Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen"

Transkript

1 Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern notwendige PTFs. Dieser Newsletter enthält nur eine Auswahl dieser Informationen und ersetzt keinen Anruf bei der Beta Systems Produkt Hotline oder unserem Product Management Team. Auf Anregungen Ihrerseits werden wir gerne eingehen. Ebenso willkommen sind Erfahrungsberichte aus Ihrer Arbeit mit den Beta Systems Produkten sowie Tipps und Tricks, die Sie gerne an andere Nutzer der Beta Systems Produkte weitergeben möchten. Bitte wenden Sie sich hiermit an: Dieser Newsletter wird in Textform versendet. Er ist dadurch universell verwendbar und aufrufbar. Auf bunte Bilder möchten wir weiterhin verzichten. Also alles wie seit Ausgabe 1 vom und am besten zu lesen mit Courier New in Schriftgröße 10. Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter und auf der Beta Systems Documentation CD im Verzeichnis newsltr. Mit freundlichen Grüßen Das Team Strategischer Support: Christian Bressler, Eric Bouchart, Harald Gohlke, Adriana Heinze, Silvia John, Andreas Reihs

2 Beta Systems Support Newsletter Jahrgang - Ausgabe vom =========================================================================== News Telegramm - Eines der Highlights der neuen Produktgeneration Discovery ist der Log Formatter zur Analyse und Auswertung von SMF Records und Records im SMF- Satz-Format. In Planung ist eine programmtechnisch Erweiterung je nach Anforderung, um auch andere "Records" oder Logs auserten zu können. - Rückblick auf die Arbeitskreise Beta 91, Beta 92, Beta 93 - Es berichten Herr Lemke (Signal Iduna Gruppe) und Karl-Heinz Werner (Beta Systems, Produkt-Management) - News aus dem Trainingsbereich: Wir informieren Sie über neue Termine. - Die Beta Systems Webseite in neuer Gliederung und in neuem Gewand - davon sind auch die Supportseiten betroffen - Sie finden jedoch alle hier beschriebenen Optionen wieder. - Wichtige BSA-PTFs im Paket #T43V67 auf der Basis des BSA-Levels Obwohl der Beta Web Enabler V2.1 Bestandteil der Discovery Suite ist, "Discovery Web Enabler" heißt und eine neue Lizenz benötigt, können auch Agility-Kunden in den Genuß seiner neuen Funktionen kommen. Wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Beta Systems Vertiebsbeauftragten. Zum Discovey Web Enabler gehört auch der V2.1 AFP2PDF- und TXT2PDF- Konverter, der vor allem deutlich verbesserte Konvertierungsqualität für Unicode-Dokumente mitbringt. Agility-Kunden, die am V2.1 AFP2PDFund TXT2PDF-Konverter Interesse haben, dürfen diesen nutzen. Bitte wenden Sie sich an den Beta Systems Support, wenn Sie dies wünschen. =========================================================================== Inhalt: 1. Highlights der neuen Produktgeneration "Discovery" Heute: Der Log Formatter 2. Arbeitskreis Beta 92/Beta 93 vom bis in Kassel Schwerpunktthema: "Beta DCI - Next Generation" - Rückblick 3. News aus der LDMS-Entwicklung 4. News aus dem Servicebereich - Trainings 5. News aus dem Trainingsangebot der SI Software Innovation GmbH 6. Der Beta Systems Support auf der Beta Systems Webseite - Teil 8 7. Aktuelle Produktstände - I 8. Aktuelle Produktstände - II 9. Tipps und Tricks 10. PTFs/Updates/Patches

3 =========================================================================== 1. Highlights der neuen Produktgeneration "Discovery" Heute: Der Log Formatter Der Log Formatter ist eine neue Komponente in Discovery, die den aus der Agility Generation her bekannten SMF Reporter ablöst. Wie man aus dieser Historie schon erkennen kann, ist es möglich, mit dem Log Formatter SMF Records und Records im SMF-Satz-Format zu analysieren und auszuwerten. Es ist geplant, den Log Formatter programmtechnisch so zu erweitern, daß zukünftig auch andere "Records" oder Logs ausgewertet werden können. Damit hat der Log Formatter das Potenzial, zum Allround-Werkzeug für System-Administratoren, Qualitäts-Verantwortliche und Auditoren zu werden. Ein wesentliches Ziel in Discovery besteht darin, das Reporting im Sinne einer Eigen-Überwachung zu vereinheitlichen und zu verbessern. Dazu schreiben nun alle Discovery Produkte einheitlich SMF Records vom Subtype 51 für durchgeführte Änderungen an System-Einstellungen und Definitionen. Mit Hilfe des Log Formatters können diese in Form von täglichen und monatlichen Standard-Reports erfasst und dargestellt werden. Der LOG Formatter erzeugt als Ergebnis der durchgeführten Analyse Ergebnis-Darstellungen im XML- Format. Diese werden über mitgelieferte Style-Sheets in "schöne" HTML- Reports verwandelt, die der Anwender zur weiteren Analyse verwenden kann. Der Anwender soll aber auch über die Möglichkeit verfügen, eigene Reports mit Hilfe des Log Formatters zu erstellen. Dazu werden Beispiele in Discovery mit ausgeliefert, die an die eigene Fragestellung adaptiert werden können. Der Log Formatter ist Teil der neuen BSA (V6.1), die zum Discovery Framework gehört und damit zu jedem Discovery Produkt installiert wird (ja, bei mehreren Produkten nur einmal...). Vorhandene SMF Reporter-Jobs müssen an den Log Formatter manuell angepasst werden. Dies kann mit überschaubarem Aufwand auf Basis einer Standard-Vorgehensweise vom Anwender selbst durchgeführt werden. Alternativ ist die Abteilung Services von Beta Systems bei der Umstellung gerne behilflich. Allen Anwendern, auch solchen mit noch länger laufenden Agility Verträgen, wird empfohlen, möglichst frühzeitig auf die neue BSA (V6.1) "umzusteigen", der Log Formatter ist darin lizenz- bzw. lizenzkostenfrei enthalten. (KHWE) =========================================================================== 2. Arbeitskreis Beta 92/Beta 93 vom bis in Kassel Schwerpunktthema: "Beta DCI - Next Generation" - Rückblick Auf den Arbeitskreisen treffen sich Anwender und Vertreter von Beta Systems, um Requirements, Produkteinsatz und ähnliche Themen im Umfeld des jeweiligen Produktes zu diskutieren. Seit mehreren Jahren beginnt das Treffen mit dem Beta 92 Arbeitskreis (einen Nachmittag plus einen Vormittag) und wird dann mit dem Beta 93- Arbeitskreis (ebenfalls einen Nachmittag und einen Vormittag) fortgesetzt. Ein Teil der Besucher ist an allen Tagen präsent, einige Besucher kommen nur zum Beta 92 oder nur zum Beta 93 Arbeitskreis. Sehr erfreulich war der Umstand, dass der ca. 50 Personen fassende Meetingraum an allen drei Tagen voll besetzt war und deutlich mehr Teilnehmer als im Vorjahr registriert wurden. Der Beta 92 Arbeitskreis wurde von Herrn Smarsly (Signal-Iduna) geleitet und der Beta 93 Arbeitskreis von Frau Ploetz (DB Systel). (KHWE)

4 2.1. Der Beta 91 Arbeitskreis auf seiner ersten Tagung seit 2007 In diesem Jahr fand im Rahmen des Beta 92 Arbeitskreises die erste reguläre Sitzung des im Oktober 2013 neu gegründeten Beta 91 Arbeitskreises statt. Dieser Arbeitskreis wurde von Herrn Lemke (Signal-Iduna) geleitet. Alle Teilnehmer berichteten über interessante Use Cases in ihren Unternehmen. Es wurde vereinbart, bis zum nächsten Arbeitskreis verschiedene Use Cases näher zu untersuchen und zusammenzustellen. Um diesen interessanten Themen mehr Zeit zu geben, soll der Beta 91 Arbeitskreis ab 2015 am Nachmittag des dritten Meeting-Tages in den gemeinsamen Arbeitskreis Beta 91/Beta 92/ Beta 93 integriert werden. (KHWE) Herr Lemke schreibt in seinem Rückblick folgendes: "Im Rahmen des Arbeitskreistreffens BETA92/93 in Kassel fand der AK Beta 91 nach 04/2007 erstmalig wieder statt." Anm. d. Red.: Unterstützt wurde Herr Lemke durch Christian Bressler und Romy Dunkel, da Herr Kerstan als Projektleiter Entwicklung für Beta 91 erkrankt war und an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnte. "Teilnehmer von sieben Firmen waren anwesend, die sich und ihre firmenspezifischen Arbeitsweisen am ersten Tag vorstellten. Dabei stellte sich heraus, dass die allgemeine Akzeptanz von Beta 91 bei einigen Firmen nicht sonderlich hoch ist, bei anderen das Produkt hingegen sehr stark verdrahtet ist. Neben einem kurzen Abriss der historischen Entwicklung ist übereinstimmend auf die aktuelle und zukünftige Wichtigkeit der Abstimmung von EDV-Prozessen im SAP und besonders in der dezentralen Welt hingewiesen worden. Am zweiten Tag wurde durch die Anwesenden der Beschluss gefasst, den Arbeitskreis Beta 91 zukünftig in Kassel mitzuveranstalten. Gedanke hierbei war der mögliche Austausch mit Teilnehmern der anderen AKs sowie die Vermeidung weiterer Reisekosten. Abschließend wurden von Hr. Bressler und Fr. Dunkel die neuen Features von Beta 91 Discovery V6.1 und die Funktionsweise des Beta 92 EJM Agenten vorgestellt." (Jörg Lemke, Signal Iduna Gruppe) 2.2. Der Beta 92 Arbeitskreis Im Beta 92 Arbeitskreis wurde von Romy Dunkel die neue Beta 92 Discovery Version vorgestellt. Christian Bressler gab einen Überblick zu den Beta 92- Requirements. Vor zwei Jahren wurden vom Arbeitskreis die TOP 5 Requirements benannt, von denen mit Beta 92 Discovery drei erfüllt wurden und zwei noch offen sind. Bei den offenen Requirements handelt es sich um eine Oberfläche zum Batch- Search von Beta 92 und die Einbeziehung des z/os OPERLOGs in die Log Verarbeitung von Beta 92. Nach der Einschätzung in diesem Jahr war den Teilnehmern die Search Oberfläche wichtiger als die OPERLOG Verarbeitung. Im Umfeld der Langfrist DCI-Strategie "Data Center Intelligence" wurde die geplante Discovery Roadmap für 2015 dargestellt und mit den Teilnehmern diskutiert. Wichtige Punkte bezüglich Beta 92 sind die Verbesserung des HotStandby Verhaltens bei Agenten, die Verarbeitung des OPERLOG, die Verlagerung der Agenten Rules in das Discovery Agenten-Netzwerk, eine graphische Oberfläche für die Agentensteuerung und die Überarbeitung der Activity Logs im Sinne der Discovery Activity Logs, wie sie auch in anderen Discovery Produkten verfügbar sein werden. Es wurde darauf hingewiesen, daß die Road-

5 map noch in einer frühen Phase ist und noch nicht durch ein Product Board festgelegt wurde. In der Diskussion wurden keine Änderungswünsche genannt. (KHWE) 2.3. Der Beta 93 Arbeitskreis Auf dem Beta 93 Arbeitskreis stellte Thomas Koenig Beta 93 Discovery vor. Anschließend wurden die Requirements aus 2013 durchgesprochen, wobei eine Reihe in Beta 93 Discovery gelöst sind oder in der nächsten Beta 93 Discovery Version gelöst werden. Die Vorstellung des neuen Beta Log Formatters durch Thomas Koenig wurde von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen. Die Discovery Roadmap für 2015 wurde mit den Punkten "Multi-Document- Search" (früher: Batch Search), Reduzierung des Ressourcenverbrauchs, Vereinheitlichung der ISPF Oberfläche und Erweiterung der Event-Verarbeitung in Beta 93 durch das Beta 92 im Agenten-Netzwerk vorgestellt und diskutiert. Wichtigstes Anliegen der Teilnehmer war hierbei die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs. Das geplante Lösungskonzept zur "Multi-Dokumenten- Suche" (Batch-Search) wurde am Mittwoch von Thomas Koenig vorgestellt und von den Teilnehmern intensiv diskutiert. Daraus sind eine Reihe von Anregungen für die weitere Verfolgung des Themas entstanden. Mario Messer stellte dann zum Abschluss des Beta 93 Arbeitskreises den Ersatz für den (in Discovery nicht mehr unterstützen) Beta 93 Extended Output durch das Discovery Agentennetzwerk vor. (KHWE) 2.4. Resümee In den jeweiligen Abschluss-Runden haben die Teilnehmer ein sehr positives Fazit zur Veranstaltung gezogen. Seitens der Tagungsleiter wurde der Appell an die Teilnehmer gerichtet, zukünftig auch wieder mehr Anwendervorträge in den Arbeitskreisen zu präsentieren. Unterstützung seitens Beta Systems dafür wurde zugesagt. Das Thema "Discovery und die Vertragssituation in den einzelnen Unternehmen" nahm in den Diskussionen einen breiten Raum ein. Die Spanne auf der Kundenseite reichte dabei von Unternehmen, die Discovery demnächst einführen wollen bis zu Unternehmen, die einen noch lange laufenden Agility-Vertrag haben. Die Frage war immer, wie können wir als Benutzer (Administratoren) frühzeitig von Discovery profitieren. Seitens Beta Systems wurde empfohlen, den zuständigen Vertriebsmitarbeiter von Beta Systems einzuschalten. Von den Teilnehmern mit den lange laufenden Agility-Verträgen wurde der Wunsch geäußert, daß Beta Systems neue Funktionen (gemäß Requirements) auch noch für Agility bereitstellt. Einige Teilnehmer haben auch einen neuen Vertragstypus ins Gespräch gebracht, der dem Kunden bei grundsätzlich höheren Kosten den Zugang zu den neuesten Produkt-Innovationen ermöglicht. In den Vorstellungsrunden und in den Diskussionen haben die Teilnehmer viele Informationen bereitgestellt, wie "welche Produkte werden eingesetzt", "welche Versionsstände sind vorhanden", "welche Probleme treten derzeit auf", "welche Business Cases treten auf", "Besonderheiten in einzelnen Unternehmen". Diese Informationen werden in den nächsten Wochen noch ausgewertet. Das nächste Beta 91, 92, 93 Arbeitskreis-Meeting findet vom in Kassel statt. (KHWE)

6 Das Beta Systems Produktmanagement möchte hier die Gelegenheit nutzen und sich bei allen Teilnehmern auf Kunden- wie auch auf Beta Systems' Seite für die aktive Teilnahme bei der Vorbereitung und Durchführung des Arbeitskreises zu bedanken. Sie alle haben dazu beigetragen, den Arbeitskreis 2014 zu einer erfolgreichen und bereichernden Veranstaltung zu machen. (KHWE) =========================================================================== 3. News aus der LDMS-Entwicklung 3.1 LDMS/z - PTF ML Neuer Parameter für das LPCPARMx Option-Modul Es gibt einen neuen Parameter: LISTUK98. Dieser neue Parameter wird vom TP-Monitor benutzt und gilt für Änderungen des Listennamens über den Beta Business Client. Er gibt an, ob beim Ändern des Listennamens von einer Liste, für die k e i n Ukey98 vorgesehen ist, in eine Liste, für die Ukey98 vorgesehen ist, ein Ukey98 erstellt werden soll oder nicht. Der Default ist NO, d.h. es wird kein Ukey98 geschrieben. (BAWA) =========================================================================== 4. News aus dem Servicebereich - Trainings Liebe Kunden, In den letzten Newslettern hatten wir berichtet, dass wir neue Seminare in unser Seminarprogramm aufgenommen haben. Der erste dieser neuen Kurse, "Beta Produkt System Administration", hat im April stattgefunden und ist auf ein ausgesprochen positives Echo gestoßen. Den Bericht der Dozentin finden Sie weiter unten. Wir möchten Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass unser für den Sommer geplantes Beta 93 Agility Administration Seminar ( ) nicht stattfindet. Sie können sich jedoch gerne für unser nächstes Beta 93 Agility Administration Seminar vom bis zum anmelden. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Auch für das Seminar "Beta IT Compliance" möchten wir Sie auf eine Terminverschiebung aufmerksam machen: Der ursprünglich für die Tage geplante Kurs findet jetzt vom bis statt, so dass auch die Interessenten, die sich erst jetzt entscheiden, das Seminar besuchen zu wollen, sich noch anmelden können. Auch hier der Link für weitere Informationen: In den letzten beiden Abschnitten finden Sie einen kurzen Überblick über den Inhalt unseres Beta 92 Workload Integration Seminars und, wie immer, alle Seminartermine auf einen Blick. (SLJO) 4.1. Beta Produkt System Administration vom Der Kurs BNNSYS, der sich grundsätzlich mit der Installation, Konfiguration und Administration der 'Beta Produktlandschaft im Rechenzentrum' befasst, fand vom in Berlin statt. Kurz nach GA der Discovery Produkte konnten sich die Teilnehmer nach einem einführenden Überblick über die Neuerungen in Discovery ein eigenes Bild von den bereits hochgerüsteten Trainingssystemen und 'ihrem installierten Beta 93 Discovery' machen und mit diesen online arbeiten.

7 Ebenso Thema waren die verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten der Beta Systems Produkte untereinander basierend auf der von der Beta BSA bereitgestellten Funktionalität. OCF, XCF, X-System Router sind in der Schulungsumgebung installiert; deren aktueller Status und Konfiguration wurde von den Teilnehmern über ihr eigenes System mit den entsprechenden Kommandos bzw. unter Verwendung des BSA Service Managers abgefragt und überwacht. Mit dem in Discovery für alle Kunden verfügbaren Beta Log Formatter konnten die Teilnehmer mit Hilfe der unterstützenden ISPF-Oberfläche und den von Beta 93 darin bereitgestellten Reports eine SMF-Satzauswertung durchführen und das Ergebnis via Beta 93 Host im Beta Web Enabler als Tabelle aufbereitet anzeigen. Wir bedanken uns bei den Teilnehmern für ihr Interesse und den regen Erfahrungsaustausch auch untereinander im Kurs Beta Produkt System Administration. Diesen Kurs möchten wir Ihnen gerne empfehlen. Der nächste Termin findet vom statt. Hierzu finden Sie weitere Informationen unter: (REHO) 4.2. Beta 92 Workload Integration vom Das Seminar Beta 92 Workload Integration, das vom bis stattfindet, macht Sie mit der Installation, Implementation und Administration von Beta 92 und dem integrierten Beta 92 EJM (Enterprise Job Manager) vertraut. Sie erkennen schon am Namen des Seminars - im letzten Jahr hieß das Seminar noch "Beta 92 Seminarwoche" - dass wir den Inhalt erweitert haben. Somit "lohnt es sich" auch für alte Beta 92-Hasen oder Anwender/Administratoren, die die Beta 92 Seminarwoche besucht haben, sich auch für diesen Kurs anzumelden und nach Berlin zu kommen. Hier in Stichworten die Inhalte dieses neu konzipierten Seminars "Beta 92 Workload Integration" - Konzept und Aufbau, Funktionen der ISPF Benutzeroberfläche - Erweiterungen und neue Funktionen - Auswertung/Ausgabe: Recherche/Filtern/Drucken/Mailen - Beta Web Enabler: Aktivierung / Einsatzszenarien - Beta 92-Definitionen: Allgemeine, Reader, Scan, NoError, Log-Definitionen, Events - Systemoptionen, Readeroptionen, LST-Parameter und Optimierung - JES und Beta 92 - eine Symbiose - Dynamische Layouts im ISPF und Beta Web Enabler - Verwaltung und Wartung - Archivierungsfunktionen - Beta 92 Scan-Definitionsketten - Optimierte Syslog-Verwaltung - Beta 92 Datenbank Maintenance - Batch- und Datenbank-Utilities - Security (RACF) - Nachvollziehbarkeit (AAL, SMF) - BSA Service Manager - Lizenzmanagement, -update - BSA Reportgenerator - Beta 92 im unternehmensweiten Einsatz - EJM Installation und Administration - WLB Installation und Administration

8 - Agenten auf diversen Plattformen - OSY-Logprocessing - Enterprise-weiter Dateitransfer - Eventmanagement/-handling - ETF, EVT Installation und Administration Weitere Informationen zu unserem Beta 92 Workload Integration Seminar finden Sie unter: (SLJO) 4.3. Terminplanung 2014 auf einen Blick Seminarbezeichnung Seminarkürzel Termin *) Beta IT Compliance BITCPL Einführung LGF oder SinglePoint of Information DCILGF Beta 92 Workload Integration B92WLI Beta 93 Agility Administration B93ADM Beta 93 Agility Advanced B93ADV Beta Produkt System Administration BNNSYS *) Änderungen vorbehalten Weitere Informationen zu diesen und anderen Seminaren finden Sie zusammen mit unserem Seminarkatalog auf unserer Webseite: Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Online-Oberfläche für ein Seminar anzumelden oder eine Anfrage zu stellen. Selbstverständlich vereinbaren wir gerne weiterhin mit Ihnen individuelle Seminare außerhalb unseres Seminarangebotes sowie Inhouse-Schulungen und Workshops mit der Möglichkeit, uns ganz nach Ihren detaillierten Bedürfnissen und Kenntnissen zu richten. Bitte wenden Sie sich hierzu gerne weiterhin an (SLJO) =========================================================================== 5. News aus dem Trainingsangebot der SI Software Innovation GmbH Aktuelle Termine, wichtige Neuigkeiten aus unserem Trainingsangebot sowie die Möglichkeit, sich online zu unseren Kursen anzumelden, finden Sie immer unter (SAHE)

9 =========================================================================== 6. Der Beta Systems Support auf der Beta Systems Webseite - Teil 8 Wir setzen hier die kleine Serie fort, in der wir Ihnen in loser Folge die verschiedenen Möglichkeiten nahebringen wollten, die sich Ihnen im Supportbereich auf unserer Webseite bieten. Vielleicht haben Sie es ja schon gesehen: Im Rahmen des Launches der Beta Systems Discovery Produktgeneration wurde unsere Website grundlegend erneuert und erweitert. - Lassen Sie uns bitte vorab einige Worte dazu verlieren... Unser Webauftritt gliedert sich ab sofort in 4 Teilbereiche, mit denen jeweils unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden. Neben fachbezogenen Themen stehen dabei die unterschiedlichen Use-Cases und Fachbereiche im Mittelpunkt. Auf der Unternehmensseite finden Sie allgemeine Informationen zu Beta Systems, zur Geschichte, zur Mission, zum Portfolio, zu Stellenausschreibungen sowie zu News und Events, Adressen und Telefonnummern. Die Seite (Data Center Intellicence) richtet sich an alle Anwender der Beta Systems "Klassik Produkte", und (Identity Access Management) an die Anwender der IAM-Produkte. Sie präsentieren u.a. das Portfolio produkt-, lösungs-, rollen- oder branchenorientiert. Neu implementiert ist das Beta Systems Support Portal: Dort finden Sie alle hier bereits beschriebenen Support Optionen, die Sie bislang nach Betätigen des roten Reiters "Support" auswählen konnten. (So auch die Seite "Produkte und Kompatibilität", über die wir im letzten Newsletter berichtet haben.) Entweder Sie rufen die Seite direkt auf, oder Sie betätigen den Link "Support Portal", den Sie auf jeder Seite in der obersten Zeile finden können, zusammen mit "Beta Systems", "Data Center Intelligence" und "Identity Access Management", egal welche Seite des Webseite Sie sich gerade anzeigen lassen. (ANRE) 6.1. Heute: > Support > Produkte und Kompatibilität > "Kompatibilität" und "Kompatibilitätslisten" Im letzten Newsletter 114 haben wir Ihnen die neue Seite "Produkte und Kompatibilität" vorgestellt und deren Aufteilung in drei Seitenbereiche. In der Mitte in tabellarischer Form die Produktständeübersichten und auf dem Bildschirm rechts, angeordnet in zwei Gruppen "Kompatibilität" und "Kompatibilitätslisten", weiterführende Links zum jeweiligen Thema. "Kompatibilität" und "Kompatibilitätslisten" hört sich auf den ersten Eindruck gleich an. Wir haben uns bemüht, allgemeine Informationen (Kompatibilität) von spezielleren Informationen zu trennen. Unter Kompatibilität finden Sie Hinweise zum Einsatz von Beta Systems "Klassik Produkten" auf IBM-Maschinen bzw. zur Kompatibilität unter z/os, Hinweise zu notwendigen PTFs und eine Einladung, auf dem Beta Systems-ftp- Server nach empfohlenen PTFs zu schauen. Letzterer Einladung brauchen Sie als regelmäßige Newsletter-Leser nicht nachzukommen, denn auf dem Beta Systems-ftp-Server veröffentlichen wir nur PTFs, PTF-Pakete und Patches, die wir hier im Newsletter benennen und beschreiben. Wenn Sie die weiterführenden Links der anderen Gruppe "Kompatibilitätslisten" aufrufen, werden Sie gebeten, sich mit Ihrem User, den Sie für diese Inhalte benötigen, anzumelden.

10 Die "Kompatibilitätslisten" enthalten vor allem Informationen, für welche Plattformen und deren Betriebssystemversionen vor allem die Produkte für UNIX, Linux, z/linux, USS, Windows, sowie SAM und LDMS verfügbar sind. Geplant ist auch, hier Übersichten anzuordnen, welche Beta Systems- Produkte untereinander kompatibel sind. Diese und die entsprechende Übersichten für die "Discovery"-Produktgeneration werden derzeit erarbeitet. Wir nehmen sie in den Newsletter und in die Web-Seite auf, sobald sie uns abgestimmt und freigegeben vorliegen. (SLJO) =========================================================================== 7. Aktuelle Produktstände - I Die folgende Vorbemerkung gehört eigentlich i n das Kapitel Produktstände hinein - wir wissen aber von uns selber, wie es mit der Gewohnheit ist... Schnell wird in einem Kapitel, dessen Struktur man seit Jahren kennt, etwas überlesen... Daher haben wir folgende Vorbemerkungen aus dem Kapitel herausgezogen und sie ihm vorangestellt... Neu ist ein Unterkapitel für die Produkte der Discovery Suite. Da die Agility- und Discovery-Produkte noch eine Weile nebeneinander existieren werden, können Sie sich hier und auf der Beta Systems Webseite auch noch eine Weile über die Produktstände beider Produktfamilien informieren. Die Übersicht für den Beta Web Enabler wurde konsolidiert: Es gibt nur e i n e n Connector mit e i n e m technischen Entwicklungsstand. Mit welchen Backends kommuniziert wird bzw. kommuniziert werden darf, ist eine Frage produktbezogener Lizenzen. Die Kommunikation zu Beta 92 und zum Beta UX und dessen AddOns/Komponenten benötigt keine separate Komponente wie den Connector und erfolgt über die im Web Enabler bereits integrierte "Java BSA" und den CI (Communication Integrator, STC auf dem z/os). Auch hier entscheidet sich über die Lizenz, mit welchen Backends kommuniziert werden darf. Das ist der Grund, weshalb die "Produkte" Beta 93 - Web Connector, Beta 93 - FR - Web Connector und Beta UX Global Index - Web Connector aus der Übersicht entfernt wurden. (LABT) =========================================================================== 8. Aktuelle Produktstände - II 8.1. Allgemeines Die folgenden Tabellen enthalten die jeweils höchsten Produktstände. Hinweis 1: Alle Beta Systems-Agility- und -Discovery-Produktstände, die in Wartung sind, sowie deren Kompatibilität zu IBM z/os können Sie leicht der Beta- Systems-Web-Seite entnehmen: Hinweis 2: Seit z/os 1.10 stehen sogenannte "Beta Systems z/os 1.10 Support PTFs" zur Verfügung. Diese müssen auch für die höheren z/os Releases installiert sein.

11 Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte folgender Internetseite: Falls Sie Fragen haben oder Hinweise, senden Sie uns bitte einfach eine kurze Mail, vielen Dank. (ANRE) 8.2. Beta Systems Produkte und Komponenten der Agility Suite Die Tabelle zeigt die aktuellsten Produktlevel mit ihrem Freigabedatum. In der letzten Spalte steht zur Information der BSA-Stand zum Zeitpunkt der GA-Freigabe und Auslieferung der entsprechenden Produktversion. Die Produkte können und sollen mit dem höchsten BSA-Stand eingesetzt werden (Zeile 1 und 2). Dieser ist Basis für Fehleranalyse und -behebung. Status Produkt Version Level PTF-Stand Freigabe BSA BSA highest Level V4R3-05 PBS BSA highest Stand alone CD V4R3-05 PBS Beta 77 Agility V4R1 V4R1-00 PSM Beta 85 V2R2M2 BMM2200/ n/a Beta 88 Agility R3 V4R8-01 New Beta 89 Agility R1 V4R1-01 PSI Beta 91 Agility R2 V4R4-00 PQM Beta 92 Agility R2 SP2 V4R5-04 POM Beta 93 Agility R2 V4R3-03 PPM Beta 93 Agility FR R2 V4R3-02 PIR Beta 93 Agility DT R2 V4R3-00 PTO Beta SMF Reporter V4R3 PBS FR = Fast Retrieval (Beta 97) DT = Document Transformer (Beta 39) Beta Systems Produkte und Komponenten der Discovery Suite Die Tabelle zeigt die aktuellsten Produktlevel mit ihrem Freigabedatum. In der letzten Spalte steht zur Information der BSA-Stand zum Zeitpunkt der GA-Freigabe und Auslieferung der entsprechenden Produktversion. Die Produkte können und sollen mit dem höchsten BSA-Stand eingesetzt werden (Zeile 1). Dieser ist Basis für Fehleranalyse und -behebung. Status Produkt Version Level PTF-Stand Freigabe BSA BSA highest Level V6.1 V6R1-00 PBS Beta 88 Discovery V6.1 V6R1-00 New Beta 91 Discovery V6.1 V6R1-00 PQM Beta 92 Discovery V6.1 V6R1-00 POM Beta 93 Discovery V6.1 V6R1-00 PPM Beta 93 Discovery FR V6.1 V6R1-00 PIR FR = Fast Retrieval (Beta 97) Hinweis: Beta 93 Discovery Data Privacy (ehemals Beta 93 Document Transformer) hat momentan den Zustand "Managed Available" und wird derzeit unter Kontrolle der Abteilungen Entwicklung und Services den Lizenzkunden zur Verfügung gestellt.

12 8.4. Beta Systems Produkte für UNIX, Linux, z/linux, USS, Windows Status Produkt Version Freigabe A4DP V1.2 SP Beta 88 Web Helpdesk

13 8.6. Beta Systems Produkte der SAM-Produktfamilie Status Produkt Version PTF Freigabe neu SAM Enterprise V1R1 JK1053 Mai 14 SAM Password Synchronization V Aug. 12 SAM Password Reset V Aug. 12 SAM Rolmine V1R4 Mai 10 SAM Business Process Workflow V1R1 JK1025 Nov Beta Systems Produkte der Garancy-Produktfamilie Status Produkt Version Freigabe Garancy Access Intelligence Manager Okt Verfügbarkeitsinformationen der Beta Systems Produkte für UNIX, Linux, z/linux, USS und Windows für unterschiedliche Betriebssysteme: Wenn Sie noch Fragen zu den Verfügbarkeitsinformationen haben, die mit dieser Übersicht nicht beantwortet werden, dann wenden Sie sich bitte an (ANRE) 8.9. Unterstützte Plattformen der SAM Enterprise Connectoren Hinweis: Vor dem erstmaligen Besuch ist auch hier eine Registrierung erforderlich. (ANRE) Unterstützte Plattformen der LDMS-Produktfamilie Hinweis: Vor dem erstmaligen Besuch ist auch hier eine Registrierung erforderlich. (CLMO)

14 =========================================================================== 9. Tipps und Tricks 9.1. BSA-Sammel-PTF Member #T43V67 Im Rahmen von Optimierungsmaßnahmen bei einigen Kunden bereits erfolgreich eingesetzt, raten wir dringend zur Installation der BSA PTFs #T43V67 auf der Basis des BSA-Levels Hintergrund: - Performanceengpässe, da nicht in jeder Situation der optimale Datenbankkey gefunden wurde. - Problem im Beta 93/Beta 97 Reader, das zu undefinierten Zuständen bzw. Reaktionen bei den genannten Readern führen kann - Ermöglichung des Datenbankstatus-Updates bei der Datenbankerweiterung aus dem Online. Bitte schauen Sie hier: ftp://ftp.betasystems.com/pub/bsa/v4r3/ptfs/ (ANRE) 9.2. Der Beta Web Enabler V2.1 und dessen zugehörige Konverter für Agility? Bei folgenden Informationen waren wir nicht so recht sicher: Hier hin, zu den (technischen) Tipps und Tricks, oder nach weiter oben, zu den Produktankündigungen oder den "News aus der Entwicklung". Wir haben uns dann entschieden: Hierher. Es sind eben Tipps und Tricks zur besseren Nutzung und zur Stabilisierung Ihres Beta Web Enablers (dennoch: die Informationen kommen vom Produktmanagement...) Der Beta Web Enabler V2.1 ist Bestandteil der Discovery Suite, heißt "Discovery Web Enabler" und benötigt eine neue Lizenz. Da der Discovery Web Enabler kompatibel ist zu den aktuellen Backend Systemen der Agility-Produktgeneration, können auch Agility-Kunden in den Genuß der neuen Funktionen des Discovery Web Enablers kommen. Wenn Sie hieran Interesse haben, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Beta Systems Vertiebsbeauftragten. Und hier noch ein Goodie für Agility-Kunden, wofür Sie sich nicht an Ihren zuständigen Beta Systems Vertriebsbeauftragten wenden müssen: Mit dem Discovery Web Enabler wurde auch die Konvertierungssoftware auf den neuesten Stand gebracht, die vor allem deutlich verbesserte Konvertierungsqualität für Unicode-Dokumente mitbringt. Es wurde entschieden, daß auch Agility-Kunden den V2.1 AFP2PDF- und TXT2PDF- Konverter nutzen können. Bitte wenden Sie sich an den Beta Systems Support, wenn Sie dies wünschen. Sie bekommen dann ein Installationspaket, entpacken die Installationsdatei wie gewohnt und konfigurieren den Konverter. Der läuft dann mit dem bestehenden Lizenz Key. (KHWE) 9.3. LDMS/z: Einfügen in Bundle Scheduler Queue beschleunigen Wenn der LDMS/z Separator LMSSEPR eine Liste in sehr viele Reports aufteilt, können auch sehr viele Requests für den Bundle Scheduler entstehen. Der Parameter BQNCRCD im SMSPARMx Optionmodul beschleunigt das anschließende Einfügen in die Bundle Scheduler Queue. Mit ihm entfällt die übliche Prüfung, ob ein ankommender Request aus dem LDMS/z Separator oder SSI für einen neuen Report bereits in der LMSBSCH-Queue vorhanden ist.

15 Hinweis: Der LMSSEPR beginnt mit der Erstellung der LMSBSCH-Requests erst, wenn die Separierung der Liste abgeschlossen ist. Sollte ein Mitarbeiter in der Zeit zwischen Erstellung eines Reports und Erstellung des LMSBSCH-Requests den LMSBSCH-Request manuell erstellen, so kommt der LMSBSCH-Request des LMSSEPR doppelt in die Queue und der Report wird 2 mal gedruckt. (BAWA) 9.4. LDMS/p + Beta Business Client: Haben Sie sich nicht auch schon einmal gefragt, wozu die verschiedenen Module und Produkte zum Beta Business Client und LDMS/p eigentlich gut sind? - Z.B. der xspooler? Mit diesem Produkt können Sie - als End-Anwender oder Adminstrator einzelne Dokumente per Drag&Drop direkt ins Archiv (LDMS/z oder Beta UX) stellen. - im Rechenzentrum per Batch-Prozess automatisch Dokumente ins Archiv stellen, sobald diese in einer vordefinierten Ordnerstruktur zur Verfügung stehen. Somit sind Herkunft und Art der Dokumente frei wählbar. - An Ihren Arbeitsprozeß angepasst können Dokumente zuerst dezentral per Stamp aufbereitet, dabei z.b. mit Indexwerten versehen und anschließend per xspooler ins Archiv gestellt werden. Die Indexwerte werden ins Archiv übernommen. - Über spezielle Schnittstellen können beim Uploadprozess weitere logische Schritte eingefügt werden. So wurde z.b. ein Kundenprojekt zur Nachsignatur existierender Dokumente umgesetzt. (CLMO) =========================================================================== 10. PTFs/Updates/Patches Die aktuellen Beta Web Enabler Patch Level Wie von vielen Kunden erbeten, nennen wir Ihnen hier die aktuellen Patch- Level des Beta Web Enablers und seiner zugehörigen Komponenten. Diese werden unregelmäßig bzw. teilweise in dichterer Frequenz freigegeben als unser Newsletter. Und da somit der aktuellste Level vom hier genannten abweichen kann, stellen wir sie auf dem ftp-server absichtlich nicht bereit. Eine präventive Installation bei sonst fehlerfrei laufendem System ist nicht nötig. Im Problemfalle fordern Sie den aktuellen Level bitte von unserem Support Center an, um für Fehleranalyse und -behebung auf dem aktuellsten Stand zu sein.

16 Beta Web Enabler 1.8 ear-file-patch 30 - ( :05:24) Download von Dokumenten als txt immer mit der extension *.txt DocBrowser - Highlighten von Treffern verbessert Connector - connector-patch 22 entspricht Connector GA-Level letzter Patch für Connector V1.8 connector-patch 21 - <JDMCS build ( )> <JDMC build ( )> Konsolidierung und Kumulierung aller bisherigen Patches Konsolidierung mehrerer Spezialfixes, Entfernung von Testcode Converter 1.9 Patch 02 - build ( ) JBridge( ) möglicher Konvertierungsfehler bei DownloadMode=file Lizenzserver Patch Rev:2895 ( :05:08) Context path angepaßt für JBoss6 (bsslicsrv-war -> bsslicsrv) Beta Web Enabler 1.9 neu ear-file-patch 05 - ( :45:30) Beta UX - Treffernavigation optimiert Beta 97 - Anzeige von Ressourcen in Trefferlisten Connector - connector-patch 04 entspricht Connector GA-Level connector-patch 03 - JDMC 1.9 Patch: 3, Rev: ( :57:37) JDMCServer-Version = JDMC 1.9 Patch: 1 ( :37:20) DocBrowser - Überlagerte Anzeige bei CC 0x13 Verbesserung bei Anzeige von Notizen Converter n/a Lizenzserver - n/a Discovery Web Enabler 2.1 neu ear-file-patch - GA neu neu neu Connector connector-patch - GA Converter converter-patch - GA Lizenzserver -? bsslicsrv-patch GA

17 10.2. Sonstige PTFs und Patches Aus unserer Erfahrung in der Arbeit mit den Produkten und auf Grund von Empfehlungen unseres Support Centers stellen wir Ihnen hier wichtige Produkt- und BSA PTFs vor. Bitte lesen Sie die zugehörigen kurzen Hinweise sorgfältig und, bei Bedarf, installieren Sie diese PTFs. BSA, V4R3-05 #T43V67 - Sammel-PTF-Member - bitte vollständig installieren Performanceengpässe, Beta 93/Beta 97 Reader-Problem, Datenbankstatus-Update Bei Bedarf fordern Sie diese bitte bei unserem Support Center unter an. Seit finden Sie hier veröffentlichte PTFs und Build-Levels auch auf unserem ftp-server zum Download. ftp://ftp.betasystems.com/pub Wenn Sie die PTFs mit RECEIVE SYSMODS LIST. installieren, stehen Ihnen die Textinformationen aus den PTFs im SMP/E- Protokoll zur Verfügung. (ANRE)

18 =========================================================================== *********************************************************************** * Diesen Newsletter können Sie und Ihre Kollegen abonnieren * * bzw. abbestellen. * * Senden Sie dazu eine mit dem Betreff * * 'Bestellung Newsletter' oder * * 'Abbestellung Newsletter' * * an * * * * Weitergabe und Verbreitung der Informationen sind hiermit * * unter Angabe der Quelle (Beta Systems Support-Newsletter) * * ausdrücklich erlaubt. * * * * Redaktion: * * (ADHE) Adriana Heinze - * * (ANRE) Andreas Reihs - * * (CXBR) Christian Bressler - * * (ERBO) Eric Bouchart - * * (HAGO) Harald Gohlke - * * (SLJO) Silvia John - * * * * (SAHE) Sabine Henke - Technical Documentation * * (CLMO) Claudia Mößner - Manager QA, Support & Training * * (KHWE) Karl-Heinz Werner - Senior Mgr. Corporate Product Mgmt. * * (BAWA) Barbara Wacker - Customer Service & Support, QA * * (LABT) Lars Bäter - Quality Assurance * * (REHO) Renate Hoffmann - Consulting * * * * Gastautor: * * Jörg Lemke, Signal Iduna Gruppe * * * * Bitte richten Sie allgemeine Fragen, Kritik, Anregungen und * * Veröffentlichungswünsche an die Adresse * * * * * * Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der * * Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter * * * * Die Aufstellung PTFs/Updates in unserem Newsletter und die * * Zusammenstellung auf dem ftp-server enthalten n i c h t a l l e * * vorhandenen PTFs. Bitte setzen Sie sich mit Wünschen nach Updates, * * PTFs und aktuellen Produktversionen mit der zuständigen Produkt- * * Hotline in Verbindung, denn auch wir sind nicht gefeit vor Zahlen- * * drehern in unseren Aufstellungen. * * * * Disclaimer: * * Wir übernehmen keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit der * * im Newsletter getroffenen Aussagen. Aus den Informationen im News- * * letter leiten sich weder Eigenschaftszusicherungen ab noch können * * daraus Ansprüche auf entsprechende Entwicklungen in der Zukunft be- * * gründet werden. * * * *********************************************************************** * Strategischer Support - 7/24 Service * * * * 7/24 Service Nummer: * ***********************************************************************

- "Discovery" - die neue Generation der Beta Systems DCI-Produkte, wurde planmäßig zum Ende März freigegeben!

- Discovery - die neue Generation der Beta Systems DCI-Produkte, wurde planmäßig zum Ende März freigegeben! Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

- Einladung zum Arbeitskreis in Kassel - 13. bis 15. April 2015

- Einladung zum Arbeitskreis in Kassel - 13. bis 15. April 2015 Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

- Wir wünschen Glück und Gesundheit für das Neue Jahr 2015!

- Wir wünschen Glück und Gesundheit für das Neue Jahr 2015! Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 73-10. Jahrgang - Ausgabe vom 15.02.2009 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 73-10. Jahrgang - Ausgabe vom 15.02.2009 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 94-12. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2011 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 94-12. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2011 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 92-12. Jahrgang - Ausgabe vom 30.6.2011 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 92-12. Jahrgang - Ausgabe vom 30.6.2011 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 58-8. Jahrgang - Ausgabe vom 31.3.2007 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 58-8. Jahrgang - Ausgabe vom 31.3.2007 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 86-11. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2010 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 86-11. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2010 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Support Newsletter 48-6. Jahrgang - Ausgabe vom 31.12.2005 ===========================================================================

Beta Support Newsletter 48-6. Jahrgang - Ausgabe vom 31.12.2005 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 81-11. Jahrgang - Ausgabe vom 15.02.2010 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 81-11. Jahrgang - Ausgabe vom 15.02.2010 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 61-8. Jahrgang - Ausgabe vom 15.8.2007 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 61-8. Jahrgang - Ausgabe vom 15.8.2007 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

DISCOVERY POWER. Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de

DISCOVERY POWER. Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de DISCOVERY POWER Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de WAS IST NEU? Easy-to-use Web Interface Beta Web Enabler Verbesserte Suchmaske für alle Dokumente und Logfiles Einfache Anpassung

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 99-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.5.2012 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 99-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.5.2012 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 98-13. Jahrgang - Ausgabe vom 30.3.2012 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 98-13. Jahrgang - Ausgabe vom 30.3.2012 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Jahresübersicht der Newsletter ****************************************

Jahresübersicht der Newsletter **************************************** Jahresübersicht der Newsletter **************************************** Ausgabe 1 vom 15.02.2000 1.Y2K: Kein Problem 2. Beta92 V331 - Erste Erfahrungen 3. Beta93 hohe Stabilität durch V3R2M1 3.1. Tips/Hints

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 87-11. Jahrgang - Ausgabe vom 15.11.2010 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 87-11. Jahrgang - Ausgabe vom 15.11.2010 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 97-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.2.2012 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 97-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.2.2012 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

- Freigabe von PTF-Paketen für Beta 93 Agility R2, Beta 93 Agility R2 Fast Retrieval und Beta 92 Agility R2

- Freigabe von PTF-Paketen für Beta 93 Agility R2, Beta 93 Agility R2 Fast Retrieval und Beta 92 Agility R2 Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Seminarangebot [2014]

Seminarangebot [2014] Seminarangebot [2014] Herzlich Willkommen bei den Beta Systems-Seminaren!»Es ist nicht genug zu wissen man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen man muss auch tun.«johann Wolfgang von Goethe

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 70-9. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2008 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 70-9. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2008 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 101-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.8.2012 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 101-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.8.2012 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 79-10. Jahrgang - Ausgabe vom 15.11.2009 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 79-10. Jahrgang - Ausgabe vom 15.11.2009 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter

Ein Newsletterarchiv finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

Release Notes scvenus 2.2.0

Release Notes scvenus 2.2.0 Release Notes Juli 2005 IT Services Release Notes scvenus 2.2.0 Operational Concepts Security Solutions Was ist neu? Unterstützte Betriebssysteme Vertrieb E-Mail-Support / Mailinglisten Webportal / Schulung

Mehr

Enterprise Program Management

Enterprise Program Management Enterprise Program EPM Add-on Module und Erweiterungen Agenda Überblick - und operatives Reporting Ressourcen- und Zugriffsmanagement SAP Schnittstelle Task Comments & Activity Report Business Application-

Mehr

Die Erkenntnis von gestern muss heute mit einem neuen. 19.06.2009 TEAM - Ihr Partner für IT 2

Die Erkenntnis von gestern muss heute mit einem neuen. 19.06.2009 TEAM - Ihr Partner für IT 2 Beratung Software Lösungen Integration von Reporting Tools in Oracle ADF 11g Applikation Der Inhalt dieses Vortrages beruht auf den Erfahrungen und Erkenntnissen zu einem bestimmten Zeitpunkt und unter

Mehr

NAH DRAN AM KUNDEN. Data Center Intelligence Consulting DCI BUSINESS PROCESSES IT-INFRASTRUCTURE LOG & SECURITY INFORMATION MANAGEMENT

NAH DRAN AM KUNDEN. Data Center Intelligence Consulting DCI BUSINESS PROCESSES IT-INFRASTRUCTURE LOG & SECURITY INFORMATION MANAGEMENT NAH DRAN AM KUNDEN Data Center Intelligence Consulting BUSINESS PROCESSES OUTPUT MANAGEMENT & ARCHIVING LOG & SECURITY INFORMATION MANAGEMENT DCI MAINFRAME ACCESS MANAGEMENT COMPLIANCE & JOB MANAGEMENT

Mehr

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre -

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - technologisch betrachtet http://www.aspoint.de 1 Unsere vier Säulen heute e-waw modulare Warenwirtschaft für iseries evo-one Organisation und CRM

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

CA Outbound Dialer-Modul. Operation Manual v1.0

CA Outbound Dialer-Modul. Operation Manual v1.0 CA Outbound Dialer-Modul Operation Manual v1.0 Poltys, Inc. 3300 N. Main Street, Suite D, Anderson, SC 29621-4128 +1 (864) 642-6103 www.poltys.com 2012, Poltys Inc. All rights reserved. Die Informationen,

Mehr

Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0

Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0 Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0 CMIAXIOMA Release 15.0 Seite 2/12 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 4 1.1 Support Lifecycle Policy... 4 1.2 Test Policy... 4 1.3 Systemübersicht... 5 2 Softwarevoraussetzungen...

Mehr

ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2

ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2 ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2 11 gute Gründe für den Umstieg / Upgrade 1. Benutzerfreundlichkeit 2. Performance 3. Sicherheit 4. CloudHub 1.3 5. Kostenloser Upgrade 6. Business Service Management 7. Authentifikation

Mehr

Business Application Framework für SharePoint Der Kern aller PSC-Lösungen

Business Application Framework für SharePoint Der Kern aller PSC-Lösungen Business Application Framework für SharePoint Der Kern aller PSC-Lösungen Überblick pscbaf Dieses Dokument liefert die Antworten auf folgende Fragen: Was ist das Portal Systems Business Application Framework

Mehr

Installationsleitfaden bdf Process Control Center (PCC) 70

Installationsleitfaden bdf Process Control Center (PCC) 70 1 Einführung Diese Dokumentation beschreibt, wie Sie das bdf Process Control Center (PCC) Release 70 in einer SAP ECC60 EhP4, EhP5 oder EhP6 Umgebung installieren können. 2 Installationsvoraussetzungen

Mehr

visionapp Platform Management Suite Save Event Version 2.0 Technische Dokumentation

visionapp Platform Management Suite Save Event Version 2.0 Technische Dokumentation visionapp Platform Management Suite Save Event Version 2.0 Technische Dokumentation Copyright visionapp GmbH, 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Konzepte

Mehr

Systemvoraussetzungen 14.0

Systemvoraussetzungen 14.0 Systemvoraussetzungen 14.0 CMIAXIOMA - CMISTAR 29. Oktober 2014 Systemvoraussetzungen 14.0 Seite 2 / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Support Lifecycle Policy... 3 1.2 Test Policy... 3 1.3

Mehr

Workflow+ Installation und Konfiguration

Workflow+ Installation und Konfiguration Workflow+ Installation und Konfiguration Systemübersicht Workflow+ Designer Mit dem Workflow+ Designer werden Workflows und Eingabemasken erstellt. Mit der integrierten Test- und Debugging Funktion können

Mehr

WEBINAR@LUNCHTIME THEMA: SAS ADMINISTRATION LEICHT GEMACHT MIT SAS 9.4 ALLE SYSTEME IM BLICK" ANKE FLEISCHER

WEBINAR@LUNCHTIME THEMA: SAS ADMINISTRATION LEICHT GEMACHT MIT SAS 9.4 ALLE SYSTEME IM BLICK ANKE FLEISCHER WEBINAR@LUNCHTIME THEMA: SAS ADMINISTRATION LEICHT GEMACHT MIT SAS 9.4 ALLE SYSTEME IM BLICK" ANKE FLEISCHER EBINAR@LUNCHTIME HERZLICH WILLKOMMEN BEI WEBINAR@LUNCHTIME Moderation Anne K. Bogner-Hamleh

Mehr

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1 Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser Folie 1 Agenda Endress+Hauser Unternehmenspräsentation IT Strategie B2B Identity Management Überblick Kundenportal Technologie /

Mehr

Leitfaden zur Installation von BitByters.Backup

Leitfaden zur Installation von BitByters.Backup Leitfaden zur Installation von BitByters.Backup Der BitByters.Backup - DASIService ist ein Tool mit dem Sie Ihre Datensicherung organisieren können. Es ist nicht nur ein reines Online- Sicherungstool,

Mehr

Installationsleitfaden bdf Process Control Center (PCC) 60

Installationsleitfaden bdf Process Control Center (PCC) 60 1 Einführung Diese Dokumentation beschreibt, wie Sie das bdf Process Control Center (PCC) Release 60 in einer SAP ECC60 EhP0, EhP2 oder EhP3 Umgebung installieren können. 2 Installationsvoraussetzungen

Mehr

Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005

Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005 Interactive Forms based on Adobe Software: Überblick Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005 Einleitung Anwendungsszenarios Technologie Einleitung Anwendungsszenarios Technologie Anforderungen

Mehr

CRM Word Upload Button

CRM Word Upload Button CRM Word Upload Button Handbuch CRM Word Upload Button für Microsoft Dynamics CRM Version 5.00.31 1 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installationsanleitung... 5 3

Mehr

Download, Installation und Lizenzierung der GeoMedia-Desktop- Produkte 2014

Download, Installation und Lizenzierung der GeoMedia-Desktop- Produkte 2014 Download, Installation und Lizenzierung der GeoMedia-Desktop- Produkte 2014 Tipps & Tricks Februar 2014 2013 Intergraph SG&I Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses Dokuments ist urheberrechtlich

Mehr

Bezugsquellen und Dokumentationen für LINUX und LibreOffice

Bezugsquellen und Dokumentationen für LINUX und LibreOffice Bezugsquellen und Dokumentationen für LINUX und LibreOffice Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkungen...2 1.1 LINUX...2 1.2 LibreOffice...2 2. Bezugsquellen und Literatur...3 2.1 Bezugsquellen für LINUX...3

Mehr

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC PCS 7 V8.0 WinCC V7.0 SP3 WinCC V7.2 Process Historian, Informationsserver Skalierbare

Mehr

OLXConvert. aus der Reihe Praxisorientierte Tools für MS-Outlook. und. MS-ExchangeServer. OLXConvert Kurzeinführung / Installation.

OLXConvert. aus der Reihe Praxisorientierte Tools für MS-Outlook. und. MS-ExchangeServer. OLXConvert Kurzeinführung / Installation. OLXConvert aus der Reihe Praxisorientierte Tools für MS-Outlook und MS-ExchangeServer Copyright by Nelkenstrasse 16 73540 Heubach-Lautern Tel: +49 (7173) 92 90 53 E-Mail: info@gangl.de Internet: http://www.gangl.de

Mehr

samwin contact center suite Mit der top aktuellen Version 5.1 setzt

samwin contact center suite Mit der top aktuellen Version 5.1 setzt samwin contact center suite 5.1 telecommunication software ein weiteres Highlight in der führenden Umsetzung des SIP Standards und ermöglicht neue Einsatzmöglichkeiten von samwin. Mit der top aktuellen

Mehr

WEBSITE DESIGN BY CANVAS

WEBSITE DESIGN BY CANVAS LOGO?? Lippenmotiv Die Zeiten, in der Internetpräsenzen der Onlineversion von Werbeprospekten glichen, sind längst vorbei. Viel mehr müssen moderne Websites als Plattform zur Kundenbindung und gewinnung

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft. Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.com 30. Juli 2006 Munich, Germany 2007 Microsoft Office System Investitionen

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 INHALT ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 1. Wofür steht Dr. Tax 2.0 bzw. Dr. Tax?... 3 2. Warum wird Dr. Tax 3.0 eingeführt?... 3 3. Was sind die Unterschiede zwischen Dr. Tax 2.0 und 3.0?...

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

Informationen und Neuigkeiten Nutzung CLIQ Data Center (DCS) mit dem Web Manager

Informationen und Neuigkeiten Nutzung CLIQ Data Center (DCS) mit dem Web Manager Informationen und Neuigkeiten Nutzung CLIQ Data Center (DCS) mit dem Web Manager Bisher erhalten Sie als Nutzer des CLIQ Web Managers viele Dienstleistungen rund um den Web Manager direkt per Secure File

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Implementierung Beschwerdemanagement & Customer Service

Implementierung Beschwerdemanagement & Customer Service ConSol*CM6 Webcast Implementierung Beschwerdemanagement & Customer Service 22. Februar 2013 Norbert Ferchen Inhalte des Webcasts Grundidee/ Vision Beispiel - einfacher Fall Verteilung/ Dispatching Einbindung

Mehr

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Installation von Ralf Durben, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Installation von Ralf Durben, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG Nach Abschluß der Softwareinstallation konfigurieren Sie den Listener (mit netca) und erzeugen eine Datenbank. Der einfachste Weg zur Erzeugung der Datenbank ist die Nutzung des Database Config Assistants

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter

Ein Newsletterarchiv finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

VPN (Virtual Private Network) an der BOKU

VPN (Virtual Private Network) an der BOKU VPN (Virtual Private Network) an der BOKU Diese Dokumentation beschreibt Einsatzmöglichkeiten von VPN an BOKU sowie Anleitungen zur Installation von VPN-Clients. Zielgruppe der Dokumentation: Anfragen

Mehr

Release Notes G.COM Server 4.1

Release Notes G.COM Server 4.1 Release Notes G.COM Server 4.1 Inhalte: Neue Funktionen Geänderte Funktionen Behobene Fehler

Mehr

Systemvoraussetzungen 13.3

Systemvoraussetzungen 13.3 Systemvoraussetzungen 13.3 CMIAXIOMA - CMIKONSUL - CMISTAR 11. Januar 2014 Systemvoraussetzungen 13.3 Seite 2 / 10 1 Allgemeines Der Support der CMI-Produkte richtet sich nach der Microsoft Support Lifecycle

Mehr

Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien 03.01.2007

Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien 03.01.2007 Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien Mit dieser Dokumentation möchte ich zeigen wie einfach man im ActiveDirectory Software mithilfe von Gruppenrichtlinien verteilen kann. Ich werde es hier am Beispiel

Mehr

1st European Identity Conference

1st European Identity Conference 1st European Identity Conference B2B User Provisioning im SAP Kontext bei einem mittelständischen Unternehmen Folie 1 Agenda Endress+Hauser Unternehmenspräsentation IT Strategie B2B Identity Management

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

WinStation Security Manager

WinStation Security Manager visionapp Platform Management Suite WinStation Security Manager Version 1.0 Technische Dokumentation Copyright visionapp GmbH, 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen,

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011]

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] 1/19 Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] Inhalt: 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. WClient 2011 1.3. JClient 2011 2. ELOenterprise 2011 2.1. Server 2011 2.2. WClient 2011

Mehr

WhitePaper. Mai 2012. BIA Business Intelligence Accelerator. Markus Krenn Geschäftsführer Mail: m.krenn@biaccelerator.com

WhitePaper. Mai 2012. BIA Business Intelligence Accelerator. Markus Krenn Geschäftsführer Mail: m.krenn@biaccelerator.com WhitePaper BIA Business Intelligence Accelerator Mai 2012 Markus Krenn Geschäftsführer Mail: m.krenn@biaccelerator.com BIA Business Intelligence Accelerator GmbH Softwarepark 26 A-4232 Hagenberg Mail:

Mehr

SMPE Receive Order. Bezug von PTFs bei Datev

SMPE Receive Order. Bezug von PTFs bei Datev SMPE Receive Order Bezug von PTFs bei Datev Agenda Datev eg SMPE Receive Order Beziehen von PTFs bei Datev über ServiceLink über ShopZSeries DATEV Die Genossenschaft für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer,

Mehr

Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0. Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client)

Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0. Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0 Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) Version: 1.0 Autor: TecCom Solution Management (MBI) Datum: 09.12.2013

Mehr

Trend Micro Worry-Free Business Security 8.0 Tipps und Tricks zur Erstinstallation

Trend Micro Worry-Free Business Security 8.0 Tipps und Tricks zur Erstinstallation Trend Micro Worry-Free Business Security 8.0 Spyware- Schutz Spam-Schutz Virenschutz Phishing- Schutz Content-/ URL-Filter Bewährte Methoden, Vorbereitungen und praktische Hinweise zur Installation von

Mehr

Remote Communications

Remote Communications HELP.BCFESDEI Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

USB Anschluss Microsoft Windows, Linux, Mac OS X mindestens 380MB freien Speicher Unterstützte Clients: PC, Mac, Android und ios basierende Geräte

USB Anschluss Microsoft Windows, Linux, Mac OS X mindestens 380MB freien Speicher Unterstützte Clients: PC, Mac, Android und ios basierende Geräte Inhalt: Installation für das Smarx OS Protection Kit Überblick zu den Funktionen des Smarx OS Control Centers Testen der Lizenzierungsoptionen ohne angeschlossene CRYPTO-BOX - Feature Enabled Simulated

Mehr

Handbuch zur Integration der Verwaltungssuchmaschine NRW (VSM) in TYPO3 mit der Extension dnrw_vsm

Handbuch zur Integration der Verwaltungssuchmaschine NRW (VSM) in TYPO3 mit der Extension dnrw_vsm Handbuch zur Integration der Verwaltungssuchmaschine NRW (VSM) in TYPO3 mit der Extension dnrw_vsm Stand: 21.11.2014 Systemvoraussetzungen TYPO3 in der Version 6.0 6.2.xx Installation Installieren Sie

Mehr

NEWSLETTER // AUGUST 2015

NEWSLETTER // AUGUST 2015 NEWSLETTER // AUGUST 2015 Kürzlich ist eine neue Version von SoftwareCentral erschienen, die neue Version enthält eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen die das Arbeiten mit SCCM noch einfacher

Mehr

Archive / Backup System für OpenVMS

Archive / Backup System für OpenVMS Archive / Backup System für OpenVMS DECUS Symposium 2002 Bonn Vortrag-Nr. 3C04 Günther Fröhlin Compaq Computer Corporation Colorado Springs, USA 1 Highlights V4.0 Auslieferung Januar 2002 Hauptversion

Mehr

ADDISON tse:nit Hinweise zum Datenumzug im tse:nit Umfeld

ADDISON tse:nit Hinweise zum Datenumzug im tse:nit Umfeld ADDISON tse:nit Hinweise zum Datenumzug im tse:nit Umfeld gültig ab Version 2/2009 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Datenumzug Einzelplatz... 4 2.1 Vorgehensweise tse:nit Einzelplatz... 4 3 Datenumzug Client

Mehr

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr.

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr. 1 01237 1 Dokumentation DHL Versandtool Easy Log 1. Installation / Einrichtung 1.1 Installieren des Versandtools 1. Als erstes installieren Sie das Versandtool-Plugin in Ihrem Shop und aktivieren dieses.

Mehr

Gemeinsam mehr erreichen.

Gemeinsam mehr erreichen. Gemeinsam mehr erreichen. Oracle ESS 12c Client Application mit ADF ADF Spotlight 6. März 2015 Ihr Ansprechpartner Carsten Wiesbaum Principal Consultant carsten.wiesbaum@esentri.com @CWiesbaum Schwerpunkte:

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

Trainings 2015. Aspera GmbH Dennewartstrasse 25-27, 52068 Aachen, Germany Phone: +49 241-963-1220 Fax: +49 241-963-1229 Web: www.aspera.

Trainings 2015. Aspera GmbH Dennewartstrasse 25-27, 52068 Aachen, Germany Phone: +49 241-963-1220 Fax: +49 241-963-1229 Web: www.aspera. Trainings 2015 Aspera GmbH Dennewartstrasse 25-27, 52068 Aachen, Germany Phone: +49 241-963-1220 Fax: +49 241-963-1229 Web: www.aspera.com Aspera Trainings 2015 Unser Angebot für Sie: 4 Training-Cycles

Mehr

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout Client-Server-System Management von digitalen Zertifikaten Ausfallsicherheit durch ''Hot Stand-by'' Flexibles Benutzerkonzept, mehrbenutzerfähig

Mehr

atcsv2ctm Ein Tool für die Foldergenerierung mittels Excel/CSV in einem CONTROL-M Umfeld

atcsv2ctm Ein Tool für die Foldergenerierung mittels Excel/CSV in einem CONTROL-M Umfeld atcsv2ctm Ein Tool für die Foldergenerierung mittels Excel/CSV in einem CONTROL-M Umfeld Automation Training Integration Consulting Solutions Beantworten Sie bitte folgende Fragen: Haben Sie CONTROL-M

Mehr

T3 Mail. Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. TYPO3 Newsletter Tool

T3 Mail. Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. TYPO3 Newsletter Tool T3 Mail TYPO3 Newsletter Tool Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

VoIPcom Supportpakete

VoIPcom Supportpakete VoIPcom Supportpakete bietet drei verschiedene Supportpakete an. Anrecht auf das Supportpaket Silber haben grundsätzlich alle Kunden, welche eine VoIPcom Telefonanlage im Einsatz haben. Für Firmenkunden

Mehr