Vorprogramm bis 12. September 2009

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorprogramm bis 12. September 2009"

Transkript

1 Vorprogramm 10. bis 12. September 2009 HCC-Hannover Congress Centrum Tagungspräsident: Univ. Prof. Dr. med. Peter M. Vogt 40. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.v. 14. Jahrestagung der VDÄPC Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen e.v.

2 Sichtbar länger jung. Die Trilogie der Merz Dermal-Filler Neu: BELOTERO Intense mit sehr hoher Hyaluronsäure-Konzentration für tiefe Falten und zur Volumenaugmentation BELOTERO Soft, Basic und Intense für jede Falte die passende Lösung Lang anhaltende Wirkdauer und überzeugende kosmetische Ergebnisse l Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM

3 Inhaltsverzeichnis Einladung...2 Operationskurs am 9. und 10. September 2009 in der MHH...3 Übersicht Sitzungen am 10. September 2009 im HCC...4 Übersicht Sitzungen am 11. September 2009 im HCC...5 Übersicht Sitzungen am 12. September 2009 im HCC...6 Feierliche Eröffnung am 10. September 2009 im Blauen Saal des HCC...7 Wissenschaftliches Programm am 11. September 2009 ( Uhr) Dieffenbach-Vorlesung Panel Lebensqualität Mitgliederversammlung VDÄPC Lunchsymposien der Industrie am 11. September Wissenschaftliches Programm am 11. September 2009 ( Uhr) Panel Ask the teacher für assoziierte Mitglieder Mitgliederversammlung DGPRÄC Wissenschaftliches Programm am 12. September 2009 ( Uhr) ISAPS Sitzung (Wahl des Sekretärs) Festvortrag...20 Panel Future perspectives...20 Lunchsymposien der Industrie am 12. September Wissenschaftliches Programm am 12. September 2009 ( Uhr) Wissenschaftliches Programm am 12. September 2009 ( Uhr) Aussteller & Sponsoren Allgemeine Hinweise...33 Rahmenprogramm Eröffnungsabend / Get Together am 10. September Rahmenprogramm Gesellschaftsabend Zoo-Hannover am 11. September Rahmenprogramm Roter Salon meets Plastic Surgery am 12. September Lageplan / Anreise Hannover Tipps Veranstaltungshinweise

4 Einladung Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Lebensqualität durch Plastische Chirurgie wird das Motto der 40. Jahrestagung der DGPRÄC und 14. Jahrestagung der VDÄPC vom September 2009 in Hannover sein. Sehr herzlich lade ich Sie zu dieser Veranstaltung in unsere Landeshauptstadt und weltweit bedeutende Messestadt, am Schnittpunkt wichtiger nationaler und europäischer Verkehrswege, ein. An 2 Kongresstagen möchten wir die Fortschritte unseres Fachgebietes mit seinen 4 Säulen und der immer wichtiger werden 5. Säule Forschung / Life Sciences intensiv reflektieren und im Kontext mit den stetig wachsenden Herausforderungen medizinisch wie ökonomisch beleuchten. Neben den Schwerpunktthemen sollen aber vor allem Panels mit intensiver Diskussion namhafter Kolleginnen und Kollegen dazu beitragen, das Potential zur Schärfung des Identitätsprofils der Plastischen Chirurgie und deren Weiterentwicklung klinisch, wissenschaftlich und gesellschaftlich aufzuzeigen. Neben dem wissenschaftlichen Tagungsprogramm und Operationskursen mit namhaften Operateuren werden aber auch die sozialen Aspekte nicht zu kurz kommen. Hannover stellt durch seine exzellente Verkehrsanbindung, namhafte Museen und kulturelle Veranstaltungen, Europas größten zusammenhängenden Stadtwald, und sein landschaftlich reizvolles Umland einen idealen Tagungsort für persönliche Begegnungen und fachlichen Austausch dar. Seien Sie also herzlich willkommen in Hannover vom September Mit den besten kollegialen Grüßen Ihr Univ.-Prof. Dr. med. Peter M. Vogt 2

5 Plastisch-Ästhetisch-Chirurgischer Kurs: 9. und 10. September 2009 für Mitglieder der DGPRÄC / VDÄPC im Rahmen der Jahrestagungen Mittwoch, 9. September 2009 OP-Kurs in der Medizinischen Hochschule Hannover Carl-Neuberg-Straße 1, Hannover Hörsaal H 8.00 Uhr Registrierung 8.30 Uhr Motorische Ersatzoperationen I Operateur: Prof. Dr. med. Hans-Ulrich Steinau, Bochum Motorische Ersatzoperationen II Operateur: Prof. Dr. med. Jan Fridén, Göteborg (Schweden) Moderation: Prof. Dr. med. Günter Germann, Ludwigshafen PD Dr. med. Christoph Andree, Düsseldorf ab Uhr Präparationsübungen motorischer Ersatzoperationen für angemeldete Teilnehmer im Institut für Anatomie der MHH Uhr Abendessen der Teilnehmer und Operateure im Restaurant 12 Apostel Hannover Donnerstag, 10. September 2009 OP-Kurs in der Medizinischen Hochschule Hannover 8.00 Uhr Registrierung Hörsaal H 8.30 Uhr Mammachirurgie Biologische Matrix in der Implantatchirurgie Operateur: Prof. Dr. med. Karl H. Breuing, Boston (USA) Mammachirurgie Brustfehlbildung Operateur: Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg, Frankfurt / M. Handfehlbildungen Operateur: Prof. Dr. med. Vincent R. Hentz, Stanford (USA) Moderation: Prof. Dr. med. Axel-Mario Feller, München PD Dr. med Max Haerle, Markgröningen ca Uhr Ende des Operationskurses Live-Operationen und Paneldiskussionen mit den Operateuren Die Teilnehmerzahl ist limitiert, rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen! 3

6 Donnerstag 10. September 2009 Sitzungen im HCC Hannover Congress Centrum Theodor-Heuss-Platz 1, Hannover Uhrzeit Konferenzraum 3 Bonatz Saal Pressekonferenz Vorstandssitzung DGPRÄC Sitzung der assoziierten Mitglieder Feierliche Eröffnung der Jahrestagungen im Blauen Saal des HCC Get Together im Kreise der Aussteller in der Niedersachsenhalle 4

