VDMA Verlag. Verzeichnis 2014/15. Bücher Verträge Lieferbedingungen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VDMA Verlag. Verzeichnis 2014/15. Bücher Verträge Lieferbedingungen. www.vdma-verlag.com"

Transkript

1 Verzeichnis 2014/15 Bücher Verträge Lieferbedingungen

2 Verzeichnis 2014/15 Bücher Verträge Lieferbedingungen

3 Inhaltsverzeichnis Unternehmensführung Best of German Engineering... 4 Effizient, schnell, erfolgreich... 5 Erfolgreicher in Netzwerken produzieren Die Geschäftsführerhaftung Gesundheitsmanagement... 7 Innovationsmanagement... 7 Kommunikation Kooperative Geschäftsmodelle... 8 Modernisierung... 9 Produktmanagement Produktpiraterie...10, 11 Prozesse beschleunigen Statistisches Handbuch Strategische Technologieplanung mit Zukunftsszenarien Teleservice Unternehmensführung in turbulenten Zeiten.. 16 Wachstumsstrategien Finanzen und Controlling Erfolgsfaktoren der Best Performance... 6 Fremdkapitalbeschaffung und Rating für mittelständische Unternehmen... 6 IFRS Internationale Rechnungslegung... 7 Kennzahlenkompass Rechenbuch der Lebenszykluskosten Hörspiele Informatik und technisches Management Anforderungsanalyse... 8 Baukastenbasiertes Engineering... 5 EG-Maschinenrichtlinie Einführung DMS Einführung Redaktionssystem... 6 Erfolgreicher in Netzwerken produzieren Informationssicherheit... 8 Multimedia-Leitfaden... 7 Nearshore/Offshore Software-Engineering... 9 PIPE PLM... 9 Produktinformationen besser strukturieren mit SGML/XML Produktpiraterie...10, 11 ProMiS Software-Ergonomie Software-Internationalisierung Softwarequalitätssicherung... 9 Variantenmanagement Vorlage Projekthandbuch Vorlage Systemspezifikation Übersetzungsmanagement Servicemanagement Auslandsmontagen... 4 Dienstleistungsmanagement Entsendungsrichtlinie... 4 Internationale Arbeitnehmerentsendungen Mobile Servicewelten Profitables After-Sales-Business Preisbildung Profitcenter Kundendienst Service-Chain-Management Servicemärkte Servicemanagementsystem... 7, 17 Wissensmanagement Projektmanagement Benchmarks Claimsmanagement... 4 Projekt-Management, Projekt-Controlling ProMiS Der Termin Vorlage Projekthandbuch Personal aquimo Qualifizierungsprogramm für den Aufbau firmenspezifischer mechatronischer Engineeringprozesse... 8 Entsendungsrichtlinie... 4 Für immer jung?... 6 Internationale Arbeitnehmerentsendungen Personalentwicklung (matching)... 9 Time-Switch Qualitäts- und Prozessmanagement Effizienz und Effektivität von Prozessen... 5 Geschäftsprozessmanagement... 6 Messen von Prozessen Prozesse beschleunigen Prozessorientierte Managementsysteme Ressourcenorientierte Bewertung und Optimierung von Prozessketten Qualitätsmanagement in der Lieferkette Recht und Steuern, Verträge Bearbeitungsvertrag Betreiber-Vertrag Betriebsstättenbesteuerung... 4 Buyback-Geschäfte Claimsmanagement... 4 Cooperation Agreements Counterpurchase-Geschäfte Doppelbesteuerung... 7 EG-Maschinenrichtlinie... 5 Entwicklungsvertrag Ersatzteilgeschäft Europäisches Wettbewerbsrecht in der Praxis FIDIC Yellow Book Geheimhaltungsvertrag Handelsvertreter-Vertrag Ingenieurvertrag Die Instandhaltung als produktbegleitende Dienstleistung Konsignationslager-Vertrag Konsortial-Vertrag Vertragsmuster für technische Arbeiten vor Ort.27 Liefer-, Montage- und Reparaturbedingungen Bearbeitungsbedingungen Ausland Einbeziehung AGB ORGALIME Guide S Liefer- und Montagebedingungen Ausland Lieferbedingungen Ausland Lieferbedingungen Inland Maschinen-Mietvertrag Montagebedingungen Ausland Montagebedingungen Inland OEM-Vertrag Produkthaftung Rahmenliefervertrag Reparaturbedingungen Ausland Reparaturbedingungen Inland Sammlung Bedingungen Ausland Rechtsprechung zu dem Recht der Geschäftsbedingungen im Inland Servicebedingungen Inland Simultanes Engineering Softwarebedingungen Ausland Softwarevertragsrecht Technologie-Lizenz-Vereinbarung Teleservice-Vertrag Turnkey Contract for Industrial Works Umsatzsteuer in der Europäischen Union Überwachung der Montage Ausland VDMA-Liefer-, Montageund Reparaturbedingungen Vertragsgestaltung im Inland Vertragshändler-Vertrag Vollmachten und Unterschriftenregelungen Wartungsbedingungen Ausland Wettbewerbsrecht in der Praxis Vertrieb und Marketing Aufbau und Steuerung Vertriebsorganisation Die Chance Der Erfolg Handbuch für den nachhaltigen Verkaufserfolg. 6 Kundenbeziehungen erfolgreich managen... 8 Verkäufer zum Erfolg führen Wie ein Profi verhandeln

4 Lieber Kunde, der stellt Ihnen hier eine Auswahl aktueller, lieferbarer Titel vor. Aber es gibt noch mehr, weitere VDMA-Bücher, Forschungsberichte des FKM (Forschungskuratorium des Maschinenbaus), daraus abgeleitet Richtlinien für die mechanische Festigkeit und vieles andere mehr. Diese gedruckten Bücher liefert das Stuttgarter Verlagskontor in unserem Auftrag an Sie aus. Alle diese Produkte finden Sie auf unserer Seite Darüber hinaus können Sie Dokumente und Datensammlungen als Dateien kaufen und von unserer Seite herunterladen. Die Erlaubnis, die Datei zu nutzen, erhalten Sie direkt von uns. Daher haben wir für dieses Geschäftsmodell einen eigenen Shop Hinweise: Mit Erscheinen dieses Verlagsverzeichnisses verlieren alle bisher erschienenen Verzeichnisse ihre Gültigkeit. Preisänderungen behalten wir uns vor. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen. Die Preise für Print-Produkte verstehen sich inkl. 7 % MwSt., zzgl. Porto und Verpackung. Die Preise für Hörbücher und elektronische Dokumente verstehen sich inkl. 19 % MwSt., bei Auslieferung auf CD zzgl. Porto und Verpackung. Zahlungsziel 14 Tage. Kein Skontoabzug zulässig! Briefanschrift: GmbH Postfach Frankfurt am Main Sitz der Gesellschaft: Frankfurt am Main Registergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main HRB Nr Geschäftsführung: Holger Breiderhoff, Stefan Prasse Auslieferung: SVK Stuttgarter Verlagskontor GmbH Rotebühlstraße Stuttgart Telefon Fax Dort erhalten Sie auch Technische Regelwerke der Fördertechnik (FEM = Féderation Européenne de la Manutention), der sterilen Verfahrenstechnik (EHEDG = European Hygienic Engineering and Design Group) sowie Statistiken des weltweiten Robotereinsatzes. Den Anfang sollten Sie bei Ihrer Suche nach Büchern und Dokumenten auf unserer Verlagsseite machen. Denn hier gibt es nicht nur alle Titel egal ob auf Papier oder als Download verfügbar, sondern hier haben Sie die Möglichkeit, im Volltext aller Veröffentlichungen zu recherchieren und ausführliche Leseproben vor Ihrem Kauf zu bewerten. Hausanschrift: Lyoner Straße Frankfurt am Main Sie erreichen uns unter: Telefon Fax Internet Hier finden Sie auch unsere aktuellen Neuerscheinungen und eine Online-Bestellfunktion. 3

5 Dr. Hannes Hesse, 1949 in Wien geboren, begann 1977 nach seiner Tätigkeit in zwei großen Frankfurter Anwaltskanzleien als Referent in der VDMA-Rechtsabteilung und promovierte berufsbegleitend im Jahre wurde Hannes Hesse Leiter der Abteilung Recht, 1992 Mitglied der Hauptgeschäftsführung. Seit 1999 hatte er die Position des Stellvertretenden Hauptgeschäftsführers inne und wurde schließlich 2001 zum Hauptgeschäftsführer des VDMA bestimmt. Dr. Florian Langenscheidt wurde 1955 in Berlin geboren. Nach dem Studium der Germanistik, des Journalismus und der Philosophie in München promovierte er mit einer Doktorarbeit über Werbung und machte den MBA an INSEAD in Fontainebleau bei Paris. Florian Langenscheidt hält mehrere Aufsichtsratsmandate und ist Gründer sowie Vorstandsvorsitzender von CHILDREN FOR A BETTER WORLD. Außerdem ist er Gründungsmitglied des BRAND CLUB und Sprecher des Kuratoriums Deutscher Gründerpreis. Darüber hinaus hat er mehrere Bücher verfasst und ist Herausgeber des Lexikons der deutschen Familienunternehmen. Hartmut Rauen, geboren 1966 in Wittlich, studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen. Seit 1996 ist Hartmut Rauen in Personalunion Geschäftsführer der Fachverbände Antriebs- und Fluidtechnik und der Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA). Die Ernennung zum Mitglied der VDMA-Hauptgeschäftsführung erfolgte im Jahr In dieser Funktion zeichnet Hartmut Rauen für die Themen Technik, Normung, Forschung und Innovation sowie Bildung verantwortlich. Daneben ist er unter anderem als Kurator des Fraunhofer ISI und Fraunhofer IPA aktiv. Eine der wichtigsten Industrien der Welt als Innovationstreiber, Jobmotor und Repräsentant von Made in Germany: Über Maschinen bauunternehmen, erstmals in Wort und Bild zusammengefasst. Das Lexikon des deutschen Maschinenbaus, herausgegeben von Hannes Hesse, Florian Langenscheidt und Hartmut Rauen. ISBN Das Lexikon des deutschen Maschinenbaus Viele Länder betrachten unser Wirtschaftsmodell als Vorbild. Die deutsche Wirtschaft ist [..] robust. Dieser Erfolg ist auch den Anstrengungen der meist mittelständisch geprägten Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus zu verdanken. [..] Hochinnovativ und sehr wettbewerbsfähig haben sich zahlreiche deutsche Maschinen- und Anlagenbauer zu Weltmarktführern auf ihrem Gebiet entwickelt. Kunden im In- und Ausland schätzen sie als hoch spezialisierte Problemlöser. Das vorliegende Lexikon gibt einen umfassenden Einblick in den deutschen Maschinen- und Anlagenbau und seine Errungenschaften auf den globalen Märkten. Aus dem Grußwort von Dr. Philipp Rösler Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Lösungen für Energieeffizienz, neue Energiekonzepte, knappe Rohstoffe oder zur Vermeidung von Emissionen, die Megacity, Industrie 4.0 [..] Spannende Themen wie diese finden sich in den einführenden Essays renommierter Autoren. Und nach dieser, wie wir finden, klangvollen und vielversprechenden Ouvertüre folgt die Essenz unseres Lexikons: die Porträts vieler hundert Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Die Einträge reichen von Hidden Champions, die in hochspezialisierten Marktnischen Weltspitze sind, über Träger glanzvoller Marken bis hin zu Global Playern, die in allen Weltregionen zu Hause sind. Aus dem Vorwort der Herausgeber Verzeichnis 2014/15 Bücher, Management und Unternehmensführung Best of German Engineering Das Lexikon des deutschen Maschinenbaus Betriebsstättenbesteuerung Montagen- und Anlagenerrichtung im Ausland Auslandseinsatz Muster einer Entsendungsrichtlinie VDMA Seiten, 65, VDMA-Mitglieder 48, vf ISBN Nutzen: In der vorliegenden Entsendungsrichtlinie werden arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte analysiert und im Zusammenhang dargestellt. Die Richtlinie soll in Personalabteilungen, Steuerabteilungen, aber auch im Projektbereich und bei Arbeitnehmervertretungen die Umsetzung der betrieblichen Vorgaben erleichtern und zugleich weiterführende Hinweise zur Umsetzung der rechtlichen Voraussetzungen geben. Redaktion: Monika Weltin Auslandsmontagen 2013 Nur für VDMA-Mitglieder! VDMA Seiten, 16, vf Der Kern der Publikation sind die nach Ländern und Kompetenz des entsandten Personals aufgegliederten Montagesätze. Dort, wo es für die VDMA-Umfrage von der Zahl der Nennungen möglich war, sind die Durchschnittssätze entsprechend differenziert wiedergegeben. Redaktion: Friedrich Wagner Die Herausgeber VDMA/ Deutsche Standards German Seiten, 49,95 VDMA-Mitglieder 39,96 Eine der wichtigsten Industrien der Welt als Innovationstreiber, Jobmotor und Repräsentant von Made in Germany: Über Maschinenbauunternehmen, erstmals in Wort und Bild zusammengefasst. Das Lexikon des deutschen Maschinenbaus, herausgegeben von Hannes Hesse, Florian Langenscheidt und Hartmut Rauen. The Best of Engineering Deutsch ISBN Bestell-Link: Englisch ISBN Bestell-Link: Das Lexikon des deutschen Maschinenbaus - Sonderausgabe für Nordrhein-Westfalen - VDMA/ Deutsche Standards Seiten, 39, Deutsch ISBN Bestell-Link: Englisch ISBN Bestell-Link: The Best of German Engineering Das Lexikon des deutschen Maschinenbaus VDMA Seiten, 49,90 vf ISBN Das Handbuch soll dem international tätigen Unternehmer Argumente in die Hand geben, um nicht gerechtfertigten steuerlichen Begehrlichkeiten ausländischer Finanzverwaltungen Einhalt zu gebieten. Dr. Stefan Bendlinger Claimsmanagement in Schlüsselwörtern 2. Auflage 420 Seiten, 58, vf ISBN Ein Instrument der Erlössicherung im Projektgeschäftist das Claimsmanagement. Der Verfasser erläutert das Thema in 90 Schlüsselwörtern anhand von beispielhaften Projekten, Überlegungen, Ratschlägen und Vertragsklauseln in deutscher und englischer Sprache. Dr. Wolfgang Kühnel 4

