IBM STORAGE Announcement Übersicht 1H 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IBM STORAGE Announcement Übersicht 1H 2013"

Transkript

1 IBM STORAGE Announcement Übersicht 1H 2013 Ralf Colbus IBM Deutschland

2 Diese Herausforderungen stehen an: Mobile Cloud Social Big Data Analytics Commerce Datenvolumen erfordert größere Kapazitäten Bereitstellungsgeschwindigkeit erfordert schnellere Performance Vielfalt an Daten erfordert neue Technologien 50x 35 ZB bis zum Jahr 2020 Millionen von Transaktionen pro Sekunde Milliarden von Datenquellen und Sensoren Heutige Speicher-Infrastrukturen schaffen diese Anforderungen nichtsie behindern Geschäftsentwicklungen statt sie zu fördern!

3 IBM Storage Agenda 2013: Speicher-Kapazitäten effektiver zu nutzen Storage Efficiency Speicher-Infrastrukturen für die Anforderungen von Applikationen der nächsten Generation vorzubereiten All Flash Strategie Extrem skalierbare Speicher-Lösung als Basis für das Wachstum unstrukturierter Daten zu schaffen Speicher-Infrastrukturen an den Erfordernissen virtualisierter Server- Umgebungen auszurichten. Enduser werden empowered Backup&Restore effizienter, schneller, kostengünstiger und trotzdem sicher zu gestallten Big Data Cloud Data Protection& Retention

4 Unsere Basis: IBM R&D 5 Nobelpreise 10 Entwicklungslabore weltweit Über 6 Milliarde USD jährlich R&D Cross-Entwicklung mit Servertechnologien Weltmarktführer in Patenten davon 600 pro Jahr im Storage-Umfeld Strategische Übernahmen Massive Grundlagenforschung z.b. Nanotechnologien In 170 Ländern vertreten Über 5000 Mitarbeiter im Storageumfeld 12 Atome für 1Bit (IBM) Mit heutigen Mitteln sind 1Million Atome nötig 4 IBM ist der einizige Storage-Hersteller mit Grundlagenforschung!

5 Implementierte Technologien in unser Storage-Portfolio: SONAS XIV Flex-Systems FlashSystems DS8870 SVC Enterprise Systeme V7000/ V7000U VTL 7700 ProtecTIER 76xx V3000 Tape-Libraries Management Storwize Familiy Data Protection- Retention LTO Medien Jaguar Infrastrukutur und Software Tivoli SW

6 IBM FlashSystems

7 Warum Flash? In the last 10 years CPU Speed: Performance increase 8-10x DRAM Speed: 7-9x Network Speed: 100x Bus Speed: 20x Disk speed: 1.2X and everything waits

8 H y b r i d A r r a y s Einsatz von SSD/Flash im Datacenter heute und morgen F l a s h C a c h e F l a s h - S y s t e m s Storage Area Network S p e i c h e r - V i r t u a l i s i e r u n g m i t F l a s h SSD/Flash SAS mit hoher Leistung NL SAS mit hoher Kapazität

9 IBM FlashSystem HA IBM FlashSystem 710/810 IBM FlashSystem 720/820 SLC (710) / emlc (810) Flash SLC (720) / emlc (820) Flash 100/25 us R/W Latency 100/25 us R/W Latency 1-5 or 2-10 TB (5/10) or (10/20) TB w/ha 450K/400K IOPS (4K) 500K/450K IOPS (4K) 5/4 GB/s 5/4 GB/s 1U rackmount, 4x 8Gb FC ports, 4x 40Gb QDR InfiniBand 1U rackmount, 4x 8Gb FC ports, 4x 40Gb QDR InfiniBand

10 Vorteil: Oracle-Production mit IBM Flash ~4.000 IOPS per RAC node IOPS total mins to complete with 4 nodes running (2M queries) IOPS per RAC node IOPS total 1.3 mins to complete with 4 nodes running (2M queries) 12m 15s 1m 20s

11 Vorteil: TCO spectacular ; processing huge number of transactions in one day, lower response times Core Financial Transactions 5TB in 3.5 inches of rack space vs.1,300 disk for 400K IOPs, less than 1/10 th the cost Cloud Storage 75% less rack space, 90% less power, 83% faster data compression SAP Source: IBM Client Experiences $7.1M $4,997,000 $420,000 $296,000 $377,000 $1,113,000 Disk Disk Over 30% Less $4.9M $3,197,000 Flash 38% Lower Software License Costs Fewer cores, lower maintenance Database, infrastructure SW 50% Higher Storage Utilization As much as 50% Lower maintenance Simplified management 17% Fewer Servers Fewer cores Fewer network connections Lower maintenance 74% Lower Environmental Costs Power / cooling, floor space 35% Lower Operational Support Costs Server / storage administration Source: Wikibon, March 2013 Höhere Utilisierung = Weniger Cores = Weniger Lizenzen

12 Infrastrukturkosten: Oracle 20TB mit 3 Jahren > $2 M

13 Vorteil: Space- Power-Cooling- Less Failure

14 IBM Storwize SAN Volume Controller

15 IBM Storage-Virtualisierung IBM SVC heute: über Knoten über 9000 Kunden alle Kundensegmente kontinuierliche Weiterentwicklung seit 2003 #1 WW - Basis der Storwize Familie

