APRIL 2013 ISSN ,50 CHANNEL KOMPENDIUM. Know-how & Trends. Roundtable. Produkt-Highlights. Distribution. Case Study.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "APRIL 2013 ISSN 1864-0907 7,50 CHANNEL KOMPENDIUM. Know-how & Trends. Roundtable. Produkt-Highlights. Distribution. Case Study."

Transkript

1 APRIL 2013 ISSN ,50 STORAGE & ARCHIVIERUNG CHANNEL KOMPENDIUM Know-how & Trends Roundtable Produkt-Highlights Distribution Case Study powered by

2 Wir bewegen IT-Innovationen. Our value adds are your success. Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern? Wir zeigen Ihnen wie auf unserer ADN DataCore Roadshow mit Live-Demo im Hause Microsoft Erleben Sie das end-to-end virtualisierte Rechenzentrum mit Storage- Virtualisierung von DataCore und dem Microsoft Server 2012 als Basis. So bieten Sie Ihren Kunden einen kostengünstigen Weg, noch einfacher, sicherer und performanter ein Rechenzentrum mit minimalem Hardwareeinsatz zu betreiben! Jetzt anmelden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt: Keine Zeit? Roadshow verpasst? Rufen Sie uns an: Termine München Microsoft Geschäftsstelle Bad Homburg Microsoft Geschäftsstelle Köln Microsoft Geschäftsstelle ADN Advanced Digital Network Distribution GmbH Josef-Haumann-Straße Bochum ADN Advanced Digital Network Distribution GmbH. Alle Warenzeichen und Rechte werden anerkannt. DataCore und die jeweiligen Logos sind Marken von DataCore Software Corporation. Windows Server 2012 sowie die entsprechenden Logos sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation. Alle anderen Namen von Produkten und Dienstleistungen sind das Eigentum der jeweiligen Inhaber. Die Angaben im Text sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken.

3 Editorial Storage & Archivierung Editorial Heidi Schuster Redakteurin IT-BUSINESS Wenn man sich bei einem Thema sicher sein kann, dann dabei, dass das Datenaufkommen unaufhaltsam wächst. Diese Tatsache beflügelt den Storage- Markt. Alleine die Umsätze mit Storage-Software, mit der beispielsweise die Daten verwaltet werden können, sollen laut Gartner weltweit um sieben Prozent in diesem Jahr wachsen. Doch wohin mit den ganzen Daten? Eine Alternative zur Festplatte verspricht die Cloud zu sein, die mittlerweile immer mehr Einfluss in der digitalen Welt gewinnt. Dem Hype-Cycle, den Cloud Computing vor kurzem durchschritt, folgt nun Big Data. Für Unternehmen können die Datenfluten echte Chancen darstellen, indem sie mit Big Data aus den vielen unstrukturierten Daten nützliche Erkenntnisse, etwa über Kunden, erfahren. Großunternehmen wie das Versandhaus Otto machen vor, wie die Daten genutzt werden können aber auch bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen zeigten die Daten ihre Macht. Beim IT-BUSINESS Roundtable diskutierten die Storage-Experten darüber, wie Hersteller und Dienstleister mit der richtigen Strategie im Storage-Umfeld punkten und wo die Potenziale für mehr Umsatz liegen. Die Distributoren sind sich einig, dass Reseller alleine mit Kiloware keinen Umsatz mehr machen können Spezialisierung ist hier das Zauberwort, um dem Margendruck standzuhalten. Dieses Kompendium soll Ihnen einen Überblick über die aktuellen Ereignisse im Storage-Markt geben und darüber, wie sich die Trends entwickeln. Für technische Details empfehle ich Ihnen einen Besuch unserer Schwesterpublikation SearchStorage.de sowie die Teilnahme an einer der Veranstaltungsreihen der Vogel IT-Akademie, bei denen Ihnen Praxistipps und anschauliches Wissen vermittelt werden. Erfolgreiche Geschäfte und viel Spaß beim Schmökern im Kompendium wünscht Ihnen Heidi Schuster, Redakteurin IT-BUSINESS 3

4 Storage & Archivierung Inhalt Markt Mit den Daten wächst auch das Potenzial Die stetig wachsende Datenfülle bringt auch positives mit sich. So kann der Einsatz von Big Data gegenüber dem Mitbewerb Vorteile schaffen. Big Data 8 12 Inhalt Storage-Markt 8 Cloud Storage und Big Data sind die Trendthemen im Markt. Kein Wunder, denn laut einer IDC-Studie sollen die Datenberge bis 2020 auf fünf Zetabyte in Westeuropa anwachsen. Big Data 12 Die Analyse unstrukturierter Daten könnte zum lukrativen Geschäft für den Channel werden. Roundtable 16 Cloud Computing, neue rechtliche Auflagen und Chancen zur Prozessoptimierung bescheren dem Storage-Markt neue Impulse. Partner können diese Entwicklungen für sich nutzen wenn sie sich neu orientieren. Produkte und Lösungen 24 HDDs gibt es jetzt mit WLAN und Akku, und die erste bezahlbare SSD mit 960 Gigabyte Kapazität ist da. Außerdem gibt es neue Storage-Plattformen sowie NAS-Geräte. Distributoren 30 IT-BUSINESS fragte bei den Distributoren nach, womit der Fachhandel beim Thema Storage am besten Geld verdienen kann. Chance für den Channel Von Big Data versprechen sich Unternehmen Wettbewerbsvorteile. Darin liegt Potenzial für Systemhäuser. Praxis 32 SL Rasch stellt riesige Sonnenschirme her. Für die Berechnungen und Simulation der Materialbeanspruchung setzt das Unternehmen auf die Lösungen von SGI. Rubriken 34 Roundtable Aufbruch in ein neues Speicher-Zeitalter Die Storage-Branche steht vor einem tief greifenden Wandel. Wie sich Partner aufstellen können, zeigen 17 Experten beim IT-BUSINESS-Roundtable. 16 4

5 SanDisk Ultra Plus Solid State Drive Keyfacts verfügbar als: Lesegeschwindigkeit * SanDisk Extreme Solid State Drive SanDisk ReadyCache Solid State Drive ** Desktop-PC- Beschleunigung ohne Festplattenaustausch 2013 SanDisk Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

6 Storage & Archivierung Marktbarometer % Aufwärtstrend Der Markt der Plattenspeicher wuchs im vierten Quartal des vergangenen Jahres um 0,7 Prozent auf rund 8,6 Milliarden US-Dollar. IDC zufolge führt hier EMC. Für das Geschäft mit Storage-Software stehen die Zeichen ebenfalls gut. Gartner jedenfalls rechnet dieses Jahr mit einem Marktwachstum von reichlich sieben Prozent. 9% Weltweiter Umsatz mit Disk-Storage-Systemen 4. Quartal 2012 in Mrd. US-Dollar 23,4% 11,4% 16% 24% 16,2% Der Storage-Hardware- und -Software-Markt QUELLE: IDC EMC IBM HP Dell Netapp Andere Storage-Software-Umsatz nach Regionen (in Mrd. US-Dollar) Region * Nordamerika 8,15 8,90 Lateinamerika 0,56 0,63 Westeuropa 3,44 3,55 Osteuropa 0,19 0,20 Sonstige eurasische Staaten 0,09 0,09 Naher Osten und Nordafrika 0,18 0,18 Mittleres und Süd-Afrika 0,08 0,09 Greater China 0,58 0,67 Entwickelte Länder Asien-Pazifik 1,41 1,51 Aufstrebende Länder Asien-Pazifik 0,36 0,40 Gesamt 15,04 16,22 * SCHÄTZUNG QUELLE: GARTNER Das Storage-Geschäft in Deutschland 2012 Festplatten-Umsatz nach Produktsparte HDD-Umsatz nach Absatzkanal 57% externe HHDs interne HDDs 43% QUELLE: GFK Jahreswachstum -3% -1% 48% B2B B2C 52% QUELLE: GFK Jahreswachstum +4% -7% % Verlust Der Umsatz, der mit Hard Disk Drives generiert werden konnte, ging 2012 hierzulande um zwei Prozent zurück. Gegensätzlich war die Situation in den verschiedenen Absatzkanälen. Während das B2C-Geschäft stark rückläufig war, erstarkte der GfK zufolge der B2B-Umsatz. % Trends Präsente Themen sind unter anderem Big Data und Cloud Storage. Die Hauptmotivation, um Daten auszulagern, ist dabei Acronis zufolge die, der Gefahr eines möglichen Single Point of Failure auszuweichen, wenn Informationen nur inhouse gespeichert werden. Der zweite Trend, Big Data, hat gemäß dem Bitkom mit Blick auf eine Studie der Experton Group enormes Wachstumspotenzial. 197,9 69,3 75,2 53, Der deutsche Big-Data-Markt Hardware Software Services 351,2 119,4 133,5 98,3 in Millionen Euro 650,6 214,7 227,7 208,2 956, ,6 334, Big Data und Cloud Storage liegen im Trend 1284,7 395,3 411,1 475,3 QUELLE: EXPERTON GROUP, BITKOM 1685,9 505,8 522,6 657,5 14% 11% 3% 5% 24% Beweggründe für Cloud Backup amerikanische Firmen wurden befragt 43% Zusätzliche Ebene der Datensicherung Mögliche Kosteneinsparungen Sicherer als herkömmliche Methoden Zu teuer, die wachsenden Datenmengen im lokalen Speicher vorzuhalten Business-Daten auf persönlichen Geräten Wettbewerbsvorteil erzielen QUELLE: ACRONIS SPECTRAL-DESIGN - FOTOLIA.COM 6