6 Umschlag.indd 1 ISBN :17:27 Uhr vf ISBN Redaktion: Frank Bünting Ein Leitfaden zur Erreichung strategischer und finanzieller Unternehmensziele vf 62500_Effektivität und Effizienz.indd 1, :20 vf ISBN vf _Dokumentenmanagementsysteme.indd 1, :13 Leitfaden Verzeichnis 2014/15 Dienstleistungsmanagement in der Investitionsgüterindustrie VDMA Seiten, 55, vf ISBN Wie entwickelt man sich tatsächlich zu einem Full- Service-Provider und welche Voraussetzungen müssen im Unternehmen geschaffen werden, um mit dem Servicegeschäft, nachhaltig erfolgreich zu sein? Herausgeber: Gleich, Seegy, Friedrich, Tilebein Effizient, schnell und erfolgreich Strategien im Maschinen- und Anlagenbau VDMA Seiten, 160, VDMA-Mitglieder 80, vf ISBN Erfolgreiche Unternehmen verstehen und adressieren den Markt nach gezielten Wertvorstellungen der Kunden Erfolgreiche Unternehmen verfügen über Produkte, die den Wert für den Kunden maximieren, Verschwendung durch Übererfüllung aber vermeiden Erfolgreiche Unternehmen arbeiten mit standardisierten Prozessen, hoher Transparenz und exzellenten Koordinationsmechanismen Erfolgreiche Unternehmen liefern sich in der Beschaffung nicht allein dem Markt aus, sondern gestalten ihre Fertigungstiefe und ihre Lieferantenbeziehungen aktiv Gleich, Seegy, Friedrich, Tilebein Dienstleistungsmanagement in der Investitionsgüterindustrie VDMA Gleich, Seegy, Friedrich, Tilebein Dienstleistungsmanagement in der Investitionsgüterindustrie Services erfolgreich entwickeln, steuern und vertreiben Effizienz und Effektivität von Prozessen Der Leitfaden um strategische und finanzielle Unternehmensziele zu erreichen VDMA Seiten, 45, VDMA-Mitglieder 36, vf ISBN Prozessmanagement beschäftigt sich mit der Identifikation, Gestaltung, Betriebswirtschaft Effektivität und Effizienz von Prozessen Dokumentation, Umsetzung, Steuerung und Verbesserung von Geschäftsprozessen. Richtig angewendet fokussiert es die Unternehmensleistungen auf die gewünschten Ergebnisse. Damit leistet das Prozessmanagement einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Unternehmensstrategie. Prozessmanagement ist das zwingend erforderliche Bindeglied zwischen Unternehmenszielen und bekannten Verbesserungswerkzeugen zur ganzheitlichen Steigerung von Effektivität und Effizienz. Der Leitfaden unterstützt die Erreichung der Unternehmensziele. Bestell-Link: Die neue EG-Maschinenrichtlinie 2006 Beuth Verlag 2006 A5, Broschiert 240 Seiten, 29,80 vf Das mit Ingenieuren und Juristen besetzte, sehr erfahrene Autorenteam erläutert die Änderungen der 2006er Maschinenrichtlie (Maschinendefinitionen, geänderte Anwendungsbereiche, Konformitätsbewertung bei Anhang-IV-Maschinen, Kennzeichnung von Sicherheitsbauteilen, etc. Autoren: Klindt, Th., Kraus, Th., Ostermann, H.-J., von Locquenghien, D. Baukastenbasiertes Engineering mit Föderal Ein Leitfaden für Maschinen- und Anlagenbauer VDMA Seiten, 50, VDMA-Mitglieder 40, vf ISBN Nutzen: Maschinen- und Anlagenhersteller haben das Ziel, die Standardisierung und den Wiederholgrad im Engineering und der Produktion zu erhöhen. Dazu ist es erforderlich, disziplinübergreifend Baukastensysteme abzustimmen und zu entwickeln. Möglich wird dies durch ein Projektierungswerkzeug, das übergeordnete Aufgaben des baukastenbasierten Engineerings zentral und durchgängig unterstützt, es gleichzeitig aber auch ermöglicht, die Spezifika und Stärken vorhandener Werkzeuge weiterhin zu nutzen. Einführung eines Dokumentenmanagement-Systems (DMS) Leitfaden mit Entscheidungsmatrix VDMA Seiten, 48, VDMA-Mitglieder 38,40 vf ISBN Dieser Leitfaden soll den Unternehmen des Maschinen- und -Anlagenbaus eine Hilfe bei der Vorgehensweise zur Auswahl, Einführung und Nutzung von DMS sein. Der Leitfaden wurde vom Industriearbeitskreis Einführen eines Dokumenten-Management-Systems (DMS) erstellt und beschreibt die Erfassung, Verwaltung, Archivierung und Lenkung von Dokumenten. Der Leitfaden richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die in Unternehmen dafür verantwortlich sind, dass Informationen, Daten und Dokumente jederzeit, vollständig und in der gültigen Version bereitstehen. Bestell-Link: Einführung eines Dokumentenmanagementsystems (DMS) VDMA Einführung eines Dokumentenmanagementsystems (DMS) 5

7 Einführung eines Redaktionssystems für die Technische Dokumentation Leitfaden mit Entscheidungsmatrix 75 Seiten, 90, VDMA-Mitglieder 45, vf ISBN Der Leitfaden beschreibt die Vorteile eines Redaktionssystems, seine Systemfunktionen und Einsatzmöglichkeiten. Die Wirtschaftlichkeit und die technologischen Betrachtungen sind ausführlich beschrieben. Für die Auswahl des passenden Systems bietet der Leitfaden eine Entscheidungsmatrix. Sie führt den Leser strukturiert unter Berücksichtigung seiner individuellen Vorgaben und ermöglicht ihm eine schnelle Entscheidung. Erfolgsfaktoren der Best Performance im Maschinen- und Anlagenbau VDMA Seiten, 38, vf ISBN Diese Untersuchung richtet sich an das Topmanagement von Maschinen- und Anlagenbauunternehmen mit dem Ziel, den Vergleich mit Best Performance aus der Branche zu ermöglichen. Zu diesem Zweck werden abgeleitet auf Basis von aktuellen VDMA-Studien praxisbezogene Performance- Indikatoren für die ausgewählten Kompetenzfelder Vertrieb, Kundendienst sowie Fertigung und Montage identifiziert. Der Vergleich mit Best Performance ermöglicht einen Vergleich mit der Leistungsfähigkeit der besten 25 % der untersuchten Unternehmen Handbuch für den nachhaltigen Verkaufserfolg Praxisbewährte Konzepte, Taktiken und Strategien für den Verkauf von beratungsintensiven Produkten im Außendienst VDMA Seiten, 24,90 vf ISBN Ein Handbuch im Taschenbuch-Format für den Außendienst. Alle Basics von Gesprächsführung bis zur Selbstorganisationzugeschnitten auf den Verkauf beratungsintensiver Produkte. Hans Fischer Fremdkapitalbeschaffung und Rating für mittelständische Unternehmen Empfehlungen für kleine und mittelgroße Unternehmen in der Investitionsgüterindustrie VDMA Seiten, 39, VDMA-Mitglieder 31,20 vf ISBN Ziel ist es Einblick in das geänderte Kreditentscheidungsverhalten der Kreditinstitute zu geben, um erfolgreich Kreditverhandlungen führen zu können. Autoren: Maximilian Bauer, Jörg Scholtka Für immer jung? Wie Unternehmen des Maschinenbaus dem demografischen Wandel begegnen VDMA Seiten, 39, VDMA-Mitglieder 31,20 vf ISBN Autoren: Josef Reindl, Carola Feller, Martina Morschhäuser, Achim Huber Geschäftsprozessmanagement Methoden, Werkzeuge und Beispiele VDMA, DGQ Seiten, 23,01 vf ISBN Der vorliegende Leitfaden geht im Rahmen der Umsetzung und Prozessmodellierung detailliert auf Benchmarking ein. Er unterstützt die Vorgehensweise durch aktuelle VDMA-Benchmarking-Zahlen und anhand praktischer Beispiele, wie z. B. produkt- oder produktbezogene Prozesse. Dr. Frank Bünting Autoren: Karin Banki, Hans-Hermann Jung, Reinaldo Paschold 6

8 Das gesunde Unternehmen Ganzheitliches Gesundheitsmanagement für Unternehmen 49 Seiten, 25, VDMA-Mitglieder 20, vf ISBN alle Verantwortlichen, die mit der Einführung von Servicemanagementsystemen betraut sind. Er dient als Hilfestellung bei der Einführung eines Systems und berücksichtigt alle Schritte wie Vorbereitung, Systemauswahl, Datenübernahme und Projektmanagement. Globalisierung, Marketing und Innovation Organisation, Struktur, Kultur und Innovation Steuerung und Innovation Praxislösungen Gesundheit der Mitarbeiter und Führungskräfte eines Unternehmens ist eines der rentabelsten Investments. Andrea Veerkamp-Walz IFRS für die Investitionsgüter-Industrie Internationale Rechnungslegung: globaler Maßstab für globales Geschäft VDMA Seiten, 50, vf ISBN Die wichtigsten Aspekte für den Maschinenbauer - dargestellt in Einzelkapiteln von Praktikern. Innovation in Netzwerken: Vernetzt denken. Gemeinsam Innovieren VDMA Seiten, 50, vf ISBN Management von Innovationsnetzwerken im deutschen Maschinen- und Anlagenbau Status Quo/ Erfolgsfaktoren/Gestaltungsempfehlungen. Herausgeber: Hartmut Rauen, Dr. Ralf Sauter, Prof. Dr. Ronald Gleich Autoren: Dr. Nina Schniering, Johannes Landsperger, Dr. Sylvie Römer, Dr. Frank Lindner Innovationen durch Multimedia im Maschinenbau Technische Dokumentation im Umbruch VDMA Seiten inkl. CD-ROM 40, VDMA-Mitglieder 32, vf ISBN Dieser Leitfaden zeigt, wie Sie mit Multimedia den aktuellen Herausforderungen an die technische Dokumentation begegnen. Internationale Arbeitnehmerentsendungen Vermeidung der Doppelbesteuerung bei Auslandseinsätzen Redaktion: Jörg Scholtka Innovationsmanagement in der Investitionsgüterindustrie treffsicher voranbringen Konzepte und Lösungen VDMA Seiten, 49, VDMA-Mitglieder 39,20 vf ISBN Einführung von Servicemanagementsystemen VDMA Seiten, 40, VDMA-Mitglieder 20, vf ISBN Der Leitfaden richtet sich an das Management und 2. völlig neu bearbeitete Auflage VDMA Seiten, 49, VDMA-Mitglieder 39,20 vf ISBN Inhalt: Strategie, Technologie und Innovation Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um eine doppelte Besteuerung der Arbeitsvergütung zu vermeiden. Diese Regelungen werden ausführlich dargestellt. Redaktion: Monika Weltin 7