16 IBM Code- RtC Erweiterung Verbesserte Realtime Compression SW: bis zu 2x mehr Durchsatz für bestehende SVC HW-Card für RtC im SVC: bis zu 3x höherer Performance für Random Access Zugriffe Easy-Tiering und RtC zusammen: höhere Effizienz für SVC und V7000/Unified 2145-CG8 Enhanced 2145-CG8 Compression Cores 4 Cores 8 Cores Compression Memory 2 GB 26 GB Storwize Familie: Stärker und

17 IBM SVC und V7000 OpenStack support für SVC und V7000 System i Anschluss ohne VIO (Virtual IO) für IBM V7000, SVC und V3700 Zweite FC-Portcard mit 4x8 Gbps- damit stehen 16x8 Gbps Ports pro IO/Gruppe zur Verfügung: Ideal für Stretched Cluster und Spiegelung 17 Effizienter

18 IBM SVC und V7000- Skalierung Hosts pro I/O Group 4x auf 1024 erweitert Wachstum in größere Umgebungen Volumes pro Host 4x auf 2048 erweitert Größere Flexibilität beim Zuordnen der Server WWPNs pro I/O Group 4x auf 2048 erweitert Mehr VMs 4x Skalierbarer

19 IBM SVC: neue Software Tier Struktur SVC Version 6 SVC Version 7 Signifikant reduzierte Preise: Kleine und sehr große Konfigurationen profitieren davon. Damit wird mit der hohen Skalierfähigkeit des SVCs Rechnung getragen. Tier Tier Bestandskunden profitieren von den neuen Preisen bei Aufrüstungen/Erweiterungen 251 and above and above und Günstiger!

20 IBM Storwize V7000 Unified

21 IBM V7000 Unified ACE (Active Cloud Engine-Global): WW-Datenverteilung für V7000 Unified Interoperabel mit SONAS mit neuer GUI SoD: OpenStack Object Storage (CDMI) V7000Unified Neue File-Modul für V7000Unified: Quad Core Intel Nehalem 2.4GHz 72GB Memory/ weiter 8- Ports für NAS Neue Drives: 4TB SAS-NL TB 10k SAS 2.5 IBM V7000 Unified mit ACE (Active Cloud Engine) 21 Globales File-Sharing: V7000Unified/SONAS

22 Globaler-Datenzugriff (IBM Active Cloud Engine ACE) Storwize V7000 Unified V7000Unified Globale Sicht auf Files Files folgen dem User V7000Unified SONAS V7000Unified Storwize V7000 Unified

23 Erweiterte GUI für ACE: Einfaches einrichten 23

24 Darstellung: Home Cluster und Remote Cluster 24

25 IBM Storwize V3700

26 IBM V3700 SAS-Ports für Server Anschluss: einfach und kostengünstiger Einstieg Easy-Tiering mit SSD: Performance-Selbstoptimierung im Entry-Segment Turbo Mode : 2x Performance Steigerung zur V3700 Flashcopy upgrade: > 2000 FlashCopy Targets SSD Tiering Mirroring 26 Enterprise-Funktionen im Entry Segment

27 IBM V3700: SAS-Anschluss Aktivierung bestehender SAS Anschlüsse Neue HIC Karte für SAS-Anschluss Upgrade auf bestehende V3700 Gewohnt einfache GUI 27

28 IBM V3700: Mix & Match Wahlfrei: iscsi, FC, FCoE und SAS

29 IBM V3700 Remote Mirroring: Metro/Global Mirror (300km/8000km) V3700 ist interoperabel mit SVC, V7000 sowie Pure-Systems für Global- und Metro Mirro VMWare SRM support Neue Disks: 900GB 10k und 1.2TB 10k GB 15k TB 10k V3700: State of the Art im Entry Disk-Bereich

30 IBM V3700 Turbo: ~2 x Durchsatz/IO V3700 RAID-5 Performance Comparison V3700 mit 120x 15k 30

31 IBM XIV G3

32 Disk Virtualisierung in the box Vollkommen Virtualisiertes Disksystem Plug & Store Kein Tuning notwendig Keine Layout-Planung Lineare Performance vom Tag 1 bis Tag x Self-optimizing, self tuning, self healing Parallelisierte IO s mit QoS Extrem schnelle Disk-Recovery-Zeiten with XIV we reduce latency by 66% and increase throughput by 300% for databases and real-time batch jobs.! M.Bucher, EURONICS Germany eg 32

33 XIV G3.2 Rel Neue Knoten mit 90 Intel Cores CPU Bis zu 5x höheren Durchsatz mit 10Gb iscsi Verbesserter Algorithmus mit bis zu 4.5x höherer Performance für Random Access DB-Workload zu G2 Bis zu 13.7 GB/s sequential read Performance 16% weniger Energieverbrauch durch neue Power- Supplies Support für Windows Server 2012, inclusive Space Reclamation, Hyper-V, VSS, MSCS 6TB SSD Protected: 2TB Drive Rebuild < 26 Minuten Skale: 28TB bis 243TB nutzbar XIV G3 GA 7.3 HW-Foundation für die Zukunft!

