IFORES - Programm Interne Forschungsförderung Essen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IFORES - Programm Interne Forschungsförderung Essen"

Transkript

1 Universität Duisburg-Essen Medizinische Fakultät (FB 14) IFORES - Programm Interne Forschungsförderung Essen

2 Stand: Juni 2004 Herausgeber Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Prof. Dr. W. Siffert, Prodekan für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Dr. Ch. Nieß, Forschungsreferentin Dekanat der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen Hufelandstr. 55 D Essen : Fax:

3 IFORES- Programm Seite 3 Vorstellung des IFORES Programms und seiner Förderinstrumente Das Programm zur internen Forschungsförderung Essen (IFORES) wurde 1995 von der Medizinischen Fakultät eingerichtet. Ein Teil der Finanzmittel für Forschung und Lehre wurde dafür in einen Pool für interne Forschungsförderung" eingebracht. Als Instrumente zur Forschungsförderung sollen dienen Projektförderung Promotionsförderung Habilitationsstipendium für Frauen Interne Forschungsstipendien für Kliniker Bonussystem Rückkehrförderung Strukturbildende Maßnahmen Eine zukunftsorientierte Forschungsförderung innerhalb des Universitätsklinikum Essen erfordert eine gezielte und leistungsorientierte Umverteilung vorhandener Mittel für die Forschung. Diese Mittel sollen ausschließlich für die Förderung nach den o.g. Instrumenten verwendet werden. Förderungsarten 1. Projektförderung Ziel dieses Programmpunktes ist vor allem die Anschubfinanzierung von qualitativ hochwertiger Forschung in der Medizinischen Fakultät der Universität Essen, damit die Einwerbung von externen Drittmitteln verbessert werden kann. 2. Promotionsförderung Dieses Programm soll dazu dienen, eine Mitarbeit an anspruchsvollen Forschungsprojekten von begabten und motivierten Medizinstudentinnen und Medizinstudenten zu ermöglichen. Die Doktoranden und Doktorandinnen werden für sechs Monate als studentische Hilfskräfte beschäftigt. Zusätzlich können Anträge auf Ergänzungsmittel gestellt werden. Dieses Programm soll auch dazu beitragen, den Studienstandort Essen für Medizinstudenten und Medizinstudentinnen bundesweit attraktiv zu machen. Ferner dient dieses Programm gleichzeitig der Verbesserung der Qualität der Lehre, da Medizinstudentinnen und Medizinstudenten verstärkt in die Forschungstätigkeit integriert werden.

4 IFORES- Programm Seite 4 3. Habilitationsstipendium für Frauen Das Habilitationsstipendium richtet sich an Frauen, die sich auf die Habilitation vorbereiten. Das Stipendium wird an eine entsprechend qualifizierte Bewerberin vergeben, deren Vorleistungen erwarten lassen, dass am Ende der Förderungszeit die für eine Zulassung zur Habilitation notwendigen Voraussetzungen erbracht sind 4. Interne Forschungsstipendien für Kliniker Es werden jährlich bis zu drei Stipendien mit jeweils einem Jahr Laufzeit vergeben. Sie dienen dazu, Ärztinnen und Ärzten aus den Kliniken Gelegenheit zu geben, bei Freistellung von klinischen Aufgaben, in einer experimentellen Arbeitsgruppe grundlagenwissenschaftliche Forschungsprojekte zu bearbeiten. Darüber hinaus soll hierdurch die Vernetzung zwischen klinischen und theoretischen Abteilungen gefördert werden. 5. Bonussystem Um Anreize zur Einwerbung begutachteter Drittmittel zu schaffen und um solche Arbeitsgruppen zu unterstützen, die durch solche Drittmittel bereits gefördert werden, existiert ein Bonussystem. Für eingeworbene Drittmittel (DFG in Normalverfahren oder im Rahmen von Schwerpunktprogrammen, BMBF-Förderungen, EU-Förderungen und Förderungen durch die Deutsche Krebshilfe) wird für die Laufzeit der Förderung ein Bonus zur Verfügung gestellt. Finanzmittel, über deren Vergabe nicht in einem wissenschaftlich anerkannten Begutachtungsverfahren entschieden wurde ( z.b. Industriemittel und Spendenmittel), werden nicht bezuschusst. 6. Rückkehrförderung Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, die nach einem erfolgreich abgeschlossenen DFGgeförderten Forschungsaufenthalt auf eine Stelle an das Universitätsklinikum Essen zurückkehren wird die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Rückkehrförderungen gegeben. Die Förderung soll dafür dienen ihre Methoden an das Universitätsklinikum Essen zu transferieren und eine entsprechende Drittmittel- bzw. Anschlussförderung beantragen zu können. 7. Strukturbildende Maßnahmen Strukturbildende Maßnahmen, die von Interesse für die Fakultät sind (wie z. B. Einrichtung einer zentralen DNA-Sequenziereinheit, Einrichtung eines CTL-Labors, Sachbeihilfen zur Etablierung von DFG-Forschergruppen, etc.) können beantragt werden.

5 IFORES- Programm Seite 5 Projektförderung Antragstellung und Richtlinien Anträge können zum 15. Februar und 1. Oktober eines jeden Jahres eingereicht werden Antragsteller: Antragstellung: Promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in einer/m Abteilung/Institut des Universitätsklinikum Essen (bzw. in den Rheinischen Landeskliniken) angestellt sind. C3 und C4 Professoren können nur in begründeten Ausnahmen als Antragsteller auftreten. Aus IFORES geförderte Hauptantragstellerinnen bzw. Hauptantragsteller erhalten nur eine Förderung pro Jahr. Anträge bis zum und einreichen Anträge werden nur in der Form - wie in Anlage I - dargestellt angenommen maximal 20 Seiten, analog DFG Normalverfahren (siehe Anlage I) Lebenslauf mit kurzem wissenschaftlichen Werdegang der Hauptantragstellerin / des Hauptantragstellers eigenes Publikationsverzeichnis der letzten fünf Jahre dreifache Ausfertigung (ein Originalantrag und zwei Kopien) Förderinstrumente: Personalmittel (wiss. Mitarbeiter, AiP, diplomierte Doktoranden, wiss. oder stud. Hilfskräfte, MTA) Verbrauchsmittel Investitionen (Geräte) Förderumfang: Begutachtung: in der Regel bis zu ,- und für 12 Monate; eine Verlängerung auf 18 Monate kann erfolgen, wenn innerhalb der ersten 12 Monaten ein Antrag für dieses Forschungsvorhaben bei der DFG gestellt worden ist. Begutachtung erfolgt durch mindestens zwei unabhängige Gutachter (intern und extern) für die ersten 12 Monate, für eine Verlängerung auf 18 Monate erfolgt eine interne Begutachtung durch die Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs.

6 IFORES- Programm Seite 6 Promotionsförderung Antragstellung und Richtlinien Anträge können jederzeit eingereicht werden Antragsteller: Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, die Mitglieder der Medizinischen Fakultät sind. Antragstellung: Formlos unter Angabe des Forschungsprojektes und Namen der Studentin bzw. des Studenten, Kurzbeschreibung des Forschungsprojektes und eine kurze Stellungnahme zur Qualifikation der Studentin / des Studenten (2-3 Seiten) und Lebenslauf, Zeugnis des Physikums bzw. 1. klin. Prüfung. Förderinstrumente: Studentische Hilfskraftstelle 8 Stunden / Woche für 6 Monate. Verbrauchsmittel werden bis zu pro Doktorandin bzw. Doktorand vergeben. Kriterien: Anfertigung einer methodisch aufwendigen Promotion durch ganztägige Mitarbeit von sechs Monaten. Begutachtung: Begutachtung durch zwei habilitierte Mitglieder der Medizinischen Fakultät. Habilitationsstipendium für Frauen Antragstellung und Richtlinien Anträge können zum 28.Februar eines jeden Jahres eingereicht werden Antragstellerin: Qualifizierte, promovierte Wissenschaftlerinnen, deren Vorleistungen erwarten lassen, dass am Ende der Förderungszeit die für eine Zulassung zur Habilitation notwendigen Voraussetzungen erbracht sind. Antragstellung: Bewerbungen können bis zum eines jeden Jahres gestellt werden. Die Anträge sind in dreifacher Ausfertigung einzureichen und im Aufbau dem Merkblatt, s. Anlage II, entsprechen. Förderinstrumente: Das Stipendium wird einmal pro Jahr für eine Dauer von einem Jahr vergeben. Es wird ein Pauschalbetrag in Höhe von monatlich zur Verfügung gestellt (näheres s. Anlage II Merkblatt). Begutachtung: Begutachtung durch zwei Gutachter/innen, die von der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs bestimmt werden.

7 IFORES- Programm Seite 7 Interne Forschungsstipendien für Kliniker Antragstellung und Richtlinien Anträge können zum 28. Februar und 1. Oktober eines jeden Jahres eingereicht werden Antragsteller: Promovierte Ärztinnen und Ärzte aus den Kliniken des Universitätsklinikums Antragstellung: Zum und eines jeden Jahres. Zum Antrag gehören: die Beschreibung des bisherigen wissenschaftlichen Werdegangs, ein gegliedertes Publikationsverzeichnis, die Beschreibung des geplanten Forschungsprojektes, die Zusage des aufnehmenden Labors, dass ein Arbeitsplatz zur Verfügung steht und die Betreuung gewährleistet ist, die verbindliche Zusage der Heimatklinik, dass nach Ablauf des Freistellungsjahres eine Rückübernahme erfolgt und dass für die ersten zwei Monate der Freistellung das Gehalt durch die Heimatklinik finanziert wird. Förderinstrumente: Freistellung von klinischen Aufgaben für die Dauer eines Jahres. Der Forschungsaufenthalt muss in einem Labor erfolgen, das von einem erfahrenen, hauptamtlich experimentell tätigen Forscher geleitet wird. Der Aufenthalt in einem Labor, das zur eigenen Abteilung gehört, ist nur in begründeten Ausnahmefällen möglich. Förderumfang: Gewährung einer BAT IIa/Ib-Stelle für 12 Monate (Finanzierung 2 Monate durch Heimatklinik, 10 Monate durch IFORES). Für das aufnehmende Labor können Verbrauchsmittel in Höhe von bis zu ,- beantragt werden. Die benötigten Verbrauchsmittel sollen plausibel begründet werden. Begutachtung: Die Begutachtung erfolgt durch mindestens zwei unabhängige Gutachter (intern oder extern) oder intern durch die Kommission.

8 IFORES- Programm Seite 8 Bonussystem Antragstellung und Richtlinien Anträge können jederzeit eingereicht werden Antragsteller: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die am Universitätsklinikum Essen oder der Rheinischen Landesklinik angestellt sind. Antragstellung: Formloses Anschreiben unter Vorlage des Bewilligungsschreibens. Förderinstrumente: Finanzmittel in Höhe von bis zu 10 % der eingeworbenen Drittmittel der DFG 5 % der eingeworbenen Drittmittel der EU 3 % der eingeworbenen Drittmittel des BMBF 3 % der eingeworbenen Drittmittel der Deutschen Krebshilfe (gilt nur für experimentelle oder präklinische Forschungsprojekte) Die Bonusmittel werden nur für Personal-, Verbrauchsmittel, Versuchstiere und Geräte bis ,- vergeben. Förderungsdauer: einmalige Förderung pro bewilligtem Drittmittelantrag. Begutachtung: Interne Begutachtung durch die Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. Rückkehrförderung Antragstellung und Richtlinien Anträge können jederzeit eingereicht werden Antragsteller: Antragstellung: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die nach einem DFGgeförderten, erfolgreich abgeschlossenen Forschungsaufenthalt an die Universitätsklinikum Essen kommen. Formloses Anschreiben und Befürwortung des Klinik-/ Institutsdirektors; Zusicherung des Klinik-/ Institutsdirektors den Wissenschaftler für den aus IFORES geförderten Zeitraum von klinischer Tätigkeit freizustellen. Beizufügen sind: eine Auflistung, der im Rahmen des Forschungsstipendiums erarbeitete Publikationen; ein (vorläufiger) Abschlussbericht über die Ergebnisse der DFG-Förderung Angabe des Förderbeginns und -dauer

9 IFORES- Programm Seite 9 Förderungsdauer: Dreimonatige Freistellung durch IFORES-Mittel oder alternativ viermonatige Freistellung aus IFORES-Mitteln und zwei Monate durch Mittel aus der Klinik bzw. dem Institut (Zusicherung des Klinik-/ Institutsdirektors ist beizufügen). Begutachtung: Interne Begutachtung durch die Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. Strukturbildende Maßnahmen Antragstellung und Richtlinien Anträge können jederzeit eingereicht werden Antragsteller: Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, die Mitglieder der Medizinischen Fakultät sind. Antragstellung: Formlos Beschreibung des Projektes (maximal 20 Seiten) oder Antragsentwurf für die Forschergruppe dreifache Ausfertigung (ein Originalantrag und zwei Kopien) detaillierte Aufstellung der Kosten Erklärung, dass anfallende Folgekosten wie Wartung oder Reparaturen bei Geräten vom Institut übernommen werden. Förderinstrumente: Personalmittel Investitionen Förderungsdauer: Begutachtung: bei Personalmitteln bis zu drei Jahren Begutachtung erfolgt durch mindestens zwei unabhängige Gutachter (intern oder extern) oder intern durch die Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs.

10 IFORES- Programm Seite 10 Pflichten der Förderungsempfänger und Erfolgskontrolle Förderungsempfängerinnen und Förderungsempfänger sollen ihre Forschungsergebnisse in peer- reviewed" Zeitschriften publizieren. Auf die Unterstützung durch das IFORES- Programm der Medizinischen Fakultät muss dabei verwiesen werden. Förderungsempfängerinnen und Förderungsempfänger sind gehalten, für von der Medizinischen Fakultät geförderte Projekte zusätzlich Drittmittel einzuwerben. Mittelempfängerinnen und Mittelempfänger aus der Förderungsart Projektförderung berichten der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs schriftlich - zur Erstellung des Statusberichtes - nach Aufforderung über den Fortgang ihrer Arbeiten (Kurzform; Beilage von Publikationen oder zur Publikation eingereichten bzw. angenommenen Manuskripten; Anträge auf Drittmittelförderung, Einwerbung von Drittmitteln etc.). Ein Ausscheiden des Antragstellers aus dem Universitätsklinikum Essen ist der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs sofort mitzuteilen. Eine Freistellungsüberprüfung wird vorgenommen, wenn bekannt wird, dass die Freigestellten im Dienstplan eingesetzt werden. In diesem Fall nimmt sich die Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs das Recht, die Mittel zurückzufordern. Verwaltung und Verwendung der Mittel 1. Die Anträge sind an den/die Prodekan/in für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs im Dekanat zu richten. 2. Die Mittel aus dem Bonussystem sollen im Bewilligungszeitraum verausgabt werden. Nicht-verausgabte Mittel fließen in das IFORES-Programm zurück. Die Mittel für Forschungsprojekte stehen nach Projektbeginn für die Laufzeit von einem Jahr zur Verfügung und bei einer gewährten Verlängerung des Projektes (bei Nachweis eines gestellten DFG-Antrages) für weitere sechs Monate. 3. Für Investitionen gelten die üblichen Beschaffungsgrundsätze. Entsprechende Angebote sind dem Antrag beizufügen und die Auswahl kritisch zu begründen. Investitionen über ,- werden nur in begründeten Ausnahmefällen aus dem Forschungsförderungsprogramm gefördert. Bei Beschaffungsanträgen für Investitionen ist eine Erklärung hinsichtlich evtl. Folgekosten (z.b. Wartung, Reparatur) erforderlich. Im Regelfall ist eine Finanzierung von Folgekosten aus IFORES-Mitteln nicht möglich.

11 IFORES- Programm Seite Personalstellen, die aus Mitteln des Forschungsförderungsprogramms der Medizinischen Fakultät der Universität Essen finanziert werden, dürfen ausschließlich zur Durchführung der im Antrag beschriebenen Forschungsarbeiten, jedoch nicht zur Krankenversorgung eingesetzt werden. 5. Bonusmittel können unter Beachtung haushaltsrechtlicher Bestimmungen für Personal, Investitionen, Verbrauch, Reisen, etc. eingesetzt werden. Bezüglich der Folgekosten bei Investitionen gelten die Anmerkungen zu Punkt Bei Ausscheiden der Förderungsempfänger aus dem Universitätsklinikum Essen ist die Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs umgehend zu informieren und sind nicht verbrauchte Finanzmittel zurückzuführen.

12 IFORES- Programm Seite 12 ANLAGE I: Musterbogen zur Beantragung von Mittel für Forschungsprojekte Medizinische Fakultät (FB 14) der Universität Duisburg - Essen Antrag auf Forschungsförderung aus dem IFORES-Programm Forschungsprojekte Thema und Kennwort Kennwort: Antragsteller/in Telefon Fax Partner/in Projektbeginn Laufzeit Beantragte Mittel Personal Geräte Sachmittel Reisekosten Gesamtsumme Datum

13 IFORES- Programm Seite Zusammenfassung (maximal 20 Zeilen) 2. Stand der Forschung 3. Eigenvorarbeiten 4. Zielsetzung des Projektes 5. Arbeitsprogramm (Bei Untersuchungen am Menschen, an vom Menschen gewonnenen Proben und bei Forschungen mit personenbezogenen Daten wird zusätzlich eine Darstellung der ethischen und rechtlichen Aspekte des Versuchsplans benötigt. Die Stellungnahme der Ethikkommission ist erforderlich. Eine Bewilligung der Projektanträge erfolgt erst nach Eingang eines positiven Votums der Ethikkommission. ) 6. Angaben über eigene laufende oder früher eingeworbene Drittmittel a. Erklärung der Antragsteller: Die Antragsteller verpflichten sich, dass bei einer Antragstellung an einer anderen Institution die Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs sofort informiert wird. 7. Detaillierte Planung über künftige Drittmitteleinwerbung (Es wird eine nachvollziehbare Darstellung gewünscht, wie Drittmittel im Anschluss an das Projekt eingeworben werden sollen.) 8. Zusammensetzung der Arbeitsgruppe / Grundausstattung 9. Finanzierungsplan und Begründung der Positionen Personal Geräte Sachmittel Reisekosten Gesamtsumme = 10. Erklärungen Der / die Antragsteller/in sind für die beantragte Laufzeit des Projekts am Universitätsklinikum Essen angestellt. Bei Ausscheiden sind nicht verbrauchte Mittel zurückzuführen. Zur Durchführung des Projekts wird der/die Antragsteller/in im erforderlichen Maße von Routineaufgaben freigestellt. Die Instituts- oder Abteilungsleitung gibt hiermit eine verbindliche Zusage, dass dem/der Antragsteller/in für das beantragte Projekt alle Ressourcen aus der Grundausstattung (Personal- und Verbrauchsmittel, sowie Geräte) zur Verfügung stehen. Alle Antragsteller erklären durch ihre Unterschrift ihre Beteiligung am beantragten Forschungsvorhaben. Essen, den Gesehen und befürwortet Essen, den Unterschrift der Antragsteller/in Unterschrift des Klinikdirektors/ Institutsdirektors

14 IFORES- Programm Seite 14 ANLAGE II: Merkblatt zur Beantragung eines Habilitationsstipendiums 1. Ziel des Stipendiums und Vergabevoraussetzungen: Das Habilitationsstipendium richtet sich an Frauen, die sich auf die Habilitation vorbereiten. Das Stipendium wird einmal pro Jahr für die Zeitdauer eines Jahres vergeben, um den Abschluss von wissenschaftlichen Arbeiten zu ermöglichen. Das Stipendium wird an eine entsprechend qualifizierte Bewerberin vergeben, deren Vorleistungen erwarten lassen, dass am Ende der Förderungszeit die für eine Zulassung zur Habilitation notwendigen Voraussetzungen erbracht sind. Für die Beantragung eines Stipendiums darf die Promotion nicht länger als 10 Jahre zurückliegen. Die Entscheidung wird aufgrund der bisherigen wissenschaftlichen Leistungen getroffen. 2. Form der Bewerbung (Antragsunterlagen): Bewerbungsanträge können bis zum eines jeden Jahres gestellt werden. Die Anträge sind mit den im folgenden aufgeführten Bewerbungsunterlagen in doppelter Ausfertigung an die Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Medizinischen Fakultät einzureichen: 2.1 Angaben zur Person Vorname, Name, akademischer Grad Dienststellung Geburtsdatum, Nationalität Familienstand ggf. Zahl der Kinder Institution Dienstadresse Telefon, Telefax, Privatadresse mit Telefon 2.2 Angaben zum Forschungsvorhaben Die Angaben zum Forschungsvorhaben sollten eine Länge von 8 Seiten nicht überschreiten. a. Thema und Zusammenfassung des Forschungsgebietes. (1-2 Seiten) Kurze Darstellung des Forschungsgebietes einschließlich der relevanten Literatur. b. Eigene Vorarbeiten. (2-3 Seiten) Zusammenfassende Darstellung der bisher durchgeführten Projekte und erbrachten Leistungen. Unter Bezugnahme auf das Habilitationsvorhaben soll deutlich werden, welche (Teil-)Projekte abgeschlossen und publiziert sind, und was der Stand der laufenden (Teil-)Projekte ist. c. Darstellung des Forschungsvorhabens. (2-3 Seiten) Aufgabenstellung und Zeitplan. Darlegung der Arbeitsschritte, die geplant sind, damit die wissenschaftlichen Leistungen, die derzeit Zulassungsvoraussetzungen für das Habilitationsverfahren der Medizinischen Fakultät des Uniklinikums Essen sind, am Ende der einjährigen Förderungszeit vorliegen.

15 IFORES- Programm Seite Anlagen: 1. Tabellarischer Lebenslauf einschließlich wissenschaftlichem Werdegang 2. Publikationsliste (veröffentlicht und/oder in Vorbereitung) 3. Sonderdrucke der wichtigsten Publikationen 4. Kopien von Manuskripten, die zur Veröffentlichung eingereicht oder in Revision sind 5. Nachweis über Drittmitteleinwerbung 6. Nachweis der Lehrerfahrung 7. Nachweis, dass die Weiterbildung für das Gebiet/Teilgebiet, für das die Habilitation angestrebt wird, abgeschlossen ist oder die Weiterbildungsvoraussetzungen vorhanden sind. 8. Zusage von Abteilungsleiter oder -leiterin, dass (i) das Habilitationsvorhaben unterstützt wird und (ii) bei Gewährung des Stipendiums notwendige Sachmittel, Geräte zur Mitnutzung und räumliche Ausstattung zur Verfügung gestellt werden 9. Promotionsurkunde und Zeugnisse 3. Umfang des Stipendiums: Pauschalbetrag in Höhe von 3.060,- pro Monat zahlbar im Voraus weiterhin wird ein Kinderbetreuungszuschlag gewährt. (angelehnt an Lise-Meitner- und DFG-Stipendien): bei einem Kind 153 pro Monat bei zwei Kindern 204 bei drei und mehr Kindern 255 Das Stipendium begründet kein Arbeitsverhältnis, es ist nach 3 Nr. 44 EstG steuerfrei und Beiträge zur Sozialversicherung werden nicht übernommen. Die Steuerfreiheit besteht nur, wenn seit der Promotion nicht mehr als 10 Jahre vergangen sind (s. Finanzgericht Köln, Urteil vom K 72221/96-rechtskräftig). Für alleinerziehende Frauen kann ein Zuschuss zur Krankenversicherung unter bestimmten Voraussetzungen (angelehnt an DFG-Stipendien) vergeben werden. 4. Bearbeitung der Anträge: Anträge müssen bis zum eines jeden Jahres bei der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs eingereicht werden. Die Anträge werden zwei Gutachtern oder Gutachterinnen vorgelegt, die von der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs bestimmt werden. Erstellung der Gutachten innerhalb von 4 Wochen. Die Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs berät über die Vergabe des Stipendiums im Regelfall bei ihrer ersten Sitzung im Wintersemester. Ein Vorschlag wird dem Dekanat in der nächstfolgenden Sitzung zur Entscheidung vorgelegt. Die Stipendiatin verpflichtet sich, innerhalb von drei Monaten nach Ende der Förderung einen 3-5 seitigen Abschlussbericht an die Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs einzureichen.

IFORES-Programm. Interne Forschungsförderung Essen

IFORES-Programm. Interne Forschungsförderung Essen IFORES-Programm Interne Forschungsförderung Essen Stand: März 2006 Herausgeber Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Professor. Dr. W. Siffert, Prodekan für Forschung und wissenschaftlichen

Mehr

Forschungsförderungsprogramm

Forschungsförderungsprogramm Forschungsförderungsprogramm Georg-August-Universität 2015 INHALTSVERZEICHNIS PRÄAMBEL... 3 ZIELE... 3 FÖRDERUNGSINSTRUMENTE... 3 Startförderung... 3 Bonus bei Erstbewilligung einer DFG-Sachbeihilfe für

Mehr

Richtlinie für die Vergabe von Stipendien durch die Kind Steinmüller-Stiftung

Richtlinie für die Vergabe von Stipendien durch die Kind Steinmüller-Stiftung Seite - 1 - von - 5 - Richtlinie für die Vergabe von Stipendien durch die Kind Steinmüller-Stiftung I. Präambel Die Kind-Steinmüller-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wissenschaft, Forschung und

Mehr

COMEBACK-Wiedereinstiegsprogramm für den promovierten wissenschaftlichen Nachwuchs nach der Familienphase

COMEBACK-Wiedereinstiegsprogramm für den promovierten wissenschaftlichen Nachwuchs nach der Familienphase COMEBACK-Wiedereinstiegsprogramm für den promovierten wissenschaftlichen Nachwuchs nach der Familienphase Beteiligungsregelungen Förderziel und Zielgruppe: Das COMEBACK-Wiedereinstiegsprogramm richtet

Mehr

Drittmittelförderung Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Franziska Kreuchwig Soft Skills 06.11.2012

Drittmittelförderung Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Franziska Kreuchwig Soft Skills 06.11.2012 Drittmittelförderung Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Franziska Kreuchwig Soft Skills 06.11.2012 Gliederung Drittmittel DFG Förderungsprogramme Einzelförderung Koordinierte Programme Von der Ausschreibung

Mehr

Senatsausschuss für Forschungsangelegenheiten. Merkblatt für interne Anträge zur Förderung forschungsbezogener Projekte

Senatsausschuss für Forschungsangelegenheiten. Merkblatt für interne Anträge zur Förderung forschungsbezogener Projekte Senatsausschuss für Forschungsangelegenheiten Merkblatt für interne Anträge zur Förderung forschungsbezogener Projekte Fassung vom 20.01.2014 A) Zielsetzung der hochschulinternen Förderung forschungsbezogener

Mehr

Perspektiven-Programm für selbstständige Nachwuchsgruppenleiter und -leiterinnen ( Plus 3 )

Perspektiven-Programm für selbstständige Nachwuchsgruppenleiter und -leiterinnen ( Plus 3 ) Perspektiven-Programm für selbstständige Nachwuchsgruppenleiter und -leiterinnen ( Plus 3 ) Ziel des Programms Die Boehringer Ingelheim Stiftung möchte mit dem Perspektiven-Programm für selbstständige

Mehr

Tolle Projektidee aber kein Geld - Möglichkeiten der Finanzierung?

Tolle Projektidee aber kein Geld - Möglichkeiten der Finanzierung? Campus Innenstadt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Tolle Projektidee aber kein Geld - Möglichkeiten der Finanzierung? PD Dr. med. Brigitte Rack für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Merkblatt zum Promotions-Stipendium der DGRA

Merkblatt zum Promotions-Stipendium der DGRA Merkblatt zum Promotions-Stipendium der DGRA Zielsetzung: Die Deutsche Gesellschaft für Regulatory Affairs (DGRA) unterstützt Arbeiten, die der wissenschaftlichen Durchdringung und Erforschung von Aspekten

Mehr

1 Allgemeines. 2 Arten der Stipendien

1 Allgemeines. 2 Arten der Stipendien Richtlinien der Universität Würzburg für die Vergabe von Stipendien aus Mitteln der Gemeinnützigen Hermann-Niermann-Stiftung (Studienbörse Germanistik) 1 Allgemeines Die Universität Würzburg vergibt aus

Mehr

Richtlinie für den Forschungspool Vom 25. November 2014

Richtlinie für den Forschungspool Vom 25. November 2014 Verwaltungshandbuch Richtlinie für den Forschungspool Vom 25. November 2014 Das Präsidium der TU Clausthal hat nach Anhörung des Senates in seiner Sitzung am 2. Dezember 2014 folgende Richtlinie über den

Mehr

Antrag auf Gewährung von Mitteln aus dem

Antrag auf Gewährung von Mitteln aus dem Antrag auf Gewährung von Mitteln aus dem Wissenschaftsfonds Gewährung eines Zuschusses zu einem 1 PROJEKT 1.1 Projekt- / Arbeitstitel 1.2 Antragsteller/in Name, Vorname: Akademischer Grad: Praxis/Klinik/Institut:

Mehr

Merkblatt zur Antragstellung im Rahmen der Förderprogramme der Medizinischen Fakultät Tübingen

Merkblatt zur Antragstellung im Rahmen der Förderprogramme der Medizinischen Fakultät Tübingen 1 Merkblatt zur Antragstellung im Rahmen der Förderprogramme der Medizinischen Fakultät Tübingen Zielsetzung der Förderprogramme Die internen Förderprogramme der Medizinischen Fakultät sind eine strategische

Mehr

Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012

Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012 Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012 Falls nicht anders vermerkt, müssen alle Anträge in dreifacher, vollständiger Ausfertigung (ein Original, zwei Kopien) mit jeweils drei Passbildern

Mehr

Leitfaden zur SharePoint-Nutzung Inhaltsverzeichnis

Leitfaden zur SharePoint-Nutzung Inhaltsverzeichnis Leitfaden zur SharePoint-Nutzung Inhaltsverzeichnis. Anmeldung 2. Stammdaten 3. Antragsteller 4. Weitere Projektbeteiligte 5. Projektdetails 6. Eingeworbene Drittmittel 7. Beantragte Projektmittel 8. Einzubringende

Mehr

SUpporting Challenging Careers Training Exceptional PhySician Scientists

SUpporting Challenging Careers Training Exceptional PhySician Scientists SUpporting Challenging Careers Training Exceptional PhySician Scientists Physician Scientist Program Klinik für Innere Medizin I Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation Zielsetzung: Das Physician-Scientist-Program

Mehr

Förderrichtlinien. Allgemeines

Förderrichtlinien. Allgemeines Förderrichtlinien Allgemeines 1. Die Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg e.v. (GdF) verfolgt unmittelbar und ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Sie fördert die Ruprecht- Karls-Universität

Mehr

ANTRAG auf Gewährung eines Stipendiums nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG)

ANTRAG auf Gewährung eines Stipendiums nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG) ANTRAG auf Gewährung eines Stipendiums nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG) Eingang: 1. Name: 2. Matrikel-Nr.: 3. IBAN: BIC: ANGABEN ZUM WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITSVORHABEN Ich beantrage ein

Mehr

Gleichstellungsfond zur Förderung junger Wissenschaftlerinnen und Familien

Gleichstellungsfond zur Förderung junger Wissenschaftlerinnen und Familien Gleichstellungsfond zur Förderung junger Wissenschaftlerinnen und Familien Generelle Zielstellung: Die Maßnahmen sollen 1. die Vereinbarkeit von Familie und Forschung erleichtern 2. Frauen besonders in

Mehr

Mildred-Scheel-Postdoktorandenprogramm Hinweise zur Antragstellung

Mildred-Scheel-Postdoktorandenprogramm Hinweise zur Antragstellung Deutsche Krebshilfe e.v. Dr. h.c. Fritz Pleitgen Präsident Spendenkonto 82 82 82 Kreissparkasse Köln BLZ 370 502 99 Mildred-Scheel-Postdoktorandenprogramm Hinweise zur Antragstellung Die Dr. Mildred Scheel

Mehr

DFG. Merkblatt. Internationale wissenschaftliche Veranstaltungen und Jahrestagungen wissenschaftlicher Fachgesellschaften

DFG. Merkblatt. Internationale wissenschaftliche Veranstaltungen und Jahrestagungen wissenschaftlicher Fachgesellschaften -Vordruck 1.09 03/15 Seite 1 von 6 Merkblatt Internationale wissenschaftliche Veranstaltungen und Jahrestagungen wissenschaftlicher Fachgesellschaften -Vordruck 1.09 03/15 Seite 2 von 6 Die () fördert

Mehr

Antrag auf Förderung eines Forschungs- bzw. Entwicklungsprojektes durch die ADAC Stiftung Gelber Engel ggmbh Hansastraße 19, 80686 München

Antrag auf Förderung eines Forschungs- bzw. Entwicklungsprojektes durch die ADAC Stiftung Gelber Engel ggmbh Hansastraße 19, 80686 München Antrag auf Förderung eines Forschungs- bzw. Entwicklungsprojektes durch die ADAC Stiftung Gelber Engel ggmbh Hansastraße 19, 80686 München 1. Angaben zum Institut / zum Antragsteller Name des Instituts

Mehr

International Office. Das PROMOS Programm des DAAD. Rektoratsstipendien der Universität Bielefeld

International Office. Das PROMOS Programm des DAAD. Rektoratsstipendien der Universität Bielefeld Stipendien für Auslandsaufenthalte 2016 Vergabe durch das der Universität Bielefeld Das PROMOS Programm des DAAD Rektoratsstipendien der Universität Bielefeld Die Westfälisch Lippische Universitä ätsgesellschaft

Mehr

Antrag Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern

Antrag Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern des MedienCampus Bayern Für Antragsteller des Qualitätssiegels Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern e. V. Aus- bzw. Fortbildungseinrichtungen im Medienbereich bzw. Medienunternehmen, die in der Ausbzw.

Mehr

Fördermöglichkeiten. Promotion

Fördermöglichkeiten. Promotion Fördermöglichkeiten Promotion - Stand: April 2010 - ====================== Inhalt ======================= 1. Staatliche Förderprogramme 1.1 Das Internetportal stipendiumplus.de 1.2 Begabtenförderungswerke

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen der TU Bergakademie Freiberg

Amtliche Bekanntmachungen der TU Bergakademie Freiberg der TU Bergakademie Freiberg Nr. 36 vom 22. August 2012 Ordnung für das Mary-Hegeler-Stipendium für Habilitandinnen und Postdoktorandinnen der TU Bergakademie Freiberg Auf der Grundlage von 13 Abs. 5 SächsHSG

Mehr

Richtlinie für die Durchführung von Habilitationsverfahren (Organisatorische Hinweise für die Arbeit einer Habilitationskommission)

Richtlinie für die Durchführung von Habilitationsverfahren (Organisatorische Hinweise für die Arbeit einer Habilitationskommission) Technische Universität Dresden Fakultät Elektrotechnik Richtlinie für die Durchführung von Habilitationsverfahren (Organisatorische Hinweise für die Arbeit einer Habilitationskommission) 1. Grundlagen

Mehr

1 Doktorgrad, Promotionsfächer

1 Doktorgrad, Promotionsfächer Besondere Bestimmungen des Fachbereichs Humanwissenschaften der Universität Kassel zu den Allgemeinen Bestimmungen für Promotionen an der Universität Kassel (AB-PromO) vom 22. Januar 2014 Gemäß 19 der

Mehr

Brigitte-Schlieben-Lange-Programm. - Richtlinien -

Brigitte-Schlieben-Lange-Programm. - Richtlinien - Brigitte-Schlieben-Lange-Programm Förderprogramm für exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchskünstlerinnen mit Kind 3. Ausschreibungsrunde - Richtlinien - 1. Inhalte des Programms Das Brigitte-Schlieben-Lange-Programm

Mehr

Wie schreibe ich einen DFG-Antrag? Tipps zur Antragstellung

Wie schreibe ich einen DFG-Antrag? Tipps zur Antragstellung Wie schreibe ich einen DFG-Antrag? Tipps zur Antragstellung Universität Regensburg Vertrauensdozent der DFG an der Universität Regensburg 13. Oktober 2011 Überblick 1 Warum einen DFG-Antrag stellen? 2

Mehr

Betreuungsvereinbarung im Rahmen eines Promotionsvorhabens an der Technischen Universität München Faculty Graduate Center TUM School of Management

Betreuungsvereinbarung im Rahmen eines Promotionsvorhabens an der Technischen Universität München Faculty Graduate Center TUM School of Management Betreuungsvereinbarung im Rahmen eines Promotionsvorhabens an der Technischen Universität München Faculty Graduate Center TUM School of Management Promotionsführende Einrichtung: TUM School of Management

Mehr

Mitglieder des Fakultäts-Graduiertenzentrums Maschinenwesen können die Finanzierung

Mitglieder des Fakultäts-Graduiertenzentrums Maschinenwesen können die Finanzierung Antrag auf Förderung durch den Initiativfonds Mitglieder des Fakultäts-Graduiertenzentrums Maschinenwesen können die Finanzierung beliebiger Projekte beim Graduiertenzentrum beantragen, soweit sie den

Mehr

Kurt Eberhard Bode-Stiftung im Deutschen Stiftungszentrum

Kurt Eberhard Bode-Stiftung im Deutschen Stiftungszentrum Kurt Eberhard Bode-Stiftung im Deutschen Stiftungszentrum Wasser Forschung für eine nachhaltige Ressourcennutzung - Junior-Forschungsgruppen Leitfaden für die Antragstellung I. Allgemeine Hinweise 1. Die

Mehr

ANTRAG AUF BEWILLIGUNG EINES STIPENDIUMS IM PROGRAMM ZUR FÖRDERUNG DER CHANCENGLEICHHEIT FÜR FRAUEN IN FORSCHUNG UND LEHRE (FFL)

ANTRAG AUF BEWILLIGUNG EINES STIPENDIUMS IM PROGRAMM ZUR FÖRDERUNG DER CHANCENGLEICHHEIT FÜR FRAUEN IN FORSCHUNG UND LEHRE (FFL) Passfoto ANTRAG AUF BEWILLIGUNG EINES STIPENDIUMS IM PROGRAMM ZUR FÖRDERUNG DER CHANCENGLEICHHEIT FÜR FRAUEN IN FORSCHUNG UND LEHRE (FFL) Dieser Antrag wird der Ständigen Kommission für Forschung und wissenschaftlichen

Mehr

UNIVERSITÄT AUGSBURG - Ständige Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs -

UNIVERSITÄT AUGSBURG - Ständige Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs - UNIVERSITÄT AUGSBURG - Ständige Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs - Leitfaden zur Antragstellung für Forschungsförderung - TYP B Stand: April 2002 Vorbemerkungen Die Ständige Kommission

Mehr

Merkblatt Promotionsstipendien I und II. Für BewerberInnen mit abgeschlossenem Hochschulstudium

Merkblatt Promotionsstipendien I und II. Für BewerberInnen mit abgeschlossenem Hochschulstudium Merkblatt Promotionsstipendien I und II Für BewerberInnen mit abgeschlossenem Hochschulstudium Grundlage für die Nutzung dieses Förderinstrumentes ist der Beschluss der Fakultätsleitung vom 18. Januar

Mehr

Oskar-Karl-Forster-Stipendium Förderungskreis: Begabte und bedürftige Studentinnen und Studenten an bayerischen Hochschulen

Oskar-Karl-Forster-Stipendium Förderungskreis: Begabte und bedürftige Studentinnen und Studenten an bayerischen Hochschulen Allgemeine Studienberatung Oskar-Karl-Forster-Stipendium Förderungskreis: Begabte und bedürftige Studentinnen und Studenten an bayerischen Hochschulen Es handelt sich hierbei um eine einmalige Beihilfe

Mehr

Leitlinien für attraktive Beschäftigungsverhältnisse an TU9-Universitäten

Leitlinien für attraktive Beschäftigungsverhältnisse an TU9-Universitäten Leitlinien für attraktive Beschäftigungsverhältnisse an TU9-Universitäten Berlin, 8. Mai 2015 I. Intention: 1. Die Universitäten der TU9 sehen es als ihre Verantwortung, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,

Mehr

Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre

Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre 1 Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre - Richtlinien für die Verwendung der Fördermittel - 1. Grundsätze der Mittelverwendung Allgemeine Bestimmungen: 1. Kinderbetreuungszuschläge: Bei allen

Mehr

Information zur Förderung von Frauen im Rahmen des Programms "Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre"

Information zur Förderung von Frauen im Rahmen des Programms Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre Information zur Förderung von Frauen im Rahmen des Programms "Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre" Die Technische Universität vergibt Stellen und Stipendien für die Förderung von Frauen

Mehr

Denkwerk: Schüler, Lehrer und Geisteswissenschaftler vernetzen sich Bewerbung

Denkwerk: Schüler, Lehrer und Geisteswissenschaftler vernetzen sich Bewerbung Denkwerk: Schüler, Lehrer und Geisteswissenschaftler vernetzen sich Bewerbung Robert Bosch Stiftung GmbH Heidehofstraße 31 70184 Stuttgart Seite 1 Federführender Antragsteller Kooperationspartner 1 Bitte

Mehr

Merkblatt über den Inhalt und das Antragsverfahren im Rahmen des Förderprogramms für Forschung und Lehre (FöFoLe)

Merkblatt über den Inhalt und das Antragsverfahren im Rahmen des Förderprogramms für Forschung und Lehre (FöFoLe) FÖFOLE-BÜRO DEKANAT DER MEDIZINISCHEN FAKULTÄT Merkblatt über den Inhalt und das Antragsverfahren im Rahmen des Förderprogramms für Forschung und Lehre (FöFoLe) I. Allgemeines Bundesweit wird angestrebt,

Mehr

Richtlinie zur Vergabe von Stipendien im Rahmen des nationalen Stipendienprogramms / Deutschlandstipendium an Studierende der Fachhochschule Flensburg

Richtlinie zur Vergabe von Stipendien im Rahmen des nationalen Stipendienprogramms / Deutschlandstipendium an Studierende der Fachhochschule Flensburg Richtlinie zur Vergabe von Stipendien im Rahmen des nationalen Stipendienprogramms / Deutschlandstipendium an Studierende der Fachhochschule Flensburg auf den Rechtsgrundlagen des Deutschlandstipendiums

Mehr

Qualitätsmanagement im Kontext von Forschung und Interdisziplinarität

Qualitätsmanagement im Kontext von Forschung und Interdisziplinarität Qualitätsmanagement im Kontext von Forschung und Interdisziplinarität Qualitätsmanagement in der Forschung R. Urban Dekan Fachbereich Medizin Johannes Gutenberg-Universität Mainz Begriffe und Definitionen

Mehr

Richtlinien für eine Antragstellung bei der. Staedtler-Stiftung. aus dem Bereich der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Richtlinien für eine Antragstellung bei der. Staedtler-Stiftung. aus dem Bereich der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Richtlinien für eine Antragstellung bei der Staedtler-Stiftung aus dem Bereich der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Auszug aus der Satzung der Staedtler-Stiftung ( 2 Zweck der Stiftung):

Mehr

DFG. Hinweise. für die schriftliche Begutachtung. DFG-Vordruck 10.20 04/14 Seite 1 von 9

DFG. Hinweise. für die schriftliche Begutachtung. DFG-Vordruck 10.20 04/14 Seite 1 von 9 -Vordruck 10.20 04/14 Seite 1 von 9 Hinweise für die schriftliche Begutachtung -Vordruck 10.20 04/14 Seite 2 von 9 Inhaltsverzeichnis Seite I. Worum bitten wir Sie? 3 II. Welche Kriterien sind anzulegen?

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 5/2008 vom 22. Februar 2008 Neufassung der Satzung zur Feststellung der Voraussetzungen für die Gewährung besonderer Leistungsbezüge Mitteilungsblatt

Mehr

vom 01.08.12- Abgabetermin: 24.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS: B Gliederungsschema für die Vorhabenbeschreibung

vom 01.08.12- Abgabetermin: 24.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS: B Gliederungsschema für die Vorhabenbeschreibung Leitfaden für die Antragstellung im Rahmen der Fördermaßnahme Förderung von Forschungsvorhaben zu den ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten des Wissenstransfers zwischen den modernen Lebenswissenschaften

Mehr

Klinische Forschung-Förderung durch die DFG Frankfurt, 07.05.2011 Kurzversion. Klinikum der Goethe-Universität

Klinische Forschung-Förderung durch die DFG Frankfurt, 07.05.2011 Kurzversion. Klinikum der Goethe-Universität 1 Klinische Forschung-Förderung durch die DFG Frankfurt, 07.05.2011 Kurzversion 2 FORSCHUNGSFÖRDERUNG IN DER MEDIZIN Rahmenbedingungen Klinische Forschung DFG-Förderung: Zahlen und Spektrum Klinische Studien

Mehr

Richtlinie der Evangelischen Hochschule Nürnberg zur Vergabe von Deutschlandstipendien

Richtlinie der Evangelischen Hochschule Nürnberg zur Vergabe von Deutschlandstipendien Richtlinie der Evangelischen Hochschule Nürnberg zur Vergabe von Deutschlandstipendien vom 19.10.2011 Zur Regelung der Vergabe von Stipendien nach dem Stipendienprogramm-Gesetz (StipG) vom 21. Juli 2010

Mehr

Stipendienantrag an die Stiftung TANZ Transition Zentrum Deutschland

Stipendienantrag an die Stiftung TANZ Transition Zentrum Deutschland Stipendienantrag an die Stiftung TANZ Transition Zentrum Deutschland 1. Persönliche Angaben Name Vorname Anschrift Telefon Mobil E-Mail Geburtsdatum Staatsangehörigkeit Familienstand: Kinder ja Anzahl

Mehr

Arbeitsrechtliche Regelung zu Fortbildungen und anderen Mitarbeiterfördermaßnahmen. Grundsätze für die Aus-, Fort- und Weiterbildung ( 39 c) MVG)

Arbeitsrechtliche Regelung zu Fortbildungen und anderen Mitarbeiterfördermaßnahmen. Grundsätze für die Aus-, Fort- und Weiterbildung ( 39 c) MVG) Arbeitsrechtliche Regelung zu Fortbildungen und anderen Mitarbeiterfördermaßnahmen Grundsätze für die Aus-, Fort- und Weiterbildung ( 39 c) MVG) Grundlagen Fortbildungsmaßnahmen Diese Maßnahmen dienen

Mehr

Richtlinien zur Gewährung eines «SpeedUp Sabbatical für Nachwuchsforschende»

Richtlinien zur Gewährung eines «SpeedUp Sabbatical für Nachwuchsforschende» Richtlinien zur Gewährung eines «SpeedUp Sabbatical für Nachwuchsforschende» Der Rektor der Universität Luzern, gestützt auf seine universitätsrechtlichen Zuständigkeiten, beschliesst:. Einleitung Mit

Mehr

Förderrichtlinien Promotionsstipendium

Förderrichtlinien Promotionsstipendium Förderrichtlinien Promotionsstipendium Allgemeine Informationen Die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs vergibt erstmalig ein Promotionsstipendium. Die im vergangenen Jahr gegründete Stiftung

Mehr

Medizinische Fakultät

Medizinische Fakultät An die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf - Medizinisches Dekanat - Medical Research School Moorenstraße 5 (Gebäude 17.13) 40225 Düsseldorf Sprechzeiten: www.medizin.hhu.de/abgabe-doktorarbeit Telefon:

Mehr

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs.

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 09/2010 Antrag auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 1 DSAVO 1. Angaben zur Person 1.1 Persönliche Daten Titel/akademischer

Mehr

Ausschreibung für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen: Research Assistantship

Ausschreibung für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen: Research Assistantship Ausschreibung für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen: Research Assistantship Im Rahmen des Stipendien- und Betreuungsprogramms (STIBET) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

Mehr

Wie bekomme ich mein Projekt finanziert?!

Wie bekomme ich mein Projekt finanziert?! Wie bekomme ich mein Projekt finanziert?! Priv.-Doz. Dr. med. Cornelia Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Brustzentrum Universitätsklinikum Münster München, den 23.11.2012 Inhalt

Mehr

Drittmittelrichtlinie für die Georg-August-Universität Göttingen

Drittmittelrichtlinie für die Georg-August-Universität Göttingen Die Drittmittelrichtlinie für die Georg August-Universität Göttingen wurde vom Präsidium der Georg-August-Universität Göttingen am 27.02.2008 und vom Vorstand der Universitätsmedizin Göttingen am 17.01.2008

Mehr

Richtlinie der Universität Ulm zur Vergabe von Stipendien an Postdoktoranden/Postdoktorandinnen

Richtlinie der Universität Ulm zur Vergabe von Stipendien an Postdoktoranden/Postdoktorandinnen Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 17 vom 29.06.2015, Seite 125-130 Richtlinie der Universität Ulm zur Vergabe von Stipendien an Postdoktoranden/Postdoktorandinnen

Mehr

der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest

der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest 1. Allgemeine Ziele der Kulturförderung 2. Gegenstand der Projektförderung 3. Antrags- und Bewilligungsverfahren 3.1 Allgemeine Bewilligungsbedingungen

Mehr

Ruhr-Universität Bochum. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Leitfaden zur Promotion

Ruhr-Universität Bochum. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Leitfaden zur Promotion - 1 - Ruhr-Universität Bochum Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Leitfaden zur Promotion Inhalt: 1. Hinweise zum Ablauf des Promotionsverfahrens... 1 2. Betreuer... 1 3. Promotionsausschuss...

Mehr

ANTRAG AUF ANNAHME ALS DOKTORAND gemäß der Promotionsordnung (PromO) in der Fassung vom 13.02.2015

ANTRAG AUF ANNAHME ALS DOKTORAND gemäß der Promotionsordnung (PromO) in der Fassung vom 13.02.2015 An den Vorsitzenden des Promotionsausschusses Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hohenheim 70593 Stuttgart ANTRAG AUF ANNAHME ALS DOKTORAND gemäß der Promotionsordnung (PromO) in

Mehr

Ausschreibung für das Deutschlandstipendium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof. Bewilligungsjahr 2015/16. 1.

Ausschreibung für das Deutschlandstipendium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof. Bewilligungsjahr 2015/16. 1. Ausschreibung für das Deutschlandstipendium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof Bewilligungsjahr 2015/16 Mit dem Deutschlandstipendium unterstützt die Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Mehr

Weitere Erläuterungen zu den geforderten Antragsunterlagen finden Sie im Anhang.

Weitere Erläuterungen zu den geforderten Antragsunterlagen finden Sie im Anhang. Präsidium Vizepräsident für Forschung und Information Prof. Dr.-Ing. Detlef Löhe Hermann-von-Helmholtz-Platz 1 76344 Eggenstein-Leopoldshafen KIT-Campus Nord Postfach 3640 76021 Karlsruhe An die Nachwuchsgruppenleiterinnen

Mehr

ANTRAG AUF BEWILLIGUNG EINES STIPENDIUMS DES STIPENDIENPROGRAMMS

ANTRAG AUF BEWILLIGUNG EINES STIPENDIUMS DES STIPENDIENPROGRAMMS ANTRAG AUF BEWILLIGUNG EINES STIPENDIUMS DES STIPENDIENPROGRAMMS ZUR FÖRDERUNG VON NACHWUCHSWISSENSCHAFTLERINNEN DER PHILOSO- PHISCHEN FAKULTÄT UND DES FACHBEREICHS THEOLOGIE APRIL 201 Dieser Antrag wird

Mehr

Länderspezifische Hinweise für die Türkei zum DAAD- Stipendienangebot 2014 / 2015

Länderspezifische Hinweise für die Türkei zum DAAD- Stipendienangebot 2014 / 2015 Länderspezifische Hinweise für die Türkei zum DAAD- Stipendienangebot 2014 / 2015 Ab September 2013 werden die Bewerbungsunterlagen aller DAAD Stipendienprogramme nicht mehr von der Deutschen Botschaft

Mehr

Richtlinien für die Verwendung der Fördermittel aus dem Programm Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre

Richtlinien für die Verwendung der Fördermittel aus dem Programm Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre Richtlinien für die Verwendung der Fördermittel aus dem Programm Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre (Stand: 04.03.2011) Aus den Fördermitteln werden auf Antrag sowohl Stipendien

Mehr

Ordnung zur Änderung der Promotionsordnung der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 29.03.2004.

Ordnung zur Änderung der Promotionsordnung der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 29.03.2004. Ordnung zur Änderung der Promotionsordnung der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 29.03.2004 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 97 Abs. 4 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Wie schreibe ich einen erfolgreichen DFG-Antrag?

Wie schreibe ich einen erfolgreichen DFG-Antrag? Wie schreibe ich einen erfolgreichen DFG-Antrag? Informationsveranstaltung 6. Oktober 2010, Hörsaal H16 Hans Gruber Vertrauensdozent der DFG in der Universität Regensburg Überblick Wer / Was ist die DFG?

Mehr

Deutsch plus Wissenschaft ist mehrsprachig

Deutsch plus Wissenschaft ist mehrsprachig Merkblatt 89 zur Antragstellung Förderinitiative Deutsch plus Wissenschaft ist mehrsprachig Auskünfte Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: Thomas Brunotte Telefon: 0511 8381-297 Telefax: 0511 8381-4297

Mehr

Wissenschaftsförderung. Förderprogramm des

Wissenschaftsförderung. Förderprogramm des Wissenschaftsförderung Förderprogramm des Deutschen Vereins für Versicherungswissenschaft e.v. aus Mitteln des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. Ein Leitfaden für Antragsteller

Mehr

FördRL Wiedereinstieg. Richtlinie

FördRL Wiedereinstieg. Richtlinie Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Vergabe von Stipendien zur Förderung des Wiedereinstiegs in die wissenschaftliche Arbeit (FördRL Wiedereinstieg) Vom 23.

Mehr

Fördermöglichkeiten für Mitglieder der CITEC-Graduiertenschule

Fördermöglichkeiten für Mitglieder der CITEC-Graduiertenschule Fördermöglichkeiten für Mitglieder der CITEC-Graduiertenschule Inhalt Fördermöglichkeiten für Mitglieder der CITEC-Graduiertenschule...1 Allgemeine Hinweise...2 Gruppe A...4 Gruppe B und C...4 Forschungskosten...5

Mehr

Anmeldung zur Promotion an der Fakultät für Chemie und Pharmazie

Anmeldung zur Promotion an der Fakultät für Chemie und Pharmazie An den Vorsitzenden der Promotionskommission der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Universität Regensburg Regensburg, den. Anmeldung zur Promotion an der Fakultät für Chemie und Pharmazie Name, Vorname

Mehr

Richtlinie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg für die Vergabe von Deutschlandstipendien

Richtlinie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg für die Vergabe von Deutschlandstipendien Richtlinie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg für die Vergabe von Deutschlandstipendien vom Juni 2014 Zur Regelung der Vergabe von Stipendien nach dem Stipendienprogramm-Gesetz vom 21. Juli 2010

Mehr

Hochschulinterne Forschungsförderung als Qualitätssicherung an der Universität Siegen

Hochschulinterne Forschungsförderung als Qualitätssicherung an der Universität Siegen Qualitätssicherung in der Wissenschaft Forschungsmanagement als integrativer Teil eines strategischen Qualitätsmanagements für Hochschulen Hochschulinterne Forschungsförderung als Qualitätssicherung an

Mehr

Antrag auf Anerkennung als sachverständige Prüfstelle. durch die EuroPriSe GmbH

Antrag auf Anerkennung als sachverständige Prüfstelle. durch die EuroPriSe GmbH Antrag auf Anerkennung als sachverständige Prüfstelle durch die EuroPriSe GmbH gemäß 3 Verfahrensordnung zur Erteilung des Gütesiegels Datenschutz Mecklenburg-Vorpommern 1. Angaben zur Prüfstelle 1.1 Name/Bezeichnung

Mehr

Strukturierte Promotionsprogramme Begleitstudiengänge Experimentelle Medizin Klinische Forschung und Epidemiologie

Strukturierte Promotionsprogramme Begleitstudiengänge Experimentelle Medizin Klinische Forschung und Epidemiologie Strukturierte Promotionsprogramme Begleitstudiengänge Experimentelle Medizin Klinische Forschung und Epidemiologie http://www.uni-wuerzburg.de/ueber/fakultaeten/medizin/studium_und_lehre/experimentelle_medizin/

Mehr

Richtlinien für die Beantragung eines LVS-Stipendiums für junge Wissenschaftler zu Myalgische Enzephalomyelitis/ Chronic Fatigue Syndrome

Richtlinien für die Beantragung eines LVS-Stipendiums für junge Wissenschaftler zu Myalgische Enzephalomyelitis/ Chronic Fatigue Syndrome LVS Antragsnummer : Hilfe für Menschen mit ME/CFS Bitte nicht ausfüllen! Richtlinien für die Beantragung eines LVS-Stipendiums für junge Wissenschaftler zu Myalgische Enzephalomyelitis/ Chronic Fatigue

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Promotionsstudium

Antrag auf Zulassung zum Promotionsstudium An den Promotionsausschuss der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Blatt 1 von 4 Antrag auf Zulassung zum Promotionsstudium Hiermit beantrage

Mehr

Nachwuchsförderprogramme der DFG. Bonn, 11. Juni 2013

Nachwuchsförderprogramme der DFG. Bonn, 11. Juni 2013 Nachwuchsförderprogramme der DFG Bonn, 11. Juni 2013 Inhalt 1. Was ist, was macht die DFG 2. Fördermöglichkeiten 3. Weiterführende Informationen 2 Die DFG als Organisation Strukturen und Zahlen Was ist

Mehr

Collegium Helveticum. Geschäftsordnung. vom 4. Juli 2005

Collegium Helveticum. Geschäftsordnung. vom 4. Juli 2005 RSETHZ 421.2531.3 Collegium Helveticum Geschäftsordnung vom 4. Juli 2005 Gestützt auf die Vereinbarung zwischen der ETH und der Universität Zürich betreffend Collegium Helveticum vom 25. Mai 2004 (RSETHZ

Mehr

Technische Universität Dresden. Fakultät Wirtschaftswissenschaften. Habilitationsordnung

Technische Universität Dresden. Fakultät Wirtschaftswissenschaften. Habilitationsordnung Technische Universität Dresden Fakultät Wirtschaftswissenschaften Habilitationsordnung vom 16. April 2002 Aufgrund von 30 Abs. 2 in Verbindung mit 85 Abs. 1 Nr. 2 und Abs. 2 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Ausschreibung Landesstipendium Niedersachsen 2015

Ausschreibung Landesstipendium Niedersachsen 2015 Ausschreibung Landesstipendium Niedersachsen 2015 Die Universität Vechta vergibt noch im Jahre 2015 58 Stipendien in Höhe von 500,- Euro (Einmalzahlung) finanziert aus Landesmitteln* Bewerben können sich

Mehr

Bayerisches Immuntherapie-Netzwerk (BayImmuNet)

Bayerisches Immuntherapie-Netzwerk (BayImmuNet) Bayerisches Immuntherapie-Netzwerk (BayImmuNet) Zusammenfassung Die Immuntherapie, d.h. die therapeutische Beeinflussung des menschlichen Immunsystems, ist eines der wichtigsten Ziele in der modernen medizinischen

Mehr

Deutschland- Stipendien

Deutschland- Stipendien Bildquelle: http://tinyurl.com/ol37yyo DEUTSCHLANDSTIPENDIEN DER CVJM-HOCHSCHULE Deutschland- Stipendien 300 Euro für dein Studium! Jetzt online bewerben! www.cvjm-hochschule.de/stipendien Prof. Dr. Germo

Mehr

Forschungsförderprogramm. ReForM Regensburger Forschungsförderung in der Medizin

Forschungsförderprogramm. ReForM Regensburger Forschungsförderung in der Medizin FAKULTÄT FÜR MEDIZIN Forschungsförderprogramm ReForM Regensburger Forschungsförderung in der Medizin Universität Regensburg Fakultät für Medizin Richtlinien in der Fassung vom 20.07.2015 Bitte beachten

Mehr

Satzung der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg für die Vergabe von Deutschlandstipendien

Satzung der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg für die Vergabe von Deutschlandstipendien Satzung der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg für die Vergabe von Deutschlandstipendien vom 18. Mai 2011 Zur Regelung der Vergabe von Stipendien nach dem Stipendienprogramm-Gesetz vom 21. Juli

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Promotionsstipendiums im Rahmen der Graduiertenförderung an der Bergischen Universität Wuppertal

Antrag auf Gewährung eines Promotionsstipendiums im Rahmen der Graduiertenförderung an der Bergischen Universität Wuppertal Antrag auf Gewährung eines Promotionsstipendiums im Rahmen der Graduiertenförderung an der Bergischen Universität Wuppertal Angaben zur Person Name Vorname Geburtsdatum Nationalität Geschlecht: männlich

Mehr

BREMER STUDIEN- FONDS e.v.

BREMER STUDIEN- FONDS e.v. BREMER STUDIEN- FONDS e.v. Förderverein für studienbedingte Auslandsaufenthalte Flughafen Bremen Der Bremer Studien-Fonds e.v. fördert Auslandsaufenthalte von Studierenden der Universität Bremen Hochschule

Mehr

Richtlinien der FAU für die Vergabe von Stipendien im Rahmen der Emerging Fields Initiative

Richtlinien der FAU für die Vergabe von Stipendien im Rahmen der Emerging Fields Initiative Richtlinien der FAU für die Vergabe von Stipendien im Rahmen der Emerging Fields Initiative (beschlossen von der UL am 21.03.2012) Aus den Fördermitteln der Emerging Fields Initiative der Friedrich-Alexander-Universität

Mehr

A n t r a g 2 0 1 4. Stiftung FamilienSinn Thüringen Arnstädter Straße 28 99096 Erfurt. Erstmalige Antragstellung oder

A n t r a g 2 0 1 4. Stiftung FamilienSinn Thüringen Arnstädter Straße 28 99096 Erfurt. Erstmalige Antragstellung oder Stiftung FamilienSinn Thüringen Arnstädter Straße 28 99096 Erfurt A n t r a g 2 0 1 4 Bitte füllen Sie das Antragsformular vollständig und richtig aus. Wichtig sind die Angaben zu beiden Ehepartnern. Bitte

Mehr

Richtlinien. des GKV-Spitzenverbandes. zur Zusammenarbeit der Pflegekassen. mit anderen unabhängigen Gutachtern

Richtlinien. des GKV-Spitzenverbandes. zur Zusammenarbeit der Pflegekassen. mit anderen unabhängigen Gutachtern Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes zur Zusammenarbeit der Pflegekassen mit anderen unabhängigen Gutachtern (Unabhängige Gutachter-Richtlinien UGu-RiLi) nach 53b SGB XI vom 06.05.2013 Der GKV-Spitzenverband

Mehr

Forschungsförderung der DFG Programme und Perspektiven. Tag der Forschungsförderung in Hamburg, 08. Mai 2014

Forschungsförderung der DFG Programme und Perspektiven. Tag der Forschungsförderung in Hamburg, 08. Mai 2014 Forschungsförderung der DFG Programme und Perspektiven Tag der Forschungsförderung in Hamburg, 08. Mai 2014 Was fördert die DFG? Vorhaben in allen Wissenschaftsgebieten auf der Basis von Anträgen. Dies

Mehr

Ausschreibung eines Stipendiums durch den Dresdner Verein zur Förderung der Fluidtechnik e. V.

Ausschreibung eines Stipendiums durch den Dresdner Verein zur Förderung der Fluidtechnik e. V. Ausschreibung eines Stipendiums durch den Dresdner Verein zur Förderung der Fluidtechnik e. V. 1 Verein Ziel des Dresdner Vereins zur Förderung der Fluidtechnik (DVF) e. V. ist die Förderung der wissenschaftlichen

Mehr

Senat. Vergaberichtlinie für die Gewährung von Zuwendungen aus der Titelgruppe 77 Pflege internationaler Beziehungen. Präambel

Senat. Vergaberichtlinie für die Gewährung von Zuwendungen aus der Titelgruppe 77 Pflege internationaler Beziehungen. Präambel 22. Jahrgang, Nr. 3 vom 8. Mai 2012, S. 2 Senat Vergaberichtlinie für die Gewährung von Zuwendungen aus der Titelgruppe 77 Pflege internationaler Beziehungen vom 11.04.2012 Präambel Die Internationalisierung

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt. Vergaberichtlinie. für die Mittel aus dem Gleichstellungsfonds der Humboldt-Universität zu Berlin.

Amtliches Mitteilungsblatt. Vergaberichtlinie. für die Mittel aus dem Gleichstellungsfonds der Humboldt-Universität zu Berlin. Amtliches Mitteilungsblatt Der Präsident Vergaberichtlinie für die Mittel aus dem Gleichstellungsfonds der Humboldt-Universität zu Berlin Herausgeber: Satz und Vertrieb: Der Präsident der Humboldt-Universität

Mehr

Lichtbild ANTRAGSFORMULAR. I. Angaben zur Person. Stiftung Coloplast Postfach 70 03 40 22003 Hamburg

Lichtbild ANTRAGSFORMULAR. I. Angaben zur Person. Stiftung Coloplast Postfach 70 03 40 22003 Hamburg Stiftung Coloplast Postfach 70 03 40 22003 Hamburg Lichtbild ANTRAGSFORMULAR Beantragung eines Stipendiums zur Fort- und Weiterbildung für Pflegende und Angehörige anderer (nicht-ärztlicher) therapeutischer

Mehr