Grundlagen des Risikomanagements im Unternehmen ebook

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grundlagen des Risikomanagements im Unternehmen ebook"

Transkript

1 Grundlagen des Risikomanagements im Unternehmen ebook von Werner Gleißner 1. Auflage Grundlagen des Risikomanagements im Unternehmen ebook Gleißner wird vertrieben von beck-shop.de Thematische Gliederung: Finanzwirtschaft, Banken, Börse Unternehmensführung, Controlling Entscheidungslehre, Unternehmensplanung Unternehmensführung Management Verlag Franz Vahlen München 2008 Verlag Franz Vahlen im Internet: ISBN Inhaltsverzeichnis: Grundlagen des Risikomanagements im Unternehmen ebook Gleißner

2 Kolumnentitel IX Inhaltsverzeichnis Vorwort Abbildungsverzeichnis V XV 1. Die Welt des Risikos Einleitung: Bedeutung und Probleme Grundlegende Begriffe Nutzen des Risikomanagements Übersicht Erhöhung der Planungssicherheit Risiko, Rating und Unternehmenswert Entscheidungen bei Unsicherheit und Risiko: Nutzen und Wert Die rechtlichen Rahmenbedingungen des Risikomanagements KonTraG Die Prüfung des Risikomanagementsystems durch den Wirtschaftsprüfer Bilanzrechtsreformgesetz Der deutsche Corporate Governance Kodex Sarbanes Oxley Act Deutscher Rechnungslegungs-Standard Nr. 5 und 15 (DRS 5 bzw. 15) Risikoberichterstattung gemäß IFRS Risikomanagementnormen Unternehmensstrategie, Risikopolitik und Risikokultur Die Rolle der Risikopolitik und der Risikokultur Strategisches Risikomanagement Risikoanalyse Einleitung Risikoidentifikation Analyse der strategischen Planung Annahmenanalyse bei Controlling, operativer Planung und Budgetierung Risikoworkshops (Risk Assessments) zu Leistungsrisiken FMEA (Fehler-Möglichkeits- und Einflussanalyse) Fehlerbaumanalyse (FTA, Fault-Tree-Analysis)

3 X Inhaltsverzeichnis Weitere Methoden zur Risikoidentifikation Risikofelder im Einzelnen Strategische Risiken Grundlagen der Unternehmensstrategie Spezielle strategische Risiken nach Unternehmenstyp und Umfeldsituation Risiken des Absatz- und Beschaffungsmarktes ( Marktrisiken ) Absatzmarkt Beschaffungsmarkt Finanzwirtschaftliche Risiken Zahlungsfähigkeit und Liquiditätsrisiken Kapitalmarktrisiken Kreditrisiken und Adressausfallrisiken Zinsänderungsrisiken Währungsrisiken Politische, rechtliche und gesellschaftliche Risiken Risiken aus Corporate Governance Leistungsrisiken Checkliste zur Identifikation der wichtigsten Unternehmensrisiken Risiken mittelständischer Unternehmen: Ergebnisse des Sachsen-Rating-Projekts Ergebnis der Risikoidentifikation: Das Risikoinventar Risikobewertung/Risikoquantifizierung Notwendigkeit und Nutzen der Risikoquantifizierung Qualitative Risikobewertung mittels Relevanzeinschätzung Quantitative Beschreibung von Risiken Verwendung von Risikomaßen bei der Risikobewertung Risikowertbeitrag und Performancemaße Erweitertes Risikoinventar, Risk-Maps und Risiko- Portfolios Das quantifizierte Risikoinventar mit Risikowertbeitrag Aufbau und Probleme von Risk-Maps Quantitative Risikoanalyse an einem Fallbeispiel Literatur zu Spezialaspekten der Risikoanalyse Risikoaggregation und Gesamtrisikoumfang Einführung Kritik an traditionellen Verfahren der Risikoanalyse

4 Inhaltsverzeichnis XI Ein Fallbeispiel Risikoanalyse mit Schadensklassen Risikoanalyse mit Höchstschadenswerten (Worst-case-Analyse) Risikoanalyse mit Schadenserwartungswert Monte-Carlo-Simulationen zur Risikoaggregation Das Unternehmensumfeld: Risikofaktorenmodelle und Abweichungsanalyse Fundamentalgleichung: Abschätzung des Gesamtrisikoumfangs ohne Simulation Risikobewältigung Einführung zur Risikobewältigung Risikotransfer: Gegenwart und Zukunftsperspektiven Optimierung der Risikokosten Ansatzpunkte zur Risikobewältigung für ausgewählte Risikobereiche Strategische Risiken Unternehmenstypen Umfeldsituationen Risiken des Absatz- und Beschaffungsmarktes (Marktrisiken) Finanzwirtschaftliche Risiken Politische, rechtliche und gesellschaftliche Risiken Risiken aus Corporate Governance Leistungsrisiken Fallbeispiel: Beurteilung und Bewältigung des Gesamtrisikoumfangs eines PPP-Projekts Einleitung Das Fallbeispiel Risikoüberwachung und die Organisation des Risikomanagements Einleitung und Grundsätze Anforderungen an die Organisation des Risikomanagementsystems Aufbau eines Risikomanagementsystems Eigenständiger Risikomanagementansatz Controllingansatz: integriertes Risikomanagement Grundidee Risikocontrolling im Kontext des Controllings Verbindungspunkte von Risikomanagement, Unternehmensplanung und Controlling

