Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "http://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge-versicherung/nachrichten/der-grosse-..."

Transkript

1 Seite 1 von 9» Drucken DER GROẞE POLICEN-CHECK Soll ich meine Lebensversicherung jetzt kündigen? von Niklas Hoyer, Heike Schwerdtfeger und Martin Gerth , 10:07 Uhr, aktualisiert , 11:03 Uhr Das Bundeskabinett hat eine weitere Senkung des Garantiezinses für Lebenpolicen beschlossen. Jetzt ist die rechte Zeit für einen Vertrags-Check: Abschließen? Halten? Kündigen? Wir zeigen, was am meisten bringt. NEUES REFORMPAKET Das ändert sich bei Lebensversicherungen Der Mann ist Sauerländer, und die sind nicht gerade für südländische Wutausbrüche berüchtigt. Doch die Allianz, die habe ihn bis aufs Blut gereizt, sagt Hans Berges. Auslöser war die Schlussabrechnung seiner Lebensversicherung, in die er 21 Jahre eingezahlt hatte völlig undurchsichtig fand er diese, und mehr Geld als die angekündigten Euro hatte er ohnehin erwartet. Andere hätten das alles womöglich schulterzuckend hingenommen. Berges nicht. Er vertiefte sich ins Kleingedruckte des Vertrags, ackerte sich durch Geschäftsberichte und alte Bescheide der Allianz, versuchte, die vielen Einzelposten seiner Abrechnung zu entschlüsseln. Unter dem Strich stand am Ende, dass er 656 Euro zu wenig bekommen hätte 2,3 Prozent der Auszahlungssumme, nicht viel. Doch ihm gehe es weniger um das Geld als ums Prinzip, sagt Berges, der früher bereits von der HDI Lebensversicherung rund 1140 Euro Nachzahlung ertrotzt hatte. Mit Unterstützung der Verbraucherzentrale Hamburg und des Bunds der Versicherten verklagte er die Allianz auf Nachzahlung. Sie habe nicht gesetzeskonform gerechnet, sagt er. Die wichtigsten Fragen zur Lebensversicherung Wie funktioniert eine Lebensversicherung? Alles anzeigen Es gibt verschiedene Arten von Lebensversicherungen. Eine Risikolebensversicherung dient der finanziellen Absicherung von Hinterbliebenen bei Todesfällen. Die Kapitallebensversicherung soll dagegen zugleich auch Altersvorsorge sein. Es gibt eine Anspar- und eine Auszahlungsphase. Wird letztere erreicht, schüttet der Versicherer die vorher vom Kunden regelmäßig eingezahlten Beiträge aus. Für viele Kapitallebensversicherungen werden nach Ende der Ansparphase eine bestimmte Summe und bestimmte regelmäßige Zahlungen garantiert. Was ist die Bewertungsreserve? Was wird sich an der Ausschüttungspraxis ändern? Was ist der Garantiezins? Was bedeutet das niedrige Zinsniveau konkret für Lebensversicherungen? Sind Lebensversicherungen für Verbraucher noch attraktiv? Ist es sinnvoll, alte Verträge zu kündigen? Versicherer legen das Geld ihrer Kunden an den Finanzmärkten an. Gewinne und Zinsen gehören zum Großteil den Kunden. Über deren Verteilung aber gibt es immer wieder Streit. Im Lauf des Verfahrens zwischen Berges

2 Seite 2 von 9 und seinem Versicherer kam heraus, dass die Allianz Kunden zwar wie vorgeschrieben an entstandenen, aber noch nicht realisierten Kursgewinnen beteiligt, dafür aber andere, erst zum Vertragsende auszuzahlende Überschüsse kürzt. Das hatten sich Kunden wie Berges anders vorgestellt. Diese Praxis sei rechtlich möglich, sagt Felix Hufeld, Versicherungs-Chefaufseher der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Undurchsichtige Berechnung Bei Prozessen wie dem zwischen Berges und der Allianz müssen Versicherer Zahlen auf den Tisch legen. In der Regel aber behalten sie für sich, in welchen Töpfen das Geld der Kunden landet, was jeder Topf zur Auszahlung beiträgt und welche Spielräume sie bei Reserven und Überschüssen nutzen. Undurchsichtigkeit scheint Methode bei dem Vorsorgeprodukt, das rein statistisch jeder Deutsche, vom Kleinkind bis zum Greis, abgeschlossen hat 87 Millionen Policen gibt es hierzulande. Lebensversicherungen im Vergleich Das Zinstief sorgt für sinkende Renditen bei Lebenpolicen. Der Schnell-Check zeigt Verträge, die mit niedrigen Kosten und hohen Überschüssen dem Negativtrend trotzen. Welche Offerten einen Blick wert sind. Immer weniger vertrauen der Lebensversicherung. Ein Grund: Nach 20 Jahren bekommen Versicherte zum Vertragsende rund 30 Prozent weniger ausgezahlt als noch vor zehn Jahren. Ein Ende der Abwärtsspirale ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die Versicherer rüsten sich bereits für weitere Einschnitte. Aktuell bekommen Neukunden nur noch 1,75 Prozent Zins garantiert aber nicht auf alles, was sie eingezahlt haben, sondern nur auf den sogenannten Sparanteil, der nach Abzug der Kosten des Versicherers übrig bleibt. Je nach Vertrag und Anbieter liegt der zwischen 60 und 80 Prozent der eingezahlten Beiträge. Im kommenden Jahr soll der Garantiezins auf 1,25 Prozent fallen, so steht es im geplanten Lebensversicherungsreformgesetz, das noch vor der Sommerpause verabschiedet werden soll. Der Streit um die Reserven TOPS UND FLOPS DER LEBENSVERSICHERUNG Die besten Renditen für private Rentenpolicen alle Bilder Assekurata: Beitragsrendite ist ein besserer Vergleichsmaßstab Die Ratingagentur Assekurata hat die Deklarationen der Lebensversicherer für 2014 unter die Lupe genommen. Die Werte für die Verzinsung der Versichertenguthaben ließen sich dabei jedoch nicht uneingeschränkt miteinander vergleichen, stellt Geschäftsführer Reiner Will fest. Der Grund: Die Gesellschaft beziehen ihre Werte auf unterschiedliche Basisgrößen. In ihrer Studie habe die Ratingagentur daher erneut die garantierte und die illustrierte Beitragsrendite einer privaten Rentenversicherung untersucht, die über 25 Jahre läuft. Dies geschah anhand einer unverbindlichen Beispielrechnung. Das heißt: Die Renditeziffer gilt unter der Voraussetzung, dass die Zinsen so bleiben wie sie sind. Was jedoch unrealistisch ist. Fotoquelle: Assekurata Klar, noch erhalten die meisten Kunden mehr als nur den garantierten Zins. Dieses Jahr werden den Versicherten im Schnitt 3,4 Prozent auf ihren Sparanteil gutgeschrieben, bei 15 Prozent Kosten wären dies immerhin noch 2,9 Prozent Rendite - mehr, als die meisten anderen sicheren Anlagen bringen.

3 Seite 3 von 9 Doch es wird weniger werden. Regierung und Finanzaufsicht wollen die Ansprüche, die Versicherte bei Kündigung oder Vertragsende haben, drastisch senken. Das Reformgesetz sieht vor, dass Versicherte, deren Verträge auslaufen, mit Inkrafttreten des Gesetzes also voraussichtlich schon ab Juli - nicht mehr in jedem Fall an Bewertungsreserven beteiligt werden. Diese Reserven sind Kursgewinne, die bislang nur in den Büchern stehen, weil die dazugehörigen Papiere nicht verkauft wurden. Von den aus Anleihen stammenden Reserven sollen Versicherte nur noch etwas bekommen, wenn der Versicherer seine langfristigen Kundenzusagen ausreichend finanziert hat. Hat er das nicht, sollen die Reserven dazu genutzt werden, die absehbaren Löcher zu stopfen. So soll weniger Geld von Versicherern abfließen und das System Lebensversicherung stabiler werden. Kunden prüfen jetzt ihre Policen Die Diskussion über eine bevorstehende Abschaffung der Kundenbeteiligung habe für viele Versicherte aber einen "Hallo-wach-Effekt", sagt Stefanie Kühn, Honorarfinanzberaterin aus Grafing. Die würden nun ihre Verträge hervorkramen und kritisch durchleuchten. Aus gutem Grund: Bei rascher Kündigung könnten sie von den Vorteilen der alten Regelung profitieren. Mittlerweile ist die Zeit aber extrem knapp. Greift die Regelung tatsächlich schon im Juli, käme eine Kündigung wohl schon zu spät, um noch von der bisherigen Kundenbeteiligung zu profitieren. Andererseits können Versicherte darauf hoffen, dass das Gesetz sich zumindest verzögert. Ein Risiko tragen sie nicht: Im Zweifel können sie ihre Kündigung wieder zurückziehen. Lebensversicherung: Verbraucherschützerin senkt den Daumen Lohnt sich der Abschluss einer Lebensversicherung? Alles anzeigen "Es hat sich noch nie gelohnt, und wird sich in Zukunft noch weniger lohnen. Der Garantiezins ist ja auch sehr irreführend, weil er sich nicht auf die 100 Euro Einzahlung bezieht, sondern auf das, was übrig bleibt, wenn von den 100 Euro die Kosten abgezogen werden. Den Garantiezins gibt es dann auf 60 oder 70 Euro." Die Verbraucherschützerin Edda Castello im ZDF-Morgenmagazin Ist die Lebensversicherung Kernstück der klassischen Altersvorsorge? Was raten Sie denen, die Lebensversicherungen haben? Was halten Sie von Produkten ohne Garantiezins? Was halten Sie von einer fondsgebundenen Lebensversicherung? Wie viel muss man beiseite legen, um die Versorgungslücke zu schließen? Muss man alte Verträge mit vier Prozent Garantiezins kündigen? Muss man Lebensversicherung überhaupt so kritisch sehen? Und wenn man bis zum Vertragsablauf spart? Solange die Zinsen unten bleiben, dürften Lebensversicherungen immer weniger abwerfen - allein schon deshalb, weil viele hochverzinste Papiere, in die die Versicherer Kundengelder gesteckt haben, demnächst auslaufen. Das spricht meist dagegen, eine neue Police abzuschließen und oft für eine schnelle Kündigung. Hohe Garantiezinsen und Steuervorteile aus Altverträgen dagegen sind Argumente dafür, bis zum Schluss durchzuhalten. Die WirtschaftsWoche skizziert deshalb Probleme und Chancen der Lebensversicherung und zeigt Vorsorgesparern, wie sie handeln sollen. Je nach Vertrag liefern wir die Antwort auf die zentrale Frage: Abschließen? Halten? Oder Kündigen? Private Rentenversicherungen im Vergleich Vielen Arbeitnehmern droht Armut im Alter. Der Schnell-Check zeigt Verträge, die mit niedrigen Kosten und hohen Überschüssen dem Zinstief trotzen. Welche Offerten für private Rentenpolicen einen Blick wert sind. Knapsen bei den Bewertungsreserven Seit 2008 müssen Kunden, die ausgezahlt werden, zur Hälfte an den zuvor aufgelaufenen Bewertungsreserven beteiligt werden. Das Bundesverfassungsgericht hatte gefordert, dass Versicherer bei Auszahlungen auch aufgelaufene, aber nicht realisierte Gewinne einbeziehen müssten (1 BvR 80/95): Es sollten alle Vermögenswerte angemessen berücksichtigt werden, die mit den gezahlten Versicherungsprämien gebildet worden sind. Das soll nun nicht mehr gelten. Die geplante Korrektur der Auszahlung von Bewertungsreserven ist zwingend erforderlich, sagt Versicherungsaufseher Hufeld, die aktuelle Praxis, sei eine himmelschreiende

4 Seite 4 von 9 Ungerechtigkeit gegenüber allen, deren Verträge noch weiter laufen, die also heute noch nicht von den Kursgewinnen profitieren. Geringere Auszahlung droht GELDANLAGE Wie und warum die Deutschen sparen alle Bilder Platz 1: Sparbuch In Deutschland wird mehr gespart: 47 Prozent der Bevölkerung legen etwas auf die hohe Kante ein Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das ergab eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen. Das immer noch beliebteste Sparobjekt ist das Sparbuch, trotz Minizinsen. 51 Prozent der Deutschen legen ihr Geld im Klassiker des Sparens an. Doch der Krone brechen die Zacken ab: Das Sparbuch verbuchte 2013 einen Rückgang von vier Prozent. Mehr zum Thema Altersvorsorge und wie Sie Ihre Rente aufbessern, lesen Sie in unserem Ratgeber, erhältlich als Download im Kaufhaus der Weltwirtschaft. Bild: gms Es geht nicht um Peanuts, sondern um rund 70 Milliarden Euro, die in den Büchern der Versicherer stehen etwa 80 Prozent davon entfallen auf festverzinsliche Wertpapiere, wären also von der neuen Ausschüttungsbegrenzung bei finanzschwachen Anbietern prinzipiell betroffen. Dass die Bewertungsreserven so anschwollen, ist auch eine Folge der Finanzkrise: Seit Anfang 2008 sind die Zinsen und damit die Renditen festverzinslicher Wertpapiere massiv gesunken; die Jahresrendite einer zehnjährigen Bundesanleihe hat sich gedrittelt. Damit sind früher gekaufte Anleihen, die Versicherer im Bestand haben, wertvoller geworden. Eine 2008 emittierte Bundesanleihe mit zehn Jahren Laufzeit notiert aktuell bei etwa 116 Prozent. Lebensversicherer haben 90 Prozent ihrer Kapitalanlagen in festverzinsliche Papiere gesteckt, insgesamt 715 Milliarden Euro. Kündigen kostet Versicherer und Finanzaufsicht halten es für falsch, ausscheidende Kunden an diesen Kursgewinnen zu beteiligen. Ihr Argument: Versicherer würden Anleihen bis Laufzeitende halten. Anleihen werden dann zu 100 Prozent zurückgezahlt, die Kursgewinne gehen also wieder auf null. Die Beteiligung der Kunden an den temporären Kursgewinnen würde daher zulasten verbleibender Kunden, der Solidargemeinschaft, wie Hufeld sagt, gehen. Denn das jetzt ausgeschüttete Geld verbleibe nicht für spätere Auszahlungen im Topf. Lebensversicherungen: So viel erhalten die Kunden 2014 Worum es geht Alles anzeigen Die jährliche Zinsgutschrift der Lebensversicherer heißt Überschussbeteiligung. Sie setzt sich zusammen aus dem Garantiezins und einem Bonus. Derzeit beträgt der Garantiezins 1,75 Prozent. In alten Verträgen kann er bis zu vier Prozent betragen. Überlegt wird, den Garantiezins ab 2015 auf 1,25 Prozent zu senken. Was die Versicherer gerne nennen Branchenschnitt Kosten drücken Rendite Langfristiger Trend Der Branchenführer Die Besten

5 Seite 5 von 9 Das ist im Prinzip richtig. Nur entspricht die Regel den Vorgaben des Verfassungsgerichts: Die Bewertungsreserven sind keine Fata Morgana, die gehaltenen Anleihen sind wertvoller geworden. Manche Versicherer verkaufen solche Anleihen zudem durchaus, um Kursgewinne zu realisieren und das Kundengeld in andere, noch aussichtsreichere Anlagen zu stecken. Wenn ihre Anlagemanager nicht verkaufen, ist das Teil der Anlagepolitik. Die Reserven gibt es trotzdem. Die eigentliche Frage ist daher, ob ausscheidende Kunden auf ihnen zustehendes Geld verzichten, um damit die Rendite nachfolgender Versicherter aufzubessern. Heinrich Schradin, Professor am Institut für Versicherungswissenschaft der Uni Köln, hat dafür etwas übrig: Eine Lebensversicherung funktioniert generationenübergreifend. Ihre Stärke ist nicht die Rendite, sondern die Glättung von Ertragsschwankungen. Riester-Renten im Vergleich Die staatlich geförderte Riester-Rente soll die Einkünfte im Alter aufbessern. Der Schnell-Check zeigt Verträge auf Basis von Kapitallebenpolicen, die mit niedrigen Kosten und hohen Überschüssen dem Zinstief trotzen. Noch ist die Reform nicht beschlossen, doch die Regierung hat die klare Absicht, ihren Ende Mai vorgelegten Gesetzesentwurf schnell durchzubringen. Die BaFin, vor allem interessiert an stabilen Versicherern, unterstützt die Branche. Schon 2005 hatten sie und die Regierung sich gegen die Kundenbeteiligung an den Reserven ausgesprochen. Diese würde die finanzielle Stabilität der Versicherungsunternehmen und somit auch die Belange der Versicherten stark gefährden. Die Aufsicht sei von der alten Maxime Schutz der Kunden durch Schutz der Anbieter geprägt, sagt Professor Schradin, der die BaFin berät. Problematisch ist dieses Rollenverständnis, weil Kunden zwar sicher stabile Versicherer wollen aber eben auch hohe Leistungen. Aus der Substanz gezahlt ERST NACHDENKEN, DANN ABSCHLIEẞEN Goldene Regeln für den Vermögensaufbau alle Bilder 1. Realistische Ziele definieren Wozu soll das Vermögen dienen? Wollen Sie sich Wünsche wie die das schicke Auto oder teure Reisen erfüllen, oder geht es eher um die eigene Immobilie oder Altersvorsorge? Von der Antwort auf diese Fragen hängt ab, wie viel Vermögen sie brauchen und welche Anlageform sich letztlich anbietet. Bild: dpa Hermann Weinmann, Professor für Finanzdienstleistungen und Corporate Finance an der Hochschule Ludwigshafen, glaubt nicht, dass alle Versicherer geschützt werden müssen: Finanzstarke Lebensversicherer, beispielsweise die Allianz, können auch weiterhin ihre Versicherten an den Bewertungsreserven beteiligen. Besser als eine -zwischenzeitlich diskutierte- pauschale Branchenlösung sei die nun geplante Fallentscheidung, bei der finanzschwache Versicherer die Ausschüttung verringern oder aussetzen. Die Allianz etwa hat eine Gesetzesänderung nicht nötig. Ihre Kapitalanlagen warfen 5,5 Prozent ab. Auch ohne Einmaleffekte aus Verkäufen von Papieren waren es noch 5,0 Prozent. Das lag vor allem daran, dass der Dax gut lief und die Allianz ihre Aktienquote 2013 von 7,9 auf 10,2 Prozent der Kapitalanlagen hochgefahren hat. Teure alte Zinsversprechen

6 Seite 6 von 9 Wegen der niedrigen Zinsen fällt es vielen anderen Versicherern schwer, die garantierten Renditen noch zu erwirtschaften. Kunden, die etwa 1999 unterschrieben haben, müssen sie garantiert vier Prozent auf den Sparanteil überweisen. Weil einige Versicherer allein mit Dividenden und Zinsen die vier Prozent nicht erreichen, müssen sie Vermögenswerte verkaufen. Das geht eine Weile lang gut. Doch wenn renditestarke Anlagealternativen fehlen, geht den Lebensversicherern irgendwann die Puste aus. Lebensversicherung: Wo Kunden gerne bleiben Die letzten fünf Jahre Alles anzeigen Stornoquote Berechnung: Rückkäufe und Umwandlungen in beitragsfreie Versicherungen zuzüglich sonstige vorzeitige Abgänge in Prozent der mittleren Bestandssumme des Geschäftsjahres. Branchenschnitt für 82 Lebensversicherer im Zeitraum von fünf Jahren: 4,55 Prozent Quelle: Map-Report Die letzten zwölf Jahre Platz 1 Platz 2 Platz 3 Platz 4 Platz 5 Reichen die Kapitalerträge eines Versicherers nicht, um seine Auszahlungen zu decken, ist das kurzfristig kein Drama. Versicherer bauen in fetten Jahren einen Puffer auf. Im Extremfall, wenn Versicherer keine Erträge mehr erzielen, könnten sie ihre Versicherten nur noch aus diesem Puffer bedienen. Wie gut ein Versicherer vorgesorgt hat, zeigt sich daran, wie lange der Puffer dann halten würde bis 2011 konnten die zwölf größten Lebensversicherer diesen Wert noch steigern sank er: Nun würde der Puffer im Schnitt nur noch 1,87 Jahre reichen (siehe hier). Unterstellt wird dabei, dass aus dem Puffer die jährliche Gutschrift, das heißt der Garantiezins plus zusätzlich geleistete Überschüsse, gezahlt wird. Sofort-Renten im Vergleich Größere Geldbeträge lassen sich bei vielen Versicherern verrenten. Je nach Anbieter variieren die monatlichen Ansprüche zu Rentenbeginn aber stark. Der Schnell-Check zeigt günstige Verträge mit ordentlicher Verzinsung. Schwach ist etwa die Generali. Ihr Puffer würde nur für 0,8 Jahre reichen. Schlimmer noch: Die laufenden Kapitalerträge der Tochter des italienischen Konzerns brachten 2013 nur 3,0 Prozent Rendite, wenn Einmaleffekte wie die aus dem Verkauf von Kapitalanlagen mit Gewinn herausgerechnet werden. Erst solche Gewinne verhalfen Generali zu einer Nettoverzinsung von 4,1 Prozent, also noch knapp oberhalb des höchsten Garantiezinses von 4,0 Prozent.

7 Seite 7 von 9 Jetzt Verträge prüfen ALTERSVORSORGE In diese Lebensversicherungen fließt das meiste Geld alle Bilder Platz 20: Gothaer Leben Die Lebensversicherung ist noch nicht tot. Das Neugeschäft bei den Versicherern läuft immer noch wie geschmiert trotz aller Unkenrufe. Die Kunden scheinen keine Alternative zur Lebensversicherung zu finden, denn die große Flucht blieb bisher aus. Die Gothaer Lebensversicherung AG bietet für 2014 eine Gesamtverzinsung, einschließlich Schlussüberschussbeteiligung und Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven, in Höhe von 4,20 Prozent für das Neugeschäft. Die laufende Gesamtverzinsung (ohne Schlussüberschussbeteiligung und Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven) sinkt um 0,2 Prozentpunkt auf 3,30 Prozent. Bruttobeiträge 2013: 1,3 Milliarden Bruttobeiträge 2012: 1,25 Milliarden Veränderung: + 4,2 Prozent Rang (Vorjahr): 20 Datenquelle für die Prämieneinnahmen: Zeitschrift für Versicherungswesen, 1. April 2014 Bild: dpa-dpaweb In Zukunft wird es für Generali schwerer, die Rendite über Verkäufe aufzustocken. Der Grund ist simpel: Sie hat weniger Kapitalanlagen, deren Kurse über den Bilanzwerten stehen. Die Bewertungsreserven sind von 3,1 Milliarden Euro 2012 auf 1,7 Milliarden Euro Ende 2013 geschmolzen. Auch bei HDI Leben sieht es düster aus. Bei 2,2 Milliarden Euro Kundenbeiträgen im Jahr erzielte der Versicherer nur sechs Millionen Euro Gewinn. 97,5 Prozent des Überschusses musste HDI zuvor an die Kunden ausschütten, um die gesetzlichen Auflagen zu erfüllen. Dass so wenig hängen bleibt, liegt auch an den hohen Verwaltungs- und Vertriebskosten der HDI Leben. Beschränkte Anlagemöglichkeiten Die Schere zwischen guten und schlechten Anbietern wird sich weiter öffnen. Dazu trägt auch die Regulierung infolge der Finanzkrise bei. Versicherer müssen heute, wenn sie in riskantere und damit ertragreichere Anlagen gehen, mehr Kapital zurücklegen. Schwache Versicherer können sich das nicht leisten und werden in sichere Anlagen getrieben, die wenig Ertrag bringen. Damit können sie aber keine Puffer aufbauen ein Teufelskreis. URTEIL ZUR LEBENSVERSICHERUNG Wer jetzt aus den Verträgen herauskommt Versicherte, die aus ihrer Lebenpolice aussteigen möchten, können jetzt hoffen. Der Bundesgerichtshof stärkt in einem aktuellen Urteil ihre Rechte. Wer seine Police widerrufen kann, ohne dass dafür Kosten anfallen. Schon jetzt warnt die BaFin, ihre Prognosen zu der Wirkung anhaltender Niedrigzinsen zeigten, dass sich die wirtschaftliche Lage der Unternehmen im Jahr 2017 noch einmal verschärfen würde. Eine weitere Absenkung

8 Seite 8 von 9 der Überschussbeteiligung und damit des Geldes, das Anleger über den Garantiezins hinaus bekommen, könnte daher erforderlich oder sogar unvermeidbar sein. Ergo, Allianz oder Axa wollen das Problem mit Policen lösen, die Kunden zum Laufzeitende nur noch den Erhalt der Beiträge, aber keine Mindestverzinsung garantieren. Das Risiko, dass die Kapitalanlagen der Versicherer floppen, wird weitgehend auf den Kunden überwälzt. Dafür soll es im Idealfall mehr Rendite geben. Risikolebenpolicen im Vergleich Versicherungen gegen den eigenen Todesfall sind sinnvoll, um die eigene Familie abzusichern. Der Schnell-Check zeigt dafür günstige Policen. Welche Risikoleben-Tarife Interessenten in die engere Auswahl nehmen sollten. Finanzberaterin Kühn aus Grafing, kennt sie, die dicken Versicherungsordner. Einige Kunden haben acht Lebensversicherungen für Kühn ist das Alltag. Da ist das Nürnberger Ärztepaar mit vier Kindern, das immerhin auf ein Vollzeit- und ein Teilzeit-Einkommen kommt, die laufenden Versicherungsbeiträge aber trotzdem kaum stemmen kann. Das Paar hat über Jahre 1300 Euro in mehrere Policen eingezahlt, jeden Monat, sagt Kühn. Kein Wunder, dass das Familienbudget so eng wurde, dass der Kauf eines Hauses unmöglich erscheint. Solchen Kunden, denen Vertreter zu viele Policen aufgeschwatzt haben, rät sie oft zur Kündigung. Der Trick mit der Kündigung Der Zeitpunkt für eine Überprüfung der eigenen Verträge ist günstig. Die mögliche Abschaffung der Kundenbeteiligung an den Bewertungsreserven kann für eine schnelle Kündigung sprechen. Unser Grafik (siehe Grafik oben) zeigt, wie zweifelnde Kunden vorgehen sollten. Entscheidend sind relevante Informationen zum Vertrag. Kunden sollten unverbindlich fragen, wie viel sie denn bei Kündigung jetzt bekämen. Versicherer lieben derartige Anfragen naturgemäß nicht. Ein Leser, der vier Wochen vergeblich auf Antwort gewartet hatte, bekam die Zahlen erst nach einem Brief an den Vorstand. Testweise kündigen Mauert der Versicherer, sollte der Kunde erst einmal kündigen. Er kann die Kündigung im Zweifel später zurückziehen bis wann, teilt ihm der Versicherer mit. Wer monatlich Beiträge zahlt, kann zum Monatsende mit vierwöchiger Frist kündigen. Aus diesem Grund dürfte eine Kündigung mittlerweile in den meisten Fällen schon zu spät kommen, um noch von den alten Regeln zur Beteiligung an den Bewertungsreserven zu profitieren. Denn eine im Juni ausgesprochene Kündigung, würde oft erst zu Ende Juli greifen. Stellt sich nach der Kündigung heraus, dass diese tatsächlich zu spät kam, haben Versicherte aber keinen Nachteil: Sie können die Kündigung dann einfach wieder zurückziehen. Nach der Kündigung muss der Versicherer die Police abrechnen. Nicht immer aber liefern die Daten, die der Versicherer mit der Kündigungsbestätigung schickt, ein vollständiges Bild. Die Allianz etwa wies bei einem zum 1. April gekündigten Vertrag Anfang März eine Auszahlung von nur rund Euro aus. In der Abschlussrechnung zehn Tage vor der Auszahlung waren es auf einmal Euro. Rürup-Renten im Vergleich Steuervorteile und Flexibilität machen die staatlich geförderte Rürup-Rente für viele Selbstständige attraktiv. Der Schnell-Check zeigt Verträge auf Basis von Kapitallebenpolicen, die einen Blick wert sind. Geldanlage in Eigenregie für Kundige Dabei bleiben sollten Kunden, wenn der Versicherer kontinuierlich überdurchschnittliche Rendite liefert. Allenfalls bei solchen Anbietern sollten Vorsorgesparer, die sich das langfristige Sparen in Eigenregie partout nicht zutrauen, heute noch einen Vertrag abschließen. Unsere Daten zu den zwölf größten Versicherern und das jährliche Finsinger-Rating zur Lebensversicherung bieten Orientierung. Policen, die vor 2005 abgeschlossen wurden, sind nach zwölf Jahren steuerfrei, ihre Erträge nach Steuern sind mit vergleichbar sicheren Anlagen nicht zu schlagen. Wichtig: Sichert eine Police Risiken ab, kann auch das gegen eine Kündigung sprechen. Versicherte können ihren Vertrag oft aber auch beitragsfrei stellen, also nichts mehr einzahlen. Auf den Risikoschutz müssen sie nicht verzichten, wenn sie entweder Abschläge in Kauf nehmen oder extra nur noch für den Todesfall- oder Berufsunfähigkeitsschutz zahlen.

9 Seite 9 von 9 IM KAUFHAUS DER WELTWIRTSCHAFT Clever sparen für den Ruhestand Wer sich bei der Rente ganz auf den Staat verlässt, dem droht im Alter ein böses Erwachen. Wir erklären Ihnen, wie Sie ihre Rente aufbessern und welche Produkte sich dafür anbieten transparent und verständlich. Das frei gewordene Monatsbudget können Aussteiger auf eigene Faust anlegen. Bewährt hat sich das regelmäßige Sparen in verschiedenen Anlageklassen. Vorsorgesparer können monatlich je 30 Prozent ihrer Anlagesumme in Aktien und Anleihen, 25 Prozent in Gold und 15 Prozent auf ein Tagesgeldkonto einzahlen. Die Depotanteile werden jährlich wieder angepasst. Mit passenden Indexfonds sind solche Ratensparpläne kostengünstig. Wem das zu aufwendig ist, der kann auf Mischfonds ausweichen. Gute Fonds überholen Lebensversicherungen auf längere Sicht locker. Der Kapital Plus aus der Allianz-Fondsschmiede Allianz Global Investors hat bei monatlich 100 Euro Einzahlung über 20 Jahre Euro Endstand erreicht. Nach Abzug aller Kosten, aber vor Steuern sind das 6,1 Prozent pro Jahr. Klar, eine Garantieverzinsung wie die Lebensversicherung bieten solche Strategien nicht. Doch deren Bedeutung für die langfristige Geldanlage wird ohnehin überschätzt. So schwanken Aktienkurse kurz- und mittelfristig stark, der Langfristtrend am Aktienmarkt geht aber schon deutlich stabiler nach oben. Die garantierte Minirendite bei Neuabschluss einer Lebensversicherung bringt Vorsorgesparern wenig. So wenig, dass sie im Zweifel darauf verzichten können Handelsblatt GmbH - ein Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH & Co. KG Verlags-Services für Werbung: (Mediadaten) Verlags-Services für Content: Content Sales Center Sitemap Archiv Realisierung und Hosting der Finanzmarktinformationen: vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG Verzögerung der Kursdaten: Deutsche Börse 15 Min., Nasdaq und NYSE 20 Min.

Wirtschaftswoche online vom 03.02.2015. Niedrigzinsen. Das Ende der Lebensversicherung (wie wir sie kennen)

Wirtschaftswoche online vom 03.02.2015. Niedrigzinsen. Das Ende der Lebensversicherung (wie wir sie kennen) Wirtschaftswoche online vom 03.02.2015 Niedrigzinsen Das Ende der Lebensversicherung (wie wir sie kennen) Alte Garantien werden durch Niedrigzinsen zur erdrückenden Last, selbst ein schneller Zinsanstieg

Mehr

1 von 12 09.05.2014 19:23. von Sara Zinnecker und Jens Hagen. » Drucken. 08.05.2014, 16:49 Uhr

1 von 12 09.05.2014 19:23. von Sara Zinnecker und Jens Hagen. » Drucken. 08.05.2014, 16:49 Uhr 1 von 12 09.05.2014 19:23» Drucken URTEIL GEGEN LEBENSVERSICHERER Das war nur der erste Schlag... von Sara Zinnecker und Jens Hagen 08.05.2014, 16:49 Uhr Der Bundesgerichtshof erleichtert den Ausstieg

Mehr

Überschussbeteiligung. Lebensversicherung. Die. in der. Marktstudie 2004. Womit Kunden in 2004 rechnen können

Überschussbeteiligung. Lebensversicherung. Die. in der. Marktstudie 2004. Womit Kunden in 2004 rechnen können Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung Womit Kunden in 2004 rechnen können Marktstudie 2004 Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur

Mehr

Lebensversicherungen. Werden den Kunden noch mehr Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen: Werden Kunden Erträge vorenthalten?

Lebensversicherungen. Werden den Kunden noch mehr Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen: Werden Kunden Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen Werden den Kunden noch mehr Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen: Werden Kunden Erträge vorenthalten? Renditen im freien Fall? Die Lebensversicherer machen gerade einen neuen

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

Entwurf Lebensversicherungsreformgesetz: Gesetzgeber plant weitere Änderungen bei Lebensversicherungen

Entwurf Lebensversicherungsreformgesetz: Gesetzgeber plant weitere Änderungen bei Lebensversicherungen Entwurf Lebensversicherungsreformgesetz: Gesetzgeber plant weitere Änderungen bei Lebensversicherungen Die Bundesregierung wurde im Bereich der Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen gesetzgeberisch

Mehr

http://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge-versicherung/nachrichten/mehr-flops-als-tops-grosse-...

http://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge-versicherung/nachrichten/mehr-flops-als-tops-grosse-... Seite 1 von 8 MEHR FLOPS ALS TOPS Große Lebensversicherer lassen Kunden hungern 16.01.2013, 14:08 Uhr Die Riesen unter den Vorsorge-Spezialisten schwächeln. Die 20 Größten schreiben 2013 weniger Zinsen

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Beitrag: Um die Rendite gebracht Lebensversicherer kürzen Überschüsse

Beitrag: Um die Rendite gebracht Lebensversicherer kürzen Überschüsse Manuskript Beitrag: Um die Rendite gebracht Lebensversicherer kürzen Überschüsse Sendung vom 18. März 2014 von Anke Becker-Wenzel Anmoderation: Die Krise ist eine feine Sache. Den Versicherungskonzernen

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge

Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge Die geplante Senkung des Garantiezinses ändert dies nicht! Der jüngste Vorschlag der Deutschen Aktuarsvereinigung

Mehr

Ihr finanzstarker Partner

Ihr finanzstarker Partner Die Stuttgarter - Ihr finanzstarker Partner Inhalt Bewertungsreserven Hohe Erträge dank nachhaltiger Finanzstrategie Unsere Finanzkraft ist Ihr Vorteil Gesamtverzinsung der Stuttgarter im Vergleich Das

Mehr

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 %

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Aktuelle Spezialausgabe Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Was sich ab 2015 für die Altersvorsorge und die Risikoabsicherung ändert Informationen der Gothaer Lebensversicherung AG Was ist wichtig bei der

Mehr

3 Riester-Produkte unter der Lupe

3 Riester-Produkte unter der Lupe 3 Riester-Produkte unter der Lupe 54 Riester-Produkte unter der Lupe Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften sie alle bieten mittlerweile zahlreiche Vorsorgeprodukte an, die die Kriterien für die

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen

Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen Die Frage, wie diese Versicherungen funktionieren ist nicht einfach zu beantworten, weil es viele Unsicherheiten gibt und vieles undurchsichtig

Mehr

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11 Vorwort... 11 Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Lohnt es sich auch bei wenig Geld über die Geldanlage nachzudenken?... 14 Welche Risiken sind mit Geldanlagen verbunden?... 16 Welche Faktoren

Mehr

Viele meinen, Sicherheit und Rendite seien unvereinbar. Wir meinen: Beides gehört untrennbar zusammen.

Viele meinen, Sicherheit und Rendite seien unvereinbar. Wir meinen: Beides gehört untrennbar zusammen. Sicherheit und Rendite: unsere Definition von Leistungsstärke Ihre Fragen. Unsere Antworten. Viele meinen, Sicherheit und Rendite seien unvereinbar. Wir meinen: Beides gehört untrennbar zusammen. Bewegen

Mehr

Lebensversicherungen: Jetzt knirscht's bei Altersvorsorge und Baufinanzierung

Lebensversicherungen: Jetzt knirscht's bei Altersvorsorge und Baufinanzierung 1 von 5 31.01.2012 18:05 Lebensversicherungen: Jetzt knirscht's bei Altersvorsorge und Baufinanzierung 15.01.2012, 13:39 Uhr dapd Sinkende LV-Renditen: auch die Baufinanzierung wackelt (Quelle: Thinkstock

Mehr

20 Fragen und Antworten zur Finanzmarktkrise und zur Sicherheit Ihrer Versicherung

20 Fragen und Antworten zur Finanzmarktkrise und zur Sicherheit Ihrer Versicherung 20 Fragen und Antworten zur Finanzmarktkrise und zur Sicherheit Ihrer Versicherung Dezember 2009 Die Folgen der weltweiten Wirtschafts- und Finanzmarktkrise sowie ein niedriges Zinsniveau an den Kapitalmärkten

Mehr

1 von 5 26.04.2012 15:46

1 von 5 26.04.2012 15:46 1 von 5 26.04.2012 15:46 26. April 2012» Drucken ANLAGESTRATEGIE 26.04.2012, 10:12 Uhr Auf welche Aktien, Anleihen und Fonds setzen Vermögensverwalter? Eine Auswertung von 200 Depots von 50 Vermögensverwaltern

Mehr

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge.

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische Lebensversicherung: Ihr starker Partner für die Altersvorsorge. Für die

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

24. Mai 2013. Große Lebensversicherer lassen Kunden hungern. Rendite 2013: Was Lebensversicherungen bringen

24. Mai 2013. Große Lebensversicherer lassen Kunden hungern. Rendite 2013: Was Lebensversicherungen bringen 1 von 7 24.05.2013 10:24 24. Mai 2013»Drucken KEINE GARANTIE FÜR GARANTIE 22.05.2013, 14:08 Uhr von Thomas Schmitt Das Zinstief trifft Lebensversicherungen heftiger als gedacht. Wer auf hohe Schlusszahlungen

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept. Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept. Sparkassen-Finanzgruppe Für alle, die ihr Vermögen vermehren und Steuern sparen wollen. Sie haben bereits den Grundstein für

Mehr

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute.

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. s- Sparkasse Mit EURO STOXX 50 Beteiligung Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. Sparkassen-Finanzgruppe 52-007_A1_IndexGarant_3c_2014.indd

Mehr

Auf der Bilanzpressekonferenz am 4. Juni hat Leben-Vorstand Guido. Schaefers Stellung bezogen zum geplanten Gesetzespaket der

Auf der Bilanzpressekonferenz am 4. Juni hat Leben-Vorstand Guido. Schaefers Stellung bezogen zum geplanten Gesetzespaket der Lebensversicherung Auf der Bilanzpressekonferenz am 4. Juni hat Leben-Vorstand Guido Schaefers Stellung bezogen zum geplanten Gesetzespaket der Bundesregierung in Sachen Lebensversicherung. Sein Statement

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung Alle Freiheiten. Sicher genießen. Flexibel, sicher und passend. Die Private Rentenversicherung der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt jetzt an Ihre Rente denken

Mehr

Was die Continentale stark macht. Die Continentale Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013. www.continentale.de

Was die Continentale stark macht. Die Continentale Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013. www.continentale.de Was die stark macht Die Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013 www.continentale.de Woran erkennt man eigentlich einen richtig guten Lebensversicherer? Natürlich müssen erst einmal die Zahlen stimmen.

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge iv t ra kt t a s e! nder B e s o n g e L e ut für ju Private Altersvorsorge Fondsrente ALfonds mit Relax50 ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Relaxed vorsorgen mit unserem cleveren

Mehr

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an.

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Altersvorsorge und Vermögensaufbau in einem! Wieso zwischen

Mehr

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

Lebensversicherung. http://www.konsument.at/cs/satellite?pagename=konsument/magazinartikel/printma... OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG

Lebensversicherung. http://www.konsument.at/cs/satellite?pagename=konsument/magazinartikel/printma... OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG Seite 1 von 6 OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG Lebensversicherung Verschenken Sie kein Geld! veröffentlicht am 11.03.2011, aktualisiert am 14.03.2011 "Verschenken Sie kein Geld" ist der aktuelle Rat

Mehr

LV-Umschichtung. Kurzgutachtliche Stellungnahme zu Ihrer Lebensversicherung (LV)

LV-Umschichtung. Kurzgutachtliche Stellungnahme zu Ihrer Lebensversicherung (LV) LV-Umschichtung Kurzgutachtliche Stellungnahme zu Ihrer Lebensversicherung (LV) 1 Inhalt Seite 1. Einleitung 3 2. Freizeichnung 5 3. Legende 6 4. Anmerkungen 7 15.02.2010 Hartmann + Hübner 2 1. Einleitung

Mehr

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz.

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Werthaltig fürs Alter vorsorgen. Vorsorge in Sachwerten. Die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Bauen Sie bei Ihrer zusätzlichen Altersvorsorge auf die Direktversicherung Eigeninitiative ist unumgänglich

Mehr

Auflegen und aufdrehen.

Auflegen und aufdrehen. Rente Chance Plus Auflegen und aufdrehen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Ihr Hit für die Zukunft. Ihre Rente wird zum Chartstürmer. Von Ihrer Lieblingsmusik können Sie nie genug bekommen? Wenn

Mehr

FAQ zum Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) Definitionen, Inhalte und Hintergründe zum LVRG

FAQ zum Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) Definitionen, Inhalte und Hintergründe zum LVRG FAQ zum Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) Definitionen, Inhalte und Hintergründe zum LVRG Was bedeutet LVRG? LVRG bedeutet Lebensversicherungsreformgesetz und beinhaltet ein Gesetz zur Absicherung

Mehr

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg?

