Kundendaten immer live dabei

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kundendaten immer live dabei"

Transkript

1 Kundendaten immer live dabei

2 Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra CRM PLUS und cobra CRM PRO sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt sein und werden hier ohne jegliche Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, verboten. Kein Teil dieses Werkes darf ohne schriftliche Einwilligung der cobra GmbH in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm, Scan oder ein anderes Verfahren) auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Stand Januar 2012.

3 cobra Mobile CRM Inhalt Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 7 Auf dem Server... 7 Konfiguration speziell für das ipad Hinweis zur Dokumentenverwaltung Auf den Clients Ermitteln der UDID (Bsp. iphone) Mit cobra-daten mobil arbeiten Programmstart Eintrag der Server-Adresse Eintragen des Accounts Bei Installationsproblemen Suchen Normale Suche Kontakte des Tages Erweiterte Suche Bisherliste Stichwortsuche Ergebnisliste Detailansicht Kommunikation Kontakte, Zusatzdaten, Stichwörter, Vertriebsprojekte Dokumente öffnen Der Terminmanager Übersicht Anzeige filtern

4 cobra Mobile CRM 4

5 cobra Mobile CRM Systemvoraussetzungen Benötigte Software cobra CRM PLUS 2011 oder cobra CRM PRO 2011 Applikationsserver Microsoft.NET Framework 4.0 Extern erreichbar über eine öffentliche IP-Adresse oder den DynDNS-Service Internet Service (TCP) Anbindung: Extern erreichbarer Server/Firewall über eine öffentliche IP- Adresse oder den DynDNS-Service 5

6 Systemvoraussetzungen Lizenzierung 6

7 cobra Mobile CRM Installation Auf dem Server Die aktuellste Version des cobra Mobile CRM Servers kann auf dem BFI Kundenportal unter heruntergeladen werden. Bitte beachten Sie: Um die Software herunterladen zu können, benötigen Sie die Log-in-Daten, die Sie bei der Bestellung erhalten. Liegen Ihnen keine Zugangsdaten vor, wenden Sie sich bitte an Im BFI Kundenportal unter Produkte/Downloads erhalten Sie die Server- Installationsdatei. Speichern Sie die aktuelle Serveranwendung (MSI- Installationspaket Datei) auf Ihrem Server ab. Klicken Sie die Datei cobramobilecrm2011.msi doppelt an. Durch Klick auf»weiter«bzw.»zurück«bewegen Sie sich im Assistenten. Stimmen Sie dem Lizenzvertrag zu. Geben Sie an, in welches Verzeichnis cobra Mobile CRM 2011 installiert werden soll. Vorgeschlagen wird: C:\Programme\BFI Software Solutions GmbH\cobra Mobile CRM\... 7

8 Installation Verbindungseinstellungen Tragen Sie die Daten für den SQL Server, auf dem die cobra Datenbank liegt, ein. Port 1433 ist als Standardport voreingestellt (kann abweichen). Geben Sie einen Nutzer an, der Lese- und Schreibrechte auf die entsprechende cobra Datenbank hat. Verwendung von Instanzen: Geben Sie diese bitte bei»ip / Host«wie folgt ein: IP Adresse / Instanzname (Beispiel: \demo-cobra.de) Wählen Sie die Adress- und die System-Datenbank aus. 8

9 cobra Mobile CRM Die Dokumenten-Datenbank steht ab dieser Version nicht mehr zur Auswahl, da die Dokumentverknüpfungen direkt in der Adress-Datenbank gespeichert werden. 9

10 Installation Bei einer Active Directory-Authentifizierung sollten die Active Directory Administrator-Tools installiert sein. cobra AD-Benutzergruppe z.b. DC=bfinet,DC=local Wird eine Proxy Authentifizierung benötigt, geben Sie im Installationsfenster bitte einen authentifizierten Benutzer an. 10

11 cobra Mobile CRM Konfiguration für iphone/ipad In der Konfiguration können Sie die Darstellung der Adressen, Kontakte und Zusatzdaten auf den mobilen Endgeräten anpassen. Die Voreinstellungen beinhalten bereits alle wichtigen Felder der cobra- Datenbank, müssen aber bei einer abweichenden Nutzung angepasst werden. Über die Buttons»Nach Unten«und»Nach Oben«lässt sich die Reihenfolge der angezeigten Felder anpassen.»neuer Titel«erzeugt ein Titelfeld, dessen Text frei wählbar ist. Titelfelder dienen auf mobilen Endgeräten als optische Trennmittel zwischen einzelnen Feldgruppen. 11