7 Samsung SSD 840 PRO für Server Die hohe Leistungsfähigkeit der 840 PRO SSD vom Samsung revolutioniert Server-Systeme: Die Performance steigt; Ausfallwahrscheinlichkeit pro Einheit und die Betriebskosten sinken. Höhere Betriebssicherheit, mehr Performance Datenverlust oder Downtime sind der schlimmste mögliche Fall. Nicht umsonst spezifiziert Samsung die 840 PRO- Laufwerke mit einer MTBF-Zeit von 1,5 Millionen-Stunden das ist Enterprise-Standard. Durch den Einsatz solider MLC NAND-Technologie mit zwei Speicherbits pro Flash-Zelle können auch große Schreibvolumina über lange Zeit sicher geschrieben werden. Vibrationsbedingte Probleme oder Temperaturprobleme kennen SSDs im Gegensatz zu Festplatten nicht. Server-Anwendungen setzen oft Storage-Subsysteme voraus, die hohe I/O-Leistung bieten. Diese Leistungswerte sind deswegen wichtig, da Daten erst einmal zur Verarbeitung gelangen müssen und auch wieder zurück auf Speicherlaufwerke. In der Praxis können 840 PRO-Laufwerke mit bis zu I/O-Operationen pro Sekunde etwa 15x bis 250x mehr einzelne Anfragen beantworten als die schnellsten Festplatten (mindestens/höchstens). Geringere Betriebskosten Wo dutzende oder gar hunderte von Festplatten zum Einsatz kommen mussten, genügt heute ein Bruchteil der Laufwerke, wenn die Samsung SSD 840 PRO Serie zum Einsatz kommen kann. Dies sorgt für geringere Anschaffungskosten und reduziert die Betriebskosten, da weniger Platz im Serverraum, geringere Wartungsaufwände und weniger Energieverbrauch für Betrieb und Kühlung anfallen. Fazit: Bestmögliche Effizienz für Applikations-Server Große Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig niedrigem Energiebedarf sorgt für hohe Effizienz. Für Applikations-Server stellen Samsung SSDs der 840 PRO-Serie aufgrund der zahlreichen Vorteile die bessere Wahl gegenüber Festplattenlösungen dar. Nicht zu vergessen: Samsung SSDs eignen sich auch für Server-Upgrades, um vorhandene Installationen zu mehr Performance und weniger Energiebedarf zu verhelfen. 840 Pro Serie - Intern Zoll Art.Nr. MZ-Nr. Beschreibung Geschwindigkeit Lese-/Schreibgeschw. Lese-/Schreibvorgang 886G684 MZ-7PD128BW SSD 840 SERIE PRO 128GB SATAIII bis zu 530 MB/s / 390 MB/s bis zu IOPS / IOPS 886G685 MZ-7PD256BW SSD 840 SERIE PRO 256GB SATAIII bis zu 540 MB/s / 520 MB/s bis zu IOPS / IOPS 886G690 MZ-7PD512BW SSD 840 SERIE PRO 512GB SATAIII bis zu 540 MB/s / 520 MB/s bis zu IOPS / IOPS

8 Storage & Archivierung Markt BEN CHAMS - FOTOLIA.COM Datenbestand verdoppelt sich alle 2,5 Jahre Mit den Daten wächst auch das Potenzial Alleine in Westeuropa sollen die Daten laut einer EMC-Studie bis 2020 auf fünf Zetabyte anwachsen. Um der Datenberge Herr zu werden, verlagern immer mehr Unternehmen ihre Daten in die Cloud. Big-Data-Technologien sind auf dem Vormarsch. IT-BUSINESS / Heidi Schuster 8

9 Markt Storage & Archivierung FERNANDO MADEIRA - FOTOLIA.COM Zu den wichtigsten IT-Themen in diesem Jahr gehört Big Data. Die Nutzung von Big-Data- Lösungen in Unternehmen soll bei der Bewältigung eines extrem hohen und immer stärker anwachsenden Datenaufkommens helfen. Big Data ist eine neue Technologie, mit der große, unzusammenhängende Datenmengen in Echtzeit analysiert werden können. Aber: In Deutschland steckt Big-Data noch in den Kinderschuhen, sagt Michael Kleinemeier, Mitglied des Bitkom-Präsidiums. Die gute Nachricht ist: Big Data hat ein enormes Wachstumspotenzial, gerade in Deutschland. Wie nützlich Big Data sein kann, zeigt die Stadt Stockholm. Hier konnte das Verkehrsaufkommen laut dem Bitkom um 20 Prozent reduziert werden, und die individuellen Fahrzeiten seien auf die Hälfte geschrumpft. Dafür werden jede Sekunde Standortdaten von Verkehrsteilnehmern, Videound Sensorsysteme ausgewertet und zur Verkehrssteuerung eingesetzt. Auch die Verkehrsemissionen wurden so um 20 Prozent verringert. Big-Data-Markt auf Wachstumskurs In diesem Jahr wächst laut dem Bitkom der deutsche Big-Data-Markt auf rund 651 Millionen Euro Umsatz. Dies bedeutet eine Steigerung um 85 Prozent im Vergleich zum Vorjahr wurden mit entsprechender Hard- und Software sowie Services 351 Millionen Euro umgesetzt. Bis 2016 soll der Umsatz in Deutschland mit Big Data auf rund 1,7 Milliarden Euro wachsen. Das entspricht einem jährlichen Plus von 48 Prozent. Wir produzieren immer mehr Daten und das in immer höherer Geschwindigkeit. Bisher wurden viele Daten nicht sinnvoll genutzt, sagt Kleinemeier. Daten sind die wichtigste Ressource in der digitalen Welt. Big Data ist in Verbindung mit intelligenten Netzen der Schlüssel zur Lösung unserer großen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen, vom Klimaschutz und dem Erhalt der Mobilität bis zur Verbesserung der medizinischen Versorgung einer alternden Gesellschaft. Erwartungen an Big Data Die hohe Nachfrage nach Big-Data-Lösungen begründet der Bitkom damit, dass die Unternehmen umfassende Vorteile durch deren Einsatz erwarten, wie eine Studie der Experton Group ergab. Hierbei wurden 100 deutsche Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern dazu befragt, welche Vorteile sie sich von der systematischen Auswertung großer Datenbestände versprechen (mehrere Antworten waren möglich). 38 Prozent gehen davon aus, besser über das Informations- und Konsumverhalten ihrer Kunden aufgeklärt zu werden, um somit Angebote genauer auf deren Bedürfnisse abstimmen zu können. Ebenfalls 38 Prozent erhoffen sich durch den Einsatz von Big Data, ihr Zielpublikum genauer zu erreichen. Auch bei der Optimierung von Logistikprozessen soll Big Data helfen. 37 Prozent der befragten Unternehmen erwarten hierbei Kostensenkungen. Die systematische Analyse anfallender Daten mittels Big-Data-Werkzeugen soll insgesamt Geschäftsprozesse optimieren und den Unternehmen im Wettbewerb einen Vorsprung verschaffen. >! INFO Zum Thema 9

10 Storage & Archivierung Markt Unternehmen erwarten von Big Data umfassende Vorteile Welche positive Auswirkungen erwarten Unternehmen von der systematischen Auswertung großer Datenbestände? Bessere Informationen über Informations- und Konsumverhalten unserer Kunden Bessere Aussteuerung von Vertriebs- und Marketingkampagnen Geringere Kosten durch optimierte Logistikprozesse 38% 38% 37% Bessere Einschätzung von Marktpotenzialen und Business Cases 33% Höhere Renditen durch optimierte Preisgestaltung Strategische Wettbewerbsvorteile durch genauere, schnelle Marktkenntnisse 19% 21% 0% 10% 20% 30% 40% Quelle: Experton Group Befragt wurden 100 deutsche Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern = Fazit Die Datenflut kommt unaufhaltsam auf Unternehmen zu. Für die einen kann sie ein Segen sein, da sie Mehrwerte mittels Big Data daraus schöpfen können, für andere können die Datenberge zur finanziellen Herausforderung werden. Die Cloud stellt für letztere eine echte Alternative dar, bei der aber viele Aspekte (wie Datenschutz) zu beachten sind. > 33 Prozent versprechen sich eine bessere Einschätzung von Marktpotenzialen und Business Cases. 21 Prozent erwarten höhere Renditen durch eine optimierte Preisgestaltung und 19 Prozent strategische Wettbewerbsvorteile durch genauere und schnellere Marktkenntnisse. Cloud-Storage im Kommen Nicht für alle Unternehmen ist Big Data relevant. Aber beinahe alle kämpfen mit den immer schneller wachsenden Datenmengen. Laut der Digital Universe Studie, die die Marktforscher von IDC im Auftrag von EMC durchgeführt haben, verdoppelt sich der Datenbestand in Westeuropa alle zweieinhalb Jahre. Von 2012 bis 2020 wird das Digitale Universum in Westeuropa von 538 Exabyte auf fünf Zetabyte wachsen, was einen Zuwachs von mehr als 30 Prozent pro Jahr bedeutet. Eine kostengünstige Speicher-Alternative versprechen sich viele mit Cloud-Storage. So prognostiziert EMC, dass bis 2020 das Thema Cloud Computing immer mehr Einfluss gewinnen wird. Während im vergangenen Jahr 17 Prozent des digitalen Universums in der Cloud standen, soll im Jahr 2020 mit 42 Prozent, fast die Hälfte des Digitalen Universums dort gespeichert, überliefert oder verarbeitet werden, so EMC. Laut einer Iron-Mountain-Studie speichern 78 Prozent der befragten deutschen Unternehmen Daten in der Cloud oder planen, dies innerhalb der nächsten zwölf Monate zu tun. Fast jede fünfte Firma (18 Prozent) setzt sogar auf eine rein Cloudbasierte Speicherstrategie. Problematisch erweist sich allerdings der Datenschutz. Denn 76 Prozent der deutschen Business- Entscheider sind laut der Studie der Meinung, die Verantwortung für Datensicherheit an den Cloud- Anbieter abzutreten, wenn Daten in der Wolke gespeichert werden. Mehr als zwei Drittel (71 Prozent) der Befragten glauben darüber hinaus, dass ein möglicher Datenverlust dem Ruf ihres Cloud-Dienstleisters mehr schadet als ihrer Firma selbst trotz der Tatsache, dass Unternehmen nach EU-Recht für verlorene oder kompromittierte Daten haften, die sich in ihrem Besitz befinden. Verantwortlichkeit für Daten Unternehmen müssen verstehen und akzeptieren, dass sie für ihre Daten verantwortlich sind egal wo diese gespeichert sind, sagt Hans-Günter Börgmann, Geschäftsführer bei Iron Mountain Deutschland. Cloud-Speicherung ist zwar sehr attraktiv, weil sie flexibel und kosteneffizient ist und hervorragende Zugriffsmöglichkeiten bietet. Sie kann jedoch kein Ersatz sein für eine umfassende Archivierungs- und Backup-Strategie. Unternehmen, die die Vorteile der Cloud-Technologie nutzen, sollten daran denken, ihre Daten zusätzlich offline zu sichern, zum Beispiel auf Magnetbändern. Ξ 10

11 TRANSFORM BACKUP Mit Lösungen der nächsten Generation von Orchestra und EMC Ihr Ansprechpartner: Johannes Bertele EMC 2, EMC und das EMC Logo sind in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marken oder Marken der EMC Corporation. Alle anderen in diesem Dokument erwähnten Marken sind im Besitz der jeweiligen Eigentümer. Copyright 2013 EMC Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

12 Storage & Archivierung Big Data Das Hype-Thema Big Data stellt besondere Anforderungen an die Speicher-Infrastruktur BEN CHAMS - FOTOLIA.COM Big Data als Chance für den Channel Wie sich die Datenflut zum Sprechen bringen lässt Big Data steht für Techniken, mit denen sich aus der wachsenden Menge unstrukturierter Daten nützliche Erkenntnisse gewinnen lassen. Bei EMC besitzt das Thema, das besondere Anforderungen an die Speicherinfrastruktur stellt, den gleichen Stellenwert wie Cloud Computing. Auch für Partner des Speicherriesen wird Big Data allmählich zum Geschäft. IT-BUSINESS / Michael Hase 12

13 Big Data Storage & Archivierung Schon kurz nach Barack Obamas Wiederwahl war sich das Time Magazine sicher, welchen Helfern der US-Präsident seinen Erfolg am meisten zu verdanken habe: seinen Data Scientists. Sie werteten Millionen soziodemografischer Daten in den entscheidenden Swing States aus und modellierten daraus Profile typischer Wechselwähler. Auf dieser Basis war es dem Wahlkampfteam möglich, Inhalte gezielt auf Wählergruppen zuzuschneiden und sie über Social Media zu kommunizieren. Das Beispiel zeige die Macht der Daten, betont Sabine Bendiek, Geschäftsführerin von EMC Deutschland. Es ist unsere tiefe Überzeugung, dass Big Data das nächste große Thema nach Cloud Computing wird. Tatsächlich ähnelt der Hype um Big Data zunehmend demjenigen, den Cloud Computing vor wenigen Jahren auslöste. Nicht nur in den USA, sondern auch hierzulande haben große Publikumsmedien wie etwa die Zeit oder die Süddeutsche Zeitung dem Thema bereits ausführliche Beiträge gewidmet. So schlicht die beiden Wörter einerseits daherkommen, so komplex und vielschichtig ist Big Data andererseits. Im Kern geht es um das Problem, wie Unternehmen den stetig wachsenden Anteil unstrukturierter Daten, die mit relationalen Datenbanken und klassischen Analyse-Werkzeugen nur unzureichend zu verarbeiten sind, beherrschen können. Eine allgemein anerkannte, einheitliche Definition von Big Data hat sich bislang nicht durchgesetzt. Das Würzburger Marktforschungsinstitut BARC beispielsweise versteht darunter Methoden und Technologien für die hochskalierbare Erfassung, Speicherung und Analyse strukturierter, halbstrukturierter und unstrukturierter Daten. Laut Gartner sind es drei Aspekte, die Big Data ausmachen: die schiere Datenmenge ( Volume ), die Geschwindigkeit, mit der sich die Daten ansammeln ( Velocity ), und die Vielfalt der Formate ( Variety ). Das enorme Datenwachstum erfordert den Analysten zufolge kosteneffiziente und innovative Methoden der Informationsverarbeitung, die vertiefte Einsichten für die Entscheidungsbildung liefern. Nach Prognose von IDC verdoppelt sich das weltweite Datenvolumen alle zwei Jahre. Die meisten neu hinzukommenden Daten liegen dabei als Schnipsel vor, die völlig unstrukturiert und ohne Schlagworte gespeichert werden. Ursachen für das exponentielle Wachstum sind laut der Digital Universe -Studie von IDC unter anderem der weltweite Siegeszug der PCs und Smartphones Der Handelskonzern Otto wertet für Absatzprognosen wöchentlich rund 300 Millionen Datensätze mit Big-Data-Verfahren aus. sowie die zunehmende Verbreitung vernetzter Geräte wie Überwachungskameras und intelligente Stromzähler. Von Maschinen erzeugte Daten Ganz wesentlich treiben auch Daten, die von Maschinen wie etwa Industrieanlagen, Nutzfahrzeugen oder medizinischen Geräten erzeugt werden, das Wachstum voran. Deren Anteil wird bis 2020 auf mehr als 40 Prozent steigen, wie IDC prognostiziert. Von den unstrukturiert vorliegenden Daten sind den Analysten zufolge derzeit erst drei Prozent verschlagwortet, und nur 0,5 Prozent werden überhaupt ausgewertet. Bislang sind es vor allem Großunternehmen, die sich darum bemühen, aus der Datenflut nützliche Erkenntnisse herauszudestillieren. Laut der Studie Big Data today: How real is it?, die der Software- Anbieter Actuate in Auftrag gegeben hat, arbeiten aktuell 26 Prozent der globalen Konzerne an konkreten Big-Data-Vorhaben. Weitere 34 Prozent planen Projekte oder evaluieren Technologien. Von Big Data versprechen sich die befragten Unternehmen durchweg schnellere Entscheidungsprozesse und die Fähigkeit, bessere Entscheidungen zu treffen. Außerdem möchten sie sich Wettbewerbsvorteile verschaffen, die Effizienz erhöhen und die Kundenansprache verbessern. Beispielsweise analysiert der Versandhändler Otto wöchentlich rund 300 Millionen Datensätze und erstellt auf der Basis pro Jahr mehr als eine Milliarde Absatzprognosen für die Artikel seines Sortiments. Dadurch ordert der Handelskonzern nach eigenen Angaben im Durchschnitt 30 Prozent weniger Ware als vor Einführung der Lösung und spart so jährlich einen zweistelligen Millionenbetrag ein. >! INFO Zum Thema 13

14 Storage & Archivierung Big Data Für die Verarbeitung sehr großer Datenmengen sind Scale-out-NAS-Systeme konzipiert, wie sie EMC mit Isilon anbietet. Die Performance und Kapazität der Storage-Cluster lassen sich einfach erhöhen, indem weitere Knoten hinzugefügt werden. Das ist selbst im laufenden Betrieb möglich. Neue Systeme sind innerhalb von Minuten einsatzbereit. Isilon kann eine Kapazität von mehr als 15 Petabyte in einem einzigen Dateisystem verarbeiten. Neue Allianzen entstehen = Fazit EMC-Geschäftsführerin Sabine Bendiek sieht in Big Data eine große Chance für die Partner des Storage-Riesen. Die Auswertung unstrukturierter Daten kann Unternehmen nützliche Erkenntnisse liefern. Bislang wird aber erst ein geringer Anteil dieser Daten analysiert. In der Umsetzung erfordert Big Data breites Know-how, das Infrastruktur, Middleware und Analyse-Tools umfasst. Kleinere Partner sollten sich daher auf einen Teilbereich fokussieren. > In der technischen Umsetzung ist Big Data komplex. Zum Aufbau einer Lösung sind Infrastruktur- Komponenten, Middleware, Datenbanken und Analyse-Tools erforderlich. Als ein De-facto-Standard hat sich mittlerweile das Dateisystem Hadoop etabliert. Die Open-Source-Technologie, deren Entwicklung auf Google zurückgeht, erlaubt Rechenprozesse mit großen Datenmengen auf verteilten Clustern. Hadoop ist unter anderem Bestandteil der Greenplum-Plattform von EMC. Big Data steht inzwischen bei nahezu allen großen IT-Anbietern wie Dell, Fujitsu, HP, IBM, Microsoft, Oracle oder SAP auf der Agenda. Einige Hersteller haben sich durch Übernahmen gezielt verstärkt. So kaufte der Speicherriese EMC im Juli 2010 den Software-Anbieter Greenplum und im November desselben Jahres Isilon, einen Spezialisten für Scale-out-NAS-Systeme. Besondere Anforderungen stellen Big-Data- Lösungen an die Storage-Infrastruktur. Angesichts des exponentiellen Wachstums lassen sich die großen Datenmengen in den vielen Unternehmen kaum noch mit Standard-Datenbanken verarbeiten. Viele Speichersysteme stoßen bei Datenmengen von mehreren Petabyte an ihre Kapazitätsgrenzen. Beim Erweitern mischen Anwender jedoch häufig Maschinen mehrerer Hersteller mit unterschiedlichen Betriebssystemen. Das Ergebnis ist eine heterogene Storage-Infrastruktur, die in der Regel eine Konsolidierung erforderlich macht. Im besten Fall entscheide sich ein Unternehmen für einen Anbieter, der in der Lage ist, die wachsenden Datenmengen in einem skalierbaren System zu speichern, empfiehlt EMC-Chefin Bendiek. Ein lukrativer Markt eröffnet sich mit Big Data auch für Business-Intelligence-Anbieter wie Actuate, Microstrategy, Qliktech oder SAS, die den Anwendungsbereich ihrer Tools mittlerweile auf unstrukturierte Daten ausdehnen. Zugleich entstehen im Markt neue Allianzen. EMC hat in den vergangenen zwei Jahren Technologiepartnerschaften mit SAS und Informatica, einem Spezialisten für Datenintegration, aufgebaut. Auch für den EMC-Channel in Deutschland wird Big Data allmählich zu einem Thema, selbst wenn die Anzahl der Partner, die sich intensiv damit befassen, bislang noch überschaubar ist. Im Bereich der Infrastruktur arbeitet der Speicher-Hersteller eng mit dem Systemhaus Concat aus Bensheim zusammen, dem größten Isilon-Partner hierzulande. Datenanalyse und Security Um einen Spezialisten für Datenanalyse und -integration handelt es sich bei dem Dienstleister N3 aus Oelsnitz im Vogtland. Das Unternehmen, das Kunden aus Gesundheitswesen und Industrie betreut, vereinbarte erst im vergangenen Oktober eine Partnerschaft mit EMC. Das Systemhaus Netzwerk aus Filderstadt-Bonlanden hat auf Basis von Greenplum eine Lösung für das Security Information und Event Management (SIEM) entwickelt. Mit dem Angebot Prolog, das sich vor allem an Finanzdienstleister richtet, sollen sich bis zu 35 Millionen Events am Tag analysieren lassen. Da das Wissen über Big Data und die einschlägigen Technologien bei Anwendern meist noch begrenzt ist, liegt eine Chance für Dienstleister in der Beratung von Unternehmen. EMC-Chefin Bendiek rät allerdings kleinen und mittelgroßen Systemhäusern, sich bei dem komplexen Thema auf Teilbereiche zu fokussieren: Jeder Partner muss für sich herausfinden, wo er mit seiner spezifischen Kompetenz den größten Nutzen für den Kunden stiften kann. Ξ 14

