.Schöningh. für den Unterricht im Fach Praktische Philosophie LEHRERBAND. Herausgegeben von: Volker Pfeifer

Save this PDF as:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ".Schöningh. für den Unterricht im Fach Praktische Philosophie LEHRERBAND. Herausgegeben von: Volker Pfeifer"

Transkript

1 .Schöningh für den Unterricht im Fach Praktische Philosophie LEHRERBAND Herausgegeben von: Volker Pfeifer Erarbeitet von: Ulrike Hanraths, Volker Pfeifer, Helmut Wamsler und Andrea Welz

2 Inhaltsverzeichnis Stoffverteilungsplan 8 Philosophie des Handeins - Praktische Philosophie - Was ist das eigentlich? 9 1. Menschen in der Höhle - ein philosophisches Gleichnis 9 2. Wie sollen wir handeln? Was sehen wir durch die moralische Brille? 10 Fragenkreis 1: dem Selbst Die Pubertät - Eine Achterbahn der Gefühle? 12 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 12 leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 12 Auftakt Gefühle, die zu denken geben Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt "Du solltest dich schämen...!" - Warum denn eigentlich? Verstand und Gefühl- Ein ungleiches Paar? (~Begrijfsskizze) Weiblich - männlich: Was heißt das? Pubertät- Nichts als eine Baustelle im Gehirn? Sich selbst neu erfinden/8. Gewalt gleich männlich? /9. Frauenrollen - Männerrollen? 16 Exemplarische Unterrichtsstunde 18 Kompetenzhinweise 18 Fragenkreis 1: dem Selbst Ist der Mensch frei? 19 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 19 leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 19 Auftakt Wer bin ich: Körper - Leib - Seele? Leib und Seele: Einheit oder Gegensatz? (~Argumentationsskizze) 20 3 Freiheit wovon? - Freiheit wozu? Freiheit ohne Grenzen? (~Argumentationsskizze) Was uns unfrei macht Schuldig oder nicht schuldig? Wann handeln wir frei? /8. Wie entsteht der eigene Wille? (~Argumentationsskizzen) 23 Exemplarische Unterrichtsstunde 24 Kompetenzhinweise 24 Vorschläge fur Klassenarbeiten 25 Fragenkreis 2: dem Anderen Freundschaft, liebe, Partnerschaft 27 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 27 leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 27 Auftakt Freundschaft, was heißt das? Für immer Freunde? liebe - wie es passiert Was ist Liebe? Von der liebe Wo die liebe hinfällt lieben gleich verstehen? Als Partner verantwortlich? Paar oder Partner? Gelingende Beziehungen (~Argumentationsskizze) Ich in der Gruppe: Sinn, Folgen und Gefahren 33 3

3 12. Grenzen und Freiheiten des Zusammenlebens 33 Exemplarische Unterrichtsstunde 34 Kompetenzhinweise 35 Fragenkreis 2: dem Anderen Das Fremde und das Eigene 36 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 36 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 36 Auftakt Fremdes: Spannend, oder was? Vom Umgang mit Fremden Fremdsein und Vorurteil Was tun gegen Vorurteile? /5. Miteinander - füreinander /7. Anders sein - okay!/ 8. Toleranz leben Zwischen oder in den Kulturen? Was bewirkt Toleranz? 40 Exemplarische Unterrichtsstunde 40 Kompetenzhinweise 41 Fragenkreis 3: dem guten Handeln Lust am Leben ohne Gewalt 42 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 42 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 43 Auftakt Was ist Gewalt? Wie entstehen Aggression und Gewalt? Der Mensch - gewalttätig oder mitleidig? (~Tafelbild) Gewalt per Mausklick (~Zusatzmaterial) "Schule für Killer" Gewalt ist keine Lösung (~Zusatzmaterial) Konflikte verstehen und schlichten Gewaltfrei leben Lust am Leben? (~Argumentationsskizze) Wer erfüllt mir meine Wünsche? Erziehung - wozu? Was macht das Leben schön? 49 Exemplarische Unterrichtsstunde (~Tafelbilder) 49 Kompetenzhinweise 50 Fragenkreis 3: dem guten Handeln Gewissen und Verantwortung 52 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 52 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 52 Auftakt Die Stimme des Gewissens (~Argumentationsskizze) Deutungen des Gewissens Gewissen und Gehorsam (~Argumentationsskizze) Eine tödliche Gewissensentscheidung... (~Argumentationsskizze) Verantwortlich - Wer? Wofür? Warum? (~TafelbildjArgumentationsskizze) Handeln zugunsten anderer 56 Kompetenzhinweise 56 Fragenkreis 4: Recht, Staat und Wirtschaft Alle gerecht behandeln 57 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 57 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 57 Auftakt "Das ist aber ungerecht!" (~Tafelbild) Spielregeln und Rechtsregeln (~Tafelbilder) 58 4

4 3. Die Goldene Regel Ungerecht oder gerecht: Was heißt das? Der Philosoph Sokrates fragt: "Was ist Gerechtigkeit?" (~Argumentationsskizze) Alle gleich behandeln! - Ist das denn gerecht? Was ist eine gerechte Strafe? (~Tafelbild) Menschenrechte - Rechte für alle (~8egriffsskizze/Tafelbild) 62 Exemplarische Unterrichtsstunden 63 Kompetenzhinweise 64 Fragenkreis 4: Recht, Staat und Wirtschaft Mein Platz in der Arbeits- und Wirtschaftswelt 65 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 65 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 66 Auftakt Finde ich meinen Platz in der Arbeitswelt - so wie ich bin? /2. Die Arbeitswelt, die mich erwartet (~Zusatzmaterial) Ist Arbeit das halbe Leben? (~Argumentationsskizze) Gibt es ein Recht auf Arbeit? (~Tafelbild) Arbeitslos? Wertschöpfung durch Wertschätzung Globalisierung - Jenseits von Gut und Böse? 72 Exemplarische Unterrichtsstunde 73 Kompetenzhinweise 73 Vorschläge für Klassenarbeiten 74 Literaturhinweis 75 Fragenkreis4: Recht, Staat und Wirtschaft Frieden und Gerechtigkeit - nur eine Utopie? 76 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 76 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 76 Auftakt Eine andere Welt ist möglich (~Tafelbild) Die UNO - Eine Weltregierung? "Krieg macht krank" - Kriegstraumatisierung Gibt es einen "gerechten Krieg"? "Entrüstet euch!" 78 Exemplarische Unterrichtsstunde 79 Kompetenzhinweise 79 Vorschläge für Klassenarbeiten (~Zusatzmaterial) 80 Fragenkreis 5: Natur, Kultur und Technik Natur - Kultur - Technik: Wie hängt das alles zusammen? 82 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 82 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 82 Auftakt Wie alles begann Vom Handeln und Herstellen (~Argumentationsskizze) Technik verändert unsere Lebenswelt Wie viel Technik braucht der Mensch? Mensch und Natur: behüten und beherrschen Natur - Kultur: Mensch Natur als Raum 84 Exemplarische Unterrichtsstunde 85 Kompetenzhinweise 85 Vorschläge für Klassenarbeiten (~Zusatzmaterial) 86 5

5 Fragenkreis 5: Natur, Kultur und Technik Verantwortlich handeln in Wirtschaft und Wissenschaft 87 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 87 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 87 Auftakt Umweltbewusst handeln Ökologie gegen Ökonomie (~Tafelbild) Wie umweltverträglich sind unsere Bedürfnisse? (~Argumentationsskizze) Nachhaltig wirtschaften - Warum eigentlich? Was bewegt die Wissenschaft? Mit eigenen Augen entdecken?! Rene Descartes und die Methode der Wissenschaft Vom Besonderen zum Allgemeinen oder umgekehrt? Wertekonflikte: Wie lösbar? Wissenschaft: Fluch oder Segen? Wissen und Verführung Ethisch forschen und handeln? Grundlagen ethischer Verantwortung Wider die Macht von Technik und Wissenschaft? 95 Exemplarische Unterrichtsstunde 96 Kompetenzhinweise 96 Vorschläge für Klassenarbeiten (~Zusatzmaterial) 97 Fragenkreis 6: Wahrheit, Wirklichkeit und Medien Wahrheit oder Lüge - Die Welt der Medien 99 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 99 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 99 Auftakt Der Wahrheit auf der Spur? Muss ich immer die Wahrheit sagen? Lügen haben rote Ohren oder kurze Beine... (~Tafelbild) Bilder, die lügen Chatten mit wem? - Spielen um was? Machen Computer dumm? (~Zusatzmaterial) Lieber abschalten? 102 Exemplarische Unterrichtsstunden 102 Kompetenzhinweise 103 Fragenkreis 6: Wahrheit, Wirklichkeit und Medien Was können wir wissen? 104 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 104 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 105 Auftakt Wahrnehmung - Ich sehe was, was du nicht siehst Sinnestäuschungen (~Tafelbild) Vor-Urteile Vom Vor-Urteil zum Urteil (~ArgumentationsskizzejTafelbild) Wir machen uns gemeinsam auf den Weg... : Das Sokratische Gespräch Was sind gute Gründe? Was weiß ich denn? Träume ich etwa? Was ist schon wahr? Erfahrung als Quelle der Erkenntnis (~Argumentationsskizze) III 11. Verständliche Bilder - Sinnliche Gedanken? (~Tafelbild) Konstruktionen der Wirklichkeit 112 Exemplarische Unterrichtsstunde 113 Kompetenzhinweise 113 Vorschläge für Klassenarbeiten (~Zusatzmaterial) 113 6

6 Fragenkreis 7: Ursprung, Zukunft und Sinn Glück und Sinn des lebens 115 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 115 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 116 Auftakt Glücklich werden - Glück erleben Was brauchen wir? - Was wünschen wir? Auf der Suche nach Sinn Aus seinem Leben etwas machen? (~Tafelbild) Heißt "glücklich sein" tun, was ich will? (~Argumentationsskizze) 118 Exemplarische Unterrichtsstunde 120 Kompetenzhinweise 121 Vorschläge für Klassenarbeiten (~Zusatzmaterial) 121 Fragenkreis 7: Ursprung, Zukunft und Sinn Sterben und Tod 126 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 126 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 126 Auftakt Vom Umgang mit Sterben und Tod Sterben in Würde?/3. Sterbehilfe als Hilfe zum Sterben? (~Zusatzmaterial) In Würde leben bis zuletzt - zum Beispiel die Hospizbewegung (~Tafelbild) Wenn ein Mensch gestorben ist/6. Sterben, Tod und Trauer in anderen Kulturen 135 Exemplarische Unterrichtsstunde 135 Kompetenzhinweise 136 Vorschläge für Klassenarbeiten 137 Fragenkreis 7: Ursprung, Zukunft und Sinn Gottesbild, Menschenbild und Ethik der Weltreligionen 138 Allgemeine Erläuterungen zur Unterrichtseinheit 138 Leitfaden für mögliche Unterrichtssequenzen 139 Auftakt Gott und Mensch im Judentum Jüdische Ethik - "Liebe deinen Nächsten, denn er ist wie du" (~Argumentationsskizze) Gott und Mensch im Christentum Christliche Ethik - Jesus Christus, das Maß des Menschen (~TafelbildjZusatzmaterial) Gott ist einzig und Mohammed ist sein Prophet Islamische Ethik - sich dem Willen Gottes hingeben Gott und Mensch im Hinduismus - Gott, das ewige Prinzip Hinduistische Ethik - die ewige Ordnung (~Zusatzmaterial) Gott und Mensch im Buddhismus - Religion ohne Gott? (~Zusatzmaterial) Buddhistische Ethik - der Weg der Erlösung (~Zusatzmaterial) Frieden zwischen den Religionen 149 Exemplarische Unterrichtsstunde 150 Kompetenzhinweise 151 Vorschläge für Klassenarbeiten 151 7

Pestalozzi-Gymnasium Unna im Januar Schulinternes Curriculum Praktische Philosophie für die Jahrgangsstufen 9 und 10 bzw.

Pestalozzi-Gymnasium Unna im Januar Schulinternes Curriculum Praktische Philosophie für die Jahrgangsstufen 9 und 10 bzw. Pestalozzi-Gymnasium Unna im Januar 2010 Schulinternes Curriculum Praktische Philosophie für die Jahrgangsstufen 9 und 10 bzw. 8 und 9: Fragenkreis 1. Die dem Selbst Körper Leib Seele Freiheit ( obligatorisch)

Mehr

Fragenkreis Schwerpunkte Kompetenzen Mögliche Themen, Literaturhinweise, Filme 1: Die Frage nach dem Selbst

Fragenkreis Schwerpunkte Kompetenzen Mögliche Themen, Literaturhinweise, Filme 1: Die Frage nach dem Selbst Helene-Lange-Gymnasium: Hauscurriculum für das Fach Praktische Philosophie Jahrgang 5 Jahrgang 5 1: Die Frage nach dem Selbst Ich und mein Leben Freizeit, freie Zeit eigene Stärken benennen und den Wert

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie

Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie Inhalt Vorbemerkung... 2 Jahrgangsstufe 8... 2 Jahrgangsstufe 9... 4 Fachspezifische Kompetenzen... 6 1. Personale Kompetenz:... 6 2. Soziale

Mehr

Jahrgangsstufe 10 Verbindliche Themen des Kerncurriculums

Jahrgangsstufe 10 Verbindliche Themen des Kerncurriculums Jahrgangsstufe 10 Verbindliche Themen des Kerncurriculums Das Lehrbuch Fair Play Ethik 9/10 (Schöningh 2008) basiert auf den Kerncurricula berücksichtigt alle darin benannten Kompetenzen. Notwendige Ergänzungen

Mehr

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die Sek. I des Helmholtz-Gymnasiums Bonn Praktische Philosophie

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die Sek. I des Helmholtz-Gymnasiums Bonn Praktische Philosophie Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die Sek. I des Helmholtz-Gymnasiums Bonn Praktische Philosophie Oktober 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Rahmenbedingungen der fachlichen Arbeit...3 2 Entscheidungen

Mehr

~.~ ~r. Abenteuer C.C. BUCHNER

~.~ ~r. Abenteuer C.C. BUCHNER ~.~ ~r Abenteuer herausgegeben von Monika Sänger bearbeitet von Winfried Bähm, Julia Dalke, Ulrike Heintzeler, Gemot Herrmann, Frank Keller, Sylvia Kräger, Eva Müller, Monika Sänger, Wolfgang Straßer unter

Mehr

1/ Gedankenexperiment (S.18)

1/ Gedankenexperiment (S.18) Stoffverteilungsplan Leben leben Band 9/10 Schule: Lehrer: Rahmenlehrplan Ethik Sek. I feld 1: Identität, Freundschaft, Glück Identität 1/ Lebenszeit (S.10) Woher - Wohin? (S.12) Frauen und Karriere -

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Ethik Klasse 5/6 Gymnasium Sachsen. Übersicht nach Lehrplan

Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Ethik Klasse 5/6 Gymnasium Sachsen. Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan 1 Ethik Klasse 5/6 Gymnasium Sachsen Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Gymnasium 1 Schülerband für 5/6 Schule: 978-3-12-695300-9 Lehrer: Abgleich mit dem Lehrplan Ethik

Mehr

Fachcurriculum Ethik Klassenstufe 9 / 10

Fachcurriculum Ethik Klassenstufe 9 / 10 1 Fachcurriculum Ethik Klassenstufe 9 / 10 Schönbuch-Gymnasium Holzgerlingen Stand: 08/2009 Anthropologie Der Mensch als Individuum - ihre eigene Entwicklung und Sozialisation reflektieren - Grundlagen

Mehr

Internes Curriculum Praktische Philosophie

Internes Curriculum Praktische Philosophie Internes Curriculum Praktische Philosophie Klassenstufen 5 und 6 (Insgesamt 9 Fragekreise) Fragenkreis 1: Folgende Themen sind obligatorisch: Klassenstufen 7 und 8 (Insgesamt 7 Fragekreise) Fragenkreis

Mehr

Philosophieunterricht

Philosophieunterricht Schule Hohe Geest Gymnasium i.e. mit Regionalschulteil?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!? Philosophieunterricht Informationen für Eltern und Schüler/innen Wer erhält Philosophieunterricht?

Mehr

Unterrichtsinhalte Religion

Unterrichtsinhalte Religion Unterrichtsinhalte Religion Jahrgangsstufe 5 Ankommen im Religionsunterricht/Freundschaft Schöpfung Abraham Mose Jesus Entdecken Verstehen Gestalten Ankommen im Religionsunterricht Schöpfung: Staunen Erkennen

Mehr

Curriculum für das Fach Ethik

Curriculum für das Fach Ethik Curriculum für das Fach Ethik Themenverteilungsplan Klasse 5 [2-stündig] Themenfeld Inhalt I. Grundlagen des Faches Was ist Ethik? Warum ist es richtiges Handeln manchmal so schwierig? II. Individualität/Persönlichkeit/Charakter

Mehr

1 Was leisten Rituale?

1 Was leisten Rituale? 1 Was leisten Rituale? a Kann man Rituale abschaffen? 12 Wozu brauchen wir Rituale? ^ 14 Was macht ein Ritual aus? 16 Wie viel individuelle Bedeutung halten Rituale aus? 18 Wann sind Rituale lebensfeindlich?

Mehr

Inhaltsverzeichnis.

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeine Aufgabenbeschreibung 9 2. Die didaktische Struktur der Rahmenrichtlinien 12 2.1 Didaktische Konzeption Fünf Lernschwerpunkte als Strukturelemente 13 2.2 Beschreibung

Mehr

Übersichtsraster: Unterrichtsvorhaben Praktische Philosophie, Jgst. 9

Übersichtsraster: Unterrichtsvorhaben Praktische Philosophie, Jgst. 9 Übersichtsraster: Unterrichtsvorhaben Praktische Philosophie, Jgst. 9 Halbjahr Thema des Unterrichtsvorhabens Fragenkreis 1 Entscheidung und Gewissen 3: Die Frage nach dem guten Handeln Völkergemeinschaft

Mehr

Schulinterner Lehrplan Praktische Philosophie

Schulinterner Lehrplan Praktische Philosophie Schulinterner Lehrplan Praktische Philosophie Franz-Stock-Gymnasium Arnsberg, 12.8.2015 Am Ende der Doppeljahrgangsstufe 5/6 sollen die Schülerinnen und Schüler über die nachfolgenden Kompetenzen verfügen:

Mehr

Klassenstufe 9. Modul 1: Grundzüge fernöstlicher Religionen Zeitordnungen Taoismus und Konfuzianismus Hinduismus und Buddhismus

Klassenstufe 9. Modul 1: Grundzüge fernöstlicher Religionen Zeitordnungen Taoismus und Konfuzianismus Hinduismus und Buddhismus Klassenstufe 9 Eigene Urteile begründet formulieren Interesse und Akzeptanzfähigkeit für das Fremde aufbauen Selbstvertrauen und Chancenbewusstsein entfalten Wissensbildungsprozesse verstehen und reflektieren

Mehr

Klasse 7. Bildungsstandards: Anthropologie (allgemein menschliche Lebensbedingungen und die Erfahrungswelt der Schüler)

Klasse 7. Bildungsstandards: Anthropologie (allgemein menschliche Lebensbedingungen und die Erfahrungswelt der Schüler) Curriculum für das Fach Ethik, Klasse 7-10; Vorbemerkung: Gemäß unserem Schulprofil legen wir im Fach Ethik besonderen Wert auf die Erziehung - zu Toleranz, Gewaltlosigkeit und Antirassismus, worunter

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Ethik Klasse 7/8 Berlin. Übersicht nach Lehrplan

Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Ethik Klasse 7/8 Berlin. Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Ethik Klasse 7/8 Berlin Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Schülerband für 7/8 Schule: 978-3-12-695265-1 Lehrer: Abgleich mit dem Lehrplan Ethik

Mehr

Umsetzung des Lehrplans für Oberschulen (Mittelschulen) im Schulbuch Abenteuer Ethik 3 Sachsen

Umsetzung des Lehrplans für Oberschulen (Mittelschulen) im Schulbuch Abenteuer Ethik 3 Sachsen Umsetzung des Lehrplans für Oberschulen (Mittelschulen) im Schulbuch Abenteuer Ethik 3 Sachsen DS: Doppelseite Klassenstufe 9 Lehrplan Lernbereich 1: Das menschliche Leben ein Weg Kapitel Lebenswege (S.