12 Installation Adressen: Details >>Titel<< >>Feld<< Es können mehrere Ansichten erstellt werden, allerdings sind die Standard- Ansichten iphone-blackberry (Standard) und ipad (Standard) immer vorhanden und können nicht gelöscht werden. Für jeden Benutzer kann hinterlegt werden, welche Ansichten er auf welchem Endgerät erhalten soll. Ist bei einem Benutzer keine Ansicht hinterlegt, erhält dieser die Standardansicht. Prüfen Sie vor der Konfiguration bitte unbedingt die ausgewählte Ansicht (iphone-blackberry o. ipad). Nach dem Speichern der Konfiguration wird der Mobile CRM Server-Dienst neu gestartet, danach stehen die Änderungen sofort im Client zur Verfügung. 12

13 cobra Mobile CRM Passen Sie die Ansichten der Adressen, Kontakte und Zusatzdaten individuell Ihrer Datenbank an. Adressen: Liste Anzeigeformat Einzeladresse Anzeigeformat Hauptadresse Anzeigeformat Nebenadresse 13

14 Installation Gruppierung und Spalten sind nur für die ipad-ansicht nutzbar. Unter»Sonstiges«geben Sie bitte den zu verwendenden Port der cobra Mobile CRM Serveranwendung ein, voreingestellt ist Beachten Sie, dass Änderungen des Ports auch im mobilen Client eingetragen werden müssen. Unter»Sonstiges«können Sie die Felder für die Adress-Suchfelder bestimmen. 14

15 cobra Mobile CRM Suchfelder 1-3 Konfiguration speziell für das ipad Speziell für das ipad muss die höhere Auflösung ausgenutzt werden können, dazu kann man den Detail-Bereich in mehrere Gruppen und Spalten aufteilen. Innerhalb eines»title«können Felder optional in Spalten angeordnet werden. Mehrere Titel können nebeneinander dargestellt werden. Die Anzahl an Spalten ist auf maximal 3 begrenzt. 15

16 Installation Konfiguration für 1 Titel mit 2 Spalten ipad Ansicht: 1 Titel mit 2 Spalten 16

17 cobra Mobile CRM Zu jedem Element kann die Position bestimmt werden, z.b. Anschrift mittig und Personen unten. Die bestehende Listenstruktur wurde mit 2-3 Spalten-Layouts erweitert, innerhalb eines einspaltigen Layouts kann man zwei- oder dreispaltige Layouts einbinden. Somit können ein Titel und die zugehörigen mehrspaltigen Zeilen definiert werden. Konfiguration für einspaltiges Layout 17

18 Installation ipad Ansicht: einspaltiges Layout Aufgrund der Baumstruktur ist auch die mehrspaltige Anzeige von Titeln möglich. Konfiguration für mehrspaltige Titel 18

19 cobra Mobile CRM ipad Ansicht: mehrspaltige Titel Die Beschriftung wird normalerweise oberhalb des Eingabefeldes angezeigt, optional kann die Beschriftung auch links des Eingabefeldes dargestellt werden. Bitte beachten Sie: Die Größe der Beschriftung ist an der größten Beschriftung innerhalb eines Titelblock ausgerichtet, dadurch beginnen die Eingabefelder pro Titelblock immer an der gleichen Stelle. Im Konfigurator kann die Position der Beschriftung für jeden Feldtyp ausgewählt werden. 19

20 Installation Konfiguration für die Position der Beschriftung ipad Ansicht: Position der Beschriftung Linksbündig 20

21 cobra Mobile CRM Der mobile Client verbindet sich mit dem Server über den hinterlegten Port. Bitte stellen Sie sicher, dass die nötigen Port Forwardings in der Firewall gesetzt sind. Hinweis zur Dokumentenverwaltung Bitte beachten Sie, dass der Mobile CRM Dienst und somit das Mobile CRM Dokumentverknüpfungen nur über einen UNC-Pfad öffnen kann. Daher ist es zwingend erforderlich, in der cobra Dokumentenablage als Stammverzeichnis einen UNC-Pfad zu verwenden und nicht ein gemapptes Laufwerk. Beachten Sie außerdem, dass im cobra Mobile CRM Server-Dienst ein Konto eingestellt wird, welches berechtigt ist, auf den in der cobra Dokumentenablage eingestellten UNC-Pfad zuzugreifen. Auf den Clients iphone/ipad Der iphone/ipad Client ist im App Store als cobra Mobile CRM 2011 verfügbar. 21

22 Ermitteln der UDID (Bsp. iphone) Ermitteln der UDID (Bsp. iphone) Verbinden Sie das iphone mit Ihrem PC / Mac. Starten Sie itunes. Klicken Sie unter»geräte«auf Ihr iphone. Klicken Sie auf»seriennummer«. Die UDID erscheint. Um die UDID in die Zwischenablage zu kopieren, halten Sie den Mauszeiger über die UDID und betätigen Strg+C (bzw. Cmd+C auf dem Mac). Tragen Sie die UDID im Lizenzbereich unter ein. 22