7 Sitzungsübersicht Freitag, 11. September 2009 Uhrzeit Roter Saal Kuppelsaal Blauer Saal Bonatz Saal Neuer Saal Verbrennung Carpus Chirurgie Abstract revisited / Kontrovers Perforatorlappen Uhr Uhr Uhr Uhr Pause und Besuch der Fachausstellung 30 Min. Medien Check Dieffenbach-Vorlesung Kurze Pause zum Wechsel in die Niedersachsenhalle Das Panel findet auf der Bühne der Niedersachsenhalle statt: PANEL Lebensqualität, Moderation: Ulrike Heckmann (NDR info Hamburg) MV* KUPPELSAAL VDÄPC Uhr Medien Check Pause und Besuch der Fachausstellung in der Niedersachsenhalle RUNDER SAAL Merz Pharmaceuticals Q-Med GmbH KCI GmbH Medien Check Galderma Laboratorium GmbH Handchirurgie aktuell Periphere Nervenchirurgie Experimentell PANEL für assoziierte Mitglieder MV* DGPRÄC Ask the teacher ISAPS Sitzung Uhr Uhr Medien Check Einlass Gesellschaftsabend im Prunksaal des Maharadscha im Erlebnis-Zoo Hannover Beginn um Uhr Lebensqualität durch Plastische Chirurgie 40. Jahrestagung der DGPRÄC und 14. Jahrestagung der VDÄPC vom September 2009 * MV Mitgliederversammlung 5

8 Sitzungsübersicht Samstag, 12. September 2009 Uhrzeit Roter Saal Kuppelsaal Blauer Saal Bonatz Saal Neuer Saal Ästhetische Chirurgie / Alterschirurgie Uhr Mission Impossible Uhr Ästhetische Handchirurgie Endoprothetik Uhr Medien Check Pause und Besuch der Fachausstellung Festvortrag Dr. med. Manfred Lütz Wechsel in die Niedersachsenhalle (Fachausstellung) Im Anschluss an den Festvortrag findet die nächste Sitzung auf der Bühne der Niedersachsenhalle statt! Panel: Future perspectives Roundtable Pause und Besuch der Fachausstellung RUNDER SAAL Mentor Deutschland GmbH Q-Med GmbH Cynosure GmbH Medien Check Sanofi-Aventis Deut. GmbH Pause und Besuch der Fachausstellung Mammachirurgie Teil I Ästhetische Chirurgie Ökonomische Aspekte Stammzellen Medien Check Pause und Besuch der Fachausstellung Mammachirurgie / Fettgewebe Teil II Lifescience Lebensqualität Mit den Dogmen brechen Preisverleihung im Kuppelsaal Lebensqualität durch Plastische Chirurgie 40. Jahrestagung der DGPRÄC und 14. Jahrestagung der VDÄPC vom September

9 Donnerstag, 10. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Feierliche Eröffnung im Blauen Saal des HCC Begrüßung: Prof. Dr. med. Peter M. Vogt, Tagungspräsident Festredner: Dr. Josef Lange Staatssekretär Nieders. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Prof. Dr. med. Dieter Bitter-Suermann Präsident der MHH Prof. Dr. med. Reiner Gradinger Präsident der DGCH Prof. Dr. med. Michael J. Polonius Präsident des BDC Prof. Dr. med. Christian J. Gabka Präsident der VDÄPC Prof. Dr. med. Günter Germann Präsident der DGPRÄC Dieffenbach Medallie Prof. Dr. Dr. med. Peter Rudolf Zellner, posthum Laudatio: Prof. Dr. Dr. med. Fritz E. Müller Verleihung der Höhler Nadel Preis der VDÄPC Im Anschluss Get Together (siehe Rahmenprogramm) 7

10 Freitag, 11. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Verbrennung Roter Saal Vorsitz: Prof. Dr. med. Norbert Pallua, Aachen Prof. Dr. med. Alfred Berger, Hannover State of the Art V 1 Kindliche Verbrennungen im Kopf-Hals-Bereich-Prophylaxe, stadien gerechte Therapie und Nachsorge Prof. Dr. med. Nobert Pallua, Aachen Die Unterscheidung der Verbrennungstiefe auf histomorphologischer Ebene Dr. med. M. A. Altintas, Hannover V 2 Verbrennung des Gesichtsbereichs und seine Folgen Grenzen der Behandlung Dr. med. Thomas Benson, Universitaet São Paulo (Brasilien) V 3 V 4 V 5 V 6 V 7 V 8 V 9 V 10 Pharmakologische Langzeitbehandlung von schwerverbrannten Kindern: 10 Jahre Erfahrung mit Niedrig- und Hochdosis-Wachstumshormonen Dr. med. L. K. Branski, Galveston (USA) Der ideale Spalthauttransplantat-Entnahmestellenverband: Modifizierte Polyurethanfolie vs. Aquacel Dr. med. U. Dornseifer, München Verbrennungsmodell zur Analyse von Mikrozirkulationsveränderungen Dr. med. Ole Goertz, Bochum Organspenden von Verbrennungspatienten Dr. med. Susanne Hellmich, Ludwigshafen Spinnenseide als Matrix zur in vitro Kultivierung verschiedener Hautzelllinien Dr. rer. nat. Anja Hillmer, Hannover Thrombomodulin als prädiktives Instrument zur Diagnose eines ARDS bei schwerverbrannten Patienten Dr. med. Andrzej Piatkowski, Aachen Theorie und Praxis Erfahrungen bei der Einführung eines neuen Oberflächentherapeutikums in der Verbrennungsbehandlung am Beispiel von Lavasept -Creme Dr. med. Andreas Sander, Offenbach In vivo Analyse der Neovaskularisation eines Gasplasma-modifizierten Dermis-Ersatzes Angela Schaffran, Bochum 8

11 Freitag, 11. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Carpus Chirurgie Kuppelsaal Vorsitz: Prof. Dr. med. Günter Germann, Ludwigshafen PD Dr. med. Marcus Lehnhardt, Bochum State of the Art V 11 V 12 V 13 V 14 V 15 V 16 V 17 V 18 V 19 V 20 Bewegungserhaltende Arthrodesen im Carpus Prof. Dr. med. Günter Germann, Ludwigshafen A Retrospective Study Comparing Lukewarm Shape Memory Implant Versus Traditional Techniques in Four-Corner-Fusion Dr. med. Khalid Alawadi, Freiburg Komplette Scapho-lunäre Avulsion des Handgelenks Patrick Harenberg, Durham (USA) Ansätze und Ergebnisse der operativen Therapie bei Lunatumnekrose Dr. med. Jörn Lohmeyer, München Arthrose im distalen Radioulnargelenk: Hemiresektions-Arthroplastik nach Bowers oder Implantation einer Ulnakopfprothese eine retros pektive Vergleichsstudie Dr. med. Miriam Müller, Frauenfeld (Schweiz) Skaphoidmorphologie und klinisches Ergebnis nach Skaphoidrekonstruktionen Dr. med. Kai Megerle, Ludwigshafen Funktionelle Ergebnisse der Resektions-Suspensions-Arthro plastik nach Epping bei Rhizarthrosen eine prospektive Untersuchung Dr. med. Viktor Molnar, Offenbach Indikation und Ergebnisse des vaskularisierten Radiusspanes bei der Behandlung der Kahnbeinpseudarthrose Dr. med. M. Pfau, Tübingen Anatomische Studie zur intracarpalen Belastungsverschiebung nach Capitatumverkürzungsosteotomie Dr. med. Jörn Lohmeyer, München Funktionelle Ergebnisse nach Trapeziumresektion und Gelenkersatz durch eine Swanson-Prothese bei Rhizarthrose Dr. med. Milena Reik, Hofheim Perilunäre Luxationen und Luxationsfrakturen. Verletzungsmuster, operative Versorgung und posttraumatische Handgelenksfunktion Dr. med. Ralf Schmidt, Halle / Saale 9