5 XII Inhaltsverzeichnis Integration der Prozesse von Controlling und Risikomanagement Risikomanagement- und Frühaufklärungssysteme Bausteine und Regelungen eines Risikohandbuchs Das Identifikationsverfahren für Risiken Überwachung der Risiken Risikoberichte Zuordnung von Verantwortlichkeiten Stellenbeschreibungen im Risikomanagement Der Risiko-Controller oder Risikomanager Der Risikobeauftragte der Geschäftsleitung Die Risikoverantwortlichen ( Risk Owner ) Unabhängige Prüfinstanz/Interne Revision Aufsichtsrat Prüfung der Leistungsfähigkeit eines Risikomanagementsystems Drei Prüfstrategien Ansatzpunkte für die Leistungssteigerung des Risikomanagementsystems Zusammenfassung Risikoidentifikation Risikoanalyse/Risikoquantifizierung Risikoaggregation Risikobewältigung Risikoüberwachung und Gestaltung des Risikomanagementsystems Zustand von Risikomanagement und Risikoreporting in Deutschland Zusammenfassung Projektmanagement: Einführung eines Risikomanagementsystems Gestaltungsalternativen für Risikomanagement- Projekte Das Projektteam und dessen Aufgaben Projektablauf Projektplan zum Aufbau eines Risikomanagementsystems ein alternativer Weg Zusammenfassung und Schlussbemerkungen IT-Systeme und Software zur Unterstützung des Risikomanagements Nutzen einer IT-Unterstützung Anforderungen an ein IT-gestütztes Risikomanagement Fallbeispiele für eine IT-Umsetzung: Risiko-Kompass und Strategie-Navigator

6 Inhaltsverzeichnis XIII 7. Risikomanagement, Rating und wertorientierte Unternehmensführung Nutzung der Risikoaggregation zur Rating-Prognose Ableitung einer Rating-Strategie Risikomanagement und wertorientierte Unternehmens - führung Das Paradigma der Wertorientierung Risiko, Rendite und Kapitalkosten die Grundlagen von Bewertung und CAPM Fehleinschätzung von Kapitalkosten drei Gründe Neue Ansätze zur Bestimmung von Kapital - kosten Risikodeckungsansatz: Ableitung der Kapital kosten aus Planungsdaten Exkurs: Berechnung ratingabhängiger Eigen kapitalkosten Verbindung von Risikomanagement und wertorientierter Unternehmensführung Ein Fallbeispiel zur Risikobewältigung im Kontext des wertorientierten Managements Das fiktive Unternehmen Wertbeitragsberechnung auf Basis der Kapitalkosten Wertbeitrag auf Basis des Sicherheitsäquivalents Wertbeitrag einer Versicherung Integrierte wertorientierte Steuerungssysteme Fazit: Kernthesen der Wertorientierung und ihre Konsequenzen für ein unternehmensweites Risiko - management Zusammenfassung Anhang: Definitionen der Kennzahlen des Finanzratings Literatur Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 2. Auflage... 5 Autoren und Mitgestalter... 7 Inhaltsübersicht... 9 Inhaltsverzeichnis... 11 Einleitung...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 2. Auflage... 5 Autoren und Mitgestalter... 7 Inhaltsübersicht... 9 Inhaltsverzeichnis... 11 Einleitung... Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage... 5 Autoren und Mitgestalter... 7 Inhaltsübersicht... 9 Inhaltsverzeichnis... 11 Einleitung... 17 Teil 1 Grundlagen 1. Impuls Tendenzen des Risikomanagements

Mehr

Veröffentlicht in RISIKO MANAGER. Ausgabe 1/2010

Veröffentlicht in RISIKO MANAGER. Ausgabe 1/2010 FA 254 Veröffentlicht in RISIKO MANAGER Ausgabe 1/2010 Aktuelle Entwicklungen im Corporate Risk Management S. 1-10 Mit freundlicher Genehmigung der RISIKO MANAGER-Redaktion, Bank-Verlag Medien GmbH, Köln

Mehr

Prof. Dr. Rainer Elschen

Prof. Dr. Rainer Elschen Risikomanagement II - Vorlesung 4 - Prof. Dr. Rainer Elschen Prof. Dr. Rainer Elschen 66 Inhaltsübersicht 1. Unternehmerisches Risiko 1.1 Kausalitätsstruktur von Risiken 1.2 Risikokategorien 1.3 Risikostrategien

Mehr

PRAXISLEITFADEN RISIKOMANAGEMENT

PRAXISLEITFADEN RISIKOMANAGEMENT PRAXISLEITFADEN RISIKOMANAGEMENT ISO 31000 und ONR 49000 sicher anwenden Von Dr. Bruno Brühwiler und Frank Romeike unter Mitarbeit von Dr. Urs A. Cipolat; Dr. Werner Gleissner; Dr. Peter Grabner; Dr. Otto

Mehr

Veröffentlicht in. isreport 11/2012. IT-gestütztes Risikomanagement sichert Business- Entscheider ab

Veröffentlicht in. isreport 11/2012. IT-gestütztes Risikomanagement sichert Business- Entscheider ab FA 1106 Veröffentlicht in isreport 11/2012 IT-gestütztes Risikomanagement sichert Business- Entscheider ab S. 12-16 Mit freundlicher Genehmigung der isi Medien GmbH, München () Ein Service von: FutureValue

Mehr

Ihr persönlicher Webcode:

Ihr persönlicher Webcode: Ergänzende Unterlagen zum Buch bieten wir Ihnen unter www.schaeffer-poeschel.de/webcode zum Download an. Für den Zugriff auf die Daten verwenden Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihren persönlichen Webcode.

Mehr

Risiko-Controlling. für den Mittelstand. Stand und Ausgestaltung in mittelständischen Unternehmen. Wesentliche Risiken erkennen, bewerten und steuern

Risiko-Controlling. für den Mittelstand. Stand und Ausgestaltung in mittelständischen Unternehmen. Wesentliche Risiken erkennen, bewerten und steuern Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Risiko-Controlling für den Mittelstand Stand und Ausgestaltung in

Mehr

Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50871. Rating. Wie Sie Ihre Bank überzeugen. von Prof. Dr. Ottmar Schneck

Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50871. Rating. Wie Sie Ihre Bank überzeugen. von Prof. Dr. Ottmar Schneck Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50871 Rating Wie Sie Ihre Bank überzeugen von Prof. Dr. Ottmar Schneck Prof. Dr. Ottmar Schneck lehrt an der ESB (European School of Business) an der Fachhochschule Reutlingen

Mehr

Integriertes Risikomanagement

Integriertes Risikomanagement Risikomanagement-Seminar für mittelständische Unternehmen 10. und 11. November 2015 in Frankfurt/M. oder 18. und 19. Februar 2016 in München Integriertes Risikomanagement ohne eigenen Risikomanager Integrieren

