zebis Kontroversen der Militärethik & Sicherheitskultur Ausgabe 2014 / 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "zebis Kontroversen der Militärethik & Sicherheitskultur Ausgabe 2014 / 1"

Transkript

1 Kontroversen der Militärethik & Sicherheitskultur Ausgabe 2014 / 1 zebis Vollautonome letale Waffensysteme und Kollateralopfer Prof. Dr. Ronald C. Arkin Die Notwendigkeit eines präventiven Verbots vollautonomer Waffen Stephen Goose Von Menschen und Maschinen. Was bedeutet die Robotisierung des Militärs in ethischer Hinsicht? Dr. Bernhard Koch Ferngesteuerte Luftfahrzeuge maßgeschneiderter und besserer Schutz für unsere Soldaten im Einsatz Generalleutnant Karl Müllner Rechtsfragen des Einsatzes bewaffneter Drohnen aus völkerrechtlicher Perspektive Prof. Dr. Stefan Oeter Töten durch Drohnen. Zur problematischen Praxis des amerikanischen Drohnenkriegs Dr. Peter Rudolf Drohnen, Roboter und die Moral des Krieges Prof. Dr. Daniel Statman Mein neuer Kamerad Hauptgefreiter Roboter? Oberstleutnant i.g. Dr. Jörg Wellbrink Was muten wir eigentlich unseren Soldaten in Auslandseinsätzen zu? Prof. Dr. Harald J. Freyberger Stress bei Drohnenpiloten: Posttraumatische Belastungsstörung, Existenzkrise oder moralische Verletzung? Prof. Dr. Michael D. Matthews Lesen Sie mehr auf

Streitkräfte und nicht-staatliche Akteure

Streitkräfte und nicht-staatliche Akteure Forum Innere Führung l 37 Dieter Weingärtner Heike Krieger [Hrsg.] Streitkräfte und nicht-staatliche Akteure Nomos Forum Innere Führung herausgegeben vom Bildungswerk des Deutschen BundeswehrVerbandes

Mehr

Automatisierung und Digitalisierung des Krieges

Automatisierung und Digitalisierung des Krieges Forum Innere Führung l 35 Roman Schmidt-Radefeldt Christine Meissler [Hrsg.] Automatisierung und Digitalisierung des Krieges Drohnenkrieg und Cyberwar als Herausforderungen für Ethik, Völkerrecht und Sicherheitspolitik

Mehr

Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie

Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie Herausgegeben von Eva Bamberg, Gisela Mohr und Martina Rummel Das Ziel der Reihe «Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie» ist es, psychologisches

Mehr

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis Energielösungen nach Maß von unseren Energiesparprofis Klaus Dorninger MBA Ing. Dr. Gerhard Zettler Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Die OÖ. Gas-Wärme GmbH, eine Tochtergesellschaft der OÖ. Ferngas

Mehr

Atomwaffen Frankfurter Banken finanzieren unter anderem folgende Atomwaffenproduzenten: MBDA Lockheed Martin Orbital ATK General Dynamics

Atomwaffen Frankfurter Banken finanzieren unter anderem folgende Atomwaffenproduzenten: MBDA Lockheed Martin Orbital ATK General Dynamics Atomwaffen Weltweit bedrohen uns weiterhin über 16.000 Atomsprengköpfe von 9 Atomwaffenstaaten. Mehr als 1.800 Atomsprengköpfe werden in ständiger Alarmbereitschaft gehalten sie können per Knopfdruck gestartet

Mehr

Zur Klage des LUFTPOST-Herausgebers gegen die völkerrechts- und verfassungswidrige Nutzung der US Air Base Ramstein

Zur Klage des LUFTPOST-Herausgebers gegen die völkerrechts- und verfassungswidrige Nutzung der US Air Base Ramstein Am Dienstag, dem 4. November 2014, 13 Uhr, wird die Klage, die der LUFTPOST-Herausgeber Wolfgang Jung wegen der völkerrechts- und verfassungswidrigen Nutzung der US Air Base Ramstein gegen die Bundesrepublik

Mehr

Es geht noch besser! Medizin und die Debatte um Human Enhancement bei Soldaten

Es geht noch besser! Medizin und die Debatte um Human Enhancement bei Soldaten Es geht noch besser! Medizin und die Debatte um Human Enhancement bei Soldaten von Dr. Bernhard Koch Therapie Enhancement Doping Falkland-Krieg ungültig. Britische Soldaten waren gedopt. Wiederholung im

Mehr

Karl Baumgart (SG Empor Rostock) Eckart Müller (SG Empor Rostock) 30 Jahre am Oberntor Kompetenz und Service aus einer Hand Springer Allianz-Generalagenturen seit 1. Juli Seite an Seite Torsten

Mehr

Prof. Dr. Daniel-Erasmus Khan Bremen 27.3.2013

Prof. Dr. Daniel-Erasmus Khan Bremen 27.3.2013 Prof. Dr. Daniel-Erasmus Khan Bremen 27.3.2013 Film (1:39): Luftangriff auf Tanklaster bei Kundus - youtube.com Silent enim leges inter arma Denn unter den Waffen schweigen die Gesetze Es ist ein abgedroschenes