12 Freitag, 11. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Abstract revisited / Kontroversen Blauer Saal Vorsitz: Prof. Dr. med. Hans-Ulrich Steinau, Bochum Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah, Kassel State of the Art "Totalrekonstruktion der Trachea Thoraxtrauma 2008" Langzeitergebnis mit voller Funktion Univ.-Prof. Dr. med. Hans Anderl, Innsbruck (Österreich) State of the Art Plastische Chirurgie 1979 was ist geblieben? Prof. Dr. med. Hans-Ulrich Steinau, Bochum V21 Abstraktqualität der DGPRÄC-Jahrestagungen 2006 und 2008: Sind Poster schlechter als Vorträge? Dr. med. Karsten Knobloch, Hannover V22 V23 V24 V 25 V 26 V 27 V 28 V 29 Rekonstruktion komplexer Thoraxwanddefekte nach Sternumosteomyelitis mittels gestielter Latissimus-dorsi-Lappenplastik Dr. med. Claudia Choi, Bremen Plastisch-chirurgische Strategien zur Rekonstruktion komplexer Bauchwandhernien Prof. Dr. med. Detlev Erdmann, Durham (USA) Prof. Dr. med. Birgit Stark, Stockholm (Schweden) Wertigkeit der Hyperwettummeszenz beim Bodycontouring über die Liposuction hinaus: Eine retrospektive Analyse Dr. med. Barbara Kernt, Starnberg Verwendung von Tc-99 m-sesta-mibi-spect / CT zur Beurteilung der postoperativen Gewebeperfusion und Vitalität von buried free flaps bei autologer einzeitiger Brustrekonstruktion Dr. med. Adrian Dragu, Erlangen Beidseitige Sofortrekonstruktion der Brust mittels freien bilateralen (DIEAP) Unterbauch-Lappen: Die ersten 100 Lappen PD Dr. med. Stefan Langer, Düsseldorf Implantat = Implantat? Eine Studie zur Untersuchung der Einheilung texturierter Mammaimplantate verschiedener Hersteller Dr. med. Till Scholz, Düsseldorf Nasenrekonstruktion mit Nasolabiallappen Prof. Dr. med. Neven Olivari, Rösrath Die Rekonstruktion der Unterlippe durch einen freien funktionellen Gracilis-Lappen Dr. med. Susanne Deichstetter, München Uhr Kaffeepause mit Besuch Fach- und Posterausstellung In der Niedersachsenhalle 10

13 Freitag, 11. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Perforatorlappen Bonatz Saal Vorsitz: Prof. Dr. med. Moustapha Hamdi, Gent (Belgien) Prof. Dr. med. Raymund E. Horch, Erlangen State of the Art State of the Art V 30 V 31 V 32 Perforator flaps in the new millenium Prof. Dr. med. Moustapha Hamdi, Gent (Belgien) Pre-operative perforator imaging Dr. med. Eddy van Hedent, Gent (Belgien) Gestielter Perforatorlappen zur Defektdeckung bei Hauttumoren Dr. med.timm Wolter, Aachen Vergleich prä-operativer Perforator-Darstellung durch Doppler, farbkodierte Duplex-Sonografie und Angio-CT bei DIEP-Lappen Marcus Fritzsch, Görlitz entfällt V 33 Perforator-Lappenplastik zur Eigengeweberekonstruktion der Brust nach Implantatversagen eine Analyse von 44 Fällen Dr. med. Nils Stechl, Frankfurt / M. V 34 V 35 ALTP Chimärenlappen eine Erweiterung des Indikationsspektrums Dr. med. Paul C. Fuchs, Aachen Farbduplexsonographie zur präoperativen Perforatorlokalisation Dr. med. Katrin Seidenstücker, Düsseldorf Uhr Kaffeepause mit Besuch Fach- und Posterausstellung in der Niedersachsenhalle 11

14 Freitag, 11. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Dieffenbach-Vorlesung Kuppelsaal Laudatio: Prof. Dr. med. Ursula Schmidt-Tintemann, Vaterstetten Dieffenbach-Preisträger 2009 Prof. Dr. Dr. med. Fritz E. Müller, Bochum Uhr Wechsel in die Niedersachsenhalle Uhr Panel: Niedersachsenhalle Lebensqualität Moderation: Ulrike Heckmann (NDR info Hamburg) Diskussionsteilnehmer: Prof. Dr. med. Maria Deutinger, Wien (Österreich) Prof. Dr. med. Nikolas A. Papadopulos, München Dr. med. B. Fink, Göttingen Dipl. med. Hans-Werner Pfeifer, Berlin Uhr Mitgliederversammlung der VDÄPC Runder Saal Uhr Pause mit Besuch Fach- und Posterausstellung Uhr Lunchsymposien der Firmen KCI Medizinprodukte GmbH Merz Pharmaceuticals GmbH Q-Med GmbH 12

15 Freitag, 11. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Lunchsymposien der Industrie Ausgewählte Indikationen für Dermafiller und Botulinumtoxin ideale Partner in der Faltenbehandlung und Gewebeaugmentation Dr. med. Marianne Wolters, Frankfurt / M. Dr. med. Matthias Gensior, Korschenbroich Roter Saal Organisation: Merz Pharmaceuticals GmbH, Frankfurt / M. Restylane Neue Indikation und Techniken Dr. med. Giovanni Salti, Florenz (Italien) Organisation:Q-med GmbH, Bensheim Blauer Saal Strattice : Die Vorteile des Einsatzes von Biomaterialien in der Plastischen Chirurgie Vorsitz: Prof. Dr. med. Peter M. Vogt, Hannover PD Dr. med. Bert Reichert, Nürnberg Bonatz Saal Strattice Vorteile und Outcome bei Brustrekonstruktionen Prof. Dr. med C. Breuing, Boston (USA) Das Problem des Mehrfach-Implantatwechsels Dr. med. Kay Busch, Hannover Erste Erfahrungen mit Strattice in der Plastischen Chirurgie PD Dr. med. M. Spies, Regensburg Einsatz von Biomaterial in der komplexen Bauchwandrekonstruktion Prof. Dr. med. Can Cedidi, Bremen Organisation: KCI Medizinprodukte GmbH, Wiesbaden Azzalure (R) - ein neuer Muskelrelaxans zur Korrektur mimischer Gesichtsfalten Referent NN Organisation: Galderma Laboratorium GmbH, Düsseldorf Runder Saal 13

