Markt- und Kundenkompetenz 2015/16

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Markt- und Kundenkompetenz 2015/16"

Transkript

1 Markt- und Kundenkompetenz 2015/16 2 Seminare zu PRODUKTMANAGEMENT 1. Basiswissen kompakt 2. Strategisches Produktmanagement - Aufbau Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1

2 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Lernen Sie, im Basisseminar das eigene Produktmanagement zu bewerten, zu optimieren und die wesentlichen Erfolgsfaktoren im Produktmarketing zu analysieren und zu steuern. Im Aufbauseminar lernen Sie dann die Möglichkeiten des strategischen Produktmanagements zu nutzen, um dadurch einen strategischen Wettbewerbsvorteil aufzubauen und im Vergleich zum Wettbewerb überdurchschnittliche Resultate zu erzielen. Produktmanagement - Basiswissen kompakt Was Sie bewegt: Produktmanagement als Erfolgsfaktor im Kosten- und Leistungsmanagement Sind unsere Produkte und Leistungen am Gesamtmarkt oder in einer Nische so positioniert, dass wir im Vergleich zum Wettbewerb überdurchschnittliche Resultate erzielen? Treffen wir bei der Einführung neuer Produkte und Leistungen die richtigen Entscheidungen und erreichen dadurch ein gutes Timing und einen optimalen Markterfolg? Werden unsere Produkte im Unternehmen kostenoptimal konzipiert, entwickelt und produziert? Entspricht unser Produktportfolio den heutigen und zukünftigen Anforderungen unserer Kunden/-innen? Was Sie weiterbringt: Professionalisierung des Produktmanagements Wie Unternehmer/-innen sind die Produktmanager/-innen für alle Themen und Bereiche, die das Produkt oder die Produktgruppe betreffen, verantwortlich. Die Produktmanager/-innen sind Spezialisten/-innen für ihren Produktmarkt und gleichzeitig koordinieren und steuern sie als Generalisten/-innen sämtliche relevanten Funktionen und Abteilungen im eigenen Unternehmen. Eine Professionalisierung des Produktmanagements liefert damit einen wesentlichen und unmittelbaren Beitrag zum Unternehmenserfolg. Produktmanagement-Tools, die Sie erhalten: Praxisrelevante Ideen und Konzepte für die Optimierung des Produktmanagements und Produktmarketings Einfache Analyse-, Strategie- und Planungsinstrumente für die direkte Anwendung und Umsetzung Hilfsmittel für die Optimierung des Schnittstellenmanagements mit internen Abteilungen Best-Practice-Beispiele zum Benchmarking Modelle zur Bewertung von Produktmärkten und zum Aufbau eines quantitativen Business-Plans Ihr Nutzen für die Praxis: Sie lernen, sich als Produktmanager selbstbewusst im Unternehmen zu positionieren. Sie gewinnen Klarheit über Ihre Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten. Sie finden eine gute Balance zwischen strategischer und operativer Ausrichtung. Sie können in strukturierter Form wichtige Beiträge für Produktplanungen und Strategieentscheidungen liefern. 2

3 Programm: Beispiel für 2 Seminartage des Basis-Seminars 1. Tag Seminarbeginn 9.00 Uhr Erfolgsprinzipien im Produktmanagement Definition und Abgrenzung des Produktmanagements Produktmanagement und Produktmarketing Aufgabendelegation und Schnittstellenmanagement Positionierung des Produktmanagements Strategische und operative Verantwortung/Aufgaben des PM Organisatorische Verankerung des Produktmanagements Bestimmung des Produktnutzens und das USP-Konzept Abgrenzung Kundenanforderung, Leistungsmerkmal und Produktnutzen GRUPPENARBEIT: Produktnutzenanalyse Produktnutzenindexberechnung und Produktpositionierung Ende ca Uhr 2. Tag Seminarbeginn 9.00 Uhr Potenzialbewertung von Produktmärkten Bestimmung der Markt- und Absatzkennziffern Der Aufbau eines Business Plans GRUPPENARBEIT: Potenzialanalyse des Produktmarktes Erfolgsfaktoren und Steuerungsgrößen im Produktmarketing Markenaufbau und Markenpositionierung Positionierungs- und Profilierungsstrategien GRUPPENARBEIT: Bearbeitung Fallstudie zur Produktmarkenpositionierung (B2C) Bestimmung der Markenpositionierung PRAXISBEISPIEL: Die Rollen und Aufgaben des Produktmanagers bei der Produkteinführung (B2B) Ende ca Uhr Methoden: Kurzvorträge mit praktischen Beispielen aus unterschiedlichen Branchen Gruppenarbeiten mit Ergebnispräsentation Einzelarbeit und Fallstudienbearbeitung Diskussion und Erfahrungsaustausch Best-Practice-Beispiele 3

4 Strategisches Produktmanagement - Aufbau Was Sie bewegt: Strategische Ausrichtung des Produktmanagements Sind Ihre Produkte und Leistungen am Gesamtmarkt oder in einer Nische so positioniert, dass Sie im Vergleich zum Wettbewerb überdurchschnittliche Resultate erzielen? Treffen Sie bei der Strategieentwicklung die richtigen Entscheidungen und erreichen dadurch einen optimalen Markterfolg? Entspricht Ihr Produktportfolio den heutigen und zukünftigen Anforderungen Ihrer Kunden/-innen? Kennen Sie die wichtigsten Stärken und Schwächen Ihres Produktes? Haben Sie Klarheit über zukünftige Chancen und Gefahren am Produktmarkt? Was Sie weiterbringt: Strategisches Produktmanagement und Marketing Der Produktmanager muss nicht nur in der Lage sein, das operative Tagesgeschäft zu gestalten ( Die Dinge richtig tun! ), sondern auch einen strategischen Weitblick und ein Langfristdenken entwickeln ( Die richtigen Dinge tun! ). Der Einsatz der Methoden und Techniken des strategischen Produktmanagements und des strategischen Produktmarketing sind daher ein wichtiges Element, um den Erfolg von Produkten am Markt langfristig zu sichern. Produktmanagement-Tools, die Sie erhalten: Gestaltung des Produktplanungspozesses Strukturierungstools zur Bildung von Planungseinheiten und zur Anwendung im Innovationsmanagement Portfoliotools zur Priorisierung von Planungseinheiten und zur Ableitung von Grundstrategien Best-Practice-Beispiele zum Benchmarking Strategische Analyse von Produktmärkten, zur Bildung einer Produktstrategie und zur Ableitung eines kaufprozessspezifischen Marketing-Mix Ihr Nutzen für die Praxis: Sie kennen den Produktplanungsprozess sowie die spezifischen Inhalte und Dokumente des strategischen Produktmanagements und marketings. Sie lernen, den Produktmarkt in Planungseinheiten zu zerlegen und diese mittels Portfoliotechniken zu priorisieren. Sie erarbeiten eine strategische Analyse Ihres Produktmarkts und eine detaillierte Ableitung Ihrer Produktstrategie. Sie sind in der Lage, den Produktkaufprozess beim Kunden durch ein kaufprozessspezifisches Marketing-Mix zu beeinflussen. Voraussetzungen: Besuch des Seminars Produktmanagement Basiswissen kompakt oder entsprechendes Wissen, das den Inhalten dieses entspricht. 4

5 Programm für Details: Beispiel für 2 Seminartage des Aufbau-Seminars 1. Tag Seminarbeginn 9.00 Uhr Strategische Ausrichtung des Produktmanagements Der Produktplanungsprozess (Analyse, Strategie, Pläne) Business Plan und Produktpläne Die Strukturierung von Produktmärkten (Bildung von Planungseinheiten) Methoden zur Bildung von Planungseinheiten (2D-/3D-Matrix) GRUPPENARBEIT: Anwendung der Funktions-/Technologiematrix im Innovationsmanagement Portfoliotechniken für den Produktmanager Portfoliomethoden, Bewertungskriterien und Portfoliostrategien Ist-/Zielportfolio und Portfoliosonderformen GRUPPENARBEIT: Bearbeitung Fallstudie zum Portfoliomanagement (B2B) Ende ca Uhr 2. Tag Seminarbeginn 9.00 Uhr Strategische Analyse von Produktmärkten Klassische und erweiterte SWOT-Analyse GRUPPENARBEIT: Bearbeitung Fallstudie zur SWOT-Analyse (B2B) Entwicklung der Produktstrategie Die wichtigsten Produktstrategien im Überblick Der strategische Baukasten GRUPPENARBEIT: Bearbeitung Fallstudie zur Produktstrategie (B2B) Management des Produktkaufprozesses Ableitung eines kaufprozessspezifischen Marketing-Mix GRUPPENARBEIT: Anwendung der Kaufprozessanalyse zur Bildung eines kaufprozessspezifischen Marketing-Mix Ende ca Uhr Methoden: Kurzvorträge mit praktischen Beispielen aus unterschiedlichen Branchen Gruppenarbeiten mit Ergebnispräsentation Einzelarbeit und Fallstudienbearbeitung Diskussion und Erfahrungsaustausch Best-Practice-Beispiele 5

6 Ihr Trainer: Mag. Ing. Klaus J. Aumayr, MBA Zur Person Jahrgang 1958, geboren in Linz Verheiratet, 2 Kinder, lebt in St. Gallen/CH Management- und Unternehmensberater Ausbildung Höhere Technische Bundeslehranstalt (HTBLA) in Linz (Fachrichtung Maschinenbau) Studium Betriebswirtschaftslehre an der Johannes Kepler Universität in Linz (Fachrichtung Marketing und Organisation) Master of Business Administration(MBA)an der University of Toronto/Kanada Einjährige Managementausbildung und Coachingausbildung am Hernsteininstitut Ausbildung zum Planspielleiter bei Siemens in Deutschland Ausbildung als Verkaufstrainer bei Learning International in Deutschland Ausbildung zum Master Practitioner in NLP in den USA Berufserfahrungen Marketingführungskraft in einem Dienstleistungsunternehmen Marketingleitung in einem Industriebetrieb Geschäftsführung Marketing/Vertrieb in einem Marketing Service Unternehmen Beratungstätigkeit bei zwei international tätigen Unternehmensberatungen in der CH und A Seit 1995 selbständiger Management- und Unternehmensberater (Gründung der Firma MSG Management Systems St. Gallen/CH) Trainingsschwerpunkte Produktmanagement Key Account Management Marketing Management und strategisches Marketing Publikationen Erfolgreiches Produktmanagement Tool Box für das professionelle Produktmanagement und Produktmarketing Gabler Verlag, Wiesbaden Entwicklung einer Key Account Strategie Tools und Instrumente zur strategischen Kundenplanung Verlag Management Circle, Eschborn 6

7 Veranstaltungsort: WIFI MANAGEMENT FORUM am wko campus wien, Bauteil B, 5. und 6. Stock Währinger Gürtel 97, 1180 Wien Parkmöglichkeit in der Apcoa-Garage Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U6 - Straßenbahnlinien 40, 41, 42 - Autobuslinien 37A, 40A Ein abweichender Veranstaltungsort wird in den jeweiligen Einladungen gesondert bekannt gegeben. Kosten: Einzelseminar Paketpreis EUR 825,- (keine USt. enthalten) EUR 1.565,- (keine USt. enthalten) Im Preis enthalten: Seminarunterlage sowie Vormittags-/Nachmittagspause und Mittagessen. Im Basisseminar erhalten Sein zusätzlich das Buch 'Erfolgreiches Produktmanagement ' von Klaus J. Aumayr! Bei Veranstaltungen im WIFI Wien übernehmen wir Ihre Parkgebühr in der Apcoa-Garage (Zufahrt über Währinger Gürtel). Sie erhalten Ihr bereits bezahltes Ausfahrtsticket in der Veranstaltung, das jedoch nur am jeweiligen Veranstaltungstag gültig ist. Bitte verwenden Sie bei der Einfahrt in die Garage nicht Ihre Kreditkarte, da sonst das Gratisticket nicht genützt werden kann. Die Wirtschaftskammer ist als Körperschaft öffentlichen Rechts kein Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuergesetzes 1994 (UStG) und somit gemäß 6 Abs. 1 Z. 11 lit. a UStG von der Umsatzsteuer befreit. Die Teilnahmegebühr enthält daher keine Umsatzsteuer. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des WIFI Management Forums Wien, nachzulesen im letzten Abschnitt dieses Leitfadens oder unter Ihre Ansprechpartnerinnen: Kundenservice / Anmeldung: Kathrin Haider Tel: (01) Fax: (01) Produktmanagement: Mag. Alexandra Konrad Tel: (01) Fax: (01)

8 Anmeldefax Fax-Nr. (01) JA, ich melde mich zum Seminar PRODUKTMANAGEMENT - BASISWISSEN KOMPAKT an: 24310/01-5 Di, Mi November 2015 wko campus wien EUR 825, /02-5 Do, Fr April 2016 wko campus wien EUR 825,- JA, ich melde mich zum Seminar STRATEGISCHES PRODUKTMANAGEMENT - AUFBAU an: 24309/01-5 Di, Mi Juni 2016 wko campus wien EUR 825,- JA, ich buchen beide Seminare zum Paketpreis EUR 1.565,- Nachname Vorname akad. Grad Abteilung Funktion Adresse Postleitzahl, Ort Tel.Nr. (privat - tagsüber erreichbar) Fax-Nr. privat -Adresse Rechnung ist auszustellen an Privat Firma (bitte Daten ausfüllen) Firmenname Firmenadresse Postleitzahl, Ort Tel.Nr. (Firma - tagsüber erreichbar) Fax-Nr. -Adresse Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des WIFI Management Forum Wien, nachzulesen im letzten Abschnitt dieses Leitfadens oder unter Datum Unterschrift 8

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2015/16 Erfolgreich durch Kooperationen Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kooperationen erfolgreich

Mehr

Strategische Kompetenz 2016/17. Wissensmanagement kompakt. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2016/17. Wissensmanagement kompakt. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2016/17 Wissensmanagement kompakt Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Mit jedem Mitarbeiter verlieren

Mehr

Führungskompetenz. Coaching: Schlüssel zu Ihrem Führungserfolg 2016/17. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz. Coaching: Schlüssel zu Ihrem Führungserfolg 2016/17. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz Coaching: Schlüssel zu Ihrem Führungserfolg 2016/17 Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Coaching ist

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 UNTERNEHMEN IN DER KRISE In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler

Mehr

Rechts-Kompetenz 2016/17. Die gewerberechtliche Geschäftsführung. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Rechts-Kompetenz 2016/17. Die gewerberechtliche Geschäftsführung. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Rechts-Kompetenz 2016/17 Die gewerberechtliche Geschäftsführung Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Überblick über den rechtlichen

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2016/17

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2016/17 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2016/17 UNTERNEHMEN ROBUST ENTWICKELN In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Dezember 2015 Änderungen und

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16

Strategische Kompetenz 2015/16 Strategische Kompetenz 2015/16 GELEBTE GOVERNANCE AM BEISPIEL RISIKOMANAGEMENT & COMPLIANCE In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 ERFOLGREICHE AUSWAHL EXTERNER BERATER & TRAINER Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Rechts-Kompetenz 2016/17

Rechts-Kompetenz 2016/17 Rechts-Kompetenz 2016/17 ARBEITSRECHT INTENSIV FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE mit DEM Experten Univ.Prof. Dr. Mazal Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 UNTERNEHMEN FINANZIELL STABILISIEREN In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner 2015 Änderungen

Mehr

Innovationskompetenz 2016/17. Die Welt der Innovationen oder wie gute Ideen entstehen! Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Innovationskompetenz 2016/17. Die Welt der Innovationen oder wie gute Ideen entstehen! Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Innovationskompetenz 2016/17 Die Welt der Innovationen oder wie gute Ideen entstehen! Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Führungskompetenz VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN - THEORIE U VON C. OTTO SCHARMER 2016/17. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN - THEORIE U VON C. OTTO SCHARMER 2016/17. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN - THEORIE U VON C. OTTO SCHARMER 2016/17 Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Rechts-Kompetenz 2016/17

Rechts-Kompetenz 2016/17 Rechts-Kompetenz 2016/17 ABC des Vergaberechts und elektronisches Vergabewesen Fragen und Antworten für die Praxis Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin!

Mehr

Führungskompetenz. LATERALE FÜHRUNG Führen ohne Vorgesetztenfunktion 2015/16. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz. LATERALE FÜHRUNG Führen ohne Vorgesetztenfunktion 2015/16. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz LATERALE FÜHRUNG Führen ohne Vorgesetztenfunktion 2015/16 Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Erweitern

Mehr

Selbstführung für Führungskräfte - ein integrierter Ansatz zum Lebenserfolg

Selbstführung für Führungskräfte - ein integrierter Ansatz zum Lebenserfolg Persönlichkeitskompetenz 2015/16 Selbstführung für Führungskräfte - ein integrierter Ansatz zum Lebenserfolg Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie führen

Mehr

Projektmanagement-Kompetenz 2016/17. Projektverträge Vertragsgestaltung und Verhandlung - einfach und verständlich für Nicht-Juristen

Projektmanagement-Kompetenz 2016/17. Projektverträge Vertragsgestaltung und Verhandlung - einfach und verständlich für Nicht-Juristen Projektmanagement-Kompetenz 2016/17 Projektverträge Vertragsgestaltung und Verhandlung - einfach und verständlich für Nicht-Juristen Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr

Mehr

Markt- und Kundenkompetenz 2015/16 INTERKULTURELLE WETTBEWERBSSTRATEGIEN. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Markt- und Kundenkompetenz 2015/16 INTERKULTURELLE WETTBEWERBSSTRATEGIEN. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Markt- und Kundenkompetenz 2015/16 INTERKULTURELLE WETTBEWERBSSTRATEGIEN Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! In einer Welt

Mehr

Führungskompetenz. FÜHREN AUS DER DISTANZ Führen virtueller Teams 2016/17. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz. FÜHREN AUS DER DISTANZ Führen virtueller Teams 2016/17. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz FÜHREN AUS DER DISTANZ Führen virtueller Teams 2016/17 Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Als Führungskraft

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 SOCIAL MEDIA IM RECRUITING In Kooperation mit Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 Employer Branding In Kooperation mit Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Für

Mehr

Markt- und Kundenkompetenz 2015/16 GEWINNHEBEL PREISMANAGEMENT! Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Markt- und Kundenkompetenz 2015/16 GEWINNHEBEL PREISMANAGEMENT! Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Markt- und Kundenkompetenz 2015/16 GEWINNHEBEL PREISMANAGEMENT! Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Analysieren Sie Ihre

Mehr

Rechts-Kompetenz 2015/16 HAFTUNGSRISIKEN DER GMBH-GESCHÄFTSFÜHRERUNG. Stand: März 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Rechts-Kompetenz 2015/16 HAFTUNGSRISIKEN DER GMBH-GESCHÄFTSFÜHRERUNG. Stand: März 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Rechts-Kompetenz 2015/16 HAFTUNGSRISIKEN DER GMBH-GESCHÄFTSFÜHRERUNG Stand: März 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Als Geschäftsführer/in

Mehr

Persönlichkeitskompetenz 2015/16 SELBSTMANAGEMENT ZEITMANAGEMENT. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Persönlichkeitskompetenz 2015/16 SELBSTMANAGEMENT ZEITMANAGEMENT. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Persönlichkeitskompetenz 2015/16 SELBSTMANAGEMENT ZEITMANAGEMENT Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie haben Ihr Selbst-,

Mehr

Kommunikationskompetenz

Kommunikationskompetenz Kommunikationskompetenz PRODUKTIVES FEEDBACK WORAUF ES ANKOMMT Konsequent in der Sache, wertschätzend zur Person 2016/17 Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin!

Mehr

Vom Stelleninserat zum Arbeitsvertrag Personalaufnahme professionell und effizient gestalten!

Vom Stelleninserat zum Arbeitsvertrag Personalaufnahme professionell und effizient gestalten! Rechts-Kompetenz 2015/16 Vom Stelleninserat zum Arbeitsvertrag Personalaufnahme professionell und effizient gestalten! Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin,

Mehr

Projektmanagement-Kompetenz 2017/18 IT-GESTÜTZTES PROJEKTMANAGEMENT. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Projektmanagement-Kompetenz 2017/18 IT-GESTÜTZTES PROJEKTMANAGEMENT. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Projektmanagement-Kompetenz 2017/18 IT-GESTÜTZTES PROJEKTMANAGEMENT Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Als Projektmanager/-in

Mehr

Kommunikationskompetenz

Kommunikationskompetenz Kommunikationskompetenz WIDERSTÄNDE IN DER KOMMUNIKATION ÜBERWINDEN.mit der Deepmind-Force-Methode 2016/17 Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr

Mehr

HEARING MIT SITUATIVEN FRAGEN STATT ASSESSMENT CENTER

HEARING MIT SITUATIVEN FRAGEN STATT ASSESSMENT CENTER Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 HEARING MIT SITUATIVEN FRAGEN STATT ASSESSMENT CENTER Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter

Mehr

Kommunikationskompetenz

Kommunikationskompetenz Kommunikationskompetenz Rhetorik für Führungskräfte 2015/16 Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Lernen Sie kraftvolle Möglichkeiten

Mehr

Kommunikationskompetenz 2017/18

Kommunikationskompetenz 2017/18 Kommunikationskompetenz 2017/18 Als Führungskraft klar kommunizieren und Vertrauen schaffen 2-Tages-Seminar mit Mag. Michaela Kern SICHER AUFTRETEN - PROFESSIONELL WIRKEN Stand: Dezember 2016 Änderungen

Mehr

Rechts-Kompetenz 2017/18 ARBEITSRECHT PRAXISFRAGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Rechts-Kompetenz 2017/18 ARBEITSRECHT PRAXISFRAGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Rechts-Kompetenz 2017/18 ARBEITSRECHT PRAXISFRAGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent! Erfahren Sie

Mehr

Strategische Kompetenz 2017/18. Strategieentwicklung für die Praxis. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2017/18. Strategieentwicklung für die Praxis. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2017/18 Strategieentwicklung für die Praxis Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Strategieentwicklung

Mehr

Rechts-Kompetenz 2017/18

Rechts-Kompetenz 2017/18 Rechts-Kompetenz 2017/18 PROKURA Rechtsgrundlagen und Chancen Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. CHANGE MANAGEMENT KOMPAKT Veränderungen begleiten. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. CHANGE MANAGEMENT KOMPAKT Veränderungen begleiten. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 CHANGE MANAGEMENT KOMPAKT Veränderungen begleiten Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kaum einer

Mehr

Führungskompetenz SO COACHEN SIE IHRE MITARBEITER ZUM ERFOLG 2017/18. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz SO COACHEN SIE IHRE MITARBEITER ZUM ERFOLG 2017/18. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz SO COACHEN SIE IHRE MITARBEITER ZUM ERFOLG 2017/18 Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Coaching ist keine

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 ARBEITSZEITMODELLE & ENTLOHNUNGSFORMEN. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 ARBEITSZEITMODELLE & ENTLOHNUNGSFORMEN. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 ARBEITSZEITMODELLE & ENTLOHNUNGSFORMEN Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Gestalten

Mehr

Rechtskompetenz 2015/16 RECHTLICHE STOLPERSTEINE IN DER PERSONALARBEIT VERMEIDEN. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Rechtskompetenz 2015/16 RECHTLICHE STOLPERSTEINE IN DER PERSONALARBEIT VERMEIDEN. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Rechtskompetenz 2015/16 RECHTLICHE STOLPERSTEINE IN DER PERSONALARBEIT VERMEIDEN Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Gewinnen

Mehr

Markt- und Kundenkompetenz 2016/17

Markt- und Kundenkompetenz 2016/17 Markt- und Kundenkompetenz 2016/17 KEY ACCOUNT MANAGEMENT Wachsen Sie mit Ihren wichtigsten Kunden überdurchschnittlich 2016/2017 Stand: März 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte

Mehr

Rechts-Kompetenz 2018/19 ARBEITSRECHT PRAXISFRAGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE. Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Rechts-Kompetenz 2018/19 ARBEITSRECHT PRAXISFRAGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE. Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Rechts-Kompetenz 2018/19 ARBEITSRECHT PRAXISFRAGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent! Erfahren Sie mehr

Mehr

Aufsteiger-Praxis ALS FRAU ERFOLGREICH IM JOB 2017/18. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Aufsteiger-Praxis ALS FRAU ERFOLGREICH IM JOB 2017/18. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Aufsteiger-Praxis ALS FRAU ERFOLGREICH IM JOB 2017/18 Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Ist für Sie als Frauen ein klares Rollenbewusstsein im Führungsverhalten,

Mehr

Profiling-Techniken in der Personalauswahl

Profiling-Techniken in der Personalauswahl Personal- und Organisationskompetenz 2016/17 Profiling-Techniken in der Personalauswahl Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16

Strategische Kompetenz 2015/16 Strategische Kompetenz 2015/16 PROZESSE OPTIMIEREN - UNTERNEHMEN STEUERN In Kooperation mit Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Führungskompetenz FÜHRUNGSKRÄFTE ALS MARKENBOTSCHAFTER 2017/18. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz FÜHRUNGSKRÄFTE ALS MARKENBOTSCHAFTER 2017/18. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz FÜHRUNGSKRÄFTE ALS MARKENBOTSCHAFTER 2017/18 Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Will eine Organisation

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. FÜHREN DER GENERATIONEN Generationen-Management zum Erfolg

Führungskompetenz 2015/16. FÜHREN DER GENERATIONEN Generationen-Management zum Erfolg Führungskompetenz 2015/16 FÜHREN DER GENERATIONEN Generationen-Management zum Erfolg Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Erfolg erfolgt, wenn man Aufgaben meistert, die größer sind

Mehr

Rechts-Kompetenz 2017/18. Elternteilzeit, Karenz und Kindergeld. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Rechts-Kompetenz 2017/18. Elternteilzeit, Karenz und Kindergeld. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Rechts-Kompetenz 2017/18 Elternteilzeit, Karenz und Kindergeld Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent! Als Führungskraft kennen

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 Fehler beim Recruiting vermeiden! In Kooperation mit Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter

Mehr

PERSONAL- UND BILDUNGSCONTROLLING

PERSONAL- UND BILDUNGSCONTROLLING Personal- und Organisationskompetenz 2016/17 PERSONAL- UND BILDUNGSCONTROLLING Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Wissen

Mehr

Persönlichkeitskompetenz 2015/16

Persönlichkeitskompetenz 2015/16 Persönlichkeitskompetenz 2015/16 MIMIKRESONANZ IM MANAGEMENT Gefühle sehen, Menschen verstehen Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16 EFFECTUATION entscheiden und handeln jenseits des Planbaren

Strategische Kompetenz 2015/16 EFFECTUATION entscheiden und handeln jenseits des Planbaren Strategische Kompetenz 2015/16 EFFECTUATION entscheiden und handeln jenseits des Planbaren Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 GANZHEITLICHES STRATEGISCHES KOMPETENZMANAGEMENT Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Kommunikationskompetenz 2016/17

Kommunikationskompetenz 2016/17 Kommunikationskompetenz 2016/17 Als Führungskraft klar kommunizieren und Vertrauen schaffen 2 Seminare mit Mag. Michaela Kern SICHER AUFTRETEN - PROFESSIONELL WIRKEN BRINGEN SIE S AUF DEN PUNKT Stand:

Mehr

Persönlichkeitskompetenz 2017/18

Persönlichkeitskompetenz 2017/18 Persönlichkeitskompetenz 2017/18 Resilienz für Führungskräfte - an Herausforderungen wachsen Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

FÜHRUNG 4.0 AGILES FÜHREN IN EINEM DYNAMISCHEN UMFELD

FÜHRUNG 4.0 AGILES FÜHREN IN EINEM DYNAMISCHEN UMFELD Führungskompetenz FÜHRUNG 4.0 AGILES FÜHREN IN EINEM DYNAMISCHEN UMFELD 2017/18 Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die

Mehr

DENKEN IN NEUEN BAHNEN - IHR VORSPRUNG! Change-Management fängt bei mir selbst an!

DENKEN IN NEUEN BAHNEN - IHR VORSPRUNG! Change-Management fängt bei mir selbst an! Persönlichkeitskompetenz 2017/18 DENKEN IN NEUEN BAHNEN - IHR VORSPRUNG! Change-Management fängt bei mir selbst an! Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin!

Mehr

Rechts-Kompetenz 2017/18. Arzttermine, Krankenstände und sonstige Fehlzeiten. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Rechts-Kompetenz 2017/18. Arzttermine, Krankenstände und sonstige Fehlzeiten. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Rechts-Kompetenz 2017/18 Arzttermine, Krankenstände und sonstige Fehlzeiten Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent! Die gesetzlichen

Mehr

Kommunikationskompetenz

Kommunikationskompetenz Kommunikationskompetenz WIDERSTÄNDE IN DER KOMMUNIKATION ÜBERWINDEN.mit der Deepmind-Force-Methode 2017/18 Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr

Mehr

Kommunikationskompetenz

Kommunikationskompetenz Kommunikationskompetenz Rhetorik für Führungskräfte 2018/19 Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Lernen Sie kraftvolle Möglichkeiten

Mehr

Rechts-Kompetenz 2017/18. Vertragsrecht & allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Rechts-Kompetenz 2017/18. Vertragsrecht & allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Rechts-Kompetenz 2017/18 Vertragsrecht & allgemeine Geschäftsbedingungen Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie verstehen

Mehr

Kommunikationskompetenz

Kommunikationskompetenz Kommunikationskompetenz WIDERSTÄNDE IN DER KOMMUNIKATION ÜBERWINDEN.mit der Deepmind-Force-Methode 2018/19 Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr

Mehr

INTEGRIERTE UNTERNEHMENSSTEUERUNG SO GUT WIE SELBST GEMACHT

INTEGRIERTE UNTERNEHMENSSTEUERUNG SO GUT WIE SELBST GEMACHT Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2017/18 INTEGRIERTE UNTERNEHMENSSTEUERUNG SO GUT WIE SELBST GEMACHT Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter

Mehr

Persönlichkeitskompetenz 2018/19. Axetasy: Das Begeisterungskonzept. Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Persönlichkeitskompetenz 2018/19. Axetasy: Das Begeisterungskonzept. Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Persönlichkeitskompetenz 2018/19 Axetasy: Das Begeisterungskonzept Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Mit Begeisterung

Mehr

INTERNE KOMMUNIKATION ZEITGEMÄSS PLANEN UND STEUERN

INTERNE KOMMUNIKATION ZEITGEMÄSS PLANEN UND STEUERN Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 INTERNE KOMMUNIKATION ZEITGEMÄSS PLANEN UND STEUERN Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2016/17 SEMINARREIHE UNTERNEHMENSSTABILISIERUNG

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2016/17 SEMINARREIHE UNTERNEHMENSSTABILISIERUNG Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2016/17 SEMINARREIHE UNTERNEHMENSSTABILISIERUNG 1. Unternehmen in der Krise 2. Unternehmen finanziell stabilisieren 3. Unternehmen robust entwickeln Seminare auch einzeln

Mehr

Das CEO-Seminar - Führen an der Spitze. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Das CEO-Seminar - Führen an der Spitze. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Das CEO-Seminar - Führen an der Spitze 2016 Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Das Konzept für das CEO-Seminar ist aus der

Mehr

Führungskompetenz RICHTIG DELEGIEREN ZEIT FÜR DAS WESENTLICHE 2017/18. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz RICHTIG DELEGIEREN ZEIT FÜR DAS WESENTLICHE 2017/18. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz RICHTIG DELEGIEREN ZEIT FÜR DAS WESENTLICHE 2017/18 Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Mehr Führen und

Mehr

Rechts-Kompetenz 2016/17

Rechts-Kompetenz 2016/17 Rechts-Kompetenz 2016/17 ABC des Vergaberechts und elektronisches Vergabewesen Fragen und Antworten für die Praxis Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin!

Mehr

Innovationskompetenz 2016/17. Innovationen und Unternehmenskultur. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Innovationskompetenz 2016/17. Innovationen und Unternehmenskultur. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Innovationskompetenz 2016/17 Innovationen und Unternehmenskultur Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Erhöhen Sie die Innovationskraft

Mehr

TEAMS ENTWICKELN UND ZUM ERFOLG FÜHREN

TEAMS ENTWICKELN UND ZUM ERFOLG FÜHREN Führungskompetenz TEAMS ENTWICKELN UND ZUM ERFOLG FÜHREN So steigern Sie Ihre Führungskompetenz 2017/18 Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter

Mehr

Markt- und Kundenkompetenz 2017/18 ANALYSIEREN SIE IHREN AUSSENDIENST. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Markt- und Kundenkompetenz 2017/18 ANALYSIEREN SIE IHREN AUSSENDIENST. Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Markt- und Kundenkompetenz 2017/18 ANALYSIEREN SIE IHREN AUSSENDIENST Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Steigern Sie

Mehr

Markt- und Kundenkompetenz 2015/16 NEUE WEGE ZU MEHR KUNDEN, UMSATZ UND GEWINN. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Markt- und Kundenkompetenz 2015/16 NEUE WEGE ZU MEHR KUNDEN, UMSATZ UND GEWINN. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Markt- und Kundenkompetenz 2015/16 NEUE WEGE ZU MEHR KUNDEN, UMSATZ UND GEWINN Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie wollen

Mehr

Rechts-Kompetenz 2018/19

Rechts-Kompetenz 2018/19 Rechts-Kompetenz 2018/19 Personalsuche, Beschäftigungsformen und passender Arbeitsvertrag Vom Stelleninserat bis zum Arbeitsvertrag - Personalaufnahme professionell und effizient gestalten! Stand: Februar

Mehr

Führungskompetenz. LATERALE FÜHRUNG Führen ohne Vorgesetztenfunktion 2018/19. Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz. LATERALE FÜHRUNG Führen ohne Vorgesetztenfunktion 2018/19. Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz LATERALE FÜHRUNG Führen ohne Vorgesetztenfunktion 2018/19 Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Erweitern

Mehr

Markt- und Kundenkompetenz 2016/17

Markt- und Kundenkompetenz 2016/17 Markt- und Kundenkompetenz 2016/17 KUNDEN FÜHREN & VERFÜHREN Intensivseminar für Vertriebs- und Marketingleiter/-innen Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin!

Mehr

ALS UNTERNEHMEN KOMMUNIZIEREN VIA SOCIAL MEDIA

ALS UNTERNEHMEN KOMMUNIZIEREN VIA SOCIAL MEDIA Markt- und Kundenkompetenz 2016/17 2 Seminare mit Mag. Beata Mayr-Kniescheck ALS UNTERNEHMEN KOMMUNIZIEREN VIA SOCIAL MEDIA MARKETING EFFEKTIV MANAGEN Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2017/18 Recruiting aus der Praxis für die Praxis! In Kooperation mit Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr

Mehr

Projektmanagement-Kompetenz 2015/16. Soziale Kompetenz im Projektmanagement. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Projektmanagement-Kompetenz 2015/16. Soziale Kompetenz im Projektmanagement. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Projektmanagement-Kompetenz 2015/16 Soziale Kompetenz im Projektmanagement Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Projektmanagement-relevantes

Mehr

Kommunikationskompetenz 2017/18. FÜHRUNGSKOMMUNIKATION IN AMBIVALENTEN SITUATIONEN Veränderungen begleiten

Kommunikationskompetenz 2017/18. FÜHRUNGSKOMMUNIKATION IN AMBIVALENTEN SITUATIONEN Veränderungen begleiten Kommunikationskompetenz 2017/18 FÜHRUNGSKOMMUNIKATION IN AMBIVALENTEN SITUATIONEN Veränderungen begleiten Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr

Mehr

Persönlichkeitskompetenz 2016/17 KÖRPERSPRACHE UND NONVERBALE KOMMUNIKATION. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Persönlichkeitskompetenz 2016/17 KÖRPERSPRACHE UND NONVERBALE KOMMUNIKATION. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Persönlichkeitskompetenz 2016/17 KÖRPERSPRACHE UND NONVERBALE KOMMUNIKATION Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Körpersprache

Mehr

HEARING MIT SITUATIVEN FRAGEN STATT ASSESSMENT CENTER

HEARING MIT SITUATIVEN FRAGEN STATT ASSESSMENT CENTER Personal- und Organisationskompetenz 2018/19 HEARING MIT SITUATIVEN FRAGEN STATT ASSESSMENT CENTER Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter

Mehr

Persönlichkeitskompetenz

Persönlichkeitskompetenz Persönlichkeitskompetenz Soziale Führungsaufgaben erfolgreich lösen Soziale Kompetenz ist in der Managementausbildung nicht alles, aber ohne sie ist alles andre nichts. Klaus Doppler 2015/16 Stand: Jänner

Mehr

Führungskompetenz. NEURO-PSYCHOLOGIE ERFOLGREICHER FÜHRUNG Neue Leistungspotenziale erwecken 2016/17

Führungskompetenz. NEURO-PSYCHOLOGIE ERFOLGREICHER FÜHRUNG Neue Leistungspotenziale erwecken 2016/17 Führungskompetenz NEURO-PSYCHOLOGIE ERFOLGREICHER FÜHRUNG Neue Leistungspotenziale erwecken 2016/17 Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz 2016/17. Familienfreundlichkeit im Unternehmen. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Personal- und Organisationskompetenz 2016/17. Familienfreundlichkeit im Unternehmen. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Personal- und Organisationskompetenz 2016/17 Familienfreundlichkeit im Unternehmen Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Projektmanagement - Aufbau Vom Start über das Controlling bis zum Abschluss von Projekten

Projektmanagement - Aufbau Vom Start über das Controlling bis zum Abschluss von Projekten Projektmanagement-Kompetenz 2015/16 Projektmanagement - Aufbau Vom Start über das Controlling bis zum Abschluss von Projekten Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin!

Mehr

TALENTE FÖRDERN UND ENTWICKELN

TALENTE FÖRDERN UND ENTWICKELN Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 TALENTE FÖRDERN UND ENTWICKELN Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Wollen Sie

Mehr

Aufsteiger-Praxis DIE NEUE FÜHRUNGSKRAFT 2015/16. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Aufsteiger-Praxis DIE NEUE FÜHRUNGSKRAFT 2015/16. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Aufsteiger-Praxis DIE NEUE FÜHRUNGSKRAFT 2015/16 Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Gehen Sie in Führung! Gut gerüstet in

Mehr

VISUAL STORY: ÜBERZEUGENDE BUSINESS-PRÄSENTATION

VISUAL STORY: ÜBERZEUGENDE BUSINESS-PRÄSENTATION Kommunikationskompetenz VISUAL STORY: ÜBERZEUGENDE BUSINESS-PRÄSENTATION 2017/18 Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Ideen

Mehr

Persönlichkeitskompetenz

Persönlichkeitskompetenz Persönlichkeitskompetenz Schnelligkeit durch Vertrauen in Kooperation mit 2016/17 Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Vertrauen

Mehr

Markt- und Kundenkompetenz 2016/17

Markt- und Kundenkompetenz 2016/17 Markt- und Kundenkompetenz 2016/17 2 Seminare mit Mag. Christoph Pollak NEUE WEGE ZU MEHR KUNDEN, UMSATZ UND GEWINN ERFOLG IN VERTRIEB UND MARKETING DURCH STORY-KOMMUNIKATION Stand: Dezember 2015 Änderungen

Mehr

PRAXISNAHES MARKETING KNOW-HOW

PRAXISNAHES MARKETING KNOW-HOW Management-Werkstatt: Managementkompetenz PRAXISNAHES MARKETING KNOW-HOW 2013/2014 Stand: April 2013 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Was

Mehr

Erfolgreiches Produktmanagement

Erfolgreiches Produktmanagement Klaus J. Aumayr Erfolgreiches Produktmanagement Tool-Box für das professionelle Produktmanagement und Produktmarketing 2., ergänzte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort Produktmanagement: Positionierung,

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2018/19 Recruiting aus der Praxis für die Praxis! In Kooperation mit Stand: Februar 2018 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr

Mehr

ANGEBOTE WIRKSAM SCHREIBEN Ein Schreibseminar gegen die Preisfalle 2010/2011. Stand: April 2010 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

ANGEBOTE WIRKSAM SCHREIBEN Ein Schreibseminar gegen die Preisfalle 2010/2011. Stand: April 2010 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! ANGEBOTE WIRKSAM SCHREIBEN Ein Schreibseminar gegen die Preisfalle 2010/2011 Stand: April 2010 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Schreibe

Mehr

Managerverträge für Geschäftsführer

Managerverträge für Geschäftsführer Management-Werkstatt: Rechtskompetenz Managerverträge für Geschäftsführer 2012/13 Stand: April 2012 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Was

Mehr

Persönlichkeitskompetenz 2017/18

Persönlichkeitskompetenz 2017/18 Persönlichkeitskompetenz 2017/18 BUSINESS-ETIKETTE: KARRIERE MIT STIL mit Prof. Dkfm. Thomas Schäfer-Elmayer Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Hier geht s zum Kurztest - testen

Mehr

Compliance-Management für Führungskräfte

Compliance-Management für Führungskräfte Management-Werkstatt: Rechtskompetenz Compliance-Management für Führungskräfte 2013/14 Stand: April 2013 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Kommunikationskompetenz 2016/17

Kommunikationskompetenz 2016/17 Kommunikationskompetenz 2016/17 Seminare mit Matthias Pöhm 1. Nicht auf den Mund gefallen 2. Präsentieren als Infotainment Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin!

Mehr

Kommunikationskompetenz

Kommunikationskompetenz Kommunikationskompetenz Schwierige Gespräche I Basiswissen kompakt 2017/18 Stand: Dezember 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie lernen

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar - Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

INDIVIDUELLER ENTWICKLUNGSCHECK MIT DEM GOLDEN PROFILER OF PERSONALITY

INDIVIDUELLER ENTWICKLUNGSCHECK MIT DEM GOLDEN PROFILER OF PERSONALITY INDIVIDUELLER ENTWICKLUNGSCHECK MIT DEM GOLDEN PROFILER OF PERSONALITY Stand: Dezember 2017 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Der Golden Profiler

Mehr