Mehr

Der wahre Weg des Kriegers

Der wahre Weg des Kriegers Der wahre Weg des Kriegers Kampfkunst und Konfliktbearbeitung Mit der japanischen Kampfkunst Aikido suchen Fachkräfte des zivilen Friedensdienstes gemeinsam mit Aikido-Trainern in den Philippinen nach

Mehr

Connected C @ R Die Zukunft der synchronisierten Mobilität. Charts zur Pressemitteilung Automotive Innovationsstudie Oktober 2012

Connected C @ R Die Zukunft der synchronisierten Mobilität. Charts zur Pressemitteilung Automotive Innovationsstudie Oktober 2012 Connected C @ R Die Zukunft der synchronisierten Mobilität Charts zur Pressemitteilung Automotive Innovationsstudie Oktober 2012 Kundenspezifische Produktpakete und ihre Marktpotenziale Kundenspezifische

Mehr

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis V XIII Erster Teil Begriff und Grundlagen des Kundenbindungsmanagements Christian Homburg und Manfred Bruhn Kundenbindungsmanagement - Eine Einfuhrung in die

Mehr

A) Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 7. Mai 2008

A) Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 7. Mai 2008 Prof. Dr. Volker Röben, LLM, LLM Universität Swansea Schriftliche Stellungnahme zum offenen Berichterstattergespräch vor dem Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung am 25. September 2008.

Mehr

Kritische AktionärInnen Renk

Kritische AktionärInnen Renk Kritische AktionärInnen Renk Bei der Veranstaltung " Waffenhandel Wie Deutschland am Krieg verdient am 21.11.2014 in Augsburg hat Jürgen Grässlin, Bundessprecher der DFG-VK, die Gründung der Kritischen

Mehr

10. Internationales For..Net-Symposium 2015 Passau, 15. April 2015 Alexander Schmid

10. Internationales For..Net-Symposium 2015 Passau, 15. April 2015 Alexander Schmid 10. Internationales For..Net-Symposium 2015 Passau, 15. April 2015 Alexander Schmid 2 http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-01/drohne-absturz-weisses-haus-obama -- US Secret Service/AP/dpa,

Mehr

Tag der offenen Hochschultür

Tag der offenen Hochschultür Tag der offenen Hochschultür am 26. April 2014, ab 10.00 Uhr im Roten Gebäude (Geb. 01), im Praktikumsbau (Geb. 13), am Campus Hubertus und im Junkersgebäude (Geb. 73) 10:00 11:00 Geb. 02 (Grünes Gebäude)

Mehr

Proseminar "Ethische Aspekte der Informationsverarbeitung" Thema 19:Cyberkriegs-Debatte und Verwundbarkeit [Ralf Bendrath] Lu, Guo

Proseminar Ethische Aspekte der Informationsverarbeitung Thema 19:Cyberkriegs-Debatte und Verwundbarkeit [Ralf Bendrath] Lu, Guo Proseminar "Ethische Aspekte der Informationsverarbeitung" Thema 19:Cyberkriegs-Debatte und Verwundbarkeit [Ralf Bendrath] Lu, Guo Inhalt Einleitung... 3 Cyberkrieg im Cyberspace... 4 Debatte zum Thema

Mehr

Nur Mittel zum Zweck? Die Ethik im Stiftungsvermögen

Nur Mittel zum Zweck? Die Ethik im Stiftungsvermögen Nur Mittel zum Zweck? Die Ethik im Stiftungsvermögen 2. Nürnberger Stiftertag, Forum 4 Dr. Stefan Fritz Nürnberg, 28. September 2012 Definitionen Ethik ist die Lehre bzw. Theorie vom Handeln gemäß der

Mehr

OMICRON Anwendertagung, Programm Dienstag, 11. Juni 2013

OMICRON Anwendertagung, Programm Dienstag, 11. Juni 2013 Dienstag, 11. Juni 2013 10:00 Begrüßung [Dr. Michael Krüger / Martin Pfanner, OMICRON] 10:10 Betriebsmittel im Fokus Effektives Anlagenmanagement [Michael Lukas, Vattenfall Europe Generation] 10:40 Diagnosemessungen

Mehr

Walter Braun Die (Psycho-)Logik des Entscheidens. Verlag Hans Huber Wirtschaftspsychologie in Anwendung

Walter Braun Die (Psycho-)Logik des Entscheidens. Verlag Hans Huber Wirtschaftspsychologie in Anwendung Datentypen 1 Walter Braun Die (Psycho-)Logik des Entscheidens Verlag Hans Huber Wirtschaftspsychologie in Anwendung Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Dieter Frey, München Prof. Dr. Lutz Jäncke, Zürich

Mehr

Demenz Zürich Erfahrungen teilen statt nur Informationen transportieren

Demenz Zürich Erfahrungen teilen statt nur Informationen transportieren Demenz Zürich Erfahrungen teilen statt nur Informationen transportieren Zürich, 1. Juli 2014 Verein Freunde Altersheim Doldertal www.doldertal.ch Grundlagenkonzept Demenz Zürich I Grundlagenkonzept des

Mehr

Kriterien für MBA-Projektstudien

Kriterien für MBA-Projektstudien Kriterien für MBA-Projektstudien Das Projektstudium muß in einem aktuellen Forschungs- oder Praxisprojekt angesiedelt sein. Das Projekt muß einen Mentor und einen Tutor als Betreuer aufweisen. Das Projekt

Mehr

Modellfliegen. aber sicher! Ein paar wertvolle Tipps für den sicheren Umgang mit ferngesteuerten Modellflugzeugen. Modellflug Region Nordostschweiz

Modellfliegen. aber sicher! Ein paar wertvolle Tipps für den sicheren Umgang mit ferngesteuerten Modellflugzeugen. Modellflug Region Nordostschweiz Modellfliegen aber sicher! Ein paar wertvolle Tipps für den sicheren Umgang mit ferngesteuerten Modellflugzeugen Modellflug Region Nordostschweiz Gratulation! Du bist Besitzer eines Modellflugzeuges mit

Mehr

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Helga Schuler Johanna Pabst Personalentwicklung im Call Center der

Mehr

Robotik ein Game- Changer für Militär und Sicherheitspolitik?

Robotik ein Game- Changer für Militär und Sicherheitspolitik? SWP-Studie Stiftung Wissenschaft und Politik Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit Marcel Dickow Robotik ein Game- Changer für Militär und Sicherheitspolitik? S 14 Berlin Alle Rechte

Mehr

Einführung in die Robotik Autonome Mobile Roboter

Einführung in die Robotik Autonome Mobile Roboter Einführung in die Robotik Autonome Mobile Roboter Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 30. 10. 2012 Klassifikation von Robotern Klassifikation

Mehr

Teamdiplomarbeit. Die Artillerie in internationalen Einsätzen

Teamdiplomarbeit. Die Artillerie in internationalen Einsätzen Teamdiplomarbeit Die Artillerie in internationalen Einsätzen Abstract: Dieser Abstract soll die wissenschaftliche Vorgehensweise vor und während der Bearbeitung der Diplomarbeit darstellen. Da diese Teamdiplomarbeit

Mehr

Corporate Universities und E-Learning

Corporate Universities und E-Learning Wolfgang Kraemer/Michael Müller (Hrsg.) Corporate Universities und E-Learning Personalentwicklung und lebenslanges Lernen Strategien - Lösungen - Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

machen 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr

machen 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr Technik (be)greifbar machen Informationstage für Schülerinnen und Schüler an der Fakultät Naturwissenschaften und Technik der HAWK Haus A Von-Ossietzky-Straße 99 37085

Mehr

Die Schweiz gewinnt den ersten Cyber Security Alpen Cup gegen O sterreich

Die Schweiz gewinnt den ersten Cyber Security Alpen Cup gegen O sterreich Die Schweiz gewinnt den ersten Cyber Security Alpen Cup gegen O sterreich Bei der Siegerehrung im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien prämierte und verdankte die Bundesinnenministerin Frau Mag. Mikl Leitner

Mehr

SECURITY REIMAGINED HINTER DER DIGITALEN FRONT DES SYRIEN-KONFLIKTS DIES IST DIE GEKÜRZTE FASSUNG DES ORIGINALBERICHTS FIREEYE THREAT INTELLIGENCE

SECURITY REIMAGINED HINTER DER DIGITALEN FRONT DES SYRIEN-KONFLIKTS DIES IST DIE GEKÜRZTE FASSUNG DES ORIGINALBERICHTS FIREEYE THREAT INTELLIGENCE FIREEYE THREAT INTELLIGENCE HINTER DER DIGITALEN FRONT DES SYRIEN-KONFLIKTS DIES IST DIE GEKÜRZTE FASSUNG DES ORIGINALBERICHTS Wie alt bist du? An einem Computer oder auf deinem Smartphone? Worüber nutzt

Mehr

Tattoos, Piercings, Schönheitsoperationen

Tattoos, Piercings, Schönheitsoperationen Lysann Hennig Tattoos, Piercings, Schönheitsoperationen Zur rechtlichen Problematik nicht indizierter Eingriffe bei Minderjährigen Inhaltsverzeichnis 9 Inhaltsverzeichnis I. Anliegen und Gang der Untersuchung.......................