16 Freitag, 11. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Handchirurgie aktuell Roter Saal Vorsitz: Prof. Dr. med. Hans-Eberhard Schaller, Tübingen PD Dr. med. Michael Steen, Dresden (angefragt) State of the Art V 36 V 37 V 38 V 39 V 40 V 41 Karpale Instabilitäten Definitionen, Klassifikationen, eigene Ergebnisse Prof. Dr. med. Hans-Eberhard Schaller, Tübingen Arthroskopisch assistierte Kirschnerdraht-Osteosynthese von Radiusfrakturen vom Typ B und Typ C mit sehr kleinen distalen Fragmenten Dr. med. Stephan Deiler, München Die Versorgung distaler Radiusfrakturen mit multidirektionalen winkelstabilen Implantaten beim älteren Menschen Dr. med. Oliver Döbler, Berlin Mehretagenamputation der oberen Extremität. Ist die Replantation indiziert? Dr. med. Rafael Jakubietz, Würzburg Karpaltunnelsyndrom Sein oder Schein? Dr. med. Olivia Lenz-Scharf, Magdeburg Randomisierte und prospektive Untersuchung zum Einfluss von Antibiotika auf den postoperativen Verlauf einfacher Handinfektionen Dr. med. Theodora Manoli, Tübingen Gelenkersatz bei Rhizarthrose: Ergebnisse mit 112 Elektra Prothesen Dr. med. Jan-Ch. Willms-Jones, Leipzig 14

17 Freitag, 11. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Periphere Nervenchirurgie Kuppelsaal Vorsitz: Prof. Dr. med. Oskar Aszmann, Wien (Österreich) PD Dr. med. Michael H.-J. Becker, Aachen Dr. med. Jörg Bahm, Aachen State of the Art State of the Art V 42 V 43 V 44 V 45 V 46 Selektive Nerventransfers in der Nervenrekonstruktion der oberen Extremität Prof. Dr. med. Oskar Aszmann, Wien (Österreich) Tendon transfer in the paralyzed extremities Prof. Dr. med. Jan Fridén, Göteborg (Schweden) Einsatz von adulten mesenchymalen Vorläuferzellen und bioartifiziellen-mikrostrukturierten Nervenleitschienen zur Regeneration peripherer Nerven Dr. med. Ahmed Bozkurt, Aachen Tissue Engineering mit embryonalen Stammzell-Motorneuronen und Gel-basierten Biomaterialien Dr. med. Andreas Gröger, Aachen Verbesserte Nervenregeneration bei autologer Nerventransplantation durch VEGF-Gentherapie Dr. med. Thomas Holzbach, München Wirksamkeit der genetischen Transfektion von Schwann-Zellen der Ratte durch Nukleofektion mit dem AMAXA -Verfahren Dr. med. Armin Kraus, Tübingen Vergleich von 2 D-Schwannzell-Neuronen-Kultur mit 3 D-Schwannzell- Neuronen-Sphäroide Auswirkung auf Neuritenaussprossung und Neuritenlänge Dr. med. Vincenzo Penna, Freiburg V 47 Manuelle Stimulation von Unterarmmuskeln zur Verbesserung der pos t- operativen Ergebnisse nach Durchtrennung des N. medianus der Ratte Dr. med. Nektarios Sinis, Tübingen V 48 V 49 Kollagenschienen zur Rekonstruktion peripherer Nerven am Tiermodell Dr. med. Stefan Leichtle, München Der Einfluss modifizierter azellulärer Skelettmuskulatur auf den funktionellen und strukturellen Regenerationserfolg durch Kollagenschienen nach Ischiasläsion in der adulten Ratte Dr. med. Andreas M. Fichter, München 15

18 Freitag, 11. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Experimentelle Chirurgie Blauer Saal Vorsitz: Prof. Dr. med. Peter Mailänder, Lübeck PD Dr.med. Lukas Prantl, Regensburg V 50 V 51 V 52 V 53 V 54 V55 V56 V57 Herstellung von axial vaskularisiertem transplantierbarem Knochenersatz im AV Loop Modell Dr. med. Andreas Arkudas, Erlangen Der Effekt von Ultraschall und Sonoporation auf die Wirkung von apoptoseinduzierenden Substanzen bei Fibrosarkomen Dr. med. Adrian Daigeler, Bochum Mikrozirkulatorische Veränderungen am neu etablierten Diabetes Mellitus Typ 2 Modell durch NO-Synthetasen nach Ischämie und Reperfusion am Cremaster-Muskel Modell der Ratte Dr. med. Holger Engel, Ludwigshafen Untersuchungen zur Signaltransduktion bei adenoviral induzierter Immunreaktion der Haut Dr. med. Mathias Schulte, Bochum Die Kultivierung von Keratinozyten und Prädipozyten auf einer Kollagen- Elastin-Matrix (Matriderm ): Erste Ergebnisse in einer vitro Studie Dr. med. Maike Keck, Wien (Österreich) Immunreaktion nach adenoviralem kutanem Gentransfer Dr. med. Mathias Schulte, Bochum Das Sekret chronischer Wunden hemmt die Proliferation und Migration humaner Keratinozyten in vitro Dr. med. Oliver Thamm, Köln Subkutane Implantation einer Kollagen-Elastin-Matrix: Einfluss auf Zellproliferation und dermale Architektur Dr. med. Wiltrud Meyer, Offenbach Uhr ISAPS Sitzung - Wahl des Sekretärs Bonatz Saal Uhr Mitgliederversammlung der DGPRÄC Kuppelsaal Uhr Panel für assoziierte Mitglieder Blauer Saal Ask the teachers Autologous breast reconstruction Prof. Dr. med. Moustapha Hamdi, Gent (Belgien) Implant based breast reconstruction Prof. Dr. med. Karl H. Breuing, Boston (USA) Im Anschluss Diskussion 16

19 Samstag, 12. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Ästhetik / Alterschirurgie Roter Saal Vorsitz: Dr. med. Hermann Lampe, Frankfurt / M. Dr. med. Dirk F. Richter, Wesseling State of the Art State of the Art Wer ist für ästhetisch-plastische Eingriffe zu alt und wer bestimmt das? Dr. med. Hermann Lampe, Frankfurt / M. Funktionelle Aspekte in der Rhinoplastik Dr. med. Helmut Fischer, Stuttgart V 58 Wie sicher sind freie Lappenplastiken beim Patienten über 60? Dr. med. Wibke S. Moll, Hofheim V 59 V 60 V 61 V 62 V 63 V 64 V 65 V66 Vermeidung von Majoramputationen bei Patienten mit arteriellen Verschlusskrankheiten und Diabetischem Fußsyndrom durch freien Gewebetransfer Dr. med. Steffen Schirmer, Bielefeld Rekonstruktionsmöglichkeiten bei Weichteildefekten nach Knieendoprothesen Dr. med. Hans-Georg Damert, Magdeburg Eigengeweberekonstruktion der Brust mit Perforatorlappen bei Patientinnen über 60 Jahren sind Risiko und Aufwand gerechtfertigt? Dr. med. Thomas Gohla, Frankfurt Ist Alter wirklich ein Risikofaktor in der rekonstruktiven Mikrochirurgie? Dr. med. Tamara Khayal, Ludwigshafen Diagnostik und stadiengerechte Therapieplanung beim Ektropium Dr. med. Dirk F. Richter, Wesseling Anthropometrische Untersuchungen zu Altersveränderungen des Gesäßes aus ästhetisch-chirurgischer Sicht Eine klinische Studie Dr. med. Katrin Schwetje, Hannover Details beim modernen Facelifting Dr. med. Hermann Solz, Manheim Rhinoplastik die ersten 500 Dr. med. Rainer Rupprecht, Essen V67 Freisetzung von Entzündungsmediatoren durch handelsübliche resorbierbare Dermal-Filler Prof. Dr. med. Brigitte König, Magdeburg 17

20 Samstag, 12. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Mission Impossible Kuppelsaal Vorsitz: Prof. Dr. med. Edgar Biemer, München PD Dr. med. Klaus Exner, Frankfurt / M. State of the Art State of the Art V 68 V 69 V 70 V 71 V 72 V 73 V 74 V 75 V 76 V 77 Grenzen der Gesichtsrekonstruktion Ausweg Gesichtstransplantation Prof. Dr. med. Edgar Biemer, München. A new technique for preventing and treating capsular contracture Dr. med. Hilton Becker, Boca Raton (USA) Präoperative Propranolol Therapie bei Patienten mit ausgedehnten Hämangiomen Dr. med. Andreas Grimm, Bad Kreuznach Mikrochirurgischer Verschluß der therapieresistenten Liquorlekage im Bereich der Frontobasis Prof. Dr. med. Robert Hierner, Essen Schwerste Decollementverletzung rechter Unterschenkel / Fuß, Amputation? Mission Impossible? Dr. med. Manuel Hrabowski, Ludwigshafen Ein Algorithmus für onkologische Skalp Rekonstruktion Dr. med. Niklas Iblher, Freiburg Turn-over flaps für große Nasen- und Gesichtsrekonstruktionen Dr. med. Petronela Monticelli-Mayer, Bad Kreuznach Autologe Orbitarekonstruktion oder Epithese? Fallbericht Dr. med. Claudia Ocampo, Aachen Der osteo-muskuläre Peroneus-Brevis Composite Lappen Dr. med. Andreas Schmidt, Murnau Gesichtsrekonstruktion bei Neurofibromatose: Einsatz von MITEK -Titanankern zur statischen Zügelung Dr. med. Jens-Peter Sieber, Bad Kreuznach Mission Impossible Verlauf einer fulminanten Dermatomyositis Panarteritis Nodosa (DMPAN) Dr. med. Jan-Philipp Stromps, Bremen Immunsuppressive Effekte von Tryptophanmetaboliten in der Composite Tissue Allotransplantation Dr. med. Christian Radu, Ludwigshafen 18

21 V 78 Therapieoption bei chronischer Osteomyelitis im Fersenbein Dr. med. Mojtaba Ghods, Potsdam Samstag, 12. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Ästhetische Handchirurgie / Endoprothetik Blauer Saal Vorsitz: PD Dr. med. Nicola Borisch, Baden Baden Dr. med. Luca Piovano, Rom (Italien) State of the Art State of the Art V 79 V 80 V 81 V 82 V 83 Die Hand ein zweites Gesicht? PD Dr. med. Nicola Borisch, Baden Baden Hand Rejuvenation with Calcium Hydroxyapatite Dr. med. Luca Piovano, Rom (Italien) Reintegration der operierten Hand nach Resektionsarthroplastik: eine Follow Up-Studie nach Auswertung prä- und postoperativer DASH-Bögen Dr. med. Tino Schulz, Neustadt Ästhetische Chirurgie an der Hand Dr. med. Riccardo Giunta, München Sparsame Resektions-Interpositionsarthroplastik mit Re-Routing der Extensor-carpi-ulnaris (ECU)-Sehne zur Behandlung der distalen Radio- Ulnargelenks-(DRUG) Arthrose Dr. med. Judith Kreutzheide, Lemgo Ästhetische und funktionelle Aspekte minimal invasiver und endoskopischer Techniken in der Handchirurgie Dr. med. Reimer Hoffmann, Oldenburg VORTRAG WURDE ZURÜCKGEZOGEN V84 Mehr Lebensqualität durch Aufhebung von Fingergelenksarthrodesen auch nach mehreren Jahren Dr. med. Bernd Kisse, Neustadt Uhr Pause und Besuch der Fach- und Posterausstellung in der Niedersachsenhalle 19

22 Samstag, 12. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Festvortrag im Kuppelsaal Lebenslust über Risiken und Nebenwirkungen der Gesundheit Dr. Manfred Lütz, Köln Manfred Lütz gehört nicht zu den Menschen, die sich einfach in eine Schublade stecken lassen. Der Theologe und Facharzt für Nervenheilkunde, Psychiatrie und Psychotherapie ist ein Querdenker, der sich gängigen Klischees entzieht und damit als Autor beträchtlichen Erfolg hat. Mit Der blockierte Riese. Psycho-Analyse der katholischen Kirche (1999) und Lebenslust. Wider die Diät-Sadisten, den Gesundheitswahn und den Fitness-Kult (2002) traf er den Nerv der Zeit und landete zwei Bestseller, den dritten mit Gott. Eine kleine Geschichte des Größten. Die Mischung aus fundierter Analyse, ironischem Ton und dem Mut zur Provokation kommt an! Uhr Kurze Pause und Wechsel zum Panel und Fachausstellung in die Niedersachsenhalle Uhr Panel Future perspectives auf der Bühne in der Niedersachsenhalle Vorsitz: Prof. Dr. med. Peter M. Vogt, Hannover Referenten: Prof. Dr. med. Günter Germann, Ludwigshafen Prof. Dr. med. Norbert Pallua, Aachen Prof. Dr. med. Linda Phillips, Galveston (USA) Prof. Dr. M. J. P. F. Marco Ritt, Amsterdam (Niederlande) Dr. med. Susanne Schinner, München Prof. Dr. med. G. Björn Stark, Freiburg Uhr Mittagspause und Besuch der Fach- und Posterausstellung in der Niedersachsenhalle Uhr Lunchsymposien der Firmen Cytosure GmbH Mentor Deutschland GmbH Q-Med GmbH 20

