Videokonferenz mit WebRTC - Alles im Browser -

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Videokonferenz mit WebRTC - Alles im Browser -"

Transkript

1 Videokonferenz mit WebRTC - Alles im Browser - nützlich? nutzbar? noch zu früh? J. Stock, 1./ , 17. Workshop Videokonferenzen im Wissenschaftsnetz

2 Talky.io screen sharing

3 Polycom; Bluejeans Web-Gui H323, SIP Skype facebook Google Talk Screen-Sharing Quelle: e)

4 Mozilla Loop

5 Nützlich für welchen Bedarf? einen freien VC-Client, Kontinuität Ein hierarchisches (?) Telefonbuch / buddy list Einheitliche dial-strings H.239 genügt nicht - plattformübergreifendes App.-Sharing Moderne Mobilgeräte einbinden * Vertrauenswürdige Kommunikationswege? * Admin-Rechte, Lizenzen * Firewall, NAT, Netzwerker vs. Medienzentrum * TK-Anlagen-Kopplung * zentrale und/oder dezentrale Serverstrukturen? * Telefonie einbinden * Recording + Streaming?

6 Nützliche Alternative? Alternative Webkonferenz * Fokus App-Sharing z. T. gute Videoqualität * Mobilgeräte/Plattformen * proprietäres Audio und Video * Hersteller-Interoperabilität ~ 0 * Server, wo? * Verschlüsselung * Adminrechte * Telefonbuch * dialstrings * DFN-Adobe-Connect <-> Industriekooperationen universeller Client mit WebRTC J. Stock, 1./ , 17. Workshop Videokonferenzen im Wissenschaftsnetz

7 Nützlich für welche Probleme? WebRTC ist einfach da Browser-übergreifend Chrome, Firefox, Opera MS (CU-RTC-Web) Gruppen-, Hörsaalsysteme? * Adminrechte / BYOD Firewall, Netzwerker, Medienzentrum Nebeneinanderher von Videokonferenz, Webkonferenz und Telefonie Ist nicht mehr zeitgemäß. * WebRTC-Verbindungsaufbau * WebRTC-Telefonbuch universeller Client mit WebRTC * WebRTC App.-Sharing J. Stock, 1./ , 17. Workshop Videokonferenzen im Wissenschaftsnetz

8 Nützlich unter der Haube? Unterschiedliche GUI s, Apps...Chat, Sharing... u. a. AEC FW-Problem RTP/UDP Transport H323 Quelle: c) J. Stock, 1./ , 17. Workshop Videokonferenzen im Wissenschaftsnetz Interactive Connectivity Establishment (ICE) Session Traversal Utilities for NAT (STUN) Traversal Using Relays around NAT (TURN) Websockets (Port 443, SSL)

9 Nützlich bei altbekannten Problemen? Schlechte Mikros bleiben schlechte Mikros Mobilgeräte Wackelbilder, Funk-Bandbreite Backward Compatibility: WebRTC ist nicht H.323 Hörsaalaustattung mit Browser? VIKTAS fragen!

10 nutzbar ja, aber? Lizenzen (Browser...) dürfen universitäre Nutzung nicht behindern Chrome:..Die Mehrzahl der Dienste wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt... Firefox: IE10:...ist es Ihnen nicht gestattet, Informationen, Software, Produkte oder Dienste, die Sie unter Zugriff auf Microsoft Dienste [bing?] erhalten haben, zu ändern, zu kopieren, zu verteilen, zu übermitteln, anzuzeigen, zu vervielfältigen, zu veröffentlichen,... (b). Safari:..erteilt Ihnen der Lizenzgeber hiermit lediglich das Recht zur Reproduktion von Materialien, (i) die nicht durch Urheberrechte geschützt sind, (ii) für die Sie das Urheberrecht besitzen oder (iii) zu deren Reproduktion Sie bevollmächtigt oder rechtlich autorisiert sind... J. Stock, 1./ , 17. Workshop Videokonferenzen im Wissenschaftsnetz

11 Nutzbar als Problemlöser Netiquette VIKTAS fragen!

12 Nutzbar als Problemlöser lukrative Technologie Admin-Rechte, Lizenzen Firmen-Unabhängigkeit Desktop- Mobilgeräte-Support shared browsing / screen sharing Universalität

13 Nutzbar als Problemlöser Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Firewall, Netzwerk Kopplung zu H.323, SIP, POTS?? Firewall (NAT)-Traversal Signalisierungsserver- Hierarchie? Vertrauenswürdige Signalisierungsserver?

14 Wie jetzt..? Nein, besser auf die Industrie warten, kostet dann eben Geld und eben Kundenbindung.COTS Jein, Anfütter -Clients nutzen und 'mit den eigenen Daten' bezahlen? Ja, WebRTC-Möglichkeiten ohne Zusatzkosten zumindest im Forschungsnetz nutzen. universeller Client auf Basis WebRTC

15 Aktiv draufzuwarten Auf die Industrie warten/ mit Kundenbindung zahlen/ Daten über fremde Server senden Oder WebRTC-Technologie nutzen, um Kommunikation für die Wissenschaft zu ermöglichen universeller Client aud Basis WebRTC

16 Weitere Beispiele : ESTOS: Innovailable: Veeting.com

17 - Quellen: a) Direkter Draht, Luigi Lo Iacono, Hoai Viet Nguyen; ix 11/2013, S b) c) d) e)

18 Building blocks Buddy list / Telefonbuch

19

Beispiel einer WebRTC-Lösung Kerninfrastrukturstandards (DTLS, ICE, Turn etc.) Lars Dietrichkeit innovaphone AG Head of Business Development

Beispiel einer WebRTC-Lösung Kerninfrastrukturstandards (DTLS, ICE, Turn etc.) Lars Dietrichkeit innovaphone AG Head of Business Development Beispiel einer WebRTC-Lösung Kerninfrastrukturstandards (DTLS, ICE, Turn etc.) Lars Dietrichkeit innovaphone AG Head of Business Development innovaphone AG Eigenständiger und mittelständischer deutscher

Mehr

Neues zum Videokonferenz- und Webkonferenzdienst des DFN-Vereins

Neues zum Videokonferenz- und Webkonferenzdienst des DFN-Vereins Neues zum Videokonferenz- und Webkonferenzdienst des DFN-Vereins 18. Workshop des VCC "Videokonferenzen im Wissenschaftsnetz" TU Dresden, 23./24. September 2015 Gisela Maiss, DFN-Verein, maiss@dfn.de Dienstkomponenten

Mehr

Forschungsseminar Web Engineering @ VSR Betreuer Michael Krug

Forschungsseminar Web Engineering @ VSR Betreuer Michael Krug Forschungsseminar Web Engineering @ VSR Betreuer Michael Krug Unter Echtzeit versteht man den Betrieb eines Rechensystems, bei dem Programme zur Verarbeitung anfallender Daten ständig betriebsbereit sind,

Mehr

Videokonferenz von AVAYA

Videokonferenz von AVAYA Videokonferenz von AVAYA Oliver Drebes Video Sales Specialist Avaya weltweit - stark und stetig wachsend Größte installierte Basis globaler Unternehmenssysteme Mehr als 300.000 Kunden an über 1 Million

Mehr

STUN/TURN Server Topologien. Best Practice

STUN/TURN Server Topologien. Best Practice STUN/TURN Server Topologien Best Practice Rechtliche Hinweise / Impressum Die Angaben in diesem Dokument entsprechen dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Irrtümer und spätere Änderungen sind

Mehr

Zu meiner Person. 0 Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtschaftsing Jörg Huber 0 Leiter IT-Systems 0 Bankhaus Metzler, Frankfurt, www.metzler.com.

Zu meiner Person. 0 Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtschaftsing Jörg Huber 0 Leiter IT-Systems 0 Bankhaus Metzler, Frankfurt, www.metzler.com. Agenda 0 Zu meiner Person 0 Voraussetzungen schaffen 0 Surfing the web 0 Mail, Chat, Computerspiele 0 Social Networks 0 Kinderschutz 0 Live Demo unter Windows 0 Zusammenfassung 0 Weitere Informationen

Mehr

Installationsanleitung für die h_da Zertifikate

Installationsanleitung für die h_da Zertifikate Zentrale Serverdienste Installationsanleitung für die h_da Zertifikate Dokumentennummer: IT-ZSD-008 Version 1.3 Stand 23.05.2013 Historie Version Datum Änderung Autor 1.0 22.10.2008 Dokument angelegt tbo

Mehr

Peer-to-Peer Internet Telephony using the Session Initiation Protocol (SIP)

Peer-to-Peer Internet Telephony using the Session Initiation Protocol (SIP) Seite - 1 - HAW Hamburg Anwendungen I Nico Manske Peer-to-Peer Internet Telephony using the Session Initiation Protocol (SIP) Seite - 2 - Seite - 3 - reines P2P System für IP Telefonie bei SIP Client Server

Mehr

Neues vom Videokonferenz- und Webkonferenzdienst des DFN-Vereins

Neues vom Videokonferenz- und Webkonferenzdienst des DFN-Vereins Neues vom Videokonferenz- und Webkonferenzdienst des DFN-Vereins 15. Workshop des VCC "Videokonferenzen im Wissenschaftsnetz" TU Dresden, 9./10. Mai 2012 G. Maiss, DFN-Verein, maiss@dfn.de Inhalt 1. DFNVC-H.323-Dienst

Mehr

Clientless SSL VPN (WebVPN)

Clientless SSL VPN (WebVPN) Clientless SSL VPN (WebVPN) realisiert mit CISCO ASA 5500 1 Autor: Michael Buth Warp9 GmbH Scheibenstr.109 48153 Münster http://warp9.de/ Datum: 03. Juni 2009 Version: 1.0 Dieses Dokument ist nur für den

Mehr

Einsatz von OpenSource in den Bezirksverwaltungen Ergebnis der Umfrage

Einsatz von OpenSource in den Bezirksverwaltungen Ergebnis der Umfrage Einsatz von OpenSource in den Bezirksverwaltungen Ergebnis der Umfrage Einsatz OS Kostenersparnis Bemerkung Kostenersparnis Bemerkung JA keine Angaben OS für Internet keine Angaben OS für IT-Stellen-Portal

Mehr

PlaceCam 3. Die Videokonferenzsoftware für Windows und Mac OS X. Jürgen Völkel Vertrieb daviko GmbH

PlaceCam 3. Die Videokonferenzsoftware für Windows und Mac OS X. Jürgen Völkel Vertrieb daviko GmbH PlaceCam 3 Die Videokonferenzsoftware für Windows und Mac OS X Jürgen Völkel Vertrieb daviko GmbH Die daviko GmbH 2001 Gründung der daviko GmbH als Spinoff der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft

Mehr

Vorwort zur fünften Auflage

Vorwort zur fünften Auflage Inhalt Vorwort zur fünften Auflage XIII 1 Anforderungen an die Telekommunikationsinfrastruktur der Zukunft 1 1.1 Telekommunikationsinfrastruktur 3 1.2 Kommunikationsdienste und Nutzerverhalten 6 1.3 Applikationen

Mehr

Videokonferenzen mit Lifesize UVC ClearSea

Videokonferenzen mit Lifesize UVC ClearSea Videokonferenzen mit Lifesize UVC ClearSea Rechenzentrum TU Clausthal 28.10.2015 63. DFN Betriebstagung Agenda Lifesize Infrastruktur Historie & Motivation ClearSea Server Komponente LifeSize Video Client

Mehr

Videokonferenzen intern und extern Komfortable Meetings ohne Reisestress

Videokonferenzen intern und extern Komfortable Meetings ohne Reisestress Videokonferenzen intern und extern Komfortable Meetings ohne Reisestress Ziele des Vortrages Übersicht über Videokonferenz-Möglichkeiten an der TU Chemnitz erlangen einen realistischen Eindruck von der

Mehr

Voraussetzungen für die Nutzung der Format Rechenzentrumslösung (Hosting)

Voraussetzungen für die Nutzung der Format Rechenzentrumslösung (Hosting) Voraussetzungen für die Nutzung der Format Rechenzentrumslösung (Hosting) Firma: Seite 1 von 6 1 Ansprechpartner 1.1 Ansprechpartner EDV: Name: Name: Tel: Tel: E-Mail: E-Mail: 1.2 Ansprechpartner fachlich

Mehr

IT Systeme / Mobile Kommunikation HOB privacy-cube - Remote Desktop Zugang über das Internet

IT Systeme / Mobile Kommunikation HOB privacy-cube - Remote Desktop Zugang über das Internet IT Systeme / Mobile Kommunikation HOB privacy-cube - Remote Desktop Zugang über das Internet Seite 1 / 5 HOB privacy-cube Wir können ihnen das Gerät nach ihren Wünschen vorkonfigurieren. Angaben des Herstellers

Mehr

Videostreaming. Josko Hrvatin DMT. Prof. Dr. Robert Strzebkowski. TFH-Berlin WS 05/06

Videostreaming. Josko Hrvatin DMT. Prof. Dr. Robert Strzebkowski. TFH-Berlin WS 05/06 Josko Hrvatin DMT Prof. Dr. Robert Strzebkowski TFH-Berlin WS 05/06 Streaming Media Streaming Media ist der Oberbegriff von Streaming Audio und Streaming Video und bezeichnet die aus einem Computernetzwerk

Mehr

Die Bürgermeister App. Mein Bürgermeister hört mich per App.

Die Bürgermeister App. Mein Bürgermeister hört mich per App. Die Bürgermeister App. Mein Bürgermeister hört mich per App. Die Herausforderung für Bürgermeister. Die Kommunikation zu Ihrem Gemeindebürger verändert sich. Die Kommunikation zu Ihrem Gemeindebürger verändert

Mehr

estos STUN/TURN Server

estos STUN/TURN Server estos STUN/TURN Server 5.1.110.44786 1 Willkommen zum estos STUN/TURN Server...4 1.1 Kapitelübersicht...4 2 Voraussetzungen...5 3 Funktionsweise...6 3.1 Beteiligte Komponenten und Begriffe...6 3.2 Anwendungsfälle...7

Mehr

we run IT! ArGO Mail Inhaltsverzeichnis Services zurzeit in ArGO Mail aktiv: Mail

we run IT! ArGO Mail Inhaltsverzeichnis Services zurzeit in ArGO Mail aktiv: Mail Inhaltsverzeichnis 1. Aktive Services in 2. Konfigurationsdaten 3. Zertifizierte Zugangssoftware für 4. Anleitung zu den Services a. Outlook Web Access b. Outlook Web Access mit IDentity (One Time Password)

Mehr

Acano für Videokonferenzen& UC im Wissenschaftsnetz

Acano für Videokonferenzen& UC im Wissenschaftsnetz Videokonferenz, Telepresence Acano für Videokonferenzen& UC im Wissenschaftsnetz MVC Mobile VideoCommunication GmbH Telefon +49 (69) 633 99 100 E-Mail info@mvc.de Video seeyou@video.mvc.de www.mvc.de Seite

Mehr

Schritt 1: Starten Sie Hidemyass, wählen Sie "IP: Port Proxies"

Schritt 1: Starten Sie Hidemyass, wählen Sie IP: Port Proxies Gesperrtes YouTube Video Der Frust surft mit: Wir sorgen dafür, dass Sie den Bildschirm "Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar" nie wieder sehen müssen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie händisch einen

Mehr

ISA Server 2004 Erstellen eines neuen Netzwerkes - Von Marc Grote

ISA Server 2004 Erstellen eines neuen Netzwerkes - Von Marc Grote Seite 1 von 10 ISA Server 2004 Erstellen eines neuen Netzwerkes - Von Marc Grote Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf: Microsoft ISA Server 2004 Einleitung Microsoft ISA Server 2004 bietet

Mehr

Vodafone Conferencing Kurzanleitung

Vodafone Conferencing Kurzanleitung Vodafone Benutzerhandbuch Vodafone Conferencing Kurzanleitung Eine kurze Einführung, um Vodafone Konferenzen zu erstellen, an Meetings teilzunehmen und durchzuführen Vodafone Conferencing Eine Kurzübersicht

Mehr

Hilfestellung für den Einsatz von Facebook-Applikationen

Hilfestellung für den Einsatz von Facebook-Applikationen Hilfestellung für den Einsatz von Facebook-Applikationen Es gibt ein Problem mit der App? Die verschiedenen Projekte werden nicht angezeigt oder eine Stimmabgabe ist nicht möglich? Nachfolgend sind die

