Clean-Calc by Klaus-Dieter Hinkel. Kalkulationsprogramm für das Gebäudereinigerhandwerk

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Clean-Calc 4.1. 1995-2010 by Klaus-Dieter Hinkel. Kalkulationsprogramm für das Gebäudereinigerhandwerk"

Transkript

1 Clean-Calc by Klaus-Dieter Hinkel Kalkulationsprogramm für das Gebäudereinigerhandwerk für Microsoft Windows XP, 2000, NT4, Vista, Seven (7) Produktbeschreibung Entwicklung: Support: Vertrieb: Hansa-Byte Software, Hamburg Beauty-Clean GmbH, Hannover Telefon: Fax: Stand September 2010

2 Produktbeschreibung Clean-Calc Clean-Calc für Microsoft Windows bietet als echte netzwerkfähige Kalkulationssoftware (keine Runtime-Version) eine einfache, Objektorientierte Benutzeroberfläche und wurde speziell für das Gebäudereinigerhandwerk entwickelt. Mit Clean-Calc können neue sowie bestehende Objekte erfasst werden, um einen monatlichen Pauschalpreis zu ermitteln. Clean-Calc ist erhältlich als Einzelplatzversion (lokales Datenbanksystem) oder als Mehrplatz- bzw. Netzwerkversion (Datenbanken auf einem Server) erhältlich. Clean-Calc im Überblick Echte 32-Bit Softwareanwendung (auch für 64-Bit Systeme) Objektorientierte, Anwenderfreundliche Benutzeroberfläche Speziell für das Gebäudereinigerhandwerk entwickelt Als Einzelplatzversion oder Netzwerkversion erhältlich Integriertes Datenbanksystem für mehr als 1 Mio Objekte/Kalkulationen Ständige Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit Gebäudereinigern Jederzeit Zugriff auf neueste Versionen via Internet (Updates) Optional mit Software-Pflegevertrag (kostenloser Support, kostenlose Upgrades) Clean-Calc Features Mehr als 1 Million Kalkulationen möglich Für neue oder bestehende Objekte einsetzbar Gemeinsamer Zugriff bei Netzwerkversion Intergrierter Feiertagskalender aller Bundesländer bis Jahr 2099 Erfassung und Aufmaß einzelner Räume oder Bereiche Duplizieren von Planstellen für schnelle Erfassung neuer Planstellen Sofortige Übersicht der durchschnittlichen Monatswerte pro Datensatz Sofortige Übersicht der Realzeit und Preis pro Ausführung Jederzeit Übersicht des monatlichen Pauschalpreises Berücksichtigung eines Wunschpreises / Monatspreises (z.b. des Kunden) Vorgabe von Preis pro m 2 oder Stundenverrechnungssatz Definierbare Vorgaben für Objektarten, Raumarten, Raumbereiche Dienstleistungen, Inventar u.v.m. Definierbare Intervalle (Turnus, Reinigungsintervall) möglich Definierbare Vorgaben Bodenbeläge und Sonstige Beläge Definierbare Vorgaben für Tätigkeiten (Arbeitsverfahren) Leistungsverzeichnis pro Objekt / Kalkulation Arbeitsplan pro Objekt / Kalkulation Importschnittstelle für HOP4 Kalkulationen, Bodenbeläge, sonst. Beläge Exportschnittstelle Kalkulation, Leistungsverzeichnis, Arbeitsplan (HTML) Beliebig viele Planstellen (Bereiche, Reviere) pro Kalkulation / Objekt Diverse Filterfunktionen für separate Berechnung / Preisübersicht Integrierter Crystal-Report Generator für Listen / Reports Pro Planstelle wahlweise gemäß Std. oder m 2 kalkulieren Raumfläche und Reinigungsfläche gemäß Überstelldichte bemessen (in % od. m 2 ) Fotos/Raumpläne pro Planstelle importieren / speichern Beliebig viele Dokumente (Scan) pro Kalkulation speichern Zeitvorgabe in Minuten für Planstelle (oder Raum/Bereich) Übernahme von vordefinierten Richtwerten (m 2 /Std.) direkt in die Planstelle Überprüfung auf fehlerhafte Daten / Dokumente Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 2

3 Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 3

4 Erfassung bestehender Objekte Mit Clean-Calc erhalten Sie die Möglichkeit, bestehende Objekte zu erfassen, um eventuell zu ermitteln, ob Ihre derzeitige Monatspauschale die aktuellen Kosten decken. Zudem können Sie z.b. bei mehrfach eingesetzten Personal deren Reviere (Bereiche) erfassen, filtern und untereinander vergleichen. Dazu zählen Reinigungsfläche, Realzeit, Kosten lt. Lohn <> Erlös pro Monat. Individuelle Vorgaben für Kalkulationen und Leistungsverzeichnisse Eine Kalkulation ist mit wenig Zeitaufwand erstellt, wenn ausreichend Vorgaben vorhanden sind, die außerdem jederzeit erweitert werden können. Desweiteren kann in eine bestehende Planstelle direkt ein Richtwert (s.unten) übernommen werden, wobei der Richtwert bereits mehrere Vorgaben enthält. (Mögliche Vorgaben siehe rechts) Vorgaben für Kalkulation und Leistungsverzeichnis sowie Arbeitsplan Objektarten, Raumarten, Raumbereiche, Inventar, Reinigungsgruppen, Reinigungsarten, Belagsarten, Bodenbeläge, Arbeitsverfahren, Intervalle (Turnus) etc. Einfach und effektiv Aufgrund der umfangreichen Vorgaben, die der Anwender selbst anlegen oder t.w. importieren kann, werden Planstellen in sehr kurzer Zeit erfasst. Ausserdem können bereits vorhandene Planstellen per Mausklick einfach dupliziert und der neuen Planstelle angepasst werden. Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 4

5 Die Kalkulation in der Übersicht Die Raumdaten in der Übersicht in Spalten Dienstleistung, Raumnummer, Planstelle, Bezeichnung der Planstelle (Revier), Intervall (Turnus), Belagsart und Fläche (m 2 ). Die Faktoren beinhalten in den Spalten u.a. Gesamtfläche pro Monat, m 2 Leistung pro Stunde, Gesamtstd. pro Monat, Realzeit pro Ausführung, Wochenstunden sowie den Berechnungsfaktor. Die Übersicht der Summen enthalten die kalkulierten Preise. Hinweis: ebenfalls wird der Preis pro Ausführung ermittelt. Dies soll dazu dienen, einem unberechtigten (meist höheren) Abzug der Rechnung durch den Kunden aufgrund einer Reklamation zu widersprechen. Die Daten können auch direkt in der Übersicht beliebig geändert werden. Durch Klick auf Refresh wird die Kalkulation neu berechnet. Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 5

6 Clean-Calc bietet pro Kalkulation bzw. Objekt die Möglichkeit zur Hinterlegung eines Leistungsverzeichnis und Arbeitsplan. Ein Leistungsverzeichnis sowie der Arbeitplan können als HTML Dokument exportiert und auf Ihrer Homepage in einem sicheren Bereich für Ihren Kunden hinterlegt werden. Die Daten können aus den Vorgaben (z.b. Raumart oder Arbeitsverfahren) übernommen werden. Zuschlagskalkulation zur Berechnung eines Stundenverrechnungssatzes. HBS Z-Calc ist optional erhältlich und wird aus Gründen der Betriebsgeheimnisse nur als Einzelplatzversion angeboten. Preise dieser Software erfragen Sie bitte beim Vertriebspartner. HBS Z-Calc ist nicht Bestandteil von Clean-Calc. Mehr Informationen zu Z-Calc finden Sie auf unserer Homepage. Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 6

7 Systemvoraussetzung Mindest-Hardwarevoraussetzungen für Clean-Calc: Pentium Prozessor oder schneller (900 MHz werden empfohlen) Mindestens 256 MB RAM (1024 MB werden empfohlen) Mindestens 1 GB Speicherplatz auf der Festplatte Tastatur und Microsoft Mouse oder ein kompatibles Zeigegerät Videoadapter und Monitor mit Super VGA (800 x 600) oder höherer Auflösung (Empfohlen 1024 x 768) Netzwerkkarte (bei Netzwerkversion) Betriebssystem Windows 2000, XP, NT4, Vista, Seven (7) Haben Sie noch Fragen zu Clean-Calc oder einen unserer weiteren Produkte für das Gebäudereinigerhandwerk? Wenden Sie sich bitte per bei Fragen an oder besuchen Sie uns im Internet unter Preise Clean-Calc Stand August 2010 Einzelplatz Netzwerk Netzwerk Netzwerk Netzwerk 1 AP inkl. 2 AP inkl. 3 AP inkl. 4 AP inkl. 5+ AP 299,00 399,00 479,00 559,00 auf Anfrage Alle Preise verstehen sich zzgl. ges. MwSt. Updates sind kostenfrei über das Internet erhältlich. Lieferumfang: Software per Download, Handbuch im PDF-Format, Freischaltkey (Lizenzschlüssel). Eine Demoversion bieten wir nicht an. Wir bedanken uns für Ihr Interesse und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot im Fall eines gewünschten Softwarewartungsvertrages (kostenloser Support, kostenlose fernwartung, kostenlose Upgrades u.v.m.). Es gelten die AGB gem. Hersteller, welche auf der Homepage eingesehen werden können. Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 7

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie!

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie! WinLine 10.0 an der Startlinie! In Kürze erscheint die neue WinLine 10.0. Diese neue Version bietet Ihnen eine Reihe neuer Features und Vorteile, von denen wir Ihnen hier einige vorstellen wollen: Ribbon-

Mehr

Details zum Upgrade auf die Version 5.0. des Haus- und SeminarManagers

Details zum Upgrade auf die Version 5.0. des Haus- und SeminarManagers Details zum Upgrade auf die Version 5.0 des Haus- und SeminarManagers Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Anwenderinnen und Anwender des Haus- und SeminarManagers! Es ist so weit! Die neue Version 5.0

Mehr

Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 2004 IT-Team RheinMain www.bistro-cash.net

Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 2004 IT-Team RheinMain www.bistro-cash.net Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 Das PC-Kassensystem Bistro-Cash steht für: Eine sehr leicht bedien- und erlernbare Bedienungsoberfläche. Bedienung ist wahlweise mittels

Mehr

Disease-Management. Das Praxistool für edmp

Disease-Management. Das Praxistool für edmp Disease-Management Das Praxistool für edmp Mit der KBV-zertifizierten Software DMP-Assist von CompuGroup Medical erhalten Sie auf Basis des aktuellsten Standes der Wissenschaft die ideale Unterstützung,

Mehr

Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion

Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion Nur der Form halber möchten wir darauf hinweisen, dass die Installation auf eigene Verantwortung erfolgt. Alternativ bieten wir Ihnen auch

Mehr

empfehlungen für Autodesk AutoCAD 2008 und AutoCAD basierte Produkte Systemanforderungen Thorsten Simon, Autodesk GmbH

empfehlungen für Autodesk AutoCAD 2008 und AutoCAD basierte Produkte Systemanforderungen Thorsten Simon, Autodesk GmbH und empfehlungen für Autodesk AutoCAD 2008 und AutoCAD basierte Produkte Seite 1 von 5 Bevor Sie das Produkt auf einem Einzelplatzrechner installieren, sollten Sie sicherstellen, dass der Rechner die empfohlenen

Mehr

Microsoft Windows Vista

Microsoft Windows Vista Microsoft Windows Vista Oberseminar Betriebliche Anwendungssysteme WS 2006/07 Dozentin: Frau. Dr. I. Servaes 1 Gliederung 1. Grundlagen 1.1 Was ist Vista? 1.2 Entwicklungsgeschichte von Microsoft Windows

Mehr

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Einzelplatzlizenzen

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Einzelplatzlizenzen FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Einzelplatzlizenzen Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis ----------------------------------------------------------------- 2 Vorbemerkungen------------------------------------------------------------------------

Mehr

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Stand Januar 2014 Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung Handbuch-Version 1.8 Copyright 1995-2014 by winvs software AG, alle Rechte vorbehalten

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2011 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 3. SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) 4. Benötigte Komponenten 5. Client Voraussetzungen 1 1. Netzwerk Überblick mobile Geräte über UMTS/Hotspots Zweigstelle

Mehr

TierDATA 7. Produktbeschreibung. Stand: Oktober 2011

TierDATA 7. Produktbeschreibung. Stand: Oktober 2011 TierDATA 7 Produktbeschreibung Stand: Oktober 2011 woelke it-solution GmbH - Abteilung TierDATA - Steubenstraße 31 33100 Paderborn E-Mail: info@woelke.net Internet: http://www.tierdata.de Tel.: 05251 540

Mehr

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen 2 Mit der Installation vom FINANZEN FundAnalyzer beginnen 4 Treffen Sie Ihre Wahl: Einzelplatz-

Mehr

conjectcm Systemvoraussetzungen

conjectcm Systemvoraussetzungen conjectcm Systemvoraussetzungen www.conject.com conjectcm Systemvoraussetzungen Nutzungshinweis: Das vorliegende Dokument können Sie innerhalb Ihrer Organisation jederzeit weitergeben, kopieren und ausdrucken.

Mehr

Detaillierte Termin-Infos. Die Bedienung entspricht dem Arbeitsablauf :

Detaillierte Termin-Infos. Die Bedienung entspricht dem Arbeitsablauf : DIHAC Acquise Das Programm DIHAC Acquise ist eine Adress- und Terminverwaltung, die speziell für den Einsatz in der Akquirierung von Kunden angepasst ist. Ziel ist dabei, dem Anwender einen detaillierten

Mehr

Boss Metall. Auftragsbearbeitung im Metallbau. 1 Dezember

Boss Metall. Auftragsbearbeitung im Metallbau. 1 Dezember 1 Dezember 2014 Boss Metall 3000 Die Auftragsbearbeitung perfekt für das Metallhandwerk Der einfachste Weg effizient zu Arbeiten! Auftragsbearbeitung im Metallbau Beschreibung Bedienung Anforderungen Nutzerverwaltung

Mehr

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min.

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min. Terminal Server Anforderungen Betriebssystem: Windows Server 2003 / 2008 / 2008 R2 / 2012 Grafik/ Videospeicher: Netzwerkkarte: Technologien Veröffentlichungs- Methoden: 2-fach Dual Core Prozessoren min.

Mehr

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac A Desktop Security Installationshilfe Symantec Endpoint Protection. für Windows/Mac Inhalt. Systemvoraussetzung & Vorbereitung S. Download der Client Software (Windows) S. 4 Installation am Computer (Windows)

Mehr

INNOTask, INNOCount, INNORent, INNOSpace, INNOCar Installationsanforderungen

INNOTask, INNOCount, INNORent, INNOSpace, INNOCar Installationsanforderungen INNOTask, INNOCount, INNORent, INNOSpace, INNOCar Installationsanforderungen Server Betriebssystem: MS Server 2003 und 2008 Datenbank: MS SQL 2000 bis 2008 Mindestens 512 MB RAM und 1 GHz CPU, ausreichend

Mehr

AUER ProjektCenter. Allgemein. Systemanforderungen. Hardware

AUER ProjektCenter. Allgemein. Systemanforderungen. Hardware AUER ProjektCenter Allgemein Das AUER ProjektCenter ermöglicht Ihnen einen Überblick über alle aktuell vorhandenen AUER Success Projekte in Ihrem Unternehmen. Es dient als zentrale Stelle, an der alle

Mehr

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur Avantgarde www.avantgarde-vs.de Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur ING.-BÜRO JOACHIM NÜß Kremser Straße 25 D-78052 Villingen-Schwenningen Copyright: 2010 ING.-BÜRO JOACHIM

Mehr

CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk

CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk Sie haben den perfekten Haarschnitt für jeden Ihrer Kunden. Wir haben für Sie das perfekte Abrechnungsprogramm. Fakten Flexibel und vielseitig Einfach

Mehr

GESIMA - Die BAuA-Software zur Gestaltung sicherer Maschinen

GESIMA - Die BAuA-Software zur Gestaltung sicherer Maschinen GESIMA - Die BAuA-Software zur Gestaltung sicherer Maschinen Unterlagen des Seminars vom 13.03.2013 in der BAuA Dresden 13.03.2013 1 Aufbau und Inhalte der Software Arbeitsbereiche in der Software Administrationsbereich

Mehr

Kurzanleitung Kominfo Installation

Kurzanleitung Kominfo Installation geoinform AG Kurzanleitung Kominfo Installation bec-kommunal GmbH Kominfo Handbuch Stand März 2011 Seite 1 1. Einleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserem Produkt Kominfo.

Mehr

Idee und Umsetzung Lars Lakomski. Version 4.0. Produktbeschreibung. 2004-2015 IT-Team RheinMain www.it-team-rm.de

Idee und Umsetzung Lars Lakomski. Version 4.0. Produktbeschreibung. 2004-2015 IT-Team RheinMain www.it-team-rm.de Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Produktbeschreibung Die Kassensoftware Bistro-Cash steht für: Eine sehr leicht bedien- und erlernbare Bedienungsoberfläche. Bedienung ist wahlweise mittels

Mehr

Drägerware Werkstatt Software 3000 Unterweisungen

Drägerware Werkstatt Software 3000 Unterweisungen Drägerware Werkstatt Software 3000 Unterweisungen Mehr Überblick, weniger Aufwand das sind die Grundsätze der Werkstatt Software 3000 Diese bedienfreundliche und günstige Software-Lösung ist auf die Anforderungen

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion

Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion Nur der Form halber möchten wir darauf hinweisen, dass die Installation auf eigene Verantwortung erfolgt. Alternativ bieten wir Ihnen auch

Mehr

elcom CDRServer 2011 Call Detail Recording (CDR) Call Detail Recording Server = CDRServer, Software für Telefonie-Reporting CDRServer 2001 kann

elcom CDRServer 2011 Call Detail Recording (CDR) Call Detail Recording Server = CDRServer, Software für Telefonie-Reporting CDRServer 2001 kann Call Detail Recording Server = CDRServer, Software für Telefonie-Reporting CDRServer 2001 kann Verbindungsdaten wie Zeitpunkt, Ziel, Verbindungsdauer, Kosten, von PBX-Systemen aufzeichnen, z.b. als Grundlage

Mehr

Unikat-Brillen gestalten...

Unikat-Brillen gestalten... Indual: custom made frames Unikat-Brillen gestalten... Die Originalform des Herstellers... wird zur individuellen Kundenform... mit Farbsimulation... bei überzeugender "Spiegelbild"-Qualität. Mit Indual

Mehr

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014 Stand Juli 2014 Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor Dual Core 1,8

Mehr

Zusatz-Tabellen für. 1-2 Lizenz/en pro Anwender SFr. 189.00. 3-9 Lizenzen pro Anwender SFr. 173.00. Ab 10 Lizenzen pro Anwender SFr. 154.

Zusatz-Tabellen für. 1-2 Lizenz/en pro Anwender SFr. 189.00. 3-9 Lizenzen pro Anwender SFr. 173.00. Ab 10 Lizenzen pro Anwender SFr. 154. NIT TFA Das leistungsstarke und hoch flexible Werkzeug zum Abbilden beliebiger Zusatzinformationen in ihrem ACT! Vollständige Integration sämtlicher Bedienelemente innerhalb Ihrer ACT! Umgebung. Einfachster

Mehr

Katalog-DVD TVG Benutzerhandbuch

Katalog-DVD TVG Benutzerhandbuch Katalog-DVD TVG Benutzerhandbuch Stand 10/2015 1. Systemvoraussetzungen 2. Start 2.1 Eingeschalteter Autostart 2.2 Ausgeschalteter Autostart 2.3 Lokaler Start 3. Basisfunktionen 3.1 Startseite 3.2 Einzelseite

Mehr

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Redisys Installation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Vorwort... 2 2. Vorbereitung zur Installation... 3 3. Systemvoraussetzungen... 4 4. Installation Redisys Version... 5 5.

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Premium ST Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Premium ST Installationsleitfaden ACT! 10 Premium

Mehr

Handbuch. CleanConsult Pro. Kalkulationssoftware für die Gebäudereinigung

Handbuch. CleanConsult Pro. Kalkulationssoftware für die Gebäudereinigung Handbuch CleanConsult Pro Copyright 2005-2016 (C) http://www.bkconsult-fm.de/ All rights reserved Seite 1 von 14 Seiten Inhaltsverzeichnis 1. Installation von CleanConsult... 3 2. Programmbeschreibung...

Mehr

Paragon Online WinPE Builder Service

Paragon Online WinPE Builder Service PARAGON Software GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0)761 59018-201 Fax +49 (0)761 59018-130 Internet www.paragon-software.de E-Mail vertrieb@paragon-software.de

Mehr

Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt

Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt ISIS MED Systemanforderungen (ab Version 7.0) Client: Bildschirm: Betriebssystem: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt min. 2048 MB RAM frei Webserver min 20. GB ISIS wurde entwickelt

Mehr

PREISLISTE Softwarelizenzen Servicepakete Schulungen

PREISLISTE Softwarelizenzen Servicepakete Schulungen PREISLISTE Softwarelizenzen e Schulungen Gültig ab 1.1.2014 2B Advice GmbH Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht ohne schriftliche Genehmigung der 2B Advice GmbH kopiert, vervielfältigt,

Mehr

INNOVATIVSTE OBERFLÄCHE

INNOVATIVSTE OBERFLÄCHE INNOVATIVSTE OBERFLÄCHE durch das integrierte FlipView für eine Direktvorschau von Dokumenten und Dateien. Zudem verfügt PaperOffice über eine selbsterklärende Menüstruktur in der Sie sich schon beim ersten

Mehr

Systemempfehlungen Sage HWP

Systemempfehlungen Sage HWP Rocongruppe Systemempfehlungen Sage HWP Robert Gabriel http://www.hwp-software.de Inhalt Einzelplatzrechner:... 2 Thema Microsoft Office... 3 Server/Netzwerke... 3 Hinweis SBS Server mit Exchange... 4

Mehr

Aktivierung der Produktschlüssel. in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage

Aktivierung der Produktschlüssel. in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage Aktivierung der Produktschlüssel in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage Kritik, Kommentare & Korrekturen Wir sind ständig bemüht, unsere Dokumentation zu optimieren und Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Mehr

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013 Unterstützte Plattformen und Systemvoraussetzungen für KARTHAGO 2000 / JUDIKAT a) Unterstützte Plattformen Windows XP Home/Pro SP3 x86 Windows Vista SP2 x86 Windows 7 SP1 (x86/ x64) Windows 8 (x86/ x64)

Mehr

Installationsvoraussetzungen

Installationsvoraussetzungen Installationsvoraussetzungen AUVESY GmbH & Co KG Fichtenstraße 38 B D-76829 Landau Deutschland 2 Installationsvoraussetzungen Dieses Tutorial fasst die minimalen Hard- und Softwarevoraussetzungen für die

Mehr

Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben.

Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben. Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben. Die optimale Projekt- und Objekt-Verwaltung Das Leistungsspektrum Die örtliche Trennung

Mehr

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch HCADRESS - STANDARDVERSION Einfaches Erfassen der Daten Es können diverse Angaben über

Mehr

Die Zeiterfassung für alle Fälle

Die Zeiterfassung für alle Fälle Die für alle Fälle Sicher Flexibel Modular Individuell Strukturiert Umfangreich Leistungsfähig Die Lösung für Ihren Erfolg Auch in Ihrem Unternehmen einer der wichtigsten Faktoren zum Erfolg. ZE.expert

Mehr

LabelMaster. Software für die Bewehrungstechnik

LabelMaster. Software für die Bewehrungstechnik Software für die Bewehrungstechnik 1. Beschreibung ist ein Programm, das zur Planung, Steuerung und Kontrolle der Arbeitsabläufe in Eisenbiegereien und Fertigteilwerken dient. Es ermöglicht die Verwaltung

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für F-SECURE PSB E- MAIL AND SERVER SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über

Mehr

WinWerk. Prozess 1 Installation Update. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon

WinWerk. Prozess 1 Installation Update. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon WinWerk Prozess 1 Installation Update 8307 Effretikon Telefon: 052-740 11 11 Telefax: 052-740 11 71 E-Mail info@kmuratgeber.ch Internet: www.winwerk.ch Inhaltsverzeichnis 1 Einzelplatz Installation...

Mehr

IBM Software Demos Tivoli Provisioning Manager for OS Deployment

IBM Software Demos Tivoli Provisioning Manager for OS Deployment Für viele Unternehmen steht ein Wechsel zu Microsoft Windows Vista an. Doch auch für gut vorbereitete Unternehmen ist der Übergang zu einem neuen Betriebssystem stets ein Wagnis. ist eine benutzerfreundliche,

Mehr

Synchronisation mit PIA Sync

Synchronisation mit PIA Sync Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung... Seite 2 Vorraussetzungen... Seite 2 PIA Sync Download... Seite 2 PIA Sync Installation... Seite 3 PIA Sync Konfiguration... Seite 3 Basiseinstellungen... Seite 4 Synchronisationseinstellungen...

Mehr

Hardware-Empfehlungen PrefSuite V2008

Hardware-Empfehlungen PrefSuite V2008 Hardware-Empfehlungen PrefSuite V2008 Für Versionsstand PrefGest 2008.1.0.1142 Im Folgenden die von PrefSuite vorgeschlagenen Voraussetzungen: Systemvoraussetzungen für den SQL-Server Systemvoraussetzungen

Mehr

Shared Support Service

Shared Support Service by Shared Support Service Dr. Max Burckhart Ring 16 A-2100 Korneuburg Tel: 02262 / 631 94 Mobil: 0676 / 403 4000 Fax: 02262 / 631 94 14 office@sssweb.at www.sssweb.at SERVER Hardware (min.) Pentium PIII,

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

kitako Ein kleiner Einblick www.kitako.ch

kitako Ein kleiner Einblick www.kitako.ch Ein kleiner Einblick kitako www.kitako.ch www.kitako.ch kitako - DIE ultimative Software zur Inhaltsverzeichnis 1 kitako - DIE ultimative Softwarelösung zur Verwaltung familienergänzenden Einrichtungen

Mehr

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION Systemvoraussetzungen: Microsoft Windows 7: 32- oder 64-Bit-Prozessor, 2 GHz RAM (Minimum): 2 GB 250 MB verfügbarer Festplattenplatz Microsoft Vista mit installiertem Service Pack 2: 32- oder 64-Bit-Prozessor

Mehr

Internet online Update (Internet Explorer)

Internet online Update (Internet Explorer) Um Ihr Consoir Beta immer schnell und umkompliziert auf den aktuellsten Stand zu bringen, bieten wir allen Kunden ein Internet Update an. Öffnen Sie Ihren Internetexplorer und gehen auf unsere Internetseite:

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2013.1 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware... 3 3.1.2 Software...

Mehr

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7 Systemvoraussetzung [Server] Microsoft Windows Server 2000/2003/2008* 32/64 Bit (*nicht Windows Web Server 2008) oder Microsoft Windows Small Business Server 2003/2008 Standard od. Premium (bis 75 User/Geräte)

Mehr

Stellar Phoenix JPEG Repair 4.5. Installationsanleitung

Stellar Phoenix JPEG Repair 4.5. Installationsanleitung Stellar Phoenix JPEG Repair 4.5 Installationsanleitung Überblick Stellar Phoenix JPEG Repair bietet eine vollständig Lösung zur Reparatur fehlerhafter Fotos und Bilddateien mit JPG oder JPEG Dateierweiterungen.

Mehr

Leistungsbeschreibung. MWM-Pisa - Offerte. Die kostenlose GAEB-Angebotsbearbeitung für den Endanwender

Leistungsbeschreibung. MWM-Pisa - Offerte. Die kostenlose GAEB-Angebotsbearbeitung für den Endanwender Leistungsbeschreibung MWM-Pisa - Offerte Die kostenlose GAEB-Angebotsbearbeitung für den Endanwender Für unsere MWM-Pisa-Lizenznehmer steht nun die Anwendung MWM-Pisa-Offerte zur Verfügung. Um den Partnern

Mehr

Installationsanleitung bizsoft Version 8.2.0

Installationsanleitung bizsoft Version 8.2.0 bizsoft Büro Software Büro Österreich, Wien Büro Deutschland, Köln Telefon: 01 / 955 7265 Telefon: 0221 / 677 84 959 e-mail: office@bizsoft.at e-mail: office@bizsoft.de internet: www.bizsoft.at internet:

Mehr

Aktenverwaltung einfach gemacht

Aktenverwaltung einfach gemacht Aktenverwaltung einfach gemacht Das Problem Der sichere und schnelle Zugriff auf Geschäftsakten und - Dokumente ist das Rückgrat jedes betrieblichen Informations- Management-Systems und kann wesentlich

Mehr

WARY Notariat Urkundenrolle V2013

WARY Notariat Urkundenrolle V2013 Bedienungsanleitung WARY Notariat Urkundenrolle V2013 ICS Ing.-Ges. für Computer und Software mbh Bautzner Str. 105 01099 Dresden www.wary.de EMAIL: ICS-Dresden@T-Online.de Copyright 2013 by ICS GmbH Dresden

Mehr

Systemvoraussetzungen und Installation

Systemvoraussetzungen und Installation Systemvoraussetzungen und Installation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Einleitung... 2 2. Einzelarbeitsplatzinstallation... 3 3. Referenz: Client/Server-Installation... 5 3.1. Variante A:

Mehr

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2 Version 3.2 Inhaltsverzeichnis ii / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang... 3 2 Voraussetzungen... 4 3 Die ersten Schritte... 5 4 Informationen und Hilfe... 12 1 Lieferumfang 3 / 12 1 Lieferumfang Zum

Mehr

Installation LehrerConsole (für Version 6.2)

Installation LehrerConsole (für Version 6.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Installation LehrerConsole (für

Mehr

HBS-InsO. Software für das Insolvenzverfahren. HBS-InsO beinhaltet als Software keine. Was ist HBS-InsO?

HBS-InsO. Software für das Insolvenzverfahren. HBS-InsO beinhaltet als Software keine. Was ist HBS-InsO? HBS-InsO Software für das Insolvenzverfahren Was ist HBS-InsO? Insolvenzverfahren leicht gemacht HBS-InsO beinhaltet als Software keine Rechtsberatung, jedoch stehen alle relevanten Rechtsinformationen

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-CNC-Generator, Version 2.7 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-CNC-Generator, - OSD-SPIRIT Version 2012 pro / 2013 / 2014 Version 2.7 - OSD-Branchenprogramm ab Version 7.1

Mehr

Xerox Device Agent, XDA-Lite. Kurzanleitung zur Installation

Xerox Device Agent, XDA-Lite. Kurzanleitung zur Installation Xerox Device Agent, XDA-Lite Kurzanleitung zur Installation Überblick über XDA-Lite XDA-Lite ist ein Softwareprogramm zur Erfassung von Gerätedaten. Sein Hauptzweck ist die automatische Übermittlung von

Mehr

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle Miss Marple Lizenzkontrolle Version 11.1.0 Copyright 1998-2011 amando software GmbH Hard- und Softwarevoraussetzungen Microsoft SQL Server Minimalvoraussetzung für die Nutzung der MISS MARPLE Lizenzkontrolle

Mehr

Disease- Management. CGM verbindet. Das Praxistool für edmp. André Brzenska, Berlin

Disease- Management. CGM verbindet. Das Praxistool für edmp. André Brzenska, Berlin Disease- Management. Das Praxistool für edmp CGM verbindet. André Brzenska, Berlin CGM DMP-ASSIST. Das Praxistool für edmp! Mit der KBV-zertifizierten Software CGM DMP-Assist von CompuGroup Medical erhalten

Mehr

Handbuch. MiniRIS-Monitor

Handbuch. MiniRIS-Monitor Handbuch MiniRIS-Monitor Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 09.05.2011 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installation... 4 3 Einstellungen... 5 4 Handhabung...

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Systemvoraussetzungen myfactory

Systemvoraussetzungen myfactory Systemvoraussetzungen myfactory Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Installationsleitfaden ACT! 10 Systemvoraussetzungen Computer/Prozessor:

Mehr

E-QUALI E-QUALI ELEKTRONISCHES QUALITÄTSSICHERUNGSSYSTEM. Stand 01.11.2014. CZ Computer Am Fohlengarten 12B 85764 Oberschleißheim. www.czcomputer.

E-QUALI E-QUALI ELEKTRONISCHES QUALITÄTSSICHERUNGSSYSTEM. Stand 01.11.2014. CZ Computer Am Fohlengarten 12B 85764 Oberschleißheim. www.czcomputer. E-QUALI ELEKTRONISCHES QUALITÄTSSICHERUNGSSYSTEM Stand 01.11.2014 VORWORT Ein wirkungsvolles Qualitätssystem bringt mehr als es kostet! Durch höhere Kundenzufriedenheit stabilisieren Sie ihren Marktanteil

Mehr

Handbuch Harriet Bünzli, René Fehr-Biscioni 28. September 2009

Handbuch Harriet Bünzli, René Fehr-Biscioni 28. September 2009 Handbuch Harriet Bünzli, René Fehr-Biscioni 28. September 2009 Inhalt 1 Allgemein.........................................................1 2 Einrichten von «Lesewerkstatt verwalten»....................................

Mehr

CiKa-Verein. Funktionsübersicht. CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung.

CiKa-Verein. Funktionsübersicht. CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung. CiKa-Verein Funktionsübersicht CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung. Behalten Sie die Übersicht, für Ihre täglichen Routine arbeiten, die zumeist ehrenamtlich in der Freizeit

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

Neuerungen im Service Pack 2

Neuerungen im Service Pack 2 Neuerungen im Service Pack 2 amando software GmbH Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau Telefon: +49 (0) 83 82 / 9 43 90 0 E-Mail: info@amandosoftware.com www.amandosoftware.com Miss Marple Enterprise Edition

Mehr

PitStop Server 4 08 Upgrade von 3 Box Mac Win

PitStop Server 4 08 Upgrade von 3 Box Mac Win PitStop Server 4 08 Upgrade von 3 Box Mac Win Seite 1 / 5 PitStop Server 4.0/08 Upgrade von 3.x Box Mac/Win Enfocus PitStop Server ist das führende Werkzeug zum automatisierten Prüfen und Korrigieren von

Mehr

Installation LehrerConsole (für Version 7.2)

Installation LehrerConsole (für Version 7.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Installation LehrerConsole (für

Mehr

Technische Rahmenbedingungen der

Technische Rahmenbedingungen der Technische Rahmenbedingungen der Stand: Dezember 2013 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Dr. Uwe Henker, Bereichsleitung Softwareproduktion Ralf Franke, Bereichsleitung Technologie Änderungen vorbehalten.

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In diesem Dokument werden die Anforderungen an die Hardware und zum Ausführen von California.pro aufgeführt. Arbeitsplatz mit SQL Server

Mehr

Neuerungen PRIMUS 2014

Neuerungen PRIMUS 2014 SEPA Der Zahlungsverkehr wird europäisch Ist Ihr Unternehmen fit für SEPA? Mit PRIMUS 2014 sind Sie auf SEPA vorbereitet. SEPA betrifft auch Sie. Spätestens ab August 2014 gibt es vor der Single European

Mehr

Schuldner- und Insolvenzberatung

Schuldner- und Insolvenzberatung Schuldner- und Insolvenzberatung Kurzbeschreibung EDV-Dienstleistungen Wagner Johann-Langhans-Str. 2a 97475 Zeil am Main http://www.edv-dienstleistungen-wagner.de mail: info@edv-dienstleistungen-wagner.de

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2014.1 Stand 10 / 2013 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional SESAM- Seite 1 SESAM-Vertragsverwaltung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional SESAM - Vertrag Professional dient zur einfachen Erstellung und Verwaltung

Mehr

Formular»Fragenkatalog BIM-Server«

Formular»Fragenkatalog BIM-Server« Formular»Fragenkatalog BIM-Server«Um Ihnen so schnell wie möglich zu helfen, benötigen wir Ihre Mithilfe. Nur Sie vor Ort kennen Ihr Problem, und Ihre Installationsumgebung. Bitte füllen Sie dieses Dokument

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2015 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

Die Anforderungen an die Praxisausstattung bestehen aus folgender Basisausstattung der Arztpraxis:

Die Anforderungen an die Praxisausstattung bestehen aus folgender Basisausstattung der Arztpraxis: Praxisausstattung I. Abschnitt - Mindestanforderungen Die Anforderungen an die Praxisausstattung bestehen aus folgender Basisausstattung der Arztpraxis: 1. Blutzuckermessgerät 2. EKG-Rekorder 3. Spirometer

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Premium EX Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Premium EX Installationsleitfaden ACT! 10 Premium

Mehr

Kommunikation intelligent steuern. UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists. Systemvoraussetzungen

Kommunikation intelligent steuern. UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists. Systemvoraussetzungen Kommunikation intelligent steuern UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Unsere UpToNet Lösung ist für den Betrieb im Netzwerk (Client/Server Methode) oder

Mehr

Das ist neu in ViFlow 5

Das ist neu in ViFlow 5 Das ist neu in ViFlow 5 Unterstützung von Microsoft Visio 2013 Die neueste Version Microsoft Visio 2013 kann verwendet werden. ViFlow 5 arbeitet aber weiterhin auch mit Visio 2007 und 2010 zusammen. Lizenzen

Mehr

Unter Windows Vista und Windows 7 sollten Sie unbedingt die Voreinstellung für das Installationsverzeichnis "c:\kreditmanager.." übernehmen.

Unter Windows Vista und Windows 7 sollten Sie unbedingt die Voreinstellung für das Installationsverzeichnis c:\kreditmanager.. übernehmen. Kreditmanager - Programmbeschreibung http://www.kreditmanager.at/kreditmanger_hilfe.htm#top Installation Unter Download können Sie den Kreditmanager herunterladen. Klicken Sie dazu die Datei Kreditmanager_setup.exe

Mehr