Kirchenraum* - Veranstaltungstag 450,00 EUR 50,00-130,00 EUR. zzgl. Gemeinderäume 75,00 / 125,00 / 250,00 EUR inkl.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kirchenraum* - Veranstaltungstag 450,00 EUR 50,00-130,00 EUR. zzgl. Gemeinderäume 75,00 / 125,00 / 250,00 EUR inkl."

Transkript

1 Mietvertrag Zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Stuttgart-Gaisburg Faberstr Stuttgart Tel und Vorname, Nachname Firma Stadt Telefon und Überlassen werden zur Nutzung für Konzerte und Veranstaltungen im Kirchenraum am Miete Bewirtschaftungspauschale** Kirchenraum* - Veranstaltungstag 450,00 EUR 50,00-130,00 EUR zzgl. Gemeinderäume 75,00 / 125,00 / 250,00 EUR inkl. Kirchenraum* Probentag (oder Aufz.) 250,00 EUR inkl. * Die Sakristei gehört nicht in den Umfang der Mieträume und ist von der Anmietung ausgeschlossen. ** Bewirtschaftungspauschale = Strom- und Reinigungskosten Heizkostenpauschale In den Monaten November bis März wird zusätzlich eine Heizkostenpauschale von 10% der Miete erhoben. Kaution Die Kaution für Mietsachschäden, Verlust oder fehlende besenreine Übergabe beträgt 50% der Miete. Die Kaution ist mit Abschluss des Mietvertrags fällig und sofort zu bezahlen. Der Gesamtmietpreis (ohne Kaution) beläuft sich somit auf EUR Zahlbar spätestens 14 Tage vor Mietbeginn. 1

2 Mietvertrag Zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Stuttgart-Gaisburg Faberstr Stuttgart Tel und Vorname, Nachname Firma Stadt Telefon und Überlassen werden zur Nutzung am Miete Bewirtschaftungspauschale* Gemeinderäume inkl. Küche 250,00 EUR 60,00 EUR Jugendraum 30,00 EUR inkl. Nebenräume 30,00 EUR inkl. * Bewirtschaftungspauschale = Strom- und Reinigungskosten Heizkostenpauschale In den Monaten November bis März wird zusätzlich eine Heizkostenpauschale von 10% der Miete erhoben. Kaution Die Kaution für Mietsachschäden, Verlust oder fehlende besenreine Übergabe beträgt 50% der Miete. Die Kaution ist mit Abschluss des Mietvertrags fällig und sofort zu bezahlen. Der Gesamtmietpreis (ohne Kaution) beläuft sich somit auf EUR Zahlbar spätestens 14 Tage vor Mietbeginn. 2

3 Verpflichtungen und Bedingungen Die Mieter sind verpflichtet, im Laufe des auf die Veranstaltung folgenden Vormittags die Räume wieder frei zu machen und in besenreinem Zustand unserer Mesnerin zu übergeben. Erfolgt die Anmietung an einem Samstag, muss der Raum entweder bis Uhr am Sonntag übergeben sein, oder nach Absprache mit unserer Mesnerin. Aufräum- und Reinigungsarbeiten sind sonntags in der Zeit von Uhr Uhr wegen Gottesdienst nicht gestattet. Bei Anmietung der Küche ist diese ebenfalls besenrein zu übergeben, sämtliches Geschirr und Küchenutensilien müssen gereinigt und wieder an Ort und Stelle sein. In unserer Kirchengemeinde besteht Mülltrennung. Glas- und Restmüll muss grundsätzlich mitgenommen werden, es besteht aber die Möglichkeit für Restmüll Müllsäcke für 6,00 EUR zu erwerben. Für Plastikmüll stehen gelbe Säcke bereit, Papiermüll kann in der dafür vorgesehenen Tonne entsorgt werden. Glasflaschen müssen immer selbst entsorgt werden. Die Mieter sind dafür verantwortlich, dass durch abziehende Gäste und Konzertbesucher sowie auf dem Kirchplatz spielende Kinder nach Uhr kein Lärm entsteht. Der Vermieter behält sich das Recht vor, die Feierlichkeiten nach 22 Uhr sofort zu beenden, falls dies nicht gewährleistet wird. Der Mieter hat auf seinen Einladungen, Plakaten und sonstigen Werbemaßnahmen darauf hinzuweisen, dass es vor der Kirche und in der näheren Umgebung keine Parkmöglichkeiten gibt. Er muss auf die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel hinweisen: U9 Haltestelle Schlachthof oder U4 Haltestelle Gaisburg. Auf dem Kirchplatz darf nur zum End- und Beladen gehalten werden. Der gepflasterte Kirchplatz ist kein Parkplatz. Im gesamten Innenbereich herrscht Rauchverbot Der Mieter haftet für jeden Schaden, der während der Mietzeit eintritt. Eine Kopie der Haftpflichtversicherung des Mieters muss dem Mietvertrag beigefügt werden. Der Auf- und Abbau von Tischen und Stühlen erfolgt durch den Mieter. Über abgängiges Geschirr oder Ähnliches muss unsere Mesnerin bei der Übergabe informiert werden. Die Mieter sind verpflichtet Kinder vom Aufzug fernzuhalten. Entstehen durch unsachgemäße Benutzung des Aufzugs Reparatur- bzw. Wartungskosten, so sind diese vom Mieter zu tragen. Der Mieter haftet für den Verlust des ihm überlassenen Schlüssels. Räume die nicht Bestandteil des Mietvertrags sind, dürfen nicht betreten werden. Ist der Gesamtbetrag vor Veranstaltungsbeginn nicht auf dem Konto eingegangen, behält sich der Vermieter das Recht vor, kurzfristig vom Mietvertrag zurückzutreten und dem Mieter den Zugang zu den Räumen zu verweigern. Bei Vermietungen muss mindestens eine Person mit mindestens 18 Jahren während der gesamten Veranstaltung anwesend sein. Stornierungsbedingungen 8 Wochen vor Mietbeginn 10% der Mietkosten 4 Wochen vor Mietbeginn 25% der Mietkosten 2 Wochen vor Mietbeginn 50% der Mietkosten 1 Woche vor Mietbeginn 75% der Mietkosten 2 Tage vor Mietbeginn 100% der Mietkosten Bei erfolgreicher Weitervermietung entfällt die Stornierungsgebühr, eine Bearbeitungspauschale von 15,00 EUR wird aber einbehalten. 3

4 Eine Ausfertigung ist für den Mieter bestimmt, die zweite für den Vermieter. Erst bei Vorlage des unterschriebenen Vertrags, der Vorlage einer Kopie der Haftpflichtversicherung des Mieters und dem Geldeingang der Kaution wird die Vereinbarung verbindlich. Wenn der Vertrag nicht innerhalb von 14 Tagen unterschrieben vorliegt und nach weiteren 7 Tagen kein Geldeingang der Kaution festzustellen ist, wird die Reservierung aufgehoben. Die Reservierung wird ebenso aufgehoben, wenn der Gesamtmietpreis (s. S. 1) nicht 14 Tage vor der Anmietung bezahlt wurde. Es fallen dann die Stornierungskosten in Höhe der Kaution an. Hiermit bestätige ich, dass ich den Mietvertrag gelesen habe und die Verpflichtungen sowie Bedingungen akzeptiere: Ort und Datum rechtsverbindliche Unterschrift Mieter Hiermit bestätigt die Ev. Kirchengemeinde Stuttgart-Gaisburg die Vermietung Ort und Datum rechtsverbindliche Unterschrift Vermieter 4

5 Zahlungsanweisungen Mieter Vorname Name PLZ und Stadt Tel. Die Kaution in Höhe von EUR ist innerhalb 7 Tagen nach der Unterzeichnung des Mietvertrags auf das Konto der Ev. Kassengemeinschaft zu überweisen oder in bar zu bezahlen. Der Gesamtmietpreis (s. Seite 1) in Höhe von EUR ist spätestens am oder in bar zu bezahlen. auf das Konto der Ev. Kassengemeinschaft zu überweisen Bankverbindung Ev. Kassengemeinschaft Konto IBAN DE BLZ (BW-Bank Stuttgart) BIC SOLADEST600 Verwendungszweck: Gaisburg Mietzeitraum Mieter. 5

6 - Anhang Allgemeine Informationen Kirchenraum Der Kirchenraum besteht aus regulär 300 Sitzplätzen auf Stühlen und 60 Sitzplätzen auf Bänken in den Seitenschiffen. Auf der ersten Empore finden 150 Personen Platz, die zweite Empore ist für Publikumsverkehr geschlossen. Die Sakristei ist von der Vermietung grundsätzlich ausgeschlossen. Die Gemeinderäume müssen bei der Anmietung des Kirchenraums mit angemietet werden. Der Jugendraum und die zwei Nebenräume sind bis auf Weiteres wegen Schulhortvermietung nicht vermiet- oder benutzbar. Gemeinderäume Die Gemeinderäume bestehen aus einem großen und einem kleinen Saal, die nur gemeinsam angemietet werden können. An Doppel-Tischen finden im kleinen Saal maximal 40 Personen Platz und im großen Saal 80 Personen. Wir empfehlen maximal 30 Personen im kleinen Saal und 70 Personen im großen Saal, so haben noch genügend Buffet-Tische Platz. Es stehen in den Gemeinderäumen insgesamt 150 Stühle und 30 Tische zur Verfügung. An zwei zusammengestellten Tischen finden 10 Personen Platz. Der Jugendraum und die zwei Nebenräume sind bis auf Weiteres wegen Schulhortvermietung nicht vermiet- oder benutzbar. Küche In der Küche gibt es ausschließlich Gastro-Geräte: Eine Spülmaschine Zwei Kühlschränke Ein Konvektomat (Heißluftofen) Ein Gastroherd Eine Kaffeemaschine Zwei Wärmewagen für Teller Geschirr in ausreichender Menge (100 Personen) Büffetzubehör 6

7 Checkliste Mieter Vorname Name PLZ und Stadt Tel. Besichtigungstermin mit Mesnerin am um Uhr Übergabe am um Uhr Rückgabe am um Uhr Restmüllsäcke gewünscht? Anzahl: Mietvertrag erhalten am Kopie der Haftpflichtversicherung liegt vor Kaution überwiesen am Räume ordnungsgemäß übergeben: (Unterschrift Mesnerin) Einschränkungen und Schäden: 7

Nutzungsvereinbarung

Nutzungsvereinbarung Nutzungsvereinbarung zwischen Reitsportgemeinschaft Saarburg 79 e.v. Königstraße 26 54439 Saarburg -Vermieter- und dem Vereinsmitglied Herr /Frau Straße PLZ, Ort Telefon Email Geburtsdatum -Mieter- wird

Mehr

Mietvereinbarung zwischen

Mietvereinbarung zwischen Mietvereinbarung zwischen Party und Feinkost Servcie Vetter -77933 Lahr, Rainer-Haungs-Str.12-14 (nachfolgend Vermieter" genannt) und (nachfolgend "Mieter" genannt) über das Geschirr- und Spülmobil GSM

Mehr

Mietvertrag. Zwischen dem SSC Tübingen e.v., Waldhäuserstraße 148, 72076 Tübingen, im Nachfolgenden Vermieter genannt, vertreten durch:

Mietvertrag. Zwischen dem SSC Tübingen e.v., Waldhäuserstraße 148, 72076 Tübingen, im Nachfolgenden Vermieter genannt, vertreten durch: SSC Tübingen e.v., Waldhäuserstr. 148, 72076 Tübingen Mietvertrag Zwischen dem SSC Tübingen e.v., Waldhäuserstraße 148, 72076 Tübingen, im Nachfolgenden Vermieter genannt, vertreten durch: im Nachfolgenden

Mehr

28. Juni bis 6. Oktober 2013. auf dem Dach der Bundeskunsthalle 17. Mai bis 6. Oktober 2013

28. Juni bis 6. Oktober 2013. auf dem Dach der Bundeskunsthalle 17. Mai bis 6. Oktober 2013 28. Juni bis 6. Oktober 2013 auf dem Dach der Bundeskunsthalle 17. Mai bis 6. Oktober 2013 Kleopatra, Ägyptens letzter Herrscherin, widmet die Bundeskunsthalle 2013 eine umfangreiche Ausstellung und einen

Mehr

Auftragsbestätigung für. Hiermit nehme ich/wir den Vertrag an. Bitte die Auftragsbestätigung an uns Unterschrieben zurücksenden oder Faxen.

Auftragsbestätigung für. Hiermit nehme ich/wir den Vertrag an. Bitte die Auftragsbestätigung an uns Unterschrieben zurücksenden oder Faxen. Auftragsbestätigung für Hiermit nehme ich/wir den Vertrag an. Ich habe die AGB s gelesen und erkläre mich damit einverstanden. Bitte die Auftragsbestätigung an uns Unterschrieben zurücksenden oder Faxen.

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für die Nutzung des Imbisswagens (Stand Oktober 2013)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für die Nutzung des Imbisswagens (Stand Oktober 2013) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für die Nutzung des Imbisswagens (Stand Oktober 2013) 1 Allgemeines, Geltungsbereich Für die Geschäftsbeziehung zwischen Miet-mich-Imbiss.de (nachfolgend Vermieter) und

Mehr

Betreuungsvertrag. 1. Kinderbetreuung. Zwischen dem Verein. (vertreten durch zwei Vorstandsmitglieder) nachfolgend Verein genannt

Betreuungsvertrag. 1. Kinderbetreuung. Zwischen dem Verein. (vertreten durch zwei Vorstandsmitglieder) nachfolgend Verein genannt Montessori Integrationskindergarten München Ost MIMO e.v. Betreuungsvertrag Emil-Riedel-Straße 1 80538 München Telefon (089) 21 01 94 90 Fax (089) 97 39 40 59 mail@mimo-ev.de Bank für Sozialwirtschaft

Mehr

Mietvertrag. Name., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., Name..., Vorname(n)...,

Mietvertrag. Name., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., Name..., Vorname(n)..., Mietvertrag Zwischen den Unterzeichneten: Name....., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., nachfolgend der Vermieter genannt, und Name., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., nachfolgend der Mieter genannt, wird

Mehr

WOHNWAGENVERMIETUNG. alles inklusive. Tel. +41 (0)44 948 13 39 Fax +41 (0)44 948 19 07. Isenrietstr. 16 CH-8617 Mönchaltorf. www.8617.ch. info@8617.

WOHNWAGENVERMIETUNG. alles inklusive. Tel. +41 (0)44 948 13 39 Fax +41 (0)44 948 19 07. Isenrietstr. 16 CH-8617 Mönchaltorf. www.8617.ch. info@8617. WOHNWAGENVERMIETUNG alles inklusive GARAGE titel Adria 361 LH 390 PS 542 PK 552 UL max 2 Personen max 4 Personen max 6 Personen max 4 Personen 2x Preisliste Preisänderungen und Modellwechsel vorbehalten.

Mehr

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Präzisionstechnik Pforzheim 24.10.2014

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Präzisionstechnik Pforzheim 24.10.2014 Anmeldung Produkte suchen Produzenten Präzisionstechnik Pforzheim 24.10.2014 Anmeldung per Post oder Telefax an 0 77 21 / 8 78 65 59 Anmeldefrist bis 17.10.2014 Steinbeis Innovation ggmbh Steinbeis-Innovationszentrum

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Untermietvertrag. 1 Mietsache

Untermietvertrag. 1 Mietsache Untermietvertrag Zwischen Name, Vorname.. Anschrift.... nachfolgend Hauptmieter genannt und Name, Vorname.. Anschrift.... nachfolgend Untermieter genannt wird folgender Untermietvertrag geschlossen: 1

Mehr

Mietvertrag. Zwischen. Münster Mohawks Lacrosse e.v. c/o Gerrit Dopheide Finkenstrasse 62 48147 Münster. im Folgenden auch Vermieter genannt.

Mietvertrag. Zwischen. Münster Mohawks Lacrosse e.v. c/o Gerrit Dopheide Finkenstrasse 62 48147 Münster. im Folgenden auch Vermieter genannt. Mietvertrag Zwischen Münster Mohawks Lacrosse e.v. c/o Gerrit Dopheide Finkenstrasse 62 48147 Münster im Folgenden auch Vermieter genannt und Name, Vorname: Adresse: PLZ, Stadt: im Folgenden auch Mieter

Mehr

Mietvertrag über eine Ferienwohnung (Wohnung A1)

Mietvertrag über eine Ferienwohnung (Wohnung A1) Mietvertrag über eine Ferienwohnung (Wohnung A1) Zwischen der Vermieterin Annette Grebner Gartenstr. 19 96528 Schalkau Tel.: +49 (0)36766/21223 email: buchung@fewo-grebner-schalkau.de und dem Mieter Name

Mehr

M i e t v e r t r a g Nummer:

M i e t v e r t r a g Nummer: M i e t v e r t r a g Nummer: Zwischen Mucamie GmbH Westenriederstr. 41, 80331 München Vertreten durch : Herrn Michael Mark Kontakt : Herr Peter Pitrus Telefon : +49 (0) 89 20201030 Mobil : +49 (0) 176

Mehr

26.02.2015 Mietvertrag und Rechnung für die Anmietung von Räumen/Sälen im Gemeinschaftshaus Langwasser (A_Nr. 19178 / ID_Nr. 2651) / ID-Raum: 2842 )

26.02.2015 Mietvertrag und Rechnung für die Anmietung von Räumen/Sälen im Gemeinschaftshaus Langwasser (A_Nr. 19178 / ID_Nr. 2651) / ID-Raum: 2842 ) Stadt Nürnberg Glogauer Str. 50. 90473 Nürnberg 416-13/P Stadt Nürnberg Amt für Kultur und Freizeit 26.02.2015 Mietvertrag und Rechnung für die Anmietung von Räumen/Sälen im Gemeinschaftshaus Langwasser

Mehr

Der Mieter und der Fahrer müssen im Besitz eines gültigen Führerscheins sein.

Der Mieter und der Fahrer müssen im Besitz eines gültigen Führerscheins sein. Allgemeine Anmietinformationen Der Mieter und der Fahrer müssen im Besitz eines gültigen Führerscheins sein. Führerscheine aus Nicht-EU-Staaten (Ausnahme Schweiz) werden akzeptiert, wenn a) im Pass kein

Mehr

M U S I K A H L I S C H e. V. I N S T R U M E N T E N M I E T V E R T R A G

M U S I K A H L I S C H e. V. I N S T R U M E N T E N M I E T V E R T R A G M U S I K A H L I S C H e. V. I N S T R U M E N T E N M I E T V E R T R A G Voraussetzungen für das Mieten eines Instruments sind die effektive Mitgliedschaft bei MusiKAHLisch e.v. und das Bestehen eines

Mehr

LIMITED HAUS Limited und Co. KG

LIMITED HAUS Limited und Co. KG LIMITED HAUS Ltd.&Co.KG Bahnhofstr. 39 D-21614 Buxtehude Für die Besucher unserer Homepage im Internet. 11.03.2012 Unser Angebot für den Erwerb einer Vorratsgesellschaft hier: Aturo Limited Sehr geehrte

Mehr

Mietvertrag für Untermieter

Mietvertrag für Untermieter Seite 1 von 6 Ihr Partner für Umzüge & Haushaltsauflösungen. Noch Fragen? Rufen Sie uns an! 0 3 0-499 88 55 0 UMZUG BERLIN, HAMBURG & BUNDESWEIT ENTSORGUNGEN BÜROUMZUG GESCHÄFTSUMZUG BETRIEBSUMZUG EINLAGERUNGEN

Mehr

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 Ananda Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 (Exemplar für die Kursleitung) Hiermit melde ich mich verbindlich zu den unten genannten Bedingungen zur Ausbildung

Mehr

Allgemeine Bedingungen CHALLENGE Spezialmarkt 2016 anlässlich des CHALLENGE REGENSBURG am 14.08.2016 in Regensburg

Allgemeine Bedingungen CHALLENGE Spezialmarkt 2016 anlässlich des CHALLENGE REGENSBURG am 14.08.2016 in Regensburg Allgemeine Bedingungen CHALLENGE Spezialmarkt 2016 anlässlich des CHALLENGE REGENSBURG am 14.08.2016 in Regensburg 1. Willkommen Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum CHALLENGE-Spezialmarkt 2016! Zu Ihrer

Mehr

Nutzungsvertrag. zur Anmietung von Räumen im Kulturzentrum, Pfarrstraße 1, 61440 Oberursel. 1 Vertragspartner

Nutzungsvertrag. zur Anmietung von Räumen im Kulturzentrum, Pfarrstraße 1, 61440 Oberursel. 1 Vertragspartner Fassung: 20.09.2012 Nutzungsvertrag zur Anmietung von Räumen im Kulturzentrum, Pfarrstraße 1, 61440 Oberursel 1.1 Mieter: Name, Vorname 1 Vertragspartner Straße, Hausnummer PLZ, Wohnort Telefonnummer E-Mail

Mehr

EXPO REAL 2014. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München.

EXPO REAL 2014. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München. EXPO REAL 2014 Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München. Rückantwort bis zum 28.03.2014 Teilnahmebestätigung EXPO REAL 2014 Hiermit bestätigen wir verbindlich

Mehr

Mietvertrag für Wohnraum

Mietvertrag für Wohnraum Mietvertrag für Wohnraum Zwischen im folgenden Vermieter genannt und Vor- und Nachname geb. am Beruf wohnhaft Straße, Hausnummer, PLZ, Ort wird folgender Mietvertrag geschlossen: im folgenden Mieter genannt

Mehr

Mietvertrag über ein Zimmer im ASB- Jugendgästehaus

Mietvertrag über ein Zimmer im ASB- Jugendgästehaus Mietvertrag über ein Zimmer im ASB- Jugendgästehaus Zwischen ASB Kreisverband Sömmerda e.v. Bahnhofstraße 2 99610 Sömmerda (Vermieter) und Name Straße, Nr. PLZ Ort Telefon (Festnetz, Mobil) Geburtsdatum

Mehr

Mietaufhebungsvertrag

Mietaufhebungsvertrag Zwischen Vermieter (Vor- und Nachname sowie Anschrift) nachstehend als "Vermieter" bezeichnet und Mieter (Vor- und Nachname sowie Anschrift) nachstehend als "Mieter bezeichnet wird folgender Mietaufhebungsvertrag

Mehr

Benützungsvertrag Kulturkantine 13

Benützungsvertrag Kulturkantine 13 Benützungsvertrag Kulturkantine 13 Benützer Organisation: Name: Vorname: Adresse: PLZ/Ort: Telefon Privat: Telefon Mobile: E-Mail: Geb. Datum Veranstaltungsprotokoll Zeit/Dauer der Veranstaltung Schlüsselübergabe

Mehr

Heimat- und Verschönerungsverein Seidewitz 01 e. V. NUTZUNGSVERTRAG

Heimat- und Verschönerungsverein Seidewitz 01 e. V. NUTZUNGSVERTRAG Heimat- und Verschönerungsverein Seidewitz 01 e. V. Seidewitz Nr. 14 06618 Molauer Land NUTZUNGSVERTRAG Zwischen dem Heimat- und Verschönerungsverein Seidewitz 01 e. V. und (nachfolgend als Nutzer genannt)

Mehr

Vertrag über die Nutzung von Räumen des Hansa-Hauses

Vertrag über die Nutzung von Räumen des Hansa-Hauses KKV Hansa e.v. München Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung Vertrag über die Nutzung von Räumen des Hansa-Hauses 1. Vertragsparteien Über die Nutzung von Räumen des Hansa-Hauses wird zwischen dem KKV

Mehr

Mietvertrag Garage (Mustervorlage)

Mietvertrag Garage (Mustervorlage) Seite 1 von 5 Ihr Partner für Umzüge & Haushaltsauflösungen. Noch Fragen? Rufen Sie uns an! 0 3 0-499 88 55 0 UMZUG BERLIN, HAMBURG & BUNDESWEIT ENTSORGUNGEN BÜROUMZUG GESCHÄFTSUMZUG BETRIEBSUMZUG EINLAGERUNGEN

Mehr

Gewerberaummietvertrag "Objekt..."

Gewerberaummietvertrag Objekt... 1 Gewerberaummietvertrag "Objekt..." Zwischen (Vermieter) und (Mieter) wird folgender Gewerberaummietvertrag geschlossen: 1 Mieträume (1) Vermietet wird das Grundstück bzw die Gewerbefläche "Hochofenstr.

Mehr

Veranstaltungseinigung

Veranstaltungseinigung Name: Vorname: Straße: PLZ/Ort: Tel./Fax: Handynr: E Mail: D.J. Kuni s mobile Discothek Veranstaltungseinigung Hiermit erkläre ich, dass ich D.J. Kuni alias Jens Unetshammer, am um Uhr für(m)eine Feier

Mehr

Dieser Vertrag wird geschlossen zwischen dem Zweizimmerladen Anni Blüml und: Straße:.. Telefon:.Handy: e-mail: Bankverbindung IBAN:

Dieser Vertrag wird geschlossen zwischen dem Zweizimmerladen Anni Blüml und: Straße:.. Telefon:.Handy: e-mail: Bankverbindung IBAN: Obere Wehd 3. 90518 Altdorf Telefon 09187-921301 Regalvermietung - Vertrag www.zweizimmerladen.de Dieser Vertrag wird geschlossen zwischen dem Zweizimmerladen Anni Blüml und: Name: Straße:.. PLZ: Ort:.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen: Allgemeine Geschäftsbedingungen: 1. Vertragsabschluss Bankverbindung des Vermietung Ein verbindlicher Mietvertrag kommt zu Stande, indem wir Ihre Buchung (telefonisch, per Post, Fax oder E- Mail) annehmen

Mehr

Mürwiker Str. 156a Flensburg, 24944. Anmeldung. Fußballferien-Camp der Soccer-Arena-Flensburg (Sum Sum)

Mürwiker Str. 156a Flensburg, 24944. Anmeldung. Fußballferien-Camp der Soccer-Arena-Flensburg (Sum Sum) Anmeldung Fußballferien-Camp der Soccer-Arena-Flensburg (Sum Sum) Hiermit melde ich mich verbindlich zum Fußballferien-Camp in der Soccer-Arena-Flensburg an: Name, Vorname Geburtsdatum Ort / Straße / Nr.

Mehr

Einwohnergemeinde Beatenberg

Einwohnergemeinde Beatenberg Einwohnergemeinde Beatenberg Merkblatt für die Vermietung von Räumlichkeiten im Mehrzweckgebäude Wydi (Hallenbad, Kongress-Saal, Turnhalle und Nebenräume) vom 7. April 2003 2 1. Allgemeines Zweck Art.

Mehr

Tolkien Tag Niederrhein 2016

Tolkien Tag Niederrhein 2016 Bewerbung zur Teilnahme als Marktstandbetreiber am 21. und 22.05.2016 Tolkien Tag Niederrhein 1. Veranstalter, Veranstaltung, Veranstaltungsort, Veranstaltungstermin Der Tolkien Tag Niederrhein wird von

Mehr

Benutzungs- und Gebührenordnung. für die Mehrzweckhalle Istrup. (Nutzung nur durch Istruper Vereine, keine private oder kommerzielle Vergabe möglich)

Benutzungs- und Gebührenordnung. für die Mehrzweckhalle Istrup. (Nutzung nur durch Istruper Vereine, keine private oder kommerzielle Vergabe möglich) Benutzungs- und Gebührenordnung für die Mehrzweckhalle Istrup (Nutzung nur durch Istruper Vereine, keine private oder kommerzielle Vergabe möglich) 1 Die Bestimmungen dieser Benutzungs- und Gebührenordnung

Mehr

Rainer Kröger!+49 4362 322 4157 "Mobil: +49 15152405457 # kontakt@ferienhaus-achterdeck.de. Vorname Nachname Geburtsdatum* Anschrift

Rainer Kröger!+49 4362 322 4157 Mobil: +49 15152405457 # kontakt@ferienhaus-achterdeck.de. Vorname Nachname Geburtsdatum* Anschrift www.ferienhaus-achterdeck.de Rainer Kröger!+49 4362 322 4157 "Mobil: +49 15152405457 # kontakt@ferienhaus-achterdeck.de MIETVERTRAG Zwischen Rainer Kröger Küsterkoppel 19 23628 Krummesse im folgenden Vermieter

Mehr

Allgemeine Vermietbedingungen AGB`s bluegreen erfurt

Allgemeine Vermietbedingungen AGB`s bluegreen erfurt Allgemeine Vermietbedingungen AGB`s bluegreen erfurt 1. Mietvertrag 2. Zahlungsbedingungen 3. Rückgabe 4. Reparaturen / Schäden am Mietwagen 5. Haftung des Mieters6. Nutzung des Fahrzeugs 7. Haftungsbegrenzung

Mehr

Benutzungsordnung für das Bürgerhaus. der Gemeinde Budenheim

Benutzungsordnung für das Bürgerhaus. der Gemeinde Budenheim Benutzungsordnung für das Bürgerhaus der Gemeinde Budenheim Die Einwohner und örtlichen Vereine Budenheims sind berechtigt, das Bürgerhaus der Gemeinde Budenheim unter den nachstehend genannten Voraussetzungen

Mehr

Hausordnung Stüdtlimühle und Gewölbekeller

Hausordnung Stüdtlimühle und Gewölbekeller Hausordnung Stüdtlimühle und Gewölbekeller 1. Allgemeines 1.01 Sorgfalt Die Räumlichkeiten sind sorgfältig zu benutzen. Der Mieter hat Beschädigungen und übermässige Verunreinigungen zu verhindern. Schäden,

Mehr

Aufnahmeantrag Seite 1 / 2

Aufnahmeantrag Seite 1 / 2 Aufnahmeantrag Seite 1 / 2 Hiermit beantrage ich ab meine Aufnahme in den FSC Jena e. V. Persönliche Angaben Name Vorname Geburtsdatum PLZ, Ort Straße, Hausnummer Telefon E- Mail Mobiltelefon Fax Beruf

Mehr

Mietvertrag. zwischen

Mietvertrag. zwischen Mietvertrag zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Schwetzingen, Mannheimer Str. 34, 68723 Schwetzingen, vertreten durch den Evangelischen Kirchengemeinderat, dieser wiederum vertreten durch die Vorsitzende

Mehr

AUSBILDUNG zum zertifizierten SPIEGELGESETZ-COACH nach Methode Christa Kössner Frühjahr 2016. Ausbildungsleitung: Christa Saitz und Mary Eichler-Bilek

AUSBILDUNG zum zertifizierten SPIEGELGESETZ-COACH nach Methode Christa Kössner Frühjahr 2016. Ausbildungsleitung: Christa Saitz und Mary Eichler-Bilek AUSBILDUNG zum zertifizierten SPIEGELGESETZ-COACH nach Methode Christa Kössner Frühjahr 2016 Ausbildungsleitung: Christa Saitz und Mary Eichler-Bilek Die erfolgreiche Ausbildung zum Spiegelgesetz-Coach

Mehr

für die Gemeinschaftsräume der Dorfgemeinschaftshäuser in Landolfshausen und Mackenrode

für die Gemeinschaftsräume der Dorfgemeinschaftshäuser in Landolfshausen und Mackenrode BENUTZUNGSORDNUNG für die Gemeinschaftsräume der Dorfgemeinschaftshäuser in Landolfshausen und Mackenrode 1 Nutzung Das Dorfgemeinschaftshaus steht mit seiner Mehrzweckhalle und seinen Gemeinschaftsräumen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Selbsteinlagerung der deutschen Möbelspedition (ABSdM) Konditionenempfehlung nebst Unverbindlichkeitserklärung

Allgemeine Bedingungen für Selbsteinlagerung der deutschen Möbelspedition (ABSdM) Konditionenempfehlung nebst Unverbindlichkeitserklärung Allgemeine Bedingungen für Selbsteinlagerung der deutschen Möbelspedition (ABSdM) Konditionenempfehlung nebst Unverbindlichkeitserklärung Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.v. empfiehlt

Mehr

Anlage 1. Antrag auf Überlassung der Turn- und Festhalle Stebbach 1)

Anlage 1. Antrag auf Überlassung der Turn- und Festhalle Stebbach 1) Gemeinde Gemmingen Anlage 1 An das Bürgermeisteramt Gemmingen Hauptamt Frau Karin Gross Hausener Str. 1 75050 Gemmingen I. Antrag Antrag auf Überlassung der Turn- und Festhalle Stebbach 1) Ich beantrage

Mehr

Untermietvertrag für Wohnung

Untermietvertrag für Wohnung Untermietvertrag für Wohnung 1. Vertragsparteien 1.1 Hauptmieter/in Vorname, Name: Adresse: Postleitzahl, Ort: Telefon: E-Mail: vertreten durch: 1.2 Untermieter/in Vorname, Name: Adresse: Postleitzahl,

Mehr

Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt

Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt 4. Int. Hei(de)land Games in Hermannsburg 26.06. bis 28.06.2015 powered by Liebe Freunde der Hei(de)land Games, mit diesem Schreiben erhalten Sie alle

Mehr

Muster. Diese Hinweise haben lediglich Erläuterungs- bzw. Empfehlungscharakter und können im Einzellfall keine juristische Prüfung ersetzen!

Muster. Diese Hinweise haben lediglich Erläuterungs- bzw. Empfehlungscharakter und können im Einzellfall keine juristische Prüfung ersetzen! Muster Bitte beachten Sie: 1. Das Studentenwerk Gießen bietet Ihnen diesen Vertrag ausschließlich zur Orientierung an. Es garantiert weder die Vollständigkeit des Mustervertrags, noch ist es für durch

Mehr

Informationen zur Fachausstellung und zu Werbemöglichkeiten auf dem 16. AMK

Informationen zur Fachausstellung und zu Werbemöglichkeiten auf dem 16. AMK Informationen zur Fachausstellung und zu Werbemöglichkeiten auf dem 16. AMK Modell und Grundriss eines Messestandes auf dem Aachener Membran Kolloquium Standbau: Wandfüllungen: Wandinnenmaß: Grafikschild:

Mehr

Belegungsvereinbarung Forum WBK

Belegungsvereinbarung Forum WBK Belegungsvereinbarung Forum WBK Ernsting s Bau & Grund GmbH & Co. KG Hugo-Ernsting-Platz / Industriestraße 1 48653 Coesfeld-Lette Tel.: 0 25 41 / 84 44 60 Fax: 0 25 41 / 84 44 63 Herzlichen Dank für Ihre

Mehr

B E N U T Z U N G S O R D N U N G

B E N U T Z U N G S O R D N U N G B E N U T Z U N G S O R D N U N G für das Bürgerhaus der Ortsgemeinde BOTTENBACH 1 Allgemeines Das Bürgerhaus steht in der Trägerschaft der Ortsgemeinde Bottenbach. 2 Gestattungsart (1) Wird das Bürgerhaus

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fahrschule Aare

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fahrschule Aare Allgemeine Geschäftsbedingungen Fahrschule Aare 1. Allgemein Die allgemeinen Geschäftsbedingungen kommen bei sämtlichen Online-Anmeldungen wie auch Fahrstunden Auto und Motorrad zur Anwendung. Der Vertrag

Mehr

Nutzungs- und Entgeltordnung Mehrzweckhalle 4.5 Nutzungs- und Entgeltordnung für die Räumlichkeiten der Mehrzweckhalle Fußgönheim vom 01.01.

Nutzungs- und Entgeltordnung Mehrzweckhalle 4.5 Nutzungs- und Entgeltordnung für die Räumlichkeiten der Mehrzweckhalle Fußgönheim vom 01.01. Nutzungs- und Entgeltordnung für die Räumlichkeiten der Mehrzweckhalle Fußgönheim vom 01.01.2015 1. Vergabegrundsätze und Benutzerkreis 1.1 Die Einrichtungen in der Mehrzweckhalle können gegen Zahlung

Mehr

Ev. Markus-Kirchengemeinde Bielefeld

Ev. Markus-Kirchengemeinde Bielefeld Ev. Markus-Kirchengemeinde Bielefeld Vergaberegelung für das Gemeindehaus und Jugendhaus (Stand: März 2005) 1. Präambel In unserem Gemeindehaus und Jugendhaus soll das evangelische Gemeindeleben gefördert

Mehr

Dieser Mietvertrag wird geschlossen zwischen den beiden Parteien Mieter und Vermieter: Name, Vorname: Anschrift: Telefon / Mail: Geburtsdatum:

Dieser Mietvertrag wird geschlossen zwischen den beiden Parteien Mieter und Vermieter: Name, Vorname: Anschrift: Telefon / Mail: Geburtsdatum: Mietvertrag Standardmietvertrag Dieser Mietvertrag wird geschlossen zwischen den beiden Parteien Mieter und Vermieter: Mieter Name, Vorname: Anschrift: Telefon / Mail: Geburtsdatum: Vermieter Name, Vorname

Mehr

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Oberflächentechnik/Neue Werkstoffe Aalen 16.10.2015

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Oberflächentechnik/Neue Werkstoffe Aalen 16.10.2015 Anmeldung Produkte suchen Produzenten Oberflächentechnik/Neue Werkstoffe Aalen 16.10.2015 Anmeldung per Post oder Telefax an 0 77 21 / 8 78 65 59 oder per Mail an info@siz-wt.de. Anmeldefrist bis 25.09.2015

Mehr

Seminarhausvertrag für 2016 im Gutshaus Parin

Seminarhausvertrag für 2016 im Gutshaus Parin Seminarhausvertrag für 2016 im Gutshaus Parin zwischen Hotel Gutshaus Stellshagen Cordes KG, Lindenstr. 1, 23948 Stellshagen T 038825 44-0, F 038825 44-333 Buchungen bei Marion Möhler: T 038825 44-141

Mehr

Der Campingplatz: Name: Adresse: Postleitzahl: Stadt: Tel.Nr.: Name: Geburtsdatum: Name: Geburtsdatum: Name: Geburtsdatum: Name: Geburtsdatum:

Der Campingplatz: Name: Adresse: Postleitzahl: Stadt: Tel.Nr.: Name: Geburtsdatum: Name: Geburtsdatum: Name: Geburtsdatum: Name: Geburtsdatum: Der Campingplatz: vermietet hierdurch an Name: Adresse: Postleitzahl: Stadt: Tel.Nr.: 1 Stck. Campinghütte /Wohnwagen vom,14 Uhr bis,12 Uhr. Namen sämtlicher Bewohner des Mietobjektes: Name: Geburtsdatum:

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Selbsteinlagerung der deutschen Möbelspedition (ABSdM) Konditionenempfehlung nebst Unverbindlichkeitserklärung

Allgemeine Bedingungen für Selbsteinlagerung der deutschen Möbelspedition (ABSdM) Konditionenempfehlung nebst Unverbindlichkeitserklärung Allgemeine Bedingungen für Selbsteinlagerung der deutschen Möbelspedition (ABSdM) Konditionenempfehlung nebst Unverbindlichkeitserklärung Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.v. empfiehlt

Mehr

Mietvertrag. Name Adresse Tel - Vermieter - Name Adresse Tel - Mieter -

Mietvertrag. Name Adresse Tel - Vermieter - Name Adresse Tel - Mieter - Mietvertrag Zwischen Name Adresse Tel - Vermieter - und Name Adresse Tel - Mieter - kommt nachfolgender Mietvertrag über Wohnraum zustande: 1 Mieträume Der Vermieter vermietet dem Mieter zu Wohnzwecken

Mehr

KAUFVERTRAG FÜR EIN GEBRAUCHTES KRAFTFAHRZEUG (Nichtzutreffendes* streichen, Hinweise und Vertragsbestimmungen durchlesen!)

KAUFVERTRAG FÜR EIN GEBRAUCHTES KRAFTFAHRZEUG (Nichtzutreffendes* streichen, Hinweise und Vertragsbestimmungen durchlesen!) KAUFVERTRAG FÜR EIN GEBRAUCHTES KRAFTFAHRZEUG (Nichtzutreffendes* streichen, Hinweise und Vertragsbestimmungen durchlesen!) verkauft hiermit das nachstehend beschriebene Kraftfahrzeug unter Ausschluss

Mehr

Genossenschaft AM HOF Köniz

Genossenschaft AM HOF Köniz Dokumentation und Informationen für Mietinteressenten (Stand 05.2015) Wir suchen für unser Gewerbelokal mit Gastgewerbe-Bewilligung einen neuen, solventen Mieter zu folgenden Konditionen: Gestaffelte Monatsmietzinsen

Mehr

Vertrag. Vermittler: Ronny Winderlich. Zwischen der Familie K. & J. Reiche GbR (im folgenden Veranstalter, vertreten durch Frau K.

Vertrag. Vermittler: Ronny Winderlich. Zwischen der Familie K. & J. Reiche GbR (im folgenden Veranstalter, vertreten durch Frau K. Kinder- & Jugendcamp Naundorf Inh. K. & J. Reiche GbR Vorname Name: Straße Nr: PLZ rt: Kinder- & Jugendcamp Naundorf Alte Dorfstraße 60 09627 Bobritzsch-Hilbersdorf Tel.: 037325/1406 Mobil: 0177/2106510

Mehr

Zwischen. wird hiermit folgender Vertrag zur Durchführung einer Veranstaltung

Zwischen. wird hiermit folgender Vertrag zur Durchführung einer Veranstaltung Zwischen der Stadt Bernkastel-Kues, Rathaus, 54470 Bernkastel-Kues, vertreten durch den Stadtbürgermeister Wolfgang Port, dieser vertreten durch die Verbandsgemeindeverwaltung Bernkastel- Kues, Abteilung

Mehr

MIETVERTRAG. Übergabeprotokoll & Rückgabeprotokoll Version 1.0 (Juni 2014) Fahrzeug Chausson Flash 24. Name Kunde. Adresse Kunde

MIETVERTRAG. Übergabeprotokoll & Rückgabeprotokoll Version 1.0 (Juni 2014) Fahrzeug Chausson Flash 24. Name Kunde. Adresse Kunde MIETVERTRAG Übergabeprotokoll & Rückgabeprotokoll Version 1.0 (Juni 2014) Fahrzeug Chausson Flash 24 Name Kunde Adresse Kunde Übergabe am (zwischen 08:00 und 12:00 Uhr) Rückgabe am (zwischen 08:00 und

Mehr

REPARATUR-ANNAHME-FORMULAR (Partner-Shops / Außer-Haus-Reparatur / Postversand) Familienname: Vorname: Straße / Nr. PLZ / Ort: Telefon tagsüber:

REPARATUR-ANNAHME-FORMULAR (Partner-Shops / Außer-Haus-Reparatur / Postversand) Familienname: Vorname: Straße / Nr. PLZ / Ort: Telefon tagsüber: REPARATUR-ANNAHME-FRMULAR M Y PHNE DC KUNDEN-DATEN Familienname: Vorname: Straße / Nr. PLZ / rt: Telefon tagsüber: Telefon abends: Email: GERÄTE-DATEN Hersteller & Modell: Serien-/IMEI-Nummer: Telefonnummer:

Mehr

Benutzungs- und Gebührenordnung für den Mehrzweckraum an der Schönbuchschule ( Schönbuchsaal )

Benutzungs- und Gebührenordnung für den Mehrzweckraum an der Schönbuchschule ( Schönbuchsaal ) Gemeinde Hildrizhausen Kreis Böblingen Benutzungs- und Gebührenordnung für den Mehrzweckraum an der Schönbuchschule ( Schönbuchsaal ) 1 Zweckbestimmung und Bezeichnung Der Mehrzweckraum an der Schönbuchschule

Mehr

Vereinbarung über die Nutzung der Günter - Bimmerle - Halle in Oppenau

Vereinbarung über die Nutzung der Günter - Bimmerle - Halle in Oppenau Stadtverwaltung Oppenau, Postfach 11 45, 77724 Oppenau Günter-Bimmerle-Halle STADT OPPENAU Vereinbarung über die Nutzung der Günter - Bimmerle - Halle in Oppenau Zwischen der Stadtverwaltung Oppenau, vertreten

Mehr

Wohnmobil - Klasse 1. Vermietung von Wohnmobilen und Wohnwagen. Preise: 250 km frei pro Tag. 300 km frei pro Tag. pro Tag

Wohnmobil - Klasse 1. Vermietung von Wohnmobilen und Wohnwagen. Preise: 250 km frei pro Tag. 300 km frei pro Tag. pro Tag Vermietung von Wohnmobilen und Wohnwagen Wohnmobil - Klasse 1 Grand Canyon, Hymer T 414, Cape Town, oder gleichwertig ca. 5,4-6,0 m ca. 2,25 m 2-3 80,00 90,00 100,00 89,00 89,00 89,00 Wohnmobil - Klasse

Mehr

Diese allgemeinen Anmietinformationen gelten in Ergänzung zu den Allgemeinen Vermietbedingungen; im Zweifelsfall gehen letztere vor.

Diese allgemeinen Anmietinformationen gelten in Ergänzung zu den Allgemeinen Vermietbedingungen; im Zweifelsfall gehen letztere vor. Allgemeine Anmietinformationen für PKW / LKW Diese allgemeinen Anmietinformationen gelten in Ergänzung zu den Allgemeinen Vermietbedingungen; im Zweifelsfall gehen letztere vor. A) Altersbedingungen und

Mehr

ÜBERGABEPROTOKOLL. KREUZESKIRCHE, Kreuzeskirchstr. 16, 45127 Essen

ÜBERGABEPROTOKOLL. KREUZESKIRCHE, Kreuzeskirchstr. 16, 45127 Essen ÜBERGABEPROTOKOLL Version 22.1.15 KREUZESKIRCHE, Kreuzeskirchstr. 16, 45127 Essen Name der/des Vermieter(s) (zutreffendes bitte ankreuzen): Evangelische Kirchengemeinde Essen-Altstadt, Schwanhildenstraße

Mehr

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Vergabe von multifunktionalen Räumen in Bürgerhäusern und Bürgerzentren der Stadt Köln.

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Vergabe von multifunktionalen Räumen in Bürgerhäusern und Bürgerzentren der Stadt Köln. Benutzungs- und Entgeltordnung für die Vergabe von multifunktionalen Räumen in Bürgerhäusern und Bürgerzentren der Stadt Köln 1 Zweck (1) Multifunktionale Räume in Bürgerhäusern und Bürgerzentren der Stadt

Mehr

Nr. 09.1: System-Mietstand Rücksendung bis: 16.01.2009

Nr. 09.1: System-Mietstand Rücksendung bis: 16.01.2009 6. 8. März 2009 SMC Schäfer Messe-Consulting GmbH Herrn Erik Streich Postfach 10 06 08 40806 Mettmann Tel.: +49 (0) 2104 / 1393 10 Fax: +49 (0) 2104 / 1393 18 Email: streich@smc-events.de www.ihr-messeservice.de

Mehr

BENÜTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR RÄUMLICHKEITEN der BALLOONART GMBH. A L L G E M E I N E K O N D I T I O N E N U N D A U F L A G E N 1. SICHERHEIT, HAFTUNG

BENÜTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR RÄUMLICHKEITEN der BALLOONART GMBH. A L L G E M E I N E K O N D I T I O N E N U N D A U F L A G E N 1. SICHERHEIT, HAFTUNG BENÜTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR RÄUMLICHKEITEN der BALLOONART GMBH. A L L G E M E I N E K O N D I T I O N E N U N D A U F L A G E N 1. SICHERHEIT, HAFTUNG Dem Mieter ist bekannt und bewusst, dass der Mietgegenstand

Mehr

Preisliste gültig ab 01.07.2015

Preisliste gültig ab 01.07.2015 Preisliste gültig ab 01.07.2015 Boxenmiete (monatlich): Heu/Stroh/Wasser/Wiese/Strom: 120,00 Pferd Gesamt: 170,00 Heu/Wasser/Wiese/Strom: 90,00 Pferd Gesamt: 140,00 Heu/Stroh/Wasser/Wiese/Strom 100,00

Mehr

twin SL twin SP twin active max 2 Personen max 2 Personen max 2 Personen Isenrietstr. 16 CH-8617 Mönchaltorf

twin SL twin SP twin active max 2 Personen max 2 Personen max 2 Personen Isenrietstr. 16 CH-8617 Mönchaltorf REISEMOBILVERMIETUNG alles inklusive GARAGE twin titel twin active twin SP twin SL matrix titel M 650 SK M 670 SC M 680 SL M 680 SP 2x titel sport A 576 DK A 660 DP max 6 Personen S 571 SP S 572 SL S 573

Mehr

Mietvertragsbedingungen

Mietvertragsbedingungen Mietvertragsbedingungen Pflichten des Vermieters Der Vermieter überlässt dem Mieter ein verkehrstaugliches und technisch einwandfreies Fahrzeug nebst Zubehör zum Gebrauch. Der Mieter hat das Fahrzeug sorgsam

Mehr

ezsoftware e.k. Dr.-Atzinger-Str. 1a DE-94036 Passau E-Mail: info@ezsoftware.de nachfolgend Vermieter genannt Fax-Nr.

ezsoftware e.k. Dr.-Atzinger-Str. 1a DE-94036 Passau E-Mail: info@ezsoftware.de nachfolgend Vermieter genannt Fax-Nr. Software Mietvertrag zwischen q Änderung eines bestehenden Software-Mietvertrags. Damit entfällt die Gebühr für die Bearbeitungspauschale. ezsoftware e.k. Dr.-Atzinger-Str. 1a DE-94036 Passau E-Mail: info@ezsoftware.de

Mehr

B e n u t z u n g s o r d n u n g

B e n u t z u n g s o r d n u n g B e n u t z u n g s o r d n u n g für die Benutzung des Bürgerhauses der Ortsgemeinde Dachsenhausen Die Ortsgemeinde Dachsenhausen stellt das Bürgerhaus für Veranstaltungen und sonstige Benutzungen zur

Mehr

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht Arbeitskreise des 5. Deutschen Baugerichtstags: Arbeitskreis I Bauvertragsrecht Stellvertreterin: Podium/ Arbeitskreis II Vergaberecht Stellvertreterin: Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis

Mehr

ezsoftware e.k. Dr.-Atzinger-Str. 1a DE-94036 Passau E-Mail: info@ezsoftware.de nachfolgend Vermieter genannt Fax-Nr.

ezsoftware e.k. Dr.-Atzinger-Str. 1a DE-94036 Passau E-Mail: info@ezsoftware.de nachfolgend Vermieter genannt Fax-Nr. Software Mietvertrag zwischen q Änderung eines bestehenden Software-Mietvertrags. Damit entfällt die Gebühr für die Bearbeitungspauschale. ezsoftware e.k. Dr.-Atzinger-Str. 1a DE-94036 Passau E-Mail: info@ezsoftware.de

Mehr

Model A Ohne Überweisung eines Angelds, jedoch mit von der Kreditkarte des Kunden abbuchbarer Stornierungsgebühr

Model A Ohne Überweisung eines Angelds, jedoch mit von der Kreditkarte des Kunden abbuchbarer Stornierungsgebühr Hotelvertrag Deutsch Model A Ohne Überweisung eines Angelds, jedoch mit von der Kreditkarte des Kunden abbuchbarer Stornierungsgebühr Unter Bezugnahme auf die stattgefundenen Gespräche bestätigen wir Ihnen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Vermietung von Zelten und mobilen Unterkünften

Allgemeine Geschäftsbedingungen Vermietung von Zelten und mobilen Unterkünften Allgemeine Geschäftsbedingungen Vermietung von Zelten und mobilen Unterkünften 1 - Unternehmen mein-zelt-steht-schon Enrico Vlach & Nico Seifert Festivalservice GbR Arthur-Hoffmann-Str. 62 04107 Leipzig

Mehr

Mietvertrag für den Bürgersaal / Foyer der Ortsgemeinde Horhausen im Kaplan-Dasbach-Haus Kaplan-Dasbach-Str. 5, Horhausen, Tel.

Mietvertrag für den Bürgersaal / Foyer der Ortsgemeinde Horhausen im Kaplan-Dasbach-Haus Kaplan-Dasbach-Str. 5, Horhausen, Tel. Mietvertrag für den Bürgersaal / Foyer der Ortsgemeinde Horhausen im Kaplan-Dasbach-Haus Kaplan-Dasbach-Str. 5, 56593 Horhausen, Tel. 02687/ 92 19 21 zwischen der Ortsgemeinde Horhausen, vertreten durch

Mehr

MIETVERTRAG. 1.1 Die Vermieterin ist Eigentümerin des..., Dieses. besteht aus

MIETVERTRAG. 1.1 Die Vermieterin ist Eigentümerin des..., Dieses. besteht aus MIETVERTRAG abgeschlossen zwischen..... nachfolgend genannt als Vermieter(in) einerseits und.... nachfolgend genannt als Mieterin andererseits: 1. Vorbemerkung 1.1 Die Vermieterin ist Eigentümerin des.....,

Mehr

Vermieten, aber richtig

Vermieten, aber richtig Vermieten, aber richtig Dr. Michael Sommer Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Meidert & Kollegen Rechtsanwälte Partnerschaft mbb Partnerschaftsregister des Amtsgerichts Augsburg Nr. PR 82

Mehr

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Sportstätten der Gemeinde Tarnow. Benutzungsordnung

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Sportstätten der Gemeinde Tarnow. Benutzungsordnung Benutzungs- und Entgeltordnung für die Sportstätten der Gemeinde Tarnow Die Gemeindevertreter der Gemeindevertretung Tarnow beschließen auf ihrer Sitzung am 03.03.2014 folgende Benutzungs- und Entgeltordnung

Mehr

Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen

Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen Registrierter Vermittler Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA Registernummer 10592 Vorsorgekonto 3a jetzt eröffnen Vorteile:

Mehr

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger kurse 1x pro Woche 15x Mo 05.10.2015 15x Mi 07.10.2015 15x Do 08.10.2015 ab Lektion 6 15x Fr 15:00 16:30 Uhr 09.10.2015 1 15x Di 15:00 16:30 Uhr 06.10.2015 kurse 1x pro Woche 1 15x Do 08.10.2015 Vorbereitung

Mehr

Ausschreibung zur Spiegelgesetz-Coach-Ausbildung nach Methode Christa Kössner 2012 1

Ausschreibung zur Spiegelgesetz-Coach-Ausbildung nach Methode Christa Kössner 2012 1 Ausschreibung zur Spiegelgesetz-Coach-Ausbildung nach Methode Christa Kössner 2012 1 AUSBILDUNG zum zertifizierten SPIEGELGESETZ-COACH nach Methode Christa Kössner Ausbildungsleitung Christa Saitz Seminarleiterinnen:

Mehr

Der Englisch-Sprachwettbewerb für Schulen mit Sekundarstufe I & II 16. - 27.11.2015 BERLIN WIEN ZÜRICH

Der Englisch-Sprachwettbewerb für Schulen mit Sekundarstufe I & II 16. - 27.11.2015 BERLIN WIEN ZÜRICH Der Englisch-Sprachwettbewerb für Schulen mit Sekundarstufe I & II 16. - 27.11.2015 BERLIN WIEN ZÜRICH Lieber Go4Goal! Teilnehmer, um den organisatorischen Aufwand für Sie so gering wie möglich zu halten,

Mehr

ERSTENS: Jaume Vermell Nàutica, S.L., genannt als VERMIETER, überlässt zur Miete Ihnen, hier gennannt als MIETER, das ausgesuchte Wasserfahrzeug.

ERSTENS: Jaume Vermell Nàutica, S.L., genannt als VERMIETER, überlässt zur Miete Ihnen, hier gennannt als MIETER, das ausgesuchte Wasserfahrzeug. MIETBEDINGUNGEN EINES WASSERFAHRZEUGES In erster Linie möchten wir für Ihr Interesse und das Vertrauen in uns, bedanken. Wir hoffen das Sie Genuss an unseren Booten und das Erlebniss auf unseren ruhigen

Mehr

Komplettbüro Individueller Service. Alles mit drin Ihr Büro in Köln. www.afp24.de Komplettbüro 1

Komplettbüro Individueller Service. Alles mit drin Ihr Büro in Köln. www.afp24.de Komplettbüro 1 Komplettbüro Individueller Service Alles mit drin Ihr Büro in Köln Komplettbüro 1 Inhalt 00 Ihr Büro in Köln...3 Alles mit drin...4 Individueller Service...5 Unsere Büros im Portrait...6 Erdgeschoss...6

Mehr

Personalfragebogen - Schüler

Personalfragebogen - Schüler Personalnummer Beschäftigungsbeginn: --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Personalfragebogen - Schüler für eine geringfügige

Mehr

N U T Z U N G S V E R E I N B A R U N G

N U T Z U N G S V E R E I N B A R U N G N U T Z U N G S V E R E I N B A R U N G V e r t r a g N r. /2006 Zwischen dem Studentenwerk Trier, Anstalt des öffentlichen Rechts, Universitätsring 12a, 54296 Trier vertreten durch den Geschäftsführer

Mehr

MUSTER-Mietvertrag für Studentenapartment

MUSTER-Mietvertrag für Studentenapartment MUSTER-Mietvertrag für Studentenapartment (Stand 01.02.2015) Zwischen Hermann und Beatrix Isensee, Kleine Breite 41, 38302 Wolfenbüttel Telefon: 05331-907144, Email: kontakt@kb41.de im Folgenden Vermieter

Mehr