Clean-Calc by Klaus-Dieter Hinkel. Kalkulationsprogramm für das Gebäudereinigerhandwerk

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Clean-Calc 4.1. 1995-2010 by Klaus-Dieter Hinkel. Kalkulationsprogramm für das Gebäudereinigerhandwerk"

Transkript

1 Clean-Calc by Klaus-Dieter Hinkel Kalkulationsprogramm für das Gebäudereinigerhandwerk für Microsoft Windows XP, 2000, NT4, Vista, Seven (7) Produktbeschreibung Entwicklung: Support: Vertrieb: Hansa-Byte Software, Hamburg Beauty-Clean GmbH, Hannover Telefon: Fax: Stand September 2010

2 Produktbeschreibung Clean-Calc Clean-Calc für Microsoft Windows bietet als echte netzwerkfähige Kalkulationssoftware (keine Runtime-Version) eine einfache, Objektorientierte Benutzeroberfläche und wurde speziell für das Gebäudereinigerhandwerk entwickelt. Mit Clean-Calc können neue sowie bestehende Objekte erfasst werden, um einen monatlichen Pauschalpreis zu ermitteln. Clean-Calc ist erhältlich als Einzelplatzversion (lokales Datenbanksystem) oder als Mehrplatz- bzw. Netzwerkversion (Datenbanken auf einem Server) erhältlich. Clean-Calc im Überblick Echte 32-Bit Softwareanwendung (auch für 64-Bit Systeme) Objektorientierte, Anwenderfreundliche Benutzeroberfläche Speziell für das Gebäudereinigerhandwerk entwickelt Als Einzelplatzversion oder Netzwerkversion erhältlich Integriertes Datenbanksystem für mehr als 1 Mio Objekte/Kalkulationen Ständige Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit Gebäudereinigern Jederzeit Zugriff auf neueste Versionen via Internet (Updates) Optional mit Software-Pflegevertrag (kostenloser Support, kostenlose Upgrades) Clean-Calc Features Mehr als 1 Million Kalkulationen möglich Für neue oder bestehende Objekte einsetzbar Gemeinsamer Zugriff bei Netzwerkversion Intergrierter Feiertagskalender aller Bundesländer bis Jahr 2099 Erfassung und Aufmaß einzelner Räume oder Bereiche Duplizieren von Planstellen für schnelle Erfassung neuer Planstellen Sofortige Übersicht der durchschnittlichen Monatswerte pro Datensatz Sofortige Übersicht der Realzeit und Preis pro Ausführung Jederzeit Übersicht des monatlichen Pauschalpreises Berücksichtigung eines Wunschpreises / Monatspreises (z.b. des Kunden) Vorgabe von Preis pro m 2 oder Stundenverrechnungssatz Definierbare Vorgaben für Objektarten, Raumarten, Raumbereiche Dienstleistungen, Inventar u.v.m. Definierbare Intervalle (Turnus, Reinigungsintervall) möglich Definierbare Vorgaben Bodenbeläge und Sonstige Beläge Definierbare Vorgaben für Tätigkeiten (Arbeitsverfahren) Leistungsverzeichnis pro Objekt / Kalkulation Arbeitsplan pro Objekt / Kalkulation Importschnittstelle für HOP4 Kalkulationen, Bodenbeläge, sonst. Beläge Exportschnittstelle Kalkulation, Leistungsverzeichnis, Arbeitsplan (HTML) Beliebig viele Planstellen (Bereiche, Reviere) pro Kalkulation / Objekt Diverse Filterfunktionen für separate Berechnung / Preisübersicht Integrierter Crystal-Report Generator für Listen / Reports Pro Planstelle wahlweise gemäß Std. oder m 2 kalkulieren Raumfläche und Reinigungsfläche gemäß Überstelldichte bemessen (in % od. m 2 ) Fotos/Raumpläne pro Planstelle importieren / speichern Beliebig viele Dokumente (Scan) pro Kalkulation speichern Zeitvorgabe in Minuten für Planstelle (oder Raum/Bereich) Übernahme von vordefinierten Richtwerten (m 2 /Std.) direkt in die Planstelle Überprüfung auf fehlerhafte Daten / Dokumente Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 2

3 Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 3

4 Erfassung bestehender Objekte Mit Clean-Calc erhalten Sie die Möglichkeit, bestehende Objekte zu erfassen, um eventuell zu ermitteln, ob Ihre derzeitige Monatspauschale die aktuellen Kosten decken. Zudem können Sie z.b. bei mehrfach eingesetzten Personal deren Reviere (Bereiche) erfassen, filtern und untereinander vergleichen. Dazu zählen Reinigungsfläche, Realzeit, Kosten lt. Lohn <> Erlös pro Monat. Individuelle Vorgaben für Kalkulationen und Leistungsverzeichnisse Eine Kalkulation ist mit wenig Zeitaufwand erstellt, wenn ausreichend Vorgaben vorhanden sind, die außerdem jederzeit erweitert werden können. Desweiteren kann in eine bestehende Planstelle direkt ein Richtwert (s.unten) übernommen werden, wobei der Richtwert bereits mehrere Vorgaben enthält. (Mögliche Vorgaben siehe rechts) Vorgaben für Kalkulation und Leistungsverzeichnis sowie Arbeitsplan Objektarten, Raumarten, Raumbereiche, Inventar, Reinigungsgruppen, Reinigungsarten, Belagsarten, Bodenbeläge, Arbeitsverfahren, Intervalle (Turnus) etc. Einfach und effektiv Aufgrund der umfangreichen Vorgaben, die der Anwender selbst anlegen oder t.w. importieren kann, werden Planstellen in sehr kurzer Zeit erfasst. Ausserdem können bereits vorhandene Planstellen per Mausklick einfach dupliziert und der neuen Planstelle angepasst werden. Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 4

5 Die Kalkulation in der Übersicht Die Raumdaten in der Übersicht in Spalten Dienstleistung, Raumnummer, Planstelle, Bezeichnung der Planstelle (Revier), Intervall (Turnus), Belagsart und Fläche (m 2 ). Die Faktoren beinhalten in den Spalten u.a. Gesamtfläche pro Monat, m 2 Leistung pro Stunde, Gesamtstd. pro Monat, Realzeit pro Ausführung, Wochenstunden sowie den Berechnungsfaktor. Die Übersicht der Summen enthalten die kalkulierten Preise. Hinweis: ebenfalls wird der Preis pro Ausführung ermittelt. Dies soll dazu dienen, einem unberechtigten (meist höheren) Abzug der Rechnung durch den Kunden aufgrund einer Reklamation zu widersprechen. Die Daten können auch direkt in der Übersicht beliebig geändert werden. Durch Klick auf Refresh wird die Kalkulation neu berechnet. Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 5

6 Clean-Calc bietet pro Kalkulation bzw. Objekt die Möglichkeit zur Hinterlegung eines Leistungsverzeichnis und Arbeitsplan. Ein Leistungsverzeichnis sowie der Arbeitplan können als HTML Dokument exportiert und auf Ihrer Homepage in einem sicheren Bereich für Ihren Kunden hinterlegt werden. Die Daten können aus den Vorgaben (z.b. Raumart oder Arbeitsverfahren) übernommen werden. Zuschlagskalkulation zur Berechnung eines Stundenverrechnungssatzes. HBS Z-Calc ist optional erhältlich und wird aus Gründen der Betriebsgeheimnisse nur als Einzelplatzversion angeboten. Preise dieser Software erfragen Sie bitte beim Vertriebspartner. HBS Z-Calc ist nicht Bestandteil von Clean-Calc. Mehr Informationen zu Z-Calc finden Sie auf unserer Homepage. Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 6

7 Systemvoraussetzung Mindest-Hardwarevoraussetzungen für Clean-Calc: Pentium Prozessor oder schneller (900 MHz werden empfohlen) Mindestens 256 MB RAM (1024 MB werden empfohlen) Mindestens 1 GB Speicherplatz auf der Festplatte Tastatur und Microsoft Mouse oder ein kompatibles Zeigegerät Videoadapter und Monitor mit Super VGA (800 x 600) oder höherer Auflösung (Empfohlen 1024 x 768) Netzwerkkarte (bei Netzwerkversion) Betriebssystem Windows 2000, XP, NT4, Vista, Seven (7) Haben Sie noch Fragen zu Clean-Calc oder einen unserer weiteren Produkte für das Gebäudereinigerhandwerk? Wenden Sie sich bitte per bei Fragen an oder besuchen Sie uns im Internet unter Preise Clean-Calc Stand August 2010 Einzelplatz Netzwerk Netzwerk Netzwerk Netzwerk 1 AP inkl. 2 AP inkl. 3 AP inkl. 4 AP inkl. 5+ AP 299,00 399,00 479,00 559,00 auf Anfrage Alle Preise verstehen sich zzgl. ges. MwSt. Updates sind kostenfrei über das Internet erhältlich. Lieferumfang: Software per Download, Handbuch im PDF-Format, Freischaltkey (Lizenzschlüssel). Eine Demoversion bieten wir nicht an. Wir bedanken uns für Ihr Interesse und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot im Fall eines gewünschten Softwarewartungsvertrages (kostenloser Support, kostenlose fernwartung, kostenlose Upgrades u.v.m.). Es gelten die AGB gem. Hersteller, welche auf der Homepage eingesehen werden können. Clean-Calc Produktbeschreibung Seite 7

Details zum Upgrade auf die Version 5.0. des Haus- und SeminarManagers

Details zum Upgrade auf die Version 5.0. des Haus- und SeminarManagers Details zum Upgrade auf die Version 5.0 des Haus- und SeminarManagers Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Anwenderinnen und Anwender des Haus- und SeminarManagers! Es ist so weit! Die neue Version 5.0

Mehr

Microsoft Windows Vista

Microsoft Windows Vista Microsoft Windows Vista Oberseminar Betriebliche Anwendungssysteme WS 2006/07 Dozentin: Frau. Dr. I. Servaes 1 Gliederung 1. Grundlagen 1.1 Was ist Vista? 1.2 Entwicklungsgeschichte von Microsoft Windows

Mehr

Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion

Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion Nur der Form halber möchten wir darauf hinweisen, dass die Installation auf eigene Verantwortung erfolgt. Alternativ bieten wir Ihnen auch

Mehr

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie!

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie! WinLine 10.0 an der Startlinie! In Kürze erscheint die neue WinLine 10.0. Diese neue Version bietet Ihnen eine Reihe neuer Features und Vorteile, von denen wir Ihnen hier einige vorstellen wollen: Ribbon-

Mehr

TierDATA 7. Produktbeschreibung. Stand: Oktober 2011

TierDATA 7. Produktbeschreibung. Stand: Oktober 2011 TierDATA 7 Produktbeschreibung Stand: Oktober 2011 woelke it-solution GmbH - Abteilung TierDATA - Steubenstraße 31 33100 Paderborn E-Mail: info@woelke.net Internet: http://www.tierdata.de Tel.: 05251 540

Mehr

Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion

Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion Nur der Form halber möchten wir darauf hinweisen, dass die Installation auf eigene Verantwortung erfolgt. Alternativ bieten wir Ihnen auch

Mehr

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 3. SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) 4. Benötigte Komponenten 5. Client Voraussetzungen 1 1. Netzwerk Überblick mobile Geräte über UMTS/Hotspots Zweigstelle

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2011 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

HBS-InsO. Software für das Insolvenzverfahren. HBS-InsO beinhaltet als Software keine. Was ist HBS-InsO?

HBS-InsO. Software für das Insolvenzverfahren. HBS-InsO beinhaltet als Software keine. Was ist HBS-InsO? HBS-InsO Software für das Insolvenzverfahren Was ist HBS-InsO? Insolvenzverfahren leicht gemacht HBS-InsO beinhaltet als Software keine Rechtsberatung, jedoch stehen alle relevanten Rechtsinformationen

Mehr

Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt

Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt ISIS MED Systemanforderungen (ab Version 7.0) Client: Bildschirm: Betriebssystem: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt min. 2048 MB RAM frei Webserver min 20. GB ISIS wurde entwickelt

Mehr

Disease-Management. Das Praxistool für edmp

Disease-Management. Das Praxistool für edmp Disease-Management Das Praxistool für edmp Mit der KBV-zertifizierten Software DMP-Assist von CompuGroup Medical erhalten Sie auf Basis des aktuellsten Standes der Wissenschaft die ideale Unterstützung,

Mehr

LaMa-Creation Portscanner

LaMa-Creation Portscanner LaMa-Creation Portscanner Seite 1 von 12 Seite 2 von 12 Inhaltsverzeichnis Einleitung...4 Systemanforderung...5 Hardware:...5 Software:...5 Unterstützte Clientbetriebssysteme:... 5 Unterstützte Serverbetriebssysteme:...5

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

Idee und Umsetzung Lars Lakomski. Version 4.0. Produktbeschreibung. 2004-2015 IT-Team RheinMain www.it-team-rm.de

Idee und Umsetzung Lars Lakomski. Version 4.0. Produktbeschreibung. 2004-2015 IT-Team RheinMain www.it-team-rm.de Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Produktbeschreibung Die Kassensoftware Bistro-Cash steht für: Eine sehr leicht bedien- und erlernbare Bedienungsoberfläche. Bedienung ist wahlweise mittels

Mehr

conjectcm Systemvoraussetzungen

conjectcm Systemvoraussetzungen conjectcm Systemvoraussetzungen www.conject.com conjectcm Systemvoraussetzungen Nutzungshinweis: Das vorliegende Dokument können Sie innerhalb Ihrer Organisation jederzeit weitergeben, kopieren und ausdrucken.

Mehr

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Einzelplatzlizenzen

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Einzelplatzlizenzen FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Einzelplatzlizenzen Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis ----------------------------------------------------------------- 2 Vorbemerkungen------------------------------------------------------------------------

Mehr

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac A Desktop Security Installationshilfe Symantec Endpoint Protection. für Windows/Mac Inhalt. Systemvoraussetzung & Vorbereitung S. Download der Client Software (Windows) S. 4 Installation am Computer (Windows)

Mehr

Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 2004 IT-Team RheinMain www.bistro-cash.net

Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 2004 IT-Team RheinMain www.bistro-cash.net Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 Das PC-Kassensystem Bistro-Cash steht für: Eine sehr leicht bedien- und erlernbare Bedienungsoberfläche. Bedienung ist wahlweise mittels

Mehr

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen 2 Mit der Installation vom FINANZEN FundAnalyzer beginnen 4 Treffen Sie Ihre Wahl: Einzelplatz-

Mehr

Zusatz-Tabellen für. 1-2 Lizenz/en pro Anwender SFr. 189.00. 3-9 Lizenzen pro Anwender SFr. 173.00. Ab 10 Lizenzen pro Anwender SFr. 154.

Zusatz-Tabellen für. 1-2 Lizenz/en pro Anwender SFr. 189.00. 3-9 Lizenzen pro Anwender SFr. 173.00. Ab 10 Lizenzen pro Anwender SFr. 154. NIT TFA Das leistungsstarke und hoch flexible Werkzeug zum Abbilden beliebiger Zusatzinformationen in ihrem ACT! Vollständige Integration sämtlicher Bedienelemente innerhalb Ihrer ACT! Umgebung. Einfachster

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In diesem Dokument werden die Anforderungen an die Hardware und zum Ausführen von California.pro aufgeführt. Arbeitsplatz mit SQL Server

Mehr

cytan Systemvoraussetzungen

cytan Systemvoraussetzungen cytan Systemvoraussetzungen Version 4.1.0.X / Oktober 2015 Systemvoraussetzungen / Seite 1 Inhalt 1. Systemvoraussetzungen... 3 2. Für Einzelarbeitsplatz und Laptop... 3 2.1. Technik... 3 2.2. Betriebssysteme...

Mehr

KiTaKompakt. Das EDV - Paket. KiTaVerwaltung KiTaPersonal KiTaBedarf. Version 2.1 Windows Vista kompatibel

KiTaKompakt. Das EDV - Paket. KiTaVerwaltung KiTaPersonal KiTaBedarf. Version 2.1 Windows Vista kompatibel Version 2.1 Windows Vista kompatibel Das EDV - Paket KiTaVerwaltung KiTaPersonal KiTaBedarf KiTaKompakt Die zeit- und kostensparende Lösung für Ihre Bedarfs- und Personalplanung und die Verwaltung Ihrer

Mehr

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min.

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min. Terminal Server Anforderungen Betriebssystem: Windows Server 2003 / 2008 / 2008 R2 / 2012 Grafik/ Videospeicher: Netzwerkkarte: Technologien Veröffentlichungs- Methoden: 2-fach Dual Core Prozessoren min.

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER

Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER Finanzbuchführung Anlagenbuchhaltung Kostenrechnung Personalwirtschaft 1 IMPRESSUM Varial Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER November 2007 by Varial Software

Mehr

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Stand Januar 2014 Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung Handbuch-Version 1.8 Copyright 1995-2014 by winvs software AG, alle Rechte vorbehalten

Mehr

LabelMaster. Software für die Bewehrungstechnik

LabelMaster. Software für die Bewehrungstechnik Software für die Bewehrungstechnik 1. Beschreibung ist ein Programm, das zur Planung, Steuerung und Kontrolle der Arbeitsabläufe in Eisenbiegereien und Fertigteilwerken dient. Es ermöglicht die Verwaltung

Mehr

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15 Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15 Benötigen Sie Unterstützung* oder haben essentielle Fragen? Kundensupport Tel.: +49 [0] 89 66086-230 Fax: +49 [0] 89 66086-235 e-mail: domusnavi@domus-software.de

Mehr

Detaillierte Termin-Infos. Die Bedienung entspricht dem Arbeitsablauf :

Detaillierte Termin-Infos. Die Bedienung entspricht dem Arbeitsablauf : DIHAC Acquise Das Programm DIHAC Acquise ist eine Adress- und Terminverwaltung, die speziell für den Einsatz in der Akquirierung von Kunden angepasst ist. Ziel ist dabei, dem Anwender einen detaillierten

Mehr

Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15

Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15 Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15 Benötigen Sie Unterstützung* oder haben essentielle Fragen? Kundensupport Tel.: +49 [0] 89 66086-220 Fax: +49 [0] 89 66086-225 e-mail: domus4000@domus-software.de

Mehr

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014 Stand Juli 2014 Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor Dual Core 1,8

Mehr

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur Avantgarde www.avantgarde-vs.de Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur ING.-BÜRO JOACHIM NÜß Kremser Straße 25 D-78052 Villingen-Schwenningen Copyright: 2010 ING.-BÜRO JOACHIM

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-CNC-Generator, Version 2.7 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-CNC-Generator, - OSD-SPIRIT Version 2012 pro / 2013 / 2014 Version 2.7 - OSD-Branchenprogramm ab Version 7.1

Mehr

elcom CDRServer 2011 Call Detail Recording (CDR) Call Detail Recording Server = CDRServer, Software für Telefonie-Reporting CDRServer 2001 kann

elcom CDRServer 2011 Call Detail Recording (CDR) Call Detail Recording Server = CDRServer, Software für Telefonie-Reporting CDRServer 2001 kann Call Detail Recording Server = CDRServer, Software für Telefonie-Reporting CDRServer 2001 kann Verbindungsdaten wie Zeitpunkt, Ziel, Verbindungsdauer, Kosten, von PBX-Systemen aufzeichnen, z.b. als Grundlage

Mehr

Installationsanleitung für Update SC-Line 2010.3

Installationsanleitung für Update SC-Line 2010.3 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN SC-Line 2010.3 benötigt für den Betrieb Windows 2000, Windows XP, Windows Vista - (32Bit und 64Bit), Windows 7 - (32Bit und 64Bit), Windows Server 2003, Windows Server 2008 - (32Bit

Mehr

GESIMA - Die BAuA-Software zur Gestaltung sicherer Maschinen

GESIMA - Die BAuA-Software zur Gestaltung sicherer Maschinen GESIMA - Die BAuA-Software zur Gestaltung sicherer Maschinen Unterlagen des Seminars vom 13.03.2013 in der BAuA Dresden 13.03.2013 1 Aufbau und Inhalte der Software Arbeitsbereiche in der Software Administrationsbereich

Mehr

NTCS BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN

NTCS BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 15/08/34, Steyr Wissen verbreiten, Nutzen stiften! Copying is right für firmeninterne Aus- und Weiterbildung. INHALT 1. ANFORDERUNGEN SERVER... 4 1.1. Mindestausstattung

Mehr

Aktivierung der Produktschlüssel. in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage

Aktivierung der Produktschlüssel. in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage Aktivierung der Produktschlüssel in CABAReT-Produkten am Beispiel CABAReT Stage Kritik, Kommentare & Korrekturen Wir sind ständig bemüht, unsere Dokumentation zu optimieren und Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Mehr

SVP-BW 1.0. Client-Installation (Windows 7 - XP - Vista - Win 2000)

SVP-BW 1.0. Client-Installation (Windows 7 - XP - Vista - Win 2000) Schulverwaltung Baden-Württemberg SVP-BW 1.0 Client-Installation (Windows 7 - XP - Vista - Win 2000) Stand: 22.02.2011 SVP-BW 1.0 Client-Installation Inhaltsverzeichnis 1. Vorbereitungen... / Voraussetzungen

Mehr

Drägerware Werkstatt Software 3000 Unterweisungen

Drägerware Werkstatt Software 3000 Unterweisungen Drägerware Werkstatt Software 3000 Unterweisungen Mehr Überblick, weniger Aufwand das sind die Grundsätze der Werkstatt Software 3000 Diese bedienfreundliche und günstige Software-Lösung ist auf die Anforderungen

Mehr

CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk

CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk Sie haben den perfekten Haarschnitt für jeden Ihrer Kunden. Wir haben für Sie das perfekte Abrechnungsprogramm. Fakten Flexibel und vielseitig Einfach

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Premium ST Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Premium ST Installationsleitfaden ACT! 10 Premium

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional SESAM- Seite 1 SESAM-Vertragsverwaltung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional SESAM - Vertrag Professional dient zur einfachen Erstellung und Verwaltung

Mehr

Worry-FreeTM. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Administrator s Guide. Securing Your Journey to the Cloud

Worry-FreeTM. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Administrator s Guide. Securing Your Journey to the Cloud Worry-FreeTM Business Security Standard- und Advanced-Versionen Securing Your Journey to the Cloud Administrator s Guide Systemvoraussetzungen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen

Mehr

DynoWare. Elektronik & Software. Software für die Datenerfassung und -auswertung. Typ 2825A...

DynoWare. Elektronik & Software. Software für die Datenerfassung und -auswertung. Typ 2825A... Elektronik & Software DynoWare 2825A... Software für die Datenerfassung und -auswertung Kistler DynoWare ist eine universelle und einfach zu bedienende Software, welche sich besonders für Kraftmessungen

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2015 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

Messen Sie die Vitalwerte Ihres Betriebes!

Messen Sie die Vitalwerte Ihres Betriebes! Messen Sie die Vitalwerte Ihres Betriebes! Qualitätsmanagement und Betriebsleistungserfassung Qualitätsmanagement leicht gemacht! Die Einführung des Datenfunks als Kommunikationsmittel im ÖPNV ermöglicht

Mehr

Systemvoraussetzungen SpeechMagic 7.2

Systemvoraussetzungen SpeechMagic 7.2 Systemvoraussetzungen Version von 11/2011 Seite: 1 von 8 Inhalt ReNoStar mit Spracherkennung... 3 1.) Hardwarekonfiguration... 3 2.) Softwarevoraussetzungen... 4 3.) Unterstütztes Philips SpeechMagic Zubehör...

Mehr

Die Anforderungen an die Praxisausstattung bestehen aus folgender Basisausstattung der Arztpraxis:

Die Anforderungen an die Praxisausstattung bestehen aus folgender Basisausstattung der Arztpraxis: Praxisausstattung I. Abschnitt - Mindestanforderungen Die Anforderungen an die Praxisausstattung bestehen aus folgender Basisausstattung der Arztpraxis: 1. Blutzuckermessgerät 2. EKG-Rekorder 3. Spirometer

Mehr

Die Gebührenkasse für den kommunalen und öffentlich-rechtlichen Sektor

Die Gebührenkasse für den kommunalen und öffentlich-rechtlichen Sektor Die Gebührenkasse für den kommunalen und öffentlich-rechtlichen Sektor 1 QUITTIERER - SOFTWARELÖSUNG FEATURES Der Quittierer ist eine leistungsstarke Gebührenkasse für den kommunalen und öffentlich-rechtlichen

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für F-SECURE PSB E- MAIL AND SERVER SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über

Mehr

Stundenerfassung Version 1.8

Stundenerfassung Version 1.8 Stundenerfassung Version 1.8 Dieses Programm ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe des Freischaltcodes ist verboten! Eine kostenlose Demo-Version zur Weitergabe erhalten Sie unter www.netcadservice.de

Mehr

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 1000 Stand 09/15

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 1000 Stand 09/15 Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 1000 Stand 09/15 Benötigen Sie Unterstützung* oder haben essentielle Fragen? Kundenbetreuung Tel.: +49 [0] 89 66086-230 Fax: +49 [0] 89 66086-235 e-mail: domusnavi@domus-software.de

Mehr

Fleischhacker MediConnect 2 Systemanforderungen

Fleischhacker MediConnect 2 Systemanforderungen Fleischhacker MediConnect 2 Systemanforderungen MediConnect 2 Version: 2.6.0 Author: Responsible: Original language: Thomas Oldenkott Fleischhacker GmbH & Co. KG Development Department German Last Update

Mehr

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Redisys Installation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Vorwort... 2 2. Vorbereitung zur Installation... 3 3. Systemvoraussetzungen... 4 4. Installation Redisys Version... 5 5.

Mehr

Installation LehrerConsole (für Version 6.2)

Installation LehrerConsole (für Version 6.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Installation LehrerConsole (für

Mehr

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen an diesem Dokument und den hierin beschriebenen Produkten ohne Vorankündigung

Mehr

Die Zeiterfassung für alle Fälle

Die Zeiterfassung für alle Fälle Die für alle Fälle Sicher Flexibel Modular Individuell Strukturiert Umfangreich Leistungsfähig Die Lösung für Ihren Erfolg Auch in Ihrem Unternehmen einer der wichtigsten Faktoren zum Erfolg. ZE.expert

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2013.1 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware... 3 3.1.2 Software...

Mehr

Hardware-Empfehlungen PrefSuite V2008

Hardware-Empfehlungen PrefSuite V2008 Hardware-Empfehlungen PrefSuite V2008 Für Versionsstand PrefGest 2008.1.0.1142 Im Folgenden die von PrefSuite vorgeschlagenen Voraussetzungen: Systemvoraussetzungen für den SQL-Server Systemvoraussetzungen

Mehr

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung SFKV MAP Offline-Erfassungstool Autor(en): Martin Schumacher Ausgabe: 16.02.2010 1. Allgemein Damit das Offlinetool von MAP ohne Internetverbindung betrieben werden kann, muss auf jedem Arbeitsplatz eine

Mehr

Softwarepakete für die Protokollierung

Softwarepakete für die Protokollierung pakete für die Protokollierung Prüfprotokolle dienen als Nachweis der einwandfreien Ausführung der durchgeführten Arbeiten und geben dem Kunden und dem beauftragten Unternehmen eine nachvollziehbare Dokumentation

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

Schnellstartanleitung Phonemanager 3

Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Revision: Dezember 2013 pei tel Communications GmbH Ein Unternehmen der peiker Firmengruppe www.peitel.de Einleitung Diese Schnellstartanleitung soll Ihnen helfen,

Mehr

PitStop Server 4 08 Upgrade von 3 Box Mac Win

PitStop Server 4 08 Upgrade von 3 Box Mac Win PitStop Server 4 08 Upgrade von 3 Box Mac Win Seite 1 / 5 PitStop Server 4.0/08 Upgrade von 3.x Box Mac/Win Enfocus PitStop Server ist das führende Werkzeug zum automatisierten Prüfen und Korrigieren von

Mehr

QCfetcher Handbuch. Version 1.0.0.10. Ein Zusatztool zum QuoteCompiler. Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen.

QCfetcher Handbuch. Version 1.0.0.10. Ein Zusatztool zum QuoteCompiler. Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen. Seite 1 QCfetcher Handbuch Ein Zusatztool zum QuoteCompiler Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen. Die neuesten Informationen gibt es auf der Webseite: http://finanzkasper.de/

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einernetzwerklizenz. Dieses Dokument

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz Anleitung Neuinstallation EBV Einzelplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

Enterprise Portal - Abbildung von Prozessen, SAP-Datenintegration und mobile Apps

Enterprise Portal - Abbildung von Prozessen, SAP-Datenintegration und mobile Apps Beschreibung Die führende Standard-Software, um Menschen und Informationen erfolgreich in Prozesse einzubinden. Intrexx Professional ist eine besonders einfach zu bedienende Software- Suite für die Erstellung

Mehr

P CALC Die Präferenzkalkulation

P CALC Die Präferenzkalkulation Beschreibung Die Europäische Gemeinschaft hat mit vielen Ländern Präferenzabkommen geschlossen. Waren, welche die jeweiligen Voraussetzungen erfüllen, werden beim Import in diesen Ländern mit einem niedrigeren

Mehr

Installation und Konfiguration des SQL-Server. Beispiel: SQL-Server 2008 Express. Seite 1 von 20

Installation und Konfiguration des SQL-Server. Beispiel: SQL-Server 2008 Express. Seite 1 von 20 Installation und Konfiguration des SQL-Server Beispiel: SQL-Server 2008 Express Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis 1. Installation SQL-Server 2008 Express... 3 1.1 Voraussetzungen für Installation SQL-Server

Mehr

SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider

SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider ANLEITUNG FÜR INSTALLATION UND BEDIENUNG SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider Produktvorteile Elektronisches Betriebstagebuch automatische Anzeige von: - Schichtdicken - Temperatur

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Kommunikation intelligent steuern. UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists. Systemvoraussetzungen

Kommunikation intelligent steuern. UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists. Systemvoraussetzungen Kommunikation intelligent steuern UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Unsere UpToNet Lösung ist für den Betrieb im Netzwerk (Client/Server Methode) oder

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

PASW Statistics für Windows Installationsanweisungen (Netzwerklizenz)

PASW Statistics für Windows Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) PASW Statistics für Windows Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von PASW Statistics 18 mit einer Netzwerklizenz. Dieses Dokument wendet sich

Mehr

Installationsanleitung. Ab Version 2.0.0.0

Installationsanleitung. Ab Version 2.0.0.0 Installationsanleitung Ab Version 2.0.0.0 1 Einleitung Bitte lesen Sie die Installationsanleitung zuerst aufmerksam durch, bevor Sie mit der Installation des Korrelatorprogramms fortfahren. Damit eine

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Webkonsole Tabelle 1. für die Webkonsole Browser Microsoftt Internet Explorer 8.0, 9.0, 10.0, 11.0 (32 und 64 Bit) Mozilla Firefox 38 (ESR), 39, 40 und 41 Google Chrome Microsoft

Mehr

Neuerungen PRIMUS 2014

Neuerungen PRIMUS 2014 SEPA Der Zahlungsverkehr wird europäisch Ist Ihr Unternehmen fit für SEPA? Mit PRIMUS 2014 sind Sie auf SEPA vorbereitet. SEPA betrifft auch Sie. Spätestens ab August 2014 gibt es vor der Single European

Mehr

KommunalRegie. Beitragswesen

KommunalRegie. Beitragswesen KommunalRegie Beitragswesen Übersicht Erläuterungen KommunalRegie Beitragswesen Systemanforderungen KommunalRegie ist ein Programm zur Verwaltung und Bearbeitung aller Verwaltungsvorgänge, mit und ohne

Mehr

tetraguard tetraguard Dokument: tetratools.today Revision: 1.2.1 Stand: 01.05.2004 Werkzeuge, entwickelt aus dem Alltag! http://www.tetraguard.

tetraguard tetraguard Dokument: tetratools.today Revision: 1.2.1 Stand: 01.05.2004 Werkzeuge, entwickelt aus dem Alltag! http://www.tetraguard. tetratools.today Werkzeuge, entwickelt aus dem Alltag! http://www.tetraguard.de/ Technisches Handbuch tetraguard Dokument: tetratools.today Revision: 1.2.1 Stand: 01.05.2004 tetraguard 2003 2004 1 Zeitmanagement

Mehr

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2 Version 3.2 Inhaltsverzeichnis ii / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang... 3 2 Voraussetzungen... 4 3 Die ersten Schritte... 5 4 Informationen und Hilfe... 12 1 Lieferumfang 3 / 12 1 Lieferumfang Zum

Mehr

Handbuch für prothea

Handbuch für prothea PRAXEN OFFICE UND THERAPIE ASSISTENT Software für Heilberufe nach 302 SGB V vom SRZH Handbuch für prothea Praxisverwaltungssoftware für Heilberufe Teil 4: Terminplanung Herausgegeben und erstellt vom Schweriner

Mehr

Disease- Management. CGM verbindet. Das Praxistool für edmp. André Brzenska, Berlin

Disease- Management. CGM verbindet. Das Praxistool für edmp. André Brzenska, Berlin Disease- Management. Das Praxistool für edmp CGM verbindet. André Brzenska, Berlin CGM DMP-ASSIST. Das Praxistool für edmp! Mit der KBV-zertifizierten Software CGM DMP-Assist von CompuGroup Medical erhalten

Mehr

1.5 Arbeiten mit der CD-ROM

1.5 Arbeiten mit der CD-ROM Seite 1 1.5 1.5 Mit der CD-ROM Verwarnung, Kündigung und Entlassung haben Sie ein Produkt erworben, das Ihnen den Zugriff auf ein weites Feld unterschiedlicher Dokumentvorlagen ermöglicht. In einfacher

Mehr

Um Panda Antivirus + Firewall zu installieren, müssen folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:

Um Panda Antivirus + Firewall zu installieren, müssen folgende Mindestanforderungen erfüllt sein: Panda Antivirus + Firewall 2008 INSTALLATION 1 Vorbereitung 1.1 Mindestanforderungen Um Panda Antivirus + Firewall zu installieren, müssen folgende Mindestanforderungen erfüllt sein: Prozessor: Pentium

Mehr

Installieren der desktop 2.0 Software

Installieren der desktop 2.0 Software Dieses Dokument enthält urheberrechtlich geschützte Informationen. Alle Rechte sind vorbehalten. Kein Bestandteil dieses Dokuments darf vervielfältigt werden. Copyright 2010 Geratherm Medical AG Systemanforderungen

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2014.1 Stand 10 / 2013 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013 Unterstützte Plattformen und Systemvoraussetzungen für KARTHAGO 2000 / JUDIKAT a) Unterstützte Plattformen Windows XP Home/Pro SP3 x86 Windows Vista SP2 x86 Windows 7 SP1 (x86/ x64) Windows 8 (x86/ x64)

Mehr

Systemkundenverwaltung. 2008 by Jörg Kunz, CH-4434 Hölstein

Systemkundenverwaltung. 2008 by Jörg Kunz, CH-4434 Hölstein Systemkundenverwaltung 2008 by Jörg Kunz, CH-4434 Hölstein Inhaltsverzeichnis Vorwort...3 Installation...3 Installationsvoraussetzungen...4 Systemkundenverwaltung...4 Systemkundenverwaltung...4 Hauptbildschirm...5

Mehr

CiKa-Verein. Funktionsübersicht. CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung.

CiKa-Verein. Funktionsübersicht. CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung. CiKa-Verein Funktionsübersicht CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung. Behalten Sie die Übersicht, für Ihre täglichen Routine arbeiten, die zumeist ehrenamtlich in der Freizeit

Mehr

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION Systemvoraussetzungen: Microsoft Windows 7: 32- oder 64-Bit-Prozessor, 2 GHz RAM (Minimum): 2 GB 250 MB verfügbarer Festplattenplatz Microsoft Vista mit installiertem Service Pack 2: 32- oder 64-Bit-Prozessor

Mehr

Leistungsbeschreibung. MWM-Pisa - Offerte. Die kostenlose GAEB-Angebotsbearbeitung für den Endanwender

Leistungsbeschreibung. MWM-Pisa - Offerte. Die kostenlose GAEB-Angebotsbearbeitung für den Endanwender Leistungsbeschreibung MWM-Pisa - Offerte Die kostenlose GAEB-Angebotsbearbeitung für den Endanwender Für unsere MWM-Pisa-Lizenznehmer steht nun die Anwendung MWM-Pisa-Offerte zur Verfügung. Um den Partnern

Mehr

Softwarepakete für die Protokollierung

Softwarepakete für die Protokollierung pakete für die Protokollierung Prüfprotokolle dienen als Nachweis der einwandfreien Ausführung der durchgeführten Arbeiten und geben dem Kunden und dem beauftragten Unternehmen eine nachvollziehbare Dokumentation

Mehr

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch HCADRESS - STANDARDVERSION Einfaches Erfassen der Daten Es können diverse Angaben über

Mehr

Installationsanleitung Volksbank Office Banking Mehrplatzinstallation

Installationsanleitung Volksbank Office Banking Mehrplatzinstallation Installationsanleitung Volksbank Office Banking Mehrplatzinstallation Inhalt Systemvoraussetzungen... 1 Hintergrund zur Installation... 1 Installation des DBMS auf einem Server... 2 Mehrplatz Installationsvarianten

Mehr