23 cobra Mobile CRM Mit cobra-daten mobil arbeiten Programmstart Nach dem ersten Programmstart werden Sie mit dem cobra Demo-System verbunden. Das Demo-System erlaubt Ihnen einen Blick auf die Anwendung, ohne weitere Einstellungen vornehmen zu müssen. Eintrag der Server-Adresse Damit Sie die iphone/ipad-anwendung mit Ihrer cobra-datenbank verwenden können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Sie haben die cobra Mobile CRM Serveranwendung installiert. Die iphone/ipad UDID wurde im Lizenzportal eingetragen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, berühren Sie den Schraubenschlüssel (Einstellungen) im iphone/ipad Startbildschirm. Schalten Sie»Eigenes System«auf»An«. Geben Sie die externe IP-Adresse/DNS Namen Ihrer Firewall und den genutzten cobra Mobile CRM Serverports an (Standard: 49112). Stellen Sie die gewünschte Schriftgröße für den Detail- und Listenbereich ein. 23

24 Mit cobra-daten mobil arbeiten Bestätigen Sie dann mit»weiter«. Die Einstellungen werden überprüft und gespeichert. Schriftgröße einstellen 24

25 cobra Mobile CRM Eintragen des Accounts Geben Sie Ihre cobra CRM- Zugangsdaten ein. Bestätigen Sie dann mit»weiter«. Ihre Zugangsdaten werden überprüft. Die Einstellungen werden im Gerät gespeichert. Erscheint eine Fehlermeldung, prüfen Sie bitte folgendes: Port Forwarding aktiv (TCP/BIS), ist der Server extern erreichbar? Ist der Zugang vom cobra Mobile CRM Server per Web zu möglich? Arbeiten Sie mit der AD- Benutzerauthentifizierung, benutzen Sie bitte die Domänen- Benutzerkennung. Bei Installationsproblemen Senden Sie uns bitte per die Logfiles der cobra Mobile CRM Serveranwendung. Sie finden sie im Installationsverzeichnis C:\Programme\BFI Software Solutions GmbH\cobra Mobile CRM\... wenn Sie den Installationspfad nicht geändert haben. BFI Unternehmensgruppe - Helpdesk Tel.:

26 Suchen Suchen Mit dieser Ansicht startet das Programm, sobald Sie alle Einstellungen vorgenommen haben. Über den Menüpunkt»Einstellungen«können Sie diese bei Bedarf ändern. Je nach Gruppenmitgliedschaften und Berechtigungen in cobra können einige der im Folgenden erwähnten Auswahlmöglichkeiten nicht oder nur eingeschränkt zugänglich sein. Adress-Suchfelder können im cobra Mobile CRM Konfigurator konfiguriert werden Im Startbildschirm haben Sie folgende Möglichkeiten: Normale Suche nach Firma, Nachname oder Ort Bisherliste Suchen nach allen/meinen Kontakten (Kontakte des Tages) Erweiterte Suche Stichwortsuche Vertriebsprojekte Terminmanager Einstellungen 26

27 cobra Mobile CRM Normale Suche Kontakte des Tages Erweiterte Suche Stichwortsuche Vertriebsprojekte Bisherliste Terminmanager Einstellungen Normale Suche Die wichtigsten Suchbegriffe, Firma, Nachname und Ort stehen zur Suche zur Verfügung. Wollen Sie nach anderen Kriterien suchen, rufen Sie im Menü die»erweiterte Suche«auf. Standardmäßig werden alle Adressen gesucht, die mit dem gewählten Suchbegriff beginnen. Durch Voranstellen eines * oder % wird der Suchbegriff auch innerhalb von Adressen gesucht. 27

28 Suchen Kontakte des Tages Wählen Sie im Feld»Suchdatum«einen Zeitraum, voreingestellt ist das aktuelle Datum. Wird nur das Startdatum gesetzt, nimmt das Enddatum den Wert des Startdatums an. Über»Alle Kontakte«können Sie sämtliche Adressen suchen, zu denen an diesem Tag ein Kontakt angelegt wurde. Über»Meine Kontakte«finden Sie Adressen, zu denen Sie selbst an diesem Tag einen Kontakt angelegt haben. Erweiterte Suche Über das Visitenkarten-Lupen-Symbol gelangen Sie auf eine neue Seite, auf der Sie Ihre Suchkriterien detailliert festlegen können. Standardmäßig werden alle Adressen gesucht, die mit dem gewählten Suchbegriff beginnen. Durch Voranstellen eines * oder % wird der Suchbegriff auch innerhalb von Adressen gesucht. Bei der Suche werden alle ausgefüllten Felder verknüpft. Nur Adressen, auf die alle eingegebenen Suchkriterien zutreffen, werden angezeigt. 28

