Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag"

Transkript

1 Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag Mannheim

2 Innenstädte in Gefahr? 2

3 Bedrohung durch Online-Handel und aktiv gemanagten stationären Handel Online-Handel Bequemes Einkaufen von zuhause (24/7) Produkt- und Preisvergleich möglich Sehr große Produktauswahl Direkte Lieferung nach Hause Bücher, Musik, Videospiele Shoppingcenter & Factory Outlets Strategisch abgestimmter Mietermix und professionelles Management Regelmäßige und zielgerichtete Marketingkampagnen Hohe Anzahl an Parkplätzen, gute Erreichbarkeit für das Umland Unterhaltungselektronik Kleidung und Schuhe Möbel und Haushaltswaren Gesundheit und Kosmetik Lebensmittel nur Geschäft nur online gemischt 0% 50% 100% Quelle: 3

4 Modern Retail Gap! Händler investieren teilweise an den Wünschen der Konsumenten vorbei! Technologie Konsumenten 55% finden WLAN im Geschäft attraktiv, für 53% sind moderne Bezahlverfahren wichtig Handelsunternehmen 40% haben bereits in In-Store-Technologien investiert, 34% planen es Cross- Channel- Management 81% möchten online einsehen, ob Produkte im Geschäft verfügbar sind Nur 40% zeigen den Konsumenten online, ob Waren verfügbar sind Transport 72% wünschen sich einen Transportservice, 57% würden dafür zahlen Nur 37% denken, Kunden mit einem Transportservice locken zu können Digitale Vernetzung 60% der Kunden würden aus dem Laden heraus nicht verfügbare Produkte direkt online bestellen Läden (84%) und Mitarbeiterqualifizierung (78%) sind Investitionsschwerpunkte Quelle: 4

5 Handel braucht Immobilien für die Interaktion mit dem Kunden! Aber. Trend Handel Handel zwischen offline und online: Viele Händler haben noch keine Strategie (Noch) wenige erfolgreiche Händler mit Multi-Channel- Strategie Wachsende Filialumsätze bei führenden Händlern Realität vs. Zukunftsszenarien: Transformationsphase im Gange Flächenüberhang führt insgesamt zu Leerständen und Konsolidierung Flächenbereinigung! Trend Immobilieninvestitionen Mehr Investmentaktivität in den Fußgängerzonen Top-Lagen bei institutionellen Investoren stark gefragt Steigende Mieten insbesondere in 1a-Lagen bundesweit Einkaufzentren mit Trend zur Innenstadtlage 5

6 1 Handel ohne Immobilien? Niemals! Handel ohne Immobilien? Niemals! 6

7 2 Der Kunde ist abgelenkt! Der Kunde ist abgelenkt! Quelle: 7

8 3 Innenstadt als Marken-botschafter? Innenstadt als Markenbotschafter? 8

9 4 Gute Aussichten für Mannheim? Gute Aussichten für Mannheim? 9

10 4 Gute Aussichten für Mannheim? Mannheim: Demografische und wirtschaftliche Trends zeigen (noch) keine Gefahr! Entwicklungskennzahlen 2,3% Bevölkerungswachstum in Mannheim ( ) 6,4% Beschäftigungsanstieg in Mannheim ( ) 1,5% Kaufkraftzuwachs je Einwohner in Mannheim ( ) Quelle: Destatis, JLL, Stadt Mannheim Kommunale Statistikstelle, Metropolregion Rhein-Neckar WIAS 10

11 4 Gute Aussichten für Mannheim? Aktuell gute Eckdaten der Mannheimer Innenstadt aber langfristig? Branchenstruktur gut Passantenfrequenz hoch Spitzenmieten bis 160 /m²/monat Filialisierngsgrad 60% Quelle: JLL 11

12 4 Gute Aussichten für Mannheim? Innenstädte aufgepasst: Der Kunde wird den Multi- Channel-Handel in Zukunft verstärkt nutzen Informationen werden online eingeholt. 1. Information Die Einkäufe erfolgen derzeit größtenteils offline. 2. Kauf 3. Lieferung Verschiedene Kanäle werden kombiniert: Web-web-home (z.b. Elektronik, Bücher, Musik) Web-store-home (z.b. Kleidung, Schuhe, Kosmetik) Store-store-home (Lebensmittel, Heimwerken) Fazit: Die Innenstadt muss online gehen! (Landingpage für Informationen) Quelle: 12

13 5 Überlebensstrategien? Überlebensstrategien? 13

14 5 Überlebensstrategien? Möglichkeiten für Stadtplanung und Stadtmarketing Fakt: Shopping als Bestandteil des sozialen Lebens Aktion: Bereitstellung von sozialen Treffpunkten (z.b. Ansiedelung von Cafés, öffentliche Plätze) Fakt: Standortbezogene Kooperationen erhöhen Durchsetzungskraft Aktion: Konkrete Kooperationsangebote und Events durch das Stadtmarketing Fakt: Mehr Einzelhandelsfläche macht attraktiver Aktion: Entwicklung und Überwachung von gesundem Flächenwachstum und Händlermix Fakt: Minuten Fahrtzeit ist für 50% der Deutschen ok! Aktion: Schaffung der notwendigen Infrastruktur an ÖPNV und Parkplätzen Quelle:, Roland Berger 14

15 5 Überlebensstrategien? Kooperationen nutzen und Innenstädte aktiv managen! Von Shoppingcentern lernen. Alle Stakeholder ins Boot holen! Neue Technologien gezielt nutzen! Innenstadt (Online-) Marketing etablieren! Teilnahme aller relevanten Stakeholder: Handel, Eigentümer und Stadt, aber auch Verkehrsgesellschaften, Unternehmen, Kunden Entwicklung einer Task Force zur Vermarktung der Innenstadt und Analyse sowie Optimierung des innerstädtischen Handels Verbindung von stationären Handel mit dem Internet (Händler-Aufgabe!) Online Angebote über Smartphone zum Stadterlebnis (Wo ist mein Parkplatz? Wo sind Veranstaltungen?) Aktive und regelmäßige Vermarktung der Innenstadt und des Handels, z.b. durch Veranstaltungen, lokales Bonusprogramm Organisation von Events und aktive Einbindung diverser Stakeholder 15

16 6 Innenstadt muss Spaß machen! Innenstadt muss Spaß machen! 16

17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Susanne Eickermann-Riepe Partner Frankfurt Phone Mobile PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten. bezeichnet in diesem Dokument die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die eine Mitgliedsgesellschaft der PricewaterhouseCoopers International Limited (IL) ist. Jede der Mitgliedsgesellschaften der IL ist eine rechtlich selbstständige Gesellschaft.

GEMEINSCHAFTLICHE KOMMUNIKATION HEMMNISSE UND MÖGLICHKEITEN KLEINER EINKAUFSZENTREN. Frank Röhlings

GEMEINSCHAFTLICHE KOMMUNIKATION HEMMNISSE UND MÖGLICHKEITEN KLEINER EINKAUFSZENTREN. Frank Röhlings GEMEINSCHAFTLICHE KOMMUNIKATION HEMMNISSE UND MÖGLICHKEITEN KLEINER EINKAUFSZENTREN Frank Röhlings 1 Gliederung 1. Leistungsspektrum und Mission der CMde 2. Stellschrauben zur Attraktivierung von Einkaufszentren

Mehr

Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus

Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus www.pwc.de/modern-retail Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus Store 2015 Das Geschäft der Zukunft Store 2015 Das Geschäft der Zukunft Auch oder gerade in der sich digitalisierenden Welt ist

Mehr

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants*

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* R Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* *Quelle: Roland Berger Strategy Consultants und ECE: Dem Kunden auf der Spur - Wie wir in einer

Mehr

Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus

Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus www.pwc.de/modern-retail Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus Digitale Fitness im Handel Digitale Fitness im Handel Händler sollten die Digitalisierung unseres Alltags als Chance begreifen,

Mehr

Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus

Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus www.pwc.de/modern-retail Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus Das neue Einkaufserlebnis Das neue Einkaufserlebnis Kleidung, Unterhaltungselektronik, Spielwaren immer mehr Produkte kaufen wir

Mehr

M ULTI-CHANNEL-STRATEGIEN - OPTIONEN FÜR DEN STATIONÄREN H ANDEL?

M ULTI-CHANNEL-STRATEGIEN - OPTIONEN FÜR DEN STATIONÄREN H ANDEL? TEXTINATION NEWSLINE 30.07.2013 M ULTI-CHANNEL-STRATEGIEN - OPTIONEN FÜR DEN STATIONÄREN H ANDEL? Die PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC) ist in Deutschland mit 9.000 Mitarbeitern

Mehr

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1 E-Commerce Herausforderung Stationärer Handel und Chance versus für Onlinehandel den Handel 1 3 17% Wo kommen wir her? Rasantes Wachstum der Online-Umsätze 38,7 Mrd Euro Veränderung zu Vorjahr 33,1 29,5

Mehr

20./21.11.2014 Forum deutscher Wirtschaftsförderer. www.mgretail2020.de

20./21.11.2014 Forum deutscher Wirtschaftsförderer. www.mgretail2020.de 20./21.11.2014 Forum deutscher Wirtschaftsförderer www.mgretail2020.de Forum deutscher Wirtschaftsförderer Wie kann der stationäre Handel auf die Herausforderung des Onlinehandels reagieren? - 1 - Ausgangspunkt

Mehr

Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik?

Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik? Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik? Einzelhandelsumsätze in Deutschland 2000-2014 10,0 450 8,0 440 Umsätze [Mrd. ] Veränderungen gegenüber dem Vorjahr [%] 6,0 430 4,0 420 2,0 1,5

Mehr

Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie

Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie Köln, 19. Mai 2011 Dr. Kai Hudetz www.ecc-handel.de Agenda Cross-Channel-Management als Herausforderung Zentrale Ergebnisse unserer

Mehr

Interaktiver Handel im ländlichen Raum. Beispiel Pritzwalk erleben

Interaktiver Handel im ländlichen Raum. Beispiel Pritzwalk erleben Interaktiver Handel im ländlichen Raum Beispiel Pritzwalk erleben Was macht der ebusiness-lotse Westbrandenburg? Sensibilisieren, Informieren und Hilfestellung zu ebusiness-themen Schwerpunkte ecommerce

Mehr

Retouren im Online-Handel Verbraucherbefragung

Retouren im Online-Handel Verbraucherbefragung www.pwc.de Retouren im Online-Handel Verbraucherbefragung November 2013 Hintergrund der Analyse Ab 1. Juni 2014 dürfen Online-Händler für die Bearbeitung von Retouren auch dann eine Gebühr verlangen, wenn

Mehr

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel E-Commerce Herausforderung und Chance für den Handel 1 Digitalisierung treibt Strukturwandel! Online-Marktanteil steigt bis 2020 auf rund 20 % Multi-Channel verschärft den Wettbewerb Bedeutung des klassischen

Mehr

Modern Retail Innovative Handelskonzepte

Modern Retail Innovative Handelskonzepte www.pwc.de/retail-consumer Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus Auszug: Unterhaltungselektronik, Hintergrund und Untersuchungsansatz Der Berichtsband stellt die Ergebnisse einer Online-Studie

Mehr

www.pwc.de Die Paketzustellung der Zukunft

www.pwc.de Die Paketzustellung der Zukunft www.pwc.de Die Paketzustellung der Zukunft 2014 Hintergrund und Untersuchungsansatz Hintergrund Der Berichtsband stellt die Ergebnisse einer Online-Studie zum Thema Die Paketzustellung der Zukunft dar,

Mehr

DIGITALISIERUNG DES POINT OF SALES 1 COPYRIGHT 2014 DEMANDWARE, INC

DIGITALISIERUNG DES POINT OF SALES 1 COPYRIGHT 2014 DEMANDWARE, INC DIGITALISIERUNG DES POINT OF SALES 1 COPYRIGHT 2014 DEMANDWARE, INC LARS RABE Director European Retail Practice >200 Kunden >820 Seiten 2 COPYRIGHT 2014 DEMANDWARE, INC GESCHLECHTS- UND ALTERSVERTEILUNG

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Einzelhandel Investment & Vermietung

Einzelhandel Investment & Vermietung Einzelhandel Investment & Vermietung 30. Oktober 2014 Wir sind JLL JLL (NYSE:JLL) ist ein Finanz-, Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen im Immobilienbereich. Das Unternehmen bietet integrierte Dienstleistungen

Mehr

Emotionalisierung von Marken. durch zielgruppenfokussierte Content-Strategien

Emotionalisierung von Marken. durch zielgruppenfokussierte Content-Strategien Emotionalisierung von Marken durch zielgruppenfokussierte Content-Strategien // Stefan Sobczak Geschäftsführer Netshops Commerce GmbH Veranstalter Digital Commerce Day 15 E-Commerce Dozent Leuphana Universität

Mehr

Management-Update: Innovativ und nachhaltig wachsen Seminar

Management-Update: Innovativ und nachhaltig wachsen Seminar www.pwc.de/mannheim www.mcon-mannheim.de www.ieca-mannheim.de Management-Update: Innovativ und nachhaltig wachsen Seminar 18. Februar 2015, Mannheim Management-Update: Innovativ und nachhaltig wachsen

Mehr

Onlineportal Marktplatz Bruchköbel. Gemeinsam engagieren Gemeinsam profitieren

Onlineportal Marktplatz Bruchköbel. Gemeinsam engagieren Gemeinsam profitieren Onlineportal Marktplatz Bruchköbel Gemeinsam engagieren Gemeinsam profitieren 1 Entwicklungen des Kaufverhaltens Der Kunde von heute 90% der Bürgerinnen und Bürger sind online 55% gehen mobil ins Internet

Mehr

Mehr als nur Zahlen Warum Übernahmen scheitern und wie sie gelingen

Mehr als nur Zahlen Warum Übernahmen scheitern und wie sie gelingen www.pwc.de/mannheim www.calliesundschewe.de Mehr als nur Zahlen Warum Übernahmen scheitern und wie sie gelingen Business Lunch 7. Mai 2015, Mannheim Mehr als nur Zahlen Warum Übernahmen scheitern und wie

Mehr

Fullservice E- Commerce

Fullservice E- Commerce Fullservice E- Commerce Für mehr Umsatz im Warenkorb. Technik, Design & Expertise: Gefunden werden im WWW Fallstudie: Google AdWords Markus Gottlieb, salesxp GmbH, Wien Ulrich Bachmann, Grafikatur Media

Mehr

Überblick über die Accelerator

Überblick über die Accelerator Die Food Perspektive des FInish Projektes www.finish-project.eu Future Internet Technologies and Funding for Agri Food, Logistics, Transport and Manufacturing Überblick über die Accelerator 1 Im Fokus:

Mehr

MedTechDialog Das Netzwerk in der MRN Smart Innovation im Cubex 41

MedTechDialog Das Netzwerk in der MRN Smart Innovation im Cubex 41 www.pwc-event.com/medtechdialog www.medtech-mannheim.de MedTechDialog Das Netzwerk in der MRN Smart Innovation im Cubex 41 11. März 2015, Mannheim In Zusammenarbeit mit MedTechDialog Das Netzwerk in der

Mehr

Prüfungspflicht und Branchentrends bei gesetzlichen Krankenversicherungen

Prüfungspflicht und Branchentrends bei gesetzlichen Krankenversicherungen www.pwc.de/gesundheitswesen Prüfungspflicht und Branchentrends bei gesetzlichen Krankenversicherungen Welchen Herausforderungen müssen sich gesetzliche Krankenversicherungen stellen? Wir fassen die Ergebnisse

Mehr

Online-Trends. im Fashionmarkt. Ein neuer Laufsteg für Modemarken. tradedoubler.com

Online-Trends. im Fashionmarkt. Ein neuer Laufsteg für Modemarken. tradedoubler.com Online-Trends im Fashionmarkt Ein neuer Laufsteg für Modemarken tradedoubler.com Verbraucher erleben und kaufen Modeartikel auf ganz neue Art und Weise; Marken, die nicht bereit sind, neue Wege und Kanäle

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Deloitte Christmas Survey 2015 Belebung für das Weihnachtsgeschäft. Oktober 2015

Deloitte Christmas Survey 2015 Belebung für das Weihnachtsgeschäft. Oktober 2015 Deloitte Christmas Survey 2015 Belebung für das Weihnachtsgeschäft Oktober 2015 Christmas Survey 2015 Vorfreude unter Verbrauchern wie Einzelhändlern Die achtzehnte Deloitte Christmas Survey bietet Ihnen

Mehr

EuroCloud Deutschland Confererence

EuroCloud Deutschland Confererence www.pwc.de/cloud EuroCloud Deutschland Confererence Neue Studie: Evolution in der Wolke Agenda 1. Rahmenbedingungen & Teilnehmer 2. Angebot & Nachfrage 3. Erfolgsfaktoren & Herausforderungen 4. Strategie

Mehr

Mobile Payment in den Startlöchern

Mobile Payment in den Startlöchern www.pwc.de/retail-consumer in den Startlöchern Analyse für den Handel auf Basis einer Konsumentenbefragung, Management Summary in den Startlöchern (1/3) Mobile Endgeräte wie Smartphones avancieren für

Mehr

Nachhaltigkeit Mit Strategie zu mehr Effizienz

Nachhaltigkeit Mit Strategie zu mehr Effizienz Nachhaltigkeit Mit Strategie zu mehr Effizienz Sind bestehende Nachhaltigkeitskonzepte der Logistik weitreichend genug? Zweite Deutsche Nachhaltigkeitskonferenz Logistik 5. Sustainability Services stellt

Mehr

Expedition zum vernetzten Kunden Anbieter stellen sich den steigenden Kundenanforderungen im Onlinehandel

Expedition zum vernetzten Kunden Anbieter stellen sich den steigenden Kundenanforderungen im Onlinehandel Zürich, 4. Juni 2014 Medienmitteilung zum E-Commerce-Report Schweiz 2014 Expedition zum vernetzten Kunden Anbieter stellen sich den steigenden Kundenanforderungen im Onlinehandel Schweizer Anbieter wollen

Mehr

Corporate Responsibility 2013

Corporate Responsibility 2013 www.pwc.de/verantwortung Corporate Responsibility 2013 Ziele und Kennzahlen Markt Einführung Im Rahmen unseres Stakeholderdialogs definieren wir in regelmäßigen Abständen Ziele, die wir im Sinne einer

Mehr

Über Uns. Mag. Johannes Meßner. Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP. Studium der Betriebswirtschaftslehre

Über Uns. Mag. Johannes Meßner. Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP. Studium der Betriebswirtschaftslehre Über Uns Mag. Johannes Meßner Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP Studium der Betriebswirtschaftslehre Erfahrung im Großhandel, Investment Banking & IT-Management COOLSHOP Unternehmensgründung 2013

Mehr

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I www.pwc.de/de/events Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I Talk & Drinks 6. Oktober 2014, Düsseldorf 13. Oktober 2014, München Compliance und Vorstandshaftung das Urteil

Mehr

Präsenz im Netz: Mit welchen Konzepten führen Händler die Kunden über digitale Kanäle erfolgreich an den POS? Jens Brechmann 42DIGITAL GmbH

Präsenz im Netz: Mit welchen Konzepten führen Händler die Kunden über digitale Kanäle erfolgreich an den POS? Jens Brechmann 42DIGITAL GmbH Präsenz im Netz: Mit welchen Konzepten führen Händler die Kunden über digitale Kanäle erfolgreich an den POS? Jens Brechmann 42DIGITAL GmbH Aussitzen funktioniert nicht! Handelsunternehmen tun gut daran,

Mehr

Wirkungsvolles Cross-Channel Management in Zeiten des digitalen Wandels. 19. G E M Markendialog in Berlin

Wirkungsvolles Cross-Channel Management in Zeiten des digitalen Wandels. 19. G E M Markendialog in Berlin Wirkungsvolles in Zeiten des digitalen Wandels 19. G E M Markendialog in Berlin 19. Februar 2015 Prof. Dr. Thomas Rudolph These 1 Die Digitalisierung revolutioniert alle Handelsbranchen. Unternehmen müssen

Mehr

Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo)

Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo) Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo) Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Studie Ziel der BVDW Studie ist es, den steigenden Einfluss

Mehr

Ist der stationäre Handel ein Auslaufmodell?

