Leistungsbeschreibung für Managed-Server

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leistungsbeschreibung für Managed-Server"

Transkript

1 Leistungsbeschreibung für -Server Diese Leistungsbeschreibung zeigt die Funktionen der beschriebenen Serverlösung auf und definiert den Umfang dieser Funktionen und die Möglichkeiten zu deren Nutzung. Zudem werden die Eigenschaften des Servermanagements erläutert und Rahmendaten der technischen Infrastruktur benannt. Gültig für folgende Produkte: FlexServer Einzelsysteme FlexServer Vernetzung RackServer Einzelsysteme RackServer Vernetzung RackServer HA-Cluster RackServer Dual-HA Cluster Stand / Version 2.1 Profihost AG Commerzbank AG Vorstand Cristoph Bluhm Expo Plaza Hannover BLZ Konto Sebastian Bluhm Telefon Swift/BIC COBADEFFXXX Stefan Priebe Telefax IBAN DE Vorsitzender des Aufsichtsrats USt.-Ident.-Nr. DE Prof. Dr. iur. Winfried Huck Steuer-Nr Amtsgericht Hannover HRB

2 Allgemeines Voraussetzungen Der Zugriff bzw. die Nutzung der beschriebenen Leistungen z.b. zu Konfigurationszwecken, setzt eine Internetanbindung seitens des Kunden voraus. Die Internetanbindung sollte hinsichtlich Qualität und Quantität dem jeweils aktuellen Stand der Technik entsprechend. Es werden ferner Kenntnisse in der Bedienung von Computern vorausgesetzt, um die beschriebenen Funktionen und Leistungen der Hostinglösung einsetzen zu können. Definitionen Anbieter: Profihost wird in der weiteren Leistungsbeschreibung als Anbieter bezeichnet. Geschäftszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr, außer an bundeseinheitlichen Feiertagen. Ausnahmen bilden Heiligabend und Silvester mit einer Geschäftszeit von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Es gilt die jeweils gültige mitteleuropäische Zeitzone (MEZ). Kunde Der Vertragspartner des Anbieters wird in der weiteren Leistungsbeschreibung als Kunde bezeichnet. Leistungsvertrag Mit dem Leistungsvertrag (auch Auftrag genannt) findet die Bestellung und Spezifizierung hinsichtlich Hardwareausstattung, Preisgestaltung, Vertragslaufzeit, Erweiterungen, Zusatzdienstleistungen und gewünschten Servermanagementdienstleistungen statt. Service Level Agreement (SLA) Gesonderte Vereinbarung zur Definition von Dienstleistungserbringungen im Zusammenhang mit einer -Serverbestellung. Geltungsbereich & Abgrenzung Die Leistungsbeschreibung dient der Spezifikation einer technischen Lösung, die durch den Kunden mit einem Leistungsvertrag bestellt wird. Alle Hardwaremerkmale, gewünschte Hardwareerweiterungen, Servermanagement-Level und sonstige Dienstleistungen werden durch den Leistungsvertrag definiert. Verfügbarkeiten und Reaktionszeiten werden über das zugehörige SLA in einem gesonderten Dokument geregelt.

3 Preisstabilität Für die Dauer der Vertragslaufzeit sichert der Anbieter eine Stabilität der vertraglich vereinbarten Preise zu. Eventuelle Preisanpassungen werden somit nur für Neukunden gültig, bestehende Verträge bleiben unberührt. Bestellung Die Bestellung der Leistung erfolgt über die Zusendung (via Post, Fax oder ) eines vom Kunden unterschriebenen Auftrages (z.b. in Form eines Bestellformulars). Der Anbieter prüft die Bestellung auf Korrektheit und bestätigt dem Kunden in diesem Fall den Auftrag per (an die im Bestellformular angegebene Adresse). Änderung Eine Änderung des bestellten Systems ist auch während der Vertragslaufzeit im Fall von Erweiterungen möglich. Die technische Machbarkeit von Erweiterungen kann im Bedarfsfall vom Anbieter geprüft werden. Falls Erweiterungen des Systems technisch machbar sind, erstellt der Anbieter dem Kunden ein Angebot mit Nennung der zu ändernden Komponenten und den monatlichen Zusatzpreisen. Vertragslaufzeit Die Laufzeit des Leistungsvertrages ist im Auftrag vom Kunden zu wählen. Mit Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit verlängert sich der Vertrag um jeweils einen Monat bis eine Kündigung erfolgt. Kündigung Die Kündigung kann schriftlich per Post oder Fax beim Anbieter erfolgen. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Ende der Vertragslaufzeit. Der Anbieter sendet dem Kunden innerhalb von 5 Werktagen nach Eingang der Kündigung per eine Kündigungsbestätigung und nennt in der Mitteilung das Kündigungsdatum. Das System steht dem Kunden bis zum Kündigungsdatum um 15:00 Uhr zur Verfügung, danach erfolgt durch den Anbieter eine Löschung der Daten (Überschreibung der Speichermedien mit 0 ).

4 Leistungsbeschreibung Lösungsbeschreibung Es handelt sich bei der Lösung um ein -System nach Maßgabe der Bestellung im Leistungsvertrag. Diese Lösung umfasst diverse Dienstleistungen, die durch den Anbieter erbracht werden. Diese wären: FlexServer Es handelt sich um vollvirtualisierte Server, welche auf der Profihost Enterprise Cloud Plattform betrieben werden. Dem Kunden werden die bestellten Serverspezifikationen zur Nutzung überlassen, eine spezifische Hardware wird nicht mit vermietet. FlexServer Einzelsysteme Ein auf der Profihost Enterprise Cloud Plattform betriebener virtueller Server. FlexServer Vernetzung Werden zwei FlexServer z.b. für die Nutzung als Web- und Datenbankserver eingeplant, wird von einer FlexServer Vernetzung gesprochen. In diesem Fall müssen diese Systeme virtuell intern vernetzt werden, um eine optimale Kommunikation und Leistung zwischen den Systemen sicherzustellen. RackServer Die eingesetzte Hardware befindet sich bei allen Lösungen im Eigentum des Anbieters und wird für die Vertragsdauer exklusiv dem Kunden zur Verfügung gestellt. Die Hardwareausgestaltung des Systems wird im Leistungsvertrag/Auftrag des Kunden spezifiziert. RackServer Einzelsysteme Dediziertes Einzelserversystem mit spezifischer Servernummer. RackServer Vernetzung Zwei Einzelserversysteme werden mittels Netzwerkkabeln zusammen geschaltet. In Absprache mit dem Kunden wird normalerweise ein Server hauptsächlich als Webserver, der andere Server als Datenbankserver verwendet. RackServer HA-Cluster Hochverfügbarkeits(HA)-Cluster sind zwei vernetzte Einzelserversysteme, welche mittels Virtualisierungslösung zu einer funktionalen Einheit verbunden werden. Ein Serversystem fungiert als Produktivsystem, auf das zweite System werden permanent die Daten synchronisiert. Fällt das Produktivsystem aus, wird automatisch eine Umschaltung auf das Standby-System vollzogen, welches dann die Rolle des Produktivsystems übernimmt. Diese Zweiserverlösung bietet erhöhte