9 Kennzahlenkompass 2014 Informationen für Unternehmer und Führungskräfte Nur für VDMA-Mitglieder! VDMA Seiten, 25,70 vf Kennzahlen aus VDMA- Umfragen zu folgenden Bereichen: 1 Finanzen 2 Vorräte 3 Investitionen und Maschinenalter 4 Personal 5 Kosten 6 Umsatz und Wertschöpfung 7 Kalkulation und Preisermittlung 8 Tarife, Preisentwicklung auf dem Absatzund Beschaffungsmarkt 9 Kennzahlen aus den Bereichsumfragen Kooperative Geschäftsmodelle zur Integration von Sach- und Dienstleistung VDMA Seiten, 50, vf ISBN Das Buch untersucht die Ablauf- und Aufbau-Organisation im Hinblick auf eine Serviceorientierung des Unternehmens. Besonders unternehmensübergreifende Netzwerke zur Einbindung von Wertschöpfungspartnern stehen im Fokus der Untersuchung. Autoren: Horst Meiser, Gisela Lanza Kundenbeziehungen erfolgreich managen Ein Leitfaden für Unternehmen, die CRM verstehen, nutzen und anwenden möchten VDMA Seiten, 50, vf ISBN In diesem Buch geht es um die Schritte von einer unstrukturierten Sammlung von Kundendaten hin zu einem Instrument der Marktbearbeitung. Ulrich Krumb Leitfaden für die Anforderungsanalyse Beide Bände nur geschlossen beziehbar! Teil 1 Prozessbeschreibung, 45 Seiten Teil 2 Methodenbeschreibung, 84 Seiten aus der Reihe Methoden und Verfahren VDMA Seiten, 50, VDMA-Mitglieder 40, vf ISBN Dieser Leitfaden gibt Ihnen eine Hilfestellung, wie Sie die Phase der Anforderungsanalyse sinnvoll gestalten können und welche Verfahren Ihnen dabei helfen. Dies bezieht sich sowohl auf die kreative Informationsbeschaffung wie auch die Dokumentation der Anforderungen. Autoren: Arbeitskreis des VDMA-Fachverbandes Software Methoden und Verfahren Software Leitfaden für die Anforderungsanalyse Teil 1 Prozessbeschreibung aus der Reihe Methoden und Verfahren Leitfaden zur Informationssicherheit Teil 1: Sensibilisierung VDMA Seiten, 44, VDMA-Mitglieder 22, vf ISBN Wissen und Information bilden einen erheblichen Teil des immateriellen Vermögens eines Unternehmens. Insbesondere für das Überleben von Firmen in Hochlohnländern sind diese Werte von herausragender Bedeutung. Der Leitfaden soll zum einen den ITVerantwortlichen Anregungen bieten, wie sie Sensibilisierungsmaßnahmen in der Praxis msetzen können. Zum anderen soll der Leitfaden die Entscheider im Unternehmen von der Wichtigkeit solcher Maßnahmen überzeugen. Herausgeber: Arbeitskreis Informationssicherheit aquimo Adaptierbares Modellierungswerkzeug und Qualifizierungsprogramm für den Aufbau firmenspezifischer mechatronischer Engineeringprozesse Ein Leitfaden für Maschinen- und Anlagenbauer 148 Seiten, 50, vf ISBN Große Potenziale zu weiteren Steigerungen der Engineering-Effizienz liegen in einem parallelen mechatronischen Engineering-Prozess gepaart mit den geeigneten Maßnahmen zur Qualifizierung der Mitarbeiter und entsprechenden durchgängigen Organisationsstrukturen in den Unternehmen. Es gilt nicht nur technologische Schnittstellen, sondern auch Kommunikationsschnittstellen zwischen den einzelnen Technikdisziplinen und den 8

10 Umschlag EH.indd 1 vf ISBN :58:35 Uhr Verzeichnis 2014/15 jeweiligen Experten der Bereiche Mechanik, Elektrik, Elektronik und Informationstechnik zu schaffen. eine zusätzliche Erleichterung bei der Bewältigung der ersten Schritte bis zur Erstellung einer Entscheidungsvorlage dar. Der Leitfaden spiegelt die Softwareentwicklungsprozesse an der Gesamtprozessen im Unternehmen. Anhang A: Ausführliche Beschreibung der Phasen mittels Prozessstammblättern Leitfaden Nearshore/Offshore Software-Engineering Aus der Reihe Methoden und Verfahren VDMA Seiten, 30, VDMA-Mitglieder 25, vf ISBN In dem Leitfaden werden ergonomische Grundregeln dargestellt, um das Verständnis des Entwicklers für den Bediener zu wecken, seinen Blickwinkel einzunehmen und mit der Maschine in Einklang zu bringen. Leitfaden zur Erstellung eines unternehmensspezifischen PLM-Konzeptes Product Lifecycle Mamagement: transparente Prozesse und konsistente Informationen im Produktlebenszyklus Anhang B: Beschreibung der Methoden und Werkzeuge durch Steckbriefe Leitfaden Software-Ergonomie Gestaltung von Bedienoberflächen Aus der Reihe Methoden und Verfahren VDMA Seiten, 36, VDMA-Mitglieder 28,80 vf ISBN In dem Leitfaden werden ergonomische Grundregeln dargestellt, um das Verständnis des Entwicklers für den Bediener zu wecken, seinen Blickwinkel einzunehmen und mit der Maschine in Einklang zu bringen. matching Ingenieure finden, binden und entwickeln 240 DIN A5 Karteikarten in einer Box! 140 Seiten, 58,31 vf ISBN Mit der matching-box wurde ein Instrument entwickelt, das Platz auf jedem Schreibtisch findet und Personalprofis wie Personalbeauftragten aus den Fachabteilungen einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Handlungsfelder gibt und zwar angepasst auf die Bedürfnisse der kleinen Unternehmen (wobei auch große profitieren können). Sie finden zu den Handlungsfeldern Fachkräfte finden, Fachkräfte binden sowie Fachkräfte entwickeln die wichtigsten Tools und Tipps. Darauf aufbauend Erklärungen und Checklisten, Handlungsleitfäden, Check-ups etc., welche Sie in Ihrer Praxis unterstützen sollen. VDMA Seiten, 45, VDMA-Mitglieder 36, vf ISBN Eine wichtige Voraussetzung für die Umsetzung des Konzeptes Product Lifecycle Management ist die eindeutige Analyse und Beschreibung aller unternehmensinternen Randbedingungen wie Vorgaben und Prozesse. Dieser Leitfaden ist als roter Faden bei der Entwicklung/Erarbeitung und Definition eines PLM- Projektes anzusehen. Jedes Unternehmen muss seine Anforderungen und seinen Bedarf individuell für sich bestimmen. Hierzu stellt das innerhalb dieses Leitfadens beschriebene Vorgehensmodell Leitfaden Softwarequalitätssicherung Aus der Reihe Methoden und Verfahren VDMA Seiten, 45, VDMA-Mitglieder 36, vf ISBN Viele Funktionen und Betriebsarten der Maschinen und Anlagen sind nur noch durch den verstärkten Einsatz von Software realisierbar. Zeit und Kostendruck lastet auf der Software-Entwicklung, die eigene Anforderungen an die Qualitässicherung hat. Von Modernisierungsinseln zu integrierten Produktionssystemen VDMA Seiten, 48, vf ISBN In den zurückliegenden Jahren wurden in vielen Unternehmen neue Methoden der Organisation und Führung eingeführt. Wie sich zeigte, konnten damit durchaus Verbesserungen in den jeweils angestrebten Zielgrößen erreicht werden. Gunter Lay Von Modernisierungsinseln zu integrierten Produktionssystemen VDMA Gunter Lay (Hrsg) Von Modernisierungsinseln zu integrierten Produktionssystemen Ein Leitfaden für die strategieorientierte Verknüpfung betrieblicher Modernisierungsmaßnahmen in kleinen und mittleren Unternehmen 9

11 Eine oftmals fehlende Abstimmung dieser Methoden untereinander verhinderte jedoch die volle Ausschöpfung der Effizienzreserven durch Synergien im Hinblick auf Produktivität, Qualität und Flexibilität. Die einzelnen Modernisierungsbausteine haben jedoch zueinander, wie auch zur Unternehmensstrategie, oft nur unzureichende Bezüge und versuchen für eng umrissene Problembereiche jeweils optimale Teillösungen zu realisieren. Mobile Servicewelten im Maschinenbau 160 Seiten, 50, vf ISBN Das hier vorliegende Buch zeigt, wie führende Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus ihre internationale Serviceorganisation strategisch ausgerichtet haben und welche Dienstleistungen sie heute am Markt erfolgreich anbieten Ergänzt wird dieses Wissen durch einen ausführlich dargestellten Servicereferenzprozess und beispielhafte IT-technische Unterstützung. So bietet die Veröffentlichung einen Leitfaden für die strategische und operative Organisation des Service Auf der anderen Seite ist dieses Buch ein Ausblick. wie mit Hilfe der RFID-Technologie der Service weiter verbessert werden kann. Autoren: Rainer Bamberger, Anne König, Alexander Pflaum Vom Messen von Prozessen zum Steuern von Unternehmen Ein Leitfaden von der Kennzahl zum Wirkmodell VDMA Seiten, 49, VDMA-Mitglieder 39,20 vf ISBN Ziel dieses Leitfadens ist, ein Vorgehensmodell in mehreren Phasen zu beschreiben, wie Geschäftsprozesse der Investitionsgüterindustrie mit Kennzahlen gemessen und gesteuert werden können. Es wird gezeigt, wie Einflussfaktoren auf Prozesse identifiziert und in ihrer Stärke bewertet werden können. Damit werden kritische Einflussfaktoren ermittelt, für die im nächsten Schritt Kennzahlen gebildet werden sollen. Am Ende sollte ein Wirkmodell stehen, dessen Ziel es ist, die Zusammenhänge der im Modell aufgenommenen strategischen Ziele darzustellen. Dr. Frank Bünting Erfolgreicher in Netzwerken produzieren Eine internetbasierte Lösung für den Mittelstand VDMA Seiten, 50, vf ISBN Die in diesem Buch betrachteten föderativen Kleinund mittelständischen Unternehmens-Netzwerke (KMU-Netzwerke) zeichnen sich durch zeitlich und sachlich begrenzte Kooperationen aus, die auf dem Erhalt der Eigenständigkeit der einzelnen Unternehmen beruhen. Folglich stellt die Gestaltung und Beherrschung von Kooperationen zwischen unabhängigen Produktionsunternehmen eine besondere Herausforderung in unserer heutigen Zeit dar. Piraterierobuste Gestaltung von Produkten und Prozessen Band 1 der Reihe Innovationen gegen Produktpiraterie 192 Seiten, 50, vf ISBN Dieser Band erläutert, wie Sie Produkt- und Prozessgestaltung zu einer geschützten Einheit zusammenfassen und damit den Know-how- Abfluss im Unternehmen minimieren. Darüber hinaus informiert er Sie über den Softwareschutz von Maschinen. Am Ende steht ein präventives Schutzkonzept für Investitionsgüter durch einen ganzheitlichen Ansatz aus Organisation, Technologie und Wissensmanagement. Herausgeber: Oliver Kleine, Dieter Kreimeier, Nora Lieberknecht Kennzeichnungstechnologien zum wirksamen Schutz gegen Produktpiraterie Band 2 der Reihe Innovationen gegen Produktpiraterie 196 Seiten, 50, vf ISBN Dieser Band stellt die wichtigsten Verfahren dar, mit denen Produkte und Systeme durch fälschungssichere Kennzeichnung, z. B. mit Hilfe von RFID, über den gesamten Produktlebenszyklus überwacht werden können. Herausgeber: M. Abramovici, L. Overmeyer, B. Wirnitzer 10

12 vf ISBN Wolfgang Lott, Markus Lutz Realisierer Planer Lebenszyklusmanager Innovator Kontakter Controller Verzeichnis 2014/15 Wirksamer Schutz gegen Produktpiraterie im Unternehmen Piraterierisiken erkennen und Schutzmaßnahmen umsetzen Band 3 der Reihe Innovationen gegen Produktpiraterie 223 Seiten, 50, vf ISBN Ausgehend von einer unternehmensspezifischen Schwachstellen- und Risikoanalyse werden Strategien zum durchgängigen Produktschutz für Unternehmen entwickelt. Analysefelder sind dabei die Bedeutung des Produktes, die Wahrscheinlichkeit der Produktpiraterie und die Tragweite des Auftretens von gefälschten Produkten für das Unternehmen. Handreichung zu einem Quick Check, einer Balanced Scorecard und eine Einführung in juristische Handlungsfelder runden das Werk ab. Herausgeber: E. Abele, A. Albers, J. C. Aurich, A. Günthner Wie ein Profi verhandeln Entwicklung einer erfolgreichen Verhandlungsstrategie VDMA Seiten, 24,90 vf ISBN Das Buch sollte jeder lesen, der beruflich und auch privat verhandeln muss, Manager und Verkäufer, die mit Kunden verhandeln und Mitarbeiter, die mit Vorgesetzten verhandeln. Hans Fischer Profitables After-Sales-Business für kleine und mittelständische Unternehmen Kunden binden und lukrative Nachfolgegeschäfte generieren Mit Produkt-Innovationen das Geschäft voranzutreiben ist die eine Seite. Der Aufbau eines kompetenten Vertriebs insbesondere für das lukrative After-Sales-Business ist jedoch unentbehrlich für ein stabiles Gewinnwachstum. Tragende Säule dieses Geschäftes ist eine stimmige Kommunikation hinsichtlich 214 Seiten, 29,80 Wertvorstellungen, Zukunftsszenarien und Marktaktivitäten, die konsequente und im Alltag gelebte Kundenorientierung aller Mitarbeiter, die Art und Weise, wie Reklamationen bearbeitet werden, vf bis hin zu der Wertschätzung, die der Kunde im Tagesgeschäft erfährt. Zum Autor ISBN Hans Fischer gehört seit 1991 zu den SEMINARE: nach technischer und kaufmännischer Ausbildung 10 Jahre Verkäufer mit mehreren Auszeichnungen, 10 Jahre Mit Produkt-Innovationen Vertriebsmanager in multinationalen Unternehmen. das Geschäft voranzutreiben ist die eine Seite. VDMA Der Verlag Aufbau eines kompetenten Vertriebs insbesondere für das lukrative After-Sales- Business ist jedoch unentbehrlich für ein stabiles Gewinnwachstum. Tragende Säule dieses Geschäftes ist eine stimmige Kommunikation hinsichtlich. Hans Fischer anerkannten Trainern im Bereich des beratungsintensiven Vertriebs. Seine Kunden kommen überwiegend aus der Investitionsgüterindustrie. Er trainiert und coacht Verkäufer, Innendienst- und Servicemitarbeiter, Manager. Vor der Gründung von HANS-FISCHER- Projektmanagement benchmarks for business VDMA Seiten, 48, vf ISBN Ziel der Erhebung war es, mittels einer Kausalanalyse herauszu filtern, inwieweit sich die Nutzung der unterschiedlichen Instrumente des Projektmanagements auf das Ergebnis eines Projektes auswirkt. Aufgrund der kleinen Stichprobe sind die Zahlen zwar nicht für den Maschinen-und Anlagenbau insgesamt repräsentativ, zeigen aber gleichwohl Tendenzen auf, welche Faktoren des Projektmanagements den Projekterfolg stark beeinflussen. Redaktion: Wilhelm Friedrich, Dieter Bromund, Ralf von Breitenbach Hans Fischer Profitables After-Sales-Business für kleine und mittelständische Unternehmen VDMA Hans Fischer Profitables After-Sales-Business für kleine und mittelständische Unternehmen Kunden binden und lukrative Nachfolgegeschäfte generieren / Basics Projekt-Management und Projekt-Controlling im Anlagen- und Systemgeschäft VDMA Seiten, 81,30 VDMA-Mitglieder 65,04 vf ISBN Das Handbuch für alle, die sich mit Aufbau- und Ablauforganisation von Projektgeschäft befassen. Zuständigkeiten und Schnittstellen in den einzelnen Projektphasen werden ausführlich beschrieben. Autoren: N. Hilpert, G. Rademacher, B. Sauter Produktmanagement im Maschinenbau VDMA Seiten, 35, VDMA-Mitglieder 28, vf ISBN Ein VDMA-Arbeitskreis im Landesverband Bayern hat einen Leitfaden entwickelt, der darüber Aufschluss geben soll, wann ein Produktmanagement sinnvoll ist und wie dieses erfolgreich und schnell umgesetzt werden kann, vor allem wie es von der organisatorische Anbindung her, Zuschnitt der Zuständigkeiten und Aufgaben sowie die Qualifikation der zukünftigen Produktmanager im Maschinenbau angegangen werden kann. Redaktion: Wolfgang Lott, Markus Lutz Produktmanagement im Maschinenbau Produktmanager 11

13 Die PIPE-Indikatoren in einer Kennzahlenbox zu beschreiben ist sehr übersichtlich, und es ist gut, sich auf 5-10 relevante Kennzahlen zu konzentrieren. Besonders interessant bei den Indikatoren zu Änderungsmanagement sind die verschiedenen Interpretationsmöglichkeiten... Thomas Vögtle, Leiter Konstruktionsorganisation bei der Maschinenfabrik Berthold Hermle AG vf ISBN Informatik Engineering-Prozesse einheitlich bewerten Änderungen: alle notwendig? Anforderungen: alle bekannt? Daten aktuell? - intern & extern vernetzt? Konfigurationen im Griff? - definiert? Projekte im Plan? - im Budget? vf _PIPE_Umschlag.indd Alle Seiten :17 Verzeichnis 2014/15 Produktinformationen besser strukturieren mit SGML/XML Leitfaden VDMA Seiten, 50,11 VDMA-Mitglieder 40,18 vf ISBN Nutzen: Dieser Leitfaden bietet Unternehmen Hilfestellung bei der Einführung von SGML/XML in der Produktdokumentation. Er richtet sich an Führungskräfte und Verantwortliche in den Bereichen Dokumentation, Konstruktion, Produktion, EDV, Marketing, Vertrieb und Service, die strategische Entscheidungen über die allgemeine Ausrichtung ihres Unternehmens treffen. Der Leitfaden geht nicht auf die Inhalte der Produktdokumentation ein, er befasst sich aus schließlich mit modernen Erstellungssystematiken. Profitcenter Kundendienst Leitfaden für das Servicemanagement VDMA Seiten, 160,50 VDMA-Mitglieder 107, vf ISBN Dieses Handbuch ist eine eine umfassende Materailasammlung für die Geschäftsfeldentwicklung hinsichtlich der betrieblichen Organisation und er Leistungserbringung. ProMiS Projektmanagement für interdisziplinäre Systementwicklungen Leitfaden für die Anwendung von Projektmanagement und Systemspezifikation mit einem Praxishandbuch auf CD-ROM VDMA Seiten inkl. CD-ROM 120, VDMA-Mitglieder 80, vf ISBN Das Ziel des Projekts ProMiS war, Unternehmen, die technische Produkte entwickeln, in denen neben maschinenbaulichen und elektrotechnischen zunehmend auch Softwarebestandteile eine bedeutende Rolle spielen, Methoden und Vorgehensweisen für eine erfolgreiche Durchführung ihrer Entwicklungsprojekte zur Verfügung zu stellen. Process Indicators for Product Engineering (PIPE) - Engineering- Prozesse einheitlich bewerten VDMA Seiten, 35, VDMA-Mitglieder 28, vf ISBN Der Leitfaden zeigt den Weg zu einem des Managements von Änderungen, Anforderungen, Produktkonfiguration, Projektgeschäft und Kollaboration mit Hilfe von betreiblichen Kennzahlen. Mit diesem Modell soll dann das Management von Produktentwicklung und Produktlebenszyklus bewertbar werden. Process Indicators for Product Engineering (PIPE) Rechenbuch der Lebenszykluskosten Ein Leitfaden mit Rechenmodell und Arbeitshilfen VDMA Seiten, 49, VDMA-Mitglieder 39,20 vf ISBN Endlich ein Modell, das branchenübergreifend und über alle Phasen des Produktlebenszyklus des Produktes hinweg auch in der Praxis funktioniert. Damit werden Angebote vergleichbar und Invesitionsentscheidungen auch unter diesem Aspekt solide rechenbar. Autoren: Maximilian Bode, Frank Bünting, Klaus Geißdörfer Ressourcenorientierte Bewertung und Optimierung von Prozessketten VDMA Seiten, 55,00 vf ISBN Da die Produktion direkt an die Ressourcen gekoppelt ist und in starkem Maße durch die Verfügbarkeit und den Preis dieser beeinflusst wird, wird es in Zukunft äußerst wichtig sein, den Einsatz von Ressourcen in der Produktion zu senken und damit die Ressourceneffizienz zu steigern. Um den produzierenden Unternehmen eine Grundlage zu bieten, ihre Prozessketten und Anlagen sowohl unter Energie- als auch Materialeffizienzgesichtspunkten auf Schwachstellen hin zu analysieren, war es erforderlich, eine ganzheitliche Lösung zu entwickeln, mit der zum einen diese Schwachstellen der Prozessketten und Anlagen erkannt und visualisiert, zum anderen die Prozessketten optimiert werden können. Herausgeber: Dieter Kreimeier 12

14 Prozessorientierte Managementsysteme Prozesse richtig definieren, beschreiben und steuern VDMA Seiten, 30, VDMA-Mitglieder 24, vf ISBN Durch den Wegfall des Qualitätskreises ist es notwendig, ein bindendes Glied zwischen den einzelnen Prozessen im Unternehmen zu schaffen. Hierfür eignet sich hervorragend das Konzept der Prozesslandkarte, das Zusammenhänge und Wechselwirkungen im Unternehmen darstellen kann. Dr. Frank Bünting Bestell-Link: Prozesse beschleunigen und gewinnorientiert steuern Empfehlungen zur Unternehmensführung in der Investitionsgüterindustrie VDMA Seiten, 40, VDMA-Mitglieder 32, vf ISBN Die gsamtrentabilität des Unternehmes ist wichtiger als die Scheingenauigkeit des Stückkostenansatzes. Die Gesamtrentabiltät lässt sich aber nur durch eine schlanke und agile Prozsesslandschaft steigern. Wie das funktioniert, beschreibt dieses Buch. Qualitätsmanagement in der Lieferkette Ein Leitfaden mit Phasenmodell und Arbeitshilfen VDMA Seiten, 45, VDMA-Mitglieder 36, vf ISBN Die zunehmende Globalisierung einerseits, die Öffnung bisher nicht oder nur schwer zugänglicher Märkte andererseits und der daraus entstandene Zwang zur verstärkten Kostenreduzierung motiviert immer mehr produzierende Unternehmen dazu, zunehmend im Ausland zu beschaffen. Wenn aber nicht nur Rohstoffe und einfache Teile beschafft werden sollen, zunehmender Komplexität oder umfangreichere Baugruppen angefragt. Die Auswahl, Qualifikation und Betreuung von Lieferanten erfolgt in der Regel nicht nur durch Mitarbeiter des Einkaufs, sondern im Vorfeld von geplanten Beschaffungen auch durch Experten der Entwicklung/Konstruktion, der eigenen Fertigung und der Qualitätssicherung Dabei steht eine partnerschaftliche und auf Langfristigkeit hin ausgelegte Zusammenarbeit mit dem Lieferanten im Vordergrund. Dr. Frank Bünting 8 Schritte zum Aufbau und zur Steuerung einer schlagkräftigen Vertriebsorganisation Wie ein Unternehmen mit einem qualifizierten und motivierten Vertriebsteam erfolgreich im Wettbewerb besteht Ein Handbuch für Unternehmer und Vertriebsleiter in kleinen und mittleren Unternehmen 90 Seiten, 24,80 vf ISBN Regeln für die Gewinnung neuer, in Ihr Unternehmen passender Vertriebsmitarbeiter und für den Aufbau, die Bezahlung und die Steuerung einer Vertriebsorganisation. Die beschriebenen Regeln haben den Vorteil, dass sie sofort umsetzbar sind und auf anerkannter, jahrelanger Erfahrung im Vertriebsbereich basieren. Hans Fischer Service-Chain-Management in der Industrie Ein Leitfaden zur Planung kooperativer, industrieller Dienstleistungen 110 Seiten, 50, vf ISBN Die vorliegende Veröffentlichung unterstützt dabei, aus einer abstrakten Service-Chain-Idee ein umsetzbares Service-Chain-Konzept zu entwickeln. Im Zentrum stehen dabei die planerischen Aufgaben. Durch seine pragmatische Struktur, durch die jeweils zur Verfügung gestellten und erprobten Instrumente sowie durch die begleitenden Fallstudien richtet er sich ausdrücklich an die mittelständische, industrielle Praxis im Maschinenbau. Herausgeber: Oliver Kleine, Robert Schneider Dieses Buch vermittelt Ihnen als Manager oder Eigentümer die wichtigsten 13

