EUROPAWAHL 2014 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen. Heft 1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EUROPAWAHL 2014 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen. Heft 1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik"

Transkript

1 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik EUROPAWAHL 2014 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Heft 1

2 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik Europawahl 2014 Heft 1 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen

3 Bestell-Nr. B Information und Technik Nordrhein-Westfalen, Geschäftsbereich Statistik Mauerstraße 51, Düsseldorf Postfach , Düsseldorf Telefon Telefax Internet: Erschienen im April 2014 Foto: Ivonne Bergmann; IT.NRW Preis dieser Ausgabe: 9,50 EUR Alle Statistischen Berichte fi nden Sie als PDF-Datei zum kostenlosen Download in unserer Internet-Rubrik Publikationsservice. Information und Technik NRW, Düsseldorf, 2014 Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet.

4 Inhalt Seite Vorbemerkungen... 4 Parteien und sonstige politische Vereinigungenbei der Europawahl am 07. Juni Tabellenteil 1. Vergleichsergebnisse aus früheren Wahlen für das Land Nordrhein-Westfalen Vergleichsergebnisse aus früheren Wahlen nach kreisfreien Städten und Kreisen Regierungsbezirk Düsseldorf Regierungsbezirk Köln Regierungsbezirk Münster Regierungsbezirk Detmold Regierungsbezirk Arnsberg Anhang Alphabetisches Verzeichnis der Verwaltungsbezirke Karten zur Europawahl 2014 in Nordrhein-Westfalen Ergebnisse der Europawahl Wahlbeteiligung in den kreisfreien Städten und Kreisen 2. Stimmenanteile der CDU in den kreisfreien Städten und Kreisen 3. Stimmenanteile der SPD in den kreisfreien Städten und Kreisen 4. Stimmenanteile der GRÜNEN in den kreisfreien Städten und Kreisen 5. Stimmenanteile der FDP in den kreisfreien Städten und Kreisen 6. Stimmenanteile der Partei DIE LINKE in den kreisfreien Städten und Kreisen

5 4 Vorbemerkung Die achte Direktwahl zum Europäischen Parlament fi ndet in den einzelnen Mitgliedstaaten in der Zeit vom 22. Mai bis 25. Mai 2014 statt. In der Bundesrepublik Deutschland wird wie in den meisten anderen Staaten am Sonntag, dem 25. Mai 2014 gewählt. Das Europaparlament hatte zum Zeitpunkt der letzten Europawahl am 07. Juni Abgeordnete, davon 99 aus der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesamtzahl der Sitze im Parlament erhöhte sich nach Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon und dem EU-Beitritt Kroatiens auf 766. Bei der Europawahl 2014 wird die Größe des Europäischen Parlaments wieder auf die vertraglich vereinbarte Zahl von 751 Abgeordneten reduziert, von denen Deutschland nur noch 96 Mandate zustehen (s. Tabelle). Mitgliedstaaten Das Europäische Parlament Zahl der Sitze Deutschland Frankreich Italien Vereinigtes Königreich Spanien Polen Rumänien Niederlande Belgien Griechenland Portugal Ungarn Tschechien Schweden Bulgarien Österreich Dänemark Finnland Slowakei Irland Litauen Kroatien x 11 Lettland 8 8 Slowenien 7 8 Zypern 6 6 Estland 6 6 Luxemburg 6 6 Malta 5 6 Der Akt zur Einführung allgemeiner unmittelbarer Wahlen der Abgeordneten im Europäischen Parlament (BGBl II S. 810) schreibt grundlegende Gemeinsamkeiten des Wahlverfahrens vor, die in allen Staaten verbindlich sind. Innerhalb dieses Rahmens vollzieht sich die Wahl nach teilweise sehr unterschiedlichen Bestimmungen der einzelnen Staaten. Wahlrecht und Wahlsystem in der Bundesrepublik Deutschland In der Bundesrepublik Deutschland ist die Wahl im Europawahlgesetz EuWG in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. März 1994 (BGBl. I S. 423, 555, 852), zuletzt durch Artikel I des Gesetzes vom 7. Oktober 2013 (BGBl. I S. 3749) sowie in der Europawahlordnung EuWO in der Fassung der Bekanntmachung vom 2. Mai 1994 (BGBl. I S. 957), zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 16. Dezember 2013 (BGBl. I S. 4335) geregelt. Die Wahl erfolgt nach den Grundsätzen der Verhältniswahl mit Listenwahlvorschlägen. Listen können von Parteien und sonstigen politischen Vereinigungen mit Sitz, Geschäftsleitung, Tätigkeit und Mitgliederbestand in der Europäischen Gemeinschaft eingereicht werden. Es ist freigestellt, ob gemeinsame Listen für alle Bundesländer (Bundeslisten) oder Listen für einzelne Bundesländer (Landeslisten) aufgestellt werden. Die Sitze werden auf die Parteien entsprechend dem Verhältnis ihrer insgesamt erreichten Stimmenzahlen verteilt. Gegebenenfalls werden die für eine Partei, die mit einzelnen Landeslisten angetreten ist, ermittelten Sitze auf die Landeslisten entsprechend unterverteilt. Bis einschließlich der Europawahl 2009 gab es in Deutschland eine Fünfprozenthürde. Nachdem diese vom Bundesverfassungsgericht im November 2011 für verfassungswidrig erklärt worden ist, wurde im Juni 2013 vom Deutschen Bundestag eine Dreiprozenthürde für die Europawahl eingeführt. Da auch die Neuregelung durch das Bundesverfassungsgerichtsurteil vom 26. Februar 2014 verfassungswidrig (AZ: 2 BvE 2/13) ist, gibt es zur Europawahl 2014 keine Sperrklausel mehr. Die Sitzzuteilung wird seit 2009 nach dem Divisorverfahren mit Standardrundung nach Sainte-Laguë/Schepers verteilt. Das Aktive Wahlrecht besitzen Deutsche, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland oder in den übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union eine Wohnung haben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten. Wahlberechtigt sind unter bestimmten Voraussetzungen auch Deutsche in anderen Ländern (Verweis auf 12 Abs. 2 Bundeswahlgesetz). Auch in Deutschland wohnende Staatsangehörige der übrigen EU-Mitgliedstaaten (Unionsbürger) können unter den vorgenannten Bedingungen ihr Wahlrecht ausüben. Voraussetzung hierfür ist ein Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis, es sei denn, eine solche Eintragung wäre bereits zu einer vorherigen Europawahl erfolgt. Wählbar (passives Wahlrecht) sind Deutsche und Unionsbürger, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Unionsbürger müssen in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten.