29 cobra Mobile CRM Bisherliste In der Bisherliste werden die letzten 20 Adressen angezeigt, die Sie sich im Detail angesehen haben. Die Adressen sind in chronologischer Sortierung dargestellt, d.h. die zuletzt besuchte Adresse steht immer zu Beginn der Liste. Wurde die Adresse mehrfach besucht, wird die Adresse nur einmal in der Liste dargestellt. Stichwortsuche Mit der Stichwortsuche suchen Sie nach bis zu zwei Stichwörtern, die einer Adresse zugeordnet sind. Die Liste dieser Stichwörter wird aus der cobra-datenbank abgefragt. Für die Suche wählen Sie aus der Liste einen Eintrag aus. Um die Suche zu beginnen, wählen Sie»Suchen«. 29

30 Suchen Ergebnisliste Die Ergebnisse Ihrer Suche werden in der Ergebnisliste angezeigt. In cobra eventuell eingestellte Gruppenzugehörigkeiten und Berechtigungen werden dabei berücksichtigt. Ist mehr als eine Adresse zu einem Eintrag vorhanden (gibt es also etwa zu einer Hauptadresse Nebenadressen), werden Nebenadressen eingerückt. Verfügt eine Adresse über Telefonnummern, etc., können Sie durch das Berühren des Datensatzes direkt einen Anruf tätigen oder eine E- Mail schreiben. Zum Öffnen der Detailansicht berühren Sie den blauen Pfeil. Die Ergebnislistenansicht kann im cobra Mobile CRM Konfigurator konfiguriert werden. In der Ergebnisliste können über das»+«-symbol Hauptadressen neu angelegt werden. In den Hauptadressen ist es dann über den Tabbar-Navigator- Punkt»Mehr«möglich, neue Nebenadressen anzulegen. 30

31 cobra Mobile CRM Detailansicht In der Detailansicht werden alle verfügbaren Daten angezeigt. Die Detailansicht gliedert sich in folgende Unterbereiche: Adressdetails Kontakte Zusatzdaten Stichwörter Verknüpfungen Vertriebsprojekte Google Maps Termine Die Unterbereiche können über die Leiste am unteren Bildschirmrand geöffnet werden. Bearbeiten von Datensätzen Datensätze können direkt in der Detailansicht bearbeitet werden. Nach dem Bearbeiten wählen Sie im Datensatz oben den Punkt»Sichern«, um die Änderungen an die cobra-datenbank zu übertragen. Die Detaillistenansicht kann im cobra Mobile CRM Konfigurator konfiguriert werden. In cobra lassen sich Zugriffsberechtigungen für Datenbanken sehr individuell einstellen, um beispielsweise auf Tabellen einen nur lesenden Zugriff zu gewähren. 31

32 Detailansicht 32

33 cobra Mobile CRM Kommunikation Sie können direkt aus einem Adressdatensatz s und SMS schreiben und Telefonnummern anwählen. Dazu befinden sich spezielle Knöpfe neben den und Telefonnummern-Feldern. Nach dem Versand einer bzw. SMS oder einem Telefonat können Sie einen Kontakt zu dieser Adresse anlegen. Kontakte, Zusatzdaten, Stichwörter, Vertriebsprojekte Über die Adressdetails können Sie weitere Detailanzeigen einsehen. Hierzu müssen Sie im entsprechenden Unterbereich auf einen Datensatz klicken. Kontakte und Zusatzdaten können Sie in der jeweiligen Detailansicht genauso wie Adress-Datensätze bearbeiten. Über das»+«-symbol in»kontakte«und»stichwörter«können neue Datensätze angelegt werden. Über das»+«-symbol in der Ergebnisliste der Zusatzdaten können neue Datensätze angelegt werden. Vertriebsprojekte können nur gelesen, nicht aber bearbeitet werden. 33

34 Detailansicht Dokumente öffnen Bitte beachten Sie, dass der Mobile CRM Dienst und somit das Mobile CRM Dokumentverknüpfungen nur über einen UNC-Pfad öffnen kann. Daher ist es zwingend erforderlich, in der cobra Dokumentenablage als Stammverzeichnis einen UNC-Pfad zu verwenden und nicht ein gemapptes Laufwerk. Beachten Sie außerdem, dass im cobra Mobile CRM Server-Dienst ein Konto eingestellt wird, welches berechtigt ist, auf den in der cobra Dokumentenablage eingestellten UNC-Pfad zuzugreifen. In cobra gibt es in den Datenbereichen Adressen, Kontakte und Zusatzdaten Dokumentenfelder (DOCUMENTREF-Felder), die hinterlegten Dokumente können über ein Symbol geöffnet werden. Die Ergebnislistenansicht von Kontakten und Zusatzdaten kann im cobra Mobile CRM Konfigurator konfiguriert werden. 34

35 cobra Mobile CRM Der Terminmanager Übersicht Den Terminmanager können Sie über den Startbildschirm oder über die Detailanzeige eines Adress-Datensatzes öffnen. Öffnen Sie den Terminmanager über den Startbildschirm, werden Ihnen alle Termine, die sich in Ihrem Kalender befinden, angezeigt. Öffnen Sie den Terminmanager über die Detailanzeige eines Adress-Datensatzes, werden Ihnen nur Termine, die in Verbindung mit dieser Adresse stehen, angezeigt. Das Gleiche gilt für das Neuanlegen von Terminen. Über das»+«-symbol in der Terminmanager-Listenansicht können Sie neue adressunabhängige Termine anlegen. Gehen Sie in die Detailansicht einer Adresse unter»mehr/termine«, können Sie über das»+«-symbol einen neuen Termin zur jeweiligen Adresse anlegen. 35

36 Der Terminmanager Anzeige filtern Sie können über das Menü auf folgende Filter zugreifen:»alle Termine«(zeigt alle in Ihrem Kalender eingetragene Termine an).»nur Heute«(zeigt alle Termine an, die am heutigen Tag beginnen).»ab Heute 7 Tage«(zeigt alle Termine an, die am heutigen Tag oder in den nächsten 7 Tagen beginnen).»ab Heute 30 Tage«(zeigt alle Termine an, die am heutigen Tag oder in den nächsten 30 Tagen beginnen).»ab Heute«(zeigt alle zukünftigen Termine an). 36

Kundendaten immer live dabei

Kundendaten immer live dabei Kundendaten immer live dabei Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH cobra CRM PLUS und cobra CRM PRO sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Outlook-Abgleich. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Outlook-Abgleich. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Outlook-Abgleich Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de Outlook-Abgleich Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Serienmails. Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH

Serienmails. Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH Serienmails Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

Personalisierbare Serien-E-Mails

Personalisierbare Serien-E-Mails Personalisierbare Serien-E-Mails Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen

Mehr

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Telefonieren Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

Kundendaten immer live dabei

Kundendaten immer live dabei Kundendaten immer live dabei Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware

Mehr

Menüband. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

Menüband. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de Menüband Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

Mobile Benutzer einrichten

Mobile Benutzer einrichten einrichten Copyright 2011 cobra computer s brainware GmbH cobra CRM PRO und cobra CRM PLUS sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

Bedienungsanleitung. Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH

Bedienungsanleitung. Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH Bedienungsanleitung Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS und cobra CRM PRO sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

Übernahme von Daten aus dem Lexware kundenmanager nach cobra

Übernahme von Daten aus dem Lexware kundenmanager nach cobra Übernahme von Daten aus dem Lexware kundenmanager nach cobra Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH cobra CRM PLUS und cobra Web CRM sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen

Mehr

E-Mails zuordnen. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

E-Mails zuordnen. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH E-Mails zuordnen Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

Kundendaten immer live dabei

Kundendaten immer live dabei Kundendaten immer live dabei Copyright 2014 cobra computer s brainware GmbH cobra Mobile CRM, cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO, cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer

Mehr

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft Überblick Die Schnittstelle zwischen Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft tauscht Kunden- und Interessentendaten zwischen diesen beiden

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

Kundendaten immer live dabei

Kundendaten immer live dabei Kundendaten immer live dabei Copyright 2014 cobra computer s brainware GmbH cobra Mobile CRM, cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO, cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen)

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) dsbüro: apsubtables Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) Einsetzbar mit cobra Adress PLUS V 11, V12 und folgende (Access Version) Es können max. 3 Zusatztabellen (begrenzt durch

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

Bleiben Sie dran, mit dsbüro: apcall gelingt Ihnen das bestimmt!

Bleiben Sie dran, mit dsbüro: apcall gelingt Ihnen das bestimmt! dsbüro: apcall Bleiben Sie dran, mit dsbüro: apcall gelingt Ihnen das bestimmt! dsbüro: apcall ist Projekt/Mandantenfähig. Dabei wird ein Projekt in dsbüro: apcall verwaltet und mit der Projekt-Adress-Datenbank

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015.

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015. AnSyS.B4C Anleitung/Dokumentation für die Installation des Barcode-Hand-Scanners Honeywell Voyager 1400g (unter Windows) AnSyS GmbH 2015 Seite 1 2015 AnSyS GmbH Stand: 29.09.15 Urheberrecht und Gewährleistung

Mehr

juliteccrm Dokumentation

juliteccrm Dokumentation Customer Relationship Management für kleine und mittelständische Unternehmen juliteccrm Dokumentation 2012, julitec GmbH Page 1 of 12 julitec GmbH Flößaustraße 22 a 90763 Fürth Telefon: +49 911 979070-0

Mehr

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation TecGo Online Local Ihr Einstieg bei TecCom Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Art der Installation II. III. Installation des TecLocal Einrichten der Online-Verbindung