34 XIV G3 Rel XIV G3 4TB Modell: bis 325 TB in Tier 1 Performance Openstack Grizzly support für Private-Cloud Hyper-Scale support: Volumes Applikations-transparent online zwischen XIV Systemen verschieben Neue 4TB Disks SED ready (future use) Scale Single-Frame: 112TB bis 325TB mit 720GB Cache Next Step: x-consistency IBM XIV G3 Ease-of-use + Enterprise class system = XIV

35 IBM Hyper-Scale GUI: Server: Volume Migration ohne Downtime OLVM Source XIV OLVM Alba Source XIV OLVM Destination XIV OLVM Destination XIV Dantooine XIV G3 Source XIV G3 Target Einfach: Management des Datenwachstums und Performance-Balancing

36 IBM DS8870

37 IBM DS8870: Flash-Optimized Flagship Easy Tier V- Erweiterung und Flash-Optimized Preisreduktion auf SSD Units Erweiterte Integration in IBM Power Server Erweiterter VMware und Windows support Support für Symantec space reclamation SNIA Emerald Power Efficiency Measurement results

38 EasyTier Cooperative Caching: Wir lassen Server und Storage kommunizieren! SSD-Drawer in der Power7 Server mit EasyTier Cooperative Caching Technology: Oft angefragten Daten wandern von der DS8870 in den Power7 SSD Cache Steuerung komplett über IBM DS8870 Verfügbar, sicher, vollkommen transparent für die Applikation! IBM Power7 SSD Drawer als Cache IBM DS8870 Easy Tiering 38 5x schnellere Zugriffe!

39 Content Management File Retrieval Time EasyTier Moves Hot Extents to Server SSD 40 Retrieval Time (msec) > 5x Improvement Time (min) 39

40 Distributed & Cooperative Caching (Detail) Easy Tier Caching Client Application Server Clients besitzen Lokalen Caches auf SSDs (jeder Server cached seine Daten) Easy Tier Caching Server Storage Server (DS8870) Besitzt die Daten, hält Kopie der Client Daten vor Kennt und überwacht den gesamten Cache-Status (Persitent Global Cache) Lokale Caches haben den neusten Stand der Informationen, statistischer Push an Caching Server Easy Tier Caching Server kann Cache der Clients pre-populieren! DS8000 Funktionen wie FlashCopy und Datenspiegelung vollkommen transparent für Applikation! Weitere OS auf der Roadmap IBM Server Flash Cache Cache Client Driver Caching Server EasyTier SSD HDD IBM Server Flash Cache Cache Client Driver Caching Statistics Global Heat & Statistics Data 40 DS8870 Easy Tiering free of charge! IBM Storage

41 Potential Workloads für SAN Caching: Realtime analytics workload: Very high Read/Write ratio Very latency sensitive Large content data (Filenet) Big data is too big to fit in DRAM cache Performance is improved by placing overflow data to local cache OLTP workload Master copy is stored in primary SAN storage Analytics apps load the data to local flash cache and operate on local cache copy. VM consolidation and acceleration Enable more VM consolidation vie faster IO capability VM acceleration by improve IO efficiency Big Data Optimized for fast local primary copy access

42 EasyTier Application v 1.0: Wir lassen Applikationen mit Storage kommunizieren! Application-Aware Storage API, bei dem die Anwendung vorgibt, auf welchen Volumes ihre Daten in einem Easy-Tiering Pool gespeichert werden. Easy-Tiering Regeln können ausgsetzt werden. Vorteil: Kunden können Daten temporär umziehen z.b. Monats-Batchjobs oder BI-Anfragen. SLA und Billing können auf Applikationen heruntergebrochen werden DS8870

43 EasyTier Heatmap Transfer: Wir lassen Storage mit Storage kommunizieren! Ideal eingestellte DS8870 mit Easy Tier überträgt die Heat Maps zu einer Secondary DS8870 (Remote Mirror Verbund) Vorteil: Im Falle des Failover steht sofort die maximale Performance zur Verfügung Überwachung kann mit TPC for Replication erfolgen DS8870 PRIMARY Remote Mirroring (MM, GM, GC) DS8870 SECONDARY

44 DS8800 All Flash: Today and Tomorrow 1,056 15k hard disk drives (today) 224 flash drives (today) 224 flash drives (4Q13) 146GB 15k (RAID 10) 2Q13All-Flash (RAID 5) YE13 All-Flash (RAID 5) Usable Capacity 72TB usable performance optimized comparison point Raw Capacity 1.72x 1x 1x Response Time ~ 1ms ~ 0.3ms ~ 0.1ms Floor space 1.33x 1X 0.66x Energy Usage 13.9kw 5.7kw ~ 5.0kw / GB / IOP 1x ~ 1x < 1x

45 DS8870 Server - Integration Power AIX Integration zwischen DS8870 Metro Mirror und PowerHA HyperSwap VMware VAAI Support, vcenter -Plugin, SRM Windows Server 2012 Symantec Space Reclamation DS8870- nicht nur erste Wahl für System z!

46 IBM Smart Cloud Storage Access (SCSA) 2012 IBM Corporation

47 SmartCloud Storage Access (SCSA) Web-based Self-Service NAS Speicher-Zuteilung, Monitoring, Reporting Speicher-Erweiterung Automatisch oder Policy-driven Monitoring und Reporting Enduser und Administrator Service Klassen Gold, Silver, Bronze Sicher Access Controls Approval-Prozesse Kompletter Storage-Zuteilungsprozess End users

48 Enduser: Schnelle Storage Zuteilung Step 1: Provisionierung des Storage Container Einrichten und Managen Step 2: User-Daten eintragen Name des Containers Type, Environment Speichervolumen Service Profile Step 3: Container mounten/zuteilen Als ein x -Netzwerklaufwerk auf dem Desktop Storage Zuteilung mit einem Klick!

49 IBM Statement of Direction: IBM plant SmartCloud Storage Access (SCSA) mit Storwize V7000, SVC und XIV zu erweitern um: Self-Service provisioning von Cloud- Block/NAS Storage Usage/Verbrauch für Chargeback Service-Class defined Provisioning ISV Unterstützung durch Storage Cloud API (REST) 49

50 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT RALF COLBUS IBM DEUTSCHLAND STORAGE PLATFORM Portfolio

IBM Storage. PROFI-Webcast. IBM Storage. Announcement Q4 2013. Ralf Colbus Storage Platform colbus@de.ibm.com. 2013 IBM Corporation

IBM Storage. PROFI-Webcast. IBM Storage. Announcement Q4 2013. Ralf Colbus Storage Platform colbus@de.ibm.com. 2013 IBM Corporation IBM Storage PROFI-Webcast IBM Storage Announcement Q4 2013 Ralf Colbus Storage Platform colbus@de.ibm.com something old, something new, something borrowed and something blue... 2 IBM Storage Announcement

Mehr

HW hat Auswirkung auf SW!

HW hat Auswirkung auf SW! IBM Storage: FlashSystems Ralf Colbus Düdo, November 2013 IBM Storage Platform colbus@de.ibm.com HW hat Auswirkung auf SW! 2 Trends und resultierende Herausforderungen Technology Drivers Gestiegene Datenmenge

Mehr

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de OS Unterstützung für Spiegelung Host A Host B Host- based Mirror

Mehr

WILLKOMMEN ZUM BECHTLE WEBINAR

WILLKOMMEN ZUM BECHTLE WEBINAR WILLKOMMEN ZUM BECHTLE WEBINAR IBM Storwize V3700 Mit dem neuen IBM Speichersystem klein starten und einfach wachsen Referent: Kristin Hinrichs, IBM Storage Run Rate & Storwize V3700, DS3500 Sales Moderator:

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

Storage News wie viele IOPS sind zeitgemäß? Mathias Riediger & Sven Willholz Systems Engineering

Storage News wie viele IOPS sind zeitgemäß? Mathias Riediger & Sven Willholz Systems Engineering Storage News wie viele IOPS sind zeitgemäß? Mathias Riediger & Sven Willholz Systems Engineering 1 Agenda Was macht NetApp eigentlich? NetApp Portfolio Wie viel IOPs sind zeitgemäß? Q & A 2 Was macht NetApp

Mehr

IBM Storage Ankündigung Q2 2014

IBM Storage Ankündigung Q2 2014 1 IBM Storage IBM Storage Ankündigung Q2 2014 Ralf Colbus credits /Josef Weingand Storage PlaCorm DACH Member of WW CTO Team colbus@de.ibm.com 2014 IBM Corporation IBM Storage AN Q2 2014 IBM SDS: ElasLc

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged 3.0 Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged 3.0 Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged 3.0 Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

IBM Storwize V7000. Effizient Virtualisiert Einfach in der Verwaltung Kompakt & Modular. IT-Infrastruktur intelligent nutzen

IBM Storwize V7000. Effizient Virtualisiert Einfach in der Verwaltung Kompakt & Modular. IT-Infrastruktur intelligent nutzen IBM Storwize V7000 Effizient Virtualisiert Einfach in der Verwaltung Kompakt & Modular IT-Infrastruktur intelligent nutzen - 1 - sico-systems GmbH Dezember 2010 Highlights Leistungsfähige Speicherlösung

Mehr

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant NetApp @ BASYS Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant Organisatorisch Teilnehmerliste Agenda NetApp @ BASYS Data ONTAP Features cdot die neue Architektur Flash die neue Technologie Live Demo Agenda

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Titelmasterformat durch Klicken Die neue HDS Panama Serie Enterprise Plattform für den gehobenen Mittelstand Andreas Kustura, Silvio Weber Kramer & Crew GmbH & Co. KG Titelmasterformat

Mehr

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Präsentation für: 1 IT Herausforderungen Bezahlbar Overcome flat budgets Einfach Manage escalating complexity Effizient Cope with relentless data growth Leistungsstark Meet increased business demands 2

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Lenovo Storage Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Monika Ernst, Technical Consultant, Lenovo Übersicht S2200 Chassis 2U12, 2U24 Bis zu 96 Drives Maximal 3 zusätzliche Enclosures Verschiedene Anschlussoptionen

Mehr

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung?

