Beraterprofil. Matthias Sitter Platinum ICM Berater / Projektleiter. Diplom-Betriebswirt (FH) mit Schwerpunkt Organisationsmanagement & IT-Systeme

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beraterprofil. Matthias Sitter Platinum ICM Berater / Projektleiter. Diplom-Betriebswirt (FH) mit Schwerpunkt Organisationsmanagement & IT-Systeme"

Transkript

1 Beraterprofil Matthias Sitter Platinum ICM Berater / Projektleiter Diplom-Betriebswirt (FH) mit Schwerpunkt Organisationsmanagement & IT-Systeme Beratungsschwerpunkte Provisionsmanagement (SAP FS-ICM), Sales Force Management, Variable Vergütungssysteme Projektmanagement für internationale Implementierungsprojekte Schadenmanagement (SAP FS-CM) Zahlungsverkehrssysteme (In-/Exkasso) (SAP FS-CD) Werdegang Seit 01/2011 Unabhängiger Berater 07/ /2010 ESPRiT Consulting AG, München, Deutschland 01/ /2009 ConVista Consulting (Pty) Ltd., Kapstadt, Südafrika 06/ /2006 ConVista Consulting AG, Köln, Deutschland 1

2 Relevante Fachkompetenz Expertise in der Führung und Implementierung von SAP Lösungen Expertise in Incentive and Commission Management / Incentive and Sales Force Management (SAP Incentive and Commission Management for Insurance (FS-ICM) und Non-Insurance (ICM) Project Management PRINCE2 Foundation Certification Project Management PRINCE2 Practitioner Certification Erfahrung in Design und Architektur von SAP Versicherungsmodulen Expertise in Schadenmanagement (SAP Claims Management FS-CM) Erfahrung in In-/Exkassoprozessen (SAP Collections and Disbursements FS-CD) SAP Workbench / ABAP Development Erfahrung mit Workflowprozessen (SAP Business Workflow) Expertise in der Integration zwischen SAP-Modulen Sprachen Deutsch (Muttersprache) Englisch (verhandlungssicher) Branchenerfahrung Finanzdienstleistungen - Versicherungen Finanzdienstleistungen - Banken Öffentlicher Sektor Gesundheitswesen Informations- und Kommunikationstechnologie 2

3 Ausgewählte Projekte Implementierung von SAP Provisionsmanagement für einen Drittvertriebskanal - Deutsche Bank AG, Frankfurt, Deutschland Rolle: ICM Solution Architect & Entwicklung Zusammenfassung: Design und Implementierung einer Provisionslösung basierend auf SAP ICM für einen Drittvertriebskanal. Das Projekt dauert an. Erstellung des Lösungskonzepts (Business Blueprint) auf Basis der Businessanalyse und Anforderungsdokumentation Gesamtlösungsdesign Wissenstransfer Durchführung der Realisierungsphase: - Konfiguration und Entwicklung neuer Vergütungsmodelle - Implementierung neuer Geschäftsobjekte - Konfiguration und Erweiterung des Provisionsfallsprozesses - Führung und bereitstellen von Expertise für die Implementierung der Arbeitspakete - Qualitätssicherung der Gesamtlösung, Konfiguration und Entwicklung Design, Realisierung und Testunterstützen für die Datenübernahme (Migration) von Stamm- und Bewegungsdaten nach FS-ICM. Implementierung von SAP Provisionsmanagement für selbstständige Berater - Deutsche Bank AG, Frankfurt, Deutschland Rolle: ICM Experte & Entwickler Zusammenfassung: Ausrollen der bestehenden SAP ICM Lösung für selbstständige Berater sowie Optimierung und Erweiterung der Lösung. Konfiguration und Entwicklung neuer Vergütungsmodelle Konfiguration und Entwicklung des Abrechnungsprozesses (nach FI) Überarbeitung des Korrespondenzerstellungsprozesses Entwicklung und Implementierung einer Lösung für Kreditor-zu-Kreditor- Buchungen (FI) Design und Implementierung eines Produktverzeichnisses für die fachliche Nutzung zur Pflege von Vertriebsprodukten und provisionsrelevanten Einstellungen Testunterstützung und Wissenstransfer Training Design und Implementierung einer SAP-basierten Bestandszuordnungslösung - Deutsche Bank AG, Frankfurt, Deutschland Rolle: ICM Solution Architect & Entwicklung Zusammenfassung: Ablösung einer Altsystemanwendung für die Verknüpfung von Kunden mit ihren Betreuern durch eine SAP-basierte Lösung. Die Abbildung des Datenmodells wurde über mehere SAP-Systeme hinweg vorgenommen (SAP Banking Services / SAP ERP). 3

4 Design Phase: - Datenmodellerstellung und Gesamtlösungsdesign - Design des Replikationsprozesses zwischen SAP Banking Services und SAP ERP - SAP Berechtigungsdesign Umsetzungsphase: - Konfiguration und Erweiterung von SAP Organisationsmanagement (PD-ORG) - Implementierung der Replikationslogik nach SAP Banking Services via WebService / SAP PI - Qualitätssicherung der Gesamtlösung, Konfiguration und Entwicklung Testphase und Go-Live-Unterstützung: - Testunterstützung - Wissenstransfer Design und Implementierung einer Lösung zur Verwaltung von angestellten Vertriebsmitarbeitern auf Basis von SAP ERP - Deutsche Bank AG, Frankfurt, Deutschland Rolle: ICM Solution Architect & Entwicklung Zusammenfassung: Fokus des Projektes war das Design und die Implementierung einer Lösung zum Aufbau einer Vertriebsstruktur im SAP Organisationsmanagement auf Basis von extrahierten Quelldaten sowie die Übernahme und Zuordnung von Mitarbeitern aus einem HR-System in die Organisationsstruktur. Es ist geplant SAP ICM zu einem späteren Zeitpunkt auf diesen Vertriebskanal auszurollen. Design Phase: - Design der Schnittstelle zur Übernahme von Vertriebsmitarbeitern aus dem HR- Vorsystem - SAP Berechtigungsdesign Umsetzungsphase: - Konfiguration von SAP Geschäftspartner für die Aufnahme von Mitarbeiterstammdaten - Konfiguration und Erweiterung von SAP Organisationsmangement (PD-ORG) - Entwicklung der Schnittstelle für Vertriebmitarbeiter Testphase und Go-Live-Unterstützung: - Testunterstützung - Wissenstransfer Implementierung von SAP Provisionsmanagement für medizinsche Dienstleister - Maccabi Healthcare Services, Tel Aviv, Israel Rolle: ICM Solution Architect & Entwicklung Zusammenfassung: Einführung einer Lösung zur Administration von Ärzten und anderen medizinischen Dienstleistern sowie die Berechnung fester und variabler Vergütungsbestandteile. Design und Konzeption - ICM Lösungsdesign / Definition der ICM Architektur - Design der Vergütungsmodelle - Design der periodischen Vergütungen - Anforderungsmanagement und Lösungsentwicklung 4

5 Umsetzungsphase - Definition von Geschäftsobjekten - Konfiguration der Standardprovisionsverträge - Synchronisierung von Mitarbeitern (HCM) zu Geschäftspartner und automatisierte Provisionsvertragsgenerierung - Konfiguration von Provisionssachbearbeitern und organisatorische Einordnung - Implementierung der Vergütungsmodelle - Implementierung von Vergütungs- und Vergütungsausgleichsvereinbarungen - Definition und Implementierung von Provisionsfallerweiterungen - Definition und Implementierung zusätzlicher Provisionsfälle - Abrechnung zur Krediorenbuchhaltung (FI-AP) und Lohnbuchhaltung (HCM) - Review des Designs der Integrationskomponenten zu SAP ICM Unterstützung der Produktivsetzung - Testunterstützung für den User Acceptance Test Produktivbetreuung - Wissenstransfer - Beratung für das Design weiterer Vergütungsmodelle - Analyse eines Archivierungskonzepts für ICM Implementierung eines variablen Vergütungssystems (SAP ICM) - ING Bank, Amsterdam, Niederlande Rolle: Senior Consultant / ICM Experte Zusammenfassung: Ausrollen weiterer Vergütungsmodelle auf Basis der bestehenden ICM-Implementierung Projektinitialisierung und -planung - Analyse der Anforderungen - Aufwandschätzung für die Implementierung der geforderten Vergütungsmodelle - Projektplanung (Paketierung, Ressourcen, Zeitplanung) Design und Business Blueprint - Lösungsdesign für SAP ICM (Incentive and Commission Management) Implementierung variabler Vergütungsmodelle auf Basis SAP ICM - ING Bank, Amsterdam, Niederlande Rolle: Senior Consultant / ICM Experte Zusammenfassung: Einführung einer Lösung zur Administration von Finanzberatern und der Berechnung variabler Vergütungen Umsetzungsphase - Konzeption, Design und Test - Provisionsfallerweiterungen - Konzeption, Design und Test - Provisionsfallannahmeprüfungen - Testmanagement und Unterstützung des Integrationstests - Vergütungsvereinbarungsdesign - Konzeption und Implementierung - Vergütung für Nebenprodukte - Provisionsfallschnittstelle für die Übernahme von Nebenprodukten (Design und Spezifikation) 5

6 Vorbereitung der Produktivsetzung - Unterstützung des User Acceptance Tests - Schattenläufe/Parallelbetrieb und Übergang in den Betrieb - Unterstützung der Produktivsetzung Entwicklung einer paketierten Lösung auf Basis von SAP FS-ICM - Internationales Beratungsunternehmen Rolle: Team Lead Zusammenfassung: Konzeption und Entwicklung einer Lösung für eine schnellere Implementierung von SAP ICM bei Kunden (Template-Ansatz) Initialisierung und Planung - Projektplanung und -vorbereitung - Produktscope und Lieferplan definieren - Projektstart Design und Business Blueprint - ICM Lösungsdesign - Design von Erweiterungen Umsetzungsphase - Einrichten der ICM Anwendung und Modellierung - Definition von Geschäftsobjekten - Definition und Einrichten der Standardprovisionsverträge - Definition und Implementierung der Provisionsfallerweiterungen - Design und Implementierung der Eingangsschnittstelle für Transaktionen (Provisionsfallschnittstelle) Testmanagement Einführung eines Schadenmanagementsystems (SAP FS-CM) - MVA Fund, Gabarone, Botswana Rolle: Projektleiter / FS-CM Team Lead / FS-CM Experte Zusammenfassung: Für die Aufnahme, Bearbeitung und Begleichung von Schäden wurde für ein teilstaatliches Unternehmen eine elektronische Lösung auf Basis von SAP Schadenmanagement (SAP FS-CM) implementiert. Scoping Study - Planung, Management und Steuerung der Projektphase - Definition des Projektumfangs - Grobe Anforderungsaufnahme - Definition der Systemlandschaft Business Blueprint - Planung, Management und Steuerung der Projektphase - Aufnahme und Dokumentation der Geschäftsobjekt und -prozesse - Istzustand - Aufnahme und Dokumentation der Geschäftsobjekt und -prozesse - Sollzustand (Aufnahme der Anforderungen) - Lösungsdesign basierend auf Projektrahmen und Anforderungen Umsetzungsphase - Planung, Management und Steuerung der Projektphase - Konzeption und Design der Arbeitspakete 6

7 - Technischer Lead für alle FS-CM Implementierungs- und Integrationspakete - Konzeption, Design und Umsetzung - Geschäftspartner - Konzeption, Design und Umsetzung - Reserven - Konzeption, Design und Umsetzung - Regresses - Konzeption, Design und Umsetzung - Buiness Workflow - Konzeption, Design und Umsetzung - Business Rules (Geschäftsregelwerk) - Konzeption und Design - Abrechnung - Konzeption und Design - Rückversicherung - Unterstützung - Komponenten- und Integrationstest Vorbereitung der Produktivsetzung - Planung, Management und Steuerung der Projektphase - Entwicklung der Schulungsstrategie - Leitung von Schulungseinheiten - Entwicklung der Teststrategie für User Acceptance Testing - Unterstützung des User Acceptance Tests Unterstützung der Produktivsetzung - Unterstützung der Endanwender Produktionsbegleitung - Konzeption einer Supportstrategie / Supportvertrag Prototypimplementierung von SAP ICM (Incentive and Commission Management) - IT- / Kommunikationsunternehmen, Kapstadt, Südafrika Rolle:ICM Consultant Zusammenfassung:Implementierung eines Prototyps für ICM auf Basis eines begrenzten Anforderungsspektrums zur Evaluierung von SAP ICM. Unterstützung des Business Blueprinting Umsetzung / Konfiguration des Prototyps - Konfiguration der Vertriebsstruktur (PD-ORG) - Provisionsvertragskonfiguration (Standardprovisionsvertrag, Provisionsvertrag, Vereinbarungen) - Konfiguration des Provisionsfalls - Konfiguration und Entwicklung - periodischer Provisionsfall - Konzeption, Design und Entwicklung der Provisionsfallerweiterungen - Anbindung von SAP SD (Sales & Distribution) an SAP ICM - Konzeption der Schnittstelle und Implementierung Integration eines großen tschechischen Versicherungsunternehmens in die Prozesse und Systeme des Mutterkonzern für In-/Exkasso (SAP FS-CD) - BIAC / Vienna Insurance Group Rolle: Teilprojektleiter / Seniorberater Zusammenfassung: Integration der bestehenden Systeme in die SAP-basierte Systemlandschaft des Konzern und Implementierung der In-/Exkasso-relevanten Prozesse in SAP FS-CD Arbeitspaket "Schadenzahlungen" - Analyse für die Integration der hostbasierten Schadenslösung in SAP FS-CD (In- /Exkasso) 7

