Familienbroschüre. der Stadt Datteln

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Familienbroschüre. der Stadt Datteln"

Transkript

1 Familienbroschüre der Stadt Datteln

2 Was steckt hinter Ihrer Steckdose? Wir zeigen es Ihnen. In unseren Infozentren erfahren Sie alles, was Sie wissen wollen. Zum Beispiel, wie wir den Strom von morgen für Sie erzeugen. Besuchen Sie uns doch einmal! Infozentrum Datteln: Mittwoch und Samstag 10 bis 17 Uhr. Kraftwerksneubau Datteln Zur Seilscheibe 8, T : 925_40_Datteln185x130.indd :05 2

3 Inhaltsverzeichnis Grußwort des Bürgermeisters...4 Jugendamt...5 Familienbüros...11 Diakonisches Werk & Erziehungsberatung im Vest Förderschulinternat & SKF Startpunkt & Frühe Hilfen Kindertageseinrichtungen Offene Ganztagsschulen...28 Verlässliche Grundschule...29 Kinder- und Jugendarbeit...30 Schul- und Sozialarbeit Lacrima Gruppe für trauernde Kinder und Jugendliche...32 Für den Notfall Für den Alltag...33 Gesundheitswesen & Behörden...34 Beratung in und für Datteln & Familienalltag...36 Impressum Herausgeber: Stadt Datteln Der Bürgermeister Genthiner Straße 8 Tel.: 02363/107-1 Fax: 02363/ Internet: Redaktion: Axel Heinze, Dirk Lehmanski Titelfoto: IStockphoto Fotos: Dirk Lehmanski, Stadt Datteln, außer: Fotos Kiga St. Marien Ahsen und Katholisches Familienzentrum Timuria St. Franziskus Bürgermeister-Foto: Ilona Voss Produktion: Medienhaus Waltrop Bahnhofstraße Waltrop Die Stadt Datteln bedankt sich bei allen Inserenten, die das Erscheinen dieser Broschüre mit ihrer Werbung möglich gemacht haben. Druckauflage: 1000 Exemplare Aktueller Stand Internetversion: 1. April 2014 Inhaltsverzeichnis & Impressum 3

4 Jugendamt Leistungen und Hilfen für die ganze Familie Die Jugendhilfe ist nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (VIII. Buch Sozialgesetzbuch, SGB) unter anderem verpflichtet, Kinder und Jugendliche in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung und Erziehung zu fördern, sie vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen, Benachteiligungen abzubauen, Eltern und Erziehungsberechtigte zu beraten und zu unterstützen. Damit trägt sie dazu bei, positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu erhalten oder zu schaffen (s. auch 1 SGB VIII). Um den hohen gesetzlichen Ansprüchen zu genügen, stellt das Jugendamt ein großes Informations-, Beratungs- und Betreuungsangebot zur Verfügung. Dazu zählt auch ein regelmäßiger Austausch mit Kinderärzten und Geburtskliniken, Kindertageseinrichtungen, Schulen, Erziehungsberatungsstellen und Gesundheitsämtern, Einrichtungen der Erziehungssowie der Sucht- und Drogenhilfe, Ordnungsbehörden und Polizei, Jugend- und Familiengerichten etc. Gerade auch Kinder und Jugendliche haben das Recht, sich in allen sie betreffenden Fragen an das Jugendamt zu wenden vor allem in Notlagen. Prävention & Betreuung Das Jugendamt sorgt auch dafür, dass sich Sozialarbeiter an Schulen um Jugendliche kümmern, die persönliche und soziale Probleme haben, weil sie zum Beispiel gemobbt werden. Es gibt Betreuungsangebote für Kinder und Grundschüler, Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sowie Präventionsangebote im erzieherischen Kinder- und Jugendschutz. Das Jugendamt schafft aber auch positive Lebensbedingungen in unserer Stadt unter anderem durch Beratung und Unterstützung alleinerziehender Mütter und Stadtteilprojekte für Kinder und Jugendliche. Es fördert die Aus- und Fortbildung sowie die Beratung von Tagespflegepersonen und Pflegefamilien sowie von Vormündern und Pflegern. Gesetzlicher Schutzauftrag Wenn es um das Wohl von Kindern und Jugendlichen geht, bietet das Jugendamt den Erziehungsberechtigten qualifizierte Hilfe an, um seinen gesetzlichen Schutzauftrag wahrzunehmen. In Einzelfällen muss das Jugendamt Kinder in Obhut nehmen, um ihre körperliche, geistige und seelische Unversehrtheit sicherzustellen. Diesen gesetzlich vorgeschriebenen Eingriff in das Elternrecht nimmt das Jugendamt grundsätzlich nur nach fachlicher Abstimmung in multiprofessionellen Expertenteams mit direkter gerichtlicher Überprüfung vor. Arbeit mit freien Trägern der Jugendhilfe Das Jugendamt arbeitet gemäß dem Kinder- und Jugendhilfegesetz mit Trägern der freien Jugendhilfe zusammen dazu zählen zum Beispiel Arbeiterwohlfahrt, Caritasverband, Diakonisches Werk, der Sozialdienst katholischer Frauen, Jugendgruppen und -verbände. Für die Summe der genannten Leistungen zahlt die Stadt, mit Landes- und Bundesförderung, jährlich etwa 14 Millionen Euro. Das Jugendamt hat seinen Hauptsitz im Rathaus. Filialen sind das Familienbüro Nord (Heibeckstraße 3) und das Familienbüro Süd (Böckenheckstraße 3). Jugendamt 5

5 6 Apothekerin Kristina Baltes-Braun Castroper Straße 200 (in der Nähe der Kinderklinik) Telefon 02363/62314 Telefax 02363/65907

6 zum Jugendamt: Andrea Berke, Christina Schult (Sekretariat) Genthiner Straße 8 Tel.: 02363/ Fax: 02363/ Fachbereichsleiter Klaus Peveling (Jugendamtsleiter) Tel / Jugendhilfeplanung & Fachcontrolling Gemäß Paragraf 80 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes soll die Jugendhilfeplanung positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien erhalten oder schaffen. In Datteln zählen dazu unter anderem die 48 Spielplätze oder das Jugend-Café Tigg-Tagg in der Fußgängerzone. Die Jugendhilfeplanung schafft bedarfsgerechte Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren, erstellt den Dattelner Kinder- und Jugendförderplan und die Kindergartenbedarfsplanung und betreut die von ihr entwickelten Netzwerke wozu unter anderem Stadtteilkonferenzen oder Planungsgruppen zählen. Axel Heinze, Tel / Beistandschaften & Beurkundungen Die Beistandschaft ist ein kostenloses Angebot des Jugendamts, das alleinerziehenden Müttern oder Vätern bei der Feststellung der Vaterschaft und der Geltendmachung des Kindesunterhalts hilft, da die alleinige Sorge für ein Kind oft mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden ist. Beantragen kann die Beistandschaft jeder Elternteil, dem die elterliche Sorge für ein Kind allein zusteht. Ist der Antrag gestellt, ist das Jugendamt verpflichtet, der Mutter oder dem Vater einen Beistand zur Verfügung zu stellen, der die Personensorge ausübt. Ramona Linsen, Tel / Karin Westhoff, Tel / Unterhaltsvorschuss Elternteile, die ihre Kinder allein erziehen, tun dies meist unter erschwerten Bedingungen. Diese Situation wird umso schwieriger, wenn der andere Elternteil keinen oder nicht regelmäßig Unterhalt zahlt. In dieser Situation soll der Unterhaltsvorschuss helfen. Ein Kind hat Anspruch auf Unterhaltsvorschuss, wenn es das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, bei einem Elternteil lebt, der ledig, verwitwet oder geschieden ist oder von seinem Ehegatten dauernd getrennt lebt, vom anderen Elternteil nicht oder nicht regelmäßig Unterhalt erhält. Unterhaltsvorschuss muss schriftlich beantragt werden und wird längstens für 72 Monate gezahlt. Die Zahlung endet spätestens, wenn das Kind das 12. Lebensjahr vollendet. Heidemarie Schlathölter, Tel / Veronika Ohlsen-Sell, Tel / Jugendamt 7

7 Mit Mama oder Papa baden gehen Babyschwimmen für Säuglinge ab 3 Monate Kleinkinderschwimmen für Kinder von 2 bis 4 Jahre Seepferdchenkurs für Kinder ab 4 Jahre (ohne Eltern) St. Vincenz-Krankenhaus, Rottstraße 11, Tel.: , 8

8 Wirtschaftliche Jugendhilfe Um die Erziehung innerhalb der Familie zu fördern, kann das Jugendamt unter anderem Hilfen in gemeinsamen Wohnformen für alleinerziehende Mütter bzw. Väter mit Kindern gewähren beispielsweise in einer Mutter-Kind-Einrichtung. Des Weiteren gewährt das Jugendamt Hilfen zur Erziehung ( 27 ff KJHG) in einer Tagesgruppe, in Vollzeitpflege, in Form von Heimerziehung oder sonstigem betreutem Wohnen oder als intensive Einzelbetreuung sowie Hilfen für junge Volljährige. Dazu zählt auch die Finanzierung der sozialpädagogischen Familienhilfe, des Erziehungsbeistands, der Pflegefamilie oder auch die Unterbringung in einer Tagesgruppe oder in einem Heim. Wenn die Voraussetzungen gegeben sind, werden Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche in ambulanter Form, teilstationären oder stationären Einrichtungen gewährt ( 35a KJHG). In allen Fällen leisten die Eltern im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen Beitrag zu den entstehenden Kosten. Sabrina Künzel, Tel / Elternbeiträge (Betreuung von Kindern) Für die Betreuung ihres Kindes in einer Kindertageseinrichtung zahlen Eltern monatlich so genannte Elternbeiträge. Grundlage ist die Elternbeitragssatzung der Stadt Datteln. Die Höhe des Beitrags wird entsprechend der finanziellen Leistungsfähigkeit der Eltern festgesetzt. Kosten für das Mittagessen sind darin nicht enthalten. Kindertagesbetreuung Ab dem vollendeten dritten Lebensjahr ab August 2013 sogar ab dem zweiten bis zum Schuleintritt haben Kinder Anspruch auf den Besuch in einer Kindertageseinrichtung. Zur Kindertagesbetreuung zählen auch die Betreuung von Kindern in der Kindertagespflege sowie die Betreuung von Schulkindern in der offenen Ganztagsschule (OGS). Wenn Eltern berufstätig oder in Ausbildung sind, können auch Kinder unter drei Jahren in einer Kindertageseinrichtung oder in der Kindertagespflege aufgenommen werden. Außerdem hält die Stadtverwaltung für Schulkinder bedarfsgerechte Angebote in der offenen Ganztagsschule vor für Kinder unter drei Jahren sowie für Schulkinder. Ute Höppe-Skroch, Tel / Betriebskosten Kindertageseinrichtungen und Offene Ganztagsschule Die Mitarbeiter des Jugendamts kümmern sich nicht nur direkt um Kinder und Jugendliche, sondern auch darum, dass ausreichend Geld für den Betrieb von Kitas und offenen Ganztagsschulen bereitgestellt wird. Neben den Betriebskostenabrechnungen für diese Einrichtungen bearbeiten sie Anträge für den Ausbau der Betreuung unter Dreijähriger und für die Renovierung von Kindertageseinrichtungen freier Träger. Thomas Bylebyl, Tel / Heike Künzel, Tel / Christa Schimanski, Tel / Mo-Mi: Uhr und Uhr Do: Uhr und Uhr Fr: Uhr Jugendamt 9

9 Lackierungen aller Art Karosserieinstandsetzung Gutachten/Schadenabwicklung Miet & Ersatzfahrzeuge Autoglas/Fahrzeugaufbereitung Zur Seilscheibe Ihr persönliches Kaufhaus mit guter Beratung heißt Sie Willkommen! Unser Sortiment: für Drüber und Drunter für Gross und Klein für Spiel und Sport für Zuhause und Unterwegs für Schule und Büro für Freizeit und Business für Bad und Bett...bei uns bekommen sie (fast) alles Danielsmeier Datteln Castroper Str /9195-0

10 Familienbüros Zum 1. Oktober 2009 wurde die Jugendhilfe in Datteln komplett neu organisiert, indem das Dattelner Stadtgebiet in Nord und Süd aufgeteilt wurde. In jedem der Bezirke befindet sich seitdem ein Familienbüro. Zum Kernteam gehören Mitarbeiter des Jugendamts sowie freier Träger der Jugendhilfe, die für die Kinder- und Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und die ambulante Erziehungshilfe zuständig sind. Mit dieser sozialraumbezogenen Angebotsstruktur möchte das Jugendamt möglichst zeitnah und niederschwellig familienunterstützende Hilfen anbieten. Ergänzt werden diese Maßnahmen durch gesamtstädtische Angebote, die von freien Trägern und dem Jugendamt angeboten werden. Vor allem die Jugendarbeit und die Jugendsozialarbeit, die Jugendhilfe im Strafverfahren (insbesondere Strafunmündige) und die Frühen Hilfen sind vorbeugende Leistungen der Erziehungshilfe. Frühe Hilfen Erstbürgerbesuche Vorsorgeuntersuchungen Ansprechpartner für Eltern mit Kindern unter 3 Jahren (Information, offener Treff) Kinder- und Jugendarbeit Offene Angebote der Kinder und Jugendarbeit Jugendcafé Jugendtreffs Mobile Angebote der Kinder- und Jugendarbeit Zusammenarbeit mit Schulen Sozialpädagogische Hilfestellung im Rahmen der Jugendsozialarbeit Jugendförderung Angebote der Kinder- und Jugendarbeit Spielplätze und Spielräume Beteiligung von Kindern und Jugendlichen Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz Jugendverbandsarbeit Förderung der Erziehung in der Familie Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren über Angebote und gesetzliche Ansprüche, beraten und unterstützen Kinder, Jugendliche, Eltern, Alleinerziehende und junge Volljährige: bei der Erziehung der Kinder in schwierigen familiären Situationen in Trennungs- und Scheidungssituationen in Not- und Gefährdungssituationen Gemeinsam werden mit allen Beteiligten Lösungen entwickelt. Sofern die Voraussetzungen vorliegen, kann auf Grundlage des Sozialgesetzbuch - Achtes Buch (SGB VIII) - Kinder- und Jugendhilfe auch Hilfe zur Erziehung gewährt werden. Inhalt, Form und Entwicklung des Hilfeangebots werden dem jeweiligen Einzelfall angepasst. Die Beratung ist stets vertraulich und kostenlos. Engagement im Stadtteil Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich im Stadtteil und kooperieren mit Kindergärten, Schulen, Vereinen, Selbsthilfegruppen und anderen Einrichtungen. Familienbüros 11

11 Familienbüro Nord Marita Mönnich (Teamleitung) Heibeckstraße 3 Tel.: 02363/ , Fax: 02363/ Mo bis Mi: Uhr u Uhr Do: Uhr u Uhr Fr: Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung Frühe Hilfen Maria Klein, Tel / Jugendförderung Thomas Droste, Tel / Förderung der Erziehung in der Familie Marita Mönnich, Tel.: 02363/ Lena Kolodziej, Tel.: 02363/ Jennifer Pfannenstein, Tel.: 02363/ Philipp Reitzig, Tel.: 02363/ Ambulante Hilfen (Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen e. V.) Stärkung der Erziehungskompetenz Hilfestellung bei Fragen und Problemen Jugendlicher in ihren Familien Unterstützung bei Schulschwierigkeiten Stärkung Alleinerziehender Ansprechpartner Marie Aust-Andreo, Anita Eisgeth, Christian Linne Tel.: 02363/ Familienbüro Süd Wolfgang Schwickerath (Teamleitung) Böckenheckstraße 3 Tel.: 02363/ , Fax: 02363/ Mo-Mi: Uhr u Uhr Do: Uhr u Uhr Fr: Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung Frühe Hilfen Peri Köster, Tel / Förderung der Erziehung in der Familie Wolfgang Schwickerath, Tel.: 02363/ Maria Luczak, Tel.: 02363/ Monika Müller, Tel.: 02363/ Julia Zupfer, Tel.: 02363/ Ambulante Hilfen (AWO Start-Punkt in Datteln) Stärkung der Erziehungskompetenz Hilfestellung bei Fragen und Problemen Jugendlicher in ihren Familien Unterstützung bei Schulschwierigkeiten Stärkung Alleinerziehender Ansprechpartner Markus Wallmeyer Tel.: 02363/ Familienbüros 12

12 Diakonisches Werk im kirchenkreis Recklinghausen Heibeckstraße 3 Tel.: 02363/ Offene Beratung: Mo: Uhr Erziehungsberatung im Vest RecklinG hausen Heibeckstraße 3 Tel.: 02363/ Die Erziehungsberatung Vest bietet Information, Beratung, Diagnostik und Behandlung für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Eltern. Das Diakonische Werk im Kirchenkreis Recklinghausen e. V. und die Stadt Datteln sind Kooperationspartner im Familienbüro Nord. Das Diakonische Werk bietet im Familienbüro ambulante erzieherische Hilfen an. Kinder, Jugendliche bzw. junge Erwachsene und Familien wenden sich bei Erziehungsschwierigkeiten, bei Problemen in der Familie und in der Schule an das Büro. Selbstverständlich erhalten auch Alleinerziehende Unterstützung vor allem bei Fragen der Erziehung. Mit seiner Arbeit möchte das Diakonische Werk dazu beitragen, schwierige Lebenssituationen positiv zu gestalten. Dabei orientieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Unterstützungsbedarf der jeweiligen Familien, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen. Die aktive Mitarbeit aller Beteiligten ist die Grundlage einer positiven Entwicklung des Hilfeverlaufes. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen zum Beispiel bei Fragen zur allgemeinen Erziehung zu Entwicklungsauffälligkeiten (z. B. in den Bereichen Konzentration, Wahrnehmung, Bewegung, Einnässen) zu Verhaltsauffälligkeiten (z. B. Ängste, sozialunsicheres Verhalten, Aggressivität, delinquentes und selbstverletztendes Verhalten) zu Schulproblemen (z. B. Leistungsfragen, Aufmerksamkeitsstörungen, Lese-Rechtschreib- Schwäche, Rechenschwäche) zu familiären Krisen (z. B. Trennung/Scheidung, Konflikte, Krankheit, Tod) zu Sorge- und Umgangsrecht Als diagnostische Maßnahmen werden Gespräche, Verhaltensbeobachtungen, Intelligenz- und Entwicklungstests durchgeführt. Das Angebot umfasst gezielte Maßnahmen für die ganze Familie wie Eltern- oder Familienberatung, Gruppen- sowie Einzeltherapie für Kinder und Jugendliche. In den Beratungen suchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit den Hilfesuchenden Lösungen für individuelle Probleme. Diakonisches Werk & Erziehungsberatung im Vest 13

13 Fachhandel für: Farben u. Lacke Tapeten Bodenbeläge Raumgestaltung Fachverlegebetrieb für: Teppichboden Parkett, Kork & Laminat PVC Gummi Linoleum Designböden und Intarsien Unterbodensanierung Ausführung von: Marler- & Lackierarbeiten Wärmedämmung und Fassaden Gardinendekoration Insekten- und Sonnenschutz Inh. M. Dagge e.k. Rösterstr Waltrop Fon: / Mit uns wird Renovieren kinderleicht! 14

14 Förderschulinternat Schloss Horneburg Margit Kocnar (Leiterin) Horneburger Straße 39 Tel.: 02363/5674-0, Fax: 02363/ Internet: Konzeptionelle Merkmale Hilfe zur Erziehung nach 27 in Verbindung mit 34, 35a KJHG im Vollzeitinternat und in Form familienergänzender Betreuung im Tagesinternat Ambulante Förderungen und Therapien im Rahmen des integrativen lerntherapeutischen Angebotes (z. B. LRS-Förderung, Dyskalkulie- Förderung, Lerntherapie) Psychomotorische Förderung Ambulante familientherapeutische Angebote (Diagnostik, Beratung, Therapie) Beratung, Supervision und Fortbildung von Dattelner Pflegeeltern Sozialdienst Kath. Frauen (SkF) Karin Müller (Geschäftsführerin) Tigg 3 Tel.: 02363/910090, Fax: 02363/ Internet: Offene Sprechstunde Di: Uhr, Do: Uhr Termine nach Vereinbarung Allgemeine Sozialberatung: 02363/ Überforderung im Alltag, Stress mit Eltern etc. Schwangerschaftsberatung: 02363/ Bei Fragen bis zum 3. Lebensjahr Wiegen und Messen: 02363/ Mütterfrühstück mit Babys im ersten Lebensjahr Krisentelefon: 01805/ Für Schwangere und Mütter mit Neugeborenen Qualitätsstandards Qualifiziertes Fachpersonal Betreuungsschlüssel von 3:1 bei täglicher Anwesenheit der Teampädagogen (kein Wechseldienst, keine Urlaubszeiten während der des Internats) Differenzierte Arbeitsplatzbeschreibungen, regelmäßige Mitarbeitergespräche, Teamsupervision und -evaluation Teilnahme an externen Fortbildungen zu aktuellen und relevanten Themen, hausinterne Fortbildungen Fortlaufender Qualitätsdialog mit dem Jugendamt der Stadt Datteln Frühe Hilfen: 02363/ Frühberatung für alle Eltern Trennung / Scheidung: 02363/ Einzel- und Paargespräche etc. Begleiteter Umgang: 02363/ Sozialpädagogische Familienhilfe: 02363/ Intensive Unterstützung aller Familienmitglieder Vormundschaften für Minderjährige: 02363/ Vertretung der Interessen des Kindes Jugendhilfe im Strafverfahren: 02363/ Mist gebaut? : Beratung für Jugendliche & Eltern Projekt Familienpaten: 02363/ Förderschulinternat & SKF 15

15 Darauf sind wir spezialisiert: Spannende Geschichten aus der Region! Wir veröffentlichen auch gerne Ihre Geschichte! Alle Infos zu unserem Verlagsservice auf Arbeiten im Park - die Zeche Waltrop Das Buch Arbeiten im Park - die Zeche Waltrop von Michael Braun und Thomas Schild ist zum 100. Geburtstag der Zeche Waltrop erschienen. Es ist also quasi wie ein Jubiläumsbuch mit Rücklicken auf Vergangenes und Ausblicken in die Zukunft. Der Schleusenpark Waltrop Waltroper Straßen - ein Stück Stadtgeschichte Ende 1983 wohnten in Waltrop Menschen. Waltrop hatte die mit der Schließung der Zeche vier Jahre zuvor verbundenen Einbrüche überstanden und befand sich wieder im Aufwind. Das Buch Der Schleusenpark Waltrop von Michael Braun, Reinhard Jäkel, Konrad Kempkes und Herbert Niewerth thematisiert den Ankerpunkt der Route der Industriekultur auf besondere Weise. Es geht um die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Schleusenparks mit seinen Hebewerken und Schleusen. Diese und weitere regionale Bücher erhalten Sie im Buchhandel und unter Viele andere regionale Artikel wie Postkarten, großformatige Abzüge auf Leinwand und Kalender gibt es hier: ISB-Verlag im Medienhaus Waltrop 16 Bahnhofstraße Waltrop Tel

16 Startpunkt Datteln (Awo) AWO Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen StartPunkt Datteln Leharstraße 9 Markus Wallmeier (Leiter) Tel.: 02363/ Der StartPunkt bietet in Kooperation mit dem Jugendamt Datteln flexible ambulante Hilfen zur Erziehung an. Zielgruppen sind Familien, Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche. Durch intensive Betreuung, Beratung und Begleitung werden Familien und Jugendliche in die Lage versetzt, Alltagsprobleme, Krisen und Konflikte selbst zu lösen und im Idealfall zukünftig im Vorfeld zu vermeiden. In der Regel unterstützt eine sozialpädagogische Fachkraft mehrmals in der Woche die Familien in ihrer Wohnung und in ihrem Sozialraum. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlasten die Familien bei der Organisation des Alltags und begleiten sie zum Beispiel bei Arztbesuchen. Türkische Familien werden bei Bedarf von einer türkischen Mitarbeiterin betreut. Jugendliche, die besonderer Begleitung bedürfen, werden in persönlichen Fragen sowie bei der Bewältigung von Schule, Ausbildung und Freizeit unterstützt. Die Mitarbeiter verfügen über qualifizierte Ausbildungen und werden kontinuierlich geschult. KinDa Frühe Hilfen in Datteln Maria Klein (Familienbüro Nord) Heibeckstraße 3 Telefon: 02363/ Fax: 02363/ und Das neue Kinderschutzgesetz, das 2012 in Kraft getreten ist, sieht vor, junge Familien in einem frühen Stadium zu erreichen. Schon seit September 2009 besuchen pädagogische Mitarbeiter des Jugendamts alle Familien in den ersten Monaten nach der Geburt eines Kindes und informieren sie über Angebote rund um das Leben mit Kindern in Datteln. Das Team der Frühen Hilfen ist erster Ansprechpartner für (werdende) Eltern und Familien. Die Mitarbeiterinnen bieten Information, Beratung, Unterstützung und falls benötigt Begleitung im Lebensalltag an. In Kooperation mit freien Verbänden, Bildungseinrichtungen und Institutionen der Gesundheitsfürsorge werden durch regelmäßige Netzwerkarbeit Angebote für Familien geschaffen. Ein weiterer Schwerpunkt der Frühen Hilfen ist die Wahrnehmung von Kindervorsorgeuntersuchungen. Wenn Vorsorgeuntersuchungen versäumt werden, bietet das KinDa-Team den Eltern Beratungsgespräche an. Startpunkt & Frühe Hilfen 17

17 AWO Familienzentrum Hagem/Winkel haus des Kindes international AWO Familienzentrum Hagem/Winkel Sternenhimmel Kindertageseinrichtungen 18 Zweigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Die Einrichtung beschäftigt sieben Erzieherinnen und Erzieher darunter eine Mitarbeiterin als Integrativkraft mit motopädischer Zusatzausbildung und eine Kinderpflegerin. Mo-Fr: Uhr Nach Bedarf ist auch eine Betreuung bis 18 Uhr möglich. Die Einrichtung ist nur zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Sybille Rinkowski (Leiterin) Glückaufstraße 23 Tel.: 02363/32210 Fax: 02363/ Dreigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr Auf Wunsch außerhalb der Regelöffnungszeiten. Übermittagsbetreuung Mo-Fr: Uhr Die Kinder erhalten eine warme Mahlzeit. Andrea Habisch (Leiterin) Wagnerstraße 16a Tel.: 02363/62196 Fax: 02363/

18 AWO Kindertageseinrichtung Trauminsel Zweigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr (nach Bedarf auch länger) Übermittagsbetreuung Bei der Übermittagsbetreuung erhalten die Kinder eine im Haus zubereitete warme Mahlzeit. Das Essen kostet 2,50 Euro pro Tag. Karin Avakian (Leiterin) Becklemer Weg 20 Tel.: 02363/66127 Fax: 02363/ DRK-Kindertagesstätte Fünfgruppige Einrichtung für Kinder im Alter von unter einem Jahr bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr (bei Bedarf auch länger) Übermittagsbetreuung Jedes Kind kann am Mittagessen teilnehmen. Essensgeld (inkl. zweites Frühstück, Getränke): 57 Euro pro Monat. Frühstücksgeld (für Kinder, die nicht am Mittagessen teilnehmen): 8 Euro/Monat. Edith Welzel (Leiterin) Ahsener Straße 45 Tel.: 02363/ Fax: 02363/ Internet: Kindertageseinrichtungen 19

19 Evangelische Kindertageseinrichtung Hachhausen Zweigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Do: Uhr Fr: Uhr Übermittagsbetreuung Das warme Mittagessen erhalten Kinder, die in der Blockzeit oder 45 Stunden betreut werden. Das Essen stammt aus der Kantine der Vestischen Kinderund Jugendklinik. Es kostet pro Mahlzeit 3 Euro. David Hillnhütter (Leiter) Hachhausener Straße 87 Tel.: 02363/ Evangelischer Kindergarten Pusteblume Zweigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Do: Uhr, Fr: Uhr Kindertageseinrichtungen 20 Übermittagsbetreuung Alle Kinder, die in der Blockzeit bzw. 45 Stunden betreut werden, nehmen am warmen Mittagessen teil. Das Essen stammt aus der Kantine der Vestischen Kinder- und Jugendklinik. Kosten: 2,80 Euro. Birgit Ozimek (Leiterin) Berliner Straße 2 Tel.: 02363/

20 Familienzentrum Johanniter-Kinderhaus Viergruppige Einrichtung für Kinder im Alter von unter einem Jahr bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr Besuchs- und Kennenlerntag: Jeden Donnerstag von bis Uhr oder nach Vereinbarung Übermittagsbetreuung Kosten pro Essen: 2,50 Euro Bei der Buchung von 35 bzw. 45 Stunden ist die Teilnahme am warmen Mittagessen verpflichtend Flexibel buchbar, in Notsituationen ist die Teilnahme auch für andere Kinder möglich Yvonne Lange (Leiterin) Marienstraße 19 Telefon: 02363/ Internet: Träger: Johanniter-Jugendwerk Integrative Kindertagesstätte Kinderarche Zweigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr Übermittagsbetreuung Die Übermittagsbetreuung ist für alle Kinder möglich. Britta Kaulbach (Leiterin) Lloydstraße 18c Tel.: 02363/ Kindertageseinrichtungen 21

21 Katholische Kindertageseinrichtung St. Antonius Viergruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr Katholisches Familienzentrum und Kindertageseinrichtung St. Amandus Viergruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Do: Uhr Fr: Uhr Warmes Mittagessen (auch vegetarisch) Preis zurzeit: 2,20 Euro pro Mahlzeit Birgit Ahmann (Leiterin) In den Birken 45 Tel.: 02363/ Übermittagsbetreuung Bei Buchung von 35 bzw. 45 Stunden wird ein Mittagessen gegen Bezahlung angeboten. Kindertageseinrichtungen 22 Heike Frütel (Leiterin) Lohstraße 2 Tel.: 02363/ Internet:

22 Katholisches Familienzentrum Timuria st. Franziskus Viergruppige Einrichtung für Kinder im Alter von unter einem Jahr bis Schuleintritt. Katholische Kindertageseinrichtung St. Dominikus Dreigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr Übermittagsbetreuung Eine Übermittagsbetreuung wird angeboten. Kosten pro Mittagessen: zurzeit 2 Euro. Cornelia Drees (Leiterin) Westring 6 Tel.: 02363/ Täglich von Uhr 25 Stunden: Uhr 35 Stunden: Uhr Uhr oder Uhr 45 Stunden: Uhr Ingrid Kaminski (Leiterin) Eisenbahnstraße 6 Tel.: 02363/ Kindertageseinrichtungen 23

23 Katholische Kindertageseinrichtung St. Marien Ahsen Zweigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Do: Uhr Fr: Uhr Katholisches Familienzentrum Timuria St. Josef Dreigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr Übermittagsbetreuung Wird angeboten. Ein warmes Mittagsessen kann bestellt werden. Übermittagsbetreuung Mo-Fr: Uhr (inkl. Mittagessen) Kosten für das Essen: zurzeit 2,20 Euro Cordula Borgsmüller (Leiterin) Heinrich-Holtkamp-Straße 1 Tel.: 02363/33891 Fax: 02363/ Internet: Kindertageseinrichtungen 24 Marlies Goerke (Leiterin) Hagemer Kirchweg 18 Tel.: 02363/

24 Katholische Kindertageseinrichtung Marienau Zweigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Katholische Schwerpunkteinrichtung St. Marien Dümmer Zweigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr Übermittagsbetreuung Gehört zum Standardangebot. Das Mittagessen stammt vom St.-Vincenz-Krankenhaus. Kosten zurzeit: 2,30 Euro. Antje Herting (Leiterin) Hedwigstraße 5 Tel.: 02363/ Mo-Fr: Uhr Je nach Buchung: 25 Stunden: Uhr 35 Stunden: Uhr oder Uhr und Uhr 45 Stunden: Uhr Übermittagsbetreuung Das Essen stammt aus der Küche des Förderschulinternats Schloss Horneburg und wird warm geliefert. Kosten: 1,57 Euro pro Portion. Birgit Steiniger (Leiterin) Im Weingarten 6 -Horneburg Tel.: 02363/ Kindertageseinrichtungen 25

25 waldorfkinder- Garten Datteln e. V. Zweigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr städt. Bewegungskindergarten Zweigruppige Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt. Mo-Fr: Uhr Übermittagsbetreuung Kinder, die in der Einrichtung 45 Stunden betreut werden, erhalten in der Gruppe täglich eine warme Mahlzeit. Diese Gruppe wird auch für die Kinder geöffnet, die für 35 Stunden gebucht und für das Essen verbindlich angemeldet sind. Das Essen entspricht den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Lieferant: Tiefkühlfirma Hofmann. Übermittagsbetreuung Seit August 2011 bietet der Waldorfkindergarten eine Übermittagsbetreuung an, die ein warmes Mittagessen für alle Kinder beinhaltet. Andrea Wilms (Leiterin) Klosterner Weg 15 Tel.: 02363/ Internet: Kindertageseinrichtungen 26 Elisabeth Heine (Leiterin) Burgenlandstraße 2 Tel.: 02363/

26 Leben heißt Veränderung wir begleiten Sie. Absicherung und Vorsorge rechtzeitig checken lassen! Jetzt Termin vereinbaren! Das Leben bringt viele Veränderungen mit sich, z. B. der Start ins Berufsleben oder die Gründung einer Familie. Denken Sie in solchen Situationen daran, Ihre Absicherung und Vorsorge anpassen zu lassen? Wissen Sie, was zu tun ist? Nutzen Sie unser unverbindliches Beratungsangebot. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin. VERTRAUENSFRAU Evelyn Kohlmann Telefon Westfalenstraße 56 A Sprechzeiten: Mo. Do Uhr sowie nach Vereinbarung VERTRAUENSMANN Heinrich Schulte Versicherungsfachmann (BWV) Telefon Telefax Hermannstraße 8 (Meckinghoven) Sprechzeiten: Mo., Di., Fr Uhr sowie nach Vereinbarung 27

27 OFFENE GANZTAGSSCHULEN (OGS) Offene Ganztagsschulen 28 OGS Kunterbunt Gustav-Adolf-Schule/Mosaikschule Mozartstraße 1 Judith Rosenkranz (Leiterin) Tel.: 02363/ Träger: AWO UB Münsterland Recklinghausen OGS-Betreuungszeiten: Uhr Verlässliche Grundschule: Uhr (Frühbetreuung: Uhr). In der OGS ist die Übermittagsbetreuung im Angebot. Zielgruppe: Jahrgangsübergreifend Schuljahr Einzugsbereich: Gesamtes Stadtgebiet : 3 Gruppen Konzeptionelle Merkmale Vermittlung sozialer Kompetenz, individuelle Förderung vorhandener Fähig- und Fertigkeiten, intensive Hausaufgabenbetreuung, Kooperation mit Jugendhilfe, Kindergärten und Sportvereinen, themenbezogene Elternnachmittage, Teilnahme am Projekt ELF (Eltern lernen Fördern) Offene Ganztagsschule der Böckenheckschule Elisabeth Preuß (Leiterin) Telefon: 02363/ Mobil: 0152/ Träger: DRK-Stadtverband Datteln e. V. Ansprechpartnerin: Barbara Loske, August-Schmidt- Ring 45, Tel.: 02363/ : Mo-Fr Uhr Zielgruppe: Jahrgangsübergreifend Schuljahr Konzeptionelle Merkmale Qualifizierte Hausaufgabenbetreuung, Sprach- und Leseförderung, Förderung sozialer Kompetenzen, Elterngespräche und Zusammenarbeit mit Institutionen der Jugendhilfe. OGS Lohschule Grüner Weg 12 Rita Gensicke (Leiterin) Tel.: 02363/ Mobil: 0172/ Träger: s. OGS Böckenheckschule : Uhr Zielgruppe: Jahrgangsübergreifend Schuljahr Konzeptionelle Merkmale: Qualifizierte Hausaufgabenbetreuung, Arbeitsgemeinschaften, angeleitete Freizeitgestaltung, Elterngespräche/Elterncafé, Zusammenarbeit mit Institutionen der Jugendhilfe, familienähnlich gestaltete, gemeinsame Mittagsmahlzeit. Offene Ganztagsschule der Meckinghover Schule Bahnhofstraße 22 Marianne Dördelmann-Boecker (Leiterin) Tel.: 02363/ Mobil: 0173/ Träger: s. OGS Böckenheckschule : Uhr Zielgruppe: Jahrgangsübergreifend Schuljahr Konzeptionelle Merkmale Multikulturelle Arbeit, Zusammenführung von Nationalitäten, regelmäßiges Elterncafé, qualifizierte Hausaufgabenbetreuung, Stärkung der Eigen- und Sozialkompetenzen, Elterngespräche und Zusammenarbeit mit Institutionen der Jugendhilfe, familienähnlich gestaltete, gemeinsame Mittagsmahlzeit.

28 Verlässliche Grundschule Verlässliche Grundschule der Lohschule daten: Lohschule, Grüner Weg 12, Tel.: 02363/ , Mobil: 0177/ Träger: DRK-Stadtverband Datteln e. V., Ansprechpartnerin: Barbara Loske, August-Schmidt-Ring 45, Tel.: 02363/ Jahrgangsübergreifend, Schuljahr : Uhr Übermittagsbetreuung: Ja, ohne Mittagsmahlzeit Konzeptionelle Merkmale Spiel-, Spaß- und Kreativangebote Gemeinsame Obstzwischenmahlzeit Betreuung an allen beweglichen Feiertagen Ferienbetreuung (außer: Weihnachtsferien und drei Wochen in den Sommerferien) Verlässliche Grundschule der Albert-Schweitzer- Schule : Albert-Schweitzer-Schule, Eichenstraße 76, Tel.: 02363/359313, Ansprechpartnerin: Renate Kalwey, Höttingstraße 71, Tel.: 02363/52647 Träger: Förderverein Schule von 8 bis 1, Eichenstraße 76, Tel.: 02363/ Jahrgangsübergreifend, Schuljahr : Uhr Übermittagsbetreuung: Ja, ohne Mittagessen Konzeptionelle Merkmale Betreuung in den Oster- und Herbstferien sowie an allen beweglichen Feiertagen bei Bedarf (außer Weihnachts- und Sommerferien) Verlässliche Grundschule der Meckinghover Schule : Meckinghover Schule, Bahnhofstraße 22, Tel.: 02363/ , Mobil: 0173/ Träger: DRK-Stadtverband Datteln e.v., Ansprechpartnerin: Barbara Loske, August-Schmidt-Ring 45, Datteln, Tel.: 02363/ Jahrgangsübergreifend, Schuljahr : Uhr Übermittagsbetreuung: Ja, ohne Mittagessen Konzeptionelle Merkmale Betreuung in den Ferien und an allen beweglichen Feiertagen (außer: Weihnachtsferien und drei Wochen in den Sommerferien) Spiel-, Spaß- und Kreativangebote Obstzwischenmahlzeit Verlässliche Grundschule der Gustav-Adolf-Schule : Gustav-Adolf-Schule, Mozartstraße 1, Tel.: 02363/61222 Träger: AWO UB Münsterland/Recklinghausen Ansprechpartnerin: Ute Zimmermann, Tel.: 02361/ Konzeptionelle Merkmale: Die Betreuung ist auch bei Unterrichtsausfall sichergestellt. In gemütlicher Atmosphäre stehen Spiel, Spaß und Kreativangebote im Mittelpunkt Verlässliche Grundschule 29

29 Familienbüro Nord Kinder- und Jugendarbeit Kinder- und Jugendarbeit 30 Thomas Droste (Ansprechpartner) Heibeckstraße 3 Telefon: 02363/ Fax: 02363/ Allgemeines Im Familienbüro Nord werden auf gesamtstädtischer Ebene die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, der Jugendkulturarbeit sowie des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes koordiniert. Darüber hinaus werden auch die Jugendverbände beraten und betreut. Ausgehend von einer dezentralen Angebotsstruktur sollen nach Möglichkeit in allen Dattelner Stadtteilen aufeinander abgestimmte Angebote für Kinder und Jugendliche stattfinden. Unterteilt in zwei Stadtbezirke werden einrichtungsbezogene und aufsuchende Angebote miteinander kombiniert. Im Interesse der Kinder und Jugendlichen sollen die örtlichen Kräfte so gut es geht gebündelt werden, damit sich ein bedarfsgerechtes Freizeit-, Kulturund Bildungsangebot entwickeln kann. Die Angebote sind ausgerichtet an Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen verschiedener sozialer Schichten und Nationalitäten zwischen 6 und 27 Jahren. Dabei orientieren sie sich möglichst an den Wünschen der Zielgruppe. Angebote für Kinder Regelmäßige Monatsprogramme Umfangreiche (auch dezentrale) Angebote in allen Ferien Das Programm ist ein homogener Mix aus offenen und verlässlichen sowie einrichtungsbezogenen und aufsuchenden Angeboten Projekte zur Lebenswelterkundung und Beteiligung (z. B. Spielplatzplanung) Angebote für Jugendliche Regelmäßige Monatsprogramme Cliquenbetreuung Regelmäßige jugendkulturelle Veranstaltungen: Um ein möglichst breites Spektrum abzudecken, sind Vorschläge von Jugendlichen ausdrücklich erwünscht Fördermöglichkeiten Gemäß dem Dattelner Kinder- und Jugendförderplan können die folgenden Aktivitäten unter gewissen Voraussetzungen finanziell vom Jugendamt unterstützt werden: Jugendverbandsarbeit Wochenend- und Kurzfreizeit Ferienfreizeiten Internationaler Jugendaustausch Maßnahmen der Familienerholung und Familienbildung Ferien vor Ort/Ferienspaß Offene Angebote der Jugendkulturarbeit Angebote der Jugendsozialarbeit und der Schulsozialarbeit Angebote des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes Projekte Projekte im Rahmen des Kinder- und Jugendschutzes Projekte mit anderen Institutionen (regelmäßig mit weiterführenden Schulen) Beteiligung an Arbeitskreisen (auf kommunaler und Kreisebene)

30 Stadt Datteln Schul- und Jugendsozialarbeit Susanne Sassor (Koordinatorin) Genthiner Straße 8 Tel.: 02363/ , Mobil: 0151/ Schulsozialarbeiter Albert-Schweitzer-Schule: Vera Montz Mobil: 0160/ Böckenheckschule: Susanne Sassor Mobil: 0151/ Gustav-Adolf-Schule: Andrea Dibowski Mobil: 0160/ Lohschule: Tanja Heimbuch Mobil: 0175/ Meckinghover Schule: Tanja Heimbuch Mobil: 0175/ Hauptschule Hachhausen: Marlen Holtmann, Mobil: 0176/ Jens Winter, Mobil: 0160/ Welche Ziele hat die Schulsozialarbeit? Stärkung der sozialen Kompetenzen von Schülern und Eltern Vernetzung von Schule, Jugendarbeit und anderen Institutionen im Sozialraum Erfolgreiche Bewältigung des Übergangs von der Grundschule zur weiterführenden Schule und von der weiterführenden Schule in den Beruf Förderung der Mitgestaltungsmöglichkeiten von Kindern in ihrem Lebensraum Prävention im Bereich Kinderschutz Was bietet die Schulsozialarbeit? Beratung und Hilfestellung im Rahmen des Bildungs- und Teilhabegesetzes Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern bei schulischen Problemen und Konflikten im Familienalltag Hilfe bei der Vermittlung weitergehender Unterstützung für Familien Projektarbeit in Schulen Aktionsangebote in Kooperation mit anderen Institutionen Realschule: Melanie Dinnus-Linne Mobil: 0151/ Comenius-Gymnasium: Christiane Mücke Mobil: 0160/ Kerstin Heppelmann, Mobil: 0160/ Zielgruppe Alle Schüler an Dattelner Schulen und deren Familien Schul- und Jugendsozialarbeit 31

31 lacrima - Gruppe für trauernde Kinder und Jugendliche Lacrima - Gruppe für trauernde Kinder und Jugendliche 32 Wir helfen, den Todesfall ins Leben zu integrieren. Ein Todesfall in der Familie! Aber mit wem kann das Kind sprechen? Mit wem die Trauer durchleben, wenn sich Freunde und Klassenkameraden lieber zurückziehen? Oft unterdrücken und verdrängen Kinder und Jugendliche in so einer Situation ihre Gefühle, um niemanden zur Last zu fallen. Aber das kann sie krank machen! Lacrima möchte Aufklärungsarbeit leisten, da Eltern oder Bezugspersonen oft nicht wissen, wie sie mit trauernden Kindern und Jugendlichen umgehen sollen. Sie möchten sie schützen, indem sie das Thema umgehen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass Kinder wie auch Jugendliche die Wahrheit wissen möchten und brauchen. Kinder trauern anders als Erwachsene: Sie springen in ihre Trauer hinein und wieder heraus. Sie drücken ihre Trauer nicht immer mit Worten aus oder weinen. Vielmehr ist ihre Trauerarbeit oft Spielen, Malen, Schreien und Toben. Wichtig ist, dass Kinder und Jugendliche ihr Trauergefühl mit anderen teilen können. So bekommt die Trauer eine Natürlichkeit und den Platz im Leben und in der Gesellschaft, den sie braucht. An jeder Gruppenstunde nehmen vier ausgebildete Trauerbegleiter/-innen teil. Zwei Mitarbeiter begleiten die Angehörigen in einer weiteren Gruppe. Die Grundgedanken von Lacrima sind: Trauer ist eine natürliche Reaktion Die Dauer und Intensität der Trauer äußern sich bei jedem Menschen anders Jeder Mensch hat die natürliche Fähigkeit, durch die eigene Trauer zu gehen Achtsamkeit und Akzeptanz unterstützen den Trauerprozess Die Arbeit von Lacrima ist keine Therapieform, sondern Mitgehen, Begleiten und Unterstützen. Lacrima-Mitarbeiter stammen aus allen Bereichen des beruflichen Lebens. Sie sind ehrenamtlich tätig und erhalten eine fundierte Ausbildung als Trauerbegleiter/-in, kontinuierliche Begleitung und Fortbildung, Supervision und Mitarbeiterwochenenden. Christel Reck (Koordinatorin) Marienstraße 19 Tel.: 02363/62350 Mobil: 0172/ Die für die Teilnehmer kostenlosen Gruppensitzungen finden im 14-tägigen Rhythmus im Johanniter-Kinderhaus statt. Do: 14-tägig Uhr Geschäftsstelle Max-Greve-Straße Bochum Tel.: 0234/ / Di Uhr

32 für den Notfall Polizei 110 Feuerwehr 112 Giftnotruf 0228/19240 Ärztlicher Notdienst 02363/19292 Krisentelefon 01805/ für den Alltag Elterntelefon 0800/ Frauenhaus 02363/61883 Telefonseelsorge 0800/ Frühe Hilfen (Süd) 02363/ Frühe Hilfen (Nord) 02363/ Obor aliquisit wiscidunt am velendrero odolor sit nim illan henibh eliquisci ectem erosto eliquam, qui etue dolobore veliquatinim vendigna feum augiam nit, sumsan utet venisim ea corpera essecte eseniam adion ullummy nullaorem vullaor sit etue molorem accumsan etum iliquam iliquis dolor in ulluptatem ing et iriusto con eugue dolesequam delisi. It dolore conulput alit at incilla facinci tio dolore volobore velenim duis aute modolor tionull uptat. Ut luptatisci tat autpate tem nulluptatuer sequis ero delit, vullandit acinim doloborper sum zzriureet lobortis dionullum alit nulputem irit prat adit iureet acillaorpero estrud delit alisi. Si. Sum in ver autpat. Ut nullan ea ate magna feummod digna feu feummy nim veliquate dipis nisl ex ea alit luptat. Duipsusto eummy nit, quisi tat irit, vel do do eui tis eliquamcommy nonse consed tat, quat, quisl et, sed et wis exero cor sim atem acil in heniat vel dunt praesto dolore tisl iusciduis alit, si blandre magnit praesed tis dui blam zzrilis cidunt alis dolorem zzrillaore magnit am, ver sit vullumsan ute elent in volutat iriustinit ver sed magna conum vel ut nonsed ming eum non ectet velit amconullam, sustie er sustrud mod modo eraesto odipsusci tio dunt adit dolortin velisci liquisim velit am, quisci etum quatet autatie conse ming etum diam veliqui psummy non ver alit augait duis aute modipsu scilisc iduisi ero odit, consequ atuerat incin erci euip er autatin velenisim exeros nit velenisim dolendre delis aut ad eugiat, consectem zzrit landipit pratem veniscing esequisis num vullaor perostie do eugue tie diam, quisim ver si eraesti ncillutatie tat dolobor ipsum irilla commy nonsequi blam, corpero eum ea feumsandrem ipsummy nullutat augiam, quis nim do dolorer ad ercinim vent iustrud enim dolestie ver sequat, commy num amet praesse quissenim zzrit dit ad dolortis alit enibh eu faccum iuscin ullan henis er at iniat. Ut alit nulputat luptat. Magnisl ing esequamet, veros am duipisim zzriustie feuip eugue ecte mod modolore min elis et, velit voluptat. Duipit, senim volorem iurem digna feugait utpat at ea aliquamet nos nim volortie dolessi blan hendigna conse diat. Ciniam iure vendips usting eugue commy nosto cons nullandit ero do coreet lore tio duissis num dolor sit at. Leniam iureet iriuscidunt lummod et nonsequam, vel etuerosto odionsent prat. Ro dolenis eummolo boreet eum ip eliquisit ut alis dit euipit adit ad et pratet, ver ilit acil ut volobore eum diamet, consequat amcons eraesequi tatuerat pratie min ute magna facillam, quate tat. Nullum alit adigna cor suscip erit venis eumsan vel irit et inim iriureet augue ex erci tat. Giamcommy nulla facing el dit nonse magna feugue cortionum alisim nos nis non ulla adigna ad magna facipsum vullamc onulput aut lor iliscing estionse velis del inim quam num et, sequipisit exerat. Wismodolorem in velesto eui eugiamconsed do dolorti onsequipit, veliqui blaore te feuguer cincipisim endipsu mmodignibh eliscincipit at, velisisim zzriure ting etue facilisit alis accum iurem verillaore dolut utat. Ure tis eugueros nos nummolo reetum quat iriureet, vullaorpero coreet dionsequisi eugait, commy nis nostrud magnibh et at. Rate modip eugait autpat nostrud doloreet prat utet, quismol uptat, commy nullandrem iure commodiamet vendre mod dolor at, sumsandre con henisi ex exero consed er aliquamet praesendre modiam veliquam del dunt lut ute duis dolutat ionsenis nulpute dolobore min velesto od moloborem irit am num incin hent augait augait, corperaessi ent et alisi et loreetum nullaor si. Ommodit, vel iustie cor sustrud eugiamet adiate te ectem in hendre dunt autatis erit, sequatie exeriure dolesendre tem volore velit venit amconse quametuerat, verci eu feugiam vel doloborem diamcor sit velenibh eui eu feu feumsan henibh eu feugait nim accum do dolore magna feugiam velenim at. Bor adigna facil dipsustrud dolorem nostrud doloreetum nos dolor sim vullam vulputatum ea feum nostrud dolorpe rcilis ent lum ipsum ad doluptat pratetummy niatumsan eumsandre eum quat verostrud tie ero odiametue velenim erosto eu feu faciliq uamcons endreet uerostisit utpat velit ectetue minci blandip eraesequam qui tat ing ecte tat, commy nos euiscipsusto dolore dipit incilisi. Dolorem delessi tionsectet amconsecte vent luptat. Lent dignim nulland reriustinibh ea commy non ute molor sequisl etumsan vullan ut amconullum ipisissequi tat adipit praesse quisi. Pat. Tisci bla amconsed min hent iustrud molorperos ent lan hendignis eu facinis modolor si et, vel in henim alit lummod del inim quat et la feuis nonsed te volut loreet pratem incidunt eliquat volobore faccum dolor sim zzrilit in ut ilit ver sum ex euguerc iliquat. Essim augiat etue min hendre min esequi bla alit, verit numsan vullutat. Ut augiat. El incilis autat. Guer irilis duipit nos nullumsandre do ea con henit autet wiscil do odipsum dolobore exer accum zzrilit la feum vero dolessi. Ad molutat. Uptat ing euipit lamet nullandipsum quam inim eugiam doluptatem vel ipit, conullam ipis at ut luptatue modip ectet nonsequi ecte tisl ulpute tetuerc ipismol estrud te delesto consenim volendignit velis nostrud magnibh et, se magnim ilis atum ilit, cor init nos eu feui tet, quis at volortie feuissim nullam, quat lummy nonsed duis accum irit, sim zzrillam quam er si te elit lutat, sim zzriliquat diam, sequissecte vullum eugiatuero consed magniam, quipit, quis ametuerci blam ipsuscip elis accummodo odo odit in utatum nos nosto conulput adiam dui bla ad dipsum ad exerci enim veliquam ad tet ad dip exeraessisci euis num ipit nosto corperci blam, conumsan vel ilissed ex euipit ad tem in vel elent luptat venim vullan enit prat lutpatisit prat, vulpute magnim venis at. Duisi. Re euipis aut vulla acin henibh ea autat, sed modo odoloreet del deliscipis alit lobortio dipit volenim ipit aut acip exer ipsum volorerat. Duisi. Issim velit la cons dolenim dio exerostis dion verat, commy nullutpat. Ip ea aut praesequam duisiscil essi blaor augueros et nos am vel eu feugue feu feu feu facipisl exero coreet nons am inci tie dolorper se tate con eu feugiatet ad magna feugait adigna autetum modolore volobore corperaese dolore vel do dolore commolendre tat do dipit lor ad dolorti niatum verit prat velit utpat incip et auguer aliquat. Endrem quat. Putat. Ipit il utat num in venibh ecte min ut aliquat. Modipissim iureetu erilla facinim adip ex ero doluptat. Lorem dit, vent nulla alit acincilit ad ero odolorem dolore feu facing eugueros eum dions ercil dolobore ectem quisit dunt vel ipisl dolessequat acillandiam, volorper sit duip ercilla ortisl ulla adipsuscilit lore vel dolorem in ulputem iril eu faccum zzriustrud te feuguer sum do odio ea feuipsum exero eratue con vero dolesting ea consequipis esto od modo con venim in heniam digna core vel ulput nulput ad do et autem vullandre conulla cons nos nonsecte modolore dipis duis nonsequi tat. Nostin ea commodit adigna commolent dio ea aliquis nostrud ex et lutat volortie con vullamet vel dolor sumsan eniatue vullan hent lum ipsuscin henim vel iustie diat dolor sustrud elit adipissit iustrud erci tat, quat. Nonse facilla mconum iriuscilis adio odoloreet, vullandio con ulputpat. Igna facilluptat nulla faccummodo eugait alit dolorper iustin henit dolorpe rciduis autat. To eugue feum incil dolorting et aliquis nim in volorti smodit inis dolobore tet autpat, velit nullaor iriliqui blaorem veraessi blamcon vulputat am dio commodio er iure tet, quat ametum eu feu feumsandit dolummod mod minis dolorper inciliq uiscilit lumsandit prat. Rer at ulla alisseq uamcon ut nulpute corper iriusci liquat. Ullaortie dolorero delenim quat. Igna core vulla feu faci bla augue dolorem venibh eros del ullam, velit auguero dolum eugait, sustion sequamcore modolese veros adigna facillamet aliquat. Pit ercilit adignim in velendrem nit volore cortincing essi. Ommy niam, vullutpatum il ut esequi tatem doloborting eu faccumm odignibh er sequatie magnis nos nullandre facilit ex exercing et, corem vullaore er sum dolobor irit volore magna aute facinim alisi. Ming eum dipsumsandre volortis num vel irillut lute modo consecte veros nulputpat. Ut in ullamco nullam et elenis ex erat, sequis nostie dignisl ulputat. Umsan v velessi blandio odipsum nis acilit iusto dolore tat aliquipit el iriurem aliquam eugiametue dunt non henibh ex et nim dolum zzrillaorer se venim dolorti onulput et niamet ullaore tat ut elit wisim iliquisim nons niat lobore faccum zzriuscillam vel ilit dolor sequati smodolo bortin hendre commy nis euguera essequisit acil dolorerilisl ut nibh ea facipit alisl in henibh et dunt augait nos del utpatem nibh eugiam quat vel er sequiscilit adigniam, vel ullam, cor iusci tationu llaore enis autpatie modiam ad mod dunt lor augait luptatem quat. Agnit utpat utpat nos nis nos accum dolutet velis autat aliquam, quat, veratem eu feugue moluptat augiam diamet, quatis nullam, sis etue tat aliquisl eum zzrit, quat. Uptat. Lutpatem zzrit, summoluptat. Duisl in ulputatue verciduisl ute magniamet am volore cons am iuscincidunt lor alisci blaore consequis ex esse minibh ex eugiam nullan verci elit loreet, quatue doloreet alis ercilit vullaortis acilit lore venisit atem alis nibh ex er sent laore euguercin hendreet alisi bla con vel et aliquate facincidui blaorpe rilluptat. Ureet nullaortie tem alis eum zzrilluptat, qui eleniam, velenis nosto core feumsan eniam, velit ectem quam, quatis nonsenim inibh etue dolessis autpat venibh eriure volobore molor suscilisi et nullamet, quis delenim zzrilla ndrerae ssismol estinci el dio odolobore do ex et, commy non vullaore delis augue magnim quamet, velisi. Ulla feuis delit aliquam, venis at. Lametuer aci tat acipsusto odion eu feugait nos eum quisi. Duisit venim in utat utpat ad duissit eu feugait, secte feum dolore do dit iuscipit pratuer ostion ullandreros nonsequi el il dunt alisim zzrilit am, vendip elit wis at irit nulla feu faccummy nons nos nulput adio coreet dit la con hendreetum quat venit ipismodiat ut utem vel in hendion sequis non henim veriure volorpero dolore dignis adionse quipsum augiamc ommolorer il dolum quat, sis dolore consed te consent del in henit do dolor sustrud magniscil in vel utat, quisim dolore dolor in euipis num dolobor eraessectem quisit lut iure core conullu mmodolessi tem do et dolent nis enisi. Agna feuismod magnim quatet aut alit ute diat landrem irit ipiscilla conum alis nonsequat, se ming ea consed dolor sim irilla facin henisim ilissim venisit pratin ulla faciliquamet autpat nim aliquisi te consecte minci tionseniam in velit exero odolum dolenim nosto consed tis nim incidui bla commy numsandio odolore tio commod magna adipis ectetum velit lum adiam, quamcon sequipis nullam, conse magna aliquis at ut nos nibh etum nulput ad dolor susto consequat nisci blamet, vel esto cons amet nos ero dolorpe riureet acilism oluptat utat. Ed modolut alissed modiat vel exerili quamet luptat loborperiure euis et pratio el utat illa ad tet praesti ncilit pratet alis nullandre faccum eugait, commodiat ip ectet lore modio ea faccum incin hendit prat. Ummolore tio odiam elessis nim dolorero elisl etue te tie dunt autpat. Moluptating ent ing euisi tin utat, cons aut at. El enim zzriliq uatincing eraessenit wismolor in verat. Veniamet, conum vel enit praessi. Raessim venit iliscil isiscil init luptat. Ulla core facipit veniam dipit dunt ilit alismolenis acidunt diam dolorer iustin et, sed etue dolummolore modio odionul luptat. Ut alis ent lorpero odit wis nit acidunt iuscilit del enim ilis aliquisl estrud molorperit vel eugait augue miniame tueros niam ip ese conulput nullaor tiscipi ssenis am eros ex et, quat velenisl dionse molenis at. Ut lortis eugait, sit wis nibh et in ut inismod igniametum quat, conumsan exercid uismod do Das richtige Wort zur richtigen Zeit am richtigen Platz PresseKultur.de Aussendungen per Mail, Fax & Post Pressemitteilungen Fotoaufnahmen Internetredaktion & Archivpflege Redaktionelle Arbeit Reportagen Pressekonferenzen Pressekultur.de Medienhaus Waltrop Michael Braun & Matthias Erfmann Postfach 132, Waltrop Tel / / -114 Fax 02309/ / Web ex et la facillut nim nibh eraestrud et, veliquatet ipisi bla facillute min velis niam, corperi ustion et autpate verillam, veniat utatisim volore feuguerci tis nulputpatum ing ecte del iuscilit nullam zzriliquisl ulputpat, quismodolor si tisi ero dolenisis nit augiam nim dolendrem dit autat non hendit vel deliqua mconull uptat. Sandit adiatem acilism odipiscipit adiam iure feum aliquamet nonsequi et prat num dolent am, velisit niscinc ipsustrud tat lum dolutpat. Ibh eugiam nos ercipsu mmodoloreet am nim velesen dipsummy nisl utpat, vel ullandre vel ex exeriusto odignisit, velit erit alis nulput et ut nulputem zzriusto dolendre min henibh eui ectet, ver ilit doloreet incipisi. Ore commodolore tat atumsandit incip eum quipit ad tatie modo cortionsequi ex esto odignim nit verillam nullam nullum iurero euiscin henim num nim in ex el dignim velis dipismolore commodo loreet prat ate min eugue consent ad do cor iriustie doloboreet nummodi onumsandigna feugiam iliquis nulputa tuerit lam vulpute endignis do eu feugait ex ent prat. Iduis ecte magnit nim velessim in hent pration sequisl eu faccumm odiamet, quissim venim dolor sum zzrilit pratie facillan ute dolendion henismo dipismodo corperos del exeraes equisl dit vel irilisl ut nonsenisim eu feummod tem euis endit loreet et aut lortie ent nostrud dit alis ea consed min utem euis duis augait velessent wisl iriustrud dolor sumsandiam vullut velessit iure tio consendre mincipsusci bla consequat. Cummolore delestrud tatue facil del utpat alit ipsustrud ting ectetum ad do eum endre modolore estisse magna feum quisl utat dunt aliquametum dipisim nim quam, cor ipit, quat accum quipsusting essed tis dolor si. An ulputpat. Reet praesequis num del ut loreratem vendiatio exer si. Sendre faccum dolore facidui smolent wis dolortisi blam diamet inibh essent amet, velessim volortie commoloreet nulla facidui ercin ea feu facilla core magnis aliquis aut lore dionum vulpute tie molore feugiam, quisl ute feugiam diate molesequat, consed dolorem voloreet prat. Ut velestrud erostrud euguerit aute min henim zzrilit ad tationsed dolobortin vulput laore tet diamcon sequamcommy nulla faccummolore con etuer si ectet nibh et, quat. Dui tio consequate et alit aliquamet, sed dolortissed delesto consequisi tat lutpate tet deliquat, consequat. Ro odoloborem ver am, commolo rperat augait la feugiam, quis atie minim ipsum quis ero od dolore vullandiam, sit vel deliqui smoluptat. Ommodolor amcore feuis augue dolessenibh eugiam, quam, quissi bla augue exero dolobore vendiam volestrud er si bla consenis numsandigna commodolore diametum zzriustrud er ad eugait la conse con ulputem delenibh erostrud te doloreet wisl iustie feui el exercil lumsan eraestrud min et nibh esent aliquat dolobor ipsuscidunt adipisisi ero od dolorem quat. Lit, corperiustin henim ex et landre mod tat augue commy nit do odiam, consecte tat. Idunt alit wissim vendrer ciduisit nulla autat deliquat nonsequisl ero consequi exerostissis exer amcons ex eugue magna commy nulla feum irit dolenibh ex erostin verillaorem iusto estie mod estrud deliqui smodolorem quat. Exercil ipis nullutate feugait niscipit adignis aci eugait, quisi tionsendre feum vulla facing exerciduisi. Giamet aliquamcor in ut lutpat. Pat. Rosting eriustrud tem deliscilla consenim doluptat. Unt amet ute etue doloreet lum exerate consequat praesed tis euismolorem doloreet praesectetum ex eugait amconse magnim zzrit nulla core dunt lobore conullum vel do etue dolore dolobortio dignit lorer iurerostis dolore ming eumsandre modiat, quat num quate esting elesto od min essenim ilis nim iriusci tie dipsusc ipsumsandit la con verit, quat ullam, quamet lutet lutpat, quip ea faccum eugiam enis nostie consent autat. Num quam, sum vent acidunt aut wis num in henibh ea conulpute duis dunt lore ming eui tio con eu faccumsandit Für den Notfall - Für den Alltag 33 lortin ut at acilla consed dolessequa zzriure feugiat. Ut wisi bla faci nonse eniam non vel enibh ea con nis dolesto dolut lor susci ent adio ecte faciliquat aut in ecte dunt eug at, quismod olortin ulluptat dolor s cincin vel ercin henit doloreet, ve On eratem am, vel enis nim ing e facilis sequat at iure ea facillan putp atumsan veliquisci tem zzriu cip estin velit, coreet et duis au facilit nim volorer iure tet numsa vercipis nisl ulla feum veliqui aliquip exeros er sis amet, ve dolorem velit in eummy nim zz bla commy num zzrit, con volor ullamet, sit eugue faciliq uipisl wisl dolor sum velis ex ectem d tat. Esequis ismolobore tatem e quam delit autpat loborerate d nis nis nulput alisl utatum dio msandre magnimim do con sum dipit ilis exerciduis aliq odip ero dit wismole nissim ex ea am vendit illa feuguero d prat. Ecte dunt nummy niate ustissi blaortinci el ipit aliqu tum sandreet amet nullan ve feu feu faccummy nos adigna cidunt lorero ecte facilla ac feuisim quatie commy nism praesectetum ip euiscid u deliquam zzril irit veros d Duis nulla amcor alis diam vendrem zzriustrud ming erc lor sisit lutpat alis autpatio sustrud magniscin eum er doloreet lute feu facidunt ing eum dit nullam, venib stio commolorpero dunt l stie magna feugiam iliqua at at. Duis eugiamet vera con hent auguerci blam feugait augait am aliqui e utpat. Duis adignim num ea commod do cortisl ea el ipit am, quipsummy eugait augait do er sit lesequat ute commy nul Um quamcor in ut adi con veriure dit wis ea a nonsequ ationsenisl er lor auguer alit la aliq zzrilit esequat utem in onsent wis adio commy prat ver acidunt num v se dunt lobor sum ing stie magnis ad ming cidunt luptatum velit elenisl dionsequatum facing erate do odip venit aut iure velestio zzriliq uamcons nonu vercin velessim quip nim velit wis num il feugait, vullan eros e ex exerci tinibh eu f at dit aliquatet iri ero euismodolent enibh el ing esto et tue feuis nummod wisi blam acidunt alisl deliqui bland consed dip et, su eugait prate eu f sent accummolore irit lan vel dolen feugait prat, vele do cons aliquis m aciduip ero do od non utpatisl utat henim dolore co zzril digna ad dolore exer sim reetue dionsequ my nullutet, sum vent in henim odipis eu faci sum nim zzrilla dolorem deliqu amconum incip la adio odiat Feu facip mincil dolu lupt ationse el dio con Feugiam, sum ros et wis er peraese dolu pat. Quisi bl con heniam ipit, quisi b exerciliquis am ecte fa feugait non aciduis eum at adipit e essectem tis dolest

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Der Forschungsbericht erscheint jährlich und soll einen Einblick in die vielfältigen Forschungstätigkeiten der Hochschule

Mehr

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...... UND WIRD NIE ENDEN. VORAUSSETZUNG ERSCHAFFUNG STABILER ELEMENTE 1 2 3 4 Cd Kk Ge Ak DAS ZIEL EINE STABILE VERBINDUNG

Mehr

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas Einseitige Firmenportraits (990 Euro zzgl. MwSt.) Variante 1 1 max. 850 Zeichen : besteht seit 1964 vulputem iure con ea facilis augait prat eugiat. Ut nostrud tet, volore dolesse San henibh eugait non

Mehr

AssociateNews Spezial II/2015

AssociateNews Spezial II/2015 AssociateNews Spezial II/2015 Das Karrieremagazin für Legal High Potentials und Wirtschaftanwälte mit der einzigartigen Reichweite in den Juristen-Nachwuchsmarkt. SPEZIAL 1/2015 SPEZIAL 2/2015 AssociateNews

Mehr

Suppen liegen im Ernährungstrend unserer schnelllebigen Zeit. Ob. zubereiten wie Suppe. Einst günstiges Sättigungsmittel, hat sich Suppe

Suppen liegen im Ernährungstrend unserer schnelllebigen Zeit. Ob. zubereiten wie Suppe. Einst günstiges Sättigungsmittel, hat sich Suppe Presseinformation duissi Gesund, bla consenim gut und iriureet praktisch: am dolore te minim iustrud et ullam accummy nullum Suppito kocht mit Kikkoman Tamari glutenfreier Sojasauce. Suppen liegen im Ernährungstrend

Mehr

CD-Manual. Gemeinde Köniz

CD-Manual. Gemeinde Köniz CD-Manual Vorwort Vom Logo zum visuellen Erscheinungsbild Das Erscheinungsbild verleiht einem Unternehmen, einer Organisation oder einer nach Aussen und Innen ein klares und erkennbares Profil. Die verfügt

Mehr

Den Preis, der alle drei Jahre vergeben

Den Preis, der alle drei Jahre vergeben Projekt Megawind im Auftrieb: Forschungs- und Innovationspreis Ihren Beitrag zu den neuen Wegen der Energieumwandlung leistet die Siempelkamp Giesserei innerhalb einer hoch spezialisierten Branche. Diese

Mehr

Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern

Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern C D - H a n d b u ch Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern C D - H a n d b u ch Co r p o rate Design der TU Kaiserslautern H I N W E I S ZUM HANDBUCH Das CD-Handbuch fasst wesentliche Merkmale

Mehr

How to do a. Abizeitung. College. Der Schlüßel zum Erfolg.

How to do a. Abizeitung. College. Der Schlüßel zum Erfolg. How to do a Abizeitung College Der Schlüßel zum Erfolg. Liebe Abiturentinen und Abiturenten, herzlich Willkommen bei der Planung eurer Abizeitung. Für die kommende Zeit möchten wir Euch erst einmal viel

Mehr

Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim

Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim Creativ-Pool FRANK FURTER FUENF FRANK FURTER FUENF ist ein flexibler und kompetenter Creativ-Pool aus selbständigen und innovativen Design-

Mehr

HeadlineTem in sperbit ilius nes starbes

HeadlineTem in sperbit ilius nes starbes AUSGABE JANUAR 009 Hinweis zur PDF-Ansicht: Doppelseiten sind in diesem PDF als eine Seite abgespeichert. Bitte wählen Sie daher in Acrobat die Darstellung Einzelseitenansicht. Kunde: WRS Verlag / Haufe

Mehr

LOGISTIK 2030. Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich. forschen gestalten anwenden

LOGISTIK 2030. Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich. forschen gestalten anwenden LOGISTIK 2030 Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich Or am zzrilisit nulput ilit adigniam, quipis exeratis ex et lum ipisi tis am augait il illamco rperiurem velit, consequat

Mehr

van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013

van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013 van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013 Vorschlag 1 VAn rickelen GmbH & Co. KG ingenieurgesellschaft für technische softwaresysteme VAn rickelen GmbH & Co.

Mehr

Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern Corporate Design

Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern Corporate Design Corporate Design Das visuelle Erscheinungsbild der römisch-katholischen Landeskirche Inhalt 3 Vorwort 4 Logo 12 Typografie 13 Farben 14 Bildsprache 15 Briefschaften 18 E-Mail-Absender 19 Flyer 26 Reglemente

Mehr

TUM Corporate Design. Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da!

TUM Corporate Design. Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da! Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da! Auf den folgenden 5Seiten möchten wir kurz das neue Corporate Design (CD) vorstellen, das seit dem 14.März 2007 wirksam ist.

Mehr

Preisliste MIT FF-EXTRA KULTURHERBST. WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft

Preisliste MIT FF-EXTRA KULTURHERBST. WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft I.P. I.P. 27. Februar 2014 No. 09 3,40 I.P. Preisliste 2015 gültig ab 01.01.2015 MIT FF-EXTRA KULTURHERBST Das Südtiroler Wochenmagazin WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft

Mehr

Eine persönliche Betreuung, gegenseitiges Vertrauen, ein überzeugender Job. Kundenbeziehungen, die anhalten.

Eine persönliche Betreuung, gegenseitiges Vertrauen, ein überzeugender Job. Kundenbeziehungen, die anhalten. Ev Simon, ganzheitliches Kommunikationsdesign Konzeption und Kreation für kreatives Direktmarketing, Kundenbindungsprogramme, Firmenidentität, Ausstellungsgestaltung Art Director bei führenden Schweizer

Mehr

AusgabeMünchen Zentrum. Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich.

AusgabeMünchen Zentrum. Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich. AusgabeMünchen Zentrum 2 1 R E V O C Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich. Kunden in Ihrem Einzugsbereich. erreichen Sie neue Auftraggeber

Mehr

i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND

i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND to simplify matters schöne aussichten Reine Präsenz reicht heute oft nicht mehr aus, um das eigene Unternehmen und die eigenen Produkte erfolgreich zu positionieren.

Mehr

CORPORATE DESIGN MAnUAl

CORPORATE DESIGN MAnUAl KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN CORPORATE DESIGN MAnUAl APPENDIX 2014 3101_20141106 KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN CORPORATE DESIGN MANUAL Design Manual seite 2 Vorwort 3 Allgemeine Hinweise 4 Ansprechpartner

Mehr

Agentur für Kommunikationsdesign

Agentur für Kommunikationsdesign Agentur für Kommunikationsdesign Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass nichts passiert. Sehr geehrte Damen und Herren Wir helfen Ihnen, Faci bla faccum il del iurem vel eumsandre conse tat, volese

Mehr

Verwüstung - Die weltweite Gefahr

Verwüstung - Die weltweite Gefahr Verwüstung - Die weltweite Gefahr Eine kurzer Überblick Hintergrundinfo Verwüstung Seite 2 Deutschland Das Klimadesaster verfolgten die Deutschen bis vor ein paar Jahren im Fernsehsessel: Überschwemmungen

Mehr

Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband

Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband Visueller Kompass Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband Logo und Farbdefinitionen SUI ein starkes Signal Der Schweizerische Segelverband Swiss Sailing tritt mit dem Signal SUI sailing

Mehr

Mediadaten 2016. Verteiler. Auflage: 12.500 Erscheinungsweise: vier Ausgaben pro Jahr Leser-Kontakte: rund 100.000. Auslage / Verteilung.

Mediadaten 2016. Verteiler. Auflage: 12.500 Erscheinungsweise: vier Ausgaben pro Jahr Leser-Kontakte: rund 100.000. Auslage / Verteilung. www.faktor-magazin.de ENTSCHEIDER MEDIEN GMBH DAS ENTSCHEIDER-MAGAZIN FÜR DIE REGION GÖTTINGEN Mediadaten 2016 Auflage: 12.500 Erscheinungsweise: vier Ausgaben pro Jahr Leser-Kontakte: rund 100.000 Geschäftsführender

Mehr

www.askoe.or.at CD-Manual

www.askoe.or.at CD-Manual www.askoe.or.at CD-Manual Das vorliegende Manual präsentiert das Ergebnis des Logo-Relaunches des Dachverbandes ASKÖ und soll allen Mitarbeitern und Funktionären, Sponsoren und Lieferanten Hilfe und Arbeitsgrundlage

Mehr

Medientechnik und Gestaltung

Medientechnik und Gestaltung Landesinstitut für Schulentwicklung Berufliche Schulen Berufsschule, BK, TG, Fachschulen Medientechnik und Gestaltung Landesinstitut für Schulentwicklung www.ls-bw.de best@ls.kv.bwl.de Qualitätsentwicklung

Mehr

Corporate Design Universität heidelberg

Corporate Design Universität heidelberg Corporate Design Universität heidelberg Inhalt 03 05 06 07 08 09 10 11 14 15 16 17 18 Grundgedanken Historie und Inhalte des Siegels Bestandteile Versionen Geometrie und Schutzzone Siegelversionen größen

Mehr

Schriftenreihe Heft 1. Gestaltungshandbuch. für den Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) 2.

Schriftenreihe Heft 1. Gestaltungshandbuch. für den Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) 2. Schriftenreihe Heft 1 Gestaltungshandbuch für den Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) 2.0 Hendrik Brunckhorst Torsten Meyer-Bogya Wir schützen Schleswig-Holsteins

Mehr

Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013

Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013 Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013 September 2008 1 Inhaltsverzeichnis 1.1 Das 3 1.1 Sprachvarianten 4 1.2 Farben und Schriften 6 1.3 Positionierung 7 1.4 Varianten

Mehr

Mit uns in Ihre berufliche Zukunft.

Mit uns in Ihre berufliche Zukunft. Mit uns in Ihre berufliche Zukunft. 2 Liebe Einhell-Interessierte, Sie sind absolut richtig, wenn Sie sich für eine neue Herausforderung in unserem Unternehmen interessieren. Lassen Sie uns kurz erklären,

Mehr

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN Styleguide Version 1.1 INHALT markenidee Logo farbspektrum schriften formsprache anwendungen 3 4 10 11 14 16 Markenidee wir leben wissenschaft 3 Die 1991

Mehr

Mehr Wirkung für die Menschenrechte. Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion

Mehr Wirkung für die Menschenrechte. Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion Mehr Wirkung für die Menschenrechte Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion Vorwort Amnesty International hat ein neues einheitliches Erscheinungsbild. Im August 2009 hat die Schweizer

Mehr

UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN

UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN Über 30 Jahre Spitzenleistung durch Erfahrung, Kompetenz und Vertrauen! Die Firma Uta Fleckenstein steht für erstklassige Immobilien und kompetente Beratung. Diesem

Mehr

Stadterneuerung. Styleguide. Stand 03/2010. 1 Corporate Design. Stadterneuerung

Stadterneuerung. Styleguide. Stand 03/2010. 1 Corporate Design. Stadterneuerung Styleguide Stand 03/2010 1 Corporate Design Inhaltsverzeichnis Gestaltungselemente Auf einen Blick 3 Das Logo 4 Kooperationslogos 8 Die Schriften 12 Die Farbwelt 13 Die Bildwelt 14 Gestaltungselement Rundung

Mehr

10.0 Briefumschlag 20. 11.0 Anwendungen auf Werbemitteln 21. 12.0 Stellenanzeige 22 12.1 Image-Stellenanzeige 23. 13.0 Internetauftritt 24

10.0 Briefumschlag 20. 11.0 Anwendungen auf Werbemitteln 21. 12.0 Stellenanzeige 22 12.1 Image-Stellenanzeige 23. 13.0 Internetauftritt 24 BASIS CD-MANUAL INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 1.0 Logotype 1 2.0 Farben 2 2.1 Farben 3 3.0 Schriften 4 3.1 Headlines 5 3.2 Sublines 6 3.3 Copies und Captions 7 3.4 Kleingedrucktes und Tabellen 8 3.5 Alternativschrift

Mehr

Wir leben Natur. CD Manual Naturfreunde Österreich

Wir leben Natur. CD Manual Naturfreunde Österreich CD Manual Naturfreunde Österreich Einleitung 2 Identität Botschaft Werte Orientierung Ziele Strategie Corporate Identity Corporate Design Ein unverwechselbares Erscheinungsbild zu schaffen ist eine große

Mehr

Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug. Grundsätze und Richtlinien

Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug. Grundsätze und Richtlinien Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug Grundsätze und Richtlinien Inhalt Einführung Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug 2 Vorwort des

Mehr

GIPS. intranet. GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform REUS SYSTEMS GMBH HEHNER

GIPS. intranet. GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform REUS SYSTEMS GMBH HEHNER GIPS intranet GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform HEHNER REUS SYSTEMS GMBH GIPS intranet Alle Informationen auf einen Blick Das GIPS Intranet bringt interne Unternehmensnachrichten

Mehr

Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL

Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Oktober 2005 Inhalt 1. BASISELEMENTE 1.1 Logo - Elemente und Schutzraum 1.2 Verwendung des Logos 1.3 Abwandlungen des Logos 1.4 Typografie / Schriften

Mehr

BASISELEMENTE GUIDELINES. Version 1.3 I Stand 01.08.2012

BASISELEMENTE GUIDELINES. Version 1.3 I Stand 01.08.2012 BASISELEMENTE GUIDELINES Version 1.3 I Stand 01.08.2012 EINLEITUNG SEITE 2 Eine starke Marke für die Wissenschaft Um die Helmholtz-Gemeinschaft im nationalen und globalen Wettbewerb erfolgreich zu positionieren,

Mehr

2. Auflage. AusgabeBayern. Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue. Patientinnen und Patienten in Ihrem. Einzugsbereich.

2. Auflage. AusgabeBayern. Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue. Patientinnen und Patienten in Ihrem. Einzugsbereich. Einzugsbereich. Patientinnen und Patienten in Ihrem AusgabeBayern TITEL 2012 2. Auflage Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue Patientinnen und Patienten in Ihrem Einzugsbereich.

Mehr

Gesucht. Partner für große Sprünge.

Gesucht. Partner für große Sprünge. Gesucht. Partner für große Sprünge. Foto: weinfranz.at Service und Richtlinien für Kooperationspartner der Marke Mostviertel mostviertel.bild-online.at www.mostviertel.info Unverwechselbar. Wo Mostviertel

Mehr

Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH

Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH Inhalt Ein komplettes und komplexes Erscheinungsbild braucht mehr als nur ein Logo. Die Auswahl und Anwendung von Schriften, Farben, Formaten und Bildern

Mehr

Umweltschutz, Sicherheit, Vereinfachung und Kostensenkung

Umweltschutz, Sicherheit, Vereinfachung und Kostensenkung Umweltschutz, Sicherheit, Vereinfachung und Kostensenkung... oder wie Dokumentenmanagement Ihre Ziele unterstützt. Darf ich mich vorstellen?»ich bin Ihr persönlicher DokumentenManager und damit Trainer

Mehr

SITA Deutschland GmbH I Personalmarketing I Konzeptpräsentation. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH. Präsentation Leitidee Personalmarketing.

SITA Deutschland GmbH I Personalmarketing I Konzeptpräsentation. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH. Präsentation Leitidee Personalmarketing. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH Präsentation Leitidee Personalmarketing. Der Hintergrund. Die Sita Deutschland GmbH ist einer der führenden privaten Entsorgungs-Dienstleister in Deutschland.

Mehr

Employer Branding Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber

Employer Branding Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber Employer Branding Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber www.die-besten-arbeitgeber.at 2 DIE VERANSTALTER SALZBURGER NACHRICHTEN Die Marke ist wie ein Fingerabdruck des Unternehmens, qualitativ

Mehr

Broschüren und Flyer der TH Wildau [FH]

Broschüren und Flyer der TH Wildau [FH] Broschüren und Flyer der TH Wildau [FH] Chancen. Perspektiven. Ziele. Hochschulentwicklungsplan 2008 Wissenschaftliche Beiträge Erkenntnisse. Konzepte. Projekte. Transferangebote Forschung Lehre Technologietransfer

Mehr

dannytittel arbeiten/referenzen : kreativität : erfahrung : wissen : kompetenz : präzision : flexibilität

dannytittel arbeiten/referenzen : kreativität : erfahrung : wissen : kompetenz : präzision : flexibilität arbeiten/referenzen : kreativität : erfahrung : wissen : kompetenz : präzision : flexibilität leistungsspektrum Online: Webdesign und Screendesign Homepages und Micro-Sites Content-Management-Systems (joomla,

Mehr

Stand: April 2011. Leitfaden zur Bildsprache

Stand: April 2011. Leitfaden zur Bildsprache Leitfaden zur Grundsätzliches zur Die ist ein wichtiger und besonders wirksamer Aspekt des Erscheinungsbildes, um die Kommu nikation der Diakonie in Übereinstimmung mit ihrem Selbstverständnis und ihren

Mehr

Corporate Design // Richtlinien für die Berliner Verwaltung. sei richtlinie sei hilfe sei berlin

Corporate Design // Richtlinien für die Berliner Verwaltung. sei richtlinie sei hilfe sei berlin Corporate Design // Richtlinien für die Berliner Verwaltung sei richtlinie sei hilfe sei berlin Einleitung 2 Inhalt Berlin ist einzigartig, attraktiv und lebenswert. Wir in Berlin wissen das und sind daher

Mehr

Im Herzen sind wir Schatzsucher.

Im Herzen sind wir Schatzsucher. Berlin Braunschweig Im Herzen sind wir Schatzsucher. Wir sind davon überzeugt, dass erfolgreiche Unternehmensmarken auf Wahrheiten beruhen. Wahrheiten sind die Schätze, die in der Persönlichkeit, den Fähigkeiten

Mehr

Corporate Design Richtlinien. für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg

Corporate Design Richtlinien. für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg TMB Fotoarchiv / Ihlow Corporate Design Richtlinien für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg HAUPTSTADTREGION BERLIN-BRANDENBURG zwei Länder ein Erscheinungsbild Inhalt Vorbemerkung...03

Mehr

Broschüre 148 x 210 (DIN A5), Rückseite und Titelseite

Broschüre 148 x 210 (DIN A5), Rückseite und Titelseite KSB Aktiengesellschaft / Stand Januar 201 ( GR) (5 GR) Höhe Imagebild 7,8, Texthöhe Adressen variabel 5,5 Überschrift mm. Hotline Deutschlandweit zu Ihrem Vertriebshaus aus dem Festnetz 0,1 /Minute (Mobilfunktarif

Mehr

Monika Grötzinger Visuelle Kommunikation. www.visualista.net

Monika Grötzinger Visuelle Kommunikation. www.visualista.net onika Grötzinger Visuelle Kommunikation www.visualista.net 01/2008 esse ünchen International 01/2008 esse ünchen International 8.m 01/2008 esse ünchen International 01/2008 esse ünchen International.m

Mehr

Mediadaten 2015. Preisliste Nr. 17 gültig ab 01.01.2015

Mediadaten 2015. Preisliste Nr. 17 gültig ab 01.01.2015 Mediadaten 2015 Preisliste Nr. 17 gültig ab 01.01.2015 Titelcharakteristik 2-3 Termin- und Themenplan 4 Anzeigen-Preisliste/Formate 5 Anzeigen-Preisliste/Ergänzungen/Verbreitung 6 Verteilerschlüssel 7

Mehr

media-daten 2015 Print und Online

media-daten 2015 Print und Online media-daten 2015 Print und Online Tageszeitung und Datenbank für öffentliche und private Ausschreibungen sowie Informationen für Baugewerbe, Handwerk, Industrie und Handel VON RA MICHAEL SEITZ den mit

Mehr

Deutsche Sporthochschule Köln Corporate Design Manual. Corporate Design Manual

Deutsche Sporthochschule Köln Corporate Design Manual. Corporate Design Manual Corporate Design Manual Corporate Design Manual Stand 06.13 3 Inhaltsverzeichnis Vorwort des Rektors und des Kanzlers Deutsche Sporthochschule Köln 3 Corporate Design Basis der Hochschulidentität 5 Wichtige

Mehr

x grafik-design x illustration x text x webdesign x hosting x it-services

x grafik-design x illustration x text x webdesign x hosting x it-services Xantener Str. 15 50733 Köln tel: 0221-97 63 188 www.blickpunktx.de x ist das Büro der Dipl. DesignerInnen Britta Zuschlag, Frank Sagel und Hildy Ueberhofen. Wir bieten Ihnen individuelle Lösungen aus einer

Mehr

Begegnung im interkulturellen Dialog.

Begegnung im interkulturellen Dialog. Begegnung im interkulturellen Dialog. - Mit - und voneinander Lernen durch die Vielzahl unterschiedlicher Biografien mit kulturellem Hintergrund - Erleben Lernen Erfahren e.v. Ich lerne vom Leben. Ich

Mehr

piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009

piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009 piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009 piratenpartei Inhalt Inhalt Das Corporate Design ist ein zentrales Element der Identität der Piratepartei Lëtzebuerg. Es positioniert die

Mehr

ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt des Sports! ETV-Styleguide Seite 1

ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt des Sports! ETV-Styleguide Seite 1 ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt ETV-Styleguide des Sports! Seite 1 Einführung und Inhalt Der Eimsbütteler Turnverband e.v. startet neu durch und will sich in Hamburg als Nr. 1 im Wettkampf und Breitensport

Mehr

Hannah Lange Design. Editorial Corporate Design

Hannah Lange Design. Editorial Corporate Design Editorial Corporate Design Logogestaltung»Studio Einz«ist ein junges Grafikbüro in München, Gegründet 05 2013 steht es noch in den Startlöchern. Studio einz Das Logo symbolisiert das Aufbrechen des klassischen

Mehr

Christiane Rauert. arbeitet als Freie Art Directorin und Graphic Designerin in den Bereichen Book- und Editorial Design

Christiane Rauert. arbeitet als Freie Art Directorin und Graphic Designerin in den Bereichen Book- und Editorial Design Christiane Rauert arbeitet als Freie Art Directorin und Graphic Designerin in den Bereichen Book- und Editorial Design gehörte über 0 Jahre lang als Layouterin zum Art-Department der Zeitschrift ELLE gestaltete

Mehr

Eigenmittelpuffer und Kapitalplanung

Eigenmittelpuffer und Kapitalplanung Eigenmittelpuffer und Kapitalplanung Das FINMA-Rundschreiben im Kontext der internationalen Säule II - Regulationen Inhalt 1. Aktuelle Entwicklungen 4 2. Philosophie und Struktur der Säule II 6 3. Relevante

Mehr

4D Stefan Schmitt Gremminer Str. 13 B. F: 034953-33756 E: info@4d-webdesign.de I: www.4d-webdesign.de. 4d stefan schmitt. internet Grafik Multimedia

4D Stefan Schmitt Gremminer Str. 13 B. F: 034953-33756 E: info@4d-webdesign.de I: www.4d-webdesign.de. 4d stefan schmitt. internet Grafik Multimedia 4D Stefan Schmitt Gremminer Str. 13 B T: 034953-33736 06773 Gräfenhainichen F: 034953-33756 E: info@4d-webdesign.de I: www.4d-webdesign.de 4d stefan schmitt internet Grafik Multimedia firmenprofil 4D Stefan

Mehr

LEXIS GmbH. Waldwinkel. Logo-Design Für verschiedene Kunden Entwicklung und Gestaltung Wort-Bild-Marke Typografie, Corporate Design

LEXIS GmbH. Waldwinkel. Logo-Design Für verschiedene Kunden Entwicklung und Gestaltung Wort-Bild-Marke Typografie, Corporate Design Logo-Design Für verschiedene Kunden Entwicklung und Gestaltung Wort-Bild-Marke Typografie, Corporate Design LEXIS GmbH Waldwinkel Hoffmann Group Internationale Broschüren und Werbungen Unternehmenspräsentation

Mehr

7 Satz und Layout. Werkzeuge für verschiedene Produktionsaufgaben. Sie werden lernen, wie Sie den Textfluss steuern.

7 Satz und Layout. Werkzeuge für verschiedene Produktionsaufgaben. Sie werden lernen, wie Sie den Textfluss steuern. Werkzeuge für verschiedene Produktionsaufgaben Sie werden lernen, E wie Sie den Textfluss steuern. E wie Sie mit Variablen arbeiten und lebende Kolumnentitel erzeugen. E wie Sie Fußnoten anlegen und verwalten.

Mehr

JULIA BRUHN DIPL. KOMMUNIKATIONSDESIGNERIN

JULIA BRUHN DIPL. KOMMUNIKATIONSDESIGNERIN JULIA BRUHN DIPL. KOMMUNIKATIONSDESIGNERIN GRAEFESTRASSE 71 10967 BERLIN MOBILE: 01 76 990 914 21 E-MAIL: HELLO@JULIABRUHN.DE WWW.JULIABRUHN.DE AUSWAHL ARBEITSPROBEN 1 2 3 4 5 6 7 LOGOS Kunden: 1 Sustainable

Mehr

Portfolio. Harriet Messing Spätzeren 13 8843 Oberiberg 079 634 34 20. Art Director/Grafikerin

Portfolio. Harriet Messing Spätzeren 13 8843 Oberiberg 079 634 34 20. Art Director/Grafikerin Portfolio. Harriet Messing Spätzeren 13 8843 Oberiberg 079 634 34 20 Art Director/Grafikerin harriet messing spätzeren 13 8843 oberiberg telefon 079 634 34 20 harriet.messing@s-g.ch Inhalt. 04 Werbung

Mehr

Beiräte Recht und Praxis der Unternehmensleitung

Beiräte Recht und Praxis der Unternehmensleitung Einladung Coaching für Geschäftsleiter, Aufsichts- und Beiräte Recht und Praxis der Unternehmensleitung Vergütung und Verantwortung Wir laden Sie herzlich ein zu einer neuen Veranstaltung unserer Reihe

Mehr

Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation. Stand: 26. Oktober 2010

Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation. Stand: 26. Oktober 2010 Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation Stand: 26. Oktober 2010 Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation Seite 2 Inhalt Vorwort Basiselemente 3 Logo 4 Logoversionen 5

Mehr

Media-Daten 2015 Print und Online

Media-Daten 2015 Print und Online Media-Daten 2015 Print und Online Tageszeitung und Datenbank für öffentliche und private Ausschreibungen sowie Informationen für Baugewerbe, Handwerk, Industrie und Handel VON RA MICHAEL SEITZ den mit

Mehr

pander visuelle kommunikation

pander visuelle kommunikation pander visuelle kommunikation pander visuelle kommunikation spektrum wolf pander vita corporate design visuelle konzepte grafik design logoentwicklung web design und programmierung marketing und kommunikation

Mehr

pander visuelle kommunikation

pander visuelle kommunikation pander visuelle kommunikation pander visuelle kommunikation spektrum corporate design visuelle konzepte grafikdesign logoentwicklung webdesign und programmierung mobile applikationen suchmaschinenoptimierung

Mehr

Das Partnerportal: Mehrwerte für eine erfolgreiche Kundenansprache. Wir finanzieren, was Sie unternehmen.

Das Partnerportal: Mehrwerte für eine erfolgreiche Kundenansprache. Wir finanzieren, was Sie unternehmen. Impulse zur Verkaufsförderung im Autohandel. Das Partnerportal: Mehrwerte für eine erfolgreiche Kundenansprache Wir finanzieren, was Sie unternehmen. Kunden begeistern mit dem Partnerportal. Sie möchten

Mehr

Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications

Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications Inhalt 2 SpIel-Bau GmBh Corporate Identity, Corporate Design - Geschäftsausstattung 3 Produktgruppen

Mehr

Inhalt. Schriftart Hausschrift 1 Verwendung der Hausschrift 2 Elektronisch verwendbare Schriftart 3. Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2

Inhalt. Schriftart Hausschrift 1 Verwendung der Hausschrift 2 Elektronisch verwendbare Schriftart 3. Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2 Design Guidelines Inhalt Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2 Logo Das Logo 1 Logovariationen 2 Richtige Verwendung des Logos 3 Zu vermeiden 4 Geschützter Bereich und Mindestgrösse 5 Farben Farbpalette

Mehr

S Finanzgruppe Information für Kommunen. Die Sparkassen-Kommunale Verschuldungsdiagnose. Sparkassen-Finanzgruppe

S Finanzgruppe Information für Kommunen. Die Sparkassen-Kommunale Verschuldungsdiagnose. Sparkassen-Finanzgruppe S Finanzgruppe Information für Kommunen Die Sparkassen-Kommunale Verschuldungsdiagnose Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt Zins- und Schuldenmanagement: Jetzt aktueller denn je! 4 Die Kommunale Verschuldungsdiagnose

Mehr

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b Selbständige Projektarbeit 2008 Drogensucht Kurzes Glück, langes Leiden Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen März 2008, Klasse s9b Drogensucht Selbständige Projektarbeit im Rahmen des Abschlussprojektes

Mehr

LOGOGESTALTUNG? CORPORATE DESIGN? GRAFIK? WERBEMASSNAHMEN?

LOGOGESTALTUNG? CORPORATE DESIGN? GRAFIK? WERBEMASSNAHMEN? LOGOGESTALTUNG? CORPORATE DESIGN? GRAFIK? WERBEMASSNAHMEN? RENÉ MARTY PORTFOLIO PERSÖNLICHE PROJEKT DATEN ENTWICKLUNG DES BRANDS FÜR IN MOLLIS RENÉ LOGO MARTY VORDERDORFSTRASSE 25 8753 MOLLIS T 055 612

Mehr

DAS FACHMAGAZIN FÜR KONTAKTLOSEN DATENTRANSFER AUTOMATISCHE IDENTIFIKATION PROZESSOPTIMIERUNG

DAS FACHMAGAZIN FÜR KONTAKTLOSEN DATENTRANSFER AUTOMATISCHE IDENTIFIKATION PROZESSOPTIMIERUNG DAS FACHMAGAZIN FÜR KONTAKTLOSEN DATENTRANSFER AUTOMATISCHE IDENTIFIKATION PROZESSOPTIMIERUNG Inhalt der Mediadaten Lernen Sie uns kennen! 03 05 Der Verlag stellt sich vor 06 11 Die Themen 2013 12 21 Die

Mehr

Freiraum fürs Leben Die R+V Frauen Zukunftsvorsorge

Freiraum fürs Leben Die R+V Frauen Zukunftsvorsorge Freiraum fürs Leben Die R+V Frauen Zukunftsvorsorge 02 Zukunftsvorsorge: Frauen in den Mittelpunkt Zukunftsvorsorge: Frauen in den Mittelpunkt 03 Zukunftsvorsorge: Frauen in den Mittelpunkt Jeder Mensch

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

UTB M (Medium-Format) 2941. Design studieren. Bearbeitet von Ruedi Baur, Michael Erlhoff

UTB M (Medium-Format) 2941. Design studieren. Bearbeitet von Ruedi Baur, Michael Erlhoff UTB M (Medium-Format) 2941 Design studieren Bearbeitet von Ruedi Baur, Michael Erlhoff 1. Auflage 2007. Taschenbuch. 174 S. Paperback ISBN 978 3 8252 2941 2 Weitere Fachgebiete > Pädagogik, Schulbuch,

Mehr

Portfolio. Tanja Wittig. bsc creative media and technologies

Portfolio. Tanja Wittig. bsc creative media and technologies Portfolio Tanja Wittig bsc creative media and technologies fotograf ie konzept new media (video und sound) web print corporate design creativity campaign Final Year Individual Project University of Bradford,

Mehr

Ud tet, qui blamconse dunt lametum enit, veril ipsustrud eugait lorerat wisit, venisi.

Ud tet, qui blamconse dunt lametum enit, veril ipsustrud eugait lorerat wisit, venisi. Ud tet, qui blamconse dunt lametum enit, veril ipsustrud eugait lorerat wisit, venisi. Bore commodolut auguer init iureet nonsequ amconullaore feum quat. Equamconum iriure consecte el doloreet nim exer

Mehr

SEW-EURODRIVE Design Guidelines

SEW-EURODRIVE Design Guidelines SEW-EURODRIVE Driving the world SEW-EURODRIVE Design Guidelines III Geschäftsausstattung und Werbemittel \ Office Supplies and Advertising Material 2 Einleitung \ Introduction Worauf es ankommt \ What

Mehr

www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig)

www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig) www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig) Ärzte Betroffene Information Vorbeugen Informieren Verbinden Auffangen

Mehr

Portfolio von Martin Heßler

Portfolio von Martin Heßler Portfolio von Martin Heßler MTZ Medizinisches Therapiezentrum Betriebsstrasse 13 A-4844 Regau MTZ Logo Visitenkarte Vorderseite Die Bud & Terence OG (Fullservice Agentur) beauftragte mich Anfang April

Mehr

business geomatics Mediadaten 2016 Preisliste Nr. 18 gültig ab 01.01.2016 business GeoMatICS

business geomatics Mediadaten 2016 Preisliste Nr. 18 gültig ab 01.01.2016 business GeoMatICS Wirtschaftszeitung Preisliste Nr. 18 gültig ab 01.01.2016 Konzept 2 Titelcharakteristik 3 Termin- und Themenplan 4 Anzeigen-Preisliste/Formate 5 Verbreitung, Verteilerschlüssel 6 Sonderwerbeformen 7-8

Mehr

Hans Peter Schneeberger Robert Feix. Adobe InDesign CS3. verständlich erklärt

Hans Peter Schneeberger Robert Feix. Adobe InDesign CS3. verständlich erklärt Hans Peter Schneeberger Robert Feix Adobe InDesign CS3 verständlich erklärt Auf einen Blick 1 Das Programm entdecken... 17 2 Das erste Layout... 53 3 Konturen, Farben, Effekte... 171 4 Vektoren und Objekte...

Mehr

DEGUSSA* Logo für Gebäude/Abteilung im Chemie-Park Marl. Anwendungsbeispiele. *) Art Direktion bei Tost Relations GmbH

DEGUSSA* Logo für Gebäude/Abteilung im Chemie-Park Marl. Anwendungsbeispiele. *) Art Direktion bei Tost Relations GmbH PORTFOLIO DEGUSSA* Logo für Gebäude/Abteilung im Chemie-Park Marl Anwendungsbeispiele *) Art Direktion bei Tost Relations GmbH GREY TO GREY MARKETING AB 50+* Logo & Visitenkarten HARALD AUGNER Corneliusstraße

Mehr

Deutsches Rotes Kreuz e.v. DRK-Generalsekretariat DRK-Service GmbH. Das Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes

Deutsches Rotes Kreuz e.v. DRK-Generalsekretariat DRK-Service GmbH. Das Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes Deutsches Rotes Kreuz e.v. DRK-Generalsekretariat DRK-Service GmbH Das Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes Impressum Das Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes: Handbuch Hrsg. vom Deutschen

Mehr

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH Auswahl und Realisierung sinnvoller online Werbemittel und Social Media am Beispiel Referenten: SAMedienberatung Eupener Str. 135-137, 50933 Köln 0221/4924-884, E-Mail, samedienberatung.de Jürgen Walleneit

Mehr

DITRinfo»informationen für kunden der ditr-datenbank»sonderausgabe Juni 2012

DITRinfo»informationen für kunden der ditr-datenbank»sonderausgabe Juni 2012 »informationen für kunden der ditr-datenbank»sonderausgabe Juni 2012 Content Management in der DIN Software GmbH» Grundlagen» Nutzen der Indexierungswerkzeuge» Nutzung semantischer Werkzeuge Workflow in

Mehr

Zwiebelfische stinken nicht Über die Relevanz typografischer Grundsätze. Luise John

Zwiebelfische stinken nicht Über die Relevanz typografischer Grundsätze. Luise John Zwiebelfische stinken nicht Über die Relevanz typografischer Grundsätze Luise John Inhalt Einleitung 3 Einleitung Kapitel 1 Schriften 6 Arial 12 Helvetica 18 Rotis 24 Gebrochene Schriften 34 Comic Sans

Mehr

TCS Corporate Design Manual Wegweiser für einen konsistenten Markenauftritt. Version 2.0 04/2012 - Stelle Markenführung

TCS Corporate Design Manual Wegweiser für einen konsistenten Markenauftritt. Version 2.0 04/2012 - Stelle Markenführung TCS Corporate Design Manual Wegweiser für einen konsistenten Markenauftritt Version 2.0 04/2012 - Stelle Markenführung Inhalt Corporate Design Vorwort 4 Markenwerte 5 Gestaltungsprinzipien 6 Gestaltungselemente

Mehr

Jahresbericht. Fröbel. Kompetenz für Kinder

Jahresbericht. Fröbel. Kompetenz für Kinder Jahresbericht Fröbel Kompetenz für Kinder 2009 Inhalt 04 Fröbel ALLGEMEIN 24 bildung / Personalentwicklung 04 Vorwort 08 Zahlen und Fakten im Jahr 2009 10 -Jahresrückblick 14 Vorstandsbericht 17 Meilensteine

Mehr

präsentation einer neuen gestaltungslinie gästeservice tirol

präsentation einer neuen gestaltungslinie gästeservice tirol 1973 10 22 die krösbacherin*/ julia krösbacher 1999-2000 stadthaus 38, agentur für werbegrafik und design 2000-2002 headquarter werbeagentur 2002-2002 zimmermann grafik design 2002 /oktober selbstständig

Mehr

NEU! Sommerfrüchtchen. 2m-Website ONLINE. LANDBELL Anzeigenkampagne. Das Kundenmagazin von 2m Advertising GmbH 2. Ausgabe, August 2011

NEU! Sommerfrüchtchen. 2m-Website ONLINE. LANDBELL Anzeigenkampagne. Das Kundenmagazin von 2m Advertising GmbH 2. Ausgabe, August 2011 Das Kundenmagazin von 2m Advertising GmbH 2. Ausgabe, August 2011 Mittendrin ::: 2m gewinnt den Pitch um das Mainzer Stadtmarketing Know-how ::: LANDBELL Anzeigenkampagne Spezial ::: Summer Drinks & Co.

Mehr