Mehr

Integrierte Unternehmensplanung

Integrierte Unternehmensplanung Integrierte Unternehmensplanung Grundlagen, Funktionsweise und Umsetzung Bearbeitet von Josef Baumüller, Achim Hartmann, Christian Kreuzer 1. Auflage 2015. Buch. 280 S. Hardcover ISBN 978 3 7143 0175 5

Mehr

Leitfaden Rating. Basel II: Rating-Strategien für den Mittelstand. von Dr. Werner Gleißner, Dr. Karsten Füser

Leitfaden Rating. Basel II: Rating-Strategien für den Mittelstand. von Dr. Werner Gleißner, Dr. Karsten Füser Leitfaden Rating Basel II: Rating-Strategien für den Mittelstand von Dr. Werner Gleißner, Dr. Karsten Füser 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Leitfaden Rating Gleißner / Füser schnell und portofrei

Mehr

Risikomanagement im Konzern

Risikomanagement im Konzern Risikomanagement im Konzern Eine empirische Analyse börsennotierter Aktienkonzerne von Prof. Dr. Peter Kajüter 1. Auflage Risikomanagement im Konzern Kajüter schnell und portofrei erhältlich bei DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Einführung in das Controlling

Einführung in das Controlling Einführung in das Controlling Methoden, Instrumente und IT-Unterstützung von Prof. Dr. Rudolf Fiedler Jens Graf 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Oldenbourg Verlag München Vorwort Abbildungsverzeichnis

Mehr

Marketing-Controlling

Marketing-Controlling Marketing-Controlling Systeme und Methoden für mehr Markt- und Unternehmenserfolg von Prof. Dr. Jörg Link, Prof. Dr. Christoph Weiser 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Marketing-Controlling

Mehr

FUTUREVALUE GROUP. Einführung ins Risikomanagement

FUTUREVALUE GROUP. Einführung ins Risikomanagement Gern senden wir Ihnen die kostenlose Software Smart- Planner zu, mit der Sie u.a. die Auswirkungen Ihrer Planung auf Ihr Rating analysieren können. Sende Sie uns hierzu eine E-Mail an die unten stehende

Mehr

Anwendbarkeit und Umsetzung von. Risikomanagementsystemen auf. Compliance - Risiken im Unternehmen

Anwendbarkeit und Umsetzung von. Risikomanagementsystemen auf. Compliance - Risiken im Unternehmen Anwendbarkeit und Umsetzung von Risikomanagementsystemen auf Compliance - Risiken im Unternehmen Auswirkungen auf die Rolle des Syndikus im Unternehmen Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde

Mehr

Inhalt. Vorwort von Gerhard Stahl 11. Vorwort von Bernhard Schareck 15. Prolog 17

Inhalt. Vorwort von Gerhard Stahl 11. Vorwort von Bernhard Schareck 15. Prolog 17 Vorwort von Gerhard Stahl 11 Vorwort von Bernhard Schareck 15 Prolog 17 Teil I Grundlagen des Risikomanagements in Versicherungsunternehmen 23 Zur Historie des Versicherungsgedankens und des Risikobegriffs

Mehr

Steuerung von Gaspreisrisiken

Steuerung von Gaspreisrisiken Markus Niggemann Steuerung von Gaspreisrisiken Konzeption eines Preisrisikomanagements für Gasversorger Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Alfred Kötzle «A Springer Gabler RESEARCH Inhaltsverzeichnis Geleitwort

Mehr

ERP-Systeme und Risikofnanagement im Mittelstand

ERP-Systeme und Risikofnanagement im Mittelstand ERP-Systeme und Risikofnanagement im Mittelstand Prof. Dr. Ralf Härting Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Aalen A10-4919 -5- Inhalt I.

Mehr

A. Einführung ins Thema und Grundlagen 1

A. Einführung ins Thema und Grundlagen 1 Inhaltsverzeichnis A. Einführung ins Thema und Grundlagen 1 I. Bedeutung von Risikomessverfahren 3 1. Geschichte/Rückblick 3 2. Aktuelle Entwicklung der Anforderungen an Risikomessverfahren 6 3. Risikomessverfahren

Mehr

Risikomanagement in sozialen Unternehmen

Risikomanagement in sozialen Unternehmen EDITION SOZIALWIRTSCHAFT Robert Bachert/Andre Peters/ Manfred Speckert (Hrsg.) Risikomanagement in sozialen Unternehmen Theorie Praxis Verbreitungsgrad Nomos INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 5 Strukturierung

Mehr

Risikomanagement der Öffentlichen Hand

Risikomanagement der Öffentlichen Hand Frank Scholz Andreas Schuler Hans-Peter Schwintowski Herausgeber Risikomanagement der Öffentlichen Hand Physica- Verlag Ein Unternehmen von Springer Inhaltsüberblick TEIL I: GRUNDLEGUNG 1.1 Zum Stand in

Mehr

Vahlens IFRS Praxis. Leasing nach IFRS. Beurteilung, Bilanzierung und Berichtspflichten. von Prof. Dr. Thomas Kümpel, Michael Becker. 1.

Vahlens IFRS Praxis. Leasing nach IFRS. Beurteilung, Bilanzierung und Berichtspflichten. von Prof. Dr. Thomas Kümpel, Michael Becker. 1. Vahlens IFRS Praxis Leasing nach IFRS Beurteilung, Bilanzierung und Berichtspflichten von Prof Dr Thomas ümpel, Michael Becker 1 Auflage Leasing nach IFRS ümpel / Becker schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Der kleine Risikomanager 1. Karin Gastinger 29.05.2008

Der kleine Risikomanager 1. Karin Gastinger 29.05.2008 Risikomanagement Eine Chance zur Unternehmenswertsteigerung Der kleine Risikomanager 1 2 Der kleine Risikomanager 2 3 Der kleine Risikomanager 3 4 Risiko Risiko ist die aus der Unvorhersehbarkeit der Zukunft

Mehr

Praktikerhandbuch Stresstesting

Praktikerhandbuch Stresstesting Praktikerhandbuch Stresstesting Bearbeitet von Dr. Karsten Geiersbach, Dr. Bernd Walter 1. Auflage 2012. Buch. XV, 530 S. Hardcover ISBN 978 3 940976 85 7 Format (B x L): 14,8 x 21 cm Wirtschaft > Finanzsektor

Mehr

Prozesskostenrechnung in Banken unter besonderer Berücksichtigung der Eigenkapitalkosten

Prozesskostenrechnung in Banken unter besonderer Berücksichtigung der Eigenkapitalkosten Prozesskostenrechnung in Banken unter besonderer Berücksichtigung der Eigenkapitalkosten Instrument zur Umsetzung wertorientierter Führungskonzepte von Dr. Urs Rüegsegger Technische Universität Darmstadt

Mehr

RISIKOMANAGEMENT IM UNTERNEHMEN

RISIKOMANAGEMENT IM UNTERNEHMEN RISIKOMANAGEMENT IM UNTERNEHMEN Studie zum Einsatz von Risikomanagement-Vorgehensweisen in Unternehmen Risikomanagement ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensführung. Aber in welchen Firmen

Mehr

Organisatorische Einbindung eines Risikomanagementsystems in mittelständische Unternehmen

Organisatorische Einbindung eines Risikomanagementsystems in mittelständische Unternehmen Organisatorische Einbindung eines Risikomanagementsystems März 2002 Andreas Henking www.risk-sim.de 1 Einleitung Wichtiger Erfolgsfaktor bei der Einführung von Risikomanagementsystemen ist die richtige

Mehr

Vorratsbewertung und Auftragsfertigung nach IFRS

Vorratsbewertung und Auftragsfertigung nach IFRS Vahlens IFRS Praxis Vorratsbewertung und Auftragsfertigung nach IFRS Grundlagen, Bewertungsverfahren und Folgebewertungen von Prof. Dr. Thomas ümpel 1. Auflage Vorratsbewertung und Auftragsfertigung nach

Mehr

Berücksichtigung der Insolvenzwahrscheinlichkeit. Kompetenzen von Ratingspezialisten benötigt! If you can t measure it, you can t manage it!

Berücksichtigung der Insolvenzwahrscheinlichkeit. Kompetenzen von Ratingspezialisten benötigt! If you can t measure it, you can t manage it! Berücksichtigung der Insolvenzwahrscheinlichkeit bei Bewertungen: Kompetenzen von Ratingspezialisten benötigt! FutureValue Group AG Vorstand Obere Gärten 18 70771 Leinfelden- Echterdingen T +49 711 797

Mehr

Risikomanagement und risikoorientierte Projektkalkulation in der Bauwirtschaft

Risikomanagement und risikoorientierte Projektkalkulation in der Bauwirtschaft 6/006 und risikoorientierte Projektkalkulation in der Bauwirtschaft Dr. Werner Gleißner, Leinfelden-Echterdingen 1. Einleitung (1) Schon immer war es gerade im Mittelstand den Unternehmern ein Anliegen,

Mehr

Die Zukunft gestalten! Rettungsdienst und die Einführung von ganzheitlichen Risikomanagementsystemen bei Non-Profit-Organisationen

Die Zukunft gestalten! Rettungsdienst und die Einführung von ganzheitlichen Risikomanagementsystemen bei Non-Profit-Organisationen Risikomanagement Die Zukunft gestalten! Rettungsdienst und die Einführung von ganzheitlichen Risikomanagementsystemen bei Non-Profit-Organisationen Dr. Klaus Bockslaff Hohenroda, den 17. November 2006

Mehr

I Basis eines Riskmanagement im Immobilienbereich

I Basis eines Riskmanagement im Immobilienbereich Inhaltsverzeichnis I Basis eines Riskmanagement im Immobilienbereich Grundlagen des Risikomanagements in der Immobilienwirtschaft (Jörg Sandvoß) 1 Einführung................................ 1 2 Risikomanagement

Mehr

Berufsbegleitendes Studium zur Externenprüfung als Bachelor B.A.

Berufsbegleitendes Studium zur Externenprüfung als Bachelor B.A. Modulbezeichnung VI.5 Risiko- und Sanierungsmanagement Organisation Modulverantwortliche/r: Prof. Dr. Thomas Barth Modulart Wahlpflichtfach ECTS-Punkte: 5 Doppelstunden: 12 Prüfungsleistungen Art: K 90

Mehr

Risikomanagement als Führungsaufgabe

Risikomanagement als Führungsaufgabe Bruno Brühwiler Risikomanagement als Führungsaufgabe Bruno Brühwiler Risikomanagement als Führungsaufgabe Unter Berücksichtigung der neuesten Internationalen Standardisierung 2., vollständig überarbeitete

Mehr

Michael Huth Frank Romeike. (Hrsg.) Risikomanagement in der. Logistik. Konzepte - Instrumente - Anwendungsbeispiele.

Michael Huth Frank Romeike. (Hrsg.) Risikomanagement in der. Logistik. Konzepte - Instrumente - Anwendungsbeispiele. Michael Huth Frank Romeike (Hrsg.) Risikomanagement in der Logistik Konzepte - Instrumente - Anwendungsbeispiele Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Teil I Institutionelle Aspekte des Logistik-Risikomanagements

Mehr

Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen von Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann 7., überarbeitete und erweiterte Auflage 2010 Hanser

Mehr

CURRENT UPDATE IN RISIKO UND BEWERTUNG. Do. 1.10.2009. Dr. Werner Gleißner, FutureValue Group AG Frank Romeike, RiskNET GmbH

CURRENT UPDATE IN RISIKO UND BEWERTUNG. Do. 1.10.2009. Dr. Werner Gleißner, FutureValue Group AG Frank Romeike, RiskNET GmbH CURRENT UPDATE IN VALUATION: RISIKO UND BEWERTUNG Do. 1.10.2009 Dr. Werner Gleißner, FutureValue Group AG Frank Romeike, RiskNET GmbH Risiko und Bewertung Im Zentrum der Unternehmensbewertung t steht die