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Joachim Rapp Partner Technology Consultant 1 Automation in der Speicher-Plattform Pooling Tiering Caching 2 Virtualisierung

Mehr

Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext. Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP

Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext. Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP Carsten Rachfahl www.hyper-v-server.de Roling Cluster Upgrade Herausforderung: Update eines Failover Clusters ohne Downtime

Mehr

IT-Symposium 2014, 1C05: Ausfallsicherheit für Ihren Microsoft SQL Server. Thomas Jorczik SteelEye Competence and Support Center

IT-Symposium 2014, 1C05: Ausfallsicherheit für Ihren Microsoft SQL Server. Thomas Jorczik SteelEye Competence and Support Center IT-Symposium 2014, 1C05: Ausfallsicherheit für Ihren Microsoft SQL Server Thomas Jorczik SteelEye Competence and Support Center 2 Agenda SANless Clustering von SQL Server 2012 SIOS DataKeeper Cluster Edition

Mehr

Neue Hardware Welt (SSD Power)

Neue Hardware Welt (SSD Power) Neue Hardware Welt (SSD Power) Clemens Zerbe, Enterprise Strategist Dr. Roland Kunz, Enterprise Strategist Agenda 1 Vorteil Datenzugriff 2 Technologieüberblick SSD und Flash & Best Practices 3 Fluid Data,

Mehr

The Unbreakable Database System

The Unbreakable Database System The Unbreakable Database System Real Application Cluster Unterföhring, 04.2005 M. Kühn 1 Comparisson HA - HA Ziele, DataGuard, HA Oracle, RAC RAC Features - Cache Fusion, TAF, Load Balancing RAC on Solaris

Mehr

Performance erhöhen und Kosten senken

Performance erhöhen und Kosten senken Performance erhöhen und Kosten senken Stefan Wiechers Head of Solution Architect CE Ramin Ghassemi Area Sales Director Überblick Atlantis Computing Firmenüberblick Strategische Allianzen Fokussiert auf

Mehr

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Speicherinfrastruktur: schnell & hochverfügbar Cluster Snapshots, CDP & Migration Disaster Recovery- Standort Caching Caching aktiv aktiv Synchrone Spiegelung

Mehr

CentricStor FS. Scale out File Services

CentricStor FS. Scale out File Services CentricStor FS Scale out File Services Richard Schneider Product Marketing Storage 1 Was ist CentricStor FS? CentricStor FS ist ein Speichersystem für das Data Center Zentraler Pool für unstrukturierte

Mehr

EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW. Herzlich Willkommen

EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW. Herzlich Willkommen EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW Herzlich Willkommen Die Storage Hypervisor Company Hochverfügbare und optimierte Performance in der virtualisierten Storage Umgebung Virtualisierungsebenen

Mehr

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema:

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: Q5 AG Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: V ON MIRAGE ZU PREDATOR - E INE ILLUSION WIRD REALITÄT V ON M I R A G E ZU P R E D A T O R? A G E N D A 14:30 Begrüssung

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

Paradigmenwechsel. bei Backup & Recovery. Sebastian Geisler Business Solution Architect. NetApp Deutschland GmbH

Paradigmenwechsel. bei Backup & Recovery. Sebastian Geisler Business Solution Architect. NetApp Deutschland GmbH Paradigmenwechsel bei Backup & Recovery Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH 1 Herausforderungen für das zukünftige Backup & Recovery? 2 Herausforderungen Backup & Recovery

Mehr

Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH. 14.03.2013 Seite 1

Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH. 14.03.2013 Seite 1 Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH 14.03.2013 Seite 1 Inhalt Warum Storagevirtualisierung? Seite 3-4 Active Working Set Seite 5 IBM

Mehr

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better SimpliVity Hyper Converged Infrastruktur we do IT better Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Live-Demo Wer ist Simplivity Gegründet: 2009 Mission: Simplify IT Infrastructure

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Titelmasterformat durch Klicken Huawei Enterprise Server Systeme Global Player auf dem Server- und Storagemarkt Scale up Übersicht Titelmasterformat durch Klicken Textmasterformat

Mehr

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Hans-Werner Rektor Sr. Technology Consultant IP-Storage 1 Unified Speichersysteme Maximum an CPU-Kerne für Unified Datenverarbeitungsleistung Automatische

Mehr

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Kennen sie eigentlich noch. 2 Wie maximieren Sie den Wert Ihrer IT? Optimierung des ROI von Business-Applikationen Höchstmögliche IOPS Niedrigere Latenz

Mehr

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE 1 Technische Daten zur Kapazität Maximale (max.) Anzahl Laufwerke, einschließlich Reserve 264 SFF 264 LFF 480 SFF 480 LFF 720 SFF 720 LFF 1.440

Mehr

Virtualisierung mit iscsi und NFS

Virtualisierung mit iscsi und NFS Virtualisierung mit iscsi und NFS Systems 2008 Dennis Zimmer, CTO icomasoft ag dzimmer@icomasoft.com 1 2 3 Technikgrundlagen Netzwerkaufbau Virtualisierung mit IP basiertem Storage iscsi Kommunikation

Mehr

GARTNER KG - Referenzprojekt

GARTNER KG - Referenzprojekt GARTNER KG - Referenzprojekt IBM SAN Volume Controller, Storwize V7000 & FlashSystem Wolfgang Leitner, Base-IT (Wolfgang.Leitner@base-it.at) 20 IBM Corporation & Base-IT GmbH Ausgangssituation Klassische

Mehr

Kundeninformation Nr. 2 {E-Mail: 1}

Kundeninformation Nr. 2 {E-Mail: 1} Kundeninformation Nr. 2 {E-Mail: 1} file://c:\users\kasdepke\appdata\local\temp\tmp2414.html Seite 1 von 2 19.09.2011 2 Kundeninformation Nr. 2 / Mai 2011 - Ankündigungen Sehr geehrter Kunde, am 09. Mai

Mehr

The Future of Storage JBOD, Storage Spaces, SMB 3.0 and more

The Future of Storage JBOD, Storage Spaces, SMB 3.0 and more The Future of Storage JBOD, Storage Spaces, SMB 3.0 and more Carsten Rachfahl MVP Virtual Machine Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG www.hyper-v-server.de Philipp Witschi Partner itnetx gmbh witschi@itnetx.ch

Mehr

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider Cloud OS Private Cloud Public Cloud eine konsistente Plattform Service Provider Trends 2 Das Cloud OS unterstützt jedes Endgerät überall zugeschnitten auf den Anwender ermöglicht zentrale Verwaltung gewährt

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

Isilon Solutions + OneFS

Isilon Solutions + OneFS Isilon Solutions + OneFS Anne-Victoria Meyer Universität Hamburg Proseminar»Ein-/Ausgabe Stand der Wissenschaft«, 2013 Anne-Victoria Meyer Isilon Solutions + OneFS 1 / 25 Inhalt 1. Einleitung 2. Hardware

Mehr

IBM XIV System Storage

IBM XIV System Storage IBM XIV System Storage Ein technischer Überblick Christian Ott XIV Solution Architect Agenda Heutige Herausforderungen Vergleich zwei Speicherarchitekturen Einführung XIV Speichertechnologie XIV Architektur

Mehr

Effektive Anwendungsbeschleunigung mit LSI Nytro MegaRAID. Dominik Mutterer Senior Field Application Engineer Channel EMEA Sales

Effektive Anwendungsbeschleunigung mit LSI Nytro MegaRAID. Dominik Mutterer Senior Field Application Engineer Channel EMEA Sales Effektive Anwendungsbeschleunigung mit LSI Nytro MegaRAID Dominik Mutterer Senior Field Application Engineer Channel EMEA Sales Agenda LSI Portfolio LSI Nytro MegaRAID Funktionsweise Erweiterte Features

Mehr

AGENDA. 01 Wieso benötigen wir Flashspeicher? 02 Grundlagen der Flashtechnologie. 03 IBM Modellübersicht. 04 Was bringt mir Flash?

AGENDA. 01 Wieso benötigen wir Flashspeicher? 02 Grundlagen der Flashtechnologie. 03 IBM Modellübersicht. 04 Was bringt mir Flash? IBM FLASHSYSTEM IBM FLASHSYSTEM AGENDA 01 Wieso benötigen wir Flashspeicher? 02 Grundlagen der Flashtechnologie 03 IBM Modellübersicht 04 Was bringt mir Flash? 05 Aussichten 2 WIESO BENÖTIGEN WIR FLASHSPEICHER

Mehr

Gerüstet für die Zukunft:

Gerüstet für die Zukunft: Gerüstet für die Zukunft: HP 3PAR StoreServ 7000 Ralf Müller Presales Consultant HP EG Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without

Mehr

NEUE TECHNOLOGISCHE ANSÄTZE ZUM STORAGE TIERING

NEUE TECHNOLOGISCHE ANSÄTZE ZUM STORAGE TIERING NEUE TECHNOLOGISCHE ANSÄTZE ZUM STORAGE TIERING Frank Herold SrMgr PreSales EMEA Munich 20.06.2013 Quantum Lösungen BIG DATA DATENSICHERUNG CLOUD Mehrstufige Lösungen und Wide Area Storage Deduplizierungssysteme

Mehr

Storage Consortium :

Storage Consortium : 1 Marktführer in Unified All-FlashStorage * Storage Consortium : FLASH Storage Summit für Rechenzentren 22. Mai 2014 in Kronberg Helmut Mühl-Kühner TaunHaus GmbH www.nimbusdata.com 2 Marktführer in Multiprotokoll

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Der Storage Hypervisor

Der Storage Hypervisor Der Storage Hypervisor Jens Gerlach Regional Manager West m +49 151 41434207 Jens.Gerlach@datacore.com Copyright 2013 DataCore Softw are Corp. All Rights Reserved. Copyright 2013 DataCore Softw are Corp.

Mehr

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Herbert Bild Solution Marketing Manager Georg Mey Solutions Architect 1 Der Flash-Hype 2 Drei Gründe für den Hype um Flash: 1. Ungebremstes Datenwachstum

Mehr

Höherer Geschäftsnutzen mit ETERNUS Speichersystemen von Fujitsu Stuttgart, Mai 2015. 0 Copyright 2015 FUJITSU

Höherer Geschäftsnutzen mit ETERNUS Speichersystemen von Fujitsu Stuttgart, Mai 2015. 0 Copyright 2015 FUJITSU Höherer Geschäftsnutzen mit ETERNUS Speichersystemen von Fujitsu Stuttgart, Mai 2015 0 Copyright 2015 FUJITSU Fujitsu ETERNUS Speichersysteme René Hübel Senior Product Marketing Manager Global Product

Mehr

IBM Storwize V7000 das neue IBM Midrange Storage System

IBM Storwize V7000 das neue IBM Midrange Storage System Entry und Midrange Disk Enablement IBM Storwize V7000 das neue IBM Midrange Storage System Torsten Rapp, Storage RunRate Sales Leader, Germany Fahrplan des Webinars Einordnung des Themas Marktsegmentierung

Mehr

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen DATA WAREHOUSE Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen Alfred Schlaucher, Detlef Schroeder DATA WAREHOUSE Themen Big Data Buzz Word oder eine neue Dimension

Mehr

Herbsttreffen 2014. Hands-on Session

Herbsttreffen 2014. Hands-on Session Herbsttreffen 2014 Hands-on Session HP end-to-end Support HP open System Management Ziel Bereitstellung einer skalierungs-, k-fall fähige, Low Latency X86 Infrastruktur für die Plattformen: RZ1 HP Cloud

Mehr

Simplivity Rechenzentrum in a Box

Simplivity Rechenzentrum in a Box 09-10.09 2 Tag Simplivity Rechenzentrum in a Box Markus Schmidt Consultant markus.schmidt@interface-systems.de Agenda 1.Motivation Warum ein neuer Ansatz 2.Technischer Überblick 3.Anwendungsszenarien 4.Performancebetrachtung

Mehr

Microsoft System Center Data Protection Manager 2012. Hatim SAOUDI Senior IT Consultant

Microsoft System Center Data Protection Manager 2012. Hatim SAOUDI Senior IT Consultant Microsoft System Center Data Protection Manager 2012 Hatim SAOUDI Senior IT Consultant System Center 2012 Familie Orchestrator Service Manager Orchestration Run Book Automation, Integration CMDB, Incident,

Mehr

Einsatz Flashspeicher Vorteil oder Risiko

Einsatz Flashspeicher Vorteil oder Risiko Einsatz Flashspeicher Vorteil oder Risiko Steffen Schwung Agenda o o o o o o HDD Technologie Flash Einsatzbereiche und Kostenbetrachtung Flash Typen, Aufbau und Haltbarkeit Flash als eigene Leistungsklasse

Mehr

Mit NetApp neue Möglichkeiten entdecken. Dominic Vogel

Mit NetApp neue Möglichkeiten entdecken. Dominic Vogel Mit NetApp neue Möglichkeiten entdecken Agenda NetApp Portfolio Übersicht MetroCluster All Flash FAS AltaVault Backup Appliance Fragen All Flash Array FlexArray Data ONTAP NetApp FAS Portfolio (Unified

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

TSM Storage Pool basierend auf Isilon OneFS-Scale-Out-Storage, dsmisi, GSCC und FlashDisk 25.11.2014

TSM Storage Pool basierend auf Isilon OneFS-Scale-Out-Storage, dsmisi, GSCC und FlashDisk 25.11.2014 TSM Storage Pool basierend auf Isilon OneFS-Scale-Out-Storage, dsmisi, GSCC und FlashDisk 25.11.2014 Stéphane Criachi Beratung Concat AG Stephane.Criachi@concat.de +49 172 7081 007 Agenda Zusammenarbeit

Mehr

Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified. The power to do more

Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified. The power to do more Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified Grundlagen zum Cloud Client Computing Traditionelles Modell Virtualisiertes Modell RZ Daten Benutzer PC Benutzer Digitale PC Identität Settings Benutzer

Mehr

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam Availability Suite Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam build for Virtualization Gegründert 2006, HQ in der Schweiz, 1.860 Mitarbeiter, 157.000+ Kunden 70% der

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 20.06.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! Einfach. 3 Hardware To Kill... Costs!

Mehr

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Wir (klopfer datennetzwerk gmbh) sind seit 1990 im IT-Geschäft aktiv. haben unseren Sitz im Leipziger Südraum (Böhlen). sind zur Zeit ein Dutzend (12)

Mehr

Mit universellen Speicherinstrumenten vom Fundament bis in die Wolke. Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy

Mit universellen Speicherinstrumenten vom Fundament bis in die Wolke. Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy Mit universellen Speicherinstrumenten vom Fundament bis in die Wolke Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy 1 Exabyte EXTREM SCHNELLES WACHSTUM 800.000 857.535 600.000 57% CAGR 400.000 200.000

Mehr

Ing. Gerald Böhm 3 Banken EDV GmbH Untere Donaulände 28, 4020 Linz Mobil: +43 664 805563504 gerald.boehm@3beg.at

Ing. Gerald Böhm 3 Banken EDV GmbH Untere Donaulände 28, 4020 Linz Mobil: +43 664 805563504 gerald.boehm@3beg.at 2013 Ing. Gerald Böhm 3 Banken EDV GmbH Untere Donaulände 28, 4020 Linz Mobil: +43 664 805563504 gerald.boehm@3beg.at Christian Maureder Imtech ICT Austria GmbH Mobil: +43 664 8511756 christian.maureder@imtech.at

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Sun's Storage Portefolio

Sun's Storage Portefolio Sun's Storage Portefolio Sun S7000 Unified Storage System Martin Steiner Business Manager OpenStorage Germany S Microsystems Sun Mi t GmbH G bh 1 Agenda Sun's Storage Portfolio Herausforderungen im Speichermarkt

