Aktiver Schallschutz in Frankfurt - Maßnahmen und Perspektiven -

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktiver Schallschutz in Frankfurt - Maßnahmen und Perspektiven -"

Transkript

1 Aktiver Schallschutz in Frankfurt - Maßnahmen und Perspektiven - Manfred Ockel Bürgermeister Kelsterbach Peter Gebauer Leiter Geschäftsbereich Tower DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Folie 1

2 Historie Arbeitsstruktur Ergebnisse Ausblick Folie 2

3 Historie 1997 Öffentliche Äußerung des damaligen Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Lufthansa AG, Hr. Weber, über einen Ausbau FRA jenseits des Zaunes nachzudenken Mediationsverfahren mit einem zum Abschluss 5 Punkte 01/2000 umfassenden Mediationsergebnis. Regionales Dialogforum (RDF) Ausbau Optimierung im im Bestand Nachtflugverbot Anti-Lärm-Pakt Folie 3

4 Historie Arbeit des Regionalen Dialogforums mit zahlreichen Arbeits gruppen, Veranstaltungen, Gutachten etc. Arbeitsergebnisse beeinflussen in Teilen den Planfeststellungsbeschluss ( ). Das RDF wird formal beendet. Nicht alle Themen des 5-Punkte Pakets sind abgeschlossen. Dez. 07 Gemeinsame Erklärung der Luftverkehrswirtschaft, des Hessischen Ministerpräsidenten und Vorsitzenden des RDF. Dez. 07 Beschluss des Hessischen Landtags zum Ausbau Flughafen Frankfurt - Anti-Lärm-Pakt verwirklichen Gründung des Forum Flughafen und Region (FFR) Folie 4

5 Historie Gemeinsame Erklärung vom Aktiver Schallschutz als Schlüssel zur Entlastung der Region von Fluglärm Fortsetzung des Weges zum Anti-Lärm Pakt, Prüfung, Förderung, Beantragung von Maßnahmen des aktiven Schallschutzes, Maßnahmen noch vor Inbetriebnahme der Nordwestbahn, Befürworten kontinuierliches Monitoring - Regionaler Interessensausgleich, passiver Schallschutz, Immobilienmanagement - Vertrauensbildung, Transparenz, Dialog Fortsetzung des Dialogs aus dem RDF FFR Konvent Transparenz und Vertrauensbildung Umwelt und Nachbarschaftshaus in neutraler Trägerschaft (hier: Land Hessen) Folie 5

6 Historie Belastungssituation Maßnahmen des aktiven Schallschutzes sind unerlässlich, da die lärmrelevante Verkehrslast in den letzten Jahrzehnten gestiegen ist. * Prognose ** ohne Militärverkehr Betriebsjahr Flugbewegungen in Frankfurt ** 2020* Folie 6

7 Historie Arbeitsstruktur Ergebnisse Ausblick Folie 7

8 Arbeitsstruktur des FFR Forum Flughafen und Region (FFR, seit 2008) = Nachfolgestruktur zum Regionalen Dialogforum (RDF, von ) Die Mitglieder der Expertengruppe decken unterschiedliche Fachthemen ab für den Flughafen, Fluggesellschaften, Flugsicherung, Piloten, Forschung, Kommunen, Behörden und andere Organisationen. Folie 8

9 Arbeitsstruktur des FFR Grundgedanke: Paketbildung der Maßnahmen in dem Bemühen die möglichen Nachteile einer Maßnahme durch Vorteile einer anderen Maßnahme so weit es geht zu kompensieren. Folie 9

10 Arbeitsstruktur des FFR Vorgehensweise: Maßnahmen des aktiven Schallschutzes identifizieren und auf ihre Eignung / Anwendbarkeit prüfen Bedingungen für Genehmigungsfähigkeit prüfen / entwickeln Lärmauswirkung ermitteln und Paket bilden Randbedingungen: - Sicherheit und Kapazitätsanforderungen sind gewahrt - Insgesamt ist eine Lärmentlastungswirkung gegeben - Technische & betriebliche Realisierbarkeit in Frankfurt gegeben - behördliche Genehmigungen können nicht vorweggenommen werden Folie 10

11 Arbeitsstruktur des FFR Optionen: Technische Maßnahmen: Umbau/Nachrüstung von Luftfahrzeugen Operative Maßnahmen: Einführung neuer / Anpassung vorhandener Flugverfahren ICAO-konformes Verfahren? ggf. Ausnahmegenehmigung In (fast) jedem Fall vor Inbetriebnahme zu beteiligen: - Fluglärmkommission (Beratung nach 32b LuftVG) - Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) - Umweltbundesamt (UBA) - Bundesministerium der Justiz (BMJ) Folie 11

12 Arbeitsstruktur des FFR Prinzipien der Entlastungswirkung: Folie 12

13 Historie Arbeitsstruktur Ergebnisse Ausblick Folie 13

14 Vertikale Optimierung Abflugverfahren Entlastung durch Abstandserhöhung Wirkung Tag und Nacht / Abflug Zunächst Probebetrieb noch in 2010 auf Abflugrouten nach Osten (Betriebsrichtung 07) und von Startbahn West (Starts 18) um faktische Lärmentlastungswirkung festzustellen. Folie 14

15 Umrüstung B737 Flotte der Lufthansa Entlastung durch niedrigere Lärmemission Wirkung Tag und Nacht / An- und Abflug Einrüstung von lärmreduzierenden Panels in den Triebwerken der B 737 Flotte führt zu Reduktion im Einzelpegel um 2,4 db im Anflug und zwischen 0,5 db und 1,5 db beim Start. Umrüstung soll bis zur Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest abgeschlossen sein. Folie 15

16 Rückenwindkomponente (zusätzl. Westbetrieb) Umverteilung zu Gunsten der Kommunen im westl. Nahbereich Wirkung Tag und Nacht / An- und Abflug 6 NM >> 3 NM >> << 3 NM << 6 NM 1. Schritt: für Wahl der Betriebsrichtung im Limit von (derzeit) 5 kts besser ausnutzen. 2. Schritt: Anhebung auf 7 kts wird angestrebt (Ausnahmegenehmigung erforderlich) Folie 16

17 Segmentiertes RNAV (GPS) Anflugverfahren Entlastung von Besiedlungszentren durch Verlagerung, Kopplung mit CDA-Anflug, insgesamt weniger Betroffene Wirkung in verkehrsarmen Zeiten in der Nacht / Anflug Anflug aus Osten (25) Südliches Umfliegen der Besiedlungszentren Offenbach, Hanau Verfahren im Probebetrieb bisher nur für die Nacht (verkehrsarme Zeit) Konventionelle Anflüge mit Instrumenten-Landesystem bleiben in Betrieb Beginn Probebetrieb ab Ende 2010 vorgesehen Folie 17

18 Gezielte Bahn- und Routennutzung (Dedicated Runway Operations, DROps) Entlastung durch Verlagerung / Konzentration und Lärmpausen Wirkung in verkehrsarmen Zeiten in der Nacht / Abflug DROps 07: Alle Abflüge Startbahn 18 Gezielte Nutzung von Start-/Landebahnen und Abflugrouten in verkehrsarmen Zeiten zusätzliche Abflugroute (Ostumfliegung) Nutzung zu 50% Beginn Probebetrieb ab Ende 2010 vorgesehen Folie 18

19 Intensivierung kontinuierlicher Sinkflug (CDA) Entlastung durch kontinuierliches Sinkflugprofil mit höherem Abstand und / oder geringerer Schubleistung Wirkung in verkehrsarmen Zeiten in der Nacht / Anflug Mittelfristig zeitliche Ausweitung angestrebt Optimierung des heute bestehenden Verfahrens: 1. Schritt: Unterstützung für optimales Sinkprofil über Distance-to-go Info durch Lotsen. 2. Schritt: Transition and Profile = quasi Vorgabe des Sinkprofils unterstützt die Entflechtung der Sinkprofile bei höherer Verkehrsdichte nutzbar. Implementierung nach Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest Folie 19

20 Anhebung ILS-Anfluggleitwinkel auf 3,2 für Landebahn Nordwest Entlastung durch steileren Anflug und größeren Abstand erwartet Wirkung Tag und Nacht / Anflug zu mehr als 90% aller Wetterbedingungen erwartet, keine Rückenwindlandungen Erst für Landebahn Nordwest, da hier 2 Instrumenten-Landesysteme je Landeschwelle verfügbar sind. Langfristig auf Basis Satellitennavigation ggf. auch im Bestand. Einführung nach Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest vorbehaltlich einer Genehmigung der ICAO-Abweichung. Technische Vorkehrungen werden bereits jetzt getroffen. Folie 20

21 Vorläufiger Zeitplan Maßnahme Zeitliche Umsetzung 1. Optimierung Abflugverfahren Spätestens Ende 2010 (Probebetrieb) 2. Flottenumrüstung B 737 Abschluss bis Ende Rückenwindkomponente Optimierung Continuous Descent Approach 5. Segmented RNAV (GPS) Approach Distance to Go : noch in 2010 Transition and Profile : ab 2012 Beginn Probebetrieb Ende Dedicated Runway Operations Beginn Probebetrieb Ende Erhöhter ILS-Gleitwinkel 3,2 Landebahn Nordwest Nach Inbetriebnahme der neuen Bahn Zunächst als Probebetrieb Folie 21

22 Historie Arbeitsstruktur Ergebnisse Ausblick Folie 22

23 Ausblick Die Arbeiten gehen weiter (z. B. Flugtests in Braunschweig am ) Ausweitung der Maßnahmen auf Basis der Erkenntnisse aus Probebetrieb und Entwicklung weiterer Maßnahmen Weitere Maßnahmenpakete sollen folgen Ein umfassendes Monitoring wird gemeinsam mit dem Umweltund Nachbarschaftshaus (UNH) entwickelt und eingerichtet, um die Umsetzung der Maßnahmen zu begleiten und festzustellen ob der Lärm entsprechend der Erwartungen reduziert wird. Intensivierung internationaler Benchmarks Folie 23

24 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Folie 24

Die Bedeutung von Maßnahmen des aktiven Schallschutzes für den Flughafen Frankfurt Main

Die Bedeutung von Maßnahmen des aktiven Schallschutzes für den Flughafen Frankfurt Main Die Bedeutung von Maßnahmen des aktiven Schallschutzes für den Flughafen Frankfurt Main Kolloqium Flugführung, Environment Braunschweig, 16.11.2010 Stefan Mauel, Fraport AG Seite 2 Inhalt 1. Hintergründe

Mehr

Erstes FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz des Forum Flughafen und Region

Erstes FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz des Forum Flughafen und Region Peter Gebauer Erstes FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz des Forum Flughafen und Region Vorsitzender Expertengruppe Aktiver Schallschutz (EG ASS) (DFS Deutsche Flugsicherung GmbH) Regine Barth (Oeko-Institut

Mehr

Vorstellung für die Mitglieder des Konvents des FFR sowie der Fluglärmkommission am 28.06.2012 in Kelsterbach

Vorstellung für die Mitglieder des Konvents des FFR sowie der Fluglärmkommission am 28.06.2012 in Kelsterbach Expertengremium Aktiver Schallschutz Ergebnisse des Monitoring des 1. Maßnahmenpakets Aktiver Schallschutz am Flughafen Frankfurt/Main sowie Ausblick auf weitere Arbeiten Vorstellung für die Mitglieder

Mehr

GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen. Pressetermin am 3. September 2014

GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen. Pressetermin am 3. September 2014 GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen Pressetermin am 3. September 2014 2 GBAS Inbetriebnahme, 3. September 2014 GBAS @ FRA: Mit dem GBAS Kooperationsvertrag vom 07. Mai 2013 investierten

Mehr

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Siedlungsschwerpunkte umfliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Siedlungsschwerpunkte umfliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Siedlungsschwerpunkte umfliegen Inhaltsverzeichnis 1 Siedlungsschwerpunkte umfliegen... 3 1.1 Segmentierter Endanflug zwischen 23 und 5 Uhr (Segmented RNAV)... 3 1.2 Verstärkte

Mehr

Pressegespräch am : Vorstellung von 3 Maßnahmen des Aktiven Schallschutzes

Pressegespräch am : Vorstellung von 3 Maßnahmen des Aktiven Schallschutzes Pressegespräch am 18.10.2012: Vorstellung von 3 Maßnahmen des Aktiven Schallschutzes André Biestmann, Vorsitzender (DFS) Manfred Ockel, Co-Vorsitzender (Bürgermeister Stadt Kelsterbach) Vorstellung der

Mehr

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Höher fliegen Inhaltsverzeichnis 1 Höher fliegen... 3 1.1 Verbesserung der Abflugverfahren... 3 1.2 Einführung des Kontinuierlichen Steigflugs (Continuous Climb Operations,

Mehr

Neue Landebahn - was nun, Raunheim? Auswirkungen der Veränderungen im Betriebssystem des Frankfurter Flughafens auf die Stadt Raunheim

Neue Landebahn - was nun, Raunheim? Auswirkungen der Veränderungen im Betriebssystem des Frankfurter Flughafens auf die Stadt Raunheim Neue Landebahn - was nun, Raunheim? Auswirkungen der Veränderungen im Betriebssystem des Frankfurter Flughafens auf die Stadt Raunheim Der Ausbau des Flughafens aus Raunheimer Sicht I Jahr Ereignis Raunheimer

Mehr

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Siedlungsschwerpunkte umfliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Siedlungsschwerpunkte umfliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Siedlungsschwerpunkte umfliegen Inhaltsverzeichnis 1 Siedlungsschwerpunkte umfliegen... 3 1.1 Segmentierter Endanflug zwischen 23 und 5 Uhr (Segmented RNAV)... 3 1.2 Verstärkte

Mehr

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz FLK-AG Transparenz und Information 10. Juni 2011 Regine Barth (Öko-Institut e.v.) Folie 1 Grundlegende Bemerkungen Alle Auswertungen

Mehr

Bilanz 5 Jahre 1. Maßnahmenpaket. Aktiver Schallschutz im Forum Flughafen und Region

Bilanz 5 Jahre 1. Maßnahmenpaket. Aktiver Schallschutz im Forum Flughafen und Region Expertengremium aktiver Schallschutz Bilanz 5 Jahre 1. Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz im Forum Flughafen und Region Andre Biestmann & Manfred Ockel 1 Zusammensetzung Ministerien und Behörden des Landes

Mehr

Aktuelle Perspektiven der Fluglärmreduzierung

Aktuelle Perspektiven der Fluglärmreduzierung Aktuelle Perspektiven der Fluglärmreduzierung Sondersitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Frankfurt, 13. Oktober 2014 Dipl.-Ing. Seite 2 Forschungs und Entwicklungsprojekte zur Fluglärmreduzierung Siedlungsschwerpunkte

Mehr

Fluglärm Flughafen Frankfurt. Flugwegoptimierung. Bürgermeister und Umweltdezernent Arno Goßmann. 14./15. März 2012

Fluglärm Flughafen Frankfurt. Flugwegoptimierung. Bürgermeister und Umweltdezernent Arno Goßmann. 14./15. März 2012 Fluglärm Flughafen Frankfurt Flugwegoptimierung Bürgermeister und Umweltdezernent Arno Goßmann 14./15. März 2012 Flugwegoptimierung 1. Ausgangssituation 2. Mit Fluglärm beschäftigte Institutionen 3. Task

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH // www.dfs.de. Gemeinsam für die Region - Eine Allianz für den Lärmschutz (Stand August 2013)

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH // www.dfs.de. Gemeinsam für die Region - Eine Allianz für den Lärmschutz (Stand August 2013) Gemeinsam für die Region - Eine Allianz für den Lärmschutz (Stand August 2013) Im Nachgang zu der Inbetriebnahme der neuen Landebahn Nordwest am 21. Oktober 2011 unterzeichnete die Hessische Landesregierung

Mehr

Forum Flughafen und Region. Das Umwelt - und Nachbarschaft shaus

Forum Flughafen und Region. Das Umwelt - und Nachbarschaft shaus Forum Flughafen und Region Das Umwelt - und Nachbarschaft shaus 1 Themen Orientierung Rhein Main Historischer Hintergrund Dialog Positionen der Akteure Umwelt- und Nachbarschaftshaus Aktiver und Passiver

Mehr

Lärmpausen am Verkehrsflughafen Frankfurt Main

Lärmpausen am Verkehrsflughafen Frankfurt Main Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Lärmpausen am Verkehrsflughafen Frankfurt Main Sitzung des Konvents des Forum Flughafen und Region und der Fluglärmkommission

Mehr

Flugrouten des BBI. Sachstandsinformation der Landeshauptstadt Potsdam. Groß Glienicke

Flugrouten des BBI. Sachstandsinformation der Landeshauptstadt Potsdam. Groß Glienicke Flugrouten des BBI Sachstandsinformation der Landeshauptstadt Potsdam Groß Glienicke 23.06.2011 Sachstand Zuständigkeiten a) für den Flughafenbau am Boden : - Genehmigungsbehörde ist das Ministerium f.

Mehr

Entkopplung von Wachstum und Belästigung Frankfurter Lärmindex und Lärmobergrenze

Entkopplung von Wachstum und Belästigung Frankfurter Lärmindex und Lärmobergrenze Entkopplung von Wachstum und Belästigung Frankfurter Lärmindex und Lärmobergrenze Jan Wörner Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Forum Flughafen und Region Flugrouten Berlin BER 1 Stuttgart 21 3.

Mehr

Sachstand zum Fluglärm im Darmstädter Norden

Sachstand zum Fluglärm im Darmstädter Norden Sachstand zum Fluglärm im Darmstädter Norden Agenda 1. Fluglärm im Darmstädter Norden Relevante Flugrouten Bewegungszahlen Dauerschallpegel 2. Institutionen/Einflussmöglichkeiten im Bereich Fluglärm 3.

Mehr

Verfahrensbegleitende Kommunikation zur Stützung gesellschaftlicher Akzeptanz. RWTH-Aachen, 30.06.2011 Max Philipp Conrady, FBA-RU

Verfahrensbegleitende Kommunikation zur Stützung gesellschaftlicher Akzeptanz. RWTH-Aachen, 30.06.2011 Max Philipp Conrady, FBA-RU Verfahrensbegleitende Kommunikation zur Stützung gesellschaftlicher Akzeptanz RWTH-Aachen, 30.06.2011 Max Philipp Conrady, FBA-RU Seite 2 Inhaltsverzeichnis Fraport auf einen Blick Flughafenentwicklung

Mehr

Bürgerbeteiligung zur Lärmminderungsplanung der Stadt Köln

Bürgerbeteiligung zur Lärmminderungsplanung der Stadt Köln Bürgerbeteiligung zur Lärmminderungsplanung der Stadt Köln Hinweise zu den Bürgervorschlägen der 3 häufigsten Themenschwerpunkte: Nachtbetriebsregelung: Bürgervorschlag: Weitergehende nächtliche Betriebsbeschränkung

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH 83. FLK Sitzung am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg Robert Ertler, Referent Airspace Design Jan Lüttmer, Spezialist Airspace Design Braunschweig, den 16. April 2012 Prozessschritte eines Flughafenausbaus/einer

Mehr

Forum Flughafen und Region (FFR) EG Aktiver Schallschutz

Forum Flughafen und Region (FFR) EG Aktiver Schallschutz Forum Flughafen und Region (FFR) EG Aktiver Schallschutz Sachstandsinfo zu ausgewählten Themen. 206. Sitzung der Kommission zur Abwehr des Fluglärms 26.08.2009 1 18. Mai 2009 Forum Flughafen und Region

Mehr

Gemeinsam für die Region. Allianz für Lärmschutz 2012

Gemeinsam für die Region. Allianz für Lärmschutz 2012 Gemeinsam für die Region Allianz für Lärmschutz 2012 Die vorliegende Vereinbarung steht in der Tradition des Dialoges zwischen Luftverkehrsakteuren, Landesregierung und Region. Sie setzt auf der Gemeinsamen

Mehr

Rechtschutz gegen Flugrouten. Perspektiven der neuen An- und Abflugverfahren für den Flughafen Frankfurt Main

Rechtschutz gegen Flugrouten. Perspektiven der neuen An- und Abflugverfahren für den Flughafen Frankfurt Main Rechtschutz gegen Flugrouten Perspektiven der neuen An- und Abflugverfahren für den Flughafen Frankfurt Main Frankfurt Main, 31.03.2011 Bernhard Schmitz Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Neue Flugrouten am Flughafen BER Hans Niebergall, Leiter Tower Berlin Robert Ertler, Referent Airspace Design Altlandsberg, den 13. November 2012 Prozessschritte eines Flughafenausbaus/einer Flughafenerweiterung

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Sitzung der Fluglärmkommission FRA am (Stellungnahme der DFS zum Gutachten to70, für RLP ISIM)

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Sitzung der Fluglärmkommission FRA am (Stellungnahme der DFS zum Gutachten to70, für RLP ISIM) DFS 217. Sitzung der Fluglärmkommission FRA am 05.09.2012 (Stellungnahme der DFS zum Gutachten to70, für RLP ISIM) DFS-seitig können das Potenzial der Studie und die problematischen Ansätze in der Studie

Mehr

Auswirkungen des Ausbaus des Frankfurter Flughafens auf Rheinhessen

Auswirkungen des Ausbaus des Frankfurter Flughafens auf Rheinhessen 0 Auswirkungen des Ausbaus des Frankfurter Flughafens auf Rheinhessen Referat von Karsten Jacobs www.fluglaerm-rheinhessen.de info@fluglaerm-rheinhessen.de Geplante Flugrouten bei Westwind Westwind: Flugzeuge

Mehr

Bericht über die Realisierung der Vorschläge der Frankfurter Fluglärmkommission zu Maßnahmen des aktiven Schallschutzes 2004 bis 2014

Bericht über die Realisierung der Vorschläge der Frankfurter Fluglärmkommission zu Maßnahmen des aktiven Schallschutzes 2004 bis 2014 Bericht über die Realisierung der Vorschläge der Frankfurter Fluglärmkommission zu Maßnahmen des aktiven Schallschutzes 2004 bis 2014 Silvia Schütte Pressekonferenz der FLK Frankfurt, 18.07.2014 Grundlage

Mehr

Andre Biestmann. An- und Abflugverfahren. Sicherheit, Kapazität und Umwelt. Andre Biestmann. DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Andre Biestmann. An- und Abflugverfahren. Sicherheit, Kapazität und Umwelt. Andre Biestmann. DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Andre Biestmann An- und Abflugverfahren Sicherheit, Kapazität und Umwelt Andre Biestmann DFS Deutsche Flugsicherung GmbH 1 Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren! Heute Abend möchte ich Ihnen anhand

Mehr

Stadt Hanau. Informationsveranstaltung. Flughafenausbau/ Fluglärm 20. März 2008

Stadt Hanau. Informationsveranstaltung. Flughafenausbau/ Fluglärm 20. März 2008 Stadt Hanau Informationsveranstaltung Flughafenausbau/ Fluglärm 20. März 2008 RA Möller-Meinecke Position der Stadt Hanau: Es ist zwar grundsätzlich der bedarfsgerechte Ausbau des Frankfurter Flughafens

Mehr

Der politische Weg zu wirksamer Fluglärmminderung

Der politische Weg zu wirksamer Fluglärmminderung Der politische Weg zu wirksamer Fluglärmminderung Vortrag des Vorsitzenden der Fluglärmkommission Frankfurt Bürgermeister Thomas Jühe 4,2 km Was tun bei: Betriebsrichtung Ost Flughafenausbau mit künftig

Mehr

Gemeinsam für die Region Allianz für Lärmschutz 2012

Gemeinsam für die Region Allianz für Lärmschutz 2012 Gemeinsam für die Region Allianz für Lärmschutz 2012 Gemeinsam für die Region Allianz für Lärmschutz 2012 Land Hessen 100 Mio. Fraport AG 15-20 Mio. WIBank 150 Mio. Darlehen Regionalfonds Mittelvergabe

Mehr

Bürgerinformation. Flugrouten und Fluglärm über Wiesbaden. Informationen des Umweltamtes Christiane Döll. 2. November 2011

Bürgerinformation. Flugrouten und Fluglärm über Wiesbaden. Informationen des Umweltamtes Christiane Döll. 2. November 2011 Bürgerinformation Flughafenausbau Frankfurt Quelle: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e5/airportfrankfurt_fromair_2010-09-19.jpg Gliederung 1. Flugrouten & Flugspuren ab dem Winterflugplan

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Informationsveranstaltung für die Stadt Aschaffenburg, Landkreis Aschaffenburg und die Region Bayerischer Untermain Gregor Thamm, Umweltmanagement Christian Zwiener, Umweltmanagement

Mehr

Lärmaktionsplan Hessen, Teilplan Flughafen Frankfurt/Main (Entwurf) Stellungnahme des Landkreises Mainz-Bingen

Lärmaktionsplan Hessen, Teilplan Flughafen Frankfurt/Main (Entwurf) Stellungnahme des Landkreises Mainz-Bingen 55218 Ingelheim am Rhein, 26. September 2012 Georg-Rückert-Str. 11 Telefax: (0 61 32) 787 1099 Telefon: (0 61 32) 787 1000/1001/1002 E-Mail: landrat@mainz-bingen.de Regierungspräsidium Darmstadt Luisenplatz

Mehr

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Höher fliegen Inhaltsverzeichnis 1 Höher fliegen... 3 1.1 Verbesserung der Abflugverfahren... 3 1.2 Einführung des Kontinuierlichen Steigflugs (Continuous Climb Operations,

Mehr

1 Fluglärm in Deutschland: Kennzahlen 2015

1 Fluglärm in Deutschland: Kennzahlen 2015 Berlin, April 2015 1 Fluglärm in Deutschland: Kennzahlen 2015 Effiziente Organisation des Luftverkehrs reduziert Fluglärm Entkopplung der Flugbewegungen vom Passagierwachstum Quelle: Flughafenverband ADV

Mehr

Neue Landebahn, neues Betriebskonzept und neue Flugrouten. Auswirkungen für den Kreis Groß-Gerau und im Besonderen Wallerstädten

Neue Landebahn, neues Betriebskonzept und neue Flugrouten. Auswirkungen für den Kreis Groß-Gerau und im Besonderen Wallerstädten Neue Landebahn, neues Betriebskonzept und neue Flugrouten Auswirkungen für den Kreis Groß-Gerau und im Besonderen Wallerstädten Flughafenausbau und Bemühungen um Fluglärmminderung: Chronologie der Ereignisse

Mehr

Fluglärm über dem Ortsbezirk 10 (Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim)

Fluglärm über dem Ortsbezirk 10 (Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim) Fluglärm über dem Ortsbezirk 10 (Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim) Informationsveranstaltung des OBR 10, 20.06.2011, 20:00 Uhr, Turnhalle der Albert-Schweitzer-Schule, Berkersheimer

Mehr

3.9.2014. Lärmobergrenze J.-D. Wörner

3.9.2014. Lärmobergrenze J.-D. Wörner 3.9.2014 Lärmobergrenze J.-D. Wörner Mediationspaket Anti-Lärm-Pakt Ausbau Nachtflugverbot Regionales Dialogforum Optimierung Bestandteile des Anti-Lärm-Pakts Neben Nachtflugverbot fordert die Mediationsgruppe

Mehr

TOP 3 Beschluss zur Überführung der Lärmpausen vom Probebetrieb in den Regelbetrieb

TOP 3 Beschluss zur Überführung der Lärmpausen vom Probebetrieb in den Regelbetrieb Fluglärmkommission Frankfurt 234. Sitzung, 9. März 2016 TOP 3 Beschluss zur Überführung der Lärmpausen vom Probebetrieb in den Regelbetrieb I. Ausgangslage Der Frankfurter Fluglärmkommission wurden im

Mehr

LÄRMOBERGRENZE FÜR DEN FRANKFURTER FLUGHAFEN

LÄRMOBERGRENZE FÜR DEN FRANKFURTER FLUGHAFEN LÄRMOBERGRENZE FÜR DEN FRANKFURTER FLUGHAFEN ENTWICKLUNG ERMÖGLICHEN LÄRM BEGRENZEN STAND: 27.09.2016 WAS BISHER GESCHAH 1936-1994 1972 TERMINAL 1 1936 CENTERBAHN Frankfurt am Main 1994 TERMINAL 2 Rüsselsheim

Mehr

Was tut die Luftverkehrswirtschaft, um den Fluglärm wirksam zu reduzieren? Berlin, 16. Juni 2012

Was tut die Luftverkehrswirtschaft, um den Fluglärm wirksam zu reduzieren? Berlin, 16. Juni 2012 Was tut die Luftverkehrswirtschaft, um den Fluglärm wirksam zu reduzieren? Anhörung Nachtruhe statt Fluglärm! Berlin, 16. Juni 2012 Reduktion von Lärm an der Quelle: Investitionen in eine moderne Flugzeugflotte

Mehr

BERICHT EXPERTENGREMIUM

BERICHT EXPERTENGREMIUM BERICHT EXPERTENGREMIUM AKTIVER SCHALLSCHUTZ Erstes Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz am Flughafen Frankfurt/Main Bericht Expertengremium Aktiver Schallschutz Erstes Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz

Mehr

Entwurf Lärmaktionsplan Hessen

Entwurf Lärmaktionsplan Hessen Regierungspräsidium Darmstadt Entwurf Lärmaktionsplan Hessen Teilplan Flughafen Frankfurt/Main fefwg ftwrg trwgt ewzg Impressum Regierungspräsidium Darmstadt Luisenplatz 2 64283 Darmstadt Tel.: +49 (0)6151/12-0

Mehr

Vorstellung der Testverfahren RNP-to-xLS Frankfurt. Fluglärmkommissionssitzung, 20. Mai 2015 Gerrit Niemann, LuV Engineering und Standards

Vorstellung der Testverfahren RNP-to-xLS Frankfurt. Fluglärmkommissionssitzung, 20. Mai 2015 Gerrit Niemann, LuV Engineering und Standards Vorstellung der Testverfahren RNP-to-xLS Frankfurt Fluglärmkommissionssitzung, 20. Mai 2015 Gerrit Niemann, LuV Engineering und Standards Agenda Begriffsbestimmung RNP, RF-Leg, xls SESAR-Kontext Vorhaben

Mehr

Fluglärmanalyse mit GIS- und Datenbanktechnologien

Fluglärmanalyse mit GIS- und Datenbanktechnologien Fluglärmanalyse mit GIS- und Datenbanktechnologien Projektübersicht Projektname: Fachgebiet: Auftraggeber: Eingesetzte Technologien: Fluglärmanalyse mit GIS- und Datenbanktechnologien Umwelt Gemeinnützige

Mehr

Der Flughafen Frankfurt/ Main, wirkt tief nach Rheinhessen hinein!

Der Flughafen Frankfurt/ Main, wirkt tief nach Rheinhessen hinein! Der Flughafen Frankfurt/ Main, wirkt tief nach Rheinhessen hinein! Mainz So darf es nicht weitergehen, das muss weniger werden! Kein weiterer Ausbau! 1 Das Bahnensystem des Flughafens 2 Ausbau und Auswirkungen

Mehr

Pressekonferenz zur Umsetzung weiterer drei Maßnahmen des aktiven Schallschutzes

Pressekonferenz zur Umsetzung weiterer drei Maßnahmen des aktiven Schallschutzes Pressekonferenz zur Umsetzung weiterer drei Maßnahmen des aktiven Schallschutzes Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender Fraport AG Frankfurt, 18. Oktober 2012 Übersicht zur Verkehrsentwicklung 2012 Passagiere

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Beratung zur Verlagerung der Abflüge von der Südumfliegung auf die Nordwestabflugstrecken zwischen ca. 21:30 Uhr und 23:00 Uhr. Alternativvorschlag Sitzung der Fluglärmkommission

Mehr

Lärmfachliche Bewertung der Flugrouten für den Flughafen BER

Lärmfachliche Bewertung der Flugrouten für den Flughafen BER Lärmfachliche Bewertung der Flugrouten für den Flughafen BER Thomas Myck Umweltbundesamt Dessau-Roßlau 9./10.11.2012 1 Übersicht Begriff Flugroute Ablaufprozess Flugroutenfestlegung UBA-Lärmbewertung der

Mehr

Alternative Abflugverfahren am Flughafen Berlin-Brandenburg International. Verantwortlich:

Alternative Abflugverfahren am Flughafen Berlin-Brandenburg International. Verantwortlich: Dr. Fuld Alternative Abflugverfahren am Flughafen Berlin-Brandenburg International Verantwortlich: Dr.-Ing. Berthold Fuld Im Auftrag des Bezirks Treptow-Köpenick Berlin-Treptow 5.11.2010 Gliederung - Ausgangslage

Mehr

Pressemitteilung Leipzig, den

Pressemitteilung Leipzig, den Pressemitteilung Dialogforum will Landebahnen anders nutzen - Richtigstellung Die Leipziger Volkszeitung und diverse andere Medien berichteten heute unter Bezugnahme auf die Stadtverwaltung Leipzig über

Mehr

Internationale Konferenz Aktiver Schallschutz

Internationale Konferenz Aktiver Schallschutz Internationale Konferenz Aktiver Schallschutz 23.09. 24.09.2010 Hilton Hotel Frankfurt Dokumentation 23.09.2010 Schwerpunkt: Anflugverfahren 11.00 Uhr Begrüßung Frau Dr. Manuela Rottmann, Umweltdezernentin

Mehr

Flugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main Nördlicher Gegenanflug. Ausschusses für Umwelt, Energie und Sauberkeit Dienstag, 31.

Flugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main Nördlicher Gegenanflug. Ausschusses für Umwelt, Energie und Sauberkeit Dienstag, 31. Flugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main Nördlicher Gegenanflug Ausschusses für Umwelt, Energie und Sauberkeit Dienstag, 31. Mai 2011 Mündlicher Bericht 1 Anflugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main -

Mehr

Planung von Flugrouten und Flugverfahren:

Planung von Flugrouten und Flugverfahren: Planung von Flugrouten und Flugverfahren: Welche Kriterien sind zu berücksichtigen? Präsentationstitel Experte: Christian Zwiener, Untertitel Moderator: Marian Unverwert, BDL Ort, Datum BDL Forum»Lärmschutz

Mehr

Leistungsbeschreibung für ein Gutachten Kooperationsmöglichkeiten des Flughafens Frankfurt/M. mit Hahn und anderen Flughäfen mit dem Ziel der

Leistungsbeschreibung für ein Gutachten Kooperationsmöglichkeiten des Flughafens Frankfurt/M. mit Hahn und anderen Flughäfen mit dem Ziel der Leistungsbeschreibung für ein Gutachten Kooperationsmöglichkeiten des Flughafens Frankfurt/M. mit Hahn und anderen Flughäfen mit dem Ziel der Verkehrsverlagerung Bensheim Juni 2001 Seite 1 Leistungsbeschreibung

Mehr

Antwort des Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie vom 07.08.2013

Antwort des Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie vom 07.08.2013 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/18309 06.09.2013 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Prof. Dr. Michael Piazolo FREIE WÄHLER vom 12.06.2013 Flugverkehr über München Häufung von Lärmbeschwerden

Mehr

Stefan Mauel Ausbauprogramm Flughafen Leiter Entwicklung (APF-KE)

Stefan Mauel Ausbauprogramm Flughafen Leiter Entwicklung (APF-KE) Flughafenausbau Frankfurt Sachstandsbericht Vortrag im Rahmen des 2. Karlsruher Kolloquium über Flugbetriebsflächen Planung Bau und Erhaltung 16.02.2005 Stefan Mauel Ausbauprogramm Flughafen Leiter Entwicklung

Mehr

EU-Umgebungslärmrichtlinie. Aktionspläne. Matthias Möller-Meinecke Fachanwalt für Verwaltungsrecht Frankfurt am Main

EU-Umgebungslärmrichtlinie. Aktionspläne. Matthias Möller-Meinecke Fachanwalt für Verwaltungsrecht Frankfurt am Main EU-Umgebungslärmrichtlinie Matthias Möller-Meinecke Fachanwalt für Verwaltungsrecht Frankfurt am Main Die EU-Umgebungslärmrichtlinie Auf Vorschlag der Kommission verabschiedete das Europäische Parlament

Mehr

Minderung des Fluglärms über dem südlichen Main-Kinzig-Kreis

Minderung des Fluglärms über dem südlichen Main-Kinzig-Kreis Minderung des Fluglärms über dem südlichen Main-Kinzig-Kreis Matthias Möller-Meinecke, Fachanwalt für Verwaltungsrecht Vortrag am 20. März 2012 Veranstalter: SPD Ortsverein Erlensee 1 1 2 2 Gliederung

Mehr

Wie aktiver Schallschutz Fluglärm verringert

Wie aktiver Schallschutz Fluglärm verringert 26. Januar 2018 Wie aktiver Schallschutz Fluglärm verringert Die Grundidee beim Aktiven Schallschutz: Fluglärm soll direkt an der Quelle also in der Regel am Flugzeug vermindert oder ganz vermieden werden.

Mehr

Indexwerte und Darstellung der Lärmänderungen bei verschiedenen Betriebsrichtungsverteilungen Datenbasis: Berechnungen

Indexwerte und Darstellung der Lärmänderungen bei verschiedenen Betriebsrichtungsverteilungen Datenbasis: Berechnungen Expertengremium Aktiver Schallschutz Indexwerte und Darstellung der Lärmänderungen bei verschiedenen Betriebsrichtungsverteilungen g Datenbasis: Berechnungen von Kurt Müller/Alexander Braun Regine Barth,

Mehr

Forderungen an den künftigen. Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt

Forderungen an den künftigen. Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt Forderungen an den künftigen Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt Bitte alle Fragen mit ja oder nein beantworten. Antworten Peter Feldmann Die Stadt Frankfurt als Anteilseigner der Fraport AG wird nachfolgende

Mehr

TOP 6 Bericht der Fluglärmschutzbeauftragten. Update Dezember 2015: Veränderungen des Nutzungsgrads von Abflugstrecken bei BR bis 2015

TOP 6 Bericht der Fluglärmschutzbeauftragten. Update Dezember 2015: Veränderungen des Nutzungsgrads von Abflugstrecken bei BR bis 2015 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung TOP 6 Bericht der Fluglärmschutzbeauftragten Update Dezember 2015: Veränderungen des Nutzungsgrads von Abflugstrecken bei BR

Mehr

TOP 5 Bericht der Fluglärmschutzbeauftragten

TOP 5 Bericht der Fluglärmschutzbeauftragten Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung TOP 5 Bericht der Fluglärmschutzbeauftragten Sachstand zur Verbesserung der Spurtreue bei der Südumfliegung insb. bei Abflügen

Mehr

KOMMISSION ZUR ABWEHR VON FLUGLÄRM

KOMMISSION ZUR ABWEHR VON FLUGLÄRM KOMMISSION ZUR ABWEHR VON FLUGLÄRM UND LUFTVERUNREINIGUNGEN FÜR DEN VERKEHRSFLUGHAFEN BREMEN Protokoll Bremen, 11. November 2016 über die 152. Sitzung der Fluglärmkommission am 24. Oktober 2016 um 15:00

Mehr

Hauptversammlung 2011. Bericht des Vorstands

Hauptversammlung 2011. Bericht des Vorstands Hauptversammlung 2011 Bericht des Vorstands Seite 2 2010! Harte Wintereinbrüche Aschewolke Pilotenstreik Starker Sommer / Herbst Seite 3 5.50 5.25 Verkehrsentwicklung 2010 in Frankfurt Passagiere (in Mio.)

Mehr

TOP 6 Bericht der Fluglärmschutzbeauftragten (Restant aus 230. Sitzung) a) Veränderungen des Nutzungsgrads von Abflugstrecken bei BR bis 2014

TOP 6 Bericht der Fluglärmschutzbeauftragten (Restant aus 230. Sitzung) a) Veränderungen des Nutzungsgrads von Abflugstrecken bei BR bis 2014 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung TOP 6 Bericht der Fluglärmschutzbeauftragten (Restant aus 230. Sitzung) a) Veränderungen des Nutzungsgrads von Abflugstrecken

Mehr

Der Jobmotor auf dem Leistungsprüfstand

Der Jobmotor auf dem Leistungsprüfstand Flughafen Frankfurt/Main: Der Jobmotor auf dem Leistungsprüfstand Mehr Lärm ist der Region sicher. Mehr Jobs nicht. Der Frankfurter Flughafen, in bester Citylage inmitten des Rhein- Main-Gebiet gelegen,

Mehr

Lärmwirkung verschiedener Abflugverfahren vom Parallelbahnsystem bei BR 25

Lärmwirkung verschiedener Abflugverfahren vom Parallelbahnsystem bei BR 25 Fluglärmkommission Lärmwirkung verschiedener Abflugverfahren vom Parallelbahnsystem bei BR 25 Regine Barth, wiss. Beratung des FFR Sitzung der FLK Frankfurt, 20.02.2013 Forum Flughafen & Region Gemeinnützige

Mehr

Fluglärmschutz für Offenbach. Forderungen der Stadt Offenbach. zur Reduzierung des Fluglärms. Vorbemerkung

Fluglärmschutz für Offenbach. Forderungen der Stadt Offenbach. zur Reduzierung des Fluglärms. Vorbemerkung 1 von 7 Vorbemerkung Die Stadt Offenbach hat im sogenannten Mediationsverfahren zum Flughafenausbau, im Genehmigungsverfahren zur Planfeststellung der Nord-West-Landebahn, im Regionalen Dialogforum, in

Mehr

Point Merge System Frankfurt (PMS FRA) 241. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Raunheim, den

Point Merge System Frankfurt (PMS FRA) 241. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Raunheim, den Point Merge System Frankfurt (PMS FRA) 241. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Raunheim, den 21.06.2017 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangssituation Das System Point Merge 2. Point Merge Hannover und

Mehr

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/14993 10.01.2013 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom 01.10.2012 Fluglärm in Unterfranken Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Satzung der Gemeinnützigen Umwelthaus GmbH. Präambel

Satzung der Gemeinnützigen Umwelthaus GmbH. Präambel 1 Satzung der Gemeinnützigen Umwelthaus GmbH Präambel Die Einrichtung eines Umwelthauses, in welches das bereits bestehende Bürgerbüro des Regionalen Dialogforums (RDF) integriert werden soll, ist als

Mehr

elektronische Vorab-Fassung*

elektronische Vorab-Fassung* Deutscher Bundestag Drucksache 17/4781 17. Wahlperiode 15. 02. 2011 Antwort der Bundesregierung Seite 1, Februar 18, 2011, /data/bt_vorab/1704781.fm, Frame auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulrike

Mehr

GBAS - Perspektiven und Nutzen für den Flughafen Frankfurt

GBAS - Perspektiven und Nutzen für den Flughafen Frankfurt GBAS - Perspektiven und Nutzen für den Flughafen Frankfurt 223. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Frankfurt, 20. November 2013 Dipl.-Ing. Chart 2 Was ist GBAS? GBAS steht für Ground Based Augmentation

Mehr

241. Sitzung der Fluglärmkommission am 21. Juni 2017 TOP 7. Erkenntnisse des geänderten Cutback-Setzens an anderen Flughafen-Standorten

241. Sitzung der Fluglärmkommission am 21. Juni 2017 TOP 7. Erkenntnisse des geänderten Cutback-Setzens an anderen Flughafen-Standorten 241. Sitzung der Fluglärmkommission am 21. Juni 2017 TOP 7 Erkenntnisse des geänderten Cutback-Setzens an anderen Flughafen-Standorten Anja Wollert, LL.M. Geschäftsführerin der Fluglärmkommission Frankfurt

Mehr

Fragen der Leser von AZ und WK an die Flugsicherung - Teil 3

Fragen der Leser von AZ und WK an die Flugsicherung - Teil 3 Fragen der Leser von AZ und WK an die Flugsicherung - Teil 3 SÜDUMFLIEGUNG P. Siebert (Harxheim): Warum fliegen die Flugzeuge so häufig die Südroute über Harxheim, um dann fast nach Norden abzudrehen?

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Sitzung der Fluglärmkommission BBI am

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Sitzung der Fluglärmkommission BBI am Sitzung der Fluglärmkommission BBI am 14.03.2011 25.11.2010 Vorschläge mit der Bitte um Prüfung bis zum 14.03.2011 Nr. 24/2011 72-03-2011 Potsdam (Autobahnring A10 plus Bündelung) Nr. 25/2011 72-04-2011

Mehr

Lärmpausen am Flughafen Frankfurt / Main Betriebliches Monitoring April September 2015

Lärmpausen am Flughafen Frankfurt / Main Betriebliches Monitoring April September 2015 Lärmpausen am Flughafen Frankfurt / Main Betriebliches Monitoring April September 0 3. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Raunheim,. Oktober 0 Fraport AG, FTU-FK Betriebliches Lärmpausenmonitoring

Mehr

Nicht nur ich, sondern viele Tausend Menschen wurden schon kurz nach 5 Uhr morgens durch Fluglärm geweckt.

Nicht nur ich, sondern viele Tausend Menschen wurden schon kurz nach 5 Uhr morgens durch Fluglärm geweckt. 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, in dieser Woche konnten die Bewohner der südlichen Stadtteile von Mainz aber auch Gemeinden der Verbandsgemeinde Nieder-Olm wieder erleben, was schon jetzt bei

Mehr

Mediation und regionales Dialogforum

Mediation und regionales Dialogforum Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner Mediation und regionales Dialogforum Idee und Realität Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner Präsident der Technischen Universität Darmstadt 96 97 Die Ausgangslage

Mehr

Das Mediationsverfahren Pro und contra Ausbau - das Mediationsverfahren hilft vermitteln Die Situation am Frankfurter Flughafen und die Möglichkeiten

Das Mediationsverfahren Pro und contra Ausbau - das Mediationsverfahren hilft vermitteln Die Situation am Frankfurter Flughafen und die Möglichkeiten Das Mediationsverfahren Pro und contra Ausbau - das Mediationsverfahren hilft vermitteln Die Situation am Frankfurter Flughafen und die Möglichkeiten des Ausbaus Die mögliche Lage einer neuen Bahn Die

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH 217. Sitzung der Fluglärmkommission FRA am 05.09.2012: Ausdehnung der zeitlichen Nutzung der -> Abwägungsergebnis der DFS Aufgabenstellung der DFS (1/2) 1. Ab 22:00 Uhr (lokal) ist die Nutzung der mit

Mehr

Sondersitzung Fluglärmkommission Monitorings des Umwelt- und Nachbarschaftshauses

Sondersitzung Fluglärmkommission Monitorings des Umwelt- und Nachbarschaftshauses Sondersitzung Fluglärmkommission 16.08.2017 Monitorings des Umwelt- und Nachbarschaftshauses 1 Bestandteile des Monitorings des UNH 1. Öffentlich zugänglicher Teil Fortlaufende, zeitversetzte Darstellung

Mehr

Vorschlag zum Monitoring des Cutback Fuß der DLH Sitzung der FLK,

Vorschlag zum Monitoring des Cutback Fuß der DLH Sitzung der FLK, Vorschlag zum Monitoring des Cutback 1.000 Fuß der DLH 221. Sitzung der FLK, 26.06.2013 AG Lärmberechnung / Monitoring Regine Barth, Öko-Institut e.v. Hintergrundinformationen zum Thema Abflugverfahren

Mehr

2. Die Entwicklung des Fluglärms in der Region Guntersblum

2. Die Entwicklung des Fluglärms in der Region Guntersblum 2. Die Entwicklung des Fluglärms in der Region Guntersblum Wie in dem Schaubild zu sehen ist, nahm die Zahl der Flüge am Flughafen Frankfurt in den letzten 30 Jahren zunächst rasch zu. Mit der Entscheidung

Mehr

EXPERTENGREMIUM AKTIVER SCHALLSCHUTZ

EXPERTENGREMIUM AKTIVER SCHALLSCHUTZ EXPERTENGREMIUM AKTIVER SCHALLSCHUTZ Bericht über die Ergebnisse zum Monitoring des 1. Maßnahmenpakets Aktiver Schallschutz am Flughafen Frankfurt/Main Berichtszeitraum: Juni 2010- Mai 2012 Autoren Expertengremium

Mehr

Mit freundlichen Grüßen. Werner Dreibus Mi tgl i tr{ rl i,.s I lti; {*u}u,:r r i'} r r :: tl r:si ili:+,:s

Mit freundlichen Grüßen. Werner Dreibus Mi tgl i tr{ rl i,.s I lti; {*u}u,:r r i'} r r :: tl r:si ili:+,:s #N Werner Dreibus, MdB, Platz der Republik 1, 11011 Berlin per Fax an die 30007 Werner Dreibus Mi tgl i tr{ rl i,.s I lti; {*u}u,:r r i'} r r :: tl r:si ili:+,:s Werner Dreibus, MdB Platz der Republik

Mehr

Optimierung der Nachtpostflüge hinsichtlich aktivem Schallschutz

Optimierung der Nachtpostflüge hinsichtlich aktivem Schallschutz Optimierung der Nachtpostflüge hinsichtlich aktivem Schallschutz Prof. Dr.-Ing Oliver Lehmann, Christoph Strümpfel, M.Sc. Fachgebiet Flugführung und Luftverkehr 69. Sitzung der Fluglärmschutzkommission

Mehr

Das Umwelt- und Nachbarschaftshaus UNH - Region

Das Umwelt- und Nachbarschaftshaus UNH - Region Das Umwelt- und Nachbarschaftshaus UNH - des Forums Flughafen und Region Zur Information Die wichtigsten Daten im Überblick: Eintragung der gemeinnützigen Umwelthaus GmbH Ende Juli 2009 als Trägerin des

Mehr

Der Schutz gegen Fluglärm

Der Schutz gegen Fluglärm Der Schutz gegen Fluglärm Lärm, Normen und Strategie Langfassung der Präsentation in der Luther Gemeinde vom 21. November 2011 MÖLLER RECHTSANWALTSKANZLEI Matthias Möller Meinecke, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Mehr

Stellungnahme der Frankfurter Fluglärmkommission zu den vom HMWEVL vorgelegten Lärmpausenmodellen

Stellungnahme der Frankfurter Fluglärmkommission zu den vom HMWEVL vorgelegten Lärmpausenmodellen F l u g l ä r m k o m m i s s i o n F r a n k f u r t 229. Sitzung, 28. Januar 2015 Stellungnahme der Frankfurter Fluglärmkommission zu den vom HMWEVL vorgelegten Lärmpausenmodellen I. Beratung der Lärmpausenmodelle

Mehr

Umsetzung von Flugverfahren / Flight Management Systeme (Teil 1)

Umsetzung von Flugverfahren / Flight Management Systeme (Teil 1) Umsetzung von Flugverfahren / Flight Management Systeme (Teil 1) Abschlussveranstaltung Leiser Flugverkehr II am 17.9.2007 in Göttingen Folie 1 > Abschlussveranstaltung LFVK-II 17.9.07 > R. KÖNIG 1 INHALT

Mehr

CDA. Continuous Descent Approach

CDA. Continuous Descent Approach CDA Continuous Descent Approach Vorwort Unsere Welt ist klein geworden. In einer Zeit der globalen Vernetzung sind Industrie und Handel mehr denn je auf schnelle Flugverbindungen zwischen Ländern und

Mehr

Ausblick auf wesentliche Herausforderungen

Ausblick auf wesentliche Herausforderungen Agenda Historie der Raumentwicklung Dialog und Planungsverfahren Zukunft der Region Kommunikation von 18West bis heute Positionen und Widersprüche Ausblick auf wesentliche Herausforderungen 1 Kapitel 1.1

Mehr

Fluglärm und kein Ende? Über 10 Jahre Kampf gegen Fluglärm und aktueller Stand

Fluglärm und kein Ende? Über 10 Jahre Kampf gegen Fluglärm und aktueller Stand Mainz, 13. Dezember 2011 Einwohnerversammlung der Landeshauptstadt Mainz am 13.12.2011 Fluglärm und kein Ende? Über 10 Jahre Kampf gegen Fluglärm und aktueller Stand Rechtsanwalt Dr. Martin Schröder NOERR

Mehr

Antwort der Landesregierung. auf die Kleine Anfrage 822 des Abgeordneten Christoph Schulze, SPD-Fraktion, Landtagsdrucksache 5/1984

Antwort der Landesregierung. auf die Kleine Anfrage 822 des Abgeordneten Christoph Schulze, SPD-Fraktion, Landtagsdrucksache 5/1984 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 822 des Abgeordneten Christoph Schulze, SPD-Fraktion, Landtagsdrucksache 5/1984 Wortlaut der Kleinen Anfrage 822 vom 14.09.2010 Neue Flugrouten BBI Am

Mehr