15 u_servicemärkte _ 18,5 mm R :11 Uhr Seite 1 p vf ISBN Gunter Lay (Hrsg.) Leitfaden zur Erweiterung des Auslandsangebots produktbegleitender Dienstleistungen Verzeichnis 2014/15 Software-Internationalisierung Aus der Reihe Methoden und Verfahren VDMA Seiten, 48, VDMA-Mitglieder 38,40 vf ISBN Der Leitfaden soll Entwicklungs- und Projektleitern helfen, ihre Entwicklungsprozesse und die Softwarearchitektur so anzupassen, dass die spätere Lokalisierung der Produkte einfach und ökonomisch möglich ist. Servicemärkte im Ausland systematisch erschließen Statistisches Handbuch für den Maschinenbau 2014 VDMA Seiten, 66, VDMA-Mitglieder 39,60 vf ISBN Daten des verarbeitenden Gewerbes und des gesamten Maschinenbaus inklusive Tabellen und Schaubilder, Daten über Produktion, Beschäftigung, Ausfuhr und Einfuhr des Maschinenbaus, gegliedert nach 37 Fachzweigen, sowie internationale Übersichten über Preise, Kosten, Löhne, Produktion, Ausfuhr, Umsatz, Betriebe und Beschäftigte, Branchenstrukturdaten und Lieferverflechtungen. ist schon deutlich schwieriger. Für den Bereich der Werkzeugmaschinen wurden exemplarisch per spektivische Szenarien über die Zukunft der Branche entwickelt. Von diesem Beispiel ausgehend, stellt dieses Buch die Methode und deren Anwendung dar, um so für das eigene Unternehmen Technologieplanung mit Hilfe der Szenario-Technik vorzunehmen. Herausgeber: Jürgen Gausemeier, Steffen Kinkel Teleservice Ein Werkzeug zur Sicherung der Produktion und Minimierung der Kosten für Hersteller, Anwender und Betreiber Leitfaden Wirtschaftlichkeit durch Teleservice 110 Seiten, 45, vf ISBN Nutzen: Das Buch bietet in einem Forschungsprojekt evaluierte Entscheidungsinstrumente für die Beurteilung der Attraktivität von Auslandsmärkten für das Dienstleistungsgeschäft im Maschinenbau. Es führt in vier Schritten zu einer Analyse und abschließenden Bewertung. Herausgeber: Gunter Lay, FHG ISI Servicemärkte im Ausland systematisch erschließen Servicemärkte im Ausland systematisch erschließen Statistisches Handbuch für den Maschinenbau 2014 als Download VDMA , VDMA-Mitglieder 70, Bestell-Link Download: Strategische Technologieplanung mit Zukunfts-Szenarien Methoden, Hilfsmittel, Beispiele VDMA Seiten, 48, vf ISBN Nutzen: Investitionsgüter zu vermarkten steht und fällt mit dem Wohlergehen der Kunden in deren Märkten. Diese Erkenntnis jedoch in quantitative Unternehmensplanung umzusetzen VDMA Seiten, 45, VDMA-Mitglieder 36, vf ISBN Ein Leitfaden zu den technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Kunden und Anbieter von Teleservice. Systematische Entwicklung und Preisbildung für Sachund Dienstleistungsbündel VDMA Seiten, 50, vf ISBN Zu oft werden Dienstleistungen beim gemeinsamen Absatz mit Sachleistungen als Gratisleistungen verschenkt oder deren Ertragspotenziale werden nur unzureichend ausgeschöpft. 14

16 vf ISBN Verzeichnis 2014/15 Zielsetzung von SmartWert war es, Unternehmen der Maschinen- und Anlagenbaubranche durch innovative Konzepte und Vorgehensweisen zu unterstützen, erfolgversprechende Sach- und Dienstleistungsbündel zu konfigurieren und adäquat zu bepreisen. Hierzu wurde ein Vorgehensmodell mitsamt geeigneter Methoden und Werkzeuge erarbeitet. Time-Switch Die irre Zeitreise VDMA Seiten, 10, ISBN Der Jugendroman richtet sich hauptsächlich an Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren. Er soll dieser Lesergruppe am Beispiel von ausgewählten Grundlagentechnologien des Maschinenbaus einen positiven Eindruck der Welt der Technik, vermitteln. Das Buch eignet sich daher unter anderem auch hervorragend als Geschenk zu Firmenveranstaltungen wie beispielsweise dem Girls Day, Tag der offenen Tür etc. Übersetzungsmanagement in der Technischen Dokumentation VDMA Seiten inkl. CD-ROM 40, VDMA-Mitglieder 32, vf ISBN Der vorliegende Leitfaden soll für die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus eine Entscheidungshilfe bei der Einführung eines Übersetzungsmanagements in der Technischen Dokumentation sein. Neben den technischen Möglichkeiten bis hin zum verteilten Arbeiten mittels Internet sind auch die wirtschaftlichen Betrachtungen dargestellt, um schon im Vorfeld der Einführung eines Übersetzungsmanagements objektiv die Kosten und den Nutzen abwägen zu können Variantenmanagement Leitfaden VDMA Seiten, 44, VDMA-Mitglieder 22, vf ISBN Variantenmanagement stellt ein sehr effektives Methodenset zur Planung, Vermeidung, Reduzierung und Beherrschung individueller Produktausführungen dar. Ganzheitlich angewendete und im PLM-Prozess verankerte Methoden eröffnen die Chance, Geschäftspotenziale gezielt zu verbessern. Mit Hilfe dieses Leitfadens können interessierte Unternehmen sich einen ersten Überblick hierzu verschaffen. Beginnend mit der Produkt-Markt-Strategie, über die Produktentwicklung bis hin zur automatisierten Beherrschung von Varianten in komplexen Angebots-, Auftragsbearbeitungs- und Wertschöpfungsprozessen stellt der Leitfaden eine Orientierungshilfe dar. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Leitfadens die Gesamtzusammenhänge besser verstehen zu lernen und eine erste Orientierung zwischen Umsatz und Kosten, zwischen Produktvarianten und innerbetrieblicher Verschwendung durch Prozesskomplexität bzw. Chancen und Risiken zu liefern. Verkäufer zum Erfolg führen Das Handbuch der aktuellen Führungstechniken für Verkaufsleiter in allen Branchen VDMA 2011 Der Verkaufsleiter in kleinen und mittelständischen Unternehmen braucht handfeste Praxistipps, die er im Arbeitsalltag sofort anwenden kann! Dieses Buch vermittelt die wichtigsten Ratschläge und Techniken zum Führen eines Verkaufsteams. 130 Seiten, Der moderne Verkaufsleiter 24,80 ist kein Oberverkäufer mehr Er muss für jeden Mitarbeiter die richtigen Ziele formulieren und kontrollieren. Er muss dem Mitarbeiter die Richtung weisen. Er muss den Mitarbeiter motivieren. einräumen, sich vf aktiv an der Gestaltung zu beteiligen. Er muss planen und dabei dem Mitarbeiter die Gelegenheit Er muss Teamwork erzeugen und damit die Vielzahl der Einzelleistungen zu einer Gesamtleistung im Sinne des Teamzieles koordinieren. Er muss seine Mitarbeiter mit allen Informationen und Arbeitsmitteln versorgen, die für die Erledigung ihrer Aufgaben ISBN relevant sind. Zum Autor Kunden kommen überwiegend aus der Investitionsgüterindustrie. Der Verkaufsleiter Er trainiert und coacht in Verkäufer, klei- Innen- SEMINARE: nach technischer und kaufmännischer Ausbildung 10 Jahre Verkäufer mehreren Auszeichnungen, 10 Jahre nen und mittelständischen Vertriebsmanager in multinationalen Unternehmen braucht Hans Fischer gehört seit 1991 zu den anerkannten Trainern im Bereich des beratungsintensiven Vertriebs. Seine dienst- und Servicemitarbeiter, Manager. Vor der Gründung von HANS-FISCHER- Unternehmen. handfeste Praxistipps, die er im Arbeitsalltag sofort anwenden kann! Dieses Buch vermittelt die wichtigsten Ratschläge und Techniken zum Führen eines Verkaufsteams. Eine Vertriebsmannschaft wird ungesteuert nur einen kleinen Teil der Leistung abliefern, zu der sie als gut funktionierendes Team in der Lage ist. Trotz aller Beteuerungen der Verkäufer, eigenverantwortlich zu handeln, ehrgeizig zu sein und das Beste zu geben, zeigt die Erfahrung, dass das Leistungsvermögen eines Verkaufsteams sehr unterschiedlich verteilt ist. Vorlage Systemspezifikation Aus der Reihe Methoden und Verfahren VDMA Seiten, 28,63 VDMA-Mitglieder 22,91 vf ISBN Die Vorlage Systemspezifikation ist Gerüst und Anleitung zum Verfassen von Spezifikationen kompletter Systeme. Wir meinen Systeme des Maschinenbaus also einschließlich Hardware insbesondere mit einem großen Software-Anteil. Das klassische Pflichtenheft ist mit dieser Systemspezifikation vollständig abgedeckt, im Bereich der Software-Entwicklung geht die VDMA-Vorlage Systemspezifikation wesentlich weiter. Hans Fischer Verkäufer zum Erfolg führen VDMA Hans Fischer Verkäufer zum Erfolg führen Das Handbuch der aktuellen Führungstechniken für Verkaufsleiter in allen Branchen / Basics 15

