Fachtagung Zahlungsverkehr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fachtagung Zahlungsverkehr"

Transkript

1 Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Fachtagung Zahlungsverkehr Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV 24./25. April 2012 im Dorint Hotel am Heumarkt Köln

2 Fachtagung Zahlungsverkehr Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV 24./25. April 2012 in Köln Programm 24. April 2012 ab 09:00 Uhr 09:45 Uhr Empfang und Ausgabe der Tagungsunterlagen Kaffee und Tee Eröffnung / Begrüßung Heinz-Werner Richter Vorstandsmitglied der Barmenia Versicherungen, Wuppertal; Mitglied des Ausschusses Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV Fred di Giuseppe Chiachiarella Leiter Betriebswirtschaft und Informationstechnologie Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. (GDV), Berlin 10:00 Uhr 10:30 Uhr 11:15 Uhr 11:45 Uhr 12:30 Uhr 14:00 Uhr 14:45 Uhr 15:30 Uhr Erste Erfahrungswerte der Versicherungswirtschaft mit SEPA Heinz-Werner Richter Vorstandsmitglied der Barmenia Versicherungen, Wuppertal; Mitglied des Ausschusses Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV EU-Verordnung zur Festlegung der technischen Vorschriften für Überweisungen und Lastschriften in Euro Bericht über Inhalt und Auswirkungen Kolja Gabriel Stellv. Leiter Europabüro Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. (GDV), Brüssel Kaffeepause SEPA: Rechtliche Auswirkungen an ausgewählten Fallbeispielen Dorothea Billing Referentin Betriebswirtschaft und Informationstechnologie Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. (GDV), Berlin Mittagessen SEPA aus Sicht des Bundesministeriums der Finanzen Doris Dietze Referentin Referat Zahlungsverkehr und Deutscher SEPA-Rat Bundesministerium der Finanzen, Berlin SEPA Herausforderung und Chance Unterstützung von Kunden durch Banken Axel Schindler Referent Abteilung Zahlungsverkehr Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.v., Berlin Kaffeepause

3 Fachtagung Zahlungsverkehr Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV 24./25. April 2012 in Köln 16:00 Uhr 16:45 Uhr ab 19:30 Uhr SEPA Betriebstechnische Hinweise, Anforderungen und Fragestellungen Version 2.0 Bernhard Uden Leiter Credit- und Cashmanagement ERGO Versicherungsgruppe AG, Düsseldorf Ende des 1. Veranstaltungstages Gemeinsamer Diskussionsabend Programm 25. April :30 Uhr 10:00 Uhr 10:30 Uhr 11:00 Uhr 11:30 Uhr 12:30 Uhr Erste Erfahrungen mit SEPA bei der Allianz Deutschland Miguel Ferreira-Schramm Gesamtprojektleiter SEPA Allianz Deutschland AG, Unterföhring Erfahrungen aus der Projektarbeit zur Umsetzung von SEPA bei der NÜRNBERGER Falk Löffler Projektleiter SEPA; Stellv. Leiter Rechnungswesen-Inkasso NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, Nürnberg Kaffeepause SEPA-Erfahrungsbericht der VGH Jörg Schulz Abteilungsleiter Inkasso und Forderungsmanagement VGH Versicherungen Landschaftliche Brandkasse Hannover, Hannover Prozessuale Implikationen SEPA Susanne Grießer Gruppenleiterin Bankbuchhaltung/Zahlungsverkehr und Cashmanagement Generali Deutschland Services GmbH, Aachen Abschlussdiskussion 12:45 Uhr Ende der Veranstaltung Mittagsimbiss Programmänderungen bleiben vorbehalten.

4 Lage: Das Dorint Hotel am Heumarkt Köln liegt im Stadtzentrum von Köln. Anreisebeschreibung : Mit dem Flugzeug (Köln/Bonn) Sie fahren mit der S-Bahn S13 zum Hauptbahnhof. Die Fahrzeit beträgt ca. 20 Minuten. Vom Hauptbahnhof gehen Sie in Richtung Dom, von dort die»hohe Straße«bis»Cäcilienstraße«, diese links etwa 50 m geradeaus und Sie stehen vor dem Hotel. Mit der Bahn oder zu Fuß: Vom Hauptbahnhof gehen Sie in Richtung Dom, von dort die»hohe Straße«bis»Cäcilienstraße«, diese links etwa 50 m geradeaus und Sie stehen vor dem Hotel. Mit dem Taxi Bei Benutzung eines Taxis vom Flughafen entstehen Kosten von ca. 30,- bei einer Fahrzeit von ca. 20 Minuten. Tagungshotel Dorint Hotel am Heumarkt Köln Pipinstraße Köln Telefon: Fax: Mit dem Auto: Von Norden kommend A57 Sie fahren bis zum Autobahnende. Bitte halten Sie sich auf der mittleren Spur und biegen links auf die»subbelrather Straße«. Hier halten Sie sich auf der rechten Spur, fahren geradeaus weiter und biegen leicht rechts in die»gladbacher Straße«. Sie fahren weiter auf der»christophstraße«, geradeaus auf die»gereonstraße«, auf den»börsenplatz«und weiter auf der»unter Sachsenhausen«. Bitte halten Sie sich auf der rechten Spur. Sie biegen rechts in die»tunisstraße«, überqueren den»offenbachplatz«und kommen von der»tunisstraße«auf die»nord-süd-fahrt«, wo sie sich wieder auf der rechten Spur halten. Sie fahren weiter geradeaus auf die»neuköllner Straße«durch die Unterführung, hier halten Sie sich rechts und biegen dann links auf die»cäcilienstraße«/»pipinstraße«. Von Süden kommend A555 Sie fahren bis zum Autobahnende am Verteilerkreis Köln und nutzen die Möglichkeit, aus dem Kreisverkehr auf die»b51«auszufahren. In Köln fahren Sie geradeaus weiter auf die»b9«, biegen links in die»mechtildstraße«, folgen der Straße weiter auf die»an Sankt Katharinen«, dann biegen Sie rechts auf die»severinsstraße«und fahren geradeaus auf den»waidmarkt«. Sie fahren weiter auf der»hohe Pforte«, biegen rechts auf die»stephanstraße«, biegen wieder links auf die»kasinostraße«, fahren geradeaus und biegen rechts in die»pipinstraße«. Parkmöglichkeiten Das Hotel verfügt über eine öffentliche Parkgarage. Die Gebühr beträgt pro Tag 24,. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an: GDV Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. Wilhelmstraße 43/43 g Berlin Ansprechpartnerin: Kathrin Blobelt Telefon: / Fax: Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt unabhängig von der Teilnahmedauer 550,- zzgl. gesetzl. MwSt. für GDV-Mitgliedsunternehmen sowie 900,- zzgl. gesetzl. MwSt. für Nicht-Mitgliedsunternehmen. Die Teilnahmegebühr umfasst die Bewirtung während der Veranstaltung und die kompletten Tagungsunterlagen. Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an: DVA Deutsche Versicherungsakademie GmbH Verbindungsbüro zum GDV Wilhelmstraße 43 g i Berlin Ansprechpartnerin: Romy Hartung Telefon: / Fax:

5 Anmeldung Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen und an die faxen. An der Fachtagung Zahlungsverkehr am 24./25. April 2012 nimmt aus dem Unternehmen: Straße: PLZ, Ort: folgende Person teil: Titel/Vor-/Nachname: Funktion: Telefon: Fax: Veranstaltungsort: Zutreffendes bitte ankreuzen: Dorint Hotel am Heumarkt Köln Bitte beachten: Pipinstraße 1 GDV-Zimmerkontingent Köln bis zum abrufbar! Telefon: Fax: An der Abendveranstaltung am 24. April 2012 nehme ich teil. Ja Nein Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt unabhängig von der Teilnahmedauer 550,- zzgl. gesetzl. MwSt. für GDV-Mitgliedsunternehmen sowie 900,- zzgl. gesetzl. MwSt. für Nicht-Mitgliedsunternehmen. Ort, Datum Unterschrift / Stempel Mit dem Erhalt von Informationsmaterial der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) bin ich einverstanden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Ich bin einverstanden Ich bin nicht einverstanden Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an die DVA GmbH, Romy Hartung, Telefon:

6 RESERVIERUNGSFORMULAR DORINT HOTEL AM HEUMARKT KÖLN Tel.: Fax: Unter dem Stichwort: GDV Bitte faxen Sie dieses Formblatt ausgefüllt bis spätestens zum 23. März 2012 an die: Nachname Vorname Adresse Straße: Postleitzahl: Stadt: Land: Tel.: Fax: Rechnungsanschrift Firmenname: Firmenadresse: Zimmerkategorie (Zutreffendes bitte ankreuzen) Standard Zimmer (Einzelbelegung) 159,- Die Preise verstehen sich pro Zimmer und Nacht, inklusive Frühstück, Bedienungsgeld und der gesetzl. MwSt. Die Stadt Köln erhebt pro Übernachtung 5 % Kultursteuer, die noch nicht im Preis enthalten ist. Anreisetag: Abreisetag: Raucherzimmer Nicht-Raucherzimmer Im Falle einer Mehrwertsteueränderung behält sich das Hotel das Recht einer Preisangleichung vor. Das Zimmer kann bis 48 Stunden vor Anreise kostenfrei storniert werden. Amex Visa Eurocard Andere Kartennummer: Verfallsdatum: Unterschrift: Datum und Ort: Bestätigung des Hotels Die Reservierung wird Ihnen bestätigt: Reservierungsnummer: Reservierungsmitarbeiter: Datum/Stempel :

15. IT-Fachtagung. Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV. 20./21. März 2012 im Dorint Hotel am Heumarkt Köln

15. IT-Fachtagung. Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV. 20./21. März 2012 im Dorint Hotel am Heumarkt Köln Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. 15. IT-Fachtagung Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV 20./21. März 2012 im Dorint Hotel am Heumarkt Köln 15. IT-Fachtagung Betriebswirtschaft

Mehr

Versicherungsvermittlung. Aktuell. Neue Rahmenbedingungen und Perspektiven. 23. Januar 2012 in Köln 3. Februar 2012 in München

Versicherungsvermittlung. Aktuell. Neue Rahmenbedingungen und Perspektiven. 23. Januar 2012 in Köln 3. Februar 2012 in München Versicherungsvermittlung Aktuell Neue Rahmenbedingungen und Perspektiven 23. Januar 2012 in Köln 3. Februar 2012 in München 2. Tagung Versicherungsvermittlung Aktuell Neue Rahmenbedingungen und Perspektiven

Mehr

8. Tagung Steuerfragen der Kapitalanlage

8. Tagung Steuerfragen der Kapitalanlage 8. Tagung Steuerfragen der Kapitalanlage Aktueller Gesetzgebungsüberblick Finanztransaktionssteuer Rechtsprechungs- und Verwaltungs-Update 2011 Kapitalanlagenbewertung im aktuellen Spannungsfeld zwischen

Mehr

Weiterbildung der Versicherungsvermittler

Weiterbildung der Versicherungsvermittler Weiterbildung der am 7. Juni 2013 im Hôtel Concorde Berlin Thema Programm ab 10:30 Uhr Die Versicherungswirtschaft unterliegt häufigen Änderungen der gesetzlichen Grundlagen. Innovationen bei Produkten

Mehr

Jahreskongress 2012. Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV. Externe Anforderungen nur Pflicht oder auch Chance zur Kür?

Jahreskongress 2012. Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV. Externe Anforderungen nur Pflicht oder auch Chance zur Kür? Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Jahreskongress 2012 Externe Anforderungen nur Pflicht oder auch Chance zur Kür? Betriebswirtschaft und Informationstechnologie am 8./9. November

Mehr

Jahreskongress 2015. Betriebs wirtschaft und Informationstechnologie des GDV

Jahreskongress 2015. Betriebs wirtschaft und Informationstechnologie des GDV Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Jahreskongress 2015 Digitalisierung: Evolution oder Revolution in der Versicherungswirtschaft? Betriebs wirtschaft und Informationstechnologie

Mehr

Jahreskongress 2014. Betriebs wirtschaft und Informationstechnologie des GDV

Jahreskongress 2014. Betriebs wirtschaft und Informationstechnologie des GDV Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Jahreskongress 2014 Digitale Agenda der Versicherungswirtschaft Veränderungen der Geschäftsprozesse durch Trends und Entwicklungen in der Informationstechnologie

Mehr

Compliance-Anforderungen für Versicherungsunternehmen

Compliance-Anforderungen für Versicherungsunternehmen Tagungsreihe der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) Compliance-Anforderungen für Versicherungsunternehmen 23. Februar 2016 Hilton Cologne Hotel, Köln Tagesseminar Pflichtfortbildungsveranstaltung gem.

Mehr

Betrugsbekämpfung in der Schadenversicherung

Betrugsbekämpfung in der Schadenversicherung Tagungsreihe der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) Betrugsbekämpfung in der Schadenversicherung 17. Februar 2016 Hilton Cologne Hotel, Köln Tagesseminar Pflichtfortbildungsveranstaltung gem. 15 FAO*

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Unterkünfte zum Innsbrucker Symposion 2015

Unterkünfte zum Innsbrucker Symposion 2015 Forschungsinstitut für Wirtschaftsverfassung und Wettbewerb e.v. Rosenstraße 42-44 50678 Köln Tel. (0221) 12 20 51 Fax (0221) 12 20 52 fiw@fiw-online.de www.fiw-online.de Unterkünfte zum Innsbrucker Symposion

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

Praktische Informationen Projektmanagementseminar Beispiele guter Praxis in internationalen Kapazitätsaufbauprojekten

Praktische Informationen Projektmanagementseminar Beispiele guter Praxis in internationalen Kapazitätsaufbauprojekten Praktische Informationen Projektmanagementseminar Beispiele guter Praxis in internationalen Kapazitätsaufbauprojekten Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, 9./10. Juli 2014, Sankt Augustin 1. Tagungsort Tagungsort

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 25. / 26. November 2005 Eurogress Aachen Ein Praxisseminar nebst Workshop für Geschäftsführer

Mehr

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb An die Mitglieder und Gäste der Fachkreise Versicherungsrecht, Makler & Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koeln.de

Mehr

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren Initiator Dipl.-Ing. Walter Ritz (TÜV SÜD) Veranstalter Dipl.-Ing. Gerhard Lauth (STERIS Deutschland) Veranstaltungsort

Mehr

Unterkünfte zum Innsbrucker Symposion 2014. Hotel EZ DZ

Unterkünfte zum Innsbrucker Symposion 2014. Hotel EZ DZ Unterkünfte zum Innsbrucker Symposion 2014 Forschungsinstitut für Wirtschaftsverfassung und Wettbewerb e.v. Rosenstraße 42-44 50678 Köln Tel. (0221) 12 20 51 Fax (0221) 12 20 52 fiw@fiw-online.de www.fiw-online.de

Mehr

Scheduling Workshop. Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler

Scheduling Workshop. Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler Scheduling Workshop Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler Sehr geehrte Damen und Herren, zu unseren deutschsprachigen

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Social Media im Versicherungsunternehmen - Grundlagen und Erfahrungswerte -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Social Media im Versicherungsunternehmen - Grundlagen und Erfahrungswerte - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

VergabeFIT (ENTWURF)

VergabeFIT (ENTWURF) VergabeFIT (ENTWURF) des forum vergabe e.v. vom 19. bis 21. Juni 2013 in Hannover Richtig und rechtskonform Vergabeverfahren durchzuführen und dabei die aktuellen praxisrelevanten Fragestellungen zu kennen

Mehr

BVK/VGB-Fachtagung Flugasche im Beton Neue Erkenntnisse

BVK/VGB-Fachtagung Flugasche im Beton Neue Erkenntnisse BVK/VGB-Fachtagung Flugasche im Beton Neue Erkenntnisse Neue Erkenntnisse aus der Forschung und die Entwicklung neuer Materialien führen zu immer neuen Einsatzmöglichkeiten für den Baustoff Beton. Neue

Mehr

Leitungen, Kanäle & Co.

Leitungen, Kanäle & Co. BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Informationstag Leitungen, Kanäle & Co. Wegerechte in der Wasserver- und Abwasserentsorgung 11. Mai 2011, Hildesheim Mit Musterverträgen Themen

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

VIWIS Bildungs-Forum 2015. Fachtagung für e-learning, Blended Learning und Bildungskonzepte

VIWIS Bildungs-Forum 2015. Fachtagung für e-learning, Blended Learning und Bildungskonzepte VIWIS Bildungs-Forum 2015 Fachtagung für e-learning, Blended Learning und Bildungskonzepte 11. / 12. November 2015 VIWIS Bildungs-Forum 2015 Fachtagung für e-learning, Blended Learning und Bildungskonzepte

Mehr

Thematik: Kühlwasserbehandlung mit einem großen Themenblock zur Mikrobiologie-/ Legionellenbekämpfung gemäß VDI-Richtlinie VDI 2047 Blatt 2

Thematik: Kühlwasserbehandlung mit einem großen Themenblock zur Mikrobiologie-/ Legionellenbekämpfung gemäß VDI-Richtlinie VDI 2047 Blatt 2 INWATEC Kunden-Seminar 2016 Thematik: Kühlwasserbehandlung mit einem großen Themenblock zur Mikrobiologie-/ Legionellenbekämpfung gemäß VDI-Richtlinie VDI 2047 Blatt 2 Sehr geehrte Damen und Herren, nach

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

>> Vom Kölner Hauptbahnhof erreichen Sie uns in etwa acht Minuten zu

>> Vom Kölner Hauptbahnhof erreichen Sie uns in etwa acht Minuten zu Anfahrtsskizzen GDB Gesellschaft für Datensicherheit Mit der U-Bahn >> Die zu uns nächstliegende U-Bahn-Haltestelle ist Appellhofplatz >> Dort halten Züge der Linien 3, 4, 5, 16, 17, 18 und 19 >> Folgen

Mehr

12. ALPINES KOLLOQUIUM

12. ALPINES KOLLOQUIUM Anmeldung / Allgemeine Informationen DATUM UND ZEIT: Donnerstag, 03. November 2011, 13:30 Uhr bis 18:30 Uhr (Ab 12:00 Uhr Stehlunch) Freitag, 04. November 2011, 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr (Ab 13:00 Uhr Stehlunch

Mehr

Seminar Dekontamination mit verdampftem Wasserstoffperoxid H 2 O 2 (VHP) von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Reinräumen

Seminar Dekontamination mit verdampftem Wasserstoffperoxid H 2 O 2 (VHP) von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Reinräumen Seminar Dekontamination mit verdampftem Wasserstoffperoxid H 2 O 2 (VHP) von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Reinräumen Initiator Dipl.-Ing. Walter Ritz (TÜV SÜD) Veranstalter Dipl.-Ing. Gerhard Lauth

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

DMG-Kongress 2014. Einladung zur Teilnahme an unserer. DMG-Mitgliederversammlung in Hofheim-Diedenbergen bei Frankfurt am Main

DMG-Kongress 2014. Einladung zur Teilnahme an unserer. DMG-Mitgliederversammlung in Hofheim-Diedenbergen bei Frankfurt am Main DMG-Kongress 2014 Einladung zur Teilnahme an unserer DMG-Mitgliederversammlung in Hofheim-Diedenbergen bei Frankfurt am Main Deutsche Myasthenie Gesellschaft e.v. Programm Freitag, den 9. Mai 2014 19.00

Mehr

Konferenz für polnische und deutsche Kommunalvertreter 08. - 10. Oktober 2007 in Osnabrück. - Veranstaltungshinweise -

Konferenz für polnische und deutsche Kommunalvertreter 08. - 10. Oktober 2007 in Osnabrück. - Veranstaltungshinweise - Niedersächsisches Umweltministerium Marschallamt der Wojewodschaft Wielkopolska Internationale Konferenz zur Umsetzung der EG- Wasserrahmenrichtlinie und ihre Auswirkungen im kommunalen Bereich und zur

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Business Continuity Planning (BCP)

Business Continuity Planning (BCP) VdS-Fachtagung Business Continuity Planning (BCP) Zur Praxis der Unternehmenssicherung 13. April 2011 in Köln, Residenz am Dom Informationen VdS gehört zu den weltweit führenden Sachverständigen- und Zertifizierungsgesellschaften

Mehr

Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland

Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland Seminarprogramm 09.00 Uhr Begrüssung 09.05 Uhr Mitarbeitereinsatz in Ozeanien - Optionen: Visum versus Arbeitserlaubnis Business Sponsorships Nominierungen

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Seminar Validierung immunhistochemischer Untersuchungsmethoden

Seminar Validierung immunhistochemischer Untersuchungsmethoden Seminar Validierung immunhistochemischer Untersuchungsmethoden MÜNCHEN, 23. Januar 2016 Veranstaltungsort Kardinal-Wendel-Haus Mandlstraße 23 80802 München Organisation DR.HEIKEDIEKMANN CONGRESS COMMUNICATION

Mehr

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 Themenschwerpunkte Aufbau einer Facharchitektur - Organisation, Rollen, Prozesse EAM-Erfolge - Mitgliedsunternehmen berichten aus der Praxis Ausgewählte

Mehr

ANFAHRTSBESCHREIBUNG und UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN

ANFAHRTSBESCHREIBUNG und UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN ANFAHRTSBESCHREIBUNG und UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN Studien- und Lehrgangszentrum: DHfPG / BSA-Akademie Leipzig Hohmannstraße 7 Ecke Dessauer Straße 2.OG Telefon: 0341-21 11 836 Ihr Weg zum Studien-/Lehrganszentrum

Mehr

WEGBESCHREIBUNG STANDORT HAMBURG KAISER-WILHELM-STRASSE 93 20355 HAMBURG

WEGBESCHREIBUNG STANDORT HAMBURG KAISER-WILHELM-STRASSE 93 20355 HAMBURG WEGBESCHREIBUNG STANDORT HAMBURG KAISER-WILHELM-STRASSE 93 20355 HAMBURG MIT DEM AUTO ANFAHRT AUS RICHTUNG BERLIN Am Autobahnkreuz 20-Dreieck Wittstock/Dosse rechts halten und den Schildern A 24 in Richtung

Mehr

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke Referenten: Dr. Karl-Friedrich Nieth (ehemals Roche Diagnostics GmbH in Mannheim) Dr. Klaus Haberer

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort mit dem aktuellen

Mehr

Hotelliste (alphabetisch)

Hotelliste (alphabetisch) Hotelliste (alphabetisch) Alcatraz Hotel am Japanischen Garten (Themenhotel in der ehemaligen JVA Kaiserslautern, bei Buchungen bitte Reservierungsformular benutzen) Morlauterer Str. 1, 67657 Kaiserslautern

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen Ingolstadt 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 07. / 08. März 2005 Geographisches Institut der Ein Praxisseminar nebst Workshop

Mehr

2 Copyright 2014 / Bild auf Titelseite: Jetti Kuhlemann / pixelio.de

2 Copyright 2014 / Bild auf Titelseite: Jetti Kuhlemann / pixelio.de Journalisten sind die Gatekeeper zwischen Ihrer Nachricht und denjenigen, die sie erreichen soll. Für die Verbreitung Ihrer Nachrichten und eine optimierte Pressearbeit, ist es daher wichtig, die Sicht

Mehr

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive LEAD Institut LEAD Institut Wechseln Sie Ihre Perspektive Flügel und Partner Personalberatung bietet im Rahmen des LEAD Institutes - Leipziger Executive Active Development Seminare, Workshops und Coachings

Mehr

Sankt Petersburg 5. 7. Oktober 2015

Sankt Petersburg 5. 7. Oktober 2015 8. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz Sankt Petersburg 5. 7. Oktober 2015 Vertrauen und Zuverlässigkeit: Die deutsch-russische Rohstoffpartnerschaft www.rohstoff-forum.org Themen Bestandsaufnahme der

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September Oktober 2013 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zum Thema Stärken und Schwächen des Gemeinnützigkeitsrechts

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

17. und 18. Juli 2014

17. und 18. Juli 2014 Chapter Meeting des IEEE Joint IAS/PELS/IES s 17. und 18. Juli 2014 Infineon Technologies AG Schwerpunkt des Meetings: Leistungshalbleiter die Schlüsselkomponente der modernen Antriebstechnik IEEE Joint

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

SEPA Auswirkungen der neuen Verordnung für Energieversorger 7. September 2011, Düsseldorf

SEPA Auswirkungen der neuen Verordnung für Energieversorger 7. September 2011, Düsseldorf BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Informationstag SEPA Auswirkungen der neuen Verordnung für Energieversorger 7. September 2011, Düsseldorf Fristen und Praxisanforderungen Themen

Mehr

Innovationsschauplatz R+V Versicherung

Innovationsschauplatz R+V Versicherung BME-Thementag Innovationsschauplatz 7. Mai 2015, Wiesbaden Das Erfolgskonzept des BME-Innovationspreisträgers 2014 Der Einkauf als Marke: Kundenorientierte Neupositionierung des Konzerneinkaufs Intensive

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung 24. September & 1. Oktober 2015 Praxisseminar Sehr geehrte Damen und Herren, anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) müssen

Mehr

Liste der Hotelunterkünfte während der ASO Konferenz am 14.5.2015 bis zum 17.5.2015 in Hamburg!

Liste der Hotelunterkünfte während der ASO Konferenz am 14.5.2015 bis zum 17.5.2015 in Hamburg! Liste der Hotelunterkünfte während der ASO Konferenz am 14.5.2015 bis zum 17.5.2015 in Hamburg Das Tagungshotel, das Hotel Baseler Hof, befindet sich im Zentrum Hamburgs, direkt an der Binnenalster, nahe

Mehr

STANDORT HAMBURG - - MIT DEM AUTO ANFAHRT AUS RICHTUNG BERLIN

STANDORT HAMBURG - - MIT DEM AUTO ANFAHRT AUS RICHTUNG BERLIN STANDORT HAMBURG - - MIT DEM AUTO ANFAHRT AUS RICHTUNG BERLIN Am Autobahnkreuz 20-Dreieck Wittstock/Dosse rechts halten und den Schildern A 24 in Richtung Hamburg/Schwerin folgen. Im Kreisverkehr zweite

Mehr

Forum für Technische Führungskräfte der Energie- und Wasserversorgung am 17./18. März 2015 in Lübeck-Travemünde

Forum für Technische Führungskräfte der Energie- und Wasserversorgung am 17./18. März 2015 in Lübeck-Travemünde DVGW-Landesgruppe Nord Normannenweg 34 20537 Hamburg An die Technischen Führungskräfte der Versorgungswirtschaft in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen Dr. Torsten

Mehr

Freitag, 16. April 2010. Tagung der Arbeitsgruppen. Tagung. 09.30 10.00 Uhr Begrüßungskaffee für die Teilnehmer

Freitag, 16. April 2010. Tagung der Arbeitsgruppen. Tagung. 09.30 10.00 Uhr Begrüßungskaffee für die Teilnehmer Freitag, 16. April 2010 09.30 10.00 Uhr Begrüßungskaffee für die Teilnehmer Tagung der Arbeitsgruppen 10.00 12.30 Uhr Arbeitsgruppe Medizinstrafrecht Strafrechtliche Risiken für Reproduktionsmedizinern

Mehr

Symposium 2009. Zertifizierung Qualifizierte Schmerztherapie. 09. Juli 2009

Symposium 2009. Zertifizierung Qualifizierte Schmerztherapie. 09. Juli 2009 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.v. Symposium 2009 Zertifizierung Qualifizierte Schmerztherapie 09. Juli 2009 Veranstalter Gesellschaft für Qualifizierte Schmerztherapie Symposium 2009 Zertifizierung

Mehr

Einkauf von Entsorgungsleistungen

Einkauf von Entsorgungsleistungen 4. BME-Thementag Einkauf von Entsorgungsleistungen 12. Dezember 2012, Frankfurt KOSTENEFFIZIENT UND UMWELTBEWUSST ENTSORGEN Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) Was hat sich wirklich geändert? Die

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten

Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten Schweizerische Gesellschaft für Medizincontrolling Controlling im Gesundheitswesen Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten Donnerstag, 18. Juni 2009 InselspitalBern In Verbindung mit: FMH Verbindung

Mehr

Informationen zum Tagungsort neue weimarhalle

Informationen zum Tagungsort neue weimarhalle Informationen zum Tagungsort neue weimarhalle Die Jahrestagung 2015 findet in der neuen weimarhalle in Weimar statt. Die zentrale Lage der Weimarhalle in der Innenstadt, mitten in einem Park neben dem

Mehr

Leipzig, 12. November 2015

Leipzig, 12. November 2015 FOKUSTAG Leipzig, 12. November 2015 Partnerunternehmen der Gesundheitsforen Leipzig TERMIN BEGINN ENDE 12. November 2015 9.30 Uhr 17.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet im InterCity Hotel

Mehr

FEUERVERZINKEN 2013 Einladung/ Programm

FEUERVERZINKEN 2013 Einladung/ Programm FEUERVERZINKEN 2013 Einladung/ Programm Nürnberg, Le Méridien Grand Hotel 10. und 11. Oktober 2013 W E RT E B E WA H R E N F E U E R V E R Z I N K E N S E H R G E E H RT E DA M E N U N D H E R R E N, hiermit

Mehr

Richtlinien VDI 2263 Blätter 7 und 8 Brand- und Explosionsschutz für Zerstäubungstrockner und Elevatoren

Richtlinien VDI 2263 Blätter 7 und 8 Brand- und Explosionsschutz für Zerstäubungstrockner und Elevatoren Einladung/Programm VDI-Expertenforum 11. April 2013 Ort: Maritim Hotel, Airport City Düsseldorf Richtlinien VDI 2263 Blätter 7 und 8 Brand- und Explosionsschutz für Zerstäubungstrockner und Elevatoren

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

Einladung Erster Marken Workshop West Köln Donnerstag, den 15. März 2012. Frühjahr 2012

Einladung Erster Marken Workshop West Köln Donnerstag, den 15. März 2012. Frühjahr 2012 Einladung Erster Marken Workshop West Köln Donnerstag, den 15. März 2012 Frühjahr 2012 Erster Marken Workshop West 1 Wie Ihre Golfanlage unwiderstehlich wird! Sehr geehrte Damen und Herren, der Überfluss

Mehr

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin HERZLICH WILLKOMMEN Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel, aber

Mehr

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bietet Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte Menschen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Solvency II Umsetzung des Berichtswesens SFCR/RSR

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Solvency II Umsetzung des Berichtswesens SFCR/RSR Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Den Gesundheitsmarkt im Blick die IT im Fokus

Den Gesundheitsmarkt im Blick die IT im Fokus Den Gesundheitsmarkt im Blick die IT im Fokus EINLADUNG zum Informationstag der AOK Systems am 30.11/01.12.2009 und Forum Training oscare am 01.12.2009 in der EXPO XXI, Köln Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Experten-Forum 2014. Münster, 15. Mai 2014 die sich rechnet. Bonn, 20. Mai 2014

Experten-Forum 2014. Münster, 15. Mai 2014 die sich rechnet. Bonn, 20. Mai 2014 Experten-Forum 2014 Digitale Rechnungseingangsbearbeitung. Eine Entscheidung, Münster, 15. Mai 2014 die sich rechnet. Bonn, 20. Mai 2014 AGENDA ab 9.30 Uhr Empfang & Kommunikation 10.00 Uhr Rechnungseingangsprozesse

Mehr

FMEA MODERATION MODUL 3: FMEA-MODERATIONSEFFIZIENZ. am 09.-10. Aug 2016 in Osnabrück WORKSHOP FORUM

FMEA MODERATION MODUL 3: FMEA-MODERATIONSEFFIZIENZ. am 09.-10. Aug 2016 in Osnabrück WORKSHOP FORUM Inhalt: Aufgaben eines FMEA-Moderators Kennenlernen typischer Stolpersteine sowie deren Umgehung Zielgruppe: Zukünftige FMEA Moderatoren Voraussetzungen: FMEA Methodenkenntnisse Leistungsumfang: Professionelle

Mehr

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Ablauf ab 12:00 Eintreffen der Teilnehmer (Mittag-Snacks und Getränke) UNSERE MEDIENPARTNER präsentieren 13:00 8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Begrüßung durch Netzwerk Bodensee 13:15 SÜDKURIER

Mehr

ZWEITE FRAUEN-FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ. Networking, Change & Leadership. 7. / 8. Oktober 2014 in Köln

ZWEITE FRAUEN-FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ. Networking, Change & Leadership. 7. / 8. Oktober 2014 in Köln ZWEITE FRAUEN-FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ Networking, Change & Leadership 7. / 8. Oktober 2014 in Köln ZWEITE FRAUEN- FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ Sehr geehrte Damen,

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Basistarif in der privaten Krankenversicherung - Grundlagen und Leistungsmanagement -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Basistarif in der privaten Krankenversicherung - Grundlagen und Leistungsmanagement - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft - Grundlagen und Leistungsmanagement - PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166

Mehr

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN UND VERMARKTUNGSMÖGLICHKEITEN Kompaktseminar 26. Februar 2016 in Berlin Lernen Sie die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen für

Mehr

Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen

Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen Berlin, 26. Oktober 2012 gemeinsame Konferenz von - Deutsche

Mehr

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke Referenten: Dr. Klaus Haberer (Compliance Advice and Services in Microbiology GmbH in Köln) Dr.

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2015 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

DSGF Infotage. 18. und 19. März 2015 Köln

DSGF Infotage. 18. und 19. März 2015 Köln DSGF Infotage 18. und 19. März 2015 Köln DSGF Infotage Tagesablauf Mittwoch, 18.03.2015 09:30 Empfang mit Frühstücksimbiss, Kaffee und Tee, Ausgabe der Unterlagen 10:00 Begrüßung 10:15 Eröffnung 10:20

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 51/2013 26.09.2013 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fortbildung im Verkehrsrecht: Neues Punktsystem Sehr geehrte Damen und Herren, in der Mitteilung

Mehr

Sponsoren-Angebot. BWE Konferenz Ausschreibungen für Windenergie an Land. 15. 16. Oktober 2015 Berlin

Sponsoren-Angebot. BWE Konferenz Ausschreibungen für Windenergie an Land. 15. 16. Oktober 2015 Berlin BWE Konferenz Ausschreibungen für Windenergie an Land Sponsoren-Angebot 15. 16. Oktober 2015 Berlin Key Facts der Konferenz Die erste öffentliche Veranstaltung zum Thema Ausschreibungen mit Fokus auf Windenergie

Mehr

Bundeselternverband Gehörloser Kinder e.v. Starke Eltern für selbstbewußte Kinder

Bundeselternverband Gehörloser Kinder e.v. Starke Eltern für selbstbewußte Kinder Bundeselternverband Gehörloser Kinder e.v. Starke Eltern für selbstbewußte Kinder Arbeitstagung vom 25. bis 28. Mai 2006 in Duderstadt Bundeselternverband gehörloser Kinder e.v. Starke Eltern für selbstbewußte

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

HERRMANNCONSULTING Der Beratungsspezialist für inhabergeführte Kommunikationsagenturen

HERRMANNCONSULTING Der Beratungsspezialist für inhabergeführte Kommunikationsagenturen Kompaktseminar NewBizz 2.0 Strategisches Neugeschäft für inhabergeführte Agenturen Das sind die Themen: Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Die Ochsentour: Telefonakquise / Heute

Mehr

Great Place to Work Deutschland seit April 2013 in der Hardefuststraße 7 in Köln

Great Place to Work Deutschland seit April 2013 in der Hardefuststraße 7 in Köln Great Place to Work Deutschland seit April 2013 in der Hardefuststraße 7 in Köln Wir sind umgezogen. Seit April 2013 befinden wir uns in der schönen Kölner Südstadt, nur wenige Meter vom Volksgarten entfernt.

Mehr

Das Bosch Communication Center sind wir! Wegebeschreibung Magdeburg. Wege zum Bosch Communication Center. Security Systems

Das Bosch Communication Center sind wir! Wegebeschreibung Magdeburg. Wege zum Bosch Communication Center. Security Systems Wege zum Bosch Communication Center Das Bosch Communication Center sind wir! Wegebeschreibung Magdeburg 1 ST-CC-CFA1 07.06.2007 Wegbeschreibung Magdeburg Alle Rechte bei Robert Bosch GmbH, auch für den

Mehr