland Gesamtumsatz in Mio. Euro (Nur Unternehmen mit

Mehr

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2011

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2011 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 Bertrandt

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: Die 25 führenden Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2014

Lünendonk -Liste 2015: Die 25 führenden Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2014 Lünendonk -Liste 2015: Die 25 führenden Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2014 Unternehmen Umsatz in Deutschland mit Sicherheit in Mio. Gesamtumsatz in Deutschland in Mio. Sicherheitsmitarbeiter

Mehr

Lünendonk -Trendstudie 2014: Facility Services im internationalen Vergleich

Lünendonk -Trendstudie 2014: Facility Services im internationalen Vergleich Lünendonk -Trendstudie 2014: Facility Services im internationalen Vergleich Eine Analyse der Facility-Management-Märkte in Österreich, Polen und Schweiz Umsätze Märkte Strukturen Tendenzen Inhalts- und

Mehr

Die 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2014

Die 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2014 Die 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2014 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland Gesamtumsatz in Mio. Euro (Nur Unternehmen

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz 2014

Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz 2014 Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz 2014 Unternehmen Umsatz in der Schweiz in Mio. CHF Gesamtumsatz in Mio. CHF Mitarbeiter in der Schweiz 2014 2013 2014

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: 25 führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2014 (alphabetisch)

Lünendonk -Liste 2015: 25 führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2014 (alphabetisch) Lünendonk -Liste 2015: 25 führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2014 (alphabetisch) Unternehmen Anteil konzerninterner Umsatz in Deutschland Mitarbeiterzahl in Deutschland Gesamtumsatz in Mio.

Mehr

Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2013 (alphabetisch)

Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2013 (alphabetisch) Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2013 (alphabetisch) Unternehmen Anteil konzerninterner Umsatz am Gesamtumsatz > 66% Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2013

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: Führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2014

Lünendonk -Liste 2015: Führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2014 Lünendonk -Liste 2015: Führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2014 Top 10 der deutschen Managementberatungen Unternehmen, die ihren Hauptsitz sowie die Mehrheit des Grundund Stammkapitals

Mehr

Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 2011

Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 2011 Unternehmen davon Anteil Consulting **) 2011 2010 2011 2011 2010 2011 2010 1 PWC AG, Frankfurt am Main 1.445,0 1.333,0 8.887 8.673 2 KPMG AG, Berlin 1.201,0 1.187,0 8.438 8.270 3 Ernst & Young GmbH, Stuttgart

Mehr

Presse-Information. Outlook: Mobile Future 2010-2011: Sturm auf die Bastion Handy!

Presse-Information. Outlook: Mobile Future 2010-2011: Sturm auf die Bastion Handy! Presse-Information LUE-12-10-10 Outlook: Mobile Future 2010-2011: Sturm auf die Bastion Handy! Dortmund/Kaufbeuren, Oktober 2010. Mobile IT-Sicherheit wird über kurz oder lang zu einem der bestimmenden

Mehr

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2012

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2012 Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2012 Mitarbeiter Umsatz in Mio. Euro in Deutschland in Deutschland mit Sicherheit Unternehmen 2012 2011 2012 Inland 2011 Inland 2012 2011

Mehr

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2011

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2011 Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2011 Mitarbeiter Umsatz in Mio. Euro in Deutschland in Deutschland mit Sicherheit Unternehmen 2011 2010 2011 Inland 2010 Inland 2011 2010

Mehr

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2010

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2010 Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2010 Mitarbeiter Umsatz in Mio. Euro in Deutschland in Deutschland mit Sicherheit Unternehmen 2010 2009 2010 Inland 2009 Inland 2010 2009

Mehr

SITM SITM. Software-as-a-Service bei kleinen und mittleren Energieversorgern Eine explorative Studie

SITM SITM. Software-as-a-Service bei kleinen und mittleren Energieversorgern Eine explorative Studie SITM Software-as-a-Service bei kleinen und mittleren Energieversorgern Eine explorative Studie Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management Essen, März 2013, Version v06 Prof. Dr.

Mehr

Lünendonk -Studie 2012 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland

Lünendonk -Studie 2012 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland Lünendonk -Studie 2012 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland Umsätze Märkte Strukturen Tendenzen Neu: Mit Sonderkapitel Equal Pay Kaufbeuren, Juni 2012 Autoren:

Mehr

PRESSE-INFORMATION HOHE EHRUNGEN FÜR LEISTUNG, INNOVATION LÜNENDONK GMBH UND MALEKI GROUP VERGEBEN SERVICE- UND PERFORMANCE-AWARDS 2012

PRESSE-INFORMATION HOHE EHRUNGEN FÜR LEISTUNG, INNOVATION LÜNENDONK GMBH UND MALEKI GROUP VERGEBEN SERVICE- UND PERFORMANCE-AWARDS 2012 PRESSE-INFORMATION LUE-22-05-12 HOHE EHRUNGEN FÜR LEISTUNG, INNOVATION UND LEBENSWERK LÜNENDONK GMBH UND MALEKI GROUP VERGEBEN SERVICE- UND PERFORMANCE-AWARDS 2012 Prof. Dr. Dres. h.c. Hermann Simon von

Mehr

25 führende WP-Gesellschaften wuchsen in 2014 um 6,1 Prozent. Lünendonk schätzt WP-Marktvolumen auf 11,8 Milliarden Euro

25 führende WP-Gesellschaften wuchsen in 2014 um 6,1 Prozent. Lünendonk schätzt WP-Marktvolumen auf 11,8 Milliarden Euro PRESSE-INFORMATION WP-16-07-15 MARKT FÜR WIRTSCHAFTSPRÜFUNG UND STEUERBERATUNG: INTERNATIONALISIERUNG, MARKTKONSOLIDIERUNG SOWIE DIGITALISIERUNG BESTIMMEN DAS GESCHEHEN Gesteigerte Marktdynamik 25 führende

Mehr

Evaluierung und Auswahl von

Evaluierung und Auswahl von Berichte aus der Wirtschaftsinformatik Stefan Wind Evaluierung und Auswahl von Enterprise Cloud Services Shaker Verlag Aachen 2014 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis

Mehr

IT-Strategien im digitalen Wandel

IT-Strategien im digitalen Wandel Whitepaper IT-Strategien im digitalen Wandel Wie CIOs ihre Organisation und Sourcing-Konzepte anpassen Eine Publikation von business factors und Lünendonk anlässlich der im Schloss Bensberg Inhaltsverzeichnis

Mehr

IT-Sourcing-Management-Studie 2014/2015

IT-Sourcing-Management-Studie 2014/2015 IT-Sourcing-Management-Studie 2014/2015 Vom Kosten- zum Erfolgsfaktor. Crossing Borders. Ergebnisse einer qualitativen Studie von Oliver Christ, Matthias Litzke, Ulrich Emanuel Gysel, Claudia Pedron, Oliver

Mehr

Durchdringung von SaaS bei KMU in der Deutschschweiz

Durchdringung von SaaS bei KMU in der Deutschschweiz Institut für Wirtschaftsinformatik der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) Durchdringung von SaaS bei KMU in der Deutschschweiz http://www.iwi.zhaw.ch Winterthur, 16. Dezember 2013

Mehr

Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2011

Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2011 Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2011 Unternehmen 2011 im Inland 2010 im Inland 2011 gesamt 2010 gesamt 2011 2010 1 Bilfinger Berger Facility Services GmbH, Frankfurt

Mehr

Erfolgreiche Transformation

Erfolgreiche Transformation Dr. Mischa Seiter Stuttgart, 07. Mai 2010 Erfolgreiche Transformation zum Agenda Relevanz und Stand des geschäfts g Übersicht über das IPRI-Transformationsmodell zum Ausgewählte Transformationsfelder 2

Mehr

Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2012

Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2012 Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2012 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Gesamtumsatz in Mio. Mitarbeiter in Deutschland 2012 2011 2012 2011 2012 2011 1 Bilfinger

Mehr

openk platform Dokumentation Setup Liferay Version 0.9.1

openk platform Dokumentation Setup Liferay Version 0.9.1 openk platform Dokumentation Setup Liferay Version 0.9.1 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Änderungsnachweis... 3 2 Einleitung... 4 3 Setup Pages in Liferay... 5 3.1 Erstellung Startseite... 5

