Mobile Industrierobotik. Alois Buchstab Leiter Industrial Business Development

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobile Industrierobotik. Alois Buchstab Leiter Industrial Business Development"

Transkript

1 Mobile Industrierobotik Alois Buchstab Leiter Industrial Business Development

2 Inhalt o Markttrend mobile Industrierobotik o Existierende Technologien o Konzeptstudie moiros o Wirtschaftliche Vorteile einer mobilen Robotiklösung o Anfragen und Projekte KUKA Roboter GmbH Seite 2

3 Markttrend mobile Industrierobotik Logistikbereich und Verkettung Messe Logimat Stuttgart März 2012 Aussteller : Fa. Först Produkt : Incarrier-RP der FTS Roboter basierend auf FTS Transportsystem mit KR 60 KR C2 Energieversorgung über Kontakte Zentrierung und Fixierung im Boden KUKA Roboter GmbH Seite 3

4 Markttrend mobile Industrierobotik Simulationsbereich Fa. Infocopter München Projekt : Heli-Trainer basierend auf omnimove Platform Konzeptvorstellung auf der: - zivilen Hubschraubermesse in Houston Texas - miltärischen Hubschraubermesse in Nashville Tennesee KUKA Roboter GmbH Seite 4

5 Markttrend mobile Industrierobotik Fa. Infocopter München Projekt: Heli-Trainer basierend auf omnimove Platform KUKA Roboter GmbH Seite 5

6 Markttrend mobile Industrierobotik Entertainmentbereich Eröffnung 18. Juni 2010, in den Universal Studios, Orlando Florida KUKA Roboter GmbH Seite 6

7 Markttrend mobile Industrierobotik KUKA Roboter GmbH Seite 7

8 Markttrend mobile Industrierobotik KUKA Roboter GmbH Seite 8

9 Markttrend mobile Industrierobotik Aerospace Flexible, Modulare Automation Bildquelle: Stäubli KUKA Roboter GmbH Seite 9

10 Markttrend mobile Industrierobotik Schiffsindustrie KUKA Roboter GmbH Seite 10

11 Markttrend mobile Industrierobotik Oberflächenbearbeitung in der Rotorblattfertigung von Windkraftanlagen KUKA Roboter GmbH Seite 11

12 Markttrend mobile Industrierobotik Ergebnis: Bedarf an mobilen Roboterlösungen ist vorhanden! KUKA Roboter GmbH Seite 12

13 Existierende Technologien KUKA autonomous navigation software KUKA Quantec serie KUKA KR C4 controller Ziel: Lass uns ein mobiles Robotersystem bauen! KUKA omnimove plattform Battery Pack 380 V KUKA Roboter GmbH Seite 13

14 Existierende Technologien omnimove UTV (Universal Transport Vehicle) portfolio KUKA Roboter GmbH Seite 14

15 Existierende Technologien omnimove UTV (Universal Transport Vehicle) portfolio KoM UTV-2 E KoM UTV-2 E KoM UTV-2 E KoM UTV-2 E KoM UTV-2 E KoM UTV-2 E KoM UTV-2 E KoM UTV-2 E KoM UTV-2 E KoM UTV-2 E KUKA Roboter GmbH Seite 15

16 KUKA omnimove unlimited manoeverability Moving Straight Ahead All wheels move at the same speed and in the same direction. Moving Sideways Each wheel moves in the opposite direction to the one next to it. All wheels move at the same speed. Moving diagonally Each pair of wheels across a diagonal moves at the same speed, while the two pairs move at different speeds; all wheels rotate in the same direction. Rotation The two sides move at the same speed in opposite directions. KUKA Roboter GmbH Seite 16

17 omnimove highlights + unlimited manoeuverability + very high positioning accuracy 2 4 With conventionally steered wheels + reduction of logistic area (= more production area) no special floor preparation (standard concrete) + no wear of the floor 1 2 With omnimove wheels Reduction of manoeuvering area in this case approx. 50% KUKA Roboter GmbH Seite 17

18 Konzeptstudie KUKA moiros KUKA moiros = KUKA mobile industrial robot system KUKA Roboter GmbH Seite 18

19 Messestand Konzeptstudie KUKA moiros KUKA Roboter GmbH Seite 19

20 Exponatsbeschreibung Vorstellung der Konzeptstudie KUKA moiros für die Bearbeitung von XXL - Bauteilen am Beispiel der Oberflächenbearbeitung von einem Rotorblatt einer Windkraftanlage: Rotorblattsegment 10m, Leihgabe von der Fa. Siemens Windpower Dänemark Schleifkopf für das automatische Bearbeiten, Aktivieren oder Schleifen der CFK Oberfläche, jedoch ohne Funktion Technologieträgerfahrzeug: omnimove Transportfahrzeug KoM UTV-2 E KR120 R3500 K prime mit KR C4 Autarke Energieversorgung über Hochleistungs-Akkumulatoren und Converter zur Energieversorgung der KR C4 mit 380 V KUKA Navigationssoftware (SLAM) zur autonomen Navigation Monitor mit Live-Demo der Navigationssoftware Umgebungsüberwachung mittels Laserscanner am omnimove Fahrzeug KUKA Roboter GmbH Seite 20

21 Messestand Konzeptstudie KUKA moiros Rotorblattsegment Monitor mit Live Demo autonome Navigation KUKA moiros Zaun Kommunikationsbereich KUKA Roboter GmbH Seite 21