8 - Business Blueprint und Lösungsdesign für die Integration der hostbasierten Schadenslösung in FS-CD für Schadenzahlungen und -rückforderungen Arbeitspaket "Schnittstellen" - Business Blueprint für die Definition von FS-CD-relevanten Schnittstellen - Team Lead für die Schnittstellenentwicklung - Definition technischer Anforderungen für FS-CD-relevante Schnittstellen Übergreifende Aufgaben - Integrationstestunterstützung - Analyse von Auffälligkeiten und Problemlösung Restrukturierungs- und Konsolidierungsprogramm für die Eingliederung in die Konzernstruktur - Heidelberger Leben / CMI (Clerical Medical International) - HBOS Rolle: Lead Consultant Zusammenfassung: Analyse der bestehenden Systemlandschaft mit Fokus auf SAP FS-CD und Prüfung der Überführbarkeit in die IT-Landschaft des Konzerns Projektanbahnung - Unterstützung in der Angebotserstellung Durchführung - Analyse von SAP FS-CD (In-/Exkasso) sowie der liefernden Systeme und Anbindung an die Finanzsysteme (SAP FI) - Untersuchung der bestehenden SAP Systemlandscahft mit Fokus auf SAP FS- CD - Aufbereitung und Visualisierung der Systemlandschaft des Kunden - Detaillierte Analyse von SAP FS-CD (Stammdaten, Bewegungsdaten, unterstützte Geschäftsprozesse) - Detaillierte Analyse der Schnittstellen - Analyse und Bewertung der Optionen für die Integration von SAP FS-CD in ein non-sap Hautbuchsystem - Aufbereitung der Gesamtanalye (SAP Funktionsanalyse) mit Fokus auf FS-CD, FI, HI und Korrespondenz/Archivierung 8

Beraterprofil. Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach

Beraterprofil. Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach Beraterprofil Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach Beratungsschwerpunkte Provisionsmanagement (SAP FS-ICM) Persönlichkeits-Entwicklung in Projekten & Teams Werdegang Seit 06/2012

Mehr

Beraterprofil. Ralph Schnarkowski Geburtsdatum 26.04.1974

Beraterprofil. Ralph Schnarkowski Geburtsdatum 26.04.1974 Beraterprofil Ralph Schnarkowski Geburtsdatum 26.04.1974 Platin Berater fuer FS-ICM (Provisionsmanagement) Berater für FS-CD (In- und Exkasso) Certified SAP ABAP Development Consultant Beratungsschwerpunkte

Mehr

SAP-Kompetenz und Branchenwissen aus einer Hand

SAP-Kompetenz und Branchenwissen aus einer Hand SAP-Kompetenz und Branchenwissen aus einer Hand Ihr Partner für SAP-Insurancelösungen OctaVIA-Präsentation Kassel, 05.07.2013 A. Dortants 1 2 Inhalt 1. OctaVIA AG wer wir sind 2. Competence Center Insurance

Mehr

Firmenbroschüre. Spectrum Consulting AG

Firmenbroschüre. Spectrum Consulting AG Die ist eine 2006 gegründete Unternehmensberatungs- Gesellschaft mit Sitz in Cham (). Die drei Partner Evren Alper, Patrick Büchi und Michel Bühlmann haben zuvor mehrere Jahre bei führenden internationalen

Mehr

SAP FOR INSURANCE. http://service.sap.com/rkt-insurance) über den SAP ServiceMarketplace

SAP FOR INSURANCE. http://service.sap.com/rkt-insurance) über den SAP ServiceMarketplace SAP FOR INSURANCE 1 SAP FOR INSURANCE SAP for Insurance Hinweise zu den SAP for Insurance-Schulungen Der Gesamtbereich der SAP for Insurance-Schulungen umfasst die Bereiche: Inkasse/Exkasso (Collections

Mehr

DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR. Beraterprofil. Dr. Jürgen Bey

DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR. Beraterprofil. Dr. Jürgen Bey DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR Beraterprofil Dr. Jürgen Bey IT Consultant Business Intelligence Data Village GmbH & Co. KG Ostwall 30, 47608 Geldern, Germany +49 170 5713690 Stand: Mai

Mehr

ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR. Baad 12 91077 Neunkirchen am Brand Tel. 0172 32 58 132 email:post@ing-dischinger.de

ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR. Baad 12 91077 Neunkirchen am Brand Tel. 0172 32 58 132 email:post@ing-dischinger.de ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR - Management von IT-Projekten - Prozessberatung in Produktentwicklung (PLM), Fertigung und Logistik - SAP-Consulting, Training - Projektmanagement - Zertifizierung

Mehr

Persönlich Daten. Überblick. Berater Profil. Timo Hümmer. Geburtsdatum 08. August 1976. Deutsch und Englisch

Persönlich Daten. Überblick. Berater Profil. Timo Hümmer. Geburtsdatum 08. August 1976. Deutsch und Englisch 1 Persönlich Daten Name Timo Hümmer Geburtsdatum 08. August 1976 Sprachen Deutsch und Englisch Ausbildung Fachinformatiker für Systemintegration Kaufmann im Einzelhandel Überblick n SAP Module Stationärer

Mehr

Qualifikationsprofil

Qualifikationsprofil Qualifikationsprofil PERSÖNLICHE DATEN Kandidat: 14413 (männlich) Jahrgang: 1961 Staatsangehörigkeit: Deutsch Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache Englisch fließend Französisch Grundkenntnisse SAP-Erfahrung

Mehr

Software Engineering und Consulting Hubert Gaissinger

Software Engineering und Consulting Hubert Gaissinger 1 Software Engineering und Consulting Hubert Gaissinger Profil Name Adresse Hubert Gaissinger Software Engineering und Consulting Hubert Gaissinger Lohwaldstr. 10 b D-94113 Tiefenbach Office Mobil email

Mehr

Thaysen Consulting Kontaktdaten

Thaysen Consulting Kontaktdaten Projektprofil Anja Thaysen Diplom-Betriebswirtin (FH) Kontaktdaten Adresse Thaysen Consulting Kaiserswerther Str. 198 40474 Düsseldorf Mobile 0172 / 299 70 20 Email mail@thaysen-consulting.de Seite 1 von

Mehr

Digitalisierung operativer Kernprozesse auf Basis von SAP.

Digitalisierung operativer Kernprozesse auf Basis von SAP. Digitalisierung operativer Kernprozesse auf Basis von SAP. Status und Ausblick bei der VBL. VBL. Die Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst. VBL. Die Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst. 5.400

Mehr

DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR. Beraterprofil. Mirko Schlüsener. IT Consultant Business Intelligence

DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR. Beraterprofil. Mirko Schlüsener. IT Consultant Business Intelligence DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR Beraterprofil Mirko Schlüsener IT Consultant Business Intelligence Data Village GmbH & Co. KG Ostwall 30, 47608 Geldern, Germany +49 151 17865948 Stand:

Mehr

Professionelle Vertriebssteuerung mit SAP-ICM Incentive and Commission Management

Professionelle Vertriebssteuerung mit SAP-ICM Incentive and Commission Management Professionelle Vertriebssteuerung mit SAP-ICM Köln, den 30.10.2012 1 Leistungsprofil der OctaVIA AG Die OctaVIA AG ist inhabergeführt und wurde im Jahre 1997 gegründet. Branchenübergreifend sind wir Ihr

Mehr

Einführung von. SAP Netweaver Identity Management. bei der. Öffentlichen Versicherung Braunschweig

Einführung von. SAP Netweaver Identity Management. bei der. Öffentlichen Versicherung Braunschweig Einführung von SAP Netweaver Identity Management bei der Öffentlichen Versicherung Braunschweig Axel Vetter (Braunschweig IT), Jörn Kaplan (Acando) Seite 1 Agenda Die Öffentliche Versicherung / Braunschweig

Mehr

Lebenslauf Andreas Wilhelm

Lebenslauf Andreas Wilhelm Lebenslauf Andreas Wilhelm Ausbildungs- und Erfahrungsprofil Andreas Wilhelm Personalien Andreas Wilhelm Jahrgang 1966; El. Ing. HTL; Organisator Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch Erfahrung Über

Mehr

Qualifikationsprofil

Qualifikationsprofil Qualifikationsprofil PERSÖNLICHE DATEN Kandidatin: 14779 (weiblich) Jahrgang: 1954 Staatsangehörigkeit: Deutsch SAP-Erfahrung seit: 1997 EDV-Erfahrung seit: 1980 Ausbildung: Diplom-Ökonom, Ruhruniversität

Mehr

Angela Blaich Diplom-Betriebswirtin / PMP

Angela Blaich Diplom-Betriebswirtin / PMP Angela Blaich Weberstrasse 157 53347 Alfter +49 (0) 171 78 39 100 ABlaich@content.li Geboren 09.09.1963 in Bonn, verheiratet Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache) Spanisch Englisch Selbstständig seit

Mehr

Senior SAP Human Capital Management Consultant PT, PA, PY

Senior SAP Human Capital Management Consultant PT, PA, PY THORSTEN FREY CONSULTING Projekterfahrungen 2014.10 heute Branche: Chemie, Metall, Banken u.a. Hewlett Packard, Bad Homburg Teilprojektleiter Zeitwirtschaft Tätigkeit: Payroll & Time Management Expert

Mehr

Persönliche Daten. Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326. E-Mail christian.krueger@knauer-krueger.

Persönliche Daten. Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326. E-Mail christian.krueger@knauer-krueger. Persönliche Daten Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326 E-Mail christian.krueger@knauer-krueger.de Fremdsprachen Englisch (sehr gut) Qualifikationen Zusammenfassung

Mehr

Beraterprofil von Alexander von Loeffelholz Software-Entwicklung & Beratung

Beraterprofil von Alexander von Loeffelholz Software-Entwicklung & Beratung Beraterprofil von Alexander von Loeffelholz Software-Entwicklung & Beratung Stand: 01.10.2011 Persönliche Daten Geburtsdatum 12.03.1982 Staatsangehörigkeit deutsch EDV-Erfahrung seit 1994 Erfahrung mit

Mehr

Partnerschaft Kompetenz Qualität Zukunft

Partnerschaft Kompetenz Qualität Zukunft Be part of it COR Das Unternehmen COR Technologie und Branchenkompetenz führen zum Erfolg. Qualität, Partnerschaft und Zuverlässigkeit sind unsere Grundprinzipien - Kundenzufriedenheit ist unser Ziel.

Mehr

Berater-Profil. Kurzprofil. Qualifikation. Thomas Bierling Diplom-Physiker Senior Consultant QM/PLM. Geburtsjahr 1968

Berater-Profil. Kurzprofil. Qualifikation. Thomas Bierling Diplom-Physiker Senior Consultant QM/PLM. Geburtsjahr 1968 Berater-Profil Name Thomas Bierling Diplom-Physiker QM/PLM Geburtsjahr 1968 Nationalität Deutsch Adresse Lange Straße 29 76199 Karlsruhe Kommunikation +49 (0) 721 499 29 15 (Tel./Fax) +49 (0) 172 725 11

Mehr

Analyse und Simulation von Vergütungsmodellen für SAP Incentive and Commission Management

Analyse und Simulation von Vergütungsmodellen für SAP Incentive and Commission Management Analyse und Simulation von Vergütungsmodellen für SAP Incentive and Commission Management SAP-Forum für Versicherer 2015 Arthur Elsner, Christian Engel 2015 Agenda - Simulation von Vergütungsmodellen ConVista

Mehr

5.4.1 Arten des Reporting 186 5.4.2 Aufruf von Reports 187 5.4.3 Reportwerkzeuge 190 5.5 Fragen 192 5.6 Lösungen 192

5.4.1 Arten des Reporting 186 5.4.2 Aufruf von Reports 187 5.4.3 Reportwerkzeuge 190 5.5 Fragen 192 5.6 Lösungen 192 Inhalt Einleitung 13 1 Einführung 19 1.1 Die SAP AG 21 1.2 Die wichtigsten Produkte der SAP AG 23 1.2.1 SAP R/2 23 1.2.2 SAP R/3 und SAP R/3 Enterprise 23 1.2.3 mysap Business Suite 26 1.3 Leistungsmerkmale

Mehr

Profil. Sebastian Goetze

Profil. Sebastian Goetze Profil Persönliche Daten Geburtsjahr 1980 Ausbildung Nationalität Sebastian Goetze Betriebswirt, Wirtschaftsakademie Hamburg Certified Scrum Master Deutsch Beratungsschwerpunkte Projektmanagement Prozessmanagement

Mehr

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63 ... Geleitwort... 15... Vorwort... 17... Einführung... 23 1... Was ist Run SAP?... 25 1.1... Motivation der Run SAP-Methodik... 27 1.2... Roadmap... 29 1.3... Run SAP-Phasen... 32 1.3.1... Assessment &

Mehr

Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes

Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement Solution Manager - Überblick

Mehr

SAP Expertise (Konzern-) Konsolidierung @ Vision Consulting Group (Germany)

SAP Expertise (Konzern-) Konsolidierung @ Vision Consulting Group (Germany) SAP Expertise (Konzern-) Konsolidierung @ Vision Consulting Group (Germany) - Dr. Konrad Wachter Manager Marketing & Sales 1 Kernkompetenz SAP-Konsolidierung Inhaltsübersicht Unternehmensdaten Geschäftsfeld

Mehr

Ing. Bernhard Wurm SAP Senior Netweaver Consultant

Ing. Bernhard Wurm SAP Senior Netweaver Consultant Ing. Bernhard Wurm SAP Senior Netweaver Consultant Ausbildung - AHS Matura - HTL Matura Weiterbildung - Umfassende SAP Originalkurse - interne Weiterbildungsseminare im Bereich Netweaver - Besuch aktueller

Mehr

Berufliche Kompetenzen

Berufliche Kompetenzen Name: Wohnhaft: Raum 53 Tel.: E-Mail: Geboren: XX.XX.1972 Ledig Berufliche Kompetenzen Zusammenfassung Erfahrung in der eigenverantwortliche Organisation und Leitung einer IT Abteilung mit internationale

Mehr

Andreas Sander. Beraterprofil Stand: Feb. 2015. Zu den Weihern 5, D 50354 Hürth 0049 173 5246886 email@andreas-sander.de www.andreas-sander.

Andreas Sander. Beraterprofil Stand: Feb. 2015. Zu den Weihern 5, D 50354 Hürth 0049 173 5246886 email@andreas-sander.de www.andreas-sander. Zu den Weihern 5, D 50354 Hürth 0049 173 5246886 email@andreas-sander.de www.andreas-sander.de Andreas Sander Beraterprofil Stand: Feb. 2015 Allgemeine Daten Geboren Nationalität 1961 in Essen deutsch

Mehr

Zusammenfassung der Vorlesung

Zusammenfassung der Vorlesung Zusammenfassung der Vorlesung Die wichtigsten Punkte der Vorlesung waren... Dr. F. Sarre Wintersemester Wintersemester 20102013 / 2011 / 2014 Folie 307 Herausforderungen beim Projektmanagement Projektziel

Mehr

Ing. Markus Schuch. 12. Juli 1971 in Wien. Wiener Strasse 71, 2201 Gerasdorf +43 664 5410004 markus.schuch@evenio.at AT595300003954023167 / HYPNATWW

Ing. Markus Schuch. 12. Juli 1971 in Wien. Wiener Strasse 71, 2201 Gerasdorf +43 664 5410004 markus.schuch@evenio.at AT595300003954023167 / HYPNATWW name Ing. Markus Schuch geboren 12. Juli 1971 in Wien kontakt uid nummer iban / bic Wiener Strasse 71, 2201 Gerasdorf +43 664 5410004 markus.schuch@evenio.at ATU61293488 AT595300003954023167 / HYPNATWW

Mehr

Ihr kompetenter Partner. SAP Insurance. Applikationen Entwicklungen. und neue Technologien

Ihr kompetenter Partner. SAP Insurance. Applikationen Entwicklungen. und neue Technologien Competence Center Insurance Ihr kompetenter Partner SAP Insurance Applikationen Entwicklungen und neue Technologien Insurance Kompetenzen Mit 18 spezialisierten Mitarbeitern stehen über 140 Jahre Projekterfahrung

Mehr

Beraterprofil Thomas Scheffler

Beraterprofil Thomas Scheffler Beraterprofil Thomas Scheffler PERSONALIEN Name Scheffler Vorname Thomas Geburtsdatum/-ort 23.07.1981 / München Mobil +49 (0) 172 8 14 67 66 E-Mail t.scheffler@scheffler-consulting.de Internet www.scheffler-consulting.de

Mehr

Unser Branchenwissen. Für Ihre Ziele. Beratung und Lösungen für Banken, die Sparkassenorganisation und die Versicherungswirtschaft.

Unser Branchenwissen. Für Ihre Ziele. Beratung und Lösungen für Banken, die Sparkassenorganisation und die Versicherungswirtschaft. Unser Branchenwissen. Für Ihre Ziele. Beratung und Lösungen für Banken, die Sparkassenorganisation und die Versicherungswirtschaft. Der Weg zur Wertschöpfung. Mit FINCON. Eine effiziente und zukunftsfähige

Mehr

Profil. STUDIENABSCHLUß 11/97 Diplom - Wirtschaftsinformatiker (Note: 2,2)

Profil. STUDIENABSCHLUß 11/97 Diplom - Wirtschaftsinformatiker (Note: 2,2) Profil Diplom-Wirtschaftsinformatiker Axel Moschüring mobil: +49 (0) 171 / 426 9936 e-mail: info@moschuering.eu STUDIUM 10/91-11/97 Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität zu Köln Vertiefungsgebiete:

Mehr

Berater-Profil 3327. SAP BW / BI Berater

Berater-Profil 3327. SAP BW / BI Berater Berater-Profil 3327 SAP BW / BI Berater Consulting, Coaching und Projektleitung im Zusammenhang mit dem Thema Business Intelligence, speziell SAP BW / BI Ausbildung Studium der Physik mit Schwerpunkt Kernphysik

Mehr

Berufliches Profil. Alexander Oswald. Senior Consultant. SAP Basis and SAP System Optimization. Stärken

Berufliches Profil. Alexander Oswald. Senior Consultant. SAP Basis and SAP System Optimization. Stärken Berufliches Profil Senior Consultant SAP Basis and SAP System Optimization Stärken Große Erfahrung in Internationalen Projekten Hervorragende Kommunikation zu Kunden und Projektteam Gute Analytische und

Mehr

Beraterprofil Christian Koch

Beraterprofil Christian Koch Christian Koch Senior Consultant Dienstsitz Rhein-Main Gebiet e-mail koch@chr-koch.de Telefonnummer +49 6126 227529 +49 152 338 68 568 Profil - Zusammenfassung Christian Koch ist freiberuflicher SAP Berater

Mehr

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland Personalprofil Johannes Untiedt Consultant E-Mail: johannes.untiedt@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Qualifikationsprofil