Mehr

Für 2005 wird Stagnation bzw. leichter Rückgang erwartet

Für 2005 wird Stagnation bzw. leichter Rückgang erwartet PRESSE-INFORMATION WB-05-05-10 LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2005: FÜHRENDE ANBIETER BERUFLICHER WEITERBILDUNG IN DEUTSCHLAND 8. Anbieterbefragung der Lünendonk GmbH Markt ist weiter rückläufig Für 2005 wird

Mehr

Lünendonk -Studie 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland

Lünendonk -Studie 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Lünendonk -Studie 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Umsätze Märkte Strukturen Tendenzen Kaufbeuren, August 2011 Autoren: Hartmut Lüerßen, Lünendonk

Mehr

Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland

Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland Inhaltsverzeichnis zur Lünendonk -Studie 2016 Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland Eine Publikation der Lünendonk GmbH Z E I T A R B E I T S - U N D P E R S O N A L D I

Mehr

Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 2010

Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 2010 Unternehmen davon Anteil Advisory **) 2010 2009 2010 2010 2009 2010 2009 1 PWC AG, Frankfurt am Main 1.335,6 1.378,9 8.673 9.028 2 KPMG AG, Berlin 1.187,0 1.254,0 8.270 8.376 3 Ernst & Young GmbH, Stuttgart

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Bachelorarbeit. Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik. Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby?

Bachelorarbeit. Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik. Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby? Bachelorarbeit Ben Witthaus Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby? Bachelor + Master Publishing Ben Witthaus

Mehr

Entwicklung eines Konzeptes zur Spezifikation standardisierter Leistungsparameter im Rahmen einer industrialisierten Software-Bereitstellung

Entwicklung eines Konzeptes zur Spezifikation standardisierter Leistungsparameter im Rahmen einer industrialisierten Software-Bereitstellung Berliner Schriften zu modernen Integrationsarchitekturen herausgegeben von Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Schmietendorf Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, FB Band 11 Florian Muhß Entwicklung eines

Mehr

Make-or-Buy bei Anwendungssystemen

Make-or-Buy bei Anwendungssystemen Björn Brandt Make-or-Buy bei Anwendungssystemen Eine empirische Untersuchung der Entwicklung und Wartung betrieblicher Anwendungssoftware Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Peter Buxmann GABLER RESEARCH

Mehr

Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz

Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz eines Vorgehensmodells zur Auswahl von CRM-Systemen D I P L O M A R B E I T zur Erlangung des Grades eines Diplom-Ökonomen der Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

KOSTEN SPAREN MIT DER CLOUD

KOSTEN SPAREN MIT DER CLOUD KOSTEN SPAREN MIT DER CLOUD COMMUNITY CLOUDS IN DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG Stine Labes IT-Talk der Kommunen, Kommunale 2013, 24.10.2013 Fachgebiet Informations- und Kommunikationsmanagement Agenda» Motivation»

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

Thesen zum Management Reporting der Zukunft

Thesen zum Management Reporting der Zukunft Lünendonk -Thesenpapier 2014 3 x 3 BI Thesen zum Management Reporting der Zukunft 3/3 Trends Eine Publikation der Lünendonk GmbH in fachlicher Zusammenarbeit mit Inhaltsverzeichnis VORWORT 3 1/3 Know-how

Mehr

Interdisziplinäre Einführung in die Umweltwissenschaften

Interdisziplinäre Einführung in die Umweltwissenschaften Interdisziplinäre Einführung in die Umweltwissenschaften (Rückseite) Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (Rückseite) Interdisziplinäres

Mehr

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX 1. Einleitung 1 1.1 Ausgangslage: Veränderte Rahmenbedingungen für

Mehr

Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Trends und Entwicklungen auf dem deutschen IT-Markt

Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Trends und Entwicklungen auf dem deutschen IT-Markt Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Trends und Entwicklungen auf dem deutschen IT-Markt Ergebnisse einer Befragung bei deutschen IT-Anbietern 2009-2010 Nico Weiner Mail: nico.weiner@iao.fraunhofer.de

Mehr

(Arbeitszeit-) Flexibilisierung im internationalen Vergleich

(Arbeitszeit-) Flexibilisierung im internationalen Vergleich Sebastian Schief (Arbeitszeit-) Flexibilisierung im internationalen Vergleich Tagung zum Grünbuch der EU-Kommission Ein modernes Arbeitsrecht für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts Berlin 13. Februar

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis... XVI. Tabellenverzeichnis... XIX. Abkürzungsverzeichnis... XX. Variablen- und Symbolverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis... XVI. Tabellenverzeichnis... XIX. Abkürzungsverzeichnis... XX. Variablen- und Symbolverzeichnis... IX Abbildungsverzeichnis... XVI Tabellenverzeichnis... XIX Abkürzungsverzeichnis... XX Variablen- und Symbolverzeichnis... XXI 1 Einleitung... 1 1.1 Problemstellung... 1 1.2 Gang der Arbeit... 5 2 Begriffsbestimmungen

Mehr

Vertrauen Kompetenz Innovation

Vertrauen Kompetenz Innovation Vertrauen Kompetenz Innovation Kennzahlen für das Management von Arbeitsplatz IT Assets Bericht aus der Praxis Dr. Christopher Schulz Stuttgart, 7. November 2014 Der Referent Dr. Christopher Schulz Senior

Mehr

Business IT Alignment

Business IT Alignment Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Kristin Weber Business IT Alignment Dr. Christian Mayerl Senior Management Consultant,

Mehr

Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht. von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar. 1.

Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht. von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar. 1. Cloud Computing Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar 1. Auflage Hanser München 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar. Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER

Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar. Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar Cloud Computing Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER Inhalt Vorwort, XI 1 Ist die Zukunft schon da? 1 1.1 Allgemeine Definition

Mehr

IT-basierte Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten. Diplomarbeit

IT-basierte Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten. Diplomarbeit IT-basierte Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten Diplomarbeit zur Erlangung des Grades eines Diplom-Ökonomen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover vorgelegt von

Mehr

Partnerschaften Deutschland. IT-Kooperationsmodelle für Cloud Computing

Partnerschaften Deutschland. IT-Kooperationsmodelle für Cloud Computing Partnerschaften Deutschland IT-Kooperationsmodelle für Cloud Computing Ljubomir Karadshow, Manager ÖPP Deutschland AG Führungskräfte Forum, Berlin, www.partnerschaften-deutschland.de Mit der Verbreitung

Mehr

DISKUSSIONSBEITRÄGE DER FAKULTÄT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE MERCATOR SCHOOL OF MANAGEMENT UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN. Nr. 350

DISKUSSIONSBEITRÄGE DER FAKULTÄT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE MERCATOR SCHOOL OF MANAGEMENT UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN. Nr. 350 DISKUSSIONSBEITRÄGE DER FAKULTÄT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE MERCATOR SCHOOL OF MANAGEMENT UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN Nr. 350 Ein konzeptioneller Business-Intelligence-Ansatz zur Gestaltung von Geschäftsprozessen

Mehr

Strategische Preispolitik im Retailbanking

Strategische Preispolitik im Retailbanking Strategische Preispolitik im Retailbanking Eine empirische Analyse am Beispiel einer Großsparkasse von Dr. Jörn Stoppel Fritz Knapp Verlag Frankfürt am Main Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Future Business Clouds

Future Business Clouds Future Business Clouds Oliver Norkus Universität Oldenburg 03.07.2014 GI Rhein Main: Wissenschaft trifft Praxis Foto: Lilya, Fotolia.de Das Projekt Future Business Clouds (FBC) Einheitliche Dienstbeschreibungen

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2014

Lünendonk -Liste 2015: Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2014 Lünendonk -Liste 2015: Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2014 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland Gesamtumsatz

Mehr

Anforderungen und Auswahlkriterien für Projektmanagement-Software

Anforderungen und Auswahlkriterien für Projektmanagement-Software Anforderungen und Auswahlkriterien für Projektmanagement-Software Anika Gobert 1,Patrick Keil 2,Veronika Langlotz 1 1 Projektmanagement Payment Giesecke &Devrient GmbH Prinzregentenstr. 159, Postfach 800729,

Mehr

14.11.08 11.00-12.00 Uhr. Online-Betreuung. Wie betreut und moderiert man einen Online-Kurs? Webinar. Stephan Clemenz. Dr.

14.11.08 11.00-12.00 Uhr. Online-Betreuung. Wie betreut und moderiert man einen Online-Kurs? Webinar. Stephan Clemenz. Dr. 14.11.08 11.00-12.00 Uhr Online-Betreuung Wie betreut und moderiert man einen Online-Kurs? Webinar Dr. Sabine Hemsing Stephan Clemenz Themen-Überblick Begriff, E-Learning-Kontext, synchron asynchron Betreuungskategorien

Mehr

Dr. Nadine Amende. Nutzenmessung der. geografischen. Informationsvisualisierung. in Verbindung mit der. Informationssuche

Dr. Nadine Amende. Nutzenmessung der. geografischen. Informationsvisualisierung. in Verbindung mit der. Informationssuche Reihe: Wirtschaftsinformatik Band 79 Herausgegeben von Prof. Dr. Dietrich Seibt, Köln, Prof. Dr. Hans-Georg Kemper, Stuttgart, Prof. Dr. Georg Herzwurm, Stuttgart, Prof. Dr. Dirk Stelzer, Ilmenau, und

Mehr

Führende deutsche mittelständische Standard-Software-Unternehmen 2005

Führende deutsche mittelständische Standard-Software-Unternehmen 2005 Führende deutsche mittelständische Standard-Software-Unternehmen 2005 (Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben und jeweils unter 500 Millionen Euro Gesamtumsatz erzielen) Top 10: Mittelständische

Mehr

Kundenintegration im Innovationsprozess

Kundenintegration im Innovationsprozess Tomass Grass Kundenintegration im Innovationsprozess Identifikation von Problemfeldern in IT-Unternehmen anhand von Fallstudienanalysen Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades Dr. rer. pol. Vorgelegt

Mehr

Lock-In-Effekte und Preisstrategien

Lock-In-Effekte und Preisstrategien Tobias Draisbach Lock-In-Effekte und Preisstrategien in der Softwareindustrie Untersuchungen am Beispiel des Cloud-Computing Verlag Dr. Kovac Hamburg 2013 IX INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG 1 1.1 MOTIVATION

Mehr

Klaus-Peter Wiedmann Frank Bachmann Tina Durst. Erfolgsfaktoren von Hospitality im Bereich des Sports Ergebnisse einer empirischen Untersuchung

Klaus-Peter Wiedmann Frank Bachmann Tina Durst. Erfolgsfaktoren von Hospitality im Bereich des Sports Ergebnisse einer empirischen Untersuchung Klaus-Peter Wiedmann Frank Bachmann Tina Durst Erfolgsfaktoren von Hospitality im Bereich des Sports Ergebnisse einer empirischen Untersuchung Prof. Dr. Klaus-Peter Wiedmann Institut für Marketing und

Mehr

Lünendonk -Benchmark 2010. Preis-/Skill-Level-Matrix Managementberatung. Inhaltsverzeichnis. 2. Befragungs-Panel der Lünendonk GmbH

Lünendonk -Benchmark 2010. Preis-/Skill-Level-Matrix Managementberatung. Inhaltsverzeichnis. 2. Befragungs-Panel der Lünendonk GmbH Lünendonk -Benchmark 2010 Preis-/Skill-Level-Matrix Managementberatung Inhaltsverzeichnis 2. Befragungs-Panel der Lünendonk GmbH Impressum Herausgeber: Lünendonk GmbH Ringweg 23 87600 Kaufbeuren Telefon:

Mehr

SaaS : = SOA + ASP? Fraunhofer-Institut für Softwareund Systemtechnik ISST. Prof. Dr. Jakob Rehof. Dortmund, 21.10.2008

SaaS : = SOA + ASP? Fraunhofer-Institut für Softwareund Systemtechnik ISST. Prof. Dr. Jakob Rehof. Dortmund, 21.10.2008 SaaS : = SOA + ASP? Saa S Fraunhofer-Institut für Softwareund Systemtechnik ISST Prof. Dr. Jakob Rehof Dortmund, 21.10.2008 SaaS : = SOA + ASP? Teil 1 SaaS im Überblick Begriffsdefinitionen Technologische

Mehr