5 Ausfallsicherheit, steigert jedoch nicht die Leistungsfähigkeit, da immer nur ein Server produktiv nutzbar ist. RackServer Dual-HA Cluster Ein Dual HA-Cluster nutzt die bereits erläuterte Funktionalität des HA-Clusters, besteht jedoch aus zwei mal zwei Serversystemen (insgesamt 4 Server). Auf diese Weise kann eine Serververnetzung (z.b. aus Web- und Datenbankserver) hochverfügbar bereitgestellt werden. Die Erläuterungen des HA-Clusters gelten analog. Infrastrukturdienste Die Stromversorgung und Netzanbindung des Systems sind enthalten und werden nach den Spezifikationen dieses Dokumentes erbracht. Hostingumgebung Der Anbieter stellt eine Hostingumgebung zur Verfügung. Diese beinhaltet diverse Softwarekomponenten und Dienste für den Betrieb von Internetapplikationen durch den Kunden. Wartungen & Überwachung Der Anbieter pflegt das Betriebssystem und die Hostingkomponenten und überwacht die Serverdienste durch eigene Überwachungssysteme. Bei HA-Clustern übernimmt der Anbieter auch die Betreuung des Wirt-Betriebssystems und der entsprechend virtualisierten Betriebssysteme. Servermanagement Umfang Servermanagement Der Anbieter betreut das bestellte Serversystem des Kunden als technischer Dienstleister in den Bereichen Hardware, Software, Infrastruktur und sonstiger Dienstleistungen nach Maßgabe des bestellten Servermanagement-Level. Servermanagementdienstleistungen Im Rahmen des Servermanagements stehen drei unterschiedliche Servermanagementdienstleistungen zur Verfügung. Folgende Dienstleistungen stehen zur Auswahl: Basic Plus Enterprise

6 Bestellung, Änderung, Kündigung Die Bestellung der gewünschten Servermanagementdienstleistung erfolgt im Rahmen der Leistungsbestellung ( Server Auftrag) durch den Kunden. Eine Änderung der Servermanagementdienstleistung ist jederzeit möglich, die Änderung muss schriftlich (Post, Fax) oder über eine autorisierte Mitteilung über das Kundensystem erfolgen. Ein Wechsel in einen umfangreicheren bzw. höheren Tarif (Upgrade) wird kostenlos durchgeführt. Der Wechsel in einen kleineren Tarif (Downgrade) wird mit einer Bearbeitungsgebühr von 149,00 Euro (inkl. MwSt.) in Rechnung gestellt. Eine Kündigung des Service ist jederzeit möglich. Bei einer Kündigung wird der zugrunde liegende Server vom Anbieter vollständig gelöscht und als Root-Server neu eingerichtet und an den Kunden übergeben. Für die Löschung und Neuinstallation wird eine einmalige Gebühr von 149,00 Euro (inkl. MwSt.) berechnet.

7 Preise Servermanagement-Level Basic Plus Enterprise Monatlicher Preis für Services inklusive bei Server 50,00 120,00 Kundenservice Servermanagement-Level Basic Plus Enterprise Kommunikationsweg Telefon Ja, kostenlos Ja, kostenlos Ja, kostenlos Kommunikationsweg /Ticket Ja, kostenlos Ja, kostenlos Ja, kostenlos Kommunikationsweg LiveSupport Ja, kostenlos Ja, kostenlos Ja, kostenlos Kommunikationssprache deutsch deutsch deutsch Störungsmeldung online 24/7/365 Notfallrufnummer 24/7/365 Geschützter Kundenbereich Rechnungsarchiv Service Level Agreement (SLA) Erteilung von Aufträgen Proaktives Störungsmanagement Eskalationsplan Express-Ticket-Bearbeitung Profihost Enterprise Services Teilnahme an Kundenschulungen Profihost Enterprise Betreuung Persönlicher Ansprechpartner & Betreuer

8 Kommunikationsweg Telefon Während der Geschäftszeiten ist die Kundenbetreuung telefonisch unter den angegebenen Telefonnummern erreichbar. Kommunikationsweg /Ticket s können jederzeit an die Kundenbetreuung gesendet werden. Die Abwicklung wird über ein Ticketsystem verwaltet. Die Bearbeitung von normalen Anfragen wird während der Geschäftszeiten durchgeführt. Kommunikationsweg LiveSupport Auf der Internetseite ist ein sogenanntes LiveSupport System installiert. Mittels Internetbrowser kann ein schriftliches Gespräch (Chat) mit einem Kundenbetreuer gestartet werden. Dieser Service ist während der Geschäftszeiten kostenfrei verfügbar. Störungsmeldung online 24/7/365 Im Fall einer angenommenen Serverstörung kann jederzeit durch den Kunden eine Störungsmeldung an den technischen Notdienst abgesetzt werden. Für diesen Zweck steht innerhalb des Kundenbereiches eine Störungsmeldefunktion zur Verfügung. Notfallrufnummer 24/7/365 Für Serverstörungen steht eine telefonische Notfallrufnummer zur Verfügung, diese wird Kunden bei der Übergabe der Serverzugangsdaten mitgeteilt und ist im Kundenmenü unter dem Punkt Produkte aufgeführt. Die Nummer verbindet zum technischen Bereitschaftsdienst und ist für Störungen außerhalb der Geschäftszeiten bestimmt. Dieser Service steht kostenlos nach den Definitionen des Service Level Agreements zur Verfügung. Störungen, welche unter die Verfügbarkeitsausschlüsse nach 2.2. des SLA fallen, können durch den Anbieter kostenpflichtig gemäß gültiger Preisliste abgerechnet werden. Geschützter Kundenbereich Auf der Internetseite ist der Zugang zum Kundenbereich mit Kundennummer und Service-Passwort möglich. Der Zugang erfolgt gesichert mittels SSL-Verschlüsselung. Rechnungsarchiv Der Anbieter stellt standardmäßig seine Rechnungen in elektronischer Form. Diese werden an die entsprechende Adresse des Kunden verschickt. Die Rechnung wird im Dateiformat pdf bereitgestellt. Das Dokument ist mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen. Über den Kundenbereich besteht der Zugang zum Rechnungsarchiv, welches alte Kundenrechnungen zum Herunterladen bereithält. Erteilung von Aufträgen Der Anbieter informiert den Kunden vorab, falls seine Anfrage nur mittels eines kostenpflichtigen Auftrages erledigt werden kann. Bestätigt der Kunde den Auftrag, wird dieser ausgeführt. Die

9 Abrechnung erfolgt entweder gem. Preisliste und Einzelabrechnung über im Rahmen eines abgeschlossenen Profihost Enterprise Service Paketes. Proaktives Störungsmanagement Treten Störungen innerhalb der Geschäftszeiten am System auf, wird unser technischer Bereitschaftsdienst alarmiert und startet direkt und selbständig mit der Problembehebung. Eskalationsplan Im Eskalationsplan können individuelle Regelungen für die Kontaktierung im Notfall getroffen werden. Der Kunde hat die Möglichkeit, dass spezielle Mitarbeiter telefonisch z.b. in Rufkette kontaktiert werden, falls ein Notfall auftritt. Express-Ticket-Bearbeitung Der Kunde erhält vom Anbieter eine gesonderte Adresse für die Bearbeitung seiner Anfragen. Um eine schnellere Bearbeitung zu erhalten, muss diese gesonderte Adresse vom Kunden genutzt werden. Profihost Enterprise Services Im Rahmen der Profihost Enterprise Services bietet der Anbieter die Möglichkeit zur Buchung von Entwicklerkontingenten, jenseits des regulären Kundendienstes. Alle Einzelheiten sind dem entsprechenden Dokument zu entnehmen. Teilnahme an Kundenschulungen Bei regelmäßigen Kundenschulungen wird weiterführendes Wissen zur Arbeit mit Hostingprodukten und Anwendungen vermittelt. Die Zugangsmöglichkeit besteht durch den jeweiligen Level. Die Teilnahme ist für den Kunden kostenlos. Profihost Enterprise Betreuung Über eine gesonderte Telefonnummer ist die Enterprise Betreuung erreichbar. Persönlicher Ansprechpartner & Betreuer Der Kunde erhält einen festen Ansprechpartner in der Enterprise Betreuung (inkl. Vertreterregelung), welcher sich um alle Anliegen des Kunden kümmert. Er steht bei allen Fragen zur Verfügung und organisiert die interne Bearbeitung von Anfragen.