Qualifikationsprofil Qualifikationsprofil Persönliche Daten Kandidat 12566 Jahrgang 1976 EDV-Erfahrung seit 1998 Staatsbürgerschaft deutsch Position Senior Consultant Ausbildung Industrie-Technologe Bereich Wirtschaft Einsatzort

Mehr

ADONIS Geschäftsprozessmanagement SAP Solution Manager. BOC Management Office BOC Serviceportfolio

ADONIS Geschäftsprozessmanagement SAP Solution Manager. BOC Management Office BOC Serviceportfolio ADONIS Geschäftsprozessmanagement SAP Solution Manager BOC Management Office BOC Serviceportfolio Der SAP Solution Manager und SAP SAP Solution Manager targets both technical and business aspects of your

Mehr

Markus Kroll. Jahrgang 1973

Markus Kroll. Jahrgang 1973 Beraterprofil Markus Kroll Jahrgang 1973 Schwerpunkte SAP-Beratung und Entwicklung in den Branchen Förder- Hypotheken- und Geschäftsbanken leitung/management Fachliche Konzeption, DV-Konzeption Realisierung,

Mehr

Sales Manager Aerospace (m/w) - Süddeutschland

Sales Manager Aerospace (m/w) - Süddeutschland Sales Manager Aerospace (m/w) - Süddeutschland Als Sales Manager Aerospace (m/w) übernehmen Sie die komplette Vertriebsverantwortung für definierte Top-Kunden. Die erfolgreiche Gewinnung und umfassende

Mehr

Ausbildung. Sprachen. Sascha Back. infoprovide Unternehmensberatung Sascha Back Scheuerbergstrasse 15 69412 Eberbach www.infoprovi.

Ausbildung. Sprachen. Sascha Back. infoprovide Unternehmensberatung Sascha Back Scheuerbergstrasse 15 69412 Eberbach www.infoprovi. infoprovide Unternehmensberatung Sascha Back Scheuerbergstrasse 15 69412 Eberbach www.infoprovi.de Sascha Back Ausbildung Diplom-Volkswirt, Universität Heidelberg Sprachen Deutsch: Muttersprache Englisch:

Mehr

Diedrich Frielinghaus Freier SAP Berater & Entwickler

Diedrich Frielinghaus Freier SAP Berater & Entwickler Über mich Ich arbeite seit mehr als zwölf Jahren im SAP Umfeld. Seit über neun Jahren bin ich in der Beratung und Entwicklung in Kundenprojekten tätig. Mitte des Jahres 2008 habe ich mich als freiberuflicher

Mehr

Erläuterungen zur Integrations-Fallstudie Projekt- und Dienstleistungsabwicklung (SAP ERP 6.0)

Erläuterungen zur Integrations-Fallstudie Projekt- und Dienstleistungsabwicklung (SAP ERP 6.0) SAP UCC 2009 Integrations-Fallstudie 1 Erläuterungen zur Integrations-Fallstudie Projekt- und Dienstleistungsabwicklung (SAP ERP 6.0) Stefan Weidner - Heino Schrader SAP University Competence Center Magdeburg

Mehr

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations 2 Das Unternehmen DLCON Seit 20 Jahren ist die DLCON AG mit Sitz in Weinheim an der Bergstraße ein kompetenter Partner für IT-Dienstleistungen. Wir setzen

Mehr

Telefon +49(0)176-83051899 Tobias.Mack@NetWeaver-Consulting.net Geburtsdatum 31. Juli 1979 Geburtsort www.netweaver-consulting.net

Telefon +49(0)176-83051899 Tobias.Mack@NetWeaver-Consulting.net Geburtsdatum 31. Juli 1979 Geburtsort www.netweaver-consulting.net Persönliche Daten Lebenslauf Name Tobias Mack Anschrift Amselweg 12 72622, Nürtingen Telefon +49(0)176-83051899 E-Mail Tobias.Mack@NetWeaver-Consulting.net Geburtsdatum 31. Juli 1979 Geburtsort Ulm Homepage

Mehr

Performance Modelling Strukturen Portfolio Calculation Benchmark und Funddecomposition Risikokennzahlen Transaktionen

Performance Modelling Strukturen Portfolio Calculation Benchmark und Funddecomposition Risikokennzahlen Transaktionen Zeitraum Februar 2008 bis Januar 2009 Anforderungen Bank in Zürich Erweiterung des bestehenden Client Reporting Systems für institutionelle Kunden. Erstellung von Konzepten zur fachlichen und technischen

Mehr

Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant

Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant Persönlichkeit Markus Dolenzky zeichnet sich durch seine offene, kommunikative und fröhliche Wesensart aus. Er ist stets an Neuem interessiert und geht neue

Mehr

Branchen Fachkenntnisse Methoden. Fondsbuchhaltung Investmentdepotverwaltung Wertpapierabwicklung Derivate. Persönliches Ausbildung Sprachen

Branchen Fachkenntnisse Methoden. Fondsbuchhaltung Investmentdepotverwaltung Wertpapierabwicklung Derivate. Persönliches Ausbildung Sprachen Dipl.-Math. Michael Mummel Systemanalyse Systementwicklung Softwareentwicklung Schwerpunkte > Erstellen von kundenspezifischen Softwarelösungen in Zusammenarbeit mit Fachabteilungen und IT des Kunden und

Mehr

AT SOLUTION PARTNER GMBH

AT SOLUTION PARTNER GMBH AT SOLUTION PARTNER GMBH HCM SERVICES @ AT SOLUTION PARTNER Christian Senfter AT Solution Partner GmbH 2013 ATSP All rights reserved. Folie 1 AT SOLUTION PARTNER Starke Partner finden sich zusammen und

Mehr

Dienstleistungen - Finanzen (P), Druck / Papier / Verpackung (P), Elektrotechnik / Elektronik (P), Konsumgüter - Markenartikler (P)

Dienstleistungen - Finanzen (P), Druck / Papier / Verpackung (P), Elektrotechnik / Elektronik (P), Konsumgüter - Markenartikler (P) 1 von 6 10.10.2008 16:52 Persönliche Daten nkenntnisse Profil ID 436344735 Titel Herr Kaiser, Manfred Dipl.-Wirtsch.-Inf. Geburtsdatum 14.06.1971 Anschrift Bavariaring 8 80336 München Telefon privat +49

Mehr

Schnittstellenentwicklung (SAP-PI; Webservice, Proxy), Entwicklungen im Bereich SD (Fakturierung)

Schnittstellenentwicklung (SAP-PI; Webservice, Proxy), Entwicklungen im Bereich SD (Fakturierung) SAP-Projekte 2014 ÖSTERREICHISCHE POST AG Billing Excellence Entwicklungen im Bereich SD (Fakturierung) Beleglose Zollabwicklung P216 Entwicklungen im Bereich FI (Belegerfassung, autom. Ausgleich) Schnittstellenentwicklung

Mehr

Experts in Finance Solutions

Experts in Finance Solutions Experts in Finance Solutions Industriell entwickelt. Softwareprojekte effizient umsetzen. Viele Unternehmen setzen über Jahre gewachsene Applikationen ein. Mit der Zeit genügen diese jedoch häufig nicht

Mehr

Özlem Hasani. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen)

Özlem Hasani. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen) Personalprofil Özlem Hasani Consultant E-Mail: oezlem.hasani@arcondis.com AUSBILDUNG 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen) 2007 Praktikum im IT Delivery

Mehr

Des Weiteren gibt es Anpassungsprogrammierer, die reine Projektanpassungen umsetzen, eventuell Mitarbeiter für Datenübernahmen oder Schulungen.

Des Weiteren gibt es Anpassungsprogrammierer, die reine Projektanpassungen umsetzen, eventuell Mitarbeiter für Datenübernahmen oder Schulungen. ERP Einführung 1. Vorgehen, Terminplan, Projektrealisierung 1.1 Kickoff Termin Bei diesem Termin wird das Projektmanagement definiert. Dies bedeutet, dass das Projektteam auf beiden Seiten skizziert wird.

Mehr

Qualifikationsprofil:

Qualifikationsprofil: Qualifikationsprofil: MEWO Jahrgang 1965 Nationalität Deutsch Fremdsprachen Englisch Ausbildung Elektrotechniker Zertifikate Technische Kenntnisse: D B S C R u b a n G m b H D - 7 1 0 3 4 B öblingen Hardware

Mehr

IT-Strategien, Systemauswahl, Prozessoptimierung / Enterprise Resource Planning ERP. SAP Solution Manager

IT-Strategien, Systemauswahl, Prozessoptimierung / Enterprise Resource Planning ERP. SAP Solution Manager SAP Solution Manager 1 SAP Solution Manager Funktionen Gesamt Implementation Content Roadmaps Testen Customizing Projektmanagement Service Delivery Platform Tool Inhalte Portal to SAP Landscape Reporting

Mehr

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten Handelsplatz Köln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Autor: Christoph Winkelhage Status: Version 1.0 Datum:

Mehr

Projektprofil. Karsten Schmitt

Projektprofil. Karsten Schmitt Projektprofil Westfälische Provinzial Versicherung AG 2008 Beratungsmandat zur Erstellung eines ausschreibungsfähigen Lastenhefts zum Aufbau einer internetbasierten Kommunikations-Plattform für den Bereich

Mehr

TDA HCM Unsere Lösungen. Dienstplan UAB Portal Kommunikationsmodule. TDA Kommunikationsmodul sage

TDA HCM Unsere Lösungen. Dienstplan UAB Portal Kommunikationsmodule. TDA Kommunikationsmodul sage TDA HCM Unsere Lösungen Dienstplan UAB Portal Kommunikationsmodule TDA Kommunikationsmodul sage Die TDA Ursprung in der dsoftware GmbH Ab 1992 Produkte: Dienstplan/Zeitwirtschaft und DLohn Übergang in

Mehr

KONTAKT Mobil: +49 177 857 96 08 E-Mail: nina.taberski@aitexnet.de Xing: www.xing.com/profile/nina_taberski Web: www.ninataberski.

KONTAKT Mobil: +49 177 857 96 08 E-Mail: nina.taberski@aitexnet.de Xing: www.xing.com/profile/nina_taberski Web: www.ninataberski. PROFIL NINA TABERSKI FACHLICHE SCHWERPUNKTE IT-Projektleitung und Projektmanagement Anforderungsanalyse, Fachkonzeption, Prozessberatung und Prozessoptimierung Modellierung von Geschäftsprozessen und Datenstrukturen

Mehr

Deutsch (Muttersprache) Englisch (Gut) SAP HR-Berater Projektmanager. SAP-Experte im Bereich Human Capital Management (HCM)

Deutsch (Muttersprache) Englisch (Gut) SAP HR-Berater Projektmanager. SAP-Experte im Bereich Human Capital Management (HCM) Sebastian Peetz SAP HR Experte und Problemlöser +49 (0)175 / 11 11 050 Beruflicher Hintergrund Sebastian Peetz beschäftigt sich seit 1997 mit SAP-HR Implementierungen und Erweiterungen in Deutschland.

Mehr

instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse

instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse Zielgruppe instra ist eine führende Versicherungsmanagement Software Firmenverbundene Vermittler Versicherungsabteilungen Makler

Mehr

Berater-Profil 1394. Zertifizierter SAP-Consultant - Logistik - Anwenderberatung, Customizing, Konzeption, Migration, Systemanalyse

Berater-Profil 1394. Zertifizierter SAP-Consultant - Logistik - Anwenderberatung, Customizing, Konzeption, Migration, Systemanalyse Berater-Profil 1394 Zertifizierter SAP-Consultant - Logistik - Anwenderberatung, Customizing, Konzeption, Migration, Systemanalyse Ausbildung Industriekaufmann Industriefachwirt EDV-Erfahrung seit 1994

Mehr

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP. Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP. Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain Agenda Ausgangslage EAM Tool-Landschaft bei Daimler planningit

Mehr

Beraterprofil Steffen Rebell Member of ConsultingCooperation.net

Beraterprofil Steffen Rebell Member of ConsultingCooperation.net Beraterprofil Steffen Rebell Member of ConsultingCooperation.net Persönliche Daten Name: Steffen W. Rebell Geb.-Datum: 12. November 1970 Ausbildung: Familienstand: Fremdsprachen: Geschäftsadresse: Diplom

Mehr

Beraterprofil Ing. Mag. Peter Koizar IT-Beratung SAP-Beratung Stand: November 2005

Beraterprofil Ing. Mag. Peter Koizar IT-Beratung SAP-Beratung Stand: November 2005 Beraterprofil Ing. Mag. Peter Koizar IT-Beratung SAP-Beratung Stand: November 2005 Beraterprofil Ing. Mag. Peter Koizar Seite: 1/1 FACHKENNTNISSE Projekt Management o Projektleitung und Teilprojektleitung

Mehr

Berufs- / Beratungserfahrungen 1993-2015

Berufs- / Beratungserfahrungen 1993-2015 Seite 1 von 8 Berufs- / Beratungserfahrungen 1993-2015 02/2015 - dato Kunde: Softwarehersteller Gesundheitswesen - international Auftrag Teil- Projektleitung: Rollout CRM / ERP für 3 Business Units im

Mehr

Projekt- /Tätigkeitsliste

Projekt- /Tätigkeitsliste Projekt- /Tätigkeitsliste Zeitraum: 04/2013 - heute Kunde/Branche: Landesanstalt / Umwelt, Arbeitsschutz, Produktsicherheit Rolle/Einsatz als: Entwickler, Projektmanager Anforderungsanalyse, Abstimmung

Mehr

Funktion Jahrgang Wohnort Nationalität Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen IT Erfahrung seit Schwerpunkte Branchen Verfügbarkeit

Funktion Jahrgang Wohnort Nationalität Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen IT Erfahrung seit Schwerpunkte Branchen Verfügbarkeit Profil H. Salib Senior Consultant Jahrgang 1964 Wohnort Köln Nationalität Deutsch Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen Fachinformatiker, Diplom Psychologe Experte in Datenbankentwicklung SAP

Mehr

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de Markus Henkel Oeltzenstrasse 4 D-30169 Hannover Mobiltelefon +49 178 340 64 74 henkel@high-professionals.de Summary: Senior Professional im kaufmännischen Bereich mit Fokus auf Controlling, Konzernrechnungswesen

Mehr

Leistungssteuerung beim BASPO

Leistungssteuerung beim BASPO Leistungssteuerung beim BASPO Organisationsstruktur Advellence die Gruppe. Advellence Consulting Advellence Solutions Advellence Products Advellence Services HR-Migrator & albislex powered byadvellence

Mehr

Dynamics AX Warehouse Management für Fresenius Medical Care Marokko

Dynamics AX Warehouse Management für Fresenius Medical Care Marokko winning solutions Dynamics AX Warehouse Management für Fresenius Medical Care Marokko Vorsprung durch Weitblick www.impuls-solutions.com Dynamics AX Warehouse Management für Fresenius Medical Care Marokko

Mehr

your engineering partner boost your development

your engineering partner boost your development boost development Individuelle Lösungen von Ihrem Engineering Partner Luft- und Raumfahrt Wir realisieren Ihre Visionen und setzen unser ganzes Know-How ein, damit Ihre Ziele praxisgerecht, zeitnah und

Mehr

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM...

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM... ... Einleitung... 17 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25 1.1... SAP ERP HCM als integrierte Komponente von SAP ERP und der SAP Business Suite... 25 1.2... Komponenten von SAP ERP HCM... 27 1.3... Personalstammdaten...

Mehr

Convista TesTsuiTe testsuite

Convista TesTsuiTe testsuite Convista Testsuite estsuite PRODUKTBESCHREIBUNG ConVista TestSuite hilft beim strukturierten Ablauf von Testverfahren. Die Prozesse im Testumfeld werden schneller und transparenter. Die Komplexität der

Mehr

SAP Roll-Out Projekt. MANAGEMENT & IT CONSULTING Competence. Experience. Solutions ALPE consulting

SAP Roll-Out Projekt. MANAGEMENT & IT CONSULTING Competence. Experience. Solutions ALPE consulting SAP Roll-Out Projekt Competence. Experience. Solutions Unsere Kernkompetenzen SAP Services SAP Consulting & Implementierung SAP Roll-out Kompetenz und Methodologie SAP Lizenz und Support SAP Best Practices

Mehr

Das Aufgabenfeld des Fachinformatikers in einer SAP- Beratung. www.pikon.com

Das Aufgabenfeld des Fachinformatikers in einer SAP- Beratung. www.pikon.com Das Aufgabenfeld des Fachinformatikers in einer SAP- Beratung www.pikon.com 1 Was ist SAP? Weltweiter Marktführer bei Unternehmenssoftware Umfangreiche Standardsoftware mit zahlreichen Funktionen Software

Mehr

Mit uns verlieren Sie nicht den Blick für s Wesentliche ITD GmbH

Mit uns verlieren Sie nicht den Blick für s Wesentliche ITD GmbH Firmenprofil der ITD GmbH Mit uns verlieren Sie nicht den Blick für s Wesentliche ITD GmbH ITD GmbH Bechtersweiler 45 88131 Lindau Tel.: 08382 / 27 35 97 0 Fax.: 08382 / 27 35 97 3 Email: kontakt@itdteam.de

Mehr

OPTIMIERUNG DER KONSOLIDIERUNGSVORBEREItUNG

OPTIMIERUNG DER KONSOLIDIERUNGSVORBEREItUNG ConsPrep OPTIMIERUNG DER KONSOLIDIERUNGSVORBEREItUNG ConVista CONSPREP PRODUKTBESCHREIBUNG ConVista CONSPREP Gesamtpaket ConVista CONSPREP ConVista CONSPREP stellt ein Programmpaket zur Verfügung, das

Mehr

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012 SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2 SAP Consulting Januar 2012 Agenda 1. Einführung/Überblick SRM Vorstellung SRM-Kernprozess Self Service Beschaffung

Mehr

Roland Ketteler. Diplom-Ökonom 1988 Universität Bremen. SD, WF (zertifiziert) MM, PM, PP. Französisch, Spanisch, Englisch

Roland Ketteler. Diplom-Ökonom 1988 Universität Bremen. SD, WF (zertifiziert) MM, PM, PP. Französisch, Spanisch, Englisch Profil (Sommer 2015) Roland Ketteler Geburtsjahr 1964 Ausbildung Diplom-Ökonom 1988 Universität Bremen SAP - Erfahrung seit 1989 SAP-Module SD, WF (zertifiziert) MM, PM, PP Programmierung ABAP 4 SAP Workflow

Mehr

Atlassian mit IS4IT FÜR SIE.

Atlassian mit IS4IT FÜR SIE. Atlassian mit IS4IT FÜR SIE. Unsere Lösungen Ihre Herausforderungen Atlassian Portfolio Wir bieten verschiedene Leistungen an JIRA Einführung & Beratung Confluence Einführung & Beratung JIRA/ Confluence

Mehr

Skill-Management in einer Unternehmensberatung Praxisbeispiel

Skill-Management in einer Unternehmensberatung Praxisbeispiel Skill-Management in einer Unternehmensberatung Praxisbeispiel Thomas Deelmann, Peter Loos Johannes Gutenberg-Universität Mainz Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre {deelmann

Mehr

Solvency II. Komplexität bewältigen

Solvency II. Komplexität bewältigen Solvency II Komplexität bewältigen Der Service Solvency II schafft die Voraussetzung für wertorientiertes Risikomanagement. Die regulatorischen Anforderungen im Bereich Risikomanagement provozieren einen

Mehr