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

Überblick CARPE DIEM. VMware. vcenter Server. Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell. VMware VSAN. Sphere 6

Überblick CARPE DIEM. VMware. vcenter Server. Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell. VMware VSAN. Sphere 6 Überblick VMware vcenter Server Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell VMware VSAN Sphere 6 vcenter Server Aufgaben von vcenter Server: zentrale Instanz für Verwaltung und Überwachung der virtuellen

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Hybride Cloud Datacenter

Hybride Cloud Datacenter Hybride Cloud Datacenter Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Dynamisches IT-Startup Unternehmen mit Sitz in Bern Mittlerweile

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Optimierte Lösungen für klassische Workloads basierend auf HP Converged Systems Mark Wunderli Senior Technology Consultant Enterprise Group Hewlett-Packard (Schweiz)

Mehr

Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec

Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec Symantecs Appliance Strategie Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec Storage Trends 2011 Symantec Press University 2011 Appliance Strategie 2 Symantecs Appliance Strategie IMG SAMG:

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

Einsatz von H-NAS im unstrukturierten Datenumfeld. Christian Günther Head of DC Solutions LC Systems 22. September 2011

Einsatz von H-NAS im unstrukturierten Datenumfeld. Christian Günther Head of DC Solutions LC Systems 22. September 2011 Einsatz von H-NAS im unstrukturierten Datenumfeld Christian Günther Head of DC Solutions LC Systems 22. September 2011 Kurzvorstellung LC Systems LC Systems-Engineering AG Facts & Figures Gründung Geschäftsinhaber

Mehr

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Herzlich Willkommen Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Agenda VMware Firmenüberblick VMware Produktüberblick VMware Virtualisierungstechnologie VMware Server im Detail VMware

Mehr

Oracle VM eine Alternative zu VMware? Datenbanken sind unsere Welt www.dbmasters.at

Oracle VM eine Alternative zu VMware? Datenbanken sind unsere Welt www.dbmasters.at Oracle VM eine Alternative zu VMware? Themenübersicht Kurze Vorstellung von Oracle VM 3.3 Kurze Vorstellung von VMware 5.5 / Ausblick auf VMware 6 Korrekte Oracle Lizensierung von virtuellen Systemen Oracle

Mehr

Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox

Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox Horst Schellong DISC GmbH hschellong@disc-gmbh.com Company Profile Hersteller von optischen Libraries und Speichersystemen Gegründet 1994

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 11.11.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 11.11.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 11.11.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! EINFACH Oracle Database Appliance 3 Hardware

Mehr

Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer

Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer Agenda Avago Who? 12Gb/s SAS Produktüberblick Vorteile durch 12Gb/s

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur. 0 Copyright 2015 FUJITSU

Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur. 0 Copyright 2015 FUJITSU by Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur 0 Copyright 2015 FUJITSU Fujitsu Server SE Serie Kontinuität & Innovation Agile Infrastruktur & Einfachstes Mmgt Betrieb bewährt & up to date Management

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Frank Barthel, Senior System Engineer Copyright Fortinet Inc. All rights reserved. Architektur der heutigen Datacenter Immer größere

Mehr

Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces

Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces 2 VMware Storage Appliance VMware vsphere Storage Appliance http://www.vmware.com/resources/compatibility/search.php VMware vsphere Storage Appliance

Mehr

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Benjamin Bayer Technical Support Specialist VCP5-DCV certified bbayer@thomas-krenn.com Sebastian Köbke Technical Support VCP5-DCV certified skoebke2@thomas-krenn.com

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

3PAR STORESERV STORAGE. itelio Hausmesse 2014

3PAR STORESERV STORAGE. itelio Hausmesse 2014 3PAR STORESERV STORAGE itelio Hausmesse 2014 3PAR STORESERV STORAGE Agenda - 3PAR innerhalb der HP Storage Familie - 3PAR Produkt-Portfolio - 3PAR Hardware Aufbau - 3PAR Features - 3PAR als Nachfolger

Mehr

Windows Server 2012 R2 Storage

Windows Server 2012 R2 Storage Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Storage MS FY14 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de +49

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

Herzlich Willkommen. HP 3PAR StoreServ Familie. Bechtle direct GmbH 31. Januar 2013 Start des Webinares: 11:00 Uhr

Herzlich Willkommen. HP 3PAR StoreServ Familie. Bechtle direct GmbH 31. Januar 2013 Start des Webinares: 11:00 Uhr Herzlich Willkommen HP 3PAR StoreServ Familie Bechtle direct GmbH 31. Januar 2013 Start des Webinares: 11:00 Uhr Die Welt hat sich gewandelt Wir leben in der Ära der Unvorhersagbarkeit Flexible, skalierbare

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

Mit universellen Speicherinstrumenten von Hitachi Data Systems durch dick und dünn. Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy 22.09.

Mit universellen Speicherinstrumenten von Hitachi Data Systems durch dick und dünn. Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy 22.09. Mit universellen Speicherinstrumenten von Hitachi Data Systems durch dick und dünn Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy 22.09.2011 EXTREM SCHNELLES WACHSTUM 800.000 857.535 600.000 57% CAGR

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr