Portfolio- und Projektmanagement

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Portfolio- und Projektmanagement"

Transkript

1 Melden Sie sich an: 14. Jahrestagung Februar 2013, Berlin mit SAP Berichte, Praxiserfahrungen, Neuigkeiten zu SAP PS & SAP PPM (cprojects, RPM) PLUS: Intensivworkshops am 26. Februar : SAP-basiertes Progress Tracking (halbtägig) 2: SAP PS mit EHP6-Funktionen alle Erweiterungen im Überblick (halbtägig) 3: SAP PPM ein Überblick für Einsteiger (ganztägig) 4: SAP PPM RPM, cprojects und PS für Fortgeschrittene (ganztägig) PLUS: Parallele Fachforen mit Best-Practice-Beiträgen PLUS: Fragen, Tipps und Tricks Session mit Experten Fachbeiträge: BASF BIAC (Vienna Insurance Group) Deutsche WertpapierService Bank Enercon Harman Becker Automotive Systems DIE WICHTIGSTEN THEMEN UND FRAGESTELLUNGEN IM ÜBERBLICK Berichte zum Praxiseinsatz der SAP-Lösungen in verschiedenen Branchen und für unterschiedliche Projekttypen Erfahrungen mit einem web-basierten unternehmensweiten Ressourcenmanagement SAP HANA neue Möglichkeiten im Portolio- und Projektmanagement Projekt-Reporting und Berichtswesen: Kennzahlen, Dashboards, SmartForms etc. Zentraler Zugriff auf Projektinformationen über ein SAP-Portal Das Spannungsfeld Fachabteilungs-Anforderungen vs. SAP PPM-Standards Integrierte Projektabwicklung und intelligente Einbindung von Drittsystemen SAP-basiertes Projektmanagement von A - Z mit Live Demos Zusammenführung von Termin-, Kosten- und Ressourcenplanung Praxisbericht Progress Tracking: Funktionalitäten, Automatisierung, Erweiterungen Business Benefits des Einsatzes der SAP-Lösungen Solution Management Update aktuelle Initiativen der SAP HARTMANN Gruppe Hitachi Power Europe Hochland K+S Mahle Filtersysteme Milliarum SAP Stabilus u.v.m. KOOPERATIONSPARTNER MEDIENPARTNER

2 Sehr geehrte Damen und Herren, WER SOLLTE TEILNEHMEN? Diese Fachtagung ist ein Muss für alle Projektleiter, -controller, -koordinatoren sowie Führungskräfte, leitende Mitarbeiter und Fachkräfte von Unternehmen, die die SAP-Lösungen im Umfeld von Projekt- und Auftragsmanagement einsetzen oder dies erwägen. Dies betrifft insbesondere den Bereich IT sowie die Fachbereiche Controlling, Organisationsentwicklung, Technik/Engineering, zentrale Planungsbereiche u. v. m. Zusätzlich ist die Veranstaltung hochinteressant für SAP-Berater, Anwendungsbetreuer und das SAP Competence Center Ihres Unternehmens. Projekte, Projekte, Projekte - Projektmanagement hat in den letzten Jahren dramatisch an Bedeutung gewonnen. Es ist aus der Unternehmenslandschaft nicht mehr wegzudenken und trägt, trotz vielfältiger Herausforderungen und völlig konträr zum schiefen, durch einige spektakuläre Projektflops beeinflussten Bild in der Öffentlichkeit, sehr direkt und nachhaltig zum Erfolg der Unternehmen bei. Ob bei der Entwicklung von komplexen Produkten, Dienstleistungen, IT-Systemen oder automatisierten Anlagen, ob beim Anstoss von Innovationsprojekten, Kostensenkungsoder Restrukturierungsprojekten, stets geht es darum, Termine, Kosten und Qualität im Griff zu haben. Gleichzeitig wird es für Unternehmen in allen Bereichen immer wichtiger, die begrenzten Ressourcen gezielt und flexibel einzusetzen, in die richtigen Vorhaben zu investieren, Risiken zu minimieren und den Projekterfolg sicherzustellen. Dies alles ist undenkbar ohne geeignete Projektmanagement- Werkzeuge. Die Jahrestagung mit SAP: Berichte, Praxiserfahrungen, Neuigkeiten zu SAP PS & PPM (cprojects, RPM) am 27. und 28. Februar 2013 in Berlin bietet Ihnen in einzigartiger Weise die Möglichkeit, sich mit der deutschsprachigen SAP-Projektmanagement-Community auszutauschen, zu networken und voneinander zu profitieren. Eine Vielzahl von Referenten wird praxisnah berichten, wie die Lösungen der SAP ihnen geholfen haben, die Projektziele zu erreichen und Kosten, Termine und Leistungen auch über System- und Lösungsgrenzen hinweg sicher im Griff zu behalten. Ausgiebige Frage-Sessions mit führenden SAP-Experten sind auch bei dieser Veranstaltung im Programm eingebaut, zu der Sie Ihre ganz persönlichen Herausforderungen im Vorfeld oder vor Ort einreichen und diskutieren lassen können. Erfahren Sie mehr über die aktuellen Portfolio- und Projektmanagement-Lösungen der SAP. Nutzen Sie die Gelegenheit, von Anwendern zu erfahren, warum sie die SAP-Lösungen eingeführt haben und wie sich der Nutzen darstellt. Hören Sie von einer Vielzahl namhafter Unternehmen, in welcher Art diese die Lösungen in ihrem betrieblichen Umfeld einsetzen und ausprägen. Tauschen Sie sich mit Führungskräften und Projektleitern aus, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen wie Sie. Hören Sie, welche aktuellen Initiativen die SAP im Bereich derzeit verfolgt und was an Neuentwicklungen geplant ist. Zusätzlich haben Sie die Gelegenheit, am 26. Februar 2013 in halb- bzw. ganztägigen, parallelen Intensivworkshops im kleinen Kreis zu lernen und zu diskutieren. In diesen Workshops geht es darum, bestimmte Lösungen bzw. Prozesse im Rahmen von Demos, Präsentationen und gezielten Frage- und Diskussionsphasen besser kennenzulernen und im Hinblick auf das eigene betriebliche Umfeld einzuordnen. Reservieren Sie sich noch heute einen Platz auf dieser einzigartigen Fachtagung, wir freuen uns auf Ihren Besuch! Auf ein Wiedersehen in Berlin! Ihr Thomas Cook Get-together Mittwoch, 27. Februar 2013, Uhr T.A. Cook lädt Sie am Abend des ersten Konferenztages zu einem geselligen Get-together mit leckerem Fingerfood ein. Vertiefen Sie im Ramada Hotel in Berlin interessante Gespräche und lassen Sie mit uns den Tag in angenehmer Atmosphäre ausklingen.

3 Halbtages-Workshops Dienstag, 26. Februar 2013 Zeitlicher Ablauf: 9.30 Beginn des Vormittags-Workshops Gemeinsames Mittagessen Beginn des Nachmittags-Workshops Ende Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist im Interesse des Workshop-Charakters begrenzt. WORKSHOP 1 ( Uhr) SAP-basiertes Progress Tracking: Effiziente Fortschrittsverfolgung im SAP ERP/SAP PPM Lernen Sie in diesem Workshop, wie Sie den Bearbeitungsfortschritt von Dokumenten, Komponenten, Bestellungen, PSP-Elementen und Vorgängen zum Projekt automatisch planen, ermitteln und auswerten können. Der Workshop richtet sich an Teilnehmer, die sich mit den Grundfunktionen, Prozessen und Erweiterungsmöglichkeiten der Lösungen vertraut machen wollen. Inhalte: Definition Progress Tracking (PT) im SAP-ERP Progress Tracking für Dokumente, Komponenten, Bestellungen, PSP-Elemente und Vorgänge Prozesse durch Progress Tracking automatisieren/datenbeschaffung automatisieren Anwendungsbeispiele» Ausblick Fachliche Leitung und Moderation: Dirk Ott, Geschäftsführer; Steffen Wester-Ebbinghaus, Geschäftsführer, beide Milliarum WORKSHOP 2 ( Uhr) SAP Projektsystem ECC 6.0 mit EHP6-Funktionen In diesem Workshop können Sie lernen, wie Sie die Funktionen der SAP-Erweiterungspakete EHP3 bis EHP6 im SAP Projektsystem einrichten, nutzen und erweitern können. Der Workshop richtet sich an Teilnehmer, die sich mit den Erweiterungspaketen EHP3 bis EHP6 im SAP Projektsystem vertraut machen und direkt auf eigene Fragestellungen anwenden wollen. Inhalte: Überblick SAP-Erweiterungspakete EHP3 bis EHP6 Progress Tracking mit Projektstrukturen und Netzplanvorgängen und Bestellung Mehrsprachigkeit von Projektstrukturen und Netzplänen Projektsystem, Erweiterungen zu Bedienbarkeit und Performance Professional Services, UI-Erweiterungen Projektsystem: Abwicklung großer Projekte Stammdaten Anwendungsbeispiele Ausblick Fachliche Leitung und Moderation: Dirk Ott, Geschäftsführer; Steffen Wester-Ebbinghaus, Geschäftsführer, beide Milliarum Ganztages-Workshops Dienstag, 26. Februar 2013 Zeitlicher Ablauf: 9.30 Beginn der Workshops Gemeinsames Mittagessen Ende der Workshops Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist im Interesse des Workshop-Charakters begrenzt. WORKSHOP 3 Portfoliomanagement und Projektmanagement mit SAP PPM ein Überblick für Einsteiger Dieser Workshop gibt Ihnen einen Überblick über theoretische Grundlagen des Projektmanagements und Portfoliomanagements sowie deren Abbildung mit SAP. Am Ende des Workshops kennen Sie nicht nur die Lösungsbausteine zur Abbildung der relevanten Prozesse mit SAP, sondern auch verfügbare Beratungspakete und Beratungslösungen für eine erfolgreiche Einführung von SAP PPM in Ihrem Unternehmen. Inhalte: Kurzabriss zu den theoretischen Grundlagen (Ziele von Projektmanagement und Portfoliomanagement, Einordnung relevanter Kernprozesse, Beispiel Kostenplanung und Reporting) mit SAP (Historie und Zukunft, fachliche und funktionale Unterstützung durch SAP, Live-Demo ausgewählter Prozesse, Schnittstellen zu Fremdsystemen) Best Practices für die Einführung von SAP PPM (Vorgehensweise, verfügbare Beratungspakete und Beratungslösungen, Lessons Learned aus konkreten Projekten) Fachliche Leitung und Moderation: Dennis Ergün, Solution Consultant, SAP WORKSHOP 4 Projektmanagement und Projektportfoliomanagement (PPM) mit SAP RPM, cprojects und PS für Fortgeschrittene SAP PPM umfasst die ehemaligen Lösungskomponenten RPM und cprojects und bietet Ihnen im Zusammenspiel mit SAP PS ein umfangreiches Portfolio mit Lösungen zur Steuerung Ihrer Projekte. Lernen Sie in diesem Workshop die durch SAP PPM unterstützten Prozesse im Zusammenspiel mit SAP PS ausführlich kennen und erfahren Sie praxisnah anhand ausgewählter Kundenbeispiele, welche Anforderungsszenarien unsere Kunden mit SAP PPM erfolgreich abbilden. Inhalte: Überblick über PPM bei SAP Historie und Zukunft Überblick über die Kernprozesse des PPM Mögliche Konfigurationsszenarien und Erweiterungsoptionen Überblick über die Daten- und Werteflüsse sowie die Integrationsszenarien der Prozesse Darstellung von Implementierungsszenarien anhand von Kundenbeispielen Fachliche Leitung und Moderation: Simon Nichterlein; André Sres, beide Process & Application Consultant, beide SAP

4 Fachtagung: 1. Tag Mittwoch, 27. Februar 2013 SPAREN SIE IM TEAM 4:3 Melden Sie sich zusammen mit Ihren Kollegen an und sparen Sie bei vier Anmeldungen eine komplette Tagungsgebühr Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden Thomas Cook, Geschäftsführer, T.A. Cook Projekt-, Ressourcen- und Portfolio Management mit SAP: ein Überblick zu den Möglichkeiten, Potenzialen und Herausforderungen Überblick zu SAP-Funktionen im Bereich Projekt-, Ressourcen- und Portfolio-Management Die durchgängige Unterstützung des Produktlebenszyklus: Funktionsbeispiele Integriertes- und unternehmensweites PPM in der Theorie und Praxis Best Practices und verfügbare Rapid-Deployment-Lösungen Typische Herausforderungen und Erfolgsfaktoren während der PPM-Implementierung Arend Weil, Service Portfolio Manager PPM, PLM, Sustainability, SAP Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung Einsatz von SAP cprojects beim BASF Site Engineering Motivation/Aufgabenstellung Engineering-Bedarf vs. cprojects-standard Herausforderungen an die IT Integration von ERP-Prozessen Projektmanagementüberblick (Termine, Kosten, Organisation etc.) Erfahrungen und Ausblick Stefan Bellmuth, Leiter Project Management Office Site Engineering; Manfred Fischer, Practice Area Engineering & Maintenance, beide BASF Einführung eines web-basierten unternehmensweiten Ressourcenmanagements mit SAP cprojects & SAP PS bei Hitachi Power Europe Ausgangssituation, Zielsetzung und Projekt Bedarfsplanung, Mitarbeitereinsatzplanung, Ist-Stundenerfassung, Auswertungen: Prozesse und technische Realisierung Erfolgsfaktoren, Fazit & Ausblick Marius Bruckwilder, Service Competence Center; Dr. Timo Kahl, Business Process Improvement, beide Hitachi Power Europe Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung PLUS: Get-together für neue Kontakte und anregenden» Ideenaustausch Forum Integriertes Projektmanagement Integrierter Einsatz von SAP im Anforderungs-, Harmonisierung und Konsolidierung der Prozesse und Anwendungen Individuelle Lösungen in der Projektplanung und im Projektberichtswesen Unterstützung des Kundenanforderungsmanagementprozesses vom Eingang bis zur Umsetzung Implementierung auf Basis der Beratungslösungen Anforderungsmanagement und Mail Framework Perspektive für weitere Integration Christian Mörling, stellvertretender Leiter IT- und Projektcontrolling, Deutsche WertpapierService Bank Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren einer Integration von Microsoft Project und SAP für das Harman Überblick und Rahmenbedingungen Gründe für die Integration von MS Project und SAP Lösungsüberblick» Ergebnisse, Nutzen und Lessons Learned Helmut Kölbl, Senior Manager PMO, Harman Becker» Automotive Systems Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung Forum IT-Projektmanagement IT-Projektmanagement bei der HARTMANN Gruppe Rahmenbedingungen in der HARTMANN Gruppe und im Servicebereich PEM-IT Ausgangslage im IT-Projektmanagement Herausforderungen und Lösungen Weiterer Ausblick und Zusammenfassung Stephan Hörger, Director Software Engineering, PAUL HARTMANN Komplexe Softwareentwicklung für den multinationalen Einsatz mit SAP PPM auf der sicheren Seite Integriertes Management von Terminen, Ressourcen, Scope und Skills Volle Integration mit SAP PS und CATS» Umfassendes Reporting mit SAP BW und BCV (Business Context Viewer) Stevan Borozan, Leiter Project Office, BIAC - Business Insurance Application Consulting GmbH Integriertes Projektleiterreporting Projekt im PS Projekt im cprojects Zentraler Zugriff über das SAP-Portal Integriertes Projektreporting für Projektleiter mit Absprungmöglichkeit Harald Wolf, IT SAP Inhouse Consultant, K+S IT-Services Neue Möglichkeiten im mit SAP HANA Was ist SAP HANA? Welche Architektur-Patterns werden mit SAP HANA unterstützt? Welche SAP-Lösungen sind auf Basis von SAP HANA verfügbar? Wie kann SAP HANA im Bereich des Portfolio - und Projekt-Managements gewinnbringend genutzt werden? Michael Sokollek, Principal Solution Architect HANA, SAP Zusammenfassung und Abschluss des ersten Tages Get-together

5 Fachtagung: 2. Tag Donnerstag, 28. Februar Begrüßung durch den Vorsitzenden Thomas Cook, Geschäftsführer, T.A. Cook Was Sie schon immer wissen wollten SAP-Experten beantworten Ihre Fragen Teilnehmer haben die Gelegenheit, im Vorfeld der Veranstaltung sowie am ersten Tag vor Ort Fragen einzureichen. Diese werden im Rahmen der Möglichkeiten von einem erfahrenen Expertenteam der SAP unter Federführung von Dennis Ergün, Solution Consultant, in dieser Session beantwortet. Prozessintegration mit SAP PPM 5.0 mehr als ein gemeinsamer Terminplan Am Beispiel des Serienanlaufprozesses: PPM 5.0 im Zusammenspiel mit flexiblem Workflow über Checklisten SAP Workflow und SAP easydms Pflegetransaktion, um die Benachrichtigung zu abonnieren Hans-Peter Roitsch, Leiter Services PLM, IMDS, Änderungsmanagement, MAHLE Filtersysteme Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung Forum Projektmanagement von A - Z mit Live Demos Von der Idee zum Projekt Ideen- und Anforderungsmanagement auf Basis von SAP PPM Einordnung des Anforderungsmanagements in den Prozesskontext Portfolio- und Projektmanagement Beispielprozesse von der Projektidee bis zur Bewertung und dem Angebot bis zur Beauftragung sowie der späteren Umsetzung Anforderungsmanagement mit SAP: Prozess- und Lösungsszenario, Integration in PPM» Best Practice Kundenbeispiele mit SAP-Anforderungsmanagement Dennis Ergün, Solution Consultant, SAP Die richtigen Dinge tun Priorisierung und Management von Portfolios mit SAP PPM Warum und wie werden Projekte in einem Portfolio priorisiert? Bewertung von Projekten als Grundlage für eine Priorisierung: Welche KPIs können im SAP PPM genutzt werden? Definition von KPIs und deren Verwendung Priorisierung von Portfolios mit Hilfe von Reviews Michael Fecke, Senior Consultant Product Lifecycle Management, SAP Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung Forum Projektarten und Praxisszenarien SAP-basiertes Projektmanagement bei ENERCON Überblick zum Projekt-, Multiprojektmanagement und Reporting Eingesetzte Lösungen und Anpassungen im Bereich der IT-Abteilung» Bewertung, Nutzen und Ausblick Ernst Loesing, Leiter IT; Sandra Griesshammer-Wehr, Projektkoordination, beide Enercon IT Service Zusammenführung von Termin-, Kosten- und Ressourcenplanung in der Stabilus SAP Projektlandschaft Plan-Ist-Vergleiche für Kosten und Termine Projektübergreifende Kapazitätsplanung PS-Integration inkl. Kostenplanung Ist-Erfassung und Plan-/Ist-Vergleich Reporting Lars Löhken, Innovations; Erhard Stannek, IT, beide Stabilus Fortsetzung Forum Projektmanagement von A - Z mit Live Demos Die Dinge richtig tun Projekte durchführen mit Fokus auf Kostenplanung, Ressourcenmanagement und Zeiterfassung Kurzüberblick Projektmanagement Überblick über erweiterte Projektkostenkalkulation im SAP PPM auf Basis von SAP PS Identifizierung und Zuordnung von Ressourcen inkl. SAP HR Integration Erweiterte Möglichkeiten zur Zeiterfassung und -genehmigung auf Basis geplanter Arbeitspakete Tobias Gläser, Process & Application Consultant, SAP Alles im Blick Reporting-Möglichkeiten inkl. mobiler Optionen für den gesamten Projektlebenszyklus Business Context Viewer (BCV): Welche Möglichkeiten bieten sich? Überblick über die Berichtsmöglichkeiten mit SAP PPM Erweiterte Fortschrittskontrolle via Earned Value Management und Meilenstein Trendanalyse Mobile Optionen: Wie können Smartphones und Tablets dabei helfen, alle Projekte im Blick zu haben? Simon Nichterlein, Application Consultant, SAP Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung Fortsetzung Forum Projektarten und Praxisszenarien SAP Commercial Project Management: Kundenprojekte besser managen Als Erweiterung zur bestehenden Funktionalität der SAP Business Suite plant SAP derzeit die Entwicklung neuer Funktionen, die ein verbessertes Management von Kundenprojekten und damit eine höhere Profitabilität sowie eine gesteigerte Produktivität der Projekt-Mitarbeiter ermöglichen. Es sind Entwicklungen in folgenden Bereichen geplant: Project Workspace Project Financial Planning» Project Issue and Change Management Dr. Mario Franz, Solution Manager, SAP SAP PPM in der Hochland-Gruppe Erfahrungsbericht PS to cpro Linkage + Time-Recording (SAP CS) FTE-Ressourcenplanung (BSP) Projekt-Reporting (BSP, SmartForms, Excel-Inplace) Christoph Frischknecht, SAP Organisation PPM, Hochland Ein Ausblick aktuelle Initiativen der SAP im Bereich Welche Möglichkeiten bieten neue Technologien im Bereich? Wie können Rapid Deployment Solutions helfen, die Implementierungszeit für Kundenprojekte zu reduzieren? Welche Verbesserungen liefert SAP für im Rahmen von Customer Connection? Andrea Langlotz, Solution Expert, SAP Zusammenfassung und Verabschiedung Ende der Fachtagung

6 Aussteller GOPA IT GOPA IT ist ein expandierendes IT-Beratungshaus im SAP-Umfeld. Spezialisiert auf drei Consultingbereiche beraten wir unsere Kunden aus der Fertigungsindustrie sowie dem IT- und Dienstleistungssektor. IT Business Consulting: Product Lifecycle Management Supply Chain Management Transportation Management Manufacturing, Logistik Warehouse Management Technology Consulting: Cloud Computing für SAP-Core SAP HANA - InMemory Innovation Mobile Business Technology IT Management Consulting: Model based Design und Value Prototyping IT Governance und IT Service Management IT Portfolio Management IT Sourcing/Outsourcing ITIL und FDA Compliance Milliarum Wir unterstützen unsere Kunden bei der Konzeption und Implementierung von SAP -Projektmanagementlösungen basierend auf dem SAP -ERP/PPM/PLM und dem Milliarum Cockpit (MC). Unser Lösungs- und Beratungsangebot zeichnet sich durch eine innovative und ganzheitliche Herangehensweise aus. Je nach Aufgabenstellung erweitern wir die SAP -Lösungen um prozess- oder kundenspezifische Funktionen. Dazu nutzen wir die SAP -Entwicklungsumgebung und das Milliarum Cockpit (MC), eine vollständig in das SAP -System integrierte Standardsoftware (Web Dynpro ABAP).» Auf unserem Konferenzstand stellen wir u.a. diese Themen vor: Anwendungsbeispiele für das SAP PPM, SAP Projektsystem und SAP cprojects aus unseren Einführungsprojekten SAP Progress Tracking/Expediting auf Basis des SAP ERP Systems Ressourcenplanungs- und Kapazitätsauswertungslösungen mit SAP PPM/PS und dem MC Standardisierte SAP -PPM-Erweiterungen von Milliarum Funktionen der Erweiterungspakete EHP3 bis EHP6 im SAP Projektsystem Einbettung von Projektmanagementmethoden (z.b. für Produktentstehungsprozesse) in die SAP -Lösung ORBIS ORBIS ist ein international tätiges Business Consulting-Unternehmen. ORBIS berät und unterstützt internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen aus den Branchen Automotive, Fertigungsindustrie sowie Maschinen- und Anlagenbau. Im Bereich Projektmanagement bietet Ihnen die ORBIS AG jahrelange Erfahrung in der Optimierung und Implementierung von SAP ERP PS und cprojects. Mit ORBIS easyps haben wir eine webbasierte Projektmanagementlösung entwickelt, die den SAP-Standard wirkungsvoll erweitert. Unsere erfahrenen Berater kombinieren langjährige Expertise in der Prozessgestaltung mit umfangreichen SAP-Kenntnissen, fundiertem Branchenwissen und einer praxisorientierten Einführungsmethodik. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie Brose, Flextronics, Hörmann, HYDAC, Rittal und der ZF-Konzern. PHORON Consulting that fits. Wir sind ein österreichisches SAP-Beratungsunternehmen mit dem Ziel, Geschäftsprozesse mit Hilfe von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware abzubilden und mit individuellen IT-Lösungen optimal zu unterstützen. Unsere mehr als 80 MitarbeiterInnen weltweit beraten renommierte nationale und internationale Unternehmen aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Fertigungsindustrie, Automotive, Telekommunikation und Handel viele davon Weltmarkführer oder maßgebliche Anbieter in ihrem Segment. We find the best way. Unsere Kunden schätzen besonders unser umfassendes Wissen um SAP-Technik, unser tiefes Know-how um Geschäftsprozesse und unseren betriebswirtschaftlichen Hausverstand. Kreative und innovative Lösungen, die den Anforderungen gerecht werden und den SAP-Standard ergänzen und komplettieren stehen für unsere außergewöhnlichen Fähigkeiten. Im Bereich von SAP PPM können wir auf eine Vielzahl erfolgreich implementierter Projekte verweisen. SAP SAP Deutschland AG & Co. KG mit Hauptsitz in Walldorf, wurde am 1. Januar 2001 als rechtlich selbstständige Tochter der SAP AG gegründet. Der unternehmerische Fokus der SAP Deutschland AG & Co. KG liegt auf den Geschäftsfeldern Vertrieb, Beratung, Schulung und Marketing rund um das Produktportfolio der SAP AG in Deutschland. SAP hilft Unternehmen jeder Größenordnung und Branche, ihre Effizienz zu steigern. Ob in Verwaltung oder in der Vorstandsetage, im Lager oder hinter der Ladentheke, mit Desktop oder mobilen Geräten SAP ermöglicht es Menschen und Organisationen, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen, um der Konkurrenz eine Nasenlänge voraus zu sein.

7 TPG The Project Group Your Project Experts. Als internationaler Full-Service-Anbieter bietet TPG The Project Group Beratung, Produkte, Lösungen, Hosting und Schulungen zu Projektmanagement und Microsoft Project. Große und mittlere Unternehmen quer durch alle Branchen schätzen seit 1998 die qualifizierte Beratung und die bewährten Produkte des Microsoft Gold Certified Partners. Das Flaggschiff der Produktpalette ist TPG PSLink, die weltweit führende und von SAP zertifizierte Integration von Microsoft Project mit SAP und Dynamics AX. TPG verfügt über Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, USA, Kanada und Südafrika sowie ein Netzwerk an Partnern auf allen Kontinenten. Kunden mit internationalen Standorten erfahren so eine kompetente Betreuung vor Ort. Kooperationspartner DSAG e. V. Informationsaustausch, Wissenstransfer und Bündelung der Anwenderinteressen sind die Zielsetzungen der DSAG e.v. (Deutschsprachige SAP Anwendergruppe). Heute zählt die DSAG Unternehmen, Institutionen und Behörden im gesamten deutschsprachigen Raum zu ihren Mitgliedern. Über Einzelpersonen sind in den nach Branchen, Service, Technologien, Prozessen und für die SAP-Produkte für den Mittelstand ausgerichteten Arbeitskreisen und -gruppen registriert. Informationen zur DSAG finden Sie unter: in Kurzform in unserem E-Book unter: GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.v. Die GPM ist der führende Fachverband für Projektmanagement in Deutschland. Mit derzeit über Mitgliedern und 300 Firmenmitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Hochschulen und der öffentlichen Institutionen bildet die GPM das größte Netzwerk von Projektmanagement-Experten auf dem europäischen Kontinent. Das primäre Ziel der 1979 gegründeten GPM ist es, die Anwendung von Projektmanagement in Deutschland zu fördern, weiterzuentwickeln, zu systematisieren, zu standardisieren und weiterzuverbreiten. Mehr dazu unter Medienpartner Industrie Management Industrie Management verfolgt eine integrierte Betrachtung von Strategien, Organisation und Rechnereinsatz bei Auftragsdurchlauf und Produktentwicklung und bietet eine einzigartige Sicht auf alle industriellen Geschäftsprozesse. www. industrie-management.de IT-DIRECTOR IT-DIRECTOR ist als Business-Magazin konzipiert und berichtet über wirtschaftliche Lösungen durch den Einsatz modernster Informations- und Kommunikationstechnologien im gehobenen Mittelstand sowie in Großunternehmen und Konzernen. Der Fokus liegt auf Kosten-Nutzen-Optimierung und Investitionssicherheit. IT&Production Die Fachzeitschrift IT&Production ist ein Anwendermagazin für Entscheider über industrielle IT- und Softwarelösungen in der Produktionsindustrie. Sie verbindet als wichtigstes Informationsmedium auf dem deutschsprachigen Markt betriebswirtschaftliches, technisches und praxisorientiertes Know-how. wird publiziert vom Verlag MarkIT Communciation. Die Fachzeitschrift bietet den Lesern Unterstützung bei der Auswahl, Installation und dem Betrieb von SAP-Lösungen. Außerdem berichtet über aktuelle Produkte, Add-ons und Dienstleistungen, die für mehr Effizienz beim Betrieb von SAP-Lösungen sorgen.

8 Anmeldung mit SAP Februar 2013, Berlin 1. Teilnehmer Name, Vorname Funktion/Abt. Telefon»» Unterschrift 2. Teilnehmer Name, Vorname Funktion/Abt. Telefon»» Unterschrift Firma Branche Straße PLZ/Ort Bitte bei abweichender Rechnungsanschrift ausfüllen: Abteilung Name Straße PLZ/Ort Bitte benutzen Sie für Ihre Anmeldung dieses Formular und faxen Sie es an: Fax: (0) Gern können Sie sich auch online anmelden unter: Ich nehme teil Tagung Februar 2013 Ja, ich nehme an dem Get-together am teil. Workshops 26. Februar : SAP-basiertes Progress Tracking (halbtägig) 2: SAP PS mit EHP6-Funktionen alle Erweiterungen im Überblick (halbtägig) 3: SAP PPM ein Überblick für Einsteiger (ganztägig) 4: SAP PPM RPM, cprojects und PS für Fortgeschrittene (ganztägig) Ich bin DSAG-Mitglied. Meine Mitglieds-Nr. lautet: Ich bin GPM-Mitglied. Meine Mitglieds-Nr. lautet: Ich kann leider nicht teilnehmen, möchte aber das digitale Konferenzmaterial (Download) gegen eine Gebühr von 350, Euro zzgl. MwSt. erhalten. Bitte informieren Sie mich über Sponsoring-/Ausstellungsmöglichkeiten. Bitte aktualisieren Sie meine Adresse. Bitte nehmen Sie mich aus dem Verteiler. Teilnahmegebühr Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Online-Zugang zu den Konferenzmaterialien, Mittagessen, Pausenerfrischungen sowie einem Get-together am 27. Februar: Tagung (2 Tage) Workshop, halbtägig Workshop, ganztägig Tagung und halbtägiger Workshop (2,5 Tage) Tagung und ganztägiger Workshop (3 Tage) 1.490, Euro zzgl. MwSt. 390, Euro zzgl. MwSt. 790, Euro zzgl. MwSt , Euro zzgl. MwSt , Euro zzgl. MwSt. Veranstaltungsort/Lage RAMADA Hotel Berlin-Alexanderplatz Karl-Liebknecht-Straße Berlin Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Hamburg Rostock Schwerin Potsdam-Nord Stettin www Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Teilnahmebestätigung, die Rechnung und eine Anreiseskizze. Reise- und Übernachtungskosten sowie sonstige Nebenkosten gehen zu Lasten der Teilnehmer. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag vor Veranstaltungsbeginn. Die Teilnahme kann nur gewährt werden, wenn die Zahlung eingegangen ist. Stornierungen müssen schriftlich zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn eingehen. In diesem Fall erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 200, Euro. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei Nichteinhaltung dieser Frist die volle Teilnahmegebühr berechnen. Im Verhinderungsfall kann selbstverständlich eine andere Person als Ersatz angemeldet werden. Etwaige Programmänderungen behalten wir uns vor. Tagungsorganisation T.A. Cook Conferences Leipziger Platz Berlin Telefon (030) Telefax (030) mit SAP Nicole Tröger Übernachtung Im Tagungshotel steht ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Reservierung direkt im Tagungshotel unter Bezugnahme auf unsere Tagung vor. Ihr Veranstalter Magdeburg Hannover München Kassel Leipzig Potsdam- Babelsberg Potsdam-Süd T.A. Cook Conferences, der Tagungsbereich von T.A. Cook Consultants, veranstaltet seit mehr als einem Jahrzehnt sehr erfolgreich Konferenzen und Seminare zu den Themen Instandhaltung, Ersatzteil- und Projektmanagement. Regelmäßig berichten» Praktiker und Experten renommierter Unternehmen bei uns über innovative Lösungsansätze in den Bereichen Organisation, Führung und Einsatz moderner Technologien. Informieren Sie sich über aktuelle Veranstaltungen unter Dresden Cottbus Frankfurt a. d. Oder

Portfolio- und Projektmanagement

Portfolio- und Projektmanagement Melden Sie sich an: www.tacook.de/ppm12 29. Februar 01. März 2012, Berlin Portfolio- und Projektmanagement mit SAP PPM Berichte, Praxiserfahrungen, Neuigkeiten zu PS, cprojects, RPM PLUS: Intensivworkshops

Mehr

Unternehmensweites Projekt, Portfolio und Ressourcenmanagement

Unternehmensweites Projekt, Portfolio und Ressourcenmanagement Unternehmensweites Projekt, Portfolio und Ressourcenmanagement Volle Kontrolle über alle Prozesse in Echtzeit. 1 Vorwort Mit Hilfe von Projektportfoliomanagement können alle Projekte innerhalb eines Unternehmens

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013. Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt!

Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013. Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt! Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013 Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt! www.integrata.de Qualified for the Job Der neue Microsoft Project Server 2013 Die Anforderungen

Mehr

oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 macht mobil einfach 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1

oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 macht mobil einfach 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 Über uns Woher wir kommen Die oxando GmbH ist ein Software- und Beratungshaus in Mannheim Gegründet wurde die oxando

Mehr

Smart Enterprise Solutions

Smart Enterprise Solutions 23.06.2015 Smart Enterprise Solutions Neue Möglichkeiten durch Kreativität und Technik Smart Enterprise Solutions GmbH Stuttgarter Straße 8 D -75179 Pforzheim T +49 7231 1454647-00 F +49 7231 1454647-99

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 Einleitung IT Service Management (ITSM) bezeichnet die Gesamtheit von Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung

Mehr

CONTROLLER MEETING 20. JUNI 2012 IN ULM

CONTROLLER MEETING 20. JUNI 2012 IN ULM In Kooperation mit Weiterführende Informationen und Ihre Anmeldung Institut für Controlling Prof. Dr. Ebert GmbH Strohstr. 11, 72622 Nürtingen www.ifc-ebert.de Frau Schopf: ch.schopf@ifc-ebert.de Tel.:

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Integration von Best Practice Methoden des Projektmanagements in SAP

Integration von Best Practice Methoden des Projektmanagements in SAP ist Global Registered Education Provider des Project Management Institute PMI ist Licensed Affiliate ist Global Registered Education Provider Integration von Best Practice Methoden des Projektmanagements

Mehr

pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer

pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer In der Umsetzung entsteht Bewegung, unsere Leistungen sind Ihr Nutzen Erfahrene zertifizierte Projektmanager, Projektleiter und Terminplaner

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK Im Fokus

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Nürnberg, April 2014 Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Schnellere AHA-Effekte aus Small Data. Big Data. All Data - Online wie Offline. Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Zusatztermim aufgrund großer Resonanz: am 2. und 3. September in Wetzlar! PC-DMIS Update Seminar 2010 Sehr geehrter PC-DMIS

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter 1 ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Motivation Der Erfolg einer ERP-Einführung hängt in

Mehr

Basistraining Projektmanagement

Basistraining Projektmanagement Basistraining Projektmanagement 08. und 09. September 2009 Hannover Trainer: Dipl.-Ing. Martin Raab Geschäftsführer der Raab Ingenieure Unternehmungsberatung GmbH, Mainz Zielgruppe: Projekt- und Teilprojektleiter,

Mehr

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations 2 Das Unternehmen DLCON Seit 20 Jahren ist die DLCON AG mit Sitz in Weinheim an der Bergstraße ein kompetenter Partner für IT-Dienstleistungen. Wir setzen

Mehr

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS FACHTAGUNG Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung Mittwoch, 30. Sept. 2015 KOMED Zentrum für Veranstaltungen im MediaPark Köln SEHR GEEHRTE DAMEN UND

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen 1 Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Motivation Die Auswahl eines ERP-Systems stellt nicht nur

Mehr

Die perfekte Produktion

Die perfekte Produktion www.mpdvcampus.de Persönliche Einladung zum Managementforum Die perfekte Produktion Bausteine zur systematischen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit 29. Januar 2015 BMW-Welt München 03. Februar 2015 Autostadt

Mehr

onspot Event bei Griesser AG

onspot Event bei Griesser AG Veranstaltungsort: onspot Event bei Griesser AG Lean Supply Chain Management & Kaizen Dienstag, 18. November 2014 Aadorf www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Hauptsponsor onspot Event bei Griesser AG Lean

Mehr

21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld

21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld 21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld Agenda Der Vormittag Agenda Der Nachmittag TopOrg 2010 Begrüßung und Keynote Referent: Dipl.-Ing. Stefan Wagner Geschäftsführer STW Datentechnik GmbH &

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

CONSULTING & INNOVATION DRIVING INNOVATION. F&E-Produktivität steigern. 2. März 2016 Königswinter Bonn. Follow up

CONSULTING & INNOVATION DRIVING INNOVATION. F&E-Produktivität steigern. 2. März 2016 Königswinter Bonn. Follow up CONSULTING & INNOVATION DRIVING INNOVATION F&E-Produktivität steigern 2. März 2016 Königswinter Bonn Follow up 2 DRIVING INNOVATION Das war die Driving Innovation 2014 Das World Café ist ein sehr gutes

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Gestaltung der Schnittstelle Produktentwicklung/ Produktion

Gestaltung der Schnittstelle Produktentwicklung/ Produktion Gestaltung der Schnittstelle Produktentwicklung/ Produktion 28. September 2007 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel Ein Vortrag des Parlamentarischen Staatssekretärs des BMBF, Andreas Storm, als Highlight

Mehr

Risiko-Controlling. für den Mittelstand. Stand und Ausgestaltung in mittelständischen Unternehmen. Wesentliche Risiken erkennen, bewerten und steuern

Risiko-Controlling. für den Mittelstand. Stand und Ausgestaltung in mittelständischen Unternehmen. Wesentliche Risiken erkennen, bewerten und steuern Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Risiko-Controlling für den Mittelstand Stand und Ausgestaltung in

Mehr

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz Einladung Mieten Anpassbar Finanzen Rollenbasierte Ansicht Effizienz Cloud ERP Flexibel effiziente Prozesse Marketing Reporting Logistik Produktion Menu and More AG CRM Datenvisualisierung Microsoft Zukunft

Mehr

Verwaltungscontrolling unter den Rahmenbedingungen des Neuen Rechnungswesens

Verwaltungscontrolling unter den Rahmenbedingungen des Neuen Rechnungswesens Praxisseminar Verwaltungscontrolling unter den Rahmenbedingungen des Neuen Rechnungswesens 7. Juni 2010, Hamburg Im Rahmen der Veranstaltungsreihe führungskräfte forum Praxisseminare des Behörden Spiegel

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Praxisseminar. Beschaffungsrevision. 10. bis 11. Mai 2010, Hamburg. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe führungskräfte forum

Praxisseminar. Beschaffungsrevision. 10. bis 11. Mai 2010, Hamburg. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe führungskräfte forum Praxisseminar Beschaffungsrevision 10. bis 11. Mai 2010, Hamburg Im Rahmen der Veranstaltungsreihe führungskräfte forum Praxisseminare des Behörden Spiegel Die Nutzung neuer Lernwege in der Fortbildung

Mehr

Sem.FUNDS.line Anwenderforum 2015

Sem.FUNDS.line Anwenderforum 2015 Sem.FUNDS.line Anwenderforum 2015 Ihre Anforderungen Unsere Lösungen 07.10.2015 in München Sehr geehrte SemTrac-Kunden, sehr geehrte Interessenten, das Jahr 2014 war für die gesamte Branche ein bewegtes

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation)

DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation) DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation) 12. November 2015 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel

Mehr

Projektmanagement im Rundfunk

Projektmanagement im Rundfunk Thesen für ein senderspezifisches Vorgehensmodell Medienberatung Klaus Petersen Nürnberg, Juli 2005 KLAUS PETERSEN Einleitung und Übersicht Erfolgreiche Projekte sind für die konvergente Entwicklung in

Mehr

SAP HANA zur Miete. Starten Sie Ihr HANA-Projekt ohne Investitionskosten. Mit unseren Services für Evaluierung, Implementierung, Betrieb.

SAP HANA zur Miete. Starten Sie Ihr HANA-Projekt ohne Investitionskosten. Mit unseren Services für Evaluierung, Implementierung, Betrieb. SAP HANA zur Miete Starten Sie Ihr HANA-Projekt ohne Investitionskosten. Mit unseren Services für Evaluierung, Implementierung, Betrieb. SAP HANA für Ihr Unternehmen. Aus Rechenzentren in Deutschland.

Mehr

www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation 2013 JG BC Projekt & Service GmbH

www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation 2013 JG BC Projekt & Service GmbH JG BC Projekt & Service GmbH www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation Agenda 1. Über uns: Die JGBC-Unternehmensgruppe 2. Was können

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen Das IPML Weiterbildungsprogramm Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von Lagerbeständen 1 Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung 12. 13. Oktober 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz

Mehr

Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung

Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung Einführung: Was umfasst modernes Projektmanagement in der beruflichen Praxis? Hier eine Übersicht von grundlegenden Fragen, Zusammenhängen, Methoden

Mehr

Pick the right one Grundstein-Analyse: SAP in der Intralogistik in drei Workshop-Tagen

Pick the right one Grundstein-Analyse: SAP in der Intralogistik in drei Workshop-Tagen THE POWER OF DELIVERY Pick the right one Grundstein-Analyse: SAP in der Intralogistik in drei Workshop-Tagen Mit SAP die beste Lösung für Ihre Intralogistik. viastore systems leistet für Sie die professionelle

Mehr

Gestaltung von Innovationsprozessen: Erfahrungen mit dem Stage-Gate- Prozess und anderen Konzepten

Gestaltung von Innovationsprozessen: Erfahrungen mit dem Stage-Gate- Prozess und anderen Konzepten DIFI - Forum für Innovationsmanagement Gestaltung von Innovationsprozessen: Erfahrungen mit dem Stage-Gate- Prozess und anderen Konzepten 31. März 2015 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel Hat sich der

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, Global EDIFACT, SAP Fiori... JANUAR APRIL 2016 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management Titel des E-Interviews: Name: Vorstellung des Arbeitskreises mit seinen aktuellen Themenschwerpunkten Marc Koch Funktion/Bereich:

Mehr

Helmut Reinke Christophe Campana Florian Müller MindBusiness GmbH Campana & Schott Microsoft GmbH

Helmut Reinke Christophe Campana Florian Müller MindBusiness GmbH Campana & Schott Microsoft GmbH Helmut Reinke Christophe Campana Florian Müller MindBusiness GmbH Campana & Schott Microsoft GmbH Excel SharePoint MOSS EPM von der informellen Team-Zusammenarbeit bis zum systematischen Multi-Projektmanagement

Mehr

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT Enzianstr. 2 82319 Starnberg Phone +49 (0) 8151 444 39 62 Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT M & C MANAGEMENT & CONSULT Consulting Projekt Management Interim Management Management Solution Provider

Mehr

Sprache und fließend SAP

Sprache und fließend SAP Wir Wirsprechen sprechen Ihre Ihre Sprache Sprache und fließend SAP SAP fließend Effizienz in SAP Wer sich im Wettbewerb mit leistungsfähigen Prozessen differenzieren will, muss diese in der IT abbilden.

Mehr

Ziel- und Kennzahlensystem für die öffentliche Verwaltung

Ziel- und Kennzahlensystem für die öffentliche Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Ziel- und Kennzahlensystem für die öffentliche Verwaltung 12. 13. September 2013, Bonn Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare des Behörden Spiegel Die Nutzung

Mehr

implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com

implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen Wir integrieren ERP Systeme in Multi Channel Handelsunternehmen und sorgen

Mehr

Ihr SAP Business One Partner vor Ort

Ihr SAP Business One Partner vor Ort Ihr SAP Business One Partner vor Ort Gegründet 1992 Columbus Systems gehört als Gold Partner zu den führenden, auf SAP Business One spezialisierten Systemhäusern. Seit 2003 einer der führenden SAP Business

Mehr

BUSINESS PARTNER STATT ZAHLENKNECHT

BUSINESS PARTNER STATT ZAHLENKNECHT UPDATE 4 CONTROLLER BUSINESS PARTNER STATT ZAHLENKNECHT Die Anforderungen an Controller haben sich in den letzten Jahren merklich gewandelt. Statt einer Konzentration auf die Aufbereitung und Analyse von

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Um Hintergrundstörungen zu vermeiden, schalten wir Ihre Telefone in der Konferenz auf stumm. Für

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Customer first SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Produktnummer [1089] Videos zur SAP Multichannel Foundation finden Sie auf www.dsc-gmbh.com unter Lösungen oder direkt via Smartphone über den

Mehr

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Agenda Vorstellung INNEO SharePoint als Unternehmensplattform Prios Foundation Folie 2 2010 2009 INNEO Solutions GmbH INNEO Solutions GmbH Zahlen

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH

Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH ein Unternehmen der jb-x group Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH 23. März 2012 Agenda on management consulting, ein Unternehmen der jb-x group Geschäftsfelder Projektmanagement Lösungsansätze

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT MIT SAP PPM

PROJEKTMANAGEMENT MIT SAP PPM JAHRESTAGUNG 23. 24. FEBRUAR 2011 IN POTSDAM PROJEKTMANAGEMENT MIT SAP PPM BERICHTE UND PRAXISERFAHRUNGEN ZU PS, cprojects, RPM Themenschwerpunkte Erfahrungen mit dem Praxiseinsatz der SAP-Lösungen in

Mehr

Disposition unter SAP

Disposition unter SAP Intensivseminar mit hohem Praxisbezug! 8. und 9. Oktober in Frankfurt/M. 30. November und 1. Dezember in München Disposition unter SAP Vom Disponenten zum Supply Chain Manager unter SAP/R3 Machen Sie Ihre

Mehr

Management School St.Gallen

Management School St.Gallen Executive Program Impuls-Workshop für Zukunftsmacher mit Fokus auf Business Model Generation und Transformationale Führung Management School St.Gallen BETTER BUSINESS Impuls-Workshop Welches innovative

Mehr

Intelligente Prozesse für das Kundenbeziehungsmanagement. Rainer Wendt, in der IHK Aachen, 23.02.2011

Intelligente Prozesse für das Kundenbeziehungsmanagement. Rainer Wendt, in der IHK Aachen, 23.02.2011 CRM Process Performance Intelligence Intelligente Prozesse für das Kundenbeziehungsmanagement Rainer Wendt, in der IHK Aachen, 23.02.2011 masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel.

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016

pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016 pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016 Einleitung Alle Geschäftsprozesse sind heute abhängig von der Verfügbarkeit der IT Services. Ein Teil- oder auch Komplettausfall der notwendigen

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Sebastian Schiller, SAP EWM Berater

Sebastian Schiller, SAP EWM Berater Integration Consulting Software www.inconso.de Member of C1 Group Sebastian Schiller, SAP EWM Berater Die passende Lösung immer auf Lager Wir optimieren Logistik-Prozesse mit maßgeschneiderten IT-Lösungen

Mehr

SAP Multiresource Scheduling. 2014 Orianda Solutions AG. All rights reserved Die Experten für Instandhaltung und Logistik

SAP Multiresource Scheduling. 2014 Orianda Solutions AG. All rights reserved Die Experten für Instandhaltung und Logistik SAP Multiresource Scheduling 1 Referent Orianda Solutions AG Bernhard Huber, Principal Consultant 2 Agenda SAP Multiresource Scheduling Live Demo 3 SAP Multiresource Scheduling - Prozessübersicht SAP MRS

Mehr

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden Einladung SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden HYDRO Systems KG AP Von als ProAlpha strategische zu SAP Unternehmenslösung eine strategische Entscheidung der HYDRO Systems KG SAP-live:

Mehr

9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de.

9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg 9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren Sehr geehrte Damen

Mehr

Projektcontrolling mit Microsoft Project Server & Microsoft SharePoint Server

Projektcontrolling mit Microsoft Project Server & Microsoft SharePoint Server Projektcontrolling mit Microsoft Project Server & Microsoft SharePoint Server Agenda Projektantrag und Projektauswahl Projektsteuerung und Kommunikation Projektberichtswesen Prozessabbildung Vorstellung

Mehr

Grundlagen, Methodik und Einführung eines Obsoleszenzmanagements zur Vermeidung von Risiken und ungeplanten Kosten für Anlagenbetreiber

Grundlagen, Methodik und Einführung eines Obsoleszenzmanagements zur Vermeidung von Risiken und ungeplanten Kosten für Anlagenbetreiber Workshop Fertigungsanlagen: Werte erhalten und zukunftssicher erweitern mit Obsoleszenzmanagement Grundlagen, Methodik und Einführung eines Obsoleszenzmanagements zur Vermeidung von Risiken und ungeplanten

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Smart Meter Gateway Administrator

Smart Meter Gateway Administrator unternehmensberatung und software gmbh Smart Metering Smart Meter Gateway Administrator Strategie Integration Rollout Zähl- und Messwesen im digitalen Zeitalter Herausforderungen Im zweiten Quartal 2014

Mehr

Software und Service für die Prozessindustrie

Software und Service für die Prozessindustrie Software und Service für die Prozessindustrie // GUS GROUP Software und Service für die Prozessindustrie»Weltweit teilen Unternehmen der Prozessindustrie eine gemeinsame Vorstellung von Qualität und Sorgfalt.

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick STAR COOPERATION Seit der Gründung im Jahr 1997 bündelt die STAR COOPERATION mit ihren Geschäftsfeldern Consulting & Business IT, Engineering & EE-Solutions

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Automotive Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Einladung. Towers Watson HR Technology. Mit moderner Software HR-Programme optimieren. Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien

Einladung. Towers Watson HR Technology. Mit moderner Software HR-Programme optimieren. Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien Einladung Towers Watson HR Technology Mit moderner Software HR-Programme optimieren Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien Sehr geehrte Damen und Herren, von der Personalplanung über das Recruiting

Mehr