23 Samstag, 12. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Lunchsymposien der Industrie An easy approach to implant selection BodyLogic Referent: Dr. med. Dennis Hammond, Grand Rapids (USA) Organisation: Mentor Deutschland GmbH, Hallbergmoos Roter Saal Macrolane Brustvergrößerung: Beobachtung von 40 Patienten Referent: Dr. med. Markus Klöppel, München Organisation: Q-med GmbH, Bensheim Blauer Saal Laserlipolyse Bonatz Saal traditionelle vs. laserassistierte Liposuktion Ergänzung oder Alternative? Referentin: Dr. med. Katharina Russe-Wilfingseder, Innsbruck (Österreich) Organisation: Cynosure GmbH, Langen 10 Jahre Erfahrung mit Poly-L-Milchsäure - Runder Saal Volumengebung und Konturgebung mit Sculptra Referentin: Dr. med. Marianne Wolters, Frankfurt / M. Organisation: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Berlin Uhr Mittagspause und Besuch der Fach- und Posterausstellung in der Niedersachsenhalle 21

24 Samstag, 12. September 2009 Wissenschaftliche Sitzungen Uhr Mammachirurgie Teil I Roter Saal Vorsitz: Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg, Frankfurt / M. Prof. Dr. med. Christian J. Gabka, München State of the Art V 85 V 86 V 87 V 88 V 89 V 90 V 91 V 92 Visionen Illusionen Fakten: Brustaufbau ohne Implantate oder Mikrochirurgie Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg, Frankfurt / M. Die autologe mikrochirurgische Brustrekonstruktion bei älteren versus jüngeren Patientinnen Dr. med. Justus Beier, Erlangen Sekundär-Operationen nach verschiedenen Rekonstruktionstechniken bei Mamma-CA Dr. med. Norbert Heine, Regensburg Erfahrungen mit dem FCI-flap zur Mammarekonstruktion PD Dr. med. Klaus Exner, Frankfurt / M. Primärer versus sekundärer Brustaufbau Dr. med. Juliane Finke, Zürich (Schweiz) Welchen Einfluss hat die Mammahyperplasie auf die Lebensqualität? Dr. med. Daniela Hoch, Wien (Österreich) Immunhistochemische Untersuchung zur Reaktion auf Implantation von Kunststoffprothesen in Abhängigkeit von der Oberflächen, Silikon im Ver gleich zu titanisiertem Silikon, im Rattenmodell Dr. med. Thomas Lange, Lübeck Beitrag der deutschsprachigen Mammachirurgie, vor dem 2. Weltkrieg zum heutigen Stand etablierter Methoden Dr. med. Sarah Lorenz, München Totalverlustrate kleiner 1 % bei der Brustrekonstruktion mit dem DIEP- oder muskel- und fasziensparenden freien TRAM-flap? Erfahrungen, Tipps und Tricks zur Vermeidung von Komplikationen. Dr. med. Beatrix Munder, Düsseldorf 22

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

Programm. bis 12. September 2009. 40. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.v.

Programm. bis 12. September 2009. 40. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.v. Programm 10. bis 12. September 2009 HCC-Hannover Congress Centrum Tagungspräsident: Univ. Prof. Dr. med. Peter M. Vogt 40. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

13. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich)

13. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich) 13. Plastische Assistentenwoche 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich) Patronate DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Lernen und Kennenlernen! Sehr geehrte Assistenzärztinnen

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Sehnenverletzungen und -erkrankungen Knochen- und Weichteiltumore 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

12. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 7. bis 14. März 2015 Maria Alm (Österreich)

12. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 7. bis 14. März 2015 Maria Alm (Österreich) 12. Plastische Assistentenwoche 7. bis 14. März 2015 Maria Alm (Österreich) Patronate DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Lernen und Kennenlernen! Längst hat sich die

Mehr

Interview Behandlung des Gesäßes mit Macrolane

Interview Behandlung des Gesäßes mit Macrolane Interview Behandlung des Gesäßes mit Macrolane Dr. med. Hermann Solz, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Chefarzt der Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie 1. Immer mehr Patienten

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

Plastische Assistentenwoche

Plastische Assistentenwoche Plastische Assistentenwoche 8. bis 15. März 2014 Maria Alm (Österreich) Unter Patronat der DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Einladung 11 Jahre PLASTISCHE ASSISTENTENWOCHE

Mehr

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Klinik für Dermatologie und Allergologie Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Wollina Friedrichstraße 41 01067 Dresden Chefarztsekretariat Annett Thiele Telefon 0351 480-1685

Mehr

Hands On Hands Vienna

Hands On Hands Vienna OP-WORKSHOP Hands On Hands Vienna Theorie & Praxis // Handchirurgie fotolia.com/sebastian Kaulitzky Rhizarthrose von der Stabilisierung bis zur Endoprothese 19. und 20. November 2015 // Orthopädisches

Mehr

Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer. TUM emeritus of excellence

Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer. TUM emeritus of excellence Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer TUM emeritus of excellence Praxisklinik CASPARI München Plastische Chirurgie Wiederherstellung von Form und

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

Entwicklungsland Deutschland

Entwicklungsland Deutschland Presseinformation Polytech Silimed Europe GmbH Medizin/Beauty Entwicklungsland Deutschland Aus Deutschland kommen die verträglichsten Brustimplantate - genutzt werden sie aber vorwiegend im europäischen

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Man(n) sieht den Erfolg.

Man(n) sieht den Erfolg. Man(n) sieht den Erfolg. Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM Kann man Erfolg sehen? Männer, die erfolgreich sind, sehen meistens auch so aus. Sie strahlen Dynamik und Kraft

Mehr

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 11. - 13. Oktober 2012 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

ÄsthetischPlastische Medizin

ÄsthetischPlastische Medizin 11. Dresdner Symposium ÄsthetischPlastische Medizin 6. und 7. Mai 2011 Vorwort Vorwort ger an. Das Symposium wurde durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert. Anmut verwelkt nicht wie die Schönheit;

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik Interdisziplinäre Brustsprechstunde Plastisch- und Handchirurgische Klinik Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch PD Dr. Justus P. Beier PD Dr. Andreas Arkudas Interdisziplinäre Brustsprechstunde Sehr geehrte

Mehr

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 8. - 10. Oktober 2015 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? (Dies dient nur als allgemeine Empfehlung und ist keine Rechtsberatung und keine Garantie für eine Genehmigung

Mehr

Faltenunterspritzung und Lippenkorrektur. mit Belotero

Faltenunterspritzung und Lippenkorrektur. mit Belotero Faltenunterspritzung und Lippenkorrektur mit Belotero Informationsunterlagen zur Vorbereitung auf Ihren Beratungstermin Länger jung aussehen wer möchte das nicht? Unser Körper verändert sich im Laufe der

Mehr

Medizin und Technik. Risikobewusstsein und ethische Verantwortung infolge technologischen Fortschritts

Medizin und Technik. Risikobewusstsein und ethische Verantwortung infolge technologischen Fortschritts Die Arbeitsgruppe Ethik in der Praxis der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina läd zur Tagung Medizin und

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Man(n) sieht den Erfolg.

Man(n) sieht den Erfolg. Man(n) sieht den Erfolg. Der leistungsstarke Hyaluronsäure-Filler Kann man Erfolg sehen? Männer, die erfolgreich sind, sehen meistens auch so aus. Sie strahlen Dynamik und Kraft aus, wirken frisch und

Mehr

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL PRAXIS & BELEGABTEILUNG FÜR PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE IM ÄRZTEHAUS LANDSHUT-ACHDORF DR. BUBB & DR. HARTL WIR STELLEN UNS VOR LIEBE PATIENTINNEN,

Mehr

Schönheit ist nicht alles! DGPRÄC veröffentlicht Statistik zu ästhetischen Operationen

Schönheit ist nicht alles! DGPRÄC veröffentlicht Statistik zu ästhetischen Operationen PRESSEINFORMATION Schönheit ist nicht alles! DGPRÄC veröffentlicht Statistik zu ästhetischen Operationen Berlin, 04.06.2013 Brustvergrößerung, Lidstraffung und Fettabsaugung sind die drei häufigsten ästhetischen

Mehr

ÄSTHETIK SYMPOSIUM 6. MÜNSTERANER. 09. - 10. September 2011

ÄSTHETIK SYMPOSIUM 6. MÜNSTERANER. 09. - 10. September 2011 6. MÜNSTERANER ÄSTHETIK SYMPOSIUM unter der Leitung von Frau Dr. med. Anita Rütter Praxisklinik für Dermatologie und Lasermedizin am Germania Campus Aktuelle News immer unter: www.muensteraner-symposium.de

Mehr

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET German Network for Motor Neuron Diseases DGM Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. 3 Information zur Patientendatei und Biomaterialsammlung

Mehr

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE Chirurgie Praxis DR. Bubb Praxis & Belegabteilung für Plastische & Ästhetische Chirurgie im Ärztehaus Landshut-Achdorf Praxis DR. Bubb Wir stellen uns vor Liebe Patientinnen, liebe

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

Ästhetisch- Plastische Medizin

Ästhetisch- Plastische Medizin 11. Dresdner Symposium Ästhetisch- Plastische Medizin 6. und 7. Mai 2011 Vorwort Vorwort ger an. Das Symposium wurde durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert. Anmut verwelkt nicht wie die Schönheit;

Mehr

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Klinikum rechts der Isar Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie Technische Universität München Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Hans-Günther Machens, Daniel Müller

Mehr

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm 6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm Donnerstag, 05.11.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, der Termin für das 6. Forum der

Mehr

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Samstag, 6. September 2014, 09.00 Uhr 16.30 Uhr Hörsaal Nord 1 D, UniversitätsSpital Zürich Einleitung

Mehr

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen

Mehr

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt.

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop Rottenburg Agenda Donnerstag, 27.09.2012 10:00 11:00 Uhr Come together

Mehr

Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009

Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009 Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009 Vorstand: Univ.-Doz. Prim. Dr. Personalbesetzung per 31.12.2009 Oberarzt: Facharzt: Assistenzärzte: Dr. H. Wallner Dr. I. Plötzeneder

Mehr

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters?

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? 21./22. Juni 2013 In Kooperation mit Willkommen in Aachen Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Versorgung von Frakturen sowohl des wachsenden

Mehr

DR. MED. PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE

DR. MED. PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. MED. M I C H A E L A M O N TA N A R I PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE Der Erhalt natürlicher Schönheit, Ihr persönliches Wohlbefinden und die Verbindung von medizinisch Sinnvollem mit Ästhetik

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

www.klinikamrhein.de

www.klinikamrhein.de www.klinikamrhein.de INHALTSVERZEICHNIS KLINIKPORTRÄT 4 6 7 8 10 12 14 16 18 Die Privatklinik Plastische Chirurgie Erfahrung & fachliches Können Das Team Leistungsspektrum Modernste 3-D-Kamera Service

Mehr

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Next Generation Sequencing Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Leonardo Royal Hotel München 22. 23.5.2012 22. Mai 2012 Programm Bis 12.00 Uhr Individuelle Anreise der Teilnehmer 12.00 13.00 Uhr Mittagsimbiss

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. Live-OP-Symposium Mammakarzinom

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. Live-OP-Symposium Mammakarzinom Live-Übertragung aus 4 OP-Sälen 07. März 2014 HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow Live-OP-Symposium Mammakarzinom 07. März 2014 Hotel Meliá Berlin Friedrichstraße

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm)

Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm) DGfS Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung www.dgfs.info 4. Klinische Tagung der DGfS 30.05. 01.06.2008 in Münster Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm)

Mehr

6. Frankfurter Live-OP-Kurs für Plastische Chirurgie 6 th Frankfurt Live-OP-Course for Plastic Surgery

6. Frankfurter Live-OP-Kurs für Plastische Chirurgie 6 th Frankfurt Live-OP-Course for Plastic Surgery Programm 6. Frankfurter Live-OP-Kurs für Plastische Chirurgie 6 th Frankfurt Live-OP-Course for Plastic Surgery Neue Entwicklungen in der ästhetischen Gesichtschirurgie New developments in aesthetic face-surgery

Mehr

Patienten Information

Patienten Information Patienten Information BARMHERZIGE BRÜDER krankenhaus Salzburg Abteilung für Plastische, Vorstand: Prim. Univ.-Prof. Dr. Gottfried Wechselberger, MSc Plastische, Ästhetische und rekonstruktive Die Abteilung

Mehr

KLINIK FÜR ÄSTHETISCH-PLASTISCHE C HIRU RGIE SEIT 1968

KLINIK FÜR ÄSTHETISCH-PLASTISCHE C HIRU RGIE SEIT 1968 KLINIK FÜR ÄSTHETISCH-PLASTISCHE C HIRU RGIE SEIT 1968 Unsere Klinik Unsere Klinik wurde bereits 1968 gegründet und steht seither für ästhetisch-plastische Chirurgie auf höchstem Niveau. Durch die zentrale

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Universitätsklinikum Köln

Universitätsklinikum Köln Frauenklinik, Brustzentrum Kerpener Str. 34 50931 Köln Gebäude 47 Telefon: 0221 / 478 4910 (Telefonzentrale) 0221 478 86545/87743 (Brustzentrum) Fax: 0221 / 478 86546 E-Mail: brustzentrum@uk-koeln.de www.brustkrebsschwerpunkt-koeln.de

Mehr

Interview. 1. Dr. Otte, welchen Ihrer Patient(inn)en empfehlen Sie Macrolane?