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Zeiterfassungsanlage Handbuch

Zeiterfassungsanlage Handbuch Zeiterfassungsanlage Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie die Zeiterfassungsanlage kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie die Anlage einstellen können und wie das Überwachungsprogramm

Mehr

cobra Version 2011 Neue Leistungen & Features

cobra Version 2011 Neue Leistungen & Features cobra Version 2011 Neue Leistungen & Features Legende: PRO = cobra CRM PRO CP = cobra CRM PLUS AP = cobra Adress PLUS Installation Client-Updater Aktivierungen Dokumente Dokumenten-Ablage mit Schlagwörtern

Mehr

DesignCAD 3D Max V23 Architekt

DesignCAD 3D Max V23 Architekt 70382-6 HB 02.10.13 09:50 Seite 1 DesignCAD 3D Max V23 Architekt Ø = Null O = Buchstabe Hotline: 0900 / 140 96 41 Mo.- Fr. 1200 bis 1800 Uhr. 0,44 Euro/Minute aus dem deutschen Festnetz, mobil ggf. abweichend.

Mehr

JobServer Installationsanleitung 08.05.2013

JobServer Installationsanleitung 08.05.2013 JobServer sanleitung 08.05.2013 Der JobServer ist ein WCF Dienst zum Hosten von Workflow Prozessen auf Basis der Windows Workflow Foundation. Für die wird das Microsoft.NET Framework 3.5 und 4.0 vorausgesetzt.

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau von MediaWizard... 2 2 Installation... 2 2.1 Bestehende Installation und Daten... 2 3 Übersicht, wo wird was installiert...

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT

INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT Mai 2005 / EMO v.2005.1 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Unterlagen,

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

Netzwerkinstallation Version / Datum 12.00.05.100 / 05.07.2012. Modul Arbeitsplatz+ 1 von 5

Netzwerkinstallation Version / Datum 12.00.05.100 / 05.07.2012. Modul Arbeitsplatz+ 1 von 5 Software WISO Mein Büro Thema Netzwerkinstallation Version / Datum 12.00.05.100 / 05.07.2012 Modul Arbeitsplatz+ Zur Nutzung der Netzwerkfähigkeit ist seit der Jahresversion 2012 das Modul Arbeitsplatz+

Mehr

Installationsanleitung dateiagent Pro

Installationsanleitung dateiagent Pro Installationsanleitung dateiagent Pro Sehr geehrter Kunde, mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Installation des dateiagent Pro so einfach wie möglich gestalten. Es ist jedoch eine Softwareinstallation

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Mobile. Mobiles CRM von cobra. Flexible Zusatz-Produkte für standortunabhängiges Arbeiten. www.fotolia.de/ nyul

Mobile. Mobiles CRM von cobra. Flexible Zusatz-Produkte für standortunabhängiges Arbeiten. www.fotolia.de/ nyul Mobile 2009 Mobiles CRM von cobra www.fotolia.de/ nyul Flexible Zusatz-Produkte für standortunabhängiges Arbeiten Mobile 2009 Kundendaten immer live dabei Mit cobra Mobile CRM greifen Sie per BlackBerry

Mehr

Durchführung der Netzwerk bzw. Mehrplatzinstallation

Durchführung der Netzwerk bzw. Mehrplatzinstallation Installation des DB-Managers Wählen Sie einen Rechner aus, der als Datenbankserver eingesetzt werden soll. Dieser PC sollte nach Möglichkeit kein Arbeitsplatzrechner sein. Wir empfehlen ein Mehrkernsystem

Mehr

Windows Live Mail Konfiguration IMAP

Windows Live Mail Konfiguration IMAP Windows Live Mail Konfiguration IMAP Einrichten eines IMAP-Kontos unter Windows Live Mail zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Windows Live Mail ist der Nachfolger

Mehr

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. ELBA-business 5.3.4 Einzelplatzinstallation

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. ELBA-business 5.3.4 Einzelplatzinstallation ELBA-business 5.3.4 Einzelplatzinstallation Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Installationsanleitung... 3 1.1 Die Installation... 3 1.2 Was sind Bankdaten?... 6 1.3 Assistent zum Einrichten der Bankdaten...

Mehr

ActivityTools for MS CRM 2013

ActivityTools for MS CRM 2013 ActivityTools for MS CRM 2013 Version 6.10 April 2014 Benutzerhandbuch (Wie man ActivityTools für MS CRM 2013 benutzt) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung geändert werden. "Microsoft"

Mehr

TK-Suite Client. Bedienungsanleitung. für Android

TK-Suite Client. Bedienungsanleitung. für Android TK-Suite Client Bedienungsanleitung für Android Einleitung Wir beglückwünschen Sie zu der Entscheidung, den TK-Suite Client für Ihr Android Smartphone als mobile Erweiterung Ihrer TK-Suite Professional

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Die Netzwerkinstallation von Win-CASA (Server- und Arbeitsplatzinstallation) läuft weitgehenst automatisch ab. Ein Netzwerkadministrator ist nicht zwingend erforderlich.

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Mehrplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Mehrplatz Anleitung Neuinstallation EBV Mehrplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf einen

Mehr

Projektverwaltung. Bautherm EnEV X 9.0. 2012 BMZ Technisch-Wissenschaftliche Software GmbH

Projektverwaltung. Bautherm EnEV X 9.0. 2012 BMZ Technisch-Wissenschaftliche Software GmbH Projektverwaltung Bautherm EnEV X 9.0 2012 BMZ Technisch-Wissenschaftliche Software GmbH Software Handbuch 2012 BMZ Technisch-Wissenschaftliche Software GmbH Tübingen Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten ZENTRALER WEBMASTER Universitäts-Homepage Persönliche Daten bearbeiten Durchblick im Website-Dschungel 1 Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität

Mehr

Wie fängt man an. Fortgeschrittene Kontakt Verwaltung

Wie fängt man an. Fortgeschrittene Kontakt Verwaltung Wie fängt man an Um alle Vorzüge der iphone TBird Anwendung zu nutzen, sollten nachfolgende Hinweise gelesen werden. Fortgeschrittene Kontakt Verwaltung Mit der TBird iphone Anwendung ist es möglich Kontakte

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

Mobile Konsole von NetSupport DNA Erste Schritte. Copyright 2011 NetSupport Ltd alle Rechte vorbehalten

Mobile Konsole von NetSupport DNA Erste Schritte. Copyright 2011 NetSupport Ltd alle Rechte vorbehalten Mobile Konsole von NetSupport DNA Erste Schritte Copyright 2011 NetSupport Ltd alle Rechte vorbehalten Einführung...3 Installation...3 Web Server Installation...3 Webserver Installation...3 Lizenzvertrag

Mehr

Schnellstartanleitung Phonemanager 3

Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Revision: Dezember 2013 pei tel Communications GmbH Ein Unternehmen der peiker Firmengruppe www.peitel.de Einleitung Diese Schnellstartanleitung soll Ihnen helfen,

Mehr

Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe

Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe y Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: November 2010 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de Die in diesem Dokument

Mehr

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung DKS-Didakt 2012 Installation

Mehr

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV OX App Suite OX App Suite: Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV Veröffentlicht Donnerstag, 06.

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Zugang zum Exchange System

Zugang zum Exchange System HS Regensburg Zugang zum Exchange System 1/20 Inhaltsverzeichnis 1. Zugang über die Weboberfläche... 3 2. Konfiguration von E-Mail-Clients... 6 2.1. Microsoft Outlook 2010... 6 a) Einrichten einer Exchangeverbindung

Mehr

Anleitung PHP-Script für DA-FormMaker Dunkel & Iwer GbR

Anleitung PHP-Script für DA-FormMaker Dunkel & Iwer GbR Anleitung PHP-Script für DA-FormMaker Dunkel & Iwer GbR Inhaltsverzeichnis 1 Schnellinstallation 2 2 Allgemeines 2 2.1 Über dieses Dokument......................... 2 2.2 Copyright................................

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator Scalera Mailplattform Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht werden. Kontakt Everyware

Mehr

ActivityTools für MS CRM 2011

ActivityTools für MS CRM 2011 ActivityTools für MS CRM 2011 Version 5.0, August 2013 Benutzerhandbuch (Wie benutze ich ActivityTools für MS CRM 2011) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung geändert werden. "Microsoft"

Mehr

Erste Schritte mit dem BlackBerry Internet Service 2.x

Erste Schritte mit dem BlackBerry Internet Service 2.x Erste Schritte mit dem BlackBerry Internet Service 2.x BlackBerry von Vodafone Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Research In Motion bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet,

Mehr

Kampagnen. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Kampagnen. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Kampagnen Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

WinMACS-Schnittstelle: Webakte-Rechtsschutz

WinMACS-Schnittstelle: Webakte-Rechtsschutz WinMACS-Schnittstelle: Webakte-Rechtsschutz Installieren, einrichten und verwenden Sankt-Salvator-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 info@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhalt Was ist

Mehr

Installation und erste Schritte laserdesk Version 1.0

Installation und erste Schritte laserdesk Version 1.0 Installation und erste Schritte 23. April 2013 SCANLAB AG Siemensstr. 2a 82178 Puchheim Deutschland Tel. +49 (89) 800 746-0 Fax: +49 (89) 800 746-199 support@laserdesk.info SCANLAB AG 2013 ( - 20.02.2013)

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS)