Mehr

Controlling C im WS 11/12

Controlling C im WS 11/12 Jade Hochschule FH Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth FB Wirtschaft Controlling C im WS 11/12 Prof. Dr. Andreas Schmidt Themenübersicht 1 Strategisches Controlling 1.1 Einführung in das strategische Controlling

Mehr

R A T I N G ERFOLGSLEITFADEN Unternehmensstrategie & -Konzepte

R A T I N G ERFOLGSLEITFADEN Unternehmensstrategie & -Konzepte R A T I N G ERFOLGSLEITFADEN Unternehmensstrategie & -Konzepte RATING als Erfolgsfaktor & Unternehmerische Herausforderung für den Mittelstand Machen Sie aus der Not eine Tugend! R A T E N S I E! Es NUTZT

Mehr

Veröffentlicht im. Krisennavigator - Onlineportal Oktober 2004

Veröffentlicht im. Krisennavigator - Onlineportal Oktober 2004 Veröffentlicht im Krisennavigator - Onlineportal Oktober 2004 Der Einsatz von Ratingprognosen in der Krisendiagnose Mit freundlicher Genehmigung der Krisennavigator-Redaktion, Institut für Krisenforschung

Mehr

Risikomanagement und Risikocontrolling

Risikomanagement und Risikocontrolling Risikomanagement und Risikocontrolling Risikocontrolling - ein integrierter Bestandteil einer modernen Risikomanagement-Konzeption von Dr. Marc Diederichs \ J Verlag Franz Vahlen München Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die Zukunft des Risikomanagements

Die Zukunft des Risikomanagements Veröffentlicht im Internetportal Krisennavigator 12/2002 Die Zukunft des Risikomanagements Mit freundlicher Genehmigung der Krisennavigator-Redaktion Institut für Krisenforschung, Kiel (www.krisennavigator.de)

Mehr

Risikomanagement Eine Aufgabe für den QMB?

Risikomanagement Eine Aufgabe für den QMB? Risikomanagement Eine Aufgabe für den QMB? DGQ Regionalkreis Bonn Donnerstag, 19. Januar 2006 Referent: Jörg Stottrop MBA Unternehmensberatung Stottrop, Köln Tel. 02236-967149 19.01.2006 www.stottrop-online.de

Mehr

STRATEGISCHES RISIKOMANAGEMENTSYSTEM. Carsten Schlachta Universität Münster, 13. Dezember 2011

STRATEGISCHES RISIKOMANAGEMENTSYSTEM. Carsten Schlachta Universität Münster, 13. Dezember 2011 Carsten Schlachta Universität Münster, 13. Dezember 2011 1 Gliederung: Vorstellung Aufbau eines strategischen Risikomanagements (RM) Risikomanagement im Internen Kontrollsystem (IKS) Spannungsfeld des

Mehr

Implementierung eines steuerlichen Risikomanagementsystems

Implementierung eines steuerlichen Risikomanagementsystems Nora Mundschenk Implementierung eines steuerlichen Risikomanagementsystems Eine Analyse in ausgewählten Unternehmen und die Entwicklung eines Instruments zur Bewertung steuerlicher Risiken Verlag Dr. Kovac

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Einleitung 1

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Einleitung 1 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis XI XV Einleitung 1 Erstes Kapitel Strategischer Managementprozess 6 I. Begriff und Prozess des Strategischen Managements 7 1. Überblick über

Mehr

Risk Management als Führungsaufgabe

Risk Management als Führungsaufgabe 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Bruno Brühwiler Risk Management als Führungsaufgabe Methoden und

Mehr

Heike Schorcht. Risikomanagement und Risikocontrolling junger Unternehmen in Wachstumsbranchen

Heike Schorcht. Risikomanagement und Risikocontrolling junger Unternehmen in Wachstumsbranchen Heike Schorcht Risikomanagement und Risikocontrolling junger Unternehmen in Wachstumsbranchen Konzeption eines theoriegeleiteten Handlungsrahmens für die praxisinduzierte Unternehmenssteuerung Mit einem

Mehr

IT-Risiko- Management mit System

IT-Risiko- Management mit System Hans-Peter Königs 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. IT-Risiko- Management mit System Von den Grundlagen

Mehr

Praxishandbuch Rating und Finanzierung

Praxishandbuch Rating und Finanzierung Finance Competence Praxishandbuch Rating und Finanzierung Strategien für den Mittelstand von Dr. Werner Gleißner, Dr. Karsten Füser 3., überarbeitete und erweiterte Auflage Praxishandbuch Rating und Finanzierung

Mehr

Risikotriade - Teil Messung von Zins-, Kreditund operationellen Risiken

Risikotriade - Teil Messung von Zins-, Kreditund operationellen Risiken Arnd Wiedemann Risikotriade - Teil Messung von Zins-, Kreditund operationellen Risiken 3., überarbeitete Auflage Inhaltsübersicht Band I X[ Inhaltsübersicht Band I Zins-, Kredit- und operationeile Risiken

Mehr

Wilken Risikomanagement

Wilken Risikomanagement Wilken Risikomanagement Risiken bemerken, bewerten und bewältigen Nur wer seine Risiken kennt, kann sein Unternehmen sicher und zielorientiert führen. Das Wilken Risikomanagement hilft, Risiken frühzeitig

Mehr

Handbuch Interne Kontrollsysteme (IKS)

Handbuch Interne Kontrollsysteme (IKS) Handbuch Interne Kontrollsysteme (IKS) Steuerung und Überwachung von Unternehmen Von Dr. Oliver Bungartz ERICH SCHMIDT VERLAG Vorwort 5 Abkürzungsverzeichnis 11 Abbildungsverzeichnis 15 Tabellenverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungs Verzeichnis XXI. Symbolverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Seite. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungs Verzeichnis XXI. Symbolverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis XI Abbildungsverzeichnis XVII Tabellenverzeichnis XIX Abkürzungs Verzeichnis XXI Symbolverzeichnis XXV 1 Einleitung 1 1.1 Problemstellung 1 1.2 Gang der Untersuchung

Mehr

Grundlagen der Unternehmensführung

Grundlagen der Unternehmensführung Springer-Lehrbuch Grundlagen der Unternehmensführung von Harald Hungenberg, Torsten Wulf erweitert, überarbeitet Springer 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 540 73519 9 schnell und

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort der Herausgeber (Barsch/Nolte) 1. Abschnitt I Rolle der Internen Revision in der Corporate Governance (Nolte) 5

Inhaltsübersicht. Vorwort der Herausgeber (Barsch/Nolte) 1. Abschnitt I Rolle der Internen Revision in der Corporate Governance (Nolte) 5 INHALTSÜBERSICHT Inhaltsübersicht Vorwort der Herausgeber (Barsch/Nolte) 1 Abschnitt I Rolle der Internen Revision in der Corporate Governance (Nolte) 5 1. Vorbemerkung 7 2. Begriffliches 9 3. Umfeldbedingungen

Mehr

Risiko-Management als Grundlage einer wertorientierten Unternehmenssteuerung

Risiko-Management als Grundlage einer wertorientierten Unternehmenssteuerung Risiko-Management als Grundlage einer wertorientierten Unternehmenssteuerung von Frank Romeike Um am Markt überleben zu können und den Unternehmenswert zu steigern, müssen Unternehmen Chancen und Risiken

Mehr

Übungen in Betriebswirtschaftslehre

Übungen in Betriebswirtschaftslehre Vahlens Übungsbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Übungen in Betriebswirtschaftslehre Prüfungsaufgaben und -klausuren von Bitz, Prof. Dr. Michael Bitz 6., verbesserte Auflage Übungen in Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis...VI Abkürzungsverzeichnis...IX. 1 Problemstellung und Aufbau der Arbeit...1

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis...VI Abkürzungsverzeichnis...IX. 1 Problemstellung und Aufbau der Arbeit...1 I Abbildungsverzeichnis...VI Abkürzungsverzeichnis...IX 1 Problemstellung und Aufbau der Arbeit...1 2 Begriffliche und theoretische Grundlagen...4 2.1 Systemtheoretische Interpretation der Unternehmensführung...4

Mehr

Vgl. Ehrmann, Harald: Kompakt-Training Risikomanagement: Rating - Basel II, Ludwigshafen (Rhein), 2005, S.52, 188, 201.

Vgl. Ehrmann, Harald: Kompakt-Training Risikomanagement: Rating - Basel II, Ludwigshafen (Rhein), 2005, S.52, 188, 201. Ausfallwahrscheinlichkeit: Die Ausfallwahrscheinlichkeit Probability of Default (PD) gibt die prozentuale Wahrscheinlichkeit für die Nichterfüllung innerhalb eines Jahr an. Beispiele: Forderungsausfälle,

Mehr

Abbildungsverzeichnis...XVII Abkürzungsverzeichnis...XIX

Abbildungsverzeichnis...XVII Abkürzungsverzeichnis...XIX Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...XVII Abkürzungsverzeichnis...XIX 1 Einleitung und Grundlagen... 1 1.1 Problemstellung... 1 1.2 Ziele und Aufbau der Arbeit... 5 1.3 Begriffe und Grundlagen...

Mehr

Risikomanagement für IT-Projekte

Risikomanagement für IT-Projekte Jessica Wack Risikomanagement für IT-Projekte Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter B. Preßmar Deutscher Universitäts-Verlag Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Mehr

PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement

PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement Leitfaden zur Umsetzung der ISO9001:2000 von Karl Werner Wagner 1. Auflage Hanser München 2001 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 21229

Mehr

Zur Relevanz des Risiko-Controllings für KMU

Zur Relevanz des Risiko-Controllings für KMU Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen AGV-Forum des Arbeitgeberverbandes Region Braunschweig e.v.: Zur Relevanz des Risiko-Controllings für KMU Prof. Dr. Heinz Ahn, 29. September

Mehr

Reihe: Immobilienmanagement Band 13

Reihe: Immobilienmanagement Band 13 Reihe: Immobilienmanagement Band 13 Herausgegeben von Prof. Dr. Wolfgang Pelzl Institut für Immobilienmanagement der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig Dr. Claudia Wetzel Konzeption

Mehr

INTERNE KONTROLL- UND RISIKOMANAGEMENTSYSTEME AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN AN GESCHÄFTSFÜHRUNG UND AUFSICHTSGREMIUM

INTERNE KONTROLL- UND RISIKOMANAGEMENTSYSTEME AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN AN GESCHÄFTSFÜHRUNG UND AUFSICHTSGREMIUM INTERNE KONTROLL- UND RISIKOMANAGEMENTSYSTEME AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN AN GESCHÄFTSFÜHRUNG UND AUFSICHTSGREMIUM AGENDA Vorbemerkungen A. Grundlagen I. Was ist ein Risikomanagementsystem (RMS)? II. Was

Mehr

Von der Risikoinventur bis zum Risikohandbuch - Risikomanagement mit System

Von der Risikoinventur bis zum Risikohandbuch - Risikomanagement mit System Von der Risikoinventur bis zum Risikohandbuch - Risikomanagement mit System Der wirtschaftliche Erfolg und das Fortbestehen einer Unternehmung werden von vielen Faktoren beeinflusst. Auch und vor allem

Mehr

Risikogrundsätze Version 2, Stand 10/2011

Risikogrundsätze Version 2, Stand 10/2011 Version 2, Stand 10/2011 1. RISIKOGRUNDSÄTZE 1.1 Verantwortung des Vorstandes Der Vorstand der Schoellerbank Invest AG ist für die ordnungsgemäße Geschäftsorganisation und deren Weiterentwicklung verantwortlich.

Mehr

Grundlagen der Unternehmens führung

Grundlagen der Unternehmens führung Harald Hungenberg Torsten Wulf Grundlagen der Unternehmens führung Mit 106 Abbildungen Springer Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis V VII XV XVII 1

Mehr

Aktives Management von Corporate-Bond-Portfolios und Kreditrisiken

Aktives Management von Corporate-Bond-Portfolios und Kreditrisiken Aktives Management von Corporate-Bond-Portfolios und Kreditrisiken von Frank Hagenstein, Alexander Mertz, Jan Seifert 1. Auflage Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft + Steuern + Recht 2006 Verlag C.H.

Mehr

Wirtschaftliches Prüfungswesen

Wirtschaftliches Prüfungswesen www.nwb.de NWB Studium Betriebswirtschaft Wirtschaftliches Prüfungswesen Sämtliche Prozessschritte der Abschlussprüfung Integrierende Darstellung von Berufsrecht und Berufspraxis Kommentierungen der handelsrechtlichen

Mehr

IT-Risikomanagement mit System

IT-Risikomanagement mit System Hans-Peter Königs IT-Risikomanagement mit System Praxisorientiertes Management von Informationssicherheits- und IT-Risiken ^ 4. Auflage PRAXIS Springer Vieweg 1 Einführung.; 1 1.1 Waaim beschäftigen wir

Mehr

Controlling für Kleinst- und Kleinunternehmen

Controlling für Kleinst- und Kleinunternehmen Controlling für Kleinst- und Kleinunternehmen unter Mithilfe von Steuerberatungskanzleien von Dr. Sandra Mühlböck 1. Auflage 2012 Controlling für Kleinst- und Kleinunternehmen Mühlböck schnell und portofrei

Mehr

Wertorientiertes Management von Kundenbeziehungen

Wertorientiertes Management von Kundenbeziehungen Horst-Florian Teja Jaeck Wertorientiertes Management von Kundenbeziehungen Berechnung des Customer Lifetime Value und Einsatz als Steuerungsgröße im CRM Verlag Dr. Kovac Hamburg 2011 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Controlling und IFRS-Rechnungslegung

Controlling und IFRS-Rechnungslegung Controlling und IFRS-Rechnungslegung Konzepte, Schnittstellen, Umsetzung Herausgegeben von Professor Dr. Alfred Wagenhofer Mit Beiträgen von Dr. Anne d Arcy, Dr. Stefan Borchers, Professor Dr. Edgar Ernst,

Mehr

Risiko: Inventur, Felder, Bewertung, Priorisierung, Strategien

Risiko: Inventur, Felder, Bewertung, Priorisierung, Strategien Risiko: Inventur, Felder, Bewertung, Priorisierung, Strategien Rainer Inzelmann Wirtschaftsprüfer Steuerberater rainer.inzelmann@schomerus.de Hamburger Treuhand Gesellschaft Schomerus & Partner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Mehr

Veröffentlicht in. Risk, Compliance & Audit 2/2012. Effektives Risikomanagement zur Verbesserung von Planungsunsicherheit und Krisenstabilität

Veröffentlicht in. Risk, Compliance & Audit 2/2012. Effektives Risikomanagement zur Verbesserung von Planungsunsicherheit und Krisenstabilität FA 914 Veröffentlicht in Risk, Compliance & Audit /01 Effektives Risikomanagement zur Verbesserung von Planungsunsicherheit und Krisenstabilität S. 8 Mit freundlicher Genehmigung der Bank-Verlag Medien

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Simulationen in der Unternehmenssteuerung Grundlagen 23

Inhaltsverzeichnis. Teil A Simulationen in der Unternehmenssteuerung Grundlagen 23 Geleitwort 11 Vorwort 15 Teil A Simulationen in der Unternehmenssteuerung Grundlagen 23 1 Einleitung 25 1.1 Das Orakel als Simulationsmethode 25 1.2 Die ersten Versuche zum»systematischen«umgang mit der

Mehr

Risikofrüherkennung im Kreditgeschäft: Erwartungshaltung der Bankenaufsicht Trennscharfe Verfahren Prozesseinbindung & Prüfung

Risikofrüherkennung im Kreditgeschäft: Erwartungshaltung der Bankenaufsicht Trennscharfe Verfahren Prozesseinbindung & Prüfung Englisch/Panzer/Boehme/Straube/Adelmeyer/Littkemann/ Becker/Sesterhenn/Ballmann/Neumann Risikofrüherkennung im Kreditgeschäft: Erwartungshaltung der Bankenaufsicht Trennscharfe Verfahren Prozesseinbindung

Mehr

FUNK RMCE NEWS. Aktuelle Informationen aus dem Bereich Risikomanagement. Ausgabe Mai 2008 SYSTEM CHECK WAS EIN RISIKOMANAGEMENTSYSTEM KÖNNEN MUSS...

FUNK RMCE NEWS. Aktuelle Informationen aus dem Bereich Risikomanagement. Ausgabe Mai 2008 SYSTEM CHECK WAS EIN RISIKOMANAGEMENTSYSTEM KÖNNEN MUSS... SYSTEM CHECK WAS EIN RISIKOMANAGEMENTSYSTEM KÖNNEN MUSS... Die Auswirkungen von Subprime- und Kapitalmarktkrise und hohe Volatilitäten bei Rohstoffpreisen und Wechselkursen zeigen es derzeit schonungslos

Mehr

IT-Risikomanagement mit System

IT-Risikomanagement mit System Edition kes IT-Risikomanagement mit System Praxisorientiertes Management von Informationssicherheits- und IT-Risiken Bearbeitet von Hans-Peter Königs 1. Auflage 2013. Buch. xviii, 454 S. ISBN 978 3 8348

Mehr

von Portfolioaspekten bei Großkunden im Strommarkt

von Portfolioaspekten bei Großkunden im Strommarkt Sandra Strohbücker Bepreisen von Preis- und Mengenrisiken der Strombeschaffung unter Berücksichtigung von Portfolioaspekten bei Großkunden im Strommarkt Mit einem. Geleitwort von Prof. Dr. Christoph Weber

Mehr

www.pwc.de Zentrum für Wissenschaftsmanagement (ZWM) 18. und 19. Juni 2012 Dresden

www.pwc.de Zentrum für Wissenschaftsmanagement (ZWM) 18. und 19. Juni 2012 Dresden www.pwc.de Zentrum für Wissenschaftsmanagement (ZWM) 18. und 19. Juni 2012 Dresden www.pwc.com Risikomanagementsysteme aus der Sicht des Wirtschaftsprüfers WP StB Michael Windisch Übersicht Was ist Risikomanagement?

Mehr

Professionelles Risikomanagement als Antwort auf gestiegene Managementanforderungen in der Energiewirtschaft

Professionelles Risikomanagement als Antwort auf gestiegene Managementanforderungen in der Energiewirtschaft Professionelles Risikomanagement als Antwort auf gestiegene Managementanforderungen in der Energiewirtschaft Prof. Dr. Christian Jänig c/o Stadtwerke Unna GmbH Jänig 2008 Vortrag im Rahmen der Veranstaltung

Mehr

im Unternehmen Risikomanagement Risikoorientierte Unternehmensführung und Corporate Governance

im Unternehmen Risikomanagement Risikoorientierte Unternehmensführung und Corporate Governance NEU: Schrif tlicher Management-Lehrgang in 11 Lek tionen Risikomanagement im Unternehmen Risikoorientierte Unternehmensführung und Corporate Governance Start: Oktober 2007 www.euroforum-verlag.de/risiko_unternehmen

Mehr

Betriebswirtschaftliche Grundsätze für. Struktur, Elemente und Ausgestaltung nach IDW PS 980. Von Dr. Karl-Heinz Withus

Betriebswirtschaftliche Grundsätze für. Struktur, Elemente und Ausgestaltung nach IDW PS 980. Von Dr. Karl-Heinz Withus Betriebswirtschaftliche Grundsätze für Compliance-Management-Systeme Struktur, Elemente und Ausgestaltung nach IDW PS 980 Von Dr. Karl-Heinz Withus ERICH SCHMIDT VERLAG Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort

Mehr

Grundlagen der Unternehmens führung

Grundlagen der Unternehmens führung Harald Hungenberg Torsten Wulf Grundlagen der Unternehmens führung Dritte, aktualisierte und erweiterte Auflage Mit IO 8 Abbildungen 4y Springer Vorwort V Inhaltsverzeichnis 1 IX Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Controlling in kleinen und mittleren Unternehmen

Controlling in kleinen und mittleren Unternehmen www.riwb;clei Controlling in kleinen und mittleren Unternehmen Ein Handbuch mit Auswertungen auf Basis der Finanzbuchhaltung Von Dipl.-Kfm. Christian Klett Dipl.-Kfm. StB Michael Pivernetz 4., vollständig

Mehr

Enterprise Risk Management Due Diligence

Enterprise Risk Management Due Diligence Enterprise Risk Management Due Diligence.proquest Die richtigen Antworten auf die entscheidenden Fragen! A-4661 Roitham/Gmunden OÖ, Pfarrhofstraße 1 Tel. +43.7613.44866.0, Fax - DW 4 e-mail. office@proquest.at

Mehr

Stefan Rotmann Fachberater Betriebswirtschaftliche Beratung DATEV eg.

Stefan Rotmann Fachberater Betriebswirtschaftliche Beratung DATEV eg. Risikomanagement für Mandanten und Kanzleien Stefan Rotmann Fachberater Betriebswirtschaftliche Beratung DATEV eg. DATEV Risikomanagement Vorbeugen und Risiken im Überblick behalten Ich kann mir gar nicht

Mehr

Compliance-Risikomanagement

Compliance-Risikomanagement Compliance für die Praxis Compliance-Risikomanagement Früherkennung, Prävention und operative Umsetzung von Dr. Andreas Kark 1. Auflage Compliance-Risikomanagement Kark schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Public Private Partnerships und öffentliche Verschuldung

Public Private Partnerships und öffentliche Verschuldung Sozialökonomische Schriften 41 Public Private Partnerships und öffentliche Verschuldung PPP-Modelle im Licht deutscher und europäischer Verschuldungsregeln und ihre Transparenz in den öffentlichen Haushalten

Mehr

Risikomanagement Leitfaden zur Umsetzung eines Risikomanagement-Systems für die wertorientierte Steuerung von Unternehmen

Risikomanagement Leitfaden zur Umsetzung eines Risikomanagement-Systems für die wertorientierte Steuerung von Unternehmen Risikomanagement Leitfaden zur Umsetzung eines Risikomanagement-Systems für die wertorientierte Steuerung von Unternehmen Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis 13. Vorwort 17

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis 13. Vorwort 17 Abkürzungsverzeichnis 13 Vorwort 17 1 Die Entwicklung des betriebswirtschaftlichen Risiko- und Chancenmanagements 23 1.1 Das Unternehmensumfeld im 21. Jahrhundert 23 1.2 Risikobegriff 24 1.2.1 Abgrenzung

Mehr

Basel II: Was geht uns das an?

Basel II: Was geht uns das an? Basel II: Was geht uns das an? Antworten eines Rating Advisors zu Risiko- und Bonitätsmanagement von Jens Bergner, Zertifizierter Rating Advisor (Rating Cert, IHK) j bergner consulting, Radebeul unternehmensberatung

Mehr

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der Strategische Umsetzung von Corporate Social Responsibility in Klein- und Mittelständigen Unternehmen in Bayern unter besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen der Internationalisierung Erik Lindner

Mehr

Die sechs Hebel der Strategieumsetzung

Die sechs Hebel der Strategieumsetzung Die sechs Hebel der Strategieumsetzung Plan - Ausführung - Erfolg von Hans-Christian Riekhof Hans-Christian Riekhof ist seit 1996 Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internationales

Mehr

Veröffentlicht in 02/2008. Risikomanagement auf dem Prüfstand - Nutzen, Qualität und Herausforderungen in der Zukunft

Veröffentlicht in 02/2008. Risikomanagement auf dem Prüfstand - Nutzen, Qualität und Herausforderungen in der Zukunft FA 534 Veröffentlicht in ZRFG Zeitschrift für Risk, Fraud & Governance 02/2008 auf dem Prüfstand - Nutzen, Qualität und Herausforderungen in der Zukunft S. 53-63 Mit freundlicher Genehmigung der ZRFG-Redaktion,

Mehr