10 Systemüberwachung Der Anbieter prüft in der Systemüberwachung verschiedene Dienste des Systems und stellt zudem Auswertungen bereit. Die jeweilige Überwachung und Prüfung erfolgt gem. SLA Definitionen für die einzelnen Dienstleistungen. Servermanagement-Level Basic Plus Enterprise Anbindung und Infrastruktur Serverdienste Prozessvisualisierung des Servers Ereignisübermittlung an Kunden Prüfung Referenzdienst Überwachung durch Drittanbieter Überwachung von Anbindung und Infrastruktur Der Anbieter überwacht gem. SLA die eigene Anbindung und Infrastruktur. Überwachung der Serverdienste Der Anbieter überwacht gem. SLA Dienste des Serversystems. Prozessvisualisierung des Servers Auf Basis der eigenen Systemüberwachungsinfrastruktur bietet der Anbieter eine visuelle Auswertung von Diensten und Prozessen des Servers an. Der Kunde hat über das Kundenmenü die Möglichkeit zum Aufruf dieser Auswertungen. Über die Auswertungen sind z.b. die Prozessorauslastung, die Belegung des Hauptspeichers oder die Datenbank-Threads im Zeitverlauf einsehbar. Ereignisübermittlung an Kunden Mitteilungen des Überwachungssystems werden direkt an eine Wunsch Adresse des Kunden geleitet. Prüfung Referenzdienst Möglichkeit zur Hinterlegung eines Referenzdienstes (in Form einer Web Url, z.b. die Shopadresse), welcher regelmäßig auf Erreichbarkeit geprüft wird. Eigener Überwachungszugang bei Drittanbieter In Zusammenarbeit mit einem Dienstleister für Serverüberwachungen können wir dem Kunden direkte Pakete zur Serverüberwachung anbieten. Die Verwaltung und der Zugang erfolgen über einen Internetbrowser, der Kunde erhält direkt alle Zugangsdaten.

11 Wartungsmaßnahmen, Update- und Patchmanagement Der Anbieter pflegt und wartet das Hardware- und das Softwaresystem Hardware Die Vitalität des Serversystems wird durch entsprechende Prüfsoftware der jeweiligen Hersteller durchgeführt. Betriebssystem Der Anbieter pflegt das Betriebssystem und spielt notwendige Updates und Patches ein. Hostsystem Der Anbieter pflegt das Hostsystem und spielt Updates und Patches für die genutzten Softwarekomponenten ein. Kundenspeicherplatz Der Anbieter führt keine Softwarepflege für vom Kunden installierte Software durch. Mit der Übergabe der Zugangsdaten (für die Verwaltungssoftware) an den Kunden ist dieser für den Kundenspeicherplatz verantwortlich. Sämtliche dort durch den Kunden abgelegten Daten befinden sich vollständig im Verantwortungsbereich des Kunden. Die Ankündigung und Durchführung von Wartungsmaßnahmen, Update- und Patchmanagement erfolgt nach den Regelungen im SLA.

12 Hardware Serversystem Der Anbieter stellt dem Kunden ein gem. Leistungsvertrag spezifiziertes dediziertes Serversystem zur Verfügung. Erweiterungen Erweiterungen der Serverhardware können auch nach Vertragsschluss realisiert werden, soweit diese Änderungen technisch umsetzbar sind. Dem Kunden wird hierzu ein Angebot für die Erweiterung vorgelegt, welches die technischen Spezifikationen und die Preise enthält. Falls zu diesem Zweck eine generelle Laufzeitverlängerung des Gesamtsystems mit dem Kunden vereinbart wird, wird diese Änderung auch angezeigt. Zugrif Ein physikalischer Zugriff auf die Hardware durch den Kunden (z.b. im Rechenzentrum) ist nicht möglich. Datensicherung Der Anbieter zeigt dem Kunden innerhalb des Angebots (dem Leistungsvertrag) die Möglichkeiten zur Datensicherung für das angestrebte System auf. Die verschiedenen Sicherungsstufen sind hinsichtlich der Qualität aufsteigend gelistet, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unabhängig von den technischen Regelungen zur Datensicherung wird die Anfertigung von regelmäßigen (mindestens täglichen) Datensicherungen durch den Kunden auf externen Systemen des Kunden vereinbart. Im Bedarfsfall stellt der Kunde dem Anbieter diese Sicherungen zwecks Wiederherstellung des Datenstandes zur Verfügung.

13 Software Der Anbieter stellt dem Kunden ein Serversystem zur direkten Nutzung nach den genannten Spezifikationen zur Verfügung. Betriebssystem Es handelt sich um ein linuxbasiertes Serverbetriebssystem, aktuell auf Basis von Debian Linux. Der Anbieter kann im Rahmen der technischen Evolution auch die Distribution wechseln. Hostsystem Der Anbieter stellt dem Kunden die Funktionen eines umfangreichen Hostsystems zur Verfügung. In diesem Rahmen sind zahlreiche Softwarekomponenten auf dem Serversystem bereits installiert. Die Konfiguration bzw. Bedienung erfolgt über die Verwaltungssoftware ServerCon, welche mittels Webbrowser, Internetzugang und Zugangsdaten bedienbar ist. Exemplarische und nicht abschließende Übersicht der Softwarekomponenten: Servermanagement-Level Basic Plus Enterprise Webserver (Apache) ServerCon zur Speicherplatzverwaltung SSH Zugang (beschränkt) für Hauptuser Datenbanken (MySQL) PHP Perl Adressen Cronjobs Webstatistiken Integration von SSL-Zertifikaten Apache Tomcat Individuelle Installationsprüfung Im Rahmen der technischen Evolution sind Änderungen an der eingesetzten Software durch den Anbieter zulässig. Der aufgeführte Funktionsumfang bleibt gegeben.

14 Damit der Kunde im Vorfeld eines Auftrages die Funktionsfähigkeit des Anbieters bzw. die eigenen Systemvoraussetzungen prüfen kann, stellt der Anbieter dem Kunden auf Anfrage einen kostenlosen Testzugang für 1 Monat zur Verfügung. Die Softwareumgebung des Testzuganges enthält mindestens den Funktionsumfang wie das angebotene Serversystem. Eine detaillierte aktuelle Funktionsliste der Hostsystemfunktionen sind online erhältlich: Änderungswünsche seitens des Kunden am Hostsystem bzw. zentraler Softwarekomponenten sind nur nach schriftlicher Absprache mit dem Anbieter möglich. Im Rahmen einer technischen Machbarkeitsprüfung gibt der Anbieter eine Aussage zu Änderungswünschen des Kunden. Die Nichtumsetzung von Änderungswünschen seitens des Anbieters berechtigt den Kunden nicht zur vorzeitigen Vertragskündigung. Zugrif/Verwaltung Der Zugriff durch den Kunden kann durch folgende Methoden erfolgen: ServerCon Konfigurationssystem Zur komfortablen Verwaltung des Speicherplatzes mit einem Internetbrowser steht das Konfigurationssystem ServerCon kostenlos zur Verfügung. Durch ServerCon können durch den Kunden selbständig Speicherplatzpakete auf dem Server angelegt werden. Auf diese eingerichteten Speicherplatzpakete besteht die Zugriffsmöglichkeit via Web, FTP und SSH. Weiterführende Informationen finden Sie im entsprechenden Dokument zu ServerCon. Kein SSH Rootzugriff Da Profihost das Servermanagement durchführt, erhält der Kunde keinen SSH-Rootzugriff auf das Serversystem. Im Rahmen der angelegten Speicherplatzpakete ist jedoch ein SSH Zugriff in einer abgesicherten Umgebung enthalten. Es besteht eine Beschränkung für die Anzahl der angelegten Accounts (Speicherplatzpakete) mit ServerCon. Servermanagement-Level Basic Plus Enterprise Maximale Anzahl Speicherplatzpakete unbegrenzt