Mehr

Ausbildung von Sicherheitskräften der somalischen Übergangsregierung durch die Europäische Union

Ausbildung von Sicherheitskräften der somalischen Übergangsregierung durch die Europäische Union Deutscher Bundestag Drucksache 17/1532 17. Wahlperiode 27. 04. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Kerstin Müller (Köln), Katja Keul, Omid Nouripour, Volker Beck (Köln)

Mehr

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien Lösungen 2014 Die Lösungsschlüssel für alle Top-Themen des Jahres 2014 im Überblick. Artikel Sotschi und die Menschenrechte 03.01.2014 Die Wellness-Schulen 07.01.2014 Offener Arbeitsmarkt für Rumänen und

Mehr

Einsatz einer Echtzeit-Publish/Subscribe-Kommunikation für die Teleoperation mobiler Roboter

Einsatz einer Echtzeit-Publish/Subscribe-Kommunikation für die Teleoperation mobiler Roboter Einsatz einer Echtzeit-Publish/Subscribe-Kommunikation für die Teleoperation mobiler Roboter, André Herms und Michael Schulze lindhors@st.ovgu.de, {aherms,mschulze}@ovgu.de Fakultät für Informatik Institut

Mehr

Manufacturing Execution Systems in der Praxis

Manufacturing Execution Systems in der Praxis Einladung zum Anwender-Workshop Manufacturing Execution Systems in der Praxis Marktüberblick und Branchenbeispiele von der Automations- bis zur ERP-Ebene Kongresshalle Böblingen I 21.03.2013 + 22.03.2013

Mehr

COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG. Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien

COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG. Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien 2013 Vom VR genehmigt und in Kraft gesetzt am 23. Mai 2013 INHALT VORWORT... 3 VERHALTENSRICHTLINIEN VON STAMM BAU AG... 4 1.

Mehr

Machen Sie Risiken kalkulierbar.

Machen Sie Risiken kalkulierbar. ERGO Spezialschutz Balance Protect Information Machen Sie Risiken kalkulierbar. Das neue ERGO Spezialschutz Balance Protect: starke Leistung nach traumatischen Ereignissen. Neu & leistungsstark: ERGO Spezialschutz

Mehr

Deutschland hat Zukunft Sicherheitspolitik und Industrie Vertrauen, Verantwortung, Verlässlichkeit

Deutschland hat Zukunft Sicherheitspolitik und Industrie Vertrauen, Verantwortung, Verlässlichkeit Deutschland hat Zukunft Sicherheitspolitik und Industrie Vertrauen, Verantwortung, Verlässlichkeit Freitag, 06.02.2015 um 13:30 Uhr Ehemalige Karmeliterkirche Karmeliterstraße 1, 80333 München Begrüßung

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

Friederikes Wi(e)derspruche

Friederikes Wi(e)derspruche Friederikes Wi(e)derspruche Sendung Januar 2005 Sendetext mit Quellen In Mainz laufen jetzt die Vorbereitungen für den Mainzer Karnevalszug, was sie da wohl über Bush zeigen? Der Franz hat ein Schild gemalt,

Mehr

Interview mit Felix FX Lindner, Hacker

Interview mit Felix FX Lindner, Hacker E-Journal-Special Interview mit Felix FX Lindner, Hacker Felix FX Lindner legte die Energieversorgung der Stadt Ettlingen lahm und hackte Blackberry sowie die Netzwerkstruktur von Cisco. Als ausgewiesener

Mehr

Das Youth Future Manifest

Das Youth Future Manifest Das Youth Future Manifest 1. Fassung, 18. September 2010 Präambel In den vergangenen drei Tagen haben wir, 120 Jugendliche aus Ländern aller Kontinente, uns mit dem Zustand unserer Welt befasst und erkannt,

Mehr

Bundesministerium der Verteidigung. Soldat sein heute. Leitgedanken zur Neuausrichtung der Bundeswehr

Bundesministerium der Verteidigung. Soldat sein heute. Leitgedanken zur Neuausrichtung der Bundeswehr Bundesministerium der Verteidigung Soldat sein heute Leitgedanken zur Neuausrichtung der Bundeswehr Unsere Neuausrichtung Die Neuausrichtung der Bundeswehr folgt den sicherheitspolitischen Veränderungen

Mehr

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter!

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! 2 3 4 5 Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! Kai Klenk 2002 schloss ich erfolgreich die Realschule ab. Für mich war klar, ich muss eine Lehre machen weiter zur Schule gehen kam für mich

Mehr

Wie? Wann? Wo? Wie oft?

Wie? Wann? Wo? Wie oft? Wie? Wann? Wo? Wie oft? Vier zentrale Fragen müssen vor Auslandseinsätzen beantwortet werden Volker Perthes Jede Entscheidung zur Entsendung deutscher Soldaten muss auf der Grundlage einer informierten

Mehr

Das BWL Studium an der Universität: Eine Kontroverse zu den Erwartungen der Praxis?

Das BWL Studium an der Universität: Eine Kontroverse zu den Erwartungen der Praxis? Ethisch entscheiden früh erlernen Das BWL Studium an der Universität: Eine Kontroverse zu den Erwartungen der Praxis? Die Inhalte des Betriebswirtschaft Studiums stehen in der Kritik von Medien und Arbeitgebern:

Mehr

Megatrends Digitalisierung: Chancen und Risiken für KMU

Megatrends Digitalisierung: Chancen und Risiken für KMU HORIZONTE Konjunktur- und Trendforum der St. Galler Kantonalbank, St. Gallen Megatrends Digitalisierung: Chancen und Risiken für KMU Dr. David Bosshart l 1088 GDI Montag, 2. Februar 2015 Diese Präsentation

Mehr

U-Bahnhof München Fröttmaning. Membranbau: covertex GmbH. Planer: Bohn Architekten. Foto: Dima Shamaa

U-Bahnhof München Fröttmaning. Membranbau: covertex GmbH. Planer: Bohn Architekten. Foto: Dima Shamaa U-Bahnhof München Fröttmaning Planer: Bohn Architekten Membranbau: covertex GmbH Foto: Dima Shamaa U-Bahnhof München Fröttmaning Planer: Bohn Architekten Membranbau: covertex GmbH Foto: Florian Schneider

Mehr

Gesundheitsökonomie. Karl W. Lauterbach Stephanie Stock Helmut Brunner. Lehrbuch für Mediziner und andere Gesundheitsberufe.

Gesundheitsökonomie. Karl W. Lauterbach Stephanie Stock Helmut Brunner. Lehrbuch für Mediziner und andere Gesundheitsberufe. Karl W. Lauterbach Stephanie Stock Helmut Brunner Herausgeber Gesundheitsökonomie Lehrbuch für Mediziner und andere Gesundheitsberufe Verlag Hans Huber 5 Inhalt Vorwort 9 Teil 1: Ethik und Ökonomie in

Mehr

Airbus Group Zulieferer Versicherungsprogramm Luftfahrt Produkthaftpflichtversicherung

Airbus Group Zulieferer Versicherungsprogramm Luftfahrt Produkthaftpflichtversicherung Willis GmbH & Co. KG Nymphenburger Str. 5 80335 München Airbus Group Zulieferer Versicherungsprogramm Luftfahrt Produkthaftpflichtversicherung Sie erhalten diese Information als Zulieferer von Materialien,

Mehr

www.dbwv.de Deutscher BundeswehrVerband DBwV www.dbwv.de

www.dbwv.de Deutscher BundeswehrVerband DBwV www.dbwv.de Deutscher BundeswehrVerband DBwV www.dbwv.de 1 1 Die personelle Situation und Aufstellung der Bundeswehr Referat des Vorsitzenden Luftwaffe im Deutschen BundeswehrVerband Oberstleutnant Dr. Detlef Buch

Mehr

www.vega-tools.de Seite 1

www.vega-tools.de Seite 1 HW-Sägen Holzbearbeitungswerkzeuge und Maschinen. Industriemesser Johannes Schikora Ginsterstr. 1 32257 Bünde Tel. +49 -(05223) 3366, Fax. +49 -(05223) 829 822 E-Mail: info@vega-tools.de, Http: Seite 1

Mehr

Die Stillhalteklausel im Freizügigkeitsabkommen Eine Miniatur zur Auslegung des bilateralen Rechts

Die Stillhalteklausel im Freizügigkeitsabkommen Eine Miniatur zur Auslegung des bilateralen Rechts Die Stillhalteklausel im Freizügigkeitsabkommen Eine Miniatur zur Auslegung des bilateralen Rechts Prof. Dr. Christa Tobler, LL.M. Europa Institute der Universitäten Basel und Leiden (Niederlande) Rechtliche

Mehr

Verhandlungsbericht (GR-Sitzung vom 19. November 2008)

Verhandlungsbericht (GR-Sitzung vom 19. November 2008) Verhandlungsbericht (GR-Sitzung vom 19. November 2008) Das kommunale Alterskonzept wird regelmässig überarbeitet, damit den sich laufend verändernden Bedürfnissen und Wünschen Rechnung getragen werden

Mehr

Am 13. März fand in Berlin im Offiziersheim der Blücher-Kaserne eine erste Fortbildung der

Am 13. März fand in Berlin im Offiziersheim der Blücher-Kaserne eine erste Fortbildung der Neue Gesellschaft für Psychologie e.v. N G f P An den Präsidenten der Bundespsychotherapeutenkammer Prof. Dr. Rainer Richter Berlin, Ostern 2014 Klosterstr 64 10179 Berlin Offener Brief Sehr geehrter Herr

Mehr

Herzlich willkommen zum Workshop

Herzlich willkommen zum Workshop Spring 2011 SIDAR - Graduierten-Workshop über Reaktive Sicherheit 21.-22. März 2011 Bochum, Deutschland Herzlich willkommen zum Workshop Sebastian Uellenbeck (HGI/RUB) 1/18 Idee des Spring Workshops Ziele

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

Maschinelle Übersetzung in der täglichen Praxis. Ein Drama in einem Akt

Maschinelle Übersetzung in der täglichen Praxis. Ein Drama in einem Akt Maschinelle Übersetzung in der täglichen Praxis Ein Drama in einem Akt Mitwirkende Hans Dampf Produktmanager, TBR Software Karl Pfennig Dokumentationsleiter, TBR Software Paul Eifrig Übersetzer/Projektmanager

Mehr

Damit der. Schock. trauma wird. nicht zum. Professionelle psychologische Hilfe nach Unfällen, Überfällen und Terroranschlägen

Damit der. Schock. trauma wird. nicht zum. Professionelle psychologische Hilfe nach Unfällen, Überfällen und Terroranschlägen Damit der Schock nicht zum trauma wird Professionelle psychologische Hilfe nach Unfällen, Überfällen und Terroranschlägen 2 Das geht unter die Haut Bei Überfällen, Unfällen und Es gibt Tage, die können

Mehr

elektronische Vorab-Fassung*

elektronische Vorab-Fassung* Deutscher Bundestag Drucksache 17/7599 17. Wahlperiode 07. 11. 2011 Antwort der Bundesregierung Seite 1, November 16, 2011, /data/bt_vorab/1707599.fm, Frame auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla

Mehr

In der Polizze und diesen Versicherungsbedingungen versteht man unter:

In der Polizze und diesen Versicherungsbedingungen versteht man unter: Allgemeine Versicherungsbedingungen Privathaftpflichtversicherung (PHV) Zugehörig zu und unverbrüchlich verbunden mit dem ACSI Club ID Inhalt: 1 Begriffserklärungen 2 Gegenstand 3 Versicherungsgebiet 4

Mehr

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen 1 Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen Wahlgruppe Industrie Beck, Petra geb. 1959 in Der Beck GmbH Geus, Wolfgang geb. 1955 Erlanger Stadtwerke AG Haferkamp, Carsten geb. 1968 AREVA GmbH

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Seite 1 Unternehmenspräsentation Wir stellen uns vor. Seite 2 OpenStorage SA/NV Culliganlaan 1 B B-1831 Diegem Telefon + 32 2 403 17 62 Telefax + 32 2 403 17 64 Internet www.openstorage.be www.openstorage.nl

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Baden-Baden Stand: 27.07.2015 Die

Mehr

Wissensmanagement im Mittelstand

Wissensmanagement im Mittelstand Kai Mertins Holger Seidel Herausgeber Wissensmanagement im Mittelstand Grundlagen - Lösungen - Praxisbeispiele 4ü Springer Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 Stefan Voigt, Holger Seidel 1.1 Das Projekt

Mehr

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts INSTITUT FÜR ETHIK, GESCHICHTE UND THEORIE DER MEDIZIN Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts Individualisierte Gesundheitsversorgung: Ethische, rechtliche und ökonomische Implikationen

Mehr

Thomas Knieper / Marion G. Müller (Hrsg.) War Visions. Bildkommunikation und Krieg. Herbert von Halem Verlag

Thomas Knieper / Marion G. Müller (Hrsg.) War Visions. Bildkommunikation und Krieg. Herbert von Halem Verlag Thomas Knieper / Marion G. Müller (Hrsg.) War Visions Bildkommunikation und Krieg Herbert von Halem Verlag Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese

Mehr

Volkstrauertag 2013 Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Jägerdenkmal am Sonntag, 17.11.2013, 11.00 Uhr

Volkstrauertag 2013 Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Jägerdenkmal am Sonntag, 17.11.2013, 11.00 Uhr Volkstrauertag 2013 Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Jägerdenkmal am Sonntag, 17.11.2013, 11.00 Uhr Ansprache Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer Sehr geehrte Abgeordnete, sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Atomwaffen Streumunition Leopard-2-Panzer Von Deutschland geht Krieg aus Deutsche Banken finanzieren den Krieg www.kultur-des-friedens.

Atomwaffen Streumunition Leopard-2-Panzer Von Deutschland geht Krieg aus Deutsche Banken finanzieren den Krieg www.kultur-des-friedens. Trotz neuer Richtlinien der Commerzbank, die vorschreiben, direkte Exportgeschäfte von kontroversen Waffen und Rüstungsgütern in Konflikt- und Spannungsgebiete nicht zu unterstützen, finanziert die Bank

Mehr

KMU-orientierte Industrie 4.0-Lösungen

KMU-orientierte Industrie 4.0-Lösungen Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme KMU-orientierte Industrie 4.0-Lösungen Vortrag zur Hannover Messe 2015 Partner des www.tu-chemnitz.de/mb/fabrplan Vortragsinhalte 1. Kurzvorstellung

Mehr

Lautlose Waffen für stille Kriege -part 1-

Lautlose Waffen für stille Kriege -part 1- Lautlose Waffen für stille Kriege -part 1- Das folgende Dokument vom Mai 1979, wurde in einem IBM-Kopierer gefunden, der am 7. Juli 1986 bei einer Auktion von militärischer Ausrüstung gekauft wurde. Mag

Mehr

Manuskript. der Rede. der Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ursula von der Leyen, anläßlich. der 51. Münchner Sicherheitskonferenz.

Manuskript. der Rede. der Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ursula von der Leyen, anläßlich. der 51. Münchner Sicherheitskonferenz. 1 Manuskript der Rede der Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ursula von der Leyen, anläßlich der 51. Münchner Sicherheitskonferenz München, 6. Februar 2015 Stand: 6. Februar 2015, 12:00 Uhr Es gilt

Mehr

Der Verband ist an Ihrer Seite

Der Verband ist an Ihrer Seite Magazin des Deutschen BundeswehrVerbandes www.dbwv.de 10/2013 Mitbestimmung Personalräte, Vertrauenspersonen und Gleichstellungsbeauftragte im Gespräch Interview Staatssekretär Kossendey zieht Bilanz Einsatzorientierung

Mehr

Sensor Network for Surveillance SeNSe (ISSAV)

Sensor Network for Surveillance SeNSe (ISSAV) Sensor Network for Surveillance SeNSe (ISSAV) René Koch DIEHL BGT Defence, Überlingen 7th LEIBNIZ CONFERENCE OF ADVANCED SCIENCE - SENSORSYSTEME 2008-16. 18.10.2008 1 SeNSe Gliederung: 1. 1. Geplante Anwendung,

Mehr

Saison-Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Kurzbahn

Saison-Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Kurzbahn weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 2 200m Brust... 2 50m Freistil... 2 100m Freistil... 2 100m Lagen... 2 männlich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 3 200m

Mehr

Bayern unter Waffen! Wirtschaft ohne Rüstung - geht das?

Bayern unter Waffen! Wirtschaft ohne Rüstung - geht das? Bayern unter Waffen! Wirtschaft ohne Rüstung - geht das? Rüstung in Bayern eine Standort-Analyse Link: http://www.bayern.rosalux.de/event/46482/bayern-unter-waffen-wirtschaft-ohneruestung-geht-das.html

Mehr

Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2013. Gedenkrede des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts. Prof. Dr.

Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2013. Gedenkrede des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts. Prof. Dr. Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2013 Gedenkrede des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Andreas Voßkuhle 17. November 2013, Deutscher Bundestag, Berlin Sehr geehrter Herr

Mehr

Zusammenfassung. Abbildung 4: Die fünf wichtigsten Risiken nach Wahrscheinlichkeit und Auswirkung. Quelle: World Economic Forum

Zusammenfassung. Abbildung 4: Die fünf wichtigsten Risiken nach Wahrscheinlichkeit und Auswirkung. Quelle: World Economic Forum Zusammenfassung Der Bericht Globale Risiken 2013 des World Economic Forum basiert auf einer jährlichen Befragung von mehr als 1000 Experten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu

Mehr

http://www.ardmediathek.de/tv/reportage-dokumentation/die-story-im-ersten- Schlachtfeld-Intern/Das-Erste/Video?documentId=25812360&bcastId=799280

http://www.ardmediathek.de/tv/reportage-dokumentation/die-story-im-ersten- Schlachtfeld-Intern/Das-Erste/Video?documentId=25812360&bcastId=799280 Aus ARD-Reportage/Dokumentation Schlachtfeld Internet http://www.ardmediathek.de/tv/reportage-dokumentation/die-story-im-ersten- Schlachtfeld-Intern/Das-Erste/Video?documentId=25812360&bcastId=799280 Das

Mehr

Das deutsche Gesundheitswesen zwischen Regulation und Innovation

Das deutsche Gesundheitswesen zwischen Regulation und Innovation Das deutsche Gesundheitswesen zwischen Regulation und Innovation Eine Aufgabe (auch) für die kommende Generation Rechtsanwalt Max-Erik Niehoff, MBA HCM Hintergrund Die Diskussion um die zukünftige Ausgestaltung

Mehr

Anna Giedke. Cloud Computing: Eine wirtschaftsrechtliche Analyse mit besonderer Berücksichtigung des Urheberrechts. Herbert Utz Verlag München

Anna Giedke. Cloud Computing: Eine wirtschaftsrechtliche Analyse mit besonderer Berücksichtigung des Urheberrechts. Herbert Utz Verlag München Anna Giedke Cloud Computing: Eine wirtschaftsrechtliche Analyse mit besonderer Berücksichtigung des Urheberrechts Herbert Utz Verlag München Rechtswissenschaftliche Forschung und Entwicklung Herausgegeben

Mehr

Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert

Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Symposium zum 65. Geburtstag von Ulrich Spellenberg herausgegeben von Robert Freitag Stefan

Mehr

Master für Ingenieure?

Master für Ingenieure? Master für Ingenieure? Karriere gut geplant Prof. Dr. Jörg Puchan Studiengangsleiter Master of Business Administration and Engineering (MBA & Eng.) 4 Fragen 4 Antworten Kann man auch ohne Master Karriere

Mehr

Zur Urheberrechtlichen Zulässigkeit von Screen Scraping

Zur Urheberrechtlichen Zulässigkeit von Screen Scraping Mag. iur. Dr. techn. Michael Sonntag Zur Urheberrechtlichen Zulässigkeit von Screen Scraping E-Mail: sonntag@fim.uni-linz.ac.at http://www.fim.uni-linz.ac.at/staff/sonntag.htm Institute for Information

Mehr

Familien-Information. für Soldaten im Einsatz und ihre Angehörigen. 3. Ergänzte Auflage

Familien-Information. für Soldaten im Einsatz und ihre Angehörigen. 3. Ergänzte Auflage Familien-Information für Soldaten im Einsatz und ihre Angehörigen 3. Ergänzte Auflage Einsatzführungskommando 14409 Potsdam, im Februar 2003 der Bundeswehr Befehlshaber Liebe Familienangehörige, Soldatinnen

Mehr

PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER)

PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER) PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER) -DOZENTENPORTRÄTS Masterbetreuung Prof. Dr. Thorsten Beck Prof. Dr. Werner Bonath Prof. Dr. Manfred Börgens Prof. Dr. Norbert Drees Prof. Dr. Bernd Galinski Prof. Dr. Doris

Mehr

Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes

Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes Der Messeauftritt von GRASS auf der interzum 2013 wurde mit dem diesjährigen ADAM Award des unabhängigen Fachverbandes

Mehr

Qualitätszirkel im Regierungsbezirk STUTTGART

Qualitätszirkel im Regierungsbezirk STUTTGART Qualitätszirkel im Regierungsbezirk STUTTGART QZ Hasen Dr. Hans-Martin Weiffenbach Filderbahnstraße 12 70567 Stuttgart Tel.: 0711 71 11 70 Fax: 0711 71 23 17 dr.weiffenbach@t-online.de QZ Tübingen- Böblingen

Mehr

Messestand des Bundesministeriums der Verteidigung begeistert Besucher zur Augsburger Frühjahrsausstellung Marine im Einsatz

Messestand des Bundesministeriums der Verteidigung begeistert Besucher zur Augsburger Frühjahrsausstellung Marine im Einsatz Messestand des Bundesministeriums der Verteidigung begeistert Besucher zur Augsburger Frühjahrsausstellung Marine im Einsatz Die Präsentation des BMVg im Rahmen der sicherheitspolitischen Information fand

Mehr

Die radikalislamische Terrororganisation Hamas

Die radikalislamische Terrororganisation Hamas Die radikalislamische Terrororganisation Hamas Die Charta der "Islamischen Widerstandsbewegung" (HAMAS) Die "Islamische Widerstandsbewegung" (arab. Harakat Muqawama Islamiya), bekannt unter dem Akronym

Mehr

60 JAHRE 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 PARTNER: 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN:

60 JAHRE 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 PARTNER: 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN: 60 JAHRE PARTNER: 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN: 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS 09:30 Uhr Begrüßung Dr. Thomas

Mehr

EYES ON DARKNESS EIN BUCH ÜBER DIE VERGANGENHEIT

EYES ON DARKNESS EIN BUCH ÜBER DIE VERGANGENHEIT Das 2010 veröffentlichte Buch entstand während verschiedener Kunstworkshops von Youth for Peace in Zusammenarbeit mit der Ausstellungsmacherin Kerstin Kastenholz. Youth for Peace interviewte die Teilnehmenden

Mehr

ver.di-bezirk Nordhessen

ver.di-bezirk Nordhessen ver.di-bezirk Nordhessen Hans-Ludwig Roß Telefon: 01520 / 9372578 E-Mail: Hans-Ludwig.Ross@dbv.de Gerd Gombert Telefon: 0561 / 23 0 23 oder 0163 / 57 42 145 E-Mail: Gerd.Gombert2@dbv.de ver.di-bezirk Mittelhessen

Mehr

Einsatz. Referatsleiter Pädagogik an der Heeresunteroffiziersakademie,

Einsatz. Referatsleiter Pädagogik an der Heeresunteroffiziersakademie, Grafik: KFOR, Montage: Rizzardi Das Product Development Center (PDC, Medienproduktionsstelle) stellt den größten Teil der Abteilung Psychological Operations (PSYOPS) bei KFOR. Das unter österreichischer

Mehr

ENCOA - Online Weiterbildung für Berufsunteroffiziere startet durch

ENCOA - Online Weiterbildung für Berufsunteroffiziere startet durch ENCOA - Online Weiterbildung für Berufsunteroffiziere startet durch Eine Kooperation der Unteroffizierschule der Luftwaffe (USLw) in Appen mit der österreichischen Heeresunteroffiziersakademie (HUAk) in

Mehr

Vorwort zur 3. Auflage

Vorwort zur 3. Auflage Vorwort zur 3. Auflage Auch die 3. Auflage dieses Lehrbuches ist in erster Linie für einführende Veranstaltungen in die monetäre Ökonomie gedacht. Diese Veranstaltungen werden typischerweise unter Titeln

Mehr

AHK Compliance Komittee Was kann man davon erwarten?

AHK Compliance Komittee Was kann man davon erwarten? AHK Compliance Komittee Was kann man davon erwarten? Georges Barbey Moskau, 28. November 2013 1 Präsentationstitel Referent Ort, Datum [ OPTIONAL ] Agenda Die AG Compliance Compliance in der Lanxess Gruppe

Mehr

Wissensmanagement im Mittelstand

Wissensmanagement im Mittelstand Wissensmanagement im Mittelstand Grundlagen Lösungen Praxisbeispiele: Bearbeitet von Kai Mertins, Holger Seidel 1. Auflage 2009. Buch. xxiii, 306 S. Hardcover ISBN 978 3 540 69362 8 Format (B x L): 15,5

Mehr