Ist der stationäre Handel ein Auslaufmodell? Ist der stationäre Handel ein Auslaufmodell? Forum Einzelhandel Köln 11. Juni 2015 Dipl. Kfm. Dirk Riedel, Wirtschaftsgeogr. M.A. Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der

Mehr

Online vs. offline. Studie zum Einkaufsverhalten. Zusammenfassung. die dialogagenten

Online vs. offline. Studie zum Einkaufsverhalten. Zusammenfassung. die dialogagenten Online vs. offline Studie zum Einkaufsverhalten Zusammenfassung die dialogagenten Das Für und Wider... ... des stationären und des Online-Handels. Kennen Sie die Gründe, warum Kunden lieber im Internet

Mehr

Regionales Stadt-Shopping-Konzept

Regionales Stadt-Shopping-Konzept Regionales Stadt-Shopping-Konzept das Internetportal für das lokal ansässige Business Ihr regionales Einkaufsvergnügen Der Online-Marktplatz für den lokalen Einzelhandel Auf ShoppingBonn.de kann der in

Mehr

Gleicher Weg verschiedene Richtungen Polen investieren in Deutschland und Deutsche in Polen. Wirtschaftsprognosen für Deutschland und Polen

Gleicher Weg verschiedene Richtungen Polen investieren in Deutschland und Deutsche in Polen. Wirtschaftsprognosen für Deutschland und Polen www.pwc.de www.pwc.pl Gleicher Weg verschiedene Richtungen Polen investieren in Deutschland und Deutsche in Polen Wirtschaftsprognosen für Deutschland und Polen Hamburg, 19.11.2014 Wirtschaftsprognosen

Mehr

Das Web als zentrales Element für die Kaufentscheidung im Einzelhandel Yahoo! Insights Juni 2010

Das Web als zentrales Element für die Kaufentscheidung im Einzelhandel Yahoo! Insights Juni 2010 Das Web als zentrales Element für die Kaufentscheidung im Einzelhandel Yahoo! Insights Juni 2010 Zusammenfassung Im Internet gekauft werden vor allem Bekleidung & Schuhe sowie CDs, DVDs, Software & Spiele.

Mehr

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Die Rolle des Smartphones im Kaufprozess

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Die Rolle des Smartphones im Kaufprozess Erfolgsfaktoren im E-Commerce Die Rolle des Smartphones im Kaufprozess 12. Juni 2013 Südwestfälische Industrie- und Handelskammer Judith Halbach ebusiness-lotse Köln IFH Köln Über 80 Jahre Tradition im

Mehr

Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus

Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus www.pwc.de/modern-retail Modern Retail Innovative Handelskonzepte im Fokus Next Generation Cross- Channel-Management Next Generation Cross-Channel-Management Generation online: 77 % der Menschen in Deutschland

Mehr

Innovatives Multi Channel Management 2.0 für Effizienzsteigerung und Kundenbindung

Innovatives Multi Channel Management 2.0 für Effizienzsteigerung und Kundenbindung MSU Consulting GmbH Management-Beratung für Strategie und Umsetzung Innovatives Multi Channel Management 2.0 für Effizienzsteigerung und Kundenbindung Tannenwaldallee 6 61348 Bad Homburg v.d.h. Tel.: +49

Mehr

Das Multi-Channel. Channel-Verhalten der Online-Shopper - Empirische Ergebnisse zu den Wechselwirkungen. zwischen Vertriebskanälen im Handel -

Das Multi-Channel. Channel-Verhalten der Online-Shopper - Empirische Ergebnisse zu den Wechselwirkungen. zwischen Vertriebskanälen im Handel - Das Multi-Channel Channel-Verhalten der Online-Shopper - Empirische Ergebnisse zu den Wechselwirkungen zwischen Vertriebskanälen im Handel - Dipl.-Kfm. Sebastian van Baal, MBA Köln, 01. Juni 2004 Agenda

Mehr

Centermanagement. Die Visionen unserer Kunden sind unsere Mission

Centermanagement. Die Visionen unserer Kunden sind unsere Mission Centermanagement Centermanagement Immo suisse ist Spezialist im Bereich Gewerbeimmobilien sowie Cityund Standortberatung und wird seine mehrjährigen Erfahrungen im Bereich Detailhandel und Marketing auf

Mehr

Von der Fußgängerzone ins Internet: Handel heute und morgen Coburg, 17. Februar 2014

Von der Fußgängerzone ins Internet: Handel heute und morgen Coburg, 17. Februar 2014 Von der Fußgängerzone ins Internet: Handel heute und morgen Coburg, 17. Februar 2014 Nmedia - Fotolia.com Auszug aus dem Vortrag von Thomas Hörner zum Wandel des Handels durch und mit dem Internet Hauptsächlich

Mehr

Partnerschaft ist unser Fundament. Trendbarometer 2014. Trends der Immobilienbranche auf dem Prüfstein. Die Expertenbefragung der Berlin Hyp AG

Partnerschaft ist unser Fundament. Trendbarometer 2014. Trends der Immobilienbranche auf dem Prüfstein. Die Expertenbefragung der Berlin Hyp AG Trendbarometer 2014 Trends der Immobilienbranche auf dem Prüfstein. Die Expertenbefragung der Berlin Hyp AG 1. Wie bewerten Sie aktuell die Attraktivität des deutschen Marktes für Gewerbeimmobilien im

Mehr

Pricing, Sales & Marketing-Forum

Pricing, Sales & Marketing-Forum www.pwc.de/management_consulting Pricing, Sales & Marketing-Forum Expertengespräch zu aktuellen Praxisthemen 25. November 2013, Mannheim Pricing, Sales & Marketing-Forum Termin Montag, 25. November 2013

Mehr

Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis

Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis DI Helmut Mader Country Manager AT/DE Netconomy GmbH Graz Wien Zürich NETCONOMY Software & Consulting GmbH Hilmgasse 4, A-8010 Graz

Mehr

Lebensmittelvertrauen Mai 2014

Lebensmittelvertrauen Mai 2014 www.pwc.de Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen

Mehr

MOBILE COMMERCE BEI LESHOP.CH. 5th Swiss E-Commerce Summit März 2012

MOBILE COMMERCE BEI LESHOP.CH. 5th Swiss E-Commerce Summit März 2012 MOBILE COMMERCE BEI LESHOP.CH 5th Swiss E-Commerce Summit März 2012 Agenda The new market The experience with the Leshop.ch mobile app Challenges for the future The new market New customers, new points

Mehr

Digitalisierung verändert Kaufverhalten der deutschen Verbraucher im Einzelhandel

Digitalisierung verändert Kaufverhalten der deutschen Verbraucher im Einzelhandel Digitalisierung verändert Kaufverhalten der deutschen Verbraucher im Einzelhandel Die meisten Konsumenten (87 Prozent) informieren sich vor dem Einkaufs bummel zuerst online über Produkte. 65 Prozent der

Mehr

Inhalt. Im Überblick. Zur Studie... 13

Inhalt. Im Überblick. Zur Studie... 13 Zur Studie...................................................................... 13 1 Mega-Trend 1: Zunehmende Dynamik der Internationalisierung Spannungsfeld zwischen globalen Playern und lokalen Heroes...................

Mehr

Wie erfolgversprechend ist Ihr ecommerce-geschäftsmodell?

Wie erfolgversprechend ist Ihr ecommerce-geschäftsmodell? Kienbaum Management Consultants Wie erfolgversprechend ist Ihr ecommerce-geschäftsmodell? ecommerce-audit zur Überprüfung bestehender Strategien, Prozesse und Strukturen Practice Group Retail Kienbaum

Mehr

Shopping Office Traffic Industries. Promenaden Hauptbahnhof Leipzig

Shopping Office Traffic Industries. Promenaden Hauptbahnhof Leipzig Shopping Office Traffic Industries OBJEKTDATEN Eröffnung 12.11.1997 Verkaufsfläche ca. 30.000 m² Büroflächen ca. 8.000 m² Arbeitsplätze ca. 1.000 Anzahl Shops ca. 140 Anzahl Verkaufsebenen 3 Parkplätze

Mehr

8 Juli 2015. Transparenz durch Governance Data Governance als kritischer Erfolgsfaktor für Predictive Analytics

8 Juli 2015. Transparenz durch Governance Data Governance als kritischer Erfolgsfaktor für Predictive Analytics Transparenz durch Governance Data Governance als kritischer Erfolgsfaktor für Predictive Analytics Contents Predictive Analytics Erwartungen erfüllt? Einfach denken worauf achten, bevor gestartet wird?

Mehr

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Mobile Payment Neue Dynamik im Markt Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Agenda Entwicklungen: Was tut sich im Markt? Lösungen der B+S Ausblick 2 Entwicklungen: Was

Mehr

Auf dem Weg zur digitalen Einkaufsstadt. HBE Jahrestagung Gunzenhausen, Anne Schick, elaboratum GmbH

Auf dem Weg zur digitalen Einkaufsstadt. HBE Jahrestagung Gunzenhausen, Anne Schick, elaboratum GmbH Auf dem Weg zur digitalen Einkaufsstadt HBE Jahrestagung Gunzenhausen, 14.03.16 Anne Schick, elaboratum GmbH Impressionen aus Günzburg Ausgangslage von Günzburg zum Start des Projekts Treiber der Digitalen

Mehr

Supply Chain Leadership-Dialog

Supply Chain Leadership-Dialog www.pwc.de/management_consulting Supply Chain Leadership-Dialog Expertengespräch zu Trendthemen für Innovation im Supply Chain Management in der Praxis 31. Januar 2013, Frankfurt am Main Supply Chain Leadership-Dialog

Mehr

Eventmarketing Umsatzkiller oder langfristiger Rentabilitätsfaktor

Eventmarketing Umsatzkiller oder langfristiger Rentabilitätsfaktor Eventmarketing Umsatzkiller oder langfristiger Rentabilitätsfaktor Referat im Rahmen des Standorttags des Handelsverbands; 27. September 2005 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Locafox! Online finden. Im Geschäft kaufen.

Locafox! Online finden. Im Geschäft kaufen. Locafox! Online finden. Im Geschäft kaufen. ! 41 Prozent! aller Konsumenten informieren sich zunächst online, bevor sie stationär kaufen.! (ROPO: Research Online, Purchase Offline)*! *Quelle: GfK ROPO-Studie,

Mehr

Convenience Payment: Bezahlen leicht gemacht egal welcher Kanal.

Convenience Payment: Bezahlen leicht gemacht egal welcher Kanal. Convenience Payment: Bezahlen leicht gemacht egal welcher Kanal. Wie E-Payment für Händler und Käufer im Multi Channel Commerce bequem funktioniert ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE EXPERCASH GmbH!

Mehr

Multi-Channel E-Commerce. Mehr Umsatz. durch. Multi-Channel-Vertrieb. Jan Griesel

Multi-Channel E-Commerce. Mehr Umsatz. durch. Multi-Channel-Vertrieb. Jan Griesel Mehr Umsatz durch Multi-Channel-Vertrieb Jan Griesel Nur ganz kurz vorab: Wer sind wir und was machen wir? Wir machen ganzheitliche E-Commerce Software Fokus: Multi-Channel-Vertrieb CRM Warenwirtschaft

Mehr

Herausforderung gesetzlicher Mindestlohn

Herausforderung gesetzlicher Mindestlohn www.pwc.de Das Mindestlohngesetz verpflichtet Unternehmen seit dem 1. Januar 2015 zur Zahlung des gesetzlich festgelegten Mindestlohns. Hinzu kommen zahlreiche weitere Anforderungen. Wir unterstützen Sie

Mehr

Shopping-Malls und Innenstadtentwicklung: Was gilt es zu beachten

Shopping-Malls und Innenstadtentwicklung: Was gilt es zu beachten : Was gilt es zu beachten SPD Dialog Stadt: City-Center ein richtiger Weg zu einer ganzheitlichen Entwicklung unserer Altstadt? Impulsreferat - Prof. Dr. Ivo Mossig Rahmenbedingungen Stagnierende Einzelhandelsumsätze

Mehr

Startberatung Mönchengladbach (1von3) Erste Schritte für gewerbliche Händler Hergen Lange, Rimbert Richter Juni 2015

Startberatung Mönchengladbach (1von3) Erste Schritte für gewerbliche Händler Hergen Lange, Rimbert Richter Juni 2015 Startberatung Mönchengladbach (1von3) Erste Schritte für gewerbliche Händler Hergen Lange, Rimbert Richter Juni 2015 KURZUMFRAGE ONLINE-HANDEL HANDELN SIE LOKAL MIT EBAY Erster lokaler Marktplatz von ebay

Mehr

2. Handelsformate: Erwarteter künftiger Erfolg und Einordnung in Lebenszyklusphasen

2. Handelsformate: Erwarteter künftiger Erfolg und Einordnung in Lebenszyklusphasen GfK RETAIL TREND MONITOR 2013 1 GfK Retail Trend Monitor 2013 Übersicht Allgemeine Informationen Inhalt: 1. Handelstrends: Einschätzung der aktuellen und zukünftigen Bedeutung für den Handel Ziel: 2. Handelsformate:

Mehr

Kunde 3.0 Marketing 3.0

Kunde 3.0 Marketing 3.0 Kunde 3.0 Marketing 3.0 Wie das Internet die Kunden und das Marketing verändert Unternehmerveranstaltung Altdorf Dr. Konrad Weßner puls Marktforschung GmbH puls über puls Gründungsjahr: 1992 Feste Mitarbeiter:

Mehr

Konsumentenverhalten im Distanzhandel & Smartphone-Shopping 2014/2015

Konsumentenverhalten im Distanzhandel & Smartphone-Shopping 2014/2015 Konsumentenverhalten im Distanzhandel & Smartphone-Shopping 2014/2015 Pressekonferenz Dr. Ernst Gittenberger 16. Juni 2015 6. Studie zum Konsumentenverhalten im Distanzhandel 2/14 erstellt im Auftrag Distanzhandel:

Mehr

Umsatz-Steigerung im Online-Shop

Umsatz-Steigerung im Online-Shop Umsatz-Steigerung im Online-Shop Gerhard Maier 1.400 Mitarbeiter weltweit Mehr als 10.000 Kunden in über 50 Ländern Der Hauptsitz ist Atlanta; daneben gibt es Standorte auf der ganzen Welt. ist eine 100%ige

Mehr

www.pwc.de CO 2 -Ziele der Bundesregierung im Wärmebereich unrealistisch PwC-Standpunkt zur Energiewende

www.pwc.de CO 2 -Ziele der Bundesregierung im Wärmebereich unrealistisch PwC-Standpunkt zur Energiewende www.pwc.de -Ziele der Bundesregierung im Wärmebereich unrealistisch PwC-Standpunkt zur Energiewende 1 Wärmesektor spielt zentrale Rolle bei Gelingen der Energiewende Langfristig positive Effekte durch

Mehr

Städtenetzwerks Innenstadt NRW

Städtenetzwerks Innenstadt NRW Initiative zum Aufbau eines interkommunalen Städtenetzwerks Innenstadt NRW Überblick 2. Ansatz und Chancen eines Städtenetzwerks 3. Anforderungen an die Koordinations- und Beratungsstelle 4. Der Weg zu

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany

Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany Die mobile Welt Anzahl der mobilen Geräte auf dem Markt 1 12.000 2007 2013 http://opensignal.com/reports/fragmentation-2013/

Mehr

Digital. Digital Customer Experience Management Ein integrierter Lösungsansatz mit der Adobe Marketing Cloud

Digital. Digital Customer Experience Management Ein integrierter Lösungsansatz mit der Adobe Marketing Cloud Digital Digital Customer Experience Management Ein integrierter Lösungsansatz mit der Adobe Marketing Cloud Jürgen Kübler, Leiter Realisierung Digitales Leistungsangebot #digitaljourney Inhaltsverzeichnis