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Gerd A. Bühler Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.v. (BVZL) 21.06.2005 1 21.06.2005 Inhalt Der Zweitmarkt

Mehr

Toyota.one. Zukunft in Balance. Betriebliche Altersversorgung Toyota.one Aufbaukonto

Toyota.one. Zukunft in Balance. Betriebliche Altersversorgung Toyota.one Aufbaukonto Toyota.one Zukunft in Balance Betriebliche Altersversorgung Toyota.one Aufbaukonto Vorsorge in Balance bringen, eine sichere Zukunft aufbauen. Toyota.one steht für eine ausbalancierte, transparente Altersversorgung.

Mehr

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Eine Information für Arbeitnehmer Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Äußerst attraktiv und einfach unverzichtbar: die betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rente wird

Mehr

Presseauszug der DIA-Studie. Mehr Transparenz, weniger Kosten? Was hat das Lebensversicherungs-Reformgesetz gebracht?

Presseauszug der DIA-Studie. Mehr Transparenz, weniger Kosten? Was hat das Lebensversicherungs-Reformgesetz gebracht? Presseauszug der DIA-Studie Mehr Transparenz, weniger Kosten? Was hat das Lebensversicherungs-Reformgesetz gebracht? Am 6. August 2014 wurde das Gesetz zur Absicherung stabiler und fairer Leistungen für

Mehr

Merkblatt Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung

Merkblatt Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Merkblatt Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Fondspolicen haben in den 1990er Jahren anlässlich des damaligen Börsenaufschwungs an Bedeutung gewonnen und sind seitdem ein wesentlicher Bestandteil

Mehr

Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere.

Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere. Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere. Kräftig Steuern sparen mit. Die Rente ist sicher. Auch für mich? Irgendwann haben Sie das Rentenalter erreicht. Aber reicht dann auch Ihre Rente?

Mehr

Merkblatt Abgeltungssteuer

Merkblatt Abgeltungssteuer Merkblatt Abgeltungssteuer Die Abgeltungssteuer vereinfacht seit 1. Januar 2009 die Besteuerung der privaten Kapitalerträge. Auf Zinsen, Dividenden und private Kursgewinne zahlen Sie einheitlich 25 Prozent

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente 1 / 1 Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist das?... 2 Wer kann eine Riester-Rente abschließen?... 2 Für wen ist es besonders geeignet?... 2 Ansprüche

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Datenerfassungsbogen. für den. Altersvorsorge Planer

Datenerfassungsbogen. für den. Altersvorsorge Planer Datenerfassungsbogen für den Altersvorsorge Planer Einfach ausfüllen und uns postalisch oder per Fax zusenden. Für den Interessenten: Herr/ Frau... Datum... Persönliche Daten...Seite 2 Einkommen...Seite

Mehr

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann

Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie sämtliche Daten und Informationen zu der von Ihnen gewünschten Versorgung. Alle dabei verwendeten Begriffe,

Mehr

Merkblatt Kapitallebensversicherung

Merkblatt Kapitallebensversicherung Merkblatt Kapitallebensversicherung Finger weg von Kapitallebensversicherungen lautet die Devise abgesehen von wenigen Ausnahmen. Tipp: Trennen Sie den Versicherungsschutz, den Sie Ihren Angehörigen für

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

P l o i licen b. ewertung

P l o i licen b. ewertung Policen.bewertung Ausgangssituation im Lebensversicherungsmarkt Versicherungsunternehmen Deutsche Verbraucher Verstärkte Eigenkapitalanforderungen Weiterhin schwierige Finanzmarktlage Häufige Senkung der

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

Rürup-Rente Informationen

Rürup-Rente Informationen Rürup-Rente Informationen Die zunehmende Altersarmut hat die Regierung dazu veranlasst neben der Riester-Rente, die in erster Linie für Arbeitnehmer interessant ist, auch den Selbstständigen die Möglichkeit

Mehr

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist.

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic: Die Vorsorge fürs Leben. Sie haben eine Familie gegründet und

Mehr

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Die Zahl der Rentner steigt und steigt Der Generationenvertrag funktioniert nicht mehr Die Altersstruktur in Deutschland

Mehr

Nummer. RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher.

Nummer. RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher. 1 Die Nummer RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher. Private Altersvorsorge ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Wenn Sie Ihren Lebensstandard auch im Alter

Mehr

"Kapital-Lebensversicherungen und private Rentenversicherungen sind mit die sichersten Sparformen"

Kapital-Lebensversicherungen und private Rentenversicherungen sind mit die sichersten Sparformen Lüge Nr.1 "Lebensversicherungen und Rentenversicherungen verbinden in idealer Weise Absicherung, garantierte Leistungen und Vermögensaufbau miteinander" Unter hohen Renditen verstehen wir Größenordnungen

Mehr

Merkblatt Kapitallebensversicherung

Merkblatt Kapitallebensversicherung Merkblatt Kapitallebensversicherung Finger weg von Kapitallebensversicherungen lautet die Devise abgesehen von wenigen Ausnahmen. BdV-Tipp: Trennen Sie den Versicherungsschutz für Ihre Angehörigen im Fall

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB MIT DER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG EINEN IMMOBILIENKREDIT ABSICHERN: DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN Mit einer Risikolebensversicherung

Mehr

Nummer. FlexRente classic. Die flexible Altersvorsorge für ein abgesichertes Leben.

Nummer. FlexRente classic. Die flexible Altersvorsorge für ein abgesichertes Leben. 1 Die Nummer FlexRente classic. Die flexible Altersvorsorge für ein abgesichertes Leben. Sorgen Sie schon heute für die besten Jahre Ihres Lebens vor! Wenn Sie im Alter Ihren Lebensstandard halten möchten,

Mehr

Nachhaltige Altersvorsorge.

Nachhaltige Altersvorsorge. Nachhaltige Altersvorsorge. Das Thema der Zukunft. Nachhaltigkeit ist kein kurzfristiger Trend, sondern eine echte Chance! Vorzusorgen liegt heute ganz besonders in unserer eigenen Verantwortung denn nur,

Mehr

Merkblatt Ausstieg aus Kapitallebensversicherungen

Merkblatt Ausstieg aus Kapitallebensversicherungen Merkblatt Ausstieg aus Kapitallebensversicherungen Sie haben falsche Lebensversicherungen, wenn Sie hohe Beiträge für eine langfristige Lebensversicherung zur zusätzlichen Altersversorgung aufwenden, aber

Mehr

Verwendung von Lebensversicherungen

Verwendung von Lebensversicherungen Marketing Dr. Vossen und Partner Die neue bbw Finanzstudie 2005 Verwendung von Lebensversicherungen - nach Ablaufleistung - Ergebnis einer Repräsentativbefragung Autor: Dr. Jörg Sieweck; Erhebung: DIALEGO

Mehr

GENERATION BASIC PLUS

GENERATION BASIC PLUS frischer wind. klare flüsse. feste wurzeln. STEUERN SPAREN FÜRS ALTER GENERATION BASIC PLUS DEUTSCHLAND WIRD IMMER ÄLTER Alter in Jahren 100 90 80 70 am 31.12.2005 am 31.12.2005 und am 31.12.2050 60 50

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

Studie zum Anlageverhalten der Deutschen

Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management Köln, 8. März 2012 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Erste repräsentative Studie nach dem Krisenjahr

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur 2 WOMIT LEBENSVERSICHERUNGSKUNDEN

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie jetzt Ihre Steuer-Strategie an Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1. Januar 2009 in Kraft. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten

Mehr

Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen

Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.g. (Konzernmutter) Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG (Lebensversicherungs-Tochter)

Mehr

belrenta Rentenversicherungen

belrenta Rentenversicherungen belrenta Rentenversicherungen Flexible Zukunftssicherung à la Basler: goldene Aussichten für schnelle Jäger. Wissen, wie man Werte schafft Stabile Werte für andere aufbauen kann nur, wer selbst stabil

Mehr

IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff.

IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff. IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff. neue Produkte und Chancen im Vertrieb 4. März 2015 Vorstand Vertrieb und Marketing 1 Agenda. 1 2 3 4 5 Die Stuttgarter Aktuelle Situation der LV Herausforderung

Mehr

Wissenschaft und Praxis im Gespräch. Niedrige Zinsen im Versicherungsgeschäft ein Ausblick

Wissenschaft und Praxis im Gespräch. Niedrige Zinsen im Versicherungsgeschäft ein Ausblick Wissenschaft und Praxis im Gespräch Niedrige Zinsen im Versicherungsgeschäft ein Ausblick Dr. Friedrich Caspers Vorstandsvorsitzender R+V Versicherung AG Münster, 03. Juni 2013 R+V Der genossenschaftliche

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist die Riester- bzw. Rürup-Rente 2 Wer kann eine Riester-/Rürup-Rente abschließen? 2 Ansprüche im Erlebensfall

Mehr

Themenschwerpunkt Variable Annuities

Themenschwerpunkt Variable Annuities Themenschwerpunkt Variable Annuities Inhalt: Basiswissen Variable Annuities Die wichtigsten Merkmale im Überblick. Renditechancen und Garantien Variable Annuities versprechen beides. Fragen und Antworten

Mehr

L e b e n s v e r s i c h e r u n g

L e b e n s v e r s i c h e r u n g L e b e n s v e r s i c h e r u n g Was ist eine Lebensversicherung? 1. Unter den Begriff Lebensversicherungen fallen unterschiedlichste Produkte. Manche dienen ausschließlich der Risikoabsicherung, andere

Mehr

Zeitfenster des Glücks

Zeitfenster des Glücks Zeitfenster des Glücks Wellenreiter-Kolumne vom 23. April 2015 Im Bundes-Haushaltsplan 2015 sind 26,8 Milliarden Euro für Zinszahlungen veranschlagt. Nach einem Bericht der Welt soll schon jetzt klar sein,

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Mit einer Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Mehr

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?!

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! 1 von 7 24.08.2011 11:38 Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! Die Kapitallebensversicherung - was ist das überhaupt? Bei einer Kapitallebensversicherung wird eine Todesfallabsicherung mit

Mehr

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen!

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! 1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! Mit 3 Prämien zum finanziellen Polster! Sie möchten sich was ansparen, sind aber enttäuscht von den niedrigen Sparzinsen? Das verstehen wir gut und haben

Mehr

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können.

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Vorsorge Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Relax Rente Die fl exible Vorsorgelösung, bei der einfach alles passt Ganz entspannt in die Zukunft blicken: mit der Relax Rente von AXA.

Mehr

Merkblatt Mindestrückkaufswert Kapitallebensversicherungen

Merkblatt Mindestrückkaufswert Kapitallebensversicherungen Merkblatt Mindestrückkaufswert Kapitallebensversicherungen Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 12. Oktober 2005 in mehreren Urteilen verkündet, dass die Versicherungsgesellschaften verpflichtet sind, Versicherten,

Mehr

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern?

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? Wenn Sie Ihre Vorsorgestrategie planen, denken Sie bitte nicht nur an die Absicherung des Alters und den

Mehr

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE Private Altersvorsorge BASISRENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Finanzielle Sicherheit

Mehr

Für den Steuerberater

Für den Steuerberater Als Steuerberater optimieren Sie die steuerlichen Belange Ihrer Mandanten. In diesem Zusammenhang bietet Canada Life Basis rentenversicherungen an eine staatlich geförderte Altersvorsorge aufgrund der

Mehr

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt.

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. Private Vorsorge TwoTrust Invest www.hdi-leben.at Das passt einfach zu mir: eine Vorsorge, die ich jederzeit aktiv mitgestalten kann.

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. Kollektivtarif für Kaufland-Mitarbeiter WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE.

Mehr

ÜBERSCHUSSBETEILIGUNG 2013

ÜBERSCHUSSBETEILIGUNG 2013 ÜBERSCHUSSBETEILIGUNG 2013 Die Überschussbeteiligung in Bedrängnis Auswirkungen politischer Zinsen auf das Vorsorgesparen ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH. Venloer Straße 301-303. 50823 Köln.

Mehr

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen Repräsentative Umfrage: Deutsche setzen in der Krise auf Sicherheit bei der Altersvorsorge Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke

Mehr

Euro-Krise? Nein danke

Euro-Krise? Nein danke Euro-Krise? Nein danke Diese Aktien liefern immer Gewinne. Zuverlässig wie eine Schweizer Uhr. epaper Archiv Kaufhaus Abo Dienstag, 3.02.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International

Mehr

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Fondspolice oder Fondssparplan Erste Antworten auf eine schwierige Frage von Alexander Kling, Dr. Jochen Ruß, Dr. Andreas Seyboth Die Situation Zum 1.1.2005 wurde die Besteuerung von Lebensversicherungen

Mehr

RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK

RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK SORGEN SIE HEUTE FÜR MORGEN VOR. DER STAAT HILFT MIT. Sorgenfrei den Ruhestand genießen davon träumen viele. Schön, dass Sie aktiv vorsorgen wollen.

Mehr

Investment spezial. Juni 2007. Rolle der Garantien. Inhalt. Rolle der Garantien. Marktdaten zum 31.05.2007. Sparbuchverzinsung und Inflation

Investment spezial. Juni 2007. Rolle der Garantien. Inhalt. Rolle der Garantien. Marktdaten zum 31.05.2007. Sparbuchverzinsung und Inflation Juni 2007 Rolle der Garantien Inhalt Rolle der Garantien Marktdaten zum 31.05.2007 Sparbuchverzinsung und Inflation Fonds-Einblicke: Kulturelle Unterschiede in der Kapitalanlage werden besonders beim Thema

Mehr

Infoabend/Soirée d information - 29.11.2004

Infoabend/Soirée d information - 29.11.2004 DIN EN ISO 9001 : 2000 Infoabend/Soirée d information - 29.11.2004 Four Points Hotel Central - München Die Aussichten für Expatriates, EPO Mitarbeiter, internationale Führungskräfte in der Vermögensbildung

Mehr