Mehr

Schulinterner Lehrplan. Praktische Philosophie

Schulinterner Lehrplan. Praktische Philosophie Schulinterner Praktische Philosophie Realschule an der Wupper: Praktische Philosophie Leistungsbewertung Die den Anforderungen der Richtlinien entsprechenden Unterrichtsinhalte und Lernmethoden sind der

Mehr

Curriculum Religion. Klasse 5 / 6

Curriculum Religion. Klasse 5 / 6 Wesentliches Ziel des Religionsunterrichts am Ebert-Gymnasium ist, dass sich Schülerinnen und Schüler aus der Perspektive des eigenen Glaubens bzw. der eigenen Weltanschauung mit anderen religiösen und

Mehr

Gesichter des Lebens. Ethik Klassen 9/10 Sachsen-Anhalt

Gesichter des Lebens. Ethik Klassen 9/10 Sachsen-Anhalt Gesichter des Lebens Ethik Klassen 9/10 Sachsen-Anhalt Gesichter des Lebens Ethik Klassen 9/10 Sachsen-Anhalt Herausgegeben von Dr. Helge Eisenschmidt Impressum Herausgeber: Autoren: Kapitel 1 Kapitel

Mehr

1 Ist Religion an Worte und Orte gebunden? 10

1 Ist Religion an Worte und Orte gebunden? 10 1 Ist Religion an Worte und Orte gebunden? 10 Wo findet man Religion? 12 Religion als Suche? 14 Was ist Religion? 16 Was sind religiöse Erfahrungen? 18 Klingt in allen Menschen eine religiöse Saite? 20

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie. Fach / Jahrgangsstufe Praktische Philosophie 5/6

Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie. Fach / Jahrgangsstufe Praktische Philosophie 5/6 Fach / Jahrgangsstufe 5/6 Nr. des Unterrichtsvorhabens im Doppeljahrgang: 1 Fragekreis 1 Die Frage nach dem Selbst Personale Kompetenz beschreiben die eigenen Stärken geben ihre Gefühle wieder und stellen

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie (Sekundarstufe I)

Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie (Sekundarstufe I) Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie (Sekundarstufe I) Grundlage ist folgendes Lehrbuch vom Verlag C.C. Buchner: für die Jahrgangstufen 5/6: philopraktisch 1 für die Jahrgangstufe

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Ethik Klasse 9/10 Mittelschule Sachsen

Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Ethik Klasse 9/10 Mittelschule Sachsen Stoffverteilungsplan Klasse 9/10 Mittelschule Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Schülerband für 9/10 Schule: 978--12-69520-7 Lehrer: Abgleich mit dem Lehrplan Lernbereiche Klasse 9 Ziele Klasse

Mehr

Das Fach Religion stellt sich vor. Fachschaftsvorsitzende: Elisabeth Scholz, StR

Das Fach Religion stellt sich vor. Fachschaftsvorsitzende: Elisabeth Scholz, StR Das Fach Religion stellt sich vor Fachschaftsvorsitzende: Elisabeth Scholz, StR Warum lebe ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Hat mein Leben einen Sinn oder bin ich nur ein Produkt des Zufalls? Gibt

Mehr

Inhalt. 1 Ist Religion an Worte und Orte gebunden? Wie frei bin ich in meinen Entscheidungen? 30

Inhalt. 1 Ist Religion an Worte und Orte gebunden? Wie frei bin ich in meinen Entscheidungen? 30 Inhalt 1 Ist Religion an Worte und Orte gebunden? 10 Wo findet man Religion? 12 Religion als Suche? 14 Was ist Religion? 16 Was sind religiöse Erfahrungen? 18 Klingt in allen Menschen eine religiöse Saite?

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Ethik Klasse 9/10 Berlin. Übersicht nach Lehrplan

Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Ethik Klasse 9/10 Berlin. Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Ethik Klasse 9/10 Berlin Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Schülerband für 9/10 Schule: 978-3-12-695275-0 Lehrer: Abgleich mit dem Lehrplan Ethik

Mehr

Landrat-Lucas-Gymnasium Fachschaft Philosophie/Praktische Philosophie

Landrat-Lucas-Gymnasium Fachschaft Philosophie/Praktische Philosophie Landrat-Lucas-Gymnasium Fachschaft Philosophie/Praktische Philosophie Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie, Stufen 5-9 (10) Die Angaben beziehen sich auf den am 06. Mai 2008 erschienenen

Mehr

Normen und Werte. Werte und Normen Klassen 9/10 Niedersachsen

Normen und Werte. Werte und Normen Klassen 9/10 Niedersachsen Normen und Werte Werte und Normen Klassen 9/10 Niedersachsen Normen und Werte Werte und Normen Klassen 9/10 Niedersachsen Herausgegeben von Dr. Helge Eisenschmidt 4 Normen und Werte Klassen 9/10 Herausgeber:

Mehr

Schulinternes Curriculum des Faches Praktische Philosophie

Schulinternes Curriculum des Faches Praktische Philosophie Schulinternes Curriculum des Faches Praktische Philosophie Unterrichtende des Faches: StR Meyer, StR Prüssner, StR Sundermann, StR Wellmann-Hewett, StR Zühlke Das Fach Praktische Philosophie hat den Charakter

Mehr

Dr. Frank Witzleben THEMENVORSCHLÄGE FÜR DEN MITTLEREN SCHULABSCHLUSS ETHIK (4. Prüfungskomponente) Fachmoderator Ethik Bezirk Neukölln

Dr. Frank Witzleben THEMENVORSCHLÄGE FÜR DEN MITTLEREN SCHULABSCHLUSS ETHIK (4. Prüfungskomponente) Fachmoderator Ethik Bezirk Neukölln Themenbereiche Die Religionen und der Glaube Themen 1. Was sucht der Mensch im Glauben? 2. Der einzige und wahre Gott? Gottesbilder im Vergleich. 3. Können Osten und Westen zusammenkommen? 4. Woher kommt

Mehr

Schulinternes Curriculum Ethik. Thema/ wesentliche Inhalte Methoden Kompetenzen Themenfeld

Schulinternes Curriculum Ethik. Thema/ wesentliche Inhalte Methoden Kompetenzen Themenfeld Schulinternes Curriculum Ethik Klassenstufe 7 Wer bin ich? - Identität/ Identitätsbegriff - Selbstwertgefühl - Stärken/Schwächen - Determination? - Rollen-Erwartungen - Lebenspläne - Leib-Seele-Identität

Mehr

LEHRPLANÜBERSICHT: ETHIK, KLASSE 5 9 (STAND: NOVEMBER 2007)

LEHRPLANÜBERSICHT: ETHIK, KLASSE 5 9 (STAND: NOVEMBER 2007) LEHRPLANÜBERSICHT: ETHIK, KLASSE 5 9 (STAND: NOVEMBER 2007) Regelschule Förderschule/ Lernen Förderschule/ geistige Entwicklung Anmerkungen Regelschule: Klasse 5/ Lernförderung: Kl.5-6/ Geistige Entwicklung:

Mehr

Katholische Religion

Katholische Religion Fachcurriculum Katholische Religion Klassen 7 und 8 Ab Schuljahr 2006/07 Religion 7/8 Seite 1 1. Meine Stärken und Schwächen Leben lernen in Freiheit und Verantwortung Jeder hat Stärken und Schwächen können

Mehr

Lehrplan im Fach Praktische Philosophie

Lehrplan im Fach Praktische Philosophie Städtische Gesamtschule Solingen FK Philosophie Lehrplan im Fach Praktische Philosophie Das Fach Praktische Philosophie wird gemäß den Vorgaben der Schulgesetzgebung von Schülerinnen und Schülern besucht,

Mehr

Inhalte / Themen Kompetenzen / Leitideen Methodisch-didaktische Überlegungen

Inhalte / Themen Kompetenzen / Leitideen Methodisch-didaktische Überlegungen Klasse 9: Identität, Persönlichkeitsentwicklung, Lebensgestaltung (10 Std.) Lebenswege verlaufen unterschiedlich Lebenstreppe gestalten / Biografie entwickeln Ein Mensch entwickelt sich (Kindheit) - z.b.

Mehr

Fach: Ethik Klasse 7 Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise

Fach: Ethik Klasse 7 Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise Klasse 7 1. Anthropologie Individualität Der Jugendliche in seinem Denken, Empfinden und Wollen SchülerInnen beschreiben sich mit ihren eigenen Charaktermerkmalen, Fähigkeiten und Begabungen Vorbilder

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Fach: Katholische Religionslehre Klasse 5

Fach: Katholische Religionslehre Klasse 5 Fach: Katholische Religionslehre Klasse 5 Ich und die Gruppe Menschen leben in Beziehungen und übernehmen verschiedene Rollen Orientierung für den Umgang miteinander die Goldene Regel Einübung in eine

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Ethik Klasse 5/6 Mittelschule Sachsen. Übersicht nach Lehrplan

Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Ethik Klasse 5/6 Mittelschule Sachsen. Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Ethik Klasse 5/6 Mittelschule Sachsen Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Oberschule Leben leben 1 Schülerband für 5/6 Schule: 978-3-12-695300-9 Lehrer: Abgleich

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie. Fach / Jahrgangsstufe Praktische Philosophie 5/6

Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie. Fach / Jahrgangsstufe Praktische Philosophie 5/6 Fach / Jahrgangsstufe 5/6 Nr. des Unterrichtsvorhabens im Doppeljahrgang: 1 Fragekreis 1 Die Frage nach dem Selbst Personale Kompetenz beschreiben die eigenen Stärken geben ihre Gefühle wieder und stellen

Mehr

Schulinternes Curriculum Kernlehrplan Katholische Religion Sekundarstufe I (G8), Gymnasium (2011)

Schulinternes Curriculum Kernlehrplan Katholische Religion Sekundarstufe I (G8), Gymnasium (2011) Jahrgangsstufe 5 Ich Du Wir: Einführungssequenz in Ankommen in der neuen Schule die Jahrgangsstufe 5 Projekt: Coole Schule In GottesSchöpfung leben Mensch als Geschöpf Gottes für die Schöpfung übernehmen

Mehr

FACHKONFERENZ PHILOSOPHIE (PP/PL)

FACHKONFERENZ PHILOSOPHIE (PP/PL) SCHULINTERNES CURRICULUM PRAKTISCHE PHILOSOPHIE JAHRGANG - 0 (Stand: März 0) Inhalt () Sinn und Wert () Anforderungen und Beurteilungsbereiche () Perspektiven und Fragenkreise () Literatur () Themen im

Mehr

Welterklärung in Mythos, Naturwissenschaft und Philosophie 9

Welterklärung in Mythos, Naturwissenschaft und Philosophie 9 Inhalt 1 Was ist Philosophie? Welterklärung in Mythos, Naturwissenschaft und Philosophie 9 1.1 Das philosophische Staunen _. 11 1.2 Vom Mythos zur rationalen Welterklärung 13 1.2.1 Die Welterklärung im

Mehr

Praktische Philosophie

Praktische Philosophie Praktische Philosophie SCHULINTERNER LEHRPLAN FÜR DAS FACH PRAKTISCHE PHILOSOPHIE (G8) I Kompetenzerwartungen und zentrale Inhalte in den Jahrgangsstufen 5/6 5.1 5.2 Fragenkreis 1: den Selbst Ich und mein

Mehr

JAHRGANGSSTUFE 7 LEHRPLANBEZUG. Thematischer Schwerpunkt

JAHRGANGSSTUFE 7 LEHRPLANBEZUG. Thematischer Schwerpunkt JAHRGANGSSTUFE 7 Philosophieren anfangen 1, 5, 6 Methodenschwerpunkt Die Gefühle und der Verstand 1 Gefühl und Verstand Fremden begegnen 1, 2, 6 Glückserfahrungen machen zwischen Schein und Sein 4, 6,

Mehr

Denk Art. Ethik für die gymnasiale Oberstufe. Arbeitsbuch. Schöningh. Herausgegeben von: Matthias Althoffund Henning Franzen

Denk Art. Ethik für die gymnasiale Oberstufe. Arbeitsbuch. Schöningh. Herausgegeben von: Matthias Althoffund Henning Franzen IT Denk Art Arbeitsbuch Ethik für die gymnasiale Oberstufe Herausgegeben von: Matthias Althoffund Henning Franzen Erarbeitet von: Matthias Althoff Henning Franzen Stephan Rauer Nicola Senger Schöningh

Mehr

Schulinternes Curriculum für Praktische Philosophie in den Jahrgangsstufen 5-6

Schulinternes Curriculum für Praktische Philosophie in den Jahrgangsstufen 5-6 Leibniz-Gymnasium Düsseldorf Schulinternes Curriculum für Praktische Philosophie in den Jahrgangsstufen 5-6 1. Lermittel Eingeführtes Lehrbuch: Philopraktisch 1 (C.C. Buchner) ergänzend dazu die Materialien

Mehr

Schulinterner Kernlehrplan für das Fach Praktische Philosophie, Stufen 8 bis 9 (Gymnasium G8)

Schulinterner Kernlehrplan für das Fach Praktische Philosophie, Stufen 8 bis 9 (Gymnasium G8) Freiherr-vom-Stein Gymnasium, Rösrath Fachschaft Philosophie/Praktische Philosophie Schulinterner Kernlehrplan für das Fach Praktische Philosophie, Stufen 8 bis 9 (Gymnasium G8) Die Angaben beziehen sich

Mehr

6. Jahrgang Schulinterner Lehrplan: Praktische Philosophie Seite 1 von 5 Stand: 09/2016

6. Jahrgang Schulinterner Lehrplan: Praktische Philosophie Seite 1 von 5 Stand: 09/2016 Fragenkreis 7: (1.HJ) Die Frage Ursprung, Zukunft und Sinn 6. Jahrgang Schulinterner Lehrplan: Praktische Philosophie Seite 1 von 5 stellen eigene Ansichten in Gesprächen miteinander nachvollziehbar dar

Mehr

Begriffe: Moral/Erziehung/Kultur/das Gute 2 2 Was ist Gewissen? Verschiedene Positionen zum Thema Gewissen

Begriffe: Moral/Erziehung/Kultur/das Gute 2 2 Was ist Gewissen? Verschiedene Positionen zum Thema Gewissen Stoffverteilungsplan des Faches Ethik: Klasse 9 Woche Stundenanzahl Themen Bildungsplan/ Einzelne Elemente: 1 2 Einführung in das Thema Gewissen wie kann ich mich im Leben orientieren? Eigene Erfahrungen

Mehr

Bildungsstandards/Kompetenzen Schulcurriculum Umsetzungsideen/Methodenvorschläge

Bildungsstandards/Kompetenzen Schulcurriculum Umsetzungsideen/Methodenvorschläge Bildungsstandards/Kompetenzen Schulcurriculum Umsetzungsideen/Methodenvorschläge Individualität, Sozialität (Klasse 9) entscheidende Phasen ihrer Entwicklung und Sozialisation reflektieren; die Kulturbedingtheit

Mehr

Kerncurriculum G 8 Katholische Religion Klasse 7/8

Kerncurriculum G 8 Katholische Religion Klasse 7/8 Markgrafen Gymnasium G.Siebert Gymnasiumstr.1-3 M. Kloppenborg 76227 Karlsruhe A. Trick Kerncurriculum G 8 Katholische Religion Klasse 7/8 30. August 2009 / 13.8.2010 Kerncurriculum Katholische Religion

Mehr

Schulinterner Lehrplan Evangelische Religionslehre (G8)

Schulinterner Lehrplan Evangelische Religionslehre (G8) Schulinterner Lehrplan Evangelische Religionslehre (G8) Klasse 5 Gott suchen - Gott erfahren Die Bibel Urkunde des Glaubens (Von Gott erzählen) Die Bibel (k)ein Buch wie jedes andere Zweifel und Glaube

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Ethik Klasse 7/8 Realschule Hessen. Übersicht nach Lehrplan

Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Ethik Klasse 7/8 Realschule Hessen. Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Ethik Klasse 7/8 Realschule Hessen Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Realschule Leben leben 2 Schülerband für 7/8 Schule: 978-3-12-695260-6 Lehrer: Abgleich

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Ethik Klasse 5/6 Gymnasium Rheinland-Pfalz. Übersicht nach Lehrplan

Stoffverteilungsplan Leben leben 1 Ethik Klasse 5/6 Gymnasium Rheinland-Pfalz. Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan 1 Ethik Klasse 5/6 Gymnasium Rheinland-Pfalz Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Gymnasium 1 Schülerband für 5/6 Schule: 978-3-12-695254-5 Lehrer: Abgleich mit dem Rahmenlehrplan

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Ethik Klasse 7/8 Baden Württemberg. Übersicht nach Bildungsstandards

Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Ethik Klasse 7/8 Baden Württemberg. Übersicht nach Bildungsstandards Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Ethik Klasse 7/8 Baden Württemberg Übersicht nach Bildungsstandards Stoffverteilungsplan Leben leben 2 Schülerband für 7/8 Schule: 978-3-12-695264-4 Lehrer: Abgleich

Mehr

Schulinternes Curriculum: Praktische Philosophie

Schulinternes Curriculum: Praktische Philosophie Schulinternes Curriculum: Philosophie Jahrgangsstufe 6 Jgst. 6 Anzahl der Themen: 5 Themen: 1. Der Mensch in der Gemeinschaft / 2. Armut und Wohlstand / 3.Leben und Feste in Religionen / 4. Vom Anfang

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Ethik Klasse 9/10 Gymnasium Sachsen

Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Ethik Klasse 9/10 Gymnasium Sachsen Stoffverteilungsplan 3 Ethik Klasse 9/10 Gymnasium Sachsen Übersicht nach Lehrplan 3 Ethik Sachsen 3 Stoffverteilungsplan 3 Schülerband für 9/10 Schule: 978 3 12 695320 7 Lehrer: Ethik Abgleich mit dem

Mehr

Fragenkatalog zur Vorbereitung auf den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule im Fach Ethik 2017

Fragenkatalog zur Vorbereitung auf den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule im Fach Ethik 2017 Fragenkatalog zur Vorbereitung auf den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule im Fach Ethik 2017 1. Autorität und Selbstbestimmung 1.1 Erkläre den Unterschied zwischen Autorität und autoritärem Verhalten!

Mehr

Kursbuch Religion Elementar 7/8 Stoffverteilungsplan für Werkrealschule Baden-Württemberg. Calwer Verlag Stuttgart Anzahl der Schulstunden

Kursbuch Religion Elementar 7/8 Stoffverteilungsplan für Werkrealschule Baden-Württemberg. Calwer Verlag Stuttgart Anzahl der Schulstunden Wochen Anzahl der Schulstunden Dimensionen Themenfelder Thema in Kursbuch Religion Elementar 7/8 Methoden (in Auswahl) Mensch wissen, dass Geschlechtlichkeit und Partnerschaft zum Menschsein gehören. Sie

Mehr

Sequenzplan Abitur 2014 Kompetent in Religion

Sequenzplan Abitur 2014 Kompetent in Religion Einführungsphase verbindliche Grundbegriffe inhaltsbezogene Kompetenzen Themen in den 5 Arbeitsheften der Reihe Kompetent in Religion historischer Jesus/verkündigter Christus Mythos - Logos Säkularisierung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Titel. Unumgängliche Voraussetzung zum Verständnis dieser Schrift Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Titel. Unumgängliche Voraussetzung zum Verständnis dieser Schrift Vorwort Das Leben richtig leben Inhaltsverzeichnis Unumgängliche Voraussetzung zum Verständnis dieser Schrift Vorwort Gutes und Wertvolles tun... Der Mensch muss das Leben wieder zu leben lernen... Der Mensch

Mehr

Abenteuer Ethik 2 Sachsen : Kapitel/Doppelseiten im Band

Abenteuer Ethik 2 Sachsen : Kapitel/Doppelseiten im Band Umsetzung des Lehrplans für Mittelschulen im Schulbuch Abenteuer Ethik 2 Sachsen DS: Doppelseite P: Projektseite i: Infoseite Klassenstufe 7 Lehrplan Lernbereich 1: Konflikte Ursachen und Bewältigung Kennen

Mehr

2. Ich und die anderen Zusammenleben ist (nicht) einfach 20

2. Ich und die anderen Zusammenleben ist (nicht) einfach 20 Kursbuch-Rallye 6 Inhaltsverzeichnis 1. Wer bin ich? Jetzt komm ich! 8 Wie bin ich wirklich? 10 Ich bin wunderbar und einzigartig 12 Wer ist der Coolste? 14 Starke Gefühle 16 Wissen und Können 18 2. Ich

Mehr

FACHCURRICULUM. Bildungsplan Fach Ethik sechs Themenfelder

FACHCURRICULUM. Bildungsplan Fach Ethik sechs Themenfelder FACHCURRICULUM Bildungsplan Fach Ethik sechs Themenfelder. Die drei Weltreligionen unseres Kulturkreises (Judentum, Christentum, Islam). Orientierungswissen zu und die Auseinandersetzung mit existenziellen

Mehr

Schulcurriculum Gymnasium Korntal-Münchingen

Schulcurriculum Gymnasium Korntal-Münchingen Klasse: 9+10 Seite 1 Minimalanforderungskatalog; Themen des Schuljahres gegliedert nach Arbeitsbereichen Themen, die dem Motto der jeweiligen Klassenstufe entsprechen und den Stoff des s vertiefen, üben,

Mehr

Religionsbuch. Oberstufe. Ulrike Baumann und Friedrich Schweitzer. Herausgegeben

Religionsbuch. Oberstufe. Ulrike Baumann und Friedrich Schweitzer. Herausgegeben Religionsbuch Oberstufe Herausgegeben von Ulrike Baumann und Friedrich Schweitzer Erarbeitet von Ulrike Baumann Bernhard Böttge HarmjanDam Udo Marenbach Hans Jürgen Rundnagel und Friedrich Schweitzer Inhalt

Mehr

Mögliche Themen des WAPF Philosophie (8.Kl.)

Mögliche Themen des WAPF Philosophie (8.Kl.) Mögliche Themen des WAPF Philosophie (8.Kl.) 1. Geschichte der Philosophie / bedeutende Philosophen/innen Aristoteles Immanuel Kant Friedrich Nietzsche Ludwig Wittgenstein Hannah Arendt 2. Ethik (Moralphilosophie)

Mehr

Praktische Philosophie

Praktische Philosophie Schulinterner Lehrplan Ernst-Barlach-Gymnasium Praktische Philosophie Ergänzend zum Kernlehrplan Sekundarstufe I in Nordrhein Westfalen Stand: Juni 2015 1 Jahrgangsstufen 5 und 6 Im Folgenden werden die

Mehr

Gesichter des Lebens. Ethik Klassen 7/8. Herausgegeben von Martina Wentzkat & Wolfgang Luutz

Gesichter des Lebens. Ethik Klassen 7/8. Herausgegeben von Martina Wentzkat & Wolfgang Luutz Gesichter des Lebens Ethik Klassen 7/8 Herausgegeben von Martina Wentzkat & Wolfgang Luutz Impressum Herausgeber: Autoren: Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Kapitel 6 Kapitel 7 Kapitel

Mehr

Stoffverteilungsplan Hessen

Stoffverteilungsplan Hessen Stoffverteilungsplan Hessen Leben leben Band 1 für Klasse 5/6 Schule: 978-3-12-695230-9 Lehrer: KC: Kerncurriculum für das Gymnasium 5-9/10. Die in den mit KC gekennzeichneten Spalten aufgeführten Inhaltsfelder

Mehr

Werte und Normen Schulcurriculum Jg. 9/10

Werte und Normen Schulcurriculum Jg. 9/10 Werte Normen Schulcurriculum Jg. 9/10 Artland-Gymnasium Quakenbrück (Planungsgrlage 35 Unterrichtswochen pro Schuljahr) Hinweis: Die Themenvorgaben sind als Anregungen zu verstehen. Pro Themenblock (linke

Mehr

Internes Curriculum Praktische Philosophie

Internes Curriculum Praktische Philosophie Internes Curriculum Praktische Philosophie Klassenstufen 5 und 6 (Insgesamt 9 Fragekreise) Fragenkreis 1: Folgende Themen sind obligatorisch: Klassenstufen 9 und 10 (Insgesamt 7 Fragekreise) Fragenkreis

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Werte und Normen Klasse 9/10 Gymnasium Niedersachsen. Übersicht nach Lehrplan

Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Werte und Normen Klasse 9/10 Gymnasium Niedersachsen. Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Werte und Normen Klasse 9/10 Gymnasium Niedersachsen Übersicht nach Lehrplan Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Schülerband für 9/10 Schule: 978-3-12-695271-2 Lehrer:

Mehr

Praktische Philosophie

Praktische Philosophie Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie Klassen 5 bis 9 im Rahmen von G-8 am Heinrich-Böll-Gymnasium Troisdorf Stand: 02. Dezember 2010 1. Einleitung: Womit sich das Fach Praktische

Mehr

Schulinternes Curriculum

Schulinternes Curriculum Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie Klassen 5 bis 9 im Rahmen von G-8 am Max-Planck Gymnasium Gelsenkirchen 1. Einleitung: Womit sich das Fach Praktische Philosophie beschäftigt

Mehr

Religionsunterricht wozu?

Religionsunterricht wozu? Religionsunterricht wozu? Mensch Fragen Leben Gott Beziehungen Gestalten Arbeit Glaube Zukunft Moral Werte Sinn Kirche Ziele Dialog Erfolg Geld Wissen Hoffnung Kritik??? Kompetenz Liebe Verantwortung Wirtschaft

Mehr

LebensWert 3 (9. und 10. Klasse) Arbeitsplan für Niedersachsen

LebensWert 3 (9. und 10. Klasse) Arbeitsplan für Niedersachsen LebensWert 3 (9. und 10. Klasse) Arbeitsplan für Niedersachsen Der folgende Arbeitsplan kann als ein Hilfsmittel für die Fachkonferenzen dienen, ein eigenes schulinternes Curriculum zu erstellen, da es

Mehr

JAHRESKREIS UND FESTE Anlässe und Ausdrucksformen

JAHRESKREIS UND FESTE Anlässe und Ausdrucksformen JAHRESKREIS UND FESTE Anlässe und Ausdrucksformen des Feierns Die christlichen Hauptfeste (Advent, Weihnacht, Ostern, Pfingsten) als Grundstruktur des Kirchenjahres Die zu diesen Festen gehörenden biblischen

Mehr

Hausinterner Lehrplan für Praktische Philosophie und Philosophie am Städtischen Gymnasium Petershagen