17 ISBN Verzeichnis 2014/15 Umsatzsteuer in der Europäischen Union VDMA Seiten, 60, vf ISBN Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, dass Umsatzsteuern nicht zu Kosten werden. Für ausgewählte EU-Staaten wird die Rechtslage dargestellt. (Stand 12/2013) Belgien: Martina Gaisbauer Bulgarien: Iliyan Rusanov Deutschland: Ulrich Meißner Estland: Alice Salumets Finnland: Anna Bernitz Frankreich: Pascal Schultze Großbritannien: Andreas Masuch Irland: Sonja Wiesner Italien: Dr. Walter Großmann Lettland: Elīna Putniņa Litauen: Nora Vitkuniene Niederlande: Martina Gaisbauer Österreich: Günther Platzer Polen: Günther Platzer Rumänien: René Schöb Schweden: Sonja Wiesner Slowakei: Anna Fábryová Slowenien: Karmen Demšar Spanien: Lamarque Tschechische Republik: Albrecht Hobe Ungarn: Márta Juhász Unternehmensführung in turbulenten Zeiten Leitfaden für den Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland VDMA Seiten, 48, VDMA-Mitglieder 38,40 vf ISBN Aus Krisen können Unternehmen gestärkt und erfolgreich hervorgehen vorausgesetzt, dass die strategischen Weichen frühzeitig und entsprechend der gegebenen Situation gestellt sind. Erfolgreiche Unternehmensführung in schwierigen Zeiten ist möglich! Vorlage Projekthandbuch Aus der Reihe Methoden und Verfahren VDMA Seiten, 28,63 VDMA-Mitglieder 22,91 vf ISBN Der Zweck dieser Vorlage: Die Vorlage Projekthandbuch ist Gerüst und Anleitung zum Verfassen des Projekthandbuches als wichtiges Dokument zur Projektdurchführung und -begleitung kompletter Systeme. Das Projekthandbuch ist das zentrale Inhaltsverzeichnis für das Projekt. Wachstumsstrategien deutscher Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus in den BRIC-Staaten am Beispiel China VDMA Seiten, 50, vf ISBN Im Zuge der vergangenen Finanz- und Wirtschaftskrise haben sich die BRIC- Staaten Brasilien, Indien, Russland und China von Standorten der kostengünstigen Produktion zu nachfragestarken Absatzmärkten weiterentwickelt. Insbesondere die Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus konnten dabei von dem dortigen Nachfragewachstum profitieren und über steigende Exporte insbesondere nach China schnell zu einem starken Wachstumspfad zurückkehren. Um auch zukünftig auf diesen Märkten eine entscheidende Rolle zu spielen und weiterhin Wachstum generieren zu können, denken viele Unternehmen über den verstärkten Auf- und Ausbau lokaler Organisationseinheiten nach. Welche Strategien dabei verfolgt und wie diese adäquat umgesetzt werden können, ist Gegenstand dieser Gemeinschaftsstudie des Verbandes deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der Unternehmensberatung Horváth und Partners sowie des Strascheg Institute for Innovation and Entrepreneurship der EBS Business School. Wissensmanagement im Service VDMA Seiten, 48, vf ISBN Die versammelten Beispiele sollen zeigen, wie erfolgreiches Wissensmanagement gerade an der erfolgskritischen Schnittstelle zwischen Kundendienst und den anderen Funktionsbereichen eines Unternehmens in der Praxis aussieht. Die Ergebnisse der Umsetzungen zeigen, dass Arbeitsprozesse transparenter und durch Wissensmanagement schneller werden. Die Einarbeitungszeiten sinken, während die Motivation der Mitarbeiter steigt. Kundenportale führen zu einer direkten Kommunikation und helfen Unternehmen, schneller auf die Wünsche der Kunden zu reagieren. In der Folge steigt auch die Zufriedenheit der Kunden. Sie ist, wenn auch nicht auf den Euro genau finanziell messbar, ein wirtschaftlich entscheidender Faktor. Georg Dlugosch Georg Dlugosch Wissensmanagement im Service VDMA Georg Dlugosch Wissensmanagement im Service 16

18 Hörbücher/Hörspiele Der Erfolg Der Gewinner Abenteuer Kommunikation Vom Sprechen und Zuhören VDMA :10 Minuten Spielzeit 19,80 VDMA-Mitglieder 15,84 vf ISBN Hörspiele über das erfolgreiche Verkaufen VDMA Minuten Spielzeit 19,80 VDMA-Mitglieder 15,84 vf Bestell-Link CD: Ein Hörspiel über Total Profit Management VDMA Minuten Spielzeit 19,80 VDMA-Mitglieder 15,84 vf Bestell-Link CD: Bestell-Link CD: Der Auftrag oder wie man Preiszugeständnisse wettmachen kann VDMA Minuten Spielzeit 19,80 VDMA-Mitglieder 15,84 vf ISBN Bestell-Link CD: Die Chance Ein Hörspiel über das Verkaufen von Investitionsgütern VDMA Minuten Spielzeit 19,80 VDMA-Mitglieder 15,84 vf Gutes Geld verdienen VDMA Minuten Spielzeit 1 CD im Digipack 9,80 vf ISBN Hermann-Josef Zoche stellt in diesem Livemitschnitt seines Vortrages einige erfrischende Betrachtungen zu dem mitunter gespannten Verhältnis von Profit und Moral an. Dieses Verhältnis lässt sich durchaus entspannen, wobei beide Seiten zu ihrem Recht kommen. Aus der Perspektive eines katholischen Seelsorgers, der mit dieser Fragestellung schon lange Zeit im Kreise der Wirtschaft unterwegs ist, gelingt es ihm, den befreienden und bereichernden Wert moralischen Handelns pointiert darzustellen. Weder moralinsauer noch langweilig versprochen! Hermann-Josef Zoche Bestell-Link CD: Der Termin Ein Hörspiel über Projektmanagement VDMA Minuten Spielzeit 2 CDs im Digipack 19,80 vf Bestell-Link CD: Handbuch Verkaufserfolg VDMA Minuten Spielzeit 3 CDs im Digipack 24, vf ISBN Stunden Power-Input für Verkäufer! Für den erfahrenen Verkäufer wie für den Einsteiger ist das Handbuch ein Fundgrube für Methoden, die sich bewährt haben. Es ist das gute Verkäufer- Handwerk ohne Guru und ohne das Laufen über glühende Kohlen. Wir haben das Buch nur geringfügig gekürzt. Bestell-Link CD: Bestell-Link CD: 17

19 VDMA Recht Lyoner Straße Frankfurt am Main Internet vf ISBN Recht RA Veronika Häuslschmid von Ditfurth Friedrich Hart-Hönig Klett Kreifels van der Moolen Opitz Oppermann Sedlacek-Dechert Verzeichnis 2014/15 Recht Die Geschäftsführerhaftung ORGALIME General Conditions S 2012 Praktikerkommentar zum FIDIC Yellow Book VDMA Seiten, 49, vf ISBN Das Buch folgt der Gliederung der Vertragsbedingungen und beinhaltet Kommentare für den verhandelnden Nichtjuristen. Es ist der große Wert des vorliegenden Handbuches, dass es genau diesen Bedürfnissen der Praxis Rechnung trägt: Es kommentiert knapp und übersichtlich alle wesentlichen Aspekte der im internationalen Anlagenbau besonders häufig verwendeten Conditions of Contract for Plant and Design Build (sog. Yellow Book). Einbeziehung und Inhaltskontrolle Allgemeiner Geschäftsbedingungen im Export VDMA Seiten, 48, VDMA-Mitglieder 38,40 vf ISBN Die Anforderungen an die rechtswirksame Einbindung und die Gültigkeit von AGB unterscheiden sich je nach Rechtsordnung stark. Das Buch gibt dazu einen Überblick und Praxistipps nach 16 Rechtsordnungen. RA Veronika Häuslschmid RA Veronika Häuslschmid Einbeziehung und Inhaltskontrolle von AGB VDMA Einbeziehung und Inhaltskontrolle Allgemeiner Geschäftsbedingungen im Export Wege zur Risikominimierung VDMA Seiten, 40, VDMA-Mitglieder 32, vf ISBN Die meisten mittelständischen Maschinenbau- Unternehmen sind entweder als GmbH oder GmbH & Co. KG organisiert. Diese Entscheidung wurde bei Gründung der Gesellschaft sicherlich u. a. getroffen, um von der für sie typischen Haftungsbeschränkung zu profitieren. Diese Haftungsbeschränkung erlaubt es einem Geschäftsführer, in gewissem Rahmen wirtschaftliche Risiken einzugehen. Durch Gesetz und Rechtsprechung wurde in den letzten Jahren jedoch der Umfang der Fälle, in denen ein Geschäftsführer auch persönlich haftet, sehr ausgeweitet. Rechtliche Bestimmungen über Produkthaftung in Europa VDMA/ORGALIME Seiten, 31,70 VDMA-Mitglieder 25,36 Deutsch vf Englisch vf Orientierung über die unterschiedliche Handhabung und Ausformung des Produkthaftungsrechtes in den einzelnen Ländern der EU und der EFTA. Recht van der Moolen Die Geschäftsführerhaftung Wege zur Risikominimierung Guide on their use and interpretation ORGALIME Seiten, 56,25 VDMA-Mitglieder 45, vf Erläuterung aller Klauseln der S 2012 durch die Verfasser. Softwarevertragsrecht Aus der Reihe IT und Recht VDMA Seiten, 25, VDMA-Mitglieder 20, vf ISBN Nutzen: Überblick über den Ablauf eines Softwareprojektes aus rechtlicher Sicht Mustersoftwarevertrag als Formulierungshilfe und Checkliste Inhalt: Vorverträge/ Vertraulichkeit und Geheimhaltung Erstellung der Systemspezifikation Der Softwarevertrag: Vorbemerkungen/ Präambel Rechtliche Einordnung von Softwareüberlassungsverträgen Standardsoftware Individualsoftware Leistungsbeschreibung/ Eigenschafts- und Qualitätszusagen Ergänzende Vertragspflichten: 18

20 Rahmenliefervertrag 349x240_Rahmenliefervertrag 349x :30 Seite 1 VDMA Recht Lyoner Straße Frankfurt am Main Internet vf ISBN Recht RA Claus Ullrich 7. neu bearbeitete Auflage VDMA Recht Lyoner Straße Frankfurt am Main Internet vf ISBN Recht RA Claus Ullrich 15. Auflage 2014 vf _Rechtsprechung 2014_Umschlag.indd Alle Seiten :52 Verzeichnis 2014/15 Haftungsbeschränkung Quellcode-Hinterlegung/Escrow-Agreement Abnahme Allgemeine Vorschriften: Dokumentation Vertraulichkeitsund Geheimhaltungsvereinbarung 16 Annullierung und Stornierung durch den Besteller 17 Rechtswahl 18 Gerichtsstand 19 Besonderheiten der Montagebedingungen 20 Besonderheiten der Reparaturbedingungen 21 Einkaufsbedingungen 22 Sonstiges 23 Juristische Literatur zu den VDMA-Geschäftsbedingungen 24 Anhang 25 Stichwortverzeichnis RA Claus Ullrich Vertragsgestaltung im Inland Die VDMA-Geschäftsbedingungen Erläuterungen und Hinweise für die Praxis 7. neu bearbeitete Auflage Rechtsprechung zu dem Recht der Geschäftsbedingungen im Inland VDMA Seiten, 42, VDMA-Mitglieder 33,60 vf ISBN Nutzen: Der Leser soll in die Lage Vertragsgestaltung im Inland Die VDMA-Geschäftsbedingungen Erläuterungen und Hinweise für die Praxis versetzt werden, sich innerhalb kurzer Zeit einen Überblick über vertragsrelevante Kriterien beim Abschluss von Inlandsverträgen zu verschaffen. Inhalt: 1 Einleitung 2 Rechtsgrundlagen 3 Vertragsabschluss 4 Projektierungskosten bei nicht zustande gekommenen Verträgen 5 Rechte an Kostenvoranschlägen, Zeichnungen und anderen Unterlagen 6 Umfang der Lieferung 7 Preis und Zahlungsbedingungen 8 Lieferzeit/Verzug 9 Gefahrübergang, Entgegennahme, Abnahme 10 Eigentumsvorbehalt 11 Haftung für Mängel der Lieferung 12 Folgeschadenhaftung 13 Haftung für Nebenpflichten 14 Verjährung 15 Softwarenutzung RA Claus Ullrich Vertragsgestaltung im Internet VDMA Entscheidungssammlung für den Maschinenbau 15. Auflage VDMA Seiten, 45, VDMA-Mitglieder 36, vf ISBN Nutzen: Entscheidungshilfe zur richtigen Gestaltung, sorgfältigen Überprüfung sowie der ständigen Überwachung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen Zusammenstellung wichtiger Gerichtsentscheidungen für den Maschinenbau Neu: Übersicht über aktuelle AGB-rechtliche Urteile zu Arbeitsverträgen RA Claus Ullrich RA Claus Ullrich Rechtsprechung zu dem Recht der Geschäftsbedingungen im Inland VDMA Rechtsprechung zu dem Recht der Geschäftsbedingungen im Inland Entscheidungssammlung für den Maschinenbau 19

VDMA Verlag. Verzeichnis 2015. Bücher Verträge Lieferbedingungen. www.vdma-verlag.com

VDMA Verlag. Verzeichnis 2015. Bücher Verträge Lieferbedingungen. www.vdma-verlag.com Verzeichnis 2015 Bücher Verträge Lieferbedingungen www.vdma-verlag.com Verzeichnis 2015 Bücher Verträge Lieferbedingungen www.vdmashop.de Inhalt Finanzen und Controlling Erfolgsfaktoren der Best Performance

Mehr

VDMA-Publikationsübersicht 1

VDMA-Publikationsübersicht 1 Trendthemen Industrie 4.0: Revolution, Zukunftsthema oder Hype? 24 Seiten (Sonderdruck VDMA Nachrichten) Bestellung bei: biljana.gabric@vdma.org http://www.plattform-i40.de/ Ansprechpartner: rainer.glatz@vdma.org,

Mehr

Profitables After-Sales-Business für kleine und mittelständische Unternehmen

Profitables After-Sales-Business für kleine und mittelständische Unternehmen Hans Fischer Profitables After-Sales-Business für kleine und mittelständische Unternehmen Kunden binden und lukrative Nachfolgegeschäfte generieren VDMA Verlag / Basics 2010 VDMA Verlag GmbH Lyoner Straße

Mehr

VDMA Leitfaden Produktlebenszyklusmanagement. Vorwort... 4. 1 Einleitung... 5. 2 Begriffsdefinitionen... 6. 3 Phasen des Produktlebenszyklus...