15 Sonstiges Datentransfervolumen Das Datentransfervolumen für ein und ausgehenden Datentransfer (es gilt das eigene IP-Netz des Anbieters als technische Grenze) wird stetig technisch gemessen und auf monatlicher Basis abgerechnet. Servermanagement-Level Basic Plus Enterprise Monatliches Grundkontingent gem. Serververtrag / Auftrag gem. Serververtrag / Auftrag gem. Serververtrag / Auftrag Unbegrenztes Datentransfervolumen / Trafficflat Maßeinheit GB (Gigabyte) GB (Gigabyte) GB (Gigabyte) Online Datentransferzugang Limitierungsmöglichkeit Interner Datentransfer kostenlos kostenlos kostenlos Monatliches Grundkontingent Das Serversystem verfügt über ein monatliches Grundkontingent an Datentransfervolumen, welche im jeweiligen Serververtrag spezifiziert ist. Bei einer Überschreitung dieses Volumens (nur relevant für Basic) findet eine volumenbasierte Abrechnung des Mehrverbrauches nach den im Vertrag vereinbarten Konditionen statt. Die Abrechnung erfolgt nach Ablauf eines Monats und wird in ganzen Gigabyte durchgeführt. Unbegrenztes Datentransfervolumen / Trafficflat Die Service Level " Plus" und " Enterprise" beinhalten bei Einzelserversystemen und HA-Clustern eine Traffic-Flat, d.h. das erzeugte Datentransfervolumen wird nicht gesondert berechnet. Erreicht der Server in einem Monat ein Transfervolumen von GB, so wird der Kunde informiert und die Serveranbindung auf 10 Mbit/s gesetzt, welche nach individueller Absprache wieder auf die ursprünglichen 100 Mbit/s erhöht werden kann. Online Datentransferzugang Der Anbieter ermittelt den Datentransfer des Serversystems und stellt dem Kunden einen Onlinezugang

16 zu Prüfungszwecken zur Verfügung. Der Zugang zeigt den aktuellen Monatsverbrauch, historische Monatswerte und eine aktuelle Monatsschätzung an. Limitierungsmöglichkeit Innerhalb der einzelnen Speicherplatzpakete kann über die Verwaltungssoftware ServerCon eine Limitierung auf ein selbst definierbares Datentransfervolumen erfolgen. Diese Möglichkeit bezieht aus technischen Gründen nicht alle möglichen Datentransferströme ein. Maßgeblich für den Gesamtverbrauch ist die Ermittlung des Verbrauchs durch den Anbieter. Interner Datentransfer Datentransfer zwischen mehreren Serversystemen des Kunden, welche über eine interne Vernetzung verfügen, ist für den Kunden kostenlos und wird damit nicht berechnet. IP-Adressen Der Anbieter stellt dem Kunden eine entsprechende Anzahl IP-Adressen (standardmäßig 1 Adresse) gem. Auftrag zur Verfügung. Zusätzliche IP-Adressen können gemäß der Vergaberichtlinien der zuständigen IP- Verwaltungsstelle RIPE bestellt werden. Auch die Bestellung von ganzen IP-Netzen ist möglich. Für die Beantragung bzw. Einrichtung kann ggf. nach der gültigen Preisliste eine Abrechnung seitens des Anbieters erfolgen. Es werden aktuell Ipv4 Adressen vergeben, der Umstieg auf Ipv6 Adressen wird im Rahmen der technischen Evolution zukünftig durchgeführt. Domainnamen Auch die Aufschaltung einer beliebigen Anzahl von Domainnamen ist möglich. Die Bestellung der Domainnamen erfolgt über das Kundenmenü. Domainnamen werden nach der jeweils gültigen Domainpreisliste gesondert abgerechnet. Weiterführende Informationen: DDoS Schutzmaßnahmen Im Fall von möglichen Angriffen auf den Server z.b. im Rahmen von Denial of Service (DoS) oder Distributed Denial of Service (DDoS) Attacken, bietet der Anbieter technische Möglichkeiten zur Filterung/Abwehr dieser Angriffe. Die für diese Maßnahme notwendigen personellen und technischen Ressourcen werden vom Anbieter kostenfrei erbracht, falls der Kunde das entsprechende Servermanagement Level gebucht hat. Durch die Vielfältigkeit der Angriffsszenarien ist ein Erfolg der Abwehrmaßnahmen nicht sicher. Falls das Angriffsverhalten in Muster und Intensität (max Zombierechner) nicht durch die vorhandenen Filtermöglichkeiten abgewehrt werden kann und eine Gefährdung von weiteren Netzbereichen des

17 Anbieters besteht, trennt der Anbieter das Serversystem (z.b. durch die Einrichtung einer Nullroute oder Trennung der Netzwerkverkabelung) von der Netzanbindung. Servermanagement-Level Basic Plus Enterprise DDoS Abwehrmaßnahmen inklusive

18 Scan nach Schadsoftware Es besteht die Möglichkeit, dass ein täglicher Scan nach Schadsoftware in den Nutzerverzeichnissen eingerichtet wird. Mittels der Software ClamAV, einer weitverbreiteten Open Source Software zum Aufspüren von Viren, Trojanern, Malware und verdächtigen Dateien, wird der Server geprüft. Eventuelle Meldungen werden dem Kunden direkt zur Verfügung gestellt Durch diese Maßnahme kann eventueller Schadcode innerhalb der betriebenen Applikationen (welche z.b. über eine Sicherheitslücke innerhalb der Applikation eingeschleust wurde) aufgespürt werden, um eine zeitnahe Entfernung durchzuführen. Servermanagement-Level Basic Plus Enterprise Tägler Scan nach Schadsoftware inklusive Sicherheitsvorzertifizierung In Zusammenarbeit mit dem führenden Hersteller von sogenannten Penetrationstests haben wir unsere -Systeme für eine eventuelle Zertifizierung bereits umfangreich vorbereitet. Eine optionale externe Sicherheitsprüfung kann somit schneller und kostengünstiger realisiert werden. Bei einem sog. Penetrationstest werden die betriebenen Applikationen und das Serversystem durch Sicherheitsexperten ausführlich untersucht und dokumentiert, um eine objektive Aussage über den Sicherheitszustand des Systems zu erhalten. Nach einer erfolgreichen Gesamtprüfung gibt es zudem die Möglichkeit ein Sicherheitszertifikat zu erhalten. Servermanagement-Level Basic Plus Enterprise Sicherheitsvorzertifizierung

19 Technische Infrastruktur Eine Übersicht von aktuellen technischen Rahmenbedingungen ist im Dokument Profihost Technikinformationen zu finden. Maßgeblich für die Erbringung des Vertrages sind die durch den Kunden bestellten Leistungen und die Definitionen in dieser Leistungsbeschreibung oder individuellen schriftlichen Nebenabsprachen innerhalb des Kundenauftrages. Rechenzentrum Die Unterbringung des Serversystems erfolgt in einem professionellen Rechenzentrum am Standort Hannover. Das System wird im Rechenzentrum auf Flächen des Anbieters in eigenen Serverschränken (Racks) eingebaut und betrieben. Die Klimatisierung erfolgt über mehrere Klimaanlagen Netzanbindung Das System wird an einem Netzwerkport mittels Netzwerkkabel an das Netzwerk des Anbieters angeschlossen. Der Anbieter ist an mehrere Leitungsanbieter (Carrier) angeschlossen und empfängt und übergibt den Netzverkehr zu den Ziel-IP Adressen. Bandbreite Das System wird mit einer Bandbreite von 100 Mbit/s switched an das Netz des Anbieters angeschlossen. Der Begriff switched bedeutet, dass mehrere Systeme des Anbieters gemeinsam an zentralen Verteilkomponenten (Switchen) angeschlossen sind. Es gibt keine exklusive Vorhaltung der angeschlossenen Bandbreite, d.h. dass Bandbreitenbeeinträchtigungen durch andere mit angeschlossene Systeme technisch möglich sind. Stromversorgung Das System wird an die Stromversorgung im Rechenzentrum angeschlossen, die Stromkosten sind bereits im Preis des -Servers enthalten. In der Infrastruktur sind Anlagen für die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Spannungsfilter, Batterien und eine Netzersatzanlage vorhanden.