Interview. 1. Dr. Otte, welchen Ihrer Patient(inn)en empfehlen Sie Macrolane? Interview Dr. med. Jens Otte, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Zürich, arbeitet bereits erfolgreich mit Macrolane. Ein Grund, ihn nach seinen ganz persönlichen Eindrücken und Erfahrungen

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

www.dgpraec-tagung.de

www.dgpraec-tagung.de Scientific Programme Wednesday, 26 September 2011 Erfahrung trifft Neugier 44. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e. V. 18. Jahrestagung

Mehr

Im eigenen Körper zu Hause

Im eigenen Körper zu Hause den Menschen verbunden Im eigenen Körper zu Hause Plastische und Ästhetische Chirurgie Sich wohl fühlen und gut aufge hoben sein 2 Dieses Motto bewegt uns Tag für Tag, um die notwendigen oder gewünschten

Mehr

26. Symposium der AGNP. München

26. Symposium der AGNP. München 26. Symposium der AGNP München 7.-10. Oktober 2009 Vorstand der AGNP Prof. Dr. Rainer Rupprecht (Vorsitzender) Prof. Dr. Josef B. Aldenhoff (Stellvertreter des Vorsitzenden) Prof. Dr. Edith Holsboer-Trachsler

Mehr

Brustkrebs muss nicht Entstellung heißen

Brustkrebs muss nicht Entstellung heißen Brustkrebs muss nicht Entstellung heißen Überblick über die modernen Verfahren der Brustrekonstruktion in Südtirol Univ. Doz. Dr. Alexander Gardetto Plastische und Wiederherstellungschirurgie Südtiroler

Mehr

www.ukb.de/de/main/zentrum_fuer_schwerbrandverletzte_mit_plastischer_chirurgie.html

www.ukb.de/de/main/zentrum_fuer_schwerbrandverletzte_mit_plastischer_chirurgie.html Schwerverbranntenzentren in der Bundesrepublik Deutschland Aachen Universitätsklinikum Aachen Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie Prof. Dr. Dr. Pallua Tel. 0241 8089-700 Intensivstation

Mehr

BRUSTKORREKTUR. www.koeln-brustvergroesserung.de

BRUSTKORREKTUR. www.koeln-brustvergroesserung.de PHILOSOPHIE Wohlbefinden und Zufriedenheit sind stark von unserer Selbstwahrnehmung abhängig. Diese und unser soziales Umfeld sind Gründe, warum uns unser Aussehen so wichtig ist. Ein jugendliches, sportliches

Mehr

OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX

OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX CITY LIGHT POSTER Aachen Augsburg Baden-Baden / Rastatt Berlin Bremen Dortmund / Unna Mo.-Fr. 07:00-15:00 Uh Dresden Düsseldorf Freiburg Gera Göttingen Gütersloh

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Nervenkompressionssyndrome und Frakturen und Pseudarthrosen der Karpalia 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Scheduling Workshop. Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler

Scheduling Workshop. Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler Scheduling Workshop Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler Sehr geehrte Damen und Herren, zu unseren deutschsprachigen

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

12. Bernauer Diabetikertag

12. Bernauer Diabetikertag IMMANUEL KLINIKUM BERNAU HERZZENTRUM BRANDENBURG 12. Bernauer Diabetikertag Samstag, 21. Juni 2014 10.00 bis 13.00 Uhr Sehr geehrte Gäste! In diesem Jahr findet unser mittlerweile 12. Bernauer Diabetikertag

Mehr

Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten

Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten Schweizerische Gesellschaft für Medizincontrolling Controlling im Gesundheitswesen Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten Donnerstag, 18. Juni 2009 InselspitalBern In Verbindung mit: FMH Verbindung

Mehr

Plastische Chirurgie Quo Vadis?

Plastische Chirurgie Quo Vadis? 39. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.v. 3. Jahrestagung der VDÄPC Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen e.v.

Mehr

04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr. 12, Tel: 0341/9807544

04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr. 12, Tel: 0341/9807544 Nach Postleitzahlen sortiert, sofern Internetpräsentation vorhanden auch verlinkt! Für die Richtigkeit der Adressen kann keine Garantie übernommen werden. 04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr.

Mehr

www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz

www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz Sehr geehrte Damen und Herren, Für die Veranstaltung erhalten Sie von

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

HELIOS Privatkliniken GmbH. Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie. HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt

HELIOS Privatkliniken GmbH. Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie. HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt HELIOS Privatkliniken GmbH Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt Sehr geehrte Damen und Herren, das Streben nach Schönheit ist den Menschen angeboren. Seine

Mehr

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015.

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015. Seite 1 6. Bayerischer Schmerzkongress 10. Bayerische Schmerztage Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015 Hörsäle Medizin, Ulmenweg 18, 91054 Erlangen Seite 2 Sehr geehrte Kolleginnen und

Mehr

Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung

Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung Professor Dr. med. Axel-Mario Feller, Kongresspräsident 2013 der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS), Gemeinschaftspraxis für Ästhetisch-Plastische

Mehr

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug?

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? Georg Huemer Allgemeines Krankenhaus Linz Gastgeber: Peter Becker - Montag, 26.10.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/koerper Kepler Salon Rathausgasse 5

Mehr

DEGUM Kursleiter-Tagung 2012

DEGUM Kursleiter-Tagung 2012 DEGUM München, 22. 23. Juni im Krankenhaus Barmherzige Brüder München Freitag, 22. Juni 13:00 13:15 Uhr Begrüßung, Organisatorisches A. Schuler, Geislingen N. Schmid-Pogarell, (Geschäftsführerin KHBBM)

Mehr

Stand der nationalen NPWT-Studie (AOK/VdEK) DiaFu

Stand der nationalen NPWT-Studie (AOK/VdEK) DiaFu Computer verfügt möglicherweise über zu öffnen, oder das Bild ist beschädigt. Starten angezeigt wird, müssen Sie das Bild NPWT - Projekt Stand der nationalen NPWT-Studie (AOK/VdEK) DiaFu Wundverbund Südwest,

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

EIAS Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht

EIAS Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht EIAS Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht Seminar der Bucerius Law School in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Arbeitsgerichtsverband e. V. gefördert vom Hamburger Verein für Arbeitsrecht

Mehr

Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On. Live Demo von SAP NW SSO

Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On. Live Demo von SAP NW SSO Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On Live Demo von SAP NW SSO Referenzberichte über praktische Anwendung direkt von Kunden

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr

Wien, Schloss Wilhelminenberg

Wien, Schloss Wilhelminenberg 12. JAHRESTAGUNG Grenzfälle Diskussionen KARDIOLOGIE INTERAKTIV Wien, Schloss Wilhelminenberg Guidelines Wien, Schloss Wilhelminenberg 16. und 17. Jänner 2015 PROGRAMM www.cardio-congress.com 12. JAHRESTAGUNG

Mehr