22 Messestand Konzeptstudie KUKA moiros KUKA Roboter GmbH Seite 22

23 Konzeptstudie KUKA moiros Technische Features autonomes und automatisches Verfahren des mobilen Robotersystems Autarke Energieversorgung des Roboters über Hochleistungs-Akkumulatoren 20kWh (32 Batterien 12V a 174Ah in Reihe), d.h. kein Kabelschlepp, kein Andocken, o.ä. Batteriekapazität für Roboterbetrieb >8 h ohne Batteriewechsel Batteriekapazität für Fahrbetrieb >8 h ohne Batteriewechsel Vertikaler Arbeitsbereich von über 5m Traglast von bis zu 120kg für Applikation Lokalisierung auf bis zu +/-5 mm Genauigkeit über autonome Navigation Relative Positionsvermessung zum Werkstück durch Laser Umgebungsüberwachung mittels Laserscanner Flexible Auslegung des mobilen Robotersystems, basierend auf Kundenanforderungen hinsichtlich Robotergröße und Traglast, Betriebsdauer und dem jeweiligen Anwendungsgebiet. Zur Kommunikation zwischen Leitstand und mobilem Robotersystem wird eine industrietaugliche W-LAN Kommunikation eingesetzt. KUKA Roboter GmbH Seite 23

24 Wirtschaftliche Vorteile der mobilen Roboterlösung aufwendiger Transport von großen Bauteilen zum Roboter entfällt aufwendige Schienensysteme für Roboter oder Portalsystem und damit verbundene Fundament- und Erdarbeiten entfallen kann mehrere Stationen beschicken, wo sich heute eine jeweils festinstallierte Automationslösung nicht amortisiert kann flexibel eingesetzt werden, je nachdem wie die Produktionsauslastung es erfordert, z.b.: in verschiedenen Fertigungshallen das mobile System passt sich der Größe der Bauteile an (Rotorblätter) ermöglicht unter Umständen eine kostengünstigere Automation. Wenn es die Taktzeit erlaubt, können mehrere Anlagen im Wechsel beschickt werden KUKA Roboter GmbH Seite 24

25 Anfragen und Projekte - Verkettung von Maschinen in der Stahlherstellung - Bearbeitung von Schiffsrümpfen - Bearbeitung von Rotorblättern - Beladen von Vulkanisiermaschinen in der Reifenindustrie - Bearbeitung von Flugzeugsegmenten - Entlacken von Flugzeugen - Passagiertransport in Entertainmentparks KUKA Roboter GmbH Seite 25

26 Schlusswort Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo (namhafter franz. Dichter) KUKA Roboter GmbH Seite 26

Konzeptstudie KUKA moiros Technologieträgerfahrzeug für die mobile und autarke Industrierobotik zur Bearbeitung von XXL Bauteilen

Konzeptstudie KUKA moiros Technologieträgerfahrzeug für die mobile und autarke Industrierobotik zur Bearbeitung von XXL Bauteilen Konzeptstudie KUKA moiros Technologieträgerfahrzeug für die mobile und autarke Industrierobotik zur Bearbeitung von XXL Bauteilen Alois Buchstab R-KI/IBD Konzeptstudie KUKA moiros KUKA moiros = KUKA mobile

Mehr

Industrieroboter Neue Fertigungstechnologien aufgrund roboterbasierter Automatisierung

Industrieroboter Neue Fertigungstechnologien aufgrund roboterbasierter Automatisierung Industrieroboter Neue Fertigungstechnologien aufgrund roboterbasierter Automatisierung 07.05.2014 Dipl.-Ing. Michael Bauer, Sales KUKA Roboter CEE GmbH KUKA Roboter GmbH Sales Michael Bauer 07.05.2014

Mehr

Green Automation does it really exist? 14.03.2011 Manfred Gundel CEO, KUKA Roboter GmbH

Green Automation does it really exist? 14.03.2011 Manfred Gundel CEO, KUKA Roboter GmbH Green Automation does it really exist? 14.03.2011 Manfred Gundel CEO, KUKA Roboter GmbH Green Automation does it really exist? KUKA Roboter GmbH Manfred Gundel 14.03.2011 Seite 2 KUKA AG KUKA Roboter KUKA

Mehr

Autonome fahrerlose Transportfahrzeug bei Volkswagen sind mit Sicherheits- Laserscannern von Leuze electronic ausgerüstet.

Autonome fahrerlose Transportfahrzeug bei Volkswagen sind mit Sicherheits- Laserscannern von Leuze electronic ausgerüstet. Applikationsbericht Bewegen, sichern und steuern Autonome fahrerlose Transportfahrzeug bei Volkswagen sind mit Sicherheits- Laserscannern von Leuze electronic ausgerüstet. Die hohe Nachfrage nach dem neuen

Mehr

Robotik und Vision weltweit auf dem Vormarsch

Robotik und Vision weltweit auf dem Vormarsch Robotik und Vision weltweit auf dem Vormarsch VMT Technologie Workshop Mannheim, 6./7. Oktober 2015 Patrick Schwarzkopf Über uns Bilder (von unten nach oben): Basler AG, Festo AG & Co. KG, Carl Cloos Schweisstechnik

Mehr

Mobile Robotik in der Produktion 4.0

Mobile Robotik in der Produktion 4.0 Automatisierungstage 2014 Mobile Robotik in der Produktion 4.0 Agenda Festo facts Anforderungen an die Mobile Robotik Lösungen für die Forschung und Bildung Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Mehr

MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION

MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION www.catena-machine.com INNOVATION IM WERKZEUGMASCHINENBAU Excellence in simplicity: CATENA bietet eine absolut neuartige Lösung

Mehr

Folie 1 rbc robotics 2015. Erfolgsfaktor: Integration der Komponenten zum System

Folie 1 rbc robotics 2015. Erfolgsfaktor: Integration der Komponenten zum System Folie 1 Erfolgsfaktor: Integration der Komponenten zum System Inhalt des Vortrags: Vorstellung rbc robotics Aufgabenstellung des Kunden Typische Anforderungen Die Komponenten Roboter Roboterperipherie

Mehr

3D Roboter Vision Innovativ durch integrierte Technologie FANUC TIM JUERGENS

3D Roboter Vision Innovativ durch integrierte Technologie FANUC TIM JUERGENS FACTORY AUTOMATION NUMERICAL CONTROL 3D Roboter Vision Innovativ durch integrierte Technologie 2 Inhalt Fanuc Deutschland GmbH Robotics Award 2014 3D Area Sensor Beladen von 3 Werkzeugmaschinen mit Robotern

Mehr

3D Dentalscanner. AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department. Manfred Gruber. Head of Business Unit

3D Dentalscanner. AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department. Manfred Gruber. Head of Business Unit 3D Dentalscanner AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department Manfred Gruber Head of Business Unit Safe and Autonomous Systems AIT Austrian Institute of Technology Größte außeruniversitäre

Mehr

Kundenspezifische Lösungen für das Bestücken von Werkzeugmaschinen sowie zur Optimierung von Fertigungsprozessen YOUR PARTNER FOR INDUSTRIAL MATTERS

Kundenspezifische Lösungen für das Bestücken von Werkzeugmaschinen sowie zur Optimierung von Fertigungsprozessen YOUR PARTNER FOR INDUSTRIAL MATTERS Kundenspezifische Lösungen für das Bestücken von Werkzeugmaschinen sowie zur Optimierung von Fertigungsprozessen Moderne Fabrikautomation aus einer Hand: (AUF BASIS EIGENER ENTWICKLUNG) Robotertechnologie

Mehr

Simply Universal. Neue Roboterbaureihen 6X Visual: 6-Achs Knickarmroboter 5X Line: Roboter mit 5 CNC Achsen. Für Spritzgießmaschinen von 20 4000 t

Simply Universal. Neue Roboterbaureihen 6X Visual: 6-Achs Knickarmroboter 5X Line: Roboter mit 5 CNC Achsen. Für Spritzgießmaschinen von 20 4000 t Simply Universal Für Spritzgießmaschinen von 20 4000 t Neue Roboterbaureihen 6X Visual: 6-Achs Knickarmroboter 5X Line: Roboter mit 5 CNC Achsen Die Partnerschaft von zwei führenden Herstellern des Robotermarktes:

Mehr

Industrieroboter von FANUC Robotics. Gesamtlösungen. Dienstleistungen. Lenzing Technik. Automation

Industrieroboter von FANUC Robotics. Gesamtlösungen. Dienstleistungen. Lenzing Technik. Automation Industrieroboter von FANUC Robotics Gesamtlösungen Dienstleistungen Lenzing Technik Automation Robotik 3 Über uns Lenzing Technik Automation Wir sind Ihr kompetenter und zuverlässiger Partner für Automationslösungen

Mehr

Einladung zur Euroblech 2014 BOOST YOUR BUSINESS. So viele Innovationen wie noch nie.

Einladung zur Euroblech 2014 BOOST YOUR BUSINESS. So viele Innovationen wie noch nie. Einladung zur Euroblech 2014 BOOST YOUR BUSINESS So viele Innovationen wie noch nie. Boost Your Business SO VIELE INNOVATIONEN WIE NOCH NIE! Was erwarten Sie von TRUMPF? In erster Linie Innovationen, die

Mehr

Wir leben Elektronik! We live electronics! EvoPrint. Das industrielle Drucksystem

Wir leben Elektronik! We live electronics! EvoPrint. Das industrielle Drucksystem Wir leben Elektronik! We live electronics! EvoPrint Das industrielle Drucksystem EvoPrint Key Features Aktive Geschwindigkeitskompensation Druckvorgang während positiver oder negativer Beschleunigung Im

Mehr

Plug & Play für Automatisierungssysteme

Plug & Play für Automatisierungssysteme Plug & Play für Automatisierungssysteme Dr. Alois Zoitl fortiss GmbH An-Institut Technische Universität München Herausforderungen für die Produktion der Zukunft Industrie 4.0 Schneller Technologiewandel

Mehr

Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung

Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung BWB (German Federal Procurement Office) Bundesamt für Department Land Kampf (Land Armament) Project Group K41: Artillery, Mortars and Ammunition K 41 - Mortar Lightweight 120mm Mortar WIESEL 2, air transportable

Mehr

Autonomous Systems Lab Zürich

Autonomous Systems Lab Zürich Philipp Krüsi 03.11.2011 Steuerung von UGVs Manuelle Fernsteuerung a) Fahrzeug in Sichtweite: Fahren auf Sicht b) Fahrzeug ausser Sicht: Steuerung mit Hilfe von Kamera-Bildern od. anderen Sensoren Autonome

Mehr

Operation Guide AFB 60. Zeiss - Str. 1 D-78083 Dauchingen

Operation Guide AFB 60. Zeiss - Str. 1 D-78083 Dauchingen Operation Guide AFB 60 Zeiss - Str. 1 D-78083 Dauchingen PCB automation systems AFB 30/60/90 Die flexiblen Puffer der Baureihe AFB werden zwischen zwei Produktionslinien eingesetzt, um unterschiedliche

Mehr

3D Kantentaster 3Dpro / 3Deco Edge Finder 3Dpro / 3Deco

3D Kantentaster 3Dpro / 3Deco Edge Finder 3Dpro / 3Deco 3D Kantentaster 3Dpro / 3Deco Edge Finder 3Dpro / 3Deco 3D Kantentaster 3Dpro / 3Deco 3D Edge Finder 3Dpro / 3Deco Einstellschrauben Adjustment Screws Schaft Ø12 Shank Ø12 Messeinheit Measuring Unit 0.01

Mehr

Die Robotation Academy. Konferenz-, Schulungs- und Beratungszentrum für Roboter- und Automationstechnik

Die Robotation Academy. Konferenz-, Schulungs- und Beratungszentrum für Roboter- und Automationstechnik Die Robotation Academy Konferenz-, Schulungs- und Beratungszentrum für Roboter- und Automationstechnik Die Robotation Academy Ziele Mittelständische Industrie an Robotik und Automation heranführen oder

Mehr

Rolland. Niels Schütte Hristo Gurdzhanov. 1 Vorstellung 2 Gliederung 3 Forschung 4 Rolland 1 5 Rolland 2. 6 Obstacle Map 7 Rolland 3 8 Projekte

Rolland. Niels Schütte Hristo Gurdzhanov. 1 Vorstellung 2 Gliederung 3 Forschung 4 Rolland 1 5 Rolland 2. 6 Obstacle Map 7 Rolland 3 8 Projekte Rolland Niels Schütte Gliederung Forschung Rolland 1 Rolland 2 ObstacleMap Rolland 3 Projekte Probleme Finanzierung Forschung Navigation/Raumkognition Sichere Systeme Rolland 1 Kamera Jede Menge Sensoren

Mehr

Kuka und Siemens. Ein starkes Team für Ihre Roboter-Applikationen

Kuka und Siemens. Ein starkes Team für Ihre Roboter-Applikationen Kuka und Siemens Ein starkes Team für Ihre Roboter-Applikationen Eine Geschichte von Ideen und revolutionären Entwicklungen Johann Keller und Jakob Knappich, Augsburg Die Erfolgsgeschichte technischer

Mehr

Silverlight for Windows Embedded. Martin Straumann / 31.08.2010 Stv. Business Unit Leiter Microsoft Technologien / Application developer

Silverlight for Windows Embedded. Martin Straumann / 31.08.2010 Stv. Business Unit Leiter Microsoft Technologien / Application developer Silverlight for Windows Embedded Martin Straumann / 31.08.2010 Stv. Business Unit Leiter Microsoft Technologien / Application developer Inhaltsverzeichnis Windows Embedded Microsoft Roadmap Was ist Silverlight

Mehr

Yellow power days. Intralogistik 4.0 Lösungen für Ihr Lager.

Yellow power days. Intralogistik 4.0 Lösungen für Ihr Lager. Yellow power days. Intralogistik 4.0 Lösungen für Ihr Lager. Die Jungheinrich Leistungsschau Fahrerloses Transportsystem Regallösungen Logistiklösungen Gebrauchtstapler Warehouse Management Kundendienst

Mehr

GOZ 2012 und Laser Abrechnungsoptimierung Erfolgreiche Einbindung des Lasers in die Praxis

GOZ 2012 und Laser Abrechnungsoptimierung Erfolgreiche Einbindung des Lasers in die Praxis GOZ2012undLaser Abrechnungsoptimierung ErfolgreicheEinbindungdesLasersindiePraxis PROGRAMM Mi, 23. Mai 2012 VORMITTAG 09.30 09.45: Registrierung, Begrüßung, Einführung, ABRECHNUNG: 09.45 12.30: Allgemeine

Mehr

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GIS based risk assessment and incident preparation system Gregor Lämmel TU Berlin GRIPS joined research project TraffGo HT GmbH Rupprecht

Mehr

electrode tip dressing and tip changing systems Elektrodenkappenfräs- und -wechselsysteme

electrode tip dressing and tip changing systems Elektrodenkappenfräs- und -wechselsysteme electrode tip dressing and tip changing systems Elektrodenkappenfräs- und -wechselsysteme Bräuer Systemtechnik GmbH is a midsize company from the southeast of Germany. Known as an experienced and reliable

Mehr

AUL04 Einführung in die Automatisierungslösungen

AUL04 Einführung in die Automatisierungslösungen AUL04 Einführung in die Automatisierungslösungen Automation University Special 2015 Roman Brasser Commercial Engineer rbrasser@ra.rockwell.com Tel. +41 (0) 62 889 78 12 Marco Faré Commercial Engineer mfare@ra.rockwell.com

Mehr

INDUSTRIE 4.0 AUS SICHT EINES IKT-INSTITUTS. Dr.-Ing. Mike Heidrich BICCnet OpenLabs am Fraunhofer ESK, München, 17.

INDUSTRIE 4.0 AUS SICHT EINES IKT-INSTITUTS. Dr.-Ing. Mike Heidrich BICCnet OpenLabs am Fraunhofer ESK, München, 17. INDUSTRIE 4.0 AUS SICHT EINES IKT-INSTITUTS Dr.-Ing. Mike Heidrich BICCnet OpenLabs am Fraunhofer ESK, München, 17. September 2014 Inhalt des Vortrages Einleitung Innovationen durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

DevOps - Entwickelst Du noch oder lieferst Du schon?

DevOps - Entwickelst Du noch oder lieferst Du schon? DevOps - Entwickelst Du noch oder lieferst Du schon? Thomas Schissler Uwe Baumann https://www.flickr.com/photos/djquietstorm/4823356775 DevOps Was verbirgt sich hinter diesem Begriff? DevOps = 10 Releases

Mehr

The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity

The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity www.volker-quaschning.de The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin ECO Summit ECO14 3. June 2014 Berlin Crossroads to

Mehr

AUF DEM WEG ZUM STÄNDIG VERNETZTEN FAHRZEUGESK , ADAMS Abschlusspräsentation Josef Jiru, Fraunhofer ESK

AUF DEM WEG ZUM STÄNDIG VERNETZTEN FAHRZEUGESK , ADAMS Abschlusspräsentation Josef Jiru, Fraunhofer ESK AUF DEM WEG ZUM STÄNDIG VERNETZTEN FAHRZEUGESK 3.2.2014, ADAMS Abschlusspräsentation Josef Jiru, Fraunhofer ESK Agenda Überblick Fraunhofer ESK Konnektivität im Fahrzeug ADAMS: Hybride Anbindung über Roadside

Mehr

Offlineprogrammierung mit RobotExpert

Offlineprogrammierung mit RobotExpert Offlineprogrammierung mit RobotExpert UND ES GEHT DOCH! Offlineprogrammierung schnell und einfach mit RobotExpert. Inhalt Vorstellung Trend Bisheriges Vorgehen Simulation mit RobotExpert Fragen 6. November

Mehr

Planetary Screw Assembly

Planetary Screw Assembly 1 Planetary Screw Assembly (PLSA = Planetary Screw Assembly) Customer Presentation 1 Your Requirements Screw assemblies with high power density offered at market-oriented prices High load capacities, high

Mehr

OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen

OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen EuroCargo 2004 Dr. Susan Schwarze Marketing Director, ProSyst Software Board Member and VP Marketing, OSGi Alliance

Mehr

Interconnection Technology

Interconnection Technology Interconnection Technology Register: 23 Date: 25.05.99 Measuring leads from Hirschmann Following measuring leads are replaced by the next generation. Additionally connectors and sockets in the same design

Mehr

Fahrerlose Transportsysteme werden wirtschaftlicher und schneller Zwei Innovationen werden Wirklichkeit

Fahrerlose Transportsysteme werden wirtschaftlicher und schneller Zwei Innovationen werden Wirklichkeit LogiMAT 2012, 13.-15. März 2012, Neue Messe Stuttgart Fachforum am 14. März 2012 (Forum V Halle 9) Die FTS-Technik im Umbruch Neue Anwendungsmöglichkeiten mit neuen Konzepten Fahrerlose Transportsysteme

Mehr

Pressekonferenz VDMA Frankfurt 1. Juni 2016

Pressekonferenz VDMA Frankfurt 1. Juni 2016 Pressekonferenz VDMA Frankfurt. Juni 206 7. Internationale Fachmesse für Automation und Mechatronik.-24. Juni 206 Messe München www.automatica-munich.com Agenda AUTOMATICA-Trend-Umfrage 206 Wie sich die

Mehr

OPERATING ELEMENTS. 440020 (1,5 m) 440015 (1 m) 440030 (1,5 m) 440005 (1 m) MT 200 mit Plattform MT 200 with platform.

OPERATING ELEMENTS. 440020 (1,5 m) 440015 (1 m) 440030 (1,5 m) 440005 (1 m) MT 200 mit Plattform MT 200 with platform. MT 400 m MT 400 w 440020 (1,5 m) 440015 (1 m) Mit nur zwei verschiedenen Abstrebungs- sowie Parallelogrammstangen und entsprechenden Kranarmsegmenten in 1m und 1,5m Länge, besticht die MT-Kranserie durch

Mehr

Siemens treibt die Digitalisierung rund um die Werkzeugmaschine voran

Siemens treibt die Digitalisierung rund um die Werkzeugmaschine voran Presse Wien, 20. Juli 2015 EMO 2015 Halle 3, Stand E06/F03 Siemens treibt die Digitalisierung rund um die Werkzeugmaschine voran Motto On the way to Industrie 4.0 Digitalization in Machine Tool Manufacturing

Mehr

Auszug aus der netzbetriebenen Multimotor-Serie

Auszug aus der netzbetriebenen Multimotor-Serie Drehantrieb MU 010 Max. zentrische Belastung 1 kg bei 1 bis 5 UpM. Je größer das Objekt und je schneller der Motor desto geringer die mögliche Belastung. Rotating Motor MU 010 Max. centric load 1 kg /

Mehr

Datenblatt / Data sheet 01.02

Datenblatt / Data sheet 01.02 1030 mm 400 mm Vakuumheber mit integriertem Kettenzug Artikel Nr. B2 G K 250 Traglast: 250 kg Vacuum lifter with integrated chainhoist Articel no. B2 G K 250 Safe working load: 250 kg HEBEN DREHEN 200

Mehr

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) und mobile Roboter

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) und mobile Roboter 3. Fraunhofer IPA Technologieforum 6. Mai 2009 Institutszentrum der Fraunhofer-Gesellschaft Stuttgart-Vaihingen Fahrerlose Transportsysteme (FTS) und mobile Roboter Chancen, Technologie, Wirtschaftlichkeit

Mehr

Inhalt. Clausohm Software GmbH Dienstleistungen Produktportfolio Referenzen. 03.02.2014 Clausohm Software GmbH 2

Inhalt. Clausohm Software GmbH Dienstleistungen Produktportfolio Referenzen. 03.02.2014 Clausohm Software GmbH 2 Inhalt. Clausohm Software GmbH Dienstleistungen Produktportfolio Referenzen 03.02.2014 Clausohm Software GmbH 2 Unsere Firma. Geschäftsleitung. Katharina Clausohm Manager Technical Development. Michael

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

JAEMACOM Berlin. Benjamin Schantze IGEL Technology GmbH

JAEMACOM Berlin. Benjamin Schantze IGEL Technology GmbH JAEMACOM Berlin Benjamin Schantze IGEL Technology GmbH Agenda IGEL Technology GmbH Der Universal Desktop Ansatz IGEL Hardware / Software New UD2 LX MM Preview Q4 2012 / 2013 Universal Management Suite

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr

Expertenfrühstück Requirements Management. Bedeutung von Anforderungen und Systematischer Produktentwicklung

Expertenfrühstück Requirements Management. Bedeutung von Anforderungen und Systematischer Produktentwicklung Expertenfrühstück Requirements Management Bedeutung von Anforderungen und Systematischer Produktentwicklung unit42 GmbH Dr. Thomas Requirements Engineering & Management WAS IST DAS? Anforderungen (Requirements)?

Mehr

Property of Comau S.p.A. - Duplication prohibited. Comau Robotics Präsentation

Property of Comau S.p.A. - Duplication prohibited. Comau Robotics Präsentation Comau Robotics Präsentation Comau Robotics Robotics Headquarter Robotics Headquarter Via Rivalta 30 Via Rivalta 30 10095 Grugliasco TO (Italy) 10095 Grugliasco TO (Italy) Tel. +39-011-0049111 Tel. +39-011-0049111

Mehr

Communications & Networking Accessories

Communications & Networking Accessories 3Com10 Mbit (Combo) 3Com world leading in network technologies is a strategic partner of Fujitsu Siemens Computers. Therefore it is possible for Fujitsu Siemens Computers to offer the very latest in mobile

Mehr

Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen

Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen Siemens PLM Software, Markus Prüfert & Ralf Nagel Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen Answers for industry. Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Mehr

Unlimited Flexibility in Production Technology Automation. Die DVS Moduline Plattform: Das innovative Fertigungskonzept der neuesten Generation

Unlimited Flexibility in Production Technology Automation. Die DVS Moduline Plattform: Das innovative Fertigungskonzept der neuesten Generation Unlimited Flexibility in Production Technology Automation Die DVS Moduline Plattform: Das innovative Fertigungskonzept der neuesten Generation 2 Die moderne Serienfertigung im Wandel DVS ist unser Programm.

Mehr

Einführung in die Robotik Regelung in der Robotik. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.

Einführung in die Robotik Regelung in der Robotik. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm. Einführung in die Robotik Regelung in der Robotik Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 11. 12. 2012 Standardprobleme der mobilen Robotik Standardprobleme

Mehr

Kundeninformation Robotik 2015

Kundeninformation Robotik 2015 CNC-Bearbeitung mit Robotern: Kundeninformation Robotik 2015 Productivity in Motion mit SINUMERIK von Siemens Der Trend für bessere CNC Integration mit Robotern Was treibt die Industrie? Mehrfachbearbeitung

Mehr

KOMPETENZ UND QUALITÄT AUS ERSTER HAND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK UND HANDLINGSYSTEME LÖSUNGEN FÜR IHRE FERTIGUNG

KOMPETENZ UND QUALITÄT AUS ERSTER HAND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK UND HANDLINGSYSTEME LÖSUNGEN FÜR IHRE FERTIGUNG KOMPETENZ UND QUALITÄT AUS ERSTER HAND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK UND HANDLINGSYSTEME LÖSUNGEN FÜR IHRE FERTIGUNG SAV AUTOMATION Kompetenz und Qualität aus erster Hand Ihr kompetenter Partner für die Fabrik-

Mehr

HARTING har-flex. People Power Partnership

HARTING har-flex. People Power Partnership HARTING har-flex People Power Partnership Klein, flexibel, robust Klein, flexibel, robust: HARTING har-flex Mit har-flex hat HARTING eine Baureihe für den universellen Einsatz im und am Gerät entwickelt.

Mehr

Entwurf autonomer mobiler Systeme

Entwurf autonomer mobiler Systeme Entwurf autonomer mobiler Systeme NI LabVIEW Robotics als Standardhard- und - softwareplattform für mobile Robotersysteme Jochen Klier AE-Specialists Manager Agenda Herausforderungen in der Robotik LabVIEW

Mehr

Trimble 2D Maschinensteuerung für Planierraupen

Trimble 2D Maschinensteuerung für Planierraupen Trimble 2D Trimble bietet allen Straßen- und Erdbauunternehmen ein Portfolio von Systemen zur, dessen Vielseitigkeit in der Branche seinesgleichen sucht. Trimble Systeme, von der 2D Laser- Sonarsteuerung

Mehr

Gemeinsames Agieren für noch mehr Erfolg im Markt. Neue Entwicklungen bei Fahrerlosen Transportsystemen (FTS)

Gemeinsames Agieren für noch mehr Erfolg im Markt. Neue Entwicklungen bei Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) 2. Fraunhofer IPA Technologieforum Stuttgart, am 25. April 2007 Gemeinsames Agieren für noch mehr Erfolg im Markt Neue Entwicklungen bei Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) 1. Einleitung 2. FTS-Realismus

Mehr

Uhrenbeweger Watch winders. Crystal

Uhrenbeweger Watch winders. Crystal Uhrenbeweger Watch winders Crystal Sehr geehrter Kunde, unsere Uhrenbeweger sind so konstruiert, dass sie trotz kompakter Abmessungen nur geringe Laufgeräusche verursachen. Jeder Antrieb erzeugt jedoch

Mehr

Betritt den virtuellen Showroom Enter the virtual showroom

Betritt den virtuellen Showroom Enter the virtual showroom Genium Scan für App Scan for App Scan den QR-Code für die App Scan QR-Code for App Starte die App Start App Bewege das Handy/Tablet über das Bild auf der Vorderseite Move your mobile device over the picture

Mehr

The next generation User Interface.

The next generation User Interface. The next generation User Interface. Neptune UX Platform 4.0 Vorstellung Patrick Peper Territory Manager DACH Neptune Software Germany Christoph Garms Solution Engineer Neptune Software Germany The next

Mehr

Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements

Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Herausforderungen 09.10.2013 Herausforderungen

Mehr

KUKA Dr. Till Reuter, CEO KUKA AG Pressekonferenz Hannover Messe 2015 14. April 2015

KUKA Dr. Till Reuter, CEO KUKA AG Pressekonferenz Hannover Messe 2015 14. April 2015 KUKA Dr. Till Reuter, CEO KUKA AG Pressekonferenz Hannover Messe 2015 14. April 2015 Automatisierung ist Trend: 2014 bestes Jahr in der Unternehmensgeschichte 2,1 2,2 68,1 6,8 Mrd. Umsatz (+18,1%) Mrd.

Mehr

Industrie 4.0: Digital, flexibel und energieeffizient in die Zukunft

Industrie 4.0: Digital, flexibel und energieeffizient in die Zukunft Industrie 4.0: Digital, flexibel und energieeffizient in die Zukunft Innovationen für die Energiewende in Unternehmen Berlin, 17. November 2015 Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Alexander Sauer Nobelstraße

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

HP Adaptive Infrastructure

HP Adaptive Infrastructure HP Adaptive Infrastructure Das Datacenter der nächsten Generation Conny Schneider Direktorin Marketing Deutschland Technology Solutions Group 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1The information

Mehr

OBILE ROBOT UTONOME SYS

OBILE ROBOT UTONOME SYS OBILE ROBOT UTONOME SYS telligente mobile Systeme un r die industrielle Produktion, ereich und den Dienstleistun USSTELLUNGSBERE ET NEW TECHNOLOGY 9.-23. APRIL 2010 AUSSTELLUNGSBEREICH APPLICATION PARK

Mehr

Productronica Halle 5

Productronica Halle 5 Productronica Halle 5 Fertigungslinie Polymer Elektronik Flow Chart of a Polymer Electronic Line Demolinie Productronica 2005 Floorplan Stand B5-255 2,0 m 2,5 m Firmenstände Bar stool Working desk FhG-IZM-M

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Bestückungsmodule und Montageanlagen für die Serienproduktion von 3D MID Bauteilen. Tobias Reissmann 04. Mai 2011

Bestückungsmodule und Montageanlagen für die Serienproduktion von 3D MID Bauteilen. Tobias Reissmann 04. Mai 2011 Bestückungsmodule und Montageanlagen für die Serienproduktion von 3D MID Bauteilen Tobias Reissmann 04. Mai 2011 Agenda 1. Informationen zu XENON 2. Anforderungen von 3D MID Bauteilen an die Automatisierung

Mehr

Aerospace. Right on time, budget and quality. maschinenliste. januar 2015

Aerospace. Right on time, budget and quality. maschinenliste. januar 2015 Aerospace MOBILITY & TRANSPORT INDUSTRIAL SOLUTIONS maschinenliste januar 2015 unternehmen KOMPONENTEN IN HÖCHSTER PRÄZISION Die Kernkompetenz der Knoepfel AG ist die wirtschaftliche, spanabhebende Bearbeitung

Mehr

Hanover Center for Production Technology

Hanover Center for Production Technology Hanover Center for Production Technology Science and Industrie under one roof Generating Ideas - Creating Innovations Dipl.-Ing. Jens Gue PZH GmbH An der Universität 2 30823 Garbsen Tel.: 0511 762 19434

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Eckard Eberle, CEO Industrial Automation Systems Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Der nächste Schritt: Integration von Produktentwicklungs- und sprozess Heute Modulare, ITgestützte

Mehr

Kleberaupenüberwachung und Qualitätssicherung

Kleberaupenüberwachung und Qualitätssicherung Kleberaupenüberwachung und Qualitätssicherung Qualitätskontrolle für die Industrielle Fertigung Machine Vision Excellence 2006, 12. Juli 2006 Jan-Thomas Metge Tel: + 49-711 - 686897-00, Fax: -09, www.inos-automation.de

Mehr

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY Horst Pfluegl, Global Research Program Manager AVL List GmbH Instrumentation and Test Systems October 11, 2012 ÜBERBLICK Vorstellung AVL Herausforderung Innovationsmanagement

Mehr

Hauptversammlung 2014 in Augsburg

Hauptversammlung 2014 in Augsburg Hauptversammlung 2014 in Augsburg 28. Mai 2014 Hauptversammlung 2014 in Augsburg Rede des Vorstandsvorsitzenden 28. Mai 2014 KUKA Konzern Creating new Dimensions KUKA Aktiengesellschaft Seite 3 I 28. Mai

Mehr

Monteringsanvisning. Assembly instructions. Aufbauanleitung

Monteringsanvisning. Assembly instructions. Aufbauanleitung Monteringsanvisning Assembly instructions Aufbauanleitung 11 600-0 Viktig säkerhetsinformation Pallstället måste vara fastbultat i golvet (se tillverkarens instruktioner) Bakre bärbalk måste vara fastbultad

Mehr

O C TA Q U I C K. D E R P O R TA B L E AUSSTELLUNGS- STAND ZUR SELBSTMONTAGE.

O C TA Q U I C K. D E R P O R TA B L E AUSSTELLUNGS- STAND ZUR SELBSTMONTAGE. O C TA Q U I C K. D E R P O R TA B L E AUSSTELLUNGS- STAND ZUR SELBSTMONTAGE. messebausysteme präsentationssysteme Leichtp Leichtp OCTAQUICK: DER MESSESTAND, D E R V I E L S C H N E L L E R

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

From HiL to Test Vehicle:

From HiL to Test Vehicle: From HiL to Test Vehicle: Reuse of test cases with same test automation Agenda: Trailer Presentation Agenda: Movie about Tool Questions After presentation Live Demo Vehicle Meeting point: ETAS Stand 1642

Mehr

Eingebettete Taktübertragung auf Speicherbussen

Eingebettete Taktübertragung auf Speicherbussen Eingebettete Taktübertragung auf Speicherbussen Johannes Reichart Workshop Hochgeschwindigkeitsschnittstellen Stuttgart, 07.11.2008 Unterstützt durch: Qimonda AG, München Institut für Prof. Elektrische

Mehr

Industrieroboter in der spanenden Bearbeitung

Industrieroboter in der spanenden Bearbeitung Markus Zapke (SIEMENS ENERGY) Industrieroboter in der spanenden Bearbeitung Praxisbeispiel Kantenbearbeitung von Turbinenbauteilen Security classification All rights reserved. http://siemens.com/energy/power-generation/gas-turbines

Mehr

Automation von Schuler

Automation von Schuler Automation von Schuler Leistung auf ganzer Linie Automation von Schuler. Leistung auf ganzer Linie. Praxisorientierte Automationslösungen vom Systemlieferanten alles aus einer Hand. Automatisch mehr know-how.

Mehr

Messestand 4.0 lokale WLAN-Dienste bieten nachhaltige Prozessoptimierung

Messestand 4.0 lokale WLAN-Dienste bieten nachhaltige Prozessoptimierung Ankommen, einloggen, entdecken Messestand 4.0 lokale WLAN-Dienste bieten nachhaltige Prozessoptimierung Das WOTSPOT System bietet über ein lokales WLAN einen sicheren Austausch von multimedialen Informationen

Mehr

Kraft/Momentregelung von Industrierobotern

Kraft/Momentregelung von Industrierobotern Kraft/Momentregelung von Industrierobotern Prof. Dr.-Ing. Jozef Suchý Technische Universität Chemnitz Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Grundgedanken zur Kraft/Momentregelung Auf dem

Mehr

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com MANUELA GALLINA www.manuela-gallina.com Digital drawing on tablet, caricatures, cartoons, illustrations for your international events! 2013 contact me! manuela.imspellbound@gmail.com skype: manug85 DIGITAL

Mehr

Kontrolliertes Reparieren

Kontrolliertes Reparieren Kontrolliertes Reparieren Das schnellste Entlöten, das Sie je gesehen haben Heißluftstationen Heißluft zum Reparieren beliebiger Durchsteck-Bauteile, sogar der größten QFP und PLCC. Einen integrierten

Mehr

Basisanforderungen: EVA-Prinzips. Erweiterte Anforderungen: wirtschaftlichen und privaten Alltag.

Basisanforderungen: EVA-Prinzips. Erweiterte Anforderungen: wirtschaftlichen und privaten Alltag. Basisanforderungen: 1. Erstelle eine einfache Motor-Steuerung (siehe Anforderungen) 2. Erläutere den Begriff Steuerung. 3. Benenne die Sensoren und Aktoren dieser Steuerung. 4. Beschreibe die Informationsverarbeitung

Mehr

DevOps und Continuous Delivery. Von Release Automation bis zur Feedbackschleife. Matthias Zieger codecentric AG

DevOps und Continuous Delivery. Von Release Automation bis zur Feedbackschleife. Matthias Zieger codecentric AG DevOps und Continuous Delivery Von Release Automation bis zur Feedbackschleife Matthias Zieger codecentric AG Codecentric AG 2 Genutzte operative Modelle verhindern Geschwindigkeit BUSINESS DEV OPS DevOps

Mehr

Messdatenerfassung: Messdaten und CAN-Botschaften synchron erfassen Nur einen USB-Anschluss entfernt!

Messdatenerfassung: Messdaten und CAN-Botschaften synchron erfassen Nur einen USB-Anschluss entfernt! Messdatenerfassung: Messdaten und CAN-Botschaften synchron erfassen Nur einen USB-Anschluss entfernt! Balazs Toth balazs.toth@ni.com Agenda Übersicht NI-XNET Plattform NI-XNET unter CompactDAQ NI-XNET

Mehr

Glasbearbeitungsmaschinen von Benteler ein Überblick

Glasbearbeitungsmaschinen von Benteler ein Überblick Glasbearbeitungsmaschinen von Benteler ein Überblick Glass Processing is our Passion Unser Motto sagt viel darüber aus, wie wir unsere Arbeit verstehen. Der Benteler Maschinenbau ist ein international

Mehr

In-Sight Vision Systeme

In-Sight Vision Systeme In-Sight Vision Systeme Hochgeschwindigkeits-, Hochleistungs- Smart vision system Führende Bildverarbeitungs Werkzeuge Unerreicht einfache Bedienung Extreme Robustheit Vielseitige Kommunikationsmöglichkeiten

Mehr

Mobile Prozesse. Mit neuen Technologien Performance steigern. blue-zone AG Richard Mayr. richard.mayr@blue-zone.de + 49 89 2 30 69 55-00

Mobile Prozesse. Mit neuen Technologien Performance steigern. blue-zone AG Richard Mayr. richard.mayr@blue-zone.de + 49 89 2 30 69 55-00 Mobile Prozesse Mit neuen Technologien Performance steigern blue-zone AG Richard Mayr Neue Technologien Mobile first Cloud first Intro: Video http://www.youtube.com/embed/poy1ghevdk8?rel=0&theme=dark&iv_load_policy=3&showinfo=0&hd=1&autohide=1&color=black&autoplay=1

Mehr

Drücker Steuerungssysteme GmbH. System-Integrator für Wonderware Software seit 1995 in Neuhausen bei Stuttgart

Drücker Steuerungssysteme GmbH. System-Integrator für Wonderware Software seit 1995 in Neuhausen bei Stuttgart System-Integrator für Wonderware Software seit 1995 in Neuhausen bei Stuttgart 1985 Gründung durch Uwe Drücker 2002 Umzug in neues Firmengebäude 2002 VR-Innovationspreis Baden Württemberg 2013 Umsatz ca.

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Checklist Example APS-functionality Check FELIOS versus PRIMAVERA 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality-

Mehr

Einführung in die Robotik Kinematik. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 20. 11.

Einführung in die Robotik Kinematik. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 20. 11. Einführung in die Robotik Kinematik Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 20. 11. 2012 Die Klausur findet am 12 März 2013 im H20 um 11h. Dauer:

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr