Materialien, Unterrichtsideen und ReferentInnen zum Fairen Handel für Schulen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Materialien, Unterrichtsideen und ReferentInnen zum Fairen Handel für Schulen"

Transkript

1 Materialien, Unterrichtsideen und ReferentInnen zum Fairen Handel für Schulen Wer? Was? Wo? Quellen Konditionen Kontakt TransFair e.v. Informationsmaterialien Über Bestellformular zum Fairen Handel Unterrichtsmaterialien zum Fairen Handel Kostenfrei Zum Downloaden und bestellen auf der Website Fotodatenbank Bitte die Nutzungsbedingungen lesen Zum Download in der Fotodatenbank Filme Zum Download auf der Website Ausstellungen Pappelemente von verschiedenen Fairtrade- Produkten (Kakaobohne, Ananas, Fußball, Blumenstrauß, Kaffeekanne etc.) > ca. 70 x 50 cm Verschiedene Aktionsideen Verleih kostenfrei / Transportkosten von ugf. 120 EUR müssen übernommen werden Bestellung über die Website Kostenfrei Julia Sasse Presse und Öffentlichkeit Tel.: j.sasse(at)fairtradedeutschland.de Maike Schliebs Kampagne Fairtrade-Schools Tel.: m.schliebs(at)fairtradedeutschland.de

2 Jugendhandeltfair GEPA Informationen zum Fairen Handel, Aktionsideen, Materialien Jugend- und Schulwettbewerb fairknüpft Meike Beermann Projektreferat Ökumenische Bildungsarbeit zum Fairen Handel BDKJ-Bundesstelle e.v. c/o GEPA The Fair Trade Company GEPA-Weg Wuppertal Tel.: fairtrade(at)bdkj.de Meike Beermann Projektreferat Ökumenische Bildungsarbeit zum Fairen Handel Tel.: fairtrade(at)bdkj.de Informationsmaterialien zum Fairen Handel https://www.gepa.de/service/infomaterial.html Zum Download auf der Website Bildungsangebote de Zum Download auf der Website Präsentationshilfe "Eine- Welt-Kiste" Thekendisplay für Schokolade und Kaffee ppen% _web.pdf e&produkt=promenu&themah=20&themau=206 0 Kosten: VK ohne Ware netto 49,95 EUR Kosten: VK ohne Ware netto 25 EUR Bestellmöglichkeit: per Fax: x%20aktionsgruppen% _web.pdf

3 Videos zu Kakao, Schokolade, Kinderarbeit kowelten/kakao-partner-konafcoop.html kowelten/kakao-partner-cecaq-11.html kolade-und-kinderarbeit.html Forum Fairer Handel Weltladen- Dachverband Bildungs-Workshops zum Fairen Handel bei der GEPA Schokobox Eine Bildungsbox rund um fair gehandelte Schokolade für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren Informationsmaterialien und Filme zum Fairen Handel Unterstützung bei Gründung eines Schul- Weltladens Workshops zu Themen des Fairen Handels Wuppertal Einmal im Monat bietet die Gepa Bildungsworkshops für interessierte Schulklassen an. material/ (weit unten auf der Seite) Martina Beck Bildungsreferentin, Gepa Tel.: / infofairtrade(at)gepa.org Martina Beck Bildungsreferentin, Gepa Tel.: / infofairtrade(at)gepa.org Zum Download oder Bestellen auf der Website Preis: 15,- zzg. 4,95 Versandkosten. Saskia Krämer Bildungsreferentin Weltladendachverband Ludwigsstraße Mainz Tel.: s.kraemer(at)weltladen.de Oder über den Weltladen in der Nähe:

4 Weltläden Eine Welt Netz NRW Fair Trade Points > Mobiler Verkaufs- und Informationsstand für fair gehandelte Produkte Weltläden unterstützen beim Initiieren von Aktionen an der Schule (z.b. Gründung eines Schulweltladens), Vergeben Produkte auf Kommission, bieten einen außerschulischen Lernort und leisten Bildungsarbeit Beratungen für Schülerfirmen eigenen+weltladen;200 Suche nach Weltläden in der Nähe: Kosten: 190 EUR, muss selbst aufgebaut werden aeden-finden Saskia Krämer Bildungsreferentin Weltladendachverband Ludwigsstraße Mainz Tel.: s.kraemer(at)weltladen.de Über die jeweiligen Weltläden en-finden NRW-weit Mirja Buckbesch Tel.: / mirja.buckbesch(at)eine-weltnetz-nrw.de

5 Ausstellungen, u.a. zu Baumwolle, Orangensaft NRW-weit Teilweise ist der Verleih für Selbstabholer kostenfrei Manfred Belle Tel.: manfred.belle(at)einewelt-netz-nrw.de Projekt Einfach ganz ANDERS : Fortbildung zum/zur Multiplikator/in zu nachhaltiger Entwicklung NRW-weit Dorothee Tiemann Fachpromotorin für Globales Lernen in NRW Achtermannstr Münster Tel.: dorothee.tiemann(at)einewelt-netz-nrw.de Eine-Welt-Mobil NRW-weit https://www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/116/ Die Kostenbeteiligung für einen Einsatz des Eine Welt Mobils (ein Vormittag, eine Klasse) beträgt 130,- EUR. Reservieren Sie bitte frühzeitig! Nastassja Ott Achtermannstr Münster Tel.: nastassja.ott(at)einewelt-netz-nrw.de FAIR-o-mat Verkauf eines FAIR-omaten / fairer Warenautomat Der Preis für einen FAIR-omat beträgt zwischen 590 und 680 (in der Grundausstattung) Weitere Informationen: Fairtrade Referenten Hendrik Meisel / Klaus Hamelmann Für Angebote, Bestellungen und allgemeine Fragen:

6 Welthaus Bielefeld Vorträge / Workshops / Kochshows / Cocktailshows Bildungs-Bags zu Schokolade, Ernährung und Klima Unterstützung bei schulinternen Fortbildungen oder der Planung von bspw. Projektwochen Informationen über: buero (at) fairbesserdiewelt.de alien/bildungs-bags/ bildungsbereich/fortbildungen/ Erwerb: EUR 50.- plus Versandkostenpauschale Auch Verleih, 20 EUR plus Versandpauschale h.meisel (at) fair-o-mat.de Für technischen Support und Probleme: k.hamelmann (at) fair-omat.de Referenten für entwicklungspolitische Bildung und Fairen Handel Hendrik Meisel / Klaus Hamelmann info (at) fairbesserdiewelt.de Auf Website bestellen Tel.: 0521/ (Mediathek) bildung(at)welthaus.de Informationszentrum Dritte Welt e.v. Dortmund Ballproduktion (Fair Play) >Wo kommt so ein Fußball eigentlich her und wie wird er Hergestellt? Wir nehmen Sie mit auf eine Reise nach Pakistan, lernen Sie einen Jungen kennen, der in der Ballproduktion arbeitet und über seine Heimat Pakistan berichtet sowie über seine Arbeit und Jasmin Geisler & Günter Schulz Informationszentrum Dritte Welt e.v. / Dortmund Tel: oder jasmin.geisler(at)iz3wdo.de

7 seinen Lohn. Wir werden ein Blick auf eine kleine Ausstellung werfen und versuchen die Waben eines Balles zusammenzusetzten. Im Anschluss kann ein faires Fußballspiel mit einem fairem Ball gespielt werden. (Dauer 90min.) > Kinder im Alter von 8-12 Jahren. Ausstellung Kinderarbeit: Schuften statt Schule > Die Ausstellung lädt ein, sich mit dem Alltag der Kinder auseinanderzusetzen, die unter ausbeuterischer Kinderarbeit leiden und zeigt Lösungsansätze, die für jeden von uns zugängig sind > Besteht aus 12 Roll UP s Die Reise eines T-Shirts > Am Beispiel der Reise eines T- Shirts werden die Jugendlichen genauer hinschauen, wo Ihre Kleidung eigentlich her kommt. Ein Blick auf die Produktion und den langen Weg, den das Kleidungsstück zurücklegen muss werden anschaulich verdeutlicht. In einem zweitem Schritt wird ein Überblick über die Siegel im Textil-Bereich verschafft und was es eigentlich bedeutet, faire Kleidung zu tragen und wo man diese bekommen kann oder info(at)iz3wdo.de Jasmin Geisler & Günter Schulz Informationszentrum Dritte Welt e.v. / Dortmund Tel: oder jasmin.geisler(at)iz3wdo.de oder info(at)iz3wdo.de Materialien (u.a. Weltkarte) und Informationen bei: Jasmin Geisler Informationszentrum Dritte Welt e.v. / Dortmund Tel: jasmin.geisler(at)iz3wdo.de

8 Weltladen Aachen Stellt kostenfrei einen Fairo-maten (Snack-Automat für fair gehandelte Produkte) zur Verfügung Raum Aachen index.php?option=com_content&view=article&id =168&Itemid=134 Die Erstbestückung des Automaten erhalten Schulen vom Weltladen auf Kommissionsbasis. Das kontinuierliche Befüllen des FAIR-o-maten übernehmen die Schulen dann selbst Fritz Bock Geschäftsführer des Aachener Weltladens Tel.: f.bock(at)aachenerweltladen.de Die Angaben sind ohne Gewähr. Weitere Hinweise sind herzlich willkommen: m.schliebs(at)fairtrade-deutschland.de.

9 ReferentInnenvermittlung zum Fairen Handel Wer? Was? Wo? Quellen Konditionen Kontakt TransFair e.v. Referentenpool Kostenfrei Über das Anfrage-Formular deutschland.de/mitmachen/fair- Bildung trifft Entwicklung Die Kontakte in den jeweiligen Bundesländern befinden sich auf der Website: Eine-Welt- PromotorInnen -Programm Das Projekt "Bildung trifft Entwicklung" qualifiziert und vermittelt Fachkräfte der Entwicklungszusammenarbeit und RückkehrerInnen aus internationalen Freiwilligendiensten, die in Afrika, Asien oder Lateinamerika gearbeitet haben Das PromotorInnen- Programm vermittelt geschulte Eine-Welt- PromotorInnen, die über die jeweiligen engagieren/referenten-pool/ eine-welt-promotorinnen-programm Die Schule/Veranstalte r leisten pro Referenteneinsatz eine kleine Kostenbeteiligung in Höhe von: - 20,- für Einsätze bis zu 2 Zeitstunden - 25,- für Einsätze >2 bis 4 Stunden - 35,- für Einsätze > 4 Std. bis ganzer Tag In Absprache mit jeweiligen Landesnetzwerken -welt-promotorinnenprogramm/promotorinnen-in-denbundeslaendern

10 Landesnetzwerke vermittelt werden Weltläden Weltläden vermitteln Referenten zum Fairen Handel -finden Über die jeweiligen Weltläden

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun?

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Was ist Fairer Handel? Was ist Fairer Handel? Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz

Mehr

Gemeinsam bewegen wir mehr

Gemeinsam bewegen wir mehr Gemeinsam bewegen wir mehr Gemeinsam bewegen wir mehr 1. VORSTELLUNG EINE WELT NETZ NRW 2. WIE FUNKTIONIERT NI DER FAIRE HANDEL? 3.ANKNÜPFUNG AN SCHULE Seit 1991 vernetzen wir Eine- Welt-Engagement in

Mehr

Fairtrade Lebensmittel: Besuch im Weltladen Bad Nauheim. Von Elisa Klehm, Jasmin Glöckner & Natascha Tonecker

Fairtrade Lebensmittel: Besuch im Weltladen Bad Nauheim. Von Elisa Klehm, Jasmin Glöckner & Natascha Tonecker Fairtrade Lebensmittel: Besuch im Weltladen Bad Nauheim Von Elisa Klehm, Jasmin Glöckner & Natascha Tonecker 1 Gliederung Theoretischer Input: Was ist Fairtrade? Geschichte Fair Trade Towns Besuch im Weltladen

Mehr

Schwerin wird Fair-Trade-Stadt machen Sie mit! Projektangebote dazu finden Sie bei uns. Eine Welt in der Schule

Schwerin wird Fair-Trade-Stadt machen Sie mit! Projektangebote dazu finden Sie bei uns. Eine Welt in der Schule Schwerin wird Fair-Trade-Stadt machen Sie mit! Projektangebote dazu finden Sie bei uns Eine Welt in der Schule Gut-Sauber-Fair Inhalt Projektangebote: Angebote für die Grundschule: Angebote für 5. und

Mehr

Fair Trade Point. Informationen für Weltläden und Aktionsgruppen. Stand 2013

Fair Trade Point. Informationen für Weltläden und Aktionsgruppen. Stand 2013 Fair Trade Point Informationen für Weltläden und Aktionsgruppen Stand 2013 Weltladen-Dachverband - Informationen zum Fair Trade Point Vorwort Vor Euch liegen einige Informationen, die Euch bei der Vorbereitung

Mehr

Bewerbungsbogen Grüne Pyramide Umwelt & Faire Welt

Bewerbungsbogen Grüne Pyramide Umwelt & Faire Welt Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, wir haben uns bemüht, den Bewerbungsbogen so knapp wie möglich zu gestalten. Um die unterschiedlichen Voraussetzungen an Karlsruher Schulen

Mehr

GLOBALES LERNEN LEA FAIR-ÄNDERT

GLOBALES LERNEN LEA FAIR-ÄNDERT Bericht zur INTERKULTURELLEN PROJEKTWOCHE der LEA Produktionsschule GLOBALES LERNEN LEA FAIR-ÄNDERT Durchführungszeitraum: 11. - 15. April 2011 Konzeptionierung und Durchführung: Maria Mathies & Maria

Mehr

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung 1. Einführung Fairtrade Die erste Einheit diente dazu, allgemein in das Thema einzuführen, die Teilnehmenden dafür zu öffnen und ein Verständnis für die Strukturen des Welthandels zu ermöglichen. 1. Plenum:

Mehr

Fair! Fairer Einkaufsführer Esslingen. esslingen.de/fairerhandel. Wir unterstützen den Fairen Handel in Esslingen. Sprechen Sie uns darauf an!

Fair! Fairer Einkaufsführer Esslingen. esslingen.de/fairerhandel. Wir unterstützen den Fairen Handel in Esslingen. Sprechen Sie uns darauf an! Fair! EINkaufen Wir unterstützen den Fairen Handel in Esslingen. Sprechen Sie uns darauf an! Fairer Einkaufsführer Esslingen Mehr infos esslingen.de/fairerhandel 2015 Liebe Esslingerinnen und Esslinger,

Mehr

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Juli 2014 Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Zielgruppe: Einzelhandel Seit September 2013 ist Kiel Fairtrade-Town! Auch die Landeshauptstadt Kiel beteiligt sich an der Kampagne Fairtrade-Towns des Vereins

Mehr

Globales Lernen im Rahmen internationaler Schulpartnerschaften

Globales Lernen im Rahmen internationaler Schulpartnerschaften Globales Lernen im Rahmen internationaler Schulpartnerschaften Projektidee Fair Trade Vorschläge für grenzüberschreitende Projektaktivitäten Themenstellung Aktivitäten in den Schulen Grenzüberschreitender

Mehr

BNE -Fairer Handel, Faire Welt

BNE -Fairer Handel, Faire Welt BNE -Fairer Handel, Faire Welt Bildungsangebote Themen zu Fairem Handel, Konsum, BNE und Ökologie 1. Das Bildungsangebot Mit der Bildungsinitiative BNE Fairer Handel, Faire Welt unterstützt das Forum Eine

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Juli 2014 Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Zielgruppe: Institutionen und Vereine Seit September 2013 ist Kiel Fairtrade-Town! Auch die Landeshauptstadt Kiel beteiligt sich an der Kampagne Fairtrade-Towns

Mehr

Anhang zur Bewerbung um den Status einer Fairtrade-Stadt (Stand 11.11.2014)

Anhang zur Bewerbung um den Status einer Fairtrade-Stadt (Stand 11.11.2014) Anhang zur Bewerbung um den Status einer Fairtrade-Stadt (Stand 11.11.2014) Kriterium 3: Angebot von Fair Trade-Produkten im Einzelhandel und der Gastronomie 3 Geschäfte: Kohlmann Früchtehaus Ansprechpartner:

Mehr

Hamburg kocht fair! Hamburg kocht fair!

Hamburg kocht fair! Hamburg kocht fair! Aktivitäten von hamburgmal fair zum Einsatz von Produkten aus dem Fairen Handel in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung 1 Vorbemerkung: Grundsätzlich sollte bei Nahrungsmitteln immer auf die Kriterien

Mehr

In Kürze: Ergebnisse der Verbraucherstudie 2009

In Kürze: Ergebnisse der Verbraucherstudie 2009 In Kürze: Ergebnisse der Verbraucherstudie 2009 Einer stetig wachsenden Zahl von Menschen wird klar, dass ihr Kaufverhalten direkten Einfluss auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzentenfamilien

Mehr

Projektbericht zum Wettbewerb Spielt fair Von der Idee bis zur Umsetzung

Projektbericht zum Wettbewerb Spielt fair Von der Idee bis zur Umsetzung Projektbericht zum Wettbewerb Spielt fair Von der Idee bis zur Umsetzung Einleitung: Im Herbst 2010 landete der Prospekt des Wettbewerbs Spielt fair im Teamzimmer. Voller Elan machten sich meine Kollegin

Mehr

FAIRTRADE Österreich. Tipps. Für ihren Fairtrade Event. Aktiv Für Fairtrade

FAIRTRADE Österreich. Tipps. Für ihren Fairtrade Event. Aktiv Für Fairtrade FAIRTRADE Österreich Tipps Für ihren Fairtrade Event Aktiv Für Fairtrade FAIRTRADE ZAHLEN UND FAKTEN AUF EINEN BLICK IM FAIRTRADE-NETZWERK 730.000 FAIRTRADE-Kaffeebäuerinnen und bauern verkaufen über 142

Mehr

Lernen für die Eine Welt: Das Robinson-Kindermusical. Das Robinson-Kindermusical

Lernen für die Eine Welt: Das Robinson-Kindermusical. Das Robinson-Kindermusical Lernen für die Eine Welt: Dokumentation der Veranstaltung am 20. März, 11:00 12:00 Uhr Lernen für die Eine Welt: das Robinson-Kindermusical Mit: Imke Häusler, Referentin für entwicklungspolitische Bildung

Mehr

Infoshops Fair Handels Messe Bayern 06.07.2013 Augsburg Toskanische Säulenhalle und Zeughaus (Stand: 03.06.2013, Änderungen vorbehalten)

Infoshops Fair Handels Messe Bayern 06.07.2013 Augsburg Toskanische Säulenhalle und Zeughaus (Stand: 03.06.2013, Änderungen vorbehalten) Toskanische Säulenhalle und Zeughaus (Stand: 03.06.2013, Änderungen vorbehalten) Zeit/ Raum 11.00 11.45 13.00 13.45 14.00 14.45 15.00 15.45 Kreuzerraum 1.OG Raum 118 Fairness in der Kita Ursula Mai, Janusz-

Mehr

11 Gruppen beim Jugend- und Schulwettbewerb in Wuppertal ausgezeichnet

11 Gruppen beim Jugend- und Schulwettbewerb in Wuppertal ausgezeichnet Wettbewerb fairknüpft: Das betrifft uns alle 11 Gruppen beim Jugend- und Schulwettbewerb in Wuppertal ausgezeichnet Wuppertal, 22. Januar. Das Projekt Sweet n fair aus der Pfarrei St. Maria - St. Vicelin

Mehr

:WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL?

:WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL? :WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL? Garantierter Mindestpreis + Fairtrade-Aufschlag = Verkaufspreis für den Erzeuger Der garantierte Mindestpreis deckt die Produktionskosten und Löhne der Erzeuger.

Mehr

Mitmachen und Fairtrade- School werden!