VDMA Leitfaden Produktlebenszyklusmanagement. Vorwort... 4. 1 Einleitung... 5. 2 Begriffsdefinitionen... 6. 3 Phasen des Produktlebenszyklus... 3 Inhalt Vorwort... 4 1 Einleitung... 5 2 Begriffsdefinitionen... 6 3 Phasen des Produktlebenszyklus... 6 4 Prozesse, Methoden, Werkzeuge (PMW)... 8 4.1 PMW-Definition...8 4.2 PMW-Beschreibung...9 4.3

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Mobile Servicewelten im Maschinenbau

Mobile Servicewelten im Maschinenbau Rainer Bamberger; Anne König, Alexander Pflaum (Hrsg.) Mobile Servicewelten im Maschinenbau VDMA Verlag Ergebnisbericht des mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) innerhalb

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozessmanagement Der INTARGIA-Ansatz Whitepaper Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber INTARGIA Managementberatung GmbH Max-Planck-Straße 20 63303 Dreieich Telefon: +49 (0)6103 / 5086-0 Telefax: +49

Mehr

Einführung eines Redaktionssystems für die Technische Dokumentation

Einführung eines Redaktionssystems für die Technische Dokumentation Einführung eines Redaktionssystems für die Technische Dokumentation Leitfaden mit Entscheidungsmatrix Informatik Vorwort Situation Ziel Zielgruppe Auswahl Die Technische Produktdokumentation ist mehr als

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

Optimieren von Requirements Management & Engineering

Optimieren von Requirements Management & Engineering Xpert.press Optimieren von Requirements Management & Engineering Mit dem HOOD Capability Model Bearbeitet von Colin Hood, Rupert Wiebel 1. Auflage 2005. Buch. xii, 245 S. Hardcover ISBN 978 3 540 21178

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter -

Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter - Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter - FOCUS Team KG Besenbruchstraße 16 42285 Wuppertal Tel.: 0202 28394-0

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

Optimierung von Geschäftsprozessen aus der Wissensperspektive GeschäftsProzessOrientiertes Wissensmanagement - GPO-WM / ProWis - Kontakt:

Optimierung von Geschäftsprozessen aus der Wissensperspektive GeschäftsProzessOrientiertes Wissensmanagement - GPO-WM / ProWis - Kontakt: Optimierung von Geschäftsprozessen aus der Wissensperspektive GeschäftsProzessOrientiertes Wissensmanagement - GPO-WM / ProWis - Kontakt: Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen 1 Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Motivation Unter

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit mit Eleven Management Consulting Frankfurt am Main im September 2013 www.eleven-mc.com Unsere Erfahrung zeigt, dass

Mehr

Strategische Vertriebsaufstellung

Strategische Vertriebsaufstellung Strategische Vertriebsaufstellung Steigern Sie Ihren Erfolg auf allen Vertriebskanälen Dr. Kraus & Partner Werner-von-Siemens-Str. 2-6 76646 Bruchsal Tel: 07251-989034 Fax: 07251-989035 vertrieb@krauspartner.de

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn 2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn BPM für den Mittelstand IYOPRO Projekte, Erfahrungsberichte und Trends BPM & Projektmanagement Wie kann BPM in methodisch strukturierten Projekten erfolgreich

Mehr

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung.

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Kennen Sie die wahren Werte Ihres Unternehmens? Im Finanzwesen und dem Controlling Ihres Unternehmens

Mehr

Tagungsband - 6. PLM Future Tagung und zehnjähriges Lehrstuhljubiläum 22. Oktober 2014

Tagungsband - 6. PLM Future Tagung und zehnjähriges Lehrstuhljubiläum 22. Oktober 2014 Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung Prof. Dr.-Ing. Martin Eigner Tagungsband - 6. PLM Future Tagung und zehnjähriges Lehrstuhljubiläum 22. Oktober 2014 Product Lifecycle Management - Integration,

Mehr

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste September 2015 / 1 1. Beratung Management- Systeme Prozess-Management Identifizieren, Gestalten, Dokumentieren, Implementieren, Steuern und Verbessern der Geschäftsprozesse Klarheit über eigene Prozesse

Mehr

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Herausforderung in der Automobilindustrie Rahmenbedingungen Produkt Klimaschutz Normen/ Vorschriften Wettbewerb regionsspezifische

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

Prozess Projekt Produkt

Prozess Projekt Produkt Prozess Projekt Produkt Integratives Prozess-, Projekt- und Produktmanagement Stefan Hagen, startup euregio Management GmbH Einleitung Kontinuierliches organisationales Lernen, Innovationsfähigkeit sowie

Mehr

durchschnittlich 134.000 Euro im Jahr. Topverdiener bei den Spezialisten und Sachbearbeitern sind die Key-Account-Manager mit einer jährlichen

durchschnittlich 134.000 Euro im Jahr. Topverdiener bei den Spezialisten und Sachbearbeitern sind die Key-Account-Manager mit einer jährlichen Pressemitteilung 43.2015 Kienbaum-Studie zur Vergütung in Marketing und Vertrieb Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 3,6 Prozent» Gehälter steigen mit Unternehmensgröße» Außendienstler im Maschinen-

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

Customer COE Best Practices SAP Solution Manager. Topic. Kundenempfehlung: Einführung Prozessmanagement für FB und IT

Customer COE Best Practices SAP Solution Manager. Topic. Kundenempfehlung: Einführung Prozessmanagement für FB und IT Topic Das Prozessmanagement als ganzheitlicher Ansatz zur Identifikation, Gestaltung, Optimierung, Dokumentation und Standardisierung für eine zielorientierte Steuerung von Geschäftsprozessen Customer

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT

PERFORMANCE MANAGEMENT Seminar: Controlling HS Bremerhaven Roman Allenstein und Benno Buhlmann PERFORMANCE MANAGEMENT GLIEDERUNG Was ist das Performance Management Bestandteile und Theorien Aktivitäten im Performance Management

Mehr

Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen

Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen Die Idee Vorgehensweise & Implementierung Ziele definieren Ursache Wirkungskette

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Auswahl mit Solages

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Auswahl mit Solages Das IPML Weiterbildungsprogramm 1 Motivation Mit Solages steht ein leistungsfähiges Werkzeug zur Auswahl und Einführung einer ERP-Lösung im Unternehmen zur Verfügung. Geschäftsprozesse können analysiert

Mehr

Ihr Begleiter auf neuen Wegen

Ihr Begleiter auf neuen Wegen Weiter denken: Flexibler investieren Ihr Begleiter auf neuen Wegen IT-Projektfinanzierung und Leasing = Software-Projekt-Leasing Peter Lehmann 24.09.2007 Deutsche Leasing Gruppe Gründung 1962 als erste

Mehr

Mittelstand International Länderfokus USA & China

Mittelstand International Länderfokus USA & China Mittelstand International Länderfokus USA & China Dirk Müller Michael Starz Gero Weber VBU Verbund Beratender Unternehmer Müller/Starz/Weber 08.2015 Wir müssen dem Markt folgen, denn der Markt folgt uns

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Energiekosten im Griff

Energiekosten im Griff Energiekosten im Griff wie lassen sich Maßnahmen zur Energieeinsparung sinnvoll in die Unternehmensprozesse des Mittelstandes integrieren? Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein März 2013 VDI-Expertenforum

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT ENERGIEEFFIZIENZ DURCH NORMGERECHTES ENERGIEMANAGEMENT (DIN EN ISO 50001)

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT ENERGIEEFFIZIENZ DURCH NORMGERECHTES ENERGIEMANAGEMENT (DIN EN ISO 50001) FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT ENERGIEEFFIZIENZ DURCH NORMGERECHTES ENERGIEMANAGEMENT (DIN EN ISO 50001) DIE HERAUSFORDERUNG Die Energiekosten eines produzierenden Unternehmens machen

Mehr

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über Entwicklung 4.0 Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Betrifft mich Industrie 4.0 schon heute? Es ist noch ein langer Weg bis zur Einführung von Industrie

Mehr

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen Nutzen Sie Ihr Potenzial? In vielen Unternehmen sind historisch gewachsene CAx-Insellösungen

Mehr

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Mit uns auf dem Weg zur Spitze. Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Karl Czerny - Gasse 2/2/32 A - 1200 Wien +43 1 92912 65 7 +43 1 92912 66 office@walter-abel.at www.walter-abel.at 1 Firmenprofil

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, 1. Juli 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck

Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, 1. Juli 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, 1. Juli 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck Freitag, 1. Juli 2011, 9.00 Uhr Design for Six Sigma in der Fahrzeugund

Mehr

_Fact Sheet. Project Health Check. Analyse und nachhaltige Verbesserung der Erfolgsfaktoren für ein effizientes Projektmanagement

_Fact Sheet. Project Health Check. Analyse und nachhaltige Verbesserung der Erfolgsfaktoren für ein effizientes Projektmanagement Fact Sheet Project Health Check Analyse nachhaltige Verbesserung der Erfolgsfaktoren für ein effizientes Projektmanagement Severn Consultancy GmbH, Hansa Haus, Berner Str. 74, 60437 Frankfurt am Main,

Mehr

Artikelserie. Projektmanagement-Office

Artikelserie. Projektmanagement-Office Projektmanagement-Office Projektarbeit ermöglicht die Entwicklung intelligenter, kreativer und vor allem bedarfsgerechter Lösungen, die Unternehmen heute brauchen, um im Wettbewerb zu bestehen. Besonders

Mehr

Definition Prozess. Kennzeichen eines Prozesses

Definition Prozess. Kennzeichen eines Prozesses Definition Prozess! Folge logisch zusammenhängender Aktivitäten zur Erstellung einer Leistung oder Veränderung eines Objektes (Transformation)! definierter Anfang (Auslöser oder Input)! definiertes Ende

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen I N V I TAT I O N Executive Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen 27. August 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen Marketing

Mehr

Geschäftsprozessmanagement. Prof. Dr. Knut Hinkelmann

Geschäftsprozessmanagement. Prof. Dr. Knut Hinkelmann Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozesse im Kontext Alter, Steven: Information Systems The Foundation of E-Business, 4. Auflage, Prentice Hall, New Jersey, 2002 2 Drei Gesichtspunkte auf das Unternehmen

Mehr

Projektmanagement einführen und etablieren

Projektmanagement einführen und etablieren Projektmanagement einführen und etablieren Erfolgreiches und professionelles Projektmanagement zeichnet sich durch eine bewusste und situative Auswahl relevanter Methoden und Strategien aus. Das Unternehmen

Mehr

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Version 1.3 / JUL-2013 Seite 1 / 5 Wittenberger Weg 103 Fon: +49(0)211 / 580 508 28-0 Datenmanagement in Verkehrsunternehmen Die Anforderungen

Mehr

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten management consulting partners Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten MCP Die IT-Spezialisten mit Prozesswissen in der Industrie MCP GmbH www.mc-partners.at Christian Stiefsohn Juli 2014 Das Unternehmen

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

giveme5 ENTWICKLUNG VON KOOPERATIONEN & ZUSAMMENARBEIT INNOVATION TEAM Profitabilität FUTURE MODE OF COOPERATION POTENTIALE HERAUSFORDERUNG

giveme5 ENTWICKLUNG VON KOOPERATIONEN & ZUSAMMENARBEIT INNOVATION TEAM Profitabilität FUTURE MODE OF COOPERATION POTENTIALE HERAUSFORDERUNG TEAM LERNWERKSTATT POTENTIALE giveme5 REIFEGRAD ERHÖHEN ENTWICKLUNG VON KOOPERATIONEN & ZUSAMMENARBEIT Profitabilität FUTURE MODE OF COOPERATION HERAUSFORDERUNG SYNERGIEN INNOVATION KOLLEGIALE BERATUNG

Mehr

Business-Coaching und Strategisches Management Passt das zusammen? Potsdam im Mai 2012 Dr. Petra Kalendruschat

Business-Coaching und Strategisches Management Passt das zusammen? Potsdam im Mai 2012 Dr. Petra Kalendruschat Business-Coaching und Strategisches Management Passt das zusammen? Potsdam im Mai 2012 Agenda Strategisches Management Verschiedene Perspektiven Business-Coaching Versuch einer Annäherung Business-Coaching

Mehr

SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie

SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie Dr. Wolfgang Martin Analyst Dipl.-Wirtsch.-Ing. Julian Eckert Stellv. Leiter Forschungsgruppe IT-Architekturen, FG Multimedia Kommunikation, Technische

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

MMC. Beratung auf Augenhöhe

MMC. Beratung auf Augenhöhe MMC Beratung auf Augenhöhe Erfolgreiches Unternehmertum braucht durchaus auch Entscheidungen aus dem Bauch - jedoch immer flankiert von robusten Steuerungsinstrumenten und umgesetzt in schlanken Prozessen.

Mehr

Grundlagen des CRM. Dr.-Ing. Jubran Rajub

Grundlagen des CRM. Dr.-Ing. Jubran Rajub Grundlagen des CRM Dr.-Ing. Literatur H. Hippner, K. D. Wilde (Hrsg.): Grundlagen des CRM, Konzepte und Gestaltung, Gabler Verlag, Wiesbaden (2007). K.C. Laudon, J.P. Laudon, D. Schoder: "Wirtschaftsinformatik

Mehr

Projektmanagement Aufgabenstellung

Projektmanagement Aufgabenstellung Modulprüfungen SVF-ASFC Ausgabe Herbst 2010 Projektmanagement Aufgabenstellung Dauer der Prüfung: 60 Minuten Erlaubte Hilfsmittel: keine Kleben Sie Ihre Prüfungsmarke hier auf! Punkte: Note: Unterschrift

Mehr

Wissensmanagement, Marketing und Web 2.0 Herausforderungen für mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie

Wissensmanagement, Marketing und Web 2.0 Herausforderungen für mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie Wissensmanagement, Marketing und Web 2.0 Herausforderungen für mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie Vortrag auf der KnowTech 2010 VDMA Verlag GmbH Stefan Prasse 15. September 2010

Mehr

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l VERSTEHEN VERSTEHEN LÖSEN LÖSEN CRM CRM BERATEN BERATEN Unternehmenspro l Unternehmenspro l Inhalt Unternehmensprofil 2 Unternehmenspro l Ökosystem ErfahrungIhres Unternehmens Erfahrung 2 2 CAS Engineering

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement CMC-KOMPASS: CRM Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement 1 CROSSMEDIACONSULTING 18.05.2010 Unser Verständnis von CRM: Customer Relationship Management ist weit mehr als ein IT-Projekt

Mehr

GEWI GmbH & Co. KG. Systematisches Innovationsmanagement in KMU. 18. Innovationstag Mittelstand 30. Juni 2011. Inhalt. GEWI GmbH & Co.

GEWI GmbH & Co. KG. Systematisches Innovationsmanagement in KMU. 18. Innovationstag Mittelstand 30. Juni 2011. Inhalt. GEWI GmbH & Co. Systematisches in KMU 18. Innovationstag Mittelstand 30. Juni 2011 GmbH & Co. KG GmbH & Co. KG 1 Gründung Firmensitz Geschäftsführung Interdisziplinäres Team Geschäftsfelder 1984 als Innovations- und Fördermittelberatung

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter 1 ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Motivation Der Erfolg einer ERP-Einführung hängt in

Mehr

Innovationsmanager (IHK) / Innovationsmanagerin (IHK)

Innovationsmanager (IHK) / Innovationsmanagerin (IHK) 62110F12 Innovationsmanager (IHK) / Innovationsmanagerin (IHK) Ideen erschliessen - Innovationen erfolgreich managen Die wichtigste Stärke, die ein Unternehmen im Wettbewerb hat, ist Innovation. Um die

Mehr

Customer Relationship Management

Customer Relationship Management Customer Relationship Management 2 Customer Relationship Management ist eine Geschäftsstrategie, die den Kunden konsequent in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns stellt. Unternehmensberatung

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern

Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern Mit strategischem Marketing profitabel wachsen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern Strategisches Marketing? Nein danke das brauchen wir nicht! Wir arbeiten schon mit guten Werbeagenturen zusammen! So,

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence TOP Priorität für CIOs? Köln 08. Mai 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence BI TOP Priorität

Mehr

Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling

Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling Themenschwerpunkt Controlling September 2004 Fraunhofer IML bietet Unterstützung bei Systemanalyse und -auswahl Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling Das Controlling hat für die Erfolgskontrolle

Mehr

Toolgestütztes Qualitäts- und Projektmanagement für die Software- Entwicklung

Toolgestütztes Qualitäts- und Projektmanagement für die Software- Entwicklung Expose Forschungsprojekt Toolgestütztes Qualitäts- und Projektmanagement für die Software- Entwicklung Version 1.0 Stand: 13.07.2005 Autor: Florian Fieber Forschungsassistent Dipl.-Inform., M.Sc. Florian

Mehr

Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik Beschaffungslogistik Trends und Handlungsempfehlungen Ralf Grammel Steigender Interregionaler Handel Quelle: 2009; www.bpb.de Entwicklung der Logistik in Europa Und morgen? Ab 1970 Klassische Logistik

Mehr

Grundlagen, Methodik und Einführung eines Obsoleszenzmanagements zur Vermeidung von Risiken und ungeplanten Kosten für Anlagenbetreiber

Grundlagen, Methodik und Einführung eines Obsoleszenzmanagements zur Vermeidung von Risiken und ungeplanten Kosten für Anlagenbetreiber Workshop Fertigungsanlagen: Werte erhalten und zukunftssicher erweitern mit Obsoleszenzmanagement Grundlagen, Methodik und Einführung eines Obsoleszenzmanagements zur Vermeidung von Risiken und ungeplanten

Mehr

Agile Projekte. Bis zu 30% Ergebnisverbesserung mit erfolgsabhängigem Honoraranteil!

Agile Projekte. Bis zu 30% Ergebnisverbesserung mit erfolgsabhängigem Honoraranteil! Agile Projekte Bis zu 30% Ergebnisverbesserung mit erfolgsabhängigem Honoraranteil! von: Mercator-Management GmbH Geschäftsführer: Dr. Rolf Wabner Linderter Weg 18 31832 Springe Fon: 05 045-8191 Fax :

Mehr

Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops

Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops Ein Leitfaden mit Beispielen aus der Praxis DI Peter Hlavac Gründer und Geschäftsführer bei www.jungidee.at office@jungidee.at Wiener Webagentur 2011 von Peter Hlavac

Mehr

Forschungsinstitut für Rationalisierung e.v. an der RWTH Aachen. TPM-Navi. Navigationsdiagramm zur Einführung und Umsetzung von TPM in KMU

Forschungsinstitut für Rationalisierung e.v. an der RWTH Aachen. TPM-Navi. Navigationsdiagramm zur Einführung und Umsetzung von TPM in KMU Forschungsinstitut für Rationalisierung e.v. an der RWTH Aachen Projektsitzung und Umsetzung von TPM in KMU 05. Dezember 2006, im CETPM an der FH Ansbach 1 Willkommen am Forschungsinstitut für Rationalisierung!

Mehr

Verzeichnis der Folien

Verzeichnis der Folien Modul 1: Grundlagen Prozessmanagement Vorwort............................................. 1............................................... 3 1.2 Der Autor............................................ 5

Mehr

Vorstellung des Offertsteller

Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil PROBYT SYSTEMS AG PROBYT SYSTEMS AG agiert als ein unabhängiges und Inhaber geführtes Informatik- und Dienstleistungs-unternehmen, das sich zum Ziel

Mehr

Systemen im Wandel. Autor: Dr. Gerd Frenzen Coromell GmbH Seite 1 von 5

Systemen im Wandel. Autor: Dr. Gerd Frenzen Coromell GmbH Seite 1 von 5 Das Management von Informations- Systemen im Wandel Die Informations-Technologie (IT) war lange Zeit ausschließlich ein Hilfsmittel, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen und Personal einzusparen. Sie hat

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher. Von Produkten und Dienstleistungen zu

Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher. Von Produkten und Dienstleistungen zu Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher (Hrsg.) Innovationsstrategien Von Produkten und Dienstleistungen zu Geschäftsmodellinnovationen A Springer Gabler I Inhaltsverzeichnis I j -y fiaa-' Vorwort der

Mehr

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools Automotive Embedded Software Beratung Entwicklung Tools 2 3 KOMPLEXE PROJEKTE SIND BEI UNS IN GUTEN HÄNDEN. Die F+S GmbH engagiert sich als unabhängiges Unternehmen im Bereich Automotive Embedded Software

Mehr

your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung

your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung Grundstein für die erfolgreiche IT-Governance Ausrichtung der IT an Unternehmenszielen und -prozessen Effektive, effiziente

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

masventa Profil und Portfolio

masventa Profil und Portfolio masventa Profil und Portfolio masventa mehr Business! Projektmanagement & Business Analyse masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel. 02404 91391-0 Fax 02404 91391 31 rainer.wendt@masventa.de

Mehr

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Case Id: 7aca2723-3737-4448-a229-10374ad78489 Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Fields marked with are mandatory. Einleitung Selbständige Handelsvertreter sind Gewerbetreibende,

Mehr

Extended Supply Chain Management by GMP. zuverlässig, flexibel und 100% transparent

Extended Supply Chain Management by GMP. zuverlässig, flexibel und 100% transparent Extended Supply Chain Management by GMP zuverlässig, flexibel und 100% transparent Es funktioniert irgendwie Globale Wertschöpfungsketten, ständig zunehmende Komplexität der Prozesse, fehlende Kooperation

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

«Kraft im Markt entwickeln»

«Kraft im Markt entwickeln» «Kraft im Markt entwickeln» Erarbeitet von Service Management Partners Kraft im Markt entwickeln durch konsequente Ausrichtung Strategie erarbeiten Prozesse dynamisieren Kundenkenntnis vertiefen Mobile

Mehr

Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich?

Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich? Österreichische Vereinigung für Organisation und Management www.oevo.at Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich? Innsbruck, 27. September 2013 Dr. Gerd Nanz Mitglied

Mehr

Globaler Rollout von IT Services

Globaler Rollout von IT Services Globaler Rollout von IT Services Chancen und Herausforderungen aus Kundensicht BITKOM AK Dienstleistungs-Management und -Standards Dr. E. Kern, bitempo GmbH, Düsseldorf bitempo ist fokussiert auf das Thema

Mehr

Swiss Marketing Leadership Studie 2015. Man agement Summary

Swiss Marketing Leadership Studie 2015. Man agement Summary 3 Man agement Summary Marketing ändert sich fundamental und sollte in modernen Unternehmen eine steuernde Funktion in Richtung Kunden- und Marktorientierung einnehmen. Vor diesem Hintergrund entschied

Mehr