20 Sicherheit Datensicherheit Der Anbieter wurde gem. Telekommunikationsgesetz (TKG) bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) als zuständige Aufsichtsbehörde registriert, das Sicherheitskonzept wurde durch die BNetzA geprüft und auch vor Ort abgenommen. Des Weiteren wurde der Anbieter von der BNetzA hinsichtlich der TKÜV geprüft und zertifiziert. Datenschutz Der Anbieter beachtet die gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz. Hinsichtlich der Auftragsdatenverarbeitung besteht die Möglichkeit zur Ergänzung des Vertrages mit der Anlage Auftragsdatenverarbeitung. Haftung Die Haftung ist ausschließlich aufgrund der Regelungen im SLA oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters vereinbart. Zusätzliche Haftungsabsprachen sind nur schriftlich durch Individualregelungen zwischen Anbieter und Kunde möglich. Der Anbieter verfügt über entsprechende IT- Vermögensschadensversicherungen und Elektronikversicherungen für die von Ihm betriebenen Systeme.

Managed Servern. Service-Level-Agreement (SLA)

Managed Servern. Service-Level-Agreement (SLA) Einleitung Server Service-Level-Agreement (SLA) Zweck/Zusammenfassung Das Dokument definiert und regelt Service Level für die Erbringung von Hosting Dienstleistungen bei Profihost Servern. Der SLA wird

Mehr

united hoster GmbH Preis- und Leistungsverzeichnis Support

united hoster GmbH Preis- und Leistungsverzeichnis Support united hoster GmbH Preis- und Leistungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1 Standard-... 3 1.1 Vertragslaufzeit und Abrechnung... 3 1.2 Leistungen

Mehr

Service- Level- Agreement (SLA)

Service- Level- Agreement (SLA) Service- Level- Agreement (SLA) Einführung Bestimmung Dieses Dokument beschreibt die Service-Level der für ihre Hosting-Dienstleistungen und gilt während der Vertragslaufzeit der entsprechenden Produkte.

Mehr

Profihost Facts. E-Commerce. Cloud. Hosting.

Profihost Facts. E-Commerce. Cloud. Hosting. Profihost Facts E-Commerce. Cloud. Hosting. 1/5 Profihost AG Commerzbank AG Vorstand Cristoph Bluhm Expo Plaza 1 30539 Hannover BLZ 27040080 Konto 6511646 Sebastian Bluhm Telefon +49 511 5151 8181 Swift/BIC

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Loadbalancer V 1.1. Stand: 11.10.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Loadbalancer V 1.1. Stand: 11.10.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Loadbalancer V 1.1 Stand: 11.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS LOADBALANCER... 3 Produktbeschreibung... 3 Shared Loadbalancer

Mehr

Leistungsbeschreibung vserver

Leistungsbeschreibung vserver Leistungsbeschreibung vserver Stand: 17.08.2011 1 Anwendungsbereich...2 2 Leistungsumfang...2 2.1 Allgemein...2 2.2 Hardware und Netzwerkanbindung...2 2.3 Variante Managed...2 2.4 Variante Unmanaged...3

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Loadbalancer V 1.3. Stand: 01.04.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Loadbalancer V 1.3. Stand: 01.04.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Loadbalancer V 1.3 Stand: 01.04.2014 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS LOADBALANCER... 3 Produktbeschreibung... 3 Produktübersicht...

Mehr

Auswahlkriterien bei der Providerwahl

Auswahlkriterien bei der Providerwahl Auswahlkriterien bei der Providerwahl Internet World 2012 www.internet24.de Inhalt des Vortrages Mögliche Entscheidungskriterien - Unternehmen - Rechenzentrum - Hardware - Support - Traffic - Skalierbarkeit,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Firewalls V 1.1. Stand: 11.10.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Firewalls V 1.1. Stand: 11.10.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Firewalls V 1.1 Stand: 11.10.2012 INHALTSVERZERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS FIREWALL... 3 Produktbeschreibung... 3 Shared Firewall... 3

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Backup Pro 2.0 V 2.0. Stand: 01.12.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Backup Pro 2.0 V 2.0. Stand: 01.12.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Backup Pro 2.0 V 2.0 Stand: 01.12.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS BACKUP PRO 2.0... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Backup Pro 2.0 V 2.1. Stand: 20.11.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Backup Pro 2.0 V 2.1. Stand: 20.11.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Backup Pro 2.0 V 2.1 Stand: 20.11.2014 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS BACKUP PRO 2.0... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Auswahlkriterien bei der Providerwahl

Auswahlkriterien bei der Providerwahl Auswahlkriterien bei der Providerwahl Lars Schaarschmidt www.internet24.de Inhalt des Vortrages Mögliche Entscheidungskriterien - Unternehmen - Rechenzentrum - Hardware - Support - Traffic - Skalierbarkeit,

Mehr

SHD Rechenzentrum. Leistungsbeschreibung

SHD Rechenzentrum. Leistungsbeschreibung SHD Rechenzentrum Leistungsbeschreibung Gegenstand des Leistungsbildes Gegenstand dieser Leistungsbeschreibung ist das Leistungsbild der SHD Rechenzentrumslösung. Dieses Leistungsbild beschreibt Umfang

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Backup 2.0 V 2.0. Stand: 12.11.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Backup 2.0 V 2.0. Stand: 12.11.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Backup 2.0 V 2.0 Stand: 12.11.2014 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS BACKUP 2.0... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen... 4

Mehr

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 Version 1.06 - Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis dogado Support Policies... 3 dogado Geschäftszeiten und Erreichbarkeit... 3 Schweregrade

Mehr

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH RHEIN-NECKAR-CLOUD (Citrix Sharefile Enterprise) Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Citrix Sharefile Enterprise. Die MAnet GmbH, nachfolgend Gesellschaft genannt, stellt den

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH V 1.3

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH V 1.3 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH V 1.3 Stand: 15.10.2009 Inhaltsverzeichnis PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DOMAIN & MAIL... 9 Preise... 9 Domain Basic... 9 Mail Basic... 9 Vertragslaufzeit

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. WebHosting V 1.1. Stand: 22.12.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. WebHosting V 1.1. Stand: 22.12.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH WebHosting V 1.1 Stand: 22.12.2014 INHALTSVERZEICHNISPREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS WEBHOSTING... 3 Leistungen der WebHosting-Pakete... 3 Voraussetzungen...

Mehr

PREISLISTE SERVERHOUSING INTELLIGENTES OUTSOURCING MACHT ERFOLGREICH.

PREISLISTE SERVERHOUSING INTELLIGENTES OUTSOURCING MACHT ERFOLGREICH. Serverhousing BASIC Laufzeit Einrichtung Monatlich - pro Höheneinheit in einem 100 cm tiefen Rack 12 Monate 0,00 10,00 - inklusive Anschluss an die ODN-Infrastruktur - stabile und redundante Stromversorgung

Mehr

MIETVERTRAG SERVERHOUSING

MIETVERTRAG SERVERHOUSING MIETVERTRAG SERVERHOUSING Füllen Sie diesen Vertrag bitte vollständig aus und senden Sie ihn unterschrieben per Telefax an +49 511 235558943 oder per Post an PLUSCOLO - DATACENTER GmbH & Co. KG, Landschaftstraße

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH STORAGE AS A SERVICE.

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH STORAGE AS A SERVICE. STORAGE AS A SERVICE (StaaS) Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Storage as a Service (Cloudstorage). Die MAnet GmbH, nachfolgend Gesellschaft genannt, stellt ihren Storagedienst

Mehr

(IT - Dienstleistungsvertrag)

(IT - Dienstleistungsvertrag) (IT - Dienstleistungsvertrag) Seite 1 von 5 Auftraggeber (nachfolgend Kunde genannt) Auftragnehmer (nachfolgend Provider genannt) Transoffice GmbH Industriestrasse 27 61381 Friedrichsdorf 1. Präambel Das

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Backup V 1.0. Stand: 01.01.2013

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Backup V 1.0. Stand: 01.01.2013 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Virtual Backup V 1.0 Stand: 01.01.2013 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS VIRTUAL BACKUP... 3 Produktbeschreibung Virtual Backup...

Mehr

Inhalt: - Zusammenfassung Seite 2. - Tarifübersicht Seite 3. - Featureliste Seiten 4, 5. - Bestellinformationen Seite 6

Inhalt: - Zusammenfassung Seite 2. - Tarifübersicht Seite 3. - Featureliste Seiten 4, 5. - Bestellinformationen Seite 6 Inhalt: - Zusammenfassung Seite 2 - Tarifübersicht Seite 3 - Featureliste Seiten 4, 5 - Bestellinformationen Seite 6 Version 2.5 (Stand: 24. Februar 2005) domainfactory GmbH Oskar-Messter-Str. 33 85737

Mehr

Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für. einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen

Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für. einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für Anforderungen : einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen Es soll eine Cluster Lösung umgesetzt werden, welche folgende Kriterien erfüllt:

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Private Cloud Server V 1.1. Stand: 05.02.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Private Cloud Server V 1.1. Stand: 05.02.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Private Cloud Server V 1.1 Stand: 05.02.2015 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS PRIVATE CLOUD SERVER... 3 Produktbeschreibung...

Mehr

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T WARTUNGSVERTRAG CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T 1. Gegenstand des Vertrages Gegenstand dieses Wartungsvertrages ist das erworbene Softwarepaket CAD+T Module und

Mehr

united hoster GmbH Service Level Agreement (SLA)

united hoster GmbH Service Level Agreement (SLA) united hoster GmbH Service Level Agreement (SLA) Inhaltsverzeichnis Service Level Agreement (SLA)... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einleitung... 3 1.1 Ziel... 3 1.2 Inkraftsetzung und Gültigkeitsdauer...

Mehr

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen 1 Überblick Wartungs- und Supportleistungen Metaways Tine 2.0 Wartungs- und Support Editionen: LEISTUNGEN BASIC BUSINESS PROFESSIONAL SW Wartung ja ja ja Ticketsystem

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH V 1.4

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH V 1.4 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH V 1.4 Stand: 06.04.2010 Inhaltsverzeichnis PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DOMAIN & MAIL... 10 Preise... 10 Domain Basic... 10 Mail Basic... 10 Vertragslaufzeit

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Server V 1.1. Stand: 05.02.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Server V 1.1. Stand: 05.02.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Cloud Server V 1.1 Stand: 05.02.2015 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS CLOUD SERVER... 3 Produktbeschreibung...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Root Server 4.0 V 1.3. Stand: 05.11.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Root Server 4.0 V 1.3. Stand: 05.11.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Root Server 4.0 V 1.3 Stand: 05.11.2014 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS ROOT SERVER... 3 Produktbeschreibung...

Mehr

Business SLA (Service Level Agreement) Information

Business SLA (Service Level Agreement) Information Business SLA (Service Level Agreement) Information V1.4 12/2013 Irrtümer und Änderungen vorbehalten Inhalt 1. Begriffe und Definitionen... 3 2. Allgemein... 4 2.1. Rechenzentren... 4 2.2. Service und Support...

Mehr

Auftrag. Hostway Colocation Hostway Deutschland GmbH. Hardware. Datentransfer. System. Optionen. Colocation-b / 1. www.hostway.de.

Auftrag. Hostway Colocation Hostway Deutschland GmbH. Hardware. Datentransfer. System. Optionen. Colocation-b / 1. www.hostway.de. Auftrag Hostway Colocation Hostway Deutschland GmbH Hardware Datentransfer System Optionen Colocation-b / 1 Conmmerzbank AG Angebot über die Bereitstellung von Leistungen durch die Hostway Deutschland

Mehr

Leistungsbeschreibung SpaceNet Hosting VM (Stand 25.01.2013, Version 1.0)

Leistungsbeschreibung SpaceNet Hosting VM (Stand 25.01.2013, Version 1.0) Leistungsbeschreibung SpaceNet Hosting VM (Stand 5.0.03, Version.0) Vertrags- und Leistungsumfang () Mit SpaceNet Hosting VM stellt SpaceNet einen virtuellen Server in der Hosting Umgebung in einem der

Mehr

Verfügbarkeit (in %) = (Messperiode - (Anzahl der nicht beantworteten IP-Pakete x 5Min.)) x 100 / Messperiode

Verfügbarkeit (in %) = (Messperiode - (Anzahl der nicht beantworteten IP-Pakete x 5Min.)) x 100 / Messperiode Service Level Agreements Hosting und Housing 1. Einleitung QualityHosting hat Bewertungskriterien für die Qualität der bereitgestellten Dienstleistungen definiert. Die Bewertungskriterien dienen dazu den

Mehr

COVUM P1 - Preise SaaS. SaaS-Modell. Betrieb. Sonstige Kosten. P1 Exclusive 14) P1 Professional. P1 Start P1 XXL. P1 Test 2) Gebühren 1)

COVUM P1 - Preise SaaS. SaaS-Modell. Betrieb. Sonstige Kosten. P1 Exclusive 14) P1 Professional. P1 Start P1 XXL. P1 Test 2) Gebühren 1) Preisliste COVUM P1, gültig ab Juli 2011 Seite 1 von 7 COVUM P1 - Preise SaaS SaaS-Modell P1 Test 2) P1 Start P1 Professional P1 XXL P1 Exclusive 14) Gebühren 1) Monatsgebühr Basissystem (B2B, ohne Shop)

Mehr

BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR MANAGED SERVER

BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR MANAGED SERVER BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR MANAGED SERVER 1 ALLGEMEIN 1.1 Die Kundenstandorte müssen im Netzgebiet der LEW TelNet liegen. Einen Wechsel des Standortes der Hardware hat der

Mehr

Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint

Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint LeadingRole. Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint Eine stets bestens funktionierende und immer aktuelle Website ist heutzutage unentbehrlich, um dem Führungsanspruch

Mehr

SERVER FÜR PROFIS. I Service Level Vereinbarung serverloft Dedizierte Server. Deutschland, Version 1.0-DE, Stand 01.

SERVER FÜR PROFIS. I Service Level Vereinbarung serverloft Dedizierte Server. Deutschland, Version 1.0-DE, Stand 01. SERVER FÜR PROFIS I Service Level Vereinbarung serverloft Dedizierte Server 1. Gültigkeitsbereich 1.1. Diese Service Level Vereinbarung gilt für die Bereitstellung und den Betrieb des Dienstes serverloft

Mehr

Auftragsformular Virtual Server

Auftragsformular Virtual Server Bitte senden Sie dieses Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post, Fax oder E-Mail (Scan) an: Fax: 0800 / 00 00 867 E-Mail: vertrieb@simple-asp.de Für interne Zwecke der simple-asp GmbH Eingangsdatum:

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer 1. Vorwort Ihr neuer KK-CloudServer ist eines der modernsten und sichersten Daten-Server- Systeme zur sicheren und plattformunabhängigen Aufbewahrung Ihrer

Mehr

Erreichbar. Verlässlich. Bezahlbar.

Erreichbar. Verlässlich. Bezahlbar. Erreichbar. Verlässlich. Bezahlbar. Profihost AG Commerzbank AG Vorstand Christoph Bluhm Am Mittelfelde 19 30519 Hannover BLZ 27040080 Konto 6511646 Sebastian Bluhm Telefon +49 511 5151 8181 Swift/BIC

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Root Server V 1.0. Stand: 17.09.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Root Server V 1.0. Stand: 17.09.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Root Server V 1.0 Stand: 17.09.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS ROOT SERVER... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Preisliste. Hosted Exchange 2010. Zusatzoptionen für Hosted Exchange 2010. Serviceleistungen für Hosted Exchange 2010. Preise netto in Euro

Preisliste. Hosted Exchange 2010. Zusatzoptionen für Hosted Exchange 2010. Serviceleistungen für Hosted Exchange 2010. Preise netto in Euro Hosted Exchange 2010 Hosted Exchange 2010 die Cloud-Lösung für E-Mail- und Teamkommunikation. Die wichtigsten Fakten aller Pakete: Serverstandort in Deutschland, kostenfreier Auftragsdatenverarbeitungsvertrag

Mehr

Unsere Preiseliste -Verträgefür Geschäftskunden

Unsere Preiseliste -Verträgefür Geschäftskunden Wir kommunizieren offen und fair! Für Sie ist es wichtig, über unsere Preise für die laufende Betreuung und Nachfolgearbeiten informiert zu sein. Und das vor dem Kauf. Nur so haben Sie ein umfassendes

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Dedicated Storage - ISCSI V 1.1. Stand: 11.10.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Dedicated Storage - ISCSI V 1.1. Stand: 11.10.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Dedicated Storage - ISCSI V 1.1 Stand: 11.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DEDICATED STORAGE - ISCSI... 3 Produktbeschreibung...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Root Server 4.0 V 1.5. Stand: 01.09.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Root Server 4.0 V 1.5. Stand: 01.09.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Root Server 4.0 V 1.5 Stand: 01.09.2015 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS ROOT SERVER... 3 Produktbeschreibung...

Mehr

ecare ServerPack, Angebot & Definition

ecare ServerPack, Angebot & Definition ecare ServerPack, Angebot & Definition Inhalt 1. Übersicht... 2 2. Angebot... 3 2.1. Service Level Agreement (SLA)... 3 2.2. Unterstützte Server Systeme... 3 + Rechtliche und allgemeine Hinweis... 3 3.

Mehr

Co-Location Abteilung: Business Support Version: 1.0 Datum: 20.12.2013 Autor: Daniel Schwarz

Co-Location Abteilung: Business Support Version: 1.0 Datum: 20.12.2013 Autor: Daniel Schwarz Co-Location Abteilung: Business Support Version: 1.0 Datum: 20.12.2013 Autor: Daniel Schwarz Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Wie schnell erfolgt die Aufschaltung einer Rackeinheit im Colobereich?...

Mehr

Whitepaper Augur Pro Serverhosting

Whitepaper Augur Pro Serverhosting Whitepaper Augur Pro Serverhosting Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli Von Profis fürprofis Augur Pro ist die leistungsstarke und leistungssteigernde Tablet-Software

Mehr

Befindet sich das Rechenzentrum in einem gefährdeten Gebiet (Überflutung, Erdbeben)? >> Nein

Befindet sich das Rechenzentrum in einem gefährdeten Gebiet (Überflutung, Erdbeben)? >> Nein Gültig ab dem 01.03.2015 FACTSHEET HCM CLOUD Sicherheit, technische Daten, SLA, Optionen 1. Sicherheit und Datenschutz Wo befinden sich meine Daten? Zugegeben - der Begriff Cloud kann Unbehagen auslösen;

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA)

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA) der Cloud&Heat GmbH, Königsbrücker Straße 96, 01099 Dresden, Deutschland 1. Geltungsbereich 1.1 Die folgenden Service Level Agreements (SLA) gelten für alle zwischen der Cloud&Heat und dem Kunden geschlossenen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server 8.0 V 1.4. Stand: 05.02.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server 8.0 V 1.4. Stand: 05.02.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Virtual Server 8.0 V 1.4 Stand: 05.02.2015 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 Leistungen der Virtual Server 8.0... 3 Voraussetzungen... 3 PREISVERZEICHNIS

Mehr

6. SLA (Leistungsgruppen)

6. SLA (Leistungsgruppen) 6. SLA (Leistungsgruppen) Die Inhalte der Service Level sind wie folgt festgelegt: BASIC generell enthalten Prüfung einer Verbindungsstörung im Linkbudget innerhalb von 2 Werktagen PLUS: Prüfung einer

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh FIREWALL-SOLUTION ZENTRALE FIREWALL Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Firewall-Solution. Die PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend Gesellschaft genannt,

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Domain Control System [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Seite 1 von 9 Einfü hrung Das 4eins Domain Control System (DCS) stellt Ihnen verschiedene Dienste und Funktionen für die Konfiguration

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT HOSTING

SERVICE LEVEL AGREEMENT HOSTING SERVICE LEVEL AGREEMENT HOSTING 1. PRÄAMBEL Das erfolgreiche Outsourcing von IT-Dienstleistungen erfordert eine transparente Definition der Kunden-Lieferanten-Beziehung. Der Provider LcX.at (Fa. Raducu-Cristian

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

SaaS Miete RedacS Standard (bis zu 3 Administratoren) SaaS Miete RedacS Business (bis zu10 Administratoren)

SaaS Miete RedacS Standard (bis zu 3 Administratoren) SaaS Miete RedacS Business (bis zu10 Administratoren) Preisliste Stand: 07/2011 Leistung Preis/. zzgl MwSt. Lizenz Aufsetzen des CMS, Einrichtung auf dem Server inkl. Implementierung des GUI (Layout & Design Implementation*) kostenlos 1.249,00 EUR SaaS Miete

Mehr

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung - Das Datenbankverzeichnis von Advolux... 2 2. Die Datensicherung... 2 2.1 Advolux im lokalen Modus... 2 2.1.1 Manuelles

Mehr

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP IBeeS GmbH Stand 08.2015 www.ibees.de Seite 1 von 8 Inhalt 1 Hardware-Anforderungen für eine IBeeS.ERP - Applikation... 3 1.1 Server... 3 1.1.1 Allgemeines

Mehr

SOLIDCLOUD Preisliste. Version 1.4

SOLIDCLOUD Preisliste. Version 1.4 SOLIDCLOUD Preisliste Version.4 gültig ab 0.09.204 Überblick vcpu RAM Storage IP Adressen inkl. (max. 8) GB (max. 6 GB) 50 GB (max..500 GB) (max. 3) (max. 8) GB (max. 6 GB) 50 GB (max..500 GB) (max. 3)

Mehr

Magento Infrastruktur

Magento Infrastruktur Magento Infrastruktur Auswahlkriterien bei der Providerwahl Lars Schaarschmidt Skalierbarkeit von Magento Servern Marian Neubert Leipzig, 05.11.2010 www.internet24.de 1 Zur internet24 GmbH Gründung im

Mehr

Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Loadbalancer V 1.1. Stand: 11.10.2012

Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Loadbalancer V 1.1. Stand: 11.10.2012 Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Loadbalancer V 1.1 Stand: 11.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS LEISTUNGSVERZEICHNIS LOADBALANCER... 3 Shared Loadbalancer 25 Mbit/s... 3 Shared Loadbalancer 100 Mbit/s...

Mehr

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung regelt - in Verbindung mit den nexiu AGB sowie mit dem Telekommunikationsgesetz (TKG) - den Inhalt des nexiu VoIP-Flatrate Vertrages.

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement Service Level Agreement Managed Security Services 1 Geltungsbereich Dieses Dokument beschreibt die folgenden grundlegenden Kundenservices für das Produkt Managed Security Services der CMFnet GmbH nachfolgend

Mehr

Vertrag für einen Linux-Managed-Server (Teil 1: Datenerfassung)

Vertrag für einen Linux-Managed-Server (Teil 1: Datenerfassung) LimTec GmbH Telefon: +49-700-93246854 Telefax:+49-8141-534107 Internet: http://www.limtec.de E-Mail: info@limtec.de LimTec GmbH, Information & Communication LimTec GmbH 82256 Fürstenfeldbruck Kundennummer:

Mehr

iwelt AG Service Level Agreement

iwelt AG Service Level Agreement Seite 1/6 Inhalt 1. Präambel 2. Definitionen 3. Vertragsgegenstand, Geltungsbereich 4. Allgemeine Maßnahmen zur Sicherheit des laufenden Betriebs 5. Garantierte Service Levels 6. Wartungsfenster 7. Anzeigen

Mehr

Carrier Line Service

Carrier Line Service Ausgabedatum 006.2012 Ersetzt Version 1-1 Gültig ab 006.2012 Vertrag Vertrag betreffend Data Services Vertrag betreffend Mietleitungen FMG Gültig ab 006.2012 1/7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Service

Mehr

Root-Server für anspruchsvolle Lösungen

Root-Server für anspruchsvolle Lösungen Root-Server für anspruchsvolle Lösungen I Produktbeschreibung serverloft Internes Netzwerk / VPN Internes Netzwerk Mit dem Produkt Internes Netzwerk bietet serverloft seinen Kunden eine Möglichkeit, beliebig

Mehr

Managed Security. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung. UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien

Managed Security. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung. UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Managed Security Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG... 3 2 BESCHREIBUNG... 3 2.1 Zentrales Management:... 3 2.2

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement 1 SLA Service Level Agreement Service Level Agreement zwischen Kunden Nr.: und EPC EDV Partner Consulting GmbH nachfolgend EPC genannt Auftraggeber Auftragnehmer Unterschrift: Unterschrift:

Mehr

TECHNISCHE PRODUKTINFORMATION CARUSO

TECHNISCHE PRODUKTINFORMATION CARUSO 1111 TECHNISCHE PRODUKTINFORMATION CARUSO TECHNISCHE PRODUKTINFORMATION Seite 0/7 Inhalt 1 Systemdefinition............2 2 Technische Details für den Betrieb von CARUSO......2 2.1 Webserver... 2 2.2 Java

Mehr

ezeus-preisliste gültig ab 1.1.2006

ezeus-preisliste gültig ab 1.1.2006 ezeus-preisliste gültig ab 1.1.2006 ezeus-adsl-zugang Internet-Gateway-Zugangs über einen T-DSL-Anschluss der DTAG (Deutsche Telekom AG) zum abgesicherten zentralen Z.E.U.S.-Internet-Provider-System mit

Mehr

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern Hosting Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Dezember 2013 Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Geltungsbereich... 3 3 Vertragsabschluss...

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh RACK COLOCATION DATACENTER RHEIN-NECKAR Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung Rack Colocation DATACENTER Rhein-Neckar der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft

Mehr

An die JiffyBox - Kunden der domainfactory GmbH. per Download im Internet. Service-Level-Agreement (SLA) für JiffyBox Kunden aus Deutschland

An die JiffyBox - Kunden der domainfactory GmbH. per Download im Internet. Service-Level-Agreement (SLA) für JiffyBox Kunden aus Deutschland Oskar-Messter-Str. 33 85737 Ismaning Germany An die JiffyBox - Kunden der per Download im Internet Oskar-Messter-Str. 33 85737 Ismaning Germany Telefon +49 (0)89 / 55266-0 Telefax +49 (0)89 / 55266-222

Mehr

Host Europe Suisse AG. Service Level Agreement

Host Europe Suisse AG. Service Level Agreement Host Europe Suisse AG Service Level Agreement Inhaltsverzeichnis 1. Präambel... 3 2. Definitionen und Berechnungen... 3 3. Allgemeine Service Level... 5 3.1. Verfügbarkeit der Rechenzentren... 5 3.1.1.

Mehr

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung Business Internet Symmetrisch Leistungsbeschreibung Stand Dezember 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Beschreibung... 3 3. Datentransfervolumen: Flat Rate... 4 4. Voraussetzungen für den Betrieb...

Mehr

Firmenprofil 2005. Greatnet New Media Brentenstr. 4a 83734 Hausham. Telefon: 01805 / 47328638

Firmenprofil 2005. Greatnet New Media Brentenstr. 4a 83734 Hausham. Telefon: 01805 / 47328638 Firmenprofil 2005 Greatnet New Media Brentenstr. 4a 83734 Hausham Telefon: 01805 / 47328638 Greatnet New Media Seit 1999 bieten wir professionelle Hosting Lösungen für kleine bis mittelständige Unternehmen

Mehr

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Wartung von Hardware - WH BITKOM -

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Wartung von Hardware - WH BITKOM - Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.v. - BITKOM - empfiehlt seinen Mitgliedern die Verwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unverbindlich für Geschäfte,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Hosting Support Tarife und Management Level v1.0. Stand 18.10.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Hosting Support Tarife und Management Level v1.0. Stand 18.10.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Managed Hsting Supprt Tarife und Management Level v1.0 Stand 18.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MANAGED HOSTING SUPPORT TARIFE

Mehr

Service Level Agreements (SLA) der PointMagic GmbH vom 24.09.2014

Service Level Agreements (SLA) der PointMagic GmbH vom 24.09.2014 Service Level Agreements (SLA) der PointMagic GmbH vom 24.09.2014 1 Geltungsbereich 2 Änderung der Service Level Agreements 3 Störungsmeldung 4 Serviceverfügbarkeit 5 Mängelansprüche und Störungsbeseitigung

Mehr

PREISLISTE QSC-INTERNET-PRODUKTE

PREISLISTE QSC-INTERNET-PRODUKTE ANBINDUNGSARTEN / ANBINDUNGSVARIANTEN SHDSL MONATLICHE ENTGELTE EURO 3) INTERNETANBINDUNG ODER BACKUPANBINDUNG Q-DSL max 2.048 sym. 1) 2.048 119,-/115,-/109,-/99,-/89,- 99,-/49,-/0,-/0,-/0,- sym. 1) Q-DSL

Mehr

Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14

Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14 Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14 Leitbild SpaceNet ist Spezialist für das Hosting geschäftskritischer Anwendungen und Daten. Unbedingtes Ziel der SpaceNet ist es jede Störung

Mehr

Service Level Agreement. für epages Application Monitoring (epages Flex)

Service Level Agreement. für epages Application Monitoring (epages Flex) Service Level Agreement für epages Application Monitoring (epages Flex) 1 Zweck... 3 2 Advanced Maintenance Support... 3 2.1 Standard Maintenance Support (SMS)... 3 2.2 Response Time Plus (RTP)... 3 2.3

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH V 2.0. Stand: 04.07.2011

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH V 2.0. Stand: 04.07.2011 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH V 2.0 Stand: 04.07.2011 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DOMAIN & MAIL... 11 Preise... 11 Domain Basic...

Mehr

Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06.

Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06. Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06.2015) / / Öffentlich-rechtliche Vereinbarung über die Bereitstellung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates

Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates 1. Vertragsgegenstand/Kosten Mit Bestellung erwirbt der Kunde kostenpflichtig ein nicht ausschließliches, zeitlich auf die Laufzeit

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT QSC -Company-VPN (MPLS)

SERVICE LEVEL AGREEMENT QSC -Company-VPN (MPLS) 1 Leistungen Für die im Rahmen von QSC -Company-VPN bereitgestellten nachfolgend genannten Leistungen gelten die folgenden Service Level: VPN-Standortanbindung basierend auf Anbindungsart SHDSL Anbindungsart

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Geltung der Bedingungen Für Kommunikation zwischen der Next Generation Mobility GmbH & Co. KG NGM und dem Unternehmen, die fleetster betrifft, genügt E-Mail

Mehr

RICHTLINIEN UND ANTRAG FÜR DIE EINRICHTUNG UND BETRIEB EINES VIRTUELLEN RECHNERS (VM) IM VMWARE- CLUSTER DES RECHENZENTRUMS

RICHTLINIEN UND ANTRAG FÜR DIE EINRICHTUNG UND BETRIEB EINES VIRTUELLEN RECHNERS (VM) IM VMWARE- CLUSTER DES RECHENZENTRUMS Rechenzentrum Stand 13.11.2012 Prof. Jan Münchenberg Wissenschaftlicher Leiter RICHTLINIEN UND ANTRAG FÜR DIE EINRICHTUNG UND BETRIEB EINES VIRTUELLEN RECHNERS (VM) IM VMWARE- CLUSTER DES RECHENZENTRUMS

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Loadbalancer V 1.0. Stand: 04.07.2011

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Loadbalancer V 1.0. Stand: 04.07.2011 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Loadbalancer V 1.0 Stand: 04.07.2011 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS LOADBALANCER... 3 Preise... 3 Managed

Mehr