Mitmachen und Fairtrade- School werden! Mitmachen und Fairtrade- School werden! 1. Die Fairtrade-Schools Kampagne Inhaltsverzeichnis Der Faire Handel hat längst Eingang in Schulen erhalten. Es gibt Schülerfirmen, die Fairtrade-Produkte am Schulkiosk

Mehr

Beteiligung der Stadt Ostfildern an der Kampagne Fairtrade Towns"

Beteiligung der Stadt Ostfildern an der Kampagne Fairtrade Towns Vorlage 2013 Nr. Rechnungsprüfung Geschäftszeichen: 14 3. September 2013 VA 18.09.2013 Beratung GR 25.09.2013 Beschluss Thema Beteiligung der Stadt Ostfildern an der Kampagne Fairtrade Towns" Beschlussantrag

Mehr

Fair-Fairer-Hamburg? Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion

Fair-Fairer-Hamburg? Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion Fair-Fairer-Hamburg? Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion Prinzipien des Fairen Handels Handel wird als eine Partnerschaft angesehen, die auf Dialog, Transparenz und Respekt basiert Förderung marginaler

Mehr

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio.

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio. Weniger Fleisch. Dafür besseres. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt: Gesund sind rund 15 Kilo Fleisch im Jahr. Deutschland liegt bei 90 Kilo. Massenhaft billiges Fleisch ist ohne Tierquälerei

Mehr

Fairer Handel am Beispiel Kaffee. TransFair e.v. 2012

Fairer Handel am Beispiel Kaffee. TransFair e.v. 2012 Fairer Handel am Beispiel Kaffee TransFair e.v. 2012 1,4 Mrd. Menschen leben von weniger als 1,25 $ pro Tag FAIRTRADE - bietet einen Ausweg aus der Armut! Fairtrade - Vision Eine Welt, in der alle Bauernfamilien

Mehr

Grosses tun mit einem kleinen zeichen als fairtrade-gemeinde

Grosses tun mit einem kleinen zeichen als fairtrade-gemeinde Grosses tun mit einem kleinen zeichen als fairtrade-gemeinde gemeinsam für eine bessere zukunft über 1.500 faire gemeinden weltweit. Die Idee FAIRTRADE-Gemeinde Mit dem Projekt FAIRTRADE-Gemeinde möchte

Mehr

Literatur und Unterrichtsmaterialien zu den Themen der Millenniumsziele (Auswahl)

Literatur und Unterrichtsmaterialien zu den Themen der Millenniumsziele (Auswahl) Literatur und Unterrichtsmaterialien zu den Themen der Millenniumsziele (Auswahl) Breuel, Birgit (Hrsg.): Agenda 21 - Vision: Nachhaltige Entwicklung Campus Verlag, Frankfurt/Main; New York 1999 Brot für

Mehr

FAIRTRADE. Macht mit und bringt FAIRTRADE in eure Schule! Aktionsleitfaden

FAIRTRADE. Macht mit und bringt FAIRTRADE in eure Schule! Aktionsleitfaden FAIRTRADE Macht mit und bringt FAIRTRADE in eure Schule! Aktionsleitfaden Simon Rawles Inhalt Die Fairtrade-Schools Kampagne 3 Worum geht s? 4 Wie könnt ihr aktiv werden? 6 FAIRTRADE-School werden! 10

Mehr

Wegweiser für interessierte Unternehmen

Wegweiser für interessierte Unternehmen Wegweiser für interessierte Unternehmen Inhalt: 1. Wer macht was: Fairtrade-Produzenten, -Trader und Lizenznehmer 2 2. Wie funktioniert das Fairtrade-System? 3 3. Wer benötigt welchen Vertrag? 3 4. Das

Mehr

Fairtrade-Towns als Einstieg in eine nachhaltige kommunale Beschaffung Gerd Oelsner, Nachhaltigkeitsbüro

Fairtrade-Towns als Einstieg in eine nachhaltige kommunale Beschaffung Gerd Oelsner, Nachhaltigkeitsbüro Fairtrade-Towns als Einstieg in eine nachhaltige kommunale Beschaffung Gerd Oelsner, Nachhaltigkeitsbüro Konferenz Fairtrade-Towns, Stuttgart 21.November 2014 Fairtrade-Town als Türöffner. Fairtrade-Town-Kriterium

Mehr

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V.

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. Coca-Cola Happiness in a Bottle? 1. Coca-Cola: Happiness in a Bottle das Handeln multinationaler Unternehmen Nestlé; Kampagne für saubere

Mehr

Projektwoche vom 31. März 4. April 2014

Projektwoche vom 31. März 4. April 2014 Projektwoche vom 31. März 4. April 2014 für Klassenstufe: 4. 6. Titel: FAIRNETZEN@FAIRHANDELN Leiterin: Frau Tsogo-Onana Globales Lernen Ausflüge Streng geheim! Botschaften sicher verschlüsseln Eine Welt

Mehr

Hagen handelt fair - wir bewegen was! Freizeittipp: 10 Jahre Klangkosmos. Okt - Nov - Dez 2012 Nr.: 333 www.allerwelthaus.org

Hagen handelt fair - wir bewegen was! Freizeittipp: 10 Jahre Klangkosmos. Okt - Nov - Dez 2012 Nr.: 333 www.allerwelthaus.org Okt - Nov - Dez 2012 Nr.: 333 www.allerwelthaus.org Hagen handelt fair - wir bewegen was! Freizeittipp: 10 Jahre Klangkosmos innenliegend: Veranstaltungskalender Okt - Dez `12 22 2 rauchfrei & vegetarisch

Mehr

Mit zwei Armen und vielen Händen - Wie fördert die evangelische Kirche den Fairen Handel?

Mit zwei Armen und vielen Händen - Wie fördert die evangelische Kirche den Fairen Handel? Mit zwei Armen und vielen Händen - Wie fördert die evangelische Kirche den Fairen Handel? Mit zwei Armen Die evangelischen Landeskirchen und die großen Freikirchen sehen ihr Engagement für den Fairen Handel

Mehr

Für Körper, Geist und die vier Wände In diesen Bonner Geschäften lassen sich Konsumgüter aus Fairem Handel finden.

Für Körper, Geist und die vier Wände In diesen Bonner Geschäften lassen sich Konsumgüter aus Fairem Handel finden. Für Körper, Geist und die vier Wände In diesen Bonner Geschäften lassen sich Konsumgüter aus Fairem Handel finden. PLZ-Gebiet 53111 Contigo Fairtrade Shop Bonn Wenzelgasse 19 bonn@contigo.de www.contigo.de

Mehr

Starke Stücke Festival/Workshops alle Stufen/Schulformen

Starke Stücke Festival/Workshops alle Stufen/Schulformen Staatliches Schulamt für den Rheingau-Taunus-Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden Beratung für Kulturelle Praxis, Olli Back Kulturelle Bildung November 2014 Weitere Informationen und Anmeldung zu allen

Mehr

Angebote für Kindertagesstätten und Schulen zur Gesundheitsförderung und Prävention von Essstörungen

Angebote für Kindertagesstätten und Schulen zur Gesundheitsförderung und Prävention von Essstörungen Angebote für Kindertagesstätten und Schulen zur Gesundheitsförderung und Prävention von Essstörungen Stand April 2014 Für die Unterstützung unserer Arbeit bedanken wir und herzlich bei: Im Anhang stellen

Mehr

Verkauf 2015/2016. Arbeit in Würde Entwicklungszusammenarbeit, die wirkt

Verkauf 2015/2016. Arbeit in Würde Entwicklungszusammenarbeit, die wirkt Verkauf 2015/2016 Arbeit in Würde Entwicklungszusammenarbeit, die wirkt Fairer Handel hat Zukunft Nun ist es offiziell: Brücke Le pont ist Mitglied von Swiss Fair Trade. Die Aufnahme in den Dachverband

Mehr

Nachhaltige Schulerlebniswoche Für hauptschulen

Nachhaltige Schulerlebniswoche Für hauptschulen Nachhaltige Schulerlebniswoche Für hauptschulen Bericht Für den AWV Graz Umgebung 23. - 27. Juni 2008 Ausarbeitung von drei Themen für den AWV Graz Umgebung Liese Esslinger Rosalie Factory Elektroaltgeräte

Mehr

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Vortrag im Rahmen der Oxford-Woche des Stadtbezirkes Bonn 3. Juni 2011 Inês Ulbrich Dezernat Umwelt, Gesundheit und Recht der Bundesstadt Bonn Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich

Mehr

Hier ein Aktionsvorschlag für eure Gruppenstunde

Hier ein Aktionsvorschlag für eure Gruppenstunde Die Weltmeisterschaft steht (so gut wie) vor der Tür, das Fußballfieber packt die Nation Zeit für eine Gruppenstunde zu fair gehandelten Fußbällen. Hier ein Aktionsvorschlag für eure Gruppenstunde Teil

Mehr

von der Schote bis zum Kakaopulver

von der Schote bis zum Kakaopulver Faire Schokolade vom Anbau bis zu uns in den Laden Bausteine Zur nachhaltigen Bewusstseinsbildung Schokolade ist bei Kindern sehr beliebt. Deshalb eignet sie sich auch gut durch den Rohstoff Kakao, um

Mehr

Faires jetzt auch in der Kita

Faires jetzt auch in der Kita Faires jetzt auch in der Kita Dortmund Fairtrade-Stadt seit 2009 Das Halbjahres-Programm 1/2015 des Dortmunder Aktionsbündnisses für den Fairen Handel Stolz auf die Auszeichnung als FaireKITA in NRW: Eltern,

Mehr

Neue Möglichkeiten sozial-nachhaltiger Beschaffung mit der nationalen Umsetzung der EU- Vergaberechtsnovelle

Neue Möglichkeiten sozial-nachhaltiger Beschaffung mit der nationalen Umsetzung der EU- Vergaberechtsnovelle Neue Möglichkeiten sozial-nachhaltiger Beschaffung mit der nationalen Umsetzung der EU- Vergaberechtsnovelle 19.04.2016, Schwerin 2. Norddeutscher Bieterdialog Nachhaltige Textilien für die öffentliche

Mehr

KAMPAGNENARBEIT 2015 GEMEINSAM ETWAS ANSCHIEBEN

KAMPAGNENARBEIT 2015 GEMEINSAM ETWAS ANSCHIEBEN KAMPAGNENARBEIT 2015 GEMEINSAM ETWAS ANSCHIEBEN DAS JAHR MIT FAIRTRADE Befristete Kampagnen Unbefristete Kampagnen 2 BETEILIGTE AKTEURE Einzelhandel/ Weltläden Politiker Studierende/Unis Eventanbieter

Mehr

Machen Sie den Unterschied. Fairtrade zeichnet Ihre Produkte aus mit höchstem Anspruch an soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit.

Machen Sie den Unterschied. Fairtrade zeichnet Ihre Produkte aus mit höchstem Anspruch an soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit. Machen Sie den Unterschied. Fairtrade zeichnet Ihre Produkte aus mit höchstem Anspruch an soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit. Wer wir sind und was wir tun. Fairtrade verbindet Produzenten und Konsumenten

Mehr

Nachhaltig Leben Lernen

Nachhaltig Leben Lernen www.oekohaus-rostock.de Nachhaltig Leben Lernen BILDUNGSANGEBOTE FÜR SCHULen und Ausbildungseinrichtungen SCHULJAHR 2012/2013 12 Ökohaus e. V. Rostock staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung

Mehr

6-10 KONSUM FAIRTRADE SACH INFORMATION ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT ALS VORREITER GERECHTE ENTLOHNUNG - FAIRER HANDEL LOG NIEDERÖSTERREICH

6-10 KONSUM FAIRTRADE SACH INFORMATION ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT ALS VORREITER GERECHTE ENTLOHNUNG - FAIRER HANDEL LOG NIEDERÖSTERREICH SACH INFORMATION Üblicherweise werden die Welthandelspreise vom Norden bestimmt, während im Süden Kinderarbeit, Gifteinsatz und soziale Rechtlosigkeit das Los vieler Ernte- und FabrikarbeiterInnen sind.

Mehr

Fair Handels Beratung. Vorschläge für Fortbildungen und Seminare (Stand: 21.7.2015) Zum Download unter www.fairerhandel-bayern.

Fair Handels Beratung. Vorschläge für Fortbildungen und Seminare (Stand: 21.7.2015) Zum Download unter www.fairerhandel-bayern. 1 Fair Handels Beratung Vorschläge für Fortbildungen und Seminare (Stand: 21.7.2015) Zum Download unter www.fairerhandel-bayern.de/beratung Workshop-Reihe für Herbst 2015 /Winter 2016 geplant: MitarbeiterInnen

Mehr

African Kids. Eine südafrikanische Township-Tour Verlag/Hersteller: Hammer Verlag ISBN/EAN: 9783779504238 19,90. Atlas der Globalisierung

African Kids. Eine südafrikanische Township-Tour Verlag/Hersteller: Hammer Verlag ISBN/EAN: 9783779504238 19,90. Atlas der Globalisierung African Kids Eine südafrikanische Township-Tour Verlag/Hersteller: Hammer Verlag ISBN/EAN: 9783779504238 Atlas der Globalisierung Die Welt von morgen Verlag/Hersteller: TAZ Verl. u. Vertr. Ges. ISBN/EAN:

Mehr

Noch eben kurz die Welt retten - Zukunftswerkstatt Entwicklungspolitik

Noch eben kurz die Welt retten - Zukunftswerkstatt Entwicklungspolitik Noch eben kurz die Welt retten - Zukunftswerkstatt Entwicklungspolitik 18. Oktober 2014 im Rathaus Bremen Dokumentation 1 M it Beschluss vom 25. September 2014 hat die Bremische Bürgerschaft (Drs. 18/1438)

Mehr

Fairtrade Zertifikat

Fairtrade Zertifikat erfüllt die unten aufgeführten Fairtrade Standards und die FLOCERT Zertifizierungsanforderungen für den nachstehenden Geltungsbereich: Produkt(e) Geltungsbereich Gültigkeit Adresse,, Honig, Kaffee, Kakao,

Mehr

Weltladen unter der Lupe - Studie 2013

Weltladen unter der Lupe - Studie 2013 Seite 1 Weltläden unter der Lupe Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Engagierte des Fairen Handels, aus den Befragungen in den Jahren 2009 und 2011 konnten die tatsächlichen Rahmenbedingungen - unter denen

Mehr

Ich bin dann mal weg!