6 5 Parteien und sonstige politische Vereinigungen CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE 1) REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis 21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung 2) PBC 50Plus ödp DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE 3) AUFBRUCH BP Newropeans 4) EDE PSG 5) BüSo Christlich Demokratische Union Deutschlands Sozialdemokratische Partei Deutschlands BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Freie Demokratische Partei DIE LINKE DIE REPUBLIKANER PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ Piratenpartei Deutschland RENTNER Partei Deutschland Familien-Partei Deutschlands FREIE WÄHLER DEUTSCHE VOLKSUNION Bündnis 21/RRP Feministische Partei DIE FRAUEN Ab jetzt...demokratie durch Volksabstimmung Partei Bibeltreuer Christen 50Plus Das Generationen-Bündnis Ökologisch-Demokratische Partei DIE GRAUEN - Generationspartei Die Violetten CHRISTLICHE MITTE - Für ein Deutschland nach GOTTES Geboten Freie Bürger-Initiative/ Freie Wähler AUF - Partei für Arbeit, Umwelt und Familie, Christen für Deutschland Deutsche Kommunistische Partei "FÜR VOLKSENTSCHEIDE (Wählergemeinschaft) Kennwort: Gerechtigkeit braucht Bürgerrechte - Wir danken für Ihr Vertrauen!" Aufbruch für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit Bayernpartei Newropeans Europa - Demokratie - Esperanto Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale Bürgerrechtsbewegung Solidarität 1) Frühere Bezeichnungen»Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS)«sowie»Die Linkspartei. (Die Linke.)«2) Frühere Bezeichnung»Ab jetzt...bündnis für Deutschland Partei für Volksabstimmung und gegen Zuwanderung ins Soziale Netz (Deutschland)«3) Kurzbezeichnung der sonstigen politischen Vereinigung laut Satzung 4) Partei bzw. sonstige politische Vereinigung führt keine Kurzbezeichnung 5) Frühere Bezeichnung»Bund Sozialistischer Arbeiter, deutsche Sektion der Vierten Internationale (BSA)«

7 Zeichenerklärung (nach DIN ) 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts nichts vorhanden (genau null). Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x Tabellenfach gesperrt, da Aussage nicht sinnvoll... Zahlenwert lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor

8 Tabellenteil

9 Vergleichsergebnisse aus früheren Wahlen Land Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Nordrhein-Westfalen Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,6 Ungültige Stimmen , , ,4 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,3 SPD , , ,1 GRÜNE , , ,3 FDP , , ,6 DIE LINKE , , ,5 REP , ,3 - - Tierschutzpartei , ,7 PIRATEN , ,8 RENTNER ,5 - - FAMILIE , ,4 FREIE WÄHLER ,2 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP , , ,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF , ,1 DKP , FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige , , ,5 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

10 - 9 - für das Land Nordrhein - Westfalen Bundestagswahl 2) am Europawahl am Land Nordrhein-Westfalen X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,5 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

11 Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Krfr. Stadt Düsseldorf Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,8 Ungültige Stimmen , , ,1 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,7 SPD , , ,1 GRÜNE , , ,9 FDP , , ,7 DIE LINKE , , ,0 REP , ,8 - - Tierschutzpartei , ,7 PIRATEN , ,3 RENTNER ,4 - - FAMILIE , ,3 FREIE WÄHLER ,2 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP , ,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,2 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo ,1 - - Sonstige , , ,0 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

12 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Krfr. Stadt Düsseldorf X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,5 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

13 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Krfr. Stadt Duisburg Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,0 Ungültige Stimmen , , ,5 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,5 SPD , , ,3 GRÜNE , , ,9 FDP , , ,9 DIE LINKE , , ,8 REP ,4 - - Tierschutzpartei , ,9 PIRATEN , ,9 RENTNER ,6 - - FAMILIE , ,3 FREIE WÄHLER ,1 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP , ,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo ,1 - - Sonstige , , ,2 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

14 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Krfr. Stadt Duisburg X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,1 66 0, , , , , , ,6 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

15 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Krfr. Stadt Essen Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,8 Ungültige Stimmen , , ,2 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,0 SPD , , ,0 GRÜNE , , ,0 FDP , , ,5 DIE LINKE , , ,9 REP , ,4 - - Tierschutzpartei , ,8 PIRATEN , ,8 RENTNER ,5 - - FAMILIE , ,4 FREIE WÄHLER ,1 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP , ,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF , ,1 DKP , AUFBRUCH BP PSG BüSo ,2 - - Sonstige , , ,3 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

16 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Krfr. Stadt Essen X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,1 99 0, , , , , , , , , , ,9 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

17 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Krfr. Stadt Krefeld Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,7 Ungültige Stimmen , , ,4 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,2 SPD , , ,0 GRÜNE , , ,7 FDP , , ,9 DIE LINKE , , ,6 REP ,2 - - Tierschutzpartei , ,8 PIRATEN , ,5 RENTNER ,5 - - FAMILIE , ,4 FREIE WÄHLER ,4 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP ,1 73 0,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo ,1 - - Sonstige , , ,3 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

18 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Krfr. Stadt Krefeld X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,2 95 0, , , , ,2 86 0, ,2 71 0, , ,2 85 0, , , ,2 99 0, , , ,1 79 0, , ,1 45 0, , , , , , , ,7 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

19 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Krfr. Stadt Mönchengladbach Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,2 Ungültige Stimmen , , ,5 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,8 SPD , , ,1 GRÜNE , , ,8 FDP , , ,6 DIE LINKE , , ,5 REP ,2 - - Tierschutzpartei , ,8 PIRATEN , ,1 RENTNER ,5 - - FAMILIE , ,4 FREIE WÄHLER ,2 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP ,1 84 0,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo Sonstige , , ,2 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

20 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Krfr. Stadt Mönchengladbach X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,2 90 0, ,2 84 0, , , , , , ,1 72 0, , , ,1 55 0, , ,1 45 0, , , , , ,8 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

21 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Krfr. Stadt Mülheim an der Ruhr Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,4 Ungültige Stimmen , , ,4 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,8 SPD , , ,3 GRÜNE , , ,3 FDP , , ,9 DIE LINKE , , ,4 REP ,3 - - Tierschutzpartei , ,7 PIRATEN , ,2 RENTNER ,3 - - FAMILIE , ,3 FREIE WÄHLER ,1 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP ,1 46 0,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler ,1 97 0,1 AUF ,1 50 0,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo Sonstige , , ,8 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

22 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Krfr. Stadt Mülheim an der Ruhr X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,3 57 0, , , , , ,2 65 0, , , , ,2 79 0, ,3 60 0, ,1 77 0,1 70 0, , , ,1 46 0, , , ,2 53 0, , ,1 37 0, , , ,1 26 0, , , ,2 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

23 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Krfr. Stadt Oberhausen Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,2 Ungültige Stimmen , , ,5 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,5 SPD , , ,2 GRÜNE , , ,2 FDP , , ,4 DIE LINKE , , ,2 REP ,3 - - Tierschutzpartei , ,9 PIRATEN , ,0 RENTNER ,6 - - FAMILIE , ,4 FREIE WÄHLER ,1 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC Plus ÖDP ,1 63 0,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler ,1 69 0,1 AUF ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo Sonstige 68 0, , ,7 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

24 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Krfr. Stadt Oberhausen X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,2 90 0, , ,2 74 0, , , ,3 91 0, , , , ,2 60 0, ,3 81 0, ,1 85 0,2 86 0, , , ,1 61 0, , , ,1 46 0, , , , , , , , ,9 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

25 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Krfr. Stadt Remscheid Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,1 Ungültige Stimmen 822 2, , ,5 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,5 SPD , , ,9 GRÜNE , , ,1 FDP , , ,0 DIE LINKE , , ,8 REP ,4 - - Tierschutzpartei , ,8 PIRATEN , ,6 RENTNER ,5 - - FAMILIE , ,4 FREIE WÄHLER ,2 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP ,1 37 0,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler ,1 51 0,1 AUF ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo Sonstige , , ,2 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

26 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Krfr. Stadt Remscheid X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,2 57 0, ,3 76 0,1 31 0, , ,5 85 0,3 61 0, , ,6 55 0, ,3 67 0, ,2 44 0,1 75 0,1 63 0,2 55 0, , , ,2 48 0, , , ,1 18 0, , ,1 22 0, , , , , , ,7 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

27 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Krfr. Stadt Solingen Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,6 Ungültige Stimmen , , ,4 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,2 SPD , , ,4 GRÜNE , , ,8 FDP , , ,2 DIE LINKE , , ,5 REP ,2 - - Tierschutzpartei , ,7 PIRATEN , ,6 RENTNER ,5 - - FAMILIE , ,4 FREIE WÄHLER ,2 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP ,1 89 0,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler ,1 86 0,1 AUF ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo ,1 - - Sonstige , , ,5 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

28 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Krfr. Stadt Solingen X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,7 66 0, , , , , ,3 91 0, , ,5 91 0, , , ,2 98 0, , , , , , ,1 53 0, , , ,2 54 0, , , , , , , , , ,7 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

29 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Krfr. Stadt Wuppertal Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,8 Ungültige Stimmen , , ,4 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,2 SPD , , ,0 GRÜNE , , ,1 FDP , , ,5 DIE LINKE , , ,8 REP , ,7 - - Tierschutzpartei , ,8 PIRATEN , ,4 RENTNER ,5 - - FAMILIE , ,4 FREIE WÄHLER ,2 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP , ,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo Sonstige , , ,3 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

30 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Krfr. Stadt Wuppertal X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,3 94 0, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,1 61 0, , , , , , ,0 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

31 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Kreis Kleve Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,3 Ungültige Stimmen , , ,4 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,4 SPD , , ,4 GRÜNE , , ,9 FDP , , ,3 DIE LINKE , , ,9 REP ,2 - - Tierschutzpartei , ,8 PIRATEN , ,8 RENTNER ,4 - - FAMILIE , ,5 FREIE WÄHLER ,1 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP , ,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo Sonstige , ,7 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

32 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Kreis Kleve X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,2 95 0, , ,1 94 0, , , , , , , , ,1 93 0, , , , , , , , , , , , ,1 49 0, , ,1 61 0, , , , ,8 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

33 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Kreis Mettmann Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,9 Ungültige Stimmen , , ,3 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,5 SPD , , ,6 GRÜNE , , ,8 FDP , , ,3 DIE LINKE , , ,1 REP ,4 - - Tierschutzpartei , ,8 PIRATEN , ,5 RENTNER ,6 - - FAMILIE , ,5 FREIE WÄHLER ,2 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP , ,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF , ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo Sonstige , , ,5 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

34 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Kreis Mettmann X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,1 96 0, , , , , , ,7 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

35 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Rhein-Kreis Neuss Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,1 Ungültige Stimmen , , ,3 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,8 SPD , , ,3 GRÜNE , , ,5 FDP , , ,3 DIE LINKE , , ,7 REP ,3 - - Tierschutzpartei , ,8 PIRATEN , ,9 RENTNER ,4 - - FAMILIE , ,6 FREIE WÄHLER ,2 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC Plus ÖDP , ,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo Sonstige , , ,6 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

36 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Rhein-Kreis Neuss X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,1 76 0, , ,1 74 0, , , , , , , ,5 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

37 Noch: 2. Vergleichergebnisse aus früheren Wahlen Kommunalwahlen am ) Landtagswahl 2) am Anzahl % Kreis Viersen Wahlberechtigte insgesamt X X X Wähler/-innen , , ,8 Ungültige Stimmen , , ,4 Gültige Stimmen , , ,0 davon CDU , , ,9 SPD , , ,1 GRÜNE , , ,1 FDP , , ,1 DIE LINKE , , ,9 REP ,2 - - Tierschutzpartei , ,9 PIRATEN , ,0 RENTNER ,5 - - FAMILIE , ,5 FREIE WÄHLER ,3 DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung ,1 - - PBC , Plus ÖDP , ,1 DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN ,1 - - CM FBI/ Freie Wähler , ,1 AUF , ,1 DKP AUFBRUCH BP PSG BüSo Sonstige , , ,0 1) Wahlen zu den Vertretungen der kreisfreien Städte und Kreise 2) Zweitstimmen

38 nach Verwaltungsbezirken Bundestagswahl 2) am Europawahl am Kreis Viersen X X X X , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,1 99 0, , , , , , , , , , , , , , , , , ,1 95 0, , , ,1 56 0, , ,1 68 0, , , , , ,1 - - Wahlberechtigte insgesamt Wähler/-innen Ungültige Stimmen Gültige Stimmen davon CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE REP Tierschutzpartei PIRATEN RENTNER FAMILIE FREIE WÄHLER DVU Bündnis21/RRP DIE FRAUEN Volksabstimmung PBC 50Plus ÖDP DIE GRAUEN DIE VIOLETTEN CM FBI/ Freie Wähler AUF DKP FÜR VOLKSENTSCHEIDE AUFBRUCH BP Newropeans EDE PSG BüSo Sonstige

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 5-4.7 5j / 09 Europawahlen 2009 im Land Berlin Statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis nach Bezirken Bezirk Tempelhof-Schöneberg 12 03 05 04 01 02 11 10 07 06 08 09

Mehr

B VII 5 - j/14 (2) Fachauskünfte: (0711)

B VII 5 - j/14 (2) Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 4282 14001 Wahlen B VII 5 - j/14 (2) Fachauskünfte: (0711) 641-28 34 13.11.2014 Endgültige Ergebnisse der Wahl zum Europäischen Parlament in Baden-Württemberg am 25. Mai 2014 Die achte Direktwahl

Mehr

BUNDESTAGSWAHL 2013 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen

BUNDESTAGSWAHL 2013 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik BUNDESTAGSWAHL 2013 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Heft 1 www.it.nrw.de Bundestagswahl 2013 1. Ergebnisse früherer

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 STATISTIKAMT NORD

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 STATISTIKAMT NORD Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 STATISTIKAMT NORD Impressum Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 ISSN 2198-557X Herausgeber:

Mehr

Informationen zur Europawahl am 25. Mai 2014

Informationen zur Europawahl am 25. Mai 2014 Informationen zur Europawahl am 25. Mai 2014 Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union das Europäische Parlament. Auch diese achte Direktwahl wird nicht nach einem

Mehr

Wahl des Europäischen Parlaments. 1. Gesamtübersicht. 2. Einzelübersichten. Die Europawahlen werden alle 5 Jahre durchgeführt.

Wahl des Europäischen Parlaments. 1. Gesamtübersicht. 2. Einzelübersichten. Die Europawahlen werden alle 5 Jahre durchgeführt. Wahl des Europäischen Parlaments Die Europawahlen werden alle 5 Jahre durchgeführt. 1. Gesamtübersicht Wahlberechtigte Wähler gesamt - davon am Wahltag - davon Briefwähler ungültige Stimmen gültige Stimmen

Mehr

Europawahl 2009 im Kreis Recklinghausen

Europawahl 2009 im Kreis Recklinghausen 2009 im Kreis Recklinghausen - endgültige Ergebnisse - Ergebnisse der letzten Wahlen im Vergleich Kreis Recklinghausen insgesamt CDU SPD GRÜNE FDP SONSTIGE 2 1 1989 1994 1999 2004 2009 Kreis Recklinghausen

Mehr

Europawahl in Thüringen am 25. Mai 2014

Europawahl in Thüringen am 25. Mai 2014 Zahlen Daten Fakten Europawahl in Thüringen am 25. Mai 2014 Repräsentative Wahlstatistik für und nach Altersgruppen Der Landeswahlleiter www.wahlen.thueringen.de Zeichenerklärung - nichts vorhanden (genau

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 5 3 5j/14 Wahlbeteiligung und Wahlentscheidung bei der Europawahl in Hessen am 25. Mai 2014 Juli 2014 Ergebnisse der repräsentativen

Mehr

Schnellmeldung. Europawahl. Wahlvorschlag Stimmen %

Schnellmeldung. Europawahl. Wahlvorschlag Stimmen % Schnellmeldung für die Europawahl am 25.05.2014 Wernau (Neckar) Wahlkreis: 001 AGS: 08116072 Wernau (Neckar) Bezirk: 001-01 bis 900-02 Wahlberechtigte: 8.836 Wähler: 4.661 Wahlbeteiligung: 52,75 % % Ungültige

Mehr

Europawahl 2014 im Kreis Recklinghausen

Europawahl 2014 im Kreis Recklinghausen Europawahl 2014 im Kreis Recklinghausen 25. Mai 2014 Endgültige Ergebnisse Kreis Recklinghausen Der Landrat FD 10 Zentrale Aufgaben und Organisation Europawahl 2014 3 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Informationen...

Mehr

Europawahl Wahl der Abgeordneten des 7. Europäischen Parlaments. statistik Berlin Brandenburg. Berlin. Bericht des Landeswahlleiters

Europawahl Wahl der Abgeordneten des 7. Europäischen Parlaments. statistik Berlin Brandenburg. Berlin. Bericht des Landeswahlleiters Europawahl 2009 Berlin Bericht des Landeswahlleiters Wahl der Abgeordneten des 7. Europäischen Parlaments am 7. Juni 2009 statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis zugleich Statistischer Bericht

Mehr

KOMMUNALWAHLEN 2014 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen. Heft 1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik

KOMMUNALWAHLEN 2014 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen. Heft 1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik KOMMUNALWAHLEN 2014 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Heft 1 www.it.nrw.de Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Mehr

der europaweit 375 Millionen Wahlberechtigten leben in Mülheim an der Ruhr, sie kommen aus allen 27 Mitgliedsländern!

der europaweit 375 Millionen Wahlberechtigten leben in Mülheim an der Ruhr, sie kommen aus allen 27 Mitgliedsländern! 132.000 der europaweit 375 Millionen Wahlberechtigten leben in Mülheim an der Ruhr, sie kommen aus allen 27 Mitgliedsländern! Nach dem Beitritt von Bulgarien und Rumänien zum 1. Januar 2007 umfasst die

Mehr

Die 8. Wahlen zum Europäischen Parlament

Die 8. Wahlen zum Europäischen Parlament Die 8. Wahlen zum Europäischen Parlament - Roland Richter In der Zeit vom 22. bis zum 25. Mai 2014 werden nahezu eine halbe Milliarde Bürgerinnen und Bürger in den 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen

Mehr

Europawahl am 25. Mai 2014. Die Landeswahlleiterin des Landes Schleswig-Holstein. Vorläufiges Ergebnis. Wahlen in Schleswig-Holstein

Europawahl am 25. Mai 2014. Die Landeswahlleiterin des Landes Schleswig-Holstein. Vorläufiges Ergebnis. Wahlen in Schleswig-Holstein Die Landeswahlleiterin des Landes Schleswig-Holstein Wahlen in Schleswig-Holstein Europawahl am 25. Mai 2014 Vorläufiges Ergebnis Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Impressum: Hrsg.:

Mehr

Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen

Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen Landtagswa hi in Nordrhein-Westfalen 2005 Heft 4 Ergebnisse nach Wahlkreisen