Hausinterner Lehrplan für Praktische Philosophie und Philosophie am Städtischen Gymnasium Petershagen Lehrplan Praktische Philosophie / Philosophie Seite 1 Hausinterner Lehrplan für Praktische Philosophie und Philosophie am Städtischen Gymnasium Petershagen Fachschaft Philosophie / Praktische Philosophie

Mehr

Praktische Philosophie: Schulinternes Curriculum

Praktische Philosophie: Schulinternes Curriculum Praktische Philosophie: Schulinternes Curriculum Schülerinnen und Schüler leben heute in einem Umfeld, das sich durch unterschiedlichste Lebensformen und Wertvorstellungen auszeichnet. Im Rahmen dieser

Mehr

Glaube in der Lebenszeit

Glaube in der Lebenszeit Glaube in der Lebenszeit Als ich ein Kind war, dachte ich wie ein Kind Als ich aber erwachsen wurde, tat ich ab, was kindlich war Jetzt erkenne ich stückweise, dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt

Mehr

Schulinterner Lehrplan Praktische Philosphie am Viktoria-Gymnasium Essen

Schulinterner Lehrplan Praktische Philosphie am Viktoria-Gymnasium Essen Schulinterner Lehrplan Praktische Philosphie am Viktoria-Gymnasium Essen Entsprechend den Kernlehrplänen Praktische Philosophie ist unser Lehrplan ebenfalls in zwei Jahrgangsblöcken organisiert: Die Jahrgänge

Mehr

1.1 Die Disziplinen der Philosophie Der Begriff Ethik Der Aufgabenbereich der Ethik... 3

1.1 Die Disziplinen der Philosophie Der Begriff Ethik Der Aufgabenbereich der Ethik... 3 Inhalt Vorwort Einführung... 1 1 Philosophie und Ethik... 1 1.1 Die Disziplinen der Philosophie... 1 1.2 Der Begriff Ethik... 2 1.3 Der Aufgabenbereich der Ethik... 3 2 Moralische Urteile ethische Reflexion...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 11

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 11 Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1. Die Frage nach Gott (FG) 14 FG1: Woher kann ich wissen, daß es Gott überhaupt gibt? 14 FG2: Wo ist Gott? 14 FG3: Was bedeutet das Wort Gott - G.O.T.T.? 15 FG4: Warum ist

Mehr

Ich und mein Leben. Die Frage nach dem Selbst. Fragenkreis 1: (1.HJ) Städtische Gesamtschule Neukirchen-Vluyn

Ich und mein Leben. Die Frage nach dem Selbst. Fragenkreis 1: (1.HJ) Städtische Gesamtschule Neukirchen-Vluyn Fragenkreis 1: (1.HJ) Die Frage nach dem Selbst 5. Jahrgang Schulinterner Lehrplan: Praktische Philosophie Seite 1 von 5 beschreiben die eigenen Stärken geben ihre Gefühle wieder und stellen sie in geeigneten

Mehr

Fach: kath. Religion Klasse Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise

Fach: kath. Religion Klasse Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise Fach: kath. Religion 23.06.2010 Klasse 5 + 6 Ich und die Gruppe - Menschen leben in Beziehungen und spielen verschiedene Rollen - Orientierung für den Umgang miteinander die Goldene Regel - Einübung in

Mehr

Fachcurriculum Kath. Religion (G8) JKG Weil der Stadt Standards 8. Bildungsplan Bildungsstandards für Kath. Religion

Fachcurriculum Kath. Religion (G8) JKG Weil der Stadt Standards 8. Bildungsplan Bildungsstandards für Kath. Religion Bildungsplan 2004 Bildungsstandards für Kath. Religion Endfassung Fachcurriculum Standards 8 Johannes-Kepler-Gymnasium Weil der Stadt 1 Stand 01.11.2006 Themen Kompetenzen und Standards Mögliche Methoden

Mehr

1. Vom ICH zum DU zum WIR

1. Vom ICH zum DU zum WIR ZUSAMMEN! Verantwortung und Hoffnung lernen Erfahrungen mit Kindern im Religionsunterricht Rainer Oberthür Katechetisches Institut des Bistums Aachen www.rainer-oberthuer.de 1. Vom ICH zum DU zum WIR Der

Mehr

CURRICULUM KR Stand:

CURRICULUM KR Stand: E: Eodus: Bilder eines befreienden legen dar, inwiefern Menschen beim Erwachsenwerden einen Spielraum für die verantwortliche Nutzung ihrer Freiheit gewinnen. unterscheiden lebensfördernde Sinnangebote

Mehr

Schulinternes Curriculum Praktische Philosophie und Werteerziehung am Ricarda-Huch-Gymnasium Krefeld. 1. Vorausbemerkung

Schulinternes Curriculum Praktische Philosophie und Werteerziehung am Ricarda-Huch-Gymnasium Krefeld. 1. Vorausbemerkung Schulinternes Curriculum Praktische Philosophie und Werteerziehung am Ricarda-Huch-Gymnasium Krefeld 1. Vorausbemerkung 2. Curriculare Übersicht nach KLP 3. Kompetenzerwartungen nach KLP 4. Fragekreise

Mehr

(PP Start mit F5) > Folie 1 (Bild vom Flyer)

(PP Start mit F5) > Folie 1 (Bild vom Flyer) (PP Start mit F5) > Folie 1 (Bild vom Flyer) Neue Reihe: Gnade ist mehr als ein Wort. - Flyer liegen auf - Buchhinweis: Yancey, Gnade ist nicht nur ein Wort hema heute:. Schulferien sind vorbei, ein neues

Mehr

Evangelische Religionspädagogik, Religion

Evangelische Religionspädagogik, Religion Lehrplaninhalt Vorbemerkung Die religionspädagogische Ausbildung in der FS Sozialpädagogik ermöglicht es den Studierenden, ihren Glauben zu reflektieren. Sie werden befähigt, an der religiösen Erziehung

Mehr

Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Ethik Klasse 9/10 Baden Württemberg. Übersicht nach Bildungsstandards

Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Ethik Klasse 9/10 Baden Württemberg. Übersicht nach Bildungsstandards Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Ethik Klasse 9/10 Baden Württemberg Übersicht nach Bildungsstandards Stoffverteilungsplan Leben leben 3 Schülerband für 9/10 Schule: 978-3-12-695274-3 Lehrer: Abgleich

Mehr

Curriculum EVANGELISCHE RELIGION Sekundarstufe I. Genoveva-Gymnasium Köln Lehrplan SEK1 G8 Evangelische Religion Seite 1

Curriculum EVANGELISCHE RELIGION Sekundarstufe I. Genoveva-Gymnasium Köln Lehrplan SEK1 G8 Evangelische Religion Seite 1 Curriculum EVANGELISCHE RELIGION Sekundarstufe I Klasse Themen/ Leitlinien Inhalte Methodische Hinweise Miteinander leben/ Freundschaft Sich kennen lernen Partnerinterview Merkmale einer guten Freundschaft

Mehr