15 Professional 1100x XQD-Card XQD-Speicherkarte XQD-Karte für Profi HD-Camcorder PCI Express Interface Technologie Min. Lesegeschwindigkeit 168 MB/s Leistungsstark, robust und zuverlässig Speicherkapazität GB HEK ab 164,75 Bestell-Nr GB HEK 164,75 Bestell-Nr GB HEK 309,47 300x microsdxc UHS-I inkl. USB 3.0 Reader High Performance microsdxc Karte Speicherlösung für Mobilgeräte UHS-I-Technologie Max. 45 MB/s Lesegeschwindigkeit Geschwindigkeitsklasse Class-10-Leistung Inklusive USB 3.0-Kartenlesegerät Bestell-Nr HEK 72,17 M500 Interner Solid State Drive Die M500 SSD liefert starke Leistung, reduziert den Stromverbrauch deutlich und bietet eine außergewöhnlich hohe Datensicherheit. Schnittstelle: SATA III 6 GB/s Formfaktor: 2,5" SATA / msata Max. Transferrate: Lesen 500 MB/s Schreiben 400 MB/s Max. 4 KB Random: Lesen 80 K IOPS Schreiben 80 K IOPS Speicherkapazität: GB SATA III HEK ab 86,24 Bestell-Nr GB SATA III HEK 86,24 Bestell-Nr GB msata HEK 86,24 Bestell-Nr GB SATA III HEK 143,92 Bestell-Nr GB msata HEK 143,92 Bestell-Nr GB SATA III HEK 270,90 Bestell-Nr GB msata HEK 270,90 Bestell-Nr GB SATA III HEK 434,92 msata Wi-Fi SDHC Karte Wi-Fi SDHC-Speicherkarte Drahtloser Zugriff auf die Kamera Spezielle App für ios & Android Geräte Wi-Fi Verschlüsselung mit WEP / WPA / WPA2 Geschwindigkeitsklasse Class-10-Leistung Speicherkapazität: GB StoreJet 2,5" M GB Externe robuste Festplatte Widerstandsfähige StoreJet M-Serie 2,5 Zoll extern Festplatte USB 3.0 SuperSpeed Anschluss One-Touch-Auto-Datensicherungstaste Speicherkapazität: 1000 GB HEK ab 33,23 Bestell-Nr GB HEK 33,23 Bestell-Nr GB HEK 48,04 Bestell-Nr HEK 65,26 Testsieger 13/12 DIGITAL IMAGING TV & AUDIO COMPUTER & CO STORAGE HOME & LIVING DIGITAL SIGNAGE Bestellung und Beratung unter Tel dexxit GmbH & Co. KG Postfach Würzburg Preis Stand Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt. Es gelten die Zahlungs- und Lieferbedingungen der dexxit GmbH & Co. KG

16 Storage & Archivierung Roundtable IT-BUSINESS-Roundtable Storage 2013 Storage und Archivierung: Herrscher der Datenflut Angesichts von Trendthemen wie Consumerization und Big Data blickt die Storage- Branche auf ein immenses Wachstumsfeld. Mit der richtigen Strategie können Hersteller und Dienstleister bei den Kunden punkten. IT-BUSINESS / Dr. Andreas Bergler 16

17 Roundtable Storage & Archivierung Weltweit wachsen die Ausgaben für Storage-Equipment stark an: Das Budget wird dieses Jahr, so prognostizieren die Analysten von IDC, um 1,8 Milliarden US-Dollar auf 39 Milliarden steigen. Hält der deutsche Markt hier mit? Cloud Services, Big Data und der Dauerbrenner Backup sorgen hierzulande für ein gesundes Wachstum. Dennoch kaufen die Kunden sehr kostenbewusst, berichtet Guido Klenner, Senior Business Manager Online Storage bei Hewlett-Packard. Man versuche, den aktuellen Bedarf abzudecken und langfristig möglichst wenige Änderungen vorzunehmen. Dies bedeutet zunehmende Arbeit für die Händler ebenso wie für die Hersteller, die Kunden zu überzeugen, einen technologischen Wechsel vorzunehmen. Storage-Wende Dieser Wechsel ist nötig, da für die virtuellen Umgebungen neue Architekturen gefordert sind. Mehr Funktionalität, mehr Leistung und einfache Bedienung wird auch im Storage-Umfeld verlangt, aber kosten sollte es möglichst nichts, so die Erfahrung einiger Teilnehmer. Dabei sind gerade die Kosten ein wichtiges Argument für eine Aktualisierung der Hardware-Strukturen. Ein Beispiel dafür, dass es sinnvoll ist, in neue Technologien zu investieren, gibt Klenner mit den gestiegenen Energiekosten: Die meisten mittelständischen Unternehmen können sich nicht von den Aufschlägen bei den Stromkosten im Zuge der Energiewende befreien. Bei ihnen kommen pro Kilowattstunde 5,6 bis 5,7 Cent auf die Energie kosten drauf. Wenn sie bisher zehn bis 15 Cent pro Kilowattstunde gezahlt hatten, bedeutet dies eine Kostenerhöhung von bis zu 50 Prozent, allein für die Energie. > Teilnehmer Hersteller Olaf Dany, EMEA Channel Account Executive, Mozy Tom Dreger, Storage Channel Manger ESSN Germany, Hewlett-Packard Kurt Gerecke, Certified Storage Consultant, IBM Guido Klenner, Senior Business Manager Online Storage, Hewlett-Packard Xhemë Osmanaj, Director Partner Business Germany, Hitachi Data Systems Robert Romanski, Mid Market Pre-Sales-Consultant South Germany, Commvault Thomas Schäffer, Channel Manager Data Protection, Quest Software Stefan Utzinger, CEO, Novastor Systemhäuser Erwin Leichter, Director Sales and Marketing, Member of executive Management, Antauris Distribution Marco Arnhold, Teamleiter EMC und RSA, Tech Data/Azlan Volker Kessler, Account Manager und Business Development Manager HP Storage, Avnet Manfred Rosendahl, Produktmanagement, Orchestra Manuela Schüller, Marketing Manager, Orchestra Herbert Varga, Business Development Manager Business Unit Enterprise Solutions, Arrow ECS Weitere Teilnehmer Stefan Karl, Marketing Specialist, Netpress Content Marketing Wilfried Reiners, Rechtsanwalt und Partner, PRW Rechtsanwälte Matthias Thews, Senior Berater, Fink & Fuchs Public Relations Heidi Schuster, Redakteurin, IT-BUSINESS (Moderation) Rainer Graefen, Chefredakteur, Search storage.de (Co-Moderation) Dr. Andreas Bergler, Leitender Redakteur, IT-BUSINESS (Protokoll) Xhemë Osmanaj von Hitachi Data Systems (re.) weist auf das breite Angebot der Hersteller zur automatischen Indexierung hin. Olaf Dany von Mozy (li.) stellt Cloud-Services als Ausbau und Ergänzung dar. 17

18 Storage & Archivierung Roundtable Herbert Varga von Arrow ECS konkretisiert die Herausforderungen für Lösungen im Umfeld von Big Data. > Zudem seien die Zuleitungen für die Elektrizität nicht unbegrenzt belastbar. Eine mögliche Lösung ist der Einsatz moderner, Strom sparender Technologien. Diese zeichnen sich durch eine weitere wichtige Eigenschaft aus, die Legacy-Systeme bislang kaum abdeckten. Erwin Leichter, Director Sales and Marketing, Member of Executive Management bei Antauris, fasst den Paradigmenwechsel in aller Kürze: Es geht beim modernen Storage nicht mehr ums Blech, sondern um das Datenmanagement. Diese Herausforderung geht weit über den Rechenzentrumsbereich hinaus. Die Daten werden häufig dezentral gehalten, sollten aber in einem einheitlichen Konzept zusammengeführt und konsolidiert werden. Bei der Ausgestaltung des Datenmanagement-Konzepts brauchen die Kunden Beratung, ergänzt Leichter. Folgende Fragen können dabei aufkommen: Wie speichere ich meine Daten? Wie soll das Backup aussehen? Welches Archivierungskonzept wird angestrebt? Bei allen Umbau-Maßnahmen, gibt Stefan Utzinger, CEO von Novastor, zu Bedenken, müsse allerdings mit dem vorhandenen Kunden-Budget gerechnet werden. Darin liegt die wahre Herausforderung für Händler und Hersteller. Lösungen, die vor allem das begrenzte Budget unterstützen, gibt es bereits, wirft Xhemë Osmanaj, Director Partner Business Germany bei Hitachi Data Systems, ein. Die ganze Infrastruktur kann End-to-End auf die Wichtigkeit der Daten hin geprüft und entsprechend klassifiziert werden ohne manuelle Eingriffe. Impulse Das Thema hatten wir schon unter dem Namen Information Lifecycle Management, ILM, wendet Klenner ein. Bei den meisten nützt kein System, da die Mitarbeiter keine Anweisung haben, wie Informationen abgelegt werden müssen. Dann können die Informationen auch nicht automatisch herausgeholt werden. Das Bewusstsein von der Wichtigkeit der Daten, so das Zwischenergebnis der Runde, ist bei vielen noch gar nicht richtig angekommen. > Volker Kessler (li.) von Avnet adressiert die Partner unter anderem mit Compliance-Aspekten. Private Clouds sind laut Kurt Gerecke (re.) von IBM stark im Kommen. Viel Beratungsbedarf sieht Tom Dreger (li.) von HP auf die Partner zukommen, während Marco Arnhold von Tech Data/Azlan sich für strategische Allianzen im Channel stark macht. 18

19 STORAGE-PRODUKTE GIBT ES BEI UNS! Wir sind offizieller Distributor von: Ihr individuelles Angebot erhalten Sie unter Tel oder per Mail viele weitere Hersteller finden Sie unter Zentrale: Carl-Benz-Straße Altenstadt Tel Zweigstelle Unterhaching: Bibergerstraße Unterhaching Tel Storage-Lösungen von Littlebit. Als Top-Distributor wissen wir, was Sie und Ihre Kunden brauchen. SPEICHERPRODUKTE STORAGE USB4PRINT

20 Storage & Archivierung Roundtable Guido Klenner von HP prognostiziert zunehmende Überzeugungsarbeit seitens der Händler und Hersteller. > Ein Impuls, wie die Lücke zwischen erforderlichen Neu-Investitionen und mangelndem Bewusstsein dafür geschlossen werden kann, kommt von ganz anderer Seite. Wilfried Reiners, Rechtsanwalt und Partner, PRW Rechtsanwälte, sieht ein treibendes Moment zur Innovation bei den Wirtschaftsprüfern. Die Informationen, die ein ILM-System nachweisen kann, wurden bislang großflächig ignoriert. Jetzt gibt es aber neue Vorschriften zur Datenhaltung, ohne die kein Jahres-Geschäftsabschluss mehr möglich ist. Die dazugehörigen Informationen vorzuhalten ist heute für ein Unternehmen elementar bedeutsam. Die entsprechenden Vorlagen dazu technisch zu ermöglichen, so das Fazit von Reiners, könnte ein Zusatzgeschäft für Reseller werden. Ab in die Cloud! Eine elegante Archivierungsmöglichkeit mit gleichzeitiger Kostenreduktion bieten Cloud-Services. Viele mittelständische Systemhäuser bauen derzeit schon eigene kleine Rechenzentren auf, berichtet Klenner. Manfred Rosendahl, Produktmanagement bei Orchestra, empfiehlt für KMU hybride Ansätze, also Inhouse- Lösungen mit Private und Public Clouds zu kombinieren. Olaf Dany, EMEA Channel Account Executive bei Mozy, lenkt ein: Eine Aufarbeitung und Strukturierung der Daten liegt in der Hand des Kunden. Backup und Archivierung laufen eben als getrennte Prozesse. Diese Unterscheidung ist bei vielen Unternehmen noch gar nicht angekommen, kritisieren einige Hersteller. Vor einer Migration in die Cloud müssen sich Unternehmen klar werden, wie die Daten dort gesichert werden sollen, wie sicher sie dort sind, und welche Daten nicht außer Haus gegeben werden sollen. Robert Romanski, Mid Market Pre-Sales-Consultant South Germany bei Commvault, rät hier zur Vorsicht: Gewisse Bereiche müssen innerhalb des Unternehmens verbleiben können. Bei allen Vorteilen von Virtualisierung und Cloud Computing wollen Unternehmen zumindest einen Teil ihrer Informationen als ihr Eigentum betrachten. Auf dieser Basis können dann Prozesse gestaltet, SLAs vereinbart und Verträge abgeschlossen werden. Die Konzeptionierung hierfür macht allerdings Arbeit und fordert Partner und Hersteller gleichermaßen. Vor allem in den oberen Etagen eines Unternehmens gehen wenige Partner mit einem ganzheitlichen Ansatz heran, der Datensicherung und Recovery mit einschließt. Vielerorts herrscht noch ein rein technischer Ansatz vor. Hersteller sind auf der anderen Seite aufgerufen, ganzheitliche Schulungen anzubieten, die über einen rein technischen Ansatz hinausgehen und dabei auf die neuen Anforderungen zugeschnitten sind. Vermittlung des Unmittelbaren Die Distribution steht bereit: Wir haben in den letzten Jahren immer wieder diese Konzepte in der Partnerlandschaft verteilt. Die Systemhäuser sind gut aufgestellt, aber viele End-User betrachten Compliance noch als Reserve-Rad, gibt Volker Kessler,! INFO Stichwort Archivierung Stichwort Cloud Storage Zum Thema Manfred Rosendahl (li.) und Manuela Schüller (beide von Orchestra) lauschen den Ausführungen von Rechtsanwalt Wilfried Reiners (re.) zur wachsenden Bedeutung von strukturierter Datenhaltung. 20

Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen?

Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Die Lösung: DataCore Storage-Virtualisierung mit Windows Server 2012 und Hyper-V Erleben Sie live auf unserer Roadshow:

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Ein Unternehmen der ADN Gruppe. Eine komplette Private-Cloud speziell für KMU mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen?

Ein Unternehmen der ADN Gruppe. Eine komplette Private-Cloud speziell für KMU mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Ein Unternehmen der ADN Gruppe Eine komplette Private-Cloud speziell für KMU mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Die Lösung: DataCore Storage-Virtualisierung mit Windows Server 2012 und

Mehr

Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort

Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort Accelerating Your Success Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort Avnet Mobile Solution Center Generation IV: DemoRack Cloud Computing & Storage Virtualisierung Mobil.

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 96% Energieeffizienz Success Solution Juli 2015 Intel Inside. Leistungsstarke Lösungen Outside. Die Intel Xeon E5-2600 v3

Mehr

EMC. Data Lake Foundation

EMC. Data Lake Foundation EMC Data Lake Foundation 180 Wachstum unstrukturierter Daten 75% 78% 80% 71 EB 106 EB 133 EB Weltweit gelieferte Gesamtkapazität Unstrukturierte Daten Quelle März 2014, IDC Structured vs. Unstructured

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & ADN BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

Arrow - Frühjahrs-Special

Arrow - Frühjahrs-Special Arrow ECS GmbH Industriestraße 10a 82256 Fürstenfeldbruck T +49 (0) 81 41 / 35 36-0 F +49 (0) 81 41 / 35 36-897 Arrow - Frühjahrs-Special Hardware- und Software-Pakete, die überzeugen info@arrowecs.de

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Ihr heutiges Präsentationsteam Organisation Präsentator Torsten Kaufmann Channel

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Success Solution April 2015 Abbildung ähnlich Der FUJITSU Server PRIMERGY RX2520 M1 ist eine effiziente und skalierbare Plattform für grundlegende

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant NetApp @ BASYS Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant Organisatorisch Teilnehmerliste Agenda NetApp @ BASYS Data ONTAP Features cdot die neue Architektur Flash die neue Technologie Live Demo Agenda

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

4.199,- 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. Success Solution Oktober 2015 PRIMERGY RX2540 M1

4.199,- 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. Success Solution Oktober 2015 PRIMERGY RX2540 M1 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. SV-Modul, hot plug, 96% Energieeffizienz Success Solution Oktober 2015 Intel Inside. Leistungsstarke Lösungen Outside. Der Intel Xeon Prozessor E5-2640 v3 steigert

Mehr

Presse- Info. CommVaults Cloud-fähige Simpana-Software verfügbar. www.commvault.com

Presse- Info. CommVaults Cloud-fähige Simpana-Software verfügbar. www.commvault.com CommVaults Cloud-fähige Simpana-Software verfügbar Integrationsmöglichkeiten mit Amazon Web Services, EMC, Iron Mountain und Nirvanix ermöglicht Kunden erstmals sicheren, nahtlosen und kosteneffizienten

Mehr

Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz

Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz Success Solution März 2014 Der Fujitsu Server PRIMERGY RX300 S8 ist ein Dual-Socket-Rack-Server mit 2 HE, der

Mehr

Data. Guido Oswald Solution Architect @SAS Switzerland. make connections share ideas be inspired

Data. Guido Oswald Solution Architect @SAS Switzerland. make connections share ideas be inspired make connections share ideas be inspired Data Guido Oswald Solution Architect @SAS Switzerland BIG Data.. Wer? BIG Data.. Wer? Wikipedia sagt: Als Big Data werden besonders große Datenmengen bezeichnet,

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

Software Defined Storage

Software Defined Storage Software Defined Storage - Wenn Speicher zum Service wird - Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Über uns... Über 25.000

Mehr

IDC-Studie zu Storage in Deutschland 2013 Unternehmen wappnen sich für die Datenflut

IDC-Studie zu Storage in Deutschland 2013 Unternehmen wappnen sich für die Datenflut Pressemeldung Frankfurt am Main, 14. Juni 2013 IDC-Studie zu Storage in Deutschland 2013 Unternehmen wappnen sich für die Datenflut Stark wachsende Datenmengen forcieren die Anforderungen an Speichertechnologien

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Big Data Herausforderungen für Rechenzentren RA Dr. Flemming Moos

Mehr

IT Systeme / Enterprise Storage Solutions Drobo B1200i 12-Slot 24TB Application- Optimized Storage für den Mittelstand IT

IT Systeme / Enterprise Storage Solutions Drobo B1200i 12-Slot 24TB Application- Optimized Storage für den Mittelstand IT IT Systeme / Enterprise Storage Solutions Drobo B1200i 12-Slot 24TB Application- Optimized Storage für den Mittelstand IT Seite 1 / 5 Drobo B1200i Application-Optimized Storage für den Mittelstand IT Connectivity:

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Storage-Lösungen haben wir im Blut. Branchenführende RAID-Adapter, HBAs und SAS-Expander mit 12 oder 6 Gbit/s für Storage-Lösungen

Storage-Lösungen haben wir im Blut. Branchenführende RAID-Adapter, HBAs und SAS-Expander mit 12 oder 6 Gbit/s für Storage-Lösungen Storage-Lösungen haben wir im Blut Branchenführende RAID-Adapter, HBAs und SAS-Expander mit 12 oder 6 Gbit/s für Storage-Lösungen RAID-Adapter mit PCIe 3.0 und 12 Gbit/s Serien 8 und 8Q Die RAID-Adapter

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE V:DRIVE - Grundlage eines effizienten Speichermanagements Die Datenexplosion verlangt nach innovativem Speichermanagement Moderne Businessprozesse verlangen auf

Mehr

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH Münchner Str. 123a 85774 Unterföhring Tel: 089/950 60 80 Fax: 089/950 60 70 Web: www.best.de best Systeme GmbH

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch «EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch DATENCENTERFORUM 2014 WIE DIE ZUKÜNFTIGE ENTWICKLUNG DER IT IHREN DATA CENTER BETRIEB BEEINFLUSSEN

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Mehrwert für NAS-Systeme: Buffalo Technology spendiert Netzwerk-Speichern die Backup-Software von NovaStor

Mehrwert für NAS-Systeme: Buffalo Technology spendiert Netzwerk-Speichern die Backup-Software von NovaStor Mehrwert für NAS-Systeme: Buffalo Technology spendiert Netzwerk-Speichern die Backup-Software von NovaStor Ab Juli 2010 werden alle Buffalo NAS-Systeme der LinkStation- und TeraStation-Serie mit der leistungsstarken

Mehr

IT Agenda Fertigung: Big Data Hürde oder Chance für den industriellen Mittelstand?

IT Agenda Fertigung: Big Data Hürde oder Chance für den industriellen Mittelstand? Unternehmen IT Agenda Fertigung: Big Data Hürde oder Chance für den industriellen Mittelstand? Zwei Drittel der deutschen Produktionsleiter werten die steigende Datenflut als große Herausforderung Bedarf

Mehr

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Dunkel Cloud Storage Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Was ist Dunkel Cloud Storage? Dunkel Cloud Storage (DCS) stellt Ihnen Speicherplatz nach Bedarf zur Verfügung, auf den Sie jederzeit über

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Information Lifecycle Management in SAP HANA -Umgebungen Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Agenda Einführung Business Case Information Lifecycle Management (ILM) ILM und Migration nach

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE 489,00. Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN. Zusätzliche Artikelbilder 03.02.2015.

Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE 489,00. Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN. Zusätzliche Artikelbilder 03.02.2015. Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN Der TERRA MicroPC im sehr kompakten platzsparenden Gehäuse mit nur 0,4 Liter Volumen, Windows 7 Professional und

Mehr

Cristie Data Products GmbH. Unternehmensphilosophie Das WIR gewinnt!

Cristie Data Products GmbH. Unternehmensphilosophie Das WIR gewinnt! Cristie Data Products GmbH Unternehmensphilosophie Das WIR gewinnt! WIR stellen uns vor! Der Weg zum Erfolg immer schön nach vorne blicken! Cristie Data Products GmbH Nordring 53-55 63843 Niedernberg Seit

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Herbert Bild Solution Marketing Manager Georg Mey Solutions Architect 1 Der Flash-Hype 2 Drei Gründe für den Hype um Flash: 1. Ungebremstes Datenwachstum

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Success Solution Januar 2015 Der FUJITSU Server PRIMERGY RX2520 M1 ist eine effiziente und skalierbare Plattform für grundlegende Geschäftsanwendungen.

Mehr

Ihr IBM Trainingspartner

Ihr IBM Trainingspartner Ihr IBM Trainingspartner Arrow Ein starkes Unternehmen Arrow in Deutschland Mehr als 25 Jahre Erfahrung in der IT Mehr als 300 Mitarbeiter Hauptsitz: München vom Training, Pre-Sales über Konzeption und

Mehr

IBM Software Group. IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files

IBM Software Group. IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files IBM Software Group IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files Inhaltsverzeichnis 1 IBM Tivoli CDP for Files... 3 1.1 Was ist IBM Tivoli CDP?... 3 1.2 Features... 3 1.3 Einsatzgebiet... 4 1.4 Download

Mehr

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE 1 Technische Daten zur Kapazität Maximale (max.) Anzahl Laufwerke, einschließlich Reserve 264 SFF 264 LFF 480 SFF 480 LFF 720 SFF 720 LFF 1.440

Mehr

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten NovaStor Inhaltsverzeichnis Skalierbar. Von klein bis komplex.... 3 Kein jonglieren mehr mit Wechselmedien... 3 Zentralisiertes Backup... 4 Datensicherheit,

Mehr

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung.

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Entscheidende Vorteile. Schaffen Sie sich jetzt preiswert Ihre Virtualisierungslösung an. Und gewinnen Sie gleichzeitig

Mehr

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Siemens Enterprise Communications Group Volker Burgers, Consultant Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Version 1 Seite 1 BS MS Consulting & Design

Mehr

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015 Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski Frankfurt, 14. Oktober 2015 1 Warum Cloud computing? Die Cloud ist flexibel Einfache vertikale und horizontale Skalierung von Services Die Cloud spart Kosten

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung Einleitung und Motivation Medizinische IT-Anwendungssysteme komplexe hoch funktionale Systeme Basisfunktionen

Mehr

E-Mail-Archivierung Eine Kompaktübersicht für Entscheidungsträger

E-Mail-Archivierung Eine Kompaktübersicht für Entscheidungsträger E-Mail-Archivierung Eine Kompaktübersicht für Entscheidungsträger Durch den Einsatz einer E-Mail- Archivierungslösung können Unternehmen zahlreiche rechtliche, technische und wirtschaftliche Vorteile erschließen.

Mehr

Herzlich willkommen! gleich geht es weiter

Herzlich willkommen! gleich geht es weiter Herzlich willkommen! gleich geht es weiter Thomas Gruß Dipl.-Inform. (FH) Gruß + Partner GmbH Inhabergeführtes IT Systemhaus Seit über 15 Jahren im Rhein-Main und Rhein- Neckargebiet tätig 10 Mitarbeiter

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Hewlett Packard IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von consumerization zu Mobile First - Mobility-Strategien in deutschen Unternehmen Hewlett Packard Fallstudie:

Mehr

Big Data Mythen und Fakten

Big Data Mythen und Fakten Big Data Mythen und Fakten Mario Meir-Huber Research Analyst, IDC Copyright IDC. Reproduction is forbidden unless authorized. All rights reserved. About me Research Analyst @ IDC Author verschiedener IT-Fachbücher

Mehr

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung & Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung CommVault Simpana + NetApp E-Series Die schnelle, effiziente und hochverfügbare Backup und Recovery- Lösung von ABO - Jetzt zum attraktiven Bundle-Preis bis

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Sparen Sie mit der Nummer 1*

Sparen Sie mit der Nummer 1* Sparen Sie mit der Nummer 1* HP SMB VMware Bundle 8.1 Bestehend aus 1 HP VMware Entry Tower: ML350 und VMware Essentials. HP ProLiant ML350 G6 2 x Intel Xeon E5620 Quad Core 2.40GHz CPUs 6 x 2GB RDIMM

Mehr

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de Data Center Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle arrowecs.de Kunden sehen sich heutzutage hauptsächlich drei Herausforderungen gegenüber, die eine höhere Leistung ihrer Speichersysteme

Mehr

MAXDATA b.drive. Externe Festplatte mit integrierter Backup Software

MAXDATA b.drive. Externe Festplatte mit integrierter Backup Software MAXDATA Computer Produktinformation Highlights USB 3.0 mit bis zu 5GB/s Übertragungsrate Bootfähigkeit Integrierte Backup Software Robustes Aluminium Gehäuse MAXDATA b.drive Einsatzbereiche Systembackup

Mehr

Backup & Recovery. Einfach & Effektiv. The heart of the network

Backup & Recovery. Einfach & Effektiv. The heart of the network Backup & Recovery Einfach & Effektiv Agenda Allgemeines zum Backup Backup Strategien Backup-to-Disk Tiered Storage - Hierarchisches Speicher Management D-Link und der Tiered Storage Ansatz wachstum Weltweites

Mehr

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Software Defined Storage - wenn Storage zum Service wird - Jens Gerlach Regional Manager West Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights

Mehr

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Frank Herold Manager PreSales CEE Quantums Portfolio StorNextSoftware DXiSerie ScalarSerie ManagementTools

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Dimension Data IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud services besser unterstützen Dimension Data Fallstudie:

Mehr

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk Einfacher Wechsel von direkt verbundenem zu zentralisiertem Speicher für PRIMERGY BX Blade Servern Neben Server Blades enthält das PRIMERGY

Mehr

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Version 2.0 Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. VDI Virtual Desktop Infrastructure Die Desktop-Virtualisierung im Unternehmen ist die konsequente Weiterentwicklung der Server und

Mehr

DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen

DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen IBM Software Group DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen IBM Data Management CEBIT 2003 IBM ist der führende Datenbankanbieter Kundenakzeptanz fördert Wachstum

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller. ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller. ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC BARC: Expertise für datengetriebene Organisationen Beratung Strategie

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

WD und das WD-Logo sind in den USA und anderen Ländern eingetragene Warenzeichen von Western Digital Technologies, Inc. absolutely, WD Re, WD Se, WD

WD und das WD-Logo sind in den USA und anderen Ländern eingetragene Warenzeichen von Western Digital Technologies, Inc. absolutely, WD Re, WD Se, WD WD und das WD-Logo sind in den USA und anderen Ländern eingetragene Warenzeichen von Western Digital Technologies, Inc. absolutely, WD Re, WD Se, WD Xe, RAFF und StableTrac sind in den USA und anderen

Mehr

Stefan Kusiek BFW-Leipzig

Stefan Kusiek BFW-Leipzig Stefan Kusiek BFW-Leipzig Schnellere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (Rechner, Server, ) Cluster Preiswerter????? Mindestgröße Installation Konfiguration Wartung

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung?

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Joachim Rapp Partner Technology Consultant 1 Automation in der Speicher-Plattform Pooling Tiering Caching 2 Virtualisierung

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.279,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 14.07.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.279,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 14.07. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik Das GAMING ERLEBNIS für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA GeForce GTX

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

Das Zettabyte. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Das Zettabyte. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das Zettabyte CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das Zetabyte: analytische Datenbanken Die Datenflut. Analytische Datenbanken: Was ist neu? Analytische Datenbanken:

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand DIE BELIEBTESTE DATENBANK DER WELT DESIGNT FÜR DIE CLOUD Das Datenmanagement war für schnell wachsende Unternehmen schon immer eine große Herausforderung.

Mehr

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Kennen sie eigentlich noch. 2 Wie maximieren Sie den Wert Ihrer IT? Optimierung des ROI von Business-Applikationen Höchstmögliche IOPS Niedrigere Latenz

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN PRESSE-INFORMATION BI-19-09-12 NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN Big Data für den Handel wettbewerbsentscheidend Neue Anforderungen und Handlungsbedarf Technologie-Innovationen

Mehr

Veränderungen von. Erster Kunde implementiert Innovation. Vorteil im Wettbewerb. Zweiter Kunde implementiert Innovation

Veränderungen von. Erster Kunde implementiert Innovation. Vorteil im Wettbewerb. Zweiter Kunde implementiert Innovation Veränderungen von Erster Kunde implementiert Innovation Vorteil im Wettbewerb Zweiter Kunde implementiert Innovation Dritter Kunde implementiert Innovation Zeit Fokussierung der IT Ausgaben Hier macht

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Satellite S50-B-150 und Satellite S50-B-14X überzeugen mit neuer. Satellite S50D-B-102: Top ausgestattet mit performanter AMD APU

Satellite S50-B-150 und Satellite S50-B-14X überzeugen mit neuer. Satellite S50D-B-102: Top ausgestattet mit performanter AMD APU Eleganz trifft Power: Neue leistungsstarke Multimedia- Notebooks der Satellite S50(D)-B-Serie Satellite S50-B-150 und Satellite S50-B-14X überzeugen mit neuer Intel CPU der fünften Generation Satellite

Mehr

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Die Trends in Rechenzentren bis 2015 Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Veranstaltung Rechenzentren

Mehr

Leistungsfähiger externer Speicher mit hoher Kapazität

Leistungsfähiger externer Speicher mit hoher Kapazität 2,5" Dual Bay Festplattengehäuse - USB 3.0 auf SATA III 6Gbps mit RAID StarTech ID: S252BU33R Mit diesem USB 3.0-2-Schacht-Gehäuse für 2,5-Zoll-Laufwerke erhalten Sie die gewünschte Leistung in einem externen

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Health Insurance Days Künstliche Intelligenz Relevanz für die Krankenversicherung? Otto Bitterli, CEO Sanitas Interlaken, 23.

Health Insurance Days Künstliche Intelligenz Relevanz für die Krankenversicherung? Otto Bitterli, CEO Sanitas Interlaken, 23. Health Insurance Days Künstliche Intelligenz Relevanz für die Krankenversicherung? Otto Bitterli, CEO Sanitas Interlaken, 23. April 2015 Agenda Was wir unter künstlicher Intelligenz 1 verstehen - Breites

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

d2 Quadra ENTERPRISE CLASS Profi-Festplatte DESIGN BY NEIL POULTON esata 3 GBit/s USB 2.0 FireWire 400 & 800

d2 Quadra ENTERPRISE CLASS Profi-Festplatte DESIGN BY NEIL POULTON esata 3 GBit/s USB 2.0 FireWire 400 & 800 d2 Quadra ENTERPRISE CLASS DESIGN BY NEIL POULTON Profi-Festplatte esata 3 GBit/s USB 2.0 FireWire 400 & 800 Der -Unterschied Die LaCie d2 Quadra ist die vollständigste Festplattenlösung für Profis, die

Mehr