Die PLAYTECH-CasinoPlugins

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die PLAYTECH-CasinoPlugins"

Transkript

1 Bot The Best for the Better Die PLAYTECH-Plugins Die Playtech-s sind alle sehr ähnlich, so dass die Beschreibung hier zusammengefasst werden kann. Bot kann in den s folgende Tische bespielen (sofern dort vorhanden) Französisches Roulette Europäisches Roulette Roulette Pro Live Roulette und in Fall von Betfair auch das No-Zero-Roulette. Die -Plugins stellen die Verbindung von Ihrem Online und dem Bot, also den Playern, Analysen Signalen usw. her. Ist kein Plugin gestartet, kann Bot nicht arbeiten und es passiert gar nichts. Da jedes leicht anders aussieht, ist es notwendig, dass jedes Online-, welches Bot unterstützt, sein Plugin hat. Dies Bedeutet: Wollen Sie z.b. im BetFair- spielen, müssen Sie auch das Betfair-Plugin starten, Also zu jedem einzelnem Online muss das entsprechende Plugin gestartet werden. Ob Sie zuerst das Plugin und dann Ihr Online starten, oder erst das Online-Programm und dann das entsprechende Plugin spielt keine Rolle. Der Start des -Plugins Sie finden in der Menüleiste des Bots den Menüeintrag s. Öffnen Se dieses, und es erscheinen alle -Plugins die aktuell installiert sind. Um die Übersicht zu erleichtern sind diese in den einzelnen Hauptgruppen (Hersteller) unterteilt. Klicken Sie nun auf Playtech. Sie sehen nun alle installieren Playtech--Plugins. Wählen Sie das entsprechende aus und es wird gestartet. Wichtig: Es kann jeweils nur EIN Plugin gestartet sein. Sobald eines gestartet wurde, verschwindet der Menüeintrag s. Um diesen wieder sichtbar zu machen, müssen Sie das aktuelle Plugin erst schließen durch einen Klick oben Rechts auf das x. Ist das Plugin geöffnet, so muss die Verbindung zum hergestellt werden. Gehen Sie dazu an einen Tisch, welches vom Plugin unterstüzt wird (meist ist es das Französische Roulette, Europäische Roulette, Roulette Pro und das Live-Roulette.) Um Ihnen anzuzeigen, das Bot bereit ist, den Tisch korrekt auszulesen, sehen Sie immer oben links den Status. Steht oben Links der aktuelle Tischmodus (hier LiveRoulette ), so kann Bot das steuern. Ansonsten finden Sie dort den aktuellen Status, entweder wie hier, das der Tisch noch nicht gestartet wurde, oder das der aktuelle Tisch nicht unterstützt wird. Erscheint das ganze in Rot, so ist etwas nicht in Ordnung und der Tisch kann nicht ausgelesen werden.

2 Bot The Best for the Better Ist das Plugin gestartet, und das aktuelle wurde korrekt erkannt, so ist Bot bereit, die gefallenen Zahlen automatisch auszulesen und Ihnen die gewünschten Analysen zu geben. Sollte der Tisch nicht erkannt werden, so schließen Sie kurz das Plugin und rufen es erneut auf. Wie Sie sehen können besteht das Plugin aus vielen Einzelnen Abschnitten, bei dem jede Menge Einstellungen möglich sind. Diese sollen hier nun genau erläutert werden. All diese Einstellungen können Sie als Vorgaben speichern, so das Sie für verschiedene Tische auch Verschiedene Einstellungen speichern können (z.b. die Limits beim Limit-Breaker, oder die Pausenzeigen) Das wichtigste zuerst DIE NOTFALLTASTE F1 In den folgenden Seiten werden Sie lesen, das Bot die Maus steuert um das (genau wie Sie es auch tun würden) zu bedienen. Während dieser Zeit steht ihnen die Maus nicht zur Verfügung. Haben Sie nun die verschiedenen Zeiten z.b. beim experimentieren zu schnell eingestellt, kann es durchaus vorkommen, das Sie keine Kontrolle mehr über die Maus haben, da diese so schnell ist und munter weiterarbeitet, so wie Sie es eigentlich auch wollten. Aber Sie können keinen Player mehr abschalten oder den Hautpsetzer, In diesem Fall: 1. Ruhe bewahren 2. Drücken der F1-Taste und festhalten Das Plugin-Fenster färbt sich grün, um Ihnen zu zeigen, dass er verstanden hat. (Sie können dann die Taste wieder loslassen.) Es wird nun das Klick drehen abgeschaltet. D.h. er setzt noch zu Ende, aber klickt nicht auf drehen, so dass Sie wieder die volle Kontrolle haben. Durch diese Notfalltaste, können Sie Bot sehr schnell klicken lassen, was gerade bei den Playtech- s lohnt, wenn man lange auf ein Signal wartet, und haben trotzdem die Kontrolle darüber. Der Abschnitt Setzer Klick Drehen. Ist diese Option markiert, so wird Bot, sobald die Beträge gesetzt wurden automatisch auf Drehen klicken. Ist es nicht markiert, so müssen Sie es selbst machen. Fiktiv Ist diese Option markiert, so werden keinerlei Chips gesetzt. Jedoch wissen davon die Player nichts, sie arbeiten normal weiter. Dadurch können Sie praktisch an einem Realtisch spielen, ohne Geld zu setzten, um Ihre Player und Strategien zu testen, da der Zufallsgenerator im Funmodus von Ihrem Rechner berechnet wird und daher anders als am Realtisch sind. SmartRebet Diese Option soll das Setzen Chips etwas beschleunigen. Dazu prüft das System, ob die neu zu setzenden Chips die gleichen Positionen und Werte wie der vorhergehende Satz hate. Wenn ja, werden die Chips nicht erneut gesetzt, sondern das Button Wiederholen im betätigt. Aber SmartRebet wäre nicht smart, wenn es da nicht noch ein paar Besonderheiten geben würde. Zum einen wird auch die Wiederholen-Funktion des s benutzt, wenn nur neue Chips hinzukamen. Dadurch werden nur die neu hinzugekommenen Chips gesetzt.

3 Bot The Best for the Better Zum anderen ermittelt Bot vor dem Setzen die Anzahl der Klicks die erforderlich sind. Sind durch das Rebet mehr Klicks erforderlich, so wird er normal setzen. Dies kann z.b. passieren wenn es nur 1 und 10 Cent Stücke gibt. Sind aktuell 5 Cent auf dem Tisch, und es sollen nun 10 werden, so würde durch das Rebet 5 einzelne Cent-Stücke hinzukommen, also werden 5 Klicks benötigt (für jeden Cent einen). Nun wird aber Bot nicht die SmartRebet benutzen sondern gleich 10 Cent setzen, weil dazu nur 1 Klick benötigt wird, was u.u eine Zeitersparnis bedeuten kann. Achtung: Setzen Sie selbst noch Chips auf den Tisch, ohne Zuhilfenahme des Bots, so werden auch Ihre Chips bei ReBet erneut gesetzt, da Bot nicht wissen kann, das sie die Chips verändert haben. Schalten Sie in einem solchem Falle diese Funktion besser ab. Feld für Feld Mittels dieser Option können Sie die Geschwindigkeit des Setzens u.u. beeinflussen. Sollen z.b. auf 5 Feldern je 15 Euro gesetzt werden, so wird bei markierter Option jedes Feld erst voll besetzt. Er wird also auf 10 Klicken, dann auf Feld A, dann auf 5 und wieder auf Feld A, und dann mit den restlichen 4 weiter. Es sind also 4 Klicks pro Satz notwendig. Ist diese Option nicht markiert, so setzt er erst auf alle Felder die 10 Euro, und dann auf alle Felder die restliche 5 Euro. Damit sind für jedes Feld nur noch 2 Klicke notwendig. Durch das zweitweise zu-, und abschalten dieser Option können Sie Bot etwas menschlicher machen, da er dann mal so und mal so setzt. Kein Player aktiv? Setzer aus Diese Option ist unter anderem wichtig, wenn Sie Bot unbeaufsichtigt spielen lassen. Angenommen, Sie haben einen Player der durch das Erreichen seines Cash-Limiters abschaltet. Nun ist kein Player mehr aktiv. Haben Sie jedoch Klick drehen (siehe oben) markiert, würde Bot nun noch stundenlang (bis Sie ihn abschalten) auf drehen klicken. Ist diese Option jedoch markiert, so prüft das Plugin nach jeder gefallenen Zahl, ob noch irgendein Player aktiv ist. Ist dies nicht der Fall, so schaltet er sich selber ab und das war s dann. Zeit bis Setzen Hier können Sie eine Zeit in Sekunden angeben, wie lange es vom Fallen der Zahl bis zum Beginn des Setzens dauern soll. Dadurch setzt der Bot immer sofort, und ist somit menschlicher. Auch sollten Sie diese Zeit nicht zu kurz angeben denn Sobald Sie gewonnen haben, wird Ihnen beim Online durch eine kleine Animation der gewonnen Chipstapel zugeschoben. D.h. der Button drehen und alles ist schon auf dem Bildschirm zu sehen, aber noch nicht aktiv. Davon weiß der Bot aber nichts. Er würde schon anfangen zu klicken, obwohl dies noch gar nicht freigegeben ist. Sie erkennen dies daran, das bei einem Gewinn der Bot stehenbleibt erhöhen Sie in diesem Fall diese Zeit oder ändern Sie die Einstellungen der Maussteuerung (Abschnitt weiter unten). Ist die Zeit zu kurz eingestellt, denken Sie an die Notfalltaste F1 (siehe oben) Stückfaktor Diese Option ist sehr nützlich wenn Sie oft an Tischen mit verschiedenen Limits spielen. Angenommen, Sie haben einen Player eingerichtet der immer 1 Euro auf Rot setzt. Wollen Sie nun an einen 10cent-Tisch spielen, so müssten Sie diesen (und auch alle anderen Player) auf 10 cent umstellen, was eine Menge arbeit bedeuten kann. Stellen Sie stattdessen den Stückfaktor auf 0,1 ein, so wird das -Plugin alle Chips die der Player liefert damit multiplizieren und somit 10 Cent setzten. Das gleiche gilt natürlich auch, wenn Sie z.b. an einem Tisch mit 5 Euro Limit spielen wollen. Stellen Sie hier den Faktor auf 5 und nun wird jeder zu setzende Betrag mit 5 multipliziert. Sie brauchen also keinen Player umstellen. Die Player selbst bekommen davon nichts mit und rechnen normal mit Ihren Stückwerten weiter. Wichtig: Diese Option ist global. Das heißt, alle Setzbeträge aller Player werden geändert.

4 Bot The Best for the Better GewinnWait So unglaublich es klingt, aber Es gibt ein Problem wenn Sie gewinnen. Warum? Sobald eine Zahl im gefallen ist, fängt der Bot sofort an zu setzen, sobald die Zeit bis Setzen abgelaufen ist. Da ist auch gut so aber Sobald Sie gewinnen, macht das Playtech- eine kleine Animation und schiebt Ihnen den Gewinnstapel zu. Zu dieser Zeit sind bereits alle Buttons auf dem Schirm und der Bot denkt, das er loslegen kann. Aber! Während dieser Animation sind die Buttons gesperrt und die Klicks verpuffen ins Leere. Dies machte sich dadurch bemerkbar, das wenn Sie die Zeiten zu kurz eingestellt haben Das Programm stand und nicht mehr weitermachte (der Bot hat ja schon geklickt, aber das hat es nicht mitbekommen). Früher musste man die Zeiten deshalb höher setzen. Wartete man lange auf ein Signal ohne zu setzen, war es schade um die Zeit, der er ja bei jeder Zahl wartete, da das Problem ja nur bei einem Gewinn auftritt. Diese Option schafft nun Abhilfe. Sobald gewonnen wurde, wird die hier eingestellte Zeit gewartet, damit die Animation zu Ende laufen kann. Welche Zeiten hier notwendig sind hängt von Ihrem Rechner ab. Aber 1 Sek. Sollte es schon sein. Sie können die Animationszeit verkürzen, indem Sie in das Menü das s gehen (meist unten am Rand), dort Optionen wählen und bei der Spielgeschwindigkeit den Regler ganz nach Rechts stellen. Nun können Sie die Zeit bis setzen kürzer wählen, sowie die Mausgeschwindigkeit, Sobald Sie gewinnen, wird ein bisschen länger gewartet. Denken Sie auch an die Notfalltaste F1, falls Sie das System zu schnell eingestellt haben, und keine Kontrolle mehr über die Maus haben. (Siehe weiter oben). ChipCheck Klicken Sie auf dieses Button und Sie sehen die einzelnen Chips die der jeweilige Tisch anbietet, wie sie Bot erkannt hat. Sie sollten diesen Test mindestens nach einem Update der s durchführen, denn hin und wieder werden die Chipgrößen in den s verändert, was unerwünschte Ergebnisse zur Folge haben kann. Der Abschnitt Einstellungen RealWerbung Klick Einige Playtech-s nerven im Funmodus kaum hat man mal gewonnen ob man es nicht in Real versuchen möchte. Dieses Fenster nervt und stört auch das setzen des Bots. Ist diese Option markiert, so wird dieses Fenster automatisch bestätigt und es kann normal weitergehen, TimeOutWin Klick Machen Sie eine Weile nichts am, so kommt nach ca. 5 Minuten ein Fenster, das sie inaktiv sind und das in 30 Sekunden geschlossen wird. Ist diese Option markiert, so wird dieses Fenster bestätigt und das schließt nicht automatisch. Differenzspiel Spielen Sie mit vielen Playern gleichzeitig, kann es durchaus vorkommen, das Sie z.b. alle 3 Dutzend besetzen. Z.B. 10 Euro auf das 1. Dutzend, 20 auf das zweiter und 30 auf das Dritte. Dies sind 60 Euro. Fällt nun die Null, sind 60 Euro flöten. Aber es geht auch etwas günstiger, mit dem Differenzspiel. Ist diese Option markiert, passt Bot auf solche Situation auf und korrigiert diese, indem er den gleichen Betrag von allen 3 (wie in diesem Beispiel es geht natürlich auch mit allen anderen Feldern) Duteznden entfernt.

5 Bot The Best for the Better Das Ergebnis wäre: 0 Euro auf das 1. Dutzend, 10 aufs zweite und 20 auf das Dritte (Er hat von allen 3 Feldern 10 Euro entfernt). Fällt nun die Null, so haben Sie nur einen Verlust von 30 Euro. Am Gewinn und Verlust selbst ändert sich dadurch nichts. Das hat nur einen Positiven Effekt, wenn die Null fällt. Die Maus-Einstellungen Allen -Plugins ist eines gemeinsam, das Sie das entsprechende mit der Maus steuern. Es gibt aber auch unterschiedlich schnelle Rechner bzw. Hardware. Um alles gerecht zu werden, kann die Arbeitsweise der Maus seher genau eingestellt werden. Auch können sogenannte Von-Bis - Werte angegeben werden. Dies hat den Vorteil, das Bot nicht immer mit der gleichen Geschwindigkeit setzt, sondern diese variiert. Dadurch ist der Bot kaum als solches zu erkennen, da er ähnlich wie ein Mensch immer andere Geschwindigkeiten hat. Welche Geschwindigkeit Ihnen zusagt, oder Ihrem Rechner zuträglich ist, sollten Sie am besten an den Demo-Tischen der s austesten. Sie sollten dabei das Klick drehen nicht aktivieren, da es sonst passieren kann, bei zu langsammer Einstellung, das sie Ihren Rechner nicht mehr steuern können, da kaum ist er fertig- mit setzen schon wieder das neue setzen anfangen kann. Wenn Sie die Werte verändern, achten Sie darauf. Das der Von -Wert immer kleiner oder gleich dem BIS -Wert sein muss. Wollen Sie keine Zufällige Geschwindigkeit, so setzen sie beides auf den gleichen Wert. Um einen entsprechenden Wert zu ändern, wählen Sie aus der Auswahlbox einfach den gewünschten aus. Einmal eingestellte Werte werden gesichert und bei einem erneuten Starten des Bots oder des Plugins Ihre letzten Einstellungen wieder übernommen. Es folgen nun die Einstellungen im Einzelnen: Es wird davon ausgegangen, das sich die Maus von Punkt A nach Punkt B bewegen muss. Warten beim Start Die Zeit wird in Millisekunden angegeben. Dies ist die Zeit, die der Mauszeiger warten soll, bis er anfängt sich auf den Weg zu machen nach Punkt B Werte von 100 bis 200 sollten ausreichend sein. Warten beim Ende Die Zeit wird in Millisekunden angegegeben Dies ist die Zeit, die der Mauszeiger waeren soll, nachdem er Punkt B erreicht hat und eigentlich fertig ist. Werte von 100 bis 200 sollten ausreichend sein. Maus-Down-Zeit Die Zeit wird in Millisekunden angegegeben Wird an Punkt B geklickt, so geben Sie mit der Downtime an, wielange die Maustaste gedrückt gehalten wird. Werte zwischen 50 und 100 sollten ausreichend sein. Maus-Spur Hier geben Sie an, ob die Maus nue gesetzt wird (diese Option nixht aktiv), oder ob sie auf dem Bildschirm wandern soll. Es sieht dann so aus, als wenn Sie die Maus selber bewegen. Schrittweite (Spur) Die Angabe erfolgt hier in Pixel-Schritten (den Punkten auf dem Bildschirm)

6 Bot The Best for the Better Ist eine große Strecke zurückzulegen, kann es hinderlich sein, wenn die Maus auf JEDEN Bildpunkt gesetzt wird. Bewegen Sie selbst die Maus, so geht dies meist so schnell, das auf der Strecke von A nach B viele zwischendritte ausgelassen werden. Hie geben Sie die Schrittweite an. müssen 100 Punkte auf dem Schirm zurückgelegt werden und Sie geben hier 10 an, so wird die Maus in 10ner-Schritten gesetzt. Diese Einstellung hat enormen Einfluss auf die Setzgeschwindigkeit. Je höher dieser Wert ist, um so schneller ist die Maus, da viele Zwischenpositionen ausgelassen werden, Dieser Wert hat nur einfluss, wenn die Spur auch aktiviert ist. Werte zwischen 5 und 15 sollten ok sein. Wartezeit (Spur) Die Zeit wird in Millisekunden angegegeben Wann immer die Maus während dem wandern auf dem Bildschirm gesetzt wird, wird einen augenblick gewartet, damit das diese Schritte auch registrieren kann. Diese Zeit des Wartens geben Sie hier an. Je höher dieser Wert ist, um so langsammer wird die Maus. Werte zwischen 1 bis 10 sollten ok sein. MausSperren Ist diese Option markiert, so ist die Maus und die Tastatur während der Bot diese steuert gesperrt. Sie sollten diese Option im allgemeinen immer aktiviert lassen, da es sonst passieren kann, wenn Sie während der Bot gerade setzt die Maus bewegen, es zu fehlsätzen kommen kann, da die Maus nicht mehr da ist, wo der Bot Sie hingesetzt hat. Position merken Ist diese Option markiert, so wird nach dem Setzen (im allg nach Klick drehen ) die Maus wieder an die Stelle gebracht wo Sie am anfang des setzenz stand. Ist diese Option nicht markiert, so bleibt sie auf der letzten Position stehen, bis es zum erneutem Setzen kommt. Haben Sie die Mauswerte zu kurz gewählt, das Sie Maus im millisekundenbereich über den Bildschirm huscht, Denken Sie an die Notfalltaste F1, mit der Sie wieder Kontrolle über das System bekommen (siehe oben) Abschnitt Limitbreaker Der Limit-Breaker ist quasi ein Paradebeispiel wozu ein Bot gut sein kann und wie er einem die Denkarbeit abnimmt. Was macht der Limit-Breaker? Wie der Name schon vermuten lässt, umgeht der das Tisch-Limit einzelner Chancen, um einem so die Möglichkeit zu geben, an eine Progression noch ein, zwei Stufen anzuhängen. Um dieses zu ermöglichen, sortiert der die Chips auf dem Tisch um und verteilt sofern erforderlich diese anders. Schauen wir uns dazu ein Beispiel anhand des 1. Dutzend an:

7 Bot The Best for the Better a) Es sind 12 Stücke auf Duz1 gesetzt. Fällt das 1. Dutzend, haben wir danach 36 b) Es sind auf den Zahlen 1-12 je 1 Stück gesetzt. Fällt das 1. Dutzend, haben wir danach 36 c) Es sind die Transversale Plein mit je 3 Stücken (12 gesamt) gesetzt. Fällt das 1. Dutzend, haben wir danach 36 Wie vielleicht zu sehen ist, ist es egal wie wir die Chips verteilen. Es kommt immer der Gleiche Gewinn (oder auch Verlust) heraus. Würde das Tischlimit für Dutzende hier 12 betragen, so könnten wir hier schon das austricksen, und das Limit um den Faktor 3 sprengen. Links ist zu sehen, das alle Chips auf einmal gesetzt werden. Es liegen nun auf den 1. Dutzend 36 Chips. Wenn wir gewinnen, so haben wir 108 Gewinn. Dies ist das gleiche, als hätten wir wenn es das Limit nicht geben würde 36 Stücke auf Dutzend 1 gesetzt. Es liegt auf der Hand, das man die Sache noch weiter treiben kann. Es sind ja noch die Transversale Simple und die Chevals übrig. Werden diese auch noch besetzt, kann man das Limit noch höher heraufschrauben. Das gute an der Sache ist, das Sie sich selbst um nichts kümmern müssen naja. fast nichts. Bot muss natürlich wissen was die Minimal-, und Maximal Limits der Chancen sind. Diese können Sie selbst eingeben. Dem Rest erledigt dann Bot. Bevor es an das entgültige Setzen geht, überprüft er alle Felder, ob evtl. ein Limit überschritten wurde. Ist dies der Fall. So verteilt der die Chips um. Wobei er natürlich aufpasst, das er nun bei den anderen Feldern nicht das Limit überschreitet. Diese Limits können überschritten werden: Dutzend: Es werden Plein, Cheval, TransPlein und TransSimple benutzt Kolonne: Es werden Plein und Cheval benutzt TransSimple: Es werden Plein, Cheval und TransPlein benutzt TransPlein: Es werden Plein benutzt Rot/Schwarz: Es werden die jeweiligen Pleins benutzt Impair/Pair: Es werden die jeweiligen Pleins benutzt. Manque/Passe: Es werden Plein, TransPlein, TransSimple und Cheval benutzt. Abschnitt Pause Gerade dieses, in dem mit kleinen Einsätzen gespielt werden kann, lädt dazu ein, sehr lange zu spielen. Da aber wohl kaum ein Mensch 4-5 Stunden

8 Bot The Best for the Better dauerhaft im Sekundentakt setzen kann, sollte man damit vorsichtig sein, falls das etwas gegen Setzmaschinen hat. Aus diesem Grunde wurde diese Option hinzugefügt. Bei der in von Ihnen festgelegten Grenzen ab und zu eine Pause eingelegt werden kann, um das ganze etwas menschlicher aussehen zu lassen. Es gibt 3 Optionen für die Pause, die oben Rechts in der Auswahlbox ausgewählt werden kann 1. OFF : Die Pausenfunktion ist abgeschaltet 2. Immer: Es wird eine Pause gemacht, sobald die Coupanzahl erreicht ist 3. NoSatz: Es wird erst dann eine Pause gemacht, wenn die Coupanzahl erreicht ist und kein Player etwas zu setzen hat. Diese Pausenoption tritt erst in Kraft, wenn diese auch Aktiviert wird, durch das Auswahlfeld oben Rechts. Bei jeder Änderung dieser Auswahl oder ändern der Werte werden neue Zufallswerte ermittelt. Auch, wenn eine Setzpause beendet wurde, werden die Werte für die nächste Pause neu ermittelt. Wollen Sie eine Pause vorzeitig beenden stellen Sie entweder die Pausenfunktion auf OFF, oder klicken mit der Maus auf das keine P-Symbol- Wenn die Pausenfunktion aktiv ist, erscheint kleines ein blaues P als Symbol. Wird gerade eine Pause gemacht, so färbt sich das Bild Rot, und wenn auf die nächste Gelegenheit der Pause gewartet wird (Option NoSatz), so erscheint das Bild gelb. Für das Festlegen der Pausen sind 2 Optionen notwendig. Zum einen der Bereich, wann diese Pause eintreten soll. Damit das Ganze nicht immer im Gleichem Takt geschieht, können Sie einen Bereich festlegen. Oben im Bild ist z.b. zu sehen, dass eine Pause irgendwo zwischen Setzcoup 200 und 500 gemacht werden soll. Per Zufall wurde der 496. ausgewählt, wie in dem Hinweis oben zu lesen ist. Ist einmal festgelegt worden, wann eine Pause eintreten soll, muss angegeben werden, wie viel Sekunden das System stehen soll. Oben im Bild wurde angegeben das die Pause zwischen 5 und 120 Sekunden dauern soll. Per Zufall wurde hier 64 Sekunden ermittelt. Unten sehen Sie einen Balken, der anzeigt, wann es mit der Pause soweit ist. Ist eine Pause gerade aktiv, so sehen Sie auch am gleichen Balken, wie lange diese noch dauern wird. Ist die Pause beendet, geht es normal weiter, bis die nächste Pause erreicht wurde.

CasinoBot The Best for the Better Casino

CasinoBot The Best for the Better Casino -BetVoyager Ein absolut interessantes ist das BetVoyager. Denn dort gibt es zum einen das NO-Zero Roulette, was bedeutet, dass es an diesem Tisch keine Null gibt, was den Bankvorteil erheblich vermindert.

Mehr

CasinoBot The Best for the Better Casino

CasinoBot The Best for the Better Casino Bot The Best for the Better GoldClub- Ein interessantes ist das GoldClub-. Denn dort gibt es im franz. Roulette einen Tisch, der mit 5 Cent Mindesteinsatz bespielt werden kann. Eine weitere Besonderheit

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Jetzt wird auf die Zahl 2 geklickt und die Höhe der Zeile 2 eingestellt. Die Vorgehensweise ist wie

Jetzt wird auf die Zahl 2 geklickt und die Höhe der Zeile 2 eingestellt. Die Vorgehensweise ist wie Hergestellt nur für den privaten Gebrauch von Harry Wenzel. w Kopieren Vervielfältigen nur mit Genehmigung des Verfassers! apple Mit Excel einen Kalender für das Jahr 2013 erstellen. Vorab erst noch ein

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Programme deinstallieren,

Programme deinstallieren, Programme deinstallieren, Programme mit Windows deinstallieren: Sie haben Programme auf Ihrem Rechner, die Sie gar nicht oder nicht mehr gebrauchen. Sie sollten solche Programme deinstallieren, denn die

Mehr

Um weitere Einstellungen im Regler vorzunehmen, muss man sich als Fachmann (Profi) im Regler anmelden.

Um weitere Einstellungen im Regler vorzunehmen, muss man sich als Fachmann (Profi) im Regler anmelden. Um weitere Einstellungen im Regler vorzunehmen, muss man sich als Fachmann (Profi) im Regler anmelden. Zugangscode 365 Alle Systemeinstellungen müssen nach Installation komplett neu eingestellt werden.

Mehr

Installationsanleitung für FireFTP 1.0.7

Installationsanleitung für FireFTP 1.0.7 1.0.7 Zugang zum LJD-Server 16.06.2010 erstellt von: Stephan Krieger Inhalt 1. Einleitung... 3 2. Installation... 3 3. FireFTP einstellen... 4 4. Zugang einrichten... 6 5. Verbindung aufnehmen... 7 6.

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Handbuch B4000+ Preset Manager

Handbuch B4000+ Preset Manager Handbuch B4000+ Preset Manager B4000+ authentic organ modeller Version 0.6 FERROFISH advanced audio applications Einleitung Mit der Software B4000+ Preset Manager können Sie Ihre in der B4000+ erstellten

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker

VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker Inhaltsverzeichnis 1 VVA UND MICROSOFT INTERNET EXPLORER POP-UP BLOCKER... 2 1.1 WAS SIND POPUP S... 2 1.2 VARIANTE 1... 3 1.3 VARIANTE 2... 5 1.4 ÜBERPRÜFEN

Mehr

Anleitung Virtual Classroom für Teilnehmer

Anleitung Virtual Classroom für Teilnehmer Anleitung Virtual Classroom für Teilnehmer INHALT 1 Einführung... 1 2 Voraussetzungen... 1 3 Virtual Classroom öffnen... 1 4 Der Meeting-Raum... 2 4.1 Die Pods... 2 4.2 Die Menüleiste... 2 4.3 Audio-Einrichtung...

Mehr

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Die folgende Installationsanleitung bezieht sich auf alle drei TAP-Programme (TAP, KiTAP, TAP-M), da die wesentlichen Schritte identisch sind. Vorbereitung

Mehr

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Die folgende Installationsanleitung bezieht sich auf alle drei TAP-Programme (TAP, KiTAP, TAP-M), da die wesentlichen Schritte identisch sind. Vorbereitung

Mehr

Kurzanleitung. MEYTON Migrationstool. 1 Von 16

Kurzanleitung. MEYTON Migrationstool. 1 Von 16 Kurzanleitung MEYTON Migrationstool 1 Von 16 Inhaltsverzeichnis Sinn und Zweck des Migrationsprogramms...3 Die LIVE C D...3 START...3 Erste Schritte...4 Login...4 Einleitung...5 Die Bedienung...5 Das Hauptmenü...6

Mehr

Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen

Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen Anleitung für die Installation ein Netzwerks unter Windows 95,98,Me,2000. Netzwerke können auf sehr unterschiedliche

Mehr

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen:

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Manchmal ist es nötig, Daten unwiederbringlich zu löschen. Einfach den Windowspapierkorb zu benutzen hilft gar nicht, denn da sind die

Mehr

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran?

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Das erste Mal 1. Öffne den Arbeitsplatz (Start Arbeitsplatz) 2. Unter Extras auf Netzlaufwerk verbinden klicken 3. Ein beliebiges

Mehr

Kundeninformation zur neuen Version 5.0

Kundeninformation zur neuen Version 5.0 Kundeninformation zur neuen Version 5.0 Kundeninformation Die Version 5.0 hat teilweise ihr Gesicht verändert. Einige Funktionalitäten wurden auch geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden

Mehr

Adobe Connect Tutorial

Adobe Connect Tutorial Adobe Connect Tutorial Table of Contents Vorbereitung und Konfiguration... 2 Überprüfen der Hardware...2 Plugin für Desktop Sharing... 4 Voraussetzungen zum Desktop Sharing...4 Sprechmodi:...5 Teilnehmerrollen

Mehr

Excel-Anwendung Wartungsplan

Excel-Anwendung Wartungsplan Excel-Anwendung Wartungsplan 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe 6. Suchblatt 7. Autor 1. Eigenschaften (zurück) Wartungsplan

Mehr

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an:

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an: Wie macht man aus Windows 2003 Server eine Workstation? Nachdem man sich das ISO von ASAP heruntergeladen hat, sollte man sich noch die Offline Update CD von Win2k3 Server (zu finden auf http://www.fh-wuerzburg.de/sop/index.html)

Mehr

Installationsanleitung Windows XP Recovery für ThinkPads Neptun, November 2007

Installationsanleitung Windows XP Recovery für ThinkPads Neptun, November 2007 Installationsanleitung Windows XP Recovery für ThinkPads Neptun, November 2007 Aktion / Info Screenshot Vorbereitende Massnahmen Falls das Gerät bereits in Gebrauch war: Starten Sie mit dem Erstellen eines

Mehr

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App 1. Volvo App Store herunterladen 2. Die Volvo V40 Event-App herunterladen 3. Updates für die Volvo V40 Event-App 4. Die Volvo V40 Event-App verwenden

Mehr

Dieses Dokument beschreibt die Vorgehensweise wie Sie eine Signatur mit ava sign 4.0 prüfen können.

Dieses Dokument beschreibt die Vorgehensweise wie Sie eine Signatur mit ava sign 4.0 prüfen können. Durch die unterschiedliche Handhabung von Sperrlisten der einzelnen Trust Center ist eine einheitliche Prüfung von Signaturen der Bieterangebote nur mit ava sign 4.0 möglich. Dieses Dokument beschreibt

Mehr

Arabische Ornamente in OpenOffice bearbeiten

Arabische Ornamente in OpenOffice bearbeiten Arabische Ornamente in OpenOffice bearbeiten OpenOffice ist eine frei erhältliche professionelle Software, die unter http://www.openoffice.org heruntergeladen werden kann, wenn sie nicht bereits auf dem

Mehr

Leitfaden für E-Books und den Reader von Sony

Leitfaden für E-Books und den Reader von Sony Seite 1 von 7 Leitfaden für E-Books und den Reader von Sony Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Reader PRS-505 von Sony! Dieser Leitfaden erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Software installieren,

Mehr

Erzherzog Johann Jahr 2009

Erzherzog Johann Jahr 2009 Erzherzog Johann Jahr 2009 Der Erzherzog Johann Tag an der FH JOANNEUM in Kapfenberg Was wird zur Erstellung einer Webseite benötigt? Um eine Webseite zu erstellen, sind die folgenden Dinge nötig: 1. Ein

Mehr

Router in den Konfigurationsmodus setzen

Router in den Konfigurationsmodus setzen Router in den Konfigurationsmodus setzen In dieser kurzen Anleitung möchte ich zeigen wie ihr den bereits geflashten Router in den Konfigurationsmodus zurücksetzt und was ihr dort einstellen könnt: Vorbereitung:

Mehr

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer Seite 1 Übung 1 1. Öffnen Sie das Programm PAINT 2. Maximieren Sie das Fenster 3. Verkleinern Sie das Fenster (Nicht Minimieren!!) 4. Öffnen Sie ZUSÄTZLICH zu PAINT den Windows Explorer 5. Verkleinern

Mehr

Fotos in einer Diashow bei PPT

Fotos in einer Diashow bei PPT Fotos in einer Diashow bei PPT Drei mögliche Verfahren, mit Bildern eine PPT-Präsentation aufzuwerten, möchte ich Ihnen vorstellen. Verfahren A Fotoalbum Schritt 1: Öffnen Sie eine leere Folie in PPT Schritt

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

PRAKLA SEISMOS Downloadportal

PRAKLA SEISMOS Downloadportal PRAKLA SEISMOS Downloadportal Voraussetzungen Um die recht umfangreichen PDF Dokumente, mit einer Größe bis zu 60 MByte, ansehen zu können, müssen sie aus dem Internet geladen werden. Dazu ist eine schnelle

Mehr

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu?

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu? Information zur neuen 5.0 Veränderung in der 5.0 Die Version 5.0 hat teilweise ihr Aussehen verändert. Ebenso wurden einige Funktionalitäten geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden Sie

Mehr

Tipps & Tricks im CRM

Tipps & Tricks im CRM Tipps & Tricks im CRM 1. Mehrere Datensätze gleichzeitig bearbeiten S. 2 2. Änderung der Spaltenreihenfolge S. 3 3. Auto-Vervollständigung S. 3 4. Katalogwert wählen, ohne Katalog zu öffnen S. 4 5. Tastenkombination

Mehr

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen Das Startmenü Über das Startmenü gelangen Sie zu allen Programmen und Funktionen des Computers. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Start. Die meistgenutzten Programme finden Sie in der linken Liste.

Mehr

SX3 PC Software rev. 0.99c

SX3 PC Software rev. 0.99c SX3 PC Software rev. 0.99c SX3 ist ein Programm zur Steuerung einer Selectrix Digitalzentrale unter Linux bzw. Windows. Mit SX3 haben Sie die Möglichkeit Selectrix -Loks zu fahren, Weichen zu Schalten

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

SWL-ATV_Monitor2012. In dem Programm werden Programmteile vom VLC Player genutzt. Diese unterliegen der Open Source Lizenz von www.videolan.

SWL-ATV_Monitor2012. In dem Programm werden Programmteile vom VLC Player genutzt. Diese unterliegen der Open Source Lizenz von www.videolan. Was ist der SWL-ATV_Monitor2012? SWL-ATV_Monitor2012 Mit diesem Programm können alle bekannten ATV (Amateurfunk-TV-Relais) empfangen werden und zusätzlich die aktuellen SSTV (Slow-Scan-Television) Bilder

Mehr

Druck von bzw. Scan auf USB-Stick

Druck von bzw. Scan auf USB-Stick Druck von bzw. Scan auf USB-Stick Die Kopierer vom Typ C353 und C552 (das sind die mit dem Farbdisplay) können mit einem USB- Stick benutzt werden. Sie können auf Ihren USB-Stick scannen oder PDF-Dateien

Mehr

Monitor mit Win7 kalibrieren:

Monitor mit Win7 kalibrieren: Monitor mit Win7 kalibrieren: Wenn man Bildbearbeitung am PC durchführen möchte, ist es von ganz entscheidender Wichtigkeit, dass der Monitor, auf dem man sich die Bilder ansieht, kalibriert ist. Ein verstellter

Mehr

Hinweise zum neuen Buchungssystem

Hinweise zum neuen Buchungssystem Hinweise zum neuen Buchungssystem Login / Logout Öffnen Sie in Ihrem Browser die Seite www.stadtteilauto.info. Rechts oben finden Sie das Kundenlogin. Oder verwenden Sie den Buchen Button. Erster Login

Mehr

Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails

Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails Voraussetzung: Sie haben vorher mit Outlook Express oder Outlook gearbeitet. Sie benutzen die Computer in den Computerpools der FH. Schritte: 1. Outlook

Mehr

Excel-Anwendung Lagerverwaltung

Excel-Anwendung Lagerverwaltung Excel-Anwendung Lagerverwaltung 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe 6. Suchblatt 7. Autor 1. Eigenschaften (zurück) Lagerverwaltung

Mehr

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Was ist RabattManagerLX Pro? RabattManagerLX Pro ist ein Programm um individuelle Warengruppen-Rabatte

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung Makro Aufzeichnen Makro + VBA 2010 effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 Einführung Sie können Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ähnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

2. Die ersten Schritte mit Windows 7 einfach bewältigen

2. Die ersten Schritte mit Windows 7 einfach bewältigen Nach dem Start: die Bedienoberfläche von Windows 7 kennenlernen. Die ersten Schritte mit Windows 7 einfach bewältigen Als neuestes Mitglied der Familie der Windows-Betriebssysteme glänzt natürlich auch

Mehr

Kurzanleitung. Logstar_FTP. Version 1.1

Kurzanleitung. Logstar_FTP. Version 1.1 Kurzanleitung Logstar_FTP Version 1.1 Februar 2006 UP GmbH Anleitung_Logstar_FTP_1_24.doc Seite 1 von 8 LOGSTAR _FTP Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Registrierung...3 Das Logstar_FTP Hauptmenu...4 Server...4

Mehr

W I N - D I G I P E T 2009.4b

W I N - D I G I P E T 2009.4b W I N - D I G I P E T 2009.4b Premium Edition-Update Update Version 11.4b Ergänzungen / Neuerungen / Änderungen von Karlheinz Battermann Version 11.4b 30.Januar 2011 INHALTSVERZEICHNIS VORWORT 3 WIN-DIGIPET

Mehr

Lexware faktura+auftrag training

Lexware faktura+auftrag training Lexware Training Lexware faktura+auftrag training Training und Kompaktwissen in einem Band von Monika Labrenz 1. Auflage 2010 Haufe-Lexware Freiburg 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

C# Tutorial Part 1. Inhalt Part 1. Einleitung. Vorbereitung. Eagle Eye Studios. Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt

C# Tutorial Part 1. Inhalt Part 1. Einleitung. Vorbereitung. Eagle Eye Studios. Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt Eagle Eye Studios C# Tutorial Part 1 Inhalt Part 1 Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt Einleitung Wer sich mit dem Programmieren schon einigermaßen auskennt, kann diesen Abschnitt überspringen. Programmieren,

Mehr

Übungsaufgaben zu Windows 8.1 (Musterlösung)

Übungsaufgaben zu Windows 8.1 (Musterlösung) Übungsaufgaben zu Windows 8.1 - Musterlösung Seite 1 von 6 Übungsaufgaben zu Windows 8.1 (Musterlösung) Nachfolgend die Musterlösung zu den einzelnen Übungsaufgaben. In vielen Fällen gibt es unterschiedliche

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

X10 Webinterface Benutzerhandbuch(ver0.9) 1. Wie das Webinterface gestartet wird und wie es eingerichtet werden muss:

X10 Webinterface Benutzerhandbuch(ver0.9) 1. Wie das Webinterface gestartet wird und wie es eingerichtet werden muss: X10 Webinterface Benutzerhandbuch(ver0.9) ACHTUNG : Bitte beachten Sie, das am X10 mindestens eine Firmwareversion R1644 oder höher installiert sein sollte um den fehlerfreien Betrieb des Webinterface

Mehr

Rufen Sie im Internet Explorer die folgende Adresse auf: www.dskv.de/webedition

Rufen Sie im Internet Explorer die folgende Adresse auf: www.dskv.de/webedition Diese Kurzanleitung soll Ihnen eine schnelle und einfache Bearbeitung Ihrer Seiten ermöglichen. Aus diesem Grunde kann hier nicht auf alle Möglichkeiten des eingesetzten Content-Management-Systems (CMS)

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Benutzung des Net2 Timesheet

Benutzung des Net2 Timesheet Benutzung des Timesheet Beschreibung der Timesheet Software Timesheet ist ein einfaches Zeiterfassungsprogramm, das mit dem Zutrittskontrollsystem zusammen arbeitet. Benutzer, Abteilungen und Bediener

Mehr

Konvertieren von Settingsdateien

Konvertieren von Settingsdateien Konvertieren von Settingsdateien Mit SetEdit können sie jedes der von diesem Programm unterstützten Settingsformate in jedes andere unterstützte Format konvertieren, sofern Sie das passende Modul (in Form

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

PDF-Erzeugung mit PDFCreator (nur für Windows, installiert universellen PDF-Druckertreiber) v11/01

PDF-Erzeugung mit PDFCreator (nur für Windows, installiert universellen PDF-Druckertreiber) v11/01 PDF-Erzeugung mit PDFCreator (nur für Windows, installiert universellen PDF-Druckertreiber) v11/01 Erläuterung PDFCreator ist eine Software zur Erzeugung von PDF-Dateien unter Windows. Es kann in all den

Mehr

Grundlagen Word Eigene Symbolleisten. Eigene Symbolleisten in Word erstellen

Grundlagen Word Eigene Symbolleisten. Eigene Symbolleisten in Word erstellen Eigene Symbolleisten in Word erstellen Diese Anleitung beschreibt, wie man in Word eigene Symbolleisten erstellt und mit Schaltflächen füllt. Im zweiten Teil wird erklärt, wie man mit dem Makrorekorder

Mehr

Homepage bearbeiten Neue Beiträge einfügen / Seiten ändern (Kurzanleitung)

Homepage bearbeiten Neue Beiträge einfügen / Seiten ändern (Kurzanleitung) Homepage bearbeiten Neue Beiträge einfügen / Seiten ändern (Kurzanleitung) Die folgende Kurzanleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen, die Sie zum Einfügen von neuen Beiträgen oder zum Ändern von