Mehr

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTEN zum Seminar DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTE INHALT Unter welchen Keywords möchte ich gefunden werden? Welche Short-Mid-Long-Tail-Keywords

Mehr

VoIP Security. Konzepte und Lösungen für sichere VoIP-Kommunikation. von Evren Eren, Kai-Oliver Detken. 1. Auflage. Hanser München 2007

VoIP Security. Konzepte und Lösungen für sichere VoIP-Kommunikation. von Evren Eren, Kai-Oliver Detken. 1. Auflage. Hanser München 2007 VoIP Security Konzepte und Lösungen für sichere VoIP-Kommunikation von Evren Eren, Kai-Oliver Detken 1. Auflage Hanser München 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41086 2 Zu Leseprobe

Mehr

Kontakt: Bundesdruckerei GmbH Oranienstraße 91, D-10969 Berlin Tel +49 (0) 30-2598-0 Fax +49 (0) 30-2598-2205 E-Mail: vertrieb@bdr.

Kontakt: Bundesdruckerei GmbH Oranienstraße 91, D-10969 Berlin Tel +49 (0) 30-2598-0 Fax +49 (0) 30-2598-2205 E-Mail: vertrieb@bdr. D-TRUST Advanced EV SSL Mit dem D-TRUST Advanced EV SSL Zertifikat erwerben sie die höchste Stufe in der SSL Sicherheit. Dieses D-TRUST SSL Zertifikat unterscheidet sich optisch von der Advanced Variante

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Installationshinweise und Konfigurationshilfe SIP Account Inhalt

Installationshinweise und Konfigurationshilfe SIP Account Inhalt Installationshinweise und Konfigurationshilfe SIP Account Inhalt 1. Einleitung und Zugang zum Router... 2 1.1 Zugang zur Benutzeroberfläche des Routers... 2 2. Einrichtung des Routers... 5 2.1 Benutzername

Mehr

Systemvoraussetzungen. für die. wiko Bausoftware. ab Release 5.X

Systemvoraussetzungen. für die. wiko Bausoftware. ab Release 5.X Systemvoraussetzungen für die wiko Bausoftware ab Release 5.X Inhalt: Wiko im LAN Wiko im WAN wiko & WEB-Zeiterfassung wiko im WEB wiko & Terminalserver Stand: 13.10.2014 Releases: wiko ab 5.X Seite 1

Mehr

Begreifen Cookies. Inhalt. Cookie Grundlagen... 2. Ihre Privatsphäre... 3. MS: Internet Explorer... 4. Google: Chrome... 5. Mozilla: Firefox...

Begreifen Cookies. Inhalt. Cookie Grundlagen... 2. Ihre Privatsphäre... 3. MS: Internet Explorer... 4. Google: Chrome... 5. Mozilla: Firefox... Begreifen Cookies Inhalt Cookie Grundlagen... 2 Ihre Privatsphäre... 3 MS: Internet Explorer... 4 Google: Chrome... 5 Mozilla: Firefox... 6 Apple: Safari... 7 Opera... 8 2 Cookie Grundlagen Was sind Cookies?

Mehr

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 1.1 Betriebssysteme und Internet Browser... 3 2. Zugang... 4 2.1 Anmeldung... 4 2.2 VPN Verbindung herstellen... 4 2.3 Browser

Mehr

Anleitung: Einrichtung der Fritz!Box 7272 mit VoIP Telefonanschluss

Anleitung: Einrichtung der Fritz!Box 7272 mit VoIP Telefonanschluss Schließen Sie die AVM Fritz!Box, wie auf dem der Fritz!Box beiliegenden Schaubild beschrieben, an. Starten Sie den Internet Explorer oder einen beliebigen Browser (Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari)

Mehr

Visuelle Lösungen von Radvision

Visuelle Lösungen von Radvision Visuelle Lösungen von Radvision von Mobil bis Telepresence Oliver Drebes Pre-sales Engineer Weltweite Präsenz 440 Mitarbeiter Weltweit 4 Haupt Entwicklungszentren 19 Verkaufs und Support Niederlassungen

Mehr

Einsatzszenario von WebRTC und Session Border Controller (SBC) Christian Sailer, Business Development Manager UCC & Cloud-Services

Einsatzszenario von WebRTC und Session Border Controller (SBC) Christian Sailer, Business Development Manager UCC & Cloud-Services Einsatzszenario von WebRTC und Session Border Controller (SBC) Christian Sailer, Business Development Manager UCC & Cloud-Services TRANSFORMATION DER KOMMUNIKATION Die Unternehmenskommunikation verändert

Mehr

QSC - tengo: ALLES IN MEINER HAND

QSC - tengo: ALLES IN MEINER HAND Cloud Services QSC - tengo: ALLES IN MEINER HAND Cloud Services immer und überall WAS IST QSC - tengo? QSC -tengo ist ein Cloud Service mit allem, was Sie sich wünschen: Ein virtueller Arbeitsplatz aus

Mehr

GKSpro WebServer. Überblick. Web Server. GKSpro. Datenbank. GKSpro. InfoBrief Nr. 61 November 2012. GKSpro WebServer.

GKSpro WebServer. Überblick. Web Server. GKSpro. Datenbank. GKSpro. InfoBrief Nr. 61 November 2012. GKSpro WebServer. InfoBrief Nr. 61 Überblick ist eine unter Microsoft Windows-Betriebssystemen lauffähige Software, die dem Anwender eine umfangreiche Benutzeroberfläche u.a. mit folgenden Funktionsbereichen zur Verfügung

Mehr

Internet online Update (Mozilla Firefox)

Internet online Update (Mozilla Firefox) Um Ihr Consoir Beta immer schnell und umkompliziert auf den aktuellsten Stand zu bringen, bieten wir allen Kunden ein Internet Update an. Öffnen Sie Ihren Mozilla Firefox und gehen auf unsere Internetseite:

Mehr

objectif Installation objectif RM Web-Client

objectif Installation objectif RM Web-Client objectif RM Installation objectif RM Web-Client Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: Service@microTOOL.de 2014 microtool GmbH, Berlin. Alle Rechte

Mehr

So"ware Voraussetzungen und Spezifika5on für Eurotalk SCORM E Learning Inhalte. Version 1.0.64

Soware Voraussetzungen und Spezifika5on für Eurotalk SCORM E Learning Inhalte. Version 1.0.64 So"ware Voraussetzungen und Spezifika5on für Eurotalk SCORM E Learning Inhalte Version 1.0.64 Eurotalk Ltd. 2011 Inhaltsübersicht 1. Einführung 3 1.1 Produktbeschreibungen 3 1.2 Was ist SCORM? 3 1.3 Einsatzumgebungen

Mehr

Unterstützung bei Bedienungsproblemen der Webauskunft

Unterstützung bei Bedienungsproblemen der Webauskunft Unterstützung bei Bedienungsproblemen der Webauskunft Anleitung beim Fehlerbild: Zoom auf funktioniert nicht oder Keine Hintergrundkarte Wird ein neuer Browser verwendet oder der vorhandene auf seinen

Mehr

Anleitung für Vermieter

Anleitung für Vermieter Anleitung für Vermieter Liebe Vermieter, Wir freuen uns, dass Sie Studierenden eine Wohnmöglichkeit anbieten möchten! Die Hochschule Geisenheim University nutzt die Webseite www.wunderflats.com. Hier wird

Mehr

Skype im universitären Umfeld

Skype im universitären Umfeld Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen Skype im universitären Umfeld 54. DFN-Betriebstagung Jens Syckor (jens.syckor@tu-dresden.de) Berlin, 16. März 2011 Agenda! Geschichte von Skype!

Mehr

quickterm 5.6.0 Systemvoraussetzungen Version: 1.0

quickterm 5.6.0 Systemvoraussetzungen Version: 1.0 quickterm 5.6.0 Systemvoraussetzungen Version: 1.0 06.07.2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Server 3 2 Client 5 3 Web 6 4 Studio Plug-In 7 2 quickterm 5.6.0 - Systemvoraussetzungen Server 1 1

Mehr

Tipp: Proxy Ausschalten ohne Software Tools

Tipp: Proxy Ausschalten ohne Software Tools Tipp: Proxy Ausschalten ohne Software Tools Die Situation: Sie haben den KinderServer installiert und wieder deinstalliert und der Surfraum ist weiterhin beschränkt auf Kinder Seiten. Der Grund: Die verschiedenen

Mehr

Zugriff auf die elektronischen Datenbanken

Zugriff auf die elektronischen Datenbanken Zugriff auf die elektronischen Datenbanken Anleitung Version 2013.1 Beschreibung der Dienstleistung VSnet stellt seinen Mitgliedern einen Zugang auf elektronische Datenbanken zur Verfügung. Nur die Mitglieder

Mehr

Produktpräsentation imeet im Business Marketplace. Darmstadt, Dezember 2013

Produktpräsentation imeet im Business Marketplace. Darmstadt, Dezember 2013 Produktpräsentation imeet im Business Marketplace Darmstadt, Dezember 2013 imeet Konferenzen unkompliziert durchführen Überblick Unbegrenzte Audio-/ Videokonferenzen mit bis zu 15 Teilnehmern gleichzeitig

Mehr

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009 Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009 Gliederung Was ist VoIP? Unterschiede zum herkömmlichen Telefonnetz Vorteile und Nachteile Was gibt es denn da so? Kosten VoIP-Praxisvorführung

Mehr

conjectcm Systemvoraussetzungen

conjectcm Systemvoraussetzungen conjectcm Systemvoraussetzungen www.conject.com conjectcm Systemvoraussetzungen Nutzungshinweis: Das vorliegende Dokument können Sie innerhalb Ihrer Organisation jederzeit weitergeben, kopieren und ausdrucken.

Mehr

Aufbau eines virtuellen privaten Netzes mit Peer-to-Peer-Technologie

Aufbau eines virtuellen privaten Netzes mit Peer-to-Peer-Technologie Aufbau eines virtuellen privaten Netzes mit Peer-to-Peer-Technologie Wolfgang Ginolas Fachhochschule Wedel 21. September 2009 Wolfgang Ginolas (Fachhochschule Wedel) 21. September 2009 1 / 14 Einleitung

Mehr

Anleitung für Webcasts

Anleitung für Webcasts Anleitung für Webcasts 2 INHALT ALLGEMEINES Inhalt 1. Allgemeines... 2 2. Vorbereitung auf das Webcast... 3 3 Einladung zu einem Webcast... 3 4. Teilnahme über Smartphone oder Tablet-PC... 4 Anlagen...

Mehr

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Blitzvortrag. Dennis Heitmann 07.08.2010

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Blitzvortrag. Dennis Heitmann 07.08.2010 Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Blitzvortrag Dennis Heitmann 07.08.2010 Was ist das? VoIP = Voice over IP (Sprache über Internet Protokoll) Sprachdaten werden digital über das Internet übertragen

Mehr

MICROSOFT OFFICE 365 SPEZIELL FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN

MICROSOFT OFFICE 365 SPEZIELL FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN MICROSOFT OFFICE 365 SPEZIELL FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN Überblick Attraktives Cloud Angebot von Microsoft - zugeschnitten auf mittelständische Unternehmen. Einfache Verwaltung im Marketplace. Qualitativ

Mehr

Installations Anleitung publiplan V4

Installations Anleitung publiplan V4 Installations Anleitung publiplan V4 Dok.-Nr: 71794 Version: 2.0 Datum: 01.07.2010 Status: In Bearbeitung Klassifizierung: Unklassifiziert Autor: Remo Marti / publisuisse SA Verteiler: Alle publiplan online

Mehr

Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN)

Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN) Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN) Definition Was ist Talk2M? Talk2M ist eine kostenlose Software welche eine Verbindung zu Ihren Anlagen

Mehr

Jabber für Fortgeschrittene XMPP-Server für Anfänger*innen

Jabber für Fortgeschrittene XMPP-Server für Anfänger*innen Jabber für Fortgeschrittene XMPP-Server für Anfänger*innen Mathias Ertl (jabber.at, jabber.fsinf.at) 2014-04-26 Verbreitung und Modifikation dieser Präsentation ist ausdrücklich gestattet (und erwünscht),

Mehr

Acano & Co. Alternativen zu bisherigen Videokonferenzsystemen? Max-Planck-Gesellschaft. 62. DFN-Betriebstagung am 03. / 04. März 2015 Rainer Lösch

Acano & Co. Alternativen zu bisherigen Videokonferenzsystemen? Max-Planck-Gesellschaft. 62. DFN-Betriebstagung am 03. / 04. März 2015 Rainer Lösch Acano & Co. Alternativen zu bisherigen Videokonferenzsystemen? Max-Planck-Gesellschaft 62. DFN-Betriebstagung am 03. / 04. März 2015 Rainer Lösch Rainer Lösch Von 1985 2011 am MPI für Polymerforschung

Mehr

Robert Fehrmann Proseminar Technische Informatik Institut für Informatik, Betreuer: Matthias Wählisch. You are Skyping - But How Does it Work!?

Robert Fehrmann Proseminar Technische Informatik Institut für Informatik, Betreuer: Matthias Wählisch. You are Skyping - But How Does it Work!? Robert Fehrmann Proseminar Technische Informatik Institut für Informatik, Betreuer: Matthias Wählisch You are Skyping - But How Does it Work!? 1 Gliederung You are Skyping - But How Does it Work!? Probleme

Mehr

Avira und Windows 8/Windows Server 2012

Avira und Windows 8/Windows Server 2012 Avira und Windows 8/Windows Server 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Was bedeutet Windows 8-Kompatibilität?... 3 2. Warum ist Avira nicht zertifiziert für Windows 8/ Windows Server 2012?... 3 4. Was bedeutet

Mehr

Citrix-Freigabe Sage Office Line Evolution 2012

Citrix-Freigabe Sage Office Line Evolution 2012 Citrix-Freigabe Sage Office Line Evolution 2012 Sage ist bei der Erstellung dieses Dokuments mit großer Sorgfalt vorgegangen. Fehlerfreiheit können wir jedoch nicht garantieren. Sage haftet nicht für technische

Mehr

Telefonieren mit "App's"! Android-Smartphone und Android-Tablet-PC mit Bria Informationen zur Nutzung von TeSign und Telesign

Telefonieren mit App's! Android-Smartphone und Android-Tablet-PC mit Bria Informationen zur Nutzung von TeSign und Telesign Telefonieren mit "App's"! Android-Smartphone und Android-Tablet-PC mit Bria Informationen zur Nutzung von TeSign und Telesign Der Begriff App ist die Kurzform für Applikation und bedeutet Anwendungssoftware.

Mehr

INFOBLATT FÜR DAS NEU AUFSETZEN IHRES COMPUTERS

INFOBLATT FÜR DAS NEU AUFSETZEN IHRES COMPUTERS INFOBLATT FÜR DAS NEU AUFSETZEN IHRES COMPUTERS Sehr geehrter Kunde! Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen! Sie möchten das Betriebssystem Ihres Computers von Widtmann IT & EDV Dienstleistungen

Mehr

Cloudbasierter Service von Lifesize Datenblatt

Cloudbasierter Service von Lifesize Datenblatt Cloudbasierter Service von Lifesize Datenblatt Einwahlregeln Unterstützung für Direktwahl und Meet me Einwahlregeln Direktes Anwählen jedes Benutzers, Videosystems oder Konferenzraums für spontanes Zusammenarbeiten

Mehr

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Allgemeines: Bitte lesen Sie sich diese Anleitung zuerst einmal komplett durch. Am Besten, Sie drucken sich diese Anleitung

Mehr

Willkommen zu MineralPro Version 7

Willkommen zu MineralPro Version 7 MineralPro 7 Installation 1 1 Willkommen zu MineralPro Version 7 Mit MineralPro verwalten und organisieren Sie komfortabel Ihre Mineralien- und Fossiliensammlung. MineralPro wurde von Mineraliensammlern

Mehr

Übungsaufgaben Multimediakommunikation

Übungsaufgaben Multimediakommunikation Übungsaufgaben Multimediakommunikation Sommersemester 2015 Bitte eine der Übungsaufgaben auswählen, die dann im Team bearbeitet wird und zu dem festgelegten Termin vorgestellt wird. NEU: Für jede Übungsaufgabe

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für Windows Betriebssysteme) Modell:FI8910W Farbe: schwarz Modell:FI8910W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen. Skype @ Sicherheit. Frank Schulze / Jens Syckor. München, 21.

Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen. Skype @ Sicherheit. Frank Schulze / Jens Syckor. München, 21. Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen Skype @ Sicherheit Frank Schulze / Jens Syckor München, 21. November 2014 Agenda Geschichte Funktionsweise Sicherheitsaspekte Regelung an der TU

Mehr

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms10

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms10 Systemvoraussetzung Forms10 Stand 20. Juni 2014 Impressum E+S Unternehmensberatung für EDV GmbH Ravensberger Bleiche 2 33649 Bielefeld Telefon +49 521 94717 0 Telefax +49 521 94717 90 E-Mail info@es-software.de

Mehr

Streaming Media - MPEG-4 mit Linux

Streaming Media - MPEG-4 mit Linux Streaming Media - MPEG-4 mit Linux Überblick Streaming Media Streaming Anbieter Benötigte Software Vorführung Videostreaming Streaming Was ist Streaming? Sender Daten Empfänger Kontinuierlicher Datenstrom

Mehr

Zero Distance 3.0. Kurzanleitung

Zero Distance 3.0. Kurzanleitung Zero Distance 3.0 Kurzanleitung Version: 01.10.2013 Zero Distance ist das Wildix-Tool für Konferenzen und Desktop Sharing, komplett in CTIconnect integriert. Sie können virtuelle Meetings mit entfernten

Mehr

quickterm 5.5.2 Systemvoraussetzungen Version: 1.0

quickterm 5.5.2 Systemvoraussetzungen Version: 1.0 quickterm 5.5.2 Systemvoraussetzungen Version: 1.0 16.02.2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen quickterm Server 3 2 Systemvoraussetzungen quickterm Client 5 3 Systemvoraussetzungen

Mehr

Gefahren der Internetnutzung. Ihr Referent: Jürgen Frank

Gefahren der Internetnutzung. Ihr Referent: Jürgen Frank Ihr Referent: Jürgen Frank Aufbau und Hierarchie des Internet Installieren und Einrichten einer OS/Firewall inkl. Virenscanner Problematik der Suchmaschinennutzung Soziale Netzwerke Nutzung des Smartphone

Mehr

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2 Affiliate-Modul Google AdWords Kampagnen auswerten Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Affiliatepartner in PhPepperShop erfassen...3 3. Neue Kampagne in

Mehr

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms11

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms11 Systemvoraussetzung Forms11 Stand 5. Februar 2014 Impressum E+S Unternehmensberatung für EDV GmbH Ravensberger Bleiche 2 33649 Bielefeld Telefon +49 521 94717 0 Telefax +49 521 94717 90 E-Mail info@es-software.de

Mehr

Die Zertifikatdienste auswählen und mit weiter fortfahren. Den Hinweis mit JA bestätigen.

Die Zertifikatdienste auswählen und mit weiter fortfahren. Den Hinweis mit JA bestätigen. Installation und Konfiguration Zertifikatdienst (CA): Zuerst muss der Zertifikatsdienst auf einem Server installiert werden. Dies erfolgt über Start -> Einstellung -> Systemsteuerung -> Software -> Windowskomponenten

Mehr

Cnlab / CSI 2013 Social Business endlich produktiv! Demo. Identity Federation in der Praxis

Cnlab / CSI 2013 Social Business endlich produktiv! Demo. Identity Federation in der Praxis Cnlab / CSI 2013 Social Business endlich produktiv! Demo Identity Federation in der Praxis Zürich, 11. September 2013 Identity Federation in der Praxis - SSO mittels Kerberos (AD-Integriert) - Federation

Mehr

STRATO Mail Einrichtung Android 4.4

STRATO Mail Einrichtung Android 4.4 STRATO Mail Einrichtung Android 4.4 Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir Ihnen den

Mehr

Kundenservice nonstop - Chancen und Nutzen von UC im Callcenter

Kundenservice nonstop - Chancen und Nutzen von UC im Callcenter Kundenservice nonstop - Chancen und Nutzen von UC im Callcenter Wer bin ich? Ich bin nicht Ralf Mühlenhöver! Aber ich bin Peter Linnemann. Ausgebildeter Fachinformatiker Seit 9 Jahren in der Branche und

Mehr

Frequently Asked Questions (FAQs) zu VPN

Frequently Asked Questions (FAQs) zu VPN Frequently Asked Questions (FAQs) zu VPN 1. F: Was ist der Unterschied zwischen dem WebVPN und dem AnyConnect VPN? A: Mit dem WebVPN (einfach in einem Browser auf vpn.uni giessen.de gehen und sich dort

Mehr

Secure Mail Lösungen. Für jedes Unternehmen die passende Lösung.

Secure Mail Lösungen. Für jedes Unternehmen die passende Lösung. Secure Mail Lösungen. Für jedes Unternehmen die passende Lösung. Secure Mail Konzepte 2 Secure Mail Secure Mail Lösungen Für jedes Unternehmen die perfekt passende Lösung. Lösungen Secure Mail ist sehr

Mehr

Anleitung. Datum: 29. August 2013 Version: 1.3. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 29. August 2013 Version: 1.3. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 29. August 2013 Version: 1.3 Affiliate-Modul Google AdWords Kampagnen auswerten Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Affiliatepartner in PhPepperShop erfassen...3 3.

Mehr

X2Go in Theorie und Praxis. LIT 2015 Augsburg Richard Albrecht, LUG-Ottobrunn Stefan Baur, Heinz Gräsing, X2Go

X2Go in Theorie und Praxis. LIT 2015 Augsburg Richard Albrecht, LUG-Ottobrunn Stefan Baur, Heinz Gräsing, X2Go X2Go in Theorie und Praxis über uns Richard Albrecht Physiker / Uni Halle-Wittenberg 1988-2000 am MPI für Biochemie Martinsried, Bildverarbeitung, C/C++ Entwicklung bis 2011: Middleware, Datenbanken,.NET,

Mehr

EDV-Service-Germany. Handy schützen

EDV-Service-Germany. Handy schützen Handy schützen Um sein Handy zu schützen muß man nicht unbedingt viel Geld investieren. Vieles geht schon mit den mitgelieferten Bordmitteln des Betriebssystems. Da viele Menschen, gerade die jüngeren,

Mehr

P2P Content Sharing mit WebRTC. Christian Vogt - Max Jonas Werner -

P2P Content Sharing mit WebRTC. Christian Vogt - Max Jonas Werner - P2P Content Sharing mit WebRTC Christian Vogt - christian.vogt@haw-hamburg.de Max Jonas Werner - maxjonas.werner@haw-hamburg.de Agenda Agenda Web Plattform WebRTC Technology WebRTC Demos BOPlish BOPlish

Mehr

Vorstellung - "Personal Remote Desktop" für (fast) alle Hardwareplattformen und Betriebssysteme

Vorstellung - Personal Remote Desktop für (fast) alle Hardwareplattformen und Betriebssysteme Vorstellung - "Personal Remote Desktop" für (fast) alle Hardwareplattformen und Betriebssysteme Heute möchte ich euch die meiner persönlichen Meinung nach sehr gute Personal Remote Desktop Software der

Mehr

wiko Bausoftware GmbH

wiko Bausoftware GmbH Systemvoraussetzungen wiko Bausoftware Produkt: wiko Version: 6.x Status: Veröffentlicht Datum: 19.09.2017 Owner: wiko Bausoftware GmbH Inhalt 1. wiko.... 3 1.1 Server... 3 1.2 Übersicht Konfigurationen...

Mehr

Posteo: E-Mail sicher und anonym

Posteo: E-Mail sicher und anonym http://www.macwelt.de/ratgeber/posteo-und-a... Server in Deutschland Posteo: E-Mail sicher und anonym Autor: Thomas Armbrüster 13.08.2014, 14:58 E-Mail, Adressbuch und Kalender bekommt man bei Apple und

Mehr

UserManual. Handbuch zur Konfiguration von X-Lite. Autor: Version: Hansruedi Steiner 1.1, Februar 2014

UserManual. Handbuch zur Konfiguration von X-Lite. Autor: Version: Hansruedi Steiner 1.1, Februar 2014 UserManual Handbuch zur Konfiguration von X-Lite Autor: Version: Hansruedi Steiner 1.1, Februar 2014 (CHF 2.50/Min) Administration Phone Fax Webseite +41 56 470 46 26 +41 56 470 46 27 www.winet.ch Handbuch

Mehr

Von VoIP zur Internettelefonie

Von VoIP zur Internettelefonie Von VoIP zur Internettelefonie E-Day 2007 Wirtschaftskammer Salzburg DI Kurt A. Krenn k.krenn@kurtkrenn.com k.krenn@fh-salzburg.at Motivation für r die Telefonnetzbetreiber nur ein Netz einfachere, billigere

Mehr

Videos herunterladen und in Sounddateien umwandeln

Videos herunterladen und in Sounddateien umwandeln unterstützt von Tipps & Tricks Thema Videos herunterladen und in Sounddateien umwandeln mithilfe einer Software mithilfe eines Browser-Plugins Achtung: Freeware! Impressum: www.musik-openbooks.de Prof.

Mehr

Lync Szenarien. LIVE Vorführung Geronimo Janosievics Hans Eder

Lync Szenarien. LIVE Vorführung Geronimo Janosievics Hans Eder Lync Szenarien LIVE Vorführung Geronimo Janosievics Hans Eder 1 Anwendungen im täglichen Gebrauch Microsoft Unified Communications Enterprise-ready Unified communications platform Was istneuin Lync 2013?

Mehr

Vorgehensweise für Tierärzte

Vorgehensweise für Tierärzte Herzlich Willkommen! Seit August 2010 steht das web-basierte Untersuchungsportal für den GRSK e.v. komplett zur Verfügung. Tierärzte können die angefertigten Aufnahmen hochladen, Vereine können die Aufnahmen

Mehr

Windows Server 2008 R2 und Windows 7 Stand-Alone Arbeitsplatz per VPN mit L2TP/IPSec und Zertifikaten verbinden.

Windows Server 2008 R2 und Windows 7 Stand-Alone Arbeitsplatz per VPN mit L2TP/IPSec und Zertifikaten verbinden. Windows Server 2008 R2 und Windows 7 Stand-Alone Arbeitsplatz per VPN mit L2TP/IPSec und Zertifikaten verbinden. Inhalt Voraussetzungen in diesem Beispiel... 1 Sicherstellen dass der Domänenbenutzer sich

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Einsatz von Skype for Business Lösungen im Umfeld Ihrer Kunden Peoplefone Partnerfrühstück, 8. Juni 2017

Einsatz von Skype for Business Lösungen im Umfeld Ihrer Kunden Peoplefone Partnerfrühstück, 8. Juni 2017 Einsatz von Skype for Business Lösungen im Umfeld Ihrer Kunden Peoplefone Partnerfrühstück, 8. Juni 2017 Nur ganz kurz Alex Nussbaumer Australia Wir suchen Antworten heute? Was kennen wir von Skype for

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Bonifaziusplatz 1 b D - 55118 Mainz www.uib.de Inhaltsverzeichnis 1. Warum einen Pflege- und Supportvertrag abschließen?...3 2. Support und Pflege-Angebote...3 2.1. Kostenlos: Support

Mehr