Ich bin dann mal weg! Ich bin dann mal weg! Auslandsaufenthalte und Globales Lernen Infomesse für Jugendliche Freitag, 30. Oktober 2015 9.00 17.00 Uhr Samstag, 31. Oktober 2015 11.00 16.00 Uhr Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig

Mehr

Projektbrief. Inhalt: Die Handyüberraschung... 2 Ehrenamtliches Engagement... 3. Vom Hippo-Roller in die Gelddusche

Projektbrief. Inhalt: Die Handyüberraschung... 2 Ehrenamtliches Engagement... 3. Vom Hippo-Roller in die Gelddusche Projektbrief Vom Hippo-Roller in die Gelddusche Die Erfolgsgeschichte des Weltgartens Es ist das Bildungsprojekt des Eine Welt Netz NRW mit den größten Besucherzahlen: Weit über 2 Millionen Besucher haben

Mehr

ONE PERSON CAN MAKE A DIFFERENCE

ONE PERSON CAN MAKE A DIFFERENCE CIM. WER WIR SIND. WAS WIR MACHEN. UNSER ANGEBOT. UNSERE PROGRAMME. UNSERE FACHKRÄFTE. UNSERE PARTNER. CIM. ZAHLEN, DATEN, FAKTEN. ONE PERSON CAN MAKE A DIFFERENCE CENTRUM FÜR INTERNATIONALE MIGRATION

Mehr

Faire Schokobananen Worum geht es? Geförderte Kernkompetenzen Durchführung

Faire Schokobananen Worum geht es? Geförderte Kernkompetenzen Durchführung Faire Schokobananen angelehnt an die Idee einer 7. Klasse der Achalmschule aus Eningen 7. - 10. Klasse Ca. 7x45 Min. + Ausflug Einzelbausteine Besuch im Weltladen Recherche Kurzvorträge Film Quiz Spiel

Mehr

grün.gut. fair. Die GRÜN.GUT.FAIR. ist die größte Messe rund um das Thema Fairer Handel im Kreis Recklinghausen.

grün.gut. fair. Die GRÜN.GUT.FAIR. ist die größte Messe rund um das Thema Fairer Handel im Kreis Recklinghausen. grün.gut. Die GRÜN.GUT.FAIR. ist die größte Messe rund um das Thema Fairer Handel im Kreis Recklinghausen. Zentral gelegen ist die GRÜN.GUT.FAIR. im Messegelände Vestlandhalle über die Autobahnen A2 sowie

Mehr

Werbemittel. Für Sie erhältlich. Lesezeichen. Mobiles

Werbemittel. Für Sie erhältlich. Lesezeichen. Mobiles Werbemittel Für Sie erhältlich Worte machen Orte. Nehmen Sie teil, an der Aktion herzliche worte. Machen Sie Ihren und den Alltag anderer zu einem herzlichen Ort. Es stehen Ihnen dazu verschiedenste Dekorationen

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 109-3 vom 9. Oktober 2014 Rede des Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, in der Debatte zur Verantwortung für Produktion

Mehr

Unterrichtsideen zum Thema Fairer Handel

Unterrichtsideen zum Thema Fairer Handel Unterrichtsideen zum Thema Fairer Handel Die folgenden Unterrichtsanregungen sind als Ergänzung zur Unterrichtsmappe «Fairer Handel Gewissensberuhigung oder mehr?» gedacht und zeigen auf, wie Sie das Thema

Mehr

Fairtrade im Unterricht Gesamtschule Am Lauerhaas Wesel

Fairtrade im Unterricht Gesamtschule Am Lauerhaas Wesel Fairtrade im Unterricht Gesamtschule Am Lauerhaas Wesel In mindestens zwei verschiedenen Klassenstufen/Jahrgängen muss in mindestens zwei unterschiedlichen Fächern ein Fairtrade relevantes Thema im Unterricht

Mehr

Für Frühstückstisch und Kochtopf Diese Bonner Geschäfte bieten fair gehandelte Lebensmittel an.

Für Frühstückstisch und Kochtopf Diese Bonner Geschäfte bieten fair gehandelte Lebensmittel an. Für Frühstückstisch und Kochtopf Diese Bonner Geschäfte bieten fair gehandelte Lebensmittel an. PLZ-Gebiet Buchladen Le Sabot Breite Straße 76 buchladen@lesabot.de www.lesabot.de 53111 Contigo Fairtrade

Mehr

Fairänderung gestalten: Unterrichtsangebote zu Fairem Handel(n) und nachhaltigem Konsum

Fairänderung gestalten: Unterrichtsangebote zu Fairem Handel(n) und nachhaltigem Konsum Fairänderung gestalten: Unterrichtsangebote zu Fairem Handel(n) und nachhaltigem Konsum Fairer Handel als Bildungsthema verbindet Wissen mit Handeln für Globale Gerechtigkeit Fairer Projekttag: die ganze

Mehr

15 TN intensivieren ihr Wissen zu entwicklungspolitischen

15 TN intensivieren ihr Wissen zu entwicklungspolitischen Soll Ist- Vergleich Personalkostenförderung Multiplikator/innenausbildung PFF 4/11 Bereich Maßnahmen Zielvorstellungen Indikatoren für Zielvorstellungen Ist für Januar- Dezember 2007 Stand November 2007

Mehr

Ottensen. Rundbrief. Ottensen. Ausgabe 7, Mai 2013. Ausgabe 7, Mai 2013 ... 1. Öffnungszeiten: Mo - Fr: 11:00-19:30 Uhr Sa: 11:00-16:00 Uhr

Ottensen. Rundbrief. Ottensen. Ausgabe 7, Mai 2013. Ausgabe 7, Mai 2013 ... 1. Öffnungszeiten: Mo - Fr: 11:00-19:30 Uhr Sa: 11:00-16:00 Uhr Statt eines Vorworts: Impressionen 2 Aktuelles: Transformator geht, Marlowe Nature kommt 4 Produkt des Monats: Mai 6 Rezept: asiatische Reispfanne 6 Partnerportraits: GreenNet aus Thailand 7 Wir über uns

Mehr

Herzlich Willkommen bei Fairtrade!