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

CLX.ScanPackage Quick Install Guide und Erste Schritte

CLX.ScanPackage Quick Install Guide und Erste Schritte CLX.ScanPackage Quick Install Guide und Erste Schritte 1. Vorbereitungen für die Installation Entfernen Sie die bestehende Maus und hängen den LG MOUSE SCANNER an Ihrem PC an Entfernen Sie den Schutzkleber

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN Wie starte ich? Um eine TurningPoint-Präsentation zu erstellen müssen Sie die TurningPoint mittels des Symbols auf Ihrem Desktop oder über das Startmenü starten. Dadurch

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Videokamera ab 30 Bilder pro Sekunde (besser > 200 Bilder pro Sekunde) z.b. Digicam s der Firma Casio Modellreihe Exilim HIGHSPEED

Videokamera ab 30 Bilder pro Sekunde (besser > 200 Bilder pro Sekunde) z.b. Digicam s der Firma Casio Modellreihe Exilim HIGHSPEED HowTo Videoanalyse Mai 2011 / GW / NTL Checkliste: Hardware: Windows PC (ab Win 98 bis Win 7 64 Bit) Videokamera ab 30 Bilder pro Sekunde (besser > 200 Bilder pro Sekunde) z.b. Digicam s der Firma Casio

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten 1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten Um das Verfahren HBCI/FinTS mit Chipkarte einzusetzen, benötigen Sie einen Chipkartenleser und eine Chipkarte. Die Chipkarte erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut.

Mehr

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL SECRETZIP KOMPRIMIERUNGS- & VERSCHLÜSSELUNGS-Programm (nur für Windows) Das Programm ist auf dem USB Flash Drive enthalten. Bitte lesen Sie das Handbuch für den USB Flash Drive oder besuchen Sie integralmemory.com,

Mehr

Bedienungsanleitung. Online - Option

Bedienungsanleitung. Online - Option Bedienungsanleitung Online - Option Allgemeines... 3 Das PowerControl mit Online-Option... 3 Die SRM-Software der Online-Option... 4 Die Mode Registerkarte... 5 Die Main Chart Registerkarte... 5 Die Predefined

Mehr

EasyTicketsystem V1.0

EasyTicketsystem V1.0 EasyTicketsystem V1.0 1 Einleitung...1 1.1 Installation...1 2 Admin...2 2.1 Saalplan erstellen...3 2.2 Ticketlayout erstellen...5 2.3 Preise einrichten...6 2.4 Termine erstellen...7 2.5 Drucker auswählen...7

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Webconnect xdsl Tool V 4.0

Webconnect xdsl Tool V 4.0 * Webconnect xdsl Tool V 4.0 Allgemeine Informationen www.camguard-security.com *CamGuard ist eingetragenes Warenzeichen der Fa. DVS-Gröger 89129 Langenau Inhalt 1. Beschreibung - Wichtig - Daten IMPORT

Mehr

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Das Programm PStart eignet sich hervorragend, um portable Programme (lauffähig ohne Installation) in eine dem Startmenü ähnliche Anordnung zu

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten 1 Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten Das Zauberwort für das Verwalten von Dateien lautet drag & drop, ziehen und fallen lassen : Eine Datei mit der linken Maustaste anklicken, die Maustaste dabei

Mehr

Seite 20-21 Wo finde ich die Landingpage Auswahl? Seite 22-24 Wie aktiviere ich eine Landingpage? Seite

Seite 20-21 Wo finde ich die Landingpage Auswahl? Seite 22-24 Wie aktiviere ich eine Landingpage? Seite Gesamte Anleitung Dashboard Seite 2-3 Meine Kontakte Seite 4-5 Wie lege ich eine neue Gruppe an bzw. ändere den Namen? Seite 6-7 Wie lege ich einen neuen Kontakt an? Seite 8-9 Wie ordne ich Kunden einem

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG 1 1. Anmelden an der Galerie Um mit der Galerie arbeiten zu können muss man sich zuerst anmelden. Aufrufen der Galerie entweder über die Homepage (www.pixel-ag-bottwartal.de) oder über den direkten Link

Mehr

CLX.ScanPackage Quick Install Guide und Erste Schritte

CLX.ScanPackage Quick Install Guide und Erste Schritte CLX.ScanPackage Quick Install Guide und Erste Schritte 1. Vorbereitungen für die Installation Entfernen Sie die bestehende Maus und verbinden Sie den LG MOUSE SCANNER an Ihrem PC an Entfernen Sie den Schutzkleber

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM Robert R. Agular Thomas Kobert 5. Auflage HTML Inklusive CD-ROM Vor wort Willkommen in der großen Welt des Internets! Auch so hätte man dieses Buch nennen können, da du hier alles erfahren wirst, um selber

Mehr

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis Versionswechsel...2 Einleitung... 2 Was hat sich geändert?... 2 Allgemeine Änderungen... 2 Änderungen im Gästebuch... 2 Änderungen im Forum... 3 Änderungen in der

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE Dezernat 6 Abteilung 4 Stand: 27.06.2014 1. EINLEITUNG Das SMART Podium unterstützt Sie bei der Durchführung Ihrer Lehrveranstaltungen. Mit Hilfe des SMART Podiums

Mehr

DAUERHAFTE ÄNDERUNG VON SCHRIFTART, SCHRIFTGRÖßE

DAUERHAFTE ÄNDERUNG VON SCHRIFTART, SCHRIFTGRÖßE DAUERHAFTE ÄNDERUNG VON SCHRIFTART, SCHRIFTGRÖßE UND ZEILENABSTAND Word 2010 und 2007 Jedes neue leere Dokument, das mit Word 2010 erstellt wird, basiert auf einer Dokumentvorlage mit dem Namen Normal.dotx.

Mehr

Python Installation. 1 Vorbereitung. 1.1 Download. Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt.

Python Installation. 1 Vorbereitung. 1.1 Download. Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt. Python Installation 1 Vorbereitung Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt. 1.1 Download Python kann online unter https://www.python.org/downloads/ heruntergeladen werden. Hinweis: Im CoderDojo verwenden

Mehr

Bedienungsanleitung EasyStechuhr

Bedienungsanleitung EasyStechuhr Thomas Schiffler Langestrasse 4 65366 Geisenheim http://www.thomasschiffler.de info@thomasschiffler.de Version 1.2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 Datenspeicherung... 3 Grundvoraussetzung...

Mehr