Beta UX Master Generation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beta UX Master Generation"

Transkript

1 Beta UX Master Generation Dokumentenverarbeitung, Archivierung und flexible Handhabung der Ausgabekanäle 11. ATICS Tage 5./6. Juni 2014 Dr. Karl-Heinz Werner, Beta Systems Software AG

2 Agenda Beta Systems Software AG Übersicht: die Beta UX Master Generation Use Cases 11. ATICS Tage

3 Strategischer IT-Partner für Großunternehmen Agile Softwareprodukte und -lösungen zur sicheren, effizienten und flexiblen Verarbeitung größter Informationsmengen Archive & Output Management Job & Log Management Access Management Identity & Access Governance Weltweit Kunden aus den Bereichen Banken, Versicherungen, Industrie, Handel und IT-Outsourcer mit besonderem Focus auf Financial Services Mitarbeiter: ca. 250 weltweit Headquarter: Berlin Konzerngesellschaften: ATICS Tage

4 Beta Systems 2014 Beta Systems AG Data Center Intelligence (DCI) IAM/IAG Berlin Output Management & Archiv Log & Job Management Security Management SI GmbH, Neustadt Dokumenten & Akten Management Köln Identity Management, Provisionning, Identity Access Management, Access Governance Produkte: Discovery Produkte (z/os) Beta UX Produkte: LDMS, Beta Business Client Produkte: SAM Garancy Beta Business Client Beta UX Content Master LDMS 11. ATICS Tage

5 Data Center Intelligence mit Discovery (z/os) Beta 88 RACF Auditor Multi-Purpose Agentennetzwerk Workload Balancer Automatische Agenten Updates und Failover-Management In Discovery Suite inclusive ( Joblogs/Jahr) Beta 91 Balancing Easy-to-use Web Interface Verbesserte Suchmaske für alle Dokumente und Logfiles Einfache Anpassung an Corporate Design und integration in Portale Automatische Konvertierung von AFP nach PDF Beta 92 Log Mgmt 360 Compliance Audit Support Vollständige integration von Beta 96 ISO 2700x kompatibel IT-Grundschutzkatalog (BSI) Beta 93 Archive & OMS 100+ Neue Funktionen in der BSA Reduzierte TCO durch Nutzung der ziip-prozessoren zur Komprimierung ziip ist jetzt Teil der Basislizenzierung Single Point of Information Verarbeitung Dokumenten und Logfiles von allen Plattformen inkl. SAP Revisionssicheres Security Konzept Beta Log Formatter inklusive Beta Log Formatter (LGF) 11. ATICS Tage

6 Data Center Intelligence mit Beta UX (Linux, Unix) Log Management Beta UX Log Master Text, UC4, $Universe,. Log Verarbeitung Indizierung und Zeilenreports Event Management Autonome Auswertung der Daten Regelbasierte Benachrichtigung der zuständigen Mitarbeiter Easy-to-use Web Interface Verbesserte Suchmaske für alle Dokumente und Logfiles Einfache Anpassung an Corporate Design und integration in Portale Automatische Konvertierung von AFP nach PDF Beta UX Content Master Beta Business Client Rich Client Funktionalität Folder-basiertes Browsen Scan Client Beta UX Distribution M. Automatische Konvertierung AFP nach PDF Globale Indizierung & Suche Indizierung einzelner dokumente Dokumenten-übergreifende Indizierung Suche über alle Dokumente Dokumenten- Management Text, PDF, AFP, PCL, PS Revisionssichere Archivierung Hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit kleiner Fußabdruck Multi-Channel Ausgabe (Print, , Fax, File Server, Web-Server) 11. ATICS Tage

7 Agenda Beta Systems Software AG Übersicht: die Beta UX Master Generation Use Cases 11. ATICS Tage

8 Format Reader Content Extractor Die Beta UX Master Generation - Überblick Auf Basis einer gemeinsamen Architektur - drei Produkte o Beta UX DistributionMaster Output Management System o Beta UX ContentMaster Dokumenten Management System o Beta UX LogMaster Log Management System Web GUI Admin GUI BBC RichClient Beta UX Base Server Content Consolidator Delivery Archive 11. ATICS Tage

9 Customer Communications als Werttreiber Geschäftsmodelle, Dienstleistungen Kunde = Werttreiber Geschäftsprozesse IT Services Infrastruktur Ausgabe-Kanäle: Zentraler Druck Dezentraler Druck (Office Bereich) und Fax Archiv Web GUI, Portal File Download Neue Kanäle (Mobile, Social Media) 11. ATICS Tage

10 Dokumentenverarbeitung mit Beta UX Beta UX verarbeitet verschiedenste Datenformate von diversen Plattformen Import beliebiger Daten, z. B. Unix o PDF o Linemode [Beta Extended Input] o AFPDS o PCL o CSV z/os [Beta UX MVS Connector] Beta UX o PostScript o. Übertragung erfolgt: o direkt (Kommando oder Shellskript) SAP [Beta - BC XOM Input] o Druckerschnittstelle/Spooling o LP Protokoll o Filesystem(WatchDog) Windows [Beta Extended Input] o Remote Function Call (RFC) für BC-XOM 11. ATICS Tage

11 Archivierung Modulares Archivkonzept Zweistufiges Repository-Konzept mit Online- und Archivdaten Fein-granuliertes Sicherheitskonzept mit Einzelberechtigungen bis zur Rekord- Ebene Bildung Archivpools nach Owner, Aufbewahrungsfrist, Medium Leistungsfähiges und effizientes Reload-Konzept Unterstützung verschiedenster Archivmedien (Tape, TSM, Centera, Hitachi, ) Centera 11. ATICS Tage

12 Verarbeitung von Dokumenten und Logs Beta UX analysiert den Datenstrom des eingehenden Dokumentes ( on-the-fly ) und zieht die benötigten Informationen aus dem Datenstrom; diese Meta-Informationen werden dann zur weiteren Verarbeitung genutzt, u.a. zur Ereignissteuerung SSSSSSSSS AA PPPPPPPPP SSSSSSSSSSSSS AAAA PPPPPPPPPPP SSSSSS -- SS AAAAAA PPPP -- PPPP SSSSSSS AAA AAA PPPP -- PPPP SSSSSSS AAAAAAAAAA ---- PPPPPPPPPPP SSSSSSS ---- AAAAAAAAAAAA --- PPPPPPPPPP SS --- SSSSSS -- AAAA ---- AAAA -- PPPP SSSSSSSSSSSSSS - AAAA AAAA - PPPP SSSSSSSSSS --- AAAA AAAA - PPPP M a n d a n t 100 E m p f ä n g e r LAGER#A A b t e i l u n g MATERIAL Spoolauftrag LIST1S B93P LMARA050 Auftragsnummer Datenbank SAP (SAPSERVER) Eigner USER#A Gerätetyp BETA#EDF Aufbereitungsart X_PAPER Priorität 5 Anzahl 1 Ausgabeauftrag 1 #PARAM FILE OWNER: ALL JOBNFIX: BETAEDF FORMCODE: B93P FORMXPOS: 55 FORMYPOS: 16 FORMLENG: 8 EXTCODE: Eigner EXTXPOS: 20 EXTYPOS: ATICS Tage

13 Ausgabe (Delivery) Mit Beta UX werden Produktionsdrucker, Druckernetzwerke, Digitale Verteilsysteme und Anwendungen gleichermaßen genutzt. Printserver Océ PRISMA+ IBM Info Print Manager Xerox Print Server OM Plus Print Server Macro4 PrinTaurus/Unispool Druckerprotokolle IPP, LPR, HP Direct Socket PJL, SNMP Beta UX Print System Archiv Daten-Übergabe an Anwendungen Web Services Filesystem, Pipes STDIN/STDOUT Commandline (API Calls), Mailsend, Fax, TSM, CMoD... Applikationen (z.b. an Beta XX - z/os) SAS (Accounting) Systemüberwachung (TEC,...) Andere (e-postfach) Output Metadata Accounting, ATICS Tage

14 Beta UX 4.3 Verfügbar seit Neue Funktionen (Auswahl) o Neues GUI für Administrator Konsole (Plattform-spezifisches Look&Feel) o 64 BIT Plattform Support o Unicode Support (UTF-8, DBCS) auch in Verbindung mit AFP o Zugriffsschutz auf Record-Ebene o Verlängerung der Archivverweilzeiten, Einlesen mit Originaldatum (Archiv- Migrationen) o Erweiterungen der User Profile um einen Browse-Only Usertype o Upgrade des TSM & Centera Supports o Anzeige des Server Logs in der Admin GUI o Erweiterung PDF Verarbeitung o Unterstützung LP Protokoll o Erweiterungen für ContentMaster 11. ATICS Tage

15 Plattform-Verfügbarkeit Komponente Beta UX Server Plattformunterstützung BUX Admin GUI Unterstützte Plattformen 1) Power AIX 6 und 7, 64bit 2) Sparc Solaris 10 und 11, 64bit 3) zseries SLES 11, RedHat 64bit 4) HP-UX (64 Bit) 5) x86 SLES 11, RedHat 64bit 1) x86 Windows 32bit und 64 Bit 2) x86 SLES11, 64bit 3) AIX, HP-UX und Solaris 11. ATICS Tage

16 Kurze Übersicht zu den allgemeinen regulatorischen Anforderungen mit Archiv-Relevanz (D) Handelsgesetzbuch (HGB), speziell 238, 257 o Regeln zu den Unterlagen des einzelnen Geschäftsvorfalls, Verfahrensdokumentation Abgabenordnung (AO), speziell 145, 146, 147 o Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten, Unterlagen für Besteuerung Umsatzsteuergesetz (UStG), 14 o Speziell digitaler Rechnungsaustausch (B2B, B2C) Kassen- und Haushaltsrecht (HKR und GemHVO) o Für die öffentliche Verwaltung Sozialgesetzbücher (SGB) Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und Landesdatenschutzgesetze (LDSG) BGB und ZPO (Formvorschriften) KontrG, SOX/Euro-SOX (Aufzeichnungsplichten) Jährliche Steuergesetze (Inland und Ausland) Verwaltungsanweisungen (z.b. GoBIT, GdPDU, IDW Stellungnahmen, SRVwV, BSI) Quelle: Digitale Archivierung, Roger Odenthal, 2. Auflage 2011, ISBN , S ATICS Tage

17 Archiv Erfüllung von Compliance Anforderungen (Digitales Archiv) Bereich Compliance Anforderung Beta 92/93 Beta UX LDMS Vertraulichkeit erfüllt erfüllt erfüllt Integrität erfüllt erfüllt erfüllt Verfügbarkeit erfüllt erfüllt erfüllt Autorisierung erfüllt erfüllt erfüllt Authentizität erfüllt erfüllt erfüllt Vollständigkeit erfüllt erfüllt erfüllt Richtigkeit erfüllt erfüllt erfüllt Geordnet erfüllt erfüllt erfüllt Unveränderbarkeit Anmerkung In Verbindung mit entsprechenden Kundenprozessen erfüllt erfüllt erfüllt Dokumente werden unverändert abgelegt, alle Zusatzinformationen zu einem Dokument werden als Meta Informationen in der Datenbank gehalten Dauerhaft erfüllt erfüllt erfüllt Es sind Funktionen zum Rückladen und Neu-Archivieren vorhanden 11. ATICS Tage

18 Daten-übernahme Erfüllung von Compliance Anforderungen (Daten Übernahme) Bereic h Compliance Anforderung Records und Dokumente aus z/os Anwendungen Records und Dokumente aus SAP Records und Dokumente aus Windows Anwendungen Records und Dokumente aus Unix/Linux Anwendungen Logs von Job Schedulern System und Anwendungslogs Beta 92/93 Beta UX LDMS Anmerkung erfüllt erfüllt erfüllt BUX: über Beta 93 (Light) oder LP Protokoll (ab V4.3) erfüllt erfüllt erfüllt Zertifizierte BC-XOM Schnittstelle erfüllt erfüllt erfüllt Über Extended Input erfüllt erfüllt erfüllt Über Extended Input erfüllt erfüllt erfüllt u.a. UC4, $Savers, Generic (Text), erfüllt erfüllt erfüllt Über Extended Input 11. ATICS Tage

19 Zugriffs-schutz Erfüllung von Compliance Anforderungen (Zugriffsschutz) Bereich Compliance Anforderung LDAP Authentifizierung Autorisierung auf Dokumenten-ebene Autorisierung auf Seiten-Ebene Autorisierung auf Record-(Item) Ebene Beta 92/93 Beta UX LDMS erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt erfüllt Anmerkung erfüllt erfüllt erfüllt Beta UX: ab V4.3 Web Zugriff erfüllt erfüllt erfüllt 11. ATICS Tage

20 Agenda Beta Systems Software AG Übersicht: die Beta UX Master Generation Use Cases 11. ATICS Tage

21 Betrachtete Anwendungsfälle Unterstützte Fachverfahren (Auswahl): o Kontoauszugserstellung (Banken) o BVL (Besoldung) o Statistik (Öffentlicher Dienst) o BAFÖG (Öffentliche Bank) o SAP ( Kosten- und Leistungsrechnung auf Landesebene) o Liegenschaftsbuch (Landes-RZ) Use Case Beispiele o Transfer von AFP Dokumenten in ein DOMEA-kompatibles Archiv mit Beta UX o Kontoauszugserstellung für AFP Print und Web Download o Überwachung der SAP Notfall-User Aktivitäten o Einsatz als Zentral-Archiv in einer Bank 11. ATICS Tage

22 Besoldung im Öffentlichen Dienst (BVL Verfahren) Einführung der elektronischen Zahlfallakte im Landesbesoldungsamt (LBA) o Noch führt das LBA für jeden Zahlungsempfänger eine sogenannte Zahlfallakte in Papierform; Stück sind es derzeit, die das Amt zum Teil als Mikrofilm archiviert o Zusammen mit dem Schriftverkehr mit personalführenden Dienststellen des Landes und den Gehaltszetteln fallen im Posteingang und -ausgang des Amtes jährlich sechs Millionen Seiten an o Das Projekt BEATA (Bezüge elektronisch anweisen, transportieren und archivieren) hat die Einführung der elektronischen Vorgangsbearbeitung mit digitaler Zahlfallakte für das Landesbesoldungsamt bis 2015 zum Ziel o Als egovernment-basiskomponente kommt die Lösungssuite Domea von OpenText gemeinsam mit den Produkten Beta 93 und Beta UX sowie einer Reihe weiterer Komponenten zum Einsatz 11. ATICS Tage

23 Compart - Converter AFP2PDF BVL-2-Archive Verarbeitungsprozess ACIF [Beta UX] Konvertierung & Reportierung Beta UX Ausgabeverarbeitung (Print2File) Externes Archiv Domea [Beta 93] IP-Print + AFPDS PDF01 PDF02 PDF01 IDX01 PDF02 IDX02 Extrahieren der Indexwerte via Docusr Variablen z/os Unix Filesystem Erfüllung der BSI ZERTIFIZIERUNG FÜR DIE TECHNISCHE RICHTLINIE TR (TR-ESOR) 11. ATICS Tage

24 Besonderheiten der Lösung mit Beta UX Die Basisdaten aus der BLV Anwendung kommen als AFPDS Datenstrom und werden über Beta 93 an Beta UX geliefert Die Besoldungsdokumente sollen im Archiv über einen langen Zeitraum zur Recherche zur Verfügung stehen Dazu wird ein geeignetes Dokumentenformat benötigt, als solches wurde PDF ausgewählt Beta UX konvertiert unter Verwendung der DocBridge Mill Engine von Compart die AFPDS-basierten Besoldungsnachweise in das PDF Format Zur Recherche im Opentext Archiv werden aber auch Zusatzdaten, sogenannte Index-Daten, benötigt Diese beinhalten bestimmte Merkmale wie Name, Abrechnungszeitraum, Personal-Nummer und andere Werte Beta UX erzeugt diesen sogenannten Side-File mit den Indexdaten durch Analyse des Dokumenteninhalts in einem standardisierten Format 11. ATICS Tage

25 Beta UX Anwendungsfälle (Beispiele) Use Case Beispiele o Transfer von AFP Dokumenten in ein DOMEA-kompatibles Archiv mit Beta UX o Kontoauszugserstellung für AFP Print und Web Download o Überwachung der SAP Notfall-User Aktivitäten o Einsatz als Zentral-Archiv in einer Bank 11. ATICS Tage

26 Aufgabenstellung In den Kontoauszügen von Banken aus Österreich werden Kopien von Schecks und Überweisungsträgern, die zu Buchungen geführt haben, mit ausgegeben IT Umgebung o Buchungssystem unter z/os o Image Archiv der Überweisungsträger unter Windows o Drucken der Kontoauszüge mit Beta 93 (z/os) in einer AFP Umgebung o Online-Zugang zu den Kontoauszügen über Web Lösung (PDF Dokumente) o Beta UX als verbindendes System mit den Aufgaben Sammeln aller asynchron eingehenden Daten von der z/os Anwendung und dem Image Archiv Zusammenführen von zueinander gehörenden Daten Erstellung der Kontoauszüge auf Basis der zusammen geführten Daten Weiterleitung der generierten PDF Dokumente an den Druck-Ausgabekanal (dabei Konvertierung in AFP) und den Web-Online-Ausgabekanal 11. ATICS Tage

27 Kontoauszugserstellung und Bereitstellung Langzeit-Archiv Windows Image Processing (Multi) TIF Buchungs-Infos und Bündel-Job Linux Solaris Beta UX Kontoauszugserstellung Adobe LiveCycle PDF Anwender in den Banken (BWE) Konvertierung/ Upload Konvertierung PDF2AFP (DocBridge Mill) Kundenzugriffe (Web-Lösung) zos AFPDS Beta 93 AFP Druck Bank1 Buchungssystem z/os AFP Druck Bank2 Drucken in dedizierten Zeitslots AFP Druck Bank3 11. ATICS Tage

28 Besonderheiten der Lösung Puffern der eingehenden Daten bis zum Zeitpunkt der Dokumentenerstellung (Trigger-Datei) Dokumentenerstellung über Adobe Lifecycle Bedienung zweier Ausgangskanäle o Drucken in AFP Umgebung o Download des Kontoauszugs als PDF Datei Beim Drucken müssen insgesamt drei Banken unterstützt werden o Extrem zeitkritischer Druck-Prozess o Dazu erhält jede Bank einen Zeitslot zum Drucken (ca. 2 Stunden pro Bank) o Die Dokumentenerstellung und AFP Konvertierung muss rechtzeitig fertig sein um die Zeitscheibe voll nutzen zu können 11. ATICS Tage

29 Beta UX Anwendungsfälle (Beispiele) Use Case Beispiele o Transfer von AFP Dokumenten in ein DOMEA-kompatibles Archiv mit Beta UX o Kontoauszugserstellung für AFP Print und Web Download o Überwachung der SAP Notfall-User Aktivitäten o Einsatz als Zentral-Archiv in einer Bank 11. ATICS Tage

30 Beta UX Log Management und Überwachung für SAP Slide April 2013 Extraktion (Report-Erstellung für den Benutzername) des Wert Notfall* aus System.log der unterschiedlichen Instanzen. Zusammenführen (Bündeln) aller Reports erstellt unternehmensweite Übersicht der Notfalluser Aktivitäten und Änderungen Extraktion von Transaction Code SM18 aus den SecAudit Besitzt ein Extrakt (Report) mehr als eine Seite (Seitenzahl wird Ergebnistabelle für eine Selektion des BWE angezeigt, Vorbelegung eine List- Favoriten möglich) besteht der Verdacht einer Sicherheitsverletzung. SM36 : Schutz von Job Abläufen SP01. Schutz von Druckaufträgen 11. ATICS Tage

31 Automatische Benachrichtigung: Ansicht in Lotus Notes Slide April ATICS Tage

32 Der Anhang Slide April ATICS Tage

33 Beta UX Anwendungsfälle (Beispiele) Use Case Beispiele o Transfer von AFP Dokumenten in ein DOMEA-kompatibles Archiv mit Beta UX o Kontoauszugserstellung für AFP Print und Web Download o Überwachung der SAP Notfall-User Aktivitäten o Einsatz als Zentral-Archiv in einer Bank 11. ATICS Tage

34 Beta UX als zentrales Archiv in einer Bank Archiv als zentrale Informationsdrehscheibe der Bank 10+ Bank-Anwendungen liefern die Inhalte Im Alt-Archiv unter z/os ca. 5 TB Daten Aufbewahrungsfrist der Dokumente: ca. 10 Jahre Einführung Beta UX als Neu-Archiv in zwei Phasen o Verdrahtung mit den aktiven Anwendungen, die Inhalte für das Archiv liefern o Übernahme der Alt-Daten Für das neue Archiv wird die IT Betreuung outgesourct 11. ATICS Tage

35 Beta UX als zentrales Archiv in einer Bank Ca Benutzer insgesamt ca. 200 Concurrent User Beta Business Client Phase 1: zos System der Bank Phase 2: zos System des ITDienstleisters Banken Anwendungen z/os Linemode/ AFP Beta 93 (Printing) Bis xxx Alt- Archiv Daten Linemode/ AFP, PDF, JPG/TIFF File-server zos System Apache Web Server BBC Service Beta UX Content Master Daten Bank (FFM) SQL DB VM mit Beta UX VM mit BBC Ini Service VM mit Apache Web Server Langzeit- Archiv (Hitachi 300) Wertpapier Online- Archiv auf NAS File System Archiv- Migration Network attached Storage File System (Windows, Unix, Linux) Image Archiv GSE Image Daten TXT Image Daten TIF+ TXT TIF IT Dienstleister (MUC) Bank App PDF TXT TIF 11. ATICS Tage

36 VIELEN DANK 36

DISCOVERY POWER. Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de

DISCOVERY POWER. Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de DISCOVERY POWER Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de WAS IST NEU? Easy-to-use Web Interface Beta Web Enabler Verbesserte Suchmaske für alle Dokumente und Logfiles Einfache Anpassung

Mehr

Beta UX DistributionMaster

Beta UX DistributionMaster Beta UX DistributionMaster Hochperformantes Output Management System für Unix-Plattformen Zentrale unternehmensweite Verwaltung und Verteilung von Dokumenten unabhängig von der Herkunftsplattform sowie

Mehr

NovaBACKUP DataCenter 5.0. Screenshots

NovaBACKUP DataCenter 5.0. Screenshots Software-Architektur Software - Architektur Zentrale Management Konsole Zentrales Management Zentrale Datenbank - Was/Wann/Wo - Zeitpläne - Jobs Backup Client Backup Client Backup Client Backup Server

Mehr

Wenn alle Rechner drucken wollen...

Wenn alle Rechner drucken wollen... Wenn alle Rechner drucken wollen... Betrachtungen über den Workflow in einer heterogenen Systemlandschaft in Verbindung mit SAP R/3 und dezentralen Outputmanagementsystemen Andreas Kaiser Systemberater

Mehr

Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox

Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox Horst Schellong DISC GmbH hschellong@disc-gmbh.com Company Profile Hersteller von optischen Libraries und Speichersystemen Gegründet 1994

Mehr

Secure Data Solution

Secure Data Solution Secure Data Solution A secure way to manage tapes GSE Tagung Arbeitsgruppe SOSXD zos/390 (MVS) Lahnstein 01.Oktober 2010 1 Secure Solutions Firma Secure Data Innovations AG Firmen, Hintergrund und Geschichte

Mehr

Beta UX ContentMaster

Beta UX ContentMaster Beta UX ContentMaster Dokumentenmanagement-System für Unix-Plattformen Zentrale Verwaltung und gesetzeskonforme Archivierung der Unternehmens informationen Umfangreiche Suchprofile und komfortable Bearbeitungstools

Mehr

Agenda. Die VIDiDOC Suite. Beta 93 UX Basisfunktionen Beta 93 UX Add-On Komponenten. Beta 93 Beta 93 UX Beta 99. Beta 93 UX, 2003 Seite 2

Agenda. Die VIDiDOC Suite. Beta 93 UX Basisfunktionen Beta 93 UX Add-On Komponenten. Beta 93 Beta 93 UX Beta 99. Beta 93 UX, 2003 Seite 2 High Performance Output Distribution Beta 93 UX Agenda Die VIDiDOC Suite Beta 93 Beta 93 UX Beta 99 Beta 93 UX Basisfunktionen Beta 93 UX Add-On Komponenten Beta 93 UX, 2003 Seite 2 Die VIDiDOC Suite Beta

Mehr

Infrastructure Analytics mit idh logging Framework ILF

Infrastructure Analytics mit idh logging Framework ILF mit idh logging Framework ILF Roger Zimmermann Consulting Informatik Projektleiter FA Tel +41 52 366 39 01 Mobile +41 79 932 18 96 roger.zimmermann@idh.ch www.idh.ch IDH GmbH Lauchefeld 31 CH-9548 Matzingen

Mehr

GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL

GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL Einführung Globales Filesharing ist ein Megatrend Sync & Share ist eine neue Produktkategorie

Mehr

HP Operations Manager 8.10 for Windows Was bringt der Nachfolger von OVOW 7.x?

HP Operations Manager 8.10 for Windows Was bringt der Nachfolger von OVOW 7.x? HP Operations Manager 8.10 for Windows Was bringt der Nachfolger von OVOW 7.x? HP Software Anwendertreffen Düsseldorf, 5. November 2008 ITC GmbH 2008 Vorstellung Thomas Gerhardts (tgerhardts@itc-germany.com)

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

IT-Symposium 2008 04.06.2008. HOB Remote Desktop VPN Your Desktop-Anywhere-Anytime 6/9/2008 1

IT-Symposium 2008 04.06.2008. HOB Remote Desktop VPN Your Desktop-Anywhere-Anytime 6/9/2008 1 HOB RD VPN HOB Remote Desktop VPN Your Desktop-Anywhere-Anytime Joachim Gietl Vertriebsleiter Central Europe 6/9/2008 1 HOB RD VPN Eine branchenunabhängige Lösung für alle Unternehmen die Ihren Außendienst

Mehr

ANWENDERBERICHT. Ihr Spezialist für Druck- und Dokumentenlösungen!

ANWENDERBERICHT. Ihr Spezialist für Druck- und Dokumentenlösungen! ANWENDERBERICHT We fly for your smile unter diesem Motto bietet die Austrian Airlines ein breites und attraktives Leistungsportfolio im Linien-, Cargo- und Charterbereich. Höchste Qualität und Pünktlichkeit,

Mehr

BENS OS 2.x BENS OS 4.00

BENS OS 2.x BENS OS 4.00 Kurze Beschreibung von Änderungen und Neuerungen in BENS OS Vers. 4.00 BENS OS 2.x BENS OS 4.00 Sprache der Bedienoberfläche nur Englisch. HTML-Oberfläche. Unterstützte Druckprotokolle: LPR /IPP / Socket

Mehr

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Funktionsüberblick Sharepoint Technologien Erweiterungen Integration Architektur Betrieb Fragen 1 Collaboration

Mehr

Secure Data Solution A secure way to manage tapes

Secure Data Solution A secure way to manage tapes Secure Data Solution A secure way to manage tapes Secure Data Innovations AG, Limmatquai 50 CH-8001 Zürich 1 Was ist: Secure Data Solution? Secure Data Solution ist ein virtuelles Tape System für DR und

Mehr

Funktionalität und Nutzen von IBM FileNet System Monitor

Funktionalität und Nutzen von IBM FileNet System Monitor Funktionalität und Nutzen von IBM FileNet System Monitor Roland Merkt Leiter Geschäftsfeld Systems Management www.cenit.de www.cenit-group.com Agenda Zusammenfassung zu FSM Live Demo Migration von FSM

Mehr

Flexible Skalierbare Hardware unabhängige Lösungen zur revisionssicheren & Lang-Zeit Datenarchivierung

Flexible Skalierbare Hardware unabhängige Lösungen zur revisionssicheren & Lang-Zeit Datenarchivierung Flexible Skalierbare Hardware unabhängige Lösungen zur revisionssicheren & Lang-Zeit Datenarchivierung Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Archivierung OPEN ARCHIVE 2010 2007 1992 2000 2004 Mainframe

Mehr

Fremddatenintegration in SAP ERP mit PBS NAI

Fremddatenintegration in SAP ERP mit PBS NAI 17. Juni 2015 Fremddatenintegration in SAP ERP mit PBS NAI GoBD-konforme Aufbewahrung und Analyse von Fremddaten Gernot Reichling, PBS-Infotag 2015, Mannheim gernot.reichling@pbs-software.com Seite 1 Agenda

Mehr

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch ITSM Practice Circle September 2006 Incident Management mit HP OpenView Operations Incident Mgt mit HP OV Operations Windows Was ist Incident Management? Einer von 10 - ITIL Prozessen Eine Störung (Incident)

Mehr

d.velop Technologie-Partner

d.velop Technologie-Partner Über die d.velop AG Anbieter von integralen Lösungen für elektronische Dokumentenverwaltung Workflow digitale, revisionssichere Archivierung gegründet 1992, in 2000 Umfirmierung zur AG, nicht börsennotiert

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch OMW 8.1- What s new System- Applikations- und Servicemanagement Agenda Was ist OMW HTTPS Agent Remote Agent Installation User Role Based Service View Custom Message Attributes Maintenace Mode Weitere Erweiterungen

Mehr

Sicherheit und Beweiswerterhaltung bei der Langzeitarchivierung mit SECDOCS

Sicherheit und Beweiswerterhaltung bei der Langzeitarchivierung mit SECDOCS Sicherheit und Beweiswerterhaltung bei der Langzeitarchivierung mit SECDOCS 11. Kommunales IuK Forum 2011 Stade, 26.08.2011 Peter Falk (peter.falk@ts.fujitsu.com) LoB ÖA, Business Development Schlüsselfragen

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

Mercury Data Conversion & Print Management

Mercury Data Conversion & Print Management Mercury Data & Print Management, NEU 2GDI, Q1 2007 by docuform GmbH Mercury Data & Print Management NEU: 2 GDI Emulation incl.... Druck Mercury Data & Print Management Was ist Mercury? 2 Mercury Data &

Mehr

Michael Beeck. Geschäftsführer

Michael Beeck. Geschäftsführer Michael Beeck Geschäftsführer im Rechenzentrum Ein Beispiel aus der Praxis Ausgangslage Anwendungs- Dienste File Server Email, Groupware, Calendaring ERP, CRM, Warehouse DMS, PLM Tools, Middleware NFS,

Mehr

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Das Zusammenspiel von Security & Compliance Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2012 1 Trust in der digitalen Welt 2 Herausforderungen

Mehr

LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc

LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Die Herausforderung Unternehmen sind in der Pflicht, Log Informationen zu sammeln und zu analysieren, wenn

Mehr

[accantum] Document Manager

[accantum] Document Manager [accantum] Document Manager Professionelle automatische Verarbeitung digitaler Belege. Multifunktionale Schnittstelle für vollständiges Output (COLD) und Input (Scan)- Management unter einheitlicher grafischer

Mehr

REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT AUF -STORAGE

REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT AUF -STORAGE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT AUF -STORAGE Lorenz Goebel, Geschäftsführer HanseVision GmbH Lorenz.Goebel@HanseVision.de HanseVision GmbH, ein Unternehmen

Mehr

TSM User Forum 2011 Ferdinand Brandstätter

TSM User Forum 2011 Ferdinand Brandstätter Ferdinand Brandstätter unit-it Dienstleistungs GmbH & Co KG Lamprechtshausenerstraße 61, 5282 Ranshofen M: +43 664 80117 17603 ferdinand.brandstaetter@unit-it.at TSM User Forum 2011 [unit]it // Eigentümer

Mehr

Sysout-Archivierung für CONTROL-M/MPM

Sysout-Archivierung für CONTROL-M/MPM Sysout-Archivierung für CONTROL-M/MPM Beispiel: ReportSafe mit ATICS-Lösung CONTROL-D/V Z/OS mit ATICS-Lösung Holger Schidlowski Geschäftsführender Gesellschafter der Atics GmbH IT-Beratung Problematik

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

ITSM PracticeCircle September 2007

ITSM PracticeCircle September 2007 ITSM PracticeCircle September 2007 Visualisierung von IT Services mit HP Operations Manager für Windows Mathias Schurr AnyWeb AG 2007 www.anyweb.ch Inhalt Was ist HP Operations für Windows? Der ServiceBaum

Mehr

Die neue Welt der Managed Security Services. DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH

Die neue Welt der Managed Security Services. DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH Die neue Welt der Managed Security Services DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH Agenda Über Antares Aktuelle Sicherheitsanforderungen Externe Sicherheitsvorgaben Managed Security Log

Mehr

PBS Enterprise Content Store

PBS Enterprise Content Store PBS Enterprise Content Store Datenzugriff ohne SAP-System PBS Software GmbH, Walter Steffen, Oliver Hölzel, Ralf Kissel Agenda Wer wir sind Zielsetzung des unabhängigen Datenzugriffs in operativen SAP-

Mehr

CENIT SERVICEMANAGER Pluscard, Saarbrücken 26.11.2014. Dirk Günther, Produktmanager ECM R&D

CENIT SERVICEMANAGER Pluscard, Saarbrücken 26.11.2014. Dirk Günther, Produktmanager ECM R&D CENIT SERVICEMANAGER Pluscard, Saarbrücken 26.11.2014 Dirk Günther, Produktmanager ECM R&D Agenda Überblick Was ist neu Anwendungsfälle Migration Schulung Zusammenfassung 02.12.2014 2 Überblick Was ist

Mehr

WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS

WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS Dipl.-Ing. Swen Baumann Produktmanager, HOB GmbH & Co. KG April 2005 Historie 2004 40 Jahre HOB Es begann mit Mainframes dann kamen die PCs das

Mehr

PBS archive add on CUSTOM

PBS archive add on CUSTOM PBS archive add on CUSTOM Archivieren, Indizieren und Anzeigen von Z-Tabellen Dr. Klaus Zimmer, PBS Software GmbH, 2012 Agenda Motivation Wem nützt das PBS archive add on CUSTOM? Architektur Aufbau des

Mehr

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Die Herausforderung Unternehmen sind in der Pflicht, Log Informationen zu sammeln und zu analysieren, wenn Sie einen

Mehr

Berater-Profil 2579. DB- und Systemadministrator (AIX, Linux, Oracle, Tivoli, Win NT)

Berater-Profil 2579. DB- und Systemadministrator (AIX, Linux, Oracle, Tivoli, Win NT) Berater-Profil 2579 DB- und Systemadministrator (AIX, Linux, Oracle, Tivoli, Win NT) Backup & Recovery, Storage Management, High Availibility, Systems Management Ausbildung Vordiplom Maschinenbau (FH)

Mehr

Archivierung von digitalen Daten Lösungsansätze mit SIARD und OAIS

Archivierung von digitalen Daten Lösungsansätze mit SIARD und OAIS Archivierung von digitalen Daten Lösungsansätze mit SIARD und OAIS Informationsveranstaltung Forschungsarbeit im Bereich Historisierung und Archivierung von Geodaten Bern, 3. Juli 2009 Dr. K. Ohnesorge

Mehr

Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager. Status: 12.11.08

Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager. Status: 12.11.08 Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager Status: 12.11.08 Inhalt Einführung in FlexFrame... 3 Überwachung und Analyse von FlexFrame mit theguard! ApplicationManager...

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

MailStore Service Provider Edition (SPE)

MailStore Service Provider Edition (SPE) MailStore Solutions MailStore Service Provider Edition (SPE) E-Mail-Archivierung für Service Provider Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Mehr Produktivität mit Multifunktionsgeräten Best Practice

Mehr Produktivität mit Multifunktionsgeräten Best Practice Mehr Produktivität mit Multifunktionsgeräten Best Practice Boris Beck IT Specialist Infrastruktur Schweizerische Nationalbank Mirko Paradiso Sales Manager Imaging and Printing Hewlett-Packard (Schweiz)

Mehr

Bacula Professionelle Datensicherung mit Open Source

Bacula Professionelle Datensicherung mit Open Source Bacula Professionelle Datensicherung mit Open Source Julian Hein NETWAYS GmbH jhein@netways.de NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 47a 90429 Nürnberg +49 911 92885-0 Agenda Kurzvorstellung NETWAYS Übersicht

Mehr

Profil & Projektübersicht. Markus Fugger. SAP Basis & Technologieberater. Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart. mail@markusfugger.

Profil & Projektübersicht. Markus Fugger. SAP Basis & Technologieberater. Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart. mail@markusfugger. Profil & Projektübersicht Markus Fugger SAP Basis & Technologieberater Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart mail@markusfugger.com 0175 2330086 http://www.markusfugger.com Ausbildung Zertifizierter SAP Basis

Mehr

PBS ContentLink. Revisionssicher archivieren in Storage oder Cloud. 17. Juni 2015. Torben Griebe

PBS ContentLink. Revisionssicher archivieren in Storage oder Cloud. 17. Juni 2015. Torben Griebe 17. Juni 2015 PBS ContentLink Revisionssicher archivieren in Storage oder Cloud Torben Griebe Seite 1 Agenda Vorteile Funktionsweise Unterstütze Systeme Neuigkeiten Seite 2 Vorteile Geringe Hardwareanforderungen

Mehr

Content Management für die Volks- und Raiffeisenbanken sichere und effiziente Verwaltung von Dokumenten

Content Management für die Volks- und Raiffeisenbanken sichere und effiziente Verwaltung von Dokumenten Content Management für die Volks- und Raiffeisenbanken sichere und effiziente Verwaltung von Dokumenten Der IBM Content Manager im Einsatz bei der Fiducia IT AG Klaus Bey, Fiducia IT AG Agenda Vorstellung

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office Überblick Microsoft Office System Die Weiterentwicklung von Microsoft Office Microsoft SharePoint Server das unbekannte Wesen Einsatzszenarien

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

Profil & Projektübersicht. Markus Fugger. SAP Basis & Technologieberater. Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart. mail@markusfugger.

Profil & Projektübersicht. Markus Fugger. SAP Basis & Technologieberater. Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart. mail@markusfugger. Profil & Projektübersicht Markus Fugger SAP Basis & Technologieberater Breitscheidstaße 88 70176 Stuttgart mail@markusfugger.com 0175 2330086 http://www.markusfugger.com Ausbildung Zertifizierter SAP Basis

Mehr

Druckern (und deren Lösungen) L. ( sungen Im Citrix-Terminalserver-Umfeld

Druckern (und deren Lösungen) L. ( sungen Im Citrix-Terminalserver-Umfeld Die häufigsten h Probleme mit Druckern (und deren Lösungen) L ( sungen Im Citrix-Terminalserver-Umfeld RZ der IHK Köln K für f r den Verbund 24.-25. Oktober 2007 Frank Schmidt 2 RZ der IHK Köln K für f

Mehr

Internes Kontrollsystem in der IT

Internes Kontrollsystem in der IT Internes Kontrollsystem in der IT SOA 404 und SAS 70 stellen neue Anforderungen an Qualität und Sicherheit der IT 2007 by Siemens AG. All rights reserved. Neue Sicherheitsanforderungen durch SOX ENRON,

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

IT-Symposium. 2E05 Microsoft Exchange Server Archivierungsverfahren. Heino Ruddat

IT-Symposium. 2E05 Microsoft Exchange Server Archivierungsverfahren. Heino Ruddat IT-Symposium 2006 2E05 Microsoft Exchange Server Archivierungsverfahren Heino Ruddat E-Mail im Unternehmen E-Mail Verkehr steigt jährlich um mehr als 30% immer mehr rechtsrelevante E-Mails im Umlauf Suche

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Joblog / Syslog Archivierung

Joblog / Syslog Archivierung Joblog / Syslog Archivierung im heterogenen Umfeld 96. z/os - Guide - Tagung 30. Sep. - 2. Okt. 2009 in Lahnstein Christian.Bressler@betasystems.com 1 Agenda Beta Systems (wer, wo, was?) Joblog/Syslog

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

GRAU DataSpace 2.0 Enterprise Fileshare & Sync in der Hybrid Cloud YOUR DATA. YOUR CONTROL

GRAU DataSpace 2.0 Enterprise Fileshare & Sync in der Hybrid Cloud YOUR DATA. YOUR CONTROL GRAU DataSpace 2.0 Enterprise Fileshare & Sync in der Hybrid Cloud YOUR DATA. YOUR CONTROL 3. April 2014 Die Herausforderung... Sicherer Zugriff auf Unternehmensdaten: über Mobile Geräte (Smart-Phones/Tablets/Notebooks)

Mehr

L aser So f t. LaserSoft für SAP R/3

L aser So f t. LaserSoft für SAP R/3 L aser So f t LaserSoft für SAP R/3 Wozu LaserSoft dient LaserSoft produziert viele Arten von Dokumenten, für verschiedene Ausgabemedien und im individuellen Layout des Anwenders. Quelldaten aus den verschiedenen

Mehr

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6 best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda NetBackup 7.0 Networker 7.6 4/26/10 Seite 2

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht

ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht Compart, 2013 Harald Grumser 1 Die nächsten 40 Minuten Was ist ECM? Schnittstellenprobleme Komponenten im Einzelnen Input meets Output Wohin geht die Reise?

Mehr

Microsoft Konzepte für einen modernen Verwaltungsarbeitsplatz Teil 1

Microsoft Konzepte für einen modernen Verwaltungsarbeitsplatz Teil 1 Microsoft Konzepte für einen modernen Verwaltungsarbeitsplatz Teil 1 Holger Pfister Lösungsberater Office System Microsoft Deutschland GmbH Holger.Pfister@microsoft.com Die Herausforderung Für jede Anwendung

Mehr

Das neue egovernment-gesetz

Das neue egovernment-gesetz Das neue egovernment-gesetz Wie die öffentliche Verwaltung die Umsetzung praktikabel meistern kann. Uwe Seiler Procilon GROUP Agenda Kurze Vorstellung der procilon GROUP Geltungsbereich und Fristen des

Mehr

ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2

ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2 Matthias Schenker, Marcel Frehner Map Cache Status Windows and

Mehr

HOB Remote Desktop VPN

HOB Remote Desktop VPN HOB GmbH & Co. KG Schwadermühlstr. 3 90556 Cadolzburg Tel: 09103 / 715-0 Fax: 09103 / 715-271 E-Mail: support@hob.de Internet: www.hob.de HOB Remote Desktop VPN Sicherer Zugang mobiler Anwender und Geschäftspartner

Mehr

Sparpotenzial im technischen IT-Audit systematisch nutzen

Sparpotenzial im technischen IT-Audit systematisch nutzen Sparpotenzial im technischen IT-Audit systematisch nutzen Kurzinformation über IT-Security-Monitoring mit Audit4u F-IT Security and Audit Christoph Franke, Allensbach Audit4u im Überblick F-IT in Kürze

Mehr

IBM Smart Analytics System und IBM Cognos BI: Vom Single Point of Truth zum mobilen Cockpit - ein Praxisbericht beim Unternehmen Theo Förch

IBM Smart Analytics System und IBM Cognos BI: Vom Single Point of Truth zum mobilen Cockpit - ein Praxisbericht beim Unternehmen Theo Förch IBM Smart Analytics System und IBM Cognos BI: Vom Single Point of Truth zum mobilen Cockpit - ein Praxisbericht beim Unternehmen Theo Förch Markus Ruf, Geschäftsführer mip GmbH Jens Kretzschmar, Senior

Mehr

SAM-FS elektronisches Archivierungssystem im medizinischen Umfeld. Wolfgang Wagner Solution Sales Storage / Storage Practice Sun Microsystems GmbH

SAM-FS elektronisches Archivierungssystem im medizinischen Umfeld. Wolfgang Wagner Solution Sales Storage / Storage Practice Sun Microsystems GmbH SAM-FS elektronisches Archivierungssystem im medizinischen Umfeld Wolfgang Wagner Solution Sales Storage / Storage Practice Sun Microsystems GmbH The Sun StorageTek Portfolio Services Remote and On-site

Mehr

Automatisierung und Management. Matthias Arenskötter Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH

Automatisierung und Management. Matthias Arenskötter Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH Automatisierung und Management Matthias Arenskötter Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH Agenda Serverinfrastrukturen im Wandel der Zeit, auf dem Weg zum dynamischen RZ Aufbau einer private Cloud

Mehr

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht 2 Apparo Fast Edit ist die das Standardprogramm für unternehmensweite Dateneingabe, mit der Sie Daten ändern, importieren

Mehr

Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide

Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide Eine Einführung zum Multi Channel Invoice Processing Tausende von Rechnungen werden jeden Monat in Unternehmen verarbeitet. Papier ist

Mehr

ITSM Beratung. Der Trainerstab der Mannschaft. Christian Stilz, Project Manager

ITSM Beratung. Der Trainerstab der Mannschaft. Christian Stilz, Project Manager ITSM Beratung Der Trainerstab der Mannschaft Christian Stilz, Project Manager matrix technology AG, 20. Januar 2011 Agenda Klassische Ausgangslage und was man daraus lernen sollte. Wichtige Lösungsansätze:

Mehr

Ablieferungsschnittstelle und digitale Archivierung (SIP / E-BAR)

Ablieferungsschnittstelle und digitale Archivierung (SIP / E-BAR) Ablieferungsschnittstelle und digitale Archivierung (SIP / E-BAR) Andreas Kellerhals GEVER und Archivierung Records Lifecycle Management Planung, Steuerung, Nachweis Geschäftstätigkeit unbefristete Aufbewahrung

Mehr

VPS. progov VPS TRESOR

VPS. progov VPS TRESOR Mit SICHERHEIT die richtige Lösung Virtuellen Poststelle progov Ordnungsgemäße Veraktung von De-Mail Ein- und Ausgängen in der Verwaltung Michael Genth Key Account Manager VPS Elektronische Kommunikationsregeln

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

Migration von Patrol zu BMC ProactiveNet Performance Management bei RI-Solution. Peter Eberhardt

Migration von Patrol zu BMC ProactiveNet Performance Management bei RI-Solution. Peter Eberhardt Migration von Patrol zu BMC ProactiveNet Performance Management bei RI-Solution Peter Eberhardt ITConcepts Professional GmbH In den Dauen 6 53117 Bonn Telefon: +49 228 9087330 Telefax: +49 228 9087331

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

TSM-Client UNIX. Leibniz Supercomputing Centre Stephan Peinkofer peinkofer@lrz.de 1

TSM-Client UNIX. Leibniz Supercomputing Centre Stephan Peinkofer peinkofer@lrz.de 1 TSM-Client UNIX Leibniz Supercomputing Centre Stephan Peinkofer peinkofer@lrz.de 1 Agenda Allgemeines Installation Konfiguration Test Backup / Archive Restore / Retrieve Epilog 2 Allgemeines Unterstützte

Mehr

_ Agenda. > Unternehmen. > Produkte. > Erfassung und Indexierung. > Ablage und Suche. > Prozessunterstützung, Groupware, E-Mail.

_ Agenda. > Unternehmen. > Produkte. > Erfassung und Indexierung. > Ablage und Suche. > Prozessunterstützung, Groupware, E-Mail. _20. BARC - Tagung Enterprise Content Management Datum: 08. Mai 2007 Rainer Weissert, Andreas Wüst 2 _ Agenda > Unternehmen > Produkte > Erfassung und Indexierung > Ablage und Suche > Prozessunterstützung,

Mehr

Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative

Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative Dr. Franz Lackinger Account Manager Forschung & Lehre Sun Microsystems GesmbH Die IT-Herausforderungen Wiederverwendbare Anwendungen und Web Services

Mehr

compart Dokument-Datenströme in Archivierung und Output-Management

compart Dokument-Datenströme in Archivierung und Output-Management compart Dokument-Datenströme in Archivierung und Output-Management Harald Grumser Übersicht Einteilung der Datenformate Daten und Metadaten Datenkonvertierung Zusammenfassung Exemplarische Datenformate

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5. ELO Client for Microsoft Outlook 1.6.

Mehr

PBS Software GmbH. Ergänzungslösungen für das Information Lifecycle Management (ILM) in SAP-Systemen. PBS Software GmbH

PBS Software GmbH. Ergänzungslösungen für das Information Lifecycle Management (ILM) in SAP-Systemen. PBS Software GmbH PBS Software GmbH Ergänzungslösungen für das Information Lifecycle Management (ILM) in SAP-Systemen PBS Software GmbH PBS Software GmbH Gegründet im Sommer 1991 Weltweit über 1400 Kunden Über 4000 installierte

Mehr

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Information Lifecycle Management in SAP HANA -Umgebungen Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Agenda Einführung Business Case Information Lifecycle Management (ILM) ILM und Migration nach

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 - DEEP DIVE FOR ADMINS 11.09.2012 IOZ AG 2

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 - DEEP DIVE FOR ADMINS 11.09.2012 IOZ AG 2 11.09.2012 IOZ AG 1 HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 - DEEP DIVE FOR ADMINS 11.09.2012 IOZ AG 2 AGENDA Über mich Architekturänderungen Systemvoraussetzungen Migration Fragen 11.09.2012 IOZ AG 3 ÜBER

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011]

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] 1/19 Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] Inhalt: 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. WClient 2011 1.3. JClient 2011 2. ELOenterprise 2011 2.1. Server 2011 2.2. WClient 2011

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

Referent. Exchange 2013. Was gibt es neues?

Referent. Exchange 2013. Was gibt es neues? IT Pro Day Exchange 2013 Was gibt es neues? Dejan Foro dejan.foro@exchangemaster.net Referent IT Project Manager @ Nyrstar AG, Zürich 19 Jahren in IT 6 Exchange Generationen (5.5, 2000, 2003, 2007, 2010,

Mehr

Enterprise Program Management

Enterprise Program Management Enterprise Program EPM Add-on Module und Erweiterungen Agenda Überblick - und operatives Reporting Ressourcen- und Zugriffsmanagement SAP Schnittstelle Task Comments & Activity Report Business Application-

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server

Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server Wer ist Siedl Networks? Robert Siedl, CMC - Gründer und CEO von Siedl Networks IT Systemhaus aus Krems an der Donau Gründung

Mehr