Herzlich Willkommen bei Fairtrade! Herzlich Willkommen bei Fairtrade! Wir begrüßen sense-organics als Lizenznehmer bei Fairtrade und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihrem Hause. Bitte lesen Sie sich die folgenden Informationen

Mehr

Mitmachen im Fairen Handel! Vorschläge für Kirchengemeinden

Mitmachen im Fairen Handel! Vorschläge für Kirchengemeinden Mitmachen im Fairen Handel! Vorschläge für Kirchengemeinden 2 Vorschläge für Kirchengemeinden Inhalt 2 Mitmachen im Fairen Handel! 4 Was ist Fairer Handel? Welche Produkte aus Fairem Handel gibt es? Wo

Mehr

im Rahmen der Fortbildung LEAD for Climate Justice

im Rahmen der Fortbildung LEAD for Climate Justice Dokumentation der lokalen Aktion im Rahmen der Fortbildung LEAD for Climate Justice Workshop Klimagerechtigkeit für Lebenskundelehrer/-innen in Kooperation mit dem Humanistischen Verband Deutschland (HVD

Mehr

Links zu Unterrichtsmaterialien und Aktionen zum Thema Fairer Handel

Links zu Unterrichtsmaterialien und Aktionen zum Thema Fairer Handel Links zu Unterrichtsmaterialien und Aktionen zum Thema Fairer Handel für die Sekundarstufe I Titel / Anbieter / Fakten Schuften für Schokolade - Kurzfilm (5:50 min) bzw. Schmutzige Schokolade - Film (ca.

Mehr

Auch heute noch kann man in Indien zahlreiche. Produkte von Bayer kaufen,

Auch heute noch kann man in Indien zahlreiche. Produkte von Bayer kaufen, Giftig Bei der Produktion von Baumwollsaatgut und Baumwolle werden Unmengen von Pestizide eingesetzt. Die Frauen rühren die Pestizide mit den Händen an, Männer und auch Kinder versprühen das Gift ohne

Mehr

Verkauf 2014/2015. Arbeit in Würde Entwicklungszusammenarbeit, die wirkt

Verkauf 2014/2015. Arbeit in Würde Entwicklungszusammenarbeit, die wirkt Verkauf 2014/2015 Arbeit in Würde Entwicklungszusammenarbeit, die wirkt Machen Sie Ihre Gemeinde zur «Fair Trade Town»! Am 17. Juni 2014 hat Swiss Fair Trade die Kampagne «Fair Trade Town» lanciert. Sie

Mehr

FAIRER HANDEL EIN THEMA FÜR DIE GRUNDSCHULE?! PRAKTISCHER LEITFADEN FÜR LEHRKRÄFTE AN HAMBURGER GRUNDSCHULEN HERAUSGEBER

FAIRER HANDEL EIN THEMA FÜR DIE GRUNDSCHULE?! PRAKTISCHER LEITFADEN FÜR LEHRKRÄFTE AN HAMBURGER GRUNDSCHULEN HERAUSGEBER FAIRER HANDEL EIN THEMA FÜR DIE GRUNDSCHULE?! PRAKTISCHER LEITFADEN FÜR LEHRKRÄFTE AN HAMBURGER GRUNDSCHULEN HERAUSGEBER AKTIONSZENTRUM 3. WELT HAMBURG Stand: August 2015 Impressum Herausgeber: Aktionszentrum

Mehr

Modul 1 Baustein 2: Mein Leben Dein Leben

Modul 1 Baustein 2: Mein Leben Dein Leben Modul 1 Baustein 2: Mein Leben Dein Leben Methode: BILDPAAR Ein Produkt Zwei Seiten: Konsumgüter, in denen sich Lebenswelten begegnen Übersicht der Bildpaare Foto eines alltägliches Produkt Glas Orangensaft

Mehr

Fairtrade Baustein für ein ethisches Konsumverhalten. Angelika Grote, TransFair e.v., 8.12.2011, Uni Paderborn

Fairtrade Baustein für ein ethisches Konsumverhalten. Angelika Grote, TransFair e.v., 8.12.2011, Uni Paderborn Fairtrade Baustein für ein ethisches Konsumverhalten Angelika Grote, TransFair e.v., 8.12.2011, Uni Paderborn TransFair e. V. 2011 TransFair 2011 Ethischer Konsum ein Trendwort Die drei Aspekte ethischen

Mehr

Oktober 2008 im Kino Die Angebote zum Film für Schulen

Oktober 2008 im Kino Die Angebote zum Film für Schulen Oktober 2008 im Kino Die Angebote zum Film für Schulen Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, wer kennt nicht Otfried Preußlers Geschichte von dem armen Waisenjungen Krabat, der

Mehr

Fact-Sheet: Trends und Entwicklungen im Fairen Handel 2010

Fact-Sheet: Trends und Entwicklungen im Fairen Handel 2010 Fact-Sheet: Trends und Entwicklungen im Fairen Handel 2010 Das berichtet anhand aktueller Branchenzahlen und Ergebnisse der Marktforschung über Entwicklungen und Trends im Fairen Handel Zusammenfassung:

Mehr

Schorndorf ist Fairtrade-Stadt

Schorndorf ist Fairtrade-Stadt Schorndorf ist Fairtrade-Stadt Fairer Handel was ist das? Fairer Handel (englisch Fair Trade) ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im

Mehr

Ghana die Vermarktung des von

Ghana die Vermarktung des von Ghana die Vermarktung des von Kuapa Kokoo s gehandeltem Fairtrade Kakao auf dem deutschen Markt! von Jennifer Lilly Kelb, Christoph Lemke-Pensel und Julia Vanessa Schmidt Präsentation: 29. November 2012

Mehr

Die Rente wird gestrichen!

Die Rente wird gestrichen! Die Rente wird gestrichen! Die Rente wird gestrichen? Was für uns eine Horror-Meldung wäre, ist für andere Menschen ganz normal. Ein Leben lang hart arbeiten, und am Ende steht man mit leeren Händen da.

Mehr

Das LPI Linux Essentials Programm. Prüfung, Zertifikat und Materialien

Das LPI Linux Essentials Programm. Prüfung, Zertifikat und Materialien Das LPI Linux Essentials Programm Prüfung, Zertifikat und Materialien Cisco Akademietag 2014 Speyer Sprecher: Klaus Behrla - Die Ziele des LPI Linux Essentials Programms Das Ziel des Linux-Essentials-Zertifikats

Mehr

Im Spannungsfeld der digitalen Medien. Orientierung in vielfältigen Diskursen zwischen Medienrecht und Medienpädagogik Jürgen Fritz und Tanja Witting

Im Spannungsfeld der digitalen Medien. Orientierung in vielfältigen Diskursen zwischen Medienrecht und Medienpädagogik Jürgen Fritz und Tanja Witting 76/2009 medienrecht & medienpädagogik basis Im Spannungsfeld der digitalen Medien. Orientierung in vielfältigen Diskursen zwischen Medienrecht und Medienpädagogik Jürgen Fritz und Tanja Witting recht Rechtliche

Mehr

1. Handel im Wandel: Nachhaltiges Wirtschaften in einer globalisierten Welt

1. Handel im Wandel: Nachhaltiges Wirtschaften in einer globalisierten Welt 1. Handel im Wandel: Nachhaltiges Wirtschaften in einer globalisierten Welt Bildungsprojekt für 6 bis 12-jährige Kinder im Spielhaus boomerang in München-Moosach In dem Projekt zu nachhaltigem Wirtschaften

Mehr

Kinderarbeit? Was ist ausbeuterische. EINE WELT Netzwerk Sachen-Anhalt e.v. Projekt Sachen-Anhalt-nachhaltige Beschaffung

Kinderarbeit? Was ist ausbeuterische. EINE WELT Netzwerk Sachen-Anhalt e.v. Projekt Sachen-Anhalt-nachhaltige Beschaffung EINE WELT Netzwerk Sachen-Anhalt e.v. Was ist ausbeuterische Kinderarbeit? Projekt Sachen-Anhalt-nachhaltige Beschaffung Für den Inhalt ist nur der Herausgeber verantwortlich. Koordination: Stefan Giese-Rehm

Mehr

Publikationsliste Februar 2013

Publikationsliste Februar 2013 Publikationsliste Februar 2013 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN Imageflyer Klima-Bündnis/Alianza del Clima e. V. Ziele, Grundlagen und Handlungsfelder des Klima-Bündnis Verfügbar auf und Poster Klima-Bündnis

Mehr

Nachhaltige Fortbildung Fortbildung für Nachhaltigkeit

Nachhaltige Fortbildung Fortbildung für Nachhaltigkeit Nachhaltige Fortbildung Fortbildung für Nachhaltigkeit Training for sustainable Development für Nachwuchsführungskräfte aus Entwicklungs- und Schwellenländern Solingen, 06.03.2010 InWEnt Kompetent für

Mehr

Fair Trade. Ein (un )eigennütziges Unternehmenskonzept? 20. September 2011. Volkmar Lübke, Vorstand TransFair e.v. IHK Berlin

Fair Trade. Ein (un )eigennütziges Unternehmenskonzept? 20. September 2011. Volkmar Lübke, Vorstand TransFair e.v. IHK Berlin Fair Trade Ein (un )eigennütziges Unternehmenskonzept? 20. September 2011 Volkmar Lübke, Vorstand TransFair e.v. IHK Berlin Agenda 1. Was wir wollen 2. Wer wir sind 3. Was wir bieten 4. Was wir erreicht

Mehr

Kurzvorstellung von fünf Projekten

Kurzvorstellung von fünf Projekten Kurzvorstellung von fünf Projekten Dialogprojekte von Humboldtschule und Mwanga High School Weltladen der Ernst-Reuter-Schule Frankfurt Malawiprojekt der Edith-Stein-Schule Darmstadt Goethes Weltladen

Mehr

Tagungsdokumentation Lernkonzepte zum Fairen Handel

Tagungsdokumentation Lernkonzepte zum Fairen Handel Tagungsdokumentation Lernkonzepte zum Fairen Handel Berlin, 29./30.1.2010 www.forum-fairer-handel.de LIEBE LESERINNEN UND LESER, wer eine Schulstunde zum Fairen Handel vorbereitet, trifft auf eine Vielzahl

Mehr

Weltladen Studie 2015 - Fragebogen

Weltladen Studie 2015 - Fragebogen Seite 1 Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Engagierte des Fairen Handels, aus den Befragungen in den Jahren 2009, 2011 und 2013 konnten die tatsächlichen Rahmenbedingungen - unter denen die Weltäden (in

Mehr

Messe für neue Lebensmodelle, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung www.fair-friends.de 01. 03.09.2016

Messe für neue Lebensmodelle, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung www.fair-friends.de 01. 03.09.2016 Messe für neue Lebensmodelle, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung www.fair-friends.de 01. 03.09.2016 Dortmund Plattform für offenen Dialog. Die neue FAIR FRIENDS versteht sich sowohl als

Mehr

Faire Osterstraße. Fairer Wind in Hamburgs Straßen:

Faire Osterstraße. Fairer Wind in Hamburgs Straßen: Fairer Wind in Hamburgs Straßen: Faire Osterstraße Schokokränzchen, Cocktailabend, Rosenverteilung, Kinoabend, Verkostungen und fair gehandelte Mode. Die Aktionen vom 14.09.-28.09.2012 im Rahmen der Fairen

Mehr

Passt dein Fuß auf diese Erde

Passt dein Fuß auf diese Erde Passt dein Fuß auf diese Erde - erfahrungsorientierte Methoden der Umweltbildung Arbeitskreis BNE und Umweltbildung Ostthüringen Endschütz, 14. November 2014 1. Vorstellung JUBiTh Ablauf und Inhalte 2.

Mehr

FAIRTRADE Österreich. Wegweiser Für Interessierte Unternehmen. So werden Sie Partnerfirma von FAIRTRADE

FAIRTRADE Österreich. Wegweiser Für Interessierte Unternehmen. So werden Sie Partnerfirma von FAIRTRADE FAIRTRADE Österreich Wegweiser Für Interessierte Unternehmen So werden Sie Partnerfirma von FAIRTRADE FAIRTRADE ZAHLEN UND FAKTEN AUF EINEN BLICK IM FAIRTRADE-NETZWERK Über 1.65 Millionen FAIRTRADE-Produzentinnen

Mehr

1. Kostenpflichtige Aktionsmaterialien

1. Kostenpflichtige Aktionsmaterialien Aktionsmaterialien 2010 Bitte habt Verständnis dafür dass sämtliche Materialien für Aktionen und Organisationen vorbehalten sind. Private Einzelbestellung können wir leider nicht berücksichtigen. Bestellung

Mehr

Gewaltprävention an Schulen praktisch gestalten

Gewaltprävention an Schulen praktisch gestalten Berufsbegleitende Weiterbildung PRIMA KLIMA! -Fachkraft Gewaltprävention an Schulen praktisch gestalten Dieses Weiterbildungsangebot wird gefördert durch die Unfallkasse Nord. Die Schule als sozialer Erfahrungsraum

Mehr

Menschen und ihre Geschichten: Mit dem Fairtrade-Code können sich Verbraucherinnen und Verbraucher auf eine virtuelle Reise begeben vom Regal im

Menschen und ihre Geschichten: Mit dem Fairtrade-Code können sich Verbraucherinnen und Verbraucher auf eine virtuelle Reise begeben vom Regal im TransFair e.v. Hinter allen Fairtrade-Produkten stehen Menschen und ihre Geschichten: Mit dem Fairtrade-Code können sich Verbraucherinnen und Verbraucher auf eine virtuelle Reise begeben vom Regal im Supermarkt

Mehr