Mehr

Wahlen. Inhaltsverzeichnis. Vorbemerkungen Tabellen Wahlen

Wahlen. Inhaltsverzeichnis. Vorbemerkungen Tabellen Wahlen Inhaltsverzeichnis 03 Vorbemerkungen... 94 Tabellen... 96 03.01 Europawahl am 7. Juni 2009 03.01 03.01Wahlberechtigte, Wähler und Stimmen... 96 03.02 03.02Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und gültige Stimmen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 5-4.11 5j / 09 Europawahlen 2009 im Land Berlin Statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis nach Bezirken Bezirk Lichtenberg 12 03 05 04 01 02 11 10 07 06 08 09 01 - Mitte

Mehr

Wahlen Inhaltsverzeichnis

Wahlen Inhaltsverzeichnis Wahlen Inhaltsverzeichnis 03 Europawahl Europawahl am 25. Mai 2014 Vorbemerkungen... 104 Tabellen... 108 03.01 Wahlberechtigte, Wähler und Stimmen im Vergleich zur Vorwahl... 108 03.02 Wahlberechtigte,

Mehr

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Europäischen Parlament am 7. Juni 2009

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Europäischen Parlament am 7. Juni 2009 Teil A Anlage 26 (zu 65 Abs. 3, 68 Abs. 6, 69 Abs. 1 und 4, Wahlberechtigte Wähler Laut Wählerverzeichnis ohne Sperrvermerk "W" (Wahlschein) mit Sperrvermerk "W" (Wahlschein) nach 24 Abs. 2 EuWO insgesamt

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 5-1 - 5j/14 März 2014 Vergleichszahlen zur Europawahl in Hessen am 25. Mai 2014 Ergebnisse in den kreisfreien Städten und Landkreisen

Mehr

1.7 Wahlergebnisse nach Parteien

1.7 Wahlergebnisse nach Parteien DHB Kapitel 1.7 Wahlergebnisse nach en 03.11.2017 1.7 Wahlergebnisse nach en Stand: 20.10.2017 Die folgende Übersicht enthält alphabetisch nach namen und nach en geordnet von allen en und Wählergemeinschaften,

Mehr

Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments am 25. Mai 2014

Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments am 25. Mai 2014 Bericht 6/20 vom 25. Mai 20 Nachdruck nur mit Quellenangabe gestattet E u r o p a w a h l 20 20 abs. in % abs. in % Wahlberechtigte 77.383-76.157 - Wähler / Wahlbeteiligung 37.320 48,2 34.910 45,8 Gültige

Mehr

Europawahl Angermünde

Europawahl Angermünde Europawahl 2009 - Angermünde ohne Sperrv. mit Sperrv. insges. Wähler Ungült. Stimmen Gültige Stimmen Wahlbeteiligung LINKE CDU SPD GRÜNE FDP Nr Bereich A1 A2 A B C D D1 D2 D3 D4 D5 1 Angermünder Bildungswerk

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/7 2/7 3/7 4/7 5/7 6/X Legende stimme zu stimme nicht zu neutral CDU / CSU Christlich Demokratische Union Deutschlands / Christlich-Soziale Union in Bayern e.v. SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Mehr

DIE WAHL ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT AM 25. MAI 2014

DIE WAHL ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT AM 25. MAI 2014 2015 DIE WAHL ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT AM 25. MAI 2014 Ergebnisse der Wahl Die Wahl zum Europäischen Parlament in Rheinland-Pfalz am 25. Mai 2014 Ergebnisse nach Verwaltungskreisen, Verbandsgemeinden

Mehr

Wahl zum Europäischen Parlament am 13. Juni Salzgitter in Zahlen. Endgültige Ergebnisse für Salzgitter. Nr. 107 Oktober 2008

Wahl zum Europäischen Parlament am 13. Juni Salzgitter in Zahlen. Endgültige Ergebnisse für Salzgitter. Nr. 107 Oktober 2008 Salzgitter in Zahlen Wahl zum Europäischen Parlament am 13. Juni 2004 Endgültige Ergebnisse für Salzgitter Nr. 107 Oktober 2008 Herausgeber : Stadt Salzgitter - Referat für Wirtschaft und Statistik Oktober

Mehr

Europawahl 1999 im Kreis Recklinghausen

Europawahl 1999 im Kreis Recklinghausen Europawahl 1999 im Kreis Recklinghausen - Endgültige Ergebnisse - Ergebnisse der letzten Wahlen im Vergleich Kreis Recklinghausen insgesamt 3 SPD CDU GRÜNE F.D.P. REP SONSTIGE 2 1 Europawahl 94 Kreiswahl

Mehr

Extremistische Wahlbündnisse und Parteien bei den Kommunal-, Kreistags-, Regional- und Europawahlen 2009 in Baden-Württemberg

Extremistische Wahlbündnisse und Parteien bei den Kommunal-, Kreistags-, Regional- und Europawahlen 2009 in Baden-Württemberg Landtag von Baden-Württemberg 14. Wahlperiode Drucksache 14 / 4473 12. 05. 2009 Kleine Anfrage des Abg. Stephan Braun SPD und Antwort des Innenministeriums Extremistische Wahlbündnisse und Parteien bei

Mehr

Statistisches Landesamt

Statistisches Landesamt Statistische Berichte B VII 5-3 5j/09 ISSN 1435-8689 Preis: 3,25 Wahlen Europäisches Parlament Ergebnisse der Repräsentativen Wahlstatistik 2009 Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen Wir rechnen

Mehr

LANDTAGSWAHL 2010 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen

LANDTAGSWAHL 2010 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik LANDTAGSWAHL 2010 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Heft 1 www.it.nrw.de Landtagswahl 2010 Ergebnisse früherer Wahlen

Mehr

B VII 1-4j/13 (2) Fachauskünfte: (0711) ,4 6,2. SPD FDP GRÜNE DIE LINKE Sonstige

B VII 1-4j/13 (2) Fachauskünfte: (0711) ,4 6,2. SPD FDP GRÜNE DIE LINKE Sonstige Artikel-Nr. 4212 13001 Wahlen B VII 1-4j/13 (2) Fachauskünfte: (0711) 641-28 34 21.10.2014 Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 in Baden-Württemberg anteile

Mehr

S t a d t E r l a n g e n. Weitere Informationen finden Sie unter (09131)

S t a d t E r l a n g e n. Weitere Informationen finden Sie unter  (09131) Bericht 6/2009 vom 01. Juli 2009 E u r o p a w a h l 2009 2004 abs. in % abs. in % Wahlberechtigte 76.157-73.606 - Wähler / Wahlbeteiligung 34.910 45,8 37.815 51,4 gültige Stimmen 34.717 100,0 37.411 100,0

Mehr

KOMMUNALWAHLEN 2014 Mfic lô^\ <i^\ye`jj\ [\i NX_c\e Xd ),% DX` )'(+ `e Efi[i_\`e$N\jk]Xc\e. Heft 2.1

KOMMUNALWAHLEN 2014 Mfic lô^\ <i^\ye`jj\ [\i NX_c\e Xd ),% DX` )'(+ `e Efi[i_\`e$N\jk]Xc\e. Heft 2.1 Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen KOMMUNALWAHLEN 2014 Mfic lô^\

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 3-1 - 5j/16 Juni 2015 Vergleichszahlen zu den Kommunalwahlen am 6. März 2016 in Hessen Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 2. Es sollen EU-weite gemeinsame Bürgerentscheide eingeführt 8. Edward Snowden soll in einem EU-Mitgliedsstaat Asyl gewährt 9. EU-Bürger sollen Sozialleistungen nur von ihrem Heimatland empfangen direkt

Mehr

Kurzanalyse Europawahl Amtliches Endergebnis in München

Kurzanalyse Europawahl Amtliches Endergebnis in München Kurzanalyse Europawahl 25.05.2014 Amtliches Endergebnis in München Das Wichtigste auf einen Blick Bei der Europawahl der Landeshauptstadt München am 25. Mai 2014 gab es insgesamt 939 Wahlbezirke, davon

Mehr

Sechste Direktwahl zum Europäischen Parlament in der Bundesrepublik Deutschland am 13. Juni 2004

Sechste Direktwahl zum Europäischen Parlament in der Bundesrepublik Deutschland am 13. Juni 2004 Margitta von Schwartzenberg Sechste Direktwahl zum Europäischen Parlament in der Bundesrepublik Deutschland am 13. Juni 2004 Dieser Beitrag knüpft an den Aufsatz an, der vor der Europawahl 2004 in dieser

Mehr

Wahlen zum Europäischen Parlament und Sitzverteilung

Wahlen zum Europäischen Parlament und Sitzverteilung Zusatzthema zu Modul 2 Organe der EU Wahlen zum Europäischen Parlament und Sitzverteilung Die Wahlen Der EWG-Vertrag von 1957 bestimmte: Die Versammlung arbeitet Entwürfe für allgemeine unmittelbare Wahlen

Mehr

B VII 2-5j/2016 (2) Fachauskünfte: (0711) Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13.

B VII 2-5j/2016 (2) Fachauskünfte: (0711) Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13. Artikel-Nr. 4232 16001 Wahlen B VII 2-5j/2016 (2) Fachauskünfte: (0711) 641-28 34 01.04.2016 Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13. März 2016 Stimmenanteile der Parteien

Mehr

1.7 Wahlergebnisse nach Parteien

1.7 Wahlergebnisse nach Parteien DHB Kapitel 1.7 Wahlergebnisse nach en 24.10.2013 1.7 Wahlergebnisse nach en Stand: 17.10.2013 Die folgende Übersicht enthält alphabetisch nach namen und nach en geordnet von allen en und Wählergemeinschaften,

Mehr

Sitzverteilung nach Ländern I. Europaabgeordnete nach Ländern und jeweiligen Vertragsgrundlagen

Sitzverteilung nach Ländern I. Europaabgeordnete nach Ländern und jeweiligen Vertragsgrundlagen Sitzverteilung nach Ländern I. von Nizza von Lissabon -3 99 Deutschland 96 +2 72 Frankreich 74 72 Vereinigtes 73 Königreich 72 Italien 73 +4 50 Spanien 54 50 Polen 51 33 Rumänien 33 25 Niederlande 26 Abweichung

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 2-5 - 5j/13 Wahlbeteiligung und Wahlentscheidung bei der Landtagswahl in Hessen am 22. September 2013 Ergebnisse der repräsentativen

Mehr

Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht

Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht Dänemark Spanien Italien Polen Jänner 3,81 3,64 3,74 3,86 3,88 4,02 4,60 4,01 4,57 3,01 3,40 Februar 3,83

Mehr

Strukturdaten der Stimmbezirke zur Europawahl und Kommunalwahl 2004

Strukturdaten der Stimmbezirke zur Europawahl und Kommunalwahl 2004 Strukturdaten der Stimmbezirke zur Europawahl und Kommunalwahl 2004 207 Ausgewählte Strukturdaten 2004 (Stand: 01.01.) Merkmal Kommunalwahlbezirk 22 Ehrenfeld I Stadt Köln Zahl % Zahl % Einwohner insgesamt

Mehr

Siebte Direktwahl zum Europäischen Parlament in der Bundesrepublik Deutschland am 7. Juni 2009

Siebte Direktwahl zum Europäischen Parlament in der Bundesrepublik Deutschland am 7. Juni 2009 Brigitte Gisart Siebte Direktwahl zum Europäischen Parlament in der Bundesrepublik Deutschland am 7. Juni 2009 Dieser Beitrag knüpft an den Aufsatz an, der vor der Europawahl 2009 in dieser Zeitschrift

Mehr

Die Europawahl 2014 in Thüringen

Die Europawahl 2014 in Thüringen Harald Hagn Referat Sonderaufgaben und statistische Analysen Telefon: 03 61 37-84 110 E-Mail: Harald.Hagn@statistik.thueringen.de Die Europawahl 2014 in Thüringen Am Sonntag, dem 25. Mai 2014 fand in der

Mehr

Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Nordrhein-Westfalen. Teil 1: Wasserversorgung

Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Nordrhein-Westfalen. Teil 1: Wasserversorgung Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Nordrhein-Westfalen 00 Teil : Wasserversorgung Bestell-Nr. Q 0 00 5 (Kennziffer

Mehr

Stimmengewichtung im Europäischen Parlament I. Einwohner pro Parlamentarier berechnet auf die jeweiligen Mitgliedsländer

Stimmengewichtung im Europäischen Parlament I. Einwohner pro Parlamentarier berechnet auf die jeweiligen Mitgliedsländer Stimmengewichtung im Europäischen Parlament I. 82,1 64,1 61,6 60,1 Einwohner (in Millionen) 45,9 38,1 21,5 16,5 11,3 10,7 10,6 10,5 10,0 9,3 Deutschland Frankreich Vereinigtes Königreich Italien Spanien

Mehr

DOWNLOAD. Die Europawahl. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen

DOWNLOAD. Die Europawahl. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen DOWNLOAD Sebastian Barsch Die Europawahl Politik ganz einfach und klar Sebastian Barsch Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen FÖRDER-

Mehr

Wahlen Wahlberechtigte und Wahlbeteiligung 1925 bis 2006

Wahlen Wahlberechtigte und Wahlbeteiligung 1925 bis 2006 Inhaltsverzeichnis 03 Vorbemerkungen... 90 Tabellen... 94 03.01 Wahlberechtigte und Wahlbeteiligung 1925 bis 2006... 94 03.02 Berliner Abgeordnete 1990 bis 2006 nach Geschlecht und Parteien... 95 03.03

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 2-2.3 5j / 11 Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 18. September 2011 statistik Berlin Brandenburg Vorläufiges Ergebnis nach Bezirken Bezirk Pankow 12 03 05 04 01 02 11 10

Mehr

Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Nordrhein-Westfalen

Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Nordrhein-Westfalen Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW Öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Nordrhein-Westfalen 00 Teil : Wasserversorgung Bestell-Nr. Q 0 00 5 (Kennziffer Q I j/0) Herausgegeben

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 5-5 5j / 14 Europawahl 214 im Land Brandenburg statistik Berlin Brandenburg Repräsentative Wahlstatistik Korrigierte Fassung Impressum Statistischer Bericht B VII 5-5 5j / 14

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg Hamburg, 17. April 2009 Freie und Hansestadt Hamburg Geschäftsstelle des Kreiswahlleiters Hamburg-Mitte Europawahl am 7. Juni 2009 Hinweise für Seeleute zur Wahl der deutschen Abgeordneten 1 Wahlberechtigung

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: G IV 1 - m 12/2016 Gäste und im hessischen Tourismus im Dezember 2016 Februar 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

LANDTAGSWAHL 2012 Ergebnisse nach Alter und Geschlecht in Nordrhein-Westfalen

LANDTAGSWAHL 2012 Ergebnisse nach Alter und Geschlecht in Nordrhein-Westfalen Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik LANDTAGSWAHL 2012 Ergebnisse nach Alter und Geschlecht in Nordrhein-Westfalen Heft 5 www.it.nrw.de Landtagswahl 2012 Heft 5 Ergebnisse

Mehr

Europawahl 2009 in Heidelberg

Europawahl 2009 in Heidelberg Europawahl 2009 in Heidelberg S C H R I F T E N zur Stadtentwicklung Ergebnisse und Kurzanalyse der Europawahl vom 07. Juni 2009 Herausgeber Der Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg Amt für Stadtentwicklung

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 7.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 8. März

Mehr

YouGov Wahlumfrage

YouGov Wahlumfrage Wahlabsicht Sie haben angegeben, dass Sie eine sonstige Partei wählen würdenwelche Partei würden Sie wählen? 65 Ungewichtete Basis Brutto 1508 475 301 123 116 59 61 772 736 116 402 607 383 329 616 563

Mehr

Das neue Wahlrecht Eckpunkte eines Kompromisses der Koalition mit SPD & Grünen nach der Entscheidung des BVerfG

Das neue Wahlrecht Eckpunkte eines Kompromisses der Koalition mit SPD & Grünen nach der Entscheidung des BVerfG Dr. Günter Krings, MdB Stellv. Vors. CDU/CSU-Bundestagsfraktion Das neue Wahlrecht Eckpunkte eines Kompromisses der Koalition mit SPD & Grünen nach der Entscheidung des BVerfG!1 Gliederung 1. Der verfassungsrechtliche

Mehr

pf> C"- IC - LA N DTAC I=---:-- in Nordrhein-Westfalen isse früherer Wahlen 1 1 -**I5 - -

pf> C- IC - LA N DTAC I=---:-- in Nordrhein-Westfalen isse früherer Wahlen 1 1 -**I5 - - Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Wes tfalen IC - pf> -6'9..La$ $-I - C"- LA N DTAC I=---:-- 1 1 -**I5 - - isse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen BERICHTIGUNG Aktualisierung

Mehr

1.4 Die zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien und Kandidaten. Verzeichnis der zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien

1.4 Die zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien und Kandidaten. Verzeichnis der zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien 1.4 Die zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien und Stand: 30.10.2017 Verzeichnis der zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien Das Verzeichnis umfasst alle zur jeweiligen Bundestagswahl zugelassenen Kreiswahlvorschläge

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 9/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am:

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 7/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. September

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 5/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juli

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 4/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juni

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 4/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juni

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 3/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. Mai

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/8 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar 208 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 20.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. März

Mehr

WO BLEIBEN DIE FRAUEN? Partizipation und Repräsentation von Frauen auf europäischer Ebene. PD Dr. Beate Hoecker

WO BLEIBEN DIE FRAUEN? Partizipation und Repräsentation von Frauen auf europäischer Ebene. PD Dr. Beate Hoecker WO BLEIBEN DIE FRAUEN? Partizipation und Repräsentation von Frauen auf europäischer Ebene PD Dr. Beate Hoecker Drei Fragen: Wie sind Frauen auf der europäischen Ebene repräsentiert? In welcher Weise beteiligen

Mehr

Wie die Europäische Union entstanden ist (1)

Wie die Europäische Union entstanden ist (1) Europa vereinigt sich Wie die Europäische Union entstanden ist () Begonnen hat das Zusammenwachsen Europas bereits am. März mit der Unterzeichnung der Römischen Verträge für die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft

Mehr

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014 Teil A Anlage 26 (zu 65 Abs. 3, 68 Abs. 6, 69 Abs. 1 und 4, Laut Wählerverzeichnis ohne Sperrvermerk "W" (Wahlschein) mit Sperrvermerk "W" (Wahlschein) Wahlberechtigte Wähler nach 24 Abs. 2 EuWO insgesamt

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/7 2/7 3/7 4/7 5/7 6/7 Legende stimme zu stimme nicht zu neutral SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands ALFA Allianz für Fortschritt und Aufbruch CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands AfD

Mehr

Europawahlen November 2013 Julia Hoffmann, Projekt PlanetEUrope EuroSoc Beratergruppe für Europäische Fragen

Europawahlen November 2013 Julia Hoffmann, Projekt PlanetEUrope EuroSoc Beratergruppe für Europäische Fragen + Europawahlen 2014 28. November 2013 Julia Hoffmann, Projekt PlanetEUrope EuroSoc Beratergruppe für Europäische Fragen + Überblick 2 1 Einführung 2 Alltagsrelevanz & Kompetenzen der EU 3 EU Institutionen

Mehr

Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen LANDTAGSWAH. Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-W

Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen LANDTAGSWAH. Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-W Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen LANDTAGSWAH i. Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-W Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen Landtagswa hi

Mehr

Bürger der Europäische Union

Bürger der Europäische Union Eurobarometer-Umfrage, Angaben in Prozent der Bevölkerung, EU-Mitgliedstaaten, Frühjahr 2011 Eurobarometer-Frage: Fühlen Sie sich als Bürger der Europäischen Union? Gesamt Ja = 61 bis 69% Europäische Union

Mehr

Statistische Berichte Modellrechnung zur Entwicklung der Erwerbspersonen in Nordrhein-Westfalen bis 2040/2060.

Statistische Berichte Modellrechnung zur Entwicklung der Erwerbspersonen in Nordrhein-Westfalen bis 2040/2060. Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik Statistische Berichte Modellrechnung zur Entwicklung der in Nordrhein-Westfalen 2014 bis 2040/2060 Bestell-Nr. A633 2014 51, (Kennziffer

Mehr

Domainnutzung und Verwendung von Web 2.0

Domainnutzung und Verwendung von Web 2.0 Die Parteien zur EU Wahl 2009: nutzung und Verwendung von Eine Recherche der weltweit führenden -Handelsplattform Sedo GmbH zusätzliche Bündnis90/Die Grünen buendnis90.de, gruene.de, grüne.de gut auffindbar

Mehr

Informationen zur Europawahl

Informationen zur Europawahl Informationen zur Europawahl Vom 4. bis 7. Juni 2009 findet die Wahl zum Europäischen Parlament das siebte Mal statt. Zum ersten Mal nehmen Bürgerinnen und Bürger aus 27 EU-Mitgliedstaaten an der Europawahl

Mehr

DIE EUROPAWAHL 2014 IN DEUTSCHLAND NUTZEN SIE IHRE STIMME!

DIE EUROPAWAHL 2014 IN DEUTSCHLAND NUTZEN SIE IHRE STIMME! DIE EUROPAWAHL 2014 IN DEUTSCHLAND NUTZEN SIE IHRE STIMME! Als einziges Organ der Europäischen Union wird das Europäische Parlament (EP) alle fünf Jahre demokratisch von den Bürgerinnen und Bürgern der

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Schnellmeldung. Bundestagswahl. Wahlvorschlag. % Zweitstimmen. für die. am Vaihingen an der Enz. Erststimmen.

Schnellmeldung. Bundestagswahl. Wahlvorschlag. % Zweitstimmen. für die. am Vaihingen an der Enz. Erststimmen. Schnellmeldung für die Bundestagswahl am 24.09.2017 Vaihingen an der Enz Wahlkreis: 265 Ludwigsburg AGS: 08118073 Vaihingen an der Enz Wahlbezirk(e): 010-01 bis 900-03 Wahlberechtigte (A): 20.245 Wähler

Mehr

Wahl zum Europäischen Parlament

Wahl zum Europäischen Parlament Wahl zum Europäischen Parlament Stimmen Prozent Mandate 13. 10. 1996 ÖVP 1,124.921 29,65 7 SPÖ 1,105.910 29,15 6 FPÖ 1,044.604 27,53 6 Die Grünen 258.250 6,81 1 LIF 161.583 4,26 1 Die Neutralen 48.600

Mehr

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 24. Mai 2017 Nr. 22/2017. INHALT Datum Titel Seite

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 24. Mai 2017 Nr. 22/2017. INHALT Datum Titel Seite 166 AMTSBLATT Ausgegeben in Steinfurt am 24. Mai 2017 Nr. 22/2017 Lfd. Nr. INHALT Datum Titel Seite 101 23.05.2017 Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses der Landtagswahl am 14.05.2017 in den Wahlkreisen

Mehr

DHB Kapitel 21.1 Europäisches Parlament (EP) Zahl der Abgeordneten. bei den nationalen Parlamentswahlen.

DHB Kapitel 21.1 Europäisches Parlament (EP) Zahl der Abgeordneten. bei den nationalen Parlamentswahlen. 21.1 Europäisches Parlament (EP) Stand: 14.8.2015 Wahlrecht und Wahlverfahren in den en der Europäischen Gemeinschaft Seit 1979 werden für fünf Jahre in allgemeiner, unmittelbarer, freier und geheimer

Mehr

Am 25.Mai 2014: Europawahlen und Oberbürgermeisterwahl in Braunschweig

Am 25.Mai 2014: Europawahlen und Oberbürgermeisterwahl in Braunschweig Am 25.Mai 2014: Europawahlen und Oberbürgermeisterwahl in Braunschweig Europawahlen Die Europawahl 2014 wird die achte Europawahl sein, bei der das Europäische Parlament direkt gewählt wird. Entsprechend

Mehr

Baden-Württemberg und die Europäische Union

Baden-Württemberg und die Europäische Union 2016 und die Europäische Union Frankr und die Europäische Union Auch die 2016er Ausgabe des Faltblattes und die Europäische Union zeigt wieder: gehört zu den stärksten Regionen Europas. Im europäischen

Mehr

AMTSBLATT. Jahrgang 39/2012 Dienstag, 22. Mai 2012 Nr. 21 INHALTSVERZEICHNIS. Rhein-Erft-Kreis. 99 Bekanntmachung 2-6

AMTSBLATT. Jahrgang 39/2012 Dienstag, 22. Mai 2012 Nr. 21 INHALTSVERZEICHNIS. Rhein-Erft-Kreis. 99 Bekanntmachung 2-6 AMTSBLATT Jahrgang 39/2012 Dienstag, 22. Mai 2012 Nr. 21 INHALTSVERZEICHNIS Seite Rhein-Erft-Kreis 99 Bekanntmachung 2-6 Landtagswahl am 13. Mai 2012 Bekanntmachung der endgültigen Wahlergebnisse der Landtagswahl

Mehr

Die Wahlen zum Europäischen Parlament

Die Wahlen zum Europäischen Parlament Die Wahlen zum Europäischen Parlament 1. Kapitel: Die Geschichte des Europäischen Parlamentes Die Geschichte des Europäischen Parlamentes ist so alt wie die der europäischen Zusammenarbeit. Und ebenso

Mehr

Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009

Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Der Bundeswahlleiter Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Sonderheft Die Wahlbewerber für die Wahl zum 17. Deutschen Bundestag 2009 Informationen des Bundeswahlleiters Der Bundeswahlleiter

Mehr