Mehr

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Roland Ballacchino Es dauert zwanzig Jahre, sich eine Reputation zu erwerben und fünf Minuten, sie zu verlieren. Wenn man das im Auge behält, handelt

Mehr

IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015. Ihre Plattform für Marketing und Verkauf. 2015 IBM Corporation

IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015. Ihre Plattform für Marketing und Verkauf. 2015 IBM Corporation IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015 Ihre Plattform für Marketing und Verkauf IBM Client Center für Business Partner - Facts Mit dem IBM Client Center Netzwerk können Sie als IBM Business

Mehr

Shopping Office Traffic Industries. Forum Mittelrhein Koblenz

Shopping Office Traffic Industries. Forum Mittelrhein Koblenz Shopping Office Traffic Industries OBJEKTDATEN Eröffnung 26.09.2012 Verkaufsfläche ca. 20.000 m² Arbeitsplätze ca. 600 Anzahl Shops ca. 80 Anzahl Verkaufsebenen 3 Parkplätze ca. 750 DGNB-Hauptzertifikat

Mehr

Online Shops. Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme?

Online Shops. Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme? Online Shops Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme? Die Zahlen sprechen für sich! Rasanten Steigerungen im Onlinegeschäft Immer mehr

Mehr

bvh-jahrespressekonferenz 2013 Interaktiver Handel in Deutschland Die Entwicklung des multichannel Online- und Versandhandels B2C im Jahr 2012

bvh-jahrespressekonferenz 2013 Interaktiver Handel in Deutschland Die Entwicklung des multichannel Online- und Versandhandels B2C im Jahr 2012 Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. bvh-jahrespressekonferenz 2013 Interaktiver Handel in Deutschland Die Entwicklung des multichannel Online- und Versandhandels B2C im Jahr 2012 Interaktiver

Mehr

Hans J. Even: 10 E-Commerce Trends

Hans J. Even: 10 E-Commerce Trends Hans J. Even: 10 E-Commerce Trends Geschäftsführer TWT Interactive, Investor, Speaker, Ideengeber, Berater Weiß viel über: Strategien, Multichannel, Digital Business Transformation, Retail, Kunden-Management

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

ENTWICKLUNG DES ONLINE-HANDELS (MIT WAREN) IN DER SCHWEIZ

ENTWICKLUNG DES ONLINE-HANDELS (MIT WAREN) IN DER SCHWEIZ ENTWICKLUNG DES ONLINE-HANDELS (MIT WAREN) IN DER SCHWEIZ 6 Online-Verkäufe an Konsumenten (in Mrd. SFr.) 8 6 4 2013: ca. 5.5 % vom Schweizer Detailhandelsumsatz 2.95 3.25 3.8 4.2 4.7 5.35 5.6-5.7 2 0

Mehr

REAL 2 Immobilien AG PROJEKTENTWICKLUNG MAKLER NATIONAL CONSULTING. MAKLER REGIONAL Köln & Düsseldorf. REAL 2 Immobilien Investment GmbH

REAL 2 Immobilien AG PROJEKTENTWICKLUNG MAKLER NATIONAL CONSULTING. MAKLER REGIONAL Köln & Düsseldorf. REAL 2 Immobilien Investment GmbH REAL 2 ASSET & PERSONALITY. MENSCHEN WERTE AKTIONÄRE INVESTOREN KOMPETENZ INVESTMENT PROJEKTENTWICKLUNG VERMARKTUNG PERSPEKTIVEN NACHHALTIGKEIT NETZWERKE STRATEGIEN KOOPERATIONEN FONDS Immobilien AG 2

Mehr

Einzelhandelsstandort Bremen

Einzelhandelsstandort Bremen Einzelhandelsstandort Bremen Mit rd. 1,2 Mio. Konsumenten bildet Bremen das wirtschaftliche Oberzentrum im Nordwesten Deutschlands und ist damit ein überregional bedeutsamer Einzelhandelsstandort. Namhafte

Mehr

Online shopping. & Conversion. Performance Marketing von der ersten Impression bis zum letzten Klick. tradedoubler.com

Online shopping. & Conversion. Performance Marketing von der ersten Impression bis zum letzten Klick. tradedoubler.com Online shopping & Conversion Performance Marketing von der ersten Impression bis zum letzten Klick Wenn die Verbraucher in Europa wissen möchten, welche Marken und Produkte sie kaufen sollen, informieren

Mehr

Markus Matthaei, hubermedia MEHR REICHWEITE: DIE CONTENT- STRATEGIE HINTER ET4

Markus Matthaei, hubermedia MEHR REICHWEITE: DIE CONTENT- STRATEGIE HINTER ET4 Markus Matthaei, hubermedia MEHR REICHWEITE: DIE CONTENT- STRATEGIE HINTER ET4 Andere Regionen haben das Sie haben das! Kann Multi-Channel Kann print Kann online Kann mobil Kann suchen Kann Freitextsuche

Mehr

Management und Governance gemeinnütziger Organisationen

Management und Governance gemeinnütziger Organisationen www.pwc.de/verantwortung Management und Governance gemeinnütziger Organisationen Ein Praxisleitfaden für Führungs kräfte und Entscheider in gemeinnützigen Organisationen und für Mitglieder der Aufsichtsgremien

Mehr