Fördermittel. in Baden-Württemberg. F Möglichkeiten im Bereich Handwerk. Bürgschaft. KMU bzw. KU. Konjunkturprogramm(e)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fördermittel. in Baden-Württemberg. F Möglichkeiten im Bereich Handwerk. Bürgschaft. KMU bzw. KU. Konjunkturprogramm(e)"

Transkript

1 Fördermittel in Baden-Württemberg F Möglichkeiten im Bereich Handwerk Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft Landesbank Baden-Württemberg Förderkreditgeschäft Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 ERP-Programme Haftungsfreistellung Bürgschaft Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) KMU bzw. KU Konjunkturprogramm(e) Hausbankprinzip Landesbank Baden-Württemberg Seite 2 1

2 Agenda Aktuelle Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH Antragstellung Landesbank Baden-Württemberg Seite 3 Vorteile der Förderkredite F Senkung der Finanzierungskosten durch günstige Zinsen und ggf. Gewährung eines Tilgungszuschusses F lange Laufzeiten und Zinsbindungsfristen F tilgungsfreie Anlaufjahre F Sondertilgungen häufig möglich F langfristiges Förderangebot F Wohnungsbau: keine Sozialbindung Landesbank Baden-Württemberg Seite 4 2

3 Vorteile der Förderkredite F Senkung der Finanzierungskosten durch günstige Zinsen und ggf. Gewährung eines Tilgungszuschusses F Für lange nahezu Laufzeiten jede Investition und Zinsbindungsfristen im Mittelstand (500 Mio. EUR) und Wohnungsbau gibt es Fördermittel! F Fördermittel tilgungsfreie spielen Anlaufjahre bei der Finanzierung eine wichtige Rolle! F Banken, die keine Fördermittel anbieten, sind keine F liquiditätsschonend verlässlichen Partner! F Die Sondertilgungen Sparkassenorganisation häufig möglich ist Marktführer... F langfristiges Förderangebot F Wohnungsbau: keine Sozialbindung Landesbank Baden-Württemberg Seite 5 Wirtschaftsförderung bei der (Anteile der Geschäftspartner) Geschäftsverteilung nach dem Zusagevolumen ,57% 25,29% 7,95% 52,19% Sparkassen Volksbanken Großbanken Andere Banken Quelle: L-Bank Landesbank Baden-Württemberg Seite 6 3

4 Gibt es eine Kreditklemme? Für r den Bereich der Sparkassen und der Genossenschaftsbanken eindeutig: Nein! Landesbank Baden-Württemberg Seite 7 Agenda Aktuelle Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH Antragstellung Landesbank Baden-Württemberg Seite 8 4

5 Darlehensprogramme im Überblick Kreditfinanzierung für Gründer + Mittelstand KfW-Unternehmerkredit KfW-Sonderprogramm KfW-StartGeld Nachrangkapital für Gründer + Mittelstand ERP-Innovationsprogramm Unternehmerkapital Umwelt- und Klimaschutz KfW-Programm Erneuerbare Energien ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Kommunale Infrastruktur Wohnungsbau... Landesbank Baden-Württemberg Seite 9 Rettungspaket für f r notleitende Unternehmen? Nein! F Liquiditätshilfe tshilfe für f r zukunftsfähige Unternehmen! Landesbank Baden-Württemberg Seite 10 5

6 Gibt es tatsächlich Hilfen für f den Mittelstand? Was steckt hinter den Konjunkturpaketen? Landesbank Baden-Württemberg Seite 11 Maßnahmenpakete der Bundesregierung Befreiung KFZ-Steuer Neuwagen Steuerliche Förderung gem. 35 a EStG (Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen) - Verdoppelung auf max Maßnahmenpaket der Bundesregierung Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Sonderabschreibungen / degressive Abschreibungen Bereitstellung zusätzlicher KfW-Darlehen Landesbank Baden-Württemberg Seite 12 6

7 Darlehensprogramme im Überblick Gründung und junge Unternehmen Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Starthilfe Etablierte Unternehmen Gründungs- und Wachstumsfinanzierung L-Bank-Invest Regionalförderung Ausgewählte Themen Umweltschutz- und Energiesparförderung Tourismusförderung Liquiditätshilfe Entwicklungsprogramm ländlicher Raum L-Mittelstand Landesbank Baden-Württemberg Seite 13 Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Wer Was Wann GuW Gründung und Festigung Existenzgründer Kleine und mittlere Unternehmen (entsprechend KMU-Kriterium der EU) Gründungs- und Investitionsvorhaben aller Art (inkl. Warenlager) in den ersten 8 Jahren GuW Mittelstandskredit Kleine und mittlere Unternehmen (entsprechend KMU-Kriterium der EU) Investitionsvorhaben aller Art (inkl. Warenlager) nach 8 Jahren Wie Wieviel Technologieförderprogramm Antragstellung Zinsverbilligte Darlehen Laufzeit: 5-20 Jahre, 1-3 Freijahre Finanzierungsanteil 100 % Bereitstellungsprovision: nach 1 Jahr Sondertilgungen ohne VFE möglich Mindestbetrag: EUR Höchstbetrag: aktuell 10 Mio. EUR Zinsverbilligte Darlehen Laufzeit: 5-20 Jahre, 1-3 Freijahre Finanzierungsanteil 100 % Bereitstellungsprovision: nach 1 Jahr Sondertilgungen ohne VFE möglich Mindestbetrag EUR Höchstbetrag: aktuell 10 Mio. EUR Vorhabensbeginn erst nach Antragstellung bei der Hausbank möglich. Rentavorschau, Finanzamts-Auskunft. Landesbank Baden-Württemberg Seite 14 7

8 Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Gründung und Festigung (Unternehmen bis 8 Jahre) Mittelstandskredit (Unternehmen älter als 8 Jahre) Investitionen (innovative und technologieorientierte Vorhaben) Investitionen (herkömmliche Vorhaben) Investitionen (herkömmliche Vorhaben) Nominalzins des Unternehmerkredits der KfW Mittelstandsbank (KMU-Fenster) - 0,55 % - 0,30 % - 0,20 % Beispiel: Laufzeit 10 Jahre, 2 Jahre tilgungsfrei, Preisklasse B - Stand ,30 % nom 3,06 % effektiv 2,55 % nom 3,32 % effektiv 2,65 % nom 3,43 % effektiv Landesbank Baden-Württemberg Seite 15 Technologieförderprogramm Wer Was Wo Wie Wieviel Antragstellung Steinbeis Stiftung Postfach Stuttgart gewerbliche Unternehmen mit aktuell bis zu Beschäftigten KMU-Fenster (zusätzliche Verbilligung aus EFRE) Investitionen zur Aufnahme neuer Produkte, insbes. Investitionen in Anlagen, Maschinen und Geräte Investitionsort in Baden-Württemberg Zinsverbilligte Darlehen Laufzeit: 5, 8 und 10 Jahre, 1-2 Freijahre Finanzierungsanteil 75 % Bereitstellungsprovision: nach 1 Jahr Sondertilgungen ohne VFE möglich Mindestbetrag: i.d.r. 10 TEUR Höchstbetrag: aktuell 10 Mio. EUR Vorhabensbeginn erst nach Antragstellung bei der Hausbank möglich. Vorhabensbeschreibung: Angaben zur Technologie + zu techn. Risiken. Anhörung Regierungsbeauftragter für Technologietransfer: bei Darlehen > 300 TEUR Landesbank Baden-Württemberg Seite 16 8

9 Technologieförderprogramm Stand Januar 2010: Erhöhung der Verbilligung um 50 BP KfW-Unternehmerkredit (KMU) Beispiel EKN: Laufzeit 10 Jahre 2 Jahre tilgungsfrei Preisklasse B 2,85 % p. a. nom. - 0,50 % - 0,50 % - 1,00 % Technologieförderprogramm (KMU) 1,85 %* * EKN eff. 2,59 % bei LZ 8/2 EKN 1,70 % p. a. nom., 2,57 eff. Landesbank Baden-Württemberg Seite 17 Agenda Aktuelle Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH Antragstellung Landesbank Baden-Württemberg Seite 18 9

10 Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) F Die einheitlichen Zinssätze waren in vielen Konstellationen (schwächere Bonitäten und weniger werthaltige Besicherung) nicht mehr risikodeckend. F Folge: Erschwerter Zugang für Unternehmen zu Förderdarlehen. F F Das RGZS wurde am 1. April 2005 für die meisten gewerbliche Förderkreditprogramme eingeführt. Folge: Kunden müssen ihr individuelles Kreditrisiko in Form eines entsprechenden, individuellen Zinssatzes bezahlen. Landesbank Baden-Württemberg Seite 19 Schematische Zusammensetzung des Zinssatzes Risikokosten Bearbeitungskosten Eigenkapitalkosten Refinanzierungskosten Landesbank Baden-Württemberg Seite 20 10

11 Anwendung des risikogerechten Zinssystems Risikoeinschätzung der Hausbank Einschätzung der wirtschaftlichen Verhältnisse (Bonität) Bankeigenes Ratingverfahren Ermittlung des risikogerechten Zinses Preissystem der Hausbank Begrenzung des Zinses (Zinsobergrenze der jeweiligen Preisklasse) Risikogerechter Zinssatz Beurteilung der Sicherheiten Bankinterne Bewertung der Sicherheiten Landesbank Baden-Württemberg Seite 21 Anwendung des risikogerechten Zinssystems Konditionsobergrenzen werden unverändert von der Förderbank festgelegt. Kern des Systems sind die von der jeweiligen Förderbank definierten Bonitäts-, Besicherungs- und Preisklassen. Bonitätsklasse Besicherungsklasse Preisklasse Landesbank Baden-Württemberg Seite 22 11

12 Anwendung des risikogerechten Zinssystems 1. Schritt: Bestimmung der Bonitätsklasse KfW- Bonitätsklasse Bonitätseinschätzung durch die Bank 1-Jahres- Ausfallwahrscheinlichkeit Inernational übliche S&P Ratingklassen DSGV-Masterskala 1 ausgezeichnet < 0,1 % A- und besser 1 2 sehr gut > 0,1 % und < 0,4 % BBB gut > 0,4 % und < 1,2 % BB befriedigend > 1,2 % und < 1,8 % BB 8 5 noch befriedigend > 1,8 % und < 2,8 % BB- 9 6 ausreichend > 2,8 % und < 5,5 % B noch ausreichend > 5,5 % und < 10 % B Durchführung des Ratings: Hausbanken beurteilen die Bonität des Unternehmens mit ihrem Ratingverfahren und ordnen diese einer Bonitätsklasse der Förderbank zu. Landesbank Baden-Württemberg Seite 23 Anwendung des risikogerechten Zinssystems 2. Schritt: Bestimmung der Besicherungsklasse Besicherungsklasse Werthaltige Besicherung in % > 40 und < Einschätzung der Besicherung des Förderdarlehens nach den internen Verfahren der Hausbank und Zuordnung zu einer der Besicherungsklassen der Förderbank. Die Besicherungsklasse ergibt sich aus der ermittelten prozentualen werthaltigen Besicherung für den beantragten Kredit. Landesbank Baden-Württemberg Seite 24 12

13 Anwendung des risikogerechten Zinssystems 3. Schritt: Ermittlung der Preisklasse Bonitätsklasse Besicherungskl. Preisklasse A B C D E F G H I I* Ermittlung der Preisklasse durch Kombination von Bonitäts- und Besicherungsklasse. Jede Preisklasse deckt eine Bandbreite ab, in welcher der Kundenzins liegt. Der von der Hausbank ermittelte Kundenzins liegt unterhalb oder maximal gleichauf mit der Zinsobergrenze der Preisklasse. Landesbank Baden-Württemberg Seite 25 Anwendung des risikogerechten Zinssystems 4. Schritt: Ermittlung des Zinssatzes (Obergrenze) 9 Preisklassen A I : Genaue Preisfindung durch die Hausbank gemäß ihrem Preissystem im Rahmen der zulässigen Preisgrenze Preisklasse A B C D E F G H I Maximaler Zinssatz des Förderkredits* max. 3,17 % p.a. max. 3,43 % p.a. max. 3,85 % p.a. max. 4,17 % p.a. max. 4,70 % p.a. max. 5,34 % p.a. max. 6,09 % p.a. max. 6,62 % p.a. max. 7,81 % p.a. * GuW-Mittelstandskredit der L-Bank 10 Jahre Laufzeit, 2 tilgungsfreie Jahre, Effektivzins p.a. - Stand 5. März Genaue Preisfindung durch Hausbank gemäß ihrem Preissystems im Rahmen der zulässigen Preisobergrenze der Preisklassen A - I. Landesbank Baden-Württemberg Seite 26 13

14 Vorteile des risikogerechten Zinssystems F Jeder Kreditnehmer zahlt einen risikogerechten, individuellen Preis. Dadurch haben Unternehmen deutlich höhere Chancen als bisher, ihre Investitionen mit Förderdarlehen zu finanzieren. F Kreditnehmer mit guter Bonität bzw. werthaltigen Sicherheiten zahlen einen niedrigeren Zinssatz (geringere Risikokosten). Der Unternehmer kann durch bonitätsverbessernde Maßnahmen und/oder Stellung zusätzlicher Sicherheiten die Höhe "seines" Zinssatzes selbst beeinflussen... Landesbank Baden-Württemberg Seite 27 Beispielfall Erneuerung Produktionsanlage Mittel über oder Laufzeit 10 Jahre Sicherungsübereignung der anzuschaffenden Maschinen Absicherung 40 % der Darlehenssumme fi Besicherungsklasse der L-Bank bzw. KfW: 3 Landesbank Baden-Württemberg Seite 28 14

15 Preisfindung Besicherungsklasse: 3 (Absicherung 40 % der Darlehenssumme) Hausbank-Rating: 5 fi Bonitätklasse KfW: 2 Bonitätsklasse Besicherungskl. Preisklasse A B C D E F G H I I* Preisklasse: E Landesbank Baden-Württemberg Seite 29 Preisfindung Besicherungsklasse: 3 (Absicherung > 70 % der Darlehenssumme) fi 1 Hausbank-Rating: 5 fi Bonitätklasse KfW: 2 Bonitätsklasse Besicherungskl. Preisklasse A B C D E F G H I I* Preisklasse: B Landesbank Baden-Württemberg Seite 30 15

16 Anwendung des risikogerechten Zinssystems 4. Schritt: Ermittlung des Zinssatzes (Obergrenze) 9 Preisklassen A I : Genaue Preisfindung durch die Hausbank gemäß ihrem Preissystem im Rahmen der zulässigen Preisgrenze Preisklasse A B C D E F G H I Maximaler Zinssatz des Förderkredits* max. 3,17 % p.a. max. 3,43 % p.a. max. 3,85 % p.a. max. 4,17 % p.a. max. 4,70 % p.a. max. 5,34 % p.a. max. 6,09 % p.a. max. 6,62 % p.a. max. 7,81 % p.a. * GuW-Mittelstandskredit der L-Bank 10 Jahre Laufzeit, 2 tilgungsfreie Jahre, Effektivzins p.a. - Stand 5. März Genaue Preisfindung durch Hausbank gemäß ihrem Preissystems im Rahmen der zulässigen Preisobergrenze der Preisklassen A - I. Landesbank Baden-Württemberg Seite 31 Förderdarlehen und risikogerechtes Zinssystem - der Dialog zur Sparkasse ist wichtig! Landesbank Baden-Württemberg Seite 32 16

17 Agenda Aktuelle Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH Antragstellung Landesbank Baden-Württemberg Seite 33 Notwendigkeit der Besicherung Weshalb sind Kredite zu besichern? Das Kreditwesengesetz (KWG) regelt u. a. die Besicherung von Krediten. Kreditinstitute dürfen aufgrund des Einlegerschutzes Kredite nur bei ausreichender Besicherung ausgeben. Die Hausbanken müssen demnach Kredite banküblich besichern: Sicherheiten werden nicht zum Nominalwert sondern mit entsprechenden Risikoabschlägen bewertet. So werden beispielsweise neu angeschaffte Maschinen nur mit der Hälfte des Wertes angesetzt, das Warenlager nur mit rd. 20 %. Aufgrund dieser Bewertungspraxis können sich für die Hausbank hohe Blankoanteile ergeben. Landesbank Baden-Württemberg Seite 34 17

18 Bürgschaftsbank Baden-Württemberg Wer übernimmt das Risiko? Die Hausbank trägt grundsätzlich das volle Risiko, auch beim Förderdarlehen! Können ausreichende Sicherheiten nicht zur Verfügung gestellt werden, kann die Übernahme einer Bürgschaft beantragt werden. F Förder- und Hausbankdarlehen werden verbürgt Die Bürgschaft ist eine Vereinbarung über die Risikoaufteilung zwischen der L-Bank bzw. Bürgschaftsbank und der Hausbank. Sie entlastet den Darlehensnehmer nicht von der vollständigen Rückzahlung des Darlehens! Landesbank Baden-Württemberg Seite 35 Bürgschaftsbank Baden-Württemberg Sicherheitenverstärkung durch Bürgschaftsbank F Die Bürgschaftsbank springt ein, wenn ausreichende Sicherheiten fehlen oder der Hausbank das Risiko zu groß ist. Bürgschaften bis 1 Mio., maximal 80 % der Kredite in Baden-Württemberg über 1 Mio. bis 5 Mio. Voraussetzungen: betriebswirtschaftlich sinnvolles Vorhaben realistische Zukunftschancen unternehmerische Qualifikation Landesbank Baden-Württemberg Seite 36 18

19 Agenda Aktuelle Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH Antragstellung Landesbank Baden-Württemberg Seite 37 Antragstellung Wie bzw. wo werden Förderdarlehen beantragt? F Die Förderinstitute stellen die Darlehen nicht unmittelbar dem Darlehensnehmer, sondern im Wege der Refinanzierung der Hausbank zur Verfügung (Hausbankprinzip). F Der Antrag ist auf dem dafür vorgesehenen Antragsformular bei Ihrer Sparkasse bzw. Hausbank zu stellen. Mit dem Vorhaben darf noch nicht begonnen worden sein! F Ihr Kompetenzcenter für Förderdarlehen Landesbank Baden-Württemberg Seite 38 19

20 KfW Bankengruppe Zinssatz ab 1,40 % p. a. + Tilgungszuschuss! Landeskreditbank Baden-Württemberg Landesbank Baden-Württemberg Seite 39 Solarthermische Anlage Gebrauchswert- bzw. Wohnwertverbesserung Photovoltaik-Anlage Brennwertkessel n Wärmedämmung Fenstererneuerung Wärmepumpe KfW-Effizienzhaus / Passivhaus Holzheizkessel n Nur beispielhaft kein Anspruch auf Vollständigkeit! Landesbank Baden-Württemberg Seite 40 20

21 Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Landesbank Baden-Württemberg Seite 41 Mit der Kampagne "Energie clever nutzen" kooperieren die Sparkassen mit dem Umweltministerium in B-W. Landesweit beteiligen sich alle 54 Sparkassen und bieten ihren Kunden umfassende Informationen über die Vielzahl der staatlichen Förderprogramme, die bei der Finanzierung einer energetischen Modernisierung von Wohngebäuden möglich sind. Landesbank Baden-Württemberg Seite 42 21

22 Vielen Dank für Interesse! Eine starke Verbindung! Landesbank Baden-Württemberg Seite 43 22

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Eckpunkte des risikogerechten KfW-Zinssystems Wie funktioniert das risikogerechte Zinssystem im Detail? Informationen für Endkreditnehmer

Mehr

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Werner Schaff beim Steinbeis-Europa-Zentrum 29. Januar 2009 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Warum ändert die KfW die Zinssystematik für ihre Förderkredite? Eckpunkte des neuen KfW-Zinssystems Wie funktioniert das neue Zinssystem

Mehr

Anlage zur Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Anlage zur Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Unternehmen stehen wirtschaftlich sehr unterschiedlich da; ebenso gibt es vielfältige Besicherungsmöglichkeiten für einen Kredit. Risikogerechte Zinsen berücksichtigen dies und erleichtern somit vielen

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Eberswalde, 11. März 2008 Das ERP-Energieeffizienzprogramm und weitere Förderprogramme für die Finanzierung von Umweltinvestitionen im gewerblichen Bereich Eckard

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Praxisforum Green Shipping Empire Riverside Hotel, Hamburg 13. April 2011 Jens Rohleder Senior Projektmanager Agenda 1. Grundlegendes

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Köln, 08. November 2014 der Kassenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Überblick Förderinstitute Vorteile

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen unter Einbindung öffentlicher Mittel

Finanzierung von Existenzgründungen unter Einbindung öffentlicher Mittel Finanzierung von Existenzgründungen unter Einbindung öffentlicher Mittel Referent: Cornelius Hummel TTI - Veranstaltung - gut gegründet 8. Juni 2010 Agenda L-Bank Hausbankprinzip Fremdkapital in Form von

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN Ausführungen von Hans W. Reich Sprecher des Vorstands (Es gilt das gesprochene Wort.) sehr geehrter Herr Bundesminister Clement,

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Mehr

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW!

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Lübeck, 9. August 2007 Erfolg ist die beste Existenzsicherung Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind der beratungsstarke Finanzpartner für erfolgreiche

Mehr

Energie und Geld sparen

Energie und Geld sparen Energie und Geld sparen Förderprogramme der KfW und L-Bank Workshop Zukunft Energieberatung Aktuelle Förderkreditprogramme und Zuschüsse. Robert Schäfer Abteilungsleiter Immobiliencenter Sparkasse Singen-Radolfzell

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank

Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank Fachtagung Bäder in Vereinsregie Essen, 11. November 2006 Ihr Referent: Steffen Seiffert Handlungsbevollmächtigter

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Potsdam, 29. Februar 2012 BPW Finanzforum Stephan Gärtner Herzlich willkommen Stephan Gärtner Regionalleiter Ost Regionalvertrieb

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel NUK-Forum: Viele Wege führen nach Rom Herausforderung Kapitalbeschaffung KfW Bonn, 19. März 2013 Ihr Referent: Jürgen Daamen Bank aus Verantwortung KfW Bankengruppe

Mehr

Förderprogramme für Unternehmensgründer

Förderprogramme für Unternehmensgründer Förderprogramme für Unternehmensgründer Diplom-Kaufmann Kreditreferent der IHK Hochrhein-Bodensee Voraussetzungen für Förderprogramme Da Förderprogramme i.d.r. nur über ein Kreditinstitut vor Ort (Hausbank)

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Änderung des Risikogerechten Zinssystems (RGZS) zum 01.08.2014

Änderung des Risikogerechten Zinssystems (RGZS) zum 01.08.2014 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 5. Mai 04 Wirtschaftsförderung Änderung des Risikogerechten Zinssystems

Mehr

Agenda. Zielsetzung und Vorteile der Förderung. Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank

Agenda. Zielsetzung und Vorteile der Förderung. Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank Jetzt Energielöcher dichten und doppelt sparen. Aktuelle Förderkreditprogramme und Zuschüsse Agenda Zielsetzung und Vorteile der Förderung Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank F Was kann alles

Mehr

Modernisieren/Sanieren

Modernisieren/Sanieren Modernisieren/Sanieren Förderprogramme der KfW und L-Bank Jetzt Energielöcher dichten und doppelt sparen. Aktuelle Förderkreditprogramme und Zuschüsse. Thomas Börsig stv. Direktor Landesbank Baden-Württemberg

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

Der Weg zur Bürgschaft das Hausbankprinzip

Der Weg zur Bürgschaft das Hausbankprinzip Der Weg zur Bürgschaft das Hausbankprinzip 1 Unternehmer/in Hausbank Antragsstellung Bürgschaftsbank Prüfung, Gespräch Umsetzung Finanzierung mit Unternehmen Bürgschaftsurkunde an Hausbank Kammern, Verbände

Mehr

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Düsseldorf, 17.9.2013 Tag der türkischen Wirtschaft Eckard von Schwerin, Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007

Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Herzlich Willkommen zu dem Infovortrag am 28.03.2007 Fördermittel für Existenzgründer und Bestandsunternehmen - Überblick über Fördermittel für Bestandsunternehmen - Evita Sattler, Fördermittelberaterin

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem"

Beispiel einer Konditionenübersicht Risikogerechtes Zinssystem 1 Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem" Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: ab dem 01.04.2005 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands-

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie e.v. 29. Juni 2009 Josefine Lange Direktorin der KfW Bankengruppe Abteilungsleiterin Vertrieb KfW-Bankengruppe

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft

Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft BayernLB, Abteilung Fördergeschäft, Iris Gügel Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft 07/2009 Agenda 1. Einführung in die Förderung der gewerblichen Wirtschaft 2. Grundsätzliches zur

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin 1 KfW-Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen in Berlin und Bonn 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Finanzierung. Oliver Grünwald. Existenzgründungsbetreuer. Stadtsparkasse München

Finanzierung. Oliver Grünwald. Existenzgründungsbetreuer. Stadtsparkasse München Finanzierung Oliver Grünwald Existenzgründungsbetreuer Stadtsparkasse München Finanzierung? Wie viel meines eigenen Geldes soll ich einbringen? Welche anderen Geldgeber können mein Vorhaben unterstützen?

Mehr

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche für Windanlagen am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip KfW-Erneuerbare Energien Standard Landwirtschaftliche

Mehr

Hamburg-Kredit Wachstum. Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Investitionen in Hamburg sowie der Finanzierung von Betriebsmitteln

Hamburg-Kredit Wachstum. Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Investitionen in Hamburg sowie der Finanzierung von Betriebsmitteln Hamburg-Kredit Wachstum Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Investitionen in Hamburg sowie der Finanzierung von Betriebsmitteln Gültig ab 1. Januar 2015 1. Was ist Ziel der Förderung?...

Mehr

Existenzgründung. Informationsveranstaltung Elan Gründerzentrum Baden-Baden Mittwoch, 23. Juni 2010. Andrea Hammer Firmenkundenberatung

Existenzgründung. Informationsveranstaltung Elan Gründerzentrum Baden-Baden Mittwoch, 23. Juni 2010. Andrea Hammer Firmenkundenberatung Existenzgründung Informationsveranstaltung Elan Gründerzentrum Baden-Baden Mittwoch, 23. Juni 2010 Andrea Hammer Firmenkundenberatung Kurzvorstellung der Sparkasse Baden-Baden Gaggenau Bilanzsumme: 1.953

Mehr

Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger

Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger 1 01./ 02. April 2011 Referent: Eberhard Wienold GESELLSCHAFT Wer sind Bürgschaftsbank und MBG? 2 Merkmal Bürgschaftsbank

Mehr

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Angebote der Bürgschaftsbank NRW / KBG NRW Öffentliche Förderinstrumente für den Mittelstand IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland NRW.BANK Arnsberg, 21. Januar 2015

Mehr

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus 25.09.2010 1 Volksbank Stefan Schill - Firmenkundenbetreuer Instrumente der öffentlichen Förderung Öffentliche Förderprogramme - Finanzierungsschwerpunkte

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Platz für Foto Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Beratertag für Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark Carsta Matthes, Teltow, 25.05.2010 Agenda Übersicht -Wir stellen uns vor -Förderangebot

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW!

Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW! Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW! Neubrücke, 12.09.2012 8. Solartagung Rheinland-Pfalz Daniela Korte KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit

Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit Existenz 2014, MOC Referent: Christine Beck 15. November 2014 15. November 2014 1 Agenda Vorstellung der LfA Kerngeschäftsfelder

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft

Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.v. Guy Selbherr (Vorsitzender) Bürgschaften für Investitionsfinanzierungen von Existenzgründungen, Übernahmen

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Baden-Württemberg geht voran.

Baden-Württemberg geht voran. Workshop zu integrierter energetischer Erneuerung von Stadtquartieren in Ludwigsburg, 10.04.2014, Rüdiger Ruhnow 1 Baden-Württemberg geht voran. Die L-Bank schafft dafür die passenden Förderangebote. Workshop

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis Existenzgründung/ Beratung bei der Firmen- und Gewerbekunden Michael Fünfer I. Was ist das Entscheidende: Eine gute Vorbereitung ist alles. Eine marktfähige Geschäftsidee, zur Gründung einer nachhaltigen

Mehr

Nachfolger gesucht GmbH & Co. Sparkasse Heidelberg Corporate Finance

Nachfolger gesucht GmbH & Co. Sparkasse Heidelberg Corporate Finance Unternehmensnachfolge mit der Sparkasse Heidelberg Nachfolger gesucht GmbH & Co. Sparkasse Heidelberg Corporate Finance Die Wirtschaft in Deutschland ist von einem starken Mittelstand geprägt - eine Struktur,

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Finanzierung. Das Bankgespräch / öffentliche Förderdarlehen. Oliver Grünwald. Existenzgründungsbetreuer. Stadtsparkasse München

Finanzierung. Das Bankgespräch / öffentliche Förderdarlehen. Oliver Grünwald. Existenzgründungsbetreuer. Stadtsparkasse München Finanzierung Das Bankgespräch / öffentliche Förderdarlehen Oliver Grünwald Existenzgründungsbetreuer Stadtsparkasse München Finanzierungsquellen Familie (z.b. Ehepartner, Eltern) Sparkasse/Bank Förderinstitute

Mehr

KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien

KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien München, den 20.06.2013 Intersolar Europe Bank aus Verantwortung Herzlich willkommen Manuela Mohr KfW Bankengruppe Referentin Palmengartenstr. 5-9 Vertrieb

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Unternehmensnachfolge im Handwerk

Unternehmensnachfolge im Handwerk Unternehmensnachfolge im Handwerk Förderprogramme und Finanzierungshilfen, Begleitung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgen 10. Oktober 2015 Gerald Rodermund Berater Förderkredite Agenda. 1. Ihr

Mehr

Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung

Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung Finanzierung Erneuerbarer Energien Krebeck, 11. September 2010 Mario Hattemer KfW-Mittelstandsbank Agenda 1. KfW Bankengruppe 2. Struktur

Mehr

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? KOMMUNAL INVESTIEREN Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Die Zukunftsförderer Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer schwieriger,

Mehr

Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit

Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Zinsgünstige ERP-Kredite mit dem Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Sie möchten als Unternehmer aktiv zum Umweltschutz

Mehr

KfW-Förderprogramme für den Mittelstand

KfW-Förderprogramme für den Mittelstand KfW-Förderprogramme für den Mittelstand Ausgangslage In Krisenzeiten ist es gerade für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen schwer, sich den finanziellen Spielraum zu verschaffen, den sie brauchen,

Mehr

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Finanzierung der Unternehmensnachfolge Industrie- und Handelskammer Siegen 23. Oktober 2015 Manfred Thivessen Bürgschaftsbank NRW KBG NRW

Mehr

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken?

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? ERP-KaPItal für GRündunG Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? die Zukunftsförderer das starke argument für Ihr Vorhaben ein nachrangdarlehen Mit dem ERP-Kapital für Gründung bietet die KfW Ihnen

Mehr

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 Günther Reithmeir Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 07/2009 Agenda 1. Aktuelle Zahlen 2. Antragsstellung und Unsere Leistungen 3. Überblick Fördermöglichkeiten 4. Umweltförderung Abteilung

Mehr

Bürgschaften für Handwerksunternehmen

Bürgschaften für Handwerksunternehmen Niedersächsische Bürgschaftsbank Bürgschaften für Handwerksunternehmen April 2008 Finanzierungsbedingungen Gründe für die Ablehnung von Investitionskrediten*: Investitionsvorhaben zu risikoreich 15,5%

Mehr

Lust auf öffentliche Förderung. Nr. 200/12

Lust auf öffentliche Förderung. Nr. 200/12 Lust auf öffentliche Förderung Nr. 200/12 Ansprechpartnerin: Ass. jur. Jürgen Belian Geschäftsbereich Standortpolitik und Unternehmensförderung Referat Gründungsförderung und Mittelstandsfinanzierung IHK

Mehr

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

Wirtschaftsförderung @ Infrastrukturprogramm Baden-Württemberg. Damit Kommunen die Aufgaben der Zukunft lösen können.

Wirtschaftsförderung @ Infrastrukturprogramm Baden-Württemberg. Damit Kommunen die Aufgaben der Zukunft lösen können. Wirtschaftsförderung Infrastrukturprogramm Baden-Württemberg Damit Kommunen die Aufgaben der Zukunft lösen können. So wie eine gute Schulbildung die Grundlage für das weitere Leben legt, ist eine gute

Mehr

Merkblatt Erneuerbare Energien

Merkblatt Erneuerbare Energien Programmnummer 270 Programmnummer 274 (Photovoltaik-Anlagen) Finanzierung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien Förderziel Das ermöglicht eine zinsgünstige Finanzierung von Vorhaben zur Nutzung

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Unternehmensförderung in Brandenburg IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Die Förderbereiche der ILB Zentrale Förderbereiche Wirtschaft Arbeit Infrastruktur Wohnungsbau

Mehr

Damit belegen sie den bestimmungsgemäßen Einsatz Ihrer beantragten Finanzmittel.

Damit belegen sie den bestimmungsgemäßen Einsatz Ihrer beantragten Finanzmittel. Förderdarlehen des Landes Baden-Württemberg und des Bundes helfen Ihnen nicht nur beim Start, sondern auch später beim Ausbau oder der Sicherung Ihres Unternehmens. Wichtige Hinweise - Ihren Antrag auf

Mehr

In Kooperation mit: Gültig ab 01. Dezember 2014

In Kooperation mit: Gültig ab 01. Dezember 2014 Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Investitionen in Hamburg sowie der Finanzierung von Betriebsmitteln für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Fördermöglichkeiten für Unternehmen Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Vortragende Seite 2 Agenda Brandenburg-Kredit Mezzanine Brandenburgkredit für den Mittelstand (BKM) Brandenburgkredit Liquiditätssicherung

Mehr

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW)

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Was wird gefördert? Investitionen in Anlagevermögen und Betriebsmittel sowie Liquiditätshilfemaßnahmen. Wer ist antragsberechtigt?

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Köln, 02. Juli 2010 Gründer- und Nachfolgetag 2010 USK Unternehmer START Köln e. V. Kathrin Seidel Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare

Mehr

KfW-Sonderprogramme zügig und erfolgreich beantragen. Der systematische Weg zum Förderkredit.

KfW-Sonderprogramme zügig und erfolgreich beantragen. Der systematische Weg zum Förderkredit. KfW-Sonderprogramme zügig und erfolgreich beantragen. Der systematische Weg zum Förderkredit. Inf Plus Ein Serviceangebot von Struktur Management Partner für Unternehmer Die KfW-Sonderprogramme Mit Hilfe

Mehr

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen 1 Landwirtschaft "Wachstum" mit Zinsbonus für Junglandwirte 2 Landwirtschaft "Nachhaltigkeit" 3 Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Entscheidungskriterien für Finanzierungen aus Bankensicht. Andreas Rosen 16.03.2015 Seite 1

Entscheidungskriterien für Finanzierungen aus Bankensicht. Andreas Rosen 16.03.2015 Seite 1 Entscheidungskriterien für Finanzierungen aus Bankensicht Seite 1 Vorstellung Firmenkundenberater Firmenkundencenter Bad Tölz Badstr. 20-22 83646 Bad Tölz Telefon 08041/8007-2364 email Andreas.Rosen@spktw.de

Mehr