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) V1.3 18. Februar 2011 Copyright 2011,, Wollerau Informieren und Alarmieren Samstagernstrasse 45 CH-8832 Wollerau Phone +41 44 787 30 70 Fax +41 44 787 30 71

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch. Version 2.5. 2007 Datamatec GmbH

Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch. Version 2.5. 2007 Datamatec GmbH Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch Version 2.5 2007 Datamatec GmbH Inhalt 1. Datamatec Säumniszinsrechner 2. Lieferung 3. Installation 3.1 Software-CD 3.2 Download-Link 3.3 Installation des

Mehr

Zeiterfassung für Projekte. ZEP Offline Handbuch. Juni 2013 Version 4.6

Zeiterfassung für Projekte. ZEP Offline Handbuch. Juni 2013 Version 4.6 Weil Zeit Geld ist Zeiterfassung für Projekte ZEP Offline Handbuch Juni 2013 Version 4.6 provantis IT Solutions GmbH Siemensstr. 1 71254 Ditzingen Tel. +49 (0)7156/43623-0 Fax. +49 (0)7156/43623-11 ZEP@provantis.de

Mehr

Anleitung für Volksbank Office Banking

Anleitung für Volksbank Office Banking Anleitung für Volksbank Office Banking Mehrplatz- bzw. Netzwerkinstallation Inhaltsverzeichnis 1. Hintergrund zur Mehrplatz- bzw. Netzwerkinstallation 2. Mehrplatz- bzw. Netzwerkinstallation 2.1. Registrierungsschlüssel

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

Timeclient online. Online Zeit und Spesen erfassen mit CAS genesisworld Web

Timeclient online. Online Zeit und Spesen erfassen mit CAS genesisworld Web Timeclient online Online Zeit und Spesen erfassen mit CAS genesisworld Web Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0. Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client)

Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0. Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0 Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) Version: 1.0 Autor: TecCom Solution Management (MBI) Datum: 09.12.2013

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

Bedienungsanleitung ComfortTouch App für Busch-ComfortPanel. Busch-ComfortPanel 9 8136/09-811 8136/09-825

Bedienungsanleitung ComfortTouch App für Busch-ComfortPanel. Busch-ComfortPanel 9 8136/09-811 8136/09-825 1373-1-8367 01.08.2013 Bedienungsanleitung Busch- 9 8136/09-811 8136/09-825 Busch- 12.1 8136/12-811 8136/12-825 1 Einleitung... 3 1.1 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 3 2 Systemvoraussetzung der mobilen

Mehr

windream mit Firewall

windream mit Firewall windream windream mit Firewall windream GmbH, Bochum Copyright 2004 2006 by windream GmbH / winrechte GmbH Wasserstr. 219 44799 Bochum Stand: 08/06 1.0.0.3 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Beschreibung

Mehr

Installations- und Bedienungshinweise für die neue SchulfixApp

Installations- und Bedienungshinweise für die neue SchulfixApp Installations- und Bedienungshinweise für die neue SchulfixApp Systemvoraussetzungen: Deskop-PC kostenpflichtige Freischaltung des Zusatzmoduls SchulfixApp Schulfix ab Version 8.3.4 Windows XP (SP2) oder

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Stand: 1.10.2010 1 Inhaltsverzeichnis Systemanforderungen...3 Installation auf Windows-Plattformen starten...3 Installationsschritte...3 Lizenzabkommen...3 Alte UniWahl4 Installation

Mehr

BLECHCENTER Plus. Installationsanweisung. Hilfe für Anwender

BLECHCENTER Plus. Installationsanweisung. Hilfe für Anwender Hilfe für Anwender IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Straße 41; 26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax: 04421-994371; www.ibe-software.de; Info@ibe-software.de Vorwort Installationen von Programmen

Mehr

HTBVIEWER INBETRIEBNAHME

HTBVIEWER INBETRIEBNAHME HTBVIEWER INBETRIEBNAHME Vorbereitungen und Systemvoraussetzungen... 1 Systemvoraussetzungen... 1 Betriebssystem... 1 Vorbereitungen... 1 Installation und Inbetriebnahme... 1 Installation... 1 Assistenten

Mehr

Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i

Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i Wichtig! Vor dem Beginn der Installation muss eine (vorher) fehlgeschlagene oder abgebrochene Installation des SQL-Servers 2005 zu 100% gelöscht

Mehr

Daten sichern mit SyncBack

Daten sichern mit SyncBack Daten sichern mit SyncBack Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de Daten sichern

Mehr

Büro Plus NexT / ERP-complete. Cobra - Anbindung

Büro Plus NexT / ERP-complete. Cobra - Anbindung Büro Plus NexT / ERP-complete Cobra - Anbindung Inhalt Einrichtung 1 Notwendige Einstellungen innerhalb von cobra 1 Notwendige Einstellungen innerhalb von Büro Plus NexT